The Nizkor Project: Remembering the Holocaust (Shoah)

Shofar FTP Archive File: people/h/hitler.adolf/oss-papers/text/oss-sb-buelow


00010723.GIF

Newsweek: XIII.2.23.

Buelow, Paul: Adolf Hitler und der Bayreuther Kulturkreis 1933. 
--------------------------------------------------------------- 

Aber ich weiche ab vom reinen Thema, denn ich wollte nur von Ihnen 
sprechen. Dass Sie mir Ruhe gaben, liegt sehr viel an Ihrem Auge und 
an Ihren Handgebaerden. Ihr Auge ist gleichsam mit Haenden begabt, es 
erfasst den Menschen und haelt ihn fest, und es ist Ihnen 
eigentuemlich, in jedem Augenblick die Rede an einen Besonderen unter 
Ihren Zuhoerern zu richten; das bemerkte ich als durchaus charakteristisch. 
Und was die Haende anbetrifft, sie sind so ausdrucksvoll in ihren 
Bewegungen, dass sie hierin mit den Augen wetteifern. Solch ein Mann kann 
schon einen armen geplagten Geist Ruhe spenden. 

Ich bin Adolf Hitler zweimal begegnet: das erste Mal war er so freundlich, 
mich am Spaetabend des Bayreuther Deutschen Tages aufzusuchen; das 
zweitemal traf ich ihn am folgenden Morgen in einem groesseren Kreise, 
....in Haus Wahnfried. ausserdem habe ich viel von ihm erzaehlen gehoert.. 
von Menschen, die ich besonders hoch zu schaetzen Veranlassung habe, und 
welche alle weiter treu an ihm hingen; auch sind mir Hitlers Reden in der 
Sammlung von Viktor von Koerber bekannt..... Hitler gehoert zu den 
seltenen Lichtgestalten -- zu den ganz durchsichtigen Menschen, womit 
ich nicht behaupten will, dass man eine ausfuehrliche Kenntnis von ihm 
auf den ersten Blick gewinne, aber man erblickt die Grundpfeiler seines 
Wesens sofort. Er ist eben ein wahrer Volksmensch. Hitler gibt sich ganz 
in jedem Wort, das er spricht, und wenn er spricht, fasst er stets 
irgeneinen der Zuhoerer fest ins Auge. Niemand kann diesem 
faszinierenden Blick widerstehen, diese Gewohnheit gruendet sich offenbar 
auf die Tatsache, dass sich seine Worte immer unmittelbar an das Herz 
wenden und deswegen die Sprache des Auges nicht entbehren koennen; kann 
auch das Auge in jedem Augenblick nur einen einzelnen erfassen, so teilt 
sich doch etwas im Tone mit, das auf alle wirkt -- ein etwas Intimes, zu 
Herzen Gehendes, unmittelbar Wirkendes. Somit waeren wir bei dem 
Hauptorgan dieser Persoenlichkeit angelangtl dem Herzen !... Hitler 
wuerde ich entschieden zu den Herzmenschen rechnen...der Herd worauf die 
Glut sich entfacht...ist das Herz. Das unterscheidet ihn von den meisten 

Buelow, Paul. A.H. und d. Bayreuther Kreis. pp.10,11,12.

00010724.GIF (page 2)

Buelow, Paul: Adolf Hitler und der Bayreuther Kulturkreis 1933.	2.
--------------------------------------------------------------- 

Politikern, er liebt das Volk, er liebt sein deutsches Volk mit 
inbruenstiger Liebesleidenschaft. Hier halten wir an dem 
Mittelpunkt, aus dem seine ganze Politik, seine Wirtschaftslehre, 
seine Gegnerschaft gegen die Juden, sein Kampf gegen die Verrohung der 
Sitten usw. fliessen... ...Antisemitismus: weil er kein 
Phrasendrescher ist, sondern konsequent seine Gedanken zu Ende denkt, 
und furchtlos seinen Folgerungen daraus zieht, erkennt er und verkuendet 
er: man kann sich nicht zugleich zu Jesus bekennen und zu denen, die ihn 
ans Kreuz schlagen. Das ist das Grossartige an Hitler: sein Mut! ... 
Zivilcourage... besitzt er in ueberschwenglischem Maase. In dieser 
Beziehung erinnert er an Luther. Der Mut... kommt ihm... daher, dass es 
ihm heilig ernst um die Sache ist. Hitler spricht kein Wort, um das ihm 
nicht ernst waere. Es findet sich in seinen Reden kein Fuellsel, keine 
Uebergangsphrasen. Weil es ihm ernst um die Sache ist; dies hat aber die 
Folge, dass er als Phantast verschrien wird. Man behauptet, Hitler
waere ein Traeumer, der den Kopf voller Unmoeglichkeiten habe, und doch... 
sagt... ein Historiker von ihm, er sei seit Bismarck der schoepferischste 
Kopf auf dem Gebiet der Staatskunst. "Es ist ihm unmoeglich... den 
todbringenden Einfluss des Judentums auf das Leben des deutschen Volkes 
[unreadable] und nicht danach zu handeln. Erkennt man die Gefahr, so 
muessen schleunigst Massregeln gegen sie ergriffen werden, das sieht 
wohl jeder ein, aber keiner wagt's auszusprechen, keiner wagt... die 
Konsequenzen zu ziehen; keiner ausser Adolf Hitler. 

Buelow, Paul: A.H.u.der Bayreuther Kulturkreis.pp.10,11,12.

Home ·  Site Map ·  What's New? ·  Search Nizkor

© The Nizkor Project, 1991-2012

This site is intended for educational purposes to teach about the Holocaust and to combat hatred. Any statements or excerpts found on this site are for educational purposes only.

As part of these educational purposes, Nizkor may include on this website materials, such as excerpts from the writings of racists and antisemites. Far from approving these writings, Nizkor condemns them and provides them so that its readers can learn the nature and extent of hate and antisemitic discourse. Nizkor urges the readers of these pages to condemn racist and hate speech in all of its forms and manifestations.