The Nizkor Project: Remembering the Holocaust (Shoah)

Shofar FTP Archive File: people/h/hitler.adolf//oss-papers/text/oss-sb-krause


00011244.GIF

Krause, Helene: Des Fuehrers Jugendstaetten.1938. 
------------------------------------------------- 

....eine der ??? Abbildungen des Hakenkreuzes in Oesterreich (stammt) aus 
dem Ahnengau des Fuehrers... In der Studienbibliothek zu Linz befindet sich 
eine Handschrift, auf deren Einbanddeckel ein Hakenkreuz abgebildet ist. 
Dieses stammt aus dem Besitze der Pfarrei St. Oswald an der Y??er und 
duerfte aus dem aufgelassenen Augustiner-Oberherrenstift Waldhausen 
herruehren. Ein anderes der vielen Hakenkreuze in der Ostmark befindet sich 
auf dem Grabstein des Abtes Theodorus Hagen oberhalb der Brunnengrotte 
des Benediktinerstiftes Lambach in Oberoesterreich. Dort soll der Knabe 
zum ersten Mal das Hakenkreuz gesehen habe..... zahlreiche Volksgenossen 
aus dem Altreich pilgern dorthin. 

...hier also lebte Adolf Hitler. Es ist so lieb zu denken, dass der kleine 
Knabe die Wege, die Du jetzt wandelst, mit seinen flinken Beinen 
durchlaufen hat. Hier hat sein froehliches Lachen erklungen -- die 
Wiese war der Schauplatz seiner Knabenschule. Welch herrliche Landschaft 
hat der Knabe -- wohl noch unbewusst -- in sich aufgenommen.........
unser Fuehrer war kein Grossstadtkind. 

....Wenn i gwusst haett, ??? dam Buam wird, haett i ihm ja viel mehr 
Aufmerksamkeit gschenkt.

...ein lieber Bub...voll Uebermut, Leben und lustiger Einfaelle. Damals 
zeigte er eine grosse Liebe zur Schiffahrt.... oft war die Mutter 
bekuemmert, dass ihr Sohn ob des Spieles die Essensstunde vergass. 
Auch das Edelobst des Stiftes mundete dem Knaben sehr, die Patres 
knuepften an diese schwarze Tat allerlei ueble Zukunftsprophezeihungen.... 
in der Schul hat er alles ??? begriffen, lauter Einser. ??? Begabung, im 
Stift war er unter den Saengerknaben, nun ob er heit no singt, woas i 
net... seine Stimme aber hoert man in der ganzen Welt.... 

...der musische kuenstlerische Mensch Adolf Hitler wurde durch die 
reichen Naturschoenheiten.... gefertigt. 

Franz Zoebl ist uebergluecklich, vom Fuehrer eine Aufnahme zu besitzen, 
wie er ihm die Hand drueckt.... seine blauen augen haette ich 
wiedererkannt.. nur ist er viel, viel schoener und lieber als aud den 
Bildern... was ich ihm alles sagen wollte -- und nichts habe ich sagen 
koennen.... 

....eine kleine Gemischtwarenhandlung .... dessen Besitzer, Josef 
Hagmueller.... Butter, Milch, Eier und alles uebrige an die Familie 
Hitler geliefert haette) stets wusste Adolf, was es zu machen gewesen 
waere und zeichnete fuer's Kriegsspiele Plaene, die die Erwachsenen in 
Staunen setzten. Voll Stolz erzaehlt Wilhelm, der Sohn des Kaufmanns, der 
Kostkind bei Frau Hitler war, dass ihm der Reichskanzler bei den Aufgaben 
geholfen und ihm manches erklaert habe. Dafuer bekam Adolf Freikarten fuer 
Theater und nach den Vorstellungen sei tagelang garnichts mit ihm 
anzufangen gewesen. 

Es hat mich mein Vater nur in die Kost der Frau Hitler gegeben, weil es 
dort streng und ordentlich zugegangen ist. 

Zwei Bienenstoecke wurden mir gezeigt, die noch von Vater Hitler stammen 
und betreut und gepflegt werden. Manchmal wird dem Fuehrer Honig von 
seinen Bienen geschickt... Nach dem Tode der Mutter machte Adolf Hitler 
seiner Familie grosse Sorge... Herr Mayer, der Vormund des Fuehrers, 
zeigte mir noch ein Schriftstueck von das Fuehrers Hand von damals. Es ist 
schon recht abgegriffen, denn jeder moechte es nicht nur sehen, sondern 
auch in der Hand halten. 

pp.6.10.11.12.20.21,22.24,2?,2?,30,31,32. 


00011245.GIF (page 2)

Dann allerdings freut man sich, dass auch der Fuehrer, der fuer uns der 
Inbegriff alles Hohen ist, einmal ein richtiger Bub gewesen ist. Hofrat 
Prof. Dr. Huemer (erwaehnt seinen ehemaligen Schueler) ...der unter den 
Schulkameraden immer der Anfuehrer war. Alle Streiche, die die 
vollfuehrten, waren harmloser Natur..... seines hochbegabten Schuelers, 
der allerdings auch damals schon eigene Wege gewandelt war.. Frau Dr. 
Huemer, (Bluetengasse 9, in dem die Mutter gestorben war, zeigt mir 
das historische Fenstwer, hinter dem sich der Fuehrer zu folgenschweren 
Entschluessen durchgerungen hatte. ...Adolf, der die Realschule nicht 
fertigmachen wollte... 

....ins Zimmer des Fuehrers.... Hier hat der Fuehrer gelebt. Einen 
anderen Gedanken kann man in diesem Raum nicht fassen. ??? glueckhaftes 
Geschick, in diesem Zimmer zu wohnen... 

pp.3?,37,38,39,45.

Home ·  Site Map ·  What's New? ·  Search Nizkor

© The Nizkor Project, 1991-2012

This site is intended for educational purposes to teach about the Holocaust and to combat hatred. Any statements or excerpts found on this site are for educational purposes only.

As part of these educational purposes, Nizkor may include on this website materials, such as excerpts from the writings of racists and antisemites. Far from approving these writings, Nizkor condemns them and provides them so that its readers can learn the nature and extent of hate and antisemitic discourse. Nizkor urges the readers of these pages to condemn racist and hate speech in all of its forms and manifestations.