The Nizkor Project: Remembering the Holocaust (Shoah)

Shofar FTP Archive File: people/h/hitler.adolf//oss-papers/text/oss-sb-hoffmann


00011248.GIF

Hoffmann, Heinrich: Hitler, wie ihn keiner kennt. 
------------------------------------------------- 

[ page is mostly unreadable ]

Seine besondere Freude ist seine Bibliothek, die etwa 6000 Baende umfasst, 
die er alle nicht nur durchblaettert, sondern auch gelesen hat. Am 
staerksten sind dieser Buecherei Architektur und Geschichte vertreten. 
Auch auf diesen beiden Gebieten ist Hitler eine unangreifbare Autoritaet. 
Kunst ist ihm Lebensbeduerfnis, vor allem Musik. Sein Wort: Wenn die 
Kuenstler ahnen wuerden, was ich fuer die deutsche Kunst tun werde, 
haette ich unter ihnen keine Gegner, kennzeichnet eine tiefe Absicht zu 
kultureller Tat. 

pp.X-XIV.

00011249.GIF (page 2)

Hoffmann, Heinrich: Hitler, wie ihn keiner kennt.19,22. 
------------------------------------------------------- 

Naive Menschen meinen, Adolf Hitler fuehre ein Leben in Sorglosigkeit und 
Ruhe, mit Achtstundentag und Cafebesuch. Von der ganzen Schwere der 
Buerde, die auf den Schultern dieses Mannes ruht, ahnen die wenigsten etwas. 

Unsere Zeit wird diesen Ueberragenden vielleicht verehren und lieben, aber 
sie wird ihn nicht in seiner grossen Tiefe ermessen koennen. ...Sie soll 
nur immer wieder im Hinschauen auf die gewaltige Persoenlichkeit des 
Fuehrers ehrfuerchtig werden und Gott im Himmel danken, dass er uns auch 
dieses Mal nicht verlassen hat. 

pp.XIV.

Captions for some of the photos:

Die Peitsche: mit grosser Empoerung haben die feindlichen Blaetter 
gemeldet, dass Hitler immer eine Reitpeitsche bei sich fuehrt. In 
Wirklichkeit handelt es sich um eine Hundepeitsche, die der Fuehrer heute 
noch zur Erinnerung an die Zeit traegt, da ihm jede Waffe verboten war. 
Damals war diese Peitsche sein einziger Schutz.... 

Bei Freunden: Grosse Feste liebt der Fuehrer nicht. Im Kreise seiner 
Freunde sucht er Entspannung von schwerer Arbeit. Bei seinem Gaufuehrer 
Roever in Oldenburg. 

Eine photographische Zufaelligkeit wird sum Symbol: Adolf Hitler, der 
angebliche "Ketzer" beim Verlassen der Marienkirche in Bremerhaven. (photo 
taken with the effect, that the cross of the [unreadable] is above his 
head like a halo.) 

pp.1.5.7.

Home ·  Site Map ·  What's New? ·  Search Nizkor

© The Nizkor Project, 1991-2012

This site is intended for educational purposes to teach about the Holocaust and to combat hatred. Any statements or excerpts found on this site are for educational purposes only.

As part of these educational purposes, Nizkor may include on this website materials, such as excerpts from the writings of racists and antisemites. Far from approving these writings, Nizkor condemns them and provides them so that its readers can learn the nature and extent of hate and antisemitic discourse. Nizkor urges the readers of these pages to condemn racist and hate speech in all of its forms and manifestations.