The Nizkor Project: Remembering the Holocaust (Shoah)

Shofar FTP Archive File: people/m/marzahn.norbert/1998/marzahn.9810


file: marzahn.1098


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 01 15:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 01 Oct 1998 15:44:00 +0100
Message-ID: <7203CGw5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71oybo85bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6uu59p$2v0$1@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 48


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
>
> >Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Hallo Jude :
>
> >> >Grmpf.
> >>
> >> >Das Anagramm "Levi ist das lebende, verschleierte, abscheuliche
> >> >Boese ist natuerlich NICHT von den Leviten, sondern von deren
> >> >Gegnern. Die Leviten nehmen natuerlich etwas Nettes wie Levitation
> >> >oder so.
> >>
> >> Also, wer hat nun die Buchstaben so eingerichtet?
>
> >Der Stamm Juda.
>
> Du bist Dir sicher darueber im klaren, dass Du damit implizierst, dass
> der Stamm Juda die Entwicklung der englischen Sprache schon seit
> Tausenden von Jahren steuert und beeinflusst, nur um ein ordentlichen
> Anagramm zu generieren? Wenn das mal keine weitgreifende Verschwoerung
> ist! Dagegen stinken wir Leviten richtig ab.

Ich sagte ja, dass es DIE Verschwoerung gar nicht gibt. Es gibt lediglich  
eine hoehere Ebene oberhalb dessen, was es fuer das Massenbewusstsein  
gibt. Aber auf dieser Ebene herrscht keine Einigkeit und es gibt keine  
"Verschwoerung" Oben gegen Unten. Auf der hoeheren Ebene gibt es  
mindestens zwei Kraefte, obwohl eigentlich drei genannt werden muessten,  
da zwei relativ verbunden sind. Man koennte also von "Verschwoerung" und  
"Gegenverschwoerung" reden. Und das ist auch logisch. Wenn sich irgendwer  
jemals "verschwor", also strategisch mit Konzept und geheimer  
Gruppendefinition und mit Taeuschung und Unterwanderung, Infiltration zu  
arbeiten begann, dann ist es logisch, dass sich eine Gegenkraft derselben  
Mittel bediente, ebenfalls eine Seilschaft bildete, mit Gegentaeuschung  
und Gegeninfiltration arbeitete. Es gibt nicht DIE "Verschwoerung",  
sondern mindestens zwei. Und dies schon aus rein soziologischen Gruenden.

Und die wirklichen Leviten sind letztlich tatsaechlich die, die in die  
eigene Grube fallen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 01 15:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: SATAN
Date: 01 Oct 1998 15:46:00 +0100
Message-ID: <7203CXMabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6uo16o$rau$1@orthanc.reference.com> <71ozOrZqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6uu535$k3o$1@zimt01.dillingen.baynet.de>
Lines: 26


rbensch meinte zum Thema Re: SATAN :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <71ozOrZqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >Die Plattenverbrennungen seitens Kirche hat es ja deshalb mal wirklich
> >gegeben. Oder ist das auch wieder eine Desinformation von
> >Verschwoerern?
>
>
> Soll das jetzt ein Anflug von Humor sein , oder ist das jetzt ernst
> gemeint ???

Was soll ernst gemeint oder aber Humor sein?

Dass mit den Plattenverbrennungen wegen satanistischen Rueckwaertstexten,  
oder das mit der Desinformation?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 01 15:56:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Galinski-Grab geschaendet
Date: 01 Oct 1998 15:56:00 +0100
Message-ID: <7203ClvqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <71oxuON5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6ustve$a54$1@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> <6uug3r$5s3$1@stuttgart.shuttle.de>
Lines: 37


meikel.katzengreis meinte zum Thema Re: Galinski-Grab geschaendet :

> Edwin Guenthner schrieb in Nachricht
> <6ustve$a54$1@nz12.rz.uni-karlsruhe.de>...
> >Carla Schneider  wrote:
> >
> >> Zur DDR Zeit gab es in der BRD mehrfach Schaendungen
> >> von Juedischen Friedhoefen durch von der Stasi
> >> bezahlte Agenten um in der BRD Unfrieden zu stiften.
> >
> >Belege?

Belegt ist seitens der Gauck-Behoerde, dass ein Schreiben aus den 60ern,  
hinter welchem man damals westdeutsche "Nazis" vermutete, in Wirklichkeit  
von der Stasi an viele westdeutsche Juden geschickt wurde. Anfangstext:

   Jude! Was Kamerad Eichmann begonnen hat, werden wir vollenden!

Insbesondere fuer "Linksradikale" war natuerlich "klar", dass das von  
"Nazis" stammen muesse. Und dass das fuer "Linksradikale" klar sein  
wuerde, das dachte sich die Stasi wohl auch ...

Wer sagt denn, dass die nicht durchaus clever waren?

Oder sind ...

Insbesondere bei provoaktiven Vorfaellen sollte immer auch gefragt werden:  
Wem nuetzt das? Es hat naemlich eine gewisse Logik, dass man fuer die  
Nachrichten sorgt, die einem von Nutzen sind.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 01 20:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nosti
Date: 01 Oct 1998 20:21:00 +0100
Message-ID: <7203TJVabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71ozOXCqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <722IL$8fzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 96


packbart meinte zum Thema Re: Nosti :

> > Fuers Erste ist die Hauptfunktion m.E. nur eine Botschaft,
> > naemlich die, dass es eine eingreifende Zukunft gibt und dass Zukunft
> > unabaenderlich so kommt, wie sie ja bereits ist.
>
> Wenn eine Zukunft eingreift und die Vergangenheit ändert, ändert sie
> damit die Zukunft der Vergangenheit und hat somit nicht mehr die
> Kontrolle, einzugreifen. Was du erzählst ist Humbug, in de.rec.sf
> würdest du dafür gesteinigt und geplonkt.

Und wenn eine Zukunft eingreift, und damit die Vergangenheit NICHT  
aendert, sondern ERFUELLT - dann bleibt die Zukunft genau deshalb so wie  
sie ist.

Angenommen: Eingriff aus 3000 in 2000 ---> Ereignis X + Ereigniskette ab  
2000.

Nun kommen wir ins Jahr 3000.

Es ergibt sich, dass der Eingriff in 2000 nicht vorgenommen wird. Folge:  
Ereignis X + Kette gehoeren "NICHT MEHR" zur Vergangenheit ---> Die  
Vergangenheit wurde durch den Nichteingriff veraendert ----> Die Zukunft  
koennte nicht dieselbe sein.

Es gab in einem solchen Fall nie ein "urspruengliches" Jahr 2000 OHNE den  
Eingriff aus 3000.

Zu beachten ist die Kausalitaet. Aus Sicht der Zeitreisenden 3000 gilt ja,  
dass ihre Wirkung in 2000 Folge des Aufbruchs, Entschlusses in 3000 ist.  
Diese kausalitaet kann nicht verloren gehen. Aus unserer Sicht "fliesst  
die Kausalitaet rueckwaerts" und manch einer mag Probleme damit haben,  
aber aus Sicht der Zeitreisenden gibt es eine ganz normale  
Vorwaertskausalitaet.

Wenn es also einen Vergangenheitseingriff gibt, dann MUSS diese  
Vergangenheit zu der Zukunft werden, aus der heraus dieser Eingriff  
verursacht wird, denn beide "Punkte" sind direkt und in einem Zeitverlauf  
verbunden. Aus Sicht der Zeitreisenden ist die Verbindung kurz, die  
Strecke minimal, Ursache und Wirkung sind unmittelbar verknuepft. Nur aus  
unserer Sicht ist ein langer Weg dazwischen.

Das ist als Gesetz zu betrachten. Alle Ueberlegungen muessen mit diesem  
Gesetz in Einklang stehen. Ueberlegungen, die das nicht tun, sind falsch.

Und, wichtig fuer das noetige Denken:

Entscheidend ist ALLEIN DAS, was TATSAECHLICH geschah, geschieht und  
geschehen wird.

Voellig unerheblich ist hingegen, was geschehen KOENNTE.

Paradoxien werden stets ueber KOENNTE-Gedanken entwickelt.


Aber noch niemand wurde von einem Stein erschlagen, der fallen KOENNTE,  
sondern nur von einem, der es auch tatsaechlich tat.


Mit derselben Logik wird klar, dass es da, wo eine Einwirkung aus einer  
Zukunft NICHT geschah/geschieht, auch keine Zukunft geben wird, die dann  
doch eine Einwirkung vornimmt.


Wenn jemand mit dem Willen zeitreist, die Vergangenheit aendern zu wollen  
und auch zur Wirkung kommt, dann tut er das ohne zu wissen, dass seine  
VERMEINTLICHE Aenderung gar keine Aenderung ist, und dass sein  
Aenderungswille eine notwendige spaetere Ursache fuer eine Wirkung ist,  
die bereits zur unveraenderlichen Vergangenheit gehoert. Daher werden die  
"Zeitwaechter" den Moechtegern-Aenderer auch nicht behindern. Zunaechst.

  Daniel 7,25 Er wird den Höchsten lästern und die Heiligen des Höchsten
  vernichten und wird sich unterstehen, Festzeiten und Gesetz zu ändern.
  Sie werden in seine Hand gegeben werden eine Zeit und zwei Zeiten und
  eine halbe Zeit.

  Offb 10,5 Und der Engel, den ich stehen sah auf dem Meer und auf der
  Erde, hob seine rechte Hand auf zum Himmel und schwor bei dem, der da
  lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, der den Himmel geschaffen hat und was
  darin ist, und die Erde und was darin ist, und das Meer und was darin
  ist: Es soll hinfort keine Zeit mehr sein, sondern in den Tagen, wenn
  der siebente Engel seine Stimme erheben und seine Posaune blasen wird,
  dann ist vollendet das Geheimnis Gottes, wie er es verkündigt hat seinen
  Knechten, den Propheten.

Was also ist das Geheimnis?





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 01 22:24:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Zeitreisen und Goetter
Date: 01 Oct 1998 22:24:00 +0100
Message-ID: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
Lines: 59


Dirk.Moebius meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn writes:
>
> > Wer zuerst eine Zeitmaschine entwickelte, muss deshalb noch lange
> > nicht die Zukunft gewonnen haben. Vielleicht konnte er aber schon
> > feststellen, dass er eben KEINE Zukunft hat und versuchte deshalb, die
> > Vergangenheit zu aendern um in eine andere Zukunft zu kommen.
>
> Nochmal sachlich (soweit das hier überhaupt möglich ist):
> Selbst wenn es die Möglichkeit gäbe...
> Aus der Zukunft zu kommen, um hier an Parametern zu drehen, setzt
> voraus, daß man weiß, was verhindert werden soll.

Und wenn es am Wissen fehlt?

Eine Kurzgeschichte:

- 5000: Zukuenftige kommen an und sagen, sie seien Goetter von fernen       
        Sternen. Religion entsteht. Die Zukuenftigen machen eine moderne
        Fruehvergangenheit, von der sie glauben, dass das eine
        Veraenderung waere, die zu einer anderen Zukunft fuehrt, in der
        sie nicht verlieren.

- 4800: Andere Zukuenftige (spaetere) kommen an und beenden die moderne
        Fruehvergangenheit.

danach: Die Erinnerung an das Konkrete verblasst, uebrig bleibt der Glaube
        an Goetter und Rituale. Die Zukuenftigen liessen sich z.B. gern
        bekoestigen. Uebrig blieb ein Opfern mit Opfern, die niemand mehr
        ass.

weiter: Die Zeit nimmt ihren Lauf. Die Zeitreise wird erfunden. Die
        Erfinder sehen in der nahen Zukunft das Ende fuer ihre "Partei".
        Sie beschliessen, die Vergangenheit zu veraendern, damit es nicht
        zu dieser Zukunft kommen moege. Sie gehen ins Jahr -5000 und
        erzaehlen, dass sie von fernen Sternen kommen und Goetter sind.

noch
spaeter:Jene Partei hat ja nichts geaendert und verliert. Die andere
        Partei wird zeitreisend. Sie will NICHTS aendern und tut in der
        Vergangenheit genau das, was in der Vergangenheit durch eine
        Zukunft veranlasst wurde. Taete sie das nicht, so ergaebe sich
        eine Aenderung.

> Wenn man es
> verhindert, passiert es nicht und man hat in der Zukunft keinen Grund,
> einzugreifen, weil es ja gar nciht passiert ist. Und das ist nicht das
> einzige theoretische Paradoxon, das bei Zeitreisen auftritt.

Also kann es nicht so sein.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 01 22:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 01 Oct 1998 22:27:00 +0100
Message-ID: <7203i58qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <71oycyC5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 28


robin meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> Im Artikel <71oycyC5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> schrieb Norbert Marzahn:
> >
> > kolthoff meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :
> > > >Ersten weiss der Stamm Levi auch ohne mich, woher der Name Marzahn
> > > >stammt,
> > >
> > > Falls dieser "Stamm" hier mitliest, bitte ich um entsprechende
> > > Bestätigung.
> >
> > Oh, ein paar Moechtegern-Leviten werden sich schon melden.
>
> Du schreibst doch immer von Juden und Nennjuden.
> Nun von Möchtegern-Leviten. Gibt es dort auch die Differenzierung nach
> "echten" Leviten und solchen, die sich dafür ausgeben, in Wahrheit
> jedoch auch z.B. Franziskaner, Judäer oder Buddhisten sein könnten ?

Nein. Moechtegern-Leviten sind nichts weiter, als Spinner, die erzaehlen,  
dass sie Leviten seien. Ganz einfach.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 20:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 02 Oct 1998 20:47:00 +0100
Message-ID: <72465G3abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71p1kKmqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36188e24.28737507@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 67


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 30 Sep 1998 20:22:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71p1kKmqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
>
> [...]
>
>
>
> >Ich weiss nicht, weshalb Sie nun Drosnin thematisieren. Fuer mich ist
> >er unwichtig. Mich interessiert der Bibelcode, also das, worum es geht.
> >Sie finden offenbar Drosnin aeusserst interessant. Es sieht so aus, als
> >ob wir da unterschiedliche Themen haetten.
>
>
> Das, was du über den Bibelcode weißt, weißt du aus Drosnins Buch.
> Deshalb ist die Frage, ob man Drosnins Aussagen trauen kann, von
> entscheidender Bedeutung.

Seine Aussagen, Bewertungen, sind seine Sache. Man kann sich ihm da  
anschliessen, oder nicht. Das, worum es geht, das ist der CODE an sich.

Das ist so, wie z.B. bei Gesetzeskommentaren. Das Gesetz hat seinen  
eindeutigen Wortlaut, aber die Kommentatoren kommen zu unterschiedlichen  
Einschaetzungen hinsichtlich der richtigen Anwendung.

Hier sind die Meinungen natuerlich krasser, denn es geht bis zu der Frage,  
ob der Code existiert, oder nicht.

> Nicht der Autor ist das Thema, sondern die Frage, ob man ihm das
> glauben kann, was er in seinem Buch schreibt, zumal sich mehrere
> Wissenschaftler, auf die er sich beruft, von seinem System distanziert
> haben.

Es ist nicht "sein System". Er hat lediglich veroeffentlicht und etwas  
kommentiert. Lesen Sie das Buch erstmal, dann stellen Sie fest, dass  
Drosnin absolut kein System hat, sondern nur berichtet.

> Das ist einer der Punkte, auf die du überhaupt noch nicht eingegangen
> bist. Ist es dir unangenehm, darüber zu reden, daß Drosnin nach
> Auskunft eines Wissenschaftlers unwissenschaftlich gearbeitet hat?

Mir ist gar nichts unangenehm. Dass da unter Wissenschaftlern gestritten  
wird, ob diese Code-Aussagen nun Zufall sein koennten oder nicht, ist  
bekannt. Aber was kuemmert mich das? Ich bin in der Lage, selbst zu  
entscheiden.

> Ich habe dazu ein paar Informationen zusammengestellt:
>
>   http://pweb.uunet.de/transerve.en/bibel/bibelcode.htm

Es ist uebrigens in hoechstem Masse erstaunlich, dass Sie, der Sie sich  
eigentlich auf Verschleierung des Voelkermordes und Verschleierung des  
Satanismus ueber dem Nationalsozialismus spezialisiert zu haben schienen,  
sich ueberhaupt des Themas Bibelcode "annehmen". Allein dies ist eine  
interessante Unterstreichung seiner Bedeutung. Nun gut, dann wissen wir  
also beide, wie wesentlich diese Angelegenheit ist.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 20:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 02 Oct 1998 20:53:00 +0100
Message-ID: <72465lTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71p1lNPabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36136FFF.CE6183E9@T-Online.de>
Lines: 55


MBanck meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn schrieb:
> -
> - d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :
> -
> - > > Das hieße doch, daß die Leviten die Zeitmaschine haben! Ja aber,
> da
> - > > nn
> - > > haben sie in der Zukunft doch schon gewonnen und es ist sinnlos
> noch
> - > > gegen sie
> - > > ukämpfen!«
> - >
> - > Herr Marzahn, ihr Auftritt! Was haben Sie zu dieser boesartigen
> - > Unterstellung zu sagen?
> -
> - Nun ja. Wenn jemand sagen wir mal von 1944 bis 1945
>
> [ganz unschuldig...]
> wieso eigentlich gerade '44/45?

So als Beispiel. Aus dieser Zeit gibt es ja die ersten "Geruechte" ueber  
entsprechende Experimente. Fuer die Logik kommt es aber hier nicht darauf  
an, wann das erste Zeittor geoeffnet wurde.


>
> - ein funktionierendes
> - Zeittor hat und meint, er koenne da nun alles machen, dann koennte er
> - erst al feststellen, dass er in der Zukunft schlecht landen kann und
> - auch schon erwartet wird - weil man die Abfluege seit 44/45 kennt.
>
> nana, man sollte ja meinen, daß das nicht auf dem oktoberfest passieren
> würde. ein bischen geheimhaltung würde der sache schon guttun... .und
> schließlich könnte man ja  nach einer wichtigen änderung der vergangen-
> heit (versucht aber lieber nicht die juden davon abzuhalten, jesus
> "hinzurichten" ;-) ) die zeitmaschine, die pläne und alle daran betei-
> ligten wissenschaftler vernichten.

Nichts, was geschah und geschieht, kann je wieder rueckgaengig gemacht  
werden, denn was verhindert wurde, das ist auch nie geschehen. Und was  
geschehen ist, das wurde und wird nie verhindert.

> ich halte mich da an 'hitchhikers guide to the galaxy':
>
> 'you can't change history, it just fits together like a jigsaw'



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 20:56:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 02 Oct 1998 20:56:00 +0100
Message-ID: <72466XJabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71ozrPzabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 30


Dirk.Moebius meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
> > Dirk.Moebius meinte zum Thema Re: Hallo Jude :
> > > Ebenso ist es kein Zufall, daß die arabischen Zahlen 1, 10, 100,
> > > 1000 zusammen 1111 ergeben (böse Zungen könnten behaupten, daß das
> > > der tiefere Sinn von Mathematik sei, zu berechenbaren Ergebnissen zu
> > > kommen), das lateinische Zahlensystem basierte aber auf (einer Hand
> > > und zwei Händen) 5 und 10
> >
> > es geht hier etwas genauer formuliert um die ersten 6 Zahlzeichen. 1,
> > 10, 100 und 1000 besteht nur aus insgesamt zwei Zahlzeichen. Die
> > ersten sechs Gobar-Zahlzeichen noch ohne spaetere Null sind
> > 1,2,3,4,5,6. Das waere der Vergleich. Ergaebe 654321. Und nun?
> Du sprachst vom Lateinischen, ich auch...
> die ersten sechs zeichen in jedem Zahlensystem ergeben 654321,
> das  ist ein einfaches Beispiel vom Z ä  h   l    e     n

Nein. Die ersten sechs Zahlzeichen im roemischen Zahlensystem sind DCLXVI  
und das ergibt 666, nicht 654.321. Ich mag mich jetzt nicht der Muehe  
unterziehen, 654.321 in roemischen Zahlen darzustellen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 21:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 02 Oct 1998 21:00:00 +0100
Message-ID: <72466ms5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71oxqd0qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3613AF59.121B@hotmail.com>
Lines: 36


weta1 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn wrote:
> > Und: DCLXVI = 666. LXVI = 66. VI = 6. Die erste satanische
> > Kriegsrakete hiess also nach aussen hin "Vergeltungswaffe 1" und der
> > Grund fuer diese bescheuerte Bezeichnung war der kultische Hintersinn,
> > in dem diese Rakete ganz einfach SECHS hiess. Benannt zu Ehren Ihres
> > "Herrn" Satan, bzw. Seth.
> >
>
> Dazu muss man erwaehnen dass die V1 keine Rakete war sondern ein
> unbemanntes
> Flugzeug was nach kurzer zeit unwirksam wurde, da es die Englaender
> durch
> Radar orten und leicht abschiessen konnten.
>
> Die V2 war eine  ballistische Rakete gegen die es keine Abwehr gab,
> ausser dass den Deutschen falsche Einschlagorte zugespielt wurden damit
> sie den Kurs aenderten.

Der Uebergang zwischen unbemanntem Flugzeug und Rakete ist fliessend. Die  
V1 wird allgemein als erste moderne Kriegsrakete angesehen.  
Startvorrichtung. Flug, Einschlag. Unter einem Flugzeug versteht man in  
der Regel ein Flugobjekt, dass startet und landet, aber nicht fuer den  
Einschlag hergestellt wurde.

Ich habe aber wirklich wenig Interesse daran, darueber zu streiten, ob die  
V1 nun eine Rakete oder ein Flugzeug war.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 21:05:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 02 Oct 1998 21:05:00 +0100
Message-ID: <72467fL5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <71p1mpsabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36198e5e.28794989@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 50


jlangowski meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> On 30 Sep 1998 21:15:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71p1mpsabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >
> >jlangowski meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :
>
> [Norbert Marzahns Behauptungen über Goldhagen:]
>
> >> Dann nenne doch einfach die Message-IDs, Datum, Usenet-Gruppe,
> >> Subject und so weiter, damit ich das finden kann.
> >
> >Suchen Sie doch. Warum soll ich mir fuer Sie diese Muehe machen? habe
> >ich Sie als irgendwie kompetent akzeptiert? Wenn ja, dann war das nur
> >ein Scherz.
>
>
> Ich habe gesucht und nichts gefunden. Deshalb frage ich.

Sie finden ja nur, was Ihnen gerade in die Propagandalinie passt.

> Du kannst offenbar deine Behauptung, daß Goldhagen über die
> verwendeten Quellen genauso gelogen hätte wie Walendy, nicht beweisen.

Oh doch. Und ich tat es. Sie haben es nur "vergessen".

> Du weißt das und möchtest dich jetzt verdrücken.

Nein. Ich habe aber kein grosses Interesse an diesen Endlosschleifen mit  
Ihnen und es erscheint ueberfluessig, Ihnen soviel Aufmerksamkeit zu  
widmen. Wenn ich jetzt wiederhole, dann haben sie es in wenigen Wochen eh  
wieder "vergessen".

Das wurde nun oft genug vorgefuehrt. Vielleicht ein andermal.

> Bei nächster Gelegenheit wirst du dann erneut Walendy verteidigen,
> obwohl du mit Hitler und denen, die ihn entlasten wollen (wie Walendy)
> angeblich nichts zu tun hast.

Sie entlasten Ihn doch auch, nur anders als Walendy. Trotzdem soll ich  
mich immer um Sie kuemmern.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 21:15:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 02 Oct 1998 21:15:00 +0100
Message-ID: <72467suLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71p1mY55bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361a8e82.28830953@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 82


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> >Sie haben behauptet, dass ich es 1996 so gesehen haette (alle) und ich
> >hatte Ihnen das geglaubt. Schliesslich habe ich selbst NICHT alle meine
> >Texte seit 1996 intensiv nachstudiert. Und nun stellt sich also heraus,
> >dass Sie gelogen hatten.
>
>
> Dann schauen wir uns mal an, wo ich gelogen und behauptet haben soll.
>
> Ich kopiere hier das entscheidende Stück aus dem Artikel von Norbert
> Marzahn herein. Der zitierte Text ist von mir; ich gebe das hier exakt
> in der Form wieder, wie Norbert Marzahn mich zitiert hat (bis auf die
> Formatierung)[1]. Ich setze absichtlich im Abschnitt davor mitten im
> Satz an, um zu zeigen, worauf Norbert Marzahn sich da bezogen hat. Es
> sah so aus:
>
>
> 	(...)
> 	Obermacht und das Bindeglied, das waren die Leviten selbst.
>
> 	> schon genauso benutzt wie heute. Du hast damals
> 	> etwas über angebliche
> 	> Kriegserklärungen der Juden gegen Deutschland gesagt,
> 	> und das hast du
> 	> erst vor ein paar Tagen hier wiederholt.
>
> 	Ganz und gar nicht. Damals (1996) hatte ich diese
> 	Kriegserklaerung von 1933 noch genauso begriffen, wie
> 	sie begriffen werden sollte. Das heisst, dass ich die
> 	Kriegshetze als Willen DER Juden allgemein annahm. Und
> 	das ist genau das, was diese Provokationsaktion
> 	provozieren sollte.
>
> 	Date: Sat, 13 Jun 98
> 	Message-ID: <6vlpz5AJ-ZB@nm01.bbrandes.in-brb.de>
>
> Es kann nicht die Rede davon sein, daß Norbert Marzahn mir an dieser
> Stelle irgend etwas "geglaubt" hat.


Vielen Dank. Ihr Zitat zeigt, dass SIE mir in den Mund legten, dass ich  
1996 an eine Kriegserklaerung DER Juden geglaubt haette, so wie es im  
Daily Express vom 24.3.33 gedruckt wurde. Und es waere moeglich gewesen,  
dass ich das damals zunaechst so wie gedruckt akzeptierte.

Ihr Satz:

 "Du hast damals etwas ueber die angebliche Kriegserklaerungen DER
 Juden gegen Deutschland gesagt ..."

Nun beweisen Sie selbst, dass Sie da gelogen hatten und fischen Aussagen  
aus 1996 von mir hervor, nach denen ich schon damals nur eine radikale  
Minderheit fuer verantwortlich hielt, nicht jedoch DIE Juden allgemein.

> Wir haben also nach wie vor eine Aussage aus der jüngsten Zeit, in der
> Norbert Marzahn behauptet, er hätte 1996 alle Juden als Kriegshetzer
> betrachtet, und eine Aussage von 1996, in der er behauptet hat, nur
> eine kleine Elite zu meinen.

Nein. Die Aussage bezueglich aller Juden legten Sie mir in den Mund und  
ich pruefte das nicht in den Texten von 1996 nach. Und dann zeigte sich,  
dass SIE da gelogen hatten, da Sie das Gegenteil aus 1996 praesentierten,  
also wussten Sie das sicher auch, bevor Sie mir anderes andichteten.

> Daraus geht hervor, daß er damals gelogen hat.

Diese Schlussfolgerung ist bemerkenswert amuesant.

> [1] Der Artikel, auf den Norbert Marzahn sich
> 	hier bezieht, in voller Länge:
>     http://pweb.uunet.de/transerve.en/2jahre/2jahre.htm

Und das ist nicht minder amuesant. Vor allem, weil Sie die Wirkung ganz  
falsch einschaetzen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 22:19:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: SATAN
Date: 02 Oct 1998 22:19:00 +0100
Message-ID: <7247bD8abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6uo16o$rau$1@orthanc.reference.com> <7203CXMabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <726LoJYQzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 30


packbart meinte zum Thema Re: SATAN :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <7203CXMabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > > >Die Plattenverbrennungen seitens Kirche hat es ja deshalb mal
> > > >wirklich gegeben. Oder ist das auch wieder eine Desinformation
> > > >von Verschwoerern?
> > > Soll das jetzt ein Anflug von Humor sein , oder ist das jetzt
> > > ernst gemeint ???
> > Was soll ernst gemeint oder aber Humor sein?
> >
> > Dass mit den Plattenverbrennungen wegen satanistischen
> > Rueckwaertstexten, oder das mit der Desinformation?
>
> Das mit der Desinformation.

Nein, das war kein Humor. Es ist doch so, dass so ziemlich alles  
bestritten wird, zu bald jeder Information kommt die Information, dass sie  
eine Desinformation sei. Und ich hatte ab und zu von diesen  
Plattenverbrennungen gehoert und nehme an, dass es sie gab. Doch rein  
theoretisch .... das ist wie mit den UFO-Berichten.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 22:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 02 Oct 1998 22:20:00 +0100
Message-ID: <7247bGM5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>  <726JvfaQzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 24


packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Dirk Moebius (Dirk.Moebius) schrieb in
> :
>
> > Und das ist nicht das einzige theoretische Paradoxon, das bei
> > Zeitreisen auftritt.
>
> Du vergisst Norbert Harry Marzahns Zeitkreislogik!
> Soll heissen: Heute steht es dort _so_, weil es von der Zukunft aus
> geändert wurde, _aber_ (und das ist jetzt ganz wichtig!) es wird erst
> dann geändert, wenn es geschrieben wird und ändert somit eine

Du hast es nicht so verstanden, wie ich es meine. Denn haettest Du es so  
verstanden, dann wuerdest Du nicht von Aenderung reden, da es in meinem  
Verstaendnis keine Aenderung gibt.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 22:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 02 Oct 1998 22:42:00 +0100
Message-ID: <7247be1abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6uqr94$u9g$7@news.online.de> <726JzQaAzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 85


packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Michael Briel (1031-614) schrieb in <6uqr94$u9g$7@news.online.de>:
>
> > Das hieße doch, daß die Leviten die Zeitmaschine haben! Ja aber,
> > dann haben sie in der Zukunft doch schon gewonnen und es ist
> > sinnlos noch gegen sie ukämpfen!
>
> Du hast in etwa die Logik Norberts Weltanschauung auf den Punkt
> gebracht. Es haben (hatten werden gehabt haben) _beide_ Zeitmaschinen.
> Zum einen hatte Hitler in seinem Bunker ein Zeittor, durch das er die
> Vergangenheit oder die Zukunft oder Wasauchimmer änderte und zum anderen
> hatten (werden gehabt haben werden tun) Die Guten [tm] eine
> Zeitmaschine, mit der sie dann wiederum die Vergangenheit änderten, um
> diese auf eine schon geschehene oder bald kommende Veränderung ihrer
> selbst hinzuweisen.

Nicht ganz, aber fast und da wurde NICHTS GEAENDERT.

Bibelcode:

              SIE AENDERTEN DIE ZEIT RUECKWAERTS

Logischer Schluss: Die Code-Verfasser mein(t)en, dass man die Zeit aendern  
koenne und taten es selbst vorwaerts (daher der erstaunte Aufschrei ueber  
den Rueckwaertsweg).

Das heisst: Sie versuchten ganz in der fernen Vergangenheit vermeintlich  
neue Impulse zu geben, aus denen heraus dann vorwaerts eine andere Zeit  
und Gegenwart ergeben muesse, in der es nicht zur finalen Niederlage  
kommt.

Die ANDEREN aber arbeiteten rueckwaerts. Sie gingen/gehen also nicht  
ZUERST Jahrtausende zurueck, sondern fingen mit ihren Eingriffen in der  
unmittelbaren Vergangenheit an und gingen dann immer weiter zurueck.

Der Unterschied:

Vorwaerts haut man einfach irgendwo dazwischen und erwartet eine irgendwie  
andere Zeitlinie, ohne zu wissen, welche.

Rueckwaerts stellt man sicher, dass man die Vergangenheit auch  
tatsaechlich an die eigene Gegenwart "anschliesst".

Das unterschiedliche Verhalten der Kraefte haengt sicher sehr mit der ganz  
unterschiedlichen Motivation zusammen. Die einen wollten aendern - die  
anderen woll(t)en genau das eben nicht.

Beide wirk(t)en aus zwei Richtungen mit zwei Motiven. Man kann sich das in  
etwas so vorstellen, wie eine grosse Welle in ferner Vergangenheit, die  
maechtig vorwaerts druecken sollte (und anders), waehrend von der anderen  
Seite her diese Welle gebrochen wird.

Beispiel:

Nehmen wir an, dass die von 1944 Sodom und Gomorra "unpassend  
modernisierten". Die von 2000 beginnen aber 1999 mit ihren Einwirkungen  
und vielleicht "bearbeiten" sie erst 2400 die Zeit von Sodom und Gomorra.  
Wie dem auch sei, irgendwann kommen sie, rueckwaerts arbeitend, auch dort  
an, finden "Unpassendes" und zerstoeren Sodom und Gomorra. Oder aber sie  
retten nur Lot vor einer Naturkatastrophe, weil Lot ja zur Vergangenheit  
gehoert. Ganz egal. Jedenfalls ist unerheblich, wann die Zeitbewahrer aus  
ihrer Sicht mit der Einwirkung beginnen, denn die Folgen davon haben wir  
so in der Vergangenheit, wie es die kuenftigen Ursachen in der Zukunft  
bestimmen.

Das Wirken BEIDER Kraefte war mitursaechlich fuer die Vergangenheit, wie  
sie hinter uns liegt und die schon immer so war. Es gab keine andere  
Vergangenheit "vorher" ohne diese Eingriffe. Sondern es war schon immer  
so, dass nicht nur die Gegenwart allein das Geschehen beeinflusst, sondern  
dass auch auch Wille aus anderer Zeit auf jeden Zeitmoment einwirken kann  
und es auch hier und da tat. Doch enthaelt jeder vergangene Zeitmoment  
saemtliche Fremdzeiteinfluesse schon in sich und nach diesen kommen keine  
weiteren mehr hinzu, die ihn "aendern" koennten, denn waeren da noch  
welche, dann waeren sie auch schon in ihm enthalten. Wir haben das absolut  
fertige Abbild hinter uns. Da aendert sich nichts mehr.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 22:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 02 Oct 1998 22:44:00 +0100
Message-ID: <7247cO0LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.paranormal
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <36188e24.28737507@personalnews.germany.eu.net> <36146C99.314F6FEC@gmx.de>
Lines: 24


d.bruegmann meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Juergen Langowski wrote:
>
> > Das ist einer der Punkte, auf die du überhaupt noch nicht eingegangen
>
> > bist. Ist es dir unangenehm, darüber zu reden, daß Drosnin nach
> > Auskunft eines Wissenschaftlers unwissenschaftlich gearbeitet hat?
>
> Es ist doch voellig unwesentlich, mit welchen Methoden Drosnin zu
> seinen Ergebnissen gekommen ist. Hauptsache, er hat den BIBELCODE
> entdeckt.

Woher kommt den die "Weisheit", dass Drosnin den Bibelcode entdeckt habe?  
Wohl von jemandem, der das Buch nicht gelesen hat, in dem Drosnin ueber  
den Bibelcode berichtet.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 22:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nosti
Date: 02 Oct 1998 22:45:00 +0100
Message-ID: <7247coFLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <7203TJVabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36146D21.51021EEA@gmx.de>
Lines: 19


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Nosti :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Was also ist das Geheimnis?
>
> Das Geheimnis ist: Wieso zitierst du immer gerade das aus der Bibel,
> was dir in den Kram passt?

Wenn ich stets die gesamte Bibel poste, ist schwer erkennbar, auf welche  
Aussage ich mich beziehe. Es waere ausserdem etwas umfangreich.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 22:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 02 Oct 1998 22:49:00 +0100
Message-ID: <7247d6mqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360FDB91.BEE78D1F@T-Online.de> <3613FDC4.39A8BF10@uni-duisburg.de>
Lines: 34


Pacifier meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
>
>
>
> Michael Banck wrote:
>
> > Norbert Marzahn schrieb:
> >
> > > Das ergibt sich oft aus dem Zusammenhang, in dem die Zahl verwendet
> > > wird. Oder aus der Perfektion. Zum Beispiel das roemische
> > > Zahlensystem. Erste 6 Zahlen: I,V,X,L,C,D. DCLXVI = 666. Das duerfte
> > > kein Zufall sein. Dass LXVI=66 und beinahe LEVI ergibt, halte ich
> > > fuer hoechstwahrscheinlich unzufaellig.
> >
> >
> >
>
> tschuldigung wenn ich mich da mal so zwischen dränge aber konn mir (
> einem neueinsteiger )
> mal jemand sage was dieses "levi" sein soll?

Levi ist ein STAMM. Einer der 12 israelitischen Staemme. Es ist der Stamm,  
den Israel laut Genesis 49,5 verfluchte und zerstreute, was sehr  
weitreichende Konsequenzen hatte, die nicht von vorn erlaeutert werden  
koennen. Naeheres in meinem Buch WAL, Web-Adresse in der Signatur.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 22:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 02 Oct 1998 22:58:00 +0100
Message-ID: <7247drNabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 40


Dirk.Moebius meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> > spaeter:Jene Partei hat ja nichts geaendert und verliert. Die andere
> >         Partei wird zeitreisend. Sie will NICHTS aendern und tut in
> >         der Vergangenheit genau das, was in der Vergangenheit durch
> >         eine Zukunft veranlasst wurde. Taete sie das nicht, so ergaebe
> >         sich eine Aenderung.
>
> Wenn Du nichts verändern willst, hast Du auch keinen Grund, in die
> Vergangenheit zu fahren, um etwas zu verändern, von dem Du gar nicht
> weißt, daß es da ist, weil es ja nicht passiert ist.

Nun ja. Nehmen wir mal an, da sitzen also Zeitreisende in der Zukunft und  
sehen, dass 5000 v. Chr. allerlei Modernes geschieht, weil andere  
Zeitreisende dafuer sorgen. Dieses Treiben wuerde zu einer ganz anderen  
Vergangenheit fuehren. Da sie keine Aenderung wuenschen, gehen sie hin und  
beenden das. Und dann gibt es eben KEINE Aenderung, WEIL eine  
Zukunftskraft eingreift.

Ueberliefert wird dann ein Krieg der Goetter oder Helden.

Und wenn dann "Goetterdaemmerung" ist, dann begreifen wir, was da wirklich  
geschah. Und kurz darauf tun wir es.

Und wenn Du da so als gewoehnlicher Mensch hingehst in die Vergangenheit  
und die Vergangenheit aendern willst, dann sagst Du vielleicht, Du seist  
ausserirdisch. Wenn Du aber hingehst und die Vergangenheit NICHT aendern  
willst, ja dann musst Du sagen, dass Du ein Engel oder Gott bist, denn das  
ist ja das, was sie glaubten. Wuerdest Du den Irrtum vorzeitig berichtigen  
und zuviel von Zeitreisen erzaehlen - dann waere das eine Aenderung.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 23:04:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 02 Oct 1998 23:04:00 +0100
Message-ID: <7287eA95bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <7203i58qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 35


robin meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> Im Artikel <7203i58qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> schrieb Norbert Marzahn:
> >
> > robin meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :
> >
> > > Im Artikel <71oycyC5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> schrieb Norbert
> > > Marzahn:
>
> > > > Oh, ein paar Moechtegern-Leviten werden sich schon melden.
> > >> > Du schreibst doch immer von Juden und Nennjuden.
> > > Nun von Möchtegern-Leviten. Gibt es dort auch die Differenzierung
> > > nach "echten" Leviten und solchen, die sich dafür ausgeben, in
> > > Wahrheit jedoch auch z.B. Franziskaner, Judäer oder Buddhisten sein
> > > könnten ?
> >
> > Nein. Moechtegern-Leviten sind nichts weiter, als Spinner, die
> > erzaehlen, dass sie Leviten seien. Ganz einfach.
>
> Gut. Aber wie kann man echte Leviten nun von Spinnern unterscheiden?
> Hast Du darauf auch eine Antwort?

Keine absolute. Man kann es halt versuchen. Die Richtigen unterscheiden  
sich mit der Zeit durch ihren Aufwand und ihre Methoden, wobei "Richtige"  
hier auch nur soviel wie Zuarbeiter heisst. Aber diese sind schon etwas  
anderes, als reine Spinner, obwohl sie ja auch gern rumspinnen um andere  
zum Nachahmen zu bewegen. Es ist halt nicht ganz so leicht.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 02 23:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: DANKE SCHROEDER !
Date: 02 Oct 1998 23:07:00 +0100
Message-ID: <7287eOkabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.org.politik.misc,de.org.politik.spd,de.soc.politik.international,de.soc.politik.europa,de.soc.politik.misc
References: <6v2i32$85m@uranus.m-netz.ch>
Lines: 21


Thunderstorm.GAR-KEIN-SPAM meinte zum Thema DANKE SCHRÖDER ! :

> Fünf Tage nach der Bundestagswahl, aus der unser Terroristen-Freund als
> Wahlsieger hervorgegangen ist, brechen weltweit die Börsenmärkte
> zusammen,
>
> DANKE SCHRÖDER !
>
> Das ist der erste Schritt weg vom Kapitalismus !

Das Weltwirtschaftssystem bricht mit und ohne Schroeder zusammen, weil der  
Zinszyklus endet und das System den letalen Punkt erreicht, den es  
gesetzmaessig erreichen muss. Das hat mit Schroeder absolut nichts zu tun.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 03 10:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gibt es Ausserirdische?
Date: 03 Oct 1998 10:46:00 +0100
Message-ID: <7288b39abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <3602f590.0@netnews.web.de> <3608D729.59092140@ovb.net> <6v2r2u$equ$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de>
Lines: 55


y0001095 meinte zum Thema Re: Gibt es Außerirdische? :

> Brückner ( IH8GATES) (FS@ovb.net) wrote:
> : Markus Mehring wrote:
> : > On 19 Sep 1998 02:06:40 +0100, 101.207294@germany.net (Christian
> : > Reinecke) wrote:
> : > >mich würde jetzt einmal (ernsthaft) interessieren ob ihr an
> : > >Außerirdische und UFOs (damit meine ich außerirdische Raumschiffe)
> : > >glaubt.
> : > Nein, denn das ist keine Glaubensfrage.
> : Wenn nicht Glaubensfrage, was dann? Gesichtertes Faktum etwa?!
>
> Sagen wir, eine Interpretationssache.
>
> Glauben (im religioesen Sinn) muss man ohne jeden Anhaltspunkt.
> Dafuer sind die Anhaltspunkte denn doch zu stark, IMHO.
> J.

Ich denke nicht, dass es erforderlich ist, zwischen religioesem und  
sondtigem Glauben zu unterscheiden. Glauben bezieht sich eigentlich immer  
auf etwas, das man nicht genau weiss. Dabei kann es Durchmischungen geben,  
bei denen zu einem Thema manches gewusst und anderes geglaubt wird. Die  
Durchmischung kann individuell unterschiedlich sein, was nichts mit "dem  
Thema wie es ist" zu tun hat.

Wir haben Anhaltspunkte fuer die Existenz von UFOs. Meist sind diese  
Anhaltspunkte Berichte verschiedener Art, auch Fotos. Glaube ist, dass es  
deshalb also UFOs gibt, oder aber dass die Anhaltspunkte einer Art  
"Verschwoerung" entstammen, die Anhaltspunkte erzeugt, um einen irrigen  
Glauben zu erzeugen.

Wer sich zur Bejahung der Existenz eines UFO-Phaenomens durchringt, der  
kann wiederum glauben, dass sie ausserirdisch sind, ausserzeitlich, oder  
aber sichtbar gewordene Bestandteile jetzt-irdischer Geheimtechnologie.

Es ist nicht unueblich, das UFO-Thema in Verbindung mit den aelteren  
religioes genannten Themen zu sehen, wobei Goetter und Engel dann entweder  
Ausserirdische sind oder zeitreisende Menschen. Die Themen UFOs und  
Religion stehen also "in Korrespondenz", was natuerlich auch abgelehnt  
werden kann.

Dass Glaube im religioesen Sinn hiervon zu unterscheiden waere, halte ich  
fuer eine falsche Sortierung. Es ist moeglich, dass religioes genannter  
Glaube ebenfalls auf Anhaltspunkten beruht, die vor langer Zeit vorhanden  
waren. Und es ist moeglich, dass diese aeltere Phase auf Anhaltspunkten  
basierte, die mit dem UFO-Thema eng zusammen haengen.

Es liegt nicht im Wesen der menschlichen Psyche, etwas ohne jeden  
Anhaltspunkt zu glauben.

X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 03 11:03:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nosti
Date: 03 Oct 1998 11:03:00 +0100
Message-ID: <7288bO8abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <726LofPfzJB@point2.hs-net.shnet.org> <6v2vcc$2v6$1@fu-berlin.de>
Lines: 64


dawn meinte zum Thema Re: Nosti :

> packbart@hs-net.shnet.org (Hauke Lampe) wrote:
>
> >> Bin ich auf dem voellig falschen Dampfer?
> >Zumindest nicht auf meinem.
> >Die Zukunft ist definitiv _nicht_ determiniert und Norbert Harry
> >Marzahns Gefasel von der 'Erfüllung der Zukunft' ist Humbug, denn woher
> >willst du wissen, _welche_ Zukunft mit deiner Zeitreise erfüllen
> >sollst, es 'gibt' diese Zukunft ja noch nicht einmal!
>
> Wenn die Zukunft determiniert ist, dann koennten angenommene
> Reisende aus der Zukunft ihre Zukunft erzeugen, indem sie die
> Vergangenheit aendern.

Das koennten sie vielleicht theoretisch, aber nicht praktisch, denn die  
vermeintliche Aenderung verhindert die Zukunft, die Basis dieser Aenderung  
waere.

Einstein sagte, dass die Unterscheidung in Vergangenheit, Gegenwart und  
Zukunft eine Illusion sei. Das bedeutet eine Art hoehere  
Gleichzeitigkeiten der Zeitpunkte, wodurch diese den Charakter von blossem  
RAUM erhalten. Diese Betrachtung allein ist jedoch nicht ausreichend, da  
ein Raumpunkt mit anderen zusammen haengt und ein Raumpunkt aus einem  
anderen wird, oder gewissermassen waechst.

Zukunft ist nicht einfach zwanghaft determiniert, nur weil sie aus ihrer  
Sicht schon ist, waehrend sie aus unserer Sicht erst wird. Denn dazwischen  
liegt ein Werden, bei dem der freie Wille der jeweiligen Gegenwart eine  
grosse Rolle spielt. Wir wissen nicht, wie die Summe allen freien Willens  
morgen und uebermorgen aussieht. Aber wir koennen davon ausgehen, dass es  
ein Werden zum Uebermorgen geben wird, das dann Ergebnis der Summe des  
freien Willens ist. Dieser freie Wille entfaltet nicht alles, was  
theoretisch moeglich waere, sondern nur das Tatsaechliche. Und freier  
Wille entfaltet sich auf jeden Fall, unabhaengig davon, ob er kuenftige  
Seinszustaende bereits kennt oder nicht. Wenn der freie Wille etwas ueber  
kuenftige Stufen weiss, dann gehoert dieses Wissen mit zu den Faktoren,  
die Einfluss auf die Willensbildung haben. Dieses Wissen beinhaltet aber  
keinen Willenszwang. Man kann den kuenftigen Zustand ablehnen, ihn aber  
dennoch erreichen.

Es ist moeglich, dass wir Dinge von Gestern und Wissen. Dann wissen wir im  
Rueckblick, zu welchem Werden der freie Wille fuehrte. Dass wir die  
Werdensentscheidungen, das Ergebnis, rueckblickend kennen, bedeutet aber  
nicht, dass ein entsprechender Werdenszwang im Gestern vorgelegen hat.


> Wenn sie dabei unsere Gegenwart aendern,
> erzeugen sie eine zweite (neue) Kausalitaetskette, eine zweite
> Welt. Ich geh mal davon aus dass da irgendwo ein (logischer?)
> Fehler in diesen Ueberlegungen ist, ich weiss nur nicht wo...

Es ist unmoeglich, eine Zeit zu aendern. Es ist moeglich, sie zu machen,  
aber jedes Machen eines Zeitpunktes ist einmalig und endgueltig. Das gilt  
auch dann, wenn nicht nur die Gegenwart am Machen beteiligt war, sondern  
auch Wille aus anderer Zeit.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 03 11:15:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 03 Oct 1998 11:15:00 +0100
Message-ID: <7288bZqqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6v2vch$2v6$3@fu-berlin.de>
Lines: 58


dawn meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> >- 5000: Zukuenftige kommen an und sagen, sie seien Goetter von fernen
> >        Sternen. Religion entsteht. Die Zukuenftigen machen eine
> >        moderne Fruehvergangenheit, von der sie glauben, dass das eine
> >        Veraenderung waere, die zu einer anderen Zukunft fuehrt, in der
> >        sie nicht verlieren.
>
> Damit haetten sie die Zukunft geaendert.

Nein. Sie haben damit die Vergangenheit dann NICHT geaendert, wenn dieses  
Einwirken in der Vergangenheit in der Vergangenheit auch stattgefunden  
hatte, unabhaengig davon, ob es dann spaeter vergessen wurde. Und wenn  
dieses Einwirken also die Vergangenheit nicht aenderte, sondern eben zu  
ihr gehoert, dann kann sich auch die Zukunft nicht aendern und darf es  
auch nicht, damit die Bedingungen eintreten, die zu diesem Eingriff  
fuehren.

> Woher wissen die
> Zeitreisenden aber, dass es sie noch gibt, in der Zukunft? Durch
> die Veraenderung werden sie vielleicht nie geboren.

Sie koennen alles Moegliche tun, aber sie koennen nicht bewirken, dass sie  
nicht geboren werden. Das waere nur rein theoretisch denkbar, aber nicht  
praktisch.

> >- 4800: Andere Zukuenftige (spaetere) kommen an und beenden die moderne
> >        Fruehvergangenheit.
>
> Wieso reist die erste Gruppe nicht in dieses Jahr, von der zweiten
> Veraenderung muessten sie in ihrer Zukunft doch wissen?!

Das muss die erste Gruppe nicht wissen. Die eine Frage ist, wie lange die  
erste Gruppe ein Zeittor besitzt und die zweite ist, wieviel sie damit  
machen konnte und machte. Jeden Zeitpunkt aus aller Zeit und an jedem Ort  
zu "pruefen", das waere eine gewaltige Aufgabe, fuer die man vielleicht  
Jahrtausende benoetigt. Vielleicht hatte die erste Gruppe ihr Zeittor aber  
nur fuer wenige Jahre oder nur wenige Monate, wusste nicht viel und machte  
erst mal drauf los.

Ausserdem ist es moeglich, dass die zweite, spaetere Gruppe von  
Zeitreisenden das Zeittor der ersten Gruppe schliesslich zerstoert, wenn  
der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Die zweite Gruppe laesst die erste  
Gruppe gewissermassen nur so lange machen, wie das Machen der ersten  
Gruppe auch tatsaechlich zur Vergangenheit der zweiten Gruppe gehoert,  
denn sie will ja ihre Vergangenheit nicht aendern und laesst deshalb zu,  
was geschah, und verhindert, was nicht geschah.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 03 11:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 03 Oct 1998 11:35:00 +0100
Message-ID: <7288budLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6v2vch$2v6$3@fu-berlin.de> <6v3e3l$lct$3@news00.btx.dtag.de>
Lines: 85


DIBO2 meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

>
> ralf schrieb in Nachricht <6v2vch$2v6$3@fu-berlin.de>...
> >n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> >Damit haetten sie die Zukunft geaendert. Woher wissen die
> >Zeitreisenden aber, dass es sie noch gibt, in der Zukunft? Durch
> >die Veraenderung werden sie vielleicht nie geboren.
>
>
> Hallo.
>
> 
> Also: Laut unserem Wissensstand von Heute, kann man theoretisch in der
> Zeit reisen.
> Leider nur in die eine Richtung, nämlich in die Zukunft.
> In die Vergangenheit reisen, ist unmöglich, weil man das ganze
> Universum "zurückschrauben" müsste.

Da muss nichts zurueckgeschraubt werden, wenn man sich Zeit so aehnlich  
wie Raum denkt. In diesem Sinne ist andere Zeit einfach da und man geht  
hin, ob vorwaerts oder rueckwaerts.

> In die Vergangenheit zu reisen, ist auch nicht so wichtig.
> Wenn mir jemand sagt, daß ich in der Zukunft einen auf den Deckel
> bekomme (jüngstes Gericht), dann ist es doch wohl logisch, daß ich
> meinen Arsch über diesen Zeitpunkt hinaus in Sicherheit bringen
> möchte.

Und das koennte dann genau der Moment sein, in dem Du hoffst, dass Zeit  
veraenderbar sei und es deshalb in der Vergangenheit versuchst. Genau die,  
die sich vom "Juengsten Gericht" bedroht fuehlen muessen, sind die, die  
durch Zeitaenderung dran vorbei wollen. Aber die, die nicht bedroht sind  
und das Gericht "passieren" werden auch in der Zukunft kein Interesse  
daran haben, dass Gericht zu verhindern. Und sie werden wissen, dass es  
nicht moeglich ist.

Wer aber wird denn vom "Juengsten Gericht" verurteilt? Vielleicht wissen  
wir schon etwas darueber.

Mt 23,36 Wahrlich, ich sage euch: das alles wird über dieses Geschlecht  
kommen.

Mt 24,34 Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis
dies alles geschieht.

Geschlecht ist ein anderes Wort fuer STAMM. Der gemeinte Stamm ist der  
Stamm Levi. Und wenn er erkennt, dass er das Gericht nicht verhindern  
kann, dass einfach trotz aller Vergangenheitseingriffe GAR KEINE  
Veraenderung eintritt, dann wird die Beschaffenheit dieses Geistes als  
zweiten Weg versuchen, dafuer zu sorgen, dass moeglichst viele mit ihm  
untergehen. Aus reinem Neid wuerde er lieber die ganze Erde zerstoeren,  
als dass es eine Erde gibt, die eine Zukunft hat, in die dieser Stamm  
nicht hineinkommt. Dabei hat aber auch dieser Stamm selbst seine eigene  
"Zukunft" - aber dies in der Vergangenheit.

Hesekiel 26,20 und will dich hinunterstoßen zu denen, die in die Grube  
gefahren sind, zu dem Volk der Vorzeit. Ich will dich wohnen lassen in den  
Tiefen unter der Erde zwischen den Trümmern der Vorzeit bei denen, die in  
die Grube gefahren sind, daß du keine Wohnung und keine Stätte mehr hast  
im Lande der Lebendigen;


"Tiefe der Erde" = Vergangenheit. "In die Grube fahren" = Zeitreise in die  
Vergangenheit. "Land der Toten" = Vergangenheit.

Die letzten Hohen vom Stamm Levi fahren per "Zwangszeitreise" schliesslich  
jener oben genannten ersten Gruppe hinterher. Und wenn sie dann dort in  
der Vergangenheit sitzen, dann werden sie glauben, dass sie DADURCH ja die  
Zeit geaendert haetten und es also weiter tun koennten um "diesmal" dem  
Gericht zu entgehen. Und ueber die Jahrtausende hinweg werden sie das  
glauben bis zum Schluss und daran arbeiten - bis sie erkennen, das es  
erfolglos war und an den Punkt kommen, an dem sich IHR Kreis schliesst und  
ihre Letzten wieder an den Anfangspunkt zurueck muessen. In diesem Moment  
schliesst sich ihr unterer Zeitkreis 6, bzw. alle Zeitkreise 666, und es  
beginnt unserer oberer Zeitkreis 9. Beide zusammen sind die Ewigkeit 8 und  
wir sind jetzt so in etwa in der Mitte der 8.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 03 11:52:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nosti
Date: 03 Oct 1998 11:52:00 +0100
Message-ID: <7288cBELbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <7203TJVabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <726LvMIvzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 99


packbart meinte zum Thema Re: Nosti :

> > Angenommen: Eingriff aus 3000 in 2000 ---> Ereignis X +
> > Ereigniskette ab 2000.
> >
> > Nun kommen wir ins Jahr 3000.
> >
> > Es ergibt sich, dass der Eingriff in 2000 nicht vorgenommen wird.
> > Folge: Ereignis X + Kette gehoeren "NICHT MEHR" zur Vergangenheit
> > ---> Die Vergangenheit wurde durch den Nichteingriff veraendert
> > ----> Die Zukunft koennte nicht dieselbe sein.
>
> So sehe ich das auch.
>
> > Es gab in einem solchen Fall nie ein "urspruengliches" Jahr 2000
> > OHNE den Eingriff aus 3000.
>
> Doch, das Jahr 2000 in der 'ursprünglichen' Vergangenheit derer, die die
> Vergangenheit ändern wollten.

Es gab aber kein "uurspruengliches" 2000, sondern eben nur dieses eine  
vollstaendige 2000 ohne ein "vorher" und "nachher". Zeit ist nicht  
aenderbar.


> > Zu beachten ist die Kausalitaet.
>
> Und daß du, wenn du deine Vergangenheit änderst, sozusagen eine andere
> Zukunft erschaffst.

Nein. Wenn es einen Vergangenheitseingriff gibt, dann ist dessen  
Vergangenheitswirkung Bestandteil der Entwicklung, die zu der Zukunft  
fuehrt, aus der heraus diese Einwirkung geschieht.

> > Aus Sicht der Zeitreisenden 3000 gilt ja, dass ihre Wirkung in 2000
> > Folge des Aufbruchs, Entschlusses in 3000 ist.
>
> Woher wissen sie, daß es _ihre_ Wirkung war?

Nur fuer uns liegen 1000 Jahre dazwischen. Sie aber gehen in 3000 los und  
sind aus ihrer Sicht unmittelbar danach in 2000 und das ganz kausal und in  
"richtiger" Reihenfolge, nur uns erscheinen Ursache und Wirkung dann in  
umgekehrter Reihenfolge. Sie muessen nicht mal viel wissen ueber die  
Folgen ihres Wirkens, denn sie koennen praktisch gar nichts "falsch"  
machen, denn so, wie sie es machen, so ist es auch gewesen.

> Woher bekommen sie
> Informationen über eine 'andere' Gegenwart?!

Wenn sie wollen, durch Beobachtung. "Gott sieht alles". Das kann heissen,  
dass man erstmal 10.000 Jahre intensiv alles studiert. Stelle Dir einfach  
"UFOs" von der Groesse einer menschlichen Zelle vor, die ueberall  
rumfliegen und unbemerkt Bild und Ton fuer die Zukunft aufzeichnen.

> Warum könnte es nicht eine
> Wirkung aus 4000 sein, aus 5000, 6000 oder wannauchimmer?

So koennte es auch sein. Ich nahm nur irgendeine Zeit als Beispiel.  
Waehrend wir jetzt mit ganz kleinen Schritten im Teilchenbereich beginnen,  
koennen die "Perfekten" aus dem Jahr 5000 oder 50.000 oder sonstwas  
stammen. Je ferner ihre Eigenzeit, desto perfekter duerfte ihre  
Technologie sein. Moeglicherweise fast unvorstellbar fuer uns.  
Diesbezueglich ist das so, wie mit den "Ausserirdischen".


>
> > Mit derselben Logik wird klar, dass es da, wo eine Einwirkung aus
> > einer Zukunft NICHT geschah/geschieht, auch keine Zukunft geben
> > wird, die dann doch eine Einwirkung vornimmt.
>
> Was passiert denn eigentlich, wenn wir uns unserer sogenannten
> 'Erfüllung der Zukunft' widersetzen?

Dann versuchen wir das eben. Wir werden es wahrscheinlich nur dann  
versuchen, wenn wir nicht wissen, dass wir gegen die eigene Zukunft  
kaempfen, weil wir dazu kaum zu mobilisieren waeren. "No future" ist das  
Eine. Realer Krieg mit der Zukunft ist etwas anderes. Wir wuerden es wohl  
nur tun, wenn wir glauben, dass dieser "Feind" etwas anderes ist.  
Ausserirdisch zum Beispiel. Wir koennten allerdings nicht gewinnen. Es  
wuerde dazu fuehren, dass viele verlieren und deshalb keine Zukunft haben.


> Wenn wir jeden, der meint, eine
> Zeitmaschine bauen zu müssen, heimlich beiseite schaffen?
> Was passiert dann? Nichts, nehme ich an.

Wenn man 1000 Versuche unterbindet werden dennoch vielleicht 5 unbemerkt  
bleiben und irgendwann wird es Standard. Wenn Besuch aus der Zukunft  
kommt, dann wird sich die Gegenwart auch zu einer Zukunft entwickeln, in  
der das moeglich ist. Das liesse sich in theoretischen Gedankenspielen  
aendern, nicht aber in der Wirklichkeit.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 03 21:11:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: m.Blumentritt
Date: 03 Oct 1998 21:11:00 +0100
Message-ID: <72898YdabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.politik.europa
References: <906871569.28310@wren.supernews.com> 
Lines: 35


holger meinte zum Thema Re: m.Blumentritt :

> In article <906871569.28310@wren.supernews.com>
> address@in.sig (Maria Müller) writes:
>
> >Nein, leider nicht. m.Blumentritt, wird hier als Jude,
> >wie eine heilige Kuh behandelt. Das er auch noch linker als Links,
> >röter als Rot ist, spricht für Ihn.
> >Der darf dat ...
>
> Wenn ich das so lese, wundere ich mich nicht. Über gar nichts. Hier in
> dspd geifern die Nazis gegen Martin. In den Tiergruppen und
> de.talk.liebesakt sind es die Tierficker, die gegen ihn stänkern. Ist
> Martin damit ein Bollwerk gegen den Abschaum der Menschheit? Fast
> scheint es so.

Es ist ein dialektisches Trickspiel, das Dir zu hinterlistig ist und er  
gehoert selbst dazu.

Er aeussert sich auch nicht dazu, ob er ein Verwandter des SS-Generals und  
Armee-Fuehrers der letzten Stunde Guenter Blumentritt ist.

Seine Hauptfunktion hier ist die Erzeugung von "Rechtsradikalen" durch  
verschiedene Provokationstricks. Er mimt dazu den "linksradikalen  
Deutschenhasser". Er sagte ganz offen, dass er HASS schueren will.

Mit ziemlicher Sicherheit ist er auch nicht die Bohne juedisch.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 03 21:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 03 Oct 1998 21:20:00 +0100
Message-ID: <72899ZJ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <7203i58qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 14


Klaus.Philipp meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> Aber im Ernst: woher kann nun der angehende
> Levitenverschwoerungstheoretiker genau wissen, ob es sich bei seinem
> Gegenueber nun um einen echten oder einen Moechtegern-Leviten handelt?

Er kann es gar nicht wissen und daran ist nichts zu aendern.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 03 21:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Kein Geld fuer Projekte
Date: 03 Oct 1998 21:26:00 +0100
Message-ID: <72899lOabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 20


Laut Pro7-Videotext v. 3.10.98 bemaengelte die Gruenen-Sprecherin Roestel,  
dass dass es fuer rot-gruene Projekte kaum Finanzmittel geben wuerde.

Anscheinend muessen sich nun auch die Traeumer der Realitaet aussetzen.  
Vorher ist das ja nicht erforderlich gewesen.

Schuld ist jetzt natuerlich erstmal Waigel, weil der den "Scherbenhaufen"  
hinterlassen habe.

Na ja, Frau Roestel kann sich zum Trost vorstellen, dass sie Russland  
regieren muesste, oder Japan, oder Suedamerika oder was halt noch dazu  
kommt.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 04 11:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gibt es Ausserirdische?
Date: 04 Oct 1998 11:13:00 +0100
Message-ID: <72CABncLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <3602f590.0@netnews.web.de> <7288b39abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 81


jobergernospam meinte zum Thema Re: Gibt es Ausserirdische? :

>
> Norbert Marzahn wrote in message <7288b39abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >
>
> >Wir haben Anhaltspunkte fuer die Existenz von UFOs. Meist sind diese
> >Anhaltspunkte Berichte verschiedener Art, auch Fotos. Glaube ist, dass
> >es deshalb also UFOs gibt, oder aber dass die Anhaltspunkte einer Art
> >"Verschwoerung" entstammen, die Anhaltspunkte erzeugt, um einen irrigen
> >Glauben zu erzeugen.
> >
> >Wer sich zur Bejahung der Existenz eines UFO-Phaenomens durchringt, der
> >kann wiederum glauben, dass sie ausserirdisch sind, ausserzeitlich,
> >oder aber sichtbar gewordene Bestandteile jetzt-irdischer
> >Geheimtechnologie.
> >Es ist nicht unueblich, das UFO-Thema in Verbindung mit den aelteren
> >religioes genannten Themen zu sehen, wobei Goetter und Engel dann
> >entweder Ausserirdische sind oder zeitreisende Menschen. Die Themen
> >UFOs und Religion stehen also "in Korrespondenz", was natuerlich auch
> >abgelehnt werden kann.
> >
> >Dass Glaube im religioesen Sinn hiervon zu unterscheiden waere, halte
> >ich fuer eine falsche Sortierung. Es ist moeglich, dass religioes
> >genannter Glaube ebenfalls auf Anhaltspunkten beruht, die vor langer
> >Zeit vorhanden waren. Und es ist moeglich, dass diese aeltere Phase auf
> >Anhaltspunkten basierte, die mit dem UFO-Thema eng zusammen haengen.
> >
> >Es liegt nicht im Wesen der menschlichen Psyche, etwas ohne jeden
> >Anhaltspunkt zu glauben.

> Halli Hallo !
> Na ich sehe da schon einen Unterschied. Zum Beispiel glaube ich daß
> möglicherweise UFOS gibt, weiters glaube ich, wenn es Diese gibt das sie
> von Außerirdischen stammen. Hat aber nichts mit Religion zu tun, da ich
> weder die UFOS noch deren Abbilder oder Insassen anbete,

Das gilt fuer Dich. Ziel der Ausserirdischenreligion ist jedoch durchaus  
eine Verehrung des Hoeheren und etwas, das anbetungsaehnlich laeuft. In  
verschiedenen Sekten wurde das als sichtbare Spitze schon deutlich. Wobei  
auch hier zunehmend mit guten und boesen Ausserirdischen gearbeitet wird,  
was dann den guten und boesen Goettern entspricht. Und vor Jahrtausenden  
koennte das ganz aehnlich gewesen sein. Heutige Religion koennte ein  
Ueberbleibsel des Damaligen sein, das heute genauso sichtbar wird.


> Diese nicht für
> unbedingt besser halte und mein Leben in keiner Weise diesen Umständen
> anpasse. Wenn ich jedoch an eine Religion glaube dann ändert das mein
> Leben gewaltig. Je nach Religion gehe ich am Freitag, Samstag oder
> Sonntag in ein Gotteshaus, halte mich nach den Regeln meiner Religion in
> dem ich an gewissen Tagen nichts oder wenig esse an manchen Tagen ,ohne
> anderen Grund, besonders gut oder traurig aufgelegt bin und der Gleichen
> mehr.

All dies ist nicht zwingend mit Religion verbunden, sondern nur ergebnis  
einer Normung. Religion bedeutet "Wiedervereinigung". In ihrem innersten  
Kerngedanken ist dies ein sehr persoenlicher Vorgang, der mit Glaube  
nichts zu tun hat. Man tut es oder man tut es nicht. Es gehoert jedoch  
auch der Glaube dazu, dass diese Vereinigung schliesslich, irgendwann,  
insgesamt vollzogen wird, also von der gesamten Menschheit. Hier kann man  
von Glauben reden, oder ggfs. auch von Wissen, je nach Standpunkt. Doch  
auch hier gilt: Sollte das tatsaechlich geschehen, so endet der Glaube und  
wird durch Wissen ersetzt. Religion loest sich dann in einen rational  
verstaendlich gewordenen Sachverhalt auf. Jesus sagte, dass Glaube zur  
"Erloesung" durch Wissen ersetzt werde.


> Die Zeitreise halte ich in diesem Fall für unrichtig, würde jedoch nicht
> aus allen Wolken fallen wenn diese Theorie wieder Erwartens richtig ist
> und ich einige Hinweise dafür entdecken kann.
> Schöne Grüße vom Joe.

Du wuerdest wohl deshalb nicht aus allen Wolken fallen, weil es etwas  
waere, dass du rational verarbeiten koenntest.

X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 04 11:14:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: V1 und Satanismus
Date: 04 Oct 1998 11:14:00 +0100
Message-ID: <72CACCuLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72466ms5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1998100312313996323@gacki.sax.de>
Lines: 137


gacki meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> > Der Uebergang zwischen unbemanntem Flugzeug und Rakete ist fliessend.
> > Die V1 wird allgemein als erste moderne Kriegsrakete angesehen.
>
> Ich kenne niemanden, der die V1 als Rakete ansieht. Die Übergänge sind
> außerdem keinesfalls fließend.
>
> > Startvorrichtung. Flug, Einschlag. Unter einem Flugzeug versteht man
> > in der Regel ein Flugobjekt, dass startet und landet, aber nicht fuer
> > den Einschlag hergestellt wurde.
>
> Das heißt, ein Flugzeug, das nicht landet, sondern abstürzt, ist also
> eine Rakete?

Nein. Ein Flugzeug, das abstuerzt, ist ein Flugzeug, das sich entgegen  
seines Konstruktionssinns verhaelt. Normale Menschen gehen davon aus, dass  
ein Flugzeug nicht zum Abstuerzen hergestellt wird. Eine Rakete hingegen  
wird von vornherein fuer den Absturz, Einschlag hergestellt. Von einem  
Flugzeug wird i.d.R. eine Rueckkehr erwartet.

> Die Fi103 (auch bekannt als V1) war ein unbemanntes Flugzeug,
> angetrieben durch ein Staustrahlrohr.

Die V1 hatte keinerlei Landevorrichtung und war nie fuer Rueckkehr und  
Landung gedacht.

> Sie hatte eine verhältnismäßig geringe Geschwindigkeit.

Richtig. Sie war eine langsame Rakete. Aber doch schneller, als eine  
Syvesterrakete.

> Ins Ziel wurde sie schlichtweg dadurch
> gebracht, daß ihr nach einer bestimmten Flugzeit (die dann ja wohl einer
> bestimmten Flugstrecke entsprechen sollte) die Treibstoffzufuhr gekappt
> wurde; dadurch stürzte die Fi103 dann einfach ab.

Und das war nicht etwa eine Panne, sondern der ihr zugedachte Sinn.  
Fluggeschwindigkeit, Steuerbarkeit und Zielvorgang wurden bei spaeteren  
Raketen natuerlich verbessert. Es ist jedoch nicht ungewoehnlich, dass  
Fortentwicklungen technische Verbesserungen bringen. Das Flugzeug der  
Gebrueder Wright kannte kein "Fly-by-wire", keine Elektronik, keine  
Computer. Dennoch war es bereits ein Flugzeug.

> > Ich habe aber wirklich wenig Interesse daran, darueber zu streiten, ob
> > die V1 nun eine Rakete oder ein Flugzeug war.
>
> Nun, Du hast ja davon angefangen.

Nein.


> Bis jetzt fehlt immer noch die
> Begründung, warum Deutschland dann das Numerierungsschema fortsetzte,
> wenn "V1" eine Huldigung an Satan gewesen sein sollte, sprich: warum es
> dann auch eine V2 gab.

Ganz einfach. Die Masse der Deutschen auch in hoeheren Etagen war  
natuerlich nicht satanistisch. Der Satanismus kann noch nicht offen  
auftreten und seit Jahrtausenden ist er auf Verhuellung angewiesen. Das  
heisst, dass Satanismus meist ein "Zwischenbewusstsein" schafft, ueber das  
er die Massen einbindet. "Verfuehrt". Man kann dieses Zwischenbewusstsein  
auch als Schnittstelle verstehen. Die Satanisten selbst verfolgen ihre  
Ziele von innerhalb dieser Verhuellung, wo sie ausreichend  
Schluesselpositionen besetzen. Schon zum Erhalt der Huelle koennen sie  
z.B. eine Rakete nicht offen "Satan" oder "Seth" oder "Mephisto" nennen.  
Auch im Vokabular wird etwas verhuellt, so dass die einfachen Menschen  
nicht mitlesen koennen. Und "6" waere noch ziemlich offen gewesen, also  
wurde als Huellwort "Vergeltungswaffe 1" ersonnen, was V1 abgekuerzt wurde  
und ueber die roemischen Zahlen VI gleichbedeutend mit 6 ist. Und die 6  
ist das Lieblingsymbol des Satanismus. Diesen Hintersinn kannte aber nur  
die personell gar nicht so starke innerste satanistische Seilschaft in  
einigen Schluesselstellungen des Nationalsozialismus. Fuer die Uebrigen  
war es aber eben die "Vergeltungswaffe 1". Daher musste dem folgend die  
naechste Entwicklung auch "Vergeltungswaffe 2", also V2 heissen. Das ergab  
sich aus der Logik des Huellenwortes. Ich sagte, dass eines der Anagramme  
zu LEVI ja VEIL ist. Und VEIL heisst: Verhuellt. Und genau so tritt der  
Satanismus in Erscheinung. Er kann auch gar nicht anders und ist darauf  
spezialisiert.

Vom Polizeibatallion 101 ist bekannt, dass es einen besonders hohen Anteil  
von Personen hatte, die als "gottglaeubig" bezeichnet wurden. Das war ein  
besonderer NS-Begriff, der nichts mit Christentum zu tun hatte. Diese  
"Sonderkonfession" bedeutete: An Satan glauben, denn dieser ist ja fuer  
Satanisten Gott. Und so wurden Satanisten aus allen moeglichen Bereichen  
des Lebens, wo sie "untergetaucht" waren, fuer eine besondere Aktion des  
Satanismus konzentriert. Offiziell war das nun ein deutsches  
Polizeibatallion, doch faktisch war das eine Satanistentruppe. Und diese  
nahm herausragend teil an der Massenerschiessung von Sinti und Roma, weil  
diese zur alten Ur-Bevoelkerung Europas gehoeren, die hier lebte, bevor  
wir aus dem Morgenland Europa kolonialisierten. Und an diesen setzen die  
Satanisten dann die Ausrottungsliste laut 5. "Mose" 7 fort. Auch dies ist  
eine besondere Geisteshaltung des Satanismus.

> Du hast die Fi103 als "satanische Kriegsrakete"
> bezeichnet; bist Du der Meinung, daß alles, was im 2. Weltkrieg von
> deutscher Seite aus produziert wurde, automatisch dadurch "satanisch"
> ist? "Satanische Karabiner" z.B.?

Das waere eine zu einfache Betrachtungsweise. Zwar stand alles unter der  
Fuehrung des Satanismus, aber irgendein Karabinerhersteller war sich  
dessen ja auch nicht bewusst. Ein Auto ist ein Auto. Egal, ob es nun von  
einem Satanisten benutzt wird, oder nicht. Erst wenn der Satanist an  
seinem Auto bestimmte Kultsymbole des Satanismus anbringt, kann man  
vielleicht von einem Satanistenauto reden, nicht weil es ein Auto ist,  
nicht weil es gerade von einem Satanisten benutzt wird, sondern weil es  
durch diese Symbole einen besonderen Bezug aufgepraegt bekommt. Auch das  
RECHTSHAKIGE Hakenkreuz ist ein altes Satanistensymbol, denn es steht fuer  
Niedergang, Abstieg und tot. Das Linkshakige steht fuer das Gegenteil,  
fuer Glueck, Geburt und Aufstieg. Der Dualismus ist derselbe wie bei 6 und  
9 oder Yin und Yang oder Man und Yrr. Satanisten waehlen immer das Symbol,  
das fuer das Zerstoererische, das Niedere steht. Denn es ist dieses  
Prinzip, das sie verkoerpern wollen.


> Oder wolltest Du auf die Besonderheit
> der Rakete hinaus, die ja tatsächlich technologisch etwas neues war und
> von den Opfern auch als entsprechend heimtückisch empfunden wurde (keine
> Vorwarnung, große Zerstörungswirkung)?

Die V1 war bereits etwas Neuartiges. Die Satanisten betrachteten es als  
Errungenschaft von besonderer Bedeutung und ehrten die erste  
"Vergewaltungswaffe" mit dem Symbol 6. Es sollte Schrecken verbreiten,  
auch wenn man feststellen musste, dass die V1 abgewehrt werden konnte.


> Nun, das würde dann aber nur für die V2 gelten, nicht die V1.

Die V2 war in der Tat staerker, als die V1. Aber sie war der zweite  
Versuch und nicht der erste.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 04 11:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Bibelcode
Date: 04 Oct 1998 11:40:00 +0100
Message-ID: <72CAw0XqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <72465G3abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36274562.31821389@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 120


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> >> Das, was du über den Bibelcode weißt, weißt du aus Drosnins Buch.
> >> Deshalb ist die Frage, ob man Drosnins Aussagen trauen kann, von
> >> entscheidender Bedeutung.
> >
> >Seine Aussagen, Bewertungen, sind seine Sache. Man kann sich ihm da
> >anschliessen, oder nicht. Das, worum es geht, das ist der CODE an sich.
>
>
> Wo informierst du dich über den "CODE an sich"? In Drosnins Buch,
> nicht wahr?

Information und Informant bilden keine Wesenseinheit. Der Historiker Udo  
Walendy informiert darueber, dass der NS-Staat gar nicht so uebel war. Man  
wird das kaum fuer richtig halten. Dennoch hat es den NS-Staat  
tatsaechlich gegeben. Die Person des Informanten ist hinsichtlich der  
Informationsbasis stets nachrangig.

>
> Du hast selbst erklärt, daß Drosnin nicht die Wahrheit sagt, aber
> jetzt unterstellst du, daß er über den "CODE an sich" korrekt
> berichtet.

Ich habe nicht erklaert, dass Drosnin nicht die Wahrheit sagt. Ich habe  
erklaert, dass mir seine Bewertungen und Ansichten zur Kerninformation  
nicht so wichtig sind. Er mag meinen was er will. Ich meine selbst.

> Und der sagt eben nicht immer die Wahrheit, wie du selbst erklärt
> hast.

Nach meiner Erinnerung erklaeren Sie das staendig, doch wurde es ja zu  
Ihrer Methode, mir Ihre Erklaerungen in den Mund legen zu wollen.

> Woher weißt du also, ob das, was er über den "CODE an sich" schreibt,
> überhaupt stimmt?

Sehe Sie, Sie wollen jetzt irgendwie ueber die Person Drosnin zu  
irgendwelchen Schluessen in Sachen Bibelcode verleiten.

Ich mache etwas aehnliches ueber Ihre Person. Von Ihnen weiss ich ja  
wahrlich allerhand, viel mehr als ueber Drosnin. Und da folge ich durchaus  
Ihrem Prinzip, das sie auf Drosnin anwenden wollen. Denn: Wenn jemand wie  
Sie, ein bezahlter Propagandist, sich zur allgemeinen Verblueffung in die  
Bibelcode-Diskussion einklinkt und sich mit "witzigen" Schulmethoden daran  
macht, ihn fuer nichtexistent zu erklaeren, dann weiss ich schon allein  
durch Ihr Aufrteten mit absoluter Sicherheit, dass der Code existiert. Und  
dass das gewissen Kreisen nicht ins Konzept passt.


>
>
> >Das ist so, wie z.B. bei Gesetzeskommentaren. Das Gesetz hat seinen
> >eindeutigen Wortlaut, aber die Kommentatoren kommen zu
> >unterschiedlichen Einschaetzungen hinsichtlich der richtigen Anwendung.
>
> Nein, das ist nicht so wie bei Gesetzeskommentaren. Da gibt es nämlich
> einmal das im Bundesgesetzblatt veröffentlichte Gesetz und zum anderen
> den Kommentar. Man kann anhand des Originals überprüfen, ob der
> Kommentator das Gesetz korrekt wiedergibt.

Genau. Also ueberpruefen Sie den reinen Inhalt des Codes selbst, bevor Sie  
darueber nachdenken, ob dieser nun auf Zufall beruht, oder nicht.

> Der "Code" existiert in der Bibel wie in jedem anderen genügend langen
> Text, weil es sich hier nicht um einen Code handelt, sondern schlicht
> und ergreifend um statistische Gesetzmäßigkeiten.

Das ist erwiesenermassen falsch, weil wir dann zehntausende von Texten mit  
aehnlichen dann nur scheinbaren Codes haben muessten. Nennen Sie bitte  
ggfs. die ersten 10.000.


> >Mir ist gar nichts unangenehm. Dass da unter Wissenschaftlern
> >gestritten wird, ob diese Code-Aussagen nun Zufall sein koennten oder
> >nicht, ist bekannt.
>
> Was sagst du dann dazu, daß mindestens ein Wissenschaftler, auf den
> Drosnin sich beruft, ihm attestiert hat, daß Drosnin
> unwissenschaftlich gearbeitet hat?

Dazu sage ich, dass viele Wissenschaftler Hitler entlasten und viele das  
Gegenteil tun. Der Titel "Wissenschaftler" beeindruckt mich nicht im  
Mindesten.

> >> Ich habe dazu ein paar Informationen zusammengestellt:
> >>
> >>   http://pweb.uunet.de/transerve.en/bibel/bibelcode.htm
>
> Ich habe den Text übrigens noch ein bißchen ergänzt. Unter anderem
> findest du dort jetzt folgendes: In "Moby Dick" ist ein Code
> enthalten, aus dem hervorgeht, daß die Bibel nicht codiert ist.
>
> Die logischen Probleme, die sich an dieser Stelle ergeben, sind dir
> doch klar, oder?

Daraus ergeben sich keine logischen Probleme. Es ist vielmehr das, was ich  
erwartet habe, naemlich dass es Zusammenhaenge zwischen verschiedenen  
codierten Texten gibt. Gut moeglich, dass weitere Codierungen erfolgten,  
um zu "beweisen", dass ein Code, der sich als Panne erwies, nicht  
existieren wuerde.

Schliesslich ist "Moby Dick" ein WAL. Was nicht heisst, dass die Treuen  
dort codiert haben muessen, es koennen auch die Anderen gewesen sein. Dass  
es diesen Code in MD gibt, kann ich auch nicht bestaetigen und nehme es  
mit der bei Ihnen gebotenen Distanz zur Kenntnis. Falls es diesen MD-Code  
gibt, wird die sache aber wirklich interessant.

Drosnin praesentiert den Bibelcode und verweist nebenbei genau auf Moby  
Dick. Und im Moby Dick findet sich eine Aussage zum Bibel-Code. Das  
erweckt dann den Eindruck einer bemerkenswerten Kommunikation. Wirklich  
interessant.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 04 11:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu Planet X
Date: 04 Oct 1998 11:44:00 +0100
Message-ID: <72CAweIabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <71Vk7nuqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3613e26f.0@news.ginko.net> <36164298.7687287@news.oberberg-online.de>
Lines: 45


navaho meinte zum Thema Re: Zu Planet X :

> Hi,
>
> On Thu, 1 Oct 1998 22:07:09 +0100, "Philip" 
> wrote:
>
> >> Man vermutet das
> >>dieser Planet X Drei Bis Viermal so groß wie die Erde sei und dreimal
> >>so weit von der Sonne entfernt wäre wie Pluto, eine Kollision oder
> >>Sonnenfinsternis durch Planet X ist recht unwahrscheinlich.
> >
> >
> >Das is aber ein anderer Planet. Was Norbert meint ist Tiamat was du
> >meinst ist *hab den Namen vergessen*, ein Planet der schon den guten
> >Azteken bekannt war.
>
> Was Norbert meint weiß der Geier, und auch das ist fraglich.
>
> Aber Tiamat gibt es nicht mehr.
> Bei einer Kollision mit einem der Monde Marduks des 12. Planeten, wurde
> die obere Hälfte Tiamats herausgerissen, in eine neue Umlaufbahn
> geschleudert und soll das sein worauf wir heute herum laufen.
>
> Die andere Hälfte Tiamats wurde pulverisiert, und bildete von da an
> den Asteroidengürtel.

Genau das schrieb ich, entnommen bei Sitchin. Hast Du bei mir oder bei ihm  
abgeschrieben? Es ist nicht meine Meinung, sondern meine Wiedergabe der  
Meinung Sitchins gewesen, welcher meint, die Meinung der Sumerer und  
Babylonier wiederzugeben.

Und da mag auch was dran sein, dennoch bin ich nicht in allen Punkten  
einer Meinung mit Sitchin.






X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 04 11:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 04 Oct 1998 11:57:00 +0100
Message-ID: <72CAwnW5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <7247d6mqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3616AE41.C0830E57@T-Online.de>
Lines: 26


MBanck meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> - X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
> - Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
>             ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
> - + ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation
>
> Hi Nobby,
>
> check yo url, cos i guess it's sort of wreckked.
>
> read ya,

Richtig:

http://www.main-kinzig.net/privat/KH/wal/

Aber demnaechst Umzug mit dann eigener Domain.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 04 12:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 04 Oct 1998 12:20:00 +0100
Message-ID: <72CAxbYabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71szsgiqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362243aa.31381196@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 122


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> >> >> On 22 Sep 1998 21:02:00 +0100,
> >> >> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> >> >> wrote in <71NdgmPLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> (...)
>
> >> >Ich habe das Zitat von Manfred Adler.
>
> >> Das ist eine Lüge durch Auslassung.
>
> >> Manfred Adler hat das Zitat aus den Unabhängigen Nachrichten
> >> übernommen, und die sind demnach die Quelle für das Zitat.
>
> >> Eine Lüge ist es, weil Norbert Marzahn dieser Zusammenhang bekannt
> >> ist. Er verschweigt ihn hier bewußt, um behaupten zu können, er hätte
> >> mit den Unabhängigen Nachrichten nichts zu tun.
>
> >> Die Autoren dieses rechtsextremitische Blättchens sind
> >> Hitler-Anhänger.
> >
> >Ja und? Ist Manfred Adler auch einer?
>
>
>
> Lenk nicht ab.

Ich lenke nicht ab. Wie ueblich lenken Sie ab, indem sie Listojewsky  
ausblenden wollen und stattdessen die UN thematisieren. Einen Zusammenhang  
zwischen Listojewski und UN haben Sie jedoch nie hergestellt und ich nehme  
an, dass es diesen also auch nicht gibt.

> Ich möchte wissen, warum du an dieser Stelle gelogen
> hast.

Das ist ein seltsamer Wunsch, denn da war ja mal wieder keine Luege und  
wer wuesste denn nicht, dass Sie hier der Luegner vom Dienst sind?

Wie niedlich.

> Warum hast du behauptet, das Zitat wäre von Manfred Adler, obwohl du
> weißt, daß es aus den Unabhängigen Nachrichten stammt?

Weil ich es aus dem Buch "Weltmacht Zionismus" von Manfred Adler habe.  
Seite 50. Dort nennt er eine Quelle 30. Und diese ist eine UN-Ausgabe aus  
1975. Diese besitze ich nicht.

> Wie kommt es, daß du Material aus den Unabhängigen Nachrichten
> verbreitest?

Im Gegensatz zu Ihnen betrachte ich Zitierer grundsaetzlich nicht als  
Eigentuemer einer Information. Wenn Sie twas zu Dr. Listojewsky SELBST zu  
sagen haben und zu seiner statistischen Arbeit, dann tun sie das  
(endlich). Aber das taten Sie noch nie. Stets nur Ablenkungsversuche. Wird  
langweilig. Und wie gesagt: Frey zitiert in seiner Nationalzeitung ab und  
zu Ignaz Bubis. Ist Bubis daher ein "Nazi". Nein? Wie verhaelt es sich  
dann mit Dr. Listojewsky? Zu dem sagen sie einfach NIE etwas.


> Also Material von Leuten, die Hitler entlasten möchten?
> Von Leuten, die du eigentlich als Satanisten bezeichnen müßtest, weil
> sie Hitler verteidigen?

Was regen denn gerade SIE sich darueber auf? Sie wollen doch die Hitler- 
Macher entlasten und das ist noch um einiges schlimmer. Sie und UN sind  
doch letztlich genossenschaftlich verbunden, es werden nur  
unterschiedliche Wege mit gleichem Ziel gegangen.

>
> Nach deiner Logik müßte Manfred Adler ebenfalls ein Levit oder
> Satanist sein, denn er benutzt Material, das dazu gedacht ist, Hitler
> zu entlasten.

Es ist sogar moeglich, dass Manfred Adler nicht gerade optimal zu bewerten  
ist. Mich wundern seine Angriffe gegen Freimaurer an anderer Stelle. Aber  
das ist ja nicht wichtig. Auch Manfred Adler ist nicht Dr. Listojesky.

> Warum wendest du deine Logik nicht auf ihn an, sondern
> verteidigst Manfred Adler und versuchst zu vertuschen, woher das
> Material wirklich stammt?

Weil das Ur-Material von Dr. Listojewsky stammt. Es ist voellig  
unerheblich wer ihn mal zitiert hat. Es kann ja nicht angehen, dass  
gewisse Kreise nur ein Ergebnis irgendwo zitieren muessen, um das Ergebnis  
zu zerstoeren. Wenn Sie etwas zu Dr. Listojewsky zu sagen haben, dann tun  
Sie das. Der Rest ist uninteressant.

(Jetzt kommt wieder die Schulungstechnik mit der dreifachen Wiederholung  
von "Koennte es sein", was den einfachen Leser ein wenig behaemmern soll)

> Könnte es sein, daß es dir überhaupt nicht darum geht, konsequent das
> zu vertreten, was angeblich dein Standpunkt ist?

Nein, das koennte nicht sein.

> Könnte es sein, daß es dir im Zweifelsfall wichtiger ist, eine
> bestimmte Sache zu vertreten? Nämlich die der Auschwitzleugner?

Nein, das ist ja Ihr Auftrag hier. Sie arbeiten fuer die Leugner durch  
Ersatzluege. Das hatten wir doch schon.

> Könnte es sein, daß die flankierende Unterstützung der
> Auschwitzleugner durch Sprachverwirrung sogar dein Hauptanliegen ist,
> dem du Logik, Redlichkeit und Folgerichtigkeit jederzeit unterordnest?

Nein, aber Sie beschreiben hier ganz gut Ihre eigene, erlernte Strategie,  
die man wahrlich nicht an jeder Strassenecke erlernen kann.

Ich wiederhole die Bitte, dass Sie Ihre Identitaet offen aufzeigen. Ich  
heisse Norbert Marzahn, Richard-Tauber-Damm 21, 12277 Berlin, Tel. 030- 
7422984. Um den Verdacht zu zerstreuen, dass Sie ein bezahlter  
Propagandist sind, der lieber moeglichst anonym arbeitet, bitte ich um  
Bekanntgabe von Daten, die Sie verifizieren koennen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 04 12:25:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 04 Oct 1998 12:25:00 +0100
Message-ID: <72CAxsZqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <72467suLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362543ca.31413069@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 62


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 02 Oct 1998 21:15:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <72467suLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> (...)
>
> >Vielen Dank. Ihr Zitat zeigt, dass SIE mir in den Mund legten, dass ich
> >1996 an eine Kriegserklaerung DER Juden geglaubt haette, so wie es im
> >Daily Express vom 24.3.33 gedruckt wurde. Und es waere moeglich
> >gewesen, dass ich das damals zunaechst so wie gedruckt akzeptierte.
> >
> >Ihr Satz:
> >
> > "Du hast damals etwas ueber die angebliche Kriegserklaerungen DER
> > Juden gegen Deutschland gesagt ..."
> >
> >Nun beweisen Sie selbst, dass Sie da gelogen hatten und fischen
> >Aussagen aus 1996 von mir hervor, nach denen ich schon damals nur eine
> >radikale Minderheit fuer verantwortlich hielt, nicht jedoch DIE Juden
> >allgemein.
>
>
> Ich habe dir nichts in den Mund gelegt, sondern eine eigene
> Formulierung übernommen:
>
> 	Die Kriegserklärung der Juden an Deutschland.
>
> 	Date: 23 Oct 1996
> 	From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
> 	Message-ID: <6JRNDAtK1wB@normarz.snafu.de>
>
>
> Da die Formulierung "... DER Juden" deiner Ansicht nach _alle_ Juden
> anspricht, hast du in diesem Artikel im Oktober 1996 die sogenannte
> Kriegserklärung allen Juden zum Vorwurf gemacht.
>
> In demselben Artikel hast du weiter unten aber geschrieben:
>
> 	Man meinte den Krieg im Namen aller Juden
> 	auszusprechen. Das stimmte sicher nicht (...)
>
> Du hast demnach in ein und demselben Artikel erst gesagt, es sei eine
> Kriegserklärung "... DER Juden" gewesen, also aller Juden, und zum
> anderen behauptet, die sogenannte Kriegserklärung sei nicht "im Namen
> aller Juden" ausgesprochen worden.

Nun, die Begriffe DER und DIE werden aeusserst haeufig verwendet, nicht  
nur in Bezug auf Juden. Ich koennte diesen Gebrauch auch Ihnen nachweisen.  
Wenn ich in dem genannten deutlich heraustellte, dass da nicht im Namen  
aller Juden gesprochen/gedruckt wurde, dann bin ich mit diesem Artikel  
insoweit recht zufrieden, denn es scheint im Oktober 1996 ziemlich  
unmissverstaendlich durch "Das stimmte sicher nicht" klargestellt worden  
zu sein.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 04 12:37:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Boerse. Ist das der Anfang einer Deflation?
Date: 04 Oct 1998 12:37:00 +0100
Message-ID: <72CAy4qLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6uvnga$bma$1@lore.eur.sprynet.com> <1dgckid.88xonki77lt1N@port104.aw.ivm.de> <3619aa8f.36523015@news2.ibm.net>
Lines: 48


Halll meinte zum Thema Re: Börse. Ist das der Anfang einer Deflation? :

> On Sat, 3 Oct 1998 23:44:14 +0100, guenter@home.ivm.de (Guenter
> Lelarge) wrote:
>
> >> Relativ gesehen scheint Gold die einzig sinnvolle Anlage in einer
> >> Deflation, weil es am wenigsten an Wert einbüssen soll.
> >
> >Es geht seit Jahren den Bach runter...
> Richtig! Und noch etwas: ich bin hier KEIN Anlageberater für Leute,
> die nicht wissen, wohin mit Ihren Milliarden, ich lerne nur selber
> etwas dazu über Deflation.
> Das Gold hatte ja 1980 einen Höchststand von $ 850 je Feinunze seit 18
> Jahren massive Unterstützung bei $ 300. Ich will es mal so ausdrücken:
> Gold könnte durchaus steigen in unsicheen Zeiten.
>
> >Gibts legal günstigere Anlage-Versionen als den Kauf von Rands?
> Frage 100 Leute und Du erhältst 100 verschieden Antworten.  ;)

Der Rand scheint die guenstigste legale Moeglichkeit zu sein.

Es ist jedoch wahrscheinlich, dass Europa zuletzt in den Strudel des  
"Finazdominos" gezogen wird und es koennte dabei ganz gut wegkommen. Die  
Ausweitung von Russland/Ostasien auf Mittel- und Suedamerika wird eher die  
USA mitreissen, als Europa. Natuerlich wird es auch hier schwierig. Europa  
hat aber den Vorteil, dass seine Wirtschaft sehr stark auf  
innereuropaeischem Handel basiert. Da der Euro ab 1.1.99 real existiert,  
wurde rechtzeitig sichergestellt, dass zu erwartende Waehrungsturbulenzen  
zischen den Teilnehmerstaaten nicht auftreten koennen, was eine  
Gefaehrdung der innereuropaeischen Wirtschaft aus Waehrungsgruenden  
ausschliesst. Und zwar vollkommen. Es besteht daher Hoffnung, dass wir mit  
Blessuren davon kommen, ohne voellig zusammen zu brechen. Natuerlich wird  
es Auswirkungen geben, doch koennen diese unterhalb der Bewertung  
"katastrophal" ausfallen.

Gold wird wahrscheinlich nur in der absolut letalen Endphase dieses  
Zinszyklus fuer kurze Zeit von hohem Wert sein und dann von unmittelbar  
lebensnotwendigen Guetern als "Waehrung" ersetzt werden.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 15:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 05 Oct 1998 15:35:00 +0100
Message-ID: <72GCqpe5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3613FDC4.39A8BF10@uni-duisburg.de> <72EOIZ7fzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 54


packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Pacifier (Pacifier) schrieb in <3613FDC4.39A8BF10@uni-duisburg.de>:
>
> > tschuldigung wenn ich mich da mal so zwischen dränge aber konn mir
> > ( einem neueinsteiger )
> > mal jemand sage was dieses "levi" sein soll?
>
>
> Marzahn-FAQ:
>
> Einen kleinen Einstieg in Norbert Harry Marzahns antilevitisch getarnten
> Antisemitismus (denn die 'Nennjuden', also die, die 'Juden' genannt
> werden, sind die Bösen!) findest du auf:


Herr Lampe spinnt ein wenig und ist vermutlich eingefleischter  
Antijudaist. Grund solcher Propaganda ist, dass in WAL der wirkliche GRUND  
fuer die Erzeugung von "Antisemitismus" enthuellt wurde, die Tricks der  
Erzeugung und der "Taeterkreis". Damit sind die Grundlagen preisgegeben,  
die "Antisemitismus" voellig unmoeglich machen. Gewisse Kreise moechten  
jedoch derzeit SEHR GERN und GANZ BESONDERS mit den alten Tricks erneut  
"Antisemitismus" erzeugen, da sie den dringlichen "Wunsch" haben, dass  
moeglichst ALLE Nennjuden zu einer Art goettlichen Sammlung nach Israel  
"heimkehren". Ob sie wollen oder nicht. Derzeitiger Schwerpunkt:  
Osteuropa. Ausweitung in alle Welt geplant und im Gange.


Person wie Herr Hauke haben den Auftrag, die Moeglichkeiten der Erzeugung  
von "Antisemitismus" zu ERHALTEN - und drehen den Spiess  
propagandatechnisch um. Wahr ist, dass Herr Hauke den "Antisemitismus"  
deckt, da er noch benoetigt wird.

> http://pweb.uunet.de/transerve.en/
> http://linux01.gwdg.de/~steufel/Walzahn.html
> http://meltingpot.fortunecity.com/seymour/157/marzahn.html
>
> sowie natürlich der Urstein des Ganzen:
> Nobbys Buch 'WAL' :
>                 Welches ist jetzt eigentlich die richtige URL?
>                 Die aus Nobbys Signatur:
>                   http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
>                 oder die levitische Kopie:
>                   http://www.main-kinzig.net/privat/KH/wal/buch-wal.html

Richtiger Aufruf derzeit: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/wal/



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 15:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nosti
Date: 05 Oct 1998 15:46:00 +0100
Message-ID: <72GCrYVqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <6v2vcc$2v6$1@fu-berlin.de> <72EOJjhvzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 48


packbart meinte zum Thema Re: Nosti :

> > Was macht dich so sicher dass die Zukunft "definitiv _nicht_
> > determiniert" ist?
>
> Weil ich an meinen 'Freien Willen' glaube.
> Ich kann mir nicht vorstellen, daß meine Zukunft aus irgendeinem Grunde
> schon vorgefertigt sein sollte.


Was Ihr nicht begreifen wollt, ist, dass es mit Eurem freien Willen zu  
einer Zukunft kommen WIRD. Und zwar nur zu einer einzigen ganz bestimmten  
und nicht zu einer anderen. Und in ihrer Zeit IST diese Zukunft bereits,  
die aus unserer Sicht erst SEIN WIRD. Auch aufgrund unseres freien  
Willens.

Der Talmud sagt dazu in etwa:

  Alles ist vorherbestimmt, dennoch bleibt der freie Wille.

Das Wort vorherbestimmt ist unguenstig. Man stelle sich dazu nur vor, dass  
etwas nachhergesen ist, was durch Mitteilung nach rueckwaerts dann dort  
eine Vorhersehung ist. Das macht man i.d.R. nicht und wenn, dann gibt es  
ein kleines Durcheinander.

Aber das, was da vorhergesehen ist, das ist ja nur zukuenftiger freier  
Wille. Und den wird es auch geben. Es fuehlt sich ja auch niemand  
determiniert, wenn ihm erzaehlt wird, was er GESTERN so gemacht hat.

Kommt eine echte Vorhersagung in die Vergangenheit, so wird sie dadurch  
zum Teil der Ursachenkette, bzw. der "Wirkungselemente". Ist die  
Vorhersagung echt, ungelogen, so wird sie auch eintreten. Unter Umstaenden  
kann dann der Wille, es zu verhindern, mit zu den Ursachen gehoeren, aus  
denen sich dann der Eintritt ergibt.

Einfaches Beispiel: Ein vorhergesagter Unfall geschieht wegen  
Uebervorsicht, die auf der Vorhersagung beruht. In hochkomplexen Ursachen- 
Wirkungs-Ketten kann das ganz unueberschaubar werden.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 16:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 05 Oct 1998 16:10:00 +0100
Message-ID: <72GCrwNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <7288bZqqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3619999c.17834356@news.bingo.baynet.de>
Lines: 102


ho1377 meinte zum Thema Re: Re: Zeitreisen und Goetter :

> Hallo, Norbert Marzahn!
>
> > > Damit haetten sie die Zukunft geaendert.
>
> > Nein. Sie haben damit die Vergangenheit dann NICHT geaendert, wenn
> > dieses Einwirken in der Vergangenheit in der Vergangenheit auch
> > stattgefunden hatte, unabhaengig davon, ob es dann spaeter vergessen
> > wurde. Und wenn
>
> Ich habe Deine, teilweise interessanten, Gedankengaenge zur Thematik
> verfolgt. Du machst hier jedoch einen Fehler. Wie Du in einer Message
> bemerkt hast, hatte Einstein gesagt, dass Vergangenheit, Gegenwart und
> Zukunft eine Illusion sind. Das ist ein durchaus guter Anfang, auch
> wenn ich dem nicht so viel Gewicht beimesse, weil sich Einstein eben
> auch irrte bzw. nicht wirklich verstanden wird, was er wusste.
>
> Gehen wir davon aus, dass Alles gleichzeitig ist.

Wir muessen das als ein "hoeheres Gleichzeitig" verstehen. Ein Zeitpunkt  
ist dabei etwas Relatives, bzw. er ist natuerlich zeitlich woanders, aber  
nicht unerreichbar. Ein Zukunftszeitraumpunkt erreichen wir auf jeden Fall  
durch "natuerliche Zeitreise". Es ist jedoch eben fraglich, ob diese  
natuerliche Form auch wirklich die einzig moegliche Form der Zeitreise  
ist. Man sollte nicht uebersehen, dass wir ja ganz eindeutig staendig  
durch die Zeit reisen.


> Es gibt nun sicher
> mehrere Moeglichkeiten sich darin bewusst zu sein - ob es nun
> Linearitaet oder etwas anderes ist.

Unsere Bewegung ist linear-vorwaerts. Wenn es andere Moeglichkeiten gibt,  
dann hat jeder noch immer seine persoenliche Linear-Vorwaerts-Zeit, aber  
mit einer allgemeinen Linear-Vorwaerts-Zeit wird es dann schwierig.

> Das Interaktionsprinzip macht klar,
> dass auf eine Ursache eine Wirkung folgt. Die Ursache waere ein Sprung
> nach 0 oder 1000 vor Zeitrechnung mit irgendeiner Veraenderung. Es ist
> nicht sicher, dass es dauert bist sich die Zukunft aendert. Vom
> rationellem Standpunkt aus gesehen, ist die neue Zukunft sofort da,
> weil Zeit kein Weg ist auf dem etwas entlang geht, sondern eher wie ein
> Netzwerk fungiert, das mit allem gleichzeitig verbunden ist. Es gibt
> auch keine Paradoxen.

Der Zeitablauf wird zu einem ev. kaum ueberschaubaren "Knaeuel" mit einer  
"Kreuz-und-Quer-Interaktion". Dennoch bestuende diese aus lauter  
persoenlichen Linaer-Vorwaerts-Linien. Das ist so ein Witz dabei. Auch  
wenn einer rueckwaerts 10 Eigen-Jahre lang "durch die Zeit schreitet",  
verlaeuft seine Eigenzeit ja dabei linear-vorwaerts und er wird aelter  
dabei.



> Wenn Du in einer Linearitaet zurueck gehst und
> Deinen eigenen UrUrGrossvater toetest, wird keineswegs eine schier
> Endlosschleife entstehen, sondern der Grossvater ist Tot und Du wirst
> aus dieser Linearitaet geschubst.

Es gibt Ueberlegungen (und Hoffnungen), wonach es dann eine "Spaltung der  
Zeit" gibt. Eine Linie fuehrt wie bisher mit Grossvater zu mir, eine  
andere fuehrt ohne ihn in eine Zukunft ohne mich. Das ist nicht  
ausgeschlossen, aber wenn es so ist, dann spielt es fuer uns keine Rolle,  
denn ich denke, dass so eine "andere Zeit" fuer uns gaenzlich und ewig  
unerreichbar waere. Sie wuerde also nicht existieren - fuer uns. Doch ich  
glaube nichtmal an diese Moeglichkeit, denn dann muesste jeder Rueckgriff  
zu so einer Spaltung fuehren. In diesem Fall duerfte aber nie etwas vor  
uns liegen, das so einen Rueckgriff vollzieht - und auch keine Spuren  
davon. Ich bin jedoch der Auffassung, dass es solche Spuren gibt, also  
kann es keine Spaltung durch Rueckgriff geben. Die fuer mich logische  
Loesung ist die, dass niemand in aller Zeit jemals meinen Grossvater in  
seiner Zeit toeten will, bzw. dass dieser beschuetzt wurde, falls es doch  
jemand wollen wird/wollte. Und jeder, der in der Vergangenheit von einem  
Zukuenftigen getoetet wurde, hat nie "nachher" Kinder gezeugt.



> Zeit, oder auch nur Linearitaet, ist viel zu komplex, als dass man sie
> so problemlos ergruenden kann. Es ist sicherlich einfach eine
> Geschichte zu konstruieren, die vergangene und zukuenftige Menschen
> verbindet. Laesst man dabei die Physik ohne eingehende Betrachtung, ist
> die beste Story nichts wert. Physik ist die Basis allen Seins - nicht
> die irdische Betrachtung der Physik, sondern die Physik.

Vieles und eigentlich alles bewegt sich zwischen zwei Polen. Unsere Welt  
ist durch und durch dualistisch. Ich denke, dass das auch auf den Zeitraum  
zutrifft. Um ihn zu verstehen, muss man von der einen Seite in Zeitkreisen  
denken, von der anderen Seite her linear. Beide Gedanken naehern sich  
limesartig von zwei Seiten dem "Zeitraum wie er wirklich ist" an. Er ist  
"zwischen den Polen", die in diesem Fall "zwei Logiken" sind. Man hatte  
mal zwei verschiedene Theorien fuer das Phaenomen Licht (Welle, Teilchen).  
Damit ging es erstmal ganz gut. Ich denke, dass es bei der Zeit aehnlich  
ist, bis ev. eine einzige Logik erdacht ist.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 16:16:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 05 Oct 1998 16:16:00 +0100
Message-ID: <72GCsCVabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <7288budLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361aa236.20036651@news.bingo.baynet.de>
Lines: 48


ho1377 meinte zum Thema Re: Re: Zeitreisen und Goetter :

> Hallo, Norbert Marzahn!
>
> > > In die Vergangenheit reisen, ist unmoglich, weil man das ganze
> > > Universum "zuruckschrauben" musste.
>
> > Da muss nichts zurueckgeschraubt werden, wenn man sich Zeit so
> > aehnlich wie Raum denkt. In diesem Sinne ist andere Zeit einfach da
> > und man geht
>
> Und so einfach kannst Du es dir eben nicht machen. Zeit ist nicht
> raeumlich. Wenn Du das einbeziehst, kannst Du wahrscheinlich nie
> wirklich ergruenden, was hinter allem steckt.


Ich versuche, sie als beweglichen Raum zu verstehen, wobei die Bewegung  
die Veraenderung ist. Es ist der Unterschied, der Zeit ausmacht. Ohne  
Veraenderung gaebe es keine Zeit. Und wenn sich der Zeitpunkt A zum  
Zeitpunkt B "bewegt", dann IST er dort auch der Zeitpunkt B.

> > Geschlecht ist ein anderes Wort fuer STAMM. Der gemeinte Stamm ist der
> > Stamm Levi. Und wenn er erkennt, dass er das Gericht nicht verhindern
>
> Du bist so sehr auf diesen Gedanken eingesponnen, dass Dir nicht klar
> werden koennte, was sonst noch gemeint ist.

Ach, lassen wir das hier jetzt mal.

> > "Tiefe der Erde" = Vergangenheit. "In die Grube fahren" = Zeitreise in
> > die Vergangenheit. "Land der Toten" = Vergangenheit.
>
> Du willst einfach das lesen, was Du dir so sehr wuenscht.

Ich lese es nicht so, weil ich WILL, sondern weil es mir so absolut  
logisch erscheint. Ich bin der Auffassung, dass es auch so GEMEINT ist.

Es ist unlauter, jemandem vorzuwerfen, dass er das was er denkt, nur  
deshalb denkt, weil er es will, und nicht deshalb, weil er dazu gekommen  
ist.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 16:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 05 Oct 1998 16:22:00 +0100
Message-ID: <72GCsRT5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71cqKU$abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3617c954.11965621@news.lrz.de>
Lines: 23


mchatwin meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 26 Sep 1998 12:49:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> [...]
> >Ich habe das Zitat von Manfred Adler. Der ist Katholik.
>
> Adler ist ein bekannter antisemitischer Hetzer, der aus dem
> unsaeglichen Fundus des christlich motivierten Judenhasses schoepft.

Adler macht in "Weltmacht Zionismus" keinen "antisemitischen" Eindruck.

Was mich an Adler aber irritiert, ist seine krasse Abneigung gegen  
Freimaurer.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 19:39:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Hooligans?
Date: 05 Oct 1998 19:39:00 +0100
Message-ID: <72GCtBdqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 85


Wir diskutierten vor einiger Zeit ueber den Terror-Auftritt deutscher  
Hooligans waehrend der WM in Frankreich, bei dem ein franzoesischer  
Polizist fast getoetet worden waere. Die Taeter traten als "Rechte" auf.  
Einige aeusserten die Auffassung, dass das halt ein paar durchgeknallte  
Hooligans waren und nicht eine geplante Aktion unter einer intelligenten  
Fuehrunf mit primitiven Truppen im Anhang.

Als eine der fuehrenden Personen bei diesem Anschlag wurde der Berliner  
Christopher R. festgenommen, dessen persoenliche Geschichte zum "Fan- 
Umfeld" des FC Berlin in DDR-Zeiten zurueckreicht.

Nun wurde bekannt, dass derselbe Christopher R. mutmasslicher Kopf einer  
fuer beachtlich gehaltenen Drogen-Mafia war. Soeben wurde Mario W.  
festgenommen, der als mutmasslicher zweiter Kopf der Gruppe genannt wird.  
Auch er ist FCB-"Fan" und "Hooligan". In diesem Zusammenhang wurde  
ausserdem der Hellersdorfer Polizeibeamte (Berlin Ex-Ost) Jens L. Dieser  
war Mitglied der Fahndungsgruppe 7 und soll die "Gruppe" ueber Razzien und  
Observierungen informiert haben. Ausserdem soll er Polizei-Computer nach  
Haftbefehlen und Fahndungen durchleuchtet haben. Ferner soll zur  
"Connection" der juengere Bruder von Mario W. gehoert haben, der als  
Bankangestellter fuer Geldwaesche gesorgt haben soll. Die Gruppe verfuegte  
ueber etliche Dokumente, die bei einem Einbruch im Landratsamt in  
Brandenburg erbeutet worden sind.

In Zusammenhang mit der Gruppe fanden ausserdem Razzien in einem  
Reisebuero und in einer Dresdner Bank Filiale in Sachsen, sowie in einem  
Bordell in Ost-Berlin statt.

Bei den "Hooligans" wurden Drogen, Waffen und 250.000 DM in bar gefunden.


Dies sind interessante Informationen zum Hintergrund des Vorfalls in  
Frankreich, der so inszeniert war, dass er als Nachricht in alle Welt ging  
und dabei kein schoenes Bild "der Deutschen" zeichnete. Offensichtlich  
handelte es sich NICHT um gewoehnliche, primitive "Hooligans", sondern,  
zumindest in der relativen Fuehrung, um Hochkriminelle.


Seltsam - auf den ersten Blick - dass diese scheinbar "politische" Aktion  
mit grosser Nachrichtenwirkung entfalteten. Das erscheint aber weniger  
seltsam, wenn man beruecksichtigt, dass "politische Kreise" im gesamten  
Ostblock organisiert in legale und illegale, mafioese Wirtschaft  
abtauchten. Dieser Hintergund macht "politische" Provokationsaktionen  
wiederum logisch, bedeutet aber, dass man hier nur ein Aermchen von  
weitaus mehr ausgehoben hat. Die Spuren fuehren oft in den Teil  
Deutschlands, in dem die Stasi zuletzt gesehen wurde ...


Das Pfarrerpaar Adolph wurde vor ueber einem Jahr in der Ex-DDR  
professionell hingerichtet. Zunaechst wurde von einem Stasi-Mord  
geschrieben - dann von "Wilderern", die man nie fand. Pfarrer Adolph hatte  
sich ueber erstaunliche Verstrickungen zwischen Stasi und DDR-Kirche  
geaeussert. Wie ich nun erfuhr, viel im Ex-DDR-Gebiet allerlei auf, z.B.  
dass ein bekannter Ex-Stasi-Mann heute (ohne jegliche Vorbildung) ein  
Altenpflegeheim der Kirche leitet. Die Zustaende dort sind katastrophal  
fuer die Pflegefaelle. Die Berliner Verwaltung ist (auch im Ex-Westen) eh  
massiv durchsetzt, insbesondere die Finanzverwaltung, und es besteht  
offensichtlich "Hoffnung", dass ich trotz meiner Flucht aus der  
Finanzverwaltung auch im neuen Beruf wieder bei der Stasi landen koennte.

Es erscheint wahrscheinlich, dass es sich hier um die lokale Vertretung  
jener RIESIGEN VERSCHWOERUNG handelt, von der die Praesidenten-Frau  
Hillary Clinton sprach.

Die "alte Sache" ist noch nicht ausgestanden. Im Gegenteil. Mit dem  
scheinbaren Zusammenbruch an der Oberflaeche hat der Krieg ueberhaupt erst  
richtig begonnen.

Die politische Ebene in Berlin scheint ziemlich "sauber". Aber was kann  
die politische Ebene tun, wenn ihr die eigene Verwaltung unterwandert  
wird?

Schoenen Dank an die, die gegen die Grosse Lauschverteidigung waren. Ohne  
geeignete Bewaffnung ist jede Abwehr sinnlos. Gut zu wissen, dass dies  
offenbar auch dem designierten Innenminister Otto Schilly klar zu sein  
scheint.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 19:43:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Papst zu Darwin
Date: 05 Oct 1998 19:43:00 +0100
Message-ID: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
Lines: 18



Da wir hier darueber sprachen in Kuerze:

Papst Johannes Paul II. erklaerte am 27. Mai 1998, dass die  
Evolutionstheorie ALLEIN die Existenz des Menschen nicht erklaeren koenne.  
Er stellte die Evolutionstheorie nicht in Frage, bezeichnete sie jedoch  
als sekundaer.


Nach meinem Dafuerhalten ist er gut informiert. Was weiss der Papst noch ?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 19:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 05 Oct 1998 19:53:00 +0100
Message-ID: <72GDkiqLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3619999c.17834356@news.bingo.baynet.de> <6v9qfm$snh$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 25


DIBO2 meinte zum Thema Re: Re: Zeitreisen und Goetter :

> Und wenn man in der Zeit zurück reist, dann verlässt man Zwangsläufig
> den Zeitkreis.
> Man befördert sich in eine (künstliche) Vergangenheit die immer am
> Startpunkt enden muß. Du könntest in dieser künstlichen Vergangenheit
> machen was Du wolltest, es hätte keine Wirkung.

Es geht eben dann, wenn der Ruecksprung KEINE Aenderung ist, sondern das  
Ganze eben ein KREIS ist.

> Warum ich das behaupte? Wenn Man in die Vergangenheit reisen will, um
> etwas zu ändern,

Wenn DAS moeglich waere (aendern), dann stimme ich Dir zu, dass es keine  
Zeitreise geben kann. Wenn das aber NICHT moeglich ist, dann kann es auch  
Rueckwaertsreisen geben.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 19:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 05 Oct 1998 19:57:00 +0100
Message-ID: <72GDkyM5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72CACCuLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36188C7A.722E@rcs.urz.tu-dresden.de>
Lines: 36


sledge meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > > Die Fi103 (auch bekannt als V1) war ein unbemanntes Flugzeug,
> > > angetrieben durch ein Staustrahlrohr.
>
> Kleiner Widerspruch, jedoch ebenfalls zu ungunsten von Herrn
> Marzahn. Bei dem FZG 76 (Fi 103) handelte es sich um eine ge-
> steuerte Fluegelbombe mit flugzeugaehnlichem Aufbau.
>
> > Die V1 hatte keinerlei Landevorrichtung und war nie fuer Rueckkehr und
> > Landung gedacht.
>
> Dann informiere dich mal ueber die Fi 103/R3. Kleiner Tip zum
> Staunen. Im Uebrigen verfuegten die japanischen Kamikaze ueber
> Landevorrichtungen und stuertzten sich dennoch auf amerikanische
> Ziele.

Soweit ich weiss benutzten die Kamikaze aber Flugzeuge und keine Raketen.  
Das heisst, dass sie mit einem Geraet absichtlich abstuerzten, das  
durchaus nicht zu diesem Zweck hergestellt wurde.

> Hmmm, das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Soviel
> Unsinn auf einem Haufen habe ich lange nicht mehr gelesen.
> Zum ersten begann die Entwicklung unter dem Projektnamen Fi 103,

Komisch, dass das Projekt unter V1 wesentlich bekannter wurde.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 20:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 05 Oct 1998 20:12:00 +0100
Message-ID: <72GDlixLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6va25p$lm4$1@news02.btx.dtag.de> <3618A178.769888FB@poppc.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 59


mbertsch meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> Eine Interpretation der Aussagen der Quantenmechanik (Everett-Wheeler)
> geht davon aus, daß jede quantenmechanische Möglichkeit in verschiedenen
> Universen realisiert wird. Das heißt z.B. wenn es zwei Möglichkeiten
> gibt ("rechts oder links"), dann spaltet sich das ursprüngliche
> Universum auf in zwei neue, wo es einmal "rechts" und einmal "links"
> gibt.

Genauer betrachtet gibt es aber selten nur zwei Moeglichkeiten sondern  
annaehernd unendlich viele. Und davon weltweit oder kosmosweit wiederum  
annaehernd unendlich viele.

Der Fall einer Muenze laeuft ja nicht nur auf Kopf oder Zahl hinaus,  
sondern auf etliche exakte Fallpositionen, die schwer zu zaehlen waeren.

Schon jeder Muenzwurf muesste Millionen Paralleluniversen entstehen  
lassen.

Vor allem aber muesste auch jeder UNSINN passieren und zu irgendwelchen  
Universen fuehren. Ich sehe keinen Grund fuer die Annahme, dass  
schlichtweg grundsaetzlich alles passiert, was passieren koennte.

>
> Bei Zeitreiseparadoxa hilft das insofern, daß man nicht in das eigene
> Universum zurückreist, sondern in ein "Paralleluniversum", das fast
> identisch mit dem eigenen Universum sein kann.

Grins.
Genau DAS hoffen unsere Zeitaenderer. Dass sie hier in einem  
Paralleluniversum SIND, weil sie am Ende an den Anfang geworfen wurden und  
hoffen, dass es ein NEUER Anfang war - und nicht ein Kreis. Daher hoffen  
sie, dass es hier nur aehnlich kommt, dass sie es etwas anders machen  
koennen, das vermeintliche Original verfaelschen koennen um am Ende nicht  
an den Anfang zurueck zu muessen.

Aber so muss das auch sein. Sie muessen es bis zum Schluss glauben, damit  
sie es auch am Anfang glauben und das Ganze also einen wirklichen Kreis  
bildet. Genau deshalb aber werden sie auch nicht aufgeben und die letzte  
Schlacht ausfallen lassen. Sie sind ja in einem Paralleluniversum und  
koennen "diesmal" gewinnen. Wuerden sie das nicht glauben, dann wuerde es  
"Armageddon" nicht geben koennen und die Zeit waere geaendert. Das geht  
aber nicht und das muss seine Gruende haben. Gruende die weniger mit  
nackter Theorie zusammenhaengen, sondern mit Praxis, Willen und IRRTUM.

Natuerlich verbreiten sie auch diesen Traum vom Paralleluniversum und  
andere folgen den Gedanken. Aber da ist kein Paralleluniversum und dieses  
hier ist keines. Pech gehabt.

Sie verlieren und die Menschheit hat nach schweren Verlusten eine  
blendende, phantastische Zukunft.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 20:32:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: DANKE SCHROEDER !
Date: 05 Oct 1998 20:32:00 +0100
Message-ID: <72GDln6LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.org.politik.misc,de.org.politik.spd,de.soc.politik.international,de.soc.politik.europa,de.soc.politik.misc
References: <6v2i32$85m@uranus.m-netz.ch> <7287eOkabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3618434e.45783708@news.uni-hamburg.de>
Lines: 56


a.netz meinte zum Thema Re: DANKE SCHROEDER ! :

> On 02 Oct 1998 23:07:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >Das Weltwirtschaftssystem bricht mit und ohne Schroeder zusammen, weil
> >der Zinszyklus endet und das System den letalen Punkt erreicht, den es
> >gesetzmaessig erreichen muss. Das hat mit Schroeder absolut nichts zu
> >tun.
>
> Naja, Norbert, ich glaube nicht, das es schon so weit ist, aber
> however: Marx hatte wohl recht, das werden wir bei der nächsten
> grossen Krise sehen.

Moses Mordecai Marx Levi hatte nichts von Bedeutung mitzuteilen. Seine  
Theorein sind Schwachsinn, er war aber nicht so dumm, dass er das nicht  
auch wusste. Er war halt ein Showman.

Der Privatbesitz auch an Produktionsmitteln ist absolut notwendig, damit  
diese auch sinnvoll zum Einsatz kommen und die kapitalistische  
Marktwirtschaft ist weit ueberlegen. Sie hat nur einen kleinen Fehler, der  
sie regelmaessig kollabieren lassen muss, und dieser Fehler ist die Idee  
ZINS.

Das fuehrt regelmaessig zur Schuldnersaettigung und damit zum Stocken des  
Geldflusses von Geldhabern ueber Geldschuldner in den  
Wirtschaftskreislauf. Wenn die Schuldner "dicht" sind wird der Kreislauf  
unterbrochen und das Habergeld muss andere Wege suchen, die ausserhalb der  
realen Wirtschaft liegen. Die Wirtschaft blutet dann aus, auch mit  
niedrigen Zinsen.

Zuerst stroemt das ziellose Geld auf die Aktienmaerkte und reisst sie  
hoch, was nicht von Dauer sein kann. Wenn das Geld dann auf die  
Rohstoffmaerkte stroemt, gibt es eine voellig ueberfluessige  
Preisexplosion und die Weltwirtschaft bricht zusammen. Das Problem ist  
ganz einfach, dass da Geld ist, das keine Schuldner mehr "findet", weil  
denen die Luft ausging. Alles weitere ist gesetzmaessige Folge dieses  
Zustandes, der im Zinssystem irgendwann eintreten muss. Sind die Zinsen  
moderat, so dauert es nur laenger, bis der Endpunkt erreicht ist.

Jede zu verzinsende Mark braucht einen Schuldner. Gehen die Schuldner aus,  
sinkt der Zins. Dann stockt der Rueckfluss und das Geld sucht andere  
Profitmoeglichkeiten. Diese Suche zerstoert die Wirtschaft. Es liegt nicht  
an "boesen Kapitalisten", es liegt am Gesetzmaessigen. Schuld sind auch  
all die kleinen Zinsnehmer, denn es ist gleichgueltig, ob Hunderte oder  
Millionen diese Geldhaber sind, die Zins, Ertrag wollen.

Aber die Menschen muessen erst die Folgen sehen und erleben, damit sie von  
der Idee Zins ablassen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 20:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Gamma-Bumms
Date: 05 Oct 1998 20:45:00 +0100
Message-ID: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
Lines: 54


Videotext ARD/ZDF vom 30.9.1998:

  GAMMASTRAHLENWELLE ERREICHTE DIE ERDE

  Ueber dem Pazifik ist eine sehr starke Welle von Gammastrahlen auf die
  Erdatmosphaere geprallt. Sie kam nach Angaben kalifornischer Astronomen
  von einem 20.000 Lichtjahre entfernten Magnetstern im Sternbild Adler.

  Es war der staerkste Energieausbruch von ausserhalb unseres               
  Sonnensystems, der jemals gemessen wurde. Die Energie entsprach der
  Strahlenmenge, die Sonne in den naechsten 300 Jahren zur Erde schicken
  wird.

  Eine Gefahr fuer die Menschen gab es jedoch nicht, da die Atmosphaere
  die Strahlung fast vollstaendig abschirmte.


Ganz schoen was los da draussen. Immerhin, aus 20.000 Lichtjahren kommt da  
in einem kurzen Moment soviel hier an, wie die 8 Lichtmuten entfernte  
Sonne in 300 Jahren locker macht. Nicht schlecht.


Gammastrahlung, 19. Brockhaus:


Die von angeregten Atomkernen bei Gammauebergaengen ausgesandte, aeusserst  
kurzwellige Strahlung, deren Photonen (Gammaquanten) eine sehr hohe  
Quantenergie besitzen. Sie tritt i.a. im Anschluss an jede Kernumwandlung  
auf, bei der ein Folgekern im angeregten Zustand entsteht, v.a. aber bei  
der natuerlichen und kuenstl. Radioaktivitaet sowie bei Einfangprozessen.  
Beim radioaktiven Zerfall bildet die G. neben der Alpha- und Betastrahlung  
die dritte, elektrisch und magnetisch aber nicht ablenkbare Komponente der  
radioaktiven Strahlung. Die Gammastrahlung ist sehr durchdringend; ihre  
physiolog. Wirkung ist die gleiche wie die von Roentgenstrahlung. Durch  
die Wechselwirkung der G. mit Materie werden v.a. durch Photoeffekt und  
Compton-Streuung Elektronen aus den Atomen herausgeloest, bei  
Gammaquantenenergien ueber 1,02 MeV auch Elektron-Positron-Paare gebildet  
und bei sehr hohen Quantenenergien auch Kernreaktionen ausgeloest. Die  
Wahrscheinlichkeit der Absorbtionsprozesse nimmt mit der Ordnungszahl des  
absorbierten Materials zu. Daher eignen sich schwere Elemente, wie etwa  
Blei, besser als Abschirmungsmaterial als leichte, z.B. Aluminium.








X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 20:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 05 Oct 1998 20:47:00 +0100
Message-ID: <72GDn8zabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 69


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 26 Sep 1998 12:49:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71cqKU$abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >
> >jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :
> >
> >> On 22 Sep 1998 21:02:00 +0100,
> >> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> >> wrote in <71NdgmPLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
> >>
> >> >Ach so. Dr. Listojewsky war Revisionist
> >>
> >>
> >> Nein - aber die Unabhängigen Nachrichten, aus denen du das "Zitat"
> >> von Listojewsky hast, sind ein rechtsextremistisches Blättchen,
> >
> >Ich habe das Zitat von Manfred Adler.
>
> Das ist eine Lüge durch Auslassung.
>
> Manfred Adler hat das Zitat aus den Unabhängigen Nachrichten
> übernommen, und die sind demnach die Quelle für das Zitat.
>
> Eine Lüge ist es, weil Norbert Marzahn dieser Zusammenhang bekannt
> ist. Er verschweigt ihn hier bewußt, um behaupten zu können, er hätte
> mit den Unabhängigen Nachrichten nichts zu tun.
>
> Die Autoren dieses rechtsextremitische Blättchens sind
> Hitler-Anhänger.

Ja und? Ist Manfred Adler auch einer?

Es ensteht der Eindruck, dass Sie gern von "Quellen" reden und was mit  
denen so los sein koennte, nicht aber von der INFORMATION. Diese  
bestreiten Sie jedoch gar nicht. Was soll das also?

> Ich schließe daraus erstens, daß diese Verbindung gewollt und
> gewünscht ist, und zweitens, daß Norbert Marzahns Äußerungen über
> Hitlers angeblichen Satanismus nicht ernst zu nehmen sind.

Ihre Schluesse sind wirklich bemerkenswert. Alle staunen.

Hitler war kein Satanist, weil Manfred Adler ev. aus einer "Quelle"  
zitierte, die auch nicht himmlisch ist. Die Sache hat nur einen Haken:  
Manfred Adler hat gar nicht geschrieben, dass Hitler Satanist war. Und ich  
wette, dass die Unabhaengigen Nachrichten das auch nicht taten. Oder?

Adolf Hitler war Satanist. Und NICHTS kann ihn richtiger bezeichnen, alles  
andere waere HUELLE. Warum verhuellen Sie Adolf Hitler, Herr Langowski?

> Norbert Marzahn hat einige Begriffe nur deshalb umdefiniert, weil er
> hinter dem Stacheldrahtverhau dieser Begriffsverwirrung ungestört
> weiterhin genau die rechtsextremistische Hetze verbreiten möchte, die
> auch vor zwei Jahren schon von ihm zu hören war.

Herr Langowski. Wir erleben seit Monaten rechtsextremistische Hetze von  
Ihnen, kontinuierlich und mit geschulter Technik. Aber Sie befinden sich  
in einer Endlosschleife und wenn Sie etwas Neues versuchen, dann wird es  
nur noch witzig. Verschleiss, Herr Langowski, Verschleiss.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 20:48:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Galinski-Grab geschaendet
Date: 05 Oct 1998 20:48:00 +0100
Message-ID: <72GDnet5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 53


fwerner meinte zum Thema Re: Galinski-Grab geschaendet :

> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <71oxuON5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >Offensichtlich wird man sich nun verstaerkt darum bemuehen, auf
> >unterpolitischer Ebenene durch provokative Massnahmen dennoch eine
> >Massenpolarisierung zu erzwingen. Das Wahlergebnis hemmte nicht und es
> >wird mit mehr in dieser Art zu rechnen sein.
>
>
> Ich hatte es befürchtet. Eine linke Überzahl im Bundestag wird eine
> rechte APO forcieren...
>
> Mein pragmatischer Tip: Je eher es die versprochenen Arbeitsplätze gibt,
> desto langweiliger werden rechtsextreme Veranstaltungen.

Es laeuft m.E. anders. Ich muss voranstellen, dass ich nicht an links und  
rechts und also auch nicht an eine Mitte glaube. Es ist m.E. ein  
dialektisches Spiel, mit dem die, die daran glauben, gegeneinander  
polarisiert und aufeinander gehetzt werden sollen. Diese Polarisierung  
funktioniert am besten durch provokative Steuerung, die mit dem  
Abpralleffekt arbeitet. Das heisst, dass man einen "rechtsradikalen"  
Anschlag machen muss, um "Linksradikale" zu erzeugen - und umgekehrt.

Ich erinnere daran, dass die Gauck-Behoerde ein Schreiben praesentierte,  
dass man in den Stasi-Unterlagen fand. Es war aus den 60ern und damals  
hatten es viele westdeutsche Nennjuden erhalten:

  Jude! Was Kamerad Eichmann begonnen hat, werden wir vollenden!

Man nahm damals an, dass es von westdeutschen "Rechtsradikalen" gekommen  
sein muesse und es war Teeibstoff fuer "Linksradikale". Aber es gab gar  
keine verantwortlichen "Rechtsradikalen", denn diese Rolle hatte die Stasi  
uebernommen.

Die Rest-Stasi ist wahrscheinlich sehr unzufrieden mit dem wenig radikalen  
Wahlergebnis. Man wird daher m.E., da nun lange keine Bundestagswahlen  
mehr sind, verstaerkt auf Jugendradikalisierung setzen und dann Grueppchen  
rekrutieren, die private Truppen sind. Die dafuer nuetzlichen provokativen  
Nachrichten werden m.E. nun wieder haeufiger erzeugt werden. Schon  
vorhandene Truppen von "links" und "rechts" werden dabei auch zum Einsatz  
kommen. Also vermehrte Ueberfaelle, Brandstiftungen, Angriffe auf insb.  
juedische Friedhoefe usw. "Linke" Provokationen, die dann "rechten" Zulauf  
bringen, wird man wohl auch veranlassen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 05 20:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 05 Oct 1998 20:50:00 +0100
Message-ID: <72GDnuGabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 15


> Du solltest noch einmal das instruktive Kapitel, 'Das
> Dementi macht aus einem Gerücht eine Tatsache' in dem
> epochalen Werk 'Devils Kitchenware'
> (Herausgegeben von der freimaurerisch-levitischen

Fuer eine Verbindung zwischen Leviten und Freimaurern sehe ich keinen  
Anlass. Es scheint wahrscheinlich, dass Freimaurer eine Gegenorganisation  
gegen den Stamm Levi sind.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 13:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 06 Oct 1998 13:12:00 +0100
Message-ID: <72KFsH$abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36188C7A.722E@rcs.urz.tu-dresden.de> <36189B92.A8DBD487@gmx.de>
Lines: 17


d.bruegmann meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> Du irrst. [dsf 2.6]
>
> Denn wer Herrn Marzahn widerspricht oder ihm vielleicht sogar mit
> Tatsachen kommt, der...

Tja, Herr Bruegmann. Und wer Herrn Marzahn nur mit Schwachsinn  
konfrontiert, der ...



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 13:54:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 06 Oct 1998 13:54:00 +0100
Message-ID: <72KFtA9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72CACCuLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <19981005140552409469@gacki.sax.de>
Lines: 194


gacki meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> > > > Ich habe aber wirklich wenig Interesse daran, darueber zu
> > > > streiten, ob die V1 nun eine Rakete oder ein Flugzeug war.
> > >
> > > Nun, Du hast ja davon angefangen.
> >
> > Nein.
>
> Also bitte. Du hast die V1 als "erste satanische Kriegsrakete"
> bezeichnet. Weil sie angeblich die "6" mit symbolisiert. Nun war sie
> aber gar keine Rakete, sondern lediglich ein ziemlich gewöhnliches
> unbemanntes Flugzeug und nicht so recht etwas besonderes.

Ja, das sagte ich, aber ich habe nicht damit begonnen ueber die relativ  
unbedeutende Frage zu streiten, ob die V1 nun ein Flugzeug oder eine  
Rakete war. Von mir aus war sie auch das erste satanistische Einweg- 
Flugzeug zum schwach gezielten Transport einer Sprenglast in  
Serienfertigung. Was auch immer sie war, sie war ein militaerisch  
unsinniges Kriegsmittel, das nur Schrecken verbreitete und das mit der "6"  
gekennzeichnet war.

> > Ganz einfach. Die Masse der Deutschen auch in hoeheren Etagen war
> > natuerlich nicht satanistisch. Der Satanismus kann noch nicht offen
> > auftreten und seit Jahrtausenden ist er auf Verhuellung angewiesen.
> > Das heisst, dass Satanismus meist ein "Zwischenbewusstsein" schafft,
> > ueber das er die Massen einbindet. "Verfuehrt". Man kann dieses
> > Zwischenbewusstsein auch als Schnittstelle verstehen.
>
> Wozu wäre das gut? Die Zahl "6" ist kein ausschließlich satanisches
> Symbol; wir finden sie überall im täglichen Leben (Hausnummern,
> Postleitzahlen, Telefonnummern, Geburtstage, Längenangaben usw.). Die 6
> ist in erster Linie ein ganz gewöhnliches Zahlzeichen.

Das ist richtig und es ist noch komplizierter. Die Benutzung der 6 als  
Zahl und ohne Hintersinn steht aussen vor. Hier geht es um die Verwendung  
als Symbol, also als Piktogramm des Gut-Boese-Dualismus, der ebenso in 9  
und 6 verkoerpert ist, wie in Yin und Yang, Man und Yrr, den zwei  
Dreiecken des Salomon-Siegels oder auch der links- und rechtshakigen  
Swastika (popul. Hakenkreuz).

Am Beispiel Swastika sei auf indische Teppiche verwiesen, in denen sich  
die Symbole Swasitka-Links und Om und Swastika-Rechts in einem grossen  
Kreis staendig abwechseln, aneinanderreihen. Das bedeutet dann den  
Kreislauf aus Geburt-Sein(Werden)-Tod-Geburt-Sein(Werden)-Tod.... So ein  
Kreis mit allen Zustaenden ist philosophisch neutral, rein darstellend.

Wer sich aber NUR die rechtshakige Swastika "nimmt", der bringt zum  
Ausdruck, dass er sich diesem EINEN Prinzip verschrieben hat und es  
verkoerpern WILL. Er ist nicht der Kreis insgesamt, sondern will das  
Element des Todes und Niedergangs allein sein. Und das ist der Satanismus.
Dessen Prinzip kommt im rechtshakigen HK zum Ausdruck, aber ebenso in der  
6, deren symbolischer Inhalt absolut identisch ist, es wird dasselbe  
Prinzip ausgedrueckt. Natuerlich nur von denen, die das wissemd so  
gebrauchen, wie es symbolsprachlich festgelegt ist und auch nur fuer die,  
die diese Sprache verstehen. Es liegt in der Natur dieser Sprache, dass  
nur wenige sie verstehen, denn sie soll ja offen verwendbar sein und doch  
nicht von jedem erkannt werden. Es ist eine verdeckte Sprache.

Als ganz naher Verwandter des hakenkreuzes (ca. 5000 Jahre alt) gilt der  
engl. Tryfoot, Dreifuss, der noch heute das Wappen der Isle of Man ist,  
welche nicht zu Grossbritannien gehoert sondern Terretorium der brit.  
Krone ist. Doch dieser Dreifuss ist LINKShakig, bzw. linksbeinig.

Also: Nur wer die 6 direkt oder indirekt auch tatsaechlich mit  
symbolischem Grund benutzt, spricht auch mit ihr in der Symbolsprache. Wer  
die 6 einfach so benutzt, der tut das nicht. Es gibt auch keine "magische  
Wirkung".

>
> Ist jedes sechsköpfige Gremium automatisch satanistisch?

Nein. Nur dann, wenn es deshalb zu 6 Koepfen kommt, weil damit dem Prinzip  
des dualistischen Symbols 6 "gehuldigt" werden soll, nicht aber, wenn es  
sich unbedacht halt so ergibt.

> > Die Satanisten selbst verfolgen ihre
> > Ziele von innerhalb dieser Verhuellung, wo sie ausreichend
> > Schluesselpositionen besetzen. Schon zum Erhalt der Huelle koennen sie
> > z.B. eine Rakete nicht offen "Satan" oder "Seth" oder "Mephisto"
> > nennen. Auch im Vokabular wird etwas verhuellt, so dass die einfachen
> > Menschen nicht mitlesen koennen. Und "6" waere noch ziemlich offen
> > gewesen, also wurde als Huellwort "Vergeltungswaffe 1" ersonnen, was
> > V1 abgekuerzt wurde und ueber die roemischen Zahlen VI gleichbedeutend
> > mit 6 ist. Und die 6 ist das Lieblingsymbol des Satanismus. Diesen
> > Hintersinn kannte aber nur die personell gar nicht so starke innerste
> > satanistische Seilschaft in einigen Schluesselstellungen des
> > Nationalsozialismus. Fuer die Uebrigen war es aber eben die
> > "Vergeltungswaffe 1". Daher musste dem folgend die naechste
> > Entwicklung auch "Vergeltungswaffe 2", also V2 heissen. Das ergab sich
> > aus der Logik des Huellenwortes.
>
> Das ist lediglich eine These. Wo ist der Beweis dafür? Und was vor allem
> wäre der Sinn solchen Handelns? Wieso soll etwas verhüllt werden?

Nun, haetten die "Nazis", also deren innerste Seilschaft, den Deutschen  
gesagt, dass sie mal eben ein satanistisches System errichten wollen, dann  
haetten die Deutschen sich kaum verfuehren lassen. Daher muss der  
Satanismus die Massen immer verhuellt und ueber ein Ersatzbewusstsein  
einbinden. Deshalb kann der satanismus dann auch nicht voll satanistisch  
loslegen, sondern nur gebremst oder/und heimlich, verborgen. Das war schon  
immer so. Wenn der Satanismus ans Ruder will, muss er den menschen immer  
irgendwie verklickern, dass das auch tatsaechlich gut sei, denn die Masse  
der menschen will schon das Gute und muss daher eben verfuehrt werden.


>
> > Ich sagte, dass eines der Anagramme
> > zu LEVI ja VEIL ist. Und VEIL heisst: Verhuellt. Und genau so tritt
> > der Satanismus in Erscheinung. Er kann auch gar nicht anders und ist
> > darauf spezialisiert.
>
> Ein anderes Anagramm wäre VIEL. Oder LIVE. Ein Anagramm von LIVE (Leben)
> wäre EVIL (böse, das Böse). Das wäre z.B. so auslegbar, daß Leben etwas
> böses, schlechtes wäre. Richtig? Oder wie wäre es mit "LEVI - LIVE"?

Nein. Leben ist natuerlich nichts Schlechtes. es muss hier der GANZE Satz  
der Anagramme in der englischen Sprache gelesen werden, der aus LIVE,  
VEIL, VILE und EVIL besteht. Der komplette Satz lautet : Levi ist das  
lebende, verhuellte, abscheuliche Boese.


> > Das waere eine zu einfache Betrachtungsweise. Zwar stand alles unter
> > der Fuehrung des Satanismus, aber irgendein Karabinerhersteller war
> > sich dessen ja auch nicht bewusst. Ein Auto ist ein Auto. Egal, ob es
> > nun von einem Satanisten benutzt wird, oder nicht. Erst wenn der
> > Satanist an seinem Auto bestimmte Kultsymbole des Satanismus anbringt,
> > kann man vielleicht von einem Satanistenauto reden, nicht weil es ein
> > Auto ist, nicht weil es gerade von einem Satanisten benutzt wird,
> > sondern weil es durch diese Symbole einen besonderen Bezug aufgepraegt
> > bekommt.
>
> Das ist aber hochgradig unsicher. Deine bisherige Argumentation sieht
> von hier aus eher so aus, daß Du aus dem Vorhandensein eines
> "Kultsymbols" (in diesem Falle V1 ->6) schließt, daß dieses bewußt
> verwendet wurde. Würdest Du bei jemandem, der in der Autonummer eine 6
> hat, automatisch von einem satanistischen Hintergrund ausgehen?

Nein. Es sei denn, er geht zum Amt und wuenscht ausdruecklich die 66 oder  
666. Die Satanisten produzieren gerade JETZT, wo ihr Kult allgemein  
enthuellt werden soll, Unmengen von Unsinn zu dem Thema. Damit wollen sie  
den realen Kult nachtraeglich verwaessern und unkenntlich machen. Da kommt  
dann so Unfug wie Bill Gates III. = 666 oder so, wozu man eigens noch  
einen Dritten aus ihm macht. Gegen Gates scheinen sie irgendwie was zu  
haben. Es gibt inzwischen Unmengen an solchem Verwaesserungsbloedsinn.


>
> > Der Dualismus ist derselbe wie bei 6 und
> > 9 oder Yin und Yang oder Man und Yrr. Satanisten waehlen immer das
> > Symbol, das fuer das Zerstoererische, das Niedere steht. Denn es ist
> > dieses Prinzip, das sie verkoerpern wollen.
>
> Hmm. Ich bin 1966 geboren. Aber die Quersumme meines Geburtsdatums ist
> 27, ergo 3*9.

Ist doch huebsch.


> > Die V1 war bereits etwas Neuartiges.
>
> Weshalb? Sie war ein gewöhnliches unbemanntes Flugzeug.

Meinetwegen war sie eben das. Es ist nicht so wichtig.

> > Es sollte Schrecken verbreiten,
> > auch wenn man feststellen musste, dass die V1 abgewehrt werden konnte.
>
> Jede im Krieg eingesetzte Waffe sollte Schrecken verbreiten.

V1 (und V2) hatten zu ihrer Zeit faktisch keinen militaerischen Sinn,  
bereits die Produktion war kriegswirtschaftliche Verschwendung. Sie  
brachten nur Terror und Schrecken und konnten kaum militaerisch eingesetzt  
werden. Nuechtern betrachtet, waere es extrem sinnvoller gewesen, die  
dafuer verwendeten Ressourcen z.B. fuer die modernen Strahlflugzeuge  
einzusetzen, welche den deutschen Staedten durchaus Schutz verschafft  
haetten. Stattdessen standen diese wegen Treibstoffmangel dann am Boden  
rum. Sinn war, dass man die Alliierten mit Terrorwaffen maximal  
provozieren wollte, damit diese die deutschen Staedte nach Kraeften in  
Schutt und Asche legten, denn ein Ziel der Hitler-Seilschaft war die  
schliessliche moeglichst maximale Zerstoerung Deutschlands, er war ein  
"trojanisches Pferd". Grund war der Wunsch, Nostradamus X,31 zu  
verhindern, welcher sagt, dass das "Heilige Reich" in Deutschland beginnen  
werde. Nun gut, kein Deutschland, kein Heiliges Reich, sagten sich die  
Satanisten. Ist ja auch nicht unlogisch der Gedanke.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 14:14:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu Planet X
Date: 06 Oct 1998 14:14:00 +0100
Message-ID: <72KFtzfabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <71Vk7nuqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72CAweIabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3618ff76.1812024@news.oberberg-online.de>
Lines: 70


navaho meinte zum Thema Re: Zu Planet X :

> >Und da mag auch was dran sein, dennoch bin ich nicht in allen Punkten
> >einer Meinung mit Sitchin.
> Um über Sitchin eine Aussage machen zu können, müßte man Sumerisch und
> Hebräisch beherrschen. So kann man nur seinen Übersetzungen auf denen
> seine Theorie gründet glauben oder eben nicht. Unterstellt man ihm eine
> korrekte Übersetzung, klingt seine Theorie zumindest sehr interessant
> wenn auch nicht in allen Punkten logisch.

Es geht mir da weniger um die Exaktheit seiner Uebersetzungen. Die moegen  
schon richtig sein. Es geht mir um seine Schluesse ueber die "Nefilim",  
die m.E. nicht von einem anderen Planeten kamen. Die Luege ist so alt,  
dass Schriften nicht deshalb die reinste Wahrheit sind, weil sie  
beeindruckend alt sind. Aber es mag schon sein, dass da jemand kam und  
behauptete, ausserirdisch und goettlich zu sein. Aber: Sagten diese Leute  
damit auch die Wahrheit?

Ich stimme jedoch mit ihm insoweit ueberein, dass es plausibel erscheint,  
dass damals Raketen im Einsatz waren, und dass diese auch verehrt wurden.  
Diese Verehrung mag sogar Ursprung der Obelisken und des Kirchturms sein.  
Wenn sehr einfache menschen damals mit Raketentechnik, auch Raketenwaffen,  
konfrontiert worden, welche im Besitz der "Goetter" waren, dann waren  
diese sicherlich Ausdruck ihrer Macht, da sie ungeheuer Rumms machten, und  
waren deshalb auch Gegenstand der Verehrung. Nur muessen die Besitzer  
deshalb nicht ausserirdisch gewesen sein.

Ausserdem ist es so, dass Sitchin ganz offensichtlich tiefere Kenntnisse  
der Fruehgeschichte hat. Dennoch schneidet er Aegypten hinter der 1.  
Dynastie um 3000 v. Chr. kurzerhand ab und erklaert Mesopotamien zur Wiege  
der Zivilisation, was derzeit mehrere seltsame Schriftsteller tun. Er  
muesste jedoch genau wissen, dass das falsch ist, und dass die 1. Dynastie  
NICHT der Beginn der aegyptischen Zivilisation war, sondern nur der  
Moment, indem die beiden vordynastischen Grossstaaten Aegyptens (Horus- 
Aegypten und Seth-Aegypten) unter Fuehrung von Horus-Aegypten zu EINEM  
Reich vereint wurden. Die Geschichte dort geht aber noch viel weiter  
zurueck, und das unterschlaegt Sitchin. Jedoch erwaehnt er immerhin, dass  
bereits um 3000 v. Chr. das Volk der Horiter in Mespotamien aufgetaucht  
war, das dort ein anderes Volk war. Und irgendwo muss es ja hergekommen  
sein, wozu sich die Horus-Aegypter ideal anbieten. Die spaetere Hauptstadt  
der Horiter lag an einem Vansee und ich nehme an, dass dieser See im  
Morgenland der Ursprung des Namens des Berliner Wannsees ist.

Wie dem auch sei: Er drueckt das fruehe Aegypten ganz bewusst weg und das  
muss einen Grund haben. Moeglicherweise ja den, dass in Mesopotamien ja  
"seine" Zeitreisenden antraten und "meine" in Aegypten.

Immerhin werden die Pyramiden ziemlich frueh in den Dynastien datiert und  
sie waren die GEWALTIGSTEN Bauwerke jener Zeit. Nichts in Sumer oder  
Babylon hatte BESTAND, aber diese Pyramiden schon, sie konnten nicht  
relativiert werden. Und es ist logisch, dass diese Bauwerke eine  
beeindruckende Zivilisation brauchten, die sich ueber einige Jahrhunderte  
vorher erst entwickelt haben muss.

Das richtige Ergebnis auf die Frage nach dem Ursprung unserer Zivilisation  
im Morgenland duerfte ev. lauten: Einerseits Mesopotamien, andererseits  
Aegypten. Ohne Zusammenhang beider, da zwei Kraefte unabhaengig  
voneinander taetig geworden sind.

Bei mir sind diese zwei Kraefte bekanntlich nicht ausserirdisch, sondern  
zeitreisend. Aber das waren wohl die ersten Goetter, da stimme ich Sitchin  
schon zu.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 14:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 06 Oct 1998 14:26:00 +0100
Message-ID: <72KFu30qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <7247d6mqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3618D70E.51B@uni-duisburg.de>
Lines: 70


Pacifier meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> > Norbert Marzahn schrieb:
> >
> >  Das ergibt sich oft aus dem Zusammenhang, in dem die Zahl verwendet
> >  wird. Oder aus der Perfektion. Zum Beispiel das roemische
> >  Zahlensystem. Erste 6 Zahlen: I,V,X,L,C,D. DCLXVI = 666. Das duerfte
> > kein Zufall sein. Dass LXVI=66 und beinahe LEVI ergibt, halte ich
> >  fuer hoechstwahrscheinlich unzufaellig.
>
>
> > > tschuldigung wenn ich mich da mal so zwischen dränge aber konn mir (
> > > einem neueinsteiger )
> > > mal jemand sage was dieses "levi" sein soll?
> >
> > Levi ist ein STAMM. Einer der 12 israelitischen Staemme. Es ist der
> > Stamm, den Israel laut Genesis 49,5 verfluchte und zerstreute, was
> > sehr weitreichende Konsequenzen hatte, die nicht von vorn erlaeutert
> > werden koennen. Naeheres in meinem Buch WAL, Web-Adresse in der
> > Signatur.
> >
>
>
>
> und du willst mir erzaelen das der Stamm Levi also Satanisch ist?
> nur weil Levi aehnlichkeiten mit LXVI hat??!!

Nicht deshalb, sondern weil der Stamm laut Genesis 49,5 ff. von Israel  
verflucht und zerstreut wurde - sich aber nicht zerstreuen liess und dann  
dem schon aelteren Sethismus auf Basis Seth (=Satanismus) beitrat.


>
> Nagut das schau dir mal das hier an:

Najut, dann machen wa det ma.

>    N   O   R   B   E   R   T         Dein Name
>    14  15  18  2   5   18  20        Position der Buchstaben im Alphabet
>
>   quersumme aller zahlen (1+4+5+1+8 usw.)=38 = 12

38: 3+8 = 11 und nicht 12. Stimmt also nicht.

Aber mach Dir nichts draus, ich habe in WAL vor lauter Zahlen auch mal  
verrechnet.

>  ja und 12 ist 2x6 !!!!!!!!!
>   aber es geht noch weiter: quersumme von 12 = 3
>    und 2x3 = 6 !!!!!!!!!!!!
>
> => Norbert ist der Antichrist!!!!!!!!!

Damit kannst Du hunderttausende von "Antichristen" berechnen und diese  
Rechnerei ist nichts als Schwachsinn.

Die 666 bedeutet: Mehrere UNTERE ZEITKREISE INEINEINANDER. 6 ist ist in 60  
ist in 600. Es kann sein, dass das mehr als nur drei untere Zeitkreise  
andeuten soll. DAS ist der SINN der mystischen 666. Die  
Personifizierungsversuche sind entweder Produkte von Spinnern oder von  
Personen, die damit vom wahren Sinn ablenken wollen.

Immer wieder erstaunlich ist deren Muehewaltung ...


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 14:33:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 06 Oct 1998 14:33:00 +0100
Message-ID: <72KFuzaqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3618B26D.EEB84CCE@poppc.urz.uni-heidelberg.de> <6vaks9$vtr$3@news00.btx.dtag.de>
Lines: 47


DIBO2 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Michael Bertschik schrieb in Nachricht
> <3618B26D.EEB84CCE@poppc.urz.uni-heidelberg.de>...
> >Hallo Stefanie!
> >Wenn ich mir die div. Webseiten zu Norbert Marzahn anschaue, frage
> ich
> >mich (und hiermit Dich/Euch):
> >Warum macht Ihr Euch eigentlich so viel Mühe mit Norbert? Ist es das
> wert?
>
>
> Warum sollt die Meinung eines Menschen nichts Wert sein?
> Ob man nun mit der Meinung des Anderen übereinstimmt oder nicht, ist
> nun eine andrer Sache. Man kann von jedem Menschen etwas lernen, sich
> etwas abschauen, neue Impulse bekommen.
> N.M. ist in vieler Hinsicht krass, aber einiges ist auch sehr
> interessant.
> Gerade bei solchen Themen, kann man nicht immer die richtigen
> Schlußfolgerungen ziehen. Zu komplex das Ganze, um sich mit allen
> Randbereichen vertraut zu machen.
> Aber der Ausgangspunkt von N.M. seiner "Theorien" sind sehr
> Interessant. Auch wenn die Verpackung etwas zerknittert ist, so bin
> ich der Meinung, daß der Inhalt es Wert ist, etwas mehr Beachtung
> geschenkt zu werden.


Nun ja, man kann es drehen und wenden, wie man will. Ueber  
Beachtungsmaengel kann ich weder von Diesen noch von Jenen klagen. Wohl  
mehr als die Haelfte derer, die WAL interessant finden, kamen nur deshalb  
dazu, weil andere das Buch fuer so entsetzlich halten, dass sie sehr  
grossen Aufwand betrieben. Und die Groesse dieses Aufwands spricht  
irgendwie dagegen, dass es ganz offensichtlicher Schwachsinn sei, auch  
wenn genau das mit eben jenem grossen Aufwand verbreitet und mit  
Zitatfetzen "bewiesen" werden soll. Der Witz ist, dass viele trotzdem im  
Original nachsehen.

Ich warte immer auf den Dialektiker, der die These aufstellt, dass die  
"Kritiker" in Wirklich fuer mich arbeiten wuerden.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 14:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 06 Oct 1998 14:42:00 +0100
Message-ID: <72KFv9W5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36195349.0@news.ginko.net>
Lines: 47


prodigy meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >
> >
> >Da wir hier darueber sprachen in Kuerze:
> >
> >Papst Johannes Paul II. erklaerte am 27. Mai 1998, dass die
> >Evolutionstheorie ALLEIN die Existenz des Menschen nicht erklaeren
> koenne.
> >Er stellte die Evolutionstheorie nicht in Frage, bezeichnete sie jedoch
> >als sekundaer.
>
>
> Niemand der nicht vollkomen lobotomisiert ist hört dem Papst zu.

Einige hundert Millionen Menschen sehen das sicher nicht so. Die Bewertung  
trieft etwas von Antivatikanismus.

>
> >Nach meinem Dafuerhalten ist er gut informiert. Was weiss der Papst
> >noch
> ?
>
>
> Der Mann ist senil. Ich glaub nicht das der noch seinen Namen schreiben
> kann ohne abzulesen.

Wenn der Papst etwas sagt, dann duerfte das oft seiner "Umgebung"  
entstammen. Schliesslich bleibt ein Papst Papst bis er stirbt und gegen  
Risiken aufgrund von Alterserscheinungen wurde m.E. Vorsorge getroffen.

Ich persoenlich habe den Eindruck, dass sich im Vatikan in diesem  
Jahrhundert allerhand zum Positiven bewegt haben koennte, was weitere  
Kritik nicht ueberfluessig macht, aber in letzter Zeit kamen da ganz  
erstaunlich Sachen. Am erstaunlichsten fand ich die Aufforderung zur Suche  
nach UNSEREN juedischen Wurzeln. Das war ja fast ... evolutionaer.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 15:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nosti
Date: 06 Oct 1998 15:10:00 +0100
Message-ID: <72KFvUQqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <7288cBELbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72MRjUzAzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 143


packbart meinte zum Thema Re: Nosti :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <7288cBELbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > > Doch, das Jahr 2000 in der 'ursprünglichen' Vergangenheit derer,
> > > die die Vergangenheit ändern wollten.
> >
> > Es gab aber kein "uurspruengliches" 2000, sondern eben nur dieses
> > eine vollstaendige 2000 ohne ein "vorher" und "nachher". Zeit ist
> > nicht aenderbar.
>
> Das Huhn oder das Ei, Nobby?
> In diesem Falle wohl eher das Huhn, die, die die Zeit änderten. Und
> _die_ müssen ein 'ursprüngliches' Jahr 2000 gehabt haben!

Wenn es Zeitbewegung ausser der natuerlichen Zeitbewegung gibt, dann ist  
eine Sichtweise erforderlich, bei der alle Zeiten etwas gleichzeitiges  
haben. In dieser Betrachtung gibt es nur EINEN Raumzeitpunkt 2000  
inklusive ALLER Verbindungen mit anderen Raumzeitpunkten und keine dieser  
Verbindungen stellt eine Aenderung dar, auch wenn sie mit  
unterschiedlichen Zeitraumpunkten verbinden. Es gibt dann nur EIN 2000 und  
kein urspruengliches und geaendertes.

> > Nein. Wenn es einen Vergangenheitseingriff gibt, dann ist dessen
> > Vergangenheitswirkung Bestandteil der Entwicklung, die zu der
> > Zukunft fuehrt, aus der heraus diese Einwirkung geschieht.
>
> Sie _wird_ zum Bestandteil einer Vergangenheit, es muss auch eine
> Vergangenheit _ohne_ Zukunftswirkung geben/gegeben haben.

Nicht, wenn Du von einem Kreis ausgehst, der geschlossen sein muss.

> > heissen, dass man erstmal 10.000 Jahre intensiv alles studiert.
> > Stelle Dir einfach "UFOs" von der Groesse einer menschlichen Zelle
> > vor, die ueberall rumfliegen und unbemerkt Bild und Ton fuer die
> > Zukunft aufzeichnen.
>
> Ich meinte: Woher wissen sie, nachdem sie das geänderte Jahr 2000
> 'durchlaufen' haben, daß dies eine Folge eines Aufbruchs war?

Erstens gibt es bei mir kein geaendertes Jahr und zweitens muessen sie gar  
nichts wissen. Sie koennen gar nichts "falsch machen". Der Auftritt in  
2000 ist ja das unmittelbare Ergebnis des Wirkens derer aus 3000. Es ist  
daher voellig unmoeglich, dass in 3000 eine Ursache auftritt, die zu einer  
anderen Wirkung wird als der, die 2000 zu sehen ist, denn aus Sicht der  
Wirkenden stehen ja keine 1000 Jahre dazwischen, sondern nur ev. wenige  
Sekunden. Entschluss 3000, Zack, Wirkung in 2000. Wie willst Du den  
unmittelbaren Kausalzusammenhang trennen und aufloesen?

Wir auf der natuerlichen Zeitreise erleben das dann nur zeitlich weniger  
unmittelbar und in umgekehrter Reiheinfolge. Aber was bedeutet unsere  
Sicht schon fuer die Logik? Wir sind ja nicht die "Taeter". Wenn man sich  
da mal so eine Art Rohr vorstellt, dann kann ja 2000 nur exakt das  
rauskommen, was 3000 reingeworfen wird.

> > > Warum könnte es nicht eine
> > > Wirkung aus 4000 sein, aus 5000, 6000 oder wannauchimmer?
> > So koennte es auch sein. Ich nahm nur irgendeine Zeit als Beispiel.
>
> Ich meinte: Wenn jemand weiss, daß es Folgen eines Aufbruchs sind (und
> du behauptest ja, es zu wissen) und meint, man müsse, um die Kausalität
> zu wahren, nun genau diesen 'Aufbruch' durchführen, *woher* weiss dieser
> jemand dann, *wann* es Zeit ist?

Wie gesagt: Derjenige MUSS das gar nicht wissen. Aber wenn in 2000 jemand  
aus 5000 ankommt, dann wird genau dieser jemand das auch in 5000 so wollen  
und tun. Ich finde das voellig logisch.

Die Theorie: "Was, wenn er nicht wollen wird", finde ich in etwa so  
logisch, wie die Frage, was denn waere, wenn 5 + 2 = 8 waere. Denn der war  
ja in 2000 da, WEIL er in 5000 will/wollte. Also brauche ich doch gar  
nicht darueber nachzudenken, was waere, wenn er nicht will. Dann waere er  
halt nicht gekommen. Er kam aber. Und es zwingt ihn auch nichts. Der steht  
da halt in 5000 rum und will das. Und alle, die in aller Zeit nicht wollen  
oder nicht koennen, die kamen nicht.


> > > Was passiert denn eigentlich, wenn wir uns unserer sogenannten
> > > 'Erfüllung der Zukunft' widersetzen?
> >
> > Dann versuchen wir das eben. Wir werden es wahrscheinlich nur dann
> > versuchen, wenn wir nicht wissen, dass wir gegen die eigene Zukunft
> > kaempfen, weil wir dazu kaum zu mobilisieren waeren.
>
> Du meinst, wenn WIR wirklich Erfolg haben sollten, dann würde der Himmel
> 'blau' werden und das ganze System Zeit würde angehalten?
> Ich bitte dich, mach dich nicht lächerlich.

Wer ist WIR?

Das System Zeit wird nicht angehalten. Bzw.: Wuerde es angehalten, dann  
wuerden wir es gar nicht merken. Vielleicht stand ja eben fuer 1 Million  
Jahre alles still und dann ging es weiter. Wer soll das feststellen  
koennen?

> > Realer Krieg mit der Zukunft ist etwas anderes.
>
> Wie bitte sollen WIR uns einen 'Krieg mit der Zukunft' vorstellen?
> Kommen dann die 'Time Cops' und machen uns ein?

Na ja, es koennte ja sein, dass es einen Eingriff aus der Zukunft gibt und  
dass es hier Kraefte gibt, die dem mit Schaudern entgegensehen und eine  
Abwehr vorhaben und hoffen, die Zukunft besiegen zu koennen und eine  
andere Zukunft werden zu koennen.

>
> > Wir wuerden es wohl nur tun, wenn wir glauben, dass dieser
> > "Feind" etwas anderes ist. Ausserirdisch zum Beispiel.
>
> Wen oder was meinst du jetzt hier mit 'Feind'?

Damit meine ich jene Zukunftskraft, die von Jetzzeitigen als Feind  
betrachtet werden koennte.

> > Wir koennten allerdings nicht gewinnen. Es wuerde dazu fuehren, dass
> > viele verlieren und deshalb keine Zukunft haben.
>
> Dann macht es 'plopp' und sie sind weg?
> Und wo bleibt die Kausalität?
> "Er existiert nicht mehr, weil er keine Zukunft hatte"? *lol*

Nein, ohne Plopp. Ganz "normal".

> > Wenn man 1000 Versuche unterbindet werden dennoch vielleicht 5
> > unbemerkt bleiben und irgendwann wird es Standard.
>
> Bei ausreichender Kontrolle und Volksbeschallung nicht. Man könnte mehr
> Leute gegen Zeitreisen mobil machen als gegen Gentechnik und Kernfusion
> zusammen!

Ja schon, aber es koennte sein, dass das keinen Erfolg hat.

> *WEHRET DEN ANFÄNGEN! KEINE MACHT DEN ZEITREISEN!*

BUUUHHH!!


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 15:11:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 06 Oct 1998 15:11:00 +0100
Message-ID: <72KFvXQ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 25


holger meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> In article <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
> >Ganz schoen was los da draussen. Immerhin, aus 20.000 Lichtjahren kommt
> >da in einem kurzen Moment soviel hier an, wie die 8 Lichtmuten
> >entfernte Sonne in 300 Jahren locker macht. Nicht schlecht.
>
> Gammastrahlen gehören schon seit langem zum kosmischen Inventar.
> Die Meldung klingt nach "Weltuntergang: Gerade noch mal gutgegangen",
> aber mit "Gammastrahlen sind kurzwellige Radiowellen im Spektrum der
> kosmischen Hintergrundstrahlung" kann wohl kaum ein Schreiber sein
> Geld verdienen.

Die Welt ist nicht untergegangen. Ob sowas noch oefter geschieht und ob es  
Folgewirkung hat, werden wir ja sehen. Es ist jedenfalls ein m.E.  
interessanter Vorgang.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 15:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 06 Oct 1998 15:21:00 +0100
Message-ID: <72KFv-rLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <72CAxbYabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362329a4.48292957@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 74


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 04 Oct 1998 12:20:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <72CAxbYabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Ich lenke nicht ab. Wie ueblich lenken Sie ab, indem sie Listojewsky
> >ausblenden wollen und stattdessen die UN thematisieren. Einen
> >Zusammenhang zwischen Listojewski und UN haben Sie jedoch nie
> >hergestellt und ich nehme an, dass es diesen also auch nicht gibt.
>
>
> Allmählich wechseln die Lügen von dreist zu dummdreist:

Welche Luege?

Bislang luegen doch permanent Sie, tagein, tagaus.

> 	Dann nannte ich den *jüdischen* Jurist und
> 	Statistiker Dr. Listojewsky, der 1952 sagte:
> 	"Ich habe mich als Statistiker 2 1/2 Jahre
> 	bemüht, die Zahl der während der Hitlerzeit
> 	ums Leben gekommenen und *vermißten* Juden
> 	festzustellen. Die Zahl schwankt zwischen 350.000
> 	und 500.000." Nachzulesen bei Nichtnazi (kath.
> 	Religionslehrer) Manfred Adler, 'Die Söhne der
> 	Finsternis', 2. Teil, Weltmacht Zionismus, Seite
> 	50,Miriam Verlag 1975 und Unabhängige Nachrichten
> 	5-75, Seite 3.
>
> 	Subject: Re: Holocaust-Desaster
> 	From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
> 	Date: 05 Aug 1996
> 	Message-ID: <6EI4P3x41wB@normarz.snafu.de>
>
>
> Norbert Marzahn hat den Zusammenhang selbst hergestellt.

Ich habe die Quellenangabe von Adler abgetippt. Die Luege war Ihrerseits  
die, dass ich aus UN zitiert haette, denn ich zitierte eben jenen Adler  
und bin nicht im Besitz dieser UN-Ausgabe.

> Wenn man bei Adler nachliest, sieht man, daß der die UN als Quelle
> angibt.

Ja natuerlich sieht man das. Sonst haette ich es ja nicht abtippen  
koennen.

> Es handelt sich hier also nur um eine einzige Quelle, nämlich
> um die UN.

Aber es geht nicht um die UN sondern um die statistische Forschung des Dr.  
Listojewsky. Ganz egal ob diesen nun Heilige oder wahre Teufel zitieren,  
was ja voellig sekundaer ist, denn wer kann sich dagegen wehren, irgendwo  
zitiert zu werden. Sie wurschteln da immer nur an Zitierern herum, haben  
aber gegen den Forscher, die Ur-Quelle, nie etwas einzuwenden. Ich frage  
mich, warum Sie da woanders so hilflos rumeiern. Na ja, ich frage mich  
nicht, ich weiss es ja.

> Das sind Auschwitzleugner und Hitler-Fans, und Norbert Marzahn weiß
> das. Er benutzt das Material dieser Leute heute noch genauso
> unkritisch wie vor zwei Jahren.

Sehen Sie mal bei Adler rein. Er ist weder Auschwitzleugner noch Hitler- 
Fan. Aber SIE, Sie sind Auschwitzluegner und Hitler-Hintergrund-Fan.  
Hitler opfern Sie zwar gern, aber nicht seine Schoepfer und Herren und  
deren Nachfolger.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 19:29:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: m.Blumentritt
Date: 06 Oct 1998 19:29:00 +0100
Message-ID: <72KFw1mqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.europa
References: <906871569.28310@wren.supernews.com> <6vacfc$4tq$4@news02.btx.dtag.de> 
Lines: 37


holger meinte zum Thema Re: m.Blumentritt :

> >Es ist ein dialektisches Trickspiel, das Dir zu hinterlistig ist und er
> >gehoert selbst dazu.
>
> Tja, und niemand merkt, daß ich meinen Text in dieser Form unmöglich
> ernst meinen konnte. Dabei gab ich mir so viele Mühe,  es so schleimig
> wie möglich hinzuschreiben. Egal. Ich akzeptiere zwar Martins
> Standpunkte, aber ich habe andere Argumente, auch wenn es so scheint,
> als stünden wir auf der gleichen Seite. Ich halte die Netznazis hier
> nicht für die Leute, die man an die Wand stellen sollte, schon, weil ich
> solche Sachen ablehne. Für mich sind diese Netznazis arme Spinner, die
> außerhalb von dspd keine Bedeutung besitzen.

Ich glaube, dass einige von ihnen und einige ihrer "Gegner" in  
Wirklichkeit mehr Schauspieler sind, als das Eine oder Andere, und hier so  
in etwa die beiden Extrempole vorspielen, die das Bewusstseinsfeld  
bestimmen und spalten sollen. Dialektik.

> Genauso sehe ich es mit den Tierfickern. Sie sind außerhalb des Usenets
> ebenso bedeutungslos, wenn auch penetrant, aber eben nur hier im Netz.
> Das bedeutet, daß ich mich im Gegensatz zu Martin nicht auf dem Kreuzzug
> befinde.

Diese Tierficker sind m.E. ebenfalls eine reine virtuelle  
Provokationsnummer. Sexuelles gehoert zum Standard, jetzt erscheint auch  
ein "Schluesselroman" der Sexgeschichten der Blairs "enthuellt". In  
Wirklichkeit haben die Schreiber wahrscheinlich gar keine derartigen  
Neigungen, doch solche Auftritte machen sich gut um Abstossungseffekte zu  
erzeugen, die eine sanfte Lenkung ermoeglichen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 19:33:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Stasi-Daten
Date: 06 Oct 1998 19:33:00 +0100
Message-ID: <72KFwr4LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 15


Vor einiger Zeit wurde bekannt gegeben, dass die "alten" DDR- 
Buergerrechtler Praesident Clinton um die Herausgabe von Daten noch  
verdeckter Stasi-Leute gebeten hat, die fruehzeitig in die USA gelangt  
sein sollen. Seither hoerte ich nichts mehr davon. Weiss jemand, was aus  
dieser Anfrage geworden ist?

Kennt jemand eine Kontakt-Adresse der DDR-Buergerrechtler?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 19:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 06 Oct 1998 19:50:00 +0100
Message-ID: <72KGF0NLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72GCqpe5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3619BAE9.FCA26936@gmx.de>
Lines: 23


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Herr Lampe spinnt ein wenig und ist vermutlich eingefleischter
> [...spinnt...]
> > deckt, da er noch benoetigt wird.
>
> Genau, Nobby. Besser kannst du deinen Wahn nicht darstellen.
>
> Auch jener verkuerzt zitierte Absatz gehoert ins "Archiv der
> Marzahnismen".

Da finden sich noch nur zweckmaessige Verkuerzungen, oder?

Das nun fehlende Wort lautetet: Antijudaist.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 19:59:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Teotihuacan
Date: 06 Oct 1998 19:59:00 +0100
Message-ID: <72KGG855bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <3619891a.0@news.ginko.net>
Lines: 17


prodigy meinte zum Thema Teotihuacan :

> Noch eine Frage: Interessiert das überhaupt einen :-) ? Wenn ja guck ich
> mal ob ich noch sowas zustande bekomme.
> Bye. Philip.
> ---------------------------------------------------

Doch, ist interessant. Das mit den Planetenpyrmiden kannte ich auch schon.  
irgendwer muss ihnen die entprechenden daten/Anweisungen wohl gegeben  
haben.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 21:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 06 Oct 1998 21:12:00 +0100
Message-ID: <72KGpdi5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vcjis$c5d$45@news.metronet.de>
Lines: 57


m.m meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> On 05 Oct 1998 20:45:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >Videotext ARD/ZDF vom 30.9.1998:
> >  GAMMASTRAHLENWELLE ERREICHTE DIE ERDE
>
> Hier völlig off-topic

Darueber entscheidest Du nicht.

> und jenseits jegweder Wichtigkeit,

Das kannst Du nicht beurteilen.

> da genau sowas alle paar Wochen/Monate passiert.

Es hiess in der Meldung woertlich:

   Es war der staerkste Energieausbruch von ausserhalb unseres              
   Sonnensystems, der jemals gemessen wurde.

> Einzig jetzt glauben ein paar nichtwissende Medienidioten,

Ach ja. Die ueble Verschwoerung der Idioten ggfs. bei den Medien. Traue  
DEINEN Sinnen nicht. Traue niemals Medien. Traue nur den hiesigen  
"Wissenschaftlern", die nichts besseres zu tun haben, als de.alt.ufo vor  
dem Wahnsinn dieser Welt zu schuetzen.

> jemand hätte beinahe das Ei des Kolumbus gebraten.

Es wurde einfach nur ein ungewoehnlicher Vorfall gemeldet. Keine Spur von  
Eiern und Seefahrern.

> Die werden mittlerweile selbst gemerkt haben, wie sie sich damit
> blamiert haben.

Ach? Werden sie das haben?

Hellseher? "Remote Viewing? Ja?

> So'n Pech, wa Nobbi?

Dieser "Kommentar" sollte "Pech" sein? Gluecklich, wer nur solches "Pech"  
hat.

> Immer noch kein Ende in Sicht...

Und sowieso nicht fuer alle.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 21:34:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Verschwoerungen
Date: 06 Oct 1998 21:34:00 +0100
Message-ID: <72KGpyNLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6vcli4$ntv$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de>
Lines: 68


y0001095 meinte zum Thema Verschwoerungen :

> Im Moment bin etwas davon abgekommen, Beispiele fuer Geheimhaltung
> crosszuposten. Genaugenommen ist es in dieser allgemeinen Form hier OT,
> und zweitens haeuft es sich anscheinend, wie gesagt.
>
> Wir hatten in der Presse in der letzten Zeit Meldungen ueber die
> Ermordung des Uno-Generalsekretaers Hammerskjoeld durch westliche
> Nachrichtendienste (lt. der suedafrikanischen Wahrheitskommission).
> Diese wurden natuerlich einen Tag spaeter dementiert und als
> sowj. Desinformationsmaterial aus dem Kalten Krieg erklaert.
>
> Wir hatten das Thema 'Bad Kleinen' wiederaufgerollt, Ustica und Ramstein
> angetickt, die ungwoehnlichen Todesfaelle in Amsterdam erklaert durch
> Grundstoffe fuer die Produktion von Nervengase, ehemalige MI5- und MI6-
> Agenten, die in Frankreich behaupteten, die britische Regierung haette
> Gaddafis Ermordung geplant.

Ausserdem wurde letztes Jahr das Pfarrerpaar Adolph erschossen und Herr  
Adolph hatte sich ueber entsetzliche Verstrickungen zwischen Stasi und DDR- 
Kirche geaeussert. Die Erschiessung erfolgte hoechst professionell und  
zunaechst wurde ueber Stasi-Hintergrund gemutmasst, aber dann waren es  
doch nur Wilderer, die zufaellig von einem Pfarrer mit Stasi-Wissen  
gestoert wurden. Man wurde ihrer nicht habhaft. In Thueringens  
Innenministerium wurden zwei Computer geklaut. Darauf sicherheitsrelevante  
Daten von V-Leuten. Die koennen jetzt alle als Pfoertner arbeiten.  
Immerhin musste "man" dafuer Leute bei der privaten Umzugsfirma haben und  
ebenso im Ministerium, um zu wissen, welche Computer da die heissesten  
sind. In Berliner herrscht totaler Verwaltungsmobbingkrieg, mehrere Tote,  
aber im Fall Otto Dreksler hatte "man" keinen Erfolg. Ich selbst stiess  
auf eine "Seilschaft" in der Finanzverwaltung, Scherwpunkt in der EDV, wo  
man viele Daten gewinnen kann und leicht sabotieren kann. Es gaebe  
etliches mehr, aber die Massen scheinen nur manchmal staunend das Eine  
oder Andere zur Kenntnis zu nehmen und grasen weiter.

Hillary Clinton sprach oeffentlich von einer RIESIGEN VERSCHWOERUNG und  
ihr Ehemann, Praesident der USA, wird mit erstaunlichen Mitteln  
demontiert, ev. mit Erfolg.

Und dann solche Nachrichten wie oben. Diese sind nun entweder wahr, oder  
es handelt sich tatsaechlich um Desinformationen, doch auch im letzteren  
fall haetten wir dann da eine beachtliche Verschwoerung der  
Desinformation, die geeignet waere, Menschen unsicher im Vertrauen zur  
politischen Ebene zu machen und sie ev. revolutionaer zu stimmen.

In den Foren hier haben wir erstaunliche Truppen taeglich direkt vor der  
Nase, sie vorzufuehren ist leicht und ihr Bemuehen ist gross, echte  
Private scheinen kaum taetig zu sein, aber de.alt.verschwoerung gibt es  
nicht - und wird es auch nicht geben. Und wenn, dann waere es gewiss das  
Lieblingsforen der Netztruppen, die dort mit grossem Sinn fuer "Humor"  
klarstellen wuerden, was fuer ein Unsinn das doch sei und ausfuehrlich von  
*SIE* und *IHNEN* erzaehlen wuerden, freilich ohne Konkreteres.

Aber eine UFO-Verschwoerung gibt es nunmal so oder so. Entweder eine  
Verschwoerung derer, die sie uns einreden wollen, oder eine Verschwoerung  
derer, die sie verheimlichen wollen, oder eine Verschwoerung derer, die  
sie "anerkennen", aber in einen falschen Hintergrund ruecken wollen.

So oder so, die UFO-Verschwoerung ist erwiesen. Daher ist es sicherlich  
nicht falsch, wenn man restliche Verschwoerungsangelegenheiten in  
Ermangelung eines speziellen Forums hier mitbehandelt.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 21:38:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hamilton ?
Date: 06 Oct 1998 21:38:00 +0100
Message-ID: <72KGq6RabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6vcnop$ohu$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de>
Lines: 32


y0001095 meinte zum Thema Hamilton ? :

> Kurzer Auszug aus einem SZ-Artikel ueber Lewinski:
>
> Als Kronzeuge für das historische Argument dient Alexander Hamilton,
> einer der amerikanischen Verfassungsväter und wortgewaltiger
> Staatsphilosoph. Hamilton mußte 1792 als Finanzminister eine
> außereheliche Affäre zugeben, die er mit Geldzahlungen zu verheimlichen
> versuchte. Eine Kongreß-Delegation entschied, daß die Affäre privat sei
> und keine Grundlage für eine Amtsenthebung darstelle. Die Sache wurde
> still begraben.
>
> AFAIK (und ich weiss nicht mehr, wo ich das gelesen hab) ist das
> der bewusste Al Hamilton, der mit seinem Sohn zusah, wie seine Kuh
> von einem linsenfoermigen Flugobjekt entfuehrt wurde, wie es in
> (AFAIR) 'Anatomy of a Phenomenon' beschrieben wurde.
> J.

Uebrigens erscheint ein "Schluesselroman", der Sexuelles ueber  
Grossbritanniens Premier bzw. dessen Frau "enthuellt". Scheint  
Standwardwaffe zu sein.

Eines Tages packen wahrscheinlich irgendwelche "Zeugen" ueber ihre Sex- 
Abenteuer mit dem Papst im Vatikan aus ...



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 21:39:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 06 Oct 1998 21:39:00 +0100
Message-ID: <72KGqKm5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361a3f2a.280911@news.fu-berlin.de>
Lines: 24


yasar meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> >Da wir hier darueber sprachen in Kuerze:
> >
> >Papst Johannes Paul II. erklaerte am 27. Mai 1998, dass die
> >Evolutionstheorie ALLEIN die Existenz des Menschen nicht erklaeren
> >koenne. Er stellte die Evolutionstheorie nicht in Frage, bezeichnete
> >sie jedoch als sekundaer.
> >
> Über 100 Jahre, um einen Irrtum einzugestehen. Immerhin.
> Mal sehen, wie lange es dauert, um auch noch das "sekundär" zu tilgen.
> Ich bin da zuversichtlich ....

Sekundaer ist schon richtig. Da bin ich zuversichtlich. Es ist einfach zu  
logisch.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 21:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 06 Oct 1998 21:41:00 +0100
Message-ID: <72KGqjoLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72CACCuLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vdes8$v5f$1@nnrp1.dejanews.com>
Lines: 26


promillo meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> > Vom Polizeibatallion 101 ist bekannt, dass es einen besonders hohen
> > Anteil von Personen hatte, die als "gottglaeubig" bezeichnet wurden.
> > Das war ein besonderer NS-Begriff, der nichts mit Christentum zu tun
> > hatte. Diese "Sonderkonfession" bedeutete: An Satan glauben, denn
> > dieser ist ja fuer
>
> Argh! Gottglaeubig bedeutete erstmal, dass die Jungs, die meist SS-Leute
> waren, aus der Kirche ausgetreten sind. Das wurde gerade in der SS gerne
> gesehen und
> foerderte etwas die Karriere, ohne aber Voraussetzung zu sein.
> Es hat erstmal nichts mit Satanismus zu tun.

Ach? Wo steht das?

Das Argument "Argh!" kenne ich schon. Es ist aber inzwischen etwas  
abgedroschen und Profis argumentieren mit "Aaargh!!"



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 21:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 06 Oct 1998 21:47:00 +0100
Message-ID: <72KGrLDLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>  <01bdf14a$cc978d40$LocalHost@fs-main>
Lines: 31


FS meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> Zur radioaktiven Strahlung selbst :
>
> Art                : energiereiche Photonen
> Abschirmung : Bleiplatten ( einige cm, da hohes Durchdringungsvermoegen
> ) Geschwndgk.: v (Gamma) = c

Die Meldung sagte:

  Es war der staerkste Energieausbruch von ausserhalb unseres
  Sonnensystems, der jemals gemessen wurde. Die Energie entsprach der
  Strahlenmenge, die Sonne in den naechsten 300 Jahren zur Erde schicken
  wird.

  Eine Gefahr fuer die Menschen gab es jedoch nicht, da die Atmosphaere
  die Strahlung fast vollstaendig abschirmte.




Nun frage ich mich, wie die Bleiplatten in die Atmosphaere gekommen sind.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 21:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 06 Oct 1998 21:55:00 +0100
Message-ID: <72KGrfn5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72GDlixLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361A576B.2021E544@poppc.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 43


mbertsch meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> > Grins.
> > Genau DAS hoffen unsere Zeitaenderer.
>
> Folgendes im Falle, daß die "Viele-Welten-Interpretation" (VWI) stimmt:
>
> Dann sind sie ziemlich dumm. Bei (Zeitreise-)Experimenten müsste ihnen
> aufgegangen sein, daß sie nicht die Vergangenheit in ihrem Universum
> ändern (können), sondern immer nur die eines anderen Universums. Was
> auch immer in ihrem Universum geschehen ist: Sie können es nicht mehr
> ändern.

Schon moeglich. Aber sie koennten denken und hoffen, dass die Zukunft,  
ueber die sie etwas wissen, nicht "zu uns gehoert", sondern zu einem  
Universum, das jetzt ein Paralleluniversum ist, weshalb es hier etwas  
anders kommen kann.

Und egal wie logisch oder unlogisch das ist: Wenn das zu den Grundlagen  
gehoert, dann MUESSEN sie sich daran klammern, weil sie andernfalls wissen  
koennten, dass es so kommt, wie sie es nicht haben wollen und das dann  
ganz unausweichlich. Und wenn das ihre Niederlage beinhaltet, dann ist  
diese Perspektive so unerfreulich, dass man sich mit aller Kraft an andere  
Ideen klammert, da der Wunsch Vater des Gedankens ist.

>
> > aber nicht und das muss seine Gruende haben. Gruende die weniger mit
> > nackter Theorie zusammenhaengen, sondern mit Praxis, Willen und
> > IRRTUM.
>
> Tja, das sind aber Annahmen, Spekulationen - welche benutzt werden, um
> Hypothesen und andere Annahmen zu stützen. Das erklärt letztlich gar
> nichts.

Es erklaert schon. Es ist nur schwer vorher zu beweisen, dass es auch  
tatsaechlich so ist.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 21:59:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 06 Oct 1998 21:59:00 +0100
Message-ID: <72KGruWqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72GCsCVabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vdj3t$l9$3@news.online.de>
Lines: 24


1031-614 meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> So. *kicher* Bist du also.
>
> Du wirst zugeben müssen, daß dann doch was dran ist, wenn sich 'zig
> Leute *sicher* sind, daß du 'ne Klatsche hast.


Nun, ich bin nicht der Auffassung, dass das ein nennenswertes Argument zum  
Thema UFOs und Zeitreisen ist, daher ist es nicht wichtig, wieviele dieses  
Argument verwenden, das kaum besser als *kicher* ist. Und das ist das Gute  
an der Argumentation, es sagt sehr viel ueber den Argumentierer und sonst  
gar nichts. Und an Kicherkids sind ja nun alle gewoehnt, waehrend die  
Abrufzahlen fuer WAL die Zahl der Kicherer betraechtlich uebersteigt.

> Das erscheint absolut logisch.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 06 22:05:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 06 Oct 1998 22:05:00 +0100
Message-ID: <72KGs0UqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72CACCuLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vdj42$l9$6@news.online.de>
Lines: 23


1031-614 meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> >Die V1 hatte keinerlei Landevorrichtung und war nie fuer Rueckkehr und
> >Landung gedacht.
>
>
> Und rein technisch ist es dennoch ein Flugzeug.

Hoffentlich darfst Du niemals Flugzeuge bauen, die menschen oder wichtige  
Gueter transportieren.

> Es war *keine* Rakete.

Also pass auf: Es ist mir WURSCHT, ob das Ding ein Flugzeug oder eine  
Rakete war. Es war jedenfalls die V1.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 07 13:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 07 Oct 1998 13:58:00 +0100
Message-ID: <72OHRWc5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vcqlt$h7n$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 16


wernerweippert meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> > Nach meinem Dafuerhalten ist er gut informiert. Was weiss der Papst
> > noch ?
>
> Nur Scheisse. Der Papst ist ein armes Würstchen und hat nicht die
> geringste Ahnung.

Du wirst das schon wissen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 07 20:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: BlumenTWIT
Date: 07 Oct 1998 20:41:00 +0100
Message-ID: <72OIlGoLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.politik.europa
References: <906871569.28310@wren.supernews.com> <72898YdabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vdscj$s4b$5@news01.btx.dtag.de>
Lines: 20


AHoernigk meinte zum Thema BlumenTWIT :

> On 03 Oct 1998 21:11:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
> >
> >Seine Hauptfunktion hier ist die Erzeugung von "Rechtsradikalen" durch
> >verschiedene Provokationstricks.
> >
> Sag' ich doch schon die ganze Zeit.
> Wer weiß, vielleicht steckt hinter BlumenTWIT in Wirklichkeit unsere
> schöne(?) Müllerin...

Moeglich ist hier alles.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 07 20:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 07 Oct 1998 20:44:00 +0100
Message-ID: <72OIm7YLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72MjxiCK$rB@thies.allcon.com>
Lines: 22


it meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> > Ganz schoen was los da draussen. Immerhin, aus 20.000 Lichtjahren
> > kommt da in einem kurzen Moment soviel hier an, wie die 8 Lichtmuten
> > entfernte Sonne in 300 Jahren locker macht. Nicht schlecht.
>
> Nein, die GESAMTenergie entsprach der von 300 Sonnenjahren. Auf der Erde
> ist nur ein Bruchteil davon angekommen. Sonst wären wir auch mit
> Atmosphäre jetzt alle im Himmel (ganz ohne Hilfe der NASA)...
>
> Man liest sich,

Danke fuer die Information. Letztere Einschraenkung war im Bericht nicht  
erkennbar.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 07 20:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bermuda-Dreieck
Date: 07 Oct 1998 20:46:00 +0100
Message-ID: <72OImMlLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tlqhg$sge$4@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <71p29L15bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361988d5.10065000@news.tu-chemnitz.de>
Lines: 22


luettich meinte zum Thema Re: Bermuda-Dreieck :

> >> Früher gab es auch mal Drachen,
> >
> >Na, wer weiss, ob die "feuerspeienden Drachen" oder das "aufsteigen zu
> >einer Wolke" nicht AUCH etwas mit UFOs zu tun hat, die frueher schon
> >mal unterwegs waren.
>
> Hm, da war also die "Challenger" vor ein paar Jahren so eine Art
> verungluecktes "Drachen"-Remake? ;)


Die waere vielleicht ein "Drache" gewesen, den Gott in der Luft zerrissen  
hat. Oder so.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 07 20:48:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 07 Oct 1998 20:48:00 +0100
Message-ID: <72OImcEabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72GCqpe5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <7lydfs0s.fsf@osiris.sb.uunet.de>
Lines: 23

> --> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> [...]
>
> > Person wie Herr Hauke haben den Auftrag, die Moeglichkeiten der
> > Erzeugung von "Antisemitismus" zu ERHALTEN - und drehen den Spiess
> > propagandatechnisch um. Wahr ist, dass Herr Hauke den "Antisemitismus"
> > deckt, da er noch benoetigt wird.
> [...]
>
> Norbert, Du solltest es so langsam aufgeben. Am Anfang war das noch
> komisch, aber mit der Zeit nutzt sich alles ab. Wirkt nur noch
> langweilig. mfg

Oh, ich finde es auch langweilig, aber die Burschen lassen nicht nach und  
ihnen ist es sicher auch langweilig. Aber darauf kommt es hier nicht an.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 07 21:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nosti
Date: 07 Oct 1998 21:00:00 +0100
Message-ID: <72OImv75bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <7288cBELbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vdomi$283$2@news.online.de>
Lines: 54


1031-614 meinte zum Thema Re: Nosti :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <7288cBELbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >> Woher bekommen sie
> >> Informationen über eine 'andere' Gegenwart?!
> >Wenn sie wollen, durch Beobachtung. "Gott sieht alles". Das kann
> heissen,
> >dass man erstmal 10.000 Jahre intensiv alles studiert. Stelle Dir
> einfach
> >"UFOs" von der Groesse einer menschlichen Zelle vor, die ueberall
> >rumfliegen und unbemerkt Bild und Ton fuer die Zukunft aufzeichnen.
>
>
> Kann diese Art von Technik wie auch immer belegt werden?

Wir sollten uns mal zusammensetzen und darueber nachdenken, wie man heute  
eine in vielleicht 500 Jahren existente Technologie "belegen" kann.  
Spielst Du auf die beruechtigten "Implantate" an? Na, wer weiss, mit  
anderem Zweck ... und vielleicht gar keinem schlechten ...

In der Gegenwart stehen als Belege nur alte Aussagen ueber "Hoeheres" zur  
Verfuegung, wie "Gott sieht alles", in denen man jetzt ev. einen rational  
verstaendlichen Sinn erkennen kann, weil es von hier aus nicht mehr gar so  
hoch ist.

Vorhandenes ist fortzufuehren, aus der Gesamtbeobachtung der techn.  
Entwicklung kann erkannt werden, wie es weiter gehen muesste. Ich denke da  
an Nano-Technologie, Mikro-Mechanik. Kleinst-Objekte, die in den  
Blutbahnen den Kalk abbauen. Im naechsten Schritt noch etwas kleiner,  
fliegend, zeitreisend - und fertig ist das allsehende Gottes, das schon  
immer da war und alles sah, aber so winzig war, dass ...

Was sagt das Buch der Buecher moeglicherweise dazu?

Lk 17,20 Als er aber von den Pharisäern gefragt wurde: Wann kommt das  
Reich Gottes?, antwortete er ihnen und sprach: Das Reich Gottes kommt  
nicht so, daß man's beobachten kann; man wird auch nicht sagen: Siehe,  
hier ist es! Oder: Da ist es! Denn siehe, das Reich Gottes ist mitten  
unter euch.

Joe 2,27 Und ihr sollt's erfahren, daß ich mitten unter Israel bin und daß  
ich, der Herr, euer Gott bin, und sonst keiner mehr, und mein Volk soll  
nicht mehr zuschanden werden.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 07 21:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 07 Oct 1998 21:13:00 +0100
Message-ID: <72OInECLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361AFD34.72782F92@gmx.de> 
Lines: 54


Dirk.Moebius meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> Dieter Bruegmann writes:
>
> > Norbert Marzahn wrote:
>
> >> Tja, Herr Bruegmann. Und wer Herrn Marzahn nur mit Schwachsinn
> >> konfrontiert, der ...
>
> > ...wird vom WAL gefressen?
>
> > Muss ich jetzt sterben? [dsf 1.6]
>
> Jetzt noch nicht.
> Abba (Roem 8,15) nachdem Du Weltherrscher geworden bist...

Bei Abba faellt mir noch ein:

Mk 14,36 und sprach: Abba, mein Vater, alles ist dir möglich; nimm diesen  
Kelch von mir; doch nicht, was ich will, sondern was du willst!


Abba = Vater

Mt 27,17 Und als sie versammelt waren, sprach Pilatus zu ihnen: Welchen  
wollt ihr? Wen soll ich euch losgeben, Jesus Barabbas oder Jesus, von dem  
gesagt wird, er sei der Christus?

Jesus Barabbas = Jesus, Sohn des Vaters, bzw. Jesus, Sohn Gottes. Bar =  
Sohn. Den retteten sie vor der Hinrichtung. Aber dadurch haben wir da zwei  
Jesusse zu der Zeit, einmal "Jesus, Sohn Gottes" (Barrabas) und einmal  
"Jesus, Koenig der Juden" vom Stamm Juda (Christus).

Jesus Barrabus war ein Gewalttaeter. Sie schickten damals eine Kopie ins  
Rennen. Beim derzeitigen Zentralangriff auf das Christentum nehmen sie nun  
Schruften, die von Jesus Barrabas berichten und schieben es unserem Jesus  
unter.

Mehr dazu in "Unter den Tempeln Jerusalems", einem Buch, das aber selbst  
in fuehrender Weise auch BOESARTIGST verlogen ist - und m.E. in voller  
Absicht. Eine typische Mischung aus Wahrheit, falschem Zusammenbau echter  
Stuecke und Luege.

Kopieren, das ist auch so ein Standardtrick der Satanisten. Das machen sie  
jetzt auch und sie sind in der Lage, etwas zu kopieren, BEVOR das Original  
geschieht. Das ist dann etwas verwirrend. Darum tun sie es ja. Doch  
vergeblich.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 07 21:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Aufruf, Nazis zu ignorieren (was Re: none)
Date: 07 Oct 1998 21:20:00 +0100
Message-ID: <72OInYxLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <199810020225.EAA01016@replay.com> <36194508.67EAE633@vcpc.univie.ac.at> 
Lines: 35


st.schneider meinte zum Thema Re: Aufruf, Nazis zu ignorieren (was Re: none) :

> --> Markus Egg  wrote:
> > m.blumentritt@cl-hh.comlink.de wrote:
> [...]
> > > Wieso Menschen? Es war von Nazis die Rede, also eine minderwertige
> > > Rasse von Untermenschen.
> [...]
>
> > Ob Blumentritt jetzt die Verfahrensweise der Nazis ins Ueberspitzte
> > treibt, um sie blosszustellen ?
> > Hmmm, wenn ich mir sicher sein koennte, dass er das nicht ernst
> > meint...
>
> Ist doch eigentlich auch einerlei. Im einen Fall ist er ein Elch, im
> anderen eben ein Rassist. Beides ist nicht sehr schön. Ich würde aller-
> dings davon ausgehen, daß er das bitter ernst meint. Und von daher hal-
> te ich ihn für sehr merkbefreit, weil er allem Anschein noch nicht mal
> mehr mitbekommt, daß er das gleiche tut, was er seinen 'Gegnern' so
> übelnimmt.


Das ist ja der SINN solcher dialektischen Projekte. Die sollen BEIDE so  
sein und EIN Werkzeug ergeben. Eine Zange mit zwei Greifern. Manches  
Bewusstsein ist wie eine hohle Nuss dazwischen.

Guenter Blumentritt: SS-General und Armeefuehrer der letzten Stunde.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 07 21:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 07 Oct 1998 21:23:00 +0100
Message-ID: <72OInn55bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <72GDn8zabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <90itfs64.fsf@osiris.sb.uunet.de>
Lines: 28


st.schneider meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> --> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> [Stuß gelöscht]
>
> > Herr Langowski. Wir erleben seit Monaten rechtsextremistische Hetze
> > von Ihnen, kontinuierlich und mit geschulter Technik. Aber Sie
> > befinden sich in einer Endlosschleife und wenn Sie etwas Neues
> > versuchen, dann wird es nur noch witzig. Verschleiss, Herr Langowski,
> > Verschleiss.
>
> Norbert, das einzige was ich hier seit Monaten erlebe, ist wiederholtes
> Posten von Unfug Deinerseits, der dann immer wieder von Jürgen Langowski
> richtiggestellt wird.

Das sagt doch so manches ueber Deine Erlebnismoeglichkeiten. Eine  
Richtigstellung des Juergen Langowski waere ein erstaunliches Novum, man  
kennt ihn ja bislang nur als Verdreher und Hitler-Hintergrund-Beschuetzer  
mit erlernter Propaganda-Technik. Aber moeglich ist alles, vielleicht  
erleben das eines Tages noch andere.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 07 21:28:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Er ist Jude. Und er will Menschen fabrikmaessig toeten!
Date: 07 Oct 1998 21:28:00 +0100
Message-ID: <72OIo935bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <199810020225.EAA01016@replay.com> <72L-seLnfCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de> <361b74b2.24743891@news2.ibm.net>
Lines: 52


Halll meinte zum Thema Er ist Jude. Und er will Menschen fabrikmässig töten! :

> On 06 Oct 1998 00:00:00 +0000, m.blumentritt@cl-hh.comlink.de wrote:
>
> Die Frage ist schliesslich: Haben auch Mörder Menschenrechte?
> Ich meine JA!
>
> >zum Thema "was: Re: Aufruf, Nazis zu ignorieren (was Re: none)":
> >
> >> >Wieso Menschen? Es war von Nazis die Rede, also eine minderwertige
> >> >Rasse von Untermenschen.
> >
> >> Wenn Du Deinen eigenen Satz noch einmal liest, was fuehlst Du dann?
> >
> >Nichts. Es ist kein Antifaschismus des Gefuehls, sondern eine
> >Antifaschismus der Vernunft.
> > Es geht darum alle Nazis fabrikmaessig zu toeten.
>
> Heute lebende Menschen fabrikmaessig töten?
> Entschuldige bitte, aber bist Du sicher, nicht gegen geltende Gesetze
> zu verstossen?


Sag mal, merkst Du wirklich nicht, was fuer eine simple und billige  
Provokationsnummer der Typ abzieht ???

Stellt sich da hin, sagt dass er Jude sei und will also "Nazis"  
fabrikmaessig toeten.

Was koenntes Du da denken SOLLEN? Vielleicht nicht gleich ganz dialketisch  
gespiegelt, aber so vom Trend her?

Und dass Blumentritt ueberhaupt juedisch sei, das halte ich fuer ein  
zweckorientiertes Geruecht bis er es beweist. Und selbst dann wuerde es  
keine Rolle spielen, denn dann waere er halt einer jener Extremisten, die  
fuer Treibkraft sorgen, die moeglichst viele Juden nach Israel draengen  
soll.

Im Grunde ist das doch voellig simpel.

Wo hockt der eigentlich, der muesste doch laengst wegen extremster  
Volksverhetzung inhaftiert sein?





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 14:37:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 08 Oct 1998 14:37:00 +0100
Message-ID: <72SKezGLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vg719$nmv$2@news.online.de>
Lines: 27


1031-614 meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >Papst Johannes Paul II. erklaerte am 27. Mai 1998, dass die
> >Evolutionstheorie ALLEIN die Existenz des Menschen nicht erklaeren
> koenne.
> >Er stellte die Evolutionstheorie nicht in Frage, bezeichnete sie jedoch
> >als sekundaer.
>
>
> Ah, und wie ich uns' Nöbbätt kenne wird er dem alten Arsch in Rom auch
> recht geben...


Es ist seltsam, dass insbesondere sehr erklaerte Vatikan-Gegner immer  
blitzschnell die Niveautiefe erreichen, auf der eine Antwort voellig  
ueberfluessig wird.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 14:38:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 08 Oct 1998 14:38:00 +0100
Message-ID: <72SKfAqqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72KGrfn5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361BB666.BF54804@poppc.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 22


mbertsch meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> > Und wenn das ihre Niederlage beinhaltet, dann ist
> > diese Perspektive so unerfreulich, dass man sich mit aller Kraft an
> > andere Ideen klammert, da der Wunsch Vater des Gedankens ist.
>
> Ich habe so das Gefühl, daß Du die logischen Probleme Deiner These noch
> nicht ganz erfaßt hast.

Oh doch.

> Egal, welcher Theorie über Zeitreisen man anhängt: Es ist unmöglich, die
> eigene Vergangeheit zu ändern.

Sag ich ja.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 14:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu Planet X
Date: 08 Oct 1998 14:53:00 +0100
Message-ID: <72SKfNtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <71Vk7nuqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72KFtzfabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361bbe26.8323573@news.oberberg-online.de>
Lines: 75


navaho meinte zum Thema Re: Zu Planet X :

> > Die spaetere Hauptstadt der Horiter lag an einem Vansee und ich nehme
> > an,
> >dass dieser See im Morgenland der Ursprung des Namens des Berliner
> >Wannsees ist.
> Huch - also sind die Berliner in Wirklichkeit Horiter?

Jain.

Ich kann hier nicht alles ausfuehren, was ich in WAL schrieb. Aber die  
Adamiten waren die Aegypter und die Israeliten waren es spaeter auch. Sie  
kolonialisierten Europa seit dem 2. Jahrtausend v. Chr. und wir sind deren  
Nachfahren. Wir nahmen den Ureinwohnern nach und mach das Land, so wie  
spaeter den Indianern. Diese Ur-Einwohner waren die Vorfahren der Sinti  
und Roma. Die Horiter erwaehnte Sitchin als bereits 3000 v. Chr. in Sumer  
anwesend, spaeter nach Norden abgedraengt. Ihre Herkunft erwaehnt er  
nicht, doch bei Horiter liegt Horus nahe, also die Horus-Aegypter, bzw.  
die Kain-Aegypter. Es sind nicht nur die Berliner Horiter, sondern alle  
Europaeer, die nicht Nachfahren der Ureinwohner Europas sind. Wir kamen  
aus Aegypten und Europa ist nicht unsere Ur-Heimat. In Berlin gibt es in  
den Namen aber besonders viele Namenstransporte aus der Fruehzeit.

> >Immerhin werden die Pyramiden ziemlich frueh in den Dynastien datiert
> >und sie waren die GEWALTIGSTEN Bauwerke jener Zeit. Nichts in Sumer
> >oder Babylon hatte BESTAND,
> Weil alles der Flut zum Opfer fiel und die Nefilim danach ihre
> Aktivitäten zunächst auf Ägypten verlegten. Ihr Raumfahrtzentrum in
> Nippur war Land unter. Gewaltigfe Bauwerke hat es in Mesopotamien zuhauf
> gegeben.

Es sieht nicht so aus, als haetten sie die Aegypter je dauerhaft  
bezwungen, nur zeitweilig.

Objekte wie die Pyramiden haetten die Sintflut ueberstanden. M.E. war  
Aegypten ein Zentrum der ANDEREN (positiven) Zeitreisenden, waehrend in  
Sumer die "Aenderer" gelandet waren.


> Das ist Unfug! Sumer und Ägypten ohne Zusammenhang?

Urspruenglich nicht. Dann durchdrangen sich die Ur-Pole.

> Das kannst du selbst keinem erzählen der in Geschichte in einem
> permanenten Koma gelegen hat.

Die meisten sehen Aegypten als die Zeit ab der 1. Dynastie. Das war aber  
nicht der Anfang.


> Bauwerke, Religion und Kultur sind sehr
> eng verwandt, sogar die selben Götter wurden unter anderem Namen
> verehrt.

Sicher. Die Horiter waren schon 3000 in Sumer. Spaeter kamen Sumerer nach  
Aegypten. Natuerlich vermischte es sich dann.

>
> Ägypten ohne Sumer hätte es entweder nie gegeben oder es hätte sich wohl
> völlig anders entwickelt.

Sumer ist nicht der Ursprung Aegyptens, obwohl es zu Wechselwirkung kam.
Die frueh errichteten Pyramiden zeigen noch heute die Ueberlegenheit der  
Kraefte des aegyptischen Ursprungs und vielleicht wurden sie auch genau zu  
diesem Zweck errichtet. Wir kennen nun einige Frueh-Dokumente aus Sumer.  
Ich bin gespannt, ob man nicht tatsaechlich noch viel interessantere  
Enthuellungen bei den Pyramiden finden wird.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 14:59:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 08 Oct 1998 14:59:00 +0100
Message-ID: <72SKfdcqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72KFtA9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vfp30$ems$8@news.online.de>
Lines: 44


1031-614 meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72KFtA9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >Ja, das sagte ich, aber ich habe nicht damit begonnen ueber die relativ
> >unbedeutende Frage zu streiten, ob die V1 nun ein Flugzeug oder eine
> >Rakete war.
>
> Aber dennoch machst du dir eine Heidenarbeit nachzuweisen, daß es *doch*
> eine Rakete war.

Falsch. Du willst unbedingt nachweisen, dass sie objektiv keine Rakete  
gewesen sei, waehrend mir dieser Punkt ziemlich unwichtig ist. Es ist fuer  
mich kein Problem, wenn Du in der V1 ein Flugzeug siehst und ich eine  
Rakete. Es ist so oder so dieses Ding und bleibt dasselbe Ding, und das  
Interessante ist fuer mich die Benennung mit V1 als Synonym fuer 6. Rakete  
oder Fulgzeug ist mir demgegenueber voellig wurscht, doch Du willst  
unbedingt das Flugzeug beweisen. Doch auch wenn Du Recht haben solltest,  
waere das fuer mich ganz unbedeutend.

> Warum, wenn es unbedeutend ist?

Das farge ich Dich. Nun ja, Dir ist es eben bedeutend. Mir ist es  
Schnuppe, aber fuer mich war das Ding halt eine Rakete. Fuer Dich nicht.  
Wen kuemmert's?

> Eines deiner
> Hauptprobleme ist, daß du es *grundsätzlich* nicht auf die Reihe kriegst
> auch einfach mal "Sorry, da lag ich wohl falsch" zu sagen. Nein, selbst
> wenn es um etwas so völlig belangloses und unwichtiges und einfaches wie
> die Flugzeug/Raketengeschichte ist...

Du bist Derjenige, der um diese Belanglosigkeit ein Riesentheater macht.  
Und fuer mich ist es voellig unproblematisch, wenn Du die V1 also als  
Rakete ansiehst. Kannst Du machen, stoert mich nicht.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 15:03:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 08 Oct 1998 15:03:00 +0100
Message-ID: <72SKgRl5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72KGs0UqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361BD54F.51FC@rcs.urz.tu-dresden.de>
Lines: 37


sledge meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Also pass auf: Es ist mir WURSCHT, ob das Ding ein Flugzeug oder eine
> > Rakete war. Es war jedenfalls die V1.
>
> Wie kann man aus etwas Schluesse ziehen, wenn man nicht
> einmal begriffen hat _was_ es eigentlich ist?

Weil es egal ist, ob da eine Rakete oder ein Flugzeug nach satanistischem  
Konzept benannt wurde. Es ist WURSCHT, denn so oder so war es eben diese  
Terrorwaffe mit eben diesem Namen.

Vermutlich soll mit dem Rakete-Flugzeug-Hickhack nur auf Nebensaechliches  
ausgewichen werden.

Propaganda:

> Dies halte
> ich fuer sehr verwunderlich und zeigt deine Recherche-
> freudigkeit.

> Irgendwie ist es dann kein Wunder, dass die
> Leute auch den Rest in Zweifel ziehen, selbst wenn da
> ein Quentchen Wahrheit dabei sein _koennte_?

Wer ist denn "die Leute" ? Die meisten Leute, mit denen ich Kontakt habe,  
finden dieses Hickhack und die Themenpersonifizierung ziemlich laestig,  
aber wir werden diese Leute hier halt nicht los. Man gewoehnt sich dran.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 15:15:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 08 Oct 1998 15:15:00 +0100
Message-ID: <72SKh6kLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72KGqjoLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vgiuc$sh9$1@news02.btx.dtag.de>
Lines: 69


Promillo meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> > > > Vom Polizeibatallion 101 ist bekannt, dass es einen besonders
> > > > hohen Anteil von Personen hatte, die als "gottglaeubig" bezeichnet
> > > > wurden....
> > >
> > > Argh! Gottglaeubig bedeutete erstmal, dass die Jungs, die meist
> > > SS-Leute waren, aus der Kirche ausgetreten sind. Das wurde gerade in
> > > der SS gerne gesehen und
> > > foerderte etwas die Karriere, ohne aber Voraussetzung zu sein.
> > > Es hat erstmal nichts mit Satanismus zu tun.
> >
> > Ach? Wo steht das?
>
> In diversen SS-Personalakten, diversen Buechern ueber die SS,
> diversen... Ach, was mach ich mir die Muehe, ich bin sicher, Du wirst
> saemtliche Literatur und saemtliche Quellen, die Dir widersprechen,
> sofort als levitische Faelschung identifizieren.
>
> Hast Du wenigstens mal eine Statistik, die zeigt, dass im
> Polizeibataillon 101 mehr "Gottglaeubige" zu finden sind, als in
> anderen SS-Einheiten?

Ich habe nur Angaben zu diesem Bataillon. Aber es wuerde mich nicht  
wundern, wenn es bei der SS auch viele "Gottglaeubige" gab, vielmehr  
entspraeche das meinen Erwartungen. Schliesslich war der innerste Kreis  
der SS, die Totenkopf-SS, ein tiefreligioeser Orden, SS kommt von Stigma- 
Stigma = 66 und die Totenkopf-SS fuehrte mit Totenkopf und Knochen  
satanistische Symbolik, ausserdem hatte der Reichsfuehrer-SS die  
Inquisitionsarchive uebernommen um das gezielte Morden fortzufuehren, dass  
die Inquisition einst hatte beenden muessen, und diese hatte auch  
Totenkopf und Knochen als Zeichen gehabt. Es haut mich also ueberhaupt  
nicht um, wenn es auch insbesondere in der Totenkopf-SS eine fuehrende  
innerere Seilschaft von Satanisten gab und einen entsprechend hohen Anteil  
von "Gottglaeubigen". Fuer Statistiken zu diesem NS-Sonderbegriff waere  
ich uebrigens dankbar.


> Oder Aussagen der betroffenen gottglaeubigen SS-Manner, in denen sie
> sich ausgerechnet zum Satanismus bekennen?

Du scheinst nicht begriffen zu haben, dass Satanisten nicht offen  
auftreten koennen und auch nichts wollen, dass sie als Kern der Dinge  
leicht nachweisbar sind. Satanismus arbeitet VERHUELLT. Er steckt  
grundsaetzlich in Huellen.

> Und was ist mit den
> SS-Maennern, die evangelisch oder (selten) katholisch waren?

Nun, die waren dann vielleicht keine Satanisten.

> Ach, btw, was ist denn nun mit Frau Reitsch? Naja, wer die V1 fuer
> eine Rakete haelt, der kennt sie wohl auch nicht ;-)

Ihr Name kreuzte gelegentlich mein lesendes Auge. Irgendwann kurz vor  
Schluss soll sie noch in Berlin gelandet sein. Ich sehe keinen Grund fuer  
eine Reitsch-Debatte. Suche Dir fuer eine Debatte einen anderen Partner.

> Und um die Verwirrung komplett zu machen, was sagst Du denn zur Me163b?

Soviel, wie zum Rollverhalten von Dinosauriereiern.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 15:24:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 08 Oct 1998 15:24:00 +0100
Message-ID: <72SKhySqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361bdfc2.0@news2.cityweb.de>
Lines: 61


kajott meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> On 05 Oct 1998 19:43:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
> >Er stellte die Evolutionstheorie nicht in Frage, bezeichnete sie jedoch
> >als sekundaer.
> >
> >
> >Nach meinem Dafuerhalten ist er gut informiert. Was weiss der Papst
> >noch ?
>
> Hallo,
>
> würdest du bitte deine Postings in die passenden NG's schreiben!?
>
> Passende NG's wären gewesen:
>
> de.sci.biologie

Dort wuerden UFOs stoeren.

> de.sci.theologie

Dort wohl auch.

> de.sci.philosophie

Und dort auch.

Ich nehme an, dass Du zu den Ausserirdischen-Dogmatikern gehoerst, die  
diese als allein zulaessigen UFO-Hintergrund sehen und daruf ihre neue  
Religion aufbauen, zu der dann letztlich auch gehoeren soll, dass der  
Mensch also von Ausserirdischen gemacht wurde.

Doch gibt es Nichts, dass Dir ein Recht fuer dieses Dogma einraeumt.

Es ist ebenso passend, anzunehmen, dass die alte Religion schon ganz  
richtig war, und dass das bisher Unverstandene nicht auf Ausserirdischen  
beruht, sondern auf Zeitreisenden und dass diese die Goetter und Engel  
waren (und sind), welche jene Evolutionsspruenge veranlassten, waehrend  
z.B. Sitchin davon ausgeht, dass "ausserirdische Nefilim" den Menschen  
genetisch aus dem Affen entstehen liessen.

Es hat den Anschein, dass derzeit mittels UFOs und deren Technik erneut  
ein Evolutionssprung stattfindet. Du magst das aber gern anders sehen, ich  
wuerde Dir nur widersprechen, Dir jedoch kein anderes Forum zuweisen, in  
dem UFOs wohl unerwuenscht waeren.

Ggfs. sollte man das Forum trennen in UFO-Sichtungen und UFO- 
Hintergruende, falls Du ausschliesslich Sichtungen fuer relevant haeltst.

Wenn der Papst die Darwin-Theorie fuer richtig aber sekundaer haelt, dann  
entspricht das meiner UFO-Theorie und gehoert deshalb zum Thema.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 15:25:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 08 Oct 1998 15:25:00 +0100
Message-ID: <72SKiFnLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72KGs0UqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 12


> > Es war jedenfalls die V1.
>
> Darüber herrscht bestimmt breiter Konsens.

Na immerhin.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 15:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 08 Oct 1998 15:26:00 +0100
Message-ID: <72SKiLOqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361be4f3.1691394@news.fu-berlin.de>
Lines: 27


yasar meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> >
> >
> >Da wir hier darueber sprachen in Kuerze:
> >
> >Papst Johannes Paul II. erklaerte am 27. Mai 1998, dass die
> >Evolutionstheorie ALLEIN die Existenz des Menschen nicht erklaeren
> >koenne. Er stellte die Evolutionstheorie nicht in Frage, bezeichnete
> >sie jedoch als sekundaer.
> >
> Worauf beziehst Du Dich eigentlich mit dem 27.Mai 1998 ?

Erwaehnung im neuen M2000.

> Bereits im Oktober 1996 gab es doch eine Botschaft des Papstes hierzu.

Kannst Du mir den Wortlaut schicken?


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 15:33:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 08 Oct 1998 15:33:00 +0100
Message-ID: <72SKiYkqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72GDlixLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72QSsYvfzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 53


packbart meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> > Ich sehe keinen Grund fuer die Annahme, dass schlichtweg
> > grundsaetzlich alles passiert, was passieren koennte.
>
> Ich schon. Aber du darfst das nicht, sonst würde deine schöne Theorie
> kaputtgehen (ist sie allerdings schon länger).

Warum?

> > Grins.
> > Genau DAS hoffen unsere Zeitaenderer. Dass sie hier in einem
> > Paralleluniversum SIND, weil sie am Ende an den Anfang geworfen
> > wurden und hoffen, dass es ein NEUER Anfang war - und nicht ein
> > Kreis.
>
> a) Behauptest du jetzt also _doch_, es gäbe Parallelzustände.

Nein.
Derartige Themen sind ziemlich kompliziert, und selbst wenn ich nicht  
Recht haben sollte, solltest Du meine Aussagen so verstehen, wie ich sie  
MEINE. Erst dann ueber falsch und richtig gesprochen werden.

Ich sagte, dass die, die an die Mglichkeit einer Zeitaenderung GLAUBEN  
auch die sind, die an Paralleluniversum glauben - und HOFFEN, in einem zu  
sein. Parallel zu dem vermeintliche PU, aus dem sie Zukunftskenntnis  
haben.

Meine Auffassung ist jedoch ganz klar die, dass sie sich IRREN und dass es  
weder Zeitaenderung noch Paralleluniversen gibt. Punkt.

Ich gehe vom Kreis aus, in dem sie auch genau das glauben muessen, damit  
es einen perfekten Kreis in DIESEM EINEN Universum geben kann.

> > Daher hoffen sie, dass es hier nur aehnlich kommt, dass sie
> > es etwas anders machen koennen, das vermeintliche Original
> > verfaelschen koennen um am Ende nicht an den Anfang zurueck zu
> > muessen.
>
> Müssen sie dann auch nicht.

Wenn wir hier eine "Parallelzeit" haetten. Haben wir aber m.E. nicht. Und  
wenn es ein Kreis in EINER Zeit ist, dann muss er sich am Ende mit seinem  
Anfang verbinden. Dann muessen sie zurueck.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 22:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Verschwoerungen
Date: 08 Oct 1998 22:57:00 +0100
Message-ID: <72SLqQ-5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6vcli4$ntv$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <72KGpyNLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361C5266.1981F175@gmx.de>
Lines: 24


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Verschwoerungen :

> Merke: Wer die Existenz einer Verschwoerung abstreitet, ist selbst
> Teil davon.

Wer nach der Aeusserung von Hillary Clinton ueber eine "riesige  
Verschwoerung" oder auch nur dem Kennedy-Attentat oder aber nach etlichen  
Vorfaellen auch hier in Deutschland das Wirken einflussreicher  
Seilschaften abstreitet, der ist entweder saudoof oder hat tatsaechlich  
den Job, sie zu decken.

> Besser kann man seine Paranoia nicht darstellen.

Ich habe da den Vorzug schon einiges ERLEBT zu haben. Wir haben uns nie  
persoenlich kennengelernt und ihre Hellsichtigkeit wird Ihnen kaum jemand  
abnehmen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 23:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 08 Oct 1998 23:00:00 +0100
Message-ID: <72WLqk6qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72KGruWqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vhr39$543$1@news.online.de>
Lines: 19


1031-614 meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> >gar nichts. Und an Kicherkids sind ja nun alle gewoehnt, waehrend die
> >Abrufzahlen fuer WAL die Zahl der Kicherer betraechtlich uebersteigt.
>
>
> Moooment - jemand der WAL runterläd kann genauso ein Kicherer sein, ich
> wage mal zu behaupten, daß diese sogar den Großteil deiner Leserschaft
> ausmachen!

Ich glaube, ich kenne die Leserschaft eher als Du, denn sie wendet sich  
wohl eher an mich als an Dich.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 23:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 08 Oct 1998 23:08:00 +0100
Message-ID: <72WLqwqLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72KGs0UqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vhr3a$543$2@news.online.de>
Lines: 33


1031-614 meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72KGs0UqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >Also pass auf: Es ist mir WURSCHT, ob das Ding ein Flugzeug oder eine
> >Rakete war. Es war jedenfalls die V1.
>
>
> Dann tue uns doch bitte *einmal* den Gefallen und sage: "Gut, ihr hattet
> Recht, die V1 ist *keine* Rakete.". Wenn es dir wurscht ist, dann sollte
> es nicht allzu weh tun und das Thema ist beerdigt. Gib's zu, Herr
> Norbert: Du *KANNST* dir keine Fehler zugeben!

ICH SELBST betrachte das Ding als Rakete. Von daher gibt es nichts  
zuzugeben, fuer mich bleibt es auch eine Rakete, aber es ist mir egal, ob  
Du das anders siehst und es ist kein Drama, wenn irgendwer den Begriff  
Rakete so definiert haette, dass die V1 aus Gruenden der Fachterminologie  
keine waere. Fuer mich ist ein Flugobjekt, das eine Sprengladung als Ein- 
Weg-Transorter mit vorgesehenem Absturz transportiert und dabei insgesamt  
verlorengeht (und dafuer konstruiert wurde) halt eine Rakete. Ich wuesste  
nicht warum ich Dir Recht geben sollte, denn ich bin nicht Deiner  
Auffassung, aber meinetwegen kannst Du sogar Recht haben. Es ist mir egal,  
denn wie man es auch nennt, es war halt "dieses Ding". Wuerde ich vom  
Flugzeug V1 reden, so kaeme mir das falscher vor. Es passt nicht zu meiner  
Vorstellung von einem Flugzeug.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 23:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 08 Oct 1998 23:12:00 +0100
Message-ID: <72WLrdZabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72KGs0UqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vhr3b$543$3@news.online.de>
Lines: 23


1031-614 meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> Seit wann werden Flugzeuge durch ihre Räder definiert? Ein Auto ohne
> Rückspiegel ist immer noch ein Auto.

Fuer mich ist ein Flugzeug ein Fluggeraet, dass dafuer konstruiert wurde,  
starten und landen zu koennen. Irgendwie verbinde ich den Vorgang des  
Landens und der Wiedergebrauchsmoeglichkeit mit dem Begriff Flugzeug. So  
wurden sie ja auch zuvor gebaut.

Ein Wasserflugzeug waere auch ohne Raeder bei mir ein Flugzeug.

Meinetwegen war aber die V1 ein primitiver "Marschflugkoerper" und ein  
Mittelding zwischen Flugzeug und Rakete. Kleine Fluegel, Leitwerke, hat  
m.E. so ziemlich jede Rakete.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 23:17:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1
Date: 08 Oct 1998 23:17:00 +0100
Message-ID: <72WLsSeLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361a8647.17804676@news.rz.uni-karlsruhe.de> <19981008095545255449@gacki.sax.de>
Lines: 38


gacki meinte zum Thema Re: V1 (war: Re: Hallo Jude) :

> Andreas Maurer  wrote:
>
> > On 05 Oct 1998 22:12:00 +0200, it@thies.allcon.com (Ingo Thies) wrote:
> >
> > >Der Begriff "Rakete" bezieht sich m.W. auf den Antrieb, nämlich
> > >Raketentriebwerke. Beispiel: Das NASA-Flugzeug X-15 war ein
> > >raketengetriebenes Flugzeug. Leider weiß ich im Moment nicht genau,
> > >wo ein Staustrahlrohr hier einzuordnen ist.
> >
> > Alles, was luftatmend ist, ist keine Rakete. Eine Rakete ist etwas,
> > das sämtliche benötigten Triebstoffe mitführt, ergo und vor allem auch
> > den Sauerstoff. Das tut ein Staustrahltriebwerk nicht.
> >
> > Und der klewine, entscheidende Unterschied:
> > Eine Rakete funktioniert auch im Vakuum (Grund: siehe oben), alles
> > andere nicht.
>
> Ich bin jetzt ein kleines bißchen irritiert; bislang hatte ich immer
> einen Unterschied in den Flugeigenschaften gesehen (zwischen Flugzeug
> und Rakete). Heißt das obige, daß "Rakete" sich eigentlich immer nur auf
> das Antriebsaggregat bezieht; daß wir also raketengetriebene Flugzeuge
> und raketengetriebene, uhm, "Raketen" haben? Denn raketengetriebene
> Flugzeuge gab es ja bekanntlich auch.

Nun, wenn es so waere, dann war die V1 eben keine Rakete, wenn sie nicht  
den Antrieb hatte, den man als "raketig" definiert. Fuer mich ist eine  
Rakete ein laengliches One-Way-Objekt mit Nutz- oder Sprengladung und mit  
"Duese" hinten dran. Mag sein, dass das in der Fachsprache falsch ist,  
dann wird die V1 halt umgangssprachlich oft als Rakete bezeichnet.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 23:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hamilton ?
Date: 08 Oct 1998 23:20:00 +0100
Message-ID: <72WLsZfabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6vcnop$ohu$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <72KGq6RabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vhvij$pl5$34@news.metronet.de>
Lines: 20


m.m meinte zum Thema Re: Hamilton ? :

> On 06 Oct 1998 21:38:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >Uebrigens erscheint ein "Schluesselroman", der Sexuelles ueber
> >Grossbritanniens Premier bzw. dessen Frau "enthuellt". Scheint
> >Standwardwaffe zu sein.
>
> Das ist keine Waffe, sondern Sensationsgeilheit.

Ich denke, dass diese der Hebel ist, der Derartiges zur nutzbaren Waffe  
macht.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 08 23:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 08 Oct 1998 23:35:00 +0100
Message-ID: <72WLstPabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72OIm7YLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vi5pk$eq6$7@news.online.de>
Lines: 49


1031-614 meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72OIm7YLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >> Nein, die GESAMTenergie entsprach der von 300 Sonnenjahren. Auf der
> Erde
> >> ist nur ein Bruchteil davon angekommen. Sonst wären wir auch mit
> >> Atmosphäre jetzt alle im Himmel (ganz ohne Hilfe der NASA)...
> >Danke fuer die Information. Letztere Einschraenkung war im Bericht
> nicht
> >erkennbar.
>
>
> Damit wäre ja dann endgültig bewiesen: Herr Norbert glaubt gedruckte
> Worte ohne zu hinterfragen oder sich schlau zu machen. Somit ist dann
> auch jegliche andere seiner "Theorien" mehr als fragwürdig

Dass Eure Propaganda stets immer wieder darauf hinauslaeuft, ist ein alter  
Hut. Dass aber die Wiedergabe einer Videotext-Meldung bereits dafuer  
langt, ist schon erstaunlich. Wenn sonst keine Munition verfuegbar ist.

Genau diese Strategie wird im Buch "Manipulieren, aber richtig"  
beschrieben. Wenn eine Darstellung nicht widerlegt werden kann, muss die  
Person zum Ziel werden. Laesst sich 1% an Suppenhaaren finden, bauscht man  
das auf und blendet den Rest aus. Genau in diesem Sinne stochert Langowski  
mit einem Aufwand, als haette er nichts anderes in dieser Welt zu tun.

Faktisch:

Ich stellte mit der Wiedergabe der meldung GAR KEINE Theorie auf. Welche  
sollte ich den aufgestellt haben? Und: Wenn ich eine falsche Theorie  
aufstellen wuerde, dann waeren andere deshalb keinesfalls automatisch  
ebenfalls falsch. Ausser fuer Propagandatechniker. Und was das Irren  
generell betrifft: Es ist in der Wissenschaft durchaus erlaubt und nicht  
verpoent. Aber Wissenschaftler sind ja auch keine Propagandisten. Ausser  
manchmal. Keine Regel ohne Ausnahme.

Am Lustigsten war die Formulierung: "Damit waere dann endgueltig  
bewiesen..." Es ist wirklich auf seine eigene Art urkomisch.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 09 16:19:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 09 Oct 1998 16:19:00 +0100
Message-ID: <72WLt4IabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72OIm7YLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361C51B7.2A44C085@gmx.de>
Lines: 69


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Danke fuer die Information. Letztere Einschraenkung war im Bericht
> > nich
> t
> > erkennbar.
>
> Ja, und dann wollen wir uns mal an etwas serioesere Quellen halten.
> Gestern kam ein Artikel dazu in der Beilage "Natur und Wissenschaft"
> der F.A.Z.:

Oha, mal etwas Interessantes von Herrn Bruegman. Weiter so!

Ein Punkt in dem Artikel erscheint mir etwas eigenartig.

Es heisst:


> Ein rund 20000 Lichtjahre von uns entfernter Stern war dafuer
> verantwortlich, dass die elektrische Aktivitaet in der Ionosphaere der
> Erde in der Nacht des 27. August etwa 5 Minuten lang so hoch war wie
> sonst nur tagsueber. Forscher der Stanford University registrierten
> sogar Pulse mit einer Periode von 5,16 Sekunden, was der
> Rotationsdauer dieses Himmelskoerpers entspricht. Angeregt wurde die
> Ionosphaere durch die von mehreren Satelliten beobachtete Roentgen-
> und Gammastrahlung des Sterns im Sternbild Adler, der die Bezeichnung
> SGR 1900+14 (äSoft Gamma Repeater") traegt und zu den sogenannten
> Magnetsternen gehoert.
>
> Bei diesen Objekten - von denen bislang nur vier identifiziert wurden
> - handelt es sich um Neutronensterne mit extrem starken Magnetfeldern
> (siehe F.A.Z. vom 27. Mai). Dasjenige von SGR l900+14 beispielsweise
> ist 800 Billionen Male so stark wie das Magnetfeld der Erde und mehr
> als hundertmal so stark wie jedes andere bekannte Magnetfeld im
> Universum. Der Strahlungsausbruch des Sterns war diesmal so heftig,
> dass der Messbereich der Instrumente an Bord der Satelliten fuer eine
> Anzeige gerade noch ausreichte oder sogar ueberschritten wurde.


Also: Die Strahlung traf offenbar die Erdnachtseite und zugleich die  
Wasserseite, den Pazifik.

Es heisst im ersten Absatz, dass die Strahlung so hoch gewesen sei, wie  
sonst nur tagsueber, es kam also aus den Tiefen des Alls hiernach die  
Strahlungsmenge an, die am Tage von der Sonne kommt.

Im zweiten Absatz heisst es jedoch, dass die Messinstrumente Vollausschlag  
hatten, bzw. fuer die Anzeige nicht mehr ausreichten.

Daher die Frage, ob es sich um Satelliten handelt, deren Bahn sie IMMER  
auf der Nachtseite haelt, weshalb ihre Messinstrumente auch nur fuer  
Nachtverhaeltnisse ausgelegt sind. Denn sollte dies nicht der Fall sein  
und die Satelliten waeren auch fuer Tagverhaeltnisse "zustaendig", so  
wuerde es seltsam erscheinen, wenn die Messinstrumente durch eine  
Strahlungsdosis an ihre Anzeigegrenze kamen, die auf der Tagseite voellig  
normal waere.

Wie hoch die Strahlung auch war, wir auf der dem Pazifik gegenueber  
liegenden Seite duerfen wohl davon ausgehen, dass die Erde fuer uns ein  
ausreichender Schutz war.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 09 17:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Skeptischer Vortrag
Date: 09 Oct 1998 17:10:00 +0100
Message-ID: <72WMItyabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6vi4dl$nc1$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de>  
Lines: 33


holger meinte zum Thema Re: Skeptischer Vortrag :

> In article <6vi4dl$nc1$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de>
> y0001095@ws.rz.tu-bs.de (Jan-H. Raabe) writes:
>
> >  Vortrag über fliegende Untertassen stößt beim katholischen
> >  Bildungswerk auf großes Interesse
>
> (...snipped...)
>
> >  Abschließend bezeichnete Dieter Sträuli den komplexen Ufo-Mythos als
> >  den wichtigsten unseres Jahrhunderts im Zusammenhang mit der
> >  Raumfahrt. Es schloß sich eine lebhafte Diskussion an.
>
> Die Katholen diskutieren über UFO's? Hahahahaha! Da wird der
> Großinquisitor ja wohl mal wieder sein Lagerfeuer entfachen müssen.
> :-)))
>
> Die historisch berühmteste UFO-Diskussion hatten die frommen
> Menschenanzünder übrigens um 1600; damals mit Giordano Bruno, der sich
> nicht von der Idee abbringen ließ, daß es dort oben zwischen den Sternen
> bewohnte Welten geben könnte,

Das war anno 1600. Heute sind die Positionen ganz andere und der Geist der  
Inquisition sitzt ganz woanders.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 09 17:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 09 Oct 1998 17:13:00 +0100
Message-ID: <72WMJ78qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72SKfAqqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361D2551.FD307A38@poppc.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 30


mbertsch meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> Hallo Norbert!
>
> > > Ich habe so das Gefühl, daß Du die logischen Probleme Deiner These
> > > noch nicht ganz erfaßt hast.
> > Oh doch.
>
> Na...
>
> > > Egal, welcher Theorie über Zeitreisen man anhängt: Es ist unmöglich,
> > > die eigene Vergangeheit zu ändern.
> > Sag ich ja.
>
> Also sind Zeitreisen sinnlos - also gibt es keine Zeitreisen.

Nein. Es MUSS sie sogar geben, damit es eben KEINE Veraenderungen gibt,  
Sie gehoeren zur Zeit, wie sie ist.

Haetten wir keine Zeitreisentechnolgie vor uns, so koennten auch wir auch  
keine Erinnerung an Goetter hinter uns haben. Und es koennte keine  
"Goetterdaemmerung" geben, in der wir das alles zu verstehen beginnen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 09 17:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 09 Oct 1998 17:22:00 +0100
Message-ID: <72WMJIpqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72QSsYvfzJB@point2.hs-net.shnet.org> <6viivv$hp1$5@fu-berlin.de>
Lines: 58


dawn meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> >Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> ><72GDlixLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >> Natuerlich verbreiten sie auch diesen Traum vom Paralleluniversum
> >> und andere folgen den Gedanken. Aber da ist kein Paralleluniversum
> >> und dieses hier ist keines. Pech gehabt.
>
> Hey Norbert!
> Dazu ein paar Fragen:
> Woher nimmst du die Gewissheit, dass es keine Paralleluniversen gibt?

Einmal aus Ueberlegungen, die ich fuer logisch halte. Vor allem aber aus  
der Annahme, dass wir HIER Spuren von fuer die jeweilige Gegenwart  
Fremdzeiteinfluessen haben. Darueber mag man streiten, ich betrachte dies  
jedoch als Tatsache, dies nach meinen Beobachtungen und Abwaegungen. Auf  
dieser Basis gilt fuer mich, dass es diese Spuren ja bei der Annahme der  
Parallelbildung nach Zeitreise ja nicht HIER sondern in einem anderen dann  
parallelen Universum geben muesste. Da diese Spuren aber hier sind, ziehe  
ich den Schluss, dass Zeitreisen innerhalb eines einzigen Universums  
stattfinden und keine Paralleluniversen ausloesen. Die Annahme von  
Paralleluniversen halte ich fuer voellig unnoetig und ueberfluessig.

> Woher weisst du dass "sie auch diesen Traum" verbreiten?

Die These existiert. Und sie entstammt m.E. dem Wunschdenken derer, die  
die Zeit veraendern wollen. Sie sind intelligent genug zu erkennen, dass  
das eben nur ueber Paralleluniversen theoretisch denkbar waere. daran  
klammern sie sich.

> Vor ein paar Monaten hatte ich dich mal angemailt um Teile deiner
> WAL-Theorie unter den Vorzeichen von Paralleluniversen zu diskutieren.
> Du hast das damals schnell abgeschmettert und auf meine 3. mail gar
> nicht mehr geantwortet (vermutlich ist es dir zu aufwendig auch noch
> einzelne Anfragen zu beantworten, ohne deine Theorien noch einem
> groesseren Personenkreis praesentieren zu koennen; auf dau diskutierst
> du die Themen jedenfalls ausdauernder...Profilierungssucht?).

Es ueberfordert mich, wenn ich mit einigen Personen per eMail dasselbe  
bespreche, wie hier, und dies dann auch noch parallel mehrfach. Dazu habe  
ich schlichtweg nicht die Zeit. Seit Ende August noch weniger, da ich eine  
Umschulung begann.

> Vor ein paar Monaten waren Paralleluniversen weder fuer dich noch
> die Leviten ein Thema. Jetzt arbeiten die Leviten schon mit der
> "Paralleluniversenluege"? Was ist denn da zwischenzeitlich
> passiert?

Nichts Besonderes. Es wurde hier irgendwie Gespraechsthema.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 09 17:24:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 09 Oct 1998 17:24:00 +0100
Message-ID: <72WMJYf5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72OHRWc5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vict9$leo$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 29


wernerweippert meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> Norbert Marzahn schrieb:
> >
> > wernerweippert meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :
> >
> > > > Nach meinem Dafuerhalten ist er gut informiert. Was weiss der
> > > > Papst noch ?
> > >
> > > Nur Scheisse. Der Papst ist ein armes Würstchen und hat nicht die
> > > geringste Ahnung.
> >
> > Du wirst das schon wissen.
>
> Nein, ich weiß das nicht. Das weiß jeder der auch nur ein bißchen
> nachdenkt.

Ach so.

Also muss jeder so denken, wenn er fuer "normal" gehalten werden will. Ich  
empfinde das als sehr platte und oede und ziemlich niveaulose Normung.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 09 17:28:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 09 Oct 1998 17:28:00 +0100
Message-ID: <72WMJyzLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72KGs0UqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361CD597.C04EACAC@vcpc.univie.ac.at>
Lines: 30


Markus.Egg meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> Norbert Marzahn wrote:
> >
> > 1031-614 meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :
>
> [...]
>
> > Also pass auf: Es ist mir WURSCHT, ob das Ding ein Flugzeug oder eine
> > Rakete war. Es war jedenfalls die V1.
>
> :)
> Dieses "Ist mir wurscht"-Phaenomen scheint bei Norbert langsam
> zur Regelmaessigkeit zu werden, wenn er nicht mehr weiter weiss.

Ich bitte um Verzeihung dafuer, dass es Dinge gibt, die ich fuer wichtig  
halte, und andere, die ich demgegenueber fuer voellig sekundaer und eben  
unbedeutend halte. Dazu gehoert die Frage, ob die V1 eine Rakete oder ein  
Flugzeug war. Weiter weiss ich in der Tat nicht und es genuegt mir voll  
und ganz, zu wissen, dass es mir nicht wichtig ist. Ich habe auch keine  
Neigung dazu, mir das als wichtig aufdraengen zu lassen, was anderen  
wichtig ist, aber mir nicht.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 09 19:48:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 09 Oct 1998 19:48:00 +0100
Message-ID: <72WMKgy5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72SKiLOqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361d14bc.300918@news.fu-berlin.de>
Lines: 21


yasar meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> [snip]
> >> Bereits im Oktober 1996 gab es doch eine Botschaft des Papstes
> >> hierzu.
> >
> >Kannst Du mir den Wortlaut schicken?
>
> Siehe www.stjosef.at/dokumente/evolutio.htm

Vielen Dank dafuer.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 09 20:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 09 Oct 1998 20:44:00 +0100
Message-ID: <72WMtKaabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72KFtA9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <19981008215837707706@gacki.sax.de>
Lines: 162


gacki meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> > > Wozu wäre das gut? Die Zahl "6" ist kein ausschließlich satanisches
> > > Symbol; wir finden sie überall im täglichen Leben (Hausnummern,
> > > Postleitzahlen, Telefonnummern, Geburtstage, Längenangaben usw.).
> > > Die 6 ist in erster Linie ein ganz gewöhnliches Zahlzeichen.
> >
> > Das ist richtig und es ist noch komplizierter. Die Benutzung der 6 als
> > Zahl und ohne Hintersinn steht aussen vor. Hier geht es um die
> > Verwendung als Symbol, also als Piktogramm des Gut-Boese-Dualismus,
> > der ebenso in 9 und 6 verkoerpert ist, wie in Yin und Yang, Man und
> > Yrr, den zwei Dreiecken des Salomon-Siegels oder auch der links- und
> > rechtshakigen Swastika (popul. Hakenkreuz).
>
> Darum geht es eben nicht. Du hast die Behauptung aufgestellt, daß die
> Bezeichnung "V1" zu eben genau diesem Zwecke und zur Umdeutung gewählt
> wurde; beweisen konntest Du es allerdings nicht.

Das ist nicht in dem Sinne beweisbar, den du Dir vorstellst, also so in  
Form eines Dokumentes oder einer Aussage. Wie ich sagte, muss und will der  
Satanismus verdeckt auftreten und in Huellen. Nachher sollte es ja  
schliesslich heissen, dass DIE Deutschen Schuld seien und nicht etwa DIE  
Satanisten, denn alles war in allererster Linie eine Aktion gegen  
Deutschland.

> > > Ist jedes sechsköpfige Gremium automatisch satanistisch?
> >
> > Nein. Nur dann, wenn es deshalb zu 6 Koepfen kommt, weil damit dem
> > Prinzip des dualistischen Symbols 6 "gehuldigt" werden soll, nicht
> > aber, wenn es sich unbedacht halt so ergibt.
>
> Siehst Du, und genau das läßt sich nicht eben nicht nachweisen; weder im
> positiven noch im negativen.

Nicht in der einfachen Form, die Du Dir wuenschst. Du musst Dich erst mit  
der Symbolik und ihrem Gebrauch vertraut machen und hier mit den etlichen  
anderen klar auf Satanismus hindeutenden Aspekten des NS-Staates wie des  
Sozialismus insgesamt. Dann kannst Du ueber das Grosse auch die Details  
beurteilen. Dafuer ist vieles, das schriftlich "nachgewiesen" ist, nur zu  
diesem Zweck geschrieben, aber viel weniger wahr, als der Umstand, dass  
der Name V1 ein Hissen der satanistischen Symbolflagge war.

> Ich befürchte aber, daß Du bei einer
> Gruppierung, die Du für satanistisch hältst, das Vorhandensein eines
> sechsköpfigen Gremiums als sicheres Zeichen einer satanistischen
> Gesinnung halten würdest.

Wenn ich viel von dem wuesste, was sie tat und in welchem Zusammenhang sie  
steht und dies nach Satanismus aussieht, dann wuerde ich davon ausgehen,  
dass es kein Zufall ist.


> > > Das ist lediglich eine These. Wo ist der Beweis dafür? Und was vor
> > > allem wäre der Sinn solchen Handelns? Wieso soll etwas verhüllt
> > > werden?
> >
> > Nun, haetten die "Nazis", also deren innerste Seilschaft, den
> > Deutschen gesagt, dass sie mal eben ein satanistisches System
> > errichten wollen, dann haetten die Deutschen sich kaum verfuehren
> > lassen. Daher muss der Satanismus die Massen immer verhuellt und ueber
> > ein Ersatzbewusstsein einbinden.
>
> Das ist doch Nonsens: Selbst wenn eine Waffe "V1" benannt wird,
> überträgt sich doch auf diese Art nicht die Zahl "6" und ihre
> vermeintliche satanistische Bedeutung ins Massenbewußtsein!

Das machen sie ja auch nur fuer sich und ihre Gegner, die um den  
Satanismus wissen. Man kann es als eine Art "Geheimsprache" betrachten.  
Der Satanismus kann sich nicht offen als Satanismus ins Massenbewusstsein  
einbringen. Taete er das, so wuerde er keine Massen an sich binden  
koennen. das ist immer noch ein Gesetz, das sich aus dem Zustand der  
Massen ergibt. Es geht nicht.

> > Nein. Leben ist natuerlich nichts Schlechtes. es muss hier der GANZE
> > Satz der Anagramme in der englischen Sprache gelesen werden, der aus
> > LIVE, VEIL, VILE und EVIL besteht. Der komplette Satz lautet : Levi
> > ist das lebende, verhuellte, abscheuliche Boese.
>
> Und wie paßt ELVI = Kurzform von Elvira dort mit hinein? Ich finde es
> eigentlich ziemlich krank, in Anagramme Dinge hineinlesen zu wollen.

Mag sein, dass der Vorname dort seinen Ursprung hat. Es geht aber um den  
Stamm Levi, Genesis 49,5.

> > > > Die V1 war bereits etwas Neuartiges.
> > >
> > > Weshalb? Sie war ein gewöhnliches unbemanntes Flugzeug.
> >
> > Meinetwegen war sie eben das. Es ist nicht so wichtig.
>
> Also bitte. Es würde wohl wenig Sinn machen, einer x-beliebigen Waffe
> eine derartige Bezeichnung zu geben.

Sie war auch dann keine x-beliebige Waffe, wenn sie ein Flugzeug war. Dann  
war sie eben das erste serienmaessige Flugzeug a la Marsch-Flugkoerper der  
Satanisten, dass es zu "feiern" und zu ehren galt. Die V1 bleibt was sie  
war, ob Flugzeug oder Rakete.

> > Treibstoffmangel dann am Boden rum. Sinn war, dass man die Alliierten
> > mit Terrorwaffen maximal provozieren wollte, damit diese die deutschen
> > Staedte nach Kraeften in Schutt und Asche legten, denn ein Ziel der
> > Hitler-Seilschaft war die schliessliche moeglichst maximale
> > Zerstoerung Deutschlands, er war ein "trojanisches Pferd".
>
> Das stimmt alles hinten und vorne nicht. Fangen wir mal mit dem
> militärischen Sinn usw. an. Die V1 war verhältnismäßig billig in der
> Herstellung; verglichen mit anderen Methoden war es wahrscheinlich sogar
> eine ziemlich ökonomische Art, 850 kg Sprengstoff auf diese Weise nach
> England zu bekommen (Bomber waren nicht gerade billig, und die
> Ausbildung der Besatzungen kostete auch Geld). Die V2 war wesentlich
> teurer, aber: Es gab z.B. Planungen (und den begonnenen Bau) einer
> Bunkeranlage, aus der heraus V2 in dicht aufeinanderfolgenden Abständen
> nach England geschossen werden sollten. Vorausgesetzt, die Produktion
> hätte das geschafft, wäre dies für England eine ziemlich starke
> Bedrohung und Belastung gewesen; die V2 war ja nicht bekämpfbar im
> herkömmlichen Sinne.
> "Terror und Schrecken" brachten die V1 und V2 gewiß; aber vielleicht
> sollte ja genau das ihre militärische Aufgabe sein? Nicht im Sinne einer
> Provokation, sondern im Sinne eines Zermürbens?

Diese Waffen hatten keinerlei militaerischen Sinn, da sie viel zu  
ungezielt einschlugen und fast nur Zivilisten schadeten. Wie Zivilisten  
auf sowas reagieren, ist bekannt. Sie werden NICHT zermuerbt, dass geschah  
auch in den deutschen Staedten nicht. Sie werden nur noch verbitterter und  
wuenschen Rache an anderen Zivilisten des "Feindes". Man eskalierte den  
Krieg nur in die Zivilbereich hinein und genau das war der Sinn. Es gab  
den Alliierten ein Argument, "Motiv" fuer das Massenschlachten deutscher  
Zivilisten im Bombenkrieg. Und genau das wollten die Satanisten, weshalb  
sie auch nicht sonderlich an einer Abwehr dieser Bomber interessiert  
waren.

Und anstelle dieses sinnlosen V1-V2-Ballerns haette man ETLICHE voellig  
ueberlegene Jaeger in Einsatz bringen koennen, was wahrscheinlich zum  
Abbruch der Bomberangriffe gefuehrt haette. Man tat das nicht, weil man  
eben nicht abwehren wollte, sondern im Gegenteil MEHR Bomber  
herprovozieren wollte. Und auch das ist eben Satanismus, wie er leibt und  
lebt. Personell nicht so stark macht er sich durchaus intelligent  
zunaechst zum Kopf des zu schlachtenden Opfers.


> Was die maximale Zerstörung Deutschlands angeht: Weshalb wurde dann bis
> zum Schluß der Bau von Abfangjägern massiv vorangetrieben?

Wenn das ueberhaupt geschah, dann geschah es zu spaet. Und die, die man  
hatte, die blieben oft ohne Treibstoff am Boden.

Du sprachst vom geplanten Angriff auf England: Natuerlich draengten  
nichtsatanistische deutsche Militaers dazu, denn der Schritt waere logisch  
gewesen. Aber Hitler MUSSTE England in Ruhe lassen. Siehe "Wunder von  
Duenkirchen". Es MUSSTE als Basis fuer die Luftangriffe erhalten bleiben.  
Und es waere weit schwieriger gewesen, Deutschland den Krieg planmaessig  
verlieren zu lassen, wenn man England erobert haette. Derartiges war im  
satanistischen Ablaufplan gar nicht vorgesehen.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 09 20:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 09 Oct 1998 20:50:00 +0100
Message-ID: <72WMu6q5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72SKgRl5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361D28C4.82@rcs.urz.tu-dresden.de>
Lines: 39


sledge meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > > Wie kann man aus etwas Schluesse ziehen, wenn man nicht
> > > einmal begriffen hat _was_ es eigentlich ist?
> >
> > Weil es egal ist, ob da eine Rakete oder ein Flugzeug nach
> > satanistischem Konzept benannt wurde. Es ist WURSCHT, denn so oder so
> > war es eben diese Terrorwaffe mit eben diesem Namen.
>
> Es wurde kein derartiger Flugkoerper, welcher auch _wirklich_
> eingesetzt wurde, nach einem "satanischen" Konzept benannt.
> Die Begruendung fuer diese Behauptung ist in den vorigen
> Postings zu finden und diese waeren erst einmal mit _Fakten_
> und anderslautenden _Beweisen_ zu widerlegen. Da ich behaupte,
> dass meine Fassung vom Ablauf der Geschehnisse zumindest
> glaubwuerdiger, weil genuegend gruendlich recherchiert,

Ich moechte bezweifeln, dass Du jemals recherchiert und selbstaendig  
darueber nachgedacht hast. Ich glaube eher, dass Du halt alles so  
annimmst, wie es am haeufigsten gedruckt wurde und wie es auch relativ  
einfach ist. Allerdings ist es dann auch ohne Zusammenhang und es fuegt  
sich nicht in den Gesamtverlauf der Geschichte ein. Das einzige, was am  
allgemeinen Hitler-Bild stimmt, ist, dass er boesartig war. In  
Wirklichkeit war noch viel boesartiger als im Volksglauben, aber die  
krassen Differenzen beginnen bereits beim Oeffentlichkeitsglauben daran,  
dass er ein "Fuehrer" gewesen sei. Das alles war wesentlich hinterlistiger  
als in den einfachen Versionen, doch die Menschen suchen sich eine  
Version, die zu ihrer eigenen Bereitschaft zur Tiefe hinter dem Vorhang  
passt.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 09 20:54:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 09 Oct 1998 20:54:00 +0100
Message-ID: <72WMutDabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72OImcEabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 15


st.schneider meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> *IHNEN*, äh, *UNS* gehört.

Erst nachdenken.

Dann stammeln.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 09 20:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 09 Oct 1998 20:58:00 +0100
Message-ID: <72WMv08LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <72GDn8zabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72OInn55bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 41


st.schneider meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> --> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
> [...]
> > Das sagt doch so manches ueber Deine Erlebnismoeglichkeiten. Eine
> > Richtigstellung des Juergen Langowski waere ein erstaunliches Novum,
> > man
>
> > ^^^ kennt ihn ja bislang nur als Verdreher und
> > Hitler-Hintergrund-Beschuetzer
>   ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
> > ^^^ mit erlernter Propaganda-Technik. Aber moeglich ist alles,
> > vielleicht
>   ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
> > erleben das eines Tages noch andere.
>
> Siehst Du, Norbert, das ist Dein eigentliches Problem. Wenn Du das so
> siehst und das als 'man' bezeichnest. Ich habe noch nie irgendwas in
> dieser Rich- tung von Jürgen Langowski gelesen.

Es ist doch logisch, dass du derartigen Unfug erzaehlen musst.

> Im Gegenteil. Dagegen
> habe ich von Dir schon einiges an antisemitischer Hetze gelesen, was man

Denn hier beweist Du wiederum Deinen eigenen Hetzauftrag. Wie solltest Du  
also Langowski als das sehen, was er ist? Ein Zitat ueber meinen  
"Antisemitismus" fehlt wie ueblich, Du weisst, dass Semiten gar kein Thema  
fuer mich sind und Du weisst, dass das, was die Ahnungslosen unter  
"Antisemitismus" verstehen, durch mein Buch WAL fuer IMMER von diesem  
Planeten gebannt werden kann. Und das musst Du natuerlich verhindern, der  
"Antisemitismus" soll ja noch einmal wirken koennen.

Warten wir ab, wer diesmal gewinnt.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 09 21:02:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Aufruf, Nazis zu ignorieren (was Re: none)
Date: 09 Oct 1998 21:02:00 +0100
Message-ID: <72WMvPCabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <199810020225.EAA01016@replay.com> <36263c6c.34966711@news2.ibm.net> <361D3BDB.DEB2DAFB@vcpc.univie.ac.at>
Lines: 39


Markus.Egg meinte zum Thema Re: Aufruf, Nazis zu ignorieren (was Re: none) :

> Halll wrote:
> >
> > On 08 Oct 1998 00:00:00 +0000, m.blumentritt@cl-hh.comlink.de wrote:
> >
> > >> Bitte, testet es aus!"
> > >> laesst mich zweifeln, ob er hier nicht doch -allerdings recht
> > >> hartes- Kabarett macht.
> > >
> > >Musst Du das den Deppen verraten?
> >
> > Du tust gut daran, diesen Rückzug von Deinen Tötungsphantasien wie:
> >
> > > Es geht darum alle Nazis fabrikmaessig zu toeten.
> > > mfg Martin Blumentritt 
> >
> > auch ernst zu nehmen! Denn Kabarett-Ausrede hin oder her, ich werde
> > Dich im Auge behalten. Und das BKA in Hamburg mag sich auch für so
> > einen Scheiss interessieren, also Obacht.
>
> Es mag dir zwar gegen den Strich gehen, was Blumentritt postet,
> aber nach dem BKA zu schreien fuehrt doch in anders gearteten Faellen
> dazu, dass manche hier "Denunziant" schreien, oder?

Oeffentliche Aufrufe zum HASS und zum MORD anzuzeigen, ist kein  
"Denunziantentum", sondern eben Verhinderung von Hass und Mord. In einem  
halbwegs noch brauchbaren Staat muesste diesbezueglich noch ein Konsens  
zwischen Buergern und ihrem Staatswesen bestehen. Waere schoen, wenn das  
ermittelnde BKA Hamburg dem Spuk des Nazimachers endlich ein Ende  
bereitet, aber dann kommt wahrscheinlich bald ein Blumentritt-Double.  
Vielleicht haben wir auch schon eins.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 09 21:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 09 Oct 1998 21:07:00 +0100
Message-ID: <72WNEywabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72SKezGLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vk1tm$9jk$7@unlisys.unlisys.net>
Lines: 34


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> Norbert Marzahn schreibselte am 08 Oct 1998 14:37:00 +0100:
>
> >Es ist seltsam, dass insbesondere sehr erklaerte Vatikan-Gegner immer
> >blitzschnell die Niveautiefe erreichen, auf der eine Antwort voellig
> >ueberfluessig wird.
>
> Ach, kann man ueber den Vatikan etwa auch auf hoeherem Niveau
> diskutieren?

Sie koennen das gewiss nicht. Da habe ich keinerlei Zweifel.

> Gehoert der Papst etwa zu den GUTEN?

Warum nicht?

> Stemmt er sich mutig der levitisch-satanistisch-kommunistischen
> Verschwoerung entgegen?

Nun, er forderte immerhin UNS zur Suche nach UNSEREN juedischen Wurzeln  
auf - und bekam anschliessend bissige Kommentare und sollte moeglichst  
viel Mitschuld am NS-Staat eingestehen, kam dieser Bitte jedoch nicht  
nach.

Wird Licht?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 11:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Stasi und SA
Date: 10 Oct 1998 11:57:00 +0100
Message-ID: <72$NFR35bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 85

Vorab zum folgenden Artikel: Die SPD in Sachsen-Anhalt koennte Recht  
haben. Es koennte klueger sein, auf den Stasi-Sonderausschuss zu  
verzichten, als dass ueber so einen Ausschuss Informationen ueber das  
Wissen ueber die Stasi via PDS und DVU an die Stasi selbst gelangen.

Aus Berlin: Ein Doktor der Lebensmittelchemie berichtete, dass auch in Ex- 
West-Berlin die Stasi zunehmend Positionen erobern konnte, was er vor  
allem im Universitaetsbereich zu beobachten meint. Die politische Ebene in  
Berlin scheint jedoch "sauber", es ist nur die Verwaltung selbst, in der  
es in einigen Bereichen sehr uebel aussieht. Die Berliner Finanzverwaltung  
scheint erobert, schlecht sieht es bei der Staatsanwaltschaft und auch  
beim Landesamt fuer Verfassungsschutz aus, aber dort gab es gerade durch  
den Fall Otto Dreksler eine Schlappe fuer die Stasi. Die Polizei- und  
Innenverwaltung scheint noch Abwehrmoeglichkeiten zu besitzen.


SZ vom 9.10.98

Stasi-Sonderausschuß bleibt auf der Strecke

DVU und PDS im Magdeburger Landtag haben Inoffizielle Mitarbeiter in ihren
Reihen   aber eine Untersuchung findet nicht statt

Die Spitze der SPD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt zeigte sich nach der
Landtagswahl im April fest entschlossen. Die neu ins Parlament eingezogenen
Abgeordneten der rechtsextremen DVU sollten in Magdeburg keine Gelegenheit
bekommen, sich übermäßig zu profilieren oder gar das Parlament lahm zu legen.
Entschieden wollte man sie ausgrenzen und bekämpfen. Nun bemühen sich die
Magdeburger Sozialdemokraten zuweilen so sehr um die Ausgrenzung der DVU, daß
den Rechtsextremen erst recht eine wichtige Rolle zukommt.

So wird es in Sachsen-Anhalt in dieser Legislaturperiode erstmals keinen
Stasi-Sonderausschuß geben, der die Vergangenheit der Abgeordneten
durchleuchtet.
Nach dem Willen der SPD soll die DVU nicht an einer Prüfung der
Parlamentskollegen beteiligt werden   ohne die DVU kann aber der Ausschuß
nicht zustandekommen.  Die Leute bezweifeln, daß die DVU sorgsam mit den Akten
umgeht , sagt SPD-Fraktionsgeschäftsführer Jens Bullerjahn. Groß sei die
Sorge, daß nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Einzelheiten in der
Nationalzeitung landen. Ohnehin sei die SPD-Fraktion gespalten, manche  
hielten das Thema für abgehakt.

Bereits im Juli war der erste Versuch gescheitert, einen Ausschuß
einzuberufen. In den Wochen danach verhandelten der CDU-Fraktionsvorsitzende
Christoph Bergner und sein Gegenüber von der SPD, Rüdiger Fikentscher,  
lange über einen  Kompromiß. Am Ende bekräftigten die Sozialdemokraten auf  
ihrer Fraktionstagung, daß sie keinen Stasi-Sonderausschuß wolle, an dem  
die DVU beteiligt wird. Dabei erscheint der Bedarf offenkundig: DVU und  
die PDS haben ehemalige Inoffizielle Mitarbeiter (IM) in ihren Reihen.

Jetzt kritisierte Bergner die SPD im Landtag heftig. Sie habe sich in doppelte
Gefangenschaft begeben, indem sie auf DVU und PDS Rücksicht nehme.  Der
Vorwurf, daß in der PDS- und in der DVU-Fraktion ein Stasi-Spitzel sitzt, ist
in diesem Parlament nicht zu überprüfen , klagte Bergner und sorgte sich um das
Ansehen des Hauses.

Obwohl es aussichtslos erscheint, will er in einem Fall nicht lockerlassen und
betreibt ein Abwahlverfahren gegen die Ausschußvorsitzende Gudrun Tiedge.
Ausgerechnet für den Rechts- und Verfassungsausschuß des Landtags hat die PDS
die stasi-belastete Juristin nominiert. Das empört nicht nur Bergners
Fraktion, sondern auch den Deutschen Richterbund, die Bündnisgrünen und nicht
wenige Sozialdemokraten, darunter Justizministerin Karin Schubert.

Kritiker werfen Tiedge nicht nur vor, daß sie in Jugendjahren und als
Studentin für die Stasi spitzelte. Sie stört zudem, daß die einstige
Jugendstaatsanwältin ihre Stasi-Kontakte nach der Wende zunächst  
verschwiegen hat und später bestenfalls häppchenweise die Wahrheit sagte.  
Angesichts öffentlicher Empörung hatte Tiedge im Sommer den  
Ausschußvorsitz ruhen lassen, ihn aber mittlerweile wieder übernommen.  
Denn nach dem Studium der Akten fühlte sie sich stark entlastet, die
PDS-Spitzen teilen ihre Auffassung.

Pikanterweise kam ausgerechnet das PDS-nahe Neue Deutschland zu einem anderen
Urteil.  Sie war Gläubige einer Staatsreligion, die viele Opfer gekostet hat
, schrieb das ND über Tiedge, die gegenüber dem Landtag falsche Angaben gemacht
habe. Bergner sammelt nun Unterschriften gegen sie. Auch einige  
Sozialdemokraten haben schon unterzeichnet. Doch zur Abwahl wird das kaum  
reichen. Jens Schneider



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 12:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 10 Oct 1998 12:26:00 +0100
Message-ID: <72$O-Q-LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72SKhySqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361e06a4.0@news2.cityweb.de>
Lines: 71


kajott meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> >> de.sci.biologie
> >
> >Dort wuerden UFOs stoeren.
> >
> >> de.sci.theologie
> >
> >Dort wohl auch.
> >
> >> de.sci.philosophie
> >
> >Und dort auch.
>
> Es interessiert mich einen Dreck, ob da Ufos stören.
> Da dieser Thread aber herzlich wenig mit Ufos, sondern vielmehr mit
> dem Papst und Darwin zu tun hat,  gehört er dahin! Also halte dich
> bitte an die Regeln des Usenets.

Welche Regeln? Du meinst wohl eher Deine Anschauung. Wenn Gott mit UFOs  
zusammenhaengt und zusammenhing, ob nun ueber "Ausserirdische" oder  
Zeitreisende, und wenn damit die Evoltionsspruenge zusammenhaengen und ein  
solcher jetzt erneut stattfindet, dann gehoert das Ende des Zufallsteils  
im Darwinismus sehr eindeutig zum UFO-Thema. Das Forum beschraenkt sich  
nicht nur auf reine Sichtungsmeldungen, sondern auch auf das Eroertern der  
Hintergruende.

Ein ganz allgemeiner Zusammenhang zwischen UFO-Thematik und religioeser  
Thematik ist ohnehin weitgehend anerkannt, wenn auch mit voellig  
kontraeren Annahmen. faktisch ist das UFO-Thema ein Teilbereich der  
religioesen Wissenschaft.

> >Ich nehme an, dass Du zu den Ausserirdischen-Dogmatikern gehoerst, die
> >diese als allein zulaessigen UFO-Hintergrund sehen und daruf ihre neue
> >Religion aufbauen, zu der dann letztlich auch gehoeren soll, dass der
> >Mensch also von Ausserirdischen gemacht wurde.
>
> Deine schlauen Sprüche kannst du dir in den Arsch schieben.

Nein, das geht nicht. Ich habe auch kein Interesse an solchen Aktionen.

> Sofern ein Thema nix mit Ufos zu tun hat gehört es hier nicht hin.
> Darwin war kein Alien und der Papst auch nicht.

Ach? Also gehoeren "ausserirdische Aliens" schon zum Hintergund? Nach  
Meinung einiger Glaeubigen der neuen Religion schon, faktisch aber ganz  
und gar nicht. Ich koennte nun also sagen: Such Dir gefaelligst ein  
Ausserirdischen-Forum, denn das hat nichts mit UFOs zu tun.

> >Du magst das aber gern anders sehen, ich
> >wuerde Dir nur widersprechen, Dir jedoch kein anderes Forum zuweisen,
> >in dem UFOs wohl unerwuenscht waeren.

> Das ist aber sehr Nett von dir aber wenn ich über Ufos diskutierem
> will mach ich das hier.

Anscheinend aber nur im von Dir bevorzugten Zusammenhang.

> >Wenn der Papst die Darwin-Theorie fuer richtig aber sekundaer haelt,
> >dann entspricht das meiner UFO-Theorie und gehoert deshalb zum Thema.
>
> Es muss nicht deiner Ufo-Theorie entsprechen!

Es kann aber und ich denke, dass es auch so ist. Du magst anders denken.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 12:36:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 10 Oct 1998 12:36:00 +0100
Message-ID: <72$O-gSabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72KFu30qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361E1C9E.25EBBAB6@uni-duisburg.de>
Lines: 60


Pacifier meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> > Damit kannst Du hunderttausende von "Antichristen" berechnen und diese
> > Rechnerei ist nichts als Schwachsinn.
> >
> > Die 666 bedeutet: Mehrere UNTERE ZEITKREISE INEINEINANDER. 6 ist ist
> > in 60 ist in 600. Es kann sein, dass das mehr als nur drei untere
> > Zeitkreise andeuten soll. DAS ist der SINN der mystischen 666. Die
> > Personifizierungsversuche sind entweder Produkte von Spinnern oder von
> > Personen, die damit vom wahren Sinn ablenken wollen.
> >
>
> Also Ich bemueh mich wirklich deinen Ausfuehrungen zu folgen doch will
> mir erscheinen das ihnen an einer gewissen Logik mangelt. DU
> behauptestdas diese Rechnerei nichts als Schwachsinn ist
> d.h. nur weil dessen Name die Quersumme 6 hat muss jemand kein Satanist
> sein.
> Dem stimme ich zu!
> Nun führst du weitetrhin an das Hitler's V 1 eine "satanische" Waffe war
> weil
> V 1 = 6 ist !
> Moment da stimmt was nicht: Wo ist die grenze zum Rechnerischem
> Schwachsinn?

Du suchst eine unnoetige Entscheidung zwischen einem absoluten Entweder- 
Oder, das es nicht gibt. Es gibt falsche Geldscheine und es gibt echte  
Geldscheine und es gibt keinen absoluten Entscheidungsbedarf darueber, ob  
nun alle solche oder solche sind. So ist es mit vielem.

Es gibt einen realen Kult mit dem SYMBOL 6 und mit Entsprechungen fuer das  
Symbol. Und die dahinter stehende Kraft moechte nicht, dass ihr geheimkult  
oeffentlich erkannt wird. Zu diesem Zweck verwaessert sie selbst ihn mit  
allerlei Berechnungsunsinn, das wurde hier in den Foren doch reichlich  
demonstriert, denn ein "normaler" Mensch betreobt solchen Aufwand nicht.

Hinzukommt, dass sie selbst sehr wohl auch gern Kult und Rechenspiele  
verbinden. Das hat zwar keine "magische Wirkung" und es ist nur eine  
Erscheinung des Kultes an sich, es ist also Schwachsinn, aber obwohl es  
Schwachsinn ist, geschieht es. Es geschieht allerlei Schwachsinn auf der  
Welt.

Man muss auch diesen Schwachsinn analysieren und enthuellen, um zu  
verstehen, wie die menschheit derzeit funktioniert. Der Kult um das Symbol  
6 ist dabei eine von mehreren Spuren, die mit Unfug-Mathematik nun  
verwischt werden soll. Daher die grosse Muehe beim Ersinnen solcher Unfug- 
Mathematik. Dadurch sollst Du nun glauben: Aha, wenn das also Unfug ist,  
dann gibt es auch keinen realen Kult. Das ist ungefaehr so, als wenn man  
einige falsche Kornkreise herstellt, damit die einfachen Menschen analog  
denken: Aha, dann gibt es nur solche falschen Kornkreise. Und so ist es  
oft, es ist eine uebliche Standardmethode.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 12:39:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 10 Oct 1998 12:39:00 +0100
Message-ID: <72$P0IWLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>  <361e992e.1800756@news.frankfurt.topnet.de>
Lines: 22


schritz meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> On Thu, 8 Oct 1998 00:38:50 +0200, Klaus.Philipp@franken1.DUMPTHIS.de
> (Klaus Philipp) wrote:
>
> >[..]
>
> Da fällt mir was ein:
>
> LEVI's 501 (5+0+1=6)

Da faellt mir was ein: Ich sah kuerzlich mit weniger als halbem Auge einen  
LEVI's TV-Werbespot, bei dem am Schluss eine tote Ratte vorkam. Kennt den  
irgendwer genauer und kann jemand die ganze Story des Spots mal kurz  
erzaehlen?


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 12:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 10 Oct 1998 12:42:00 +0100
Message-ID: <72$P1Ca5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WLstPabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 30


holger meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

>
> In article <72WLstPabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
> >Genau diese Strategie wird im Buch "Manipulieren, aber richtig"
> >beschrieben. Wenn eine Darstellung nicht widerlegt werden kann, muss
> >die Person zum Ziel werden.
>
> Es ist mir klar, daß du dich an solchen "Vorschlägen" orientierst, aber
> du solltest einkalkulieren, daß eine Kritik an den _Inhalten_ deiner
> Postings von dir selbst dann ignoriert werden, wenn diese Kritik
> stichhaltig ist. Oder soll ich dich an deinen alten Streit mit Stefanie
> und Albrecht erinnern, die dich erst per Anwalt von deinen
> Unterstellungen abbringen konnten, sie seien Satanisten, bzw. Nazis,
> bzw. Scientologen?

Zu Teufel mache ich wegen des Vertrages mit ihr gegenwaertig keine Aussage  
und zu Kolthoff ist zu erwaehnen, dass es sich um eine Gegenwehr mit exakt  
den Mitteln handelte, die er zuerst benutzte. In dieser Weise werde ich  
auch kuenftig verfahren.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 12:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Die SS als Satanistenclub?, was: V1 und Satanismus
Date: 10 Oct 1998 12:53:00 +0100
Message-ID: <72$P1RO5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72SKh6kLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vkiou$gkl$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 70


Promillo meinte zum Thema Die SS als Satanistenclub?, was: V1 und Satanismus :

> > wundern, wenn es bei der SS auch viele "Gottglaeubige" gab, vielmehr
> > entspraeche das meinen Erwartungen. Schliesslich war der innerste
> > Kreis der SS, die Totenkopf-SS, ein tiefreligioeser Orden, SS kommt
> > von Stigma-
>
> Ah, was neues, frueher nanntest Du sie mal "Schwarze Sonne". Neue
> Erkenntnisse?

Jain. Ich weiss nicht, ob "Schwarze Sonne" schon damals ein interner Name  
war oder eine neue Erfindung aus spaeterer Zeit. es waere interessant, ob  
der name schon damals gelaeufig war.


> Und die Rabauken der Totenkopfverbaende als innerer Kreis
> der SS? Bitte erklaer uns Unwissenden, Programmierten von Leviten
> Gesteuerten, sofern wir nicht sogar selber welche sind, doch mal, wie
> die SS strukturiert war, wie sie entstand und was ihre Aufgaben waren.

Die einfachen Rabauken waren im aeusseren Kreis. Im inneren religioesen  
Kreis waren auch "Rabauken", doch waren diese nicht primitiv im ueblichen  
Sinne, wohl aber hoechst gewaltverliebt, dies aber gepaart mit hoher  
Intelligenz. Also zutiefst antichristliche "Moral" + Intelligenz. Es ist  
ein Dauerfehler der Gutmuetigen, dass sie das Boese fuer dumm zu halten  
pflegen. Oft ist das Boese aber viel zu intelligent und hinterlistig fuer  
die Gutmuetigen, welche dann mit ein paar simplen Tricks dazu gebracht  
werden, dem Boesen zu folgen. Das Boese hat die Psyche der Massen genau  
studiert, die Masse hat aber nicht die Psyche des Boesen studiert.

> > Stigma = 66 und die Totenkopf-SS fuehrte mit Totenkopf und Knochen
> > satanistische Symbolik, ausserdem hatte der Reichsfuehrer-SS die
> > Inquisitionsarchive uebernommen um das gezielte Morden fortzufuehren,
> > dass die Inquisition einst hatte beenden muessen, und diese hatte auch
>
> Inquisition?
> Hauptamt SS-Gericht, HA Dienststelle Heissmeyer, RuSHA,
> Reichssicherheitshauptamt, SS-HA, SS-FuehrungsHA, .. Aber wo verdammt
> war das Reichsinquisitionshauptamt nun angesiedelt???

Es existierte nicht offiziell. Du musst seine Existenz aus den Ereignissen  
und Zusammenhaengen erkennen. Also Uebernahme der Symbolik von Totenkopf  
und Knochen von der Inquisition, Uebernahme der Archive der Inquisition  
durch Himmler, persoenliche Selektion Himmlers zur "Sonderbehandlung",  
Anschluss an das abstammungsorientierte Toeten der Inquisition durch  
Schaffung des "Arier"-Nachweises, der den Anschluss an das Ende der  
Taetigkeit der Inquisition ermoeglichte.


> Und wie sollen
> jahrhundertealte Inquisitionsakten dazu dienen, aktuelle "Staatsfeinde"
> zu ermitteln???

Es ging dabei um Abstammungen. Wie seit Jahrtausenden schon.

> > Nun, die waren dann vielleicht keine Satanisten.
>
> Tststs, was fuer Warmduscher. Nicht mal richtige Satanisten.
> Und sowas darf in die SS...

Sie brauchen IMMER eine Umhuellung und bilden SELBST einen Kern, eine  
innere Seilschaft.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 12:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Verschwoerungen
Date: 10 Oct 1998 12:58:00 +0100
Message-ID: <72$P26QqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6vcli4$ntv$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <72KGpyNLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vkqqn$l6o$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de>
Lines: 38


y0001095 meinte zum Thema Re: Verschwoerungen :

> : Aber eine UFO-Verschwoerung gibt es nunmal so oder so. Entweder eine
> : Verschwoerung derer, die sie uns einreden wollen, oder eine
> Verschwoerung : derer, die sie verheimlichen wollen, oder eine
> Verschwoerung derer, die : sie "anerkennen", aber in einen falschen
> Hintergrund ruecken wollen.
>
> Zement, bitte. Schwerwiegende Behauptungen zu beweisen, ist ein
> Problem. Es liegt voellig auf der Hand, dass die Geschichtsschreibung
> kaum jemals vollstaendig sein wird (*), dafuer mischen zu jeder Zeit
> zuviele Interessengruppen mit. Aber dasselbe gilt vermutlich auch
> fuer eine 'inoffizielle' (vorsichtig formuliert) Geschichtsschreibung.
>
> Man kann das diskutieren (und auch eigentlich die 'normale Geschichte'
> ohne 'Verschwoerungen' nicht angemessen betrachten), aber kaum zu
> abschliessenden Aussagen kommen, fuerchte ich.


Mal ohne die Geschichte nur zum Thema UFOs: Eine Verschwoerung, bzw. eine  
"geheime Ebene des Denkens und Wissens" gibt es da ganz unabhaengig vom  
richtigen Ergebnis. Denn es werden entweder reale UFOs verschwoerungsartig  
geleugnet und/oder in einen falschen Hintergrund eingebaut, oder es werden  
nicht reale UFOs nicht minder verschwoerungsartig ins Massenbewusstsein  
gepowert.

Man muss nicht beweisen, dass es UFOs gibt oder nicht gibt und was ihr  
Sinn ist, wenn es sie gibt, um zu beweisen, dass das UFO-Thema die  
Existenz von "Verschwoerung" und Massenmanipuolation beweist, denn das  
gilt in jedem denkbaren Fall.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 13:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Verschwoerungen
Date: 10 Oct 1998 13:00:00 +0100
Message-ID: <72$P2PjqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6vcli4$ntv$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <72SLqQ-5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vlsc9$bu2$3@unlisys.unlisys.net>
Lines: 22


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Verschwoerungen :

> Norbert Marzahn schreibselte am 08 Oct 1998 22:57:00 +0100:
>
> >Ich habe da den Vorzug schon einiges ERLEBT zu haben. Wir haben uns nie
> >persoenlich kennengelernt und ihre Hellsichtigkeit wird Ihnen kaum
> >jemand abnehmen.
>
> Dir sind aber sicher auch schon die grauen Lieferwagen aufgefallen,
> die den Richard-Tauber-Damm auf- und abfahren?
>
> Zustzafrage: Wann hast du das letzte Mal unter deine Couch geschaut?

Zusatzantwort: Ich besitze gar keine Couch, grauer Hellseher.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 13:01:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 10 Oct 1998 13:01:00 +0100
Message-ID: <72$P2ZjabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WLt4IabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vlsc6$bu2$1@unlisys.unlisys.net>
Lines: 22


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> >Oha, mal etwas Interessantes von Herrn Bruegman. Weiter so!
>
> Es waere schoen, wenn du dich mal von vornherein an solche gut
> recherchierten Quellen halten wuerdest, statt irgendwelche halbgaren
> Berichte aus Niedrigniveaumedien aufzugreifen.
>
> Auf den Rest deines Artikels gehe ich nicht ein, da dir jegliche
> Kompetenz zu irgendwelchen Einlassungen fehlt.
>
> Ausserdem ist dieses Thema hier off-topic.

Aha. Warum haben Sie dann den Artikel gebracht?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 13:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 10 Oct 1998 13:07:00 +0100
Message-ID: <72$P3DcLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WLt4IabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72Z7Sum$$rB@thies.allcon.com>
Lines: 44

> Moin n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> du schriebst am 09.10.98:
>
> > Es heisst im ersten Absatz, dass die Strahlung so hoch gewesen sei,
> > wie sonst nur tagsueber, es kam also aus den Tiefen des Alls hiernach
> > die Strahlungsmenge an, die am Tage von der Sonne kommt.
>
> Nein, nicht die (Gamma-)Strahlung war so hoch wie an der Tagseite,
> sondern die elektromagnetische Aktivität bzw. Ionisationsgrad der
> obersten Atmosphärenschichten als *Folge* der Bestrahlung. Von der Sonne
> kommen jedoch m.W. kaum Gammastrahlen, dafür jede Menge
> Teilchenstrahlen, außerdem Röntgenstrahlen.
>
> > Im zweiten Absatz heisst es jedoch, dass die Messinstrumente
> > Vollausschlag hatten, bzw. fuer die Anzeige nicht mehr ausreichten.
>
> Die Meßinstrumente dagegen waren für die Gammastrahlung zuständig. Die
> Atmosphärenaktivität wurde also mit anderen Instrumenten bzw. Satelliten
> gemessen. Dort wurde sicher kein Vollausschlag erreicht.
>
> > Daher die Frage, ob es sich um Satelliten handelt, deren Bahn sie
> > IMMER auf der Nachtseite haelt, weshalb ihre Messinstrumente auch nur
> > fuer
>
> Gibt es nicht, außer wenn man sie in so exotische Bahnen bringt wie SOHO
> (der sich dagegen NIE im Erdschatten befinden darf, weil er die Sonne
> permanent beobachten soll), also in einem der 5 Lagrange-Punkte, wo sich
> Anziehungskraft von Erde+Mond und Sonne und die Fliehkräfte aufheben.
> Das ist für Gamma-Satelliten aber nicht nötig.

Also jetzt ganz kurz und konkret gefragt:

War es also so, dass die Gamma-Strahlung auf der Nachtseite also deutlich  
hoeher war, als auch auf der Tagseite ueblich und zwar so hoch, dass sie  
die dafuer vorgesehenen Messinstrumente zum Vollausschlag brachte, weshalb  
die Spitze mangels Messbarkeit nicht mal kennen koennen, waehrend also die  
genannte Ionisation auf der Nachtseite in etwa soch hoch wie auf der  
Sonnenseite war ??


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 13:14:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 10 Oct 1998 13:14:00 +0100
Message-ID: <72$P3GDqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72SKhySqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vlqto$a79$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 36


Mueller.Foellmer meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> On 08 Oct 1998 15:24:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >Wenn der Papst die Darwin-Theorie fuer richtig aber sekundaer haelt,
> >dann entspricht das meiner UFO-Theorie und gehoert deshalb zum Thema.
>
> Hm, es gibt aber noch die dritte klassische Variante: Wenn der Papst die
> Darwin - Theorie fuer richtig, aber sekundaer haelt, ist es doch eher
> wahrscheinlich, dass er aufgrund seiner beruflichen Stellung der
> "lieben-Gott-Theorie" erste Prioritaet einraeumt. Ich glaube nicht, dass
> er Ufos, Zeitreisende oder ausserirdische Besucher jemals in Betracht
> gezogen hat. Danach waere diese Diskussion hier tatsaechlich fehl am
> Platze.

Nun ja, er sagt dass in Sachen Evolution darwin sekundaer und Gott primaer  
ist. Er sagt nicht, wer Gott ist und sich da der Genetik bediente, die die  
Spruenge verursachte. Ob er mehr darueber weiss, ist ungewiss, doch ist  
das ein erstaunlich wissenschaftliches Statement - mit offen bleibenden  
Fragen. Denn immerhin erkennt der Vatikan damit die Anwendung der Genetik  
an, denn er schliesst ja nur den Zufall aus, was ein intelligentes Wirken  
einschliesst.

Ob der Vatikan nun ausserirdische oder zeitreisende oder noch andere  
Genetiker im Begriff Gott erkennt, bleibt offen. Wir duerfen jedoch davon  
ausgehen, dass sich auch das im Rahmen einer Goetterdaemmerung klaeren  
wird.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 13:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: DANKE SCHROEDER !
Date: 10 Oct 1998 13:27:00 +0100
Message-ID: <72$P3h8qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.org.politik.misc,de.org.politik.spd,de.soc.politik.international,de.soc.politik.europa,de.soc.politik.misc
References: <6v2i32$85m@uranus.m-netz.ch> <72GDln6LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361dfe1e.12068444@news.uni-hamburg.de>
Lines: 58


a.netz meinte zum Thema Re: DANKE SCHROEDER ! :

> On 05 Oct 1998 20:32:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
>
> >Moses Mordecai Marx Levi hatte nichts von Bedeutung mitzuteilen. Seine
> >Theorein sind Schwachsinn, er war aber nicht so dumm, dass er das nicht
> >auch wusste. Er war halt ein Showman.
>
> Ich rede von Karl Marx... (*g*)

Ich auch. Und Karl Marx war der Kuenstlername von Moses Mordecai Marx  
Levi. Sein dialektischer Partner an der Wurzel des "rechten" Sozialismus  
hiess uebrigens auch Moses. Moses Heß.

Links ein Moses und sogar waschechter Levi, rechts ein Moses und  
dazwischen Engels mit der "Objektiven Dialektik".

Und eine Show, die heute noch von manchen ernst genommen wird. Nun ja, das  
sollte auch ernst genommen werden, aber nicht im Rahmen des Theaters,  
sondern hinter den Kulissen.

> >Sie hat nur einen kleinen Fehler, der
> >sie regelmaessig kollabieren lassen muss, und dieser Fehler ist die
> >Idee ZINS.
>
> Wie funtionieren Kredite ohne Zins?

Werden fast ueberfluessig. Es bleiben nur Fragmente bei zinslosen  
Ratenverkaeufen von Grossobjekten, die dann standardmaessig nur auf raten  
verkauft werden, und in Faellen des sozialen Bedarfs, bei denen eine  
zinslose Leihe moeglich waere.

> Will sagen: Wie kann z.B. jemand eine Firma gründen, wenn er kein
> Kapital hat?

Kapitalzusammenschluss auf Haben-Basis. Ersatzfunktion fuer Banken.

> Warum sollte es ihm jemand leihen?

Das wird unmoeglich. Er beteiligt sich oder laesst es. Hast Du eine  
Vorstellung davon, wieviel Prozente etlicher Preise allein auf dem  
Kostenfaktor Zins im Unternehmen beruhen? Duenne Eigenkapiteldecke heisst:  
Hohe zinspflichtige Schulden. Und diese Zinsen werden Verkaufspreis. In  
einer kapitalistischen Idealwirtschaft gibt es diesen schliesslich  
toedlichen "Krebs des kapitalismus" nicht mehr. Kapitalismus ist gut, er  
muss nur die Zinsidee ueberwinden. Alle negativen Erscheinungen am  
Kapitalismus verschwinden dann von selbst.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 17:02:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Die SS als Satanistenclub?, was: V1 und Satanismus
Date: 10 Oct 1998 17:02:00 +0100
Message-ID: <72$P4JI5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72SKh6kLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vkiou$gkl$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 28


Promillo meinte zum Thema Die SS als Satanistenclub?, was: V1 und Satanismus :

> > > Und um die Verwirrung komplett zu machen, was sagst Du denn zur
> > > Me163b?
> >
> > Soviel, wie zum Rollverhalten von Dinosauriereiern.
>
> 
>
>
> Na dann ist ja alles klar ;-)))
> enn Du nicht mehr weiterweisst, weil Du Dich nun doch in zu
> offensichtlichen Schwachsinn verrannt hast, wird die weitere
> Auseinandersetzung damit einfach eingestellt.

Nun ja, was soll ich machen, wenn ich nicht auch noch ueber Me163b  
diskutieren will?

> Zumindest die Raketendiskussion duerfte damit abgeschlossen sein.

Wird sich zeigen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 17:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 10 Oct 1998 17:10:00 +0100
Message-ID: <72$P53fLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WMJyzLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vm0i3$3mm$1@unlisys.unlisys.net>
Lines: 32


d.bruegmann meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> Das Dumme ist nur, dass du, Norbert, laufend anderen das aufdraengst,
> was du fuer wichtig zu halten glaubst.
>
> Deine Furcht vor einer satanischen Verschwoerung gehoert auf jeden
> Fall auch dazu.

Ach, was heisst hier Furcht? Sowas stoert eher. Etwas Vorsicht ja, aber  
das ist keine Furcht. Eine sinnvolle Abwehr, bei der "Staatliche" offenbar  
dringend Unterstuetzung brauchen, ist auf Furchtbasis schwerlich zu  
gestalten. Und schon gar nicht mit solchen, die sich unter Satanismus so  
diesen Volkssatanismus mit Huehnerblut vorstellen.

Der Furcht steht ja immer noch jene unerklaerliche Leichtigkeit des Seins  
entgegen. Wenn wir die Satanisten nicht in diesem Leben vom Planeten  
scheuchen, na dann halt im naechsten. Dass die Verlierer auf lange Sicht  
feststehen, ist im Grunde bedauerlich, aber die persoenliche Spannung  
bleibt ja immerhin.

Sieg und Glueck!!
(Michel Nostradamus an Koenig Heinrich II. in seinem erstaunlichen Brief  
vom 27.6.1558)




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 21:36:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 10 Oct 1998 21:36:00 +0100
Message-ID: <72$Pcu75bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WMJ78qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <01bdf429$dd132da0$LocalHost@default>
Lines: 71


mico meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> Norbert Marzahn  schrieb im Beitrag
> <72WMJ78qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> > > Also sind Zeitreisen sinnlos - also gibt es keine Zeitreisen.
> >
> > Nein. Es MUSS sie sogar geben, damit es eben KEINE Veraenderungen
> > gibt, Sie gehoeren zur Zeit, wie sie ist.
>
> Vollkommen ohne Zeitreisen gibt es aber auch keine Veraenderungen. Warum
> musst du also unbedingt die Zeitreise als Existent betrachten? Nur weil
> irgendetwas mehrdeutiges in deiner Elberfelder Bibel steht?

Nicht nur im Elberfelder Text und es ist vollkommen eindeutig. Doch zum  
logischen Problem: Entweder es kommt NIE zur Zeitreise und folglich auch  
nicht zu deren Auswirkungen in Vergangenheit und Gegenwart, oder es kommt  
zur Zeitreise und den genannten Wirkungen, die dann schon in unserer  
Vergangenheit eingetreten SIND - und in der Gegenwart eintreten.

In beiden Faellen gibt es keine Veraenderungen.

Wenn wir nun in der Vergangenheit (und Gegenwart) Hinweise auf das Wirken  
von Zeitreisen haben (und nicht von Ausserirdischen), dann MUSS die  
Zeitreise auch in diesem Universum (und keinem parallelem) entwickelt  
werden. Das verlangt der Kausalzusammenhang, denn hier gilt: Keine Wirkung  
in Vergangenheit und Gegenwart ohne Ursache in der Zukunft. Aus Sicht der  
zeitreisenden stimmt auch die Reihenfolge, aber aus unserer Sicht  
erscheinen Ursache und Wirkung nun vertauscht in der Reihenfolge und es  
liegt eine Menge Zeit aus unserer Sicht dazwischen, aber das ist bereits  
alles, der Kausalzusammenhang bleibt.

Und eben deshalb ist die Frage, ob die immer bekannter werdenden Raetsel  
der fruehzeit nun mit "Ausserirdischen" oder mit Zeitreisenden zu  
erklaeren sind, so entscheidend. Dies dermassen, dass daran die groesste  
Geistesschlacht aller Zeiten entbrennen koennte, was den immensen Pro- 
Ausserirdischen-Aufwand verstaendlich macht, denn es ist bedeutend. Denn  
die, die eine wirkende und ihnen feindliche Zukunft fuerchten muessen, die  
koennen gar kein Interesse daran haben, dass ihre EXISTENZ bewusster wird.  
Denn wenn es zum Kampf kommen sollte, dann soll ja Widerstand gegen die  
Zukunft geleistet werden. Fight The Future. Also geht es nun auch darum,  
ob man FUER oder GEGEN die Zukunft ist. Frueher sagte man: Fuer oder gegen  
Gott.

Offb 11,18 Und die Völker sind zornig geworden; und es ist gekommen dein  
Zorn und die Zeit, die Toten zu richten und den Lohn zu geben deinen  
Knechten, den Propheten und den Heiligen und denen, die deinen Namen  
fürchten, den Kleinen und den Großen, und zu vernichten, die die Erde  
vernichten.

Offb 10,5 Und der Engel, den ich stehen sah auf dem Meer und auf der Erde,  
hob seine rechte Hand auf zum Himmel und schwor bei dem, der da lebt von  
Ewigkeit zu Ewigkeit, der den Himmel geschaffen hat und was darin ist, und  
die Erde und was darin ist, und das Meer und was darin ist: Es soll  
hinfort keine Zeit mehr sein, sondern in den Tagen, wenn der siebente  
Engel seine Stimme erheben und seine Posaune blasen wird, dann ist  
vollendet das Geheimnis Gottes, wie er es verkündigt hat seinen Knechten,  
den Propheten.


Und nochmals frage ich: Was ist also das Geheimnis Gottes? Dass er  
ausserirdisch ist, oder dass er zeitreisend ist?




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 21:52:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 10 Oct 1998 21:52:00 +0100
Message-ID: <72$Pd6L5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WLqwqLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <19981010113954361306@gacki.sax.de>
Lines: 84


gacki meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> > 1031-614 meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :
> >
> > >
> > > Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> > > <72KGs0UqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> > > >Also pass auf: Es ist mir WURSCHT, ob das Ding ein Flugzeug oder
> > > >eine Rakete war. Es war jedenfalls die V1.
> > >
> > >
> > > Dann tue uns doch bitte *einmal* den Gefallen und sage: "Gut, ihr
> > > hattet Recht, die V1 ist *keine* Rakete.". Wenn es dir wurscht ist,
> > > dann sollte es nicht allzu weh tun und das Thema ist beerdigt. Gib's
> > > zu, Herr Norbert: Du *KANNST* dir keine Fehler zugeben!
> >
> > ICH SELBST betrachte das Ding als Rakete. Von daher gibt es nichts
> > zuzugeben, fuer mich bleibt es auch eine Rakete, aber es ist mir egal,
> > ob Du das anders siehst und es ist kein Drama, wenn irgendwer den
> > Begriff Rakete so definiert haette, dass die V1 aus Gruenden der
> > Fachterminologie keine waere.
>
> Das heißt, wir müssen davon ausgehen, daß Du Begriffe generell so
> verwendest, wie Du es für richtig hältst, und nicht so, wie die
> gebräuchliche Definition es vorgibt? Dann brauchst Du Dich nicht zu
> wundern, wenn Dich keiner verstehen kann, denn dann bist Du nicht
> verständlich.


Das ist verzwickter. Tatsaechlich ist die V1 umgangssprachlich eine Rakete  
und in diesem Sinne benannte ich sie so. Es mag jedoch sein, dass sie  
wissenschaftlich keine Rakete ist. Dann bin ich hier auf der Seite der  
Umgangssprachler gelandet.

In anderen Bereichen verhaelt es sich aber genau umgekehrt. Zum Beispiel  
ist "Antisemitismus" umgangssprachlich eine Haltung gegen Juden, waehrend  
es wissenschaftlich eine Haltung gegen Semiten waere. Und eine Haltung  
gegen Leviten ist etwas noch anderes Drittes, aber man mischt.

Zum Beispiel glaubt man umgangsprachlich, dass Juden Jesus gekreuzigt  
haetten, doch wissenschaftlich ist das voellig falsch, weil Leviten die  
entscheidenden Priester waren.

Zum Beispiel glaubt man, dass die, die sich heute Juden nennen, auch Juden  
waeren, doch wissenschaftlich kann nur und ausschliesslich jemand juedisch  
sein, der auch vom Stamm Juda ist.

Zum Beispiel glaubt man umgangsprachlich, dass Apokalypse = Weltuntergang  
ist, doch wissenschaftlich bedeutet der Begriff Apokalypse nichts anderes
als Enthuellung, Offenbarung.

Ich koennte das fortsetzen und der allgemeine Schluss ist der, dass wohl  
jeder hier und da dem wissenschaftlich falschen Umgangsgebrauch der Worte  
folgt, der oft sachlich falsch, aber massentechnisch richtig ist. Die  
wissenschaftlich richtige Bedeutung kennt stets eher der Fachmann seines  
Gebietes, und keiner kann ueberall Fachmann sein, hoechstens ein  
Sprachforscher, der so allerlei wissen muesste-


> > Es ist mir egal,
> > denn wie man es auch nennt, es war halt "dieses Ding". Wuerde ich vom
> > Flugzeug V1 reden, so kaeme mir das falscher vor. Es passt nicht zu
> > meiner Vorstellung von einem Flugzeug.
>
> Könnte es sein, daß die Tatsache, daß die V1 keine Rakete, sondern eine
> Art Flugzeug/Flugbombe war, sich nicht so besonders gut mit Deiner These
> verträgt, daß die Bezeichnung V1 ein Hinweis auf die besondere,
> satanische Art des Flugkörpers sei?

Nein, denn das hat mit der rein fachlichen Frage, ob "das Ding" nun eine  
Rakete oder ein Flugzeug war nichts zu tun. Wie man das Ding auch nennt,  
es war und bleibt das, was es eben gewesen ist. Eine typische  
Hoellenwaffe. Eine militaerisch sinnlose Waffe des puren Terrors.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 21:54:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 10 Oct 1998 21:54:00 +0100
Message-ID: <72$PdoO5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WLrdZabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <19981010113956361461@gacki.sax.de>
Lines: 26


gacki meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

> > Meinetwegen war aber die V1 ein primitiver "Marschflugkoerper" und ein
> > Mittelding zwischen Flugzeug und Rakete.
>
> Kein "Mittelding".
>
> > Kleine Fluegel, Leitwerke, hat
> > m.E. so ziemlich jede Rakete.
>
> "Kleine Flügel" haben die wenigsten Raketen (und wenn, dann in erster
> Linie zur Stabilisierung). Der entscheidende Unterschied ist, daß die
> Fi103/V1 *ohne* die Flügel überhaupt nicht flugfähig gewesen wäre.
>
> Die V1 war keine Rakete, und ich fände es einen Schritt in die richtige
> Richtung, wenn Du erst mal das zur Kenntnis nehmen und selbst auch
> zugeben würdest.

Also meinetwegen war die V1 fachsprachlich keine Rakete.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 21:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 10 Oct 1998 21:58:00 +0100
Message-ID: <72$PeZb5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WMJ78qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361F3A49.C594159@poppc.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 43


mbertsch meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> Hallo Norbert!
>
> > > > > Egal, welcher Theorie über Zeitreisen man anhängt: Es ist
> > > > > unmöglich, die eigene Vergangeheit zu ändern.
> > > > Sag ich ja.
> > > Also sind Zeitreisen sinnlos - also gibt es keine Zeitreisen.
> > Nein. Es MUSS sie sogar geben, damit es eben KEINE Veraenderungen
> > gibt,
>
> Oben bestätigst Du noch, daß es unmöglich ist, die eigene Vergangenheit
> zu ändern.
>
> Angesichts dieser Unmöglichkeit sind Zeitreisen sinnlos.
>
> > Haetten wir keine Zeitreisentechnolgie vor uns, so koennten auch wir
> > auch keine Erinnerung an Goetter hinter uns haben.
>
> Du benutzt eine Hypothese als Beleg. So gehts ja nun nicht...

So macht das jeder. Der Rest ist dann der Konkurrenzkampf der Hypothesen.  
Unter normalen Umstaenden siegt dann die, mit der umfassendsten Logig und  
dem tiefsten Erklaerungsgehalt. Unter Umstaenden siegt aber auch die, die  
am meisten und mit viel Geld gepowert wird.

> Die "Erinnerung an Götter" ist auch ohne Zeitreisen erklärbar.

Ja sicher. Derzeit flutet uns ja allerhand aus der Fruehzeit, siehe  
Sitchin, Daeniken und andere. Die Goetter sind auch als Ausserirdische  
erklaerbar.

Einen absoluten Beweis haben wir nur, wenn sie wiederkommen. Ein  
Ausserirdischer, der aber leicht einem irdischen Genlabor entstammen  
koennte, wird jedoch nicht meine Anerkennung finden koennen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 22:56:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 10 Oct 1998 22:56:00 +0100
Message-ID: <72$Q7ynabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WMJ78qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vo488$oe4$2@news.ipf.net>
Lines: 35


amschu meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> >Haetten wir keine Zeitreisentechnolgie vor uns, so koennten auch wir
> >auch keine Erinnerung an Goetter hinter uns haben.
>
> Wer moechte sich denn anmassen zu entscheiden, ob diese "Erinnerungen"
> echt oder bloss Phantasie sind? Oder blosse Hilfskonstrukte zur
> Aufbesserung und Erklaerung des Alltags.

Der Mensch neigt dazu, ueber Fragen nachzudenken und sich fuer diese oder  
jene Antwort zu entschliessen. Deshalb muss die Antwort nicht richtig  
sein, aber die Anmassung als solche ist im Grunde ueblich. Antworten  
koennen auch halbwahr sein.

> > Und es koennte keine
> >"Goetterdaemmerung" geben, in der wir das alles zu verstehen beginnen.
>
> Wenn es die nicht gibt, gibt es im Umkehrschluss auch keine
> Zeitreisen. Bisher gibt es keine Hinweise auf eine mittelfristig
> anstehende Goetterdaemmerung, und dass hier irgend jemand etas besser
> versteht als der Rest der Welt, sehe ich nun auch nicht.

Wenn man will, koennte man die Neigung zur Verbindung von Goettern mit  
Ausserirdischen als Ansatz einer Goetterdaemmerung begreifen. Und es gibt  
m.E. tatsaechlich antike Hinweise, die ein Daemmerungspotential haben  
koennten. Ob aber Ausserirdische auch schon die letzte grosse Klarheit  
sind, oder ob es doch noch etwas anders ist, das waere eine weitere Frage.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 23:01:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 10 Oct 1998 23:01:00 +0100
Message-ID: <72dQ8EDLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WLstPabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vo48u$oe4$4@news.ipf.net>
Lines: 52


amschu meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> >1031-614 meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :
>
> >> Damit wäre ja dann endgültig bewiesen: Herr Norbert glaubt gedruckte
> >> Worte ohne zu hinterfragen oder sich schlau zu machen. Somit ist dann
> >> auch jegliche andere seiner "Theorien" mehr als fragwürdig
>
> >Dass Eure Propaganda stets immer wieder darauf hinauslaeuft, ist ein
> >alter Hut. Dass aber die Wiedergabe einer Videotext-Meldung bereits
> >dafuer langt, ist schon erstaunlich. Wenn sonst keine Munition
> >verfuegbar ist.
>
> Wie kann ich es Dir nur begreiflich machen? Du ziehst aus einer
> mehrere Male bearbeiteten und stark verkuerzten Meldung Schluesse, die
> man aus einer so kurzen Notiz nicht ziehen kann. Um solche Schluesse
> ziehen zu koennen, wie Du es getan hast, solltest Du Dich vorher, wenn
> die Nachricht Dein Interesse geweckt hat, gruendlich informieren, um
> _dann_ aufgrund soliderer Informationen Deine Schluesse zu ziehen. Dir
> waere dann naemlich auch klar geworden, dass so ein Phaenomen nicht
> mal so selten ist und dass die Ausmasse nicht so weltbewegend gewesen
> sind, wie Du angenommen hast.

Das ist ja der Witz an diesem "Kapitel". Ich brachte diese VT-Meldung,  
aber irgendwelche Schluesse hatte ich gar nicht gezogen. Welche soll ich  
denn gezogen haben?

Mein einziger Schluss war vielleicht der, dass ich das beachtlich und  
interessant fand.

> >Ich stellte mit der Wiedergabe der meldung GAR KEINE Theorie auf.
> >Welche sollte ich den aufgestellt haben?
>
> "Ganz schoen was los, da draussen. Nicht schlecht". Das geht wie alle
> Deine Posts in die Richtung IrgendwastutsichdaunddieZeitistnah.

Aha.

Nun, es hat sich etwas getan. Das ist eine wohl unbestreitbare Tatsache.
Dass die Zeit nah ist, ist in diesem Fall wiederum Dein Schluss. Aber wer  
weiss, vielleicht hast Du ja Recht. Welche Zeit meinst Du eigentlich?




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 23:15:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 10 Oct 1998 23:15:00 +0100
Message-ID: <72dQ8I15bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WMJYf5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vo19p$bg6$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 70


wernerweippert meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> Norbert Marzahn schrieb:
> >
> > wernerweippert meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :
> >
> > > Norbert Marzahn schrieb:
> > > >
> > > > wernerweippert meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :
> > > >
> > > > > > Nach meinem Dafuerhalten ist er gut informiert. Was weiss der
> > > > > > Papst noch ?
> > > > >
> > > > > Nur Scheisse. Der Papst ist ein armes Würstchen und hat nicht
> > > > > die geringste Ahnung.
> > > >
> > > > Du wirst das schon wissen.
> > >
> > > Nein, ich weiß das nicht. Das weiß jeder der auch nur ein bißchen
> > > nachdenkt.
> >
> > Ach so.
> >
> > Also muss jeder so denken, wenn er fuer "normal" gehalten werden will.
> > Ich empfinde das als sehr platte und oede und ziemlich niveaulose
> > Normung.
>
> Na, na Norbert, du wirst doch etwa nicht versuchen mir die Worte im
> Munde herumzudrehen wie du es so gerne machst...Nein DU würdest das NIE
> machen...
>
> Ich habe behauptet, daß jeder der _nicht_ von irgendwelchem religiösen
> Mist "geblendet" ist, automatisch darauf kommt. Das der- oder diejenige
> nur dann "normal" wäre, wenn er/sie zum selben Ergebnis wie ich kommt
> hast DU behauptet. Also schieb mir bitte nicht deinen Mist in die
> Schuhe.

Hm. Ich betrachte die Definition des Menschen, der "ein bisschen  
nachdenkt" als Analogie zum "vernuenftigen" oder "normalen" Menschen. Und  
dieser muesse also den Vatikan fuer einen Haufen Scheisse halten und den  
Papst fuer ein armes Wuerstchen. Ein derartig krasser Standpunkt ist aber  
nur in bestimmten Kreisen Norm, von einer allgemeinen Normung in diesem  
Sinne kann man da nicht reden. Es gibt eine ziemlich riesige Zahl von  
Menschen, die den Papst nicht fuer ein armes Wuerstchen halten, das nur  
Scheisse erzaehlt, und nach Deinen Worten ist jeder von diesen ein Mensch,  
der nicht ein bisschen nachdenkt.

Zugegeben, ich legte dir die Normierung in den Mund. Dann muss ich fragen,  
wie Du den menschen, der nicht ein bisschen nachdenkt, definierst. Ich  
denke, dass Trottel oder Dummkopf keine Vergewaltigung Deiner Formulierung  
darstellen. Jedenfalls argumentierst Du mit dem Nachdenken und einem  
diesbezueglichen Falsch oder Richtig, wobei "nur ein bisschen" nicht zum  
richtigen Ergebnis fuehrt. Es ist jedoch eine psychologische Tatsache,  
dass dieses Sortieren des Denkens nur Folge einer Normierung des Denkens  
sein kann.

Und wenn Du nun sagst, dass "jeder, der nicht von irgendwelchem  
religioesen Mist ist geblendet ist" die Angelegenheit mit der Scheisse und  
dem Wuerstchen erkennen muesse, dann weiss ich nicht, ob Du eine solche  
Blendung als Abweichung von einer blendungsfreihen Klarheit empfindest,  
welche dann Ergebnis jeglichen normalen und ausreichenden Denkens sein  
muesse.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 23:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Der dritte Weltkrieg
Date: 10 Oct 1998 23:21:00 +0100
Message-ID: <72dQ8fA5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <361e5a5e.3070662@newssrv2.hrz.uni-oldenburg.de> <3624259b.185534511@crosswind.dyn.ml.org> <361F7A64.2315A656@gmx.de>
Lines: 26


SternSZ meinte zum Thema Re: Der dritte Weltkrieg :

> Stephan Wenzel wrote:
>
> > Am Fri, 09 Oct 1998 18:48:11 GMT, hkupka@usa.net (Hans J Kupka)
> > schreibt:
> >
> > >Nur wenige Tage nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ließ der
> > >ehemalige britische Premierminister Winston Churchill an Plänen für
> > >einen dritten Weltkrieg basteln, berichtet die »Bay of Plenty Times«.
> > [schnipp]
> >
> > 1941 baute Konrad Zuse den ersten programmgesteuerten Rechner der
> > Welt.
>
> Ich habe Hunger.

Naechsten Montag ist der Sonntag mal wieder rum.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 23:36:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Globaler Wahnsinn
Date: 10 Oct 1998 23:36:00 +0100
Message-ID: <72dQ8owLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6vo6se$4so$1@lore.eur.sprynet.com>
Lines: 55


106124.2131 meinte zum Thema Globaler Wahnsinn :

> Kurssturz an den Börsen, Rezession in weiten Teilen der Welt: Der Boom
> der neunziger Jahre ist abrupt zu Ende, riesige Vermögenswerte wurden
> vernichtet, Millionen Menschen droht Arbeitslosigkeit, Elend und sogar
> Hungersnot. Eine aberwitzige Spekulation hat die Welt an den Rand einer
> Wirtschaftskrise geführt.
>
> http://www.spiegel.de/spiegel/index.html

Die Stroeme des Geldes in die Spekulation am Ende einer Zinsphase ist nur  
die logische Folge des Zinsgedankens, bei dem Geld in verzinstes Habergeld  
und verzinsendes Schuldnergeld gespalten werden MUSS und Geldbesitz und  
nicht etwa wirtschaftliche Aktivitaet rentabel sein MUSS. Der Geldfluss  
erfolgt durch Weitergabe des Geldes von Geldhabern an Geldschuldner, die  
als Schuldner dieses Geld sofort in den Kreislauf zurueck geben, weshalb  
dieser funktioniert. Doch irgendwann muss die Schuldnersaettigung  
eintreten, bei der auch bei dauerhaftem Niedrigzins nicht mehr ausreichend  
Abnehmer verfuegbar sind. Dadurch entsteht ein nachfrageloser Ueberschuss  
an Habergeld, dass sich einen ausserwirtschaftlichen Weg suchen muss.  
Dieser Weg ist die Rentabilitaet der Spekulation. Das Geld, das nicht  
abgenommen werden kann, stroemt auf die Boersen. Doch dieser Weg ist  
endlich und laeuft auf ein Boersendesaster hinaus. Die Folgen sind schlimm  
genug. Richtig schlimm wird es aber erst, wenn das Habergeld nun die  
Boersen meidet und stattdessen in die Rohstoffmaerkte stroemt. Dann gibt  
es Preisexplosionen ohne wirtschaftlichen Grund, eine allgemeine  
Verteuerung und eine Massenarmut, in Folge ev. unzaehlige Tote und Kriege.

Das Kernproblem ist, dass Habergeld einen Weg sucht, weil die Haber es  
renatbel loswerden wollen und die Schuldner eben nicht abnehmen koennen.

Das ist gesetzliche Folge der Idee Zins. Auch kleinere Zinsnehmer bilden  
dabei eine schuldige Masse. Und auch sie ueberkommen die Folgen. Reiche  
und Arme landen dabei fast gleichermassen im selben Dreck. Und sie haben  
keinen Grund zum Klagen, sie haben es so gewollt und die Folgen waren ja  
logisch vorbestimmt.

Moderate Zinsen verlaengern den Zeitraum bis zum Ende nur, doch das Ende  
ist dann nicht minder hart.

Beim naechsten Mal sollten wir es dann vielleicht doch ohne Zinsen  
versuchen. Das waere moeglich, wenn der Zins als Ursache des Problems  
allgemein erkannt wird und die Folgen nach ausgiebigem Erleben allgemein  
abgelehnt werden.

Die ideale Wirtschaftsform ist die freie Marktwirtschaft, der Kapitalismus  
ohne den Stoerfaktor Zins.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 10 23:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ufo Fuck
Date: 10 Oct 1998 23:40:00 +0100
Message-ID: <72dQLDd5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6vo7f1$533$1@renate.komtel.net>
Lines: 13


waltraut meinte zum Thema Ufo Fuck :

> Ihr habt alle eins an der klatsche

Das ist nichts Neues und es bringt uns nicht weiter.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Wal/
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 09:11:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Interessant
Date: 11 Oct 1998 09:11:00 +0100
Message-ID: <72dQulHabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <70sMeyQqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361FDAC5.5BC7@gmx.net>
Lines: 24


rolandj meinte zum Thema Re: Interessant :

> Hi,
> ist doch normal, wenn man bedenkt daß unsere Erde schon
> einige Jahre auf dem Buckel hat.
> Daß sich in den vielen Jahren mal das Wetter ändert ist
> auch normal und hat bestenfalls mit unserer Verschmutzung
> zu tun.

Normal im Rahmen der Langzeitzyklen ist es wohl, aber wir sind nicht immer  
die Kings, die alles verursachen. Denn gerade wenn es normal ist, weil es  
alle paar Jahrtausende geschieht, stellt sich die Frage, wie wir fruehe  
diese verantwortliche Verschmutzung verursachten oder wer das sonst getan  
haben koennte.

Beeindruckend ist, dass nun alles gleichzeitig kollabiert.  
Naturkatastrophen, politische Erhitzung, drohendes Wirtschaftsdesaster,  
ausrastende Menschen ueberall.

X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 11:11:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: BlumenTWIT
Date: 11 Oct 1998 11:11:00 +0100
Message-ID: <72dQvyv5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.politik.europa
References: <906871569.28310@wren.supernews.com> <72OIlGoLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 45


packbart meinte zum Thema Re: BlumenTWIT :

> On 7 Oct 1998, Norbert Marzahn wrote:
>
> > AHoernigk meinte zum Thema BlumenTWIT :
>
> > > Sag' ich doch schon die ganze Zeit.
> > > Wer weiß, vielleicht steckt hinter BlumenTWIT in Wirklichkeit unsere
> > > schöne(?) Müllerin...
> > Moeglich ist hier alles.
>
> Sag, Norbert, wer steckt denn dann eigentlich hinter dir?
> Jürgen Langowski?
> DER Scheingegner?

Es ist richtig, dass das Auftreten des Juergen Langowski oft so duemmlich  
war, dass es seinem Ziel entgegenwirken musste, weshalb ich auf diese  
Theorie schon wartete. Wer das Buch verstanden hat, weiss, wie wirksam  
Scheingegnerschaften fuer Dialektiker sind.

Doch im Fall Langowski ist es so, dass er ein halbwegs intelligentes  
Instrumentarium der Propagandatechnik erlernte hat und es auch konsequent  
anwendet. Nur: Er SELBST ist nicht sonderlich intelligent, weshalb er  
diese Technik einfach zu stur und damit zu offensichtlich durchzieht. Ihm  
fehlt das Gespuer fuer eine feinere Anwendung und er hat wohl nie gelernt,  
mit Menschen umzugehen, die dieses System kennen. Er arbeitet wie ein  
Automat und eben das schadete seinem Auftrag. Es waere weitaus  
gefaehrlicher, wenn ein intelligenter Mensch diese relativ intelligente  
Hetztechnik anwendet.

Ich meine, dass ich seit einigen Tagen nichts mehr von Langowski gelesen  
habe. Was ist los? Ist er im Urlaub? Oder wurde er nun etwa eingestellt  
und zurueckgezogen? Oder erhielt er ein neues Pseudo?

Es waere in der Tat bedauerlich, wenn ich auf diesen Schatten verzichten  
muesste. Er war ein herrliches Demo-Beispiel.

Aber immerhin: Du hast gelernt.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 11:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: m.Blumentritt
Date: 11 Oct 1998 11:13:00 +0100
Message-ID: <72dQwc4LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.politik.europa
References: <906871569.28310@wren.supernews.com> <72KFw1mqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 30


packbart meinte zum Thema Re: m.Blumentritt :

> > In Wirklichkeit haben die Schreiber wahrscheinlich gar keine
> > derartigen Neigungen, doch solche Auftritte machen sich gut um
> > Abstossungseffekte zu erzeugen, die eine sanfte Lenkung
> > ermoeglichen.
>
> Und In Wirklichkeit ist Norbert Harry Marzahn gar nicht so ein
> Spinner, wie er vorgibt zu sein, aber solche Auftritte machen sich gut
> um Abstossungseffekte zu erzeugen, die eine sanfte Lenkung
> ermöglichen.

Die Papageienmasche finde ich auch stets belustigend.

> Nobby, vergiss es. Ich habe dich schon vor langer Zeit enthüllt. DU
> brauchst nicht mehr weiterzuspielen, es ist vorbei, du bist als
> Scheingegener entlarvt!

Enthuellt? DU?

Nun wirts Du etwas groessenwahnsinnig.

Scheingegner auch von Blumentritt? Anregende These.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 11:29:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 11 Oct 1998 11:29:00 +0100
Message-ID: <72dQxbUqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland
References: <72GDn8zabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WMv08LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72fgeamAzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 52


packbart meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <72WMv08LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > st.schneider meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen:
> >
> > > Siehst Du, Norbert, das ist Dein eigentliches Problem. Wenn Du
> > > das so siehst und das als 'man' bezeichnest. Ich habe noch nie
> > > irgendwas in dieser Rich- tung von Jürgen Langowski gelesen.
> > Es ist doch logisch, dass du derartigen Unfug erzaehlen musst.
>
> Ja, Norbert, setzt dich, nimm dir 'n Keks, beruhig dich. Er _ist_ einer
> von IHNEN. 

Dass Schneider zum engeren Kreis gehoert, ist wahrlich keine neue und  
grosse erkenntnis. Ob er nun "linksradikal" oder "rechtsradikal" auftritt,  
das ist voellig belanglos.

> > Denn hier beweist Du wiederum Deinen eigenen Hetzauftrag. Wie
> > solltest Du also Langowski als das sehen, was er ist?
>
> "Er ist ein Mann, der weiss wovon er spricht."

Das ist allerdings richtig. Er hat es ja gelernt.

> > dass Semiten gar kein Thema fuer mich sind und Du weisst,
>
> Nein, du definierst das nur kurz als 'Leviten' um. Alter Trick des
> Satanismus, du brauchst deine Hüllen nicht mehr.

Der Trick ist der, dass du offenbar, ganz genau wie Langowski, Nennjuden  
mit Leviten gleichsetzen willst und musst, damit Nennjuden weiterhin als  
Huelle dienen koennen. Es ist ziemlich offensichtlich immer wieder Eure  
Kampfgruppe, die Leviten zu Nennjuden definiert, aber ich schaetze, dass  
Ihr da nur wenige Anhaenger finden werdet. Der satanistische  
Verhuellungstrick hat sich ausgetrickst und Du wirst auch die letzte  
Huelle nicht mehr retten koennen.

> > Warten wir ab, wer diesmal gewinnt.
>
> Du jedenfalls nicht.

SIE BLEIBEN HIER !!!



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 11:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Aufruf, Nazis zu ignorieren (was Re: none)
Date: 11 Oct 1998 11:45:00 +0100
Message-ID: <72dQy6uLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland
References: <199810020225.EAA01016@replay.com> <72WMvPCabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72fgf2sQzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 72


packbart meinte zum Thema Re: Aufruf, Nazis zu ignorieren (was Re: none) :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <72WMvPCabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > Oeffentliche Aufrufe zum HASS und zum MORD anzuzeigen, ist kein
> > "Denunziantentum", sondern eben Verhinderung von Hass und Mord.
>
> Ich zeige hiermit an, daß Norbert Harry Marzahn zu HASS gegen alles
> levitische auf Erden aufruft!

Es ist nichtmal richtig, der spaltenden und hasserzeugenden Kraft selbst  
mit Hass zu begegnen, denn das waere eine Staerkung ihrer eigenen  
Psychotechnik. Eben deshalb rief ich auch nicht dazu auf, zumal die  
Kernkraefte kaum jemand zu Gesicht bekommen wird, sondern nur die  
Folgewirkung. Der Programmierte ist aber stets als deprogrammierbar zu  
betrachten. Wenn er als Gegner auftritt, ist davon auszugehen, dass er  
dies aus einem ueberwindbaren Irrtum heraus tut.

Daraus ergibt sich dann eine Entwaffnung der Leviten, die weder gehasst,  
noch direkt bekaempft werden muessen. Es ist nur das von ihnen verspruehte  
Gift unwirksamn zu machen. Alles andere birgt die Gefahr, dass die  
levitische Geistessaat doch aufgeht. Die Waffe gegen die Hasserzeuger ist  
die Aufklaerung. Unsere Gegenmassnahmen muessen ueberlegt und frei von  
jeglicher Ueberhitzung sein. Hass fuehrt immer in die Ueberhitzung und  
damit unweigerlich zur Selbstschwaechung.

> Habe ich jetzt schon wieder Hass und Mord verhindert?
>
> > Waere schoen, wenn das ermittelnde BKA Hamburg dem Spuk des
> > Nazimachers endlich ein Ende bereitet, aber dann kommt wahrscheinlich
> > bald ein Blumentritt-Double.
>
> Hamburg hat AFAIK allenfalls ein LKA, was sich darum kümmern könnte,

Das ist richtig. Nach meinem Kenntnisstand ist es aber tatsaechlich  
Hamburg, wo man sich fuer Blumentritt interessiert. Vielleicht wohnt er  
da?

> Du würdest diese linke Socke Blumentritt also lieber hinter Gittern
> sehen?

Erstens ist er keine "linke Socke", sondern ein Polarisierer, der das nur  
als Zweckimage benutzt und den Auftrag hat, "Rechtsradikale" durch  
provokatives Auftreten zu erzeugen.

Da er einigen Erfolg hat, hielte ich in seinem Falle eine Inhaftierung  
fuer ausnahmsweise gerechtfertigt, da eine Mehrheit im Netz ihn in seiner  
Rolle ernst zu nehmen scheint, weshalb die gewuenschten Folgen  
tatsaechlich eintreten koennten.

> Aber sind nicht die ganzen Behörden (und somit auch das LKA)
> mitverschwört?

So ein Unsinn. Im Ex-Osten und nun auch in West-Berlin sieht es nicht  
besonders gut aus, aber die Stasi hat auch hier nur Teile von manchen  
Behoerden unterwandert und ist nicht allmaechtig. Gerade in der  
Polizeiverwaltung zeigte sich, dass eine Gegenwehr moeglich ist und  
stattfindet. Im Ex-Westen duerfte es noch wesentlich besser aussehen. Dass  
der alte Stasi-Kern im Ex-Osten wesentlich mehr Bedeutung auch in den  
Behoerden hat, duerfte unschwer nachvollziehbar sein. Man muss also  
differenzieren und Dein Gerede von "die ganzen Behoerden" ist absolut  
kindisch. Gerade weil das LKA Hamburg nach meinem Wissen gegen Blumentritt  
ermittelt, wird es wohl weniger "mitverschwoert" sein, gelle?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 11:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 11 Oct 1998 11:55:00 +0100
Message-ID: <72dQyhlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72$O-gSabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72fgj2PvzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 75


packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <72$O-gSabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > Es gibt falsche Geldscheine und es gibt echte Geldscheine und es
> > gibt keinen absoluten Entscheidungsbedarf darueber, ob nun alle
> > solche oder solche sind.
>
> Das lassen wir jetzt erstmal auf uns wirken...

Fein.

> Hmmm....

Und. hat es gewirkt?

> Also... Ehrlich gesagt, _ich_ hätte da schon einen Entscheidungsbedarf,
> zu wissen, welche Geldscheine gefälscht und welche es nicht sind.


Offenbar nicht. Denn ich sprach oben von der Bezugsgruppe ALLE  
GELDSCHEINE. Du aber moechtest nun gern zwischen echten und falschen  
Geldscheinen DIFFERENZIEREN. Richtig! Wenn jedoch etwas Zahlenhumbug zur  
666 verbreitet wird schaltest Du auf die undifferenzierende GESAMTMENGE  
aus realem Kukt und Unfug und verbuchst das insgesamt unter Unfug. Du  
waehlst also eine ganz andere Logik als bei Geldscheinen, bei denen Du aus  
Falschem durchaus nicht auf die Gesamtmenge schliesst. Vielleicht wirst Du  
Dir irgendwann darueber einig, welche Deiner Logiken nun die sinnvollere  
ist.

> Aber das ist zu viel für unseren putzigen Norbert Harry Marzahn.

Du begreifst momentan noch nicht mal, wie sehr viel schon das Geringste  
eben fuer Dich gewesen ist.


> > Dadurch sollst Du nun glauben: Aha, wenn das also Unfug ist, dann
> > gibt es auch keinen realen Kult.
>
> Genau das ist der Trick, den du hier tagtäglich in deiner Rolle
> vorführst. Du _willst_ doch nur, daß deine ganze Ansicht als Unfug
> abgetan wird.

Unfug. Ich muss lediglich damit leben, dass sich auch einige Demente zu  
Wort melden.

Die Strategie hier ist viel mehr die, dass einige in ueppigen Mengen  
schwachsinnige Kommentare abgeben und das in der absurden Hoffnung, dass  
manch einer dann das Kommentierte fuer ebenso schwachsinnig halten moege.

> > Das ist ungefaehr so, als wenn man einige falsche Kornkreise
> > herstellt, damit die einfachen Menschen analog denken:
>
> Das ist ungefähr so, als wenn man einen intelligenten Spinner auftreten
> lässt, der etwas von Leviten und Bösen Mächten faselt, damit die
> einfachen Menschen analog denken:

Papageien-Geblubber, die Zweite.

>
> > Aha, dann gibt es nur solche falschen Kornkreise.
>
> Aha, dann ist das alles nur Humbug.

Und die Dritte.

Tut mir leid, aber Nachaeffer kann ich auch nicht sonderlich ernst nehmen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 12:04:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nobbi definiert Rakete neu
Date: 11 Oct 1998 12:04:00 +0100
Message-ID: <72dQ-RuqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WLqwqLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vodaf$g7i$2@news02.btx.dtag.de>
Lines: 56


Promillo meinte zum Thema Nobbi definiert Rakete neu :

> > > Dann tue uns doch bitte *einmal* den Gefallen und sage: "Gut, ihr
> > > hattet Recht, die V1 ist *keine* Rakete."...
> >
> > ICH SELBST betrachte das Ding als Rakete. Von daher gibt es nichts
> > zuzugeben, fuer mich bleibt es auch eine Rakete, aber es ist mir egal,
> > ob Du das anders siehst und es ist kein Drama, wenn irgendwer den
> > Begriff
>
> Eine Rakete ist eine Rakete ist eine Rakete...
> QED
> Und wenn der Meister die V1 als Rakete ansieht, dann muss das auch eine
> sein. Wer etwas anderes behauptet, der spielt auch sicher gerne mit der
> Zahl 6...

Nein. Ich meine einige male gesagt zu haben, dass Du die V1 auch gerne als  
Flugzeug ansehen kannst und dass ich diese Frage nicht fuer sonderlich  
wichtig halte. Die Volkshochschule bietet gewiss Kurse an, in denen das  
Lesen gelernt werden kann. Die Kroenung der Lesekunst besteht darin, dass  
man schliesslich begreift, was der Schreibende ausgesagt hat. Etwas darin  
zu lesen, das er nicht geschrieben hat, das ist dann wieder eine ganz  
andere "Kunst".

Es ist also fuer mich voellig unproblematisch, wenn die V1 fuer Dich ein  
Flugzeug war und fuer mich eine Rakete.

> Ja, liebe Leser, wir haben mal wieder eine Livedemonstration des
> Marzahnschen Diskussionsstils erleben duerfen.

Wohl gesprochen!

> ER SELBST betrachtet das Ding als Rakete! Basta, Ende der Diskussion!

Genau. Was willst Du denn noch? Ich sage doch, dass es mir wurscht ist, ob  
andere sie als Flugzeug ansehen. Also nur zu.

> In diesem Stil definiert Nobbi auch sonst gerne Dinge um,

Welche Dinge? Geht das auch Konkret?

>               Frank Schaffer                     !___
>       \v/           promillo@t-online.de        _|___)===
>      )>X<(          100.31223@germanynet.de   (oooooooo)
>       /^\           http://promillo.iscool.net
>             SI VIS PACEM PARA BELLUM!

Und "Promillo" mit Panzerchen moechte ernst genommen werden?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 12:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 11 Oct 1998 12:08:00 +0100
Message-ID: <72dR03PqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72$P0IWLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72fgkrJfzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 27


packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <72$P0IWLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > Da faellt mir was ein: Ich sah kuerzlich mit weniger als halbem
> > Auge einen LEVI's TV-Werbespot, bei dem am Schluss eine tote Ratte
> > vorkam. Kennt den irgendwer genauer und kann jemand die ganze Story
> > des Spots mal kurz erzaehlen?
>
> Ein Hamster, keine Ratte.
>
> Ein Hamster, der sein Rad liebte. Dann ging sein Rad kaputt. Er
> langweilte sich furchtbar. Daran starb er.
>
> Ich finde diese Werbespots halbwegs gelungen.

Ich bekam nur noch am Schluss das Kind mit dem toten Tier mit und empfand  
das als ziemlich eigenartig. Ich denke, dass ich den Spot bei Gelegenheit  
mal genauer betrachten koennen werde.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 12:17:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 11 Oct 1998 12:17:00 +0100
Message-ID: <72dR15G5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72$P1Ca5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 55


holger meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> In article <72$P1Ca5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
> >Zu Teufel mache ich wegen des Vertrages mit ihr gegenwaertig keine
> >Aussage und zu Kolthoff ist zu erwaehnen, dass es sich um eine
> >Gegenwehr mit exakt den Mitteln handelte, die er zuerst benutzte. In
> >dieser Weise werde ich auch kuenftig verfahren.
>
> Dadurch wirst du auch nicht glaubwürdiger.

Das ist mir bei solchen Dingen dann zweitrangig. Die GEGENwehr mit  
gleichen Mitteln NACH Erstverwendung hat ausserdem eine allgemeine  
Akzeptanz.


> Aber um noch einmal auf das
> Stichwort Flamewar zurückzukommen: Deiner Widersacher diskutieren
> durchaus nicht nur ad hominem, sondern vor allem auch inhaltlich.

Oh, das tun sie dann aber ganz unter sich, wohl per eMail. Ich lese immer  
ganz ueberwiegend Personenbezogenes, Hetze, "Lustiges" - aber wenig  
Inhaltliches.


> Es ist
> nur leider so, daß du auf die Gegenargumente nicht eingehst

Das gegenteil ist erwiesen und nachweisbar. Dejanews.

> und dich immer tiefer in völlig absurde Ideen verennst.

Das leiten die Fanatiker gern dann ab, wenn das Eingehen nicht identisch  
ist mit einem Zustimmen. "Nicht eingehen" ist hier meist nur eine Floskel,  
die das fehlen einer verlangten Zustimmung umschreibt.

Fuer einige ist "eingehen" gleichbedeutend mit Recht geben, waehrend sie  
die kontroverse Besprechung keinesfalls als "Eingehen" anerkennen.

Aber das ist nicht neu und das zog sich so durch die Jahrhunderte. Man  
kann damit leben, solange sie nicht die Macht zur Vernichtung erhalten.  
Und man sollte verhindern, dass sie sie bekommen.







X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 20:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 11 Oct 1998 20:10:00 +0100
Message-ID: <72dRU2CqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72$P3GDqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3620656e.457672@news.fu-berlin.de>
Lines: 43


yasar meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> [snip]
>
> >Nun ja, er sagt dass in Sachen Evolution darwin sekundaer und Gott
> >primaer ist. Er sagt nicht, wer Gott ist und sich da der Genetik
> >bediente, die die Spruenge verursachte. Ob er mehr darueber weiss, ist
> >ungewiss, doch ist das ein erstaunlich wissenschaftliches Statement -
> >mit offen bleibenden Fragen. Denn immerhin erkennt der Vatikan damit
> >die Anwendung der Genetik an, denn er schliesst ja nur den Zufall aus,
> >was ein intelligentes Wirken einschliesst.
>
> Von Deinen geliebten geplanten Evolutionssprüngen ist
> (mit viel Interpretationsfreude) nur in einem einzigen Zusammenhang die
> Rede: beim Menschen (warum wohl ?). Und auch hier bezieht man sich
> ausschließlich auf den geistigen Bereich:
> "Der menschliche Körper hat seinen Ursprung in der belebten Materie, die
> vor ihm existiert. Die Geistseele hingegen ist unmittelbar von Gott
> geschaffen" (Botschaft vom 22.10.96).

Das sehe ich ja genauso. Wobei die Herkunft der Seele in meiner  
Gleichnissprache dann von ausserhalb aller Materie (=Diesseitsprogramm) im  
Bereich der hoeheren Wirklichkeit liegt, ausserhalb der hiesigen  
Simulation. Selle entspricht im Programmgleichnis dem "Spielfuehrer".

Alles im Programm wurde aber Stufe um Stufe aufgebaut.

> Alles andere, was Du zur Untermauerung Deiner Thesen heranzuziehen
> versuchst, läßt sich hieraus nicht ableiten, daher halte ich es für
> ziemlich gewagt, augerechnet diese Herrschaften in diesem Zusammenhang
> zu zitieren.

Es sind nur andere Worte, aber es ist m.E. derselbe Sinn.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 20:17:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 11 Oct 1998 20:17:00 +0100
Message-ID: <72dRUPbqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum,alt,de,gruppenkasper
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72$O-gSabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vpr3s$6ar$5@unlisys.unlisys.net>
Lines: 44


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn schreibselte am 10 Oct 1998 12:36:00 +0100:
>
> >Es gibt einen realen Kult mit dem SYMBOL 6 und mit Entsprechungen fuer
> >das Symbol. Und die dahinter stehende Kraft moechte nicht, dass ihr
> >geheimkult oeffentlich erkannt wird. Zu diesem Zweck verwaessert sie
> >selbst ihn mit allerlei Berechnungsunsinn, das wurde hier in den Foren
> >doch reichlich demonstriert, denn ein "normaler" Mensch betreobt
> >solchen Aufwand nicht.
>
> Aha, da haben wir ja wieder dein Problem: Mystische Kraefte lenken aus
> dem Hintergrund und verfolgen boese Ziele.
>
> Besser kann man seine Paranoia nicht darstellen.

Gewiss. Und Kennedy wurde vom singulaeren Lee Harvey Oswald erschossen und  
dieser vom ebenso singulaeren Jack Leon Rubinstein (gen. Jack Ruby) und  
dieser starb im Gefaengnis. Und wer an solche Singularitaeten nicht  
glaubt, der ist "paranoid". Mit dem anderen Auge betrachtet leiden dann  
die "Nichtparanoiden" an krankhafter Naivitaet.

Und das Pfarreradolph wurde von Wilderern hingerichtet.

Und Uwe Barschel brachte sich aus Verzweiflung um.

Und Rohwedder und Herrhausen wurden von singulaeren Genies liquidiert.

Und der Computerklau in Thueringen mit Daten der V-Leute erfolgte durch  
private Interessenten, eine gaenzlich singulaere Interessentengruppe.


Herr Bruegmann, erzaehlen Sie das den 10jaehrigen, damit diese noch fuer  
kurze Zeit in Ihrer Heilen Welt leben koennen, es sei den Kindern  
vergoennt. Wir uebrigen werden Ihre medizinischen Diagnosen aber muehelos  
ueberstehen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 20:19:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Verschwoerungen
Date: 11 Oct 1998 20:19:00 +0100
Message-ID: <72dRVIZqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6vcli4$ntv$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <361ff8d4.0@news.ginko.net> <6vpr5s$6dr$2@unlisys.unlisys.net>
Lines: 21

> Philip schreibselte am Sun, 11 Oct 1998 02:09:58 +0100:
>
> >Manipulation der Bevölkerung kann ich gut verstehen: Immerhin glaubt
> >der grossteil der Amis das Oswald der Täter war.#
>
> Wie ist das eigentlich mit den privaten Ermittlungen im Palme-Mord
> ausgegangen? Steckten da wirklich Barschel und die Stasi dahinter?
>
> Andere Quellen hatten ja auch eine Spur nach Argentinien aufgezeigt,
> wo Hitler bekanntlich im Exil lebt.


Oh, Herr Bruegmann nun zur Abwechselung selbst "paranoid". Ich denke, es  
gibt keine boesen Kreise im Hintergrund?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 20:51:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 11 Oct 1998 20:51:00 +0100
Message-ID: <72dRVhZ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72$Pcu75bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <01bdf4fc$35990a80$LocalHost@default>
Lines: 154


mico meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> Norbert Marzahn  schrieb im Beitrag
> <72$Pcu75bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> > > Vollkommen ohne Zeitreisen gibt es aber auch keine Veraenderungen.
> > > Warum musst du also unbedingt die Zeitreise als Existent betrachten?
> > > Nur weil irgendetwas mehrdeutiges in deiner Elberfelder Bibel steht?
> >
> > Nicht nur im Elberfelder Text und es ist vollkommen eindeutig. Doch
> > zum logischen Problem: Entweder es kommt NIE zur Zeitreise und
> > folglich auch nicht zu deren Auswirkungen in Vergangenheit und
> > Gegenwart, oder es kommt zur Zeitreise und den genannten Wirkungen,
> > die dann schon in unserer Vergangenheit eingetreten SIND - und in der
> > Gegenwart eintreten.
> >
> > In beiden Faellen gibt es keine Veraenderungen.
>
> Es gibt aber auch noch die Moeglichkeit, dass es mit Zeitreisen moeglich
> ist, die Vergangenheit und damit die Zukunft tatsaechlich zu veraendern.
> Leider gehst du auf diese Moeglichkeit ueberhaupt nicht ein, da sie ja
> nicht in dein Weltmodell hineinpassen wuerde. Was im Widerspruch dazu
> steht, darf halt einfach nicht existieren.

Ich habe auch diese Moeglichkeit durchdacht und halte sie fuer unlogisch.  
Daher trennte ich mich von ihr. Der Denkrahmen, indem es Zeitreise gibt,  
aber KEINE Zeitveraenderungsmoeglichkeit, ist mit Sicherheit komplizierter  
und schwieriger zu verstehen und ich nehme an, dass genau deshalb viele  
den Durchbruch dahin nicht packen, teils aus Bequemlichkeit, seltener aus  
Unfaehigkeit.

> > Wenn wir nun in der Vergangenheit (und Gegenwart) Hinweise auf das
> > Wirken von Zeitreisen haben (und nicht von Ausserirdischen), dann MUSS
> > die Zeitreise auch in diesem Universum (und keinem parallelem)
> > entwickelt werden.
>
> Jetzt faengst du an, dir zu widersprechen. Wenn es durch Zeitreisen
> keine Veraenderungen geben kann, dann werden wir auch niemals Hinweise
> auf Zeitreisen in der Vergangenheit finden koennen.

Eben doch. Und zwar dann, wenn eine Zeitreise in die Vergangenheit dort  
zwar zu einer WIRKUNG fuehrt, nicht aber zu einer Veraenderung gegenueber  
einer fiktiven "vorherigen" Vergangenheit ohne diese Zukunftseinwirkung.  
Das ist genau der Punkt, der bei Dir nicht einrasten will. Wir koennen in  
der Vergangenheit keine Veraenderungen finden, wohl aber WIRKUNGEN, die  
technisch eigentlich nicht dorthin gehoeren, die aber keine Veraenderungen  
sind, sondern Wirkungen die zur Entwicklung gehoeren und niemals nicht  
dazu gehoerten. Und wenn die Wirkung eintrat, dann muss auch die  
zugehoerige Ursache eintreten.



> > Das verlangt der Kausalzusammenhang, denn hier gilt: Keine Wirkung
> > in Vergangenheit und Gegenwart ohne Ursache in der Zukunft. Aus Sicht
> > der zeitreisenden stimmt auch die Reihenfolge, aber aus unserer Sicht
> > erscheinen Ursache und Wirkung nun vertauscht in der Reihenfolge und
> > es liegt eine Menge Zeit aus unserer Sicht dazwischen, aber das ist
> > bereits alles, der Kausalzusammenhang bleibt.
>
> Das ist mir und wohl auch den meisten anderen hier auch klar. Also tue
> nicht jedesmal so, als ob es so etwas besonderes waere, das zu erkennen.

Einigen ist m.E. nicht mal das klar. Sie akzeptieren nicht die andere  
relative Sicht von Zeitreisenden, bei der einem Aufbruch z.B. im Jahr 3000  
ein Erscheinen z.B. im Jahr 2000 ganz direkt und unmittelbar folgt und  
verweisen auf unsere Sicht und fragen allen Ernstes: Ja was ist denn aber,  
wenn wir das dann im Jahr 3000 gar nicht machen? Was sollte uns dazu  
"zwingen"? Aber gemaess Kausalitaet wird die Entwicklung ihren Weg zu  
dieser Ursache in 3000 nehmen und zwar ohne Zwang, sondern durch Willen.

>
> > Und eben deshalb ist die Frage, ob die immer bekannter werdenden
> > Raetsel der fruehzeit nun mit "Ausserirdischen" oder mit Zeitreisenden
> > zu erklaeren sind, so entscheidend. Dies dermassen, dass daran die
> > groesste Geistesschlacht aller Zeiten entbrennen koennte, was den
> > immensen Pro- Ausserirdischen-Aufwand verstaendlich macht, denn es ist
> > bedeutend.
>
> Deinen Theorien nach koennen diese Veraenderungen aber nicht durch
> Zeitreisen hervorgerufen werden, da es keine Veraenderungen gibt (s.o.).

Es gibt keine Veraenderungen, wohl aber WIRKUNGEN. Unabhaengig davon, ob  
meine Theorie richtig ist. Du verstehst sie nicht.

> Nehmen wir mal an, du hast recht, und verwenden als Beispiel den
> allseits beliebten Bibelcode. Du behauptest, die Bibel sei durch
> "Goetter" aus der Zukunft codiert worden.

Konkreter durch die negativen "Goetter".

> Wo ist denn nun die Macht, die dieser Codierung entgegen wirkt, damit    
> diese Veraenderung nicht auftritt?

Was auftritt ist eine Wirkung, keine Veraenderung. Eine Veraenderung waere  
es gegenueber einer fiktiven Anderszeit, in der dann dieser Code nie  
auftauchte. Diese Anderszeit existiert bei mir nicht. Die Macht, die  
Verhinderungen vornimmt, tritt SPAETER in die Zeitraumbeweglichkeit ein.  
Sie entscheidet weit mehr darueber, dass es zu genau der Vergangenheit  
kam, die hinter uns liegt, denn sie laesst fruehere Zeitreisende mit  
Aenderungswillen soweit gewaehren, wie deren Aenderungsversuche zur realen  
Vergangenheit gehoeren (und deshalb keine Aenderungen sind), und  
verhindert alle Eingriffe, bzw. Eingriffsfolgen, die wegen der  
Verhinderung auch nie Bestandteil der Vergangenheit wurden. Den Code  
verhindert sie nicht, weil er Teil auch ihrer Vergangenheit ist, die sie  
nicht aendern sondern hundertprozentig erhalten will. Was auch gelingt.  
Das Ergebnis des Wirkens beider Kraefte ist dann die Vergangenheit, die  
schon "fertig" hinter uns liegt und saemtliche Zukunftseinwirkungen  
bereits in sich enthaelt.

Ihr betrachtet die Thematik zu theoretisch. Wenn man schon ueber  
Zeitreisen nachdenkt, dann muss bedacht werden, dass Zeitreisende auch  
einen WILLEN haben koennten und nicht alles Moegliche tun, sondern nur  
das, was sie fuer richtig halten. Und man muss bedenken, dass zu  
unterschiedlichen "Eingangszeiten" Kraefte mit unterschiedlichem, ja  
feindlichem Willen taetig sein koennen.

Eines ist doch sicher: Was sicher einer so ausdenkt, was mittels Zeitreise  
geschehen KOENNTE, aber eben nicht WIRKLICH geschieht, weil der  
Theoretiker sein Koennte nicht realisieren kann, das ist vollkommen ohne  
belang fuer das Entstehen des Tatsaechlichen. Entscheidend ist ganz allein  
der Wille derer, die auch die Moeglichkeit zur Realisierung besitzen.

> Es gibt sie nicht, da der Code ja offensichtlich ist (dies ist
> uebrigens nicht _meine_ Meinung, ich halte den Code fuer ein
> Hirngespinnst). Und schwupps, schon haben wir ein Einwirken auf die
> Vergangenheit mit Veraenderungen. Wie erklaerst du nun das Vorhandensein
> des Bibelcodes, das es ja in deinen Augen nicht geben duerfte?

Ja, ein EINWIRKEN auf die Vergangenheit haben wir. Aber keine VERAENDERUNG  
derselben. Es ist nicht so, dass Du das es wirklich mit meinen Augen  
siehst. Du siehst das ganz und gar mit Deinen Augen.

> > Und nochmals frage ich: Was ist also das Geheimnis Gottes? Dass er
> > ausserirdisch ist, oder dass er zeitreisend ist?
>
> Lass mich raten: aus diesen beiden Bibelzitaten erkennst du, dass das
> Geheimnis Zeitreisen sind?

Ja. Und nicht nur daraus.

Es gibt noch andere Funde in der Literatur, die dies ausreichend  
begruenden koennen. Das fuer mich ganz persoenlich absolut Entscheidende  
ist jedoch das, was Du nicht als Realitaet akzeptieren kannst, was ich  
aber akzeptieren MUSS: Die Kontaktaufnahme. Das ganz persoenliche ERLEBEN  
der Vorfaelle - und der persoenlichen Folgen. Das ist nichts objektiv  
Praesentierbares und es ist daher im Aussenbereich ungueltig, aber es ist  
absolut gueltig fuer mich selbst.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 20:52:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 11 Oct 1998 20:52:00 +0100
Message-ID: <72dRVyDabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72$PeZb5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362082F1.1E448B0@poppc.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 21


mbertsch meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> Hallo Norbert!
>
> > > > Haetten wir keine Zeitreisentechnolgie vor uns, so koennten auch
> > > > wir auch keine Erinnerung an Goetter hinter uns haben.
> > > Du benutzt eine Hypothese als Beleg. So gehts ja nun nicht...
> > So macht das jeder.
>
> Nicht ganz. Belege für eine Hypothese sollten normalerweise
> naturwissenschaftlicher Natur sein und nicht etwa selbst Hypothesen.

Wir bewegen uns hier sehr stark auch im geisteswissenschaftlichen Bereich.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 23:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 11 Oct 1998 23:20:00 +0100
Message-ID: <72hRWC3qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72dQ8I15bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vpune$1dd$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 122


wernerweippert meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> > Und wenn Du nun sagst, dass "jeder, der nicht von irgendwelchem
> > religioesen Mist ist geblendet ist" die Angelegenheit mit der Scheisse
> > und dem Wuerstchen erkennen muesse, dann weiss ich nicht, ob Du eine
> > solche Blendung als Abweichung von einer blendungsfreihen Klarheit
> > empfindest, welche dann Ergebnis jeglichen normalen und ausreichenden
> > Denkens sein muesse.
>
> Siehe oben...
> Ich meine das wirkliche Problem dabei ist, das viele Menschen alles was
> der Papst verlangt auch tun würden. Sie kleben förmlich an seinen Lippen
> und rennen ihm gedankenlos hinterher, immer wartend auf die nächste
> "geniale göttliche Eingebung", die er dann sofort verkünden muß. Sie
> rennen ihm nach wie Lemminge. Diese Leute tun mir nicht nur Leid,
> sondern von vielen (nicht von allen) geht eine große potentielle Gefahr
> aus. Sie würden, wenn der Papst es verlangt in den "heiligen Krieg
> ziehen". Ohne Nachzudenken, ohne Rücksicht. Das ist Verblendung, das ist
> Gefahr.

Diese Haltung wuerde ich auch kritisieren. Jeder soll SELBST denken. Und  
ggfs. handeln. Im Religioesen halte ich es da gern mit den Baptisten. Bei  
denen hat ja jeder den "Heiligen Geist" und folglich darf jeder die  
Schrift auslegen und ggfs. die Fuehrung uebernehmen. Die roem.-katholische  
Struktur, der ich nicht angehoere, ist anders. Dennoch gibt es auch dort  
Diskussion, Bewegung. Etwas langsam und traege, aber es gibt sie.

Wenn ich nun auch eine Neigung zur automatischen Gedankenuebernahme nicht  
guenstig finde, so leite ich daraus dennoch nicht ab, dass die Vatikan- 
Fuehrung deshalb nun wieder nur Falsches denkt und aeussert. Solange es  
Menschen gibt, die aufgrund ihrer ganz eigenen Psyche, die nunmal da ist,  
einen Fuehrer brauchen, solange ist es ein Segen, wenn sie an einen  
Fuehrer geraten, der das gut und fuer alle positiv "managen" will. Das ist  
allgemein gueltig und wir muessen nicht darueber diskutieren, ob es bei  
Papst Johannes Paul II. auch der Fall ist. Ich persoenlich schaetze ihn,  
wuerde ihm aber auch widersprechen.

> Siehe die Kreuzzüge. Das betrifft natürlich bei weitem nicht
> alle Gläubigen auf dieser Erde.

Und deswegen bist Du wohl so allgemein gegen Religion an sich. Nun, was  
ist aber mit den "Zuegen" des Sozialismus (wo ich "rechten"  
Nationalsozialismus und "linken" Internationalsozialismus zusammenrechne)?  
Was ist damit? Unzaehlige Tote, gigantische Ausbrueche der Gewalt. Nach  
allgemeiner Auffassung vollzogen unter dem Oberbegriff "Politik" oder  
"politisches Denken". Muessen wir nun auch pauschal gegen Politik und  
politisches Denken sein, wie wir wegen der Kreuzzuege gegen Religion an  
sich sein muessen? Dies koennte ich ausweiten, da Marx und Heß (Moses)  
auch als Philosophen gelten, ebenso der Terrorphilosoph Nietzsche. Muessen  
wir nun die Ebene des philosophischen Denkens verdammen. Die ganze Ebene?

Was bleibt dann noch uebrig? Gar kein Denken mehr?

Ist es nicht so, dass "es" immer am Geist der konkreten Menschen selbst  
liegt, nicht aber an der Ebene des Denkens an sich? Und wenn Du Dich mit  
religioesem Denken befasst, muesstest Du erkennen, dass es da auch sehr  
gute Gedanken gibt, wie es auch in der Philosophie und Politik trotz  
Negativerscheinungen auf dieser Ebene der Fall ist. Ursache ist m.E. nie  
die Ebene des Denkens an sich, sondern nur die Art des konkreten Denkens  
konkreter Personen, die sich auf derselben Ebene ganz gegensaetzlich  
gegenueberstehen koennen.

Wo ist denn der Fortschritt der politischen Kriege gegenueber religioesen  
Kriegen?


> Das es aber den von mir angesprochenen
> "radikalen Flügel" gibt und das er nicht klein ist sehen ich täglich,
> wenn ich in der Schule sitze an einem Mitglied unseres Lehrerkollegiums.
> Der lässt dann IM UNTERRICHT so Sprüche los wie " Die Kreuzzüge waren ja
> ganz sinnvoll, sollte man heute mal wieder machen".

Und durch diesen Einen laesst Du Dich gegen alle Christen aufbringen?

> Das kommt andauernd
> und ist echt der Hammer. Der BESTE Spruch war bisher (dazu muß man
> wissen er kommt aus dem tiefsten Bayern und ist fana- tisch katholisch):
> "Adolf Hitler war die Wiedergeburt und VOLLENDUNG von Martin Luther".
> Verstehst du jetzt was ich meine ?

Ja schon. Aber ich verstehe nicht, dass Du das dann ganz anderen  
ueberziehst. Denn GENAU hier liegt der Trick derer, die sich bemuehen,  
Gruppen gegen Gruppen aufzuhetzen. Man definiert die Gruppe X und barucht  
dann vielleicht 10 oder 100 oder 1000 Leute, die dann vermeintlich fuer  
diese Gruppe sprechen. Und die, die es hoeren, ziehen es dann der ganzen  
Gruppe ueber und hassen sie, obwohl das Millionen sein koennten, die ganz  
anders denken. Und sie spielt man durch boesartigste Provokation Gruppe  
gegen Gruppe aus. In England verbreitete ein anglikanischer Geistlicher,  
dass Diana nun in der Hoelle schmort. Ungeschickt, wenn man die Neigung  
der Englaender kennt. Geschickt, wenn man da einen eigenen Anglikaner hat,  
der die Massen gegen das Christentum aufbringen SOLL. Trojanische Pferde  
koennen aufgrund des Die-Denkens von furchtbarer Wirkung sein.

Interessieren wuerde mich, ob jener junge Mann ev. aus dem Ex-Osten stammt  
und ev. aus einer Stasi-Familie.

Hier nochmal ein durchaus wichtiger Auszug ueber die Religion der  
Gegenseite zu genau diesem Thema:

Jesaja 19,2 Und ich will die Ägypter gegeneinander hetzen, daß ein Bruder  
wider den andern, ein Freund wider den andern, eine Stadt wider die andre,  
ein Reich wider das andre kämpfen wird.... Aber ich will die Ägypter  
übergeben in die Hand eines grausamen Herrn, und ein harter König soll  
über sie herrschen, spricht der Herrscher, der Herr Zebaoth.

Und dafuer gibt es ganz simple und sehr alte "Psychotricks". Sie sind  
simpel und alt - und trotzdem wiederholbar, weil man mit ein paar Leutchen  
in den Gruppen aufgrund der noch vorhandenen Neigung zum schnellen Die- 
Denken eine grosse "Eigendynamik" anheizen kann, eine eskalierende Hass- 
Spirale und die Chance dem zu entgehen, besteht allein darin, dass es  
erkannt wird und dadurch nicht mehr funktioniert, doch zu dieser Erkennung  
gehoert zwingend die Annahme einer besonderen "Gruppe", die ganz bewusst  
mit diesem Prinzip arbeitet und die ich Satanisten und Leviten nenne.  
Diese ist das innere Netz das mit Huellen "jongliert".



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 11 23:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: DANKE SCHROEDER !
Date: 11 Oct 1998 23:23:00 +0100
Message-ID: <72hRWJgabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland
References: <6v2i32$85m@uranus.m-netz.ch> <72$P3h8qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36487cca.11785021@news.netcologne.de>
Lines: 27

> On 10 Oct 1998 13:27:00 +0100, Norbert Marzahn wrote:
>
> >> >Moses Mordecai Marx Levi hatte nichts von Bedeutung mitzuteilen.
> >> >Seine Theorein sind Schwachsinn, er war aber nicht so dumm, dass er
> >> >das nicht auch wusste. Er war halt ein Showman.
>
> >> Ich rede von Karl Marx... (*g*)
>
> >Ich auch. Und Karl Marx war der Kuenstlername von Moses Mordecai Marx
> >Levi. Sein dialektischer Partner an der Wurzel des "rechten"
> >Sozialismus hiess uebrigens auch Moses. Moses Heß.
>
> >Links ein Moses und sogar waschechter Levi, rechts ein Moses und
> >dazwischen Engels mit der "Objektiven Dialektik".
>
>
> Hmmm. Dann war Rudolf Hess wohl auch ein Levit!?


Ja. Natuerlich. Und Johann Jakob Heß ebenfalls.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 14:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 12 Oct 1998 14:12:00 +0100
Message-ID: <72hRWqr5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72$PeZb5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362082F1.1E448B0@poppc.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 22


mbertsch meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> Nicht ganz. Belege für eine Hypothese sollten normalerweise
> naturwissenschaftlicher Natur sein und nicht etwa selbst Hypothesen.
>
> > > Die "Erinnerung an Götter" ist auch ohne Zeitreisen erklärbar.
> > Ja sicher. Derzeit flutet uns ja allerhand aus der Fruehzeit, siehe
> > Sitchin, Daeniken und andere. Die Goetter sind auch als Ausserirdische
> > erklaerbar.
>
> Denk mal an: Es gibt *noch* mehr Möglichkeiten.

Die gibt es schon. Goetter koennten Dichtung und Phanzasie gewesen sein,  
Ausserirdische oder Zeitreisende. Gibt es noch andere wichtige  
Moeglichkeiten? All diese Moeglichkeiten habe ich durchdacht und kam zu  
dem Ergebnis, dass Zeitreisende die wahrscheinlichste Moeglichkeit sind.

X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 14:32:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 12 Oct 1998 14:32:00 +0100
Message-ID: <72hRX4CqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72dQ8I15bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vpune$1dd$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 72


wernerweippert meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> Ich bevorzuge die Analogie zu "vernünftig", denn genau betrachtet ist
> jede Religion nichts anderes als ein Strohhalm, den die Menschen vor
> vielen Tausend Jahren schufen um alles zu erklären was sie nicht
> verstanden, z.B. den Tod. Alle Religionen glauben, daß es eine Art
> weiterleben nach dem Tode gibt. Das hat aber nichts mit der Realität zu
> tun, sondern ist nur Zeugnis von der Unfähigkeit der Menschen zuzugeben,
> daß sie eben tot sind wenn sie tot sind. Kein Zurück kein Weiterleben.


Hierueber zu diskutieren, ist sinnlos. Dass es sinnlos ist, muesstest Du  
einsehen. Denn wenn es ein Weiterleben gibt, wir aber von den  
Weiterlebenden kein klares Zeugnis erhalten, dann wissen wir nichts ueber  
dieses Weiterleben. Wenn wir ueber etwas nichts wissen, dann muss das  
Etwas deshalb nicht existieren. Du sagts hingegen, wovon ich nichts weiss,  
das ist auch nicht. Da kannst Du Recht haben - oder auch nicht. Wusstest  
Du vor Deiner Geburt, also noch im Mutterleib, dass Du geboren werden  
wirst und wie es danach so ist? Oder musstest Du das erst konkret  
erfahren? Schmetterlinge sind leider schlechte Diskussionspartner, wenn  
das anders waere, koennte man sie fragen, ob sie als Raupe ahnten, dass  
sie ein Schmetterling werden wuerden. Wer weiss, ob der Schmetterling  
ueberhaupt weiss, dass er jemals eine Raupe war.

Ganz so einfach ist es nicht und auch Du entscheidest hier nach Glauben.  
Es ist Dein Glaube, den Du aeusserst und Du aeusserst Dich ueber etwas,  
von dem Du nichts weisst.

Ursprung des Weiterlebensgedankens sind nicht nur die entsprechenden  
Versprechungen, sondern durchaus auch eine Logik, die da sagt: Von Nichts  
kommt Nichts - und was ist, loest sich nicht auf. Dann folgt die  
philosophische Frage, ob Bewusstsein etwas Existierendes ist, oder ein  
reines Ergebnis, das unter bestimmten Bedingungen auftritt und wieder  
erlischt. Diese Fragen werden seit Jahrtausenden diskutiert, und wenn Du  
sie mit Logik so klaeren willst, ist es dennoch moeglich, sie ebenfalls  
mit Logik anders zu klaeren. Das Ergebnis Deiner Verarbeitung soll Dir  
richtig sein, doch Du hast keinen trifftigen Grund fuer die Annahme, dass  
dieses Ergebnis auch objektiv richtig ist. Das koennte so sein - oder auch  
nicht.

Vom logischen Standpunkt her kann Todesangst aber nicht der Ursprung der  
Annahme der Fortexistenz sein, denn es gilt logischerweise, dass man nur  
fuerchten kann, solange man lebt und im Falle Deiner Annahme nichts missen  
kann, wenn man es nicht mehr tut. Der Verlust ist also unerlebbar und kann  
daher kein Beduerfnis wecken.


> Für solche Angelegenheiten wurde Religion geschaffen.

Das ist eine These. Goetterglaube kann ebensogut daruf beruhen, dass  
Ausserirdische oder Zeitreisende tatsaechlich und ganz real auftauchten,  
sich fuettern liessen (= realer Ursprung des Opfers), und sich Goetter  
nannten. Das waere nuetzlich gewesen, um hoechste Fuehrungspositionen zu  
erlangen. Das ist auch eine These.

> Ich meine das wirkliche Problem dabei ist, das viele Menschen alles was
> der Papst verlangt auch tun würden.

Die christliche Lehre verlangt eigentlich den aufrechten, selbstbewussten  
Menschen, der "autonom" das Richtige tut. Es ist ja nicht so, dass der  
Papst DAS Christentum repraesentiert. Das Christentum ist so bunt  
gefaechert, wie die Philosophie und Politik. Einzig Jesus ist bei allen  
gemeinsam der Dreh- und Angelpunkt, und nicht mal das war und ist immer  
wirklich der Fall. Dann war er aber zumindest vordergruendig Aufhaenger.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 15:30:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Kult und 6
Date: 12 Oct 1998 15:30:00 +0100
Message-ID: <72hRY7sabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72$O-gSabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36209E15.98DD398C@uni-duisburg.de>
Lines: 148


Pacifier meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Es gibt also Leute die *schwachsinns* Berechnungen vornehmen (so wie ich
> um damit von der *wahren* Zahlenmystik ihres kultes abzulenken?

Entweder bewusst aus diesem Grund oder aus "Jux und Dollerei". Gerade in  
der Esoterik wird VIEL Unsinn verbreitet und dies mit ernsthafter Fassade.  
Aber es gibt nur EINEN Ursinn. Und dieser ist der, dass die 6 fuer einen  
unteren Zeitkreis steht und die 666 fuer mehrere untere Zeitkreise  
ineinander. 6 in 60 in 600 ...

Das ist der INFORMATIONSKERN.

Und weil es diesen gibt und dies manche auch wissen, haben "Kreise" dieses  
BILD zu ihrem Symbol erkoren. Daher gibt es den Kult und die raelen  
mathematischen Spielchen zur "Freude" der Eingeweihten. Eine magische  
Wirkung gibt es nicht.


> Dann bitte Nobby lass mich nicht dumm sterben: Wie erkenne ich den
> unterschied?

Mit Uebung.

> DU scheinst ihn zu kennen da du ja mit traumwandlerischer sicherheit die
> WAHREN satanisten ausmachst.

Ich kann mich auch irren, dies aufgrund der Beschaeftigung mit dem Thema  
jedoch mit geringerer Wahrscheinlichkeit. In Sachen V1 = 6 aus  
Kultgruenden gehoert im Grunde VORHER das Erkennen des satanistischen NS- 
Hintergrundes an sich dazu. Das ist ein ausfuehrliches Thema. Danach zeigt  
sich dann die gewollte Symbolik, zu der auch das RECHTSHAKIGE Hakenkreuz  
als Solo-Symbol gehoert. Dann kommt der tiefere und wirkliche SINN des NS- 
Systems hinzu, von dem ich hier gar nicht anfange. Und die Verwendung von  
Rot-Weiss bei den Fahnen. Dies ist zwar KEIN Hinweis auf Satanismus, aber  
ein Hinweis auf Wissen um die Symbolik Rot-Weiss aus Aegypten, wo zur 1.  
Dynastie aus der weisen Krone (Seth-Aegypten) und der roten Krone (Horus- 
Aegypten) die rot-weisse Doppelkrone entstand. Diese Krone ueber ganz  
Aegypten wurde nun zum Symbol der Weltkrone. Sie ist allein KEIN Hinweis  
auf Satanismus, da BEIDE Seiten (Seth/Horus) diese Symbolik verwenden.  
Aber ob Seth (Satanismus) oder Horus, das klaert sich dann durch die  
weitere Beobachtung. Was denkst Du denn, warum der deutsch-franzoesische  
Beobachtungssatellit, aus dem die Franzosen ausstiegen, ausgerechnet HORUS  
heissen sollte? "Das Auge des Horus" , nett gemacht.

Mann, WIR SIND AEGYPTER. Dort liegt unser Ursprung, dort begann dieser  
ganze Kampf. Und manche wissen das und verwenden die Symbole in Treue zu  
Ihrer Seite. Seth oder Horus.

Hinzu kommt das "NS-Nachspiel". Wieso wird "Konzentrationslager" denn KZ  
abgekuerzt und nicht richtig KL (wie es amtlich auch immer noch  
geschieht). Im Volksmund wurde falsch KZ etabliert. Das ist ein Siegel des  
satanistischen Priestergeschlechts Kohen-Zaddik. Oder die Verkultung der 6  
in der gaenzlich unwissenschaftlichen "beruehmten" Opferzahl: 6 Millionen.  
Zuzueglich Etablierung des Satanistenwortes "Holocaust" statt  
urspruenglich Voelkermord. Holocaust = "Ganz verbrannt" = Ganzbrandopfer  
an "Gott" = Seth = Satan. Und da der GANZE Sozialismus eine satanistische  
Schnittstelle zum Massenbewusstsein war, hatten wir dort ZK fuer Kohen- 
Zaddik und die Opferzahl des "linken" Sozialismus der UdSSR wird in der  
Literatur auf ausgerechnet 66 Millionen festgeklopft. Aktuelle  
Schnittstellen sind z.B. Scientology und nach wie vor sozialistischer  
Extremismus beider Seiten. Satanismus ist von Natur aus dialektisch =  
doppelzuengig. Dies ist sein Haupttrick.

Du kannst mir glauben, dass ich diese Dinge sehr vertieft habe, was Du  
sicher nie tatest, weshalb ich frei von Arroganz im Verhaeltnis zu Dir ein  
Fachmann bin. Und daher kann ich schon besser einschaetzen, wo die  
Kultsymbolik steckt und wo nicht.

Zu achten ist immer auf eine 6 (mit egal wieviel Nullen) in Verbindung mit  
TOETEN, denn TOETEN, das lieben Satanisten eben sehr. Sie finden es  
einfach "toll".

Da waere dann aus der Bibel zu erwaehnen:

4Mo 11,21 Und Mose sprach: Sechshunderttausend Mann Fußvolk sind es, mit  
denen ich lebe, und du sprichst: Ich will ihnen Fleisch geben, daß sie  
einen Monat lang zu essen haben.

Und die kamen alle um:

Sir 16,11 So hat er auch die Sechshunderttausend hinweggerafft, weil sie  
allesamt ungehorsam waren. Wie sollte denn ein einzelner Ungehorsamer  
unbestraft bleiben?

Und der roemische "Historiker" Tacitus schrieb nieder, dass im Jahre 70 n.  
Chr. bei der Zerstoerung des Tempels von Jerusalem 600.000 Juden starben.

Aber es sind nicht faktische, sondern eben rein kultische Gruende, aus  
denen die 6 immer dabei sein muss. Beim Toeten der Hexen steckt die 6  
ueber griechisch in HEX, und bei zackig SS kommen wir zu 66.


> Nochmal ne Frage zu den Levtien: Du glaubst das sie hinter einer
> Weltverschwörung stecken ja?

Hinter der einen Haelfte oberhalb des Massenbewusstseins. Die andere  
Haelfte ist die Gegenverschwoerung. Es gibt nicht DIE Verschwoerung,  
sondern mindestens zwei.

> Ach ja zu Thema SS : Seid ihr euch sicher das mit S der griechische
> Buchstabe gemeint ist?
> Ich denke Hitler war so begeistert von der "nordischen Herrenrasse" das
> das S eher aus dem Runenalphabet
> der (ich glaube) Germanen entnommen ist . Darüber hat sich  Tolkien ja
> auch so aufgeregt.

Das kannst Du halten wie ein Prinz den Runisch und Altgriechisch sind ja  
verwandt. Das altgriechische zackige S ist ein Nachlaeufer der nordischen  
Rune "Sol" bzw. "Sig". Diese war jedoch noch anders, mehr wie ein "N" mit  
Verlaengerung der beiden senkrechten Linien. Das beruechtigte zackige S  
konnte ich in keinem Runenalphabet finden, aber es mag auch irgendwo  
aufgekommen sein. Altgriechisch ist ja schon eine spaetere Form mit  
einigen Anteilen von Rundungen der Zeichen, waehrend die nordischen Runen  
noch zu hundert Prozent rein linear waren. Die Rundeinfluesse kamen von  
Osten und im Norden Europas hatte sich die aelteste rein lineare Form am  
laengsten halten koennen. Man erkennt das besser in "Alttuerkisch", das  
dann schon extrem Runisch aussieht und gut 90% Linearanteil hat.  
Schliesslich hatten wir einst die Tuerkei besiedelt, als wir noch  
mykenisch, lydisch (= echtjuedisch), ionisch oder trojanisch waren. Die  
Vorfahren besiedelten Europa schon im fruehen 2. Jahrtausen v. Chr. und  
"unsere Ecke" wurde von Daenemark (Danmark nach dem israelitischen Stamm  
Dan), genauer Juetland nach dem Stamm Juda besiedelt. Damals hiessen wir  
noch griechisch "Guionen", also die "Heiligen Ionier" denn "Gu" ist  
Sanskrit und heisst Heilig. Erst viel spaeter entstand der Name Germanen.  
Dies nach Ger vom Stamm Juda, 1. Chronik 4,21 der Bibel. Wir verdraengten  
die Ureinwohner, die Sinti und Roma, und weil das sehr frueh begann, kam  
ein sehr frueher Schriftstand in den hohen Norden wo er erst viel viel  
spaeter "verrundet" wurde als in der Heimat. Juetland war besonders  
wichtig weil es dort viel wertvolles Bernstein gab, das in der heimat zu  
Schmuck verarbeitet wurde. Dann verloren wir Aegypten, die Tuerkei und das  
ganze Morgenland. Und dann verloren wir die Erinnerung an unsere Herkunft.  
Ausser manche.

Nun ja. In Wirklichkeit sind wir eigentlich immer noch Aegypter, daher  
auch die "Beliebtheit" Aegyptens und die Pyramiden ueberall, auch uf der  
Dollarnote. Dort begann unser Weg. Und so trugen wir den inneraegyptischen  
Konflikt Seth-Horus hinaus in die Welt, wodurch er zum Weltkonflikt wurde.

So ist das halt.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 15:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Verschwoerungen
Date: 12 Oct 1998 15:40:00 +0100
Message-ID: <72hSki2qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6vcli4$ntv$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <72$P2PjqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3620acca.0@news.ivm.net>
Lines: 20


kruge meinte zum Thema Re: Verschwoerungen :

> Bist du sicher? Es könnte ja sein, daß du, Rein Umgangssprachlich, was
> ganz anderes unter "Couch" verstehst als der Rest der Welt?
>
> ...
>
> Du *bist* sicher?
>
> Du hast deshalb keine Couch, weil die der Gerichtsvollzieher geholt hat?

Ach je, noch ein neuer "Lustiger". Die gehen wohl nie aus ...



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 15:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: In welche NG gehoert mein Posting? [War:Re: Papst zu Darwin]
Date: 12 Oct 1998 15:42:00 +0100
Message-ID: <72hSktdLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72$O-Q-LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3620cabc.0@news2.cityweb.de>
Lines: 21


kajott meinte zum Thema In welche NG gehört mein Posting? [War:Re: Papst zu Darwin] :

> >dann gehoert das Ende des Zufallsteils
> >im Darwinismus sehr eindeutig zum UFO-Thema. Das Forum beschraenkt sich
> >nicht nur auf reine Sichtungsmeldungen, sondern auch auf das Eroertern
> >der Hintergruende.
>
> Gut, nemmen wir an Darwin und Ufos gehören zusammen (was m.E. nicht
> stimmt), was hat dann dein Gamma-Bumms-Thread hier verloren?

Ach weisst Du, zeige mir erstmal Deinen Protest gegen all die "komischen  
Beitraege" denn dafuer gibt es ja wirklich ganz eigene Gruppen. Wenn Deine  
Ordnungswacht dann sorgfaeltig erscheint, dann reden wir weiter, ja?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 15:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 12 Oct 1998 15:44:00 +0100
Message-ID: <72hSlDmLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72$P2ZjabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3620cac0.0@news2.cityweb.de>
Lines: 23


kajott meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> On 10 Oct 1998 13:01:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >> Ausserdem ist dieses Thema hier off-topic.
> >
> >Aha. Warum haben Sie dann den Artikel gebracht?
>
> Warum hast du den Thread hier in de.alt.ufo angefangen?

Weil man hier nicht zu pedantisch am UFO klebt und hier schon des Oefteren  
auch astronomische Ereignisse besprochen wurden, vor allem umherfliegende  
Kometen. Es scheint so, als haetten UFO-Interessierte auch dort  
Interessen. Jedenfalls mehr als an "witzigen" Beitraegen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 15:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 12 Oct 1998 15:45:00 +0100
Message-ID: <72hSlMBqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72dR15G5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 21


holger meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> In article <72dR15G5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
> >Man kann damit leben, solange sie nicht die Macht zur Vernichtung
> >erhalten. Und man sollte verhindern, dass sie sie bekommen.
>
> Wenn du deinen Widersachern solche Sachen unterstellst: Vernichtung -
> dann mußt du dich über Flames ad hominem wahrlich nicht wundern. Niemand
> will dich hier vernichten. Das hast du aber leider noch nicht gemerkt.

Ich meinte das auch historisch und ganz generell.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 15:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 12 Oct 1998 15:53:00 +0100
Message-ID: <72hSljTabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72$Q7ynabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 69


joberger meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

>
> Norbert Marzahn wrote in message <72$Q7ynabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> Hallo Herr Marzahn!
> Habe den ganzen Thread mehr oder weniger gelesen. Sie behaupten das es
> unmöglich ist die Zeit (Vergangenheit) zu ändern und gleichzeitig das
> diese Veränderung stattfand und daher unausweichlich ist.

Nein. Ich habe nie behauptet, dass durch einen Rueckgriff eine  
Veraenderung stattfand.


> Nehmen wir mal an das so eine Beeinflussung wirklich stattfand, die
> Götter Zukünftige waren-werden und all die anderen Sachen.

Gut.

> Die einzige logische Möglichkeit in diesem Falle währe dann das es
> Parallelluniversen gibt.

Nein, es gibt eine andere Moeglichkeit, naemlich die, dass Ursache und  
Wirkung in EINEM Universum moeglich sind und eine Art Wirkungskreis  
ergeben.


> In  Universum spielte es sich genau so
> ab wie es eben war, in  Zukunft kommen dann die Zeitreisenden
> und gehen zurück. Da jedoch jede Kleinigkeit einen großen Einfluss haben
> kann wird sich die Zukunft dann doch verändern und ein neues
> Paralelluniversum entsteht.

Nicht dann, wenn es gar keine "Vorhervergangenheit" ohne diesen Eingriff  
gab, sondern nur diese eine Vergangenheit MIT diesem Eingriff.

> Warum ? Na nehmen wir weiters an daß der Zeitreisende aus unserer
> Zukunft einige Minuten oder Sekunden später oder früher in der
> entsprechenden Vergangenheit auftaucht, an einem speziellen Ort sein
> Wesen betreibt.

Dann haetten wir auch die entsprechende Vergangenheit hinter uns. Haben  
wir aber nicht. Also macht der Zeitreisende es auch nicht frueher oder  
spaeter.


> Ein Pärchen wollte gerade um Nachwuchs schauen, sind
> jedoch von diesem Fremden abgehalten worden oder das selbe Paar wurde
> das letzte Mal abgehalten. Nun kam es nicht zur Zeugung dieses Babys
> welches aber ein Uhrahn von ....... ist. Also ist ....., wer immer das
> auch sein mag ,  aus Mangel eines Vorfahren niemals in Erscheinung
> getreten. Da man kaum ähnliche "unbedeutende Kleinigkeiten" verhindern
> kann  ist es völlig unlogisch daran zu glauben daß man eine Zeitreise
> ohne Veränderung der Vergangenheit durchführen kann.

Die aus unserer Sicht spaetere Ursache passt exakt zur aus unser Sicht  
frueheren Wirkung, weil Ursache und Wirkung aus Sicht des Zeitreisenden ja  
ganz unmittelbar zusammenhaengen und nichts Anderes dazwischen kommt. Wenn  
Mister X. aus 3000 es im Jahr 1500 so macht, wie er es macht, dann haben  
wir da auch das exakt passende Ergebnis in 1500 und nicht ein anderes auf  
Haette-Wenn-Basis. Denn unser Haette-Wenn spielt keine Rolle. Wir sind ja  
nicht Mister X und nur der macht das.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 15:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 12 Oct 1998 15:55:00 +0100
Message-ID: <72hSlvlLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72$PdoO5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 19

> --> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
> [...]
> > Also meinetwegen war die V1 fachsprachlich keine Rakete.
>
> Klasse. Darf man daraus schließen, daß die V1 in Wirklichkeit
> eine unfachsprachliche Rakete war? Solche großmütigen Zugeständ-
> nisse ist man von Dir ja gar nicht gewohnt.

Man darf darus schliessen, dass meine Bezeichnung der V1 als Rakete vom  
fachmaennischen Standpunkt aus falsch war, waehrend diese Bezeichnung  
umgangssprachlich recht gelaeufig ist. Aber Umgangssprache ist oefter  
nicht im fachlichen Sinne richtig.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 16:02:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Globaler Wahnsinn
Date: 12 Oct 1998 16:02:00 +0100
Message-ID: <72hSm465bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6vo6se$4so$1@lore.eur.sprynet.com> <72dQ8owLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vqkrr$330$1@news02.btx.dtag.de>
Lines: 25


Luitbert meinte zum Thema Re: Globaler Wahnsinn :

> > ..........
> > Die ideale Wirtschaftsform ist die freie Marktwirtschaft, der
> > Kapitalismus ohne den Stoerfaktor Zins.
> >
>
> Schön gesagt. Aber:
> Es gibt hier auf dieser unserer Erde schon einen Kulturkreis, wo das
> Geben und Nehmen von Zins verboten ist. Da eine funktionierende
> Volkswirtschaft offensichtlich ohne Kredite nicht funktioniert, wird der
> "Zins" halt ganz einfach "Bearbeitungsgebühr" genannt. Und schon hat man
> eine "fortschrittliche" Volkswirtschaft ohne den "Störfaktor" Zins.


Das hat aber immerhin schon den Vorteil, dass es keinen Zinseszins gibt.  
Das Problem ist, dass auch der Zinsverzicht fast weltweit erfolgen  
muesste.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 16:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Globaler Wahnsinn
Date: 12 Oct 1998 16:12:00 +0100
Message-ID: <72hSmUxqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6vo6se$4so$1@lore.eur.sprynet.com> <72dQ8owLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3622f6cb.7713568@news3.ibm.net>
Lines: 51


Halll meinte zum Thema Re: Globaler Wahnsinn :

> On 10 Oct 1998 23:36:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >Die ideale Wirtschaftsform ist die freie Marktwirtschaft, der
> >Kapitalismus ohne den Stoerfaktor Zins.
>
> Das ist tatsächlich die einzige Lösung, um Weltwirtschaftskrisen, wie
> die grosse Depression der 30iger Jahre, für immer zu verhindern:
>
> DIE GLOBALE ABSCHAFFUNG DES ZINES.
>
> (ist jemand dann so dumm und verleiht sein Geld ohne Zinsen?)
>
> Sofort tut sich auch ein Problem auf: Millionen von Menschen, die
> davon leben, Geld für sich arbeiten zu lassen, werden sofort
> arbeitslos. Was willst Du dagegn tun?

Nichts. Diese Leute erwirtschaften nichts Reales und sind so oder so  
unproduktiv. Auch wenn sie in Lohn stehen, muessen sie von den Uebrigen  
mit Realguetern mitversorgt werden. Das macht also keinen Unterschied.

Mittelfristig kaeme es jedoch so, dass alle Geldhaber ohne den Zins  
feststellen muessten, dass ihr Geld nicht mehr "arbeitet", was es  
nuechtern betrachtet auch nie getan hat. Sie muessten dann, wenn sie  
Gewinn erzielen wollen, etwas wirtschaftlich Konkretes machen, etwas  
Herstellen, Dienstleistungen anbieten, eben in die Wirtschaft investieren.  
So wuerde enormes kreatives Potential ueberhaupt erst freigesetzt werden.  
geldhaber moegen das einzeln oder in Geldhaberzusammenschluessen tun. Tun  
sie das nicht, so wuerden sie vielleicht ihre Ueberschuesse an geld  
staerker in den Konsum stecken. Auch das befruchtet die Wirtschaft. Das  
Konsumieren waere dann irgendwann sinnvoller, als nicht "arbeitendes" Geld  
noch und noecher zu horten und damit zurueckzuhalten, sobald es keine  
Schuldner mehr finden kann. Mittelfristig wuerde der durch Zinsverzicht  
entstehende Wirtschaftsboom Arbeitslosigkeit vollkommen beseitigen.

Einen solchen Wirtschaftsboom gab es schon mal im fruehen Mittelalter, als  
es nur Muenzen gab und man eine Muenzsteuer einfuehrte. Die Folge war,  
dass alle ihr Geld moeglichst wieder loswerden wollten und lieber  
Sachwerte hatten. Produktionsmittel, Haeuser, Gueter. Folglich werden  
solche auch massiv hergestellt. So entsteht allgemeiner Wohlstand. Eine  
Kluft zwischen arm und reich baut sich da mit der Zeit ganz von selbst ab.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 16:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Globaler Wahnsinn
Date: 12 Oct 1998 16:35:00 +0100
Message-ID: <72hSmj25bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6vo6se$4so$1@lore.eur.sprynet.com> <72dQ8owLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vr2li$7u3$2@news00.btx.dtag.de>
Lines: 117


777000097279-0001 meinte zum Thema Re: Globaler Wahnsinn :

> >Die Stroeme des Geldes in die Spekulation am Ende einer Zinsphase ist
> >nur die logische Folge des Zinsgedankens, bei dem Geld in verzinstes
> >Habergeld und verzinsendes Schuldnergeld gespalten werden MUSS und
> >Geldbesitz und nicht etwa wirtschaftliche Aktivitaet rentabel sein
> >MUSS. Der Geldfluss erfolgt durch Weitergabe des Geldes von Geldhabern
> >an Geldschuldner, die als Schuldner dieses Geld sofort in den Kreislauf
> >zurueck geben, weshalb dieser funktioniert. Doch irgendwann muss die
> >Schuldnersaettigung eintreten, bei der auch bei dauerhaftem Niedrigzins
> >nicht mehr ausreichend Abnehmer verfuegbar sind. Dadurch entsteht ein
> >nachfrageloser Ueberschuss an Habergeld, dass sich einen
> >ausserwirtschaftlichen Weg suchen muss.
>
>
> Ich dachte, daß die Bundesbank die Geldmengen beeinflußt, und nicht
> irgendwelche Betrüger und Spekulanten.

Natuerlich beeinflusst sie. Aber sie tut das nicht allein und reagiert mit  
sinvollem Regulationswillen.

> >Dieser Weg ist die Rentabilitaet der Spekulation. Das Geld, das nicht
> >abgenommen werden kann, stroemt auf die Boersen. Doch dieser Weg ist
> >endlich und laeuft auf ein Boersendesaster hinaus. Die Folgen sind
> >schlimm genug. Richtig schlimm wird es aber erst, wenn das Habergeld
> >nun die Boersen meidet und stattdessen in die Rohstoffmaerkte stroemt.
> >Dann gibt es Preisexplosionen ohne wirtschaftlichen Grund, eine
> >allgemeine Verteuerung und eine Massenarmut, in Folge ev. unzaehlige
> >Tote und Kriege.
>
>
> Das
>  Spinnwebtheorem wirds richten!
> Der Markt wird sich regulieren, weil das Angebot zu groß sein wird.

Sicher. Wenn das Geldangebot mangels akzeptabler Schuldner zu gross wird,  
dann haben wir auf Dauer sehr niedrige Zinsen. Und daran aendert sich  
nichts. Um so mehr stroemt das Geld wegen der niedrigen Zinsen in die  
Spekulation und ist weg aus der Realwirtschaft. "Blutarmut", stockender  
Kreislauf. Es koennte auch sein, dass in der Spekulation ausreichend  
Ueberschussgeld vernichtet wird, was aber unwahrscheinlich ist und das  
Schuldnerproblem, also deren Dichtheit und Abnahmeunfaehigkeit bleibt  
bestehen. In diesem Stadium kann eine Wirtschaft nicht mehr richtig  
funktionieren und es gibt keinen Ausweg. Ausgenommen den einer  
Finanzkatastrophe, durch die in grossem "erdbenartigen" Umfang Haben wie  
Schulden vernichtet wird, was leider ziemlich brutale Folgen haben muss.

> >Moderate Zinsen verlaengern den Zeitraum bis zum Ende nur, doch das
> >Ende ist dann nicht minder hart.
>
>
> Der Zins sorgt dafür, daß ich wirtschaftlich denke und handle, Überschuß
> erwirtschafte, um den Zins zu begleichen.

Noe. Der Zins sorgt dafuer dass Du unwirtschaftslich handelst, geld  
zurueckhaeltst, und nicht daran denkst, es zu konsumieren oder aber durch  
Investition Gewinn zu verursachen. Du gibst das Geld der Bank und damit  
ist es fuer Dich erledigt. Und die muss zusehen, dass sie einen Abnehmer  
findet, denn Du willst ja Zinsen. Na ja, und wenn das schwierig wird, dann  
wird alles ziemlich schwierig.

> >Beim naechsten Mal sollten wir es dann vielleicht doch ohne Zinsen
> >versuchen. Das waere moeglich, wenn der Zins als Ursache des Problems
> >allgemein erkannt wird und die Folgen nach ausgiebigem Erleben
> >allgemein abgelehnt werden.
>
>
> Aber wenn ich Geld als Speicher sehe, den ich weiterreichen kann, so
> ist der Zins die logische Folge. Dat mott!

Das denkst Du nur, weil Du so daran gewoehnt bist. Zins ist eine blosse  
Idee. Leibeigenschaft war auch eine lange ganz selbstverstaendliche Idee.  
Der Mensch kann zu der Erkenntnis kommen, dass selbst fest eingefleischte  
Ideen doch keine guten Ideen sind. Dies vor allem durch entsprechende  
Erfahrung. Obwohl es sehr pessemistisch klingt, rechne ich mit einer sehr  
ueblen Wirtschaftskatastrophe in naher Zeit, die so uebel wird, dass man  
nachher darueber nachdenken wird, wie das eigentlich kam. Und dann wird  
man vielleicht sagen, dass der Zins ein Problem ist und dass alle, auch  
die Reichen, ohne ihn besser leben, naemlich auf Dauer stabil.  
Schliesslich muss der Reiche in so einer Endphase alles bewachen, sich  
staendig Sorgen machen, ist ev. seines Lebens nicht mehr sicher und  
vielleicht hat er sogar ein schlechtes Gewissen wegen dem Elend um ihn  
herum. Und alle wollen ihm den Reichtum nehmen. Aber den koennte man ihm  
lassen. Man sollte lieber den Zins abschaffen und wenn man auch die  
Reichen von der Folgelogik ueberzeugt, dann wuerden sie das vielleicht  
einsehen.

> Wenn ich für eingesetztes Kapital keinen Zins bekomme/verlange, wie kann
> ich dann davon ausgehen, daß dieses sinnvoll eingesetzt wird? Zinsen
> regulieren dieses.

Du muesstest halt, um Gewinn zu erwirtschaften, kreatives Potential  
entwickeln und allein oder mit einer Gruppe das Geld in ein  
wirtschaftliches Projekt stecken. Und das waere gut fuer die Wirtschaft.  
Die noetigen Geldhaberkontakte koennte ja ersatzweise so etwas aehnliches  
wie eine Bank organisieren, aber Du waerst dann halt nie Kreditor mit  
festgesetztem Anspruch, sondern stets Investor als Teilhaber und waerst  
direkt auch der, der von Gewinn oder Verlust getroffen wird. So wuerden  
dann auch nicht schliesslich so ungeheuer viele Zinskosten in den Preisen  
stecken, denn die Unternehmen mit ihren duennen Eigenkapitaldecken muessen  
ja diese Zinsen ueber den Preis hereinholen.

> >Die ideale Wirtschaftsform ist die freie Marktwirtschaft, der
> >Kapitalismus ohne den Stoerfaktor Zins.
>
>
> Ohne Zins kein Kapitalismus!

Oh, es bliebe schon ein Kapitalismus. Nur ein etwas anderer.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 16:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Globaler Wahnsinn
Date: 12 Oct 1998 16:41:00 +0100
Message-ID: <72hSmnqabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6vo6se$4so$1@lore.eur.sprynet.com> <72dQ8owLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 35


st.schneider meinte zum Thema Re: Globaler Wahnsinn :

> --> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
> [...]
> > Das Kernproblem ist, dass Habergeld einen Weg sucht, weil die Haber es
> > renatbel loswerden wollen und die Schuldner eben nicht abnehmen
> > koennen.
> [...]
>
> Das kann man so nicht sehen. Wenn die Schuldner sehr hohe Schulden
> haben, dann nehmen sie meistens schon ab, weil sie noch nicht mal mehr
> was zu beißen haben. Aus was für einem Besinnungsblättchen hast Du denn
> diese äußerst merkwürdige 'ARGumentation' abgeschrieben?

Das muss man nicht abschreiben, denn es ergibt sich von selbst aus  
logischem Denken. Wenn die Schuldner sehr hohe Schulden haben, dann nehmen  
sie eben kein Geld mehr ab, weil sie "dicht" sind. Das gilt fuer  
Unternehmen mit nur noch duenner Eigenkapitaldecke, fuer verschuldete  
Private und fuer verschuldete Staaten gleichermassen. Die Staaten sind ja  
nun gezwungen, fuer eine moeglichst geringe Nettokreditaufnahme zu sorgen.  
Manche sind voellig pleite. Und dann faellt Nachfrage aus, obwohl BEDARF  
schon vorhanden waere. Bei den Unternehmen und Privaten ist es genauso und  
in allen drei Gruppen geschieht das ziemlich gleichmaessig. Das ist die  
Zeit, in der den Privaten staendig guenstige Kreditangebote in den  
Briefkasten flattern. Die Abnahme versiegt. Und damit stockt der ganze  
Kreislauf. Und dann kollabiert er. Das muss so kommen, da steckt gar kein  
"ausbeuterischer Wille" dahinterm das ist Gesetz der Zinswirtschaft.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 16:43:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Globaler Wahnsinn
Date: 12 Oct 1998 16:43:00 +0100
Message-ID: <72hSnEqqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6vo6se$4so$1@lore.eur.sprynet.com> <3623c134.3646353@news.crosslink.net> 
Lines: 23


st.schneider meinte zum Thema Re: Globaler Wahnsinn :

> --> hk@crosslink.net (Horst Kleinsorg) wrote:
> [...]
> > Das Rezept ist _DAS VOLK_!
> [...]
>
> Dein Problem besteht nun allerdings darin, daß genau dieses
> Volk solchen Mist wie den, den Du hier immer absonderst,
> einfach nicht mehr hören will. Hast Du Dir mal die Wahler-
> gebnisse der rechtsextremen Parteien bei der letzten Bundes-
> tagswahl angesehen?

Ausserdem ist das Volk echt bescheuert und kein Rezpet. Ich moecht's nicht  
regieren muessen. Nicht dieses und auch kein anderes.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 16:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Zins
Date: 12 Oct 1998 16:53:00 +0100
Message-ID: <72hSn$FqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <6vo6se$4so$1@lore.eur.sprynet.com> <72dQ8owLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36252b26.2699742@192.168.100.3>
Lines: 70


Rider.on.the.white.horse meinte zum Thema Re: Globaler Wahnsinn :

> On 10 Oct 1998 23:36:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de
> (Norbert Marzahn) wrote:
>
> > Beim naechsten Mal sollten wir es dann vielleicht doch ohne Zinsen
> > versuchen. Das waere moeglich, wenn der Zins als Ursache des Problems
> > allgemein erkannt wird und die Folgen nach ausgiebigem Erleben
> > allgemein abgelehnt werden.
> >
> > Die ideale Wirtschaftsform ist die freie Marktwirtschaft, der
> > Kapitalismus ohne den Stoerfaktor Zins.
>
> Diese Idee ist sehr wahr und nicht neu,
> siehe Bibel, 2. Buch Mose=Exodus, Kapitel 22:

Nun ja.

2Mo 22,24 Wenn du Geld verleihst an einen aus meinem Volk, an einen Armen  
neben dir, so sollst du an ihm nicht wie ein Wucherer handeln; du sollst  
keinerlei Zinsen von ihm nehmen.


Das gilt aber nur innerhalb des Volkes und selbst da wird es nicht  
eingehalten. Man liest auch:


5Mo 23,21 Von dem Ausländer darfst du Zinsen nehmen, aber nicht von deinem  
Bruder, auf daß dich der Herr, dein Gott, segne in allem, was du  
unternimmst in dem Lande, dahin du kommst, es einzunehmen.


Ich halte es da eher mit Jesus, der die Zinsnehmer aus dem Tempel trieb,  
oder mit dem Gott, der zu Hesekiel sprach:

Hes 18,5 ff.:

Wenn nun einer gerecht ist und Recht und Gerechtigkeit übt, ... der  
niemand bedrückt, der dem Schuldner sein Pfand zurückgibt und niemand  
etwas mit Gewalt nimmt, der mit dem Hungrigen sein Brot teilt und den  
Nackten kleidet, der nicht auf Zinsen gibt und keinen Aufschlag nimmt, der  
seine Hand von Unrecht zurückhält und rechtes Urteil fällt unter den  
Leuten, der nach meinen Gesetzen lebt und meine Gebote hält, daß er danach  
tut: das ist ein Gerechter, der soll das Leben behalten, spricht Gott der  
Herr. Wenn er aber einen gewalttätigen Sohn zeugt, der Blut vergießt oder  
eine dieser Sünden tut, ... auf Zinsen gibt und einen Aufschlag nimmt -  
sollte der am Leben bleiben? Er soll nicht leben, sondern weil er alle  
diese Greuel getan hat, soll er des Todes sterben; seine Blutschuld komme  
über ihn. Wenn der dann aber einen Sohn zeugt, der alle diese Sünden  
sieht, die sein Vater tut - wenn er sie sieht und doch nicht so handelt,  
... niemand bedrückt, kein Pfand fordert, nichts mit Gewalt nimmt, sein  
Brot mit dem Hungrigen teilt und den Nackten kleidet, seine Hand von  
Unrecht zurückhält, nicht Zinsen noch Aufschlag nimmt, sondern meine  
Gebote hält und nach meinen Gesetzen lebt: der soll nicht sterben um der  
Schuld seines Vaters willen, sondern soll am Leben bleiben. Aber sein  
Vater, der Gewalt und Unrecht geübt und unter seinem Volk getan hat, was  
nicht taugt, siehe, der soll sterben um seiner Schuld willen.
Doch ihr sagt: »Warum soll denn ein Sohn nicht die Schuld seines Vaters  
tragen?« Weil der Sohn Recht und Gerechtigkeit geübt und alle meine  
Gesetze gehalten und danach getan hat, soll er am Leben bleiben.

Das ist vorchristliches Christentum!



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 21:02:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 12 Oct 1998 21:02:00 +0100
Message-ID: <72hTPasLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,z-netz.alt.verschwoerung
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72dR15G5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3621D367.1E043C3A@gmx.de>
Lines: 28


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Aber das ist nicht neu und das zog sich so durch die Jahrhunderte. Man
> > kann damit leben, solange sie nicht die Macht zur Vernichtung
> > erhalten. Und man sollte verhindern, dass sie sie bekommen.
>
> Wir haben sie schon, Norbert, und du weisst es.

Ein paar Attentate, Flugzeugabstuerze, Zugentgleisungen und per  
Gasexplosion zerstoerte Haeuser sind noch lange keine Macht, da nur  
destruktiv. Eine entschlossene Seilschaft kann allerlei Terror bringen,  
aber sehr viel Macht ist damit trotzdem nicht verbunden. Und hinsichtlich  
der Massensteuerung durch Provokotion - werden wir ja sehen, inwieweit das  
wieder mal gelingt. Irgendwann lernen sie vielleicht doch, die  
Unterhaltungsmenschen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 21:05:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 12 Oct 1998 21:05:00 +0100
Message-ID: <72hTQ04abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72SKh6kLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vsp6h$35h$12@news.online.de>
Lines: 35


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72SKh6kLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >> Hast Du wenigstens mal eine Statistik, die zeigt, dass im
> >> Polizeibataillon 101 mehr "Gottglaeubige" zu finden sind, als in
> >> anderen SS-Einheiten?
>
> >Ich habe nur Angaben zu diesem Bataillon. Aber es wuerde mich nicht
> >wundern, wenn es bei der SS auch viele "Gottglaeubige" gab, vielmehr
> >entspraeche das meinen Erwartungen.
>
> Und wieder *weiß* Herr Norbert nix, sondern behauptet (nach Nachfragen)
> nur, er *muß* ja auch Recht haben, denn schließlich entspricht das
> seinen Erwartungen. Und der Gegenbeweis zählt (wie üblich) nichts, da er
> ja sowieso gefälscht ist...

Nochmal: Ich las ueber "Gottglaeubige" bei diesem Bataillon und sagte,  
dass ich mich nicht ueber weitere "Gottglaeubige" bei der SS, insbesondere  
Totenkopf-SS wundern wuerde. Entsprechende Informationen (Gottglaeubige +  
SS) wurden behauptet. geht das nun auch etwas konkreter? Auf welche  
oeffentlich zugaenglich Quellen wurde da Bezug genommen?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 12 21:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 12 Oct 1998 21:08:00 +0100
Message-ID: <72hTQurabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72SKgRl5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vsp6g$35h$11@news.online.de>
Lines: 38


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72SKgRl5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >Propaganda:
>
>
> Hahahaha!
>
> >> Irgendwie ist es dann kein Wunder, dass die
> >> Leute auch den Rest in Zweifel ziehen, selbst wenn da
> >> ein Quentchen Wahrheit dabei sein _koennte_?
> >Wer ist denn "die Leute" ? Die meisten Leute, mit denen ich Kontakt
> habe,
> >finden dieses Hickhack und die Themenpersonifizierung ziemlich laestig,
> >aber wir werden diese Leute hier halt nicht los. Man gewoehnt sich
> dran.
>
>
> "die Leute" sind die, die hier schreiben.

Ich glaube, Du meinst damit nur die Spinner, Nerver und Hetzer. Die moegen  
sich vielleicht gegenseitig und machen allerlei Geplaerre, aber das ist  
auch schon alles. Man hat sich daran gewoehnt.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 15:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 13 Oct 1998 15:31:00 +0100
Message-ID: <72lUsTTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum,alt,de,gruppenkasper
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72dRUPbqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vtl4r$t3e$3@unlisys.unlisys.net>
Lines: 41


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn schreibselte am 11 Oct 1998 20:17:00 +0100:
>
> >Herr Bruegmann, erzaehlen Sie das den 10jaehrigen, damit diese noch
> >fuer kurze Zeit in Ihrer Heilen Welt leben koennen, es sei den Kindern
> >vergoennt. Wir uebrigen werden Ihre medizinischen Diagnosen aber
> >muehelos ueberstehen.
>
> Der begruendete Verdacht, dass es verdeckte Verbrechen gibt,
> rechtfertigt noch lange nicht die Annahme, dass _alles_ irgendwie
> zentral gelenkt wird.

Wer hat denn den Verdacht, dass *alles* irgendwie zentral gelenkt wird?  
Etwas ist schon interessant genug und wer z.B. straffrei einen US- 
Praesidenten toeten kann und dabei gleich die Oeffentlichkeitsversion  
nebenbei mit einrichten kann - ja solche Leute koennen gewiss allerhand  
und deren System stirbt bestimmt nicht so bald weg.


> Aber man kann sich als "Seher" ja viel interessanter darstellen. Und
> wer ueber einen lacht, ist eben Opfer dieser finsteren Maechte.

Wer ist "Seher" ??

> Gell, das ist es doch, was du uns klarmachen willst, Norbert?

Nennt doch bitte auch alle Eure Namen, wenn Ihr gemeinsam unter Bruegmann  
schreibt und das moeglichst am Anfang des Textes.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 15:33:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Verschwoerungen
Date: 13 Oct 1998 15:33:00 +0100
Message-ID: <72lUtATabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,z-netz.alt.verschwoerung
References: <6vcli4$ntv$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <72dRVIZqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vtl4v$t3e$7@unlisys.unlisys.net>
Lines: 23


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Verschwoerungen :

> Norbert Marzahn schreibselte am 11 Oct 1998 20:19:00 +0100:
>
> >Oh, Herr Bruegmann nun zur Abwechselung selbst "paranoid". Ich denke,
> >es gibt keine boesen Kreise im Hintergrund?
>
> Wetten, dass doch?

Gut. Also doch. Bei Herrn Bruegmann gibt es also echte und paranoid  
empfundene boese kreise. Paranoid empfundene Kreise sind solche, die es  
schaffen, ziemlich viel realen Terror zu veranstalten.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 15:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 13 Oct 1998 15:35:00 +0100
Message-ID: <72lUtbj5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72SKezGLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vt7i2$62l$1@news.online.de>
Lines: 42


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72SKezGLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >> >Papst Johannes Paul II. erklaerte am 27. Mai 1998, dass die
> >> >Evolutionstheorie ALLEIN die Existenz des Menschen nicht erklaeren
> >> koenne.
> >> >Er stellte die Evolutionstheorie nicht in Frage, bezeichnete sie
> jedoch
> >> >als sekundaer.
> >> Ah, und wie ich uns' Nöbbätt kenne wird er dem alten Arsch in Rom
> auch
> >> recht geben...
> >Es ist seltsam, dass insbesondere sehr erklaerte Vatikan-Gegner immer
> >blitzschnell die Niveautiefe erreichen, auf der eine Antwort voellig
> >ueberfluessig wird.
>
>
> Hm. Woher weißt du, daß ich ein erklärter Vatikan-Gegner bin? Nur mal so
> rein interessehalber...

Das vermute ich aufgrund der krassen Formulierung "Arsch in Rom".

>
> Und, gut, ich hätte auch "alter Mann" schreiben können, das hätte deine
> Aussage aber auch nicht wahrer gemacht...
> «

Stimmt. Dann haette ich eine wenige krasse "Distanz" vermutet.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 15:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 13 Oct 1998 15:44:00 +0100
Message-ID: <72lUtpSqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72hRWC3qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vtifc$58f$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 95


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


wernerweippert meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> > Diese Haltung wuerde ich auch kritisieren. Jeder soll SELBST denken.
> > Und ggfs. handeln. Im Religioesen halte ich es da gern mit den
> > Baptisten. Bei denen hat ja jeder den "Heiligen Geist" und folglich
> > darf jeder die Schrift auslegen und ggfs. die Fuehrung uebernehmen.
> > Die roem.-katholische Struktur, der ich nicht angehoere, ist anders.
> > Dennoch gibt es auch dort Diskussion, Bewegung. Etwas langsam und
> > traege, aber es gibt sie.
>
> Meine vollste Zustimmung...Vielleicht, und das ist zu wünschen, ändert
> sich die Sache mit einem neuen Papst etwas (es wird ja auch gesagt, daß
> der Papst nach Johannes-Paul II. der letzte sein wird...wer weiß ;-) )

Diesbezueglich gibt es widerspruechliche Behauptungen. Mal heisst es, er  
solle der Vorletzte sein, mal auch, dass er schon der letzte Papst sei.

> > Und deswegen bist Du wohl so allgemein gegen Religion an sich. Nun,
> > was ist aber mit den "Zuegen" des Sozialismus (wo ich "rechten"
> > Nationalsozialismus und "linken" Internationalsozialismus
> > zusammenrechne)? Was ist damit? Unzaehlige Tote, gigantische
> > Ausbrueche der Gewalt. Nach allgemeiner Auffassung vollzogen unter dem
> > Oberbegriff "Politik" oder "politisches Denken". Muessen wir nun auch
> > pauschal gegen Politik und politisches Denken sein, wie wir wegen der
> > Kreuzzuege gegen Religion an sich sein muessen? Dies koennte ich
> > ausweiten, da Marx und Heß (Moses) auch als Philosophen gelten, ebenso
> > der Terrorphilosoph Nietzsche. Muessen wir nun die Ebene des
> > philosophischen Denkens verdammen. Die ganze Ebene?
>
> Nein, nicht deswegen. Ich bin gegen Religion (um es nochmals in aller
> Deut- lichkeit zu sagen), weil die Religion _nichts_ weiter als ein
> Strohhalm ist. Es bringt mir persönlich nichts an ein höheres Wesen zu
> glauben, obwohl nicht zu Glauben, bei der heutigen Erziehung schwer
> fällt.

Ich denke eigentlich, dass das Nichtsglauben eher der Erziehungsstandard  
ist. In Bayern mag es ganz anders sein.


> Das 3. Reich und alle seine Greueltaten verurteile ich genauso
> und ich weiß genau wozu auch die "Politik" fähig ist. Das mit den
> Philosophen ist eine andere Sache (speziell die von dir aufgeführten).
> Ich betrachte Philosophen (oder sagen wir jene von der Art Nietzsches)
> für überflüssig. Sie machen sich Probleme wo keine sind. Natürlich sind
> die Fragestellungen nicht un- interessant (das sehe ich an Kants
> "Grundlegung zur Metaphysik der Sitten"), aber dennoch ist vieles
> überflüssig. Ich denke da z.B. an den kategorischen Imperativ, der mir
> doch sehr suspekt ist.

Hm. Genau den empfinde ich als wertvolle philosophische Errungenschaft.  
Dass Nietzsche ueberfluessig war, da stimmen wir ueberein. Ich finde, dass  
er sogar erheblich stoerend war. Aber auch hier (KI) gehen unsere  
Auffassungen auseinander. Vielleicht sind es also ganz grundlegende  
Unterschiede im Denken, die uns auch ueber Religion an sich anders  
urteilen lassen.

> > Dich mit religioesem Denken befasst, muesstest Du erkennen, dass es da
> > auch sehr gute Gedanken gibt, wie es auch in der Philosophie und
> > Politik trotz Negativerscheinungen auf dieser Ebene der Fall ist.
> > Ursache ist m.E. nie die Ebene des Denkens an sich, sondern nur die
> > Art des konkreten Denkens konkreter Personen, die sich auf derselben
> > Ebene ganz gegensaetzlich gegenueberstehen koennen.
>
> Das habe ich ja auch nicht bestritten. Mir geht es ja nicht darum das
> "Denken" zu verbieten, sondern das stupide Annehmen jeder irgedwie
> "plausiblen" Wahrheit.

Fast alle nehmen irgendwas an. Manche nehmen grundsaetzlich gar nichts an.  
Solange wenigstens freie Wahl moeglich ist, ist es ertraeglich. Ich  
vermute, dass man sich noch ganz schoen wundern wird, was man so alles  
fuer wahr hielt, obwohl es das nicht war und umgekehrt.


> > Und durch diesen Einen laesst Du Dich gegen alle Christen aufbringen?
>
> Nein. Meine Meinung rührt daher, daß viele andere genauso sind. Das ist
> überall so. Überall (in jeder Vereinigung) gibt es einen radikalen
> Anteil und der ist eben in den Religionen, weil sie viele Anhänger
> haben, geballt und um so größer.

Ich empfinde Christen als meist ziemlich antiradikal. Aus meiner Sicht  
sind z.B. Sozialisten oft sehr radikal. Allerdings halten sich radikale  
Kraefte auch ein paar Christen, das ist schon richtig.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 15:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 13 Oct 1998 15:57:00 +0100
Message-ID: <72lUuETLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72hRX4CqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vtifu$58f$2@news01.btx.dtag.de>
Lines: 39


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


> > Die christliche Lehre verlangt eigentlich den aufrechten,
> > selbstbewussten Menschen, der "autonom" das Richtige tut. Es ist ja
> > nicht so, dass der Papst DAS Christentum repraesentiert. Das
> > Christentum ist so bunt gefaechert, wie die Philosophie und Politik.
> > Einzig Jesus ist bei allen gemeinsam der Dreh- und Angelpunkt, und
> > nicht mal das war und ist immer wirklich der Fall. Dann war er aber
> > zumindest vordergruendig Aufhaenger.
>
> Doch der Papst repraesentiert DAS Christentum. Er will, daß IHM gehorcht
> wird. ER ist die letzte Instanz auf Erden. Ihm MUSS Folge geleistet
> werden. Was meinst du wohl warum der Papst für sich den Anspruch erhebt
> UNFEHLBAR zu sein ?

Also das stimmt doch mit SICHERHEIT nicht. Es sind bereits die vielen  
Evangelischen, die nicht vom Papst repraesentiert werden. Oder es sind die  
Altkatholiken, die sich eben WEGEN des Papstdogmas als Neuerung des 1.  
vatikanischen Konzils von der roem.-kath. Kirche abspalteten. Bzw.  
eigentlich spaltete sich diese von den Altkatholiken ab. Jedenfalls sthet  
auch bei denen der Papst NICHT fuer das Christentum. Dann gibt es noch die  
Zeugen Jehovas, die ich zwar unguenstig finde, die aber auch auf den papst  
pfeifen. Dann gibt es die Baptisten, die russisch-orthodoxe christlicher  
Kirche und die anglikanische Kirche. Und etliches mehr und dann gibt es  
noch die freien Christen wie mich, die gar nicht organisiert sind und dem  
Papst nicht verpflichtet sind. So kann ich ihm frei zustimmen oder nicht,  
wie ich gerade will. Er repraesentiert bestenfalls das roemisch- 
katholische Christentum und auch dieses nicht so uneingeschraenkt, siehe  
oeffentliche Bischofs-Bedenken oder "Kirche von Unten". Du machst es Dir  
SEHR einfach.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 16:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 13 Oct 1998 16:22:00 +0100
Message-ID: <72lUuPH5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72hRY7sabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vts9i$nsm$4@news02.btx.dtag.de>
Lines: 154


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> > Und die Verwendung von
> > Rot-Weiss bei den Fahnen. Dies ist zwar KEIN Hinweis auf Satanismus,
> > aber ein Hinweis auf Wissen um die Symbolik Rot-Weiss aus Aegypten, wo
> > zur 1.
>
> Wie ging das noch einmal...
> "Hoch weht die Fahne Schwarz-Weiss-Rot auf unsrer Schiffe Mast..."
> (Bei Interesse: Hier postet ein gewisser Stuelpner, der hat den ganzen
> Text) Das sind die Farben des Kaiserreiches. Ich koennte jetzt eine
> seitenlange Litanei abhalten, vom Tag von Potsdamm u.v.m., aber da das
> ja von Nobbi sowieso nicht anerkannt werden wird, spare ichs mir.
> Ausserdem muessten dann die Schweiz, Polen, Oesterreich (Naja, bei
> letzterem waere ich auch vorsichtig, so wie die immer die
> Grandprixpunkte verteilen)  u.v.m Levitenhochburgen sein.

Tja, das ist schon ein Ding, dass das alte aegyptische Rot-Weiss so  
voellig ueberproportional zu statistischen Wahrscheinlichkeit die  
Fahnenwelt Europas und Nordamerikas dominiert. Wie ist das wohl gekommen?

> > Mann, WIR SIND AEGYPTER. Dort liegt unser Ursprung, dort begann dieser
> > ganze Kampf. Und manche wissen das und verwenden die Symbole in Treue
> > zu Ihrer Seite. Seth oder Horus.
>
> Walk like an Aegyptian...
>
> Aber Achtung, jetzt dreht unser Nazinetzkasper wieder richtig auf, es
> folgt ein Exkurs zum Holocaust und der Bedeutung, die Nobbi dem gerne
> geben wuerde.

Du mit Deinem geliebten Panzerchen willst "Nazis" ausmachen? Ist ja wohl  
der Brueller des Monats.

>
> >
> > Hinzu kommt das "NS-Nachspiel". Wieso wird "Konzentrationslager" denn
> > KZ abgekuerzt und nicht richtig KL (wie es amtlich auch immer noch
>
> Weil KL hoechstens in Nazisprech vorkommt????

Noe. Im bundesrepublikanischen Amtsdeutsch heisst es auch KL und so ist es  
ja auch richtig. Nur Kultfreaks und Dummkoepfe sagen KZ. Der "Personal  
Computer" heisst ja auch nicht PS und ein Zentrationslager ward noch nicht  
gesehen. Und scheinbarer Unsinn hat schon seinen Sinn.

> Kkomisch, auch hier kenne ich wieder keinen ernstzunehmenden Historiker,
> der die Abkuerzung KL benutzt.

Ich glaube Dir wohl, dass Du keine ernstzunehmenden Historiker kennst und  
mehr solche, die den Nazihintergund beschuetzen.

> > geschieht). Im Volksmund wurde falsch KZ etabliert. Das ist ein Siegel
> > des satanistischen Priestergeschlechts Kohen-Zaddik. Oder die
> > Verkultung der 6 in der gaenzlich unwissenschaftlichen "beruehmten"
> > Opferzahl: 6 Millionen. Zuzueglich Etablierung des Satanistenwortes
> > "Holocaust" statt urspruenglich Voelkermord. Holocaust = "Ganz
> > verbrannt" = Ganzbrandopfer an "Gott" = Seth = Satan. Und da der GANZE
> > Sozialismus eine satanistische Schnittstelle zum Massenbewusstsein
> > war, hatten wir dort ZK fuer Kohen- Zaddik und die Opferzahl des
> > "linken" Sozialismus der UdSSR wird in der Literatur auf ausgerechnet
> > 66 Millionen festgeklopft. Aktuelle Schnittstellen sind z.B.
> > Scientology und nach wie vor sozialistischer Extremismus beider
> > Seiten. Satanismus ist von Natur aus dialektisch = doppelzuengig. Dies
> > ist sein Haupttrick.
>
> Jetzt geht das schon wieder los, hast Du zuviel "Adolf die Nazisau"
> gelesen und wieder nix gerafft? "Satanistisches Priestergeschlecht
> Kohen-Zaddik", wenn ich sowas schon lese. Mann, dann sei wenigstens
> so ehrlich, wie Horrrst, der sagt offen, dass er Juden hasst
> und ist nicht so ein feiger Kryptofascho wie DU!!!

Also erstmal gehen ich davon aus, dass Horst doch genau wie Du am Projekt  
"Totale Sammlung in Israel" werkelt, so als dialektischer Partner, und  
zweitens ist das was nicht ist, bei Dir noetigenfalls Krypto. Tu Doch  
nicht so. Bloss weil Du "zuerst ziehst" soll man dann nicht DICH fuer  
einen Nazi halten? Dann lass erstmal Deinen Panzer in der Signatur weg,  
sonst glaubt Dir das keiner.

> Dies ist genau das, was den eigentlichen Kern von Nobbis Postings
> ausmacht: Ein mehr schlecht als recht versteckter Antisemitismus.

Puh, Du und Deine Semiten. Zufaellig genau wie der ganze Radikalenclub.

Semiten spielen keine Rolle. Nennjuden sind keine Rasse. Weder  
"Superrrasse" noch "boese Weltherrscherrasse" sondern GAR KEINE Rasse.  
Aber das wird in Deinem Milizschaedel wohl keinen Platz finden. Wie heisst  
eigentlich Deine Wehrsportgruppe?

> > Du kannst mir glauben, dass ich diese Dinge sehr vertieft habe, was Du
> > sicher nie tatest, weshalb ich frei von Arroganz im Verhaeltnis zu Dir
> > ein Fachmann bin. Und daher kann ich schon besser einschaetzen, wo die
> > Kultsymbolik steckt und wo nicht.
>
> Tja, was soll man da sagen? Wenn das Thema nicht so ernst waere,
> bliebe nur ROTFL, aber irgendwie bleibt mir das Lachen bei dem
> Gedanken an die Opfer im Hals stecken. HAST DU DENN SCHON EINMAL MIT
> UEBERLEBENDEN DES HOLOCAUST GEREDET??? Oder mit Taetern?

Es gint keinen Satan, dem man ein Ganzbrandopfer bringen koennte !!!!

Hast Du schon einmal mit einem von boesen Ausserirdischen Entfuehrten  
geredet? Sind reichlich Aussagen vorhanden.


> Hast Du wenigstens ein einziges Geschichtsbuch gelesen, das
> nicht aus der Feder von Leuten wie  Zuendel, Irving, Walendy et
> al. stammt???

Ich nehme doch an, dass ich von weit links bis weit rechts und dazwischen  
und aus mehreren Zeiten wohl Etliches mehr las als Du. Meine Sammlung ist  
spektrumumfassend (auch ohne Zuendel) und daher kann ICH urteilen und habe  
Ueberblick. Selbst carlebach liegt bei mir rum, und linksradikaler geht's  
nimmer. Auch Goldhagen, Sack oder Tiedemann. Und nun? Muss ich jetzt die  
Internationale singen, bin ich ein Rotbrigadist? Ich habe sogar Buecher  
vom Marva-Verlag, da wuerdest Du wohl vor Sortierungsschwierigkeiten  
durchdrehen und diese Buecher sind auf Weise tueckisch, die Du nichtmal im  
Ansatz begreifen koenntest.



> Ach, was reg ich mich auf...
> Was mir nur Angst macht, ist die Moeglichkeit, dass das hier jemand
> liest, der selber durch die KZ-Hoelle gehen musste oder Angehoerige
> durch die Nazis verlor.

ICH verlor einen Onkel und WIR verloren Hunderttausende.

> Wie sich so jemand bei diesem unertraeglichen
> Geschreibsel erst fuehlen muss... :-(((

Man kann Eure Opferluegen dennoch ertragen. Hauptsache, Ihr kommt nicht  
nochmals zum Zuge. Hauptsache, Ihr habt Euch irgendwann ueberlebt.  
Vielleicht bringt Ihr Euch einfach gegenseitig um.

> Gute Besserung.
> --
>                Frank Schaffer                     !___
>        \v/           promillo@t-online.de        _|___)===
>       )>X<(          100.31223@germanynet.de   (oooooooo)
>        /^\           http://promillo.iscool.net
>              SI VIS PACEM PARA BELLUM!



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 16:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Globaler Wahnsinn
Date: 13 Oct 1998 16:27:00 +0100
Message-ID: <72lUv2QqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6vo6se$4so$1@lore.eur.sprynet.com> <72dQ8owLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362234f1.33050486@news.lrz.de>
Lines: 39


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


mchatwin meinte zum Thema Re: Globaler Wahnsinn :

> On 10 Oct 1998 23:36:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> [Spiegel und "Habergeld" miteinander verwurstet]
>
> Das mit dem "Habergeld" stand sicherlich nicht im Spiegel, sondern ist
> ein Exzerpt aus Silvio Gesells "Freiwirtschaftslehre", welche sich bei
> den Vertretern von Rechtsaussen wieder mal grosser Beliebtheit
> erfreut. Was nicht weiter verwunderlich ist, als Gesells Theorien
> sozialdarwinistisch gepraegt sind und rassistisches Gedankengut
> beinhalten. Propagiert werden die Thesen von Mechtersheimer und einer
> ganzen Reihe von NPD-Leuten.

Sehr witzig, Propagandaheini. Aber das steht leider schon in meinem Buch  
WAL. Silvio Gesell fuehre ich nicht. Und was richtig ist, wird auch  
dadurch nicht unrichtig, dass Sie es von Ihren Partnern schreiben lassen.

Die Herkunft der Idee des Zinsverzichts liegt im Buch Hesekiel und im  
Urchristentum, was Sie ganz genau wissen.

Bemerkenswert, mit welch typischen Wurschteleien Sie in gerade bei Ihnen  
ueblicher Weise am Thema vorbei gehen.

Einen logischen Fehler koennen Sie also nicht nennen, Nein?

Ach was.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 16:32:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 13 Oct 1998 16:32:00 +0100
Message-ID: <72lUw0h5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum,alt,de,gruppenkasper
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72dRUPbqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362245a5.37327179@news.lrz.de>
Lines: 51


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


mchatwin meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> On 11 Oct 1998 20:17:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> [...]
>
> >Herr Bruegmann, erzaehlen Sie das den 10jaehrigen, damit diese noch
> >fuer kurze Zeit in Ihrer Heilen Welt leben koennen, es sei den Kindern
> >vergoennt. Wir uebrigen werden Ihre medizinischen Diagnosen aber
> >muehelos
>             ****
>
> >ueberstehen.
>
> Schon wieder so ein Fall von multipler Persoenlichkeit, schaetze ich.
>
> Margret Chatwin

Tja nun. Bruegmann dazu:


 Empfaenger : /DE/ALT/UFO, /DE/SOC/POLITIK/DEUTSCHLAND
 Empfaenger : /DE/SOC/WELTANSCHAUUNG/CHRISTENTUM, /ALT, /DE, /GRUPPENKASPER
 Absender   : d.bruegmann@gmx.de  (Dieter Bruegmann)
 Betreff    : Re: Hallo Jude
 Datum      : Mo 12.10.98, 19:26  (erhalten: 13.10.98)
 Groesse    : 848 Bytes
 ----------------------------------------------------------------------

 (...)

 Gell, das ist es doch, was du uns klarmachen willst, Norbert?
                               ***
 Dieter

Hm.

Das haben Sie wohl versehentlich uebersehen. Das kenn wir ja.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 20:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 13 Oct 1998 20:50:00 +0100
Message-ID: <72lW3kUabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72dR15G5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72nj7f4AzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 39


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


packbart meinte zum Thema Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <72dR15G5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > holger meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :
>
> > > Aber um noch einmal auf das
> > > Stichwort Flamewar zurückzukommen: Deiner Widersacher diskutieren
> > > durchaus nicht nur ad hominem, sondern vor allem auch inhaltlich.
> >
> > Oh, das tun sie dann aber ganz unter sich, wohl per eMail.
>
> Um diese Idee aufzugreifen: Stefan Schneider bot an, eine Mailingliste
> für Nobbyisten einzurichten. Dies würde helfen, den Off-Topic-Traffic in
> den Newsgroups einzuschränken, Marzahnismen und Weblinks auszutauschen
> und vielleicht später einmal genügend Demo-Traffic zur Einrichtung einer
> Newsgroup anzuhäufen.
>
> Interessenten melden sich bitte bei mir per Mail.

Ich bin erneut erstaunt und fuehle mich durch die nicht nachlassende,  
sondern eher zu immer neuen Hoehen stuermende Aufmerksamkeit  
geschmeichelt. Ich muesste sagen, dass das einfach zuviel der Ehre ist.

Eigene Mailing-Liste, eigenes Web-Link-System und eines Tages eine eigene  
Newsgroup. Donnerwetter. Wie leicht doch ein Einzelner eine ganze Horde in  
Bewegung bringen kann.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 21:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 13 Oct 1998 21:07:00 +0100
Message-ID: <72lW4j7LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72dQyhlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72nj3zVAzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 94


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <72dQyhlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :
> >
> > > Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> > > <72$O-gSabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
> > >
> > > > Es gibt falsche Geldscheine und es gibt echte Geldscheine und
> > > > es gibt keinen absoluten Entscheidungsbedarf darueber, ob nun
> > > > alle solche oder solche sind.
> >
> > > Also... Ehrlich gesagt, _ich_ hätte da schon einen
> > > Entscheidungsbedarf, zu wissen, welche Geldscheine gefälscht und
> > > welche es nicht sind.
> >
> > Offenbar nicht.
>
> Offenbar doch.
>
> > Denn ich sprach oben von der Bezugsgruppe ALLE GELDSCHEINE.
>
> Ja - und? Wenn von ALLEN Geldscheinen EINIGE gefälscht sind, dann kann
> ich nicht mit ALLEN bezahlen, nur mit den echten.

Das verstehe ich. Also muesstest Du auch ein Interesse daran haben, in  
"Informationsangelegenheiten" Echtes von Falschem zu trennen, damit Du  
Deine Datenverarbeitungszentrale mit moeglichst wenigen falschen, aber  
auch mit moeglichst vielen richtigen Daten zu fuettern. Schwierige  
Aufgabe, wenn es Prinzip ist, jegliche Information mit einem mehrfachen an  
Desinformation zu umgeben. Nach dem Entweder-Oder-Prinzip wird dann  
entweder jegliche Datenaufnahme verweigert, oder es muss alles rein, was  
dann zu 90% Schrott sein kann. Will man es besser machen, dann muss man  
sortieren. Das ist nicht leicht. Man ist aber bereits im Vorteil, wenn man  
es ueberhaupt versucht. Und das gilt auch bei Kornkreisen, oder beim Kult  
der 6. Entweder-Oder ist allerdings leichter und geht schneller. Entweder- 
Oder ist uebel, wenn intelligente Spieler zu allem Wichtigen prinzipiell  
ein beidseitig falsches Entweder-Oder anbieten.

> _Dein_ ewiges Herumgezerre, nur um in irgendwelchen zufällig enstandenen
> Zusammenhängen jetzt satanische Kultwerbung hineinzudichten, ist doch
> schon eher darauf angelegt, die Spuren zu verwässern und davon
> abzulenken, sprich das ganze solange mit Unfug zu überlagern, bis
> niemand mehr davon Notiz nimmt.

Du meinst, dass es keinen Satanismus gab und gibt? Wenn Nein, gut. Wenn  
doch, warum sollte er sich dann nicht so kultisch verhalten, wie das bei  
allen Religionen ueblich ist?

> > Unfug. Ich muss lediglich damit leben, dass sich auch einige
> > Demente zu Wort melden.
>
> Benutze bitte keine Fremdworte, deren Sinn dir offenbar nur rudimentär
> bekannt ist.

Pech gehabt, auf genau dem Gebiet lerne ich gerade.
>
> Wen bezeichnest du hier als 'dement'?

Die, die sich so verhalten, als ob sie es waeren. Ich weiss aber auch,  
dass viele sich wirklich nur so verhalten, es aber nicht wirklich sind.

> > Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal
>
> Schon wieder eine neue URL?

Das ist der erste URL-Wechsel, d.h. nicht Wechsel, erstmal laufen diese  
und die alte parallel.

> Und dann auch noch 'Neue Welt'? New World Order?

Hm. Der Name stammt nicht von mir, aber ich stimmte zu. Ja, es sollte eine  
Neue Weltordnung geben. Ich lernte den Gedanken eigentlich durch Jan Van  
Helsing kennen, der heftig dagegen ist. Spaeter freundete ich aber mit dem  
Gedanken an.

> Es freut mich zu sehen, daß du anfängst, die Sinnlosigkeit zu erkennen,
> deine Hüllen aufrechterhalten zu wollen, das läuft nämlich nicht mehr.

Das will ich gar nicht verhuellen. So, wie es ist, kann es unmoeglich  
bleiben.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 21:09:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 13 Oct 1998 21:09:00 +0100
Message-ID: <72lW5aILbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72dRVyDabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3622EAAE.32F3391B@gmx.de>
Lines: 32


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > > Nicht ganz. Belege für eine Hypothese sollten normalerweise
> > > naturwissenschaftlicher Natur sein und nicht etwa selbst Hypothesen.
> >
>
> > Wir bewegen uns hier sehr stark auch im geisteswissenschaftlichen
> > Berei
> ch.
>
> Nein, Norbert, _dein_ Geschwurbel und Geschwafel hat nicht das
> geringste mit Wissenschaftlichkeit zu tun.
>
> Es sein denn, du erkennst Theologie als ebenfalls Wissenschaft an.

Was ist denn das fuer ein Spruch? Natuerlich ist die Theologie eine  
Wissenschaft. Eben eine der Geisteswissenschaften. Das muss ich nicht  
"anerkennen", das ist so.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 21:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 13 Oct 1998 21:10:00 +0100
Message-ID: <72lW5msLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72hRWqr5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3622EACE.F67A4594@gmx.de>
Lines: 27


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Die gibt es schon. Goetter koennten Dichtung und Phanzasie gewesen
> > sein, Ausserirdische oder Zeitreisende. Gibt es noch andere wichtige
> > Moeglichkeiten? All diese Moeglichkeiten habe ich durchdacht und kam
> > zu dem Ergebnis, dass Zeitreisende die wahrscheinlichste Moeglichkeit
> > sind.
>
> Wissen das die Zeitreisenden?

Ich denke schon.

Wer weiss, vielleicht haben sie es mir ja sogar selbst verklickert.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 21:24:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 13 Oct 1998 21:24:00 +0100
Message-ID: <72lW6FlLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.gruppenkasper
References: <72GDn8zabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72dQxbUqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72jiyL2AzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 52


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


packbart meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> > Der Trick ist der, dass du offenbar, ganz genau wie Langowski,
> > Nennjuden mit Leviten gleichsetzen willst und musst, damit
> > Nennjuden weiterhin als Huelle dienen koennen.
>
> Wenn ich 'Nennjuden' mit 'Leviten' gleichsetzten wollten, wie sollten
> 'Nennjuden' dann noch als 'Hülle' für 'Leviten' dienen können? Du
> verstrickst dich hier zusehends in deine eigenen Widersprüchlichkeiten.

Ganz und gar nicht. Wenn Du den Glauben durchsetzen kannst, dass die  
kleine Menge der Leviten identisch mit der viel groesseren Menge der  
Nennjuden waere, dann waere die kleine Menge nach wie vor nicht fuer sich  
zu betrachten und zu benennen, sondern wuerde weiterhin nicht  
unterscheidbar in der grossen Huelle aller Nennjuden versteckt sein.

> > Der satanistische Verhuellungstrick hat sich ausgetrickst und Du wirst
> > auch die letzte Huelle nicht mehr retten koennen.
>
> Schön gesagt. Aber wir wissen doch ganz genau, _wer_ hier im Grunde
> versucht, die letzte satanische Hülle mit allen Tricks und Gegentricks
> zu retten, nicht wahr, Herr Marzahn?`

Natuerlich, Herr Hauke.
> --
> Wenn es Unglueck am 13. gibt, dann eventuell deshalb, weil gewisse
> Kreise gerade am 13. Unglueck bringen wollen.
>               -- Norbert Harry Marzahns Verschwoerung
>                  in <71Rh2RaLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>

Da wir heute gerade den 13. Oktober haben, ein kurzer Hinweis auf den  
Ursprung der Ueberlieferung vom schlimmen Freitag den 13. : Heute vor 691  
Jahren wurde am Freitag, dem 13. Oktober 1307 der Orden der Tempelritter  
vernichtet und der letzte Ordensmeister Jaques de Molay verhaftet. Ein  
schwarzer Tag in der Menschheitsgeschichte. Aber erstaunlich, wie  
dauerhaft man im "Aberglauben" konkrete Geschichte auch ueber 691 Tage  
ueberliefern kann. Das geht wohl am sichersten, wenn kaum jemand weiss,  
was da ueberliefert wird.

Gruss aus Berlin-Tempelhof, der Stadt der Tempelritter !!



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 13 21:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: BlumenTWIT
Date: 13 Oct 1998 21:42:00 +0100
Message-ID: <72lW6gbabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.europa
References: <906871569.28310@wren.supernews.com> <72dQvyv5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72ni-pfAzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 95


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


packbart meinte zum Thema Re: BlumenTWIT :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <72dQvyv5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > packbart meinte zum Thema Re: BlumenTWIT :
> >
> > > Sag, Norbert, wer steckt denn dann eigentlich hinter dir?
> > > Jürgen Langowski?
> > > DER Scheingegner?
> >
> > Es ist richtig, dass das Auftreten des Juergen Langowski oft so
> > duemmlich war, dass es seinem Ziel entgegenwirken musste,
>
> Ich will ja nichts sagen, aber bislang habe ich von Juergen Langowski
> nur belegbare Aussagen gesehen, von dir kommt immer nur laues Wischi-
> Waschi ala "Das ist so, weil ich das so für richtig halte.". Klathe.

Ja, ja. Ich haette den auch nicht ohne einen kleinen Kreis von  
Unterstuetzern und Zujublern losgeschickt. Die Vorfuehrung hier war  
allerdings ausreichend.

> Ich schrieb bereits, daß du dich nicht länger verstecken musst, wir
> wissen schon lange um deinen Auftrag. Und wenn dich hier die Vereinte
> Leserschaft als 'harmlosen Spinner' abtut, dann hast du doch erreicht,
> was du wolltest, oder? Den Kult zu verwässern, das ist dir gelungen.

Ui. Habt Ihr jetzt auch noch die "Vereinte Leserschaft" gegruendet? Sachen  
passieren ... Gruss an den Vorstand der VL! Habt Ihr mehr als 20  
Mitglieder?

> > Nur: Er SELBST ist nicht sonderlich intelligent, weshalb er diese
> > Technik einfach zu stur und damit zu offensichtlich durchzieht.
>
> Es ist einleuchtend, daß du dich nicht wohl fühlst, wenn dir andauernd
> jemand deine Widersprüche und falsche Daten ankreidet, denn eigentlich
> wäre es dir lieber gewesen, die Gemeinde hätte deine Proklamationen so
> geschluckt, wie du sie konstruiert hast.

Du irrst Dich ganz und gar. Nichts war so erfreulich, wie die Auftritte  
von Juergen Langowski, der ein ideales Studienobjekt fuer Anfaenger ist.  
Ich hoffe, dass er bald wieder da ist und nicht etwa abgezogen wurde. Hast  
Du da vielleicht Einfluss, den Du geltend machen koenntest?


> > Ihm fehlt das Gespuer fuer eine feinere Anwendung und er hat wohl nie
> > gelernt, mit Menschen umzugehen, die dieses System kennen.
>
> Wenn er 'ausgebildet' und 'bezahlt' wäre, dann hätte er sicherlich mit
> solchen Menschen Kontakt gehabt haben müssen. Na, haben wir uns da
> wieder mal verrannt?

Woher soll ich wissen, wie ihr gerade rennt? Bleibt einen Moment stehen  
und seht nach!

> > Es waere weitaus gefaehrlicher, wenn ein intelligenter Mensch diese
> > relativ intelligente Hetztechnik anwendet.
>
> Tja, nur warum tut es dann hier keiner? *SIE* müssten doch genügend
> qualifizierte Leute haben?

Eben das haben sie nicht. Nicht fuer so untere Dienste wie hier. Da nahm  
man einen, der stur und richtig lernte und ebenso stur anwendet, weshalb  
er wie ein Schreibprogramm erschien. Eben das ist doch schoen. Da gibt es  
keinen Grund zur Klage.

> Sollte es diese großartige 'Organisation' am
> Ende doch gar nicht geben?

Nein, Nein. Der machte das ganz privat, der zufaellige Uebersetzer von  
"Das Fuenfte Element". "Profi" der Voelkermordleugnung, des Hitler- 
Hintergrund-Schutzes und schliesslich - zur allgemeinen Ueberraschung -  
"Fachmann" im Kampf gegen die allgemeine Kenntnisnahme des Bibelcodes.

Das verblueffte selbst Leser, die noch unsicher ueber ihn schienen.

> > Es waere in der Tat bedauerlich, wenn ich auf diesen Schatten
> > verzichten muesste. Er war ein herrliches Demo-Beispiel.
>
> Vor allem, weil er dein langjähriger Partner im Scheinkampf war?

Ich ahne es. Langowski IST zurueckgezogen. Und weil er so unmoeglich war,  
MUSS er jetzt natuerlich mein Partner gewesen sein. Sonst saehe das ja  
nach Aufgabe aus. Mal ehrlich: Damit macht Ihr es nur noch schlimmer.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 14 15:37:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 14 Oct 1998 15:37:00 +0100
Message-ID: <72pXqlfLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum,alt,de,gruppenkasper
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72dRUPbqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36237DFC.122E@hotmail.com>
Lines: 47


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


weta1 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Alle diese Faelle haben sicher Hintergruende die man vor der
> Oeffentlichkeit
> verschleiern moechte, es gibt Geheimdienste und es gibt
> Verbrecherorganisationen
> die fuer solche Dinge Zustaendig sind. Was vielen schwer faellt zu
> glauben ist
> allerdings dass ein Jahrtausende alter Fluch aus der Bibel schuld sein
> soll.
> Viel warscheinlicher ist doch dass es um Macht und um Geld geht.

Ich denke, dass es auch um Geld geht. Aber nur, weil viele, denen es nur  
um Geld geht, sich mit Geld kaufen und steuern lassen. Darueber geht es  
dann um die Macht, die Du erwaehnst. Dort wird ggfs. gekauft und es geht  
mehr um die Macht, als um das Geld, das nur ein Mittel der Macht ist.  
Allerdings bringt diese Macht wohl automatisch auch das noetige Geld.

Doch noch darueber geht es m.E. um Wahrheit. Man sagt: Geld ist Macht. Man  
sagt aber auch: Wissen ist Macht.

Ich glaube, dass Macht sehr viel damit zu tun hat, wieviel Wissen man hat  
oder nicht hat, weshalb Wissen ebenso gehortet und zurueckgehalten und  
auch zum Koedern verwendet wird, wie Geld.

Die oberste Kampfebene ist m.E. nicht die des Geldes, sondern die  
Auseinandersetzung zwischen Information/Wissen und Desinformation/ 
Unwissen.

Denn ob religioes, politisch oder philosophisch: Es ist ja noch mehr der  
Glaube als das Geld, der Menschen zu Gefolgschaft macht. Und dazu gehoert  
auch der Glaube, dass die Gefolgschaft einen materiellen Gewinn bringen  
koenne, wenn man "es" so und so macht. Da muss man das Geld dafuer nicht  
mal wirklich haben, der Glaube an ein Versprechen kann genuegen.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 14 15:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 14 Oct 1998 15:40:00 +0100
Message-ID: <72pXrXsqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72dRU2CqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <7001og$3di$5@news.online.de>
Lines: 31


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72dRU2CqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >> Alles andere, was Du zur Untermauerung Deiner Thesen heranzuziehen
> >> versuchst, läßt sich hieraus nicht ableiten, daher halte ich es für
> >> ziemlich gewagt, augerechnet diese Herrschaften in diesem
> Zusammenhang
> >> zu zitieren.
> >Es sind nur andere Worte, aber es ist m.E. derselbe Sinn.
>
>
> Du meinst so wie "Juden" und "Leviten" oder "Arier" und "Judäer"?

"Juden" und "Leviten" ist eben nicht derselbe Sinn. Fuer eine Entsprechung  
zwischen "Ariern" und "Judaeern" habe ich keine Information. Woher hast Du  
das, wer hat das behauptet?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 14 15:52:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: In welche NG gehoert mein Posting? [War:Re: Papst zu Darwin]
Date: 14 Oct 1998 15:52:00 +0100
Message-ID: <72pXsATqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72hSktdLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36234fa4.0@news1.cityweb.de>
Lines: 44


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kajott meinte zum Thema Re: In welche NG gehoert mein Posting? [War:Re: Papst zu Darwin] :

> >Ach weisst Du, zeige mir erstmal Deinen Protest gegen all die
> >"komischen Beitraege" denn dafuer gibt es ja wirklich ganz eigene
> >Gruppen. Wenn Deine Ordnungswacht dann sorgfaeltig erscheint, dann
> >reden wir weiter, ja?
>
> Nicht rausreden. Hier mal ein kleines Zitat aus der Nachricht:
> Message-ID: <361e6a14.0@news1.cityweb.de>
>
> Ich frage mich sowieso was Themen wie "Hey Jude", "Papst zu Darwin",
> "Gamma-Bumms", "Verschwörungen", "Sechs", der ganze Levitenkram, "V1
> und Satanismus", "Bibelcode" und irgendwelche behirnten Rückwärtstexte
> hier zu suchen haben?
>
> Zitat ende.
>
> So, damit sind wohl alle die angesprochen, die diese "komischen Texte"
> hier verbrochen haben.
> Also reden wir jetzt weiter darüber, warum du es nicht schaffst die
> richtige NG zu treffen!
> Irgendwelche Erklärungen für dieses Fehlverhalten?

Bis auf "Gamma-Bumms" haben alle einen Zusammenhang, da sie alle einen  
Zusammenhang mit der Zeitreise haben.

Allerdings erkenne ich auch keine Notwendigkeit fuer Erklaerungen Dir  
gegenueber, da Dein Saeuberungswille offenkundig persoenlich und nicht  
sachlich orientiert ist, da ihm Etliches entgangen zu sein scheint.

Dokumentiere zunaechst Dein reines Sachinteresse an Ordnung durch Deine  
uebrigen Ordnungshinweise.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 14 15:56:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 14 Oct 1998 15:56:00 +0100
Message-ID: <72pXsOiLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72dR15G5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vvshe$1uk$9@news.online.de>
Lines: 20


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


> >Ich lese immer
> >ganz ueberwiegend Personenbezogenes, Hetze, "Lustiges" - aber wenig
> >Inhaltliches.
>
>
> Das hat was damit zu tun, daß man inhaltlich nicht mit dir diskutieren
> *kann* (siehe als Beispiel nochmal die V1 "Rakete").

Wenn man nicht *kann*, warum laesst man es dann nicht einfach sein?


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 14 15:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: V1 und Satanismus
Date: 14 Oct 1998 15:58:00 +0100
Message-ID: <72pXshJabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72hTQ04abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vvshb$1uk$6@news.online.de>
Lines: 34


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: V1 und Satanismus :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72hTQ04abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >Nochmal: Ich las ueber "Gottglaeubige" bei diesem Bataillon und sagte,
> >dass ich mich nicht ueber weitere "Gottglaeubige" bei der SS,
> insbesondere
> >Totenkopf-SS wundern wuerde. Entsprechende Informationen (Gottglaeubige
> +
> >SS) wurden behauptet. geht das nun auch etwas konkreter? Auf welche
> >oeffentlich zugaenglich Quellen wurde da Bezug genommen?
>
>
> falsch. Zuerst hast du das mit den sog. "Gottgläubigen" wie üblich als
> Fakt hingestellt, das Einschränken folgt immer erst dann, wenn der
> Protest gegen deine haltlosen Behauptungen Überhand nimmt.

Gut. Also nur Geblubber ueber NS-definierte "Gottglaeubige" bei der SS  
(deren Existenz ich stark annehme), aber sonst nichts. Das war's dann.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 14 16:05:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 14 Oct 1998 16:05:00 +0100
Message-ID: <72pXtluqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72WNEywabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362141B4.7B583167@bingo.baynet.de>
Lines: 16


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


br1764 meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> Antwortest du auf Fragen immer mit Gegenfragen?

Nein, nicht immer.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 14 16:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 14 Oct 1998 16:12:00 +0100
Message-ID: <72pXuRtabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72hRY7sabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <19981013122709110807@gacki.sax.de>
Lines: 36


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


gacki meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> Nur ein Schnellschuß meinerseits; da das derartig ins AUge stach:
>
> > Und die Verwendung von
> > Rot-Weiss bei den Fahnen. Dies ist zwar KEIN Hinweis auf Satanismus,
> > aber ein Hinweis auf Wissen um die Symbolik Rot-Weiss aus Aegypten, wo
> > zur 1. Dynastie aus der weisen Krone (Seth-Aegypten) und der roten
> > Krone (Horus- Aegypten) die rot-weisse Doppelkrone entstand. Diese
> > Krone ueber ganz Aegypten wurde nun zum Symbol der Weltkrone. Sie ist
> > allein KEIN Hinweis auf Satanismus, da BEIDE Seiten (Seth/Horus) diese
> > Symbolik verwenden.
>
> Die Verwendung von rot-weiß in einer Fahne ist wohl eher auf Kenntnisse
> von Farbkontrasten zurückzuführen. Die am häufigsten verwendeten
> Farbkombinationen bei Flaggen sind rot-weiß und blau-weiß; das ist
> nämlich am deutlichsten sichtbar (selbiges finden wir übrigens auch bei
> so profanen Dingen wie Verkehrszeichen, Bahnschranken, Absperrungen
> usw.).

Im Kontrast mit Weiss sind etliche Farben gut sichtbar. Allen voran  
schwarz, aber auch dunkelgruen oder braun oder lila.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 14 17:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Globaler Wahnsinn
Date: 14 Oct 1998 17:46:00 +0100
Message-ID: <72pXv3NLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6vo6se$4so$1@lore.eur.sprynet.com> <72hSmnqabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 211


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


st.schneider meinte zum Thema Re: Globaler Wahnsinn :

> > Wenn die Schuldner sehr hohe Schulden haben, dann nehmen
> > sie eben kein Geld mehr ab, weil sie "dicht" sind. Das gilt fuer
> > Unternehmen mit nur noch duenner Eigenkapitaldecke, fuer verschuldete
> > Private und fuer verschuldete Staaten gleichermassen.
>
> Ach was. Das ist wirklich erstaunlich. Es ist doch meines Wissens so,
> daß da recht erhebliche Beträge in Gegenden gepumpt werden, die als
> gewinnträchtig betrachtet werden. Das hat mit konkreten Zahlungen also
> reichlich wenig zu tun. Am Zins kann es also nicht liegen, weil da
> ja Geld auf *erwartete Gewinne* fließt und gerade nicht wegen irgend-
> welcher Zinsen. Zinsen kriegt man doch wirklich nur für wirklich ir-
> gendwo eingezahltes Geld. Und einige Vieertel Tokios waren iirc eine
> Zeit lang mehr wert, als ganz Kalifornien. Was soll das denn mit Zinsen
> zu tun haben?

Das ist doch ganz einfach. Geld soll eigentlich den realen  
Wirtschaftsverkehr passiv erleichtern und es wurde vereinbart, um den  
Tauschhandel zu ueberwinden. Da der Tausch bis zum gewuenschten  
individuellen Ergebnis ungeheuer viel Arbeit verursachen koennte, ist  
dieser Gedanke voellig richtig. Aber alle Impulse sollten von der  
Wirtschaft ausgehen. Das geld fungiert als eine Art Akku, es speichert  
universelles Kaufpotential. Das es das einzige Traegermittel ist, hat es  
in etwa den Charakter von Blut in der Wirtschaft. Es sollte immer so  
fliessen, wie es erforderlich ist und nie selbst Erfordernisse setzen.

Wenn Betraege in Investitionen gepumpt werden, dann ist das prima. Ohne  
Zins waere da auch ein starker Anreiz, da nur die Produktivinvestition die  
Wirtschaft vorwaerts bringt. Natuerlich auch der Konsum. Der Zins ist  
jedoch eine Alternative. Er bringt Gewinn ohne die eigene Schaffung von  
Produktivitaet. Das ist bequem und meist auch sicher. Somit wird der Zins  
zum Konkurrenten der Wirtschaftsproduktivitaet. Entscheidend ist der  
Geldfluss und der macht es erforderlich, dass zu verzinsendes Geld einen  
Schuldner findet. Solange es da nicht stockt, funktioniert der Kreislauf,  
denn Schuldner nehmen nur Geld aus, um es sofort auszugeben. Ueber diesen  
Umweg wird auch Geld in die Produktivinvestion geleitet, aber das reicht  
nicht aus. Wenn nur zu diesem Zweck Geld geliehen wuerde, waere es besser.

Tatsaechlich lebte der Zyklus aber auch sehr stark davon, dass Private,  
Staaten und Betriebe immer mehr Schulden aufnahmen und das war ein  
wichtiger Teil der fuer den Fluss notwendigen Habergeldabnahme. Und wenn  
diese Abnahme nachlaesst oder fast ausfaellt, dann stockt das Zirkulieren  
logischerweise und das Geld muss andere Renditewege suchen, viel geht in  
die Spekulation, welche aufgrund einer ersten Erfolgsphase auch zum  
Magneten wird. Bei Schuldnerdichtheit gibt es eigentlich nur noch zwei  
Moeglichkeiten: Spekulation oder Investition. Aber auch die Investition  
muesste ja ueber einen Schuldner laufen, der noch schuldfaehig ist und die  
wurden schon weniger, was auch an den Pleitezahlen abzulesen ist. Aber es  
geht noch ein bisschen, aber schon eingeschraenkt. Der bisher durch  
kontinuierlichen Schuldenzuwachs ermoeglichte Konsum und die Investition  
fallen aus, aber daran war die Wirtschaft "gewoehnt". Die Nachfrage geht  
zurueck. Das fuehrt zu Minuswachstum (jetzt Japan). Bedarf besteht weiter  
an vielem, aber das Geld fliesst nicht mehr so in neue Schuldnerhaende.

Damit ist bereits der Krisenanfang da. Und gerade weil auch geld auf  
erwarteten Gewinn geliehen wurde, der nun ausbleibt, folgen Pleiten, nun  
auch groessere. Das hat einen Dominoeffekt wegen der Finanzverflechtung  
und wegen der hohen Anfaelligkeit zur Pleite bei hohem Fremdkapital. Was  
sonst eine Krise waere (bei Substanz) wird mit nur wenig Aktivaausfall  
durch Fremdpleite zur eigenen Pleite. Das hat auch Arbeitslosigkeit zur  
Folge, und das wiederum Privatpleiten und Nachfrageausfall. Damit gibt es  
aber auch weniger Grund fuer Investitionen, denn die Einen koennen nicht  
kaufen und keine Schulden aufnehmen, die anderen kaufen aber auch nicht  
mehr, wollen aber Zinsen fuer weiter anfallende Ersparnisse, brauchen also  
Schuldner und die sind knapp und werden immer knapper.

Zentrale Geldsammelstellen sind die Banken und wenn die nicht an  
Investoren Kredite vergeben koennen, dann kaufen sie festverzinsliche  
Wertpapiere und Aktien. Also werden mehr Zins-Wertpapiere gekauft, die  
Kurse steigen und die Zinsen sinken und es werden mehr Aktien gekauft, wo  
die Kurse auch steigen. Die koennen aber nicht ewig steigen und die gelder  
aufnehmen, die keine Schuldner mehr finden. Und dann knallen die Kurse  
runter. Damit wird ein grosses den Banken gegebenes Kapital buchmaessig  
vernichtet und fuer die banken sieht es nun so aus: Schuldner finden sich  
zuwenig, festverzinsliche Wertpapiere bringen kaum Zinsen und bei Aktien  
ist irgendwann auch nichts zu holen. Sie koennen eigentlich nur weiter in  
die Aktien gehen und tun es auch, um die erlittenen Buchverluste  
auszugleichen, zu annulieren. Dann knallen die Kurse heftig runter und  
rauf und dann wird es ganz bedenklich. Der Markt ist sowieso "nervoes",  
die Finanzinstitute powern Geld rein, wenn die Kurse tief sind, da aber  
allgemein klar ist, dass das Kursniveau an der Realitaetsgrenze ist, gehen  
andere bei guenstiger Gelegenheit dann lieber raus, nachdem sie erlittene  
Buchverluste zumindest einigermassen ausgeglichen haben. Da balgen sich  
dann gewaltige Kauf- und Verkaufspotentiale miteinander. Doch auf lange  
Sicht kann es nur nach weiter nach unten gehen, ganz einfach deshalb, weil  
es nicht mehr weiter nach oben gehen kann. Die Geldinstitute, die aber die  
Kurse mit ihren Kaeufen hochhielten, insb. Aktienfonds, sind stark drin,  
andere sitzen auf Geld und wissen nicht recht, was sie nun machen sollen.

In dieser Lage auch der allgemeinen Anspannung kann jeder groessere  
Institutspleite die totale Katastrophe ausloesen. Ein paar mal zittert  
man, ob nun der GAU kommt - und er kommt nicht. Aber er muss ja eigentlich  
kommen, was viele ahnen oder wissen. Irgendwann geht es runter mit den  
Kursen und bisherige Stuetzerinstitute gehen nun doch auch lieber raus und  
ins Geld. Verpassen sie da einen "Point of no return", dann koennen sie  
bankrott gehen. Und das wollen sie ja nicht. Moeglich, dass ein kleines  
Finanzkartell in so angespannter Lage dann den GAU gezielt ausloest, wer  
naemlich genau weiss WANN er kommt, WEIL er ihn ausloest, der kann  
maechtig profitieren. Waehrend der ganzen Zeit hatte sich die  
Geldliquiditaet schon bei den Pessemisten erhoeht und beim GAU wird noch  
mehr Geld frei. Und wo soll es nun hin? Jetzt drohen etliche  
Institutspleiten, Bankenpleiten, Waehrungszusammenbrueche. Viel Geld will  
nun in feste Werte, aber Aktien gehen gerade nicht. Also wird dieses Geld  
in Gold und Rohstoffe gehen, weshalb Rohstoffe sich extrem verteuern und  
das bricht der Wirtschaft dann ganz das Genick.

Dies war der Versuch einer detaillierteren Erwartung. Das Hauptproblem ist  
aber eben, dass Habergeld irgendwohin muss, am besten eben zu Schuldnern,  
dass das aber irgendwann nicht mehr klappt und dann wird das Habergeld zu  
einem "Stau", der sich allmaehlich sammelt und sich dann wie ein Orkan in  
die Weltwirtschaft entlaedt. Das ist vergleichbar mit normalem Wind, der  
lange zeit eine Muehle antreibt, sie dann aber als "gestauter" Wind  
zertruemmert.

Der Ausweg waere ein allgemeiner Schuldenerlass. Dann waeren wieder  
Abnehmer fuer zu verzinsendes Geld da. Aber so einen Erlass will oder kann  
sich niemand leisten. Im Endeffekt muss das ueberschussgeld vernichtet  
werden. Und das geschieht schliesslich auch und dann sind auch die  
Schulden vernichtet. Aber vieles andere auch. Und dann kann es wieder von  
vorn losgehen. Die unbeantwortbare Frage lautet eben: Was tun, wenn die  
Geldabnahme durch Neuschuldner stockt? Wuerde das Habergeld im  
ausfallenden Umfang in Wirtschaftsinvestionen umfliessen, dann bestuende  
Hoffnung. Aber das ist absolut unwahrscheinlich im Gesamtumfeld, man  
muesste da schon zwingen.

Wenn so ein Supertanker wie Japan in so schwerer Schraeglage ist und ein  
Ueberspringen auf Suedamerika erwartet wird, bzw. stattfindet, dann ist  
selbst mit groesstem Optimismus nicht mehr viel zu machen. Das waere dann  
m.E. Wunschdenken.

Und ohne Zinsen gaebe es das Problem nicht. Was all die Kleinsparer in  
Jahrzehnten so an Zinsen bekamen, wird ihnen ohnehin auf einen Schlag  
wieder abgenommen und grosse Teile des Eingezahlten dazu. Und das liegt  
nicht an ausbeuterischem Kapitalistenwillen, wie es dann Sozialisten fuer  
ihre Zwecke verlautbaren lassen. Es liegt daran, dass es einfach nicht  
anders geht, wenn die Kleinen und die Grossen Zinsen haben wollen.

Deshalb sitzen auch die Sozialisten von "links" und "rechts" so gut  
vorbereitet in den Startloechern obwohl sie NOCH keiner will. Die wissen,  
dass die Uhr fuer sie tickt und dass sie bald was geschenkt bekommen.

Dann droht zur Wirtschaftskatastrophe noch eine "politische" Katastrophe,  
denn warum sowas wirklich geschieht, das verraten die Sozialisten nicht  
und schimpfen nur auf die "Bonzen", die dann schuld sind. Aber Millionen  
kleine Zinsnehmer sind es nicht minder und sind verdammt sauer ueber ihre  
"Beraubung".


> Und was soll das ganze damit zu tun haben, daß es möglich ist, mittels
> hochspeekulativer Gewinnerwartungen Aktien zu einem Kurs zu handeln, der
> mit den tatsächlich hinter diesen Aktien steckenden Geldwerten überhaupt
> nichts mehr zu tun hat?

Das Problem ist, dass dies als Ausweichmoeglichkeit fuer ueberschuessiges  
Habergeld nur eine Weile und absolut nicht unbegrenzt moeglich ist.


> Das hat mit irgendwelchen Zinsen einen Dreck zu
> tun.

Oh doch. Es hat damit zu tun, dass man glaubt, dass Geld arbeitet und  
deshalb vom blossen Geld Profit erwartet wird.


> Zinsen sind ein wirklich sinnvolles Instrument,

Sie sind fuer eine Weile nicht toedlich. Aber irgendwann doch.

Jemand soll mal errechnet, dass eine fiktive Mark, die im Jahr 0 zur Bank  
gebracht worden waere, bei 5% Zinsen heute einen Wert haette, der Gold im  
Volumen von mehreren Erdkugeln(!) haette. Ich hab's nicht nachgerechnet,  
aber war nach 200 Jahren bei ueber 10.000 DM. Und das mit nur 1 Mark. Und  
so kann das wohl nicht gehen, also muss es anders gehen, es muss immer mal  
zwischendurch was passieren, das das verhindert, was eben unmoeglich ist.


> während es bei ei-
> nigen Formen des Börsenhandels eigentlich nur noch um so was ähnliches
> wie ein fröhliches Zahlenraten geht, das mit tatsächlichen Verhältnissen
> absolut nichts mehr zu tun hat. Mit Zinsen mithin auch nicht mehr. Denn
> Zinsen sind ja etwas sehr konkretes.

Sie sind eine absurde Idee. Sie erscheinen nur sinnvoll, weil sie EINE  
WEILE funktionieren. Aber sie koennen unmoeglich immer funktionieren. Also  
koennen sie so 100 Jahre funktionieren und dann fuer einige Monate nicht,  
dieses Nicht aber deftig - und dann geht es wieder fuer 100 Jahre. Pech,  
wenn man dabei im 100. Jahr lebt.

> Die von Dir oben postulierte Gesetzmäßigkeit ist einfach Schwachsinn,
> das hat mit Zinsen wenig zu tun.

Ich glaube eher, dass Du das nicht verstehst.

Aber warte doch einfach ab. Ueber Sylvester koennen wir noch kommen, aber  
viel weiter kommen wir m.E. nun nicht mehr.

Vielleicht verstehst Du es nichtmal, wenn es passiert ist und wirst  
Sozialist.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 14 19:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 14 Oct 1998 19:40:00 +0100
Message-ID: <72pXvQlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,z-netz.alt.verschwoerung
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72hTPasLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vvtk7$rqk$2@unlisys.unlisys.net>
Lines: 49


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> >> > kann damit leben, solange sie nicht die Macht zur Vernichtung
> >> > erhalten. Und man sollte verhindern, dass sie sie bekommen.
> >>
> >> Wir haben sie schon, Norbert, und du weisst es.
> >
> >Ein paar Attentate, Flugzeugabstuerze, Zugentgleisungen und per
> >Gasexplosion zerstoerte Haeuser sind noch lange keine Macht, da nur
> >destruktiv. Eine entschlossene Seilschaft kann allerlei Terror bringen,
> >aber sehr viel Macht ist damit trotzdem nicht verbunden. Und
> >hinsichtlich
>
> Bis jetzt haben wir nur mit euch gespielt. Aber der Tag der Rache ist
> nicht mehr weit. Und dann wird es ernst.

Natuerlich. Aber es ist NUR Macht zur Zerstoerung. Natuerlich wird es ein  
Desaster. Aber ich gehe davon aus, dass es das letzte Mal ist und dass  
diese Kraft sich dabei selbst aufloesen wird. Und deshalb ist es eben nur  
wenig Macht im Verhaeltnis zu dem, was Bestand hat. Und alles koennt Ihr  
eben nicht zerstoeren.

Nun gut, heute wurde nekannt, dass in einer Berliner Zahnarztklinik 5 kg  
Quecksilber geklaut wurden. Seltsam, dass das soviel gelagert wurde, denn  
das langt fuer 20.000 Fuellungen. Noch seltsamer, dass jemand wusste, in  
welcher Klinik und in welchem Schraenkchen diese Menge gerade verfuegbar  
war. Beindruckende Organisation. Die Boulevardpresse meinte etwas  
dramatisch, dass das zum Ausloeschen der halben Stadt reichen wuerde, wenn  
es ins Trinkwasser kommt, aber das wird man ja wohl nun sorgsamst pruefen.  
Auch in anderen Staedten. Ist schon uebel. Aber wer hatte denn ernsthaft  
erwartet, dass so ein "Armageddon" ein Zuckerschlecken werden wuerde? Da  
muss man durch und dann wird endlich alles gut sein. Aber die Leute  
sollten schon wissen, warum das so kam.

Ihr koennt Deutschland wieder schwer treffen, aber keine Macht kann Vers  
X,31 jemals verhindern. Und das ist Machtlosigkeit.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 14 21:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 14 Oct 1998 21:44:00 +0100
Message-ID: <72pYAYXqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6vtdf4$1h9$3@news00.btx.dtag.de> <36245057.0@news.ivm.net>
Lines: 32


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

>
> Johanna Ostermann schrieb in Nachricht
> <6vtdf4$1h9$3@news00.btx.dtag.de>...
>
> >Der Vatikan macht, genauso wie ein gewisser Herr Norbert, keine
> >Fehler.
>
>
> Also, Herr Norbert machte zumindest *einen* großen Fehler: Er postete
> seine antisemitischen Ausgüsse wiederholt in ein Medium in dem auch der
> Verfassungsschutz ab und an mal nachliest... };-)

Der wird in einigen Foren permanent mitlesen und das ist auch gut so. Er  
interessiert sich bestimmt besonders fuer Rassisten und Juda-Hasser Deines  
Schlages, die aus Nennjuden eine "semitische Rasse" machen moechten um sie  
besser nach Israel zur kuenstlichen goettlichen Sammlung treiben zu  
koennen. Aber zumindest in Deutschland wird das diesmal nichts werden,  
Kerlchen. Vielleicht in Osteuropa, aber hier nicht!



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 14 21:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Aegypten
Date: 14 Oct 1998 21:47:00 +0100
Message-ID: <72pYB2PLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <7001oe$3di$4@news.online.de> <3624384D.47F797B@gmx.de>
Lines: 101


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> Michael Briel wrote:
>
> > >Oh ja, und erst die oesterreichische Fahne, wolltest du doch sagen,
> > oder?
> > >Rot-Weiss-Rot.
> >
>
> > Tja, wenn Norbert behaupten würde, daß die *Österreicher* allesam
> t
> > Satanisten sind... *Das* könnte ich ja noch irgendwie verstehen...
>
> Klar, die Schweizer und Japaner auch. Wenn wir uns nicht irren,
> muessten auch die Kanadier dazuzurechnen sein.

So.
Einigen Schwachsinn liess ich durchlaufen und jetzt zwischendurch das  
tatsaechlich Gesagte:

Die Ur-Kraefte aus Aegypten beruhen auf Horus und Seth. Vor der  
Vereinigung Aegyptens zur 1. Dynastie war Nord-Aegypten Horus-Aegypten und  
hatte die rote Krone, Sued-Aegypten war Seth-Aegypten mit weisser Krone.  
Horus und Seth waren fruehere Koenige, dann Goetter. Auf Seth basiert der  
Satanismus. Die Vereinigung erfolgte unter Fuehrung Horus-Aegyptens, aber  
der Seth-Kult ging deshalb nicht unter und mit der Vereinigung entstand  
die rot-weisse Doppelkrone.

Soviel zum Ursprung.

Da von dort aus unsere Ausbreitung geschah und da dieses Wissen nur den  
Massen entzogen wurde, aber noch bekannt ist, sagt die entsprechend  
bewusste Verwendung von rot-weiss absolut NICHTS darueber, welche der seit  
damals bestehenden Kraefte (Horus od. Seth) da rot-weiss benutzt. Bei  
bewusster Verwendung wird lediglich signalisiert, dass WISSEN um unseren  
Ursprung vorhanden ist - und um diesen Kampf.

Es ist folglich NICHT so, dass rot-weiss grundsaetzlich von Satanisten  
verwendet wird. Die bewusste Verwendung erfolgt ENTWEDER durch die  
Satanisten, ODER aber durch deren horustreue Gegner. Hier hilft ein Blick  
auf die Taten und die weitere Symbolik.

Und unsere lustigen Spinner wissen das ganz genau, denn ganz genau so  
hatte ich es mitgeteilt. Es gehoert zu ihrer inzwischen ermuedenden Lustig- 
Lustig-Strategie, dass alles Rot-Weiss nun von "uns Satanisten" kaeme. In  
der Regel wird eher der gegenteilige horustreue Ursprung vorliegen.

Die Israeliten waren Horustreue. Doch der von Israel gem. Gen. 49,5  
verfluchte Stamm Levi schied damals gegen 2.200 v.Chr. aus und wechselte  
ueber zum schon lange vorhandenen Sethismus. So wurde der alte Gegensatz  
Horus-Seth auch zum innerisraelitischen Gegensatz.

Die Behauptungen im Verwirrungsbuch "Unter den Tempeln Jerusalems" zum  
Fluch gem. Genesis 49,5 sind falsch. Die dort genannten Hyksos sind  
identisch mit Leviten und die Autoren hatten den Fluch mal eben um einige  
hundert Jahre in die Hyksos-Zeit verschoben, um die Bedeutung und die  
Folgen vernebeln zu koennen. Ein wirklich dreistes Buch, das mir ein WAL- 
Leser freundlicher Weise zukommen liess.

Yale College President Timothy Dwight, 1801:

 Let me warn you that your enemies are numerous, industrious and daring,
 full of subtlety, and full of zeal, nay some of them are your your own
 brethren, and endeared to you by ties of nature. The contest is therefore
 faught with hazzard and alarm. Were it a war of arms, we would have
 little to dread. It is a war of ARTS, of enchantments. A war against the
 magicans of Egypt ...

Theoretisch koennte das von beiden Seiten stammen, aber praktisch werden  
die Sethisten nie so offen sein.

Und ein Name Aegyptens war "Chemi", d.h. "Das Schwarze". Und die  
urspruengliche Bedeutung von "Magier" ist Wissender - ohne "Zauberei".

Und daher ist "Schwarze Magie" einst nichts anderes als Chemisches Wissen  
gewesen, mit dem sie die Unwissenden betrogen und auf "goettlich" machten.

Heute ist mit Chemie nicht mehr viel zu machen, aber sie ersetzten diesen  
Betrug mit beachtlichem Erfolg durch die allgemeine Luege, und das machen  
sie derzeit sehr forciert in den Bereichen "Enthuellungen ueber Jesus",  
Esoterik und UFOs.

Es handelt sich um eine Grossoffensive auf das Massenbewusstsein, daher  
auch die zahlreichen Truppen in einigen Internet-Foren. Daher ist es Zeit  
fuer die richtigen Enthuellungen. Auch das gehoert zum "Armageddon".

So, nun koennt Ihr so rund fuenf mal irgendwelchen Schwachsinn stammeln,  
bevor ich wieder gerade ruecke. Jedes mal einzeln ist mir zu viel und das  
ist auch nicht noetig.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 14:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 15 Oct 1998 14:27:00 +0100
Message-ID: <72t$1r0LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72nj7f4AzJB@point2.hs-net.shnet.org> <72s5aZcNwUB@lm210.link-m.DE>
Lines: 28


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


> > > Oh, das tun sie dann aber ganz unter sich, wohl per eMail.
> >
> > Um diese Idee aufzugreifen: Stefan Schneider bot an, eine Mailingliste
> > für Nobbyisten einzurichten. Dies würde helfen, den Off-Topic-Traffic
> > in den Newsgroups einzuschränken, Marzahnismen und Weblinks
> > auszutauschen und vielleicht später einmal genügend Demo-Traffic zur
> > Einrichtung einer Newsgroup anzuhäufen.
>
> Nun, du kannst die Wueste abschaffen, aber Propheten wird es trotzdem
> geben. Vergiss den Plan.

Wenn dies tatsaechlich zu einer Minimierung des Poebel-Traffics in den  
Foren fuehrt, dann ist das eine zu begruessende Sache. Wenn eine eMail- 
Gruppe aber nur der allgemeinen Abstimmung ueber oeffentliche Vortraege,  
gemeinsame "Schlagworte" usw. dient, dann aendert sich nicht viel.

Man sollte sich das halt mal ansehen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 14:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 15 Oct 1998 14:35:00 +0100
Message-ID: <72t$2VfqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum,alt,de,gruppenkasper
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72lUsTTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 24


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


rr meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> > Nennt doch bitte auch alle Eure Namen, wenn Ihr gemeinsam unter
> > Bruegmann schreibt und das moeglichst am Anfang des Textes.
>
>
> Markus 5,9
> Lukas 8,30
>
> R.

Lukas 21,17.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 14:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 15 Oct 1998 14:42:00 +0100
Message-ID: <72t$38U5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum,alt,de,gruppenkasper
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72lUw0h5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <701sua$2td$1@news.online.de>
Lines: 29


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72lUw0h5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >
> >Liebe Aegypter
>
> [schwurbelschwurbel]
>
> *Welchen* Stamm und welche Dynastie der Ägypter meint Herr Norbert? Und
> in welchem Zeitraum ordnest du sie ein?
>
> Ist nicht ganz unwichtig!

Den Stamm der Osirisiter und Horusiter. Vordynastische Zeit. Orientiert an  
den Nostradamusdaten dieser Zeit im 5. Jahrtausend vor Christus.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 14:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 15 Oct 1998 14:47:00 +0100
Message-ID: <72t$3n4LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3624384D.47F797B@gmx.de> <3624f157.39451257@news.lrz.de>
Lines: 24


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


mchatwin meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> Bei Peter Leach-Lewis von der sich "Universale Kirche" nennenden
> Sekte, aus deren engerem Umfeld auch Marzahns Lieblingslektuere
> stammt, das Periodikum "ZeitenSchrift", klingt das wie folgt:

Oha, Chatwin legt meine Lieblingslektuere fest.

Leaxh-Lewis ust erstens ein Spinner und duerfte ausserdem wohl - Ding-Dong  
- ein Hoeherer vom Stamm Levi sein.

Eigentor, Chatwin.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 15:34:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 15 Oct 1998 15:34:00 +0100
Message-ID: <72t$4dX5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72lUuPH5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <702352$428$6@news.online.de>
Lines: 196


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

>
> Norbert Marzahn log in Nachricht <72lUuPH5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >Tja, das ist schon ein Ding, dass das alte aegyptische Rot-Weiss so
> >voellig ueberproportional zu statistischen Wahrscheinlichkeit die
> >Fahnenwelt Europas und Nordamerikas dominiert. Wie ist das wohl
> gekommen?
>
>
> Und wieder mal ignoriert Herr Norbert die Fakten,

2.: Man suche stets irgendeinen Ersatz fuer eine korrekte Anrede. Eine  
normale Anrede wuerde eine Achtung implizieren, die konsequent zu  
verweigern ist.

2.: Man erklaere seinen Stuss erstmal zu "Fakten".

> und die belegen nun einmal,

3.: Man gebrauche oft Formulierungen wie "belegen, dass", "wie eben  
bewiesen wurde" oder "kein vernuenftiger Mensch kann bezweifeln, dass" und  
aehnliches.

> daß Farbkombinationen wie rot/weiß oder blau/weiß nun einmal
> sinnvoller auf einer Flagge sind als braun/grün.

4.: Und man uebergehe Kosequenz in der selbstgewaehlten Logik, sondern  
selektiere sich "Logik" mittels Auslassung zurecht. Man verschweige, dass  
dunkelgruen-weiss oder braun-weiss oder schwarz-weiss wesentlich  
kontraststaerker sind.

> Aber das weiß Herr Norbert ja schon längst, nicht?

5.: Man unterstelle, dass das Gegenueber ja in Wirklichkeit selbst wisse,  
dass die Desinformation richtig sei.


> >> > Mann, WIR SIND AEGYPTER.
>
> Spinner.

6.: Offensichtlichkeiten sind mit selbstbewusster Darstellung als  
offensichtlich unsinnig zu handhaben.

> Weitere Diskussionen zu diesem Thema sind müßig, aber
> diskutieren kann man ja mit Herr Norbert eh nicht -

7.: Man ueberspiele den eigenen Anti-Diskussionsstil durch den Praeventiv- 
Vorwurf, dass das Gegenueber nicht dikutieren koenne.


> immerhin kann man
> andere mit der Nase in seine stinkenden Peinlichkeiten reinreiben.

8.: Man spare nicht mit scharfer Polemik als Argumentersatz.


> >> Aber Achtung, jetzt dreht unser Nazinetzkasper wieder richtig auf, es
> >> folgt ein Exkurs zum Holocaust und der Bedeutung, die Nobbi dem gerne
> >> geben wuerde.
> >Du mit Deinem geliebten Panzerchen willst "Nazis" ausmachen? Ist ja
> wohl
> >der Brueller des Monats.
>
>
> Du mit deiner Arier=Israeliten und Juden=Leviten - Geschichte willst von
> Brüollern reden. *DAS* ist ein Brüller.

9.: Man konstruiere Gleichsetzungen und schiebe sie dem Gegenueber unter.  
Das Untergeschobene kann dann bei permanter Wiederholung als Argument des  
Gegenuebers vermarktet werden. Ideal ist, wenn die tatsaechliche  
Argumentation des Gegenuebers dabei auf den Kopf gestellt werden kann.

> Norbert, WIR stellen gerade ein FAQ zusammen, welches in Zukunft in
> *jede* "deiner" Newsgroups gepostet wird, und zwar mindestens einmal
> monatlich.

10.: Man haemmere bestimmte Standards regelmaessig ein. Quantitaet schaftt  
Qualitaet. Dabei sollte eine Praesentation verwendet werden, die den  
Anschein erweckt, dass man damit eine allgemeine Nachfrage decken wuerde.  
Zu diesem Zweck koennen zuvor einige Mitarbeiter mit Anfragen beauftragt  
werden, die dann den Anschein eines Bedarfs erwecken.

> Da kann dann jeder, der dich *nur* für einen harmlosen
> Spinner hält inclusive Nachweisen von deinen Holocaustleugnereien lesen.

11. Man kehre die Fakten bei jeder Gelegenheit um. Es ist zweckmaessig,  
eigene schlechte Absichten einfach dem Gegenueber zu unterschieben.  
Quantitaet in der Wiederholung ersetzt den Nachweis.


So, nun zum sachlichen Teil:

> Natürlich sind Juden keine Rasse, dieser Begriff wurde halt im Laufe der
> Geschichte von Antisemiten, die sie dadurch noch stärker ausgrenzten,
> geprägt.

Richtig. Und zu diesem Zweck schufen sie zuerst den Begriff  
"Antisemitismus", der sie zu der semitischen Rasse erklaert, die sie nicht  
sind. Dann schuf man Pro und Contra, also fanatische "Prosemiten" und  
"Antisemiten", die gleichermassen die Rassenidee von zwei Seiten her  
gaengig machen. Mit dem Streit darueber, ob die nichtexistierende Rasse  
denn nun superheilig oder teuflisch-boese sei wurde es zur  
Selbstverstaendlichkeit, dass sie ueberhaupt eine Rasse sei. Damit wurden  
die im 19. Jahrhundert zunaechst erfolgreichen Bemuehungen aus Juden nach  
einer Ewigkeit ueberhaupt erstmal ganz normale Menschen machen torpediert  
und die Erfolge zunichte gemacht. Fuer Nicht-Rassisten sind Juden KEINE  
Rasse. Sie koennen daher weder anti noch pro sein. Die Rassisten haemmern  
hingegen ein Pro und Anti auf Basis des Rassengedankens ein. Es kam auch  
nicht "im Lauf der Geschichte", sondern mit der Praegung der Semitenluege  
in Zusammenhang mit dem Wort "Antisemitismus" durch den "Schriftsteller"  
Wilhelm Marr im Jahre 1863 in "Der Judenspiegel". Marr arbeite an  
Treibfaktoren fuer die Israelgruenden und war Sohn eines nennjuedischen  
Schauspielers, also wohl ein Vertreter der Extremisten.

> Aber du brauchst dich garnicht soweit aus dem Fenster zu
> lehnen, du bist schon lange durchschaut.

Du bist so unwissend und kurzsichtig, dass Du nicht mal merkst, wie Du  
schon aus dem Fenster gefallen bist. Du bist entweder wirklich so  
unwissend oder aber eben ein Judentreiber, der auf dumm macht, um die noch  
benoetigten Tricks zu retten.

> >> Tja, was soll man da sagen? Wenn das Thema nicht so ernst waere,
> >> bliebe nur ROTFL, aber irgendwie bleibt mir das Lachen bei dem
> >> Gedanken an die Opfer im Hals stecken. HAST DU DENN SCHON EINMAL MIT
> >> UEBERLEBENDEN DES HOLOCAUST GEREDET??? Oder mit Taetern?
> >Es gint keinen Satan, dem man ein Ganzbrandopfer bringen koennte !!!!
>
>
> Ach, und warum hast du das Thema dann eingeführt?

Ich sprach ueber die 6 an dieser Stelle des Spiels. Und die wurde von so  
einigen Leuten verbreitet. Der Rest kam von Dir. Du selbst benutztest das  
Satanistenwort, waehrend ich stets von Voelkermord oder NS-Morden rede, da  
ich die Ermordeten nicht als Opfer an Satan anerkenne, was schon deshalb  
nicht moeglich ist, weil ich Satan nicht anerkenne. Falls Du soetwas  
besitzt, sieh mal ein Fremdwoerterbuch, damit Du auch weisst, was Du  
redest.

> >Hast Du schon einmal mit einem von boesen Ausserirdischen Entfuehrten
> >geredet? Sind reichlich Aussagen vorhanden.
>
>
> Das ist ein starkes Stück - du stellst mit dieser Frage einerseits
> Holocaustopfer und andererseits Ufospinner auf eine Stufe.

Scherzkeks. Du weisst ja nicht mal, wer die Opfer ueberhaupt waren und  
leugnest sie mit widerlichem Fanatismus.

> >> Ach, was reg ich mich auf...
> >> Was mir nur Angst macht, ist die Moeglichkeit, dass das hier jemand
> >> liest, der selber durch die KZ-Hoelle gehen musste oder Angehoerige
> >> durch die Nazis verlor.
> >ICH verlor einen Onkel und WIR verloren Hunderttausende.
>
>
> Was ist passiert? Ist dein Onkel im KZ Buchenwald besoffen vom Wachturm
> gefallen?

Weder noch. Er starb 1947 in einem Lager in der Sowjetunion und wir  
erhielten sogar im Jahre 1997 eine Todesmitteilung mit Angabe von Ort und  
Datum. In den 50 Jahren dazwischen waren Deine Moerderfreunde so  
"ruecksichtsvoll", darueber zu schweigen. Die Hunderttausende sind  
hingegen Opfer in Deutschland, die von den hoeheren israelitischen  
Staemmen waren und in Fortsetzung des Inquisitionsmordens gezielt getoetet  
wurden. Also jene wirklichen Toten, die Du mit Uebernahme der  
linkssozialistischen Mordluegen unsichtbar halten willst.

>
> >> Wie sich so jemand bei diesem unertraeglichen
> >> Geschreibsel erst fuehlen muss... :-(((
> >Man kann Eure Opferluegen dennoch ertragen. Hauptsache, Ihr kommt nicht
> >nochmals zum Zuge. Hauptsache, Ihr habt Euch irgendwann ueberlebt.
> >Vielleicht bringt Ihr Euch einfach gegenseitig um.
>
>
> Opferlügen? Bist du inzwischen schon wieder soweit, daß du den Holocaust
> offiziell verneinst? Kannst du das noch mal präzise ausformulieren?

Ich gebrauche das Wort "Holocaust" nicht. Den Voelkermord verneine ich  
hingegen weder "schon wieder" noch ueberhaupt. Ihn zu leugnen, das ist  
Dein Job. Gebe Gott, dass Ihr alle dafuer irgendwie bezahlen muesst.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 15:59:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 15 Oct 1998 15:59:00 +0100
Message-ID: <72t$5iNabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.alt.gruppenkasper,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72lUsTTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70234v$428$3@news.online.de>
Lines: 81


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Herr Norbert postete sein neuestes Geschwurbel nach:
>
> "de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
> ,"
>
> und nach:
>
> "alt,de,gruppenkasper"
>
> Ooooch wie raffiniert - mal eben schnell den Newsgroupnamen verdrehen,
> geschickt! Und so unauffällig...
>
> Herr Marzahn scheinen die Usenetregeln ja immer eigenmächtiger
> auszulegen! Aber keine Sorge - ihre Fans in dag werden nicht enttäuscht,
> ich habe den Header korrigiert (und werde es auch weiterhin tun - Ehre
> wem Ehre gebührt. Einstein hat seinen Nobelpreis und Herr Norbert seinen
> Gruppenkasper)

Ich hatte den Ursprungstext in de.alt.weltanschaung.christentum,  
de.alt.politik.deutschland und de.alt.ufo gepostet, mieser Luegner.

Hauke Lampe erweiterte mit folgendem Text die gesetzten Gruppen um  
de.alt.gruppenkaspar.

   Empfaenger : /DE/ALT/UFO, /DE/ALT/GRUPPENKASPER, /DE/SOC/POLITIK/        
   DEUTSCHLAND
   Empfaenger : /DE/SOC/WELTANSCHAUUNG/CHRISTENTUM
   Absender   : packbart@hs-net.shnet.org  (Hauke Lampe)
   Betreff    : Re: Hallo Jude
   Datum      : So 11.10.98, 02:07  (erhalten: 11.10.98)
   Groesse    : 2895 Bytes
   ----------------------------------------------------------------------


Etwas spaeter erweiterte dann Dieter Bruegmann, der am meisten auf Terror  
aus ist, auf DE, und ALT,

Das hat vermutlich keine Auswirkungen. Oder doch ?


   Empfaenger : /DE/ALT/UFO, /DE/SOC/POLITIK/DEUTSCHLAND
   Empfaenger : /DE/SOC/WELTANSCHAUUNG/CHRISTENTUM, /DE, /ALT, /GRUPPENKASPER
   Absender   : d.bruegmann@gmx.de  (Dieter Bruegmann)
   Betreff    : Re: Hallo Jude
   Datum      : So 11.10.98, 08:43  (erhalten: 11.10.98)
   Groesse    : 1119 Bytes
   ----------------------------------------------------------------------


Ich habe also im Gegensatz zu Deiner Luege nich de,alt,gruppenkasper  
gesetzt, sondern habe vielmehr seit Beginn des Threads nichts geaendert,  
saemtliche Erweiterungen kamen von Euch. Offensichtlich mit dem Zweck, sie  
dann mir anzuhaengen. Derartige technische Spielchen waren ja auch schon  
bei Langowski beliebt, da bekannt ist, dass ich keine grossen Kenntnisse  
mit Crossposting habe. Ich lernte dann, wie ich mit dem Programm  
Crosspoint ein Crossposting einrichten kann.

Ich weiss jedoch nicht, wie ich gesetzte Crosspostings wieder entfernen  
kann. Vielleicht kann mich da jemand kurz aufklaeren, denn offensichtlich  
sollen damit neue Fallen gestellt werden. Ich koennte alle Crossposting  
abschalten, indem ich mein Reply dann als neuen Text ins Forum bringe.  
Wenn ich das tu, erfolgen seitens der Gegenseite jedoch "Beschwerden",  
weil dann irgendwelche technischen Zusammenhaenge verloren gehen. Um dies  
zu vermeiden, kann ich auf Texte mit neuen Crosspostings entweder nicht  
antworten oder ich muss den Crosspostings folgen, die die Gegenseite  
gesetzt hat, in diesem Fall nach meinen Ermittlungen Hauke und Bruegmann,  
die ja ganz offensichtlich im Team taetig sind.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 16:05:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 15 Oct 1998 16:05:00 +0100
Message-ID: <72t$6elqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72lUuETLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <7022ha$b0g$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 44


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


wernerweippert meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> Norbert Marzahn schrieb:
> >
> > Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
> > Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!
>
> Bitte ? Ich dachte du redest mir mir ? ;-)

Ja und. Stammst Du aus China?


> "Doch der Papst repraesentiert DAS Christentum." Sorry, mein Fehler, ich
> meinte natürlich das röm.-kath. Christentum. Also ob ich es mir einfach
> mache oder nicht, darüber lässt sich streiten. Aber was beim Papst
> immernoch total fehl am Platze ist und ihn meiner Meinung nach ziemlich
> unglaubwürdig macht, ist sein Anspruch auf Unfehlbarkeit.

Nun gut. Das kritisieren ziemlich viele Christen. Aber bei den Roemisch- 
Katholischen ist es halt so. Das kann man auch kritisieren, doch bedeutet  
es auch nicht, dass der Papst aufgrund seines Dogmas fuer seine Christen  
auch automatisch Unrecht haette.

> Das zeigt doch
> das krampfhafte Geltungsbedürfnis und den Drang alles zu kontrollieren
> ohne das einer auch nur das Wort erhebt.

Die roem.-katholische Kirche versteht sich meines Wissens nach auch nicht  
als demokratisch, sondern der Vatikan steht dort m.E. fuer den Hueter der  
absoluten Wahrheit. Und eben das kann man kritisieren. Es waere natuerlich  
witzig, wenn der vatikan am Ende auch tatsaechlich die absolute Wahrheit  
kennt, aber nicht sagt. Das ist aber spekulativ.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 16:19:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nobbi, der Allgegenwaertige
Date: 15 Oct 1998 16:19:00 +0100
Message-ID: <72t$6z8abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <702d9a$age$1@public.ndh.net> <702jsk$p97$1@unlisys.unlisys.net> <36250781.0@news.ivm.net>
Lines: 68


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Nobbi, der Allgegenwärtige :

>
> Dieter Bruegmann schrieb in Nachricht
> ><702jsk$p97$1@unlisys.unlisys.net>... NM ist einer jener Spinner, die
> >meinen, dass sich hinter Zahlen und Buchstaben bestimmte Bedeutungen
> >verbergen, die von finsteren Maechten benutzt werden, um... ja, was
> >eigentlich?
>
>
> Man sollte aber immer mal wieder regelmäßig darauf hinweisen, daß sich
> hinter Herr Norberts Levitenwahn nichts weiter als primitiver
> Antisemitismus verbirgt.

Der WAHN besteht wohl eher in Deinem abgrundtiefen Hass auf die  
christlichen Grundlagen, die eine Abwendung vom levitischen Priestertum  
und eine Rueckbesinnung auf Abraham und das nicht verfluchte Israelitentum  
sind. Gut, Du bist fuer die Anti-Israeliten. Aber dazu besteht keine  
Verpflichtung. Mit Sem hat das nichts zu tun. Und Nennjuden sind keine  
Rasse.

> Nachdem er feststellen mußte, daß seine *alten* Verschwörungsergüsse
> ('die Juden sind alles schuld!') ihm so richtig Ärger bereiten können
> textete er um. In seinem "Buch" WAL erklärt er nun, daß so etwa 3000 vor
> Christus die (angeblich blonden und blauäugigen) Europa bevölkerten,

Falsch. Rotblond und blaeuigig. Das Rot dabei ist wichtig, weshalb Du es  
wohl unterschlaegst, denn ohne das Rot wird der "Sinn" Eures Mordens an  
den "Hexen" nicht verstaendlich, bei dem ja rote Haare als  
hexenverdaechtig galten.

Im Buch WAL erklaerte ich m.E., dass Europa eher ab 2000 v. Chr.  
kolonialisiert wurde, aber in Suedeuropa kann es schon etwas frueher  
geschehen sein. Jedoch kaum bereits 3000 v. Chr., hoechstens im 3.  
Jahrtausend.

> so
> daß das, was die Nazis noch als Arier bezeichneten bei ihm nun "Judäer"
> und "Israeliten" genannt wird und die bösenbösen Juden machte er
> kurzerhand zu bösenbösen Leviten und versucht krampfhaft

Das "mache" ich nicht, denn das sind sie. Die Masse der Nennjuden hat  
nichts mit dem Stamm Levi zu tun, dieser steht fuer sich, versteckt sich  
aber gern in Huellen, z.B. in der der nennjuedischen. Ich glaube kaum,  
dass die Nazis mit ihrem Begriff "Arier" den Israeliten huldigen wollten.  
Es mag aber sein, dass sie sich eine geistig-ideologisch eigene optische  
Kopie zuechten wollten. Fortsetzung in Sued-Amerika, angeblich auch in der  
Colonia Dignidad (Status: Geruecht).

> das über falsch
> ausgelegte Bibelzitate zu belegen.

Die Auslegungen sind richtig.
Genesis 49,5 ist auch kaum fehl auszulegen. Hebraeer 7,11 ff. ist  
ebenfalls ganz glasklarer Text. Offenbarung 2,9 ist ebenfalls nicht  
auszulegen, sondern offen und deutlich.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 16:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 15 Oct 1998 16:23:00 +0100
Message-ID: <72t$7A-abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72lW3kUabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36250780.0@news.ivm.net>
Lines: 45


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72lW3kUabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >> Interessenten melden sich bitte bei mir per Mail.
> >Ich bin erneut erstaunt und fuehle mich durch die nicht nachlassende,
>
> >sondern eher zu immer neuen Hoehen stuermende Aufmerksamkeit
> >geschmeichelt. Ich muesste sagen, dass das einfach zuviel der Ehre ist.
>
>
> Ehre? Nun, wenn du meinst...

Sicher. Nazipack und Ultra-Rassiten im Genick hat doch was Ehrenhaftes.  
Damals wie heute.

> Kennst du das Gleichnis mit dem Betrunkenen der sich in die Hose gemacht
> hat und danach glaubt, daß alle anderen in der Kneipe *mit* ihm lachen?

Kennst Du das Gleichnis vom Raeuber, der in der Herberge einkehrt und am  
Morgen seine Schuhe nicht wiederfindet?

> Kennst du nicht?
>
> Schade.

Zu traurig.

> Dein blödes Gesicht möchte ich sehen wenn die Lawine dann erstmal ins
> rutschen kommt und du feststellst, daß du in ihrer Bahn stehst. Alleine.

Ich interessiere mich weniger fuer Dein Gesicht.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 16:25:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 15 Oct 1998 16:25:00 +0100
Message-ID: <72t$8QZqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72lW4j7LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3625077d.0@news.ivm.net>
Lines: 20


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Ach kommen sie, Herr Norbert - das Dementieren müssen *sie* ja nun
> wirklich nicht lernen, das können sie ganz hervorragend. Versuchen wir
> es mal: Sind sie Antisemit? Betreiben sie verdeckte Judenhetze?

Sind sie ein Nazi im Antikostuem? Wollen sie die Nennjuden nach Israel  
treiben und den Stamm Juda gruendlich ausrotten?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 16:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 15 Oct 1998 16:27:00 +0100
Message-ID: <72t$9NlLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72lUuPH5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 15

Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!

> Reicht Dir diese wissenschaftliche Erklärung, oder soll ich Dir noch
> mehr über Coca-Cola, Marlboro, Eisenbahnen und Ägypter erzählen?
> Gruß, Robin

Ja, es reicht.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 16:28:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 15 Oct 1998 16:28:00 +0100
Message-ID: <72t$9ojqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3623BE0B.D32@cip.informatik.uni-erlangen.de> 
Lines: 24

> On Tue, 13 Oct 1998, Martin Meister wrote:
>
> > Hallo Norbert Marzahn
> >
> > Gibts niemanden, der sie aus ihrer selbstherrlichen
> > Puppenspielwiese auf die Erde holt ? Ist das Leben so einfach dass
> > man es sich mit irrsinnigen, unwissenschaftlichen,
> > geheimnisskraemerischen, ich-erzael-dir-was-am-lagerfeuer-Zeug
> > sooo schwer machen muss ?
>
> Du missverstehst Norbert Harry Marzahns Auftrag in diesen Gefilden.
>
> Seine Aufgabe ist es, in der klassischen Rolle des Scheingegners


Praeventive Umkehr der tatsaechlichen Verhaeltnisse, nicht wahr  
Judenjaeger?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 16:29:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nobbi, der Allgegenwaertige
Date: 15 Oct 1998 16:29:00 +0100
Message-ID: <72t$A6RabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <702d9a$age$1@public.ndh.net>
Lines: 22


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


pierre.francois meinte zum Thema Nobbi, der Allgegenwärtige :

> Als eher sporadischer Teilnehmer dieser Newsgroup ist mir nicht
> entgangen, daß ufo.de eigentlich besser marzahn.de heißen sollte. Kann
> mir vielleicht jemand kurz und trocken erklären wer der Bursche ist und
> was er eigentlich will. Nein Danke, Norbert....Du besser nicht.
> Gruß
> Pierre

Du bekommst bald ein "FAQ".



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 16:34:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen und Goetter
Date: 15 Oct 1998 16:34:00 +0100
Message-ID: <72t$ASKqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7203hqgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72SKiYkqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72vpLzivzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 36


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


packbart meinte zum Thema Re: Zeitreisen und Goetter :

> > Parallel zu dem vermeintliche PU, aus dem sie Zukunftskenntnis haben.
>
> 'Parallel' ist es auch schon irgendwie, ja.
>
> > Meine Auffassung ist jedoch ganz klar die, dass sie sich IRREN und
> > dass es weder Zeitaenderung noch Paralleluniversen gibt. Punkt.
>
> Hugh. Der Häuptling hat gesprochen.

Ist es bei Dir irgendwie verboten, eine Auffassung zu haben und zu  
vertreten?

> > Und wenn es ein Kreis in EINER Zeit ist, dann muss er sich
> > am Ende mit seinem Anfang verbinden.
>
> Es ist _eine_ Zeit, aber es ist _kein_ Kreis. Die Zeitlinie schreitet
> kontinuierlich voran.

Wenn es eine Zeitreise ohne Aenderungen der zeit gibt, dann muss es  
Zeitkreise geben. Die Linie besteht aus etlichen Kreisen und die Linie  
dieser Kreise bildet dann einen All-Kreis. Zum Verstaendnis der Zeit als  
Raum sind die Modelle Kreis UND Linie erforderlich, das I und O, Boas und  
Jachin.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 19:39:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 15 Oct 1998 19:39:00 +0100
Message-ID: <72t$CTAqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.gruppenkasper,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72lW4j7LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 42


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kolthoff meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> On 13 Oct 1998 21:07:00 +0100, Norbert Marzahn wrote in
> <72lW4j7LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> [...]
>
> >packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :
> >
> >> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> >> <72dQyhlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> [...]
>
> >> > Unfug. Ich muss lediglich damit leben, dass sich auch einige
> >> > Demente zu Wort melden.
> >>
> >> Benutze bitte keine Fremdworte, deren Sinn dir offenbar nur
> >> rudimentär bekannt ist.
> >
> >Pech gehabt, auf genau dem Gebiet lerne ich gerade.
>
> Demenz muß man nicht lernen, die kommt von ganz allein.

Wie Du weisst, lernen wir DARUEBER - um damit umgehen zu koennen. Aber das  
hier noetige Fell ist fast genug Ruestzeug. Was soll einen da noch  
erschuettern?

Dass Du im Gegensatz zu Deinem Vorredner ein beachtliches Bildungsniveau  
besitzt, ist unverkennbar. Schade, dass du es fuer falsche Ziele einsetzt.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 20:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 15 Oct 1998 20:44:00 +0100
Message-ID: <72t$DW-qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3623BE0B.D32@cip.informatik.uni-erlangen.de> 
Lines: 224


> Du missverstehst Norbert Harry Marzahns Auftrag in diesen Gefilden.

(...eine abenteuerliche Geschichte, ein wirklich arbeitsaufwendiges Werk  
...)

> Doch das war so natürlich noch nicht sicher genug. Es musste sozusagen
> auch ein Grund-Widerstand engagiert werden, damit das Feuer nícht
> ausging. So wurde 'Norbert' mit einigen 'Hinweisen' versehen, Dinge,
> die dem Normalsterblichen gar nicht auffallen würden, die aber
> bestimmten Kreisen signalisieren sollten "Hier ist ein Verbündeter.
> Spiel mit!". Der Name 'Marzahn' wurde daher mit bedacht gewählt, so
> lässt er sich problemlos mit Hilfe kleiner Wortspiele auf den Namen
> 'Marescha' zurückbringen, welches unter den Nachkommen und Anhängern
> des alten Stammes Levi schon seit Jahrtausenden als 'Signalwort'
> benutzt wurde und wird.

"Marescha", bzw. "Maresa" mit scharfem "s" (z.B. im Luther 1912) ist vom  
Stamm JUDA und nicht vom Stamm Levi. Vgl. 1. Chronik 4,21, das ist die  
Chronik des Stammes JUDA. Die des Stammes Levi befindet sich, wie es sich  
gehoert, in Kapitel 6. Von Maresa kommen die Maresaner. Vgl. Pavillon de  
Marsan im altfranzoesischen Koenigsschloss Les Tuileres oder Marzana-Turm.  
Die Herkunft des Berliner Ortsteilnamens Marzahn ist nicht minder  
biblisch, als die des Berliner Ortsteilnamens Moabit, vgl. Moabiter Gen.  
19,37.

Wir wurden weder durch die "Hexen"verfolgung, noch durch den  
Nationalsozialismus, noch durch den anderen Sozialismus ausgerottet.

Wir leben noch und koennen Anklage erheben. Alles kann trotz aller  
Gegenmueh seinen vorhergesehenen Lauf nehmen.

> Der Vorteil, den 'echten' Enthüllungen eventuell zuvorgekommen zu
> sein, wurde dadurch ausgenutzt, daß den Wenigen, die Norbert Marzahns
> Ausführungen (bzw. dem von hauptamtlich bezahlten Schreibern
> erstellten Buch und Postings) tatsächlich Glauben schenkten, eine
> 'leicht modifizierte' Variante der Wahrheit vorgelegt werden konnte.

Der Kerl ist vom Fach. Denn genau um diese Methode geht es tatsaechlich.  
Sie kennen die Zukunft in groben Zuegen, hoffen aber, dass sie durch ihren  
"Ausflug" ans untere Ende des Zeitkreises 6 die Zeit "geaendert" haetten  
und sie weiter aendern koennen, und dass sie in einem "Paralleluniversum"  
leben. Dann stellten sie immer wieder fest, dass genau dieselbe Zeit ueber  
sie kommt, die sie kennen. So reduzierten sie ihre Hoffnungen auf die  
Moeglichkeit kleiner Abweichungen von der vermeintlich "vorherigen" Zeit.
Sie "erkennen an", dass Etliches zumindest aehnlich kommen muesse und ihr  
Ansinnen ist es saher, das aus ihrer Sicht drohende baldige Echte vorher  
zu kopieren. So soll es oberflaechlich aehnlich, aber doch ganz  
gegenteilig und unter ihrer Kontrolle und in ihrem Sinne geschehen.  
Hauptziel ist dabei ihr Sieg anlaesslich "Armageddon" anstatt ihrer  
endgueltigen Niederlage wie in der vermeintlich vorherigen Zeit, welche  
aber eben genau diese hier ist. Und es gibt keine andere. Aufgrund ihrer  
Hoffnung und der sich daraus ergebenden "Logik" des Vorherkopierens  
geschehen manche Dinge dann zweimal hintereinander, die in bestimmten  
Punkten aehnlich scheinen, die aber doch voellig kontraer und gegenpolig  
sind. Es ist genau dieser "Trick", der der Grund dafuer ist, dass Jesus  
Barabbas = "Jesus, Sohn Gottes" bereits taetig war, als Jesus Christus,  
Koenig des Stammes Juda, kam. Heute wissen wir, dass das Kopieren keinen  
Erfolg hatte, wenngleich sie nun den Terror des Barabbas in ihrer  
Endkampfliteratur "enthuellen" und vor Jahrhunderten versteckte "Beweise"  
finden lassen, die ihnen bei der erneuten Auseinandersetzung von Nutzen  
sein sollen. Ihr Erfolg wird zunaechst gross sein und er wird dennoch ganz
ohne Nutzen sein und das System Levi wird enden.

Es wird so kommen, wie es gasagt wurde:

Lk 21,11 "und es werden geschehen große Erdbeben und hier und dort  
Hungersnöte und Seuchen; auch werden Schrecknisse und vom Himmel her große  
Zeichen geschehen. Aber vor diesem allen werden sie Hand an euch legen und  
euch verfolgen, und werden euch überantworten den Synagogen und  
Gefängnissen und euch vor Könige und Statthalter führen um meines Namens  
willen. Das wird euch widerfahren zu einem Zeugnis. So nehmt nun zu  
Herzen, daß ihr euch nicht vorher sorgt, wie ihr euch verantworten sollt.
Denn ich will euch Mund und Weisheit geben, der alle eure Gegner nicht  
widerstehen noch widersprechen können. Ihr werdet aber verraten werden von  
Eltern, Brüdern, Verwandten und Freunden; und man wird einige von euch  
töten. Und ihr werdet gehaßt sein von jedermann um meines Namens willen.
Und kein Haar von eurem Haupt soll verlorengehen. Seid standhaft, und ihr
werdet euer Leben gewinnen."

Demnach wird die VORHER und von IHNEN gestartete Esoterikwelle einigen  
Erfolg haben. Die letzten wirklichen Christen und die letzten treuen  
Israeliten MUESSEN zunaechst eine kleine Minderheit sein, bevor die  
Erloesung kommen kann. So muss es sich auch erfuellen, denn sonst haette  
der echte Jesus ja nicht die Wahrheit gesagt. Und selbst wenn es zur Norm  
der Normen wird, moechte ich wahrhaftig nicht empfehlen, an der letzten  
Christen- und Echtjudenjagd Teil zu nehmen.

Der Stamm Juda wird es doch und wieder ueberstehen. Aber der Stamm Levi  
und seine Heerscharen der Boesartigen und Dummen nicht. Und niemand moege  
sich dann beklagen, denn es war nachlesbar und es wurde nochmal deutlich  
auf alles Wesentliche hingewiesen.


> Der Vorteil, den 'echten' Enthüllungen eventuell zuvorgekommen zu
> sein, wurde dadurch ausgenutzt, daß den Wenigen, die Norbert Marzahns
> Ausführungen (bzw. dem von hauptamtlich bezahlten Schreibern
> erstellten Buch und Postings) tatsächlich Glauben schenkten, eine
> 'leicht modifizierte' Variante der Wahrheit vorgelegt werden konnte.


Ein "gewoehnlicher Mensch" kann gar nicht so denken. Das koennen nur sie,  
weil das ihr Dauertrick ist. Und wir koennen es, weil wir der Dauergegner  
sind, der rechtzeitig darueber unterrichtet werden muss. Und  
"Enthuellungen" dieser Art ist Jesus-Hetze mit Material ueber die Kopie  
Barabbas und Etliches dieser ganzen Esoterikwelle mit Scientology und  
Restsatanismus im Hintergrund. Die Planungszentrale ist der Stamm Levi.  
Und sie koennen tatsaechlich(!) vorherkopieren, weil es tatsaechlich  
moeglich ist, etwas ueber die Zukunft wissen. Und die Frage ist dann, ob  
man ihr "leicht ausweichen" kann - oder nicht.

Man kann nicht.

  Mt 16,4 Ein böses und abtrünniges Geschlecht fordert ein Zeichen; doch    
  soll ihm kein Zeichen gegeben werden, es sei denn das Zeichen des Jona.   
  Und er ließ sie stehen und ging davon.

  Mt 23,36 Wahrlich, ich sage euch: das alles wird über dieses Geschlecht kommen.

  Mt 24,34 Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis
  dies alles geschieht.


  Gen 49,5: Die Brüder Simeon und Levi, ihre Schwerter sind mörderische     
  Waffen. Meine Seele komme nicht in ihren Rat, und mein Herz sei nicht in  
  ihrer Versammlung; denn in ihrem Zorn haben sie Männer gemordet, und in   
  ihrem Mutwillen haben sie Stiere gelähmt. Verflucht sei ihr Zorn, daß er  
  so heftig ist, und ihr Grimm, daß er so grausam ist. Ich will sie         
  versprengen in Jakob und zerstreuen in Israel.

  Gen 49,8: Juda, du bist's! Dich werden deine Brüder preisen. Deine Hand wird
  deinen Feinden auf dem Nacken sein, vor dir werden deines Vaters Söhne sich
  verneigen. Juda ist ein junger Löwe. Du bist hochgekommen, mein Sohn,     
  vom Raube. Wie ein Löwe hat er sich hingestreckt und wie eine Löwin sich  
  gelagert. Wer will ihn aufstören? Es wird das Zepter von Juda nicht       
  weichen noch der Stab des Herrschers von seinen Füßen, bis daß der Held   
  komme, und ihm werden die Völker anhangen.

  Hebraeer 7,5 Zwar haben auch die von den Söhnen Levis, die das            
  Priestertum empfangen, nach dem Gesetz das Recht, den Zehnten zu nehmen   
  vom Volk, also von ihren eigenen Brüdern, obwohl auch diese von Abraham   
  abstammen.

  Hebraeer 7,11 Wäre nun die Vollendung durch das levitische Priestertum gekommen
  - denn unter diesem hat das Volk das Gesetz empfangen -, wozu war es dann noch
  noetig, einen andern als Priester nach der Ordnung Melchisedeks einzusetzen,
  anstatt einen nach der Ordnung Aarons zu benennen? Denn wenn das          
  Priestertum verändert wird, dann muß auch das Gesetz verändert werden.    
  Denn der, von dem das gesagt wird, der ist von einem andern Stamm, von    
  dem nie einer am Altar gedient hat. Denn es ist ja offenbar, daß unser    
  Herr aus Juda hervorgegangen ist, zu welchem Stamm Mose (Osarsiph!!)      
  nichts gesagt hat vom Priestertum.


Osarsiph war eine levitische KOPIE des echten Mose, diesmal nachher, denn  
der echte Mose hatte rund 350 Jahre vor der Osarsiph-Kopie gelebt.


Und Jesus wurde entgegen weitverbreiter Auffassung NICHT von Juden  
getoetet, denn in Wirklichkeit toeteten Leviten einen ECHTEN Juden, den  
Koenig des Stammes Juda.

  Offenbarung 2,9

  Ich kenne deine Bedrängnis und deine Armut - du bist aber reich - und     
  die Lästerung von denen, die sagen, sie seien Juden, und sind's nicht,    
  sondern sind die Synagoge des Satans.


Es ist nett, dass sie selbst nun mal das Thema Vorherkopieren ansprachen.


> Die Absurdität dieser 'Offenbarungen' ist vom unerfahrenen Leser kaum
> auszumachen.

Natuerlich nicht. Die Wahrheit ist nicht absurd, wenn sie auch erstaunlich  
sein mag, aber absurd ist sie nicht und sie ist so stark, dass sie selbst  
das gigantischste Luegengebaeude zum Einsturz bringt. 1 Gramm Wahrheit ist  
staerker als 1000 Tonnen Luegen auf Papier und in 10.000 Muendern.  
quantitaet schafft nur dann Qualitaet, wenn die Wahrheit ganz schweigt.

> So wird beispielsweise gerne (und häufig!) betont, wie
> langsam die Organisation arbeiten würde. Dabei sollte jedem, der
> halbwegs netztechnisch bewandert ist, klar sein, daß heutzutage die
> Response-Zeiten bei wichtigen Informationssystemen auch ohne großen
> technischen oder finanziellen Aufwand im Minuten- bis etwa 24h-Bereich
> liegt. Die Aussage, sein angeblicher Feind Jürgen Langowski hätte
> "_nach Wochen_" eine Elberfelder Bibel "_auf Diskette_" erhalten, soll
> dem Leser gegenüber suggerieren, es handele sich hierbei um eine
> technisch unterlegene Organisation,

Bloedsinn. Langowski tat so, als wuerde er gar keiner Organisation  
angehoeren. Es ging dabei nur um den Hinweis auf Umstaende, die eine  
Organisation nahelegen, die ihn nach einiger Zeit mit wohl JEDEM Text  
dieser Erde versorgen konnte, und das oft gleich als datei.

> Manchmal bewundere ich sie geradezu für ihren Einfallsreichtum.
> Operation Marzahn erschlägt gleich drei Fliegen auf einmal.

Wer ist denn jetzt dieses "sie" ? Also: wer sind die anderen, ausser mir?

> Du hast viel Erfolg gehabt, Norbert und wer immer zu deinem Kreis
> gehören mag, meine Anerkennung.
>
> Doch nun ist es Zeit, daß ihr geht. Es zieht nicht mehr.

Aha. Ab jetzt Heiliger Krieg, ja?


>
> [*] Die Wortschöpfer brachten in der Englischen Sprache nicht nur das
> bekannte 'LEVI LIVE VEIL VILE EVIL' unter,


Levi ist das lebende, verhuellte, abscheuliche Boese.

Exakt, perfekt, judaeisch.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 20:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: DANKE SCHROEDER !
Date: 15 Oct 1998 20:57:00 +0100
Message-ID: <72t$GEx5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.org.politik.misc,de.org.politik.spd,de.soc.politik.europa,de.soc.politik.international,de.soc.politik.misc
References: <6v2i32$85m@uranus.m-netz.ch> <72$P3h8qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36251089.10558475@news.uni-hamburg.de>
Lines: 55


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


a.netz meinte zum Thema Re: DANKE SCHROEDER ! :

> On 10 Oct 1998 13:27:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >> Ich rede von Karl Marx... (*g*)
> >
> >Ich auch.
>
> Ich weiss, ich wollte dich ein wenig reizen. ;o)
>
>
> >> Warum sollte es ihm jemand leihen?
> >
> >Das wird unmoeglich. Er beteiligt sich oder laesst es.
>
> Ich glaube unsere Wirtschaft wäre nicht so entwickelt ohne Kredite.

Die Aufspaltung des Geldes in einen verzinsten Haberbetrag und einen  
geschuldeten Sollbetrag stoerte lediglich nicht, solange der Kreislauf  
wegen ausreichender staendiger Aufnahmekapazitaet neuer und alter  
Schuldner nicht erheblich gestoert wurde. Waehrend dieser Phase ist  
manches bequem, z.B. die Ermoeglichung von Grossprojekten mittels  
Kreditaufnahme. Dennoch muss so ein Wirtschaftssystem scheitern, wenn es  
auf der Schuldnerseite zu hapern beginnt und der Kreislauf ins Stottern  
kommt. Und Grossprojekte waeren auch als Geldhaberzusammenschluesse auf  
Habenbasis organisierbar, das waere nur leicht schwieriger, doch der Lohn  
waere dauerhafte Stabilitaet ohne die Notwendigkeit eines regelmaessigen  
Infarktes.

> Denn Privatleute sind sehr vorsichtig mit Investitionen.

Eben. Wenn ihr Geld nicht "arbeiten" wuerde, wuerden sie viel mehr  
investieren. Und das waere dann florierende Wirtschaft.

> "Leider haben wir es oben mit Leuten zu tun, deren Fanatismus
> dem Wahnsinn gleichkommt..." Erwin Rommel, Generalfeldmarschall
> und Oberbefehlshaber des Afrikakorps über Hitler und seine Helfer.

"Das Wesentliche ist, was alle diese Fragen verbindet, der  
Totalitaetsanspruch des Staates gegenueber dem Staatsbuerger unter  
Ausschaltung seiner religioesen und sittlichen Verpflichtung Gott  
gegenueber." Peter Graf Yorck von Wartenburg zu "Richter" Dr. Roland  
Freisler.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 21:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Aegypten
Date: 15 Oct 1998 21:10:00 +0100
Message-ID: <72ta4WpqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.alt.gruppenkasper,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72pYB2PLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <703t5f$4nf$4@unlisys.unlisys.net>
Lines: 29


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Aegypten :

> Norbert Marzahn schreibselte am 14 Oct 1998 21:47:00 +0100:
>
> >Es ist folglich NICHT so, dass rot-weiss grundsaetzlich von Satanisten
> >verwendet wird. Die bewusste Verwendung erfolgt ENTWEDER durch die
> >Satanisten, ODER aber durch deren horustreue Gegner. Hier hilft ein
> >Blick auf die Taten und die weitere Symbolik.
>
> Wer Horus nicht ehrt, ist des Seth nicht wert.
>
> Denn Seth = Satan und Horus = Levi.

Unfug. Der Stamm Levi verehrt Seth.

Uebrigens ist Horus wiederum in der englischen Sprache ein Anagramm von  
HOURS.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 15 21:16:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 15 Oct 1998 21:16:00 +0100
Message-ID: <72ta5edqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72pYAYXqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36259680.0@news.ivm.net>
Lines: 44


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> >> <72pYAYXqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>... Also, Herr Norbert machte
> >> zumindest *einen* großen Fehler: Er postete seine antisemitischen
> >> Ausgüsse wiederholt in ein Medium in dem auch der Verfassungsschutz
> >> ab und an mal nachliest... };-)
> >
> >Der wird in einigen Foren permanent mitlesen und das ist auch gut so.
> >Er interessiert sich bestimmt besonders fuer Rassisten und Juda-Hasser
> >Deines Schlages, die aus Nennjuden eine "semitische Rasse" machen
> >moechten um sie besser nach Israel zur kuenstlichen goettlichen
> >Sammlung treiben zu koennen. Aber zumindest in Deutschland wird das
> >diesmal nichts werden, Kerlchen. Vielleicht in Osteuropa, aber hier
> >nicht!
>
>
> Herr Norbert "Die bösenbösen Jude^h^h^h^Leviten sind alles schuld"
> Marzahn will Leuten *meines* Schlages mit dem Verfassungsschutz drohen?
> Huuuuuuuuh! --
> Michael Briel

Ich drohe nicht mit dem VS denn ich bin nicht der VS. Aber ich bin  
ziemlich sicher, dass der VS hier Informationen sammelt und  
Gruppenzusammenhaenge studiert und ich denke, dass er das auch tun sollte.

Und ich vermute stark, dass der VS auch das vermeintlich Linksradikale  
studiert, denn im groesseren Plan ist dieses nur der "Hebel" fuer das  
vermeintlich Rechtsradikale und einiges Personal ist beidseitig. Ich nehme  
an, dass es beim VS Profis gibt. Wenn nicht, ist es um die Abwehr des  
Zangenangriffs schlecht bestellt.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 15:36:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 16 Oct 1998 15:36:00 +0100
Message-ID: <72xbixlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72pXsOiLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <705a89$f0q$4@news.online.de>
Lines: 39


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72pXsOiLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >> >Ich lese immer
> >> >ganz ueberwiegend Personenbezogenes, Hetze, "Lustiges" - aber wenig
> >> >Inhaltliches.
> >> Das hat was damit zu tun, daß man inhaltlich nicht mit dir
> diskutieren
> >> *kann* (siehe als Beispiel nochmal die V1 "Rakete").
> >Wenn man nicht *kann*, warum laesst man es dann nicht einfach sein?
>
>
> Weil man es dir dann zu einfach machen würde deine verdrehten
> Hetztheorien zu verbreiten.

So, so. Nur leider existiert keinerlei Hetze meinerseits, denn ich arbeite  
an den Grundlagen, die die Polaritaet entspannen sollen, die von  
Extremisierern bewusst erzeugt wird.

Du sagst nun ganz offen, dass Du nicht diskutieren WILLST (und schiebst  
vor, dass man das ja nicht koenne), sondern eben reine Hetze  
beabsichtigst, wie immer Du das auch rechtfertigst. Und selbst wenn Du  
Dich tatsaechlich dabei fuer einen halbheiligen Idealisten halten  
solltest: Du bist Teil des Extremisierungsprogramms und damit ein Teil des  
Problems.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 16:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 16 Oct 1998 16:10:00 +0100
Message-ID: <72xbj565bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72pYAYXqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <705a88$f0q$3@news.online.de>
Lines: 121


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72pYAYXqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >Der wird in einigen Foren permanent mitlesen und das ist auch gut so.
> Er
> >interessiert sich bestimmt besonders fuer Rassisten und Juda-Hasser
> Deines
> >Schlages, die aus Nennjuden eine "semitische Rasse" machen moechten um
> sie
> >besser nach Israel zur kuenstlichen goettlichen Sammlung treiben zu
> >koennen. Aber zumindest in Deutschland wird das diesmal nichts werden,
> >Kerlchen. Vielleicht in Osteuropa, aber hier nicht!
>
>
> Es funktioniert immer wieder: Je deutlicher man Herr Norbert seinen
> eigenen Antisemitismus nachweist, um so lauter schreit er einen dann
> Nazi.

Wie es in den Wald.

Aber es gibt einen Standpunkt, der Dir unerreichbar sein mag, von dem es  
aus es gleichgueltig ist, ob einer ein ueberzeugter "Nazi" ist, oder aber  
ein ueberzeugter "Anti-Nazi", der nur noch in diesen Kategorien sortiert.

Die Strukturen des Denkens und Handelns sind in beiden Gruppen gleich und  
beide Gruppen haben ihr historisch erwiesenes Potential an  
Unmenschlichkeit. Und das ist auch kein Wunder den "links" und "rechts"  
sind die zwei Arme eines Kopfes. Und in mancherlei Hinsicht besteht daher  
auch eine Uebereinstimmung zwischen beiden Armen und den jeweiligen  
Denkprogrammen, was die Geformten aber nicht merken.

Eine dieser Uebereinstimmungen besteht darin, dass Nennjuden eben eine  
oder die semitische Rasse seien, wobei sie fuer die einen die  
anzugreifende und fuer die anderen die zu verteidigende Rasse sind. Die  
bedenkliche Gemeinsamkeit oberhalb des Gegensatz ist aber der gemeinsame  
Transport der falschen Idee, dass sie ueberhaupt eine Rasse seien - und  
hier schaffen die Linksradikalen das Potential, das auch den  
Rechtsradikalen nuetzt. Es wird nur anders ausgewertet und der richtige  
Ansatz ist der, das Potential gar nicht erst zuzulassen. Und das ist auch  
kein Problem, denn wissenschaftlich sind die Nennjuden in ihrer Gesamtheit  
weder die noch eine semitische Rasse oder andere Rasse. Wenn Du doch mal  
mit echtem Wissen arbeiten moechtest, dann suche Informationen darueber,  
wer ueberhaupt semitisch ist. Denn das sind in erster Linie die  
arabsischen Voelker. Unter den Nennjuden sind aber nur die sogenannten  
sephardischen Juden semitisch, und diese stellen ca. 5% aller Nennjuden  
dar. Mithin sind Nennjuden zwar zu einem kleinen Teil auch semitisch, sie  
sind aber nicht besonders semitisch und schon gar nicht DIE Semiten  
schlechthin. Wollte man sich insgesamt festlegen, so muesste man zu dem  
Pauschalergebnis kommen, dass sie nicht semitisch sind.

Das Nazihafte an Dir ist, dass Du den Irrglauben foerderst, dass Nennjuden  
eine Rasse seien. Denn darin sind Nazis ja ganz Deiner Meinung, waehrend  
Ihr ueber ein pauschales Gut oder Boese dieser angeblichen Rasse streitet.

Das zweite Nazihafte ist eben genau diese absurde Pauschalisierung, bei  
der nun entweder alle Nennjuden allesamt gut und bar jeder Kritik sind,  
oder aber allesamt boese. Das ist nun Euer internes Problem im Tempel der  
Links-Mitte-Rechts-Glaeubigen, aber Ihr toent es ja auch hinaus in die  
Welt. Im Grunde ist es aber doch wohl Unsinn, die Nennjuden oder  
irgendeine Gruppe ueberhaupt derartig zu pauschalisieren, ob gut oder  
boese, denn Ihr sprecht Ihnen ja jegliche Individualitaet ab und  
konstruiert Euch da einen Einheitsjuden, ohne Euch ueberhaupt wirklich mit  
dem Nennjudentum zu beschaeftigen. Genau das tut ihr beide nicht, denn  
taetet Ihr das, so muesstet Ihr beide zu der Erkenntnis kommen, wie  
halbwahr Euer Pauschalergebnis ist. Ihr habt beide Beispiele fuer den  
guten und den schlechten Juden, fuer den Juden als Opfer wie fuer den  
Juden als Taeter. Diese Doppel-Beispiele wuerde man aber ueberall finden,  
auch bei Deutschen, Franzosen oder Christen. Aber das kuemmert Euch nicht,  
Ihr braucht Eure pauschalen Die-Gruppen fuer Eure sehr einfachen  
Denkprozesse, die mit Differenzierungen ueberlastet wuerden. Ihr wollt nur  
kaempfen, braucht dafuer Pauschalbilder und schafft sie euch, und dass ihr  
dass dialektisch gegenpolig tut ist voellig sekundaer, denn es ist von  
Anfang an falsch. Die Die-Juden gibt es bestenfalls als reine Zahl, doch  
mehr als die Zahl koennt Ihr ueber sie nicht festlegen. Also streitet Euch  
doch einfach um die Zahl, das waere weitaus ungefaehrlicher.

Und um Dein Pauschalbild mal herausfordern, gebe ich Dir noch einen Auszug  
aus "Die Zeit" mit, denn ich hoffe, dass diese in Deinen Schablonen nicht  
eine "Nazi-Zeitung" ist. Und ausserdem spricht dort ein Nennjude und  
erwaehnt einen anderen Nennjuden und eigentlich muesste Dein Pauschalbild  
daran zerbrechen:

  Yoram Kaniuk in "Die Zeit" vom 15.9.1997:

  Die jüdische Frage ist an sich schon kompliziert genug. Die Tatsache,
  daß mein weltlicher Großvater nach Palästina auswanderte, hing mit der
  göttlichen Verheißung zusammen, die den Kindern Israel dieses Land
  versprochen hatte, doch auch mit dem Zionismus, weil die ersten
  Zionisten die Vernichtung der osteuropäischen Juden voraussahen. Als der
  Lubawitscher Rebbe, einer der berühmtesten Rabbiner unserer Generation,
  gefragt wurde, wie der Holocaust habe geschehen können, wenn der Gott
  Israels die Welt regierte, sagte er, es habe einen faulen Ast im
  Judentum gegeben, der abgesägt werden mußte."

Nun koennte ich sagen, dass Du, wenn Du diesen Rebbe ausserhalb der Kritik  
stellen willst, da Kritik an ihm "antisemitsch" sei, Du also dessen  
Standpunkt stuetzt und also mitverantwortest. Das hiesse, dass Du den  
Standpunkt mitverantwortest, dass also nach goettlichem und anscheinend  
richtigem Willen das Toeten das Absaegen eines faulen Astes gewesen sei.  
Und wenn Du das stuetzt, dann koennte ich sagen, dass Du ein  
"Antisemitismus" und Nazi bist. Wenn Du Dich gegen den Rebbe stellst, bist  
Du aber auch ein "Antisemit" und Nazi, denn er ist ja ein Nennjude.

Und warum der Rebbe da nur von osteuropaeischen Nennjuden spricht,  
darueber solltest Du gar nicht erst denken, denn das waere wahrscheinlich  
zu kompliziert fuer Dich.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 16:17:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 16 Oct 1998 16:17:00 +0100
Message-ID: <72xbjhy5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72pXrXsqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <705a88$f0q$2@news.online.de>
Lines: 60


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72pXrXsqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >> Du meinst so wie "Juden" und "Leviten" oder "Arier" und "Judäer"?
> >"Juden" und "Leviten" ist eben nicht derselbe Sinn. Fuer eine
> Entsprechung
> >zwischen "Ariern" und "Judaeern" habe ich keine Information. Woher hast
> Du
> >das, wer hat das behauptet?
>
>
> Hm. Lies mal im Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal nach, da
> beschreibt ein gewisser Herr Norbert wie im Jahr 3000 v.Chr. die
> "Israeliten" (blond und blauäugig) Europa bevölkerten.

ROTblond und blauaeugig. Ja und? Das war nunmal so.

> Andere nennen sie
> zwar "Arier",

Na, ob die wirklich von den Ur-Israeliten sprechen oder ob sie nicht doch  
lieber bei einer diffusen Gruppe der "Arier" bleiben, die man nirgendwo  
konkretisieren kann? Denken diese nicht in der Regel eher, dass Israeliten  
boese seien? Und differenzieren sie zwischen den Israeltreuen und denen  
die zwar auch israelitisch sind, die aber durch die Verfluchung laut  
Genesis 49,5 abtruennig und ur-israelfeindlich wurden.

> aber Herr Marzahn hat die wahren Hintergründe erkannt. Bei
> ihm kämpfen jetzt nicht mehr die guten Arier gegen die bösenbösen Juden,
> sondern eben die guten Israeliten gegen die bösenbösen Leviten.

Da ist was dran. Und die, die damals ersatzweise ueber Arier  
philosophierten, das waren Leviten.


> Mit deiner Wortverdreherei kannst du vielleicht zwangslobotomisierte
> Esotheriker täuschen, jedoch keine klar denkenden Menschen.

Du willst gar nicht klar denken. Denn richtig ist, dass einige Worte  
verdreht WURDEN und Etliche haben die verdrehte Bedeutung uebernommen. Und  
so verdreht kann man wirklich nicht klar denken und genau deshalb gibt es  
ja diese Verdrehungen. Du moechtest an der Wortverdreherei festhalten,  
obwohl der Umstand der Verdrehung im Grunde sehr leicht erkannt werden  
kann. Dass Du in diesem Zustand nun praeventiv MIR eine Wortverdreherei  
andichtest, das ist etwas absurd.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 16:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Aegypten
Date: 16 Oct 1998 16:21:00 +0100
Message-ID: <72xbjxsLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72pYB2PLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <705a8b$f0q$6@news.online.de>
Lines: 31


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Aegypten :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72pYB2PLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >So.
> >Einigen Schwachsinn liess ich durchlaufen und jetzt
>
> ...
>
> Und jetzt fabrizierst du noch etwas mehr.
>
> Und nochmal: Wo sind deine Anhänger?

Sag mal, wieviele "Anhaenger" muss man hier denn nach Deinen  
Kommunikationsregeln nachweisen? Ich bekomme staendig Reaktionen auf das  
Buch, aber einen Club habe ich deshalb nicht geruendet. Meutenbildung ist  
auch gar nicht mein Stil.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 16:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: BUCH WAL (Herr Marzahn)
Date: 16 Oct 1998 16:57:00 +0100
Message-ID: <72xbkkfabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <3625d9bb.105287@news.rhein-ruhr.de> <36263118.1636@rcs.urz.tu-dresden.de>
Lines: 180


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


sledge meinte zum Thema Re: BUCH WAL (Herr Marzahn) :

> Andre Grefer wrote:
>
> Mit deiner Anfrage nach den Quellen wirst du sehr
> wahrscheinlich auf taube Ohren stossen. Nach denen
> wird hier und in zahlreichen anderen NGs seit
> _Jahren_ nachgefragt. Es wurden nie Quellen
> genannt.
>
> Die Bibelfrage wurde bereits von einem entsprechend
> versierten Menschen aus einer anderen NG beantwortet.
> Herr Marzahn verwendete laut Aussage jenes Lesers
> eine deutsche Uebersetzung, die aufgrund unzureichender
> (weil nicht wortwoertlicher) Uebersetzung fuer die
> Aufstellung derartiger Hypothesen (welche von Herrn
> Marzahn als Fakten dargestellt werden) nicht genutzt
> werden _kann_.

Unfug. Ich verwende i.d.R. die hauptsaechliche Luther-Uebersetzung 1984,  
ansonsten Luther 1912, Ebelfelder 1905. Und zu den wesentlichen Punkten  
steht ohnehin in allen Uebersetzungen dasselbe. Es wurde noch nie etwas  
anderes nachgewiesen und das wurde auch selten behauptet. Falls es  
behauptet wurde, wurde es nie begruendet.

Wesentlich sind z.B. Genesis 49,5 ff, 49,8 ff., Hebraeerbrief 7,5 und 7,11  
ff, Offenbarung 2,9 und 3,9.

Und nun nenne mir mal EINE Uebersetzung, die andere Erkenntnisse erlaubt.  
Nur eine einzige!

Deraartige Propaganda dient Deiner Sache nicht, denn zuviele haben  
tatsaechlich eine Bibel zu Hause und sehen nach. Und sie stellen fest,  
dass dort genau das steht, was ich sage. Die Uebersetzungsunterschiede  
sind ziemlich sekundaer, was ich mal am Beispiel Genesis 49,5 aufzeige:

Elberfelder 1905:
Simeon und Levi sind Brüder, Werkzeuge der Gewalttat ihre Waffen. Meine  
Seele komme nicht in ihren geheimen Rat, meine Ehre vereinige sich nicht  
mit ihrer Versammlung! Denn in ihrem Zorn haben sie den Mann erschlagen  
und in ihrem Mutwillen den Stier gelähmt. Verflucht sei ihr Zorn, denn er  
war gewalttätig, und ihr Grimm, denn er war grausam! Ich werde sie  
verteilen in Jakob und sie zerstreuen in Israel.

Luther 1912:
Die Brüder Simeon und Levi, ihre Schwerter sind mörderische Waffen.
Meine Seele komme nicht in ihren Rat, und meine Ehre sei nicht in ihrer
Versammlung; denn in ihrem Zorn haben sie den Mann erwürgt, und in ihrem
Mutwillen haben sie den Ochsen verlähmt. Verflucht sei ihr Zorn, daß er so  
heftig ist und ihr Grimm, daß er so störrig ist. Ich will sie zerteilen in  
Jakob und zerstreuen in Israel.

Luther 1984:
Die Brüder Simeon und Levi, ihre Schwerter sind mörderische Waffen.
Meine Seele komme nicht in ihren Rat, und mein Herz sei nicht in ihrer
Versammlung; denn in ihrem Zorn haben sie Männer gemordet, und in ihrem
Mutwillen haben sie Stiere gelähmt. Verflucht sei ihr Zorn, daß er so  
heftig ist, und ihr Grimm, daß er so grausam ist. Ich will sie versprengen  
in Jakob und zerstreuen in Israel.

Schlachter 1951:
Die Brüder Simeon und Levi, Mordwerkzeuge sind ihre Messer! Meine Seele  
komme nicht in ihren Kreis und meine Ehre vereine sich nicht mit ihrer  
Versammlung! Denn in ihrem Zorn haben sie Männer gemordet und in ihrer  
Willkür Ochsen verstümmelt. Verflucht sei ihr Zorn, weil er so heftig, und  
ihr Grimm, weil er so hartnäckig ist! Ich will sie verteilen unter Jakob  
und zerstreuen unter Israel.

Luther 1833:
Die Brueder Simeon und Levi; ihre Schwerter sind moerderische Waffen.  
Meine Seele komme nicht in ihren Rath, und meine Ehre sey nicht in ihrer  
Kirche; denn in ihrem Zorn haben sie den Mann erwuerget, und in ihrem  
Muthwillen haben sie den Ochsen verderbet. Verflucht sey ihr Zorn, dass er  
so heftig ist und ihr Grimm, dass er so stoerrig ist. Ich will sie  
zertheilen in Jakob und zerstreuen in Israel.

King-George-Bible:
Simeon and Levi [are] brethren; instruments of cruelty [are in] their  
habitations. O my soul, come not thou into their secret; unto their  
assembly, mine honour, be not thou united: for in their anger they slew a  
man, and in their selfwill they digged down a wall. Cursed [be] their  
anger, for [it was] fierce; and their wrath, for it was cruel: I will  
divide them in Jacob, and scatter them in Israel.



So. Dass lege ich mal an KONKRETEM vor. Es gibt da leichte Varianten in  
den Uebersetzungen, aber der INHALT bleibt stets im Wesentlichen derselbe.  
Und was koennen Propagandaheinis wie Du da noch tun? Nur ganz diffus auf  
Uebersetzungsdifferenzen hinweisen und mir eine "falsche" unterschieben,  
aber dies eben nur ganz diffus per Behauptung und ganz ohne KONKRETE  
Aussage oder Hinweis auf die heilige RICHTIGE Uebersetzung, aus der sich  
ueberhaupt etwas anderes ergaebe. Na ja, wenn man nichts in der Hand hat,  
dann bleibt einem halt nur sowas als blosses Stilmittel der Hetze und  
Propaganda uebrig. Und das ist dann offensichtlich zu machen.

> Aehnliches trifft auch auf andere Dinge zu,

Aha. Aehnlich zu WAS denn?

Und WAS sind die "anderen Dinge"?

> die sehr laienhaft angelesen und nahezu naiv weitergesponnen
> wurden,

Blubber, Blubber ...

> die jeglichen geschichtlichen Tatsachen entbehren.

Welche "Tatsachen" denn? Etwa die, die da in den beruehmten aber nie  
genannten irgendwelchen Buechern stehen in die man doch mal hineinsehen  
sollte?

> Entsprechende Einwuerfe und Berichtigungen diverser Leser aus den NGs
> wurden geflissentlich ignoriert, obwohl sie mit Beweisen bzw. Quellen-
> angaben hinreichend gut untermauert worden sind.

Zu 90% gibt es nur Hinweise und Berichtigungen wie DIESE. Und diese sollte  
ich wohl oefter ignorieren, da es gar keinen Grund gibt, sich immer wieder  
mit NICHTS zu beschaeftigen. Immer wieder Geblubber mit dem  
anschliessenden Hinweis auf "Beweise" (!!) und "Quellen", die aber nie  
genannt werden oder sich als unzureichend erwiesen. Der EINZIGE, der hier  
immer wieder Quellen nennt, bin ja ich. Doch da wird dann behauptet, dass  
das, was darin geschrieben steht, irgendwie ungueltig sei oder dass das  
eine wohl boese Quelle sei oder aehnliches.

Ich habe "Quellen" mit denen ich "beweisen" koennte, dass das der NS-Staat  
NICHT Schuld am II. WK war.

Ich habe "Quellen" mit denen ich "beweisen" koennte, dass der NS-Staat  
ganz allein Schuld war.

Hinter beiden "Quellen" stecken titeltragende "Fachleute". Und beide  
schreiben von zwei Seiten um das Wesentliche und um die eigentliche  
Wahrheit herum.

> _kann_. Bestes Beispiel ist die zugegebenermassen
> unbedeutende "V 1 war keine Rakete" - Diskussion.

Warum ist etwas Unbedeutendes denn das beste Beispiel? Wie waere es mit  
einem bedeutenden "Beipiel"? Wenn nur Unbedeutendes als Suppenhaar  
verwertbar ist, als Koernchen, die ueber 0,1% dann "alles" ueber die  
unangreifbaren 99,9% sagen sollen, dann ist das eine aeusserst angenehme  
"Kritik".

> Obwohl fundiert bewiesen,
> sieht Herr Marzahn nicht ein, dass diese militaerische Waffe _keine_
> Rakete war,

Ich sagte doch, dass es mich nicht kuemmert und dass es meinetwegen keine  
rakete war und dass es fachsprachlich sogar richtig ist, sie nicht als  
Rakete zu bezeichnen, wenngleich es umgangssprachlich oft geschieht. Was  
willst Du eigentlich noch zu dieser Nebensaechlichkeit?

> ist oder jemals sein wird. Doch frage ich dich:
> Wenn er nicht einmal diese triviale Sache einsehen
> will,

Nun gut. Hier luegt die Propaganda sich die Dinge einfach zurecht. Da kann  
man nichts machen. Es wird ziemlich deutlich, warum ueberhaupt ins  
Nebensaechliche gedriftet wird.

> Lassen wir ihn selbst zu Wort kommen, das ist
> eh das beste.

Aber erwarte nicht, dass ich das immer tue. Das waere eine Auwertung  
dieser Methoden. Und es ist einfach nicht notwendig, denn ich denke nicht,  
dass hier nur Trottel lesen, denen man alles vorkauen muss.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 16:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 16 Oct 1998 16:58:00 +0100
Message-ID: <72xbkoWLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72lW3kUabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 29


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


holger meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> In article <72lW3kUabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
> >Eigene Mailing-Liste, eigenes Web-Link-System und eines Tages eine
> >eigene Newsgroup. Donnerwetter. Wie leicht doch ein Einzelner eine
> >ganze Horde in Bewegung bringen kann.
>
> Entweder stellst du dich jetzt doof oder du willst es nicht kapieren.
> Niemand ist hier scharf auf deine Erläuterungen. Die von dir
> aufgezählten Möglichkeiten stellen nur Formen der Entsorgung deines
> Drecks dar.


Na fein. Und was seid Ihr also? "Wiedererweckte Faschisten" gefiele Euch  
wohl nicht, stimmts? Was seid ihr dann?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 17:06:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 16 Oct 1998 17:06:00 +0100
Message-ID: <72xbltF5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72t$3n4LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36264295.32415191@news.lrz.de>
Lines: 68


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


mchatwin meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> On 15 Oct 1998 14:47:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >
> >Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener,
> >Trojaner, Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!
> >
> >
> >mchatwin meinte zum Thema Re: Kult und 6 :
> >
> >> Bei Peter Leach-Lewis von der sich "Universale Kirche" nennenden
> >> Sekte, aus deren engerem Umfeld auch Marzahns Lieblingslektuere
> >> stammt, das Periodikum "ZeitenSchrift", klingt das wie folgt:
> >
> >Oha, Chatwin legt meine Lieblingslektuere fest.
> >
> >Leaxh-Lewis ust erstens ein Spinner und duerfte ausserdem wohl -
> >Ding-Dong - ein Hoeherer vom Stamm Levi sein.
>
> >Eigentor, Chatwin.
>
> Wer ist ein Levit? Das ist hier die Frage.
>
> Nur Marzahn weiss die Antwort. Und Marzahn verfaehrt wie ueblich nach
> der Methode: "Was interessieren mich meine Quellen von gestern".
>
> Immerhin hast Du Dich 43 Mal auf die ZeitenSchrift bezogen. Offenbar
> erscheint es Dir inzwischen aber eher opportun, die "Quellen", aus
> denen Du Dein Geheimwissen beziehst, gar nicht mehr zu nennen.
>
> Hier nun einige wenige Beispiele (wer sich dafuer interessiert, findet
> die legendaerem Marzahnismen natuerlich bei Dejanews):
>
> "Zum Thema Mond interessant (und 'extrem'): ZeitenSchrift Nr. 5."
> 19.7.96


Ja und? Muss die "Zeitenschrift" denn nach irgeneiner Automatik IMMER  
Scheisse schreiben, wenn sie solche immer wieder beimischt? Dieses Mischen  
ist doch allgemein ueblich und jeder muss zusehen, wie man das wieder  
trennen kann. Ich fand zu einigen Themen eigentlich kaum Literatur, die  
nicht irgendwie vermischt waere. Aber daraus ziehe ich nicht den Schluss,  
dass man nun gar nichts mehr lesen sollte.

Die Grundtendenz der "Zeitenschrift" betrachte ich nach 2 jahren "Studium"  
als uebel. Aber deshalb beisst sie mich nicht, ich bin sowieso staerker  
als sie. Und es ist GERADE bei negativer Grundtendenz sehr beliebt, ganz  
Wahres mit Falschem zu misschen und es so zu verzerren. Da macht man  
Folgendes: Allen Inhalt als Ansammlung von Informationsbausteinen ansehen,  
richtige von falschen zu trennen versuchen und selbst bewerten und in  
einen ggfs. besseren Zusammenhang bringen.

Wie lesen Sie denn so? Stets vom ersten bis zum letzten Buchstaben  
glaeubig und voller Ehrfurcht - oder auch schon mal kritisch?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 17:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: BUCH WAL (Herr Marzahn)
Date: 16 Oct 1998 17:23:00 +0100
Message-ID: <72xbnQoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper
References: <3625d9bb.105287@news.rhein-ruhr.de> <7053j1$qlp$5@unlisys.unlisys.net> <362623a3.19028679@news.rhein-ruhr.de>
Lines: 27


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


malcolm meinte zum Thema Re: BUCH WAL (Herr Marzahn) :

> On Thu, 15 Oct 1998 15:15:44 GMT, d.bruegmann@gmx.de (Dieter
> Bruegmann) wrote:
>
>
> >Oh-oh, ich sehe da schon wieder eine riesige Bandbreitenverschwendung
> >auf uns zukommen!
> >
> >Dieter
>
> Um dem aus dem Weg zu gehen möchte ich Herrn Marzahn bitten, die
> Antwort per E-Mail zu senden.


Das ist geschehen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 17:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nobbi, der Allgegenwaertige
Date: 16 Oct 1998 17:45:00 +0100
Message-ID: <72xbo4iLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper
References: <702d9a$age$1@public.ndh.net> <72t$6z8abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36267987.0@news.ivm.net>
Lines: 76


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Nobbi, der Allgegenwaertige :

> Wenn ich mich recht entsinne, dann wurde die Inquisition im Namen der
> katholischen Kirche von ihren Priestern und Mönchen veranstaltet.

Wenn ich mich recht entsinne, dann wurden im 1. Jahrtausend in dieser  
Kirche tatsaechlich "die Leviten" gelesen, was konkret totalen  
Atltestamentarismus bedeutete, denn dies waren Vorlesungen aus dem 3. Buch  
"Mose", das auch Leviticus genannt wird. Die Kirche stand dann unter  
levitischer Dominanz, und das war immer so, wenn sehr alttestamentarisch  
verfahren wurde und wenig neutestamentarisch, und im Leviticus steht:

3Mo 20,6 Wenn sich jemand zu den Geisterbeschwörern und Zeichendeutern wendet,
daß er mit ihnen Abgötterei treibt, so will ich mein Antlitz gegen ihn kehren
und will ihn aus seinem Volk ausrotten.

Ausserdem:

2Mo 22,17 Die Zauberinnen sollst du nicht am Leben lassen.

Hier wurde also eindeutig alttestamentarisch-satanistisch-levitisch  
verfahren. Jener Ersatzmoses war ja auch vom Stamm Levi, vgl. 2. "Mose"  
6,20!

Auch die katholische Kirche war und ist eine Plattform. Es kommt immer  
darauf an, welche Seite dort gerade die Dominanz besass. Christlich war  
die Inquisition wohl eindeutig nicht, oder?

>
> Aber diese Information kannst du ja bestimmt ignorieren wie alle
> relevanten, gelle?

Nein. Aber ich kann auch nicht allen Schwachsinn kommentieren.

> Ob tausend Jahre früher oder später ist völlig irrelevant,

Ja, ja. Voellig irrelevant.

> >> so
> >> daß das, was die Nazis noch als Arier bezeichneten bei ihm nun
> >> "Judäer" und "Israeliten" genannt wird und die bösenbösen Juden
> >> machte er kurzerhand zu bösenbösen Leviten und versucht krampfhaft
> >Das "mache" ich nicht, denn das sind sie.
>
> Ahaaaaa - er wird unaufmerksam! Da ist ihm ja glatt mal aus versehen die
> Wahrheit herausgerutscht: Die Juden *sind* also die Leviten!

Nein, ich werde nicht unaufmerksam. Die boesartigen Extremisten auch im  
Judentum, deren Eigenname, der sie von ihn den nicht extremistischen und  
nicht boesartigen unterscheidet, der lautet: Leviten. Du schriebst ja  
nicht von DEN Juden insgesamt, sondern nur von den Boesartigen. Und diese  
sind die Leviten unter ihnen. Genau das sage ich die ganze Zeit und ich  
wurde nicht aufmerksam, Du liest nur nicht das, was geschrieben wird.


> Komisch - wenn die Bibel so eindeutig auszulegen ist, warum gab es dann
> in ihrem Namen immer wieder Mord und Totschlag *innerhalb* des
> Christentums?

Weil zwei Staemme um die Vorherrschaft im Christentum mit wechselhaftem  
Erfolg rangen, wovon es abhaengig war, ob das Christentum ueberhaupt  
wirklich christlich war oder nicht.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 18:04:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 16 Oct 1998 18:04:00 +0100
Message-ID: <72xbo$KqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72lUuPH5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <705pkf$vuc$4@news01.btx.dtag.de>
Lines: 75


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> > > > Hinzu kommt das "NS-Nachspiel". Wieso wird "Konzentrationslager"
> > > > denn KZ abgekuerzt und nicht richtig KL (wie es amtlich auch immer
> > > > noch
> > >
> > > Weil KL hoechstens in Nazisprech vorkommt????
> >
> > Noe. Im bundesrepublikanischen Amtsdeutsch heisst es auch KL und so
> > ist es ja auch richtig. Nur Kultfreaks und Dummkoepfe sagen KZ. Der
> > "Personal Computer" heisst ja auch nicht PS und ein Zentrationslager
> > ward noch nicht gesehen. Und scheinbarer Unsinn hat schon seinen Sinn.
>
> Jau, mal sehen. Wo hast Du denn KL im BUNDESdeutschen Amtsgebrauch
> entdeckt?

Zum Beispiel in Schreiben des SonderstandesAMTES Arolsen.

> Danke, Du hast genau das getan, was ich erwartet hatte, naemlich wieder
> uebelste Nazihetze und Holocaustleugnung hier zu verbreiten.

Es ist voellig gleichgueltig, ob Ihr die Opfer des NS-Mordens nun ueber  
die linksradikale Ersatzluege leugnet, oder ueber den rechtsradikalen  
dieser widersprechenden Gesamtnihilismus, denn Ihr ja fortlaufend naehrt.  
Uns kuemmern Eure internen "Streitigkeiten" ueber die Art und Weise der  
"richtigen Leugnung" nicht und warum sollten sie auch?

In Deinem Falle glaube ich fast, dass Du gar nicht bewusst leugnest,  
sondern so fest programmiert bist, dass Du die von Dir gewaehlte Variante  
der Voelkermordleugnung auch tatsaechlich glaubst. Wer so ungeprueft  
glaubt, der ist aber grundsaetzlich ein Fanatiker, dem nicht beizukommen  
ist, und als solcher gebaerdest Du Dich ja auch.

Hetze und Leugnung liegen auf Deiner Seite.

> > vom Marva-Verlag, da wuerdest Du wohl vor Sortierungsschwierigkeiten
> > durchdrehen und diese Buecher sind auf Weise tueckisch, die Du
> > nichtmal im Ansatz begreifen koenntest.
>
> Heisst das nicht "Marvel" ?

Wenn Du mit dem Lesen Problem hast, dann beschaffe Dir doch eine Brille.  
Nein, da steht Marva und das heisst es deshalb auch. Kommt von Abraham,  
denn Marva ist ja rueckwaerts Avram, was auch Abram ist, und so hiess  
Abram ja vor seiner Ernennung zu Abraham (Genesis 17,5), was dir  
vermutlich auch nicht gelaeufig ist, da Du ja alles weisst. So ein "boeser  
Verlag" ist Dir automatisch verhasst, ja?

> Und wie kommen die Hunderttausende zustande? Wenn Du mit "WIR"
> Deutschland meinst, dann lass Dich aufklaeren, das waren ca 4 MILLIONEN
> Gefallene.

Nein, ich meine die gezielt und selektiv ermordeten Nachfahren der alten  
hoeheren Staemme, die dann unter den Ersatzluegen versteckt wurden.

> > Man kann Eure Opferluegen dennoch ertragen. Hauptsache, Ihr kommt
> > nicht nochmals zum Zuge. Hauptsache, Ihr habt Euch irgendwann
> > ueberlebt. Vielleicht bringt Ihr Euch einfach gegenseitig um.
>
> "Opferluegen", cool! Noch ein neuer traurtiger Beweis fuer Deine
> Gesinnung.

Ja. Und fuer die Deine.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 18:06:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 16 Oct 1998 18:06:00 +0100
Message-ID: <72xbpNt5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72lUuPH5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <705pkf$vuc$4@news01.btx.dtag.de>
Lines: 46


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> Norbert Marzahn wrote:
> >
> > Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Mykener, Trojaner,
> > Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!
> >
>
> Liebe Kanoniere, Grenadiere, Flieger, Schuetzen, Matrosen, ... und
> Feldjaeger!
> (Ja, sogar Feldjaeger...) ;-)
>
> > Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :
> >
> > > > Und die Verwendung von
> > > > Rot-Weiss bei den Fahnen....
> > >
> > > Wie ging das noch einmal...
> > > "Hoch weht die Fahne Schwarz-Weiss-Rot auf unsrer Schiffe
> > > Mast..."...
> >
> > Tja, das ist schon ein Ding, dass das alte aegyptische Rot-Weiss so
> > voellig ueberproportional zu statistischen Wahrscheinlichkeit die
> > Fahnenwelt Europas und Nordamerikas dominiert. Wie ist das wohl
> > gekommen?
> >
>
> Damit haben sich schon diverse andere Poster hier beschaeftigt, was Du
> leider, wie ueblich, nicht zur Kenntnis genommen hast.


Wenn etwas Ernstzunehemdes dabei gewesen sein sollte, dann habe ich das  
versehentlich uebersehen. Das liegt dann am Ermuedungseffekt den der ganze  
Unsinn hervorruft.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 23:04:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 16 Oct 1998 23:04:00 +0100
Message-ID: <730cYy05bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72t$5iNabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <706oam$hcf$4@news.ipf.net>
Lines: 71


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


amschu meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
> [...]
> >Derartige technische Spielchen waren ja auch schon
> >bei Langowski beliebt, da bekannt ist, dass ich keine grossen
> >Kenntnisse mit Crossposting habe. Ich lernte dann, wie ich mit dem
> >Programm Crosspoint ein Crossposting einrichten kann.
>
> Ist es Dir nicht peinlich, das zuzugeben? Wer nach so vielen Jahren im
> Netz nicht weiss, was ein Crossposting ist, hat entweder geschlafen
> oder stellt sich doof.

Was es ist, wusste ich ja auch. Ich wusste nur nicht, wie man eins  
einrichtet und hatte auch wenig Bedarf. In sehr seltenen Faellen hatte ich  
dann einen Text doppelt gebracht, woraufhin Juergen Langowski umgehend  
foermliche Beschwerde erhob und da musste ich mich damit  
auseinandersetzen. Peinlich ist daran nichts, denn ich habe REICHLICH zu  
lesen, fuer den Altenpflegerberuf UND privat, und dann muss ich hier  
zumindest teilweise die Truppe abwehren, hinzu kommt eigentlich zuviel  
eMail-Verkehr und manche fragen sich, ob ich ueberhaupt noch zum Schlafen  
komme. Jedenfalls kuemmere ich mich nicht darum, wie Techniken  
funktionieren, die ich nicht brauche. Da sie das auch genau wissen, nutzen  
diese Schwaeche, um mich technisch aufs "Regel-Glatteis" zu lotsen, damit  
sie mich vielleicht ueber diese Tour doch noch aus dem Netz bekommen  
koennen.

> >Ich weiss jedoch nicht, wie ich gesetzte Crosspostings wieder entfernen
> >kann. Vielleicht kann mich da jemand kurz aufklaeren, denn
> >offensichtlich sollen damit neue Fallen gestellt werden.
>
> Lies doch mal das Handbuch Deines Newsreaders oder konsultiere die
> Hilfedatei.

Habe ich nicht und ich haette auch keine Zeit, das komplett zu lesen. Ich  
brauche momentan NUR die Information, wie ich mit XP ein gesetztes  
Crossposting wieder entferne, um ggfs. nur in einem Forum zu antworten.

>
> >Ich koennte alle Crossposting
> >abschalten, indem ich mein Reply dann als neuen Text ins Forum bringe.
> >Wenn ich das tu, erfolgen seitens der Gegenseite jedoch "Beschwerden",
> >weil dann irgendwelche technischen Zusammenhaenge verloren gehen. Um
> >dies zu vermeiden, kann ich auf Texte mit neuen Crosspostings entweder
> >nicht antworten oder ich muss den Crosspostings folgen, die die
> >Gegenseite gesetzt hat,
>
> Um Dir und uns allen diese Pein zu ersparen, kleiner Tip: Entferne
> einfach die unerwuenschten Gruppen aus der Headerzeile, wenn Du auf
> ein Posting antwortest. Das muss es auch in Crosspoint geben.

Nei, da kann ich den Header m.E. ueberhaupt nicht bearbeiten. Sowas hatte  
mich auch nie interssiert und "normale" Schreiber brauchen sowas auch  
nicht wissen, das wird erst interessant, wenn eben auch mit rein  
technischen Tricks gearbeitet wird, wie das Einbringen von Crostpostings  
die dann mir angehangen werden, weil ich ich nicht weiss, wie ich sie  
loswerden soll, wenn sie dann gesetzt sind. Und NUR das interessiert  
momentan.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 23:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 16 Oct 1998 23:08:00 +0100
Message-ID: <730cZmzabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.alt.gruppenkasper,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70234v$428$3@news.online.de> <706r58$bcn$1@fu-berlin.de>
Lines: 59


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


rweb meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Michael Briel irrte oder log:
> >
> > Herr Norbert postete sein neuestes Geschwurbel nach:
> >
> > "de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christent
> > um ,"
> >
> > und nach:
> >
> > "alt,de,gruppenkasper"
> >
> > Ooooch wie raffiniert - mal eben schnell den Newsgroupnamen verdrehen,
> > geschickt! Und so unauffällig...
> >
> Es war nicht Norbert Marzahn, der den "Newsgroupnamen verdrehte",
> sondern Dieter Bruegmann; Norbert Marzahn machte nichts anderes,
> als zu antworten, _ohne_ an der Newsgroups:-Zeile zu drehen:
>
> : From: d.bruegmann@gmx.de (Dieter Bruegmann)
> : Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauun
> g.christentum,de,alt,gruppenkasper : Message-ID:
> <6vpr3s$6ar$5@unlisys.unlisys.net> : References: [...]
> <72$O-gSabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
>
> Das Posting Norbert Marzahns, auf das Dieter Bruegmann
> antwortete (siehe References) war technisch OK:
>
> : Message-ID: <72$O-gSabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
> : From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> : Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauun
> g.christentum
>
> Mit Fakten habt Ihr es bei Eurer Hexenjagd nicht so sehr,
> nicht wahr?
>
> rolf

Das hatte ich auch schon ermittelt, bin aber doch recht froh, dass auch  
andere die Behauptungen nachpruefen. Aber viele tun das nicht und daruf  
wird gebaut, daher waere ich schon dankbar, wenn mir jemand mit wenigen  
Saetzen sagen koennte, wie ich mit Crosspoint ein Crossposting wieder aus  
dem Thread heraus bekomme.

Fakten spielen hier keine Rolle und mir darf nicht der kleinste technische  
Fehler unterlaufen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 23:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nobbi, der Allgegenwaertige
Date: 16 Oct 1998 23:12:00 +0100
Message-ID: <730c$syabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <702d9a$age$1@public.ndh.net> <706rtd$eku$1@nnrp1.dejanews.com>
Lines: 32


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


WolfgangLemper meinte zum Thema Re: Nobbi, der Allgegenwärtige :

> In article <702d9a$age$1@public.ndh.net>,
>   "Pierre Francois"  wrote:
> > Als eher sporadischer Teilnehmer dieser Newsgroup ist mir nicht
> > entgangen, daß ufo.de eigentlich besser marzahn.de heißen sollte. Kann
> > mir vielleicht jemand kurz und trocken erklären wer der Bursche ist
> > und was er eigentlich will. Nein Danke, Norbert....Du besser nicht.
>
> ich staune, dass es Leute gibt, die Auskunft ueber jemanden haben
> moechten, von dem sie nichts wissen. Gleichzeitig aber ankuendigen von
> der Person selbst nichts wissen zu wollen.


Hier geht es nur darum, dass ein zwei Leute mal anfragen muessen, damit es  
einen Grund zu geben scheint, um regelmaessig eine "FAQ" in die Foren zu  
bringen, die mich "erklaert". Dazu muss es frequently also permanent  
gestellt Fragen gebe, die einer automatisierten Antwort beduerfen, also  
muss wenigstens ein oder zweimal was gefragt worden sein, das gehoert zur  
Vorbereitung.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 23:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 16 Oct 1998 23:23:00 +0100
Message-ID: <730ca2$5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72t$7A-abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <7074ku$9ae$2@news.online.de>
Lines: 31


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> >> Kennst du das Gleichnis mit dem Betrunkenen der sich in die Hose
> >> gemacht
> >> hat und danach glaubt, daß alle anderen in der Kneipe *mit* ihm
> >> lachen?

> >Kennst Du das Gleichnis vom Raeuber, der in der Herberge einkehrt und
> >am
> >Morgen seine Schuhe nicht wiederfindet?
>
>
> Nö, ist in diesem Zusammenhang aber auch belanglos.

Mag sein.
Ich kenne es auch nicht.






X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 16 23:32:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Juergen Langowski im Urlaub?
Date: 16 Oct 1998 23:32:00 +0100
Message-ID: <730cb125bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 12


Fuer gewoehnlich pflegte Juergen Langowski einen Urlaub vorher  
anzukuendigen. Jetzt schreibt er ohne eine solche Ankuendigung (oder  
ueberlesen?) seit einigen Tagen nicht mehr.

Weiss jemand was?


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 17 08:48:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 17 Oct 1998 08:48:00 +0100
Message-ID: <730eCZyabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <705pkf$vuc$4@news01.btx.dtag.de> <3627441D.F3B3619F@hanse-net.de>
Lines: 63


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


grosse meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> Frank Schaffer schrieb:
>
> Hallo Frank,
>
> > Ich gehe mal schnell an eines meiner Regale...
> > Oops, in meinem Katalog zur Ausstellung "Fragen an die deutsche
> > Geschichte" herausgegeben vom Deutschen Bundestag steht unter einem
> > Bild:"Befreiung von KZ-Haeftlingen in Dachau..."
> > In anderen offiziellen publikationen der Budesregierung steht
> > Konzentrationslager immer ausgeschrieben und in allen anderen
> > Buechern nach 1945 steht als Abkuerzung KZ.

Das Aussschreiben ist wohl etwas anderes, als die Abkuerzung, und dass das  
Kuerzel in vielen Buechern verwendet wird, ist mir bekannt. Irgendwie  
musste das ja gaengig gemacht werden und wenn das "privat" durchgepaukt  
wird, dann macht sich das gut ueber private Buecher.
> > Also, selbst wenn
> > man vergessen haben sollte, die "offizielle" Abkuerzung nach KZ
> > zu aendern, so benutzt niemand mehr KL als Abkuerzung fuer KZ, es
> > sei denn, es handelt sich um Neonazipropaganda oder Nobbi, denn nur
> > dort findet man die KL-Abkuerzung. Seltsam, oder?

Es ist so, dass "KZ" als Kuerzel eine Schoepfung jener ist, die den  
Taetern nahe stehen, was nicht heisst, dass sie "Nazis" oder "Anti-Nazis"  
sind, denn die Gefaehrlicheren stehen uoberhalb dieser Anteilungen. Und  
viele Verwender von "KZ" sind auch entsprechend angehaucht, gerade im  
Literaturwesen, aber natuerlich gibt es auch Mengen von Nachplapperern,  
die nicht deshalb Nachplappern, um taeterfreundlich zu sein und der  
Taeterpriesterschaft zu huldigen. sie plappern nach, ohne sich ueber  
tieferen Sinn bewusst zu sein. Ebenso wie beim Wort "Holocaust" statt  
urspruenglich Voelkermord, denn wohl 99% derer, die gedankenlos  
"Holocaust" nachplappern, kennen nicht mal die Uebersetzung des  
griechischen Wortes, naemlich "Ganzbrandopfer", und den Zusammenhang mit  
dem alttestamentarischen "Holocauston" an Satan. Doch so arbeitet eine  
"Religion", die auf Verborgenheit angewiesen ist. Sie laesst ihre Worte  
nachplappern, was aufgrund allgemeiner Dummheit moeglich ist, die die  
Sinnerkennung verhindert. "Wiedergeboren" wurde das Wort m.E. durch eine  
Fernsehserie gleichen Namens ueber die Familie Weiss. Und weiss, das war  
die Farbe der Krone Seth-Aegyptens. Und auf Koenig Seth basiert der  
Satanismus.

> Du bist sicher in der Lage, Deine kuehne Behauptung auch zu belegen?
>
> Wie sieht es z. B. mit Eugen Kogons "Der SS-Staat" aus? Ist Kogon
> Norbert? Wohl kaum. Ist sein Buch Neonazipropaganda? Auch das trifft
> nicht zu. Aber er gebraucht fuer Konzentrationslager - wie viele
> andere - dennoch die Abkuerzung "KL".

Die Diskussion ist muessig. Denn immerhin hier haben wir es mit einem Fall  
von Eindeutigkeit zu tun, den "KZ" fuer Konzentrationslager ist eindeutig  
falsch, da nicht sinnvoll abgekuerzt.

X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 17 19:59:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 17 Oct 1998 19:59:00 +0100
Message-ID: <730eDL9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72t$8QZqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <707nj7$db2$2@news.online.de>
Lines: 100


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72t$8QZqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >> Ach kommen sie, Herr Norbert - das Dementieren müssen *sie* ja nun
> >> wirklich nicht lernen, das können sie ganz hervorragend. Versuchen
> wir
> >> es mal: Sind sie Antisemit? Betreiben sie verdeckte Judenhetze?
> >Sind sie ein Nazi im Antikostuem? Wollen sie die Nennjuden nach Israel
> >treiben und den Stamm Juda gruendlich ausrotten?
>
>
> Ich habe zuerst gefragt.

Und? Kein gleiches Recht fuer alle?

> Aber ihre Frage beantworte ich dennoch gerne: Nein, ich bin kein Nazi,
> ganz im Gegenteil. Und mit ihren verdrehten Stammesgeschichten habe ich
> auch nichts zu tun, das muß ich auch garnicht, da ihre eigene Phantasie
> mindestens für zwei reicht.

Wenn Sie mit Stammesgeschichte nichts zu tun haben wollen, dann halten Sie  
sich aber auch besser vom Thema Geschichte fern, denn die innersten Faeden  
des Geschichtsverlauf sind Stammesgeschichte.

> Und nochmal: Das verdrehen der Begriffe ("Arier" zu "Israeliten" und
> "Juden" zu "Leviten") nützt ihnen nichts, sie sind erkannt und als
> Geschichtsverdreher abgestempelt.

Mir scheint, dass Sie Israeliten zu Ariern verdrehen. Ich habe mich nicht  
darum gekuemmert, wie der Begriff Arier in frueherer Zeit vor der  
sozialistischen Aneignung benutzt wurde und will nicht mal ausschliessen,  
dass Identitaet mit Israeliten oder Adamiten besteht. Eine Aussage dazu  
kann ich weder positiv noch negativ machen. Es gibt Indizien fuer Ihre  
These und zwar von Sitchin. Dieser erwaehnte die Horiter, welche in Sumer  
schon 3000 v.Chr. aktiv waren und ihrem Namen nach koennte sie auf Horus- 
Aegypten zurueckzufuehren sein. Laut Sitchin in "Der 12. Planet", S. 86,  
Taschenbuch, hiess eine bedeutende Horiterstadt Haran und die Hethiter  
nannten dieses Volk Hurri, was auch als Har gelesen werden koenne. Sitchin  
meint, dass dieses Volk mit dem Begriff Arier zusammenhaengen koenne. Es  
scheint moeglich, denn sie koennten das Volk gewesen sein, das dann die  
israelitischen Staaten in der heutigen Tuerkei gruendete und "unterwegs"  
hatten sie eine Hauptstadt an einem Vansee im Morgenland, dessen Namen wir  
dann wohl mit dem Berliner Wannsee uebernahmen. Die Arier koennten also  
durchaus die fruehsten Aegypter gewesen sein, aber ich will das nicht fuer  
sicher halten, wie Sie.

Desweiteren liegt nachweislich die Verdrehung BEREITS VOR, die zur neuen  
Verwendung des Begriffs Jude fuehrte. Hier ist also zu ENTDREHEN und die  
Bibel beweist die erfolgte Verdrehung lueckenlos. Wirklich juedisch kann  
nur sein, wer vom Stamm Juda ist und der Stammesname ist nicht raubbar.  
Jedoch sind die Nennjuden keineswegs wie von Ihnen behauptet identisch mit  
dem Stamm Levi, denn das Nennjudentum hat ZWEI Stammeswurzeln, naemlich  
den treuen Stamm Ephraim und den untreuen Stamm Levi. Daher auch die  
innernennjuedische scharfe Polaritaet, die es aber auch ausserhalb gibt.  
Und hier verdrehen Sie, denn es ist absurd, die Ephraimiten zu Leviten  
umzudefinieren, es zwei verschiedenste Staemme, so unterschiedlich wie  
Feuer und Eis. Aber es scheint so, als ob Sie nur in aeusserst simplen  
Pauschalen denken koennen, bei denen dann verschiedene Namen auch noch  
dieselbe Pauschale bezeichnen. Weder das Leben, noch die Geschichte, sind  
sooo simpel, wie Sie das gerne haetten, damit sie es verstehen koennen.


>
> Und nochmal, da sie diese Frage grundsätzlich zu übersehen scheinen:
> *WO* sind die Anhänger ihrer Theorien?

Es ist ihr Stil, sich einen Poebelhaufen zuzulegen. Aber studieren Sie  
doch die Abrufzahlen des Buches. Wir sind nicht organisiert.

> Und zur Hälfte kann ich die Frage sogar beantworten - gestern lief nach
> "Mississippi Burning" eine Dukumentation über den KluKluxKlan und
> diverse "White Aryan Resistance"-Gruppierungen in den Staaten, und die
> vertraten tatsächlich, nicht ganz unähnlich zu ihnen, Herr Marzahn, vor
> laufender Kamera die Meinung die "wahren Nachkommen Israels" zu sein und
> eine heilige Verpflichtung zu haben, nämlich die gegen jegliche

Das wuerde mich nicht wundern. Es wird auch viel kopiert. Um diese Frage  
entbrennt ja die letzte Schlacht. Die Leviten sind TATSAECGLICH auch  
Israeliten, genau wie wir. Natuerlich halten sie sich fuer die "wahren  
Israeliten". Aber die wirklich wahren Israeliten koennen nicht die sein,  
die von Israel selbst verflucht und ausgestossen wurden.

> jüdische, levitische, schwarze, rote oder gelbe Bedrohung notfalls mit
> Waffengewalt zu bekämpfen - klingt irgendwie bekannt, gelle?

Und wie christlich ist Waffengewalt?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 17 20:04:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 17 Oct 1998 20:04:00 +0100
Message-ID: <730eEKELbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>  <707njb$db2$8@news.online.de>
Lines: 41


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> >Oh Entschuldigung,
> >manchmal sag ich :"merde", ganz besonders wenn ich dem genialen Herrn
> >Marzahn nicht folgen kann und ihn doch glatt für einen Naziverteitiger
> halte
>
>
> Schäme dich! Herr Norbert ist kein Naziverteidiger - er gehört offenbar
> zu jenen Hetzern die erkannt haben, daß da nicht mehr allzuviel zu
> verteidigen ist, da die Rolle der Nazis nun einmal unweigerlich in die
> Geschichte eingebrannt ist.

Sie irren. In Ostdeutschland sind "Nazis" maechtig im Kommen, man kann  
dort von einer ganzen Jugendbewegung reden. Es muss verhindert werden,  
dass das prosozialistische Auswirkung erhalten kann.

> Nein - er gehört zu denen, die ähnlich
> vielen neumodischen Salonfaschisten,

Die faschistischen Auftritte sind absolut offensichtlich die Domaene von  
Personen Ihres Typs.

> offiziell alles Tun und Handeln der
> Nazis verdammen und sich von ihnen distanzieren in der Hoffnung, daß er
> dadurch glaubwürdiger würde. SChade nur, daß für gewöhnlich nicht
> funktioniert!

Mir schien, dass Sie sich auch mal distanzierten. Schade nur, dass Sie  
ihnen aber so verdammt gleichartig wirken.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 17 20:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 17 Oct 1998 20:23:00 +0100
Message-ID: <730eGECqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <708293$f0g$2@news.ipf.net> <3627bb83.0@news.ivm.net>
Lines: 32


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Antje Schulte schrieb in Nachricht <708293$f0g$2@news.ipf.net>...
> >Wer irgendeinen Bock geschossen hat, ist mir herzlich egal. Ist denn
> >Dein Gedaechtnis so kurz, das Du Dich nicht mehr erinnern kannst, wie
> >uns Marzahn schon des oefteren mit mehreren identischen Postings
> >beglueckt hat, die er ohne Ruecksicht auf das Threading in
> >verschiedene Gruppen gepostet hat? Er hat sich darauf berufen, dass er
> >nicht weiss, was ein Crosspost ist - wer's glaubt. Mir jedenfalls
> >faellt es schwer zu glauben, dass jemand, der angeblich jahrelang in
> >der EDV gearbeitet hat, mit Crosspoint nicht zurecht kommt.
>
>
> Jetzt ist nur die Frage *was* da nun wieder geschwindelt war: Seine
> Stelle in der EDV oder seine Unkenntnis?


Wir benutzten dort weder das Programm Crosspoint, noch das Internet, also  
keinerlei DFUE in der hiesigen Form. Dein EDV-Horizont scheint etwas sehr  
begrenzt zu sein. Kennst Du z.B. den Begriff "AS/400" ???



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 17 20:25:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 17 Oct 1998 20:25:00 +0100
Message-ID: <730eH1dabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,z-netz.alt.verschwoerung
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72pXvQlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3627bb81.0@news.ivm.net>
Lines: 25


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> ><72pXvQlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>... Ihr koennt Deutschland wieder
> >schwer treffen, aber keine Macht kann Vers X,31 jemals verhindern. Und
> >das ist Machtlosigkeit.
>
> Da wäre ich nicht so sicher - was auch immer dort steht!


Es gibt Punkte, in denen man absolut sicher sein darf, und dieser ist  
einer davon.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 17 20:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 17 Oct 1998 20:27:00 +0100
Message-ID: <730eHYL5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72t$DW-qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3627bb88.0@news.ivm.net>
Lines: 29


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> >Levi ist das lebende, verhuellte, abscheuliche Boese.
>
>
> Du wiederholst dich.
>
> >Exakt, perfekt, judaeisch.
>
>
> Wie? Neulich hast du behauptet, daß es nicht von den Judäern, sondern
> von den Leviten dort eingepflanzt wurde? Under hast du wieder im Kopf
> alles durcheinandergebracht, weil du ja sowieso die gleichen meinst?

Na das zeige mir doch mal bitte, dass ich gesagt haette, dass die Leviten  
das Anagramm gebildet haetten. Und dann reden wir darueber, wer in seinem  
Kopf wieviel Ordnung halten kann.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 17 21:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 17 Oct 1998 21:44:00 +0100
Message-ID: <730eIZnqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72t$4dX5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3627bb8d.0@news.ivm.net>
Lines: 289


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> >> Du mit deiner Arier=Israeliten und Juden=Leviten - Geschichte willst
> >> von Brüollern reden. *DAS* ist ein Brüller.
> >9.: Man konstruiere Gleichsetzungen und schiebe sie dem Gegenueber
> >unter.
>
>
> 9.b., Marzahn'scher Zusatz: Man konstruiere ein verdrehtes
> Geschichtsbild und habe mächtig Interesse daran, daß die Gleichheiten
> mit Vergangenem niemandem auffallen.

9.b ist offensichtlich krugisch. Und Herr Kruge kennt bestenfalls  
Geschichtsbilder, aber nicht die Geschichte, wie sie war. Verdrehte Bilder  
gibt es allerlei, um zwei Hauptverdrehungen herum. Alle ganz einfachen  
Bilder sind mindestens oberflaechlich und Oberflaechlichkeit ist schon  
fast eine Verdrehung.

> Ein schöner Satz aus dem Keyboard eines Mannes der im Vorwort zu WAL
> noch schrieb, daß er das "Buch" umschreiben mußte, denn "erschien mir
> auch eine verbesserte Abstimmung mit den Vorstellungen der Justiz
> erforderlich.".

Ja, denn ich halte diese Vorstellungen fuer richtig. In einer Zeit, in der  
sich Extremisten wie Du vermehren wie Sand an mehr, muss man sehr  
vorsichtig formulieren, um ihnen nichts fuer ihre Sache zu liefern. Ich  
moechte weder der einen noch der anderen Seite Munition fuer ihren  
innersozialistischen Kampf liefern. Und genau das wuenscht die Justiz. Ich  
gehoere aber zu jenen, die es auch unter den den Politikern der  
Grossparteien gibt, die einiges in den Methoden der Willensdurchsetzung  
ablehnen. Deutschland darf kein Hauptland der Buecherverbote verboten,  
auch wenn der Verbotsgrund als positiv anzuerkennen waere. Die  
berechtigten Gruende koennen auch zu anderen, sinnvolleren Aktionen  
fuehren, da die Buecherverbotswelle sozialistisches Kampfpotential voellig  
unnoetig erhoeht, da der vorhandene Zulauf erhoeht und radikalisiert wird.  
Die Buecherjagd ist also kontraproduktiv, auch wenn die Besorgnis selbst  
anzuerkennen ist.

> Ich wüßte gerne mal, wo im Netz die "verlorene" erste
> Version von WAL zu finden ist - sie könnte sehr aufschlußreich sein, was
> Norberts wahre Absichten angeht.

Diese Version war die VORHERIGE. Sie ist nicht im Netz. Irgendwie scheinst  
Du voellig jenseits aller Logik. Obwohl es eine Rueckentwicklung geben  
koennte, schreitet die Forschung i.d.R. vertiefend VORAN. Auch WAL wurde  
durch eine erste Ergaenzung bereits vertieft und es waren immer noch  
Korrekturen notwendig. Mein aktueller Stand ist der von WAL + Ergaenzung,  
und nicht der von der Vorversion und normale Leute debatieren den  
gegenwaertigen Stand und nicht den von anno sonstwann. Aber Du findets im  
Netz einen noch frueheren Stand, denn die Fruehveroeffentlichung "Warum  
habt Ihr alle Frauen lassen - und die orwell'sche Bewusstseinszange" ist  
ueber Dejanews abrufbar. Diese enthaelt schon eigenes an Wurzeln des  
Buches WAL, jedoch auch viele Fehleinschaetzungen und es ist noch nicht  
tiefgehend genug. Die nicht veroeffentlichte Vorversion von WAL bewegt  
sich wiederum zwischen dieser Fruehveroeffentlichung und dem  
veroeffentlichen Buch. Das Einzige, was Du daraus erkennen kannst, ist  
dass es einen gut dokumentierten Entwicklungsweg gab und eben das  
bestaetigt meine absolute Unabhaengigkeit. Es kann sein, dass ich die  
Fruehversion spaeter zur Dokumentation eines Forschungs- und  
ErkenntnisWEGES zur Verfuegung stelle, doch jeder, der nicht so ein  
seltsamer Vogel ist wie Du, weiss ohnehin, dass die Forschungstiefen nicht  
ad hoc im Eiltempo erreicht werden, sondern eben Schritt fuer Schritt und  
Schicht fuer Schicht. Aber das wird wohl jenseits Deines Verstandes  
liegen, denn Du bevorzugst einfachste Hausmannskost und hast wohl selten  
mal eigenstaendig nachgedacht. Sonst wuerdest Du naemlich nie auf die Idee  
kommen, einen aelteren Stand dem neueren Stand vorzuziehen.

Ausserdem dokumentierst Du hier, dass es Dir absolut nicht um Forschung  
geht. Du suchst "wahre Absichten" und meinst, Du musst Dir was ausdenken,  
um guten Gewissens ein guter neuer SA-Fuehrer sein zu koennen, die aber  
nicht im Strassenkampf steht, sondern dieselbe Tour in dieser virtuellen  
Welt durchzieht. Aber eines Tages sind wir Euch los. ALLE. Das heisst  
beide ach so zerstrittenen Varianten. Und wenn wir es mit Euch beiden  
aufnehmen muessen - die gar nicht so Extremen, die ziehen wir Euch ab. Und  
das ist es wohl, was Euch wurmt, oder? Dass Ihr dann keine ausreichend  
grossen Kampftruppen zusammen bekommt? Ich bedauere das ein andermal.

> >Treibfaktoren fuer die Israelgruenden und war Sohn eines nennjuedischen
> >Schauspielers, also wohl ein Vertreter der Extremisten.
>
>
> Your point being? Ich benutze den Begriff "Antisemit" in der
> ausdrücklichen Ansicht, daß Juden keine Rasse, sondern eine
> Religionsgemeinschaft sind, auch wenn dies einige anders sehen.


Was soll das absurde Gequatsche? Wenn es so waere, warum benutzt Du dann  
ein Wort, das die Existenz einer juedischen Rasse in "semit(isch)" erstmal  
vorneweg transportiert? Wenn Du dem nennjudentum tatsaechlich einen Dienst  
erweisen willst und Dich tatsaechlich nur gegen nennjudentreiberische  
Propaganda wenden wolltest, warum benennst Du dann das, was Du nicht zu  
wollen behauptest, als "antijuedisch" ? Wie heisst denn diese Religion?  
Gibt es eine semitische Religion? Bist Du gegen Menschen, die pauschal  
gegen die Angehoerigen einer Religionsgemeinschaft sind, oder bist Du  
gegen jene, die diese gemeinschaft als Rasse betrachtet sehen wollen? Und  
zwar als schlechte. Warum foerderst Du dann den Kerngedanken Deiner  
vermeintlichen Gegner, in dem auch Du ihr Vokabular verwendest, durch das  
der absurde Rassengedanke ueberhaupt erst entstehen kann, denn  
wissenschaftlich sind sie weder eine noch die semitische Rasse. Die  
Hauptmasse der Semiten sind die Araber, und nur ca. 5% der Nennjuden sind  
semitisch. Araber sind es zu 100%. Wenn also ueberhaupt jemand  
antisemtisch ist, dann sind dies Araberhasser und diese sind oftmals  
extremistische Nennjuden und Ultra-Rassisten. Diese beschuetzt Du aber,  
denn Kritik an ihnen nennst Du "Antisemitismus". Und DAS ist  
Wortverdrehung und wenn genau gegenteilig verdreht wurde, dann geschah das  
nicht "einfach so" sondern aus "gutem" Grund und voellig durchdacht.


> Ich
> beschreibe damit, im Sinne des heutigen Sprachgebrauches, eine ganz
> bestimmte Art von Fanatikern zu der du offensichtlich nun einmal
> gehörst.

Bla, Bla. Du bastelst Dir, was Du brauchst. Die Fanatiker, die Du  
vielleicht meinst, betrachten Nennjuden als Rasse und sind Dir weit  
naeher, als mir. Sie betrachten sie auch genauso pauschal und voellig  
undifferenziert, wie Du. Ich habe eine uralte Auseinandersetzung mit  
einigen ihrer Priester zu fuehren und ich habe dafuer zu sorgen, dass  
diesen Priestern niemand die Nennjuden aus aller Welt zu einer  
kuenstlichen goettlichen Sammlung nach Israel treiben kann. Und bei dieser  
Verhinderung sind desorientierte Moechtegern-Krieger wie Du ein Teil des  
Problems. Ansonsten geht dabei um etwas Geistiges, naemlich um eine auch  
religioese Wahrheit.


> >dass Du nicht mal merkst, wie Du
> >schon aus dem Fenster gefallen bist. Du bist entweder wirklich so
> >unwissend oder aber eben ein Judentreiber, der auf dumm macht, um die
> >noch benoetigten Tricks zu retten.
>
> Du siehst niedlich aus, wenn du Geifer am Mund hast!

Ich bin geuebt darin, auch Radikalen in Ruhe begegnen zu koennen.

> >Ich sprach ueber die 6 an dieser Stelle des Spiels. Und die wurde von
> >so einigen Leuten verbreitet. Der Rest kam von Dir. Du selbst
> >benutztest das Satanistenwort, waehrend ich stets von Voelkermord oder
> >NS-Morden rede, da ich die Ermordeten nicht als Opfer an Satan
> >anerkenne, was schon deshalb nicht moeglich ist, weil ich Satan nicht
> >anerkenne.
>
> Jetzt hast du dich gerade um 180° gedrecht - erst kürzlich war von dir
> zu lesen, daß die Nazis im verborgenen satanistisch waren.

Richtig.

> Und wieder
> ein Punkt mehr in der Flensburger Kartei für unglaubwürdige
> Diskussionsführung - wenn das so weitergeht, wird ihnen bald der
> Jagdschein entzogen!

Und wo habe ich mich bitteschoen um 180° gedreht? Natuerlich waren die  
innersten "Nazis" Satanisten und natuerlich ist das Wort "Holocaust" ein  
Satanistenwort. Die Satanisten hatten ihre Ziele durch den Sozialismus  
(hier den rechten) zu gut 90% erreicht und waren auch nach 1945 hier und  
da siegreich. Unter anderem bei der Durchsetzung dieses Wortes.

>
> >Falls Du soetwas
> >besitzt, sieh mal ein Fremdwoerterbuch, damit Du auch weisst, was Du
> >redest.
>
> Danke, das weiß ich, im Gegensatz zu einer gewissen anderen hier
> anwesenden Person, sehr gut.

Dann wuerdest ja das Wort wohl kaum benutzen, denn dann taetest Du es ja  
mit Wissen um den Sinn, was ich Dir gar nicht unterstellen wollte. Aber  
wenn Du meinst.

> >Scherzkeks. Du weisst ja nicht mal, wer die Opfer ueberhaupt waren und
> >leugnest sie mit widerlichem Fanatismus.
>
>
> *Wo* leugne ich die Massenvernichtung in den KZs?
>
> *WO* *LEUGNE* ICH DIE MASSENVERNICHTUNG VON MENSCHEN IN DEN NAZI-KZs?

Sie gaben Euch ZWEI Luegen, und das ist ein Standard-Trick. Setzt man nur  
eine Luege der Wahrheit gegenueber, so hat die Luege schlechte Karten. Die  
intelligente Luege arbeitet aber doppelzuengig, sie bietet eben ZWEI sich  
widersprechende Luegen zu Auswahl an und setzt einen moeglichst  
emotionalisierten Streit dazwischen, damit keiner genauer hinsieht. Dieser  
Streit zwischen zwei Luegen hat eine magnetische Kraft, da alle denken,  
dass ja eine Seite Recht haben muesse, wenn da hart gestritten wird. Erst  
wenn das ganze Streitpotential zwischen zwei Luegen gespannt ist, kann die  
Wahrheit besiegt werden.

So schufen sie eine Luege, die mit einer Ersatzbehauptung arbeitet und mit  
moeglichst grossen Massen, je groesser, je besser. dadurch wurden die  
wirklichen Opfer unkenntlich, sowohl ihre Zahl, als auch ihre genaue  
Gruppenzugehoerigkeit - und damit das Motiv. Es ging auch darum, das  
Selektieren der Ermordeten zu verschleiern. Da die Ersatzbehauptung  
natuerlich voller Luegen ist, konnten eben diese Luegen der notwendige  
Naehrstoff fuer die Gegenluege werden. Diese ist voll-nihilistisch, da sie  
die Luegen aufzaehlt und dann suggeriert, dass wohl alles gelogen sei und  
also nichts oder nicht viel geschah. Das ist die Grundkonstruktion dieses  
dialektischen Bewusstseinsfeldes, das auch wesentlich darauf beruht, dass  
ein Pol allein dadurch gestaerkt wird, dass der andere scharf abgelehnt  
wird. Beide Seiten werden aber gemeinsam gegen die Wahrheit gefuehrt, da  
arbeiten beide an einem Strang und es gibt beidseitig radikale Extremisten  
ohne staerkere Neigung zu wissenschaftlichem Denken. Beide Seiten erhalten  
auch die fuer sie konzipierte Literatur. Wir muessen daher gegen die  
Extremisten beider Seiten vorgehen und die Milderen aus dieser Polaritaet  
herausfuehren.

Und Du leugnest die wirklichen Opfer durch fanatisches Kaempfen fuer die  
Ersatzbehauptung mit den Luegen, die den anderen Pol ernaehren. Du bist  
sogar Teil der BASIS der Nihilisten, die Du schwaechen willst, aber Du  
staerkst sie nur. Im groesseren Plan sollen jene Nihilisten auch zum  
Durchbruch kommen, und Du bist in diesem "Spiel" nur das Futter, das die  
"Nazis" fett machen soll.

Wenn heute einer sieht, wie 10 Neger vor seinem Haus ermordet und  
weggeschafft werden, nur viel Blut ist noch da, dann aber der Polizei  
viele erzaehlen, dass da 100 Chinesen ermordet wurden und das dann fast  
alle glauben, dann wurde die Luege wahr. Und wenn dann andere nachweisen,  
dass unmoeglich 100 Chinesen an diesem Ort gewesen sein koennen und sagen,  
das das ja nicht stimmen kann, dann streiten alle darueber, ob nun 100  
chinesen ermordet wurden oder nicht, aber keiner redet ueber die 10 Neger,  
die tatsaechlich starben.

So arbeitet die doppelzuengige Luege, die viel wirksamer ist, als die  
gewoehnliche Einfachluege. Und es ist hoechste zeit, das auch zu  
begreifen.

> Wir wissen alle, daß *du* werter Herr Norbert den Holocaust gerne anders
                                                    °°°°°°°°°
schon wieder.

> definieren würdest als der Rest der Welt, aber deine Wortverdreherei ist
> mehr als müßig, da niemand darauf eingeht.

Der Voelkermord ist ueberhaupt nicht mein Hauptthema, sondern ein Teil von  
vielem. Eine ideale Demonstration dafuer, was doch fuer Erstaunliche Dinge  
moeglich ist. Einige wollen mir aber immer wieder dieses Thema  
aufdraengen, weil sie da besonders wissenschaftsfeindlich sind, oder weil  
sie strategische Gruende haben. Warum suchst Du Dir nicht Einen, bei dem  
das auch so ein Kernthema ist?

> >getoetet wurden. Also jene wirklichen Toten, die Du mit Uebernahme der
> >linkssozialistischen Mordluegen unsichtbar halten willst.
>
>
> "Linkssozialistische Mordlügen" - Norbert, deine Wortwahl wirt immer
> offensichtlicher. Ist dein Nervenkostüm bereits dermaßen stark
> angegriffen, daß du in den Propagandamodus zurückfällst?

Die linksozialistischen Luegen sind keinen Deut besser als die  
rechtssozialistischen und beide nuetzen sich gegenseitig (ab).

> >> >Man kann Eure Opferluegen dennoch ertragen. Hauptsache, Ihr kommt
> >> >nicht nochmals zum Zuge. Hauptsache, Ihr habt Euch irgendwann
> >> >ueberlebt. Vielleicht bringt Ihr Euch einfach gegenseitig um.
>
>
> Vielleicht kommen SIE vorher aber noch bei dir Zuhause vorbei (nicht

Es scheint moeglich, dass es bald wieder marodierende Banden gibt. Du bist  
wohl auf dem besten Weg zum Kandidaten.

> >Den Voelkermord verneine ich
> >hingegen weder "schon wieder" noch ueberhaupt.
>
> Ich vermute du meinst den "Völkermord" an deinen "Nachfahren Israels",
> die rotblond Blauäugigen...

Und an ueber 500.000 Sinti und Roma, an Behinderten, an "Stoerenden". Aber  
Typen wie Dir ist das ja zu poplig. Die Sinti und Roma, die Ureinwohner  
Europas, wurden in strikter Fortsetzung der Liste in 5. "Mose" 7 getoetet.

Die treuen Israeliten wurden (wieder) getoetet, weil sie und ihr  
moegliches Wissen dem Stamm Levi im Wege sind und weil es eine gute  
Verheissung fuer diese Treuen gibt, die ihnen der Stamm Levi nicht goennt.  
Und das haengt dann wieder mit der Zeitaenderungsidee und den UFOs  
zusammen, welche mit der Erloesung zu tun haben.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 17 21:48:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 17 Oct 1998 21:48:00 +0100
Message-ID: <730eJ$1abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <706rar$bcn$2@fu-berlin.de> <708293$f0g$2@news.ipf.net>
Lines: 39


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


amschu meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Rolf Weber  wrote:
>
> >Antje Schulte meinte:
> >>
> >> Ist es Dir nicht peinlich, das zuzugeben?
> >>
> >Es ist _nie_ peinlich, etwas zuzugeben; im Gegenteil.
>
> Wenn man nach so vielen Jahren im Usenet sagen muss, dass man die
> Handhabung seines Newsreaders nicht beherrscht und nicht weiss, was
> ein Crosspost ist, ist das ein Armutszeugnis.

Ich komme doch ganz gut zurecht. Besteht eine Pflicht, sich fuer  
Crosspostings zu interessieren? Ich nutzte die nachweisbar am  
allerwenigstens, wurde aber in etliche hineingezogen und interessiere mich  
jetzt auch nur deshalb dafuer.

So.

Kannst Du nun auch eine Antwort geben und musst du weiter Zeugnisse  
verteilen?

Meine Guete, fuehrt doch endlich euer eigenes marzahn-Forum ein, dann kann  
man hier vielleicht wieder vernuenftig didkutieren und fragen und  
antworten ohne dass irgendwelche Irren prompt in Erscheinung treten.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 17 21:56:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 17 Oct 1998 21:56:00 +0100
Message-ID: <730eKW5qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1dh0kf7.15i18mdtz3hsvN@port98.aw.ivm.de> <3627e6ed.0@news.ivm.net>
Lines: 41


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

>
> Guenter Lelarge schrieb in Nachricht
> <1dh0kf7.15i18mdtz3hsvN@port98.aw.ivm.de>...
> >Stefanie Teufel  wrote:
> >
> >> Du bist herzlich eingeladen, Nobby "Harry, hol schon mal den WAL"
> >
> >Dein erstes sachliches Posting in dieser NG steht noch aus.
> >Ich melde mich dann erst wieder diesbezüglich und gratulierend, wenn es
> >mal passieren sollte, daß nicht immer wieder bloßes Haß-Getratsche
> >rüberquillt.
>
>
> Verteidigst du Nomarz eigentlich nur aus Prinzip, oder weil du seinen
> Ausführungen positiv gegenüberstehst? Du glaubst an eine levitische
> Weltverschwörung und Zeitreisen?


Das tut er wahrscheinlich nicht. Er glaubt z.B. daran, dass 350 Jahre des  
Mittelalters erfunden seien (Illig), was wiederum ich nicht glaube (ich  
sehe das 350-Jahres-Problem in der Antike), aber weisst Du was? Es gibt  
immer noch eine ganze Menge Leute im Netz, die koennen durchaus  
verschiedener Meinung(en) sein, ohne sich deshalb auf niederstes Niveau zu  
gegeben und faschistoide Zuege zu zeigen. Doch denen gegenueber ist man  
dann u.U. einer meinung und kann ansonsten dennoch anderer Meinung sein.

Das mag Dir wie ein Wunder erscheinen - aber das gibt es. Denken ohne  
Clubzugehoerigkeit mit Abnahmezwang!


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 17 22:18:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nobbi definiert Rakete neu
Date: 17 Oct 1998 22:18:00 +0100
Message-ID: <730fNlB5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36243cee.513638@news.tuwien.ac.at> <72ufPb$ImnB@sampo.han.de>
Lines: 25


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


proppi meinte zum Thema Re: Nobbi definiert Rakete neu :

> stadlmaier@comnex.net (Peter Stadlmaier)  schrieb am 14.10.98:
>
> > >Muss man gedient haben, um ernst genommen zu werden?
> >
> > Wenn mann sich dauernd ueber militaerische Themen auslaesst: JA.
>
> Haben wir nicht gerade einen Noch-Verteidigungsminister,
> der nicht gedient hat?


Kein Problem. Die V1 wird nicht mehr verwendet.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 17 22:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 17 Oct 1998 22:27:00 +0100
Message-ID: <730fO$kqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72xbixlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36289b4f.0@news.ivm.net>
Lines: 30


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> >Du sagst nun ganz offen, dass Du nicht diskutieren WILLST (und schiebst
> >vor, dass man das ja nicht koenne), sondern eben reine Hetze
> >beabsichtigst, wie immer Du das auch rechtfertigst.
>
> Die Rechtfertigung? Nun, zu fast jeder politischen Aussage gibt es eine
> Gegenaussage, und bei deinen Ergüssen muß die ab und an etwas deutlicher
> ausfallen, der wahre Anlaß deiner Geschichten wird sonst zu leicht
> bersehen.

Politische Aussgagen haben wir in dau nicht allzu viele gemacht. Womit Du  
jetzt aufgefahren bist, das sind Themen der Historik. Auch wenn es wegen  
moderner Erscheinungen sehr schwierig geworden ist, kann Historik immer  
noch unpolitisch werden. Aber unverkennbar geht es vielen absolut nicht um  
ernsthafte Historik, da sie sich im Historischen nur ein sehr schmales  
Sprungbrett fuer politische Absichten und Aktionen borgen. Ein  
ausgesprochen schmalspurhistorisches Sprungbrett.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 17 22:30:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 17 Oct 1998 22:30:00 +0100
Message-ID: <730fOnMabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1dh1f8k.buv03lk4pkx6N@port113.aw.ivm.de> <36289b53.0@news.ivm.net>
Lines: 28


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> >Und ich bin dafür, daß es keinen Denkverbote gibt.
>
>
> Ok, dafür stehe ich für gewöhnlich auch ein, ich ziehe allerdings an
> ein, zwei Stellen eine Linie, und Norberts Art die jüngere Geschichte
> krampfhaft in sein seltsames Weltbild pressen zu wollen liegt *hinter*
> dieser Linie.

Aha. Ein etwas boeser Hitler ist Dir Recht. Aber ein RICHTIG boesartiger  
Hitler, da wird eine "Linie" ueberschritten, an der Du einschreiten musst?

Was gibt Dir eigentlich diese seltsame Gewissheit, dass absolut nichts  
UEBER Hitler war und warum ist die Oberhalb-Forschung fuer Dich ein Tabu?




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 17 22:38:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 17 Oct 1998 22:38:00 +0100
Message-ID: <730fPzFLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72xbpNt5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36289b51.0@news.ivm.net>
Lines: 22


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> allgemeinsprachlich sehr verständlich. Die einzige *nicht*
> ernstzunehmende Behauptung ist die, daß rote Flaggen eine Verbindung zum
> alten Agypten darstellen. --

Dann besorge Dir eine 15. Brockhausauflage und lies nach, wo staatliches  
rot-weiss seinen Ursprung hat. Eintrag: Aegypten.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 11:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 18 Oct 1998 11:57:00 +0100
Message-ID: <734gPLbqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72xbo$KqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70amf9$n1e$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 90


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


PeterJHaas meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> [...]
>
> > > Danke, Du hast genau das getan, was ich erwartet hatte, naemlich
> > > wieder uebelste Nazihetze und Holocaustleugnung hier zu verbreiten.
> >
> > Es ist voellig gleichgueltig, ob Ihr die Opfer des NS-Mordens nun
> > ueber die linksradikale Ersatzluege leugnet, oder ueber den
> > rechtsradikalen dieser widersprechenden Gesamtnihilismus, denn Ihr ja
> > fortlaufend naehrt.
>
> Ist es dann auch gleichgültig, ob Du einen Teil der Opfer über deine
> These leugnest?

Um das Vorwegzunehmen: Ich moechte keine ausfuehrliche  
Voelkermorddiskussion, denn dieses Thema wuerde grosse Textmengen  
erfordern und es ist ein Thema, bei dem sich erfahrungsgemaess stets  
Fanatiker mit Bauchargumenten einschalten. In dspd wurde es ausserdem bis  
zum Erbrechen abgehandelt. Wenn es wiederholt werden soll, dann dort und  
nicht in dau oder woanders.

Doch kurz: Es waere immer falsch, auch nur ein einziges Opfer zu leugnen.  
Faktisch wird aber von allen Seiten mit namenlosen Massenzahlen  
gearbeitet, die Darstellung fuehrt oft in die reinste Mengenlehre. So  
waren die Opfer als reale Personen bislang voellig uninteressant, aber ich  
rechne damit, dass man in absehbarer Zeit zur Personenberuecksichtigung  
uebergeht und Namen bekannt gibt.

Wenn im Rahmen der Mengenlehre eine reale Masse von z.B. 50.000 an einem  
Ort durch eine Masse von z.B. 1 Million ueberlagert, verdeckt wird, dann  
betrachte ich die 50.000 als dadurch geleugnet, obwohl man sagen koennte,  
dass sie ja enthalten seien.

> > Uns kuemmern Eure internen "Streitigkeiten" ueber die Art und Weise
> > der "richtigen Leugnung" nicht und warum sollten sie auch?
>
> Weil Du/ihr die 'richtige Version' der Leugnung hast/habt?

Die zwei massgeblichen Versionen des Leugnens sind die "linke" und die  
"rechte", die gemeinsam die gesamte sozialistische Leugnung sind. Nach dem  
Ende des Restsozialismus geht es nicht um eine weitere Version, sondern um  
den Durchbruch zu den Tatsachen, die zahlenmaessig zwischen den Versionen  
liegen, in Fragen der genauen Opfer- und Taeterdefinition und in  
Motivfragen aber ganz ausserhalb der sozialistischen Thesen liegen.

> > Nein, ich meine die gezielt und selektiv ermordeten Nachfahren der
> > alten hoeheren Staemme, die dann unter den Ersatzluegen versteckt
> > wurden.
>
> In den Konzentrationslagern wurden Menschen mit jüdischer Abstammung,

Richtig!! Es ging um ABSTAMMUNG!

> politische Gegner, Roma und Zinti, Christen, Homosexuelle (oder
> Menschen, den man es andichtete) und noch viele andere Gruppen
> ermordert, und nicht nur die eine oder andere Gruppe.

Richtig!! Es gab mehrere definierbare Opfergruppen.

> Das hat meines Wissens nach zumindestens in dau seit Mai diesen Jahres
> keiner bestritten.

Das Netz hat ja die Nase vorn. In der uebrigen Welt ist schon die  
Gruppenvielfalt kaum bekannt, oder aber von ganz untergeordneter Bedeutung  
so in der Naehe einer Randbemerkung und ohne Anspruch auf Erinnerung beim  
Bau von Gedenkstaetten. Deshalb war es richtig, dass die Politik  
mehrheitlich eine Gedenkstaette in Berlin ablehnte. Die Voraussetzungen  
fuer den Bau wirklich angemessener Gedenkstaetten liegen einfach noch  
nicht vor und muessen erst geschaffen werden.

> Oder willst Du jetzt auch noch bestreiten, daß überhaupt Menschen mit
> jüdischer Abstammung ermordet wurden.

Diese im Besonderen! Angehoerige des Stammes Juda.

Antwort nach dspd.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 12:11:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 18 Oct 1998 12:11:00 +0100
Message-ID: <734gQ2cabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72xbj565bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70amfe$n1e$2@news00.btx.dtag.de>
Lines: 223


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


PeterJHaas meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> > Eine dieser Uebereinstimmungen besteht darin, dass Nennjuden eben eine
> > oder die semitische Rasse seien, wobei sie fuer die einen die
> > anzugreifende und fuer die anderen die zu verteidigende Rasse sind.
>
> Also ich kann da nur für den real existierenden Sozialismus in der DDR
> sprechen, da wärest Du für eine Aussage das Juden eine Rasse sind nicht
> gerade gelobt worden. (gelinde gesagt)
> Wobei ich Dir insofern Recht gebe, daß es in Teilen der Bevölkerung
> einen Haß auf Juden und Ausländer gab/gibt. Verwundern tut das nicht,
> die ältere Bevölkerung hatte es im Nationalsozialismus nicht anders
> gehört, und Kontakte zu Ausländern gab es nahezu nicht. Die wenigen
> übriggebliebenen Juden waren einfach ein Teil der Bevölkerung und als
> solche nicht auszumachen.
>
> Und ich frage mich bei Deiner Theorie, wo denn der Juden- und
> Ausländerhaß in Teilen der BRD-Bevölkerung herkam. Da gab es doch gar
> keine "Sozialismen". Oder?


Der Sozialismus war in der BRD nicht beherrschend, aber er hatte Erfolge  
bei der Mitformung des Denkens und der Denkbegriffe. Davon haben wir noch  
immer Nachwirkungen, die noch zu mindern sind, um den Sozialismus ganz zu  
besiegen, denn solche Nachwirkungen im Massenbewusstsein sind ein  
Potential fuer eine moegliche Wiederkehr des Sozialismus als reale Macht.

Studiere anhand der alten Buecher, die man "Nazi-Buecher" nennen koennte,  
wie diese Form des Judenhasses erzeugt wurde, denn das geschah mit  
einfachen Denkmechanismen und einfachen Tricks, die jetzt wieder verwendet  
werden und bei der Jugend wieder funktionieren.

Ein Haupttrick ist der, dass angebliche oder tatsaechliche Juden als

a) besonders provokative Juden auftraten

b) als diese Provokatuere "kritisierende" Juden ins Rennen gingen, die
   die Provokationsaktionen als typisch fuer DIE Juden darstellten. Da
   diese "Kritiker" selbst Juden waren, oder behaupteten, welche zu sein,
   galten sie als "kompetent".

Beide Truppen aus a) und b) erzeugten gemeinsam das Grundbewusstsein und  
beide waren sich einig, dass Juden eine Rasse seien. Fuer a) eine  
ueberlegene Rasse, fuer b) eine gefaehrliche Rasse. Die Massen schlossen  
sich diesem Vordenken dann zunehmend an.

Und so funktioniert das generell. Dabei wird die Neigung zum Die-Denken  
ausgenutzt und es werden nur einige hundert Redner und Schreiber  
benoetigt, ggfs. einige Attentaeter, um insbesondere ueber die Provokation  
ein Die-Denken auszuloesen, dass dann Millionen zum Gegenstand hat. Die  
verantwortliche Seilschaft hat als Hauptwaffe Zuarbeiter in vielen Gruppen  
und Anschlaege kann man leicht durch Bekennerschreiben usw. im Namen einer  
Gruppe begehen, hier braucht man gar keine echten Gruppenzugehoerigen.

Und was das Thema Juden angeht: Du solltest Dir mal ueberlagen, wie es  
kam, dass binnen weniger Jahre Juden ueberhaupt in diesem Masse zum Thema  
wurden, denn das war vor 10 Jahren noch nicht so. Und genau das ist die  
erste Stufe: Ueberhaupt zum Thema machen. In dieser ersten Phase ist es  
den dialektischen Bewusstseinstrimmern egal, ob Juden als die Boesen oder  
als die Guten thematisiert werden, denn sie sollen UEBERHAUPT thematisiert  
werden und sie foerdern und staerken beide Pole. Erst in der naechsten  
Phase sorgen sie dann mittels der noetigen Provokationen in Wort und Tat  
fuer die gewuenschte Poldominanz. Und diese ist erneut antijuedisch, denn  
es geht ihnen darum, viele Juden nach Israel zu treiben, was durch  
weltweite Anti-Haltung gefoerdert wird.

> > Die
> > bedenkliche Gemeinsamkeit oberhalb des Gegensatz ist aber der
> > gemeinsame Transport der falschen Idee, dass sie ueberhaupt eine Rasse
> > seien - und
>
> Ich denke eine Unterteilung von Menschen in Rassen ist immer falsch,
> egal welche Kategorien man anführt.

Lassen wir die Grundfrage ausser Betracht, denn es langt die Feststellung,  
dass Juden keine Rasse sind. Chinesen sehen grundsaetzlich und immer sehr  
anders aus als Europaeer und haben also einen besonderen Genpool. Juden  
sehen aber genauso aus wie wir, waeren also von unserer Rasse, falls man  
eine solche definieren will. Ausgenommen jener ca. 5%, die sehr arabisch  
aussehen und im wissenschaftlichen Sinne semitisch sind, doch koennen  
diese nicht fuer die uebrigen 95% stehen.

> > hier schaffen die Linksradikalen das Potential, das auch den
> > Rechtsradikalen nuetzt.
>
> Ich denke nicht, daß ein heutiger "Linker" zum Rassismus neigt.

Das mag sein. Aber es gehoert zur Dynamik des Massenbewusstseins, dass  
seine Art des Dagegenseins so ueberspitzt ist, dass es das Rassendenken  
foerdert. Auch hier wird mit Pro und Contra jeweils extrem und  
radikalisiert das Thema an sich massiv aufgebracht.

> Bei den "Radikalen" frage ich mich immer wieder, was an denen "links"
> ist.

Oh, ich frage mich immer, was das UEBERHAUPT sein soll, "links" oder  
"rechts". Wie kann man denn mit einem Wort die moegliche Vielfalt der  
Standpunkte aus der Welt schaffen? Und wuerde man fuer "links" und  
"rechts" jeweils 10 typische Grundideen definieren: Was ist mit dem, der 5  
von der einen und 5 von der anderen Seite vertritt und das ev. noch  
erheblich nuanciert? Fuer die Extremsortierer aber sorgt bereits nur EIN  
Standpunkt fuer die sofortige Schnellsortierung. Neun andere interessieren  
da gar nicht mehr, denn der eine ist ja "links" oder "rechts" und also ein  
ganz sicherer "Beweis". Wir nennen das selektive Wahrnehmung. Man nimmt  
nur das wahr, was man wahrnehmen will, um ein Bild zu sehen, das man sehen  
will oder sehen soll.

> Wobei ich mich sowieso frage, was denn nun eigentlich links ist. Vor der
> Wende galt ich als rechts, nach der Wende gelte ich als links, und ich
> habe mich nicht geändert (naja ein klein wenig schon).

Dann hast Du sicher viel gelernt.


> Nach dem neuesten Duden ist ein Semit ein
> "Angehöriger einer eine semitische Sprache sprechenden Völkergruppe"

Hm. Und werden keine Voelker genannt?

> Also ich bin mal die letzten 134 Postings von Michael Briel (alias
> Kruge) durchgegangen, mir ist das Wort Rasse nicht aufgefallen.
> Kannst Du mir mal per e-Mail! ein paar Message-ID (nur die ID's!)
> senden, die Deine Behauptung in Bezug auf Michael belegen, damit ich es
> nachlesen kann.

Er benutzte wiederholt das Wort "Antisemitismus". Er verwendet eine  
doppelte Ablenkung:

Eigentlich geht es darum, mit den levitischen Priestern und deren  
Anhaengern einen religioes-geistigen Dialog ueber den Themenkreis Religion  
und Wahrheit zu fuehren. Das wollen sie aber unbedingt vermeiden. Dies  
geschieht indem sie zuerst Leviten mit denen gleichsetzen, die heute Juden  
heissen. Das ist das erste Verstecken. Dann werden diese Nennjuden  
wiederum von der Glaubensgemeinschaft, also einer durch Geistiges  
gepraegten Gemeinschaft auf der zweiten Ebene zur eigenen, naemlich  
semitischen Rasse umgewidmet. Jegliche Auseinandersetzung mit dem  
Priestertum, um das es geht, wird dann kurzerhand zur Auseinandersetzung  
mit der herbeidefinierten Rasse erklaert, welche gehasst werde. Herr Briel  
sagt zwar, dass er diese nicht hasse, transportiert aber den Gedanken,  
dass da ueberhaupt eine Rasse waere, die man hassen koennte. Und so  
dichtet er denen seinen eigenen Rassengedanken an, die die Idee dass es  
eine solche Rasse geben wuerde von vornherein ablehnen. Andere wiederum  
folgen dem Rassengedanken den Herr Briel transportiert und ziehen dann  
tatsaechlich den Schluss, dass diese angebliche Rasse zu hassen waere.  
Vorbedingung dieser Entscheidung ist aber das Etablieren des  
Rassengedankens an sich und das geschieht immer mit der Definition von  
Juden als semitische Rasse, was sie von der religioesen Gemeinschaft, die  
sie bilden, wegdefiniert. Etwas Geistiges wird zu etwas Biologischem  
umerklaert. Und damit beginnt die Moeglichkeit des Rassismus und mit  
diesem endet die Moeglichkeit der religioes-geistigen Auseinandersetzung  
mit den levitischen Priestern selbst. Diese Verschanzen sich hinter den zu  
diesem Zweck geschaffenen Definitionswirren, hinter denen sie sich  
unsichtbar zu halten trachten und alles auf sie zielende lenken sie an  
andere, falsche "Adressen" ab. Und ihre bewussten wie unbewussten  
Anhaenger unterstuetzen sie dabei.



> Ich wende das jetzt mal auf den Papst-Thread an:
>
> Voraussetzung (muß nicht mit der Realität übereinstimmen):
> Ich bin ein Katholik und sage, daß Papst ein verhärteter, alter Mann
> ist, der schon lange keine Verbindung mehr zur Realität hat, mit seinen
> Aussagen und Taten der katholischen Kirche schadet und aus diesem Grunde
> ein Anti-Katholik ist.
>
> Behauptung:
> Du bist antikatholisch.
>
> Beweis:
> Fall 1
> Du gibst mir recht, daß der Papst antikatholisch ist.
> Der Papst ist oberster Vertreter der katholischen Kirche und
> repräsentiert sie damit. Man sagt auch der Papst ist die katholische
> Kirche. Der Papst kann deshalb nicht antikatholisch sein, d.h. meine
> Aussage ist antikatholisch, damit bist auch Du antikatholisch.
>
> Fall 2
> Du widersprichst mir.
> Da ich Katholik bin, bist Du antikatholisch.
>
> w.z.b.w.
>
>
> Interessantes Verfahren, damit kann man _alles_ beweisen. :-)

Und so wird gearbeitet. Weniges repraesentiert Alle einer definierten  
Gruppe. Da das Wenige so oder so selektiert werden kann, kann man das so  
und ganz gegenteilig schalten. ideal ist es, wenn der, der so das  
Massendenken formen will, gleich ganz eigenes Personal in den Gruppen hat,  
das genau das produziert, was dann selektiert wird. so laesst sich das  
Massenbild von der Gruppe X voellig willkurlich festlegen und vordenken.  
Genau das ist der Trick.

> > Und warum der Rebbe da nur von osteuropaeischen Nennjuden spricht,
> > darueber solltest Du gar nicht erst denken, denn das waere
> > wahrscheinlich zu kompliziert fuer Dich.
>
> Deine Gedankengänge nachzuvollziehen ist tatsächlich zu kompliziert,
> jedenfalls für mich. Aber vielleicht weiß ich ja zu wenig und bin zu
> dumm (oder ich weiß zu viel bzw. bin zu intelligent).

Nein, Du bist nicht dumm. Es kann aber sein, dass du das Eine oder Andere  
nicht weisst, weil Du Dich nicht oder nur wenig damit beschaeftigt hast.  
Intelligenz wiederum ist nicht abhaengig von einer vorhandenen  
Wissensmenge (Daten), sondern ist bestimmt durch die Faehigkeit daten  
nicht nur aufzunehmen, sondern sie gut zu verarbeiten. Es kann  
intelligente Menschen ohne genuegend Daten geben oder mit Falschdaten  
gefuetterte. Auch ein Hochleistungsprozessor scheitert mit schlechten  
Daten.

Antwort nach dspd gesetzt.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 12:38:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 18 Oct 1998 12:38:00 +0100
Message-ID: <734gQhpqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72xbo$KqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70antb$nem$3@news00.btx.dtag.de>
Lines: 117


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> Norbert Marzahn wrote:
> >
> > Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener,
> > Trojaner, Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!
> >
> > Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :
> >
> > > > > >...KL-KZ-Debate del...
> > > Jau, mal sehen. Wo hast Du denn KL im BUNDESdeutschen Amtsgebrauch
> > > entdeckt?
> >
> > Zum Beispiel in Schreiben des SonderstandesAMTES Arolsen.
>
> Wenn es vom SonderstandesAMT Arolsen so gemacht
> wird, aber vom Rest der Welt fast ueberhaupt nicht, dann muesste
> zumindest nach Deiner Raketendefinition die Abkuerzung KZ lauten ;-)

In der Volkssprache lautet sie ja auch so, ebenso wie die V1 in der  
Volkssprache eine fruehe Rakete war. Aber sachlich-objektiv ist eben  
beides falsch. Wenn sich nun manche so aufregten, weil ich die V1 Rakete  
nannte, warum wird dann aber von jeglicher Wissenschaftlichkeit an anderer  
Stelle groesstmoeglicher Abstand genommen und "KZ" oder "Antisemitismus"  
fuer korrekt gehalten? Wenn es also so ist, dann war "Rakete" fuer die V1  
ebenso richtig.

Da es um die reine Antriebstechnik geht, musste ich anerkennen, dass  
Rakete fuer V1 bei ganz korrektem Sprachgebrauch falsch ist. Taete ich das  
nicht, so waere ich widerspruechlich. Du scheinst aber mit  
Widerspruechlichkeit keine Probleme zu haben - oder nur dann, wenn Du Lust  
dazu hast.

Und es wird auch nicht vom Rest der Welt "KZ" statt "KL" gesagt. Es war  
eine recht private Schoepfung. Welche amtlichen Dokumente gibt es denn, in  
denen "KZ" geschrieben wird?

Und abgesehen davon: Aus welchen sprachtechnischen Gruenden sollte "KZ"  
richtig sein? Die zu kuerzenden Wortbestandteile lauten "Konzentration(s)"  
und "Lager" und man nimmt i.d.R. beide Hauptelemente in eine Abkuerzung  
auf.

> > Es ist voellig gleichgueltig, ob Ihr die Opfer des NS-Mordens nun
> > ueber die linksradikale Ersatzluege leugnet, oder ueber den
> > rechtsradikalen dieser widersprechenden Gesamtnihilismus, denn Ihr ja
> > fortlaufend naehrt. Uns kuemmern Eure internen "Streitigkeiten" ueber
> > die Art und Weise der "richtigen Leugnung" nicht und warum sollten sie
> > auch?
>
> Gibts das noch einmal in verstaendlich? Ich weiss, dass Du Angst hast,
> hier koennte ein Staatsanwalt mitlesen,

Oh, ich hoffe dass das viele tun - und dass sie auch mal handeln. Aber es  
ist hoechst unwahrscheinlich, dass Staatsanwaelte das tun, die haben  
andere Aufgaben. Aber beobachtende Organe koennten und sollten anwesend  
sein, sonst wird das Netz noch zum Alleinbesitz der Extremisten und ihrer  
Truppen.

> aber soooo kryptisch ist das
> fuer uns minderbemittelte Durchschnittsmenschen, die nuechtern
> schlechter Auto fahren, als Du besofen, natuerlich nicht
> nachzuvollziehen.

Das mag sein.

> > In Deinem Falle glaube ich fast, dass Du gar nicht bewusst leugnest,
> > sondern so fest programmiert bist, dass Du die von Dir gewaehlte
> > Variante der Voelkermordleugnung auch tatsaechlich glaubst. Wer so
> > ungeprueft glaubt, der ist aber grundsaetzlich ein Fanatiker, dem
> > nicht beizukommen ist, und als solcher gebaerdest Du Dich ja auch.
> >
>
> Aha, das ist doch schonmal was...
> Wer also ungeprueft glaubt, ist ein Fanatiker.

Nein, noch nicht durch das Glauben allein. Zum Fanatiker wird er erst,  
wenn ihm dieser Glaube so wichtig ist, dass er zum Soldaten desselben wird  
der alle Unglaeubigen vernichten will. Genau da liegt der Unterschied, der  
eher im Umgang mit Glauben liegt, mit seinen konkreten Folgen.

> > > Und wie kommen die Hunderttausende zustande? Wenn Du mit "WIR"
> > > Deutschland meinst, dann lass Dich aufklaeren, das waren ca 4
> > > MILLIONEN Gefallene.
> >
> > Nein, ich meine die gezielt und selektiv ermordeten Nachfahren der
> > alten hoeheren Staemme, die dann unter den Ersatzluegen versteckt
> > wurden.
> >
>
> Aha, Nobbis neueste Fakten, Teil 143662573: Die Judenmorde der Nazis
> wurden nur ausgefuehrt, um darin ein paar Hunderttausend Opfer aus sog.
> hoeheren Staemmen zu verstecken. Den Sinn in diesem Vorgehen kannst Du
> uns doch sicher erklaeren?

Nein. Das VOLLZOGENE Morden wurde spaeter und noch von fuehrenden "Nazis"  
selbst hinter massiv verbreiteten BEHAUPTUNGEN versteckt. Mittels etlicher  
"Zeugen" und Buecher. Daher nun das Datenchaos der 90er, in dem es sich  
manche leicht machen und kurzerhand gar nichts mehr glauben wollen. Und  
wenn man die zum Glauben zwingt, dann werden die auch fanatisch. Es geht  
den Taeterfreunden, die wieder zuschlagen wollen, darum, dass entweder  
Falsches oder aber gar nichts geglaubt wird. In beidem Faellen haben sie  
selbst keine Probleme und koennen ungestoert weitermachen.

Antwort in dspd




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 12:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 18 Oct 1998 12:45:00 +0100
Message-ID: <734gRMHabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3628edf2.2472363@news.online-club.de> 
Lines: 34


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Klaus.Philipp meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> > Das Lächerlichmachen war bereits bei den Nationalsozialisten und bei
> > den Kommunisten ein probates Mittel Andersdenkende mundtot zu machen.
> Also, ich weiss nicht... Soweit ich mich erinnere hatten die ganz andere
> Mittel Andersdenkende mundtot zu machen...

Roehm wurde z.B. als "Schwuler" geoutet. Sexuelle Hetze ist neben Lustig- 
Hetze schon immer sehr beliebt gewesen dabei. Auch ueber Juden wurde sehr  
viel "Lustiges" geschrieben.

> Wenn das so ein probates
> Mittel war... woher dann die vielen Toten...?

Es ist eine Vorbereitung zur Erlangung der Machtposition, mit der die  
Saeuberung moeglich wird, die dann zum Fortsetzen der Ausrottungswuensche  
genutzt wird. Das Erlangen der erforderlichen Machtpositionen wird in  
verschiedensten Bereichen angestrebt und das Internet ist eine davon. Die  
notwendigen Mittel werden zunaechst eingefuehrt und ueblich gemacht, dann  
werden sie gezielt angewendet.


Antwort in dspd


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 13:03:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 18 Oct 1998 13:03:00 +0100
Message-ID: <734gSHbabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70b1t5$pm7$1@stuttgart.shuttle.de> <1dh2icn.15p0qa51klqpfkN@port99.aw.ivm.de>
Lines: 42


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


guenter meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> Meikel Katzengreis  wrote:
>
> > >Das Lächerlichmachen war bereits bei den Nationalsozialisten und bei
> > >den Kommunisten ein probates Mittel Andersdenkende mundtot zu machen.
> >
> >
> > Kleiner Irrtum. Nobbi braucht man nicht lächerlich zu machen. Er ist
> > es auch so schon.
>
> Was, Katzenscheiß, außer Dir sind alle bekloppt, Nazis, lächerlich, zum
> Totlachen?
>
> Tu's!


Es ist kontraproduktiv, wenn Erscheinungen dadurch begegnet wird, dass man  
die Mittel lediglich in umgekehrter Richtung anwendet. Eines der  
Standardmittel ist hier im Netz die Nichtanerkennung der Namen geworden.  
Wenn die Kommunikation schon da scheitert, dann sieht es nicht gut aus.

"Lexikon der Goetter und Symbole der alten Aegypter", Seite 10:

  "Der Name eines Menschen dient nicht nur zur Kennzeichnung, sondern ist
  Wesensbestandteil seiner selbst; die Verunstaltung des Namens wird auch
  den Namenstraeger schaedigen."

Dieser Glaube ist eine andere Variante der Puppe als gueltige Entsprechung  
zur Person im Voodoo-Kult.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 13:05:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 18 Oct 1998 13:05:00 +0100
Message-ID: <734gTOQabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72xbkoWLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 22


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Klaus.Philipp meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> > Na fein. Und was seid Ihr also? "Wiedererweckte Faschisten" gefiele
> > Euch wohl nicht, stimmts? Was seid ihr dann?

> Aber Nobbi, das iss doch wohl klar: WIR! D.h.: alle ausser DIR.

Oh, Herr Philipp. Dass nun ausgerechnet Sie fuer ALLE sprechen, dass  
glauben Sie doch selbst in Ihren kuehnsten Wunschtraeumen nicht wirklich,  
oder?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 13:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 18 Oct 1998 13:35:00 +0100
Message-ID: <734gUUY5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36270612.B0574667@gmx.de> <736--fLAzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 73

> Dieter Bruegmann (d.bruegmann) schrieb in <36270612.B0574667@gmx.de>:
>
> > Denn dann muesste Nobbi erst wieder nachweisen, dass sich in "Hexe"
> > ja "Sechs" und "Levi" vereinen. Und den WAL wird bestimmt auch noch
> > reinpraktizieren.
>
> Ich dachte, die Hexen waren von den Guten?

Richtig.

> Das und der Umstand, daß die gesellschaftlich akzeptierte
> Satanistenfarbe eigentlich rot ist,

Seit wann ist das gesellschaftlich akzeptiert?

> gewechselt. Die, die auf diesen alten Schein-Trick reinfallen, sollen
> nebenbei noch glauben, ROT sei die Farbe Horus, dessen Konflikt durch
> den innerisraelitischen Konflikt auch Sache der gesamten Welt sei.

Laut 15. Brockhaus war die Krone Seth-Aegyptens rot und die Krone Horus- 
Aegyptens war rot. Nachlesbar. nachzulesen sind auch ganz andere Namen,  
aber eins bleibt: Oberaegypten: Weiss, Unteraegypten: Rot.

Mit der Vereinigung der beiden vordynastischen Staaten entstand dann die  
rot-weisse Doppelkrone. In einem anderen Buch liest sich die Sache mit Rot- 
Weiss so:

 "Mit jedem neuen Koenig begann eine neue Aera, jede Thronbesteigung war
 die Wiederholung dreier mythisch-geschichtlicher Ereignisse: der Ein-
 fuehrung von Wohlstand und Ordnung durch Osiris, des Sieges des Horus
 ueber seinen Feind (Seth), der ihm die Herrschaft ueber Aegypten nehmen
 wollte, und schliesslich der Einigung von Ober- und Unteraegypten. Als
 die Symboltiere der beiden Laender galten der Geier der oberaegyptischen
 Stadt Elkab und die Schlange von Buto im Delta. Auf dem kostbaren Sarko-
 phag des jung verstorbenen Herrschers Tut-ench-amun sehen wir auf der
 Stirn Geier und Koenigsschlange als Sinnbilder beider Laender. Der Geier
 galt als heiliges Tier der Goettin Nechbet und sinnbildete die weisse
 Krone Oberaegyptens, die Schlange wies auf ihre Herrin Uto und war Symbol
 der roten unteraegyptischen Krone. So aeussert sich hier in beiden
 Wappentieren, in den Kronen und in den zwei Goettinen die dualistische
 Vorstellung der alten Aegypter, naemlich dass die mit den Sinnen wahr-
 nehmbare Welt durch die Aufspaltung urspruenglicher Einheit entstanden
 ist."

Der Idee des Koenigs liegt die Idee des inkarnierten Weltgottes Horus zu
Grunde. Doch fuer die Gegenseite ist es natuerlich ein inkarnierter Seth.

Im Endeffekt geht es heute nicht um rot gegen weiss, sondern darum, die  
eben rot-weisse Krone Aegyptens zu haben, welche heute Symbol der  
Weltkrone ist. Es geht um die Vereinigung des Dualismus hin zu einem  
positivem gemeinsamen Wirken, da beide Prinzipien noetig sind, ganz so wie  
die roten und weissen Blutkoerperchen beide noetig sind. Wer beide  
Weltpfeiler, auch Boas und Jachin genannt oder durch die zwei Striche im  
Zeichen fuer Dollar und Euro symbolisiert in Besitz nimmt und sie  
harmonisch wirken laesst, der wird der neue Horus sein - oder fuer die  
anderen der neue Seth. Dann ergibt sich eine Neue Weltordnung als neue  
Entsprechung der Vereinigung der voraegyptischen Teilstaaten zu Aegypten  
und in Folge ergibt sich ein unvorstellbarer Aufstieg der Welt, der mit  
dem des Aegyptens vergleichbar ist, in dem es noch im Kleineren geschah,  
bevor die Kraefte von dort die ganze Erde erfassten. Das, was einst die  
voraegyptischen Reiche waren, das ist heute auf der Erde eine hoechst  
multiple und sich ins Tiefste gegenseitig durchdringende Spaltung, aber es  
geht wie damals um die Vereinigung und Harmonisierung fuer den Aufstieg in  
die naechste Phase.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 13:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 18 Oct 1998 13:41:00 +0100
Message-ID: <734gUZy5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730eGECqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70bigj$i8t$1@stuttgart.shuttle.de>
Lines: 34


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


meikel.katzengreis meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> >> Jetzt ist nur die Frage *was* da nun wieder geschwindelt war: Seine
> >> Stelle in der EDV oder seine Unkenntnis?
> >
> >
> >Wir benutzten dort weder das Programm Crosspoint, noch das Internet,
> >also keinerlei DFUE in der hiesigen Form. Dein EDV-Horizont scheint
> >etwas sehr begrenzt zu sein. Kennst Du z.B. den Begriff "AS/400" ???
>
>
> Mir zB. sagt der Begriff schon was. Aber was hattest Du mit dieser Kiste
> denn eigentlich zu tun? Bestenfalls wohl nur staubputzen oder sowas...

Woher willst Du das denn wissen? Wieder mal ein Hellseher? Die Staubputzer  
werden seltenst mit A12 als Steuerrat eingestuft. Aber wie dem auch sei:  
Crosspoint lief auf der Kiste tatsaechlich nicht.

Und in der Verwaltungshierarche sassen die richtigen AS/400-Profis zentral  
und ratgebend in der OFD, waehrend wir im Amt die Benutzer waren und uns  
mehr um das moeglichst sinnvolle Zusammenwirken zwischen den gaenzlich  
untechnischen Beamten und den maschinellen Dingen zu kuemmern hatten, dies  
incl. aller hoechst buerokratischen Besonderheiten, die das rein  
Technische oft weit in den Hintergund drueckten.

X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 14:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ufos von Nazis
Date: 18 Oct 1998 14:00:00 +0100
Message-ID: <734gVZeLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <702tss$e39$1@news02.btx.dtag.de> <3628F7D7.508E0B3B@nospam.spam> <01bdfa35$d84ede60$LocalHost@fs-main>
Lines: 65


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


FS meinte zum Thema Re: Ufos von Nazis :

> >  1936 soll angeblich ein UFO im Schwarzwald abgestuerzt sein. Die
> > Luftfahrtechniker
> > Miethe, Schriever und Haunebu (?) habe das Ding nachgebaut und im
> > Thueringer
> > Wald getestet (Bunkerkomplex 'Olga') 1942 erste Mondlandung. 1945
> > haben
> sie
> > das ganze Zeug in U-Booten verpackt zum Suedpol verschifft (nach
> > Neu-Schwabenland). Danach wurde diese Basis 47/48 von Admiral Byrd
> > (Operation Highjump) weggebombt und der Rest nach Area51 verfrachtet.
> > Klingt doch plausibel, oder ?
> >
>
> Was soll es mit dieser Operation "Highjump" auf sich haben, falls das
> ernst gemeint gewesen sein sollte ?
> Plausibel ? Naja, hoert sich so plausibel an wie jede andere "Hier
> tummeln sich Aliens" - Geschichte. Ob sie haltlos ist oder nicht, kannst
> Du ja mal moeglichst ueberzeugend darlegen.


Sicher erscheint, dass es Operation Highjump gab und das es eine ziemlich  
grosse Aktion war, wohl die groeste, die je im Suedpolgebiet stattfand.

Alles weitere, bis hin zum "Tagebuch des Admiral Byrd", erscheint mir als  
recht gross angelegte Desinformationskampagne bei der es stets fraglich  
ist, wieviel wahrer Kern da ev. verwendet wird und woraus dieser  
eigentlich bestehen koennte.

Mir erscheint es zunehmend moeglich, dass die angeblichen Polexpeditionen  
mystischer "Nazis" davon ablenken sollen, dass sie die ev. ersten grossen  
Expeditionen in eine andere Zeit unternahmen und dadurch in der Fruehzeit  
eine "religioese Wirkung" entfalteten, an deren Folgen wir gerade  
knabbern. Konzeptionell passt das zu dem Umstand, dass kurz nach der "Nazi- 
Zeit" nun ein vergleichbarer Angriff auf das Massenbewusstsein mittels  
"Esoterik" und UFO-Religion stattfindet. Die Hiergebliebenen wissen dann  
natuerlich allerbestens, was die Expedition(en) gerade erst vor  
Jahrtausenden hinterlegten und koennen "uralte Beweise" finden und  
vorlegen. Genau dies koennte ihre Hauptvorbereitung fuer die grosse  
Auseinandersetzung gewesen sein. Sollte sich aber hinter "Montauk" ev. ein  
entsprechendes Zeitexpeditionsprojekt der Gegenseite verbergen, dann hat  
diese dasselbe getan, Wirkungen in der Vergangenheit auf das begrenzt, was  
unsere Vergangenheit ist und ebenfalls Beweise hinterlassen, die sie  
bestens kennt und mit denen im Anschluss an das Voranpreschen der ersten  
Zeitreisenden kuehl gekontert werden kann. Diese Betrachtung ist wenig  
kompliziert, wenn man sich mit dem Gedanken der zeitreise vertraut gemacht  
hat. Die erste Gruppe der Manipulatoren hat freilich kein Interesse an  
einer Aufdeckung des Zeitreisentricks, die zweite Gruppe hingegen muss das  
dann allmaehlich aufdecken um die erste Gruppe in unserer Zeit besiegen zu  
koennen.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 19:34:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 18 Oct 1998 19:34:00 +0100
Message-ID: <734hL$xqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730ca2$5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3629fa88.0@news.ivm.net>
Lines: 37


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> >> >> <730ca2$5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>... Kennst du das Gleichnis mit
> >> >> dem Betrunkenen der sich in die Hose gemacht
> >> >> hat und danach glaubt, daß alle anderen in der Kneipe *mit* ihm
> >> >> lachen?

> >> >Kennst Du das Gleichnis vom Raeuber, der in der Herberge einkehrt
> >> >und am
> >> >Morgen seine Schuhe nicht wiederfindet?

> >> Nö, ist in diesem Zusammenhang aber auch belanglos.

> >Mag sein.
> >Ich kenne es auch nicht.
>
>
> ???
>
> War das jetzt ein Beispiel für den seltsamen Marzahn'schen Humor?


Ja!



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 19:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 18 Oct 1998 19:47:00 +0100
Message-ID: <734hMWRqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,z-netz.alt.verschwoerung
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730eH1dabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3629fa9b.0@news.ivm.net>
Lines: 46


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <730eH1dabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >> ><72pXvQlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>... Ihr koennt Deutschland wieder
> >> >schwer treffen, aber keine Macht kann Vers X,31 jemals verhindern.
> >> >Und das ist Machtlosigkeit.
> >> Da wäre ich nicht so sicher - was auch immer dort steht!
> >Es gibt Punkte, in denen man absolut sicher sein darf, und dieser ist
> >einer davon.
>
>
>
> ...Sagt einzig und alleine Herr Marzahn.


Oh, ich bin nachweislich der Einzige, der Michel Nostradamus fuer relevant  
haelt. Ohne eine gewisse Kraft haette er sich nicht ueber 400 Jahre  
gehalten, so dass er noch immer fasziniert. Das ist selten und natuerlich  
wurde geholfen dabei, aber ganz ehrlich: Nur wegen mir haetten nicht  
unzaehlige Autoren unzaehlige Buecher ueber Nostradamus geschrieben, denn  
das waere doch recht unwirtschaftlich. Ich habe ja nicht mal alle gekauft.

Natuerlich sind nicht alle Interessenten der Auffassung, dass seine  
Aussagen richtig entschluesselt auch absolut und unverhinderbar eintreten,  
aber ich bin auch nicht der Einzige, der genau dies fuer moeglich haelt,  
obschon der grosse Film den Menschen verhoekern wollte, dass Nosti uns ja  
nur vor einer MOEGLICHEN Zukunft warnen wollte, der man ausweichen koenne  
und solle. Diese Interpretation koennte allerdings damit zu tun haben,  
dass diese Zukunft, der es auszuweichen gilt, diesen Herrschaften nicht  
gefaellt, kann ja vorkommen.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 21:25:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 18 Oct 1998 21:25:00 +0100
Message-ID: <734hN7JabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730eKW5qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1dh3bcx.mnd828ngjdasN@port101.aw.ivm.de>
Lines: 46


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


guenter meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> > Das tut er wahrscheinlich nicht. Er glaubt z.B. daran, dass 350 Jahre
> > des Mittelalters erfunden seien (Illig), was wiederum ich nicht glaube
> > (ich sehe das 350-Jahres-Problem in der Antike), aber weisst Du was?
>
> 297 Jahre - und in der Antike gibts ein noch größeres Zeit-Problem. Oder
> glaubst Du wirklich, daß die Ägypter einsam dem Rest der Welt kulturell
> um Jahrtausende vorauseilten?
> Wies kam, läßt sich auch leicht festmachen: Ich habe eine
> Geschichtssynopse von 1850.
> Die beginnt wie selbstverständlich mit dem Abraham-Datum: -2000. Und
> weil Abraham aus einem blühenden Ur ein blühendes Ägypten wanderte,
> gerieten die Anfänge Ägyptens in noch ältere zeiten. Und alles, was über
> ägyptische Fundstücke datiert wurde (bis Skandinavien!), wurde genau so
> alt. Ausnahmen bildeten die Hochkulturen weltweit, die nicht das Pech
> der ägyptischen datierung hatten.


Die Datierungen wurden wohl oft ueberarbeitet. Doch was Abraham angeht, so  
vertraue ich ich den Angaben des Nostradamus, der ihn, in ausdruecklicher  
Absetzung von Eusebius, auf 2.435 v. Chr. datiert.

In dieser Zeit erhielten die Aeygpter auch mit der Osiris-Erzaehlung ein  
Wissen aus ihrer eigenen noch viel frueheren Vergangenheit zurueck, das  
sie selbst schon lange vergessen hatten, und das wir auch in der Adam- 
Erzaehlung ueberliefern.

Doch schon in Aegypten waren ja beide Kraefte am Werke, und die eine davon  
faelschte und log damals nicht anders, als heute. Leider koennen neue  
Forschungsergebnisse ebenso verlogen sein, wie die beindruckend alten  
Funde, auf denen die neuen Ergebnisse basieren.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 21:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 18 Oct 1998 21:35:00 +0100
Message-ID: <734hO4TabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730cYy05bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 34


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


s.teufel meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> > Jedenfalls kuemmere ich mich nicht darum, wie Techniken
> > funktionieren, die ich nicht brauche. Da sie das auch genau wissen,
>
> Das ist verständlich, Nobby. Schließlich bist Du - eigenen Aussagen
> nach zufolge - hier um zu *leh^H^Heeren* und nicht um zu
> *lernen*.

Ich muss das etwas korrigieren, denn ich lernte doch noch so allerlei  
hoechst Nuetzliches durch Euch, wenn auch nicht von Euch und also nicht  
das, was ihr lehren wollt.


> Btw. finde ich es sehr beruhigend, daß Du auf Altenpfleger
> und nicht auf Kindergärtner umsattelst. In diesem Falle hätte man sich
> wirklich etwas überlegen müssen.

Viele Gruende sprachen fuer den Bereich der Altenpflege, wo man es auch  
durchaus wieder mit Kindern zu tun hat. Das Leben selbst ist wie ein  
Kreis, nur fuerchten viele den Umgang mit so alten Wieder-Kindern, die  
nicht so huebsch und niedlich anzusehen scheinen und manchen wie eine  
Drohung der eigenen Zeit erscheinen moegen. Doch etwas sagte mir, dass es  
gerade dort noch etwas zu lernen gibt.

X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 21:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 18 Oct 1998 21:50:00 +0100
Message-ID: <734hPEdqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1dh1f8k.buv03lk4pkx6N@port113.aw.ivm.de> <70coaj$ehn$1@news.ipf.net>
Lines: 48


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


amschu meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> Wer einfach irgendwas daherredet, ohne ein einziges greifbares
> Argument zu bringen oder sich gemeinhin anerkannten und beweisbaren
> Fakten aufgeschlossen zu zeigen, wie Norbert in den schoenen Threads
> rund um das Erdwachstum, den Darwinismus und den Erdeigenantrieb, gibt
> sich selbst der Laecherlichkeit preis. Wenn das einzige Argument, das
> sich durchgaengig durch die gesamte Diskussion zieht, "Ich weiss es
> eben" oder "Ich kann es nicht begruenden, aber ich finde es logisch"
> ist, und Gegenargumente mit "Du luegst/bist ein Levit/kein Privater"
> abgeschmettert werden, ist das bestenfalls komisch, auf die Dauer aber
> eher aergerlich.

Ach Antje, war es denn beim Darwinismus nicht so, dass Du beim enthaltenen  
Zufallsteil, in dem praechtig und insgesamt funktionierende neue Formen  
mit einer vollkommen unlogischen Ueberlegung aus einer ebensolchen Form  
hervorgingen, ohne dass es zu Zwischenformen mit gewissen  
Funktionalitaetseinschraenkungen kam, die es dieser mystischen Logik zu  
Folge geben muesste - und zwar massenhaft? Ja, ja, die gab es, aber die  
findet man halt nicht. Ich erinnere mich gut an Deine Begruendung, die da  
lautete "Das ist aber wissenschaftlich", was Dich dazu berechtigen schien,  
auf Logik und Begruendung gaenzlich verzichten zu koennen, denn - warum  
bedarf es noch solcher Belastungen, wenn es doch glasklar wissenschaftlich  
ist und nicht bewiesen werden muss.

Das Pendel schwingt halt hin und her und Du kannst das nicht aufhalten.  
Natuerlich kannst Du Dich hinstellen wie die Kirchenfuersten von einst und  
wie sie das Kreuz das Banner der angeblichen Wissenschaftlichkeit gegen  
die Vernunft und Logik austrecken, doch Du wirst damit nicht weiter kommen  
als die, die schon ebenso gescheitert sind, denn wenn der Geist, der mit  
einem wie auch immer begruendeten Dogma der alles durchdringenden Vernunft  
widerstehen will im Lauf der Zeit die Seiten gewechselt hat, ja dann macht  
die Vernunft das eben auch und die alte Front bleibt dieselbe mit nur  
scheinbar vertauschten Seiten.

Es ist aber niedlich, wie Du Dein Grundverhalten projezierst.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 22:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 18 Oct 1998 22:21:00 +0100
Message-ID: <734hQ3i5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730eDL9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3629fa80.0@news.ivm.net>
Lines: 133


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <730eDL9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >> Ich habe zuerst gefragt.

> >Und? Kein gleiches Recht fuer alle?
>
> Doch, aber ich habe zuerst gefragt und sie, Herr norbert, sind wie
> üblich der Antwort aus dem Wege gegangen.

Herr Briel, mir scheint, dass Sie hier ungeschriebende  
Kommunikationsregeln fuer sich beanspruchen moechten. Darueber kann  
geredet werden und wir sollten mal bei den Regeln fuer eine adaequate  
Anrede beginnen, was gewiss zu den ersten Grundregeln gehoert.

Also Herr Briel, da ist es ueblich, den Gespraechspartner entweder mit  
"Du" und Vornamen und ohne "Herr" anzureden, oder aber mit "Sie" und mit  
Nachnamen und dann auch mit "Herr".

Es besteht der Eindruck, dass Sie sich darueber nicht bewusst sind und  
ganz eigene Regeln verwenden. Unter Individualisten ist Ihnen das  
natuerlich zugestanden, allerdings gilt dann natuerlich nicht nur fuer Sie  
die Freiheit von allgemeingueltigen Regeln.

Sie haben daher keine Moeglichkeit sich auf etwas zu berufen, dass es  
Ihnen noch erlaubt, auf eine Frage eine Antwort und keine Gegenfrage zu  
erwarten denn im individualistischen Freistil darf halt jeder, wie er  
will.

Und ich wollte fragen, auch als zweiter. Und da tat ich es und schon sind  
Sie ganz aus der Fassung.

> >> Und zur Hälfte kann ich die Frage sogar beantworten - gestern lief
> >> nach "Mississippi Burning" eine Dukumentation über den KluKluxKlan
> >> und diverse "White Aryan Resistance"-Gruppierungen in den Staaten,
> >> und die vertraten tatsächlich, nicht ganz unähnlich zu ihnen, Herr
> >> Marzahn, vor laufender Kamera die Meinung die "wahren Nachkommen
> >> Israels" zu sein und eine heilige Verpflichtung zu haben, nämlich die
> >> gegen jegliche
> >
> >Das wuerde mich nicht wundern. Es wird auch viel kopiert.
>
> Dann würde ich mir an ihrer Stelle eine Zivilklage durch den Kopf gehen
> lassen - sie kennen ja die Amerikanische Justiz, da sind bestimmt
> Millionenbeträge zu holen!

Dummerweise wird auch Vorherkopiert, denn es wurde ja auch Vorhergesehen.  
Ich weiss nicht, ob die US-Justiz schon so fortschrittlich ist, dass sie  
ein in der Relativitaet der Zeit begruendetes Original als solches  
anerkennt, obwohl es aus unserer Sicht erst nach der Kopie erscheint.


> >Und wie christlich ist Waffengewalt?
>
>
> Oh, zu Wort kamen mehrere Pfarrer.
>
> Ich denke mal, daß das Christentum schon oft bewiesen hat, wozu es auf
> diesem Sektor fähig ist...

Da waren diese und nannten sich Christen und da waren jene und taten es  
auch. Einen Urheberrechtsschutz gibt es ja nicht. Aber alles ist an dem zu  
messen, was von der Lehre ueberliefert ist und fuer wahr gehalten werden  
kann. Auch hier ging ja das Faelschen sofort los und es ging sogar schon  
VOR Jesus Christus mit der Kopie Jesus Barabbas los. Die Paarung lautete:  
"Jesus - Koenig der Juden" gegen "Jesus - Sohn Gottes (Vaters)".

 Röm 8,15 Denn ihr habt nicht einen knechtischen Geist empfangen, daß ihr   
 euch abermals fürchten müßtet; sondern ihr habt einen kindlichen Geist     
 empfangen, durch den wir rufen: Abba, lieber Vater!


 Mt 27,16 Sie hatten aber zu der Zeit einen berüchtigten Gefangenen, der    
 hieß Jesus Barabbas.

 Mt 27,17 Und als sie versammelt waren, sprach Pilatus zu ihnen: Welchen wollt
 ihr? Wen soll ich euch losgeben, Jesus Barabbas oder Jesus, von dem gesagt
 wird, er sei der Christus?

Nun, sie verlangten die Freiheit der damaligen Jesuskopie und es mag sein,  
dass dieser Schwerkriminelle spaeter tatsaechlich nach Indien ging,  
weshalb nun hier und da heisst. "Ja schaut mal! Der Jesus starb ja wohl  
gar nicht am Kreuz! Nein, der ging noch nach Indien und starb dort".

Tja. Aber WELCHER Jesus war das?

Beide Kraefte gelangten natuerlich auch in "das" Christentum, weshalb die  
Lage etwas unuebersichtlich wurde und heute den Einen oder Anderen etwas  
ueberfordern mag. Aber das wird schon.

Natuerlich ist die allerhoechste Kriegszone das geistige Schlachtfeld und  
das Wort ist die Waffe und schon sehr lange kaempfen Luege und Wahrheit  
mit wechselhaftem Erfolg, dies auch IM Christentum - wie ueberall. Und  
immer wenn die Macht der Luege im geistigen Kampf in eine bedrohliche Lage  
geraet, was aufgrund der Haltbarkeitsschwaechen der Luege stets irgendwann  
geschehen muss, dann greift sie zur Waffengewalt. Und in solchen Zeiten  
erklimmt sie dann wieder neue Hoehen und ihre Skrupellosigkeit im Krieg  
ist ihr dann ein Vorteil.

Die Frage ist, ob es Christen erlaubt ist, einem bewaffneten Angriff der  
Luegenmacht mit Waffen entgegen zu treten und diese Frage ist schwer zu  
beantworten. Ich persoenlich denke, dass es um den Erhalt der Wahrheit  
willen tatsaechlich notwendig und richtig sein kann. Vielleich ist die  
Gewaltfreiheit eben erst in einer kuenftigen Welt moeglich, die insgesamt  
und im wahren Sinne christlich ist, nicht aber in einer Welt, die sich  
noch auf dem Weg dahin befindet.

Dem Schlag auf die Wange soll mit dem Hinhalten der anderen Wange erwidert  
werden. Bei einem Maschinengewehr ist das allerdings nicht moeglich, man  
kaeme nicht mehr dazu noch irgendetwas hinzuhalten.











X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 22:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 18 Oct 1998 22:23:00 +0100
Message-ID: <734hR73LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730eKW5qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3629fa97.0@news.ivm.net>
Lines: 28


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <730eKW5qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>... [..]
>
> >Das mag Dir wie ein Wunder erscheinen - aber das gibt es. Denken ohne
> >Clubzugehoerigkeit mit Abnahmezwang!
>
>
> Ich weiß nicht... Ich glaube, daß das ganz normal ist...


Normal ist es nur dann, wenn eine Mehrheit es als normal definiert. Wenn  
aber die Uebernahme kompletter Denkprogramme die Norm ist, dann ist das  
auch normal und das eigenstaendige Denken ist Normabweichung.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 22:32:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: BUCH WAL (Herr Marzahn)
Date: 18 Oct 1998 22:32:00 +0100
Message-ID: <734hSC3LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <3625d9bb.105287@news.rhein-ruhr.de> <3628f550.0@news.ginko.net> <3629fa9b.1@news.ivm.net>
Lines: 45


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: BUCH WAL (Herr Marzahn) :

>
> Philip schrieb in Nachricht <3628f550.0@news.ginko.net>...
> >Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> ><72xbkkfabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >Du bist mir aber noch immer die Antwort schuldig auf meine Frage woher
> >du weisst das Karl Marx eigentlich Moses Mordecai Levi hiess.
> >Bye. Philip.
>
>
> Ich denke, daß die Frage leicht zu beantworten ist, schon unter dem
> Naziregime war es üblich die Kommunisten und die "Jüdische Bedrohung"
> krampfhaft miteinander in Verbindung zu bringen.

Tja, nur verschwiegen die "Nazis" aus verstaendlichen Gruenden, dass der  
Fruehpartner des Rabbinerenkels Moses Mordecai Marx Levi vor der  
dialektisch notwendigen Trennung der "rechte" Sozialist und Zionist Moses  
Hess war und ihr eigener Ursprung in demselben Ei liegt, wie der ihrer  
"linken" Lieblingsfeinde.

Wenn man nur den Moses Hess nimmt, dann koennen die "Linken" ebenso gut  
die "Rechten" als "Juedische Bedrohung" begreifen, was ja in Form des  
"linken" Antizionismus auch geschah.

Doch es ist derselbe Unfug, denn weder Levi noch Hess stehen fuer DAS  
Judentum. Sie stehen fuer eine radikale Minderheit und fuer den Stamm  
Levi. Und beidseitig wollen das die Leviten lieber "DEN" Juden im  
Allgemeinen anhaengen.

Wir muessen das beenden, das gehoert mit zur Liquidierung der Ideen  
"links" und "rechts" und diese ist jetzt erforderlich und wird  
durchgefuehrt.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 22:48:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 18 Oct 1998 22:48:00 +0100
Message-ID: <734hSK3LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730eEKELbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70cpmn$p86$2@news02.btx.dtag.de>
Lines: 72


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> Norbert Marzahn wrote:
> >
> > Liebe Aegypter,...!
> >
> > 1031-614 meinte zum Thema Re: Kult und 6 :
> >
> ...Old del...
> > >
> > > Schäme dich! Herr Norbert ist kein Naziverteidiger - er gehört
> > > offenbar zu jenen Hetzern die erkannt haben, daß da nicht mehr
> > > allzuviel zu verteidigen ist, da die Rolle der Nazis nun einmal
> > > unweigerlich in die Geschichte eingebrannt ist.
> >
> > Sie irren. In Ostdeutschland sind "Nazis" maechtig im Kommen, man kann
> > dort von einer ganzen Jugendbewegung reden. Es muss verhindert werden,
> > dass das prosozialistische Auswirkung erhalten kann.
> >
>
> Aehm, hast Du die Wahlergebnisse nicht mitbekommen?
> Auch im Osten sind die Nazis eingebrochen.

Kurz zuvor in SA sah das noch ganz anders aus und die Neigung nach  
"rechts" ist stark vorhanden, worauf aber nicht kaempferisch-links zu  
reagieren ist, sondern besonnen und ruhig. Im Osten wird ziemlich  
sprunghaft gewaehlt, aber der Geist ist traeger und vieles liegt unter der  
Oberflaeche, die bei dieser Wahl sichtbar geworden ist.

An Ostberliner Schulen gibt es seltsame "rechte" Organisiertheit, "Gangs"  
und es gibt dort keine "linke" Gegenorganisation, weshalb klar zu erkennen  
ist, dass der Plan auf "rechts" hinarbeitet und dass "links" wieder nur  
die Rolle des Hebels hat - wie damals schon.

Allerdings ist da nicht von "Nazis" zu reden, ich drueckte mich da falsch  
aus, es kann sich aber in diese Richtung entwickeln und das soll es wohl  
auch laut Plan.

Die neue Jugendbewegung wird mehr oder weniger "rechts" sein, so wie sie  
frueher eher "links" war. Das hat ganz logische Gruende. Wir muessen da  
die richtigen Impulse geben bevor radikale Vordenker den Alleinzugang  
gewinnen. Und einige konservativ genannte Werte taeten dieser Gesellschaft  
offensichtlich gut, es kommt also ganz gelegen. Die "linke" Jugend brachte  
etwas ein und die Schaerfe verlor sich und bei einer "rechten" Jugend wird  
es ebenso verlaufen.


> Das dortige
> Extremistenproblem stellt quantitativ eher die SED-PDS dar.

Hier sieht es etwas anders aus. Es heisst, dass die PDS auch insb. von  
Ostbeamten und Ostakademikern gewaehlt wird. Diese sind auf eine andere  
Art extremistisch.

> Die Nazis fallen dort dafuer durch ihre hoehere Gewaltbereichschaft
> auf,

Das ist wieder eine besondere "innere Form" die die Provokationsschaukel  
in Schwung bringen soll.

Antwort in dspd


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 22:51:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 18 Oct 1998 22:51:00 +0100
Message-ID: <734hT115bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730eCZyabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70cplf$p86$1@news02.btx.dtag.de>
Lines: 24


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> > Die Diskussion ist muessig. Denn immerhin hier haben wir es mit einem
> > Fall von Eindeutigkeit zu tun, den "KZ" fuer Konzentrationslager ist
> > eindeutig falsch, da nicht sinnvoll abgekuerzt.
>
> Was ist daran nicht sinnvoll? Was waere an KL sinnvoller?
> Und wenn eine Diskussion muessig ist, wieso bringst Du sie ins Rollen?

Ich sagte nur, dass "KZ" falsch ist. Und dann rollten einige los.  
Wahrscheinlich kommt selbst dann eine endlose Diskussion ins Rollen, wenn  
ich "Hatschi" sage.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 18 23:33:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt.
Date: 18 Oct 1998 23:33:00 +0100
Message-ID: <738hnb$qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper
References: <72dR15G5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36293489.43588540@news3.ibm.net> <737Ci6CNwUB@lm210.link-m.DE>
Lines: 70


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


j.krieger meinte zum Thema Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt. :

> *** QUOTE: /DE/ALT/GRUPPENKASPER
> - Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt.
> - 18.10.98 - by Halll@gmx.de
>
>
> > > Nobbi braucht man nicht lächerlich zu machen. Er ist es auch
> > > so schon.  (Meikel Katzengreis)
> >
> > Schon oft habe ich mich gefragt, ob nicht _gerade_ die "sauberen
> > Linken", die heutzutage voller Inbrunst gegen Andersdenkende oder
> > "Rechte" hetzen, vor 50 Jahren genauso unueberlegt gegen "die Juden"
> > zu Felde gezogen wären, nur weil sie das Gesetz im Ruecken waehnen?
>
> Fakt ist, dass die industrielle Massenvernichtung durch die Nazis in
> Deutschland erfunden und praktiziert wurde.


Praktiziert ja, aber erfunden?

Als da waere:

2.Sam 12,31 Aber das Volk drinnen führte er heraus und legte sie unter  
eiserne Sägen und Zacken und eiserne Keile und verbrannte sie in  
Ziegelöfen. So tat er allen Städten der Kinder Ammon. Da kehrte David und  
alles Volk wieder gen Jerusalem.
(Luther 1912)

Das klingt industriell im Rahem damaliger Moeglichkeiten. Erst alle  
Bewohner der Staedte in Zerhackermaschinen gestueckelt und dann in die  
Oefen, die wahrscheinlich zu klein fuer ganze Menschen waren.

Hier gab es nun in neuer Zeit eine allerdings erhebliche Veraenderung in  
der Uebersetzung:

2.Sam 12,31 Aber das Volk darin führte er heraus und stellte sie als  
Fronarbeiter an die Sägen, die eisernen Pickel und an die eisernen Äxte  
und ließ sie an den Ziegelöfen arbeiten. So tat er mit allen Städten der  
Ammoniter. Danach kehrten David und das ganze Kriegsvolk nach Jerusalem  
zurück.
(Luther 1984)

Eine Version muss falsch sein. Nun fragt sich, ob es wahrscheinlicher ist,  
dass nach der Niederlage der Ammoniter diese mal kurz ein Weilchen an den  
Oefen arbeiteten und die Davidkopie dann nach Jerusalem zurueckkehrte,  
oder ob die Ammoniter eben doch IN den Oefen verbrannt wurden, so als  
Ganzbrandopfer (Holocauston), und die Davidkopie dann zurueckkehrte.  
Haette man sie nicht alle getoetet, dann haette die Davidkopie ja wohl  
Besatzungstruppen da lassen muessen und konnte nicht alles Kriegsvolk  
wieder abziehen.

Das mit der Erfindung ist also durchaus zu hinterfragen.

Eine Stuetze fuer Plausibilitaetsueberlegungen ist natuerlich auch z.B.
5."Mose" 7.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 19 13:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 19 Oct 1998 13:22:00 +0100
Message-ID: <738hoEWqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70coaj$ehn$1@news.ipf.net> 
Lines: 96


> Das ist sicherlich ein erheblich wichtiger Aspekt dieser Sache. Er in-
> teressiert sich nie für irgend etwas, was seinen Theorien entgegenstehen
> würde. im Gegenteil. Das nimmt er immer nur als persönlichen Angriff auf
> sich selbst wahr. Auch wenn es gar nicht in dieser Richtung gedacht ist.


Du muesstest ganz genau wissen, dass es ziemlich anders verlaeuft. Kern  
meiner Thematik ist ja der von mir fuer richtig erachtete Hintergund der  
Zeitreise hinter dem UFO-Phaenomen und den Erinnerungen an Goetter. Das  
mag streitbar sein und ich fuehrte allerlei Diskussionen mit Leuten die so  
ihre Gedanken ueber Unmoeglichkeit und Moeglichkeit der Zeitreise und  
ueber Konsequenzen hatten. Dies war der Themenkern, mit dem ich vor einem  
Jahr mit dem Artikel "Die Zukunft kommt - und kam" antrat. Ich fuehrte  
etliche sachliche Gespraeche darueber, doch es gibt ganz offenbar sehr  
vehemente Opponenten, die entweder hoechst verbissen die quasi  
konkirrierende Ausserirdischen-These vertreten oder aber GAR NICHTS  
besprochen haben wollen.

Ueber andere Auffassungen wurde oft diskutiert, wenn das moeglich war und  
es war oft moeglich.

Dummerweise fuehrt die Zeitreisenthese nun aber zu einem neuen Weltbild  
das letztlich fast ueberall seine Auswirkungen hat und ab und zu beissen  
sich manche an irgendwelchen Punkten fest und stellen diese dann oberhalb  
der eigentlichen Sache. Das ist aergerlich genug, fuehrt stets immer  
weiter weg vom Kern, gehoert aber im Prinzip immer noch wenigstens in den  
Bereich Sachliches.

Du muesstest blind sein, um nicht erkennen zu koennen, dass aber eine  
ganze Reihe von sehr extremen Schreibern mit aller Kraft aus jeglicher  
Sachlichkeit (egal wie UFO-nah oder UFO-fern) zu einer Personifizierung  
hinstrebt und stets und staendig nicht die Themen sondern Personen zum  
Gegenstand hat. Zum Teil laeuft das von Vornherein so, z.T. laeuft es  
spaetestens dann darauf hinaus, wenn ich mich im Rahmen einer  
Sachdiskussion nicht ueberzeugen lasse, z.B. vom Zufallsteil des  
Darwinismus. Fuer manche gilt die Logik, dass mangelnde Folgsamkeit dann  
so zu interpretieren ist, dass der Unfolgsame bloed, wahnsinnig, lustig,  
verbohrt, starrsinnig, ein Nazi, ein Verschwoerer, ab und zu aber auch ein  
wiederum fast genialer Manipulator oder sonstwas ist, das verlaeuft bis  
hin zur Weigerung einer vernuenftigen Anrede, wofuer allerlei Ersatz  
erdacht wird. Es muendet in bemerkenswerte Gruppenbildung, abgestimmte Web- 
Praesentationen, abgestimmten Provider-Offensiven oder einer hochpeniblen  
Fehlersuche bei der es nie um einen Fehler an sich geht, sondern stets  
darum, ueber ev. voellig banale Irrtuemer "nachzuweisen", dass bei einem  
Fehler ja alles Gesagte selbstverstaendlich der totale Schwachsinn sei,  
Verfahren: ein kleinster Teil fuers Ganze, und sei es weniger als ein  
Suppenhaar und nur deshalb koennen endlos lange Diskussionen darueber  
entstehen, ob z.B. die V1 nun einer Rakete oder ein Flugzeug war und dies  
in einem Tenor, bei dem das Thema voellig im Hintergrund steht und es viel  
wichtiger ist, irgendwas zur Personenbekaempfung in der Hand zu haben.

Ein Psychologe wuerde zu dem Schluss kommen, dass hier eine  
Versuchsanordnung vorliegt, bei der chronisch Aggressive einem  
Verhaltenstest unterzogen werden, weshalb es hier eine Ballung dieser  
Faelle gibt, die man im uebrigen Leben selten finden kann.

> Das nimmt er immer nur als persönlichen Angriff auf
> sich selbst wahr.

Diese These beinhaltet, dass es ja ausserhalb meiner eigenen Wahrnehmung  
ja gar keine persoenlichen Angriffe geben wuerde. Doch so ziemlich jeder,  
der ueber laengere Zeit das seltsame Geschehen hier verfolgt, hat  
festgestellt, dass es diese persoenlichen Angriffe permanent gibt, ab und  
zu mit irgendwelchen Begruendungen unterlegt, die nichts daran aendern,  
dass es sich um Personenbekaempfung handelt, die dann eben aus dem und dem  
Grunde erforderlich sei. Gut 70% der sich mit mir beschaeftigenden Texte  
gehoeren voll in diese Kategorie, was dermassen offensichtlich ist, dass  
ein "Beweis" in Form von Zitaten gar nicht noetig ist, denn jeder weiss,  
dass ich hier aus dem zurueckliegenden Jahr ein ganzes Buch voller  
entsprechender Zitate zusammenstellen koennte.

Das Seltsame ist nun, dass Du selbst hier schon lange vertreten bist und  
deshalb sehr genau wissen musst, was fuer einen Unsinn Du da erzaehlst und  
wie Du die Tatsachen da auf den Kopf stellst. Eben wegen Deiner langen  
Anwesenheit stellt sich die Frage, warum Du das tust und ich denke nicht,  
dass eine wahrheitsgemaesse Antwort darauf zu erwarten ist.

Machen wir uns doch nichts vor: Die Frage, ob wir es nun mit  
Ausserirdischen oder Zeitreisenden zu tun haben ist von so fundamentaler,  
weltbewegender Bedeutung, dass Millionen und Milliarden fuer die  
Ausserirdischen-Etablierung ausgegeben wurden und unzaehlige "Zeugen" und  
"Schriftsteller" und "Wissenschaftler" dafuer im Einsatz sind, dass es  
fuer diese Interessengruppe absolut unannehmbar ist, wenn mitten in  
de.alt.ufo statt durchzusetzender Ausserirdischer ueber Zeitreisende  
nachgedacht wird, denn diese sind ja der Hintergund, der mit immensem  
Aufwand verdeckt werden soll, weshalb ein entsprechender Aufwand hier  
voellig logisch ist.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 19 13:29:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ufos von Nazis
Date: 19 Oct 1998 13:29:00 +0100
Message-ID: <738hoh5LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.alt.ufo
References: <702tss$e39$1@news02.btx.dtag.de> <70afar$fko$3@unlisys.unlisys.net> <70dhb7$mvk$1@news.metronet.de>
Lines: 39

> d.bruegmann@gmx.de (Dieter Bruegmann) schrieb:
>
> :Malte Rogacki schreibselte am Sat, 17 Oct 1998 12:37:05 +0200:
> :
> :>> Am Nordpol ist angeblich ein Loch und dort haben sie ihre geheime
> :>> Reichsflugscheibenbasis.
> [...]
> :>Du solltest doch immer sagen, daß das Loch am *Süd*pol ist! Jetzt hast
> :>Du's verraten...
> [...]
> :>> Sie hatten ausserdem das Geheimnis der Ueberlichtgeschwindigkeit
> :>> entdeckt und John F. Kennedy zum Aldebaran entfuehrt.
> :>
> :>Und Elvis auch.
> :
> :Und Ashtar Sheran ist ihr Prophet.
> :
> :[1] hWdwv = hoeheres Wesen, das wir verehren.
>
> Alles flashc.


Der Begriff Ashtar Sheran ist vermutlich an Folgendes religioes angelehnt:

2Kö 18,4 Er entfernte die Höhen und zerbrach die Steinmale und hieb das Bild
der Aschera um und zerschlug die eherne Schlange, die Mose gemacht hatte. Denn
bis zu dieser Zeit hatte ihr Israel geräuchert, und man nannte sie Nehuschtan.

Der Name Ashtar Scheran stellt wahrscheinlich eine Verhoehnung der Aschera  
dar und wurde aus den Silben Asch und Schera geformt.

Hat jemand einen besseren Hintergrund anzubieten?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 19 14:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 19 Oct 1998 14:50:00 +0100
Message-ID: <738iWgpqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70ans1$nem$2@news00.btx.dtag.de> <362A5840.51E362DF@hanse-net.de>
Lines: 24


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


grosse meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> In Martin Broszats Beitrag in "Anatomie des SS-Staates" wird ebenfalls
> die Abkuerzung "KL" verwendet. Ich habe sie jedenfalls haeufiger
> gelesen, als dass man von einer Ausnahme sprechen koennte, wenn auch
> "KZ" natuerlich weitaus haeufiger benutzt wird. Die Abkuerzung "KZ"
> hat AFAIK von Goebbels gepraegt, vermutlich tatsaechlich des
> schaerferen Klanges wegen.

Warum sollte man an einem scharfen Klang interessiert sein? Hinter dem NS- 
Staat stand soviel "Kultisches", dass kultische Gruende wesentlich  
wahrscheinlicher erscheinen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 19 14:54:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 19 Oct 1998 14:54:00 +0100
Message-ID: <738iXJtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <734gSHbabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1dh4dee.163t6181j4kpjgN@port100.aw.ivm.de>
Lines: 40


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


guenter meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> > > Was, Katzenscheiß, außer Dir sind alle bekloppt, Nazis, lächerlich,
> > > zum Totlachen?
> > >
> > > Tu's!
> >
> >
> > Es ist kontraproduktiv, wenn Erscheinungen dadurch begegnet wird, dass
> > man die Mittel lediglich in umgekehrter Richtung anwendet. Eines der
> > Standardmittel ist hier im Netz die Nichtanerkennung der Namen
> > geworden. Wenn die Kommunikation schon da scheitert, dann sieht es
> > nicht gut aus.
> >
> > "Lexikon der Goetter und Symbole der alten Aegypter", Seite 10:
>
> Mach Dir keine Mühe: der stets grinsende Katzendreck hat mitm "Alice im
> Wunderland" mehr zu tun, als mit der Wirklichkeit: Es gibt in ganz
> Deutschland keinen Mikel Katzenscheiß.
>
> Der Dauergrinser ist ein "anonymes Arschloch" (O-Ton-Ton und Copyright
> by Sanio)

Fiktive Namen bei besonders extremen Erscheinungen sind natuerlich auch so  
eine laestige Erscheinung. Man sollte mal herausfinden, wer eigentlich  
bereit ist, namen, Anschrift und tel. zum Reality-Check bekannt zu geben.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 19 15:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 19 Oct 1998 15:08:00 +0100
Message-ID: <738iYLlabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730eGECqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362cbd53.8469934@news.tu-chemnitz.de>
Lines: 67


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


luettich meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> On 17 Oct 1998 20:23:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> snip
>
> >Wir benutzten dort weder das Programm Crosspoint, noch das Internet,
> >also keinerlei DFUE in der hiesigen Form. Dein EDV-Horizont scheint
> >etwas sehr begrenzt zu sein. Kennst Du z.B. den Begriff "AS/400" ???
>
> Wow.. Sagt Dir "Knjep" was? IKEA... Auch schon mal gesehen..
>
> Ich habe da irgendwie ein Problem: Du sagts, Du hattest in der EDV zu
> tun. Dies will/werde/wuerde/koennte ich nie bestreiten.
> Jedoch negierst Du jedwedes Vorhandensein technischer Kompetenz mit
> Aussagen a la "Anleitung? Brauche ich nicht zu lesen.."
> "Crosspostings? Braucht kein normaler Mensch" (nicht ww, sonder
> sinngemaess zitiert!).

Wir brauchen das eigentlich nicht gross ausfzufuehren. Aber theoretisch  
hast Du ja Recht, natuerlich waere es ideal, wenn ich mir die ganze XP- 
Anleitung mal antun wuerde. Aber ich habe hier mit dem oeffentlichen  
Schreiben sehr viel zu tun und mit eMail-Verkehr nochmal fast dieselbe  
menge, dann will ich allerlei lesen (Buecher) und schaffe auch das nicht  
so wie ich will, d.h. dass ich Abstriche machen muss gegenueber allem, was  
ich gern erledigen wuerde. Dazu gehoerte die XP-Anleitung, da meine  
Kenntnisse ja zum Schreiben voellig langten und ich an Crossposting nicht  
gross interessiert war. Und jetzt war ich an nur an einer kleinen  
Kenntniserweiterung in diesem Bereich interessiert. Das kernproblem ist  
die verfuegbare Zeit. Ich kann unmoeglich alles machen, was ich schon  
gerne taete.

Und das mit der beruflichen EDV ist ein Kapitel fuer sich, da ich das  
innerhalb der Verwaltung machte. Da ist alles anders, als man es aus der  
Privatwirtschaft hoert und "Buerokratisches" und Anderes steht sehr im  
Vordergrund. Was die AS/400 betrifft, so hatten wir im Amt nur im Rahem  
kurzer Spezialkurse und durch "Learning by Doing" die noetigen  
Grundkenntnisse fuer den gewoehnlichen Betrieb und einige  
Standardstoerungen. Kam es zu einer ungewoehnlichen Stoerung, so waren wir  
auf AS/400-Spezialsten angewiesen, die zentral fuer alle Finanzaemter bei  
der OFD ansaessig ist. Und manchmal waren auch die ueberfordert und  
mussten IBM selbst zu Rate ziehen. So ist das nun mal in der Verwaltung  
und ich hatte als Abteilungsleiter im Amt mehr mit Buerokratie und  
Personalproblemen und Organisationsdingen und Anwenderberatung  
(programmbezogen inc. Anwenderschulung) zu tun, als mit den Tiefen der  
Technik, die wir da nutzten. Das lag weniger an mir, als an den  
Strukturen, wie sie nun mal sind. Irgendwann hatte ich einen ganz guten  
programmiererlehrgang an der Verwaltungsakadamie und konnte damals dann  
auch in Cobol programmieren, was ich jedoch spaeter nie tun musste und  
dann verfliegt das, doch bleibt die Grundkenntnis schon nuetzlich. Die  
Verwaltung ist nicht so optimal, wie sich das hier manche vorstellen  
moegen.

Koennen wir das Thema damit beenden?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 19 17:01:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 19 Oct 1998 17:01:00 +0100
Message-ID: <738iZUbLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730cYy05bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <734c7ZJ3wxB@trib0018.tribal.line.org>
Lines: 24


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


HORST meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> wenn Du in dem Fenster bist, in dem gefragt wird ob Du absenden
> willst, musst du K (fuer Kopien) druecken. Dann kannst du alle
> entfernen. Ausser die Gruppe in der Du gerade schreibst. Wenn
> Du diese weg haben willst, musst du eben aus einer anderen schreiben.


Danke! "K" kannte ich schon. Es schien mir aber, als ob man vorhandene  
Crosspostings damit nicht entfernen koenne. Ansonsten mache ich es mit  
"U", was offenbar saemtliche anderen gesetzten Foren abschaltet.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 19 17:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 19 Oct 1998 17:10:00 +0100
Message-ID: <738i$UQ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <705pkf$vuc$4@news01.btx.dtag.de> <734c8nhZwxB@trib0018.tribal.line.org>
Lines: 56


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


HORST meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

>
>
> Hallo Promillo,
>
>
> > Geschichte" herausgegeben vom Deutschen Bundestag steht unter einem
> > Bild:"Befreiung von KZ-Haeftlingen in Dachau..."
> > In anderen offiziellen publikationen der Budesregierung steht
> > Konzentrationslager immer ausgeschrieben und in allen anderen
> > Buechern nach 1945 steht als Abkuerzung KZ. Also, selbst wenn
> > man vergessen haben sollte, die "offizielle" Abkuerzung nach KZ
> > zu aendern, so benutzt niemand mehr KL als Abkuerzung fuer KZ, es
> > sei denn, es handelt sich um Neonazipropaganda oder Nobbi, denn nur
> > dort findet man die KL-Abkuerzung. Seltsam, oder?
>
>
> wie viele "alle anderen Buecher nach 1945" hast du denn so?
>
>
> Nur mal ein Beispiel: Raul Hilberg
>                       Die Vernichtung der
>                       europaeischen Juden
>                       Fischer Taschenbuch Verlag
>                       Frankfurt am Main September 1990
>                       ISBN 3-596-24417-X
>
>
> Zitat Bd. 2 Seite 932: 1944 schickte Pohl Himmler eine Karte,
>                        auf der zwanzig selbstaendige Konzentrations-
>                        lager (KL) und 165 in Gruppen um die grossen
>                        KL angeortnete Arbeitslager eingezeichnet
>                        waren.
>
> Macht Raul Hilberg Neonazipropaganda?


Auch die amtlichen Mitteilungen des Sonderstandesamtes Arolsen ueber die  
Zahlen namentlich bekannter Todesfaelle in Konzentrationslagern schreibt  
den Begriff entweder aus, oder kuerzt mit "KL" ab. Dabei handelt es sich  
um ein bundesdeutsches Amt, welches wohl nur aus extrem "linksradikaler"  
Sicht eine "Nazi-Behoerde" sein kann.

Antwort in dspd.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 19 17:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 19 Oct 1998 17:49:00 +0100
Message-ID: <738ia8rabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <734gQ2cabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362a6ac8.0@news.ivm.net>
Lines: 159


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> >Und was das Thema Juden angeht: Du solltest Dir mal ueberlagen, wie es
> >kam, dass binnen weniger Jahre Juden ueberhaupt in diesem Masse zum
> >Thema wurden, denn das war vor 10 Jahren noch nicht so.
>
> Bitte? Juden waren schon seit dem Mittelalter immer wieder die
> Ausgestoßenen und Sündenböcke erster Wahl. Das fing früh damit an, daß
> sie lange Zeit keinerlei Handwerk ausüben durften und sogar teilweise
> deutlich erkennbare Zeichen an ihrer Kleidung tragen mußten (zum
> Beispiel auffällige gelbe Hüte). Wagner und viele seiner Zeitgenossen
> waren deutlich gegen alles "Jüdische und Undeutsche", und schau dich mal
> in der Geschichte der Studentenburschenschaften um... Ganz soooo
> plötlich wie von dir behauptet tauchte der Antisemitismus nicht auf.

Das ist alles richtig. Meines Wissens nach wurden sie jedoch dabei frueher  
nie als Rasse angesehen, sondern als Glaeubige. Die Definition von Juden  
als Rasse ist m.E. erst im 19. Jahrhundert gross heraus gekommen. Jedoch  
meine ich hier auch einen kuerzeren Blick. In den letzten Jahrzehnten  
waren Juden in der Bundesrepublik kein sehr grosses Thema, das Verhaeltnis  
war fast normal. Erst seit einigen Jahren gibt es eine zunehmende  
Thematisierung, die insbesondere von gleichermassen pauschalisierenden  
"Radikalkritikern" wie "Radikalantikritikern" in gegenseitigem  
Hochschaukeln voran gebracht wird. Das war vor und nach dem Ersten  
Weltkrieg ganz genau so. Ich betrachte es als Vorstufe, die fuer noetig  
gehalten wird, um nach ausreichendem "Hochwippen" der "Radikalkritik" den  
Zuschlag zu geben, die dann das grosse "Heimtreiben" nach Israel zur  
kuenstlichen goettlichen Sammlung bringen soll. Das vorhergehende Pro und  
Contra ist Vorspiel dafuer. Es gibt einige historische Aspekte, die auf  
den ersten Blick erschuettern, wenig bekannt sind und zu uebereilten  
Schluessen fuehren koennen, die ich in ihrer Gesamtheit als bewusst  
erzeugte Falle ansehe, in die viele tappen koennten, die sich nicht  
rechtzeitig damit beschaeftigt haben, was in der naechsten Phase zu  
"uncoolen" Reaktionen fuehren koennte.

>
> >Und genau das ist die
> >erste Stufe: Ueberhaupt zum Thema machen.
>
> Tut mir leid, du hast mal wieder nicht deine Geschichtslektionen
> gelernt.

Studiere die entsprechende Literatur von ca. 1880 bis 1933. Ich vermute,  
dass Du nie einen Blick darauf geworfen hast und nur die sehr  
oberflaechliche Minimal-Version kennst, die zu minimalistisch ist, um  
ernsthaft wahr sein zu koennen. Zu den Raengen ueber Hitler wurde nur  
ganz, ganz wenig geschrieben, was sich als fatal erweisen koennte. Unter  
"Geschichtslektion" verstehst Du die Version fuer die, die gar nicht viel  
wissen wollen.


>
> >> Also ich bin mal die letzten 134 Postings von Michael Briel (alias
> >> Kruge) durchgegangen, mir ist das Wort Rasse nicht aufgefallen.
> >> Kannst Du mir mal per e-Mail! ein paar Message-ID (nur die ID's!)
> >> senden, die Deine Behauptung in Bezug auf Michael belegen, damit ich
> >> es nachlesen kann.
> >Er benutzte wiederholt das Wort "Antisemitismus".
>
> Durchaus, die Gründe hierfür habe ich erschöpfend dargelegt. Das du hier
> als einziger für dich dieses Wort anders definierst als der Rest der
> Welt scheint dir wie üblich egal zu sein.

Ich definiere wissenschaftlich und sprachtechnisch korrekt. In diesem  
Sinne muesste "Antisemitismus" eine Haltung gegen Semiten sein. Das ist so  
simpel, dass Du das auf Anhieb verstehen muesstest. Und ob Du nun selbst  
"antisemitisch" bist, oder andere, die sich differenzierend mit dem  
Hudentum auseinandersetzen so nennst, Du transportiert mit dem Wort immer  
den Gedanken, dass Juden eine Rasse seien und tust den einen Gefallen, die  
das so gesehen haben moechtet. Also denke darueber nach und lasse es  
einfach. Nenne "es" meinetwegen "antijuedisch".

> >Eigentlich geht es darum, mit den levitischen Priestern und deren
> >Anhaengern einen religioes-geistigen Dialog ueber den Themenkreis
> >Religion und Wahrheit zu fuehren. Das wollen sie aber unbedingt
> >vermeiden.
>
> Leitest du das daraus ab, daß dir auf deine Tiraden niemals einer
> antwortet?

nein. Ich leite das aus den Truppen ab, die eine Auseinandersetzung auf  
religioeser Ebene und ohne Rassengedanken stets damit blocken, dass das  
"antisemitisch" sei und sich gegen die ganze "Rasse" richte.

Zum Vergleich etwa so, als wuerde jemand kritisch ueber die DVU berichten  
und man wuerde sagen, dass das antideutsch sei und das sich das gegen alle  
Deutschen richtet, welche wegen der DVU-Kritik gehasst wuerden.


> Aber könnnte das nich auch vielleicht daran liegen, daß es
> sie nicht gibt und du dir alles zusammenphantasierst? Nein? Zu abwegig?
> Die Stimmen aus der Steckdose sagen,daß das levitische Propaganda ist?

Wenn Du Stimmen aus der Steckdose hoerst, dann solltest Du nicht davon  
ausgehen, dass auch alle Steckdosen dieser Welt Geschichten erzaehlen.

> Aber was rede ich denn da - alleine die Tatsache, daß ich hier behaupte,
> daß es deine "Leviten" nicht gibt beweist ja offensichtlich, daß es sie
> doch gibt und das ich für sie arbeite. Macht so eine klinische Paranoia
> eigentlich Spaß? Ich könnte mir selber auch eine zulegen, so als
> Hobby...

Du hast doch bereits Deine Semitenparanoia, oder nicht? Jeder hat halt  
sein Paeckchen zu schleppen.

> Ich glaube ich habe deutlich genug gesagt, daß Juden keine Rasse sind.
> Ich nenne sie, Herr Marzahn, dennoch einen Antisemit, da dieser Begriff
> nun mal anders definiert ist, als *sie* das gerne sehen würden.

Das ist definitiv falsch, weil der Begriff "Antisemitismus" ueberhaupt  
erst die Idee einfuehrte, dass Juden eine Rasse seien und noch immer mit  
genau dieser Annahme gekoppelt ist. Und es gibt "Rechtsradikale", die  
Juden tatsaechlich als semitische "Fremdrasse" betrachten und das wird  
auch gefoerdert. Fuer mich sind Semiten voellig uninteressant und ich  
betrachte Nennjuden weder so noch anders als Rasse und finde es reichlich  
idiotisch, wenn Du mir einreden willst, dass ich das wohl taete. Welchen  
Namen hast Du denn fuer die, die sich mit dem Religioes-Geistigen  
Themenkreis befassen, um das von jenen mit der Rassenidee zu  
differenzieren?

> >Herr Briel
> >sagt zwar, dass er diese nicht hasse, transportiert aber den Gedanken,
> >dass da ueberhaupt eine Rasse waere, die man hassen koennte.
>
> Tue ich nicht.

Natuerlich tust Du das! Du sagst doch mit "Antisemit" ueberdeutlich, dass  
der Betitelte gegen Semiten waere und meinst damit Juden, die Du also als  
Semiten isoliert zu betrachten wuenschst. Also als Rasse.

> >Antwort nach dspd gesetzt.
>
>
> Was ist passiert? Hat dir jemand die Dokumentation vorgelesen?

Ja.

>
> Aber ich will weiter mitreden, vor allem dann, wenn du dir
> Münchhausengeschichten mit mir als Hauptdarsteller ausdenkst!

Wir sind hier nun so weit weg vom UFO-Thema und es ging in diesem Betreff  
urspruenglich mal um den Papst und Darwinismus, dass eine Fortsetzung in  
de.soc.politik.deutschland angemessen waere, wo diese Thematik schon seit  
langem immer wieder auftaucht. Ich antworte Dir noch diese eine Mal hier,  
wenn Du das fortsetzen willst, dann aber bitte in dspd, damit wir hier  
einiges wieder wegschaffen in dau.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 19 17:51:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 19 Oct 1998 17:51:00 +0100
Message-ID: <738iar4LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70d2iq$7ed$1@news00.btx.dtag.de> <362a6ac9.0@news.ivm.net>
Lines: 28


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Klaus schrieb in Nachricht <70d2iq$7ed$1@news00.btx.dtag.de>...
> [...]
>
> >Ich möchte betonen, daß ich KEIN Nazi bin und daß ich die (Sache)
> >damals
> >verabscheue.
>
> Das nützt dir garnichts - ich habe das auch mehrmals ausdrücklich betont
> und Norbert läßt dennoch nichts unversucht das Gegenteil zu beweisen.


Nun tu mal so, als ob Du nicht zu denen gehoerst, bei denen das  
ausgesprochen "in" ist, alles Andersdenkende zum "Nazi" zu erklaeren.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 19 23:28:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 19 Oct 1998 23:28:00 +0100
Message-ID: <73CjDahLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,z-netz.alt.verschwoerung
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <734hMWRqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362B00F9.42789699@gmx.de>
Lines: 35


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > haelt. Ohne eine gewisse Kraft haette er sich nicht ueber 400 Jahre
> > gehalten, so dass er noch immer fasziniert. Das ist selten und
> > natuerlich wurde geholfen dabei, aber ganz ehrlich: Nur wegen mir
> > haetten nicht unzaehlige Autoren unzaehlige Buecher ueber Nostradamus
> > geschrieben, denn das waere doch recht unwirtschaftlich. Ich habe ja
> > nicht mal alle gekauft.
>
> Die einzig logische Entgegnung darauf muesste jetzt sein: Fresst
> Sch..sse, 100 Millionen Fliegen koennen nicht irren!

Also was denn nun? Eben war ich der EINZIGE der Michel Nostradamus ernst  
nimmt? Und nun ist von Millionen Fliegen die Rede?

Bitte die Argumentationslinie sortieren, das ist ja, ob man mit zwei  
Personen spricht, die stets abwechselnd den gerade passenden Widerspruch  
plaerren ohne sich um einen gemeinsamen Standpunkt zu scheren. Hauptsache  
gegenhalten. Mal so, mal so, aber nie konsequent.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 19 23:33:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 19 Oct 1998 23:33:00 +0100
Message-ID: <73CjE6PabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <734hN7JabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1dh56w5.ruyp5s1vxn20wN@port109.aw.ivm.de>
Lines: 27


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


guenter meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> > Die Datierungen wurden wohl oft ueberarbeitet. Doch was Abraham
> > angeht, so vertraue ich ich den Angaben des Nostradamus, der ihn, in
> > ausdruecklicher Absetzung von Eusebius, auf 2.435 v. Chr. datiert.
>
> Abraham ist seit langem als Sagenfigur erkannt.

Oh. Wie "erkennt" man denn sowas?

Ich wuerde da zur Vorsicht raten und man sollte ab und zu an die "Sage"  
von Troja dabei denken. Bitte nicht auch noch Abraham abschaffen, das  
entwickelt sich ja zum Stornierungswahn.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 19 23:37:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 19 Oct 1998 23:37:00 +0100
Message-ID: <73CjF0zabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <734gRMHabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <19981019114701423540@gacki.sax.de>
Lines: 27


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


gacki meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> > > Also, ich weiss nicht... Soweit ich mich erinnere hatten die ganz
> > > andere Mittel Andersdenkende mundtot zu machen...
> >
> > Roehm wurde z.B. als "Schwuler" geoutet. Sexuelle Hetze ist neben
> > Lustig- Hetze schon immer sehr beliebt gewesen dabei. Auch ueber Juden
> > wurde sehr viel "Lustiges" geschrieben.
>
> Es gibt keine "Lustig-Hetze"; Du brauchst Dir nur die
> "Stürmer"-Karikaturen anzusehen - die sind blanke Propaganda, aber
> lustig sind sie nicht.

Nun kann ja hier nicht so gut gezeichnet werden, sonst haetten wir das  
auch schon erlebt. Wir bekommen nur die verbale Form davon zu lesen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 08:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 20 Oct 1998 08:46:00 +0100
Message-ID: <73CjFPnabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730eDL9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 35


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Dirk.Moebius meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn writes:
>
>
> > Mir scheint, dass Sie Israeliten zu Ariern verdrehen. Ich habe mich
> > nicht darum gekuemmert, wie der Begriff Arier in frueherer Zeit vor
> > der sozialistischen Aneignung benutzt wurde und will nicht mal
> > ausschliessen, dass Identitaet mit Israeliten oder Adamiten besteht.
> [...]
> > Desweiteren liegt nachweislich die Verdrehung BEREITS VOR, die zur
> > neuen Verwendung des Begriffs Jude fuehrte. Hier ist also zu ENTDREHEN
> > und die Bibel beweist die erfolgte Verdrehung lueckenlos. Wirklich
> > juedisch kann nur sein, wer vom Stamm Juda ist und der Stammesname ist
> > nicht raubbar. Jedoch sind die Nennjuden keineswegs wie von Ihnen
> > behauptet identisch mit dem Stamm Levi, denn das Nennjudentum hat ZWEI
> > Stammeswurzeln, naemlich den treuen Stamm Ephraim und den untreuen
> > Stamm Levi.
>
> 2.: Man erklaere seinen Stuss erstmal zu "Fakten".

Der "Stuss" steht in jeder handelsueblichen Bibel. Man muss sie nur  
sorgfaeltig lesen!



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 08:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 20 Oct 1998 08:49:00 +0100
Message-ID: <73CjFgN5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <734hO4TabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70ero7$rkg$2@news.ipf.net>
Lines: 47


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


amschu meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> >s.teufel meinte zum Thema Re: Hallo Jude :
>
> >> Das ist verständlich, Nobby. Schließlich bist Du - eigenen Aussagen
> >> nach zufolge - hier um zu *leh^H^Heeren* und nicht um zu
> >> *lernen*.
>
> >Ich muss das etwas korrigieren, denn ich lernte doch noch so allerlei
> >hoechst Nuetzliches durch Euch, wenn auch nicht von Euch und also nicht
> >das, was ihr lehren wollt.
>
> Maenner lernen nur mit Freuden, wenn sie glauben, alles selbst
> erarbeitet zu haben. Steffi und wir uebrigen Leviten (es sind mehr,
> als Du denkst) spielen schon seit Jahren mit Dir "Guter Bulle, boeser
> Bulle", um Dich hintenrum fuer unsere Sache einspannen zu koennen. Es
> funktioniert anscheinend besser, als wir gedacht hatten.

Na ja, da ist halt dieses alte Lied mit der gegenseitigen Durchdringung,  
wo der Geist der Boeses will, immer nur das Gute schafft. Und leider kann  
es sich auch umgekehrt ergeben. Da denkt man, man haette jemanden  
eingespannt und dann macht der sich einfach selbstaendig.

> [Altenpflege]
> > Doch etwas sagte mir, dass es
> >gerade dort noch etwas zu lernen gibt.
>
> Die netten Mitarbeiter von Arbeitsamt, nehme ich an.

Das nicht, aber sie hatten auch nichts dagegen, Annehmerin. Sind uebrigens  
wirklich recht nette Leute dort.

Welche Rolle spielt das eigentlich?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 08:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 20 Oct 1998 08:50:00 +0100
Message-ID: <73CjGZm5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <734hPEdqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70eroa$rkg$3@news.ipf.net>
Lines: 155


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


amschu meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> >Ach Antje, war es denn beim Darwinismus nicht so, dass Du beim
> >enthaltenen Zufallsteil, in dem praechtig und insgesamt funktionierende
> >neue Formen mit einer vollkommen unlogischen Ueberlegung aus einer
> >ebensolchen Form hervorgingen, ohne dass es zu Zwischenformen mit
> >gewissen Funktionalitaetseinschraenkungen kam, die es dieser mystischen
> >Logik zu Folge geben muesste - und zwar massenhaft?
>
> Nein, das war nicht so. Du hast bloss leider trotz intensivster
> Bemuehungen nicht begriffen, dass dieser Zufallsteil in Mutationen
> besteht, deren Vorhandensein und Zufaelligkeit man wunderbar
> nachweisen kann.

Ach? Kann man das? Da waren doch noch so grosse Luecken. Eigentlich ganz  
ueberwiegend Luecken.

> Ausserdem hast Du immer wieder bewusst ausgelassen,
> dass diese Mutationen nur den Grundstock, sozusagen das Material fuer
> die Selektion bietet,

Ich weiss, ich weiss. Da mutiert so mir nichts Dir nichts alles vor sich  
hin und das Bessere selektiert den Schrott weg und der ward nicht mehr  
gesehen. Darwins Maerchenstunde.

> die ueberhaupt gar nicht zufaellig ist.

Ach so. Die denkt sich was.

> Darueberhinaus hast Du nicht begriffen, warum es Deine heissgeliebten
> "unsinnigen Zwischenformen" nicht geben kann und auch nicht muss.

Umgekehrt. Muesste schon - kann aber nicht.

> Lies nach bei Dejanews.
> Wenn Du etwas nicht begreifst, wird es dadurch nicht automatisch
> falsch, Norbert.

Hach, mir ist halt immer so unwissenschaftlich zumute. Die  
Kirchenfuersten, die straeuben sich ja einfach nicht mehr. Zeiten aendern  
sich.

Was war eigentlich der Vorteil der Blutgruppen A und B?

Welchen Ueberlebensvorteil brachten Mandelaugen oder Rundaugen? Welche  
waren wohl zuerst da? Oder mutierten zwei Homo sapiens sapiens parallel?

Und wenn die Rundaugen zuerst da waren und irgendwo der erste  
Mandelaeugige gen Himmel blickte, wieso wucherte der denn dann ringsum  
alle Rundaeugigen voellig weg? Oder umgekehrt?

Fragen ueber Fragen.

Also wenn es nun also gar nicht Zufall war, dann sage doch mal an, warum  
der Rundaeugige unbedingt Mandelaugen wollte. Oder wollte das "etwas" in  
ihm? Die Gene selbst? Genversammlung? Abstimmung? INNOVATION?

Na ja, selbst wenn: Wieso rottete der erste Abweichler ringsum alles aus -  
und nicht umgekehrt?

> >Ja, ja, die gab es, aber die
> >findet man halt nicht. Ich erinnere mich gut an Deine Begruendung, die
> >da lautete "Das ist aber wissenschaftlich",
>
> Ich habe auch versucht, Dir klar zu machen, dass die Veraenderungen an den
> Tieren sehr klein und graduell sind, wodurch solche Veraenderungen wie
> die Ausbildung von Fluegeln und Federn Millionen Jahre brauchen,

Die Klarheit ging zum Glueck knapp daneben. Aber ja, ich erinnere mich an  
die "Millionen Jahre". Viele Millionen Jahre. Soviel Zeit und keine  
Hinterlassenschaft. Manche sagen : "Hokus, Pokus - Fidibus!" Andere sagen:  
"Millionen Jahre". Und wenn man sonst nichts hat, dann hat man halt  
Millionen Jahre in denen verflixt noch mal gefaelligst alles war, was es  
da noch geben muesste. Und ausserdem ist das "wissenschaftlich".

Nicht wahr?

> und ich habe Dir vorgerechnet,

Hast Du das?

> dass Du in der Zeit, in der die Voegel
> entstanden sind, durchaus das gesamte codierende Genom eines Vogels
> vollkommen haettest ersetzen koennen - nur durch Mutationen.

Aber ohne halbe oder einzelne oder deplazierte Fluegel. Und das Maul  
"verwandelte" sich in einen Schnabel, der zwei Vorderbeine bei der  
Nahrungsaufnahme ersetzte und die wurden Krallen. Perfekt. Also mit  
genetischen Grundkenntnissen wuerde man das so machen. Aber der Zufall ist  
halt hochintelligent - der denkt sich was.

> Wenn Dein Gedaechtnis so kurz sein sollte - DN ist sicher hilfreich.

Oh, ich erinnere mich an koestlich amuesante Unterhaltung.


> Du vermengst nun den Darwin-Thread mit dem
> "Sex-mit-Ausserirdischen"-Thread, in dem Detlef Mueller sinngemaess
> meinte, er wisse aus einer Ausstellungsbroschuere, wie Wissenschaft
> funktioniert, waehrend er mir dies gleichzeitig aberkannte.

Tat er das? hast Du ihn auch sofort mit Deinem wissenschaftlichen Bann  
geschlagen? Das muss ja ein unerhoerter Vorfall gewesen sein.

> Mein
> Einwand daraufhin war, ich sei Wissenschaftlerin, waehrend er nur eine
> Ausstellung besucht habe...

Was fuer eine minderwertige Kreatur. Und sowas benutzt noch ein Gehirn zum  
selber Denken. Ausstellungen .. Wahrscheinlich so ein erbaermlicher  
Titelloser.

> Sowohl dazu als auch im Darwin-Thread habe
> ich kb-weise Begruendungen und Argumente gebracht, zu sehen in DN.

Ich hatte ja auch ein paar kb abgekommen. Aber ich blieb unbeschaedigt.

>
> >Das Pendel schwingt halt hin und her und Du kannst das nicht aufhalten.
> >Natuerlich kannst Du Dich hinstellen wie die Kirchenfuersten von einst
> >und wie sie das Kreuz das Banner der angeblichen Wissenschaftlichkeit
> >gegen die Vernunft und Logik austrecken, doch Du wirst damit nicht
> >weiter kommen als die, die schon ebenso gescheitert sind, denn wenn der
> >Geist, der mit einem wie auch immer begruendeten Dogma der alles
> >durchdringenden Vernunft widerstehen will im Lauf der Zeit die Seiten
> >gewechselt hat, ja dann macht die Vernunft das eben auch und die alte
> >Front bleibt dieselbe mit nur scheinbar vertauschten Seiten.
>
> Und das sagt jemand, der wie im finstersten Mittelalter an
> Erdwachstum, Loecher in der Erde, Kreationismus und einen
> Erdeigenantrieb glaubt.

Sprach man davon im Mittelalter? Zu Beginn des Jahrhunderts glaubte man  
noch nicht mal an den Kontinantaldrift, wie sollte man denn da vorher  
schon beim Erdwachstum gewesen sein?


> Ich bin nun regelrecht stolz, dass Du mir
> nicht glauben moechtest, denn das wuerde mich beleidigen.

Ich moechte Dich nicht beleidigen. Bleib stolz.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 15:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Montauk
Date: 20 Oct 1998 15:00:00 +0100
Message-ID: <73CjHW9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
Lines: 165


Ein Leser liess mir das kleine Buch "Montauk Projekt - Experimente mit der  
Zeit" von Preston B. Nichols und Peter Moon zukommen. Das Folgende richtet  
sich eigentlich nur an die, die dieses buch kennen oder in anderer Weise  
von Montuak Projekt = Phoenix II gehoert haben.

Ich nehme an, dass der Autor tatsaechlich in den technischen Bereich des  
Projekts verwickelt war, dass er aber - wie es in seiner Darstellung auch  
durchklingt - ueber Sinn und Zweck der Arbeiten in der Zeit nur schwach  
informiert war. Was ich ihm nicht abnehme ist, dass er nach Beendigung des  
Projekts "hirngewaschen" wurde und sich dann nach, oh Wunder, Nachlassen  
der Gehirnwaesche erinnerte. Ein solches Nachlassen von Gehirnwaesche  
wiederholt sich dann wundersam und im richtigen Moment in Kapitel 19, wo  
John von Neumann alias Dr. Rinehart sich wieder erinnert. Irgendwo wird  
erwaehnt, dass eine Erinnerung zu 90% wiedergekehrt sei - was man  
eigentlich nur im Vergleich zu 100% feststellen koennte.

Zu den technischen Darstellungen will ich nichts sagen, das ist nicht mein  
Metier, aber die Berichte werden wohl soweit zutreffend sein.

Aber ich moechte darauf aufmerksam, dass der Autor m.E. den wahren Kern  
nur aufnimmt, um ihn in ueblicher Weise in einem falschen Rahmen  
aufzuhaengen, denn es wird deutlich, dass Phoenix II als "boese" verkauft  
wird. Er verwendet dabei ab und zu den beliebten "Nazi-Hintergrund" und da  
wird m.E. schoen vermischt. Hinsichtlich der Anfangsfinanzierung verweist  
er auf den Raub von "Nazi-Gold" im Wert von damals 10 Billionen Dollar (=  
Millarden fuer uns) im Jahre 1944 im westalliiertem Gebiet. Der damals  
ermittelnde General George Patton war derselbe General, der spaeter im  
Eiltempo die deutschen Anlagen im Jonastal eroberte und dafuer links und  
rechts alles liegen liess und der dann unter mysterioes genannten  
Umstaenden bei einem Unfall ums Leben kam. Herkunft und Verbleib dieses  
Golden blieben unklar. Nichols mutmasst, dass Montauk viel spaeter mit  
diesem Gold finanziert wurde und ergaenzt die Mutmassung mit dem Hinweis  
auf entsprechende Geruechte. Ich nehme jedoch eher an, dass zuvor ein ev.  
auch Montauk-aehnliches Projekt der ANDEREN und nazinahen Seite mit diesem  
Gold finanziert wurde, und zwar das Dulce-Projekt in der "beruechtigten"  
grossen unterirdischen Dulce-Base, ebenfalls in den USA.

Meine Vermutung ist, dass im Jonastal zum Ende der NS-Zeit ein erstes  
Zeittor geoeffnet wurde, was auch mit der Herkunft der grossen Goldmengen  
zusammenhaengen koennte, welches moeglicherweise per Zeitreise den  
mittelamerikanischen Kulturen geraubt wurde, als diese vernichtet wurden.  
In den USA, ev. ueber das Dulce-Project, errichtete ev. dieselbe Kraft ein  
zweites Zeittor und setzte die Arbeit fort.

Hinter Montauk vermute ich hingegen die Gegenseite, die mit ihren Funden  
im Jonastal daran arbeitete nun u.a. ihr ueberhaupt erstes eigenes Zeittor  
zu eroeffnen und dabei die im Buch dokumentierten Anfangsschwierigkeiten  
hatte. Da die Dulce-Base bereits in den 50er Jahren entstand, ist es viel  
wahrscheinlicher, dass das "Nazi-Gold" eben dort zur Verwendung kam und  
nicht viel spaeter bei Montauk. Warum auch solange warten?

Nichols deutet auf Seite 72 auch an, dass den Montauk-Leuten offenbar eine  
fremde Grundlagentechnologie als Muster zur Verfuegung stand. In  
verwirrungsueblicher Weise gibt er als Herkunft, na was wohl, eine  
"ausserirdische Rasse" an, und zwar Sirianer vom Sirius. Wie niedlich.  
Viel wahrscheinlicher ist, dass diese Mustertechnik entweder aus dem  
Jonastal der NS-Zeit stammt, oder aber aus der ev. eroberten Dulce-Base.  
Es geht auch ohne "Ausserirdische" und zwar sehr gut. Auf Seite 78  
erwaehnt Nichols noch ganz direkt einen Prototyp des Montauk-Chair,  
welcher also sirianisch sei ....

So zurecht gerueckt ist das Buechlein interessant und haengt dann im ev.  
richtigen Rahmen, in welchem zuerst die negative Seite Zeiteingriffe  
durchfuehrte und DANN mit gleicher und fortentwickelter Technik die  
Gegenseite. Nichols vertritt die Zeitaenderungstheorie und kann daher wohl  
den Moechtegernaaenderern zugerechnet werden. Ein wenig liftet er seinen  
Hintergrund auch auf Seite 112, wo er vom "Karma unseres Planeten"  
schreibt. Aber es gibt kein Karma.

Der Autor stellt dar, dass er selbst an der Zerstoerung von Montauk  
mitgewirkt habe. Das mag wiederum stimmen und ich nehme an, dass Nichols  
bei Montauk von Anfang an ein Infiltrant der Gegenseite war und sicher  
nicht der einzige. Aufgrund dieser Stellung mag er Montauk sabotiert haben  
und mit dem Buch setzt er das ev. nachtraeglich fort. Es ist klar, dass so  
ein Projekt unter grosser Geheimhaltung stand und dass man um sorgfaeltige  
Personalauswahl bemueht war, was aber aufgrund bester beidseitiger Tarnung  
zwecks gegenseitiger Durchdringung sicher schwierig oder fast unmoeglich  
ist. Wenn es zu dieser Sabotage kam, dann wurde den Betreibern dadurch  
bewusst, dass das Montauk-Personal unterwandert war und mussten deshalb  
ganz einstellen um woanders ein Phoenix III zu starten, von dem wir gewiss  
nichts erfahren, wenn es noch laeuft.

Nichols mutmasst "dunkle Maechte" hinter Montauk. Und er verweist auf  
Literatur, die sich ebenfalls mit "dunklen Maechten" beschaeftigt, z.B.  
auf das Buch "Alternative 2", m.E. ein anderer Wahrheit-Luege-Mix, und  
ganz besonders auf Jan Van Helsing und seine "Illuminati" in "Die  
Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert". Die deutsche  
Ausgabe des Nichols-Buches erschien beim Verlag "E.T. Publishing  
Unlimited". Dieser ist oder war nach eigenen Angaben im Besitz der  
Betreiber von Andromeda-Nuernberg, mit denen ich zeitweilig in enger  
Verbindung stand, was mich ein wenig verwirren sollte, und diese stehen  
wiederum in enger Verbindung mit Jan Van Helsing. Hier deutet Nichols also  
ganz klar seine Zugehoerigkeit zur "Literaturverschwoerung" an, die  
natuerlich einen groesseren Hintergrund hat und stets ihrerseits auf eine  
"finstere Verschwoerung" aufmerksam macht, ueber die in einer Weise  
"informiert" wird, die ausgesprochen rebellisch-revolutionaer stimmen  
kann. Ueber diese Ecke der "Esoterik" werden ganze Heerscharen von  
Buergern aus allen Schichten programmiert. Doch ist mit Sicherheit  
anzunehmen, dass jene "Verschwoerungsliteraten" stets SELBST Teil der  
WIRKLICHEN Verschwoerung sind, die Truppen rekrutiert und sie gegen die  
wenn nicht optimale, so doch WESENTLICH bessere "Gegenverschwoerung"  
aufhetzen will. Wenn diese Zusammenhaenge erkannt sind, werden sinnvolle  
Umkehrschluesse moeglich und es kann versucht werden, die dargereichten  
wahren Kerne herauszunehmen und in den richtigen Zusammenhang zu bringen.  
Das ist nicht leicht, Irrtum ist moeglich, aber das sollte kein  
ernsthafter Hinderungsgrund sein.

Zurueck zu Montauk: Nichols zeigt, dass er nicht viel ueber die  
Zeiteingriffe wusste, doch soll es offenbar zu einer groesseren  
Geschichtsbeobachtung, bzw. Geschichtserforschung durch das Montauk- 
Project gekommen sein. Die Berichte ueber die verschiedenen SF-artigen  
Moeglichkeiten erinnern sehr stark an altbekanntes aus "Time-Tunnel" und  
Raumschiff Enterprise und Nichols deutet m.E. mit Recht an, dass da eine  
sich nun steigernde Vorbereitung des Massenbewusstseins auf die neuen  
Umstaende geschieht, was nun zunehmend von der Offizial-Wissenschaft  
begleitet wird.

Fuer mich persoenlich sieht es aber so, dass da tatsaechlich die "Kraft"  
geschildert wird, bzw. die Technik oder deren Anfaenge, mit der meine  
eigene in WAL geschilderte "Kontaktaufnahme" geschah. Und da Nichols von  
einer Montauk-Geschichtsforschung schreibt nehme ich an, dass Phoenix X  
schliesslich diese Kenntnisse an "Ansprechpartner" uebermittelt. Da mit  
Montauk-Phoenix jedoch eben die Zeitreise zentral verbunden ist, kann die  
Kontaktherstellung aus einer Zukunft heraus erfolgen, in der diese  
technologie und andere technologie schon wesentlich weiter entwickelt ist,  
als dies in Montauk der Fall war oder ist.

Daraus ergibt sich die Ueberlegung, dass sich eine Handlungszentrale in  
der Zukunft in unserer Zeit ein feinsinniges Handlungsnetz aufbaut, bei  
dem die Handelnden nur wissen, was sie wissen muessen und sollen und unter  
Umstaenden voellig unbewusst auch zusammenarbeiten. Der Vorteil einer  
solchen Verfahrensweise ist der, dass niemand hier ist, der den ganzen  
Plan kennt und die Zentrale selbst in einer sicheren Zukunft unerreichbar  
ist. Daraus ergaebe sich eine in ihrer Gesamtheit unbesiegbare Macht, und  
ich nehme an, dass die heutigen Gegner dieser Macht mit aller Kraft darum  
bemueht sind, diese Macht als boesartig und negativ und ggfs.  
ausserirdisch darzustellen, damit sie bekaempft werde. Doch bin ich  
sicher, dass diese Macht nicht boesartig ist und dass die wirklich  
boesartige Macht ihr Ende fuerchtet und deshalb alle Hebel in Bewegung  
setzt, und das sind nicht wenige, um das Massenbewusstsein nach ihrem  
Bedarf zu praegen und die Massen ggfs. in revolutionaere Stimmung zu  
versetzen, weshalb die groesste Gehirnwaescheaktion aller Zeiten anlief,  
bei der immer wieder diese "Ausserirdischen" aufkreuzen. Doch hat diese  
Negativverschwoerung auch in unserer Zeit eine eher staerkere  
Positivverschwoerung gegen sich, und eben gegen diese soll rebelliert  
werden. Dieses Anliegen ist zurueckzuweisen, wir machen dass alles ganz  
rugig und sanft und Schritt fuer Schritt.

Interessant noch der Hinweis von Nichols, dass schon der dubiose Nicola  
Tesla damals behauptete, in Kontakt mit Ausserirdischen zu stehen. Aus  
heutiger Sicht stand er aber wohl eher in Verbindung mit einer Zukunft und  
ich vermute, mit der negativen Seite die "Ausserirdische" etablieren will.  
Moeglich, dass er mit Wissensuebermittlung eine Zeitaenderung durch  
"Technikverfruehung" herbeifuehren sollte, die nicht gelang, weil "man"  
sie nicht gelingen liess, wodurch es durch es dann nur die Auswirkung gab,  
die es eben gab und "schon immer" gab.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 15:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Rot-Gruen = Sozial?
Date: 20 Oct 1998 15:10:00 +0100
Message-ID: <73CjHm7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 35


Auf den ersten Blick sind die leichten rot-gruenen Eingriffe ja ganz nett.  
Doch auffaellig ist, dass nach meinem Kenntnisstand die  
einkommensschwachen Rentner geschroepft werden. Diese werden hoehere  
Energiepreise zu zahlen haben, erhalten aber nichts ueber Senkungen der  
Direktsteuer zurueck. Gibt es Plaene, zumindest schwache Renten zwecks  
Kompensierung zu heben?

Wenn nicht, dann wuerde rot-gruen da ziemlich zynisch nach dem Motto  
vorgehen, dass es sich wohl nicht lohnt, Ausgaben fuer bald wegsterbende  
Waehler zu taetigen, waehend nur jene etwas bekommen, die man damit aus  
biologischen Gruenden laengerfristig "einkaufen" kann. Auch die Ruecknahme  
der Rentenniveausenkung nuetzt ja den Jetzt-Rentnern nicht, sondern ist  
nur ein haeppchen fuer Juengere, die erst spaeter Rentenbezieher werden.

Jedoch sollte auch allen Juengeren klar sein, dass sie eines Tages auch  
Dann-Jetzt-Rentner sein werden, die dann ev. in gleicher Manier  
geschlachtet werden, weil sie ja als Waehler eh bald wegsterbem und  
weniger interessant sind, weshalb das auch im Interesse der Juengeren  
nicht zur sozialen Mode werden sollte.

Die Ueberlegungen zur Grundrente, in die nur eingestiegen werden soll,  
nuetzt den jetzt einkommensschwachen Rentnern mit vielleicht 1300 DM netto  
auch nichts.

Die rot-gruenen Sozialideen erscheinen daher ein wenig zynisch-selektiv  
sozial, falls ich nicht im Irrtum bin und eine Kompensation doch  
beabsichtigt wird, was mir dann bislang nicht bekannt wurde.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 15:24:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 20 Oct 1998 15:24:00 +0100
Message-ID: <73CktedqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3629fa96.0@news.ivm.net> <362B8464.7982AD7@essen.netsurf.de>
Lines: 62


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


uwe.trecker meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> Kruge schrieb:
> > Klaus Philipp schrieb in Nachricht ...
> > >Wie kommts, dass ausgerechnet die,
> > >die immer von anderen Sachlichkeit einfordern, selbst die groessten
> > >Schlagdruffs sind? Aber was soll's, so ist's lustiger...
> > Stimmt, sonst würde es ja auch keinen Spaß machen!
>
> Ich fass' es nicht ...  da habe ich d.a.u. mal eine Weile abbestellt,
> weil ich das ganze Marzahnsche und damit verbundene Gesülze nicht mehr
> ertragen konnte, und was sehe ich im Betreff des ersten Postings, daß
> mich nach der Abstinenz förmlich anschreit? ...
>
> Und das Thema, um das es vermutlich hier mal ging ist wieder in den
> üblichen Schlagabtausch mutiert ... :(
>
> Das schönste ist, es geht in den meisten der nächsten hundert Postings
> noch genauso weiter ...
>
> ... und schon bin ich wieder weg aus dieser mittlerweile leider totalen
> Müll-NG :(
>
> Damit haben die, von dir Norbert, erwähnten angeblichen Internet-Krieger
> genau das erreicht, was sie wollen, so es sie denn gibt.

Das ist richtig. Nur weiss ich selbst nicht Recht, wie das vermieden  
werden soll. Sie wollen hier entweder ihre Ausserirdischen-Religion als  
UFO-Hintergund verkaufen oder aber das Forum sprengen, wenn andere  
hintergruende besprochen werden. Da dann routinemaessig auch  
nebensaechtlichste Erwaehnungen aufgegriffen und gewaltig ausgebaut  
werden, ist dem schwer beizukommen. Und zur Personenbekaempfung werden  
permanent Hetzartikel verfasst, die auch weit vom Thema liegen, die aber  
unmoeglich unkommentiert bleiben koennen, da sie anonsten bei manchen  
Wirkung haben koennen.


> Allerdings habe
> ich bei dem Aufkommen an Postings, die sich fast nur noch mit dem, was
> du schreibst in der üblichen unsachlichen Art befassen, eher das Gefühl
> das du einer dieser vermeintlichen Krieger bist.

Ich muss die Krieger ja abwehren und mag deshalb als einer erscheinen, das  
hat seine Logik. Dennoch versuche ich zum eigentlichen Thema zurueck zu  
kommen und Ausuferndes will ich in andere Foren umlenken, dies aber mehr  
nach und nach.

> BTW ...  Reply unnötig, ich habe die NG direkt wieder abbestellt ...

Aber fuer die Uebrigen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 15:32:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 20 Oct 1998 15:32:00 +0100
Message-ID: <73CkuEjLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <738iXJtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1dh65em.1qsr6n9hcxv8rN@port105.aw.ivm.de>
Lines: 50


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


guenter meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> > Fiktive Namen bei besonders extremen Erscheinungen sind natuerlich
> > auch so eine laestige Erscheinung. Man sollte mal herausfinden, wer
> > eigentlich bereit ist, namen, Anschrift und tel. zum Reality-Check
> > bekannt zu geben.
>
> Meine Adresse steht auf meiner Homepage.

Dich meinte ich ja nicht.

> Von daher ist Katzendrecks "Bekanntgabe" meiner Adresse heute (Aber
> warum eigentlich macht der das??!) ein Schmarrn.
>
> Das anynyme Arschloch ((C) Sanio) ist alleinig Katzendreck:
> Er wird wissen, warum er seine identität nicht preisgibt.
>
> Obwohl: Als _erwiesener_ Dauergrinser muesste er vielleicht nicht zur
> Bundeswehr?
>
> Hast Du mal einen einzigen sachlichen Beitrag von dem anonymen Arschloch
> ((C) Sanio) gelesen?

Nein, nur Radikalhetze.

> Weißt Du, an welche Tante der mich von daher
> erinnert? Du errätst es nicht! :-))


Trotzdem ein kleiner Kritikpunkt auch an Dir: Du benutzt ab und zu  
dieselben Mittel in der Wortwahl, und ob nun gegen Diese oder Jene, in  
jeder Form wird es damit allgemein ueblicher und "akzeptierter Standard".  
Die Kritik an diesen Netzerscheinungen kann aber auch gefuehrt werden,  
ohne dass man es ungefaehr auf genau dieselbe, niveauschwache Art tut.  
Natuerlich haben sie Dich ziemlich "aufgeheizt", ich kenne das, aber es  
ist dennoch klueger, ganz ruhig dabei zu bleiben.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 15:39:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: BUCH WAL (Herr Marzahn)
Date: 20 Oct 1998 15:39:00 +0100
Message-ID: <73CkvHDLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <3625d9bb.105287@news.rhein-ruhr.de> <734hSC3LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362bc622.1@news.ivm.net>
Lines: 31


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: BUCH WAL (Herr Marzahn) :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> >> ><734hSC3LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>... Du bist mir aber noch immer
> >> >die Antwort schuldig auf meine Frage woher du weisst das Karl Marx
> >> >eigentlich Moses Mordecai Levi hiess. Bye. Philip.
>
>
> [...]
>
> Du hast vergessen Phillips Frage zu beantworten!

Nein, das habe ich nicht vergessen, aber ich beantworte nicht x-mal  
dieselben Fragen, das lief auch schon in dspd und der Echtname wurde dort  
von Sozialisten bestaetigt, die sich ueber die Verwendung des  
"buergerlichen Namens" beklagten. Ich weiss es also auch von der  
sozialistischen Netzseilschaft selbst, die ja so ziemlich alles weiss,  
aber vieles muss man ihr entlocken und das geschah.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 15:51:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 20 Oct 1998 15:51:00 +0100
Message-ID: <73CkvgDabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,z-netz.alt.verschwoerung
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <734hMWRqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362B940C.E09FF73E@gmx.net>
Lines: 58


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


alex.hammer meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> > Oh, ich bin nachweislich der Einzige, der Michel Nostradamus fuer
> > relevant haelt. Ohne eine gewisse Kraft haette er sich nicht ueber 400
> > Jahre gehalten, so dass er noch immer fasziniert. Das ist selten und
> > natuerlich wurde geholfen dabei, aber ganz ehrlich: Nur wegen mir
> > haetten nicht unzaehlige Autoren unzaehlige Buecher ueber Nostradamus
> > geschrieben, denn das waere doch recht unwirtschaftlich. Ich habe ja
> > nicht mal alle gekauft.
>
> Nostradamus ist deshalb so interessant, weil er so wenig praezise
> Aussagen gemacht hat, dass jeder hineininterpretieren kann, was er
> gerade fuer opportun haelt.

Es gibt genuegend sehr konkrete Punkte und der hauptpunkt zur Erkennung  
der Wertigkeit ist die um rund 300 Jahre verfruehte Erwaehnung des  
Planeten Neptun in klar planetarischem Zusammenhang. Ansonsten sagte er,  
dss man NICHT vorher entschluesseln koenne, also ist Derartiges auch nicht  
der Sinn der Sache. Hauptsinn ist m.E. die reine Information, die sich  
ergibt, wenn man nachher erkennt, dass etwas vorher geschrieben wurde. Die  
Kunst bestand darin, es nach dieser praemisse zu verfassen. Nur  
unmittelbar vorher soll es moeglich sein, das Eine oder Andere in den  
Versen mehr oder weniger scharf zu erkennen.

> Beispielsweise hat man frueher geglaubt,
> Nostradamus habe Napoleon beschrieben, jetzt bezieht man genau
> dieselben Verse auf Hitler. Und wenn Michael de Notre Dame wirklich
> die Faehigkeit hatte, in die Zukunft zu sehen,

Ich denke, dass er diese Faehigkeit nicht wirklich hatte, sondern dass er  
ueber konkrete Zukunftsinformation verfuegte.

> Im Uebrigen: hat er nicht selbst gesagt, seine Aussagen wuerden erst
> um das Jahr 2500 entschluesselt?

Nicht dass ich wuesste, aber es mag sein, dass man dies irgendwo  
interpretierte und das bedeutet nichts.

> Wie soll das moeglich sein, wenn er
> doch angeblich fuer 1999 den Weltuntergang prophezeit hat?

Auch das hat er nicht prophezeit, hier handelt es sich um ein  
Uebertreibungsgeruecht. Es koennte ab 1999 ev. ganz schoen rund gehen,  
aber das bedeutet keinen Weltuntergang.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 15:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: In welche NG gehoert mein Posting? [War:Re: Papst zu Darwin]
Date: 20 Oct 1998 15:55:00 +0100
Message-ID: <73Ckw1fLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72pXsATqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70h0ig$lll$4@news.metronet.de>
Lines: 37


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


m.m meinte zum Thema Re: In welche NG gehoert mein Posting? [War:Re: Papst zu Darwin] :

> On 14 Oct 1998 15:52:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >Bis auf "Gamma-Bumms" haben alle einen Zusammenhang, da sie alle einen
> >Zusammenhang mit der Zeitreise haben.
>
> Diese Gruppe heisst de.alt.ufo - was Zeitreisen hier per se(!) verloren
> haben, bleibt wohl Dein Geheimnis. Das mag ein winziger Teilaspekt bzw.
> ein einzelner spekulativer Erklärungsansatz für das UFO-Phänomen sein,

Wenn UFOs aus anderer Zeit kommen, dann ist dies ein Hauptaspekt. Ebenso  
wie andere die Ausserirdischen als Hauptaspekt verwenden und dies ganz  
gewaltig, so dass es fuer etliche fast selbstverstaendlich erscheint. Beim  
Wort UFO schalten doch Glaeubige und Unglaeubige gleichermassen auf  
Ausserirdische.

> aber das rechtfertigt in keiner Weise Dein plakatives Einbringen von
> thematisch völlig danebenliegenden Aspekten. Du postest praktisch
> ausschliesslich off-topic. Wäre nett, wenn Du Dir das mal abgewöhnen und
> Dich mit solchen Themen in die passenden Gruppen verpissen könntest.

Es waere nett, wenn Du Dich mal ueber wirklich unpassende Anmachthemen  
beklagen wuerdest, die zu bald 90% der unpassenden Aufkommens fuehren.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 15:56:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 20 Oct 1998 15:56:00 +0100
Message-ID: <73CkwO6abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72hSlDmLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70h0ic$lll$2@news.metronet.de>
Lines: 31


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


m.m meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> On 12 Oct 1998 15:44:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >> Warum hast du den Thread hier in de.alt.ufo angefangen?
> >Weil man hier nicht zu pedantisch am UFO klebt und hier schon des
> >Oefteren auch astronomische Ereignisse besprochen wurden, vor allem
> >umherfliegende Kometen. Es scheint so, als haetten UFO-Interessierte
> >auch dort Interessen.
>
> Denke ich nicht.

Ich denke schon.

> Für solche Themen gibt es eigene Gruppen. Dass mancher
> es gerne hier anschleppt macht es nicht on-topic.

Stiess aber auf Interesse.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 16:19:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 20 Oct 1998 16:19:00 +0100
Message-ID: <73CkwfbqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <734gPLbqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362b73bb.30035369@news.lrz.de>
Lines: 83


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


mchatwin meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> On 18 Oct 1998 11:57:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> [...]
>
> >> Oder willst Du jetzt auch noch bestreiten, daß überhaupt Menschen mit
> >> jüdischer Abstammung ermordet wurden.
> >
> >Diese im Besonderen! Angehoerige des Stammes Juda.
>
> Die ueblichen marzahnschen Versuche einer infamen Begriffsverwirrung.
> Denn "Angehoerige des Stammes Juda" sind in dieser eigentuemlicher
> Gedankenwelt ja die germanischen Voelker.

Nicht nur diese, sondern alle alteuropaeischen Voelker. Zur Wiederholung  
ein Auszug aus der biblischen Chronik des Stammes Juda:

1Chr 4,21 Die Kinder aber Selas, des Sohnes Juda's, waren: Ger, der Vater  
Lechas, Laeda, der Vater Maresas, und die Freundschaft der Leinweber von  
dem Hause Asbeas;

(Luther 1912, es gibt verschiedene Varianten).

Von Ger kommt: Germanen.
Lecha: Lechen ist laut 19. Brockhaus ein alter Name fuer die Polen.
Lada: Ist laut 15. Brockhaus eine alte Figur der polnischen Mythologie,  
erwaehnt bis ins 17. Jahrhundert.
Maresa: mit scharfem "s", Ursprung des Stammes der Maresaner und meines  
Namens, wie des Stadtteils Berlin-Marzahn, des Marzana-Turms in Etruskien  
und des Pavillon de Marsan im altfranzoesischen Schloss Les Tuileries.


Das ist eindeutig genug. Hinzu kommt etliches aus der Kunst, Kultur, den  
Braeuchen, und die Einfuehrung der morgenlaendischen Technik in Europa.  
Ebenso der Umstand, dass die greichen die spaeter Germanen Genannten noch  
Guionen nannten, wovon Gutonen und Goten kommt. "Gu" ist Sanskrit und  
heisst "Heilig" und "Ionen" verweist auf die Mutterschaft der  
morgenlaendischen Ionier (12-Staedtebund, heutige Tuerkei) fuer die  
Siedlung in JUETLAND, was fuer juedisches Land im Sinne von Land des  
Stammes Juda steht, und Juetland liegt in Norddaenemark, engl. Danmark,  
was an den anderen israelitischen Stamm Dan erinnert, Genesis 49,16.

Juda ist ifentisch mit Kybele auf Kreta. Erkennbar an den Attributen Loewe  
und Zepter, den Stammeszeichen Juda laut Gen. 49,8 ff. Die Priester der  
Kybele hiessen bei den Roemern "Galli" und das ist der Ursprungs des  
Namens Gallier, mithin waren nicht nur die spaeter (von Caesar) Germanen  
genannten Israeliten, sondern auch die Gallier und wohl auch die Kelten  
insgesamt. Doch entsprechend der Israel-Segnung laut Genesis 49,8 war Juda  
der allgemein anerkannte Fuehrungstamm, sein ureigenes Siedlungsgebiet war  
aber offenbar Norddaenemark ab ca. 1900 v. Chr.

Wie man sieht ist daran nichts "eigentuemlich", sondern unsere  
israelitisch-judaeische Abstammung ist (forstetzbar) knallhart beweisbar  
und "eigentuemlich" ist die These, dass die hoechst morgenlaendisch  
kultivierten Altvoelker Europas hier in Europa "irgendwie von selbst  
entstanden seien", nicht aber auf Kolonisation aus dem Morgenland  
hervorgingen. Diese Selbstentstehungs-Irgendwie-These fand ich uebrigens  
insb. bei "Nazi-Historikern" und es wundert mich gar nicht, wenn Sie  
diesen in diesem Punkt nahestehen, was Sie ja sonst nicht gern  
durchblicken lassen.

Europa ist Neu-Israel und Deutschland zaehlt zum Zentrum und in diesem  
siedelte der Stamm Juda, also die echten Juden. Hier wird kaum einer  
rumlaufen, der nicht vom Stamm Juda waere, aber das innerstammliche ist  
auch nicht so wichtig und voellig durchmischt. Entscheidend ist: Wir sind  
Israeliten.

Nachweislich!




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 16:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wo Marzahn abschreibt. war: Re: Hallo Jude
Date: 20 Oct 1998 16:23:00 +0100
Message-ID: <73CkwlkabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.gruppenkasper,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730eDL9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362b7fce.33126532@news.lrz.de>
Lines: 18


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


mchatwin meinte zum Thema Wo Marzahn abschreibt. war: Re: Hallo Jude :

Das haetten Sie wohl gern, dass ich da "abgeschrieben" haette. Leider  
findet sich dort nichts von meinen Beweisen und vielleicht schreiben die  
bald bei mir ab. Dieser Muell kommt wohl aus einer der vielen Abteilungen  
Ihrer Schreiber fuer alle Faelle.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 16:43:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 20 Oct 1998 16:43:00 +0100
Message-ID: <73Ckxx45bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72pXrp7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362BB08A.9DE1E486@uni-duisburg.de>
Lines: 148


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Pacifier meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> > Dort war es auch frueh verbreitet und ist es immer noch. Aber nicht
> > nur dort. Man fand diese Kreuze auf allen Kontinenten ausser
> > Australien, Alter: seit der Jungsteinzeit. Die Verbreitung scheint
> > sich mit der Verbreitung der Megalith-Kultur zu decken. Diese deckt
> > sich mit dem Ausdehnungsbereich von Atlantis laut Platon-Bericht. Ich
> > nehme an, dass Indien nicht der Ursprung ist, sondern Atlantis (heute
> > das unterseeische Hochplateau Bermuda-Schwelle).
>
> Meep : Falsch !
> Atlantis ist mit grösster Wahrscheinlichkeit eine Griechische Insel die
> vor ein
> paar tausend Jahren
> bei einem katastrophalen Vulkanausbruch "gesprengt" wurde.

So eine Ueberlegung steht in krassem Widerspruch zum einzigen bekannten  
Dokument ueber Atlantis, dem Platon-Bericht. Hiernach lag Atlantis hinter  
Gibraltar (Saeulen des Herakles) und war groesser als Afrika und das  
bekannte Asien zusammen, also vielfach mehr als ein Inselschen. Es war  
also so, dass der gesamte Kontinent Amerika nach der versunken Halbinsel  
im Bermuda.Gebiet damals ebenfalls Atlantis hiess. Ich machte mal den  
Fehler, ueber Atlantis nachzudenken, becor sich ueberhaupt den Platon- 
Bericht las. Davon rate ich dringend ab. Lies zuerst diesen Bericht, er  
ist auch in meiner Ergaenzung zum Buch WAL wiedergegeben.

> > Rot und Weiss finden sich aeusserst haeufig in der Gesamtheit aller
> > Fahnen Europas und Nordamerikas. Oft beides und oft dominierend und
> > haeufiger als andere Kombinationen pur, also NUR rot-weiss. Gelb ist
> > wenig dabei und gruen ist relativ selten.
>
> Wie in der NG mehrfach erwähnt wurde das liegt an der Heraldik Rot-Weiss
> hat die
> grösste
> Signalwirkung !

Das mag mancher behaupten, aber deshalb ist es nicht auch so.

> > Ich denke nicht, dass das so unueberlegt geschah.
> >
> > > > Mann, WIR SIND AEGYPTER. Dort liegt unser Ursprung, dort begann
> > > > dieser ganze Kampf. Und manche wissen das und verwenden die
> > > > Symbole in Treue zu Ihrer Seite. Seth oder Horus.
> > >
> > > Definiere Ursprung !
> >
> > Es ist eigentlich ein Kreis, aber da ist so ein besonderer Punkt, den
> > koennte man als Ursprung sehen. Damit meine ich einen neuen Typ
> > Mensch. Sozusagen einen "Evolutionssprung". Adam = Osiris. Adam heisst
> > uebersetzt: Mensch. Der alte Eigenname der Aegypter war: Menschen.
>
> Die Bezeichnung der Eskimos fuer ihr Volk heisst ebenfalls "Mensch"

Aber in Groenland gabe es keine Fruehkultur und keine Pyramiden.

> > Der Begriff
> > Menschen wurde von den Adamiten auf die Aegypter und dann auf die
> > ganze Menschheit und dann noch auf die voradamtische Zeit uebertragen.
>
> Was bitte sind Adamiten ?!

Die Nachfahren von Adam natuerlich.

> > Das resultiert aus der Verfluchung des Stammes Levi laut Genesis 49,5.
> > Das war in Aegypten gegen 2200 vor Christus. Seither sind sie
> > israelabtruennig. Derzeit versuchen sie mit ihren Buechern, die
> > Lebzeit Israels und seiner Kinder in die Hykos-Zeit zu versetzen um
> > die Dinge entscheidend zu verdrehen. Sie verschieben damit in die Zeit
> > um 1600, was dreist ist, aber die Sache ist unermesslich bedeutend.
> >
>
> Bitte sie versuchen etwas IN DER ZEIT ZU VERSETZEN ??
> Wie das ?


In dem sie es so schreiben. Die seltsamen Autoren von "Unter den Tempeln  
Jerusalems" siedeln Jakob (Israel) und den levi-Fluch kurzerhand in der  
Hyksos-Zeit an und das ist eine literarische Zeitversetzung um einige  
hundert Jahre. Joseph war etwa zur 5./6. Dynastie taetig.

> > > Moment: Also du meinst alle Welt stammt indirekt aus Aegypten?
> >
> > Das ist eine lange Geschichte. Wir jedenfalls schon. Ausser die
> > europaeische Ur-Bevoelkerung, die auch noch da ist.
>
> Ur-Bevölkerung = Germanen und Kelten ?

Nein, diese gingen hervor aus der israelitischen Kolonisierung Europas vom  
Morgenland her. Die Ur-Bevoelkerung waren die Vorfahren der Sinti und  
Roma, eher nomadisch als sesshaft, was sie sich als spaeter "fahrendes  
Volk" auch erhielten. Diese sind die Ur-Bevoelkerung hier, wir sind  
Nachfahren der Kolonisten und man muss wohl auch sagen: Der Eroberer.
Wir kamen urspruenglich aus Aegypten, aber zunaechst kam natuerlich die  
Ausbreitung im Morgenland, wo wir uns aber nicht hielten, so dass wir vor  
allem in Europa uebrig blieben. Dann gingen wir nach Amerika und  
Australien und ganz aehnlich waren wir auch zuvor hierher gekommen.

> > > 2. Wie ernst nimmst du die Bibel ?
> >
> > Sehr ernst. Was aber ganz und gar nicht heist, dass ich jedes Wort
> > glaube. In die Bibel schrieben ganz verschiedene Kraefte und sie ist
> > mit Luegen und Faelschungen durchzogen. Ich verstehe sie ausserdem
> > sehr ultramodern, geradezu SF-artig - aber ohne Ausserirdische. Ich
> > betrachte sie als zentrales Schluesselwerk mit etlichen
> > Schluesselbuechern, durchaus als das Buch der Buecher. In diesem Sinne
> > nehme ich sie sehr ernst. Sie enthaelt die groessten Wahrheiten und
> > die groessten Luegen. Ein phantastisches, perfekt dualistisches Buch.
> >
>
> HA! Ein 2000 Jahre und mehr alter schinken ??

Hast Du bessere Buecher aus der Alten Zeit?

> Da kannst du genaeso Stammesaufzeichnungen irgendwelcher Eingeborenen
> nehmen

Nur wir hatten die hoehere Schriftform.

> > > 3. Wo forscht du nach ?
> >
> > Vor allem in Buechern. Aber ich bin auch allgemein aufmerksam. Durch
> > die Arbeit mit den Themen ergaben sich vor allem ueber das Internet
> > dann viele Kontakte, gute wie schlechte. Das entwickelte sich. Oft
> > lese ich Buecher "umgekehrt". Ich meine, dass ich ein hinterlistig
> > geschriebenes Buch ebenso hinterlistig lese. Zwischen den Zeilen, wie
> > man so sagt. Das geht aber erst nach einiger Beschaeftigung.
>
> Du denkst dir also in ein Buch diverse Aussagen hinein :-)

Nein, ich werte konsequent aus. Wenn ich ein Buch als Buch der Gegenseite  
erkannt habe, lese ich es richtig und mit oft umgekehrter Wertung zur  
Wertungsvorgabe des Autors. Das nennt amn Literaturwissenschaft, also  
selbstaendig Lesen und Desinformationsbuechern die wahren Kerne entnehmen,  
abputzen und in den dann richtigen Zusammenhang bringen.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -



From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Oct 20 22:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 20 Oct 1998 22:57:00 +0100
Message-ID: <73CkyAf5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730fPzFLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <19981019192723814375@gacki.sax.de>
Lines: 77


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


gacki meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> > kruge meinte zum Thema Re: Kult und 6 :
> >
> > > allgemeinsprachlich sehr verständlich. Die einzige *nicht*
> > > ernstzunehmende Behauptung ist die, daß rote Flaggen eine Verbindung
> > > zum alten Agypten darstellen. --
> >
> > Dann besorge Dir eine 15. Brockhausauflage und lies nach, wo
> > staatliches rot-weiss seinen Ursprung hat. Eintrag: Aegypten.
>
> Habe ich in der 19. Auflage nicht finden können; bitte mal den
> entsprechenden Absatz posten.

Ausnahmsweise. Im 19. B. ist das Vordynastische nicht mehr gross  
vorhanden. Der 15. B. enthaelt einen Eintrag "Vorgeschichtliche Zeit" mit  
folgendem Text:

Die aeltesten vorgeschichtlichen Funde (Kurna /Theben) usw.) gehoeren zum  
Altpalaeolithikum, das dieselbe Entwicklung zeigt wie im uebrigen  
Nordafrika und in Westeuropa. Im Jungpalaeolithikum gehoerte Aegypten zum  
Kulturkriese des Capsien. Die Jungsteinzeitfunde gehoeren drei  
verschiedenen Kulturgruppen an: 1) Die "erste Kultur" (nach dem  
Hauptfundort Negadakultur genannt) tritt im suedl. Oberaegypten und in  
Nubien auf; die Traeger dieser Gruppe sind vermutlich Hamiten. 2) Die  
"zweite Kultur" ist im noerdl. Oberaegypten verbreitet; diese zweite  
Kultur entstammt wahrscheinlich dem Nordosten Aegyptens. 3) Durch Mischung  
der "ersten" und "zweiten" Kultur entstand eine dritte, die "Mischkultur",  
die ausserdem auch Einfluesse aus Babylon und dem zweistromland aufweist;  
Stuecke dieser Kultur wanderten bis Kreta. Die Mischkultur leitet ueber in  
die geschichtliche Zeiten des Menes in der 1. Dynastie (um 3000 v. Chr.).  
Fuer diesen letzten Abschnitt der vorgeschichtlichen Entwicklung laesst  
sich aus gelegentlichen Angaben und Gebraeuchen spaeterer Zeit ungefaehr  
folgendes Bild des Beginns der geschichtlichen Entwicklung gewinnen. Der  
geogr. Beschaffenheit des Landes entsprechend zerfiel Aegypten in zwei  
Staaten, einen unter- und einen oberaegyptischen, deren jeder von einem  
koenig beherrscht wurde. Der unteraegyptische Koenig hiess Biti und trug  
als Abzweichen die rote Krone. Das besondere symbol von Unteraegypten war  
der Papyrus, der in den Suempfen des Deltas in reichlicher Fuelle vorkam  
und deshalb als dessen charakteristische Pflanze gelten konnte. Hauptstadt  
war Behdet (Damahur), Hauptgott der falkengestaltige Horus. Der  
oberaegyptische Koenig hiess Ni-Fut und trug die weisse Krone. Die  
Wappenpflanze von Oberaegypten war die Lilie, Reichshauptsatdt Ombos  
(Nagada); Hauptgott Seth, dessen heiliges Tier das Erdferkel. Kaempfe  
beider Staaten, in denen Unteraegypten siegte, fuehrten zu einem  
Einheitsreich, dessen Hauptstadt vermutlich On-Heliopolis wurde. Das Reich  
lockerte sich, Oberaegypten machte sich unabhaengig, und es entstanden  
wieder zwei Staaten. Die Hauptstadt des Nordreiches war jetzt Buto,  
Schutzgottheit die Schlangengoettin Buto. Die entsprechende Hauptstadt  
Oberaegyptens war Rechab (Elkab, Eileithiapolis), die eine Geiergoettin  
(Rechbejet) zur Schutzpatronin hatte. Wieder gab es Kaempfe, die mit einer  
neuen, diesmal von Oberaegypten ausgehenden Vereinigung beider Laender  
endete.


Dann Beginn der geschichtlichen Zeit, das "Alte Reich" (etwas 3200 bis  
2270 v.Chr.): Als ersten geschichtlichen Koenig nennen sowohl die  
Denkmaeler als auch Manetho den Menes. Er hat wohl die Einigung des  
Staates vorgenommen; als koenig von Ober- und Unteraegypten traegt er die  
aus der ober- und unteraegyptischen Kronne zusammengefuegte Doppelkrone.






X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 12:33:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Rot-Gruen = Sozial?
Date: 21 Oct 1998 12:33:00 +0100
Message-ID: <73GmHio5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <73CjHm7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362D5AEB.3FAF@hrz1.uni-oldenburg.de>
Lines: 43


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


markobr meinte zum Thema Re: Rot-Gruen = Sozial? :

> Norbert Marzahn wrote:
> >
> > Auf den ersten Blick sind die leichten rot-gruenen Eingriffe ja ganz
> > nett. Doch auffaellig ist, dass nach meinem Kenntnisstand die
> > einkommensschwachen Rentner geschroepft werden. Diese werden hoehere
> > Energiepreise zu zahlen haben, erhalten aber nichts ueber Senkungen
> > der Direktsteuer zurueck. Gibt es Plaene, zumindest schwache Renten
> > zwecks Kompensierung zu heben?
>
> Die Energiesteuern dienen nicht der Senkung der Einkommensteuer sondern
> der Sozialabgaben. Da auch Rentner zumindest krankenversichert sind,
> könnte an dieser Stelle zusätzlich Geld frei werden.


Insgesamt ist eine Senkung von Sozialabgaben um wenige Prozentpunkte  
vorgesehen. Um wesentlich mehr Prozentpunkte soll die  
Einkommen-/Lohnsteuer gesenkt werden. Die Einnahmeausfaelle muessen  
ausgeglichen werden, es ist ein Umtopfen mit Saldo. Vorgesehen sind  
bislang offenbar Subventionskuerzungen und Schlupflochstreichungen und  
hoehere Energiebesteuerung und hoehere Schuldenaufnahme. wie die  
Niedrigrentner dabei nicht unter den Tisch gezogen werden, wenn es keine  
Kompensation gibt, das ist mir schleierhaft.

Es sieht schon so aus, als wuerde rot-gruen nicht sozial denken, sondern  
eher kaufmaennisch, und nun kauft man das Waehlerpotential, das noch etwas  
laenger lebt und deshalb eine lohnende Investitionsgruppe darstellt,  
waehrend kurzlebiges Waehlerpotential nicht so lohnend ist und deshalb die  
soziale Ohrfeige erhaelt.

Die Mehrheit mag fuer den Moment damit zufrieden sein, aber gerecht oder  
sozial ist das nicht.

X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 12:39:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ihre Meinung?
Date: 21 Oct 1998 12:39:00 +0100
Message-ID: <73GmHn55bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <01bdfc64$99c9a4a0$b5e7a8c1@pentium-166>
Lines: 32


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


afelde meinte zum Thema Ihre Meinung? :

> Hallo, Leute!
> Ich habe  Respekt von vielen Beiträgen hier und werde dankbar, wenn Ihr
> eure Meinung
> über deutschstämmige Aussiedler aus frühere Sowjetunion mitteilt. Aus
> Medien, Zeitungen...bekommt man irgendwie nur einseitige und fast nur
> negative Information. Aus welchem Grund - kann man nur vermuten.
> Danke.                Alex.           afelde@primus-online.de

Ich bin in Umschulung und in der Klasse sind 4 russlanddeutsche Frauen.  
Sie machen einen rundweg ausgezeichneten Eindruck, sehr liebenswuerdig,  
gutmuetig und auch fleissig. Trotz noch vorhandener Sprachprobleme, an  
denen sie arbeiten, bringen sie auch gute Unterichtsleistungen.

Sie haben in ihrem Leben Dinge durchgemacht und bewaeltigt, an denen die  
Einheimischen oft wohl schon im Ansatz scheitern wuerden.

Negativberichte der Medien ueber Russlanddeutsche sind m.E. von  
propagandistischer Natur und stimmen mit den Tatsachen nicht ueberein.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 12:39:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 21 Oct 1998 12:39:00 +0100
Message-ID: <73GmI4m5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <707sjb$3t7$1@news00.btx.dtag.de> <362cc167.32308465@news.lrz.de>
Lines: 43


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


mchatwin meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> On 16 Oct 1998 16:34:51 GMT, MarredduEdith@t-online.de (Edith) wrote:
>
> >Hallo Ihr Lieben, da ich "Hallo Jude" in der Titelzeile stehen sah,
> >fühlte ich mich angesprochen, da ich Jüdin bin. Inhaltlich bin ich aus
> >den Beiträgen nicht schlau geworden, d.h. ich habe nicht verstanden
> >worum es überhaupt geht. Kann mich jemand aufklären? Ich bin zum 1.x
> >hier in den Newsgroups und habe keinerlei Erfahrung mit dieser
> >Anwendung.
>
> Hallo Edith,
>
> fuer einen Neueinsteiger ist es sicher ziemlich schwierig die
> Diskussionen, die sich ja schon ziemlich lange hinziehen, auch nur
> ansatzweise zu verstehen. Es ist schon ein ziemlich schwerverdaulicher
> Brocken, den ein gewisser Norbert Marzahn den Usenet-Teilnehmern
> zumutet.

Meint Frau Chatwin, die permanent als Langowski-Anhaengsel fuers etwas  
noch Groebere in Erscheinung trat.

> Vielleicht hilft Dir ja meine kleine Einfuehrung in die Marzahnologie
> bzw. das Levitentum ein wenig:
>
>   http://meltingpot.fortunecity.com/seymour/157/marzahnol.html


Statt nicht ohne vorgegebenes Interesse zusammengestellter Selektionen  
empfehle ich dann doch lieber die ausfuehrlichere und nicht nur  
zurechtselektierte Ausfuehrung, das Buch WAL plus 1. Ergaenzung. Adresse  
in der Signatur.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 12:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt.
Date: 21 Oct 1998 12:40:00 +0100
Message-ID: <73GmIyWLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72dR15G5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <738hnb$qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73FGGWO7wUB@lm210.link-m.DE>
Lines: 50


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


j.krieger meinte zum Thema Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt. :

> *** QUOTE: /DE/ALT/UFO
> - Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt.
> - 18.10.98 - by n.marzahn@vision.in-brb.de
>
>
> > > Fakt ist, dass die industrielle Massenvernichtung durch die Nazis in
> > > Deutschland erfunden und praktiziert wurde.
> >
> > Praktiziert ja, aber erfunden?
>
> Ja erfunden. Industrielle Moeglichkeiten gab es seit dem 19.
> Jahrhundert, vorher nicht. Also ist dein Samuelzitat dafuer ungeeignet,
> da nicht vergleichbar: Es gab damals keine industriellen Methoden.
>
>
> Die industrielle Massenvernichtung wurde durch die Nazis in Deutschland
> erfunden und praktiziert.
>
> Wer an diesem Fakt rumnivilliert, betreibt Propaganda zugunsten der
> Nazis (ob er will oder nicht). Aus.

Nicht Aus. Du bist lediglich empfindlich, wenn es um die Grundlagen Deiner  
auf dem Nazibegriff basierenden Polit-Religion geht. Doch diese Kraft ist  
aelter. Aber natuerlich waren die Durchfuehrungen von Massenvernichtungen  
stets an das technisch-organisatorisch Moegliche der jeweiligen Zeit  
gebunden, und diese Moeglichkeiten nahmen mit der Gesamtentwicklung zu.  
Die "Erfindung" der Tat erfolgte aber im Altertum und taetig war seitdem  
stets dieselbe Kraft, stets die Moeglichkeiten nutzend, die gerade  
vorhanden waren. Im Mittelalter perfektionierte sie die Foltermethoden. Im  
Restsozialismus ersann sie auch so allerlei, doch moechte ich mich nicht  
der Version von dort ausgerechnet 66 Millionen Opfern anschliessen. Der  
bislang "effektivste" Massenmord, gemessen am vernichteten  
Bevoelkerungsanteil im Verhaeltnis zur (urspruenglichen)  
Gesamtbevoelkerung ereignete sich in Kambodscha unter Fuehrung der Roten  
Khmer. Die Grundneigungen der Deutschen lassen befuerchten, dass es auch  
hier noch nicht vorbei mit solchen "Phasen" ist.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 12:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 21 Oct 1998 12:40:00 +0100
Message-ID: <73GmJ3gqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73CjFgN5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70ipss$h42$1@news.ipf.net>
Lines: 35


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


amschu meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> >Na ja, da ist halt dieses alte Lied mit der gegenseitigen
> >Durchdringung, wo der Geist der Boeses will, immer nur das Gute
> >schafft.
>
> Eben. Goethe ist auch einer von *UNS*,

Ich weiss ja, natuerlich sind alle, alle, alle immer von "Euch" ..

> >> > Doch etwas sagte mir, dass es
> >> >gerade dort noch etwas zu lernen gibt.
> >> Die netten Mitarbeiter von Arbeitsamt, nehme ich an.
>
> >Das nicht, aber sie hatten auch nichts dagegen,
> >Annehmerin.
>   ^^^^^^^^^^
>
> Hm, ist das sowas wie ein Abnaeher? Abnaeherin? Oder das Gegenteil?

Nein. Eine Annehmerin ist eine weibliche Person, die etwas annimmt. Du  
nahmst etwas ueber die Mitarbeiter des Arbeitsamtes an, also warst Du in  
diesem Moment eine Annehmerin.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 12:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Darwin
Date: 21 Oct 1998 12:41:00 +0100
Message-ID: <73GmJfRqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73CjGZm5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70ipu4$h42$2@news.ipf.net>
Lines: 211


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


amschu meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :


> >Ach so. Die denkt sich was.
>
> 'Nicht zufaellig' ist nicht gleich 'intelligent'. Die Selektion denkt
> sich nichts, sie wird durch auessere Einfluesse ausgeuebt. Vergessen?
> Frassfeinde, Krankheiten, Wetter, Veraenderung der Lebensumstaende im
> allgemeinen. Kein Zufall.

Gut. Dein Glaube basiert also wie urspruenglich auf rein zufaelliger  
Mutation mit anschliessender Selektion. Du hattest diesen Kurs eben  
verlassen.

> >> Darueberhinaus hast Du nicht begriffen, warum es Deine heissgeliebten
> >> "unsinnigen Zwischenformen" nicht geben kann und auch nicht muss.
>
> >Umgekehrt. Muesste schon - kann aber nicht.
>
> Muss nicht und kann nicht. Es gibt sinnvolle Zwischenformen - warum
> willst Du sinnlose?

Weil in der Zwischenphase von Vollsinn zu Vollsinn, die z.B. eine Flosse  
waehrend ihrer zufaelligen und allmaehlichen "Verwandlung" zum Bein  
durchlaufen muss, etliche Zwischenstufen vorhanden sein muessen, in denen  
diese Extremetitaet weder als Bein noch als Flosse Vollsinn besitzt und im  
Mittelbereich dieser Phase der "Umwandlung" waere diese Extremitaet nahe  
an der Sinnlosigkeit, auf alle Faelle aber funktionell sehr eingeschraenkt  
und nachteilhaft gegenueber der frueheren und spaeteren Stufe mit  
Optimalsinn. Da sich diese "Verwandlung" ja ueber die bei Darwinisten  
uebliche Zauberformel "Millionen Jahre" erstreckt, muss entgegen der  
Selektionsannahme innerhalb dieser Millionen Jahre eine laengere Phase  
vorliegen, in der sich das Schwaechere, schlecht Bestueckte durchsetzte,  
bevor es aus dieser Zwischenphase herauskam. Doch genau mit dieser Annahme  
geht der Darwin-Hokus-Pokus an seiner Grundlage aus Zufallsmutation und  
Selektion voll vorbei - was die Priester nicht gross stoert. Und eben weil  
wir es da mit den beruehmte "Millionen Jahren" zu tun haben, muesste  
massenhaft Funde geben, bei denen die Extremitaet eben in diesem  
Zwischenstadium war und weder als bein noch als Flosse taugte. Ueberdies  
muesste es auch jetzt etliche solcher Zwischenstufen stufen geben, als  
lebende Formen, denn in diesem fliessenden Modell koennte nur ein ganz  
geringer Teil der Arten gerade in einer Phase des Vollsinns aller  
Koerperteile sein.

> >Und wenn die Rundaugen zuerst da waren und irgendwo der erste
> >Mandelaeugige gen Himmel blickte, wieso wucherte der denn dann ringsum
> >alle Rundaeugigen voellig weg? Oder umgekehrt?
>
> Liegt wohl an der Isolation der Populationen, deren Genotyp sich
> allmaehlich ein wenig veraendern konnte - ja, durch Mutation.

Welche Population? Es muss ja wohl so ganz zufaellig mit EINEM begonnen  
haben, der zufaellig in Richtung anderer Augenform mutierte. Den  
Wahrscheinlichkeitsgestzen nach muesste der naechste gleichartige Mutant  
dann Millionen Jahre spaeter geboren worden sein. Nun: Wie vermehrten sich  
die beiden? Woher kommt Deine aus dem Hut gezauberte Population? Du  
springst etwas weit und wild, ich war gerade beim ersten Mutanten und bei  
Dir ist der schon - schwuppdiwupp, Black Box - eine ganze Population. Zu  
dieser waere dann zu fragen, warum sie sich isolierte.

>
> >Also wenn es nun also gar nicht Zufall war, dann sage doch mal an,
> >warum der Rundaeugige unbedingt Mandelaugen wollte. Oder wollte das
> >"etwas" in ihm? Die Gene selbst? Genversammlung? Abstimmung?
> >INNOVATION?
>
> >Na ja, selbst wenn: Wieso rottete der erste Abweichler ringsum alles
> >aus - und nicht umgekehrt?
>
> Stell Dir ganz vereinfacht vor, dass sich eine Gruppe Menschen mit
> asiatischeren Augen auf den Weg nach Asien machte, um das weite Land
> dort zu besiedeln, eine andere Gruppe mit ein wenig runderen Augen
> machte sich nach Europa auf. Die Gene fuer asiatische Augenform
> fehlten der einen Gruppe, die fuer die runderen Augen der anderen,
> obwohl die Unterschiede da vielleicht noch ganz minimal waren. Im
> Laufe der Jahre divergieren diese Gruppen eben. Dazu muss niemand
> ausgerottet werden, die Gruppe besitzt die anderen Merkmale einfach
> nicht, und durch Rekombination und Mutation wird die Abweichung
> verstaerkt. Vereinfacht gesagt.

Die Unterschiede waren also zunaechst minimal. Du gehst also nicht von  
einer ad-hoc-Mutation von einem Auge zu anderen aus, sondern von einem  
Mutationsfluss. Nun gut. Nehmen wir ein Ur-Auge "Mitte" an, das zwischen  
dem heutigen Rund- und Mandelauge lag. Die Entwicklungstrecke vom Ur-Auge  
zum Rund-Auge und zum Mandelauge nach heutiger Form sei jeweils R100 (%)  
und M100 (%). Wir uebergehen die dir unangenehme aber wichtige Frage, wie  
man da mit EINEM ersten Abweichler logisch voran kommt und unterstellen  
eine zauberhafte Massenmutation einer Gruppe M001, also eine Veraenderung  
des Ur-Auges um 1% in Richtung hundertprozentiges Mandelauge. Diese Gruppe  
steht da nun also mit ihrer minimalen Augenformveraenderung herum und -  
wandert. Warum eigentlich? Etwa wegen dieser minimalen Abweichung?  
Desgleichen also eine Gruppe R001 - in anderer Richtung. Nun haben wir da  
also eine unter hoechste seltsamen Umstaenden isolierte Gruppe M001 auf  
ihrer augenformbedingten Wanderschaft in Richtung 100% mandelaeugig. Da  
wirft sich die Frage auf, wie es kommt, dass die weiteren ja ganz  
zufaelligen Mutationen von M001 zu M010 und M050 bis M100 ueber freilich  
viel mehr minimale Stufen denn bei dieser Gruppe immer nur in EINE  
RICHTUNG, naemlich Richtung Mandelauge erfolgte. Denn der Zufaelligkeit  
nach waere zu erwarten, dass es da von z.B. M010 dann auch wieder eine  
Zurueckmutation zu M009 haette geben muessen. Trennten sich diese Minimal- 
Zurueckmutierer dann also deshalb von ihrer Familie um wieder ein Stueck  
zurueck zu wandern, dahin wo die M009er leben? Du entwickelst da wirklich  
interessante soziologische Verhaltensthesen. Und alle machten mit! Denn  
bei den Rundaeugigen werden keine Mandelaeugigen geboren und umgekehrt  
auch nicht, das sitzt also ganz tief in den tiefsten Tiefen der Genpoole.

Und das unterlegst Du ganz "wissenschaftlich" mit "Stell Dir vereinfacht  
vor" und "divergieren diese Gruppen eben" und "Vereinfacht gesagt". Wer  
nicht zur Logik neigt, der mag das ja intelligent und ueberzeugend finden,  
aber ehrlich gesagt haette ich diese darwinistische Zauberkiste doch ganz  
gern etwas weniger ungefaehr. Lass es uns doch mal so richtig  
wissenschaftlich durchgehen, begonnen bei ersten und einzigen Mutanten bis  
hin zu reinen Mandelaeugigen dort und reinen Rundaeugigen hier. Ist das  
nicht ein interessanter Pruefstein fuer den Darwinismus? Eine  
Herausforderung fuer Dein hoechst wissenschaftliches Gehirn? Das Pikante  
daran ist ja, dass der selektierende Ueberlebensvorteil bei kleinen  
Abweichungen in der Augenform wohl nicht anzunehmen ist, wir aber trotzdem  
diese absoluten Unterschiede haben.


> >> Ich habe auch versucht, Dir klar zu machen, dass die Veraenderungen
> >> an den Tieren sehr klein und graduell sind, wodurch solche
> >> Veraenderungen wie die Ausbildung von Fluegeln und Federn Millionen
> >> Jahre brauchen,
> >Die Klarheit ging zum Glueck knapp daneben.
>
> Zur Kommunikation gehoeren zwei, einer, der sich begreiflich machen
> will, einer, der verstehen moechte.

Bingo!

> In der Rolle des letzteren warst Du nie gut.

Spricht die Maerchentante von Onkel Darwin.

> >Manche sagen : "Hokus, Pokus - Fidibus!"
>
> Das bist Du, und Du kannst den, der den Spruch gesprochen hat, nicht
> nachweisen.
>
> >Andere sagen:
> >"Millionen Jahre".
>
> Und koennen es mittels Fossilien etc. prima belegen, was Dir nun mal
> abgeht.

Aber, verflixt, es fehlen doch die Unmengen an eindeutigen wenig  
sinnvollen Entwicklungszwischenstufen der verschiedenen Koerperteile und  
der Arten an sich.


> >> und ich habe Dir vorgerechnet,
>
> >Hast Du das?
>
> Ja. Guck doch mal in DN nach. Mensch Norbert, Dein Gedaechtnis... Und
> Du willst ernsthaft Deine Altenpflegerpruefung bestehen? Mach Dir
> bloss Spickzettel.

Mach Dir keine Sorgen, bislang schrieb ich nur Einsen. Ist auch ziemlich  
leicht.

> >Also mit
> >genetischen Grundkenntnissen wuerde man das so machen. Aber der Zufall
> >ist halt hochintelligent - der denkt sich was.
>
> Der Zufall sorgt fuer Mutationen. Die Umwelt uebt Druck auf das
> Individuum aus, das mehr oder weniger viele und erfolgreiche
> Nachkommen hat.

Zauberhaft gesprochen.

> Das ist alles.

Aha.

> >Oh, ich erinnere mich an koestlich amuesante Unterhaltung.
>
> Nein, das tust Du ganz offensichtlich nicht.

Doch, doch. Ich weiss wahrscheinlich besser als Du, woran ich mich  
erinnere.

> >Was fuer eine minderwertige Kreatur. Und sowas benutzt noch ein Gehirn
> >zum selber Denken.
>
> Wenn er das getan haette, waren wir prima ausgekommen, aber leider
> haperte es genau an diesem Punkt.

Ich weiss. "Denken" ist ja nur "richtig Denken" und das ist: Antje  
Schultes Maerchenstunde fuer bare Muenze nehmen.

> >Ich hatte ja auch ein paar kb abgekommen. Aber ich blieb unbeschaedigt.
>
> Jaja, hier rein, da raus... Schoen, dass Dein Weltbild integer
> geblieben ist. Ich wuerde auch gern an Zeitreisende mit einem
> Pharmacia(tm)- Gentechnik-Kit glauben koennen.

Dann tue es. Es ist um Einiges Logischer.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 19:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 21 Oct 1998 19:55:00 +0100
Message-ID: <73Gn7FUabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <734hMWRqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70ivfe$air$1@bw107zhb.bluewin.ch>
Lines: 52


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


wunderknabe meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <734hMWRqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >Oh, ich bin nachweislich der Einzige, der Michel Nostradamus
> fuer relevant
> >haelt. Ohne eine gewisse Kraft haette er sich nicht ueber 400
> Jahre
> [snip]
>
> Nostradamus schrieb seinem Sohn:
> "Ich bitte dich auch, mein Sohn, beschäftige niemals deinen
> Verstand mit solchen Träumereien und Wahngebilden. Sie trocknen
> den Körper aus, stürzen die Seele ins Verderben und verwirren die
> schwachen Sinne. Dasselbe gilt auch für den Wahnsinn der mehr als
> abscheulichen Magie[...]."
>
> Solltest du dir auch zu herzen nehmen, Nobby...

Nahm ich ja. Alles, was an Wahrem hinter "Magie" und "Mystik" verborgen  
ist, das hat seine gaenzlich rational verstehbar zu machende Grundlage,  
doch um diese herum machen unzaehlige Scharlatane ihren magischen Popanz.  
Eines Tages wird alles so klar sein, wie die Entdeckung der  
Radioaktivitaet die Magie der "krankmachenden Steine" loeste. Doch sie  
machten wirklich krank, und magisch war das, solange wir nicht wussten,  
wie das kommt. Dieser Weg ist noch nicht zu Ende.

 "Was uns betrifft, die wir Menschen sind, koennen wir nichts fuer unsere
 natuerliche Versuchung und Neigung des Ergruendenwollens der verborgenen
 Geheimnisse Gottes, des Schoepfers, denn wir kennen weder den Tag noch
 die Stunde. Dennoch koennen in der Gegenwart Personen sein, welchen Gott
 der Schoepfer durch bildliche Eindruecke einige Geheimnisse enthuellen
 wollte, dies, wie schon in der Vergangenheit, in Uebereinstimmung mit der
 vernuenftigen Astrologie, so dass sie eine bestimmte Kraft und
 eigenwillige Gabe ueberkommt, so wie eine Flamme aus dem Feuer hervor-
 bricht, was sie in die Lage versetzt, goettliche und menschliche Einge-
 bungen zu trennen. Zum einen durch die goettlichen Herzen, die voellig
 absolut sind, laesst Gott sie den Weg vollenden, der in der Mitte ist,
 dann durch die Engel. Das Dritte ist das Boese."



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 19:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 21 Oct 1998 19:57:00 +0100
Message-ID: <73Gn7V45bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73CjFPnabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 24


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Dirk.Moebius meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
> > Der "Stuss" steht in jeder handelsueblichen Bibel. Man muss sie nur
> > sorgfaeltig lesen!
>
> Und Du glaubst, durch sorgfältiges Lesen verwandelt sich Stuß in
> Wahrheit?

Und Du glaubst, dass Du durch Nichtlesen und Nichtdenken zu einem  
brauchbaren Urteil ueber den Wert und Sinn der Bibel kommst?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 20:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 21 Oct 1998 20:21:00 +0100
Message-ID: <73Gn7$gabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <738iWgpqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70in9e$a6k$9@news02.btx.dtag.de>
Lines: 73


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> DAS NS-REGIME WAR NICHT KULTISCH; ES WAR VERBRECHERISCH UND
> IDIOTISCH, sonst nix!

Auf verbrecherisch und boesartig koennen wir uns vielleicht noch einigen,  
doch es war bereits alles andere als idiotisch, denn diese Kraft war und  
blieb hochintelligent, so intelligent, dass sie damals fast vollstaendig  
siegte und die Neo-Dussel glauben noch immer, dass sie ja verloren haette  
und sehen nicht hinter die politische Maskerade, die diese uralte Kraft  
den Massen statt ihrer eigentlichen Fratze hinhielt, vor welcher diese  
Masse dann doch lieber zurueckgewichen waere. Eben deshalb die Maskerade,  
das kuenstliche Erstzschema als Schnittstelle zum Volk, das sich dann in  
politischen Gefilden waehnte, und die heutige Masse ist keine Spur  
intelligenter und laeuft ggfs. demselben Geist wieder nach, wenn dieser  
sich einfach nur etwas anders maskiert. Denn alle schauen nur auf das, was  
hingehalten wird und es ist ihnen einfach zu muehsam, einen Blick nach  
Dahinter und Darueber zu erarbeiten. Da nimmt man lieber die Angebote, die  
solche Arbeit nicht erforderlich machen.

Das kultisch-"religioese" des NS-Staates ist aber an sich nicht mal ein so  
grosses Geheimnis und es ist nur den allergroessten Dummkoepfen ganz  
verborgen, waehrend das belesene Publikum immerhin herausfinden kann, dass  
es diese hoehere Ebene ganz eindeutig gab. Die Literatur darueber raeumt  
aber nicht mehr als diesen Umstand ein, ohne diese Ebene wirklich zu  
klaeren, stattdessen wird halt auf dieser Ebene dann auch nichts  
Wesentliches gesagt und mehr verwirrt und drumrum geschrieben. Aber  
immerhin, die Ebene an sich ist nicht unbekannt. Es gibt wohl mehr als  
hundert Buecher, die sich damit beschaeftigen.

> "kultisch", wenn ich so einen Bloedsinn schon hoere.

Ein offenerer Kult wurde in diesem Jahrhundert in diesem Land nicht  
betrieben. Idiotisch und kindisch-naiv ist Deine Abschluss aller Dinge auf  
der politischen Ebene, die doch nur das Theater fuer die  
Gelegenheitsnachdenker ist.

> Als ob sich da ein paar Druiden zur Sonnenwendfeier
> treffen und ein paar Juden, aeh, Nennjuden, bevor mich Nobbi
> wieder korrigiert, brandopfern.

Keine Druiden. Satanisten! Seth-Aegypter. Und Leviten.

> Widerliche Verharmloserei.

Widerliche Verharmloserei ist Dein Ausblenden der massgeblichen Ursachen  
und Motive zugunsten der Akzeptanz der gezeigten Show gegenueber. Damit Du  
sagen kannst: "Ich weiss was da war" passt Du das Bild an das an, was Dein  
Hirn zu erfassen in der Lage ist und Du nimmst das Bild auf, das fuer  
genau diesen Zweck schon weitestgehend vorangepasst wurde. Davon gibt es  
zur Auswahl sogar eine gute und eine boese Sorte, die aber gleichermassen  
oberflaechlich und daher nichtssagend und nichtsverhindernd sind. Sie  
geben keinerlei Abwehrkraft, weil ja nur geistige Antikoerper gegen eine  
verdammte Maske vorliegen, die so austauschbar ist, wie alles  
Oberflaechliche. Im Uebrigen wird ein Mord keinesfalls dadurch harmloser,  
dass er von Satanisten begangen wird. Du hast da offenbar ein viel zu  
harmloses, verniedlichendes Bild von Satanisten. Und hier geht es nicht um  
huehnerschlachtenden Volksatanismus, der bei Nacht laecherliche Rituale  
auf Friedhoefen veranstaltet.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 20:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Papst zu Darwin
Date: 21 Oct 1998 20:26:00 +0100
Message-ID: <73Gn8QMqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <72GCtTNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <738ia8rabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70i8nh$lil$1@nnrp1.dejanews.com>
Lines: 23


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


eivind9 meinte zum Thema Re: Papst zu Darwin :

> > Wir sind hier nun so weit weg vom UFO-Thema und es ging in diesem
> > Betreff urspruenglich mal um den Papst und Darwinismus, dass eine
> > Fortsetzung in de.soc.politik.deutschland angemessen waere, wo diese
> > Thematik schon seit langem immer wieder auftaucht.
>
> Wärt's doch beim ursprünglichen Thema geblieben. 100x interessanter. Ich
> habe mir erlaubt, unten einen passenden Text abzulichten.

Der Text war recht interessant, denke ich.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 20:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 21 Oct 1998 20:42:00 +0100
Message-ID: <73Gn8$aabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <738i$UQ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70in92$a6k$8@news02.btx.dtag.de>
Lines: 95


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> Norbert Marzahn wrote:
> >
> > Liebe Aegypter, ...
> >
> > HORST meinte zum Thema Re: Kult und 6 :
> >
> > >
> > >
> > > Hallo Promillo,
> > >
> > >
> > > > Geschichte" herausgegeben vom Deutschen Bundestag steht unter
> > > > einem Bild:"Befreiung von KZ-Haeftlingen in Dachau..."
> ... "andere Buecher..."
> > >
> > >
> > > wie viele "alle anderen Buecher nach 1945" hast du denn so?
> > >
> > >...
> > >
> > > Macht Raul Hilberg Neonazipropaganda?
>
> Wohl kaum, aber da muss ich zugeben, dass ich den auch nicht
> daheim habe.
> Das mit Kogon wurde ja schon geklaert...
>
> >
> > Auch die amtlichen Mitteilungen des Sonderstandesamtes Arolsen ueber
> > die Zahlen namentlich bekannter Todesfaelle in Konzentrationslagern
> > schreibt den Begriff entweder aus, oder kuerzt mit "KL" ab. Dabei
> > handelt es sich um ein bundesdeutsches Amt, welches wohl nur aus
> > extrem "linksradikaler" Sicht eine "Nazi-Behoerde" sein kann.
> >
> > Antwort in dspd.
>
> Was mich interessiert, gibt es ausser dem Sonderstandesamt Arolsen
> noch etwas, was fuer eine "amtliche" Festlegung der einzig richtigen
> Konzentrationslagerabkuerzung spricht?


Nichts, was mir bekannt waere. Die Literatur ist ja stets privat und ein  
amtliches Geschichtsbuch gibt es nicht, hoechstens halbstaatliche  
Projekte. Arolsen gehoert zu den wohl wenigen amtlichen Aeusserungen.  
Dennoch moegen auch Amtliche mal "KZ" verwenden, dies ist kaum verboten  
und es hat ja eine offensichtliche Ueblichkeit, die auch auf Amtspersonen  
von Wirkung ist. Mir ist nicht bekannt, dass es da eine regulierende  
Richtlinie geben wuerde.


> Ich wuerde mal sagen, im Gegensatz zu dem Begriff "Rakete", der
> als solcher fest definiert ist, gibt es anscheinend bei KZ oder KL
> gewisse Freiheiten, die nichts mit der politischen Einstellung ihres
> Benutzers zu tun haben MUESSEN, aber koenen.

Das sehe ich auch so. Und wenn wir mal annehmen, dass das Kuerzel "KZ"  
also tatsaechlich einen verborgenen Sinn hat, dann zeugt die Verwendung  
nur dann von einer Einstellung, wenn dem Verwender dieser Hintersinn auch  
bekannt ist. Das duerfte sehr selten der Fall sein.

>
> Ausserdem ist die Abkuerzungsfrage nicht das Problem.

Da ist was dran. Es ist nur interessant hinsichtlich der Erforschung  
offener Symbolsprache mit Doppelsinn.

> Es ist egal, ob jemand die Morde in den KZs leugnet und umdichtet, oder  
> ob er die Morde in den KLs leugnet und umdichtet.

Es ist demgegenueber zumindest sehr sekundaer.

> In solchen Faellen ist der Leugner auch dann ein dummes Nazischwein,
> wenn er mit KZ abkuerzt.

Dies ist wiederum nur dann der Fall, wenn der Betreffende das Geleugnete  
in Wirklichkeit als real annimmt. Andernfalls leugnet er etwas, das er  
tatsaechlich nicht glaubt, was nicht politisch auslegbar ist, obwohl genau  
das oft geschieht. Es gab schon immer Leute, fuer die Glaube und Unglaube  
immer nur ein ersetzbarer Anlass fuer ihre Kampfgelueste war. Eine  
Ueberpolitisierung der Arbeit an der Herausstellung der Fakten ist  
generell nicht erstrebenswert und politische Hitzkoepfe sollten sich im  
Grunde besser raushalten.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 22:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nobbi definiert Rakete neu
Date: 21 Oct 1998 22:31:00 +0100
Message-ID: <73GnbBOabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730fNlB5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70k4t5$f0l$1@news.online.de>
Lines: 30


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Nobbi definiert Rakete neu :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <730fNlB5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >> > >Muss man gedient haben, um ernst genommen zu werden?
> >> > Wenn mann sich dauernd ueber militaerische Themen auslaesst: JA.
> >> Haben wir nicht gerade einen Noch-Verteidigungsminister,
> >> der nicht gedient hat?
> >Kein Problem. Die V1 wird nicht mehr verwendet.
>
>
> ... Ääääh... Was hat das mit dem Verteidigungsminister zu tun?

Dass es nicht so schlimm ist, dass er nicht diente und vielleicht auch  
nicht so genau weiss, ob die V1 nun eine Rakete war oder nicht. Mir wurde  
vorgewerfen, dass ich nicht beim Bund war. Dann ging es mit dem  
Verteidigungsminister weiter.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 22:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 21 Oct 1998 22:44:00 +0100
Message-ID: <73Gnb$I5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730fO$kqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70k4tg$f0l$14@news.online.de>
Lines: 67


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <730fO$kqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >Politische Aussgagen haben wir in dau nicht allzu viele gemacht. Womit
> Du
> >jetzt aufgefahren bist, das sind Themen der Historik.
>
> So. Hmhm. Die Behauptung, daß es da irgendwo ein alter Volk gibt welches
> schon seit Jahrtausenden versucht die Weltgeschichte zu seinen Gunsten
> zu beeinflussen und das es zu bekämpfen gilt ist also *nicht* politisch?

Das ist eigentlich religioes. aber man kann das Politische als unteren  
Auswirf davon sehen, wenn man will. Es ist jedoch schwierig mit Leuten,  
die nur den politischen Horizont verwenden.

> Erlaubst du die Frage wie *genau* du "politisch" definierst? Jeweils
> umgangs- und fachsprachlich?

Das ist ehrlich gesagt nicht ganz leicht und ich muesste zwischen meiner  
und der allgemeinen Definition unterscheiden. Im Grunde ist es so, dass  
allgemein der politische und wirtschaftliche Bereich mit Ueberlappung fuer  
die hoechste Machtebene gehalten werden, der religioese aber nicht.  
Letzteren sehe ich oberhalb und als entscheidender. Die, die das nicht  
tun, haben einen ganz anderen Blickwinkel, in dem es bei Politik um  
ausschliesslich weltliche Gestaltungs- und Machtangelegenheiten geht.

Es geht hier aber weniger um meine Politikdefinition, als eben darum, dass  
es moeglich werden sollte, Historik zumindest von der aktuellen Politik  
wieder einigermassen zu trennen. Wird Historik nur noch mit  
gegenwartspolitischem Hintergrund betrieben, dann ist sie nur noch der  
verlaengerte Arm der Politik und ihr Impulsgeber, aber kein Gebiet der  
Wissenschaft mehr. Und das gilt bei jeder Definition fuer Politik.

Aber hier eine Definition: Politik ist ein Bereich des oeffentlichen und  
nichtoeffentlichen Denkens und Handelns, der die Gestaltung und Funktion  
der Gemeinschaft zum Gegenstand hat. Dies auf vielen Ebenen vom Kleinen  
bis ins Groesste, also von Lokal- bis Weltpolitik.

> >Auch wenn es wegen
> >moderner Erscheinungen sehr schwierig geworden ist, kann Historik immer
> >noch unpolitisch werden. Aber unverkennbar geht es vielen absolut nicht
> um
> >ernsthafte Historik, da sie sich im Historischen nur ein sehr schmales
> >Sprungbrett fuer politische Absichten und Aktionen borgen. Ein
> >ausgesprochen schmalspurhistorisches Sprungbrett.
>
>
> Du mußt nur aufpassen, daß du von deinem schmalen Brett nicht
> herunterfällst...

Das waere nicht schlimm, denn man kann ja wieder raufklettern. Schlimm ist  
es, wenn man sich vor lauter Schmalheit lieber gar nicht mehr bewegt, weil  
man mal runterfallen koennte.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 22:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 21 Oct 1998 22:50:00 +0100
Message-ID: <73GnbntLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <72xbltF5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70k4ta$f0l$6@news.online.de>
Lines: 43


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <72xbltF5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >Ja und? Muss die "Zeitenschrift" denn nach irgeneiner Automatik IMMER
> >Scheisse schreiben, wenn sie solche immer wieder beimischt?
>
> Sie müssen zugeben, Herr Norbert, daß dadurch die Glaubwürdigkeit der
> Zeitschrift extrem beeinträchtigt wird...

Ich habe es mir reichlich abgewoehnt, Medien stets nach 100%  
Glaubwuerdigkeit oder 100% Unglaubwuerdigkeit zu sortieren. Es wird zu oft  
gemischt. Ich versuche herauszufinden, welche Absicht vorliegt, ob sie  
eher gut oder eher boesartig ist (Manipulation). Die zeitenschrift halte  
ich fuer boesartig, aber ich weiss auch, dass gerade solche projekte mit  
einigen Wahrheitsbonbons arbeiten, die wie Koeder fuer den Rest wirken  
sollen. Also muss versucht werden, die Bonbons der Arglist zu entnehmen.  
Das kann ergiebig sein. Ein Fisch, der wuesste, wie er den Wurm von der  
Angel nimmt ohne anzubeissen, der koennte praechtig von den Anglern leben.

> >Wie lesen Sie denn so? Stets vom ersten bis zum letzten Buchstaben
> >glaeubig und voller Ehrfurcht - oder auch schon mal kritisch?
>
>
> Ich glaube, daß die kritischen Reaktionen auf ihre Postings, Herr
> Norbert, diese Frage beantworten.

Ihre Sortiersucht in Sachen Medien spricht aber fuer ein unkritisches  
totales Ja oder Nein zu den einzelnen Medien.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 23:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 21 Oct 1998 23:00:00 +0100
Message-ID: <73Knc$UqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730fOnMabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70k4tk$f0l$19@news.online.de>
Lines: 65


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <730fOnMabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >> Ok, dafür stehe ich für gewöhnlich auch ein, ich ziehe allerdings an
> >> ein, zwei Stellen eine Linie, und Norberts Art die jüngere Geschichte
> >> krampfhaft in sein seltsames Weltbild pressen zu wollen liegt
> *hinter*
> >> dieser Linie.
> >Aha. Ein etwas boeser Hitler ist Dir Recht. Aber ein RICHTIG
> boesartiger
> >Hitler, da wird eine "Linie" ueberschritten, an der Du einschreiten
> musst?
>
>
> Du weißt genau, was ich meine, stell dich nicht noch dümmer an als
> bisher.
>
> >Was gibt Dir eigentlich diese seltsame Gewissheit, dass absolut nichts
> >UEBER Hitler war und warum ist die Oberhalb-Forschung fuer Dich ein
> Tabu?
>
>
> Hitler mag wegen mir der Teufel persönlich gewesen sein, ich sträube
> mich gegen deine versteckten antisem... Ach ne, warte mal, das magst du
> ja nicht... antijüdischen Thesen.

Was KONKRET an meinen Thesen ist denn bei Dir antijuedisch? Fuer  
antijuedisch halte ich die pauschale und radikale Ausgrenzung aller Juden  
als Einheitsmasse, die nicht differenziert betrachtet wird. Die erhaelt  
den bewusstseinswall zwischen Juden und Nichtjuden und dient den radikalen  
Juden. Jene radikalen Juden zu kritisieren, das ist dann Anti bezogen auf  
diese, es ist aber Pro bezogen auf die Mehrheit. Eigentlich muesste Dir  
schon ein Blick in das heutige Israel offen zeigen, dass es radikale und  
regelrecht "rechtsradikale" Juden gibt. Warum schuetzt Du diese?

Ich gebe zu, dass ich Juden ganz gern vom Christentum ueberzeugen wuerde,  
und dies sollte erlaubt sein in freier Religionskonkurrenz. Und auch das  
kann ich nicht als antijuedisch bezogen auf die einzelnen Personen sehen.

Doch im Grunde ist es mehr als Christianisierungswille, denn es ist auch  
die botschaft, dass sowohl das Christentum als auch das Judentum ihr  
jeweiliges Uebel aus dem Einfluss des Levitentums bezogen haben, was beide  
abstreifen muessen. Dann steht das Judentum auf der Wurzel im Stamm  
Ephraim und das Christentum auf der Wurzel im Stamm Juda und dann koennen  
beide Religion ihren gemeinsamen wahren israelitischen Ursprung erkennen  
und dann ist das Ganze eigentlich eine Vereinigung der Religionen.

Demgegenueber bist Du dann fuer die weitere Trennung und was ist daran  
eigentlich projuedisch ?





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Oct 21 23:06:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 21 Oct 1998 23:06:00 +0100
Message-ID: <73KndTkabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <734hMWRqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70k4tf$f0l$13@news.online.de>
Lines: 38


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


> >Diese Interpretation koennte allerdings damit zu tun haben,
> >dass diese Zukunft, der es auszuweichen gilt, diesen Herrschaften nicht
> >gefaellt, kann ja vorkommen.
>
>
> Du benutzt (sicherlich unbewußt) genau das richtige Wort:
> Interpretation.
>
> Es gibt auf der Welt unheimlich viele Dinge die auf verschiedene Arten
> und Weisen interpretiert werden können. Wie, das ist jedem selbst
> überlassen. Und gerade Nostradamus gehört zu den Quellen, die in ihrer
> Aussage alles andere als eindeutig sind (ähnlich einem Horoskop - die
> meisten sind dermaßen allgemein gehalten, daß man, wenn man nur lange
> genug sucht, immer sagen kann "Hey - das stimmt!").

Das sollen sie ja auch sein. Vorher. Dass sie aber ganz konkret eine  
wirkliche Zukunft darstellen, soll nur nachher erkannt werden, dann aber  
eindeutig. Genau das ist vorlaeufig der Sinn der Verse. Sie sollen uns  
weniger die Zukunft vorhersagen, als aussagen, dass es eine sichere  
Zukunft gibt, ohne zu sagen, wie sie genau aussieht, was uns unter ein  
Druckgefuehl setzen wuerde. Die nachererkennung der Verse meidet dieses  
Druckgefuehl und einen moeglichen Umgehungswillen, kann aber dennoch ganz  
klar machen, dass es eine bereits existierende und handelnde zukunft gibt.

Dies kann gerade dann nuetzlich sein, wenn Umstaende eintreten, die viele  
glauben lassen, dass es gar keine Zukunft mehr geben wuerde.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 22 11:04:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Magnesium (betr.: Wismut)
Date: 22 Oct 1998 11:04:00 +0100
Message-ID: <73KpZ5AabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70kfl6$832$5@rzcomm2.rz.tu-bs.de>
Lines: 41


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


y0001095 meinte zum Thema Magnesium (betr.: Wismut) :

> Bisschen lang, aber bevor es langweilig wird :-).
> Interessantes Zeuch, dat.
>
>
> Magnesium: Metall aus dem Meer
>
>   Die Massenproduktion hat das Magnesium ausserordentlich
> verbilligt. Ruehrige Fabrikanten haben entdeckt, dass das
> Material ausser seiner Leichtheit noch andere wertvolle
> Eigenschaften besitzt, dass es sich zum Beispiel gut mit anderen
> Metallen vertraegt und dass bei einer entsprechenden Legierung
> beide Teile - wie in einer guten Ehe - bessere Eigenschaften
> entwickeln, als wenn jeder fuer sich bliebe. So wird Aluminium,
> dem man eine Idee Magnesium zusetzt, staerker und laesst sich
> obendrein leichter zu erheblicher Laenge und Feinheit ausziehen.

Da faellt mir ein, dass im Montauk-Buch auf S. 134 erwaehnt wird, dass man  
aus Aluminium einen Supra-Leiter bei Zimmertemperatur mache. Dazu muesse  
Aluminium mit Quecksilber und Alkohol gemischt werden. Und da fiel mir  
dann nochmal ein, dass vor wenigen Tagen in Berlin 5kg Quecksilber aus  
einer Zahnarztklinik gestohlen wurde. Da Zahnaerzte und Hersteller von  
Fieberthermotern kaum in Betracht kommen, mutmasste man einen  
beabsichtigten Quecksilberanschlag. Es ist aber wohl nicht  
auszuschliessen, dass man das Quecksilber fuer moderne Legierungen stahl.

Ob der Bursche im TV-Werbespot von Audi ernst zu nehmen ist? "Denken Sie  
mal ueber Aluminium-Aktien nach."



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 22 11:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ku-at-nom
Date: 22 Oct 1998 11:21:00 +0100
Message-ID: <73KpZJg5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <73CjHW9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <363eed38.1880920@News.CIS.DFN.DE>
Lines: 99


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Marcel meinte zum Thema Ku-at-nom (war: Re: Montauk) :

> >So zurecht gerueckt ist das Buechlein interessant und haengt dann im
> >ev. richtigen Rahmen, in welchem zuerst die negative Seite
> >Zeiteingriffe durchfuehrte und DANN mit gleicher und fortentwickelter
> >Technik die Gegenseite. Nichols vertritt die Zeitaenderungstheorie und
> >kann daher wohl den Moechtegernaaenderern zugerechnet werden. Ein wenig
> >liftet er seinen Hintergrund auch auf Seite 112, wo er vom "Karma
> >unseres Planeten" schreibt. Aber es gibt kein Karma.
>
> Und es gibt keine Zeitreisen.

Behauptet wird anderes und auch Uraltes spricht dafuer. Und dass zumindest  
winzige Teilchen minimale Zeitreisen durchfuehren koennen, ist im  
Experiment bewiesen worde. Folglich gibt es die Zeitreise schon mal ganz  
eindeutig, wobei zeitreisende Menschen natuerlich ein eigenes Folgethema  
sind. Etwas seltsam ist, dass Du also "weisst", dass es sie nicht gibt.  
Dem kann ich locker und mit allerlei Argumenten entgegensetzen: Es gibt  
sie.

>
> >Nichols mutmasst "dunkle Maechte" hinter Montauk. Und er verweist auf
> >Literatur, die sich ebenfalls mit "dunklen Maechten" beschaeftigt, z.B.
> >auf das Buch "Alternative 2", m.E. ein anderer Wahrheit-Luege-Mix, und
>
> Ach, liebe ich diese vielen Verschwörungen.

Gemeint war uebrigens "Alternative 3".

> Wie steht es übrigens mit unswrem neuen Kanzler?

Frage Boelko.

> Kann man bei dem auch wie von Dir bei H. Kohl --> H. Kohn --> LEVI's

Das Kohn-Geruecht halte ich fuer falsch. Doch selbst wenn: Gerade in den  
alten hohen Clans, wo alles oder vieles gewusst wird, was in der Masse  
nicht gewusst wird, koennen auch die Seiten gewechselt werden. Ich zaehle  
helmut Kohl zu den Gegnern des Stammes Levi.

> >ganz besonders auf Jan Van Helsing und seine "Illuminati" in "Die
> >Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert". Die deutsche
> >Ausgabe des Nichols-Buches erschien beim Verlag "E.T. Publishing
> >Unlimited". Dieser ist oder war nach eigenen Angaben im Besitz der
> >Betreiber von Andromeda-Nuernberg, mit denen ich zeitweilig in enger
> >Verbindung stand, was mich ein wenig verwirren sollte, und diese stehen
> >wiederum in enger Verbindung mit Jan Van Helsing. Hier deutet Nichols
> >also
>
> Dann sind *DIESE* doch Extremisten, oder?

Ja, das ist richtig. Aber es ist ein Irrglaube, dass in deren Literatur  
nur gelogen wird. Sie greifen Tatsachen auf, spinnen hinzu und verzerren  
und binden sie in einen falschen Hintergrund ein. Dementsprechend muss man  
damit umgehen.


>
> >Zurueck zu Montauk: Nichols zeigt, dass er nicht viel ueber die
> >Zeiteingriffe wusste, doch soll es offenbar zu einer groesseren
>
> Niemand weiß genug darüber um es BEWEISEN zu können.

Woher willst Du wissen, dass niemand genug darueber weiss? Weil niemand  
oeffentlich darueber spricht?

> Da kann man ebensogut Sci-Fi lesen.

Der Unterschied ist zunaechst daher, dass SF mit dem Anspruch antritt  
Fiktion zu sein. Und es ist nichtmal sicher, dass das immer stimmt. Wir  
haben es hier jedoch mit Berichten zu tun, die den Anspruch auf Realitaet  
erheben, was natuerlich nicht heisst, dass deshalb alles richtig ist. Doch  
die Mindestrealitaet die wir dann haetten, waere eine  
Literaturverschwoerung, die uns eine systematisch Fiktion als Realitaet  
einhauchen will. Dafuer muessten reale Gruende vorliegen.

Ich kam zu der Auffassung, dass es sich in der Regel um mehr oder weniger  
aber stets bewusst verzerrte Realitaet handelt. Korrekturen sind also  
erforderlich.


> >Der Vorteil einer  solchen Verfahrensweise ist der, dass niemand hier
> >ist, der den ganzen Plan kennt und die Zentrale selbst in einer
> >sicheren Zukunft unerreichbar  ist.
>
> DU kennst diesen Plan?

Ich schrieb: NIEMAND hier wuerde den ganzen Plan kennen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 22 12:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: BUCH WAL (Herr Marzahn)
Date: 22 Oct 1998 12:07:00 +0100
Message-ID: <73KpZYZ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo
References: <3625d9bb.105287@news.rhein-ruhr.de> <3629fa9b.1@news.ivm.net> <36470942.36938130@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 198

> On Sun, 18 Oct 1998 14:02:09 +0200,
> "Kruge" 
> wrote in <3629fa9b.1@news.ivm.net>:
>
>
> >Philip schrieb in Nachricht <3628f550.0@news.ginko.net>...
>
> >>Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> >><72xbkkfabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >>Du bist mir aber noch immer die Antwort schuldig auf meine Frage woher
> >>du weisst das Karl Marx eigentlich Moses Mordecai Levi hiess.
> >>Bye. Philip.
>
>
> >Ich denke, daß die Frage leicht zu beantworten ist, schon unter dem
> >Naziregime war es üblich die Kommunisten und die "Jüdische Bedrohung"
> >krampfhaft miteinander in Verbindung zu bringen.
>
> >Herr Marzahn ist kein Nazi, die gibt es in *dieser* Form heute zum
> >Glück nicht mehr. Aber er behauptet ja auch nicht, daß Marx Jude war,
> >er sagt, daß er ein Levit war.
>
> Norbert Marzahn hat früher gesagt, Karl Marx sei Jude gewesen:


Das war ja auch nicht falsch, abstammungsbezogen. Er war ein Rabbinerenkel  
und von juedischer Abstammung. Doch das langt eben nicht. Nur wenige Juden  
sind vom Stammsystem Levi, aber viele Leviten sind Juden. Wenn hinter dem  
Kuenstlernamen Karl Marx der "buergerliche Name" Moses Mordecai Marx Levi  
auftaucht, dann ist es so sonnenklar wie selten, dass er ein Levit war,  
und erst dann ist ja die Abstammung und Zugehoerigkeit zu einem  
Stammessystem interessant. Und konfessionell war Marx Levi selbst ja wohl  
nicht juedisch. Wird er als Jude definiert, so ist das Entscheidende immer  
noch verhuellt und das Entscheidende ist, dass er ein Levi war.

Und sein Fruehkumpel Moses Heß duerfte auch ein Levi gewesen sein, dafuer  
spricht ganz eindeutig die "Litereraurtradition" im Heß-Clan mit ihrer  
stets gleichen Ausrichtung von Johann Jakob Heß ueber Moses Heß bis zu  
Rudolf Heß, dem Stellvertreter des "Fuehrers" und Hauptautor von "Mein  
Kampf".

> 	In 'Wer ist wer im Judentum' steht, dass die Aufzaehlung
> 	keinesfalls abschliessend ist. Aber auch dies Buch ist
> 	interessant, z.B. sind/waren juedisch : (...) Walter
> 	Matthau, Karl Marx, Robert Maxwell, Inge Meysel (...)

Dieses Buch arbeitet mit Ihrer Methodik Herr Langowski. Und es verhuellt.  
Es bemueht sich ganz und gar nicht, festzustellen, wer von den Genannten  
auch ein Levi ist.

>
> Auch hier wird deutlich, daß Norbert Marzahn einfach die Begriffe
> vertauscht hat.

nein. Es wird wieder deutlich, dass Sie die Begriffe nicht vertauschen,  
sondern gleichsetzen wollen. Ich isolierte den Stamm Levi aus der Huelle  
"Juden" heraus - und sie wollen wieder zurueck und beides gleichsetzen,  
damit die Huelle die Huelle bleibe und damit "links" wie "rechts"  
weiterhin alles auf dem Konto "juedisch" bucht, was allein auf das Konto  
"levitisch" gehoert. Ist nicht genau dies das Ziel Ihrer Gleichsetzung?

> Heute bezeichnet er Karl Marx als Leviten, damals hat
> er ihn als Juden bezeichnet.

Genau.

> Als "Beleg" dafür verwendet er heute wie
> damals den angeblich jüdischen (levitischen) Namen.

Welcher Name koennte denn levitischer sein, als der Name Moses Mordecai  
Marx Levi ? Die Mosekopie war ein Massenmoerder laut AT, Mordecai war ein  
Massenmoerder laut dem Buch Esther (Purim-Massenmord) und Levi war so  
moerderisch, dass israel den Stamm verfluchte und verstiess. Einen  
levitischeren Namen als diesen kann es kaum jemals wieder geben.

Gestuetzt wird es durch sein Foerdern des "Antisemitismus".

Der Rabbinerenkel Marx schrieb im "Deutsch-franzoesischen Jahrbuch", 1844:

"Suchen wir das Geheimnis des Juden nicht in seiner Religion, sondern suchen
wir das Geheimnis der Religion im wirklichen Juden. Welches ist der weltliche
Grund des Judentums? Das praktische Bedürfnis, der Eigennutz. Welches ist der
weltliche Kultus des Juden? Der Schacher. Welches ist sein weltlicher Gott?
Das Geld...Eine Organisation, welche die Voraussetzung des Schachers, also die
Möglichkeit des Schachers aufhöbe, hätte den Juden unmöglich gemacht.....Der
Jude hat sich auf jüdische Weise emanzipiert, nicht nur, indem er sich die
Geldmacht angeeignet, sondern indem durch ihn das Geld zur Weltmacht und der
praktische Judengeist zum praktischen Geist der christlichen Völker geworden
ist. Die Juden haben sich insoweit emanzipiert, als die Christen zu Juden
geworden sind...Der Gott der Juden hat sich verweltlicht, er ist zum Weltgott
geworden. Der Wechsel ist der wirkliche Gott der Juden...Das Judentum konnte
sich als Religion...nicht weiter entwickeln, weil die Weltanschauung des
praktischen Bedürfnisses ihrer Natur nach borniert und in wenigen Zügen
erschöpft ist."

So wurde das in den 20ern zitiert, Herr Kolthoff mag nochmal ergaenzen,  
was damals ausgelassen wurde, aber nichts am Kern aendert, der darin  
besteht, dass Marx Levi auch selbst fuer Treibmaterial sorgte, das Juden  
nach Palaestina draenden sollte.


> Eine Quelle, die Norbert Marzahn dafür genannt hat, daß Marx Jude
> gewesen sei, ist übrigens die "Zeitenschrift".

Und eine weitere Quelle, die Sie nicht nennen, waren Sozialisten in dspd.  
Im Uebrigen ist die Art der Quelle zwar stets interessant, viel wichtiger  
ist aber ebenso stets, ob die jeweilige Information richtig ist. In Ihrem  
System der Literaturerschaffung wird aber wohl immer ueberall schon  
deshalb auch Falsches beigemengt, damit noetigenfalls durch Hinweis auf  
Fehlerhaftes auch das Wahre storniert werden kann, indem man einfach  
beides verknuepft. Nicht dumm gedacht, aber auch nicht clever genug. So  
verweist man immer auf das, was gerade guenstig ist. Doppelzuengler  
brauchen halt doppelzuengige "Quellen" und haben reichlich davon. Aber wir  
zerlegen das einfach!

>
> Eine andere Quelle ist das oben erwähnte Buch "Wer ist wer im
> Judentum". Dieses Buch ist im FZ-Verlag des DVU-Vorsitzenden Frey
> erschienen. In diesem Verlag erscheint u.a. auch die
> "Nationalzeitung".
>
> Möglicherweise bezieht sich die "Zeitenschrift" ebenfalls auf dieses
> Buch, so daß es sich hier in Wirklichkeit nur um eine einzige Quelle
> handelt, nämlich um eine rechtsextremistische.

Moeglicherweise? Sie spekulieren? Tatsaechlicherweise ist es nicht so,  
denn dieser alte "Karl Marx" wird im FZ-Buch nicht erwaehnt. In diesem  
wird nur unter Hinweis auf das "Biographische Handbuch der deutschsparchen  
Emigration" auf den 1897 geborenen Karl Marx verwiesen, der 1966 starb.  
Dieser kam demzufolge aus der nationalen Jugendbewegung, war spaeter mit  
Begruender eines Vorlaeufers der "Allgemeine Juedische Wochenzeitung" und  
Gruender und Chef der Zionistischen Organisation in Deutschland, also eher  
rechtsradikal. Moses Mordecai Marx Levi nennt das FZ-Buch hingegen nicht.

>
> Herr Frey versucht in seinen Veröffentlichungen, Juden die Schuld an
> allem Unglück der Welt zu geben und das Hitler-Regime zu entlasten.

> Wäre Norbert Marzahn konsequent, dann müßte er die "Zeitenschrift"
> und/oder Herrn Freys Bücher eigentlich als Machwerke von Satanisten
> verurteilen.

Oh, das kann ich gerne tun. Beide duerften einen derartigen Hintergrund  
haben. Und Sie haben denselben Hintergrund. Dennoch kann man das alles  
auswerten und sollte es sogar tun.

>
> Das tut er jedoch nicht. Norbert Marzahn macht sich vielmehr die
> Sichtweise dieser Leute zu eigen.
>
>
> Karl Marx' Vater war übrigens tatsächlich Jude, doch er ist mit seiner
> Familie zum Christentum übergetreten. Karl Marx selbst wurde in einer
> evangelischen Kirche getauft, er war also Christ.

Das musste ja auch geschehen, wenn der Clan als Judentreiberclan zum  
Einsatz kommen sollte. Otto Kahn, der Hitlerfinzierer, war ja auch zuvor  
aus dem Judentum ausgetreten. Finden Sie nicht, dass es etwas ungeschickt  
gewesen waere, wenn die radikalen Juden fuer das Palaestinatreiben  
konfessionell juedische Treiber installiert haette?


>
> Wenn Norbert Marzahn trotzdem immer wieder auf Karl Marx' angeblich
> richtigen "jüdischen" Namen hinweist, dann impliziert er damit, daß
> das christliche Sakrament der Taufe bei Karl Marx nicht gewirkt hat.

Ich lach mich krumm. Also dass dieses bei ihm NICHT "gewirkt" hat, das  
wird wohl nichtmal ein Marxist bestreiten. Im Uebrigen war natuerlich auch  
das Christentum stets ein wichtiges Objekt der Unterwanderung. Ist doch  
auch "echt Klasse", wenn man da einige "Christen" mit drin hat, die zu  
gegebener Zeit Sachen sagen, die alle Welt dann gegen DIE Christen  
aufbringen koennen. Durchdringung ist doch A und O im "Spiel", oder etwa  
nicht, Herr Langowski?

> Es müßte demnach etwas in Karl Marx gesteckt haben, das auch mit der
> Taufe nicht auszutreiben war: Der Teufel nämlich, oder der Satanismus
> oder das Levitentum, wie Norbert Marzahn es nennt;

Das ist etwas staubig ausgedrueckt, aber im Prinzip richtig. Der Stamm  
Levi war nach seiner Verluchung durch Israel (Jakob) dem Sethismus der  
Seth-Aegypter, dem Satanismus beigetreten und konnte in diesem  
"Religionssystem" die Fortexistenz des von Israel fuer aufgeloest  
erklaerten Stammes erreichen. So wurde der Stamm Levi zur satanistischen  
Spitze gegen uns, gegen das Volk Israel und gegen die Horus-Aegypter.

> Eigenschaft weist Norbert Marzahn hin, indem er behauptet, Karl Marx
> hätte in Wirklichkeit einen jüdischen Namen getragen.

Levi ist ein ausgesprochen levitischer Name. Finden Sie nicht?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 22 12:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 22 Oct 1998 12:08:00 +0100
Message-ID: <73Kp$4-LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730eEKELbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362e6376.0@news.ivm.net>
Lines: 23


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> >Mir schien, dass Sie sich auch mal distanzierten. Schade nur, dass Sie
> >ihnen aber so verdammt gleichartig wirken.
>
>
> Frag mich doch mal, was ich gewählt habe...

Wen denn?

PDS?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 22 12:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 22 Oct 1998 12:46:00 +0100
Message-ID: <73Kp$xcqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <730eIZnqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362e637d.0@news.ivm.net>
Lines: 199


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> >> >Der Rest kam von Dir. Du selbst
> >> >benutztest das Satanistenwort, waehrend ich stets von Voelkermord
> >> >oder NS-Morden rede, da ich die Ermordeten nicht als Opfer an Satan
> >> >anerkenne, was schon deshalb nicht moeglich ist, weil ich Satan
> >> >nicht anerkenne.

> >> Jetzt hast du dich gerade um 180° gedreht - erst kürzlich war von dir
> >> zu lesen, daß die Nazis im verborgenen satanistisch waren.
> >Richtig.

>
>
> Was denn nun?
>
> Du behauptest ständig, die Nazis seien Satanisten gewesen. Aber Satan
> gibt es nicht. ??? Hä ???

Pass auf: Es gibt Leute, die an Jesus als Gottes Sohn glauben und es gibt  
Leute, die das nicht tun. Dennoch sind sich die Leute, die das nicht tun,  
im Klaren darueber, dass andere eben tatsaechlich an Jesus als Gottes Sohn  
glauben. Die, die nicht an Jesus glauben, teilen diesen Glauben nicht,  
leugnen aber auch nicht, dass andere diesen Glauben haben.

Folglich muss es auf der anderen Seite keinen "Gott" Satan geben, wenn es  
Satanisten gibt. Satanisten kann es auch ohne echten Gott-Satan geben.

>
> Und außerdem: Wie kannst du einerseits sagen, daß der Papst mit allem
> recht hat und andererseits die Existenz Satans abstreiten?

Erstens sage ich nicht, dass der Papst mit allem Recht hat. Vielleicht hat  
er mit allem Recht, vielleicht auch nicht, vielleicht hat er manchmal  
Recht und dann wieder nicht. Als Nichtkatholik kann ich eine ganz  
unbefangene Haltung zum Papst haben und ich halte ihn schon fuer sehr  
achtungswuerdig.

Aber es ist so, dass es einmal die Idee von Satan als Gott gibt. In diesem  
Sinne sage ich, dass es ihn nicht gibt. Andererseits geht der Begriff  
Satan auf den einst ganz realen fruehaegyptischen Koenig Seth zurueck, der  
den Satanismus als Glaube und Lehre schuf. Dieser Koenig war ein Mensch,  
aber den gab es schon - er ist allerdings mausetot und kein Gott, doch es  
gab ihn schon.

Auf einer wiederum anderen Ebene gibt es natuerlich die IDEE Satan als  
Idee des Anti-Gottes oder auch als Verneinung Gottes. Und diese Idee und  
ihre Folgen gibt es.


> >Und wo habe ich mich bitteschoen um 180° gedreht? Natuerlich waren die
> >innersten "Nazis" Satanisten und natuerlich ist das Wort "Holocaust"
> >ein Satanistenwort. Die Satanisten hatten ihre Ziele durch den
> >Sozialismus (hier den rechten) zu gut 90% erreicht und waren auch nach
> >1945 hier und da siegreich. Unter anderem bei der Durchsetzung dieses
> >Wortes.
>
>
> liest du deine eigenen Texte auch mal von Zeit zu Zeit?

Ich schreibe sie sogar!

> >Dann wuerdest ja das Wort wohl kaum benutzen, denn dann taetest Du es
> >ja mit Wissen um den Sinn, was ich Dir gar nicht unterstellen wollte.
> >Aber wenn Du meinst.
>
>
> Nochmal - was sagt denn dein Brockhaus zu "Antisemitismus" - und jetzt
> komm mir nicht mit "Das ist von den Leviten da so reingeschrieben
> worden!".

Der Brockhaus sagt das, was sich im allgemeinen Sprachgebaruch  
durchsetzte. Aber eben diese Durchsetzung ist EINDEUTIG falsch. Und  
nochmals bitte ich Dich mal zu erklaeren, wie "Antisemitismus" etwas  
anderes als eine Haltung gegen SEMITEN zum Begriffsinhalt haben kann,  
zumindest unter Menschen, die Worte, auch Fremdworte VERSTEHEN und sie  
daher richtig gebrauchen und sogar wissen, warum eine Verdrehung  
durchgesetzt wurde und welches Ziel das hat? Gerade durch dieses Wort  
glauben auch unzaehlige Linke, dass Juden eine Rasse oder ein Volk seien.

Dass die Gleichsetzung Juden = Semiten allgemein geglueckt ist, streite  
ich gar nicht ab. Und eben das ist ein Problem, ich verweise auf die  
Ausfuehrungen von George Orwell zu den Folgen im Denken bei Durchsetzung  
falscher Worte fuer das Denken. Der war nicht bloed der Orwell. wenn  
wieder richtig gedacht werden soll, dann muessen auch die richtigen Worte  
verwendet werden. Werden weiterhin falsche Worte verwendet, dann wird  
weiterhin falsch gedacht.

Der Brockhaus passt sich hier dem Massengebrauch an und er wuerde sich  
wieder anpassen. Zu Beginn der 19. Auflage schrieb er ja auch noch von  
Opfern in Millionenzahl in Auschwitz und am Ende derselben Auflage schrieb  
er unter "Vernichtungslager" von der dann allgemein gaengigen 1 Million.

> >> >Scherzkeks. Du weisst ja nicht mal, wer die Opfer ueberhaupt waren
> >> >und leugnest sie mit widerlichem Fanatismus.
> >> *WO* *LEUGNE* ICH DIE MASSENVERNICHTUNG VON MENSCHEN IN DEN NAZI-KZs?
> >Sie gaben Euch ZWEI Luegen, und das ist ein Standard-Trick. Setzt man
> >nur eine Luege der Wahrheit gegenueber, so hat die Luege schlechte
> >Karten. Die intelligente Luege arbeitet aber doppelzuengig, sie bietet
> >eben ZWEI sich widersprechende Luegen zu Auswahl an und setzt einen
> >moeglichst emotionalisierten Streit dazwischen, damit keiner genauer
> >hinsieht. Dieser Streit zwischen zwei Luegen hat eine magnetische
> >Kraft, da alle denken, dass ja eine Seite Recht haben muesse, wenn da
> >hart gestritten wird. Erst wenn das ganze Streitpotential zwischen zwei
> >Luegen gespannt ist, kann die Wahrheit besiegt werden.
>
>
> Aha. Die Massenvernichtung in den KZs ist also eine Lüge.

Wieviel sind fuer Dich "eine Masse" ?

Wenn in Afrika 1 Million Tutsi starben, ist das eine Masse?

Wenn dann daraus 5 Millionen gemacht werden, ist alles, was weniger ist,  
dann keine Masse mehr?

Du hast einen seltsamen Massenbegriff.

Hast Du selbst an die 4 Millionen in Auschwitz geglaubt? Ich schon! Und  
eben deshalb habe ich gelernt, als dann alle nach dem Ende des  
Restsozialismus davon abrueckten, selbst die Linksradikalen. 3 Millionen  
Phantasieopfer waren ein maechtiges und mieses Stueck der Leugner und m.E.  
wesentlich uebler und hinterlistiger als die direkte Leugnung wirklicher  
Opfer. Die Opferleugnung lebt weit mehr von Liebhabern verdeckender  
Massenzahlen, als von der Direktleugnung und letztere lebt wiederum vor  
allem davon, dass es die Leugnung durch Ersatz- und  
Ueberlagerungsbehauptung gab und gibt.

> Du wirst endlich mal wieder deutlich.

Gern.

> >> definieren würdest als der Rest der Welt, aber deine Wortverdreherei
> >> ist mehr als müßig, da niemand darauf eingeht.
> >Der Voelkermord ist ueberhaupt nicht mein Hauptthema, sondern ein Teil
> >von vielem.
>
> Du meinst, er wäre sowas wie "Ein Detail in der Geschichte"?

Ich meine, was ich sagte: Er ist nicht mein Haupthema und gehoert nur als  
Teil der Beweisfuehrung zu meiner Thematik.

> >Eine ideale Demonstration dafuer, was doch fuer Erstaunliche Dinge
> >moeglich ist. Einige wollen mir aber immer wieder dieses Thema
> >aufdraengen, weil sie da besonders wissenschaftsfeindlich sind, oder
> >weil sie strategische Gruende haben. Warum suchst Du Dir nicht Einen,
> >bei dem das auch so ein Kernthema ist?
>
>
> Aber das tue ich doch die ganze Zeit über - und bei dir muß man noch
> nichteinmal suchen!

Schoen verdreht. Es ist eindeutig so, dass allein DU dieses Thema  
besprechen willst, ganz aehnlich, wie Juergen Langowski immer wieder damit  
reinschneit. Ich selbst finde es sicher nicht uninteressant, aber es ist  
mir in keinster Weise eine Art Existenzgrundlage wie bei Euch.


> >> Vielleicht kommen SIE vorher aber noch bei dir Zuhause vorbei (nicht
> >Es scheint moeglich, dass es bald wieder marodierende Banden gibt. Du
> >bist wohl auf dem besten Weg zum Kandidaten.
>
> Och, ich bleibe lieber zuhause und guck's mir im Fernsehen an - ist
> sicherer.

Nur zu Anfang.

> >> >Den Voelkermord verneine ich
> >> >hingegen weder "schon wieder" noch ueberhaupt.
> >> Ich vermute du meinst den "Völkermord" an deinen "Nachfahren
> >> Israels", die rotblond Blauäugigen...
> >Und an ueber 500.000 Sinti und Roma, an Behinderten, an "Stoerenden".
> >Aber Typen wie Dir ist das ja zu poplig.
>
> [x] Du hast noch ein paar Millionen Juden "vergessen".

Wie baust Du das Auftauchen von ein paar Millionen unterschlagener Juden  
in den GUS-Staaten nach dem Ende des Restsozialismus in Deine Variante der  
Voelkermordleugnung ein?

Bislang hatte man ALLE ANDEREN mehr oder weniger vergessen, aber  
allmaehlich tauchen sie wieder auf. Auch Deinen Leugnungsgeluesten zum  
Trotz.


Forstsetzung in dspd.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 22 13:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 22 Oct 1998 13:00:00 +0100
Message-ID: <73KpaMMabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73CkyAf5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70l79i$ng7$2@news.online.de>
Lines: 54


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <73CkyAf5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
>
> [Eintrag aus dem Lexikon]
>
> Hm. Ja. Stimmt.
>
> Jetzt must du nur noch erklären wo da steht, daß aus der roten und
> weißen Krone von Ober- und Unterägypten die heutigen Flaggen entstanden
> sind...
> «

Sag mal, begreifst Du eigentlich, was Forschung ist? Wo stand das denn  
geschrieben, was Keppler und Copernikus entdeckten? Obwohl davon nichts in  
der Schrift stand?

Stellst Du Dir vor, dass es da irgendwo ein Dokument gibt, wo drin steht:

"Wir sind die Aegypter und machen da jetzt ueberall rot-weiss gaengig." ??

Das Mittel ist manchmal BEOBACHTUNG des Vorhandenen und das Ziehen der  
logischen Schluesse. Und unser aegyptisch-israelitischer Ursprung ergibt  
sich nicht nur aus der Rot-Weiss-Neigung, sondern aus einer breiten  
Vielzahl von Uebernahmen.

Die Rot-Weiss-Forschung fuehrt dann nach Sumer, wo Sitchin vom roten und  
weissen Tempel berichtet und versucht, allen Anfang nach Sumer zu  
verlegen.

Wenn immer nur gueltig waere, was schon geschrieben wurde, dann waere fast  
nichts von dem wahr, was heute fuer wahr gehalten wird. Und es gibt ihn  
immer noch, den Schlag, der auf die Buecher verweist und damit alles  
Denken abschaffen will. Und dieser Schlag mensch schreibt sehr viele  
Buecher genau zu diesem Zweck. Zur Not wird dasseleb dann x mal  
geschrieben und dann hat der Naechste x "Quellen" ... und dann stimmt es.

Beschaeftige Dich mal eine Weile nur damit, was so alles geschrieben stand  
und trotzdem nicht stimmte.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 22 13:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: BUCH WAL (Herr Marzahn)
Date: 22 Oct 1998 13:42:00 +0100
Message-ID: <73KpaqcabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <3625d9bb.105287@news.rhein-ruhr.de> <362bc623.0@news.ivm.net> <362e3402.0@news.ginko.net>
Lines: 141


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


prodigy meinte zum Thema Re: BUCH WAL (Herr Marzahn) :

> Kruge schrieb in Nachricht <362bc623.0@news.ivm.net>...
> >
> >Philip schrieb in Nachricht <362b73b1.0@news.ginko.net>...
> >>Norbert stützt seine Aussage auf braune Propaganda?
> >
> >
> >Nicht unbedingt, aber seine Argumentationsführung legt zumindest diesen
> >Gedanen nahe. Die Alternative ist: Er spinnt mal wieder...
>
>
> Naja, mal abgesehen davon das er behauptet das in "KL's" alles ausser 6
> Millionen (Ich nehm mal an das können dann mehr oder weniger sein)
> Menschen ermordet wurde ist mir noch nicht soviel rechtes aufgefallen.

Daran ist heutzutage nichts "rechtes" mehr. Jene 6 Millionen KL-Opfer  
waren auch stets NUR die juedischen Opfer und nicht alle. Deren Ermordung  
fast auschliesslich in den KL war jedoch nur bis vor wenigen Jahren  
allgemein vermuteter Schaetzungsstand.

Es kam dann zur Abkehr von 4 Millionen Opfern in Auschwitz, wo jetzt von  
allen ca. 1 Million geschaetzt wird. Labgowski wird auf ein oder zwei  
Buecher verweisen, die schon vor Anfang der 90er unter 4 Millionen  
schaetzten, doch auch diese Schaetzungen sind inzwischen zu hoch und  
ansonsten wurde die 4-Millionen-Schaetzung weithin fuer richtig oder gar  
sicher gehalten. Doch dann fielen 3 Millionen dort aus.

Kurz danach wurde auch von der Schaetzung Abstand genommen, dass fast alle  
6 Millionen in den Lagern umkamen. Und das wird sogar Juergen Langowski  
bestaetigen.

Der absolut nicht "rechte" Politologe Walter Manoschek sparch darueber mit  
der Frankfurter Rundschau, die am 13.11.96 schrieb:

 "Die Oeffentlichkeit sei bislang davon ausgegangen, die europaeischen
 Juden seien allein in Vernichtungslagern der Nationalsozialisten umge-
 bracht worden, fuer die Auschwitz-Birkenau als Synonym stand. sagte
 Manoschek am Dienstag der FR. Aktuelle Untersuchungen belegen fuer den
 Wiener Wissenschaftler jedoch: Die Haelfte der bis zu 6 Millionen
 vernichteten Juden wurde in Vernichtungslagern getoetet, die andere
 Haelfte wurde von Angehoerigen der Wehrmacht und der Polizeibataillone
 umgebracht."

Du bist hier also auf einem aelteren Stand und es wird NICHT mehr  
vertreten, dass der Massenmord nur oder ganz ueberwiegend in den KL  
stattfand. Du vertritts eine heute falsche Auffassung und wer falsche  
Auffassungen zu diesem Thema vertritt ist bei vielen grundsaetzlich  
naziverdaechtig.

 Allerdings greift sich Manoschek hier die ermordeten Sinti und Roma und    
 definiert sie um. Dazu heisst es in "Der nationalsozialistische            
 Voelkermord an den Sinti und Roma" vom Dokumentations- und Kulturzentrum   
 Deutscher Sinti und Roma, Hrsg. Romani Rose, gefoerdert von Daimler-Benz,  
 ISBN 3-929446-01-4, 2. Auflage November 1995. Seite 110:

 In dem Zeitraum von Juli 1941 bis April 1942 wurden fast 560.000 Menschen
 von den vier Einsatzgruppen - insgesamt 3000 Mann - umgebracht, auch
 Gaswagen wurden fuer die Toetungen eingesetzt. Es ist nachgewiesen, dass
 Massenmorde an Sinti und Roma - sofern man sie nicht eigens als Aktionen
 gegen "Zigeuner" verzeichnete - als sogenannte "Judenaktionen" notiert
 wurden."

Ich denke, dass dieses Buch nicht naziverdaechtig ist. Wesentlich  
naziverdaechtiger sind aber jene, die diese Opfer - ganz wie schon die  
damaligen Moerder selbst - zu Juden umdeklarieren und damit m.E. nichts  
anderes tun, als die Opfer zu leugnen.

Hinzukommt an neuen Aspekten seit dem Ende des Restsozialismus, dass noch  
im Jahre 1990 der Brockhaus von 1,7 Millionen Juden in der UdSSR schrieb.  
1993 gab das demographische Zentrum des russischen Parlaments bekannt,  
dass es aber 5 Millionen Juden in des GUS-Staaten gaebe. Darueber  
hinausgehend schrieb die selbst juedische Schriftstellerin Sonja Margolina  
in "Das Ende der Luegen" von 8 Millionen Menschen in der Ex-UdSSR, die als  
Juden nach Israel einreisen duerfen. Diese Zahl beinahltet also jene 5  
Millionen auch konfessionellen Juden und weitere 3 Millionen mit  
juedischen Vorfahren, was fuer Israel massgeblich ist.

Der Umstand der Unterschlagung von Millionen Juden durch den  
Restsozialismus bis zu seinem Ende hat bei den Voelkermordschaetzern noch  
nicht zur Ueberarbeitung ihrer Schaetzungen gefuehrt, sondern nur zu einem  
Durcheinander.

In diesem Zusammenhang sei erwaehnt, dass der Brockhaus noch im Jahre 1987  
(19. Auflage) zu "Babij Jar" schrieb:

 "Schlucht im Norden Kiews, in der im September 1941 von Angehoerigen
  eines dt. Polizeibataillons mehr als 30.000 Juden ermordet wurden."

Kein Wort von Sinti und Roma im Brockhaus, was sich in der 20. Auflage  
aendern mag. September 1941, das war innerhalb des Zeitraums, in dem laut  
o.g. Buch der Massenmord an Sinti und Roma geschah. Das obige Buch  
schreibt dazu:

 "Auch bei den beruechtigten Massakern in der Schlucht von Babi Jar
  nordwestlich von Kiew waren unzaehlige(!) Sinti und Roma unter den
  Opfern."

In diesen Mordkommandos gab es einen hohen Anteil von Angehoerigen der NS- 
Sonderkonfession "gottglaeubig". Sie toeteten die Sinti und Roma, die  
Ureinwohner Europas, aus rein satanistischer "Tradition" und in  
unmittelbarer Forstsetzung der Liste laut 5. "Mose" 7. Dann erfanden sie  
eine Ersatzbehauptungsluege UND die ALLES bestreitende Gegenluege. Und  
viele fielen auf den Doppeltrick herein.

Es ist jedoch nicht so, dass nur Sinti und Roma Opfer des Massenmordens,  
des alttestamentarischen Ausrottens wurden.


> Vom Bild her (aus dem Buch) würd ich eher auf Grünen oder
> Sozialistischen Sponti tippen...was natürlich rein subjektiv ist.

Die Gruenen finde ich als idealistischen Impulsgeber ja ganz nett, aber  
als Regierungspartei unerfreulich. Mit Sozialisten habe ich NICHTS am Hut.  
Ich waehlte FDP und das nicht aus Uebereinstimmung, sondern als  
strategisch gedachte Wahl. Schluesse von Aussehen auf Denken sind ziemlich  
seltsame Konstruktionen.


> Das er
> sich selber als Juden bezeichnet spricht auch nicht gerade für
> ausgeprägtes braunes Bewusstsein.

Jude im urspruenglichen Sinne von "vom Stamm Juda". Das hat nichts mit der  
gleichnamigen Religionsgemeinschaft zu tun, ausser dass der Stammesname  
eben fuer die Religionsbezeichnung geklaut wurde.


Ueberleitung nach de.soc.politik.deutschland



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 22 13:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 22 Oct 1998 13:44:00 +0100
Message-ID: <73KpbUNLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73CkyAf5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70l9n8$es2$1@nnrp1.dejanews.com>
Lines: 32


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


gacki meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> > Dann Beginn der geschichtlichen Zeit, das "Alte Reich" (etwas 3200 bis
> > 2270 v.Chr.): Als ersten geschichtlichen Koenig nennen sowohl die
> > Denkmaeler als auch Manetho den Menes. Er hat wohl die Einigung des
> > Staates vorgenommen; als koenig von Ober- und Unteraegypten traegt er
> > die aus der ober- und unteraegyptischen Kronne zusammengefuegte
> > Doppelkrone.
>
> Leider bestätigt das nicht die von Dir aufgestellte These, daß
> staatliches rot-weiß seinen Ursprung in Ägyten hätte. Du hast lediglich
> nachgewiesen, daß die Ägypter zu dieser Zeit rot-weiß verwendeteten;
> daraus folgt aber eben keinesfalls, daß:
>
> a) sie das als erste taten

Gut.

Dann sage mir, wer es schon vorher tat. Ansonsten ist das die  
urspruenglichste Variante.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 22 13:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: BlumenTWIT
Date: 22 Oct 1998 13:46:00 +0100
Message-ID: <73Kpc4MabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <906871569.28310@wren.supernews.com> <72lW6gbabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36353bd3.3571276@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 25


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


jlangowski meinte zum Thema Re: BlumenTWIT :

> On 13 Oct 1998 21:42:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <72lW6gbabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Ich ahne es. Langowski IST zurueckgezogen.
>
>
> Hier die schlechte Nachricht: Mein Urlaub ist vorbei.

Na ein Glueck. Es ging schon das Geruecht um, dass Sie "in Wahrheit" ich  
gewesen waeren und mir fehlte mein Demo fuer Propagandatechnik im Netz.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 22 20:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Teissier: 1999
Date: 22 Oct 1998 20:08:00 +0100
Message-ID: <73KpdBu5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
Lines: 15


Laut Videotext verkuendet die franzoesische Mode-Astrologin Elizabeth  
Teissier das Erscheinen Ausserirdischer fuer 1999, nicht unbedingt in Form  
einer Landung, aber ev. in Form von "Signalen".

Der Vorbereitungsaufwand fuer Irgendetwas wird immer groesser. Gut  
moeglich, dass 1999 tatsaechlich der groesste Bluff aller Zeiten gestartet  
wird.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 22 20:09:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: UFO-Variationen
Date: 22 Oct 1998 20:09:00 +0100
Message-ID: <73KpdS4LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
Lines: 306


Ich erhielt den folgenden Text und leite ihn mal ins Forum.  Nicht um  
anzudeuten, dass die Suche nach Ur-UFOs im NS-Staat dummes Zeug sei, aber  
damit kann man halt so allerlei anstellen. Maegerle, selbst nicht wenig  
radikal, gehoert letztlich wohl mit zu diesem "Spiel", denn so ganz  
nebenbei rueckt er die dubiosen Technik-Projekte mittels tatsaechlicher
Spinnerei insgesamt ins Laecherliche und deckt damit die, die er scheinbar  
angreift.

Uebrigens wird im Text ein Herr Ralf Ettl erwaehnt. Mit diesem brachte  
mich jener in WAL erwaehnte Berliner "Thomas G." (Realname Andreas Großer)  
in Verbindung, der mich auch in der Spitze bei "Andromeda" einfuehrte und  
ausserdem Kontakt mit Jan Van Helsing herstellte. Andromeda in Nuernberg  
steht ebenfalls mit dem im folgenden Text erwaehnten Damboeck in  
Verbindung. Unterhalb des esoterischen Offizialangebotes vertreibt man bei  
Andromeda auch Kopien aelterer "Nazi-Buecher", die aber fuer Studienzwecke  
durchaus interessant sind. Der Berliner und Nuernberger Arm dieser  
"Connection" ist eindeutig scientologynah, allerdings ist Scientology auch  
nur ein Arm von etwas Hoeherem im "Spiel". Es ist unvollstaendig, wenn  
Maegerle Ralf Ettl nur zu einer "Tempelhofgesellschaft" rechnet, denn Herr  
Ettl tritt als Mitglied einer "Erbengemeinschaft der Tempelritter" in  
Erscheinung, das Zugang zu Templer-Archivmaterial habe. Und er hat  
tatsaechlich allerlei Archivmaterial, doch steht diese Gruppe kaum in  
Templernachfolge. Herr Ettl schickte mir Archivmaterial, mit dem er Moses,  
der laut Nostradamus um 1920 v. Chr. lebte, in die Zeit um 1600 verlegte,  
d.h. er bemuehte sich ebenfalls das aeltere Original durch die spaetere  
Faelschung zu ersetzen. Herr Ettl meldete sich dann nicht mehr, nachdem  
ich ihm einen Ausdruck der 1. Version von WAL zukommen liess. Ab da wurde  
der Versuch, mich "einzugemeinden", den man sich allerlei kosten liess,  
offensichtlich aufgegeben, zumal mir mancherlei im Verhaeltnis und  
Zusammenwirken Andromeda - Andreas Großer aufgefallen war. Die Berliner  
Polizei ermittelt inzwischen aufgrund meiner Ausfuehrungen gegen Andreas  
Großer, dies aber nur wegen einer vergleichweise banalen Drogengeschichte  
(siehe Buch WAL).

In diesen ganzen Rahmen gehoert dieser Artikel von Maegerle, von dem ich  
eher annehme, dass er - in freilich ganz anderer Position - ebenfalls zum  
"Club" gehoert.

Der im Artikel angesprochene Kult der Hitler-Vergoetterung existiert  
tatsaechlich und sollte ernster genommen werden, als der "Sezzer" der TAZ  
das tut. Hoffentlich laeuft es nicht darauf hinaus, dass sie Hitler per  
Zeitreise als "Wiederauferstandenen" oder "Unsterblichen" noch mal  
auftreten lassen ....



Anton Maegerle in der
TAZ
6.7.1993


    Hitler im Ufo ueber der Antarktis


Der "Esoterische Hitlerismus" findet weltweit in rechtsextremen
Kreisen Zuspruch / Auch die Anhaenger der "Gesinnungsgemeinschaft
der Neuen Front", gegruendet von Michael Kuehnen, haengen solchen
Ideen nach

 Adolf Hitler ist tot - aber das ist ein Irrtum. Die Vertreter
des Esoterischen Hitlerismus verehren Hitler als goettliches,
unsterbliches Wesen. Um den Hitlerismus auch ins naechste
Jahrtausend zu retten, versuchen sie einen positiven,
pseudoreligioesen Mythos des "Fuehrers", der seinen Tod und die
Niederlage Nazi-Deutschlands kompensieren soll, zu etablieren.

 Mit Erfolg. Hitlerglaube als Religion, gepaart beispielsweise
mit der Wahnidee, deutsche Ufos wuerden von der Antarktis aus zum
letzten Gefecht ruesten und nach der Weltherrschaft greifen,
findet in rechtsextremistischen Kreisen weltweit wachsenden
Zuspruch. Auch die Anhaenger der "Gesinnungsgemeinschaft der
Neuen Front", der vom verstorbenen Neonazi-Chef Michael Kuehnen
gegruendeten Kaderorganisation, unter deren Dach nahezu alle
relevanten deutschen militanten Neonazigruppen zusammenarbeiten,
haengen solchen Ideen nach. In jeder Ausgabe ihrer Postille "Die
Neue Front" geben sie kund, dass sie in Adolf Hitler "den
Zeitenwender, die Heilsgestalt der arischen Rasse" sehen.

Den ersten Versuch, eine systematische Grundlage fuer eine
"Hitler-Religion" zu schaffen, lieferte die 1982 im
suedenglischen Essex verstorbene Diplomatengattin Savitri
Mukherji alias Devi (Schriftstellername). Ihr 1958 in Kalkutta
ver ffentlichtes Buch "Pilgrimage" (Pilgerfahrt) ist gleich
entsprechend illustriert. Die Ruinen des Fuehrerbunkers, darueber
eine aufgehende Sonne zieren das Umschlagblatt. "Adolf Hitler
ist der groeßte Retter und Fuehrer der Zukunft", schreibt Devi und
vermutet "hinter Ruhm und Tragik seiner politischen Karriere die
Essenz ewiger Wahrheit". Diese "kosmische Wahrheit" sei nicht
nur "aelter als Sonne und Sterne", sondern auch der "goettliche
Atem seiner Bewegung".

Devi, die als Begruenderin des Esoterischen Hitlerismus gilt,
wurde 1905 in Lyon als Tochter einer britischen Mutter und eines
griechischen Vaters geboren. Nach dessen Tod machte sich die
zwischenzeitlich promovierte Akademikerin 1932 nach Indien auf.
Warum, das schildert sie 50 Jahre spaeter in einem Interview mit
der neonazistischen Bauernschaft, veroeffentlicht in der ersten
Nummer des Jahres 1983. Herausgeber des Blattes ist der in
Deutschland per Haftbefehl gesuchte, in Daenemark lebende
Auschwitz-Leugner Thies Christophersen. Devi berichtete der
Bauernschaft, dass in Indien "noch die alten Traditionen der
Arier im Gesellschaftsaufbau und in der geistigen Haltung
spuerbar waeren. Hier sind die ewigen Prinzipien menschlichen
Zusammenlebens vielfach noch Selbstverstaendlichkeiten." Die
sogenannten "Gleichheitsutopien", gegen die die
Wertkonservativen, die Neue Rechte, die Rechtsextremisten und
die Militanten gleichermaßen zu Felde ziehen, koennten sich "in
Indien nicht durchsetzen". "Hier kennt man noch natuerliche
Hierarchie und weiß, daß das Geistige ueber allem Materiellen
steht", freute sich die Hitleristin.

Nach der militaerischen Befreiung Europas vom Nationalsozialismus
reiste Devi in ihr "gelobtes Land", nach Deutschland. 1949 wurde
sie im westfaelischen Werl wegen Nazi-Propaganda zu zwei Jahren
Haft verurteilt. Die Zeit hinter Gittern nutzte sie, um das Buch
"Gold im Schmelztiegel" zu verfassen - die erste Publikation zum
Esoterischen Hitlerismus.

Ihre Message kommt bei den Gesinnungsfreunden an. Sechs Jahre
nach Devis Tod nimmt der oesterreichische Neonazi und
Geschichtsrevisionist Gerd Honsik die Nazi-Esoterikerin in sein
Buch "Freispruch fuer Hitler?" als eine von "36 ungehoerten Zeugen
wider die Gaskammer" auf. Honsik wurde bereits mehrfach wegen
Volksverhetzung verurteilt, unter anderem wegen des Buches.

Auch Thies Christophersen, einer der letzten noch lebenden
fuehrenden Rechtsextremisten, die das "Dritte Reich" bewußt
erlebt haben, greift dankbar Devis Mythos und ihr religioes
verbraemtes, biologistisches Weltbild auf. Gerade durch ihre
Schriften lerne man "Philosophie, nein, die Religion des
Hakenkreuzes ganz klar kennen". Das Fundament dieser
"Philosophie" seien die "Natur-, d.H. die Gottesgesetze, und die
haben immer recht! Und wenn die ganze Menschheit sich dagegen
auflehnen sollte, so behalten sie doch recht!" Deshalb werde der
Nationalsozialismus ewig bestehen: "Er lebt oft unbewußt im
Herzen eines jeden natur- also gottverbundenen Menschen, in
dessen religioeser Schau ein Leben in Harmonie mit den Natur- und
Gottesgesetzen gut ist, boese dagegen die Nichtbeachtung, die
Uebertretung oder Ueberlistung dieser Gottesgesetze (wie
Rassenvermischung, Naturzerstoerung, Abtreibung und
dergleichen!)".

An der Spitze der positiven Mythisierung Hitlers steht derzeit
der chilenische Hitler-Verehrer Miguel Serrano. 1989 hielt der
76jaehrige Hitler-Anbeter in Santiago eine Feier anlaeßlich des
100. Geburtstags des "Fuehrers" ab. Die Schriften des
langjaehrigen chilenischen Botschafters in Oesterreich und Indien
sind bisher in zehn Laendern erschienen und wurden in vier
Sprachen uebersetzt.

Serrano sieht in Hitler einen Astralkoerper, eine Wesenheit, die
im menschlichen Koerper in der Lage ist, den Einfluß der Sterne
und der ihnen entstroemenden Kraefte aufzunehmen. Der von 1939 bis
1945 amtierende Chefredakteur der chilenischen Nazi-Zeitung `La
nueve edad' ("Das Neue Zeitalter") gilt heute als weltweit
fuehrender Protagonist des Esoterischen Hitlerismus.

Serrano orientiert sich in seinen Schriften eng an der
tibetischen Lehre von den Tulkus. Das sind Wesen, die nach
Belieben zur Erde zurueckkehren oder sich auf der Erde verkoerpern
koennen. Serranos Tulku ist kein anderer als Adolf Hitler und
der, davon ist Serrano fest ueberzeugt, komme wieder, "um eine
Mission zu erfuellen", und sei in der Lage, "sich gleichzeitig in
mehr als einem Wesen zu verkoerpern". Uebertragen auf die 30er
Jahre bedeutet dies, daß zur gleichen Zeit wie Hitler eine ganze
Anzahl anderer "Spiegelungen" auf der politischen Buehne
erschien. Benito Mussolini (Italien), Primo de Rivera (Spanien),
Jorge Gonzales von Maree (Chile) und Plino Salgado (Brasilien)
- alles Verkoerperungen des Tulku Hitler.

Gemaeß den Ausfuehrungen von Serrano mußte mit Hitlers Tod
zwangslaeufig auch die Taetigkeit aller rechtsextremer
Chefideologen zu Fuehrers Zeiten allmaehlich enden: "Der Tulku -
also Hitler - strahlt von einem hoeheren Machtzentrum aus, das
wie eine gewaltige Sonne alle in sich aufnimmt und sie in sein
Feuer und in sein Schicksal hineinzieht. Faellt er, dann fallen
alle anderen auch, denn er ist ja Alle. Die Idee eines
kollektiven Karmas findet hier seinen hoeheren, dramatischen
Ausdruck."

Der Mißbrauch tibetischen Gedankenguts, wie er hier bei Serrano
zu finden ist, ist nichts Neues. Schon Heinrich Himmler,
Reichsfuehrer der SS, hielt sich fuer die Reinkarnation Heinrichs
I. (919-936) und ließ im fernen Tibet nach den Nachfahren der
Arier suchen. Diese sollen nach Himmlers Vorstellungen dort in
den Bergen nach dem Untergang des legendaeren "Thule", der
Urheimat der Arier, Zuflucht gesucht haben.

Unangefochtener Bestseller auf dem rechtsextremen Buechermarkt
zum Thema "Thule" ist das 1991 im bayerischen Arun-Verlag
erschienene Buch "Die schwarze Sonne von Tashi Lhunpo". Im April
1992 kuerte die in Coburg erscheinende rechtsextreme
Monatszeitschrift `Nation + Europa' das Werk zum "Buch des
Monats". "Thule" wird darin als Reich einer Rasse mit
"unbeschreiblichem Wissen" bezeichnet, die von den Goettern
abstammt. Die Traeger dieses "unbeschreiblichen Wissens" strebten
nun zu Ende des 2. Jahrtausends (nach 1933) die Weltherrschaft
an. "Die schwarze Sonne von Tashi Lhunpo" steht dem Esoterischen
Hitlerismus sehr nahe, ebenso wie die von Rechtsextremisten
jeglicher Coleur gern gelesene "Thule-Trilogie" des
oesterreichischen Hitler-Fanatikers Wilhelm Landig, Inhaber des
Wiener Volkstums-Verlages. Standardwerk des Esoterischen
Hitlerismus ist jedoch Serranos Buch "Das Goldene Band". Der
chilenische Ex-Diplomat hat es eigens dem
"Fuehrer-Stellvertreter" Rudolf Hess (der "Gestalt des
Glaubenshelden der Hitlerischen Esoterik, dem notwendigen Opfer
fuer die Auferstehung des Mythos") gewidmet.  Doch Serrano, ein
Anhaenger der sogenannten Hohlwelttheorie [passend zur
Hohlkopfpraxis! d. Sezzer] will nicht nur in die Vergangenheit
schweifen. Er ist davon  berzeugt, daß der "Fuehrer" heute noch
lebt und zwar in der Antarktis. Hitler habe am 30. April 1945
nicht Selbstmord begangen, sondern sei von einem atomar
betriebenen U-Boot - die deutschen Wunderwaffen lassen gruessen -
gerettet und ins Land der Pinguine gebracht worden.

In der Antarktis vermutet Serrano einen Zugang zu einer
unterirdischen Welt. Hier liege das Thule der Nordvoelker, wo die
sagenhaften Hyperboreer in ewiger Jugend lebten. 1947/48 machte
sich Serrano selbst auf den Weg in die Antarktis, um dort Hitler
zu suchen. "Dort glaubte ich, in der Oase der warmen Seen, am
Zugang zur unterirdischen Welt, inmitten des ewigen Eises, den
Zufluchtsort Hitlers zu finden."  Serranos Antarktis-Fiktion hat
einen reellen Hintergrund. 1938/1939 gab es - unter Fuehrung von
Kapitaen Alfred Ritscher - eine deutsche Antarktis-Expedition.
600.000 Quadratkilometer Land wurden erforscht, das Gebiet
"Neuschwaben" benannt und zum deutschen Hoheitsgebiet erklaert.
Von hier aus erfolgten nun, laut Serrano, reichsdeutsche
Operationen, da ja nur die Wehrmacht 1945 kapituliert haette.

Serrano ist davon ueberzeugt, daß seit 1945 deutsche Ufos als
Aufklaerer einer gigantischen Armee unterwegs waeren. Gesteuert
wuerden diese von Piloten des "letzten Bataillons", von dem
"Wilden Heer - dem Geistigen Heer Odins", das "aus gefallenen,
nun unsterblichen Helden" bestehen wuerde. Am Ende der
Ueberlegungen Serranos steht die ersehnte Rueckkehr zu Thule, der
Hauptstadt des Hohen Nordens, des Landes der Hyperboreer, der
Ahnen der Arier und der Kulturbringer der ganzen Welt. Die
Hyperboreer selbst seien vom Himmel gekommen, sie waeren Goetter
oder Halbgoetter. Einzige Bluttraeger der Hyperboreer seien heute
noch die Deutschen. Energisch kaempft er deshalb fuer die
Reinhaltung des deutschen Blutes. Denn Blut bedeutet fuer ihn
"die fluessige Sonne, durch die das Gedaechtnis der außerirdischen
Vorfahren kreist".

Deutsche Ufos, die von der Antarktis aus die Schmach der
Niederlage im Zweiten Weltkrieg tilgen und eine neue deutsche
Weltherrschaft erkaempfen, das ist so ganz nach dem Geschmack
einer wachsenden Zahl von Rechtsextremisten im In- und Ausland.
So gibt es bereits einen zweistuendigen Ufo-Videofilm,
zusammengestellt von Mitgliedern der antisemitischen Wiener
"Tempelhofgesellschaft". Einer der Autoren des Videos ist der
Wiener Ralf Ettl. Er war auch an der Entstehung des letzten
Bandes der Thule-Trilogie von Landig beteiligt. Die
Glaubensauffassung der "Tempelhofgesellschaft" orientiert sich
eng an dem Gedankengut des 1954 in Wien verstorbenen Lanz von
Liebenfels. Das durchstrukturierte System der Rassenideologie
des Zisterzienser-Moenches Liebenfels fand sich spaeter in der
NS-Ideologie wieder.

Doch die "Tempelhofgesellschaft" beschaeftigt sich nicht nur mit
esoterischen Ufo-Theorien, sondern mischt in der praktischen
Politik rechtsextremer Kreise kraeftig mit. Großkomptur
(Ordensritter) der Gesellschaft ist Hans Guenther Froehlich,
ehemals stellvertretender Bundesvorsitzender und
Bundesorganisationsleiter der 1986 gegruendeten Neonazi-Partei
"Die Deutschen". Sie fusionierte im Juni 1991 mit der Koelner
"Republikaner"-Abspaltung "Die Buerger", die keine Gelegenheit
fuer ihre rassistische Hetzpropaganda auslaeßt.

Fuer 175 Mark wird der Ufo-Videofilm vom Oesterreicher Michael
Damboeck unters Volk gebracht. Damboeck ist Herausgeber von "Pen
Tuisko - Briefe fuer deutsche Heiden" und Redaktionsmitglied der
Nation, einer bundesdeutschen rechtsextremen Postille, die der
NPD nahesteht. Passende Literatur zum Thema Ufos hat der Koelner
Adolf Schleipfer parat. Er ist der Großmeister des
antisemitischen Armanen-Ordens (AO), der bedeutendsten
neugermanischen Glaubensgemeinschaft in Deutschland.

Auch der weltweit fuehrende Protagonist der Auschwitz-Luege, der
Deutsch-Kanadier Ernst Zuendel, propagiert ueber seinen
Samisdat-Verlag in Toronto die Ufo- Theorie. Unter dem Pseudonym
Christoph Friedrich verfa0te er das Buch "Ufos:
Nazi-Geheimwaffen?". Der Mythos von Hitler in der Antarktis
liegt dem Deutsch- Amerikaner George Dietz aus Reedy in
West-Virginia am Herzen. Ueber seine 1973 gegruendete "Liberty
Bell Publications" verschickt er neben einschlaegiger Literatur
aus dem Dritten Reich Enthuellungswerke wie "Deutsche
Geheimwaffen" oder "Hitler am Suedpol".

Die amerikanische Neonazi-Gruppierung "White Cause", die
Kontakte zu den militanten rassistischen "Knights of the
Kukluxklan" unterhaelt, haelt die Buecher von Dietz fuer so wichtig,
daß sie fuer die "Liberty Bell Publications" wirbt. Eine Anzeige
von "White Cause" findet sich wiederum in der Fruehjahrsausgabe
1992 des Schweizer Skinhead-Magazins Totenkopf. [Eine letzte
Frage: Haben die alle noch Platz auf der Therapeutencouch? D.
Sezzer]




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 22 20:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Nostradamus
Date: 22 Oct 1998 20:35:00 +0100
Message-ID: <73KpqsfabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,z-netz.alt.verschwoerung
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73CkvgDabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70mkjh$4he$1@nnrp1.dejanews.com>
Lines: 90


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


alex.hammer meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

> In article <73CkvgDabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>,
>   n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> > Es gibt genuegend sehr konkrete Punkte und der hauptpunkt zur
> > Erkennung der Wertigkeit ist die um rund 300 Jahre verfruehte
> > Erwaehnung des Planeten Neptun in klar planetarischem Zusammenhang.
> > Ansonsten sagte er, dss man NICHT vorher entschluesseln koenne, also
> > ist Derartiges auch nicht der Sinn der Sache. Hauptsinn ist m.E. die
> > reine Information, die sich ergibt, wenn man nachher erkennt, dass
> > etwas vorher geschrieben wurde. Die Kunst bestand darin, es nach
> > dieser praemisse zu verfassen. Nur unmittelbar vorher soll es moeglich
> > sein, das Eine oder Andere in den Versen mehr oder weniger scharf zu
> > erkennen.
>
> Worin liegt dann der Sinn in seinen Prophezeiungen? Unmittelbar vorher
> ist es nicht schwierig, die Zukunft vorherzusagen. Man braucht sich z.B.
> nur anschauen, welche Krisen ungeloest sind und welche Probleme von den
> Politikern vor sich her geschoben werden und kann sich die Zukunft ganz
> gut ausrechnen, auch ohne Nostradamus.

Es ist etwas anderes, wenn im Nostradamus unmittelbar vorher etwas erkannt  
wird, was moeglich sein soll, weil es ja schon vor Jahrhunderten  
geschrieben wurde und nicht unmittelbar vor dem Ereignis.

Der HAUPTSINN ist jedoch m.E., dass man erst NACHER erkennt, dass etwas  
schon VORHER von ihm geschrieben wurde. Dies koennte Sinn aus der  
Motivation einer Macht heraus haben, die NICHT die Zukunft veraendern  
will, sondern mit so einem Projekt eben NUR darauf hinweisen will, dass  
sie real existiert und handlungsfaehig ist, und dass diese Zukunft vor uns  
liegt und dass dies unveraenderlich ist. Dies koennte vorlaeufig der Kern  
der Botschaft sein.

> > Auch das hat er nicht prophezeit, hier handelt es sich um ein
> > Uebertreibungsgeruecht. Es koennte ab 1999 ev. ganz schoen rund gehen,
> > aber das bedeutet keinen Weltuntergang.
>
> Mit meiner eingeschraenkten Faehigkeit, in die Zukunft zu sehen,
> bezweifle ich dies zwar, aber wir werden ja sehen. Ich glaube eher, dass
> es am 1.1.2000 0:00 rund gehen wird, aber aus ganz anderen Gruenden
> (Jahr 2000-Problem)


Dazu kurz: Im jahr 2000 koennte es ueberhaupt rund gehen.

In seinem Brief an Koenig Heinrich II. aus dem Jahr 1558 schrieb er  
folgenden Satz:

 "Es folgt nun die Zeit der menschlichen Erlösung bis zu den abscheulichen  
  Irrlehren der Sarazenen, es sind 621 Jahre."

Nun laeuft es aber vollkommen gegen den ganzen Nostradamus-Sinn, wenn er  
hier ganz offen das Jahr der Erloesung mitgeteilt haette, als 1558 + 621  
Jahre = 2179. Ich halte es fuer moeglich, dass er hier die "Goetterjahre"  
der Maya verwendete und dies deshalb, weil ich annehme, dass diese Verse  
letztlich aus einer Zukunft stammen, die diese Maya-Jahre ebenso gut  
kennt, wie wir jetzt erst auch. 52 unserer Jahre sind 73 Goetterjahre der  
Maya, das ergibt fuer 621 Goetterjahre dann 442 unserer Jahre, also 1558  
plus 442 = 2000. Ich denke, dass MN dies nochmal bekraeftigt hat, weil ich  
glaube, dass er mit "Irrlehren der Sarazenen" etwas ganz anderes meinte,  
als allgmein angenommen. Im franzoesichen O-Text heisst es "Sarazzins".  
Ich meine, dass er sich hier einer PFLANZE als Metapher bediente, naemlich  
der Sarrazenie, Sarracenia. Dieses Schlauchpflanzen gewaechs ist  
insektenfangend! Das passt gut zu Irrlehren, vor allem aber hat diese  
Pflanze braunrote Blaetter, weshalb ich meine, dass MN diese Pflanze als  
Metapher fuer die Rotbraunen waehlte, also die Roten und Braunen in einem  
Stueck, sprich: Die Sozialisten. Demnach muessten seine 621 Jahre kurz  
nach Ende des Sozialismus in der Erloesung enden und auch dies passt sehr  
gut zum Jahr 2000.

Nun sagen viele: Warum ausgerechnet 2000? ist richtig, aber andererseits:  
Warum nicht?

Wenn dem so waere, dann ist mit SICHERHEIT(!!) davon auszugehen, dass die  
"Zeitaenderer", die glauben dies auch mit Vorherkopieren verhindern zu  
koennen, also VORHER ein Riesending a la Erloesung abziehen werden, also  
wahrscheinlich 1999. 1999 waere dann das Jahr der grossen Faelschung. Und  
mit gross meine ich so ungefaehr: Gigantisch, mit immensem Aufwand.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Oct 22 20:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Oct 1998 20:41:00 +0100
Message-ID: <73KprM6abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73Gn7V45bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 46


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Dirk.Moebius meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn writes:
>
> > Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener,
> > Trojaner, Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!
>
>
> > Dirk.Moebius meinte zum Thema Re: Hallo Jude :
>
> >> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
> >>
> >> > Der "Stuss" steht in jeder handelsueblichen Bibel. Man muss sie nur
> >> > sorgfaeltig lesen!
> >>
> >> Und Du glaubst, durch sorgfältiges Lesen verwandelt sich Stuß in
> >> Wahrheit?
>
> > Und Du glaubst, dass Du durch Nichtlesen und Nichtdenken zu einem
> > brauchbaren Urteil ueber den Wert und Sinn der Bibel kommst?
>
> Nein, ich glaube, daß ich in der Lage bin, durch Lesen und Denken zu
> einem brauchbaren Urteil zu kommen.
> Und da komme ich darauf, daß z.B. Josua 10,12 ff Stuß ist...

Da kommst Du drauf, weil Du von dem ausgehst, was Du kennst. Es ist jedoch  
so, dass es aus dem Altertum einige Berichte ueber einen einstigen  
voruebergehenden Sonnenstillstand und auch ueber einen Wechsel der  
Laufrichtung gab. Diese Berichte fegst Du kurzerhand weg, weil sie Dir  
halt nicht passen. Wenn das allerdings doch geschah, dann ist  
festzustellen: Du warst nicht dabei und die Zeitzeugen haben mehr Gewicht.
Sie koennten auch die Wahrheit geschrieben haben. Ein Vulkan spuckt auch  
nicht staendig Feuer, manchmal aber eben doch. Der Normalzustand kann von  
Ausnahmen unterbrochen werden.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 23 11:02:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 23 Oct 1998 11:02:00 +0100
Message-ID: <73Oqeus5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73Gn7V45bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70n591$ffj$2@news.online.de>
Lines: 37


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <73Gn7V45bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >> > Der "Stuss" steht in jeder handelsueblichen Bibel. Man muss sie nur
> >> > sorgfaeltig lesen!
> >> Und Du glaubst, durch sorgfältiges Lesen verwandelt sich Stuß in
> >> Wahrheit?

> >Und Du glaubst, dass Du durch Nichtlesen und Nichtdenken zu einem
> >brauchbaren Urteil ueber den Wert und Sinn der Bibel kommst?

> Und du glaubst, daß *du* Wirrkopf ausgerechnet den wahren Wert und Sinn
> erkannt hast?

Wie war das mit Frage und Gegenfrage?

Ich frage noch einmal, mittels welchen Kunstgriffs es moeglich wird, den  
Aussagewert der Bibel bestimmen zu koennen, ohne sich eingehend mit ihr  
beschaeftigt zu haben.

Ohne Schilderung der ggfs. interessanten Methode halte ich das fuer wirres  
Geblubber, was auch dadurch nicht kaschiert wird, dass Du die ernsthafte  
Beschaeftigung als wirrkoepfig bezeichnest.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 23 11:04:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Gamma-Bumms
Date: 23 Oct 1998 11:04:00 +0100
Message-ID: <73Oqf195bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73Gn7FUabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70n592$ffj$3@news.online.de>
Lines: 33


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Gamma-Bumms :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <73Gn7FUabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >Nahm ich ja. Alles, was an Wahrem hinter "Magie" und "Mystik" verborgen
> >ist, das hat seine gaenzlich rational verstehbar zu machende Grundlage,
> >doch um diese herum machen unzaehlige Scharlatane ihren magischen
> Popanz.
> >Eines Tages wird alles so klar sein, wie die Entdeckung der
> >Radioaktivitaet die Magie der "krankmachenden Steine" loeste. Doch sie
> >machten wirklich krank, und magisch war das, solange wir nicht wussten,
> >wie das kommt.
>
> ??? Soll das heißen, daß du radioaktive Steine in der Wohnung hast?
> «


Ich wuesste nicht, warum es das heissen sollte, denn davon steht da  
eigentlich nichts. Das ist wohl nur wieder Deine eigenwillige Art des  
Lesens, bei der das Geschriebene nicht so wichtig ist.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 23 11:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Aegypten
Date: 23 Oct 1998 11:23:00 +0100
Message-ID: <73OqfaeqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362e6391.0@news.ivm.net> <73NJN6O7wUB@lm210.link-m.DE>
Lines: 91


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


j.krieger meinte zum Thema Re: Aegypten :

> *** QUOTE: /DE/ALT/UFO
> - Re: Aegypten
> - 22.10.98 - by kruge@home.ivm.de
>
>
> > >Zeige mir bitte zwei Menschen, die 100%ig einer Meinung sind ;-)
> >
> >
> > Ich wüßte jetzt so auf die Schnelle keine... ;-)
> >
> > Aber Norbert läßt ja durchblicken, daß er nicht alleine dasteht, mich
> > würde halt mal interessieren, was andere an seinen Theorien überzeugt.
>
> Oh, es gibt mehr davon als dir recht ist:
>
> - Die Homepage, auf der "Buch WAL" zu finden ist, gehoert nicht Herrn
> M., sondern einem gewissen K.H., der obendrein das teure Werk HTMLisiert
> hat, und zwar mit grossem Aufwand.
>
> - Hinweise (Links) auf "WAL" als empfohlene (also nicht im Sinne von
> kurios) Literatur findest du unter anderem bei "konservativ.de", einer
> sich selbst als deutschnational deklarierenden Vereinigung.
>
> - Jeder Nazi ist dankbar fuer Leute, die die Verbrechen im 3. Reich
> herunterspielen oder gar auf unausweichliches vorgeplantes Schicksal
> niederbuegeln, so dass am Ende der Judenmord nur noch (ich zitiere) eine
> "Selbstreinigung der juedischen Voelker" war.
>
> Volksgenosse Norbert hat wahrlich mehr Freunde als jeder von uns.

Aha, "Volksgenosse". Sag' mal, seit das nicht eigentlich Ihr, die gerne  
mit "Genosse" titulieren? Nun, man darf das nun nicht so eng sehen, selbst  
die SPD arbeitet damit.

Links auf WAL gibt es so einige und ich weder keinen einzigen, egal woher,  
ablehnen. Das liegt daran, dass ich alle Leute erreichen will, auch dann,  
wenn sie sich vielleicht schon lagermaessig sortiert haben. Du willst  
Krieg und Kampf, wir nicht. Doch wenn sich Eure Methode durchsetzt, dann  
werdet Ihr als Frontfoerderer ebenfalls Gegner sein muessen. In Eurer  
Polit-Religion sind Konservative und Nationale ja bereits "Nazis", aber  
das ist eben nur bei Euch so. Damit draengt Ihr sie ev. sogar dazu und  
wetzt die Messer, aber es gibt auch andere Moeglichkeiten, doch fuer alle  
Moeglichkeiten ausser der des Kampfes ist die Erreichbarkeit Bedingung.

Dass der, der sich zwischen die Fronten stellt, dann die Schaerfsten  
beider Seiten am Hals haben kann ist unvermeidbar und es ist Demjenigen  
auch bewusst, dass es so kommen muss. Aber wartet mal ab, ob Eure Truppen  
nicht doch zuhoeren und wir zwischen Euch nicht ploetzlich staerker  
werden, als ihr beide zusammen.

Und was Verbrechen im NS-Staat angeht, so kannst Du ja wohl nicht ueber  
Herunterspielungen urteilen, denn Du weisst ja nicht mal Bruchteile von  
dem, was vorgefallen ist und willst es auch  gar nicht wissen. Du hast ja  
Deine Polit-Religion und bist "gluecklich" damit. Das gibt Deinem Leben  
Sinn und "Freude".

Und wo hast Du die "Selbstreinigung" zitiert? Waehrend es schonmal nicht  
ein einziges nennjuedisches Volk gibt, gibt es bei Dir also gleich  
MEHRERE? Interessante These ...

Richtig ist aber, dass es mehrere israelitische Staeamme gibt, davon  
muesstest Du schon gehoert haben. Und da gibt es insbesondere 11 Staemme  
und einen Stamm. Wenn Du willst kannst Du von einem innerisraelitischen  
Konflikt reden, doch das trifft auch auf alle Konflikte zu, die wir seit  
Alt-Aegypten hatten. Eine "Reinigung" war das nicht, obschon es schon so  
gewesen sein mag, dass die Leviten das Ermorden der gegenlevitischen  
Israeliten als Reinigung der Israeliten empfanden. Im Grunde arbeiten auch  
wir an dieser "Reinigung", allerdings treiben wir so lange wie moeglich  
den falschen Geist aus und lassen die Koerper in Ruhe.

Es kann jedoch nicht mehrere juedische Voelker geben, denn es gibt nur  
einen Stamm Juda und dieser allein ist ggfs. das juedische VOLK, nicht  
aber die gleichnamige Religionsgemeinschaft.

Dann waere zu erwaehnen, dass es Dir voellig offensichtlich oben nicht im  
Mindesten um die Toten der damaligen Zeit geht. Auf die scheisst Ihr doch  
nur unablaessig, denn Du redest religionstreu nur vom Judenmord. Alle  
anderen sind minderwertig oder unwichtig, oder wie ist das zu verstehen?


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 23 11:36:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt.
Date: 23 Oct 1998 11:36:00 +0100
Message-ID: <73OqfyGLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72dR15G5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362e638d.0@news.ivm.net> <73NJM-6swUB@lm210.link-m.DE>
Lines: 65


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


j.krieger meinte zum Thema Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt. :

> *** QUOTE: /DE/ALT/UFO
> - Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt.
> - 22.10.98 - by kruge@home.ivm.de
>
>
> >
> > Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> > <73GmIyWLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >
> > >Restsozialismus ersann sie auch so allerlei, doch moechte ich mich
> > >nicht der Version von dort ausgerechnet 66 Millionen Opfern
> > >anschliessen. Der
> >
> >
> > !!!
>
>
> Herrn M. ist kein Mittel zu bloede und kein Vergleich zu peinlich, um
> die Verbrechen seiner Nazifreunde auf ein Mass des "normalen und
> allgegenwaertigen Boesen" herunterzuspielen.

Diese 66 Millionen stammen (auch) von Solschenizy und auch Sonja Margolina  
"pflegt" diese Opferzahl des linken Sozialismus. Es gibt eine ganz klare  
literarische Stroemung zur Durchsetzung dieser 66 als Opfer des linken  
Sozialismus, doch der Hintergrund duerfte klar sein und diese Zahl ist  
nicht ernst zu nehmen.

Welche Form des Boesen ist bei Euch allgegenwaertig und normal? Euere  
eigene mag es sein.

Bei Euch ist das Unnormale voellig normal, denn Ihr glaubt bis zum  
Umfallen dass da der Maler und Zeichner Hitler kam und alles mal eben auf  
die Wege brachte, ohne Geld, ohne Plan, ohne Hintergunf, ohne  
Auftraggeber. Solcher Schwachsinn ist Euer Glaube und damit spielt IHR  
herunter und deckt fleissig den Hintergrund, auf dass aus diesem neue  
Hitlers geboren werden koennen und wer weiss, vielleicht duerft dann Ihr  
die Truupe sein, die mal wieder aufraeumt und Euren Glauben ganz  
durchsetzt. Koennte aber auch sein, dass Ihr mal wieder nur der  
Provokationsfaktor seit, der nach Aufgabenerledigung liquidiert wird.

Die Folgen des Satanismus in seinen Maskeraden und im allgemeinen Geist  
sind allgegenwaertig, aber sie waren niemals normal, sind es nicht und  
werden es nie sein. Vielleicht fuer Euch, aber nicht fuer uns.

"Nazifreunde".

Du zeigst ja nun offen, was fuer ein mieser Real-Nazi Du selbst mit ganzer  
Leidenschaft bist. Du bist ein ganz besonders uebler Nazi und es ist egal,  
ob Ihr Euch in zwei oder mehr nazilager spaltet. Es wird bald ganz mit  
Eurem GESAMTEN Nazitum vorbei sein, das Ende hat gerade erst begonnen.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 23 12:05:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt.
Date: 23 Oct 1998 12:05:00 +0100
Message-ID: <73OqgV3qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <72dR15G5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73GmIyWLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73NJOVuNwUB@lm210.link-m.DE>
Lines: 181


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


j.krieger meinte zum Thema Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt. :

> *** QUOTE: /DE/ALT/UFO
> - Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt.
> - 21.10.98 - by n.marzahn@vision.in-brb.de
>
>
>
> Auch auf die Gefahr hin, mit Wiederholungen zu langweilen:
>
> > > Die industrielle Massenvernichtung wurde durch die Nazis in
> > > Deutschland erfunden und praktiziert.
> > >
> > > Wer an diesem Fakt rumnivilliert, betreibt Propaganda zugunsten der
> > > Nazis (ob er will oder nicht). Aus.
>
>
>
> > Nicht Aus. Du bist lediglich empfindlich, wenn es um die Grundlagen
> > Deiner auf dem Nazibegriff basierenden Polit-Religion geht.
>
> Wenn planmaessig in industriellen Rahmen Millionen von Menschen, nicht
> nur deutsche Juden, auch politische Oppositionelle, Kriminalisierte,
> Minderheiten jeder Art, Kriegsgefangene wohl auch, und so weiter,
> einfach *umgebracht* worden sind, liegt das nicht an meiner
> Empfindlichkeit.

Oha. Der Nazi erwaehnt grosszuegiger Weise auch mal andere Opfer. Was ist  
das jetzt? Eine humanistische Anwandlung?

Von den Israelitien und Sinti und Roma wird freilich nicht gesprochen, die  
bleiben minderwertig und unberuecksichtigt, ja? 5. "Mose" 7 und kein Ende  
..

>
> Wenn du sagst, (sinngemaess) "das haben andere auch schon gemacht", dann
> spielst du diese Tat herunter. So hat das vorher niemand gemacht. Und
> wenn du meinst, solchen Massenmord herunterspielen zu muessen, dann
> liegt das auch nicht an meiner Empfindlichkeit.

Nicht ich spiele eine Tat herunter, sondern Ihr Ultras spielt ALLE ANDEREN  
Taten DERSELBEN Kraft herunter und eben das gehoert zum Widerlichsten an  
Euch. Und dann habt Ihr noch die Frechheit zu sagen, dass jegliche  
Erinnerung an andere Mordwellen Deiner Freunde Euer "Lieblinsmorden"  
"realtiviert" waehrend Ihr damit alles andere in Grund und Boden  
relativiert, sei es nun vorher oder gleichzeitig oder nachher geschehen,  
das war alles NICHTS und so meint Ihr also, froehlich weiter machen zu  
koennen. Daraus wird nichts. Nicht hier. Es ist Schluss damit und Ihr  
werdet auch die wirklichen Opfer der NS-Zeit nicht laenger fuer Eure  
Mordgekueste missbrauchen. Aber auch die Opfer der NS-Zeit interessieren  
Euch ja nicht wirklich, ganz im Gegenteil, ihr sucht da nur eine Art  
Anlass zur Tarnung Eurer Niedertracht und den Anlass biegt Ihr Euch schon  
zurecht, bzw. Ihr lasst das natuerlich tun, denn schon dieses Biegen  
wuerde ja ein Mindestmass an Geist beanspruchen, wenn auch ausserhalb  
jeglicher Moral.

> Wenn du meinst, dich durch solche Aeusserungen an Nazis anbiedern zu
> muessen, so liegt das auch nicht an meiner Empfindlichkeit.

Ich will mich nicht bei Dir anbiedern.

> Der Link auf dein Buch bei "konservativ.de", einer (immerhin) offen sich
> als deutschnational bekennenden Organisation, spricht dafuer, dass dir
> die Naehe zu Nazis nicht direkt unangenehm ist - mir aber schon, und
> zwar nicht wegen meiner Empfindlichkeit, sondern weil das eine dreckige
> Moerderbande ist.

Ich kenne nicht einen der dortigen Leute, ausser marcel Richter, den ich  
rein virtuell kenne, wie es viele hier tun. Deine Naehephantasie ist Deine  
Ausgeburt, aber derartiges entspricht ja ganz und gar Euren nicht mal  
kindergartenfaehigen Schlachterdenken in dem Nationale natuerlich gleich  
Nazis sind. Unter Umstaenden macht Ihr sie dadurch auch dazu und dann  
koennt Ihr lubeln: "Hurra, Hurra, wir haben einen Feind den wir vernichten  
duerfen. Endlich wieder Vernichtung". Kauft Euch doch einfach Trikots  
zweier Fussballmannschaften und macht das in irgendwelchen Stuben und ohne  
Internet unter Euch aus. Der letzte Ueberlende kommt dann als haertester  
Nazi oder Anti-Nazi in Wachs ins Sozialismus-Museum.


> Und *DU*, Norbert, solltest wirklich nie, nie, nie den Begriff
> "Politreligion" gebrauchen.

Was sonst sollte denn Deine Basis sein? Dir geht es doch nicht mal um  
Politik, sondern nur um Glaubenskrieg.


> > Doch diese Kraft ist aelter.
>
> Spiel es nur weiter herunter, dass man dich noch naeher mit den Nazis
> identifizieren kann. Weiter so.

Es ist doch voellig wurscht, was Du hier "identifizierst", Du gibst Dich  
doch nur selbst ganz ungeschminkt preis. Und Du spielst herunter, weil Du  
das Alter dieser Kraft und ihre Motive und ihre Taten und ihre  
Gegenwartsexistenz voellig ignorierst und Ignoranz ist Unsichtbarhalten  
und das ist Herunterspielen in Reinkultur. Du baust einen Kult um den  
Auftragskiller auf, aber die Organisation, ie solche Killer ausbildet und  
bezahlt, IMMER WIEDER, die spielt keine Rolle, Polit-Popper.

>
>
> > Aber natuerlich waren die Durchfuehrungen von Massenvernichtungen
>
> Massenvernichtungen sind keineswegs natuerlich.

Das steht ja da auch nicht.

Dieser GANZE Satz lautete:

  "Aber natuerlich waren die Durchfuehrungen von Massenvernichtungen
  stets an das technisch-organisatorisch Moegliche der jeweiligen Zeit
  gebunden, und diese Moeglichkeiten nahmen mit der Gesamtentwicklung zu.


Aber wen kuemmert es denn, was da steht. Das biegen wir schon zurecht, ein  
guter nazi hat da gar keine Probleme.

> Das wird mir jetzt wirklich zu bloed.

Das ist es auch. Du machst das so.

> Dein Weltbild, das du staendig ueberall anpreist, ist zu einfach
> gestrickt.

Wow, was fuer ein intellektuelles Argument. Und so witzig, weil Du doch  
die Simpelmodelle fuer Hypomentale verkaufst.


> Weiss ist nicht gleich schwarz, und auch schwarz und weiss
> als Grundprinzipien malen keine Welt. Vergiss es.

Das hat jetzt aber jemand als Du geschrieben. Wer war da gerade bei Dir  
und haute in die Tasten, als Du es nicht merktest?

> Ich habe lange genug mit dir drueber diskutiert, bin deshalb in
> genuegend Killfiles gelandet (der Kumpel von der Nervensaege aus
> Berlin), es reicht.

Fein.

> Und wenn du schon Geschichtsbetrachtungen anstellst: nur zur Info
>
> 1. der Kambodiakrieg war *nach* dem 3. Reich.

Ja, sicher. Es wurden fast 50% der Bevoelkerung ausgerottet. Eine solche  
"Effektivitaet" hatte es noch nie zuvor gegeben, ausser in manchen  
Gegenden Europas im 30jaehrigen Krieg.

>
> 2. was die dort gemacht haben, hat mit den Taten der Nazis nichts zu
> tun, und entschuldigt diese schon gar ueberhaupt nicht.

Was denkst Du fuer einen absurden Muell in Deinem Kopf? Was fuer ein  
Massenmord waere denn bei Dir dazu geeignet, das NS-Morden zu  
"entschuldigen" ????

Ausserdem waren das doch "Rote Khmer". Also Sozialisten. Also eine Nazi- 
Variante. Und genau deshalb in den Auswirkungen so aehnlich.

> > Die Grundneigungen der Deutschen lassen befuerchten, dass es auch
> > hier noch nicht vorbei mit solchen "Phasen" ist.
>
> Meine Grundeinstellung wohl, dass ich mich nicht mit deinen Nazifreunden
> verbruedern will?


Deine gesamte Grundeinstellung mit allen Einzelheiten. Das Grundlegende  
ist der Fanatismus und die Abneigung gegenueber der Vernunft, was stets  
Hand in Hand geht.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 23 12:05:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nostradamus
Date: 23 Oct 1998 12:05:00 +0100
Message-ID: <73OqgcGLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <19981021142234.21656.00003914@ng27.aol.com> <362F3813.AE4CCF57@poppc.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 23


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


mbertsch meinte zum Thema Re: Nostradamus :

> Hallo!
>
> > Wie denkt ihr über die Voraussage und ihre Wahrscheinlichkeit daß
> > voraussichtlich 2010 ganz Europa durch den 3. Weltkrieg verwüstet wird
>
> Ich dachte 1999 (August) wäre der Termin?


Davon schrieben vieleicht manche, nicht aber Nostradamus.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 23 12:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nostradamus
Date: 23 Oct 1998 12:44:00 +0100
Message-ID: <73Oqgmj5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <362F3813.AE4CCF57@poppc.urz.uni-heidelberg.de> <19981022092405.15123.00004273@ng40.aol.com> <362F3516.7A6A@bluewin.ch>
Lines: 88


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


s.flueckiger meinte zum Thema Re: Nostradamus :

> Dey Tschey wrote:
> >
>
> > Nein, es soll, wenn es stimmt 2010 dieses Ereignis stattfinden,
> > kuzre Beschreibung:
>
> Hallo zusammen
>
> Ja, ich bin auch der Meinung, dass ich über das Ereignis die Jahreszahl
> 2010 gelesen habe.

Und wer hat die Jahreszahl dahin geschrieben?

> Was mich interessieren würde, wie interpretiert Ihr die Voraussage von
> Nostradamus inbezug auf Heinrich, der im August 1999 an die Macht kommen
> soll? Wenn ich mich richtig erinnere, so geht es um Macht weltweit und
> soll im Zusammenhang mit der Sonnenfinsternis stehen.

Da ist was dran.

Verx X,72, Nolan:

Jahr 1999, siebenter Monat
Vom Himmel kommt ein grosser Schreckenskoenig,
wiedererweckt, der grosse Koenig von Angoulmois.
Vor, nach Mars, Regieren zu guter Zeit.

Allgeier:

Im Jahr 1999, im siebten Monat
kommt vom Himmel ein grosser Schreckenskoenig.
Er wird den grossen Herrscher von Angouleme zur Macht bringen.
Vor und nach einem Krieg wird er zu guter Stunde regieren.

Alter franzoesischer O-Text:

L'an mil neuf cens nonante neufe sept mois
Du ciel viendra un grand Roy d'effrayeur (Wort im O. schlecht lesbar)
Resuscirer le grand Roy d'Angoulmois
Avant apres Mars regner par bon heur.


Allgeier meint, dass der 7. Monat nach julianischem Kalender gerechnet sei  
und der heutige August gemeint sei. kann sein, muss aber nicht.

Es ist ganz extrem ungewoehnlich, dass MN ein Jahr so offen benennt. Der  
Schreckenskoenig vom Himmel koennte einen Himmelskoerper meinen, koennte  
aber auch einen Menschen meinen, der aus dem Himmel, aus der Zeit, kommt.  
Es koennte sogar beides gemeint sein.

Offenbar dadurch ausgeloest soll ein neuer und ggfs. anderer Maechtiger  
aufsteigen (falls der "Schreckenskoenig" auch als Mensch zu verstehen  
ist). Angoulmois deutet auf Angouleme, einer Stadt in Sued-West- 
Frankreich, bzw. auf das Gebiet Angoumois dort. Die Grafschaft hiess  
frueher Angouleme und wurde 1308 von "Philipp dem Schoenen eingezogen",  
nachdem er am Freitag, den 13. Oktober 1307 den Templerorden zerschlug.  
Auch Nostradamus soll angeblich(!) mit Templern in Verbindung gestanden  
haben. Von diesem Haus gingen laut Brockhaus mehrere koenigliche  
Nebenlinien aus, weshalb der Text nicht unbedingt so zu verstehen sein  
muss, dass der Betreffende auch aus Frankreich kommt, es koennte eine  
Herkunftslinie gemeint sein, ein familiaerer Begriff. Vielleicht steht der  
begriff auch in Verbindung mit dem heutigen franzoesischen Wort  
"angulaire". Das heisst: Eckstein.

Der Begriff "Eckstein" ist religioes besetzt, sollte bekannt sein. Gemeint  
ist der Stein, der in der Mitte des Bogens ueber den Saeulen Boas und  
Jachin beide Saeulen verbindet und so das Bauwerk vollendet.

Viele Kommentatoren meinen, dass dies der "grosse Chiren" der Nostradamus- 
Verse sein werde.

Sollten so grosse Ereignisse anstehen, so waere m.E. auf jeden Fall mit  
ZWEI Personen zu rechnen, naemlich wie ueblich mit einem Original und  
einer Faelschung. Analog zu Jesus Barabbas (Jesus, Sohn Gottes) und Jesus  
Christus (Jesus, Koenig der Juden und Sohn Gottes) damals.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 23 20:32:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Darwin
Date: 23 Oct 1998 20:32:00 +0100
Message-ID: <73OrjlzLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.sci.biologie,de.alt.ufo
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73GmJfRqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70o9ga$c0q$5@news.ipf.net>
Lines: 275

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> >amschu meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :
>
> >> 'Nicht zufaellig' ist nicht gleich 'intelligent'. Die Selektion denkt
> >> sich nichts, sie wird durch auessere Einfluesse ausgeuebt. Vergessen?
> >> Frassfeinde, Krankheiten, Wetter, Veraenderung der Lebensumstaende im
> >> allgemeinen. Kein Zufall.
> >Gut. Dein Glaube basiert also wie urspruenglich auf rein zufaelliger
> >Mutation mit anschliessender Selektion. Du hattest diesen Kurs eben
> >verlassen.
>
> Mein Glaube steht nicht zur Debatte, aber meine wissenschaftliche
> Ueberzeugung ist, dass Mutation und Selektion die beiden treibenden
> Kraefte der Evolution sind.

Das mag Deine Ueberzeugung sein, aber diese wird nicht dadurch  
hoeherwertiger, dass Du sie wissenschaftlich nennst.

> >> Liegt wohl an der Isolation der Populationen, deren Genotyp sich
> >> allmaehlich ein wenig veraendern konnte - ja, durch Mutation.
> >Welche Population?
>
> Die auswandernde Population.

Das ist kein wissenschaftlicher Ansatz. Der Ansatz waere EIN mutiertes  
Wesen. Von diesem musst Du ausgehen und dann zu einer Population kommen.  
Du machst einen Sprung non Mutation zu Population. Tatsaechlich fand ggfs.  
eine einzige Mutation inmitten einer Vorpopulation statt, es sei denn wir  
haben da den Fall einer zufaelligen Massenmutation, bei der dieselbe  
Mutation gleich mehrfach auftrat. Gerade beim Menschen ergibt sich die  
Frage, wie es aus einer Einzelmutation zur Herausbildung von Populationen  
mit typischen und absolut ausnahmslos immer vorkommenden Merkmalen kam,  
denn eigentlich haette sich eine bunte Mischung ergeben muessen.

Es ist absolut unlogisch, mit heutigem Wissen noch anzunehmen, dass da  
eine Menschenform X sich teilte und in die eine Richtung wandern  
konsequent in Richtung Rundaugen mutierte, in einer anderen Richtung aber  
in Richtung Mandelaugen. Aehnlich verhaelt es sich mit Lippenformen,  
Haarwuchs und Haarfarbe und weiteren Merkmalen.


> >Es muss ja wohl so ganz zufaellig mit EINEM begonnen
> >haben, der zufaellig in Richtung anderer Augenform mutierte.
>
> Kennst Du nur Menschen mit einheitlich runden Augen? Keinen mit etwas
> schraegeren oder etwas runderen? Noch nie einen Europaeer ohne
> asiatische Vorfahren mit leicht asiatisch aussehenden Augen gesehen?

Natuerlich gibt es Varianten, doch bekommt kein Europaeer so richtig  
asiatische Augen und kein Asiat bekommt richt europaeische Augen. Woher  
also soll die strikte Genpooltrennung gekommen sein?


> Ausserdem - die Unterschiede waren eben nur sehr, sehr gering. Die
> Isolation bewirkte dann, dass der Genpool weiter divergierte.

GERADE WENN die Unterschiede nur sehr, sehr gering waren, ist es voellig  
unlogisch, anzunehmen, dass sich eine Isolation ergab, die diesen geringen  
Unterschieden entsprach, und dass dann aus dieser Geringunterschiedsgruppe  
dasselbe weiterhin ueber viele kleine Veraenderungen solange  
weitergeschah, bis es zur in der gesamten Population ausschliesslich  
erscheinenden Endform kam, wobei diese Endform im Falle der Augen  
keinerlei Funktionsvorteile oder Nachteile bringt. Es gibt hier weder  
soziologische noch biologische Gruende zur Isolation nach Augenform.

> >Mutant dann Millionen Jahre spaeter geboren worden sein. Nun: Wie
> >vermehrten sich die beiden? Woher kommt Deine aus dem Hut gezauberte
> >Population? Du springst etwas weit und wild, ich war gerade beim ersten
> >Mutanten und bei Dir ist der schon - schwuppdiwupp, Black Box - eine
> >ganze Population. Zu dieser waere dann zu fragen, warum sie sich
> >isolierte.
>
> Du nimmst jetzt aber nicht an, dass jemand schon mit asiatischen
> Gesichtszuegen auf die Welt kam und dann beschloss, nach Asien
> auszuwandern, oder? Doch, ich denke, das tust Du.

Du weisst, dass ich gar nichts vom Darwin-Zufalls-Selektionsblock annehme.  
Ich bewege ich hier mit den Annahmen, die zum von mir nicht geglaubten  
Darwinismus gehoeren.

Du sprachst von einer isolierten Population und machst damit einen Deiner  
Theorie nuetzlichen Riesensprung von einer winzigen Mutation bei einem  
Menschen hin zu vielen Menschen, die schon etliche solcher Minimutationen  
hinter sich haben und die ggfs. derzeitige Endform haben. Dabei wirft sich  
die Frage auf, warum es da eine Art Trend hin zur Endform Rund oder Mandel  
gab, auf dem es keinesfalls wieder zufaellig "rueckwaerts" verlief.

Du musst mich nicht fragen, was ich mir da als Erklaerung vorstelle, denn  
meine Vorstellung hat nichts mit Zufall zu tun. Ich frage vielmehr Dich,  
wie Du Dir das mit Zufall und Selektion (oder sonstwas) so mit  
darwinistischem Blick vorstellst.


> Dann lass Dir sagen:
> Es waren geringfuegige, graduelle Unterschiede, die sich durch die
> Trennung der Populationen vergroesserten.

Warum trennten sich Populationen wegen geringfuegiger Unterschiede der  
Augenform und wie kam es ueberhaupt vom ersten Mini-Mutanten zur  
Population?


> >Die Unterschiede waren also zunaechst minimal. Du gehst also nicht von
> >einer ad-hoc-Mutation von einem Auge zum anderen aus, sondern von einem
> >Mutationsfluss. Nun gut. Nehmen wir ein Ur-Auge "Mitte" an, das
> >zwischen dem heutigen Rund- und Mandelauge lag. Die Entwicklungstrecke
> >vom Ur-Auge zum Rund-Auge und zum Mandelauge nach heutiger Form sei
> >jeweils R100 (%) und M100 (%). Wir uebergehen die dir unangenehme aber
> >wichtige Frage, wie man da mit EINEM ersten Abweichler logisch voran
> >kommt
>
> Weil sie nicht von Belang ist und wenig Verstaendnis Deinerseits
> dokumentiert, ja.

Du moechtest andeuten, dass es bei Deiner Hokus-Pokus-These etwas zu  
verstehen geben wuerde? Es mag sein, dass mancher nicht nachdenkt und das  
unbelichtet glaubt - aber zu verstehen gibt es da nichts.


> Niemand nimmt an, dass es bloss einen einzigen
> Menschen, der aussah wie ein Asiat, gegeben hat. Den Urahn aller
> Asiaten, sozusagen.

Sondern?
Eine Population? Wie kam es zu dieser?

>
> >und unterstellen
> >eine zauberhafte Massenmutation einer Gruppe M001, also eine
> >Veraenderung des Ur-Auges um 1% in Richtung hundertprozentiges
> >Mandelauge. Diese Gruppe steht da nun also mit ihrer minimalen
> >Augenformveraenderung herum und - wandert. Warum eigentlich? Etwa wegen
> >dieser minimalen Abweichung?
>
> Nein, Du hast eine Population, in der das Allel fuer asiatischer
> aussehende Augen vorkommt, nennen wir es meinentwegen M001, und das
> Allel  fuer europaeischer aussehende Augen R001. Diese Allele sind
> etwa gleich weit verbreitet, weil sich die Gruppe untereinander
> staendig durchmischt hat.

Warum kam es zur Trennung der Ur-Population nach diesen Allelen?

> Das bedeutet nicht, dass alle beide Allele
> haben, sondern dass die Wahrscheinlichkeit, zufaellig jemanden zu
> erwischen, der M001 hat, ebenso gross ist wie die, einen zu treffen,
> der R001 hat.

Aber hier sind noch alle zusammen, wenn ich Dir richtig folge. Zwei  
Allele, eine Population.

> Nun wandert ein Teil der Population ab und nimmt 70% der Traeger des
> Allels M001 mit.

Und eine andere Gruppe nimmt 70% R001 nimmt. Zurueck bleibt eine Gruppe  
mit dem Ur-Auge und den 30% die nicht wanderten.

> Dies tut sie, weil z.B. alle enger miteinander
> verwandt sind, so koennten z.B. zwei Familien auswandern, oder weil
> zufaellig alle viel Mut haben und das Land hinter den Huegeln sehen
> wollen.

Gut. Es waere vorstellbar dass ein Merkmalstrend aufgrund der  
Familienbindung bei Wanderung in erhoehter Konzentration vorkaeme.

> Die andere Population hat nun nur noch 30% M001, waehrend die
> andere 70% M001-Traeger hat. Das ist schon mal ein fundamentaler
> Unterschied. Der wird sich, wie ich schon zitiert habe, waehrend der
> naechsten Generationen noch verstaerken.

Warum wird er das? Es mag sein, dass M001 dominanter ist und sich  
oberflaechlich durchsetzt. Aber das wir da nur einen GERINGEN Unterscheid  
haben (1% der Gesamtveraenderung) ist es unlogisch, dass es danach nicht  
auch wieder zu Rueckwaertsmutationen kommt, so dass wir dann nach ein paar  
hundert Kilometeren wieder die Herausbildung von M000, dem Ur-Auge  
haetten. Es ist voellig unmoeglich, dass sich die Information beim Wandern  
entlang der Wanderung zufaellig(!) stets nur in eine Richtung mutierend  
fortentwickelt.

> >Denn der Zufaelligkeit
> >nach waere zu erwarten, dass es da von z.B. M010 dann auch wieder eine
> >Zurueckmutation zu M009 haette geben muessen. Trennten sich diese
> >Minimal- Zurueckmutierer dann also deshalb von ihrer Familie um wieder
> >ein Stueck zurueck zu wandern, dahin wo die M009er leben? Du
> >entwickelst da wirklich interessante soziologische Verhaltensthesen.
> >Und alle machten mit! Denn bei den Rundaeugigen werden keine
> >Mandelaeugigen geboren und umgekehrt auch nicht, das sitzt also ganz
> >tief in den tiefsten Tiefen der Genpoole.
>
> Rueckmutationen sind extrem selten, da muesste ja genau dieselbe Base
> wieder mutieren, die Wahrscheinlichkeit ist enorm gering.

Das ist falsch. Was die Augenform betrifft, so koennen Mutationen nur  
entweder mehr ins Rundliche oder mehr ins Mandelfoermige gehen. Es gibt  
keinen Grund fuer die Annahme, dass es da einen Mutationstrend geben muss,  
denn wir haben es ja da nur mit Schaltungen der Basen zu tun und Mutation  
heisst, dass eben umgeschaltet wird, dass kann vorwaerts wie rueckwaerts  
laufen, denn es geschieht ja laut Darwin rein zufaellig.

>
> Um auf Deinen anderen Einwand einzugehen: Ich stelle keine
> soziologische These auf. Ich nehme nur an, dass sich die Populationen
> einfach getrennt haben. Ich halte es fuer sehr wahrscheinlich, dass
> Populationen, die erst mal zwei oder drei Wochenreisen voneinander
> getrennt leben, und das ist in km nicht viel, nicht unbedingt mehr
> genetisches Material miteinander austauschen.

Diese Annahme koennte man gelten lassen, doch bringt sie keinen logischen  
Sinn in die Sache. Denn ein paar km weiter muesste es wieder von M003 zu  
M002 oder so gehen und von jedem Siedlungspunkt aus muesste es  
Veraenderungen in beide Richtungen geben.

> >Wer
> >nicht zur Logik neigt, der mag das ja intelligent und ueberzeugend
> >finden, aber ehrlich gesagt haette ich diese darwinistische Zauberkiste
> >doch ganz gern etwas weniger ungefaehr.
>
> Gut, wenn Du moechtest - dann beschwert sich Detlef aber wieder ueber
> Fremdwoerter.

Fremdwoerter sollten sicher vermieden werden, denn es geht auch ohne. Wenn  
Du so ein Wort aber beim ersten Gebrauch erklaerst, dann wird sich niemand  
beschweren, denke ich.

> >Eine
> >Herausforderung fuer Dein hoechst wissenschaftliches Gehirn? Das
> >Pikante daran ist ja, dass der selektierende Ueberlebensvorteil bei
> >kleinen Abweichungen in der Augenform wohl nicht anzunehmen ist, wir
> >aber trotzdem diese absoluten Unterschiede haben.
>
> Es gibt nun mal nicht nur eine nicht nachteilige Form fuer Augen..
> Warum sollten nicht auch beide verwirklicht werden?

Verwirklichung - meinetwegenß Aber warum so axakt und absolut nach  
getrennten Gruppen, die dann nicht nur dieses Sondermerkmal allein haben.  
So sind ja zusaetzlich Asiaten auch deutlich kleiner, immer schwarzhaarig  
und von gelblicherem Hauttyp. Und da heben wir schon die naechste  
Komplikation in der Ueberlegung, bevor die erste geloest ist. Warum wurden  
ausgerechnet die, die auf raetselhafte Weise geschlossen zu Mandelaugen  
kamen, dabei allesamt kleiner und schwarzhaarig usw.? Und auch das wieder  
ganz konsequent zu 100% ?

> >> Wenn er das getan haette, waren wir prima ausgekommen, aber leider
> >> haperte es genau an diesem Punkt.
> >Ich weiss. "Denken" ist ja nur "richtig Denken" und das ist: Antje
> >Schultes Maerchenstunde fuer bare Muenze nehmen.
>
> Noe, denken bedeutet z.B., dass man Wissensluecken nicht mit "Es ist
> aber so" oder "Weiss nicht, :-), habe aber trotzdem recht"
> ueberspielt,

oder mit "das ist aber wissenschaftlich" ...

> >> Jaja, hier rein, da raus... Schoen, dass Dein Weltbild integer
> >> geblieben ist. Ich wuerde auch gern an Zeitreisende mit einem
> >> Pharmacia(tm)- Gentechnik-Kit glauben koennen.
> >Dann tue es. Es ist um Einiges Logischer.
>
> Wenn Du mir den Zeitreisenden zeigen kannst oder zumindest ein
> versteinertes Pharmacia(tm)-Gentechnik-Kit, konvertiere ich gern.
> Ansonsten entbehrt Deine These jeglicher Grundlage.

Zeigen kann ich Dir momentan keinen. Aber Du kommst auch mit der Fiktion  
Zufall nicht zurecht. Auf dieser Basis koennen wir derzeit nur wirklich  
logisch-wissenschaftlich entscheidend, ob nun Zufall oder eine  
entwickelnde Kraft verantwortlich ist. Es ist zunaechst unerheblich, ob  
man in dieser entwickelnden Kraft nun Gott, Ausserirdische oder  
Zeitreisende sehen will, denn das ist wieder ein Kapitel fuer sich, dass  
fuer die Grundfrage nicht wichtig ist.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 23 20:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 23 Oct 1998 20:42:00 +0100
Message-ID: <73OrkQ4LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>  <70o9b9$578$4@news02.btx.dtag.de>
Lines: 29


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> Wie aus gut unterrichteten Kreisen gemeldet wurde, haben die einen
> Notausgang unter _Nobbis_ Sofa vorbereitet!?!
> In der Antarktis treiben sich naemlich schon zu viele Freimaurer,
> Illuminaten und Leviten herum.


Wirf doch bitte Freimauerer und (reale) Illuminaten vom Illuminaten-Orden  
nicht mit Leviten in einen Topf.

Herzlichen Gruss an alle Freimaurer der urspruenglichen schottischen Linie  
bis St. Clair. (Ich hoffe, dass ich in diesem Gewirr mit der Linie William  
Wallace - St. Clair - Cromwell auf der guten Seite richtig liege, das zu  
loten ist leider nicht ganz einfach und Irrtum bleibt vorbehalten).





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 23 21:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 23 Oct 1998 21:23:00 +0100
Message-ID: <73OrlA45bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73Gn7$gabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70o9cu$578$5@news02.btx.dtag.de>
Lines: 223


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> Norbert Marzahn wrote:
> >
> > Liebe Aegypter, etc...
> >
>
> Liebe Einbrecher, Moerder, Erpresser, Kinderschaender, Vergewaltiger,
> Ehebrecher, Dieber, Raeuber, Nasenpopler und Onanisten.
>
> > Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :
> >
> > > DAS NS-REGIME WAR NICHT KULTISCH; ES WAR VERBRECHERISCH UND
> > > IDIOTISCH, sonst nix!
> >
> > Auf verbrecherisch und boesartig koennen wir uns vielleicht noch
> > einigen,
>
> aber nur vielleicht?

Das liegt an Dir. Sind wir erstmal soweit einig und betrachten nur den  
Rest als dann eher sekundaere Differenz?

Es ist wird schon irgendwie, wenn man sich am meisten um die richtige Art  
der Boesebetrachtung streitet.

Aber bei "idiotisch" kann ich Dir nicht zustimmen. Das war eine  
hochintelligente Kraft, so intelligent, dass noch heute selbst die  
Moechtegerngegner reichlich genarrt auftreten.

> > doch es war bereits alles andere als idiotisch, denn diese Kraft war
> > und blieb hochintelligent, so intelligent, dass sie damals fast
> > vollstaendig
>
> So intelligent, dass sie nicht nur bei Stalingrad voelligen Bloedsinn
> machte.

Eben DAS und anderes gehoerte ja zu dieser Intelligenz. Die innerste  
Gruppe, der z.B. Hitler und Himmler und Hess mit Sicherheit angehoerten,  
war ein trojanisches Pferd, dass schliesslich fuer die maximale  
Zerstoerung Deutschlands zu sorgen hatte. Stalingrad haengt mit der  
obersten Gewalt des "Fuehrers" eng zusammen. Die Generaele planten fuer  
1942 EINE Offensive. Hitler machte zwei Keile daraus und bewirkte eine  
enorme Frontueberdehnung. Bei Stalingrad kam es zu einer riesigen  
Frontluecke (laut Brockhaus ueber 100 km) und die Sowjets mussten nur  
informiert werden und konnten die Stadt im Spaziergang umschliessen. Der  
Befreiungsangriff der 4. Armee durfte stattfinden, doch durfte die 6.  
Armee nicht von der anderen Seite her mitwirken um die Armeen zunaechst zu  
vereinen. Die 6. Armee sollte sich einigeln und bis zuletzt kaempfen, d.h.  
sich aushungern und mit Artillerie langsam wegbomben zu lassen. Von ca.  
250.000 Mann wurden ca. 34.000 Verwundete ausgeflogen. Etwa 6.000 Mann der  
6. Armee kehrten spaeter aus sowjetischer Gefangenschaft zurueck. Man  
schaetzt 60.000 Gefallene und demnach waeren 150.000 Mann als Gefangene  
gestorben. Das Ganze war militaerisch dermassen unsinnig, dass man  
entweder Hitler als in der Tat schwachsinnig sehen muss, oder aber er hat  
es in der intelligenten aber besonders boesartigen Variante genau so  
gewollt. Eine 6. Armee eines Herrn namens Paulus unter dem Zeichen der 6  
zu opfern - das muss fuer Satanisten einfach zu verfuehrerisch gewesen  
sein und es wurde intelligent inszeniert.




>
> > siegte und die Neo-Dussel glauben noch immer, dass sie ja verloren
> > haette und sehen nicht hinter die politische Maskerade, die diese C
> > den Massen statt ihrer eigentlichen Fratze hinhielt, vor welcher diese
> > Masse dann doch lieber zurueckgewichen waere. Eben deshalb die
> > Maskerade, das kuenstliche Ersatzschema als Schnittstelle zum Volk, das
> > sich dann in politischen Gefilden waehnte, und die heutige Masse ist
> > keine Spur intelligenter und laeuft ggfs. demselben Geist wieder nach,
> > wenn dieser sich einfach nur etwas anders maskiert. Denn alle schauen
> > nur auf das, was hingehalten wird und es ist ihnen einfach zu muehsam,
> > einen Blick nach Dahinter und Darueber zu erarbeiten. Da nimmt man
> > lieber die Angebote, die solche Arbeit nicht erforderlich machen.
>
> Wow, wo hast Du denn das her? Selber ausgedacht oder vom "Stuermer"
> zitiert? (Nein, das ist nicht der Vorlaeufer vom "Kicker")

Selber ausgedacht.

> Ach, ich kanns mir zwar denken, aber frage dennoch sicherheitshalber,
> da ich ja hier bin, um zu lernen:
> Wer ist denn diese "uralte Kraft"? Sind das etwa diese boesen
> JudhhhLeviten?

Leviten und Seth-Aegypter.
Der Stamm Juda ist die alte israelitische Spitze der Gegenkraft.

> > Das kultisch-"religioese" des NS-Staates ist aber an sich nicht mal
> > ein so grosses Geheimnis und es ist nur den allergroessten Dummkoepfen
> > ganz verborgen, waehrend das belesene Publikum immerhin herausfinden
> > kann, dass es diese hoehere Ebene ganz eindeutig gab. Die Literatur
> > darueber raeumt aber nicht mehr als diesen Umstand ein, ohne diese
> > Ebene wirklich zu klaeren, stattdessen wird halt auf dieser Ebene dann
> > auch nichts Wesentliches gesagt und mehr verwirrt und drumrum
> > geschrieben. Aber immerhin, die Ebene an sich ist nicht unbekannt. Es
> > gibt wohl mehr als hundert Buecher, die sich damit beschaeftigen.
>
> Dass einige Nazibonzen einen Esospleen hatten, ist schon lange bekannt,
> aber einigermassen irrelevant fuer die Auseinandesetzung mit der
> NS-Ideologie, da die Triebfedern zu deren Verbrechen nicht darin liegen.

Du erklaerst den "religioesen" hintergrund fuer irrelelevant, weil er fuer  
ein ganz einfaches Bild zu kompliziert ist. Aber einfache Bilder fuer  
bequeme Menschen genuegen nicht. Jedenfalls nicht denen, die nicht auch so  
faul sind.

> >
> > > "kultisch", wenn ich so einen Bloedsinn schon hoere.
> >
> > Ein offenerer Kult wurde in diesem Jahrhundert in diesem Land nicht
> > betrieben. Idiotisch und kindisch-naiv ist Deine Abschluss aller Dinge
> > auf der politischen Ebene, die doch nur das Theater fuer die
> > Gelegenheitsnachdenker ist.
>
> i.d.R legen vernunftbegabte Menschen die Bedeutung politischer Ebenen
> hoeher, als die irgendwelcher kultischer Ebenen.

Das hat mit Vernunftsbegabung absolut nichts zu tun. Im Gegenteil, es ist  
die ganz einfache Version fuer die, die nicht mehr verkraften koennten. Da  
das ziemlich viele sind, muss es solche Einfachversionen fuer die Masse  
wohl auch geben, denn irgendwas muss man denen ja sagen.

> > > Als ob sich da ein paar Druiden zur Sonnenwendfeier
> > > treffen und ein paar Juden, aeh, Nennjuden, bevor mich Nobbi
> > > wieder korrigiert, brandopfern.
> >
> > Keine Druiden. Satanisten! Seth-Aegypter. Und Leviten.
>
> Oh, wie konnte ich das nur verwechseln, tut mir Leid ;-)))))))))

Verwechsle es bitte nicht mehr. Auch nicht mit Echt- und Nennjuden.

>
>
> >
> > > Widerliche Verharmloserei.
> >
> > Widerliche Verharmloserei ist Dein Ausblenden der massgeblichen
> > Ursachen und Motive zugunsten der Akzeptanz der gezeigten Show
> > gegenueber. ...bla...
>
> Das Problem ist, dass Du die wirklich massgeblichen Ursachen leugnest,
> um eine Ideologie zu unterstuetzen, die vorsichtig ausgedrueckt,
> faschistoid mit esoterischem Einschlag ist.

Du redest wirr. Ich sage, dass der Nationalsozialismus wie der ganze  
Sozialismus und Scientology direkt dem Satanismus entsprang - und Du  
nennst es "unterstuetzen". Das ist einfach irre.

Tatsaechlich dtuetzt Du und zwar das, was den Sozialismus schuf, ihn immer  
noch verwendet und anderes dazu. Es ist voellig egal, ueber welche  
Maskerade diese Kraft zuschlaegt, es wird immer zu bestimmten  
Ereigniswiederholungen fuehren.

> Der Grund des Holocaust liegt nicht in irgendwelchen satanistischen
> Ritualen, die sind an den Haaren herbeigezogen, sondern in
> einem voellig absurden und in diesem Sinne ebenso idiotischen und
> vernunftverneinenden Rassismus.

Es ist der Rassismus, der sich z.B. aus 5. "Mose" 7 ergibt. Dieser Geist  
hat sich nicht aufgeloest und wird immer auf diese Weise offen oder  
getarnt weitermorden. Ob als "Nazis", als "Anti-Nazis" oder als etwas  
Anderes, dass die Auszurottenden ev. Hexer, Nichtclears oder gar Spione  
von Ausserirdischen nennt. Das Reportoire ist gross.


> > Im Uebrigen wird ein Mord keinesfalls dadurch harmloser,
> > dass er von Satanisten begangen wird. Du hast da offenbar ein viel zu
> > harmloses, verniedlichendes Bild von Satanisten. Und hier geht es
> > nicht um huehnerschlachtenden Volksatanismus, der bei Nacht
> > laecherliche Rituale auf Friedhoefen veranstaltet.
>
> Eben, es ging hier um die NS-Verbrechen und nicht um Satanisten.

Das ist ein- und dasselbe.

> Ich fuerchte, Du willst den Holocaust relativieren, indem Du eben
> Begriffe gebrauchst, die ansonsten tatsaechlich eher mit ein
> paar toten Huehnern in Verbindung gebracht werden.

Ich sagte, dass das weitaus mehr ist, als Huehnerschlachten.

Ein "Demo":

Michael Aquino war zweiter Mann der "First Church of Satan" bei La Vey.  
Dann wurde er erster Mann beim von ihm gerguendeten "Temple of Set". Er  
erklaerte, dass Satan ihm erschienen sei und verlangte, dass er wieder  
unter seinem alten aegyptischen Namen Set (Seth) verehrt werden wolle.  
Diese Erscheinung ist Mumpitz, aber historisch ist es richtig, also ist  
Aquino echter Insider und einer der Satanisten, die keine Huehner  
schlachten, sondern ganz anders auf den hohen Ebenen arbeiten. Nun waere  
das alles wohl ganz harmlos, aber: Michael Aquino war einer der Berater  
von US-Praesident Reagan und General-Oberst der US-Armee. Und das ist die  
hohe und massgebliche Ebene dieses Kampfes der Infiltration und  
Gegeninfiltration bis in hoechste Ebenen hinein. Und so ein Aquino, deren  
es reichlich gibt, kann auch mal ein Hitler werden. Oder ein Schirinowski.

Reagan selbst lebte unter der Hausnummer 666, was bei Bekanntwerden auf  
668 geaendert wurde.

Bill Clinton ist wiederum Bilderberger und m.E. Anti-Satanist. Er wird  
dementsprechend auch von weiblichen Armeen belagert und mit den ueblichen  
Mitteln angegriffen. Vgl. Buch Esther + apokryphe Stuecke in Esther.  
Ergebnis: Purim-Massenmord. Dadurch wurde der Feldzug Alexanders  
erforderlich.

DAS ist die Kampfebene, aus der heraus alles entsteht, was dann von den  
einfachen Menschen "politisch" genannt wird.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 23 21:28:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Rot-Gruen = Sozial?
Date: 23 Oct 1998 21:28:00 +0100
Message-ID: <73OrluLLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <73CjHm7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 27


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


peter meinte zum Thema Re: Rot-Gruen = Sozial? :

> In article <73CjHm7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>, Norbert Marzahn says ...
> >
> >einkommensschwachen Rentner geschroepft werden. Diese werden hoehere
> >Energiepreise zu zahlen haben, erhalten aber nichts ueber Senkungen der
> >Direktsteuer zurueck.
>
> Renten sind fest an den Nettolohn (!) der Arbeitnehmer gekoppelt. D.h.
> Nettolohnsteigerung durch geringere Steuern bei Arbeitnehmer bewirkt mit
> zeitlicher Verzögerung (IIRC 1 Jahr) eine Rentenerhöhung im gleichen
> Maßstab. Festgelegt im VI. Buch Sozialgesetzbuch.

Ich glaube, Du hast Recht. Wenn Du Recht hast, nehme ich die Kritik  
hiermit zurueck.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Oct 23 21:29:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 23 Oct 1998 21:29:00 +0100
Message-ID: <73OrmANabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <738iZUbLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73KrTOpowxB@trib0018.tribal.line.org>
Lines: 31


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


HORST meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Hallo Norbert!
>
>
> > Danke! "K" kannte ich schon. Es schien mir aber, als ob man
> > vorhandene Crosspostings damit nicht entfernen koenne. Ansonsten
> > mache ich es mit "U", was offenbar saemtliche anderen gesetzten Foren
> > abschaltet.
>
> mit "K" kannste aber die Gruppen gezielt rausnehmen. (Gruppe entfernen,
> mit "Enter" bestaetigen und fertig)
>
> Bei XP musst Du eigentlich alles mit "Enter" bestaetigen, sonst
> wird Deine Eingabe ignoriert.
>
> Du kannst also auch Gruppen drinlassen, die Dir wichtig sind.

Ja, das funktioniert. Danke (auch den anderen) fuer den Hinweis.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 24 14:09:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Zentner und Blumentritt
Date: 24 Oct 1998 14:09:00 +0100
Message-ID: <73SroJ1LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 56


In einer aeltern Ausgabe seines "Lexikon des Zweiten Weltkrieg", Suedwest  
Verlag Muenchen, ISBN 3-517-00639-4, fuehrte Christian Zentner noch den  
ehem. SS-General Guenther Blumentritt.

 Blumentritt, Günther, deutscher General, *10.02.1892 in München, +12.10.1967
 edb. 1911 Eintitt ins Heer, 01.11.41 Generalmajor, 01.12.42 Generalleutnant,
 01.04.44 General d. Inf. 25.10.1940 Chef d. Generalstabs der 4. Armee, Jan.
 1942 Oberquartiermeister I im Gerneralstab des Heeres. Okt. 44 Kommandierender
 General des XII. SS-Korps, Jan. 45 Oberbefehlhaber 25. Armee, März 45 Oberbe-
 fehlshaber der 1. Fallschirmarmee, April 45 Oberbefehlshaber der Armee Blumen-
 tritt.


Im Buch (kein Lexikon) "Der Zweite Weltkrieg", von Zentner, Moewig Verlag,  
ISBN 3-8118-1625-X, 3. Auflage v. 1998, wird Guenther Blumentritt noch  
erwaehnt.


In der Neuauflage seines Lexikons "Der Zweite Weltkrieg", Verlag Tosa,  
ISBN 3-85001-863-6, 1998, ist Guenther Blumentritt nun nicht mehr  
eingetragen.


Das ist eigenartig. Bei Neuauflagen eines Lexikons kann der Datenbestand  
erweitert werden, aber seltsam ist es, wenn der Autor seinen schon  
gezeigten Datenbestand dann um immerhin einen Armeefuehrer kuerzt.


Im Lexikon "Prominente ohne Maske - Drittes Reich" des "rechten" FZ- 
Verlags (DVU-Frey) werden etliche Militaers genannt, nicht jedoch Guenther  
Blumentritt.


Aufgrund der innersten familiaeren Faeden im Kern historischen Geschehens  
erscheint es moeglich, dass Blumentritts noch verwendet werden sollen und  
der Klan daher nicht genannt werden soll.


Uebrigens: Es bestanden seinerzeit Aussichten, dass Pat Buchanan, ziemlich  
prohitlerianisch, Praesidentschaftskanditat der Republikaner in den USA  
geworden waere. Auch hier scheint ein alter Klan zu wirken, denn ich  
stiess kuerzlich auf George Buchanan, der im 16. Jahrhundert James VI. von  
Schottland, bzw. James I. von England erzog. James war das einzige Kind  
von Maria Stuart. James geriet unter ziemlich antikatholischen Einfluss.







X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 24 19:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Irren ist menschlich, was: Promillo irrt
Date: 24 Oct 1998 19:46:00 +0100
Message-ID: <73SsGsEqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70pm30$b0t$2@news02.btx.dtag.de> <70q9i5$hd2$4@news.online.de>
Lines: 88


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Nazi 1031-614 meinte zum Thema Re: Irren ist menschlich, was: Promillo irrt :

>
> Frank Schaffer schrieb in Nachricht <70pm30$b0t$2@news02.btx.dtag.de>...

> >Minderheitenschutz fuer Nobbi? Steht der jetz auf der roten Liste? ;-)
> >Ausserdem ist die Frage, ob Nazihetzer solchen Schutz verdienen,
> >wenn sie dauernd und ununterbrochen uebelste Propaganda ins Netz
> >schuetten,

"Neuer" Trick: Verurteilung des NS-Systems und des Gesamtsozialismus als  
Satanismusvarianten = "Nazihetze"

> >oder ob man nicht munter gegen solche Leute anposten
> >sollte. Wer von "juedischen Kriegserklaerungen" faselt,

Wer nicht "faselt", sondern WEISS, weiss von der von radikalen und mit  
Hitler verbundenen inszenierten Kriegserkrlaerung "Judea declares war on  
Germany" mit Boykottkriegspropaganda laut Titelseite des "Daily Express",  
London, 24.3.33. Fakt.

Muster der Verschleierung:

A-Nazis sagen: Stimmt gar nicht ("Faselei").

B-Nazis sagen: Das waren die DIE-Juden.


Falsch ist, wie meistens, beides. Verantwortlich war ausschliesslich eine  
hitlernahe radikale juedische Minderheit, die gern vorgab im Namen aller  
Juden zu sprechen, es aber nicht tat. Diese Minderheit ist levitisch und  
entspricht natuerlich den heutigen juedischen Rechtsradikalen, die die  
Nahost-Friedensbemuehungen torpedieren. Sie sind listig. Die damailge List  
bestand darin, Hitler das zu geben, was seiner Propaganda am meisten  
nutzte: Eine juedischen Kriegserklaerung an Deutschland + Boykott gegen  
Deutschland. Natuerlich machte die NS-Propaganda alle Juden  
verantwortlich. Die Boykotthetze vom 24.3.33 wurde gleich 1 Woche spaeter  
planmaessig umgemuenzt im Slogan "Kauft nicht bei Juden" und ersten  
Rechtsbeschraenkungen fuer Juden. Und warum schenkten diese radikalen  
Juden Hitler eine Kriegserklaerung? Weil das nuetzlich war, damit Hitler  
mit diesem Vorwand den Druck erzeugen konnte, der eine Abwanderung nach  
Palaestina zur Staatsgruendung nach juedisch-rechtsradikalem Wunsche  
foerderte oder erzwang.

Genau das will Nazi-Schaffner verdecken und sein Nazikumpel Kruge ist
helfend zur Stelle, sie gehoeren selbst zu dem "Verein" und sind
nicht so bloed, wie sie tun. "Internet-Show". Sie sind absolut radikale
und extreme Nazis, im Denken, im Handeln, und sie verschleieren auftrags-
gemaess den Hintergrund.

> >von Hohlerden,

Es gibt keine Hohlerde, Hohlkopf.


> >in denn irgendwelche Ufos herumschwirren,

Die Anfaenge waren in Deutschland, das ist richtig. Und es ging weiter,  
als allgemein angenommen.

> >wer mehr oder
> >weniger gut verpackte antisemitische Hetze betreibt,

Semiten sind Araber, die wahrscheinlich von Nazi-Kruge meistgehasste  
Bevoelkerungsgruppe.

> >wer Holocaustopfer mit Ufoentfuehrten vergleicht,

Es geht um die systematische Luege, die ein altes System darstellt.  
Falschzeugen, wie auch Auschwitz-Kommandant Hoess im Verein mit  
angeblichen Opfern schufen mit ihren Luegen planmaessig die Basis dafuer,  
dass keiner mehr weiss, wem noch was geglaubt werden kann.

> >der muss einfach
> >damit rechnen, dass er kritisiert wird, bis hin zum Flame.

Gut. Machen wir das alo. Rollt an, Nazis.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Oct 24 19:51:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFO-Variationen
Date: 24 Oct 1998 19:51:00 +0100
Message-ID: <73SsHgwabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <73KpdS4LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36307284.14381146@news.lrz.de>
Lines: 53


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


mchatwin meinte zum Thema Re: UFO-Variationen :

> On 22 Oct 1998 20:09:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >
> >Ich erhielt den folgenden Text und leite ihn mal ins Forum.  Nicht um
> >anzudeuten, dass die Suche nach Ur-UFOs im NS-Staat dummes Zeug sei,
> >aber damit kann man halt so allerlei anstellen. Maegerle, selbst nicht
> >wenig radikal, gehoert letztlich wohl mit zu diesem "Spiel", denn so
> >ganz
>  *******
>
> Fuer Mechtersheimer, der ja solch grosses Gefallen an Deinem "Buch"
> gefunden hat, dass er es per Link auf seinen Webseiten anbietet,

Nicht ER bietet an, sondern ICH. Und dass Mechtersheimer davon was weiss,  
dass wuerde mich ja mal interessieren. Bitte Naeheres.


> ist
> Maegerle Feindobjekt Nr 1 und ein "Linksradikaler",

Natuerlich ist Maegerle ein Linksradikaler. Sie teilten sich wie ueblich  
in Linksradikale und Rechtsradikale und ziehen ihre Show ab. Es soll  
nichts geben ausser diesen Seiten, alles andere wird halt "zugewiesen".

Nicht wahr, Chatwin?

> "Linksextremer". Allerdings ist Maegerle ein SPD-Mann, der dem
> Juso-Alter auch schon geraume Zeit entwachsen ist. Deine Begriffe und
> Deklarationen entstammen wie immer einer gewissen tiefbraunen Szene.

Tiefbraun ist Ihre Methodik, die nichts anderes als Hetze und Gift  
produziert.

> Wer ueber Rechtsektreme berichtet, ist fuer eben diesen Personenkreis
> "radikal" und er/sie "hetzt".

Sie machen das gegenseitig, es gehoert zur Show.

Dialektik.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 10:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nobbi definiert Rakete neu
Date: 25 Oct 1998 10:55:00 +0100
Message-ID: <73Wu3gqLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73GnbBOabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70pm1b$b0t$1@news02.btx.dtag.de>
Lines: 39


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


> > Dass es nicht so schlimm ist, dass er nicht diente und vielleicht auch
> > nicht so genau weiss, ob die V1 nun eine Rakete war oder nicht. Mir
> > wurde
>
> So, wie ich den einschaetze, weiss der nciht mal, dass es sowas
> wie eine V1 gegeben hat :-(
>
>
> > vorgewerfen, dass ich nicht beim Bund war. Dann ging es mit dem
> > Verteidigungsminister weiter.
>
> Nun, die Frage war vor allem, wieso Du Dich um den Wehrddienst
> gedrueckt hast.

Du phantasierst Dir wieder was zurecht, ja? Ich wurde 1962 in West-Berlin  
geboren und blieb bis heute hier. Den Rest solltest selbst Du wissen, 4- 
Maechte-Status usw.

Typische Technik der Propaganda: Es ging hier um Volker Ruehe und nicht um  
mich. Dann wird eine "Frage" formuliert, die den Propagandaangriff bereits  
als Aussage enthaelt. Das haben die studiert. Diese Frage kam hier  
allerdings bisher gar nicht auf und erst Recht nicht "vor allem" und die  
meisten werden wissen, dass West-Berliner vom Wehrdienst ausgenommen  
waren, weshalb manche, die sich wirklich druecken wollten, beizeiten nach  
Berlin kamen.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 11:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ku-at-nom
Date: 25 Oct 1998 11:23:00 +0100
Message-ID: <73Wu469LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <73CjHW9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73KpZJg5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <363585d2.427412@News.CIS.DFN.DE>
Lines: 153


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Marcel meinte zum Thema Re: Ku-at-nom :

> >> Und es gibt keine Zeitreisen.
> >
> >Behauptet wird anderes und auch Uraltes spricht dafuer. Und dass
> >zumindest winzige Teilchen minimale Zeitreisen durchfuehren koennen,
> >ist im Experiment bewiesen worde. Folglich gibt es die Zeitreise schon
> >mal ganz eindeutig, wobei zeitreisende Menschen natuerlich ein eigenes
> >Folgethema sind. Etwas seltsam ist, dass Du also "weisst", dass es sie
> >nicht gibt. Dem kann ich locker und mit allerlei Argumenten
> >entgegensetzen: Es gibt sie.
>
> OK.
> Eine Art Zeitreisen in die Zukunft ist wirklich denkbar.
> z.B. wenn man einen Mensch 10 Jahre (Bordzeit!)  mit
> Lichtgeschwindigkeit um die Erde kreisen läßt --> wenn er/sie landet
> sind auf der Erde viel mehr Jahre vergangen.
> Das selbe gilt auch für Teilchen die man durch künstlich verengten Raum
> "jagt". Diese kommen dann schneller als das Licht (!!) am Ziel an -->
> Zukunft.

Du meinst hier wahrscheinlich mit Ziel: Vergangenheit, denn sie kommen ja  
vor der "Abschickung" an.

> Reisen in die Vergangenheit, sind aber völlig ausgeschlossen.
> (Nicht nur von der Logik und Physik.)

Die physikalische Ausgeschlossenheit wurde nun als falsche Annahme erkannt  
und einen logischen Ausschluss gibt es nicht. Alles bleibt logisch, nur  
ist diese Logik nicht ganz so simpel und deshalb vielleicht nicht  
jedermann nachvollziehbar. Offen wie bisher bleibt die Frage nach einem  
absoluten Anfang an Ende. Dies bleibt logisch unfassbar, aber Zeitreisen  
in beiden Richtungen stellen kein logisches Problem dar.

Der logische Ansatz wird durch Beruecksichtung von Tatsaechlichkeit  
moeglich und aus der Erkenntnis, dass Tatsaechliches dem Theoretischen  
vorgeht.

Die Frage: "Was ist, wenn Zeitreisende meine Grosseltern ermorden?" ist  
kein Beweis fuer Unlogik der Zeitreise, sondern nur ein Beweis fuer  
mangelhafte Faehigkeit zum wirklichen logischen Denken. Denn in der  
praxisorientierten Logik ist das Nichtereignis in der Vergangenheit der  
absolute Beweis dafuer, dass es in der Zukunft keine Ursachen- und  
Willensentwicklung gibt, die den eingetretenen wie nicht eingetretenen  
Ereignissen widerspricht, sondern eine die nach logischem  
kausalitaetsprinzip passt. Diese Scheinlogiker lassen einfach das  
Kausalitaetsprinzip aus, aber dann ist das auch kein logisches Denken  
mehr. Keine Ursache in der Zukunft -> keine Wirkung in der Vergangenheit.
Und die tatsaechlichen Ursachen in der Zukunft hatten auch ihre Wirkung in  
der Vergangenheit. Im Grunde ganz einfach.



> >> >Nichols mutmasst "dunkle Maechte" hinter Montauk. Und er verweist
> >> >auf Literatur, die sich ebenfalls mit "dunklen Maechten"
> >> >beschaeftigt, z.B. auf das Buch "Alternative 2", m.E. ein anderer
> >> >Wahrheit-Luege-Mix, und
> >>
> >> Ach, liebe ich diese vielen Verschwörungen.
> >
> >Gemeint war uebrigens "Alternative 3".
>
> Das war als Apürilscherz einer britischen TV-Anstakt gesendet und dann
> (mitgeschrieben u. dazu gedichtet) als Wahrheit und Buchform  im Handel
> verkauft worden.

Das Buch hat wohl keine guenstige Absicht, aber es war mehr als ein  
"Aprilscherz".


> >> Kann man bei dem auch wie von Dir bei H. Kohl --> H. Kohn --> LEVI's
> >
> >Das Kohn-Geruecht halte ich fuer falsch. Doch selbst wenn: Gerade in
> >den alten hohen Clans, wo alles oder vieles gewusst wird, was in der
> >Masse nicht gewusst wird, koennen auch die Seiten gewechselt werden.
> >Ich zaehle helmut Kohl zu den Gegnern des Stammes Levi.
>
> Schön ausgewichen!
> Zu wem gehört G. Schröder?

Zu seiner Frau, denke ich. Ansonsten kann ich nur vermuten und ich  
vermute, dass er von derselben positiven Seite ist wie Helmut Kohl selbst.
Schliesslich ist es ja erforderlich, dass die wirklich entscheidenden  
Kraefte alles durchdringen, also auch alle Parteien.


> >> Dann sind *DIESE* doch Extremisten, oder?
> >
> >Ja, das ist richtig. Aber es ist ein Irrglaube, dass in deren Literatur
> >nur gelogen wird. Sie greifen Tatsachen auf, spinnen hinzu und
> >verzerren und binden sie in einen falschen Hintergrund ein.
> >Dementsprechend muss man damit umgehen.
>
> Ich sagte NIE bzw. nicht, daß in der Literatur nur gelogen wird.

Manche versuchen aber es so darzustellen, dass in den einen Buechern NUR  
die Wahrheit steht und in den anderen Buechern NUR gelogen wird. doch die  
Mischung ist ziemlich normal und oft sogar beabsichtigt. So eignen sich  
die Buecher jederzeit fuer beide Zwecke. Und Du kannst lesen, soviel Du  
willst und noch so muehsam sortieren: Haette ein Buch 100 Informationen,  
50 falsche und 50 richtige, und Du wuerdest aus mehreren Buechern mit  
einigem Reinheitsgrad das Wahre extrahieren, so wird halt auf die falschen  
Informationen in diesen Buechern verwiesen. Und wenn da in dem Buch  
falsche Informationen sind - na dann koennen die anderen ja nicht richtig  
sein. Das ist Technik fuer die ganz einfachen Menschen, die alles absolut  
sortieren. So die typischen Schubladendenker.

> >> >Zurueck zu Montauk: Nichols zeigt, dass er nicht viel ueber die
> >> >Zeiteingriffe wusste, doch soll es offenbar zu einer groesseren
> >>
> >> Niemand weiß genug darüber um es BEWEISEN zu können.
> >
> >Woher willst Du wissen, dass niemand genug darueber weiss? Weil niemand
> >oeffentlich darueber spricht?
>
> Nein, weil es bis heute noch NICHTS in dieser Richtung gibt.

Gab es Dulce-Base und Montauk nicht? Du bist lustig. Und die Anlagen im  
Jonas-Tal gab es auch nicht? Wenn Dich etwas stoert, dann gab es das halt  
gar nicht. Eine sehr einfache Methode.

> Irgendjemand (journalist, Verräter, Überläufer, Agent, Wissenschaftler
> usw.) hätte wohl inzwischen etwas an die "Öffentlixhkeit"  gebracht. Es
> gibt/gab niemals eine ewige absolute Geheimhaltung. Bei so großen Dinge
> würde etwas durchkommen ...

Es kommt ja in entstellter Form was durch. Man findet doch allerlei. Und  
die Montauk-Autoren waren ja SELBST dabei, offenbar allerdings als  
Unterwanderer, die eben deshalb verzerrt berichten.

> >> >Der Vorteil einer  solchen Verfahrensweise ist der, dass niemand
> >> >hier ist, der den ganzen Plan kennt und die Zentrale selbst in einer
> >> >sicheren Zukunft unerreichbar  ist.
> >>
> >> DU kennst diesen Plan?
> >
> >Ich schrieb: NIEMAND hier wuerde den ganzen Plan kennen.
>
> Du tust aber so ...

Ich versuche, mehr davon zu erkennen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 11:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms)
Date: 25 Oct 1998 11:55:00 +0100
Message-ID: <73Wu4PuLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73Knc$UqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70q2sg$fmd$1@news.online.de>
Lines: 144


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


1031-614 meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <73Knc$UqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >Ich gebe zu, dass ich Juden ganz gern vom Christentum ueberzeugen
> wuerde,
> >und dies sollte erlaubt sein in freier Religionskonkurrenz. Und auch
> das
> >kann ich nicht als antijuedisch bezogen auf die einzelnen Personen
> sehen.
>
>
> Ja, und woher nimmst Du Dir das Recht heraus einen Missionsgedanken zu
> verfolgen.


Was heisst hier "Recht" ? Daraus besteht die Welt, dass man ueberzeugen  
will. Ob man Oeko-Bewusstsein missioniert, linken oder echten Faschismus,  
Liberales Denken oder die versch. Religionen: Alle moechten die anderen  
ueberzeugen und ich findes es nicht mal falsch, wenn das ohne Zwang und  
Luege so geschieht. Warum soll Denken nicht konkurrieren?

Im Religioesen geht es um alte Wahrheit, aber da man glauben kann, dass  
dieses wahr sei und jenes nicht oder umgekehrt, ist es auch eine  
Glaubenssache, ebenso wie im Politischen. Aber alle wollen ueberzeugen. Ja  
lasst sie doch. Es koennte ja sein, dass sich das Vernuenftigste  
durchsetzt.

Im juedisch-christlichen geht es aber vor allem um die israelitische  
Wahrheit und um die Spaltung der Israeliten nach Rausschmiss des Stammes  
Levi. Hier geht es um ganz anfassbare Tatsachen.

> Soweit ich weiß war Jesus v.N. auch ein Jude, das Christentum
> entwickelte sich aus dieser Bewegung etwa 50 Jahre nach seinem
> unfreiwilligen Ableben.

Was heisst denn hier AUCH Jude? Ja, ER war Jude, aber die Priester, die  
ihn toeten liessen, waren es nicht.

Zum hundertsten Mal:

Hebr 7,5 Zwar haben auch die von den Söhnen Levis, die das Priestertum  
empfangen, nach dem Gesetz das Recht, den Zehnten zu nehmen vom Volk, also  
von ihren eigenen Brüdern, obwohl auch diese von Abraham abstammen.

Hebr 7,11 Wäre nun die Vollendung durch das levitische Priestertum gekommen -
denn unter diesem hat das Volk das Gesetz empfangen -, wozu war es dann noch
nötig, einen andern als Priester nach der Ordnung Melchisedeks  
einzusetzen, anstatt einen nach der Ordnung Aarons zu benennen? Denn wenn  
das Priestertum verändert wird, dann muß auch das Gesetz verändert werden.
Denn der, von dem das gesagt wird, der ist von einem andern Stamm, von dem  
nie einer am Altar gedient hat. Denn es ist ja offenbar, daß unser Herr  
(Jesus) aus Juda hervorgegangen ist, zu welchem Stamm Mose nichts gesagt  
hat vom Priestertum.


Also: Jesus war vom Stamm Juda und Koenig der Juden, aber seine Moerder  
waren vom Stamm Levi. Es ist ein Maerchen, dass "die Juden" ihn toeteten.

Denn, wie Du schon sagst, durch seine Wahrheit brachten dann halt anders
gesinnte "Die-Juden" das Christentum und die christlich-israelite Wahrheit
auf den Weg, weshalb man auch fragen koennte: Was ist denn nun das wahre  
Israelitentum, bzw. das wahre Judentum? Das Christentum, basierend auf dem  
Koenig der Juden, oder aber das Judentum, zum Teil auf dem Levitentum  
basierend? Eben das ist die Frage.


> Im Christentum stecken fast nur jüdische Grundtendenzen. Wer
> gibt Dir also das Recht eine Mission der Ungläubigen zu starten und wie
> soll  das Ganze dann aussehen ?

Das Recht ergibt sich aus dem Recht der Wahrheit. Diese muss gesagt werden  
duerfen ohne dass deshalb gemordet wird. Das ist das Ziel. Und dadurch  
eruebrigt sich dann das Gelogene. Wie? Durch Dialog. Er wird moeglich,  
wenn Wahrheit nicht mehr verfolgt wird, auch nicht "privat".

> Willst Du die Ungläubigen dann auf dem Scheiterhaufen verbrennen oder im  
> Meer ertränken ?

Du machst den ganz ueblichen Fehler, mit Deinen Phantasien auch Deinen  
Geist zu zeigen, mit dem Du Probleme "loesen" wuerdest. Dir faellt da nur  
Ermorden ein - nicht Rede und Gegenrede. Aber trotzdem: Du bist damit auf  
dem absteigenden Ast!

Faktisch wird es auch eine Vereinigung von Christentum und Judentum sein,  
und das ist eine natuerliche(!) Entwicklung. Es wird erkannt werden, dass  
das Christentum ueber den Stamm Juda im treuen Israelitentum verwurzelt  
ist, und dass das Judentum ueber den Stamm Ephraim ebenso im selben treuen  
Israelitentum verwurzelt ist, waehrend sowohl Christentum als auch  
Judentum ihr Uebles vom Einfluss des Stammes Levi erhielten, der gem.  
Genesis 49,5 ff. aus dem Israelitentum verstossen wurde. Wenn beide  
geistigen Koenigreiche sich als der levitischen Praegung ganz entledigen,  
dann sind sie quasi "vollautomatisch" EINS und die Problematik existiert  
dann nicht mehr. Man koennte das dann das judaeisch-ephraimitische  
Christentum nennen oder auch das israelitreue Christentum.

> Dann fang besser mal an Holz zu sammeln, es gibt viel zu  tun.

Ihr werdet dann auch nicht mehr auf solche Gedanken kommen. Wenn Du es  
denkst, bist Du stets kurz davor, es auch zu tun. Daher wird beim Denken  
anzusetzen sein. du denkst an dieser Stelle wirklich krank, man muss das  
als krankes Denken erkennen, doch es geschieht in gesundem Verstand, der  
nur dazu verfuehrt wird.

Hesekiel 37,16 Du Menschenkind, nimm dir ein Holz und schreibe darauf:  
»Für Juda und Israel, die sich zu ihm halten.« Und nimm noch ein Holz und  
schreibe darauf: »Holz Ephraims, für Josef und das ganze Haus Israel, das  
sich zu ihm hält.« Und füge eins an das andere, daß es ein Holz werde in  
deiner Hand. Wenn nun dein Volk zu dir sprechen wird: Willst du uns nicht  
zeigen, was du damit meinst?, so sprich zu ihnen: So spricht Gott der  
HERR: Siehe, ich will das Holz Josefs, das in der Hand Ephraims ist,  
nehmen samt den Stämmen Israels, die sich zu ihm halten, und will sie zu  
dem Holz Judas tun und ein Holz daraus machen, und sie sollen eins sein in  
meiner Hand. Und so sollst du die Hölzer, auf die du geschrieben hast, in  
deiner Hand halten vor ihren Augen und sollst zu ihnen sagen: So spricht  
Gott der HERR: Siehe, ich will die Israeliten herausholen aus den Heiden,  
wohin sie gezogen sind, und will sie von überall her sammeln und wieder in  
ihr Land bringen und will ein einziges Volk aus ihnen machen im Land auf  
den Bergen Israels, und sie sollen allesamt einen König haben und sollen  
nicht mehr zwei Völker sein und nicht mehr geteilt in zwei Königreiche.


Das ganze Haus Israel bei Juda und Ephraim kam aus den 12 Staemmen. Diese  
Vereinigung ist also 12 (Juda) mal (Kreuz) 12 (Ephraim) = 144 und davon  
"ganz viele" (1000) = die 144.000 der Offenbarung. Das sind die, die  
entweder ueber Juda oder Ephraim treu blieben, nicht aber jene, die ueber  
Levi untreu blieben. Und da kannst Du umbringen, soviele Du willst,  
schaffst, ertraeumst: Du wirst das trotzdem nicht aufhalten.

Die israelitische Wiedervereinigung findet statt, weil das Trennende  
seinen Einfluss verliert.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 11:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Nostradamus
Date: 25 Oct 1998 11:58:00 +0100
Message-ID: <73Wu56$5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <362F3813.AE4CCF57@poppc.urz.uni-heidelberg.de> <73Oqgmj5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36321a0f.0@news.ginko.net>
Lines: 35


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


prodigy meinte zum Thema Re: Nostradamus :

> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <73Oqgmj5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> [...]
> >Allgeier meint, dass der 7. Monat nach julianischem Kalender gerechnet
> sei
> >und der heutige August gemeint sei. kann sein, muss aber nicht.
> >
> >Es ist ganz extrem ungewoehnlich, dass MN ein Jahr so offen benennt.
> >Der Schreckenskoenig vom Himmel koennte einen Himmelskoerper meinen,
> >koennte aber auch einen Menschen meinen, der aus dem Himmel, aus der
> >Zeit, kommt. Es koennte sogar beides gemeint sein.
>
> Es gibt eine Theorie das Michele nur deshalb 1999 geschrieben hat um die
> Kirche zu beruhigen, also ihr den erhofften Weltuntergang zu bestätigen.


Es gibt unzaehlige Kommentatoren und Theorien. Diese hier ist Unfug, weil  
in diesem vers kein Weltuntergang vorkommt. Mir ist auch nicht bekannt,  
dass die Kirchen einen erwarten, ausgenommen die Zeugen Jehovas, die man  
wohl als Kirche akzeptieren muss. Aber anscheinend wollen ganze Armeen von  
Kommentatoren dem Vers einen Weltuntergang beidichten.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 12:01:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Der groesste Bluff alller Zeiten
Date: 25 Oct 1998 12:01:00 +0100
Message-ID: <73Wu5GOqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <73KpdBu5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3631c6f7.1394664@News.CIS.DFN.DE>
Lines: 36


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Marcel meinte zum Thema Der größte Bluff alller Zeiten (war: Re: Teissier: 1999) :

> On 22 Oct 1998 20:08:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >Laut Videotext verkuendet die franzoesische Mode-Astrologin Elizabeth
> >Teissier das Erscheinen Ausserirdischer fuer 1999, nicht unbedingt in
> >Form einer Landung, aber ev. in Form von "Signalen".

Darum geht es nicht. Es geht um ein ziemlich allgemeines "Einschiessen"  
auf 1999.

Ich vermute, dass die Weltuntergangsdrohung jetzt zunehmend fuer 1999 im  
Glauben manifestiert wird, damit man dann im Rahmen einer groesseren Show  
sagen kann, dass man ihn abgewendet hat und die Zukunft veraendert habe.

> >Der Vorbereitungsaufwand fuer Irgendetwas wird immer groesser. Gut
> >moeglich, dass 1999 tatsaechlich der groesste Bluff aller Zeiten
> >gestartet wird.
>
> Der größte Bluff alller Zeiten war 1947 in Roswell!
> Damals inzenierte die USAF extra einen UFO-Crash um die USSR
> zu täuschen, die USA hätte plötzlich Alien-Technologie ... usw.

Ach so.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 12:30:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: BUCH WAL (Herr Marzahn)
Date: 25 Oct 1998 12:30:00 +0100
Message-ID: <73Wu5WYqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <3625d9bb.105287@news.rhein-ruhr.de> <73KpZYZ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 199


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kolthoff meinte zum Thema Re: BUCH WAL (Herr Marzahn) :

> On 22 Oct 1998 12:07:00 +0100, Norbert Marzahn wrote in
> <73KpZYZ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> [...]
>
> Und wieder geht Marzahn mit Fälschungen hausieren:
>
> >Der Rabbinerenkel Marx schrieb im "Deutsch-franzoesischen Jahrbuch",
> >1844:
>
> Der korrekte Titel ist "Zur Judenfrage".
>
> [Gefälschtes Zitat geschnippt]
>
> >So wurde das in den 20ern zitiert,
>
> Nein. So wurde das in den 20ern gefälscht, und Marzahn weiß, daß es sich
> um eine Fälschung handelt. Eine der plattesten Fälschungen ist, daß aus
> "Zügen" (Original), die den Judentum zugeschrieben wurden, "Lügen"
> (Fälschung) gemacht wurden.
>
> Daß Marzahn wissentlich Fälschungen zur Untermauerung seiner verqueren
> Behauptungen benutzt, spricht für sich. Daß er längst aufgedeckte
> Fälschungen weiter benutzt, spricht für Dummdreistigkeit.


Zum Glueck hat Kolthoff SELBST dargestellt, dass Marx (Levi) diese radikal  
"antisemitischen" Aussagen auch wirklich machte, denn er organisierte sich  
flugs jenen Text von 1844 und es kam gegenueber dem etwas frisierten Zitat  
der 20er heraus, dass es auch ganz unfrisiert dasselbe war:

Empfaenger : /DE/SOC/POLITIK/DEUTSCHLAND
Absender   : kolthoff@gmx.net  (Albrecht Kolthoff)
Betreff    : Re: Gematria
Datum      : Do 06.08.98, 13:20  (erhalten: 07.08.98)
Groesse    : 8260 Bytes
----------------------------------------------------------------------
On 06 Aug 1998 00:34:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
Marzahn) wrote:


>"Suchen wir das Geheimnis des Juden nicht in seiner Religion, sondern suchen
>wir das Geheimnis der Religion im wirklichen Juden. Welches ist der weltliche
>Grund des Judentums? Das praktische Beduerfnis, der Eigennutz. Welches ist
>der weltliche Kultus des Juden? Der Schacher. Welches ist sein weltlicher Gott?
>Das Geld.
S. 164, keine Abweichung

KOLTHOFF: KEINE ABWEICHUNG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

>Eine Organisation, welche die Voraussetzung des Schachers, also die
>Moeglichkeit des Schachers aufhoebe, haette den Juden unmoeglich gemacht
S.164. Im Original heißt es:

        Eine Organisation der Gesellschaft, welche die Voraussetzungen
                          ^^^^^^^^^^^^^^^^
        des Schachers, also die Möglichkeit des Schachers aufhöbe,
        hätte den Juden unmöglich gemacht.

KOLTHOFF STELLT FEST, DASS "DER GESELLSCHAFT" 1921 WEGFRISIERT WURDE. WIRD  
ES DAMIT BESSER, KOLZHOFF ?

>Der Jude hat sich auf juedische Weise emanzipiert, nicht nur, indem er sich
>die Geldmacht angeeignet, sondern indem durch ihn das Geld zur Weltmacht und
>der praktische Judengeist zum praktischen Geist der christlichen Voelker
>geworden ist. Die Juden haben sich insoweit emanzipiert, als die Christen
>zu Juden geworden sind.
S.165. Im Original heißt es:

        Der Jude hat sich auf jüdische Weise emancipirt, nicht nur,
        indem er sich die Geldmacht angeeignet, sondern indem durch
        ihn und ohne ihn, /das Geld/ zur Weltmacht und der praktische
            ^^^^^^^^^^^^^
        Judengeist zum praktischen Geist der christlichen Völker
        geworden ist. Die Juden haben sich in so weit emancipirt, als
        die Christen zu Juden geworden sind.


KOLTHOFF STELLT FEST, DASS "UND OHNE IHN" WEGFRISIERT WURDE.

>Der Gott der Juden hat sich verweltlicht, er ist
>zum Weltgott geworden. Der Wechsel ist der wirkliche Gott der Juden.
S.167, keine Abweichung

KOLTHOFF: KEINE ABWEICHUNG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

>Das
>Judentum konnte sich als Religion...nicht weiter entwickeln, weil die
>Weltanschauung des praktischen Beduerfnisses ihrer Natur nach borniert und
>in wenigen Luegen  erschoepft ist."
S.167. Im Original heißt es:

        Das /Judenthum/ konnte sich als /Religion/, es konnte sich
                                                  ^^^^^^^^^^^^^^^^
        theoretisch nicht weiterentwickeln, weil die Weltanschauung
        ^^^^^^^^^^^
        des praktischen Bedürfnisses ihrer Natur nach bornirt und in
        wenigen Zügen erschöpft ist.
                ^^^^^

KOLTHOFF ERGAENZT DEN EINSCHUB "ES KONNTE SICH THEORETISCH" UND DAS "Z".




UND DAS WAR'S !!



Mehr hat er nicht zu bieten und damit moechte er das Original, dass er  
also SELBST GENAU KENNT irgendwie stornieren, weil die auesserst gering  
abweichende und vom Tenor her sehr identische Wiedergabe der 20er eine  
"Faelschung" sei.

Beweis:

> Marzahn möchte nämlich etwas Bestimmtes glauben und verbreiten, und da
> greift er eben zu einer Fälschung, die seiner Ansicht nach seinen
> Glauben untermauert.


Och, Herr Kolthoff, wenn das also eine "Faelschung" war, dann nehmen wir  
halt das Original, das eben nichts anderes ergibt. Ich stelle die von  
Ihnen genehmigte Hetze mal zusammen:

 "Suchen wir das Geheimnis des Juden nicht in seiner Religion, sondern      
 suchen wir das Geheimnis der Religion im wirklichen Juden. Welches ist     
 der weltliche Grund des Judentums? Das praktische Beduerfnis, der          
 Eigennutz. Welches ist der weltliche Kultus des Juden? Der Schacher.       
 Welches ist sein weltlicher Gott? Das Geld.

 Eine Organisation der Gesellschaft, welche die Voraussetzungen des Schachers,
 also die Möglichkeit des Schachers aufhöbe, hätte den Juden unmöglich      
 gemacht.

 Der Jude hat sich auf jüdische Weise emancipirt, nicht nur, indem er sich die
 Geldmacht angeeignet, sondern indem durch ihn und ohne ihn, /das Geld/     
 zur Weltmacht und der praktische Judengeist zum praktischen Geist der      
 christlichen Völker geworden ist. Die Juden haben sich in so weit          
 emancipirt, als die Christen zu Juden geworden sind.

 Der Gott der Juden hat sich verweltlicht, er ist zum Weltgott geworden.
 Der Wechsel ist der wirkliche Gott der Juden.

 Das /Judenthum/ konnte sich als /Religion/, es konnte sich theoretisch     
 nicht weiterentwickeln, weil die Weltanschauung des praktischen            
 Bedürfnisses ihrer Natur nach bornirt und in wenigen Zügen erschöpft ist.


So ist es also "besser" und "gut", Kolthoff, ja?

Herr Kolthoff mag es aber ganz und gar nicht, wenn man ihn Nazi nennt ....

Es kommt wohl daruf an, welche Nazi-"Sorte" da vorliegt, bei diesen ganzen  
Nazis mit ihren Gesichtern.

> > der darin
> >besteht, dass Marx Levi auch selbst fuer Treibmaterial sorgte, das
> >Juden nach Palaestina draenden sollte.
>
> Für diesen an den Haaren herbeigezogenen Unsinn kann Marzahn natürlich
> auch nicht den Hauch eines Nachweises vorbringen.

Die Geschichte beweist es. Der erfolgreiche Widerstand der britischen  
Truppen in Afrika allein verhinderte den ganz direkten Plan ueber eine  
Eroberung Palaestinas.


> In der Debatte zwischen Bruno Bauer und Marx, die aus Bauers Schriften
> "Die Judenfrage" und Marx' Antwort darauf "Zur Judenfrage" bestand, ging
> es um die Emanzipation der Juden in der bürgerlichen Gesellschaft, also  
> um die Erringung voller bürgerlicher Freiheiten.

Klar ging es um die Emanzipation, um die durch beiderlei Sozialisten  
aufgeworfene "Judenfrage", sie sich ohne sozialistisches Gift niemand  
gestellt haette und auf die Frage folgte die sozialistische "Antwort". Und  
heute kommt das wieder hoch und wieder mit Nazis in zwei scheinfeindlichen  
Lagern mit allerdings dann echtfeindlichem Trottelanhang.

Die liebe Marx-Levi-Made hat ja nur "debattiert". Ueber DEN Juden und DIE  
Juden und DES Juden .....

Das haben Rosenberg und Hitler, bzw. Heß auch getan. Sie "debattierten"  
den Massen was ein, ganz exakt so, wie der vom angeblichen Nicht-Nazi  
geschaetzte Moses Mordecai Marx Levi, genannt Karl Marx.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 16:56:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Irren ist menschlich, was: Promillo irrt
Date: 25 Oct 1998 16:56:00 +0100
Message-ID: <73WubN05bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70pm30$b0t$2@news02.btx.dtag.de> <73SywcPJwxB@trib0018.tribal.line.org>
Lines: 88


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


HORST meinte zum Thema Re: Irren ist menschlich, was: Promillo irrt :

> Mit "Flame" meinst du sicher gefakte Postings, die dann zur
> Staatsanwaltschaft geschickt werden und eine Entlassung aus
> dem Staatsdienst bewirken, oder? Diese "Hexenjagt" auf Norbert
> geht mir langsam auf den Keks.


Das war insgesamt wesentlich komplizierter und die Anzeigenaktion wurde  
von der Seilschaft nur eher zusaetzlich verwertet. Was die seltsame  
eigenstaendige Gruppe in der Berliner Finanzverwaltung angeht, bin ich  
derzeit dabei, ueber den Petitionsausschuss des Berliner  
Abgeordnetenhauses voranzukommen.

Die Berliner Polizei ist in dieser Sache nur dumm aufgelaufen. Gegen den  
Initiator der damaligen Anzeigenaktion, Werner Scholz erstattete ich  
Anzeige wegen Irreffuehrung der Staatsgewalt und Verleumdung. Scholz war  
der Einzige Nichtanonyme bei der Aktion. Er hatte sich per eMail an das  
LKA Duesseldorf gewendet. Auf meine Anzeige hin hat das LKA Duesseldorf  
dann inzwischen ein Verfahren gegen Scholz unter dem Az 512 Js 658/98  
eingeleitet, konnte ihn aber im Bundesgebiet nicht ermitteln (denn er ist  
in Spanien, Marbella, vermutlich bei der sich rechtsradikal gebenden  
Satanistengruppe Rehmer). Mit Schreiben der StA Duesseldorf vom 7.10.98  
wurde mir mitgeteilt, dass das Verfahren vorlaeufig eingestellt wurde und  
dass Suchmassen ergriffen wurden. Ob sie aber in Spanien an den ran  
kommen, weiss ich nicht.

Den Berliner Beteiligten in der StA scheint ihre eigene Rolle ziemlich  
peinlich, da sie ja als verlaengerter Arm von "Nazis" taetig wurden und  
sie moechten offenbar am liebsten nichts davon wissen, daher meine  
Petition. Die Duesseldorfer reagierten nicht so kindisch verstockt und  
vielleicht komme ich wenigstens an diesen Scholz ran.

Diese Truppe ist international und die ganz Scharfen agieren wohl stets  
aus dem Ausland. Die hiesige Unterstuetzergruppe arbeitet eine Etage  
tiefer in der Grauzone mit ihrer Propaganda hart am Rande der Legalitaet,  
doch es ist moeglich, auch diesen ev. beizukommen, damit meine ich die  
entstellenden Zitate im Web und die hiesigen mit der Nazi-Argumentation,  
beides koennte als strafbar anzusehen sein. Doch auch bei diesen ist es  
ein Problem, dass man ihre echte Identitaet oft nicht kennt und Juergen  
Langowski hat z.B. noch nie eine Anfrage nach seinem Wohnsitz beantwortet  
und weiss sicher, weshalb er da lieber schweigt.

Man kommt wahrscheinlich nur an die Mitlaeufer ran, die ganz klare  
Rechtsverstoesse begehen, wie zum Beispiel dieses Wesen hier, dass  
"wusste" dass mein in einem sowjetischen KL verstorbener Onkel wohl "vom  
Wachturm" gefallen sei. Derart ueble Hetze gegen Lagertote, bei der gegen  
einen bestimmten Ermordeten gehetzt wird, ist ein ziemlich krasser Fall  
des |189 StGB (Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener), und das bringt  
bis zu 2 Jahre Haft oder Geldstrafe.

  Empfaenger : /DE/ALT/GRUPPENKASPER, /DE/ALT/UFO, /DE/SOC/POLITIK/         
  DEUTSCHLAND
  Empfaenger : /DE/SOC/WELTANSCHAUUNG/CHRISTENTUM
  Absender   : 1031-614@online.de  (Michael Briel)
  Betreff    : Re: Kult und 6
  Datum      : Mi 14.10.98, 13:24  (erhalten: 15.10.98)
  Groesse    : 5086 Bytes
  ----------------------------------------------------------------------

  >> Ach, was reg ich mich auf...
  >> Was mir nur Angst macht, ist die Moeglichkeit, dass das hier jemand
  >> liest, der selber durch die KZ-Hoelle gehen musste oder Angehoerige
  >> durch die Nazis verlor.
  >ICH verlor einen Onkel und WIR verloren Hunderttausende.


  Was ist passiert? Ist dein Onkel im KZ Buchenwald besoffen vom Wachturm
  gefallen?


Das bringt ihm wahrscheinlich nur eine Geldstrafe oder vielleicht eine  
Bewaehrungsstrafe, aber er wird dann vielleicht ueber seine sehr eigene  
naziartige Art nachdenken und sich etwas benehmen, anders ist dem wohl  
nicht beizukommen und vielleicht koennen so die Mitlaeufer von den  
Raedelsfuehrern doch etwas getrennt werden.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 17:03:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 25 Oct 1998 17:03:00 +0100
Message-ID: <73Wuc39qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73OrkQ4LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70th7d$8nh$5@news02.btx.dtag.de>
Lines: 63


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

> Norbert Marzahn wrote:
> >
> > Liebe Aegypter,...
> >
> > Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :
> >
> > > Wie aus gut unterrichteten Kreisen gemeldet wurde, haben die einen
> > > Notausgang unter _Nobbis_ Sofa vorbereitet!?!
> > > In der Antarktis treiben sich naemlich schon zu viele Freimaurer,
> > > Illuminaten und Leviten herum.
> >
> > Wirf doch bitte Freimauerer und (reale) Illuminaten vom
> > Illuminaten-Orden nicht mit Leviten in einen Topf.
> >
>
> Wieso nicht, immerhin hast Du das die letzten Jahre doch auch immer
> gemacht. Oder sind Dir Deine alten Postings, nachzulesen bei Nizkor,
> doch schon ein wenig peinlich?

Nein, sie dokumentieren sehr gut das "Dazwischen" zwischen  
Eigenstaendigkeit und Beeinflussung und den Weg bis zum Buch WAL.

Wenn ich damals schon etwas ueber Freimaurer schrieb, kann das nur Unfug  
gewesen sein, ich las erst in diesem Jahr an, dass sie wahrscheinlich eine  
neue Form der Templer waren und dass es dann auch auf dieser Ebene zur  
infiltrationsbedingten Spaltung akm, weshalb man von "der" Freimaurerei  
wie immer ohnehin nicht sprechen kann. Aber die urspruengliche und  
positive Kraft der Freimaurer blieb m.E. dennoch erhalten und hat sich  
vielleicht gegen die Infiltration durchgesetzt. Aber Aktuelles, dass  
sichere Rueckschluesse erlaubt, gibt es wenig.

>
> > Herzlichen Gruss an alle Freimaurer der urspruenglichen schottischen
> > Linie bis St. Clair. (Ich hoffe, dass ich in diesem Gewirr mit der
> > Linie William Wallace - St. Clair - Cromwell auf der guten Seite
> > richtig liege, das zu loten ist leider nicht ganz einfach und Irrtum
> > bleibt vorbehalten).
> >
>
> Oh, nein, was habe ich da angerichtet!!!
> Man sollte nie schlafende Hunde wecken.
>
> Nobbi, Du hast Recht, nur bitte nicht noch eine Debatte ueber
> bestimmte Freimaurerrichtungen ;-)))


Gut, denn das ist wie gesagt eine nicht leichte Angelegenheit, die feine  
Differenzierungen erfordert, zu denen die Plattdenker nicht in der Lage  
sind.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 17:15:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kult und 6
Date: 25 Oct 1998 17:15:00 +0100
Message-ID: <73Wuczn5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73OrlA45bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70theg$8nh$11@news02.btx.dtag.de>
Lines: 48


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Promillo meinte zum Thema Re: Kult und 6 :

(Thema Sozialismushintergund (beide) im Satanismus)

> > Das hat mit Vernunftsbegabung absolut nichts zu tun. Im Gegenteil, es
> > ist die ganz einfache Version fuer die, die nicht mehr verkraften
> > koennten. Da das ziemlich viele sind, muss es solche Einfachversionen
> > fuer die Masse wohl auch geben, denn irgendwas muss man denen ja
> > sagen.
>
> VErkraften? Wenn es nicht gibt, braucht man auch nichts verkraften.

Genau das meinte ich.

> > DAS ist die Kampfebene, aus der heraus alles entsteht, was dann von
> > den einfachen Menschen "politisch" genannt wird.
>
> Nein, das ist die Ebene, die von normalen Menschen "verrueckt" genannt
> wird. ;-)

Die von Dir benoetigte Norm ist die, die fuer die ganz besonders einfachen  
Menschen da ist und auch da sein muss, bzw. fuer solche, die sich nicht  
naeher mit Geschichte und Religion beschaeftigen und daher nur ein sehr  
einfaches Bild verarbeiten koennen. Natuerlich ist dies eine grosse  
Mehrheit, doch ist Dummheit auch als Norm nicht unbedingt wirklich normal,  
ich finde sogar eher dieses Desinteresse an den Gruenden fuer die heutige  
Lage verrueckt, da es m.E. nicht normal sein sollte, sich nur um den  
allerengsten Umkreis zu kuemmern und nur in einer winzigen Seifenblase zu  
denken weil es viel leichter scheint und es vielleicht auch ist. Aber  
richtig niedlich ist es, wenn dann dann jemand wie Du auch noch mit dieser  
witzigen Ueberzeugtheit sein Nichtwissen zur Schau stellt und es als tolle  
Normalitaet hinstellt. Ist es Deine Ideal-Norm, dass vielleicht alle mit  
dem Schnuller nur noch vorm TV sitzen und sich Unterhaltung reinziehen?

Da gibt es ein Buch ueber Leute wie Dich, das heisst "Wir unterhalten uns  
zu Tode". Aber Du liest ja nicht und es ist vielleicht auch besser so.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 17:18:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Deep Space 1
Date: 25 Oct 1998 17:18:00 +0100
Message-ID: <73Wudc9LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <36325106.0@news.ivm.net>
Lines: 32


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Deep Space 1 :

> Hi!
>
> Ich habe eben in den Nachrichten einen Bericht über das "Deep Space 1" -
> Schiff gesehen, das die Nasa demnächst starten wird. Es ist, AFAIK, das
> erste (unbemannte) Raumschiff, das über einen *Ionenantrieb*
> (Ionisiertes Gas wird mit sehr hoher Geschwindigkeit ausgestoßen)
> verfügt, dieser beschleunigt zwar nur sehr langsam, allerdings über
> mehrere Monate hinweg und die erreichte Endgeschwindigkeit ist wohl die
> bisher höchste erreichte.
>
> INteressant - weiß jemand nochwas näheres (wenn das Thema On-Topic genug
> ist, immerhin geht es um eine relativ neue Ära der Antriebstechnik)?
> --
> Michael Briel


Herr Briel, es ist *selbstverstaendlich* vollkommen "Off-Topic", denn an  
dem Geraet ist ja nichts Unbekanntes. Aber das wird eben i.d.R. nicht so  
eng gesehen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 17:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Magnesium (betr.: Wismut)
Date: 25 Oct 1998 17:20:00 +0100
Message-ID: <73WudoS5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70kfl6$832$5@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <70qevr$j8k$5@news.online.de> <3632536c.0@news.ginko.net>
Lines: 19


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


prodigy meinte zum Thema Re: Magnesium (betr.: Wismut) :

> Kontra: Kann man flüssige und feste Stoffe mischen??? Wenn ja, dann
> probier des doch mal einer aus. Ich nehm an in dem Buch stand
> dummerweise nicht das Verhältniss?


Nein.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 17:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Irren ist menschlich, was: Promillo irrt
Date: 25 Oct 1998 17:47:00 +0100
Message-ID: <73Wue5GabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73SsGsEqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36326eac.0@news.ivm.net>
Lines: 97


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


kruge meinte zum Thema Re: Irren ist menschlich, was: Promillo irrt :

> [...]
>
> >Semiten sind Araber, die wahrscheinlich von Nazi-Kruge meistgehasste
> >Bevoelkerungsgruppe.
>
>
> Oh, leider liegt der Herr da falsch, aber das weiß er ja (und jeder der
> lesen kann ebenfalls). Übrigens sind einige meiner Kunden arabischer
> Herkunft.

So, so. Fuer das Geschaeftliche werden ja oft andere Maßstaebe verwendet,  
oder nicht?


> Übrigens - das "Nazi-Kruge" ist echt niedlich, damit machst du
> dich mal wieder so richtig schön lächerlich...

Ich mache halt manchmal mit bei dem Spiel, manche moegen es halt so und  
ich moechte hin und wieder zeigen, dass ich das auch kann. Ab und zu habe  
ich Spass daran und wenn ich nur reagiere, mache ich mich auch nicht  
strafbar. Und wer die naziartigen Stilmittel verwendet, das wird ja  
permanent sichtbar.


> Vor allem da *du* derjenige bist, der bei
> http://www.nizkor.org/ftp.cgi/people/m/marzahn.norbert seinen eigenen
> Eintrag hat. Oder sind die etwa auch ein Teil der weltweiten
> Verschwörung gegen dich? Hm?

Nicht gegen mich persoenlich, aber Nizkor gehoert natuerlich zur  
"Medienverschwoerung" der Radikalen. Im Internet haben sie sich  
dialektisch wie immer in die Hauptprojekte Zuendel und Nizkor geteilt und  
meinen, dass sie so das Feld dirigieren koennen. Ob ihnen das gelingt,  
wird sich zeigen. Ich denke nicht.

Sieh doch einfach mal an, ob sich bei Nizkor ein Link auf WAL findet oder  
Daten seit Ende 1997. Nicht ? Ach.

> >> >wer Holocaustopfer mit Ufoentfuehrten vergleicht,
> >Es geht um die systematische Luege, die ein altes System darstellt.
> >Falschzeugen, wie auch Auschwitz-Kommandant Hoess im Verein mit
> >angeblichen Opfern schufen mit ihren Luegen planmaessig die Basis
> >dafuer, dass keiner mehr weiss, wem noch was geglaubt werden kann.
>
>
> Also, das man dir kaum noch was glauben kann außer vielleicht deinem
> Namen ist eigentlich schon recht klar...

Etwas konkreter: Genau so wie die echten Kontaktvorkommnisse von einer  
Zeugen-Liga in ausserirdisches Licht gerueckt werden und von boesen  
Entfuehrungen berichtet wird, um das wirkliche Geschehen damit zu  
ueberwuchern, so machten es die Nazis auch damals. In der linksradikalen  
Literatur wurde die Zeugen-Luege von Hoess (also einem Nazi!) ebenso gern  
verwendet, wie die von Gerstein, einem weiteren Nazi. Da hatten die  
radikalen Tatsachenfeinde gar kein Problem mit. Hinzu kamen dann  
angebliche Opfer, die zig Vergasungen ueberlebten und bei Babi Jar  
Blutfontaenen aus dem Boden spritzen sahen und davon soviel, dass man  
damit damit nun den Leuten ganz leicht eintraeufeln kann, dass ja wohl  
alles gelogen sei und Typen wie Ihr habt dieses Instrument sehr gepflegt.  
Und jetzt machen sie es scharf. All diese Luegen werden geballt  
dargereicht und sie nehmen neue hinzu. In der Springer-BZ stand jetzt z.B.  
was von Erfrierungsmorden, wo alle in der Kaelte stehen mussten - und aus  
den toten Erfrorenen machten sich die anderen einen "Iglu". Jetzt geht das  
richtig los und sie werden das noch ausbauen. Und der ganze Sinn dieser  
Zeugen ist das Verschleiern, vor allem aber der Treibeffekt, der dadaurch  
nun gezuendet werden soll, dass es dann heisst, dass ja DIE Juden so  
gelogen haetten und dann soll gerade dieses Thema zur Haupttreibkraft  
werden. Und dann muessen die Partner nur noch diese Luegen aufzaehlen und  
schon haben sie alles weggewischt und haben dann einen "plausiblen Grund"  
dafuer, alle Juden nach Israel zur Sammlung zu treiben. Zumindest haben  
sich das die Zeugenluegner und "Luegenenthueller" dieses Themenbereichs so  
ausgedacht, aber ob es funktioniert, moechte ich bezweifeln. Die  
Buecherverbote sehe ich als ernsthaften und gutgemeinten  
Verhinderungswillen, aber sie lassen das trotzdem durchsickern, sogar  
ueber die auflagenstaerksten Massenblaetter laeuft das und die kann man  
nicht verbieten. Man wird daher wohl ohnehin bald mit den Tatsachen  
antreten um dieses "Spiel" zu zerstoeren und das hat ja schon sichtbar  
angefangen, wir haben jetzt schon einen ganz anderen Stand als zu Beginn  
der 90er und so zerfaellt auch das "linksradikale" Leugnungsbild, weil es  
zerfallen muss, damit daran kein "rechtsradikales" hochgehebelt wird.

Aber was verstehst Du von den dialektischen Tricks mittels Luege und  
Provokotion ....



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 17:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Holocaust-Mahnmal = Gessler-Hut
Date: 25 Oct 1998 17:55:00 +0100
Message-ID: <73WuezJqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: 
Lines: 27


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


r.koch meinte zum Thema Holocaust-Mahnmal = Gessler-Hut :

> Ich habe Verständnis dafür, daß sich Ignaz Bubis dafür einsetzt, daß ein
> Mahnmal zum Gedenken an das Schicksal seines Volkes errichtet wird. Das
> geht in Ordnung. Das Problem ist nicht der Herr Bubis, nicht die
> Handvoll "Fernsehjuden", die sich ins Scheinwerferlicht drängen.
> Das Problem sind die Dummdeutschen, die Herrn Bubis und dem Zentralrat
> diese Öffentlichkeitswirksamkeit verschaffen. Wir haben wahrscheinlich
> etwa 3 Millionen Mohammedaner im Land - die meisten Türken - diese
> Minderheit jedoch existiert im öffentlichen Leben nicht !


Neue plaene sehen nun anstelle eines Monumentalobjektes, das nur fuer  
juedische Opfer sein sollte, eine Art Akademie der juedischen und  
christlichen und mohammedanischen Religion zusammen vor. Diese Idee ist  
nicht uebel und das Monumentale scheint jetzt vom Tisch zu sein.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 20:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Irren ist menschlich, was: Promillo irrt
Date: 25 Oct 1998 20:10:00 +0100
Message-ID: <73WuwFVabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70pm30$b0t$2@news02.btx.dtag.de> <363dc6fb.137208280@news.alphacom.de>
Lines: 28


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


leo meinte zum Thema Re: Irren ist menschlich, was: Promillo irrt :

> Promillo@t-online.de (Frank Schaffer) wrote:
>
> [...]
>
> >sollte. Wer von "juedischen Kriegserklaerungen" faselt, von
> >Hohlerden, in denn irgendwelche Ufos herumschwirren, wer mehr oder
>
> [...]
>
> AFAIK sprach Norbert noch nie von Hohlerden.

Doch, vor 2 Jahren mal als ich auf die These stiess. Hier wird alles  
gespeichert und auch noch nach Jahren fuer den Personenkampf verwendet und  
wehe dem, der nicht auch selbst mitspeichert, sonst wird es ganz uebel.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 20:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 25 Oct 1998 20:13:00 +0100
Message-ID: <73WuwHFqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70skui$7hu$3@news00.btx.dtag.de> <3633092a.180169@news.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 24


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


amschu meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Detlef, folge dem guten Rat unseres Mitposters und guck Dir die
> Nizkor-Seiten an. Dann wird vielleicht auch Dir klar, fuer wen Du Dich
> hier einsetzt.

Willst Du eigentlich noch ernsthaft behaupten, dass du hier bloss die  
harmlose Biologin bist und nicht selbst zur Nizkor-Truppe gehoerst? Das  
passt ja auch gut mit Deinem Darwinismus zusammen.

Aber gruesse die Leute von Zuendel II ruhig nett von mir, sie sind gar  
nicht unnuetzlich.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Oct 25 20:52:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Darwin
Date: 25 Oct 1998 20:52:00 +0100
Message-ID: <73WuwegLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.sci.biologie
References: <72GDmtoabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73OrjlzLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3633098c.278390@news.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 171


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


amschu meinte zum Thema Re: Darwin :

> On 23 Oct 1998 20:32:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >amschu meinte zum Thema Re: Marzahn-Mailingliste (Re: Gamma-Bumms) :
>
> >> Mein Glaube steht nicht zur Debatte, aber meine wissenschaftliche
> >> Ueberzeugung ist, dass Mutation und Selektion die beiden treibenden
> >> Kraefte der Evolution sind.
> >Das mag Deine Ueberzeugung sein, aber diese wird nicht dadurch
> >hoeherwertiger, dass Du sie wissenschaftlich nennst.
>
> Noe, aber dadurch, dass sie im Gegensatz zu Deiner auf Fakten beruht
> und beweisbar ist.


Du erwaehntest wohl versehentlich in diesem Satz das Wort "Fakten".  
Verwechsele solche mal nicht mit Deinen wilden Wandertheorien unter  
strenger Beachtung der Augenform fuer die Wanderungsrichtungen.

Bist Du putzig!

Haust die wirklich "abgefahrensten" Thesen raus (und brueskierst Dich  
dennoch ueber Erdantreibsfragen) und danach sprichst Du tapfer von Fakten.  
Meine Guete, wie langes dauert es, bis man sowas so locker drauf hat?

> >> >> Liegt wohl an der Isolation der Populationen, deren Genotyp sich
> >> >> allmaehlich ein wenig veraendern konnte - ja, durch Mutation.

> >> >Welche Population?

> >> Die auswandernde Population.

> >Das ist kein wissenschaftlicher Ansatz. Der Ansatz waere EIN mutiertes
> >Wesen. Von diesem musst Du ausgehen und dann zu einer Population
> >kommen.
>
> Nein. Das impliziert, dass das mutierte Wesen sofort auswandert, ohne
> sich mit dem Rest der Population zu vermischen.

Moment. Der Rest der Population hat nicht die im Minimalbereich andere  
Aufenform. Wir sind erstmal bei EINEM. Und der vermischt sich?

> Das ist hochgradig
> unwahrscheinlich. Das mutierte Individuum vermischt sich also mit dem
> Rest der Population und verbreitet das mutierte Gen weiter.

Und die anderen verbreiten nicht?

> Daher
> muessen wir von einer Population ausgehen, in der dieses mutierte
> Allel weiter verbreitet ist.

Da geht es schon los. Es ist nicht moeglich, also muessen wir halt davon  
ausgehen. Wie kommt es zur Verbreitung? Der Zaubertrick mit der Selektion  
zugunsten des "besser angepassten" der zieht hier nicht.

Das ist wahre Wissenschaft, Priesterin.

> Wie schon mehrfach erwaehnt:

Genau. Diese mehrfach erwaehnten "Fakten", die das sind, wovon man halt  
ausgehen MUSS - damit es sie gibt. Ich erinnere mich.

>
> Die auswandernde Population, eine Gruenderpopulation,

Welche Population? Wir sind immer noch nicht auf wissenschaftliche Art von  
der Erstmutation zu einer Population gekommen und schon gar nicht zu der  
Frage, warum die eine dann wie zielgerichtet ueber etliche Schritte zu  
Rundaugen kommt und eine andere zu Mandelaugen und dies auch noch von  
anderen ebenso durchgaengig hundertprozentigen Merkmalen derselben  
Endpopulation begleitet wird.

Erklaere das doch nur EINMAL ohne Zauberstab, sondern richtig  
wissenschaftlich.

> >Du machst einen Sprung non Mutation zu Population. Tatsaechlich fand
> >ggfs. eine einzige Mutation inmitten einer Vorpopulation statt, es sei
> >denn wir haben da den Fall einer zufaelligen Massenmutation, bei der
> >dieselbe Mutation gleich mehrfach auftrat.
>
> Du uebersiehst, dass sich Menschen vermehren und dadurch ihre Gene
> ueber eine Population verteilen.

Heisst das, das die Erstmutation maennlich war und die Frauen dann nur  
noch auf ihn mit seinem winzigst anderen Auge abgefahren sind? Du kommst  
auch familiaer kaum weiter, denn jede Frau hatte wohl mehrere Kinder und  
nur EINES aus der Sippe waere geringsfuegig augenmutiert, was kaum ein  
Grund zur Abwanderung waere.


> Warum sollte das mutierte Individuum
> keine Nachkommen haben, die sein mutiertes Allel tragen?

Weil noch nicht geklont wurde. Ueber mehrere Generationen waere die  
Mutation weg und verschwunden. Stattdessen ueberlagert sie bei Dir alles  
und das ohne Selektion und nicht nur das: Sie mutiert weiter und zwar IN  
RICHTUNG (!!) einer bestimmten Augenform. Und das "zufaellig".


> Schon nach
> wenigen Generationen hast Du eine Population, in der das Allel
> verbreitet ist.

Quatsch. Es gibt keine Ausbreitung und schon gar keine Sortierung nach  
einem 1/4 Millimeter Augenformabweichung.


> Das ist erklaerlich durch die Verbreitung des Allels durch sexuelle
> Fortpflanzung und den Gruendereffekt, den ich oben schon angerissen
> habe.

Angerissen schon. Und schwupp - gleich gibt es sowas. Und morgen ist es  
"bewiesen". Gruendereffekt. Wo sind denn die Gruendereffekte der anderen  
Augenentwicklungsrichtungen in Ostasien oder in Europa? Und warum hoerte  
das bei einer bestimmten Augenform auf? Und zwar ueberall. Erst mutiert  
alles in Richtung Mandelauge und zwar ganz zielstrebig - und dann  
ploetzlich stillstand? Lass mich raten: Die hatten nicht nur  
Fruchtbarkeitstaenze sondern auch bestimmte Mutationstaenze ... Hexerei!  
Ist es das, was Du sagen willst?


> Eine durch den Gruendereffekt etablierte Tendenz wird durch

Oh, jetzt wird es superlustig. Es etabliert sich nicht nur ein  
unmoeglicher Status Quo, von dem es per Zufallsmutation in ALLE Richtungen  
gehen muesste, sondern es etabliert sich durch ... Gruenderffekt ... eine  
TENDENZ! Also Basenschaltungen mit einer Art geschaltetem Willen sich nur  
noch weiter Richtung Mandelauge oder Rundauge zu mutieren, ja?


> Nein. Um eine Rueckmutation zu erreichen, muesste eine Mutation
> zweimal nacheinander eine von 5 Millionen Kilobasenpaaren erwischen.
> Diese Chance ist sehr, sehr gering.

Die physische Praegung ist eine Schaltung, ein Bauplan.

Bei Dir bewirkt eine Mutation eine MINIMALE Aenderung der Augenform. Und  
dann muessen ETLICHE weitere Mutationen denselben Schaltungsbereich  
treffen und DAS scheint Dir moeglich. Das IST aber nicht moeglich, wenn es  
keine Rueckmutation gibt. Denn es ist voellig egal, wie Du das siehst, ob  
als Vorwaertsmutation Richtun Mandel oder Rund, oder wieder zurueck, es  
ist stets eine Mutationsfolge, da Du selbst nicht von einer ad-hoc- 
Mutation ausgehst. Nur kann es bei solchen Folgen keine Richtung geben,  
denn wenn eine Strahlung die Basen umschaltet, dann eben ganz zufaellig  
und sich nicht um Vorwaerts oder Rueckwaerts kuemmernd, wie wir das sehen,  
denn das ist dem Zufall voellig wurscht, er aendert nur IRGENDWIE und dies  
von jedem Status Quo in ALLE Richtungen.


> anhand von Bakterien und Hefen, sondern auch an Maeusen.

Wo leben doch gleich die mandelaeugigen Maeuse ???

Wo sind die Rundaugen und Mandelaugen ueberhaut in derselben Gattung in  
dieser exakten Trennung? Nicht wahr, all die Tierchen mutieren doch ebenso  
zufaellig wie wir?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 26 17:43:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt.
Date: 26 Oct 1998 17:43:00 +0100
Message-ID: <73$wBQzabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper
References: <72dR15G5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73OqfyGLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73ZNOZuNwUB@lm210.link-m.DE>
Lines: 124


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


j.krieger meinte zum Thema Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt. :

> *** QUOTE: /DE/ALT/UFO
> - Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt.
> - 23.10.98 - by n.marzahn@vision.in-brb.de
>
>
> > > Herrn M. ist kein Mittel zu bloede und kein Vergleich zu peinlich,
> > > um die Verbrechen seiner Nazifreunde auf ein Mass des "normalen und
> > > allgegenwaertigen Boesen" herunterzuspielen.
> >
> > Diese 66 Millionen stammen (auch) von Solschenizy und auch Sonja
> > Margolina "pflegt" diese Opferzahl des linken Sozialismus.
>
> Wie auch immer, hat aber nichts damit zu tun.

Oh doch. Mir geht es ja auch um den Kult mit der Zahl 6. Daher ist diese  
66-Millionen-These fuer mich wichtig, auch wenn ich nicht glaube, dass es  
da 66 Millionen Tote gab.

>
> Diese Zahlenspielereien werden von den Hitlerfans "gepflegt", um der
> Welt zu beweisen, dass Massenmord etwas ganz legitimes sei.

Diese arbeiten nihilistisch. Das heisst: Sie greifen rechtssozialistisch  
auf, was linkssozialistisch vorgelogen wurde und KONZENTRIEREN sich auf  
die Luegen, NICHT aber auf das Wahre und sagen: "Na seht mal, so viele  
Luegen! Da stimmt wohl gar nichts." DAS koennen wir gemeinsam ablehnen.

Doch dummerweise wird diese Ablehnung allzu gern auf die umgeleitet, die  
nun wirklich herausfinden wollen, was genau geschah.

In den 90ern hat sich so vieles getan. Ein "Hammer" war die nun ganz  
allgemeine Ueberstimmung darueber, dass in Auschwitz nicht geschaetzte 4  
Millionen umkamen, sondern dass man nun 1 Million schaetzt. Herr Langowski  
wird einwenden, dass 1 oder 2 Autoren schon vor Anfang der 90er geringer  
schaetzten und sagen, dass die 1 Million schon immer wahr gewesen sei.  
Doch im hoechst weit verbreiteten Gluaben waren die 4 Millionen  
NACHWEISLICH wahr, so wahr, dass sie sich in vielen Lexika bis Anfang der  
90er wiederfinden und dass sie bis zur Entfernung der entsprechenden  
Gedenkplatte auch vor Ort genannt wurden. Und es war so, dass ICH SELBST  
das auch glaubte, was fuer mich persoenlich entscheidend ist. Und VIELE  
glaubten das. Aber heute ist sicher(!), dass das eine linksradikale  
"Zahlenspielerei" war. Man hat auf eben linksradikale Art mit Millionen  
FREI ERFUNDEN Auschwitz-Opfern die WIRKLICHEN Opfer voellig unkenntlich  
gemacht und geleugnet - und genau das war der Sinn dieser Luege. Sie gaben  
uns von Anfang ZWEI Luegen und wir dachten brav: Entweder - Oder. Und  
deshalb schufen sie doppelte Voelkermordleignung und fuer mich sind diese  
4-Millionen-Schaetzer noch verbrechericher, als Nihilsten, die ja nur das  
"Umschaltprodukt" eben dieser Art des Luegens sind. Und vor allem gilt  
fuer mich: Mich hatten ja nicht die Nihilisten reingelegt, sondern die 4- 
Millionen-Luegner. Begreifst Du das? DIESE haben mich ERFOLGREICH belogen  
und darum interessiert mich verstaerkt, wer das war und warum sie das  
taten und VOR ALLEM: Was wollten sie verbergen? Welche WIRKLICHEN Opfer  
wurden damit weggeleugnet?

Und dann kommst Du, und erzaehlst von "Zahlenspielerei". Fuer mich ist das  
aber kein "Spiel" sondern hoechst bitterer Ernst! So wollte ich  
herausfinden, was sich HINTER diesen Zahlenspielerein verbirgt und ich  
denke, dass ich es weitgehend herausgefunden habe.

Fuer mich sind Linksradikale jedenfalls die schlimmeren Leugner und sie  
allein sind die Erzeuger der rechtsradikalen Leugnung und eben deshalb  
sind sie die schlimmere Ausgabe und "Auch-Nazis". Wenn es keine  
linksradikalen Voelkermordluegen mehr gibt, dann wird es auch keine  
rechtsradikale Leugnung mehr geben. Das ist mein Fazit und daher wende ich  
mich gegen die URSACHEN, waehrend Heißsporne an den Folgeerscheinungen  
doktorn.

Damit bin ich zwischen den Fronten, aber genau da will ich auch sein. Wenn  
sich nun beide Seiten - auf welche Art auch immer - mit mir  
"beschaeftigen", dann erscheint das logisch und es hat seinen Sinn.

Euer totales Entweder-Oder ist beidseitig FALSCH. es ist eine klassische  
Doppelluege. Doppelzuengig und dieser Trick ist sogar allgemeiner  
Standard, er ist quasi eine Psycho-Waffe. Zwei konkurrierende Luegen und  
gegeneinander kriegsbereite hasserfuellte Fanatiker: Genau so vernichtet  
man die Wahrheit.

> Wenn Hitler und seine Riege zu lediglich Erfuellungsgehilfen einer
> uebergeordneten Macht oder gar Organisation heruntergespielt werden, so
> deckt sich das mit der Propaganda seiner Anhaenger, und genau das machst
> du - und das geht eben nicht. Und aus.

Unfug.

Wenn Hitler Angestellter war, dann loest sich ja die Verantwortung und  
Macht dahinter nicht in Luft auf und sie ist eine Etage hoeher zu suchen.

Und wenn Hitler ein Angestellter war, dann bist Du es, der sich fuer die  
verantwortliche Kraft darueber ins Zeug legt, weil Du verhinderst, dass  
sie erkannt wird. Und so kann sie weiter machen. Mit gleichen Masken,  
aehnlichen oder anderen, insbesondere mit der scheinbar gegenteiligen.

Deine Haltung ist etwa so, als waere da ein Auftragskiller und Du machst  
nur diesen verantwortlich, waehrend Dich der Auftraggeber nicht kuemmert.  
Und der heuert munter andere Killer an - die finden sich. Aber die  
Fahndung nach dem Auftraggeber findest Du verwerflich.

Das ist sowas von absurd.

In Wirklichkeit hast Du auf Deine Art eine Hitler-Religion. Du bist viel  
zu sehr auf diese Person fixiert und was geschah, das ist Dir viel zu  
unwichtig. Du mißbrauchst das Thema nur um Triebe zu befriedigen, Du gehst  
auch letzlich viel zu emotional und deshalb zu gedankenlos da ran.

So seh ich Dich. Es soll keine Beleidigung sein, nur Kritik, denn Deine  
Hitler-Ablehnung nehme ich zumindest Dir schon ab. Aber das langt nicht.,  
Du wuerdest auf eine andere Variante hereinfallen und nachher darueber  
jammern und staunen.

Nachher.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 26 20:11:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Aegypten
Date: 26 Oct 1998 20:11:00 +0100
Message-ID: <73$wBsiabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73OqfaeqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73ZNSUtNwUB@lm210.link-m.DE>
Lines: 197


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


j.krieger meinte zum Thema Re: Aegypten :

> > > Volksgenosse Norbert hat wahrlich mehr Freunde als jeder von uns.
> >
> > Aha, "Volksgenosse". Sag' mal, seit das nicht eigentlich Ihr, die
> > gerne mit "Genosse" titulieren? Nun, man darf das nun nicht so eng
> > sehen, selbst die SPD arbeitet damit.
>
> Genosse und Volksgenosse sind unterschiedliche Begriffe. Letzterer ist
> von ersterem geklaut und abgeleitet.

Ich sehe da keinen wichtigen Unterschied. Es ist halt ein recht  
sozialistischer Begriff.

> Jedenfalls wuerde mich niemand "Volksgenosse" nennen, und da lege ich
> wert drauf.

Augenblickchen, DU hast eben selbst gezeigt, dass das DEIN Vokubalar ist.  
Ob Dich nun niemand so nennt oder doch, Du selbst verwendest das Wort.

> > Links auf WAL gibt es so einige und ich weder keinen einzigen, egal
> > woher, ablehnen.
>
> Diese Einstellung ist prekaer. Ich ueberlege mir sehr gut, wer von mir
> behaupten darf, ich sei einer, der zu denjenigen dazugehoert.

Wer behauptet das? Wenn irgendwer tatsaechlich behauptet, ich wuerde zu  
ihm oder ihr oder ihnen gehoeren, ohne dass ich das genehmigt habe, dann  
zeige mir das und ich mache einen Vermerk in das Buch.

> > Das liegt daran, dass ich alle Leute erreichen will, auch dann,
> > wenn sie sich vielleicht schon lagermaessig sortiert haben.
>
> Und damit laesst du dich fuer jeden Aussenstehenden zu deren Lager
> zuordnen. Na prima.

Nein, ich habe damit gar nichts zu tun. Es ist ein bestimmter  
lagerbildender Typ Mensch, der eventuell zuordnet. Eben der typische  
Radikale, Faschist, Sozialist, Nazi ... was Du willst. Die sortieren  
fleissig und das ist nicht zu aendern, aber es sind ja auch nicht allzu  
viele.

> Ich denke zwar, dass du durch diese Leute missbraucht wirst, aber wenn
> dir diese Zuordnung gefaellt, dann spricht das nicht gerade fuer dich.

Das Buch WAL ist unmißbrauchbar. Man kannes durch lueckenhaftes Zitieren  
mißbrauchen, nicht aber durch einen Link auf das ganze Buch. Das ist  
unmoeglich.

Ich wurde selbst gegen einen Link bei Nizkor nicht protestieren, oder auch  
nicht gegen einen Link bei einer Satanistenpage.


> > Du willst Krieg und Kampf, wir nicht.
>
> Ich habe Krieg und Kampf erlebt, du nicht. Nur soviel dazu, worueber du
> hier sprichst.

Es wuerde mich interessieren, was genauer Du damit meinst.

> Wer ist "wir"? "Konservativ.de" und andere Deutschnationale? Wenn das
> eine friedliche Kraft sein soll, dann waere schon interessant, was du
> unter "Frieden" verstehst. Etwa das 1000-jahrige Reich des Friedens
> unter Diktatur der "Herrenrasse", nachdem alles unwuerdige Leben
> ausgerottet ist? Sorry, genau so kommt das rueber, was du hier
> verkuendest.

Ich "liebe" es, wenn mir Leutchen Dieses und Jenes in den Mund legen und  
sich dann darueber aufregen. Da fuehle ich mich dann wie eine Gummiwand  
fuer Selbstgespraeche, aber wenn es nuetzt.

"Wir", das sind die Nichtradikalen mit geringer Lagerneigung, die ev. ein  
in sich wenig normiertes Lager gegen Radikale umfasst.

Und ein 1000-jaehriges Reich, damit rechne ich schon. Andere tund das auch  
und weil sie meinen, die Zukunft "aendern" zu koennen, starteten sie im  
Rahmen des Vorabkopierens einen kleinen Begriffsmissbrauch. Im religioesen  
Sinne steht diese 1000 aber fuer "ganz lange", ev. "ewig".

Offenbarung 20,6 Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten
Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden
Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

Dies ist die Ankuendigung des Originals. Die Vorwegname des Begriffs soll  
es erschweren, wird es aber nicht verhindern. Hierher hat er sie genommen,
"seine" 1000 Jahre. Aber es waren nur 12.

Die wahre Front verlaeuft insbesondere auch zwischen dem Christentum und  
dem Sozialismus. Des GANZEN Sozialismus mit seinem "linken" und "rechten"  
Lager. Diese beiden gemeinsam sind Gegner des Christentums. Und auch diese  
beiden werden unterliegen.

Ita me deus amet.

> > Doch wenn sich Eure Methode durchsetzt, dann werdet Ihr als
> > Frontfoerderer ebenfalls Gegner sein muessen.
>
> Kannst dich ja mal mit mir hauen, wenn du unbedingt willst. Der erste
> Schlag gehoert dir. Dann siehst du ja, ob ich so reagiere, wie du es mir
> unterstellst.

Sorry, ich bin ein Krieger fuer das Ende der Gewalt und ein geistiger  
Krieger. Und das ist die oberste Ebene. Gehauen wird nur zur Verteidigung.

> > In Eurer Polit-Religion sind Konservative und Nationale ja bereits
> > "Nazis", aber das ist eben nur bei Euch so.
>
> Also in deiner Sicht die "Seite der Vernunft"? Na, danke.

Das kommt immer auf den Einzallfall an. Ja, es gibt recht vernuenftige  
Konservative. Und ein Nationalsinn, der ein Gemeinschaftsgefuehl aller  
Bewohner der Nation bringt, anstelle des Gegeneinders von Grueppchen, d.h.  
ein Nationalsinn dem es auch gelingt nichtdeutsche einheimisch Gewordene  
zu integrieren und "links" und "rechts" als Kategorien fuer immer aus dem  
Denken der Menschen zu bannen, der ist eine hute Sache. Ein allumfassendes  
Gemeinschaftsgefuehl, eine ganz innere Staerke, die nicht durch eine  
Abgrenzung nach aussen und eine Ueberhebung ueber Aeusseres funktioniert,  
sondern eben aus sich selbst. Etwa nach dem Vorbild der verschiedenen  
Zellen eines menschlichen Koerpers. Das sind gute Nationale. Nun gibt es  
natuerlich noch andere Nationale der levitischen Praegung,  
"revolutionaer", radikal ... und dumm. Und deren ebenso dumme besondere  
Gegner, die sie und sich durch hirnloses Kaempfertum staerken. Nun gut,  
Deutschland hat "links" und "rechts" hinter sich und ich bin  
zuversichtlich, dass wir es auch mit beiden aufnehmen koennen. Vor allem  
eben durch Wegnahme der Leute und dazu muessen die z.B. WAL lesen.

> > Dass der, der sich zwischen die Fronten stellt, dann die Schaerfsten
> > beider Seiten am Hals haben kann ist unvermeidbar und es ist
> > Demjenigen auch bewusst, dass es so kommen muss. Aber wartet mal ab,
> > ob Eure Truppen nicht doch zuhoeren und wir zwischen Euch nicht
> > ploetzlich staerker werden, als ihr beide zusammen.
>
> Wer "wir"?

Na eben nicht "ihr". Nicht die "Linken" und "Rechten". Die, die da noch  
uebrig sind.


> > Und wo hast Du die "Selbstreinigung" zitiert?
>
> Aus einem deiner Megabytes.

Benenne das bitte etwas genauer, so dass man das finden kann.

>
> > Wenn Du willst kannst Du von einem innerisraelitischen Konflikt reden
>
> Will ich eben nicht.

Dann verstehst Du es nicht und solltest Dich da raus halten. Es ist immer  
noch ein auch innerisraelitischer Konflikt der Israeltreuen und der  
Israelabtruennigen.

> Der Massenmord war keine innere Angelegenheit des
> israelischen Volkes oder verschiedener israelischer Staemme.

Die gezielte Toetung von treuen Israeliten war es. Das Ermorden der Sinti  
und Roma war etwas anderes. Diese toeteten die Leviten ganz einfach  
deshalb, weil sie "nicht mal" israelitisch waren. Die Abtruennigen wollen  
ihrerseits das (schlafende) Volk Israel regieren und toeten ggfs. die  
treuen Israeliten, die etwas darueber wissen oder wissen koennten. Das  
geht nach Staemmen, bzw. Familien. Die uebrigen Israeliten wollen die  
Leviten "nur" beherrschen. Aber Nichtisraeliten sind ihnen nichts wert,  
die betrachten sie als minderwertig und toeten sie deshalb. Das Motiv ist  
hier ein anderes.

> Genau das ist eine deiner fuerchterlichsten Thesen, schaem dich.

Ich glaube, dass es nicht lange dauert, bis Du Dich schaemen wirst.

> > Dann waere zu erwaehnen, dass es Dir voellig offensichtlich oben nicht
> > im Mindesten um die Toten der damaligen Zeit geht.
>
> Nimm das zurueck. Was glaubst du eigentlich, was ich mir noch von dir
> gefallen lasse, windiges Buerscherl?

Ich nehme das nicht zurueck. Fuer Dich sind sie lediglich ein willkommenes  
Objekt zur Befriedigung Deiner primitivsten Instinkte. Jeder Einzelne von  
ihnen wuerde auf Dich und Deinesgleichen spucken.

Im Uebrigen hast Du angefangen. Ich bleibe freundlich, wo es angemessen  
und richtig ist, aber auch Deine Art der "Diskussion" beherrsche ich zur  
Not besser als Du. Ausserdem hast Du mich ja wochenlang per eMail  
schleimfreundlich ausgekundschaftet um dann ploetzlich einen Angriff zu  
starten. Ich hatte Dich falsch (zu gut) eingeschaetzt.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 26 21:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt.
Date: 26 Oct 1998 21:00:00 +0100
Message-ID: <73$wCSQ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.gruppenkasper
References: <72dR15G5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73OqgV3qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73ZNSpb7wUB@lm210.link-m.DE>
Lines: 216


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


j.krieger meinte zum Thema Re: Oft sind die Unterschiede geringer, als man denkt. :

> > Oha. Der Nazi erwaehnt grosszuegiger Weise auch mal andere Opfer. Was
> > ist das jetzt? Eine humanistische Anwandlung?
>
> Nun, es amusiert mich etwas, wenn du mich als Nazi bezeichnest. Sieh mal
> in meinen Stasi- und Verfassungsschutzakten nach. Von Profis
> recherchiert, immerhin.

Oh, da nehmen wir uns nichts. Ich hatte zu Trennungszeiten Kontakte zur  
Jungen Gemeinde, brachte Buecher und Cassetten in die DDR, half einem  
Ausreisewilligen, fuer den ich dann in die Staendige Vertretung in Ost- 
Berlin ging, bekam ohne Nennung von Gruenden ploetzlich Einreiseverbot das  
ebenso ploetzlich wieder aufgehoben wurde und ein Bekannter in Ost-Berlin  
wurde nach seinem Einzug zur NVA angesprochen ob er mich nicht ansprechen  
koennte. Erst spaeter wurde mir klar, dass wohl einige aus dem Bereich der  
Jugen Gemeinde selbst von der Stasi gewesen sein duerften und eine Akte  
gibt es bestimmt ueber mich.

Aber mein richtiger Konflikt mit der Stasi begann dann erst nach der  
Wiedervereinigung, und ich sitze hier in Berlin und Du in Bayern, und das  
ist stasimaessig schon ein heftiger Unterschied. Hier wiesst man bei den  
Behoerden nie, ob man einen von der Stasi, oder aber von den Gegnern der  
Stasi vor sich hat, oder aber einen der meisten, die nicht viel vom  
Verwaltungskampf mitbekommen.

Aber erzaehle ruhig weiter von damals.

> Gerade du, der du durch Gegenueberstellung der Massenvernichtung im 3.
> Reich mit anderen Massenmorden Wasser auf die Muehlen derer giesst, die
> staendig die Taten der Hitlerei zu verharmlosen trachten ... *das* ist
> doch der Punkt, den ich dir vorwerfe.

Welche Muehle? Welches Wasser? Was fuer ein Stuss stammelst Du da  
ueberhaupt? Das miese ist EURE Muehle, auf der es keine bedeutenden  
Massenmorde gibt, ausser eurem Lieblingsmassenmord um den ihr Euren Polit- 
Zirkus aufgebaut habt ohne Euch nur im mindesten mit ihm beschaeftigt zu  
haben und ohne auch nur einen Hauch der damit zusammenhaengenden  
Blickerweiterungen seit dem Ende des Restsozialismus mitbekommen zu haben.

Ich weiss, Ihr habt da so eine Standardfloskel von der "Relativierung"  
waehrend Ihr mal eben voellig skrupellos ALLE anderen Massenmorde  
relativiert, und zwar ungefaehr in die Naehe der Bedeutungslosigkeit. Was  
daran menschlich sein soll, dass wisst nur ihr allein.


> Wer alles im 3. Reich umgebracht wurde, setze ich doch als bekannt
> voraus. Mit einer "grosszuegigen Erwaehnung" hat das gar nichts zu tun.

Ich denke, Du solltest das besser nicht als bekannt voraussetzen.

>
> Es ist eher der politische Mainstream der letzten 16 Jahre, der gerne
> die nicht-juedischen Opfer verschweigt, weil sich in diesem Punkt die
> Anschauungsweise nicht sonderlich gewandelt hat.

Nun frage Dich mal, warum es diesen "Mainstream" wohl gibt.

>
> > Von den Israelitien und Sinti und Roma wird freilich nicht gesprochen,
> > die bleiben minderwertig und unberuecksichtigt, ja? 5. "Mose" 7 und
> > kein Ende
>
> Doch: "Minderheiten jeder Art". Siehe oben. Ich gehe davon aus, dass
> bekannt ist, dass man alles, was nicht der "Herrenrasse" angehoerte, als
> minderwertig und vernichtenswuerdig betrachtete.

Warum holte sich Himmler die Archive der INQUISITION, warum hatte seine  
Totenkopf-SS dasselbe Zeichen wie die INQUISITION und warum wurde der  
"Arier-Nachweis" so geregelt, dass man da weitermachen konnte, wo die  
INQUISITION hatte aufhoeren muessen? Man musste die Betreffenden ja nur zu  
"Bicht-Ariern" erklaeren. Und warum machten das ganz oben Leute, die  
selbst keine "Arier" im von ihnen postulierten Sinne waren?

Was ist Deine Theorie?

> > Nicht ich spiele eine Tat herunter, sondern Ihr Ultras spielt ALLE
> > ANDEREN Taten DERSELBEN Kraft herunter und eben das gehoert zum
> > Widerlichsten an Euch.
>
> Das magst du doch bitte jedem selbst ueberlassen, das alles als "eine
> Kraft" oder als "verschiedene Kraefte" zu sehen. Um diese Toleranz
> moechte ich doch gebeten haben, jedem eine von deinen Anschauungen
> divergierende Auffassung zu erlauben.

"Anschauungen" und "Auffassungen" koennen eine ueble Sache sein. So als ob  
man sich die Wahrheit wie im Supermarkt aussuchen koennte. In der  
Philosophie ist das in Ordnung, aber nicht in der Historik. Jegliche  
Anschauung ist da ein Verschleiern der wahren Geschichte.

> > Und dann habt Ihr noch die Frechheit zu sagen, dass jegliche
> > Erinnerung an andere Mordwellen Deiner Freunde Euer "Lieblinsmorden"
> > "realtiviert"
>
> Lies mal irgendeine Neonazibroschuere - das ist genau deren
> Argumentationsweise, dass dort staendig durch Vergleiche mit anderen
> Vorfaellen die Verbrechen im 3. Reich verniedlicht werden.

Gut.
Wenn Du mal versehentlich einen nach der Uhrzeit fragst und es ist 12 Uhr  
und er sagt: "Es ist 12 Uhr. Heil Hitler!" - ist es dann automatisch nicht  
12 Uhr?

Oder wenn ein Nazi sagt, dass Marx eigentlich gar nicht uebel war - war  
dann DESHALB doch uebel?

Aber ich begreife, wie sehr simpel Dein Denken doch funktioniert. Und das  
wird nicht zu aendern sein. Wenn ich also bestimmen will, was DU denkst,  
dann muss ich also nur einen Nazi das sagen lassen, was Du nicht denken  
sollst? Das ist ja wie eine Fernbedienung.

> Also im Klartext: Deine Gegenueberstellungen kommen denen entgegen, die
> die Taten damals relativieren wollen.

Es ist mir VOELLIG EGAL, wem eine Tatsache "entgegen kommt". Darueber  
denke ich gar nicht gross nach, denn ich habe keine Lust auf Unsinn, nur  
weil Tatsachen irgendwem entgegen kommen koennten. Ich habe da wohl ein  
weniger "strategisch bestimmtes" Verhaeltnis zur Wahrheit, als Du. Du  
sortierst Wahrheit nach Geschmack, es geht Dir viel mehr um sozialistische  
Polit-Spielchen, als um Wahrheit.

> Wenn ueber Stalin diskutiert
> werden soll, so ist das fuer mich ein anderes Thema, weil Hitler ist
> nicht gleich Stalin, genausowenig wie Norbert gleich Jakob ist.

Stalin war hitleraehnlich, aber hatte den Vorzug, dass er im Gegensatz zu  
Hitler kein Landesverraeter war. Er war uebel auch fuer sein Land, aber  
wenigstens war er nicht von vornherein einer, der an der Spitze stand um  
von dort das "eigene" Land zu vernichten, weil er es als feindlich  
betrachte. Hitler war das vielleicht trojanischste Pferd seit Troja  
selbst.

> > > Wenn du meinst, dich durch solche Aeusserungen an Nazis anbiedern zu
> > > muessen, so liegt das auch nicht an meiner Empfindlichkeit.
> >
> > Ich will mich nicht bei Dir anbiedern.
>
> Wenn du partout nicht verstehen willst, was ich meine, dann lass es
> bleiben - du *musst* ja nicht.

Ich verstehe Dich besser, als Du denkst, aber Du verstehst mich nicht.

> > > Der Link auf dein Buch bei "konservativ.de", einer (immerhin) offen
> > > sich als deutschnational bekennenden Organisation, spricht dafuer,
> > > dass dir die Naehe zu Nazis nicht direkt unangenehm ist - mir aber
> > > schon, und zwar nicht wegen meiner Empfindlichkeit, sondern weil das
> > > eine dreckige Moerderbande ist.
> >
> > Ich kenne nicht einen der dortigen Leute
>
> Dann laesst du dich uninformierterweise per Link als "einer von uns" auf
> deren Propagandaschrift stellen? Seltsam.

Wo steht da "einer von uns" ????

Sage mir bitte ggfs. die genaue Page, wo das stehen soll.

> > Deine Naehephantasie ist Deine Ausgeburt
>
> Nein. Durch so einen Link laesst du dich von genau diesen Leuten in
> deren Naehe ruecken, und das ist leider Fakt.

Also bevor wir das weiter besprechen, will ich jetzt wissen, ob und ggfs.  
was da dran ist.

> Willst du ernsthaft verlangen, dass ich dir glaube, dass alles Boese in
> dieser Welt im Auftrag einer uebergeordneten Organisation passiert? Und
> alle, die deinen Worten nicht 100% glauben, gehoeren dazu?

Es ist etwas komplizierter. Verstehe das Boese mal als eine Fluessigkeit,  
die aus einer Hauptpumpe in alle Welt spritzt. Fast alle bekommen dann  
mehr oder weniger davon ab, wobei sich manche fast gierig gern bespritzen  
lassen, waehrend andere es gar nicht bemerken, dass auch an ihnen was  
davon klebt. Und jeder sieht nur die Flecken bei manchen anderen und will  
die wegputzen, aber die sehen ja die eigenen Flecken auch nicht und wollen  
das nicht, waehrend sie woanders putzen gehen und beim Streit ums Putzen  
bringen sie sich ev. gegenseitig um. Da Mitputzen zu wollen, hat wenig  
Sinn. Man stellst am besten diese Pumpe erstmal ab.


> > > Ich habe lange genug mit dir drueber diskutiert, bin deshalb in
> > > genuegend Killfiles gelandet (der Kumpel von der Nervensaege aus
> > > Berlin), es reicht.
> >
> > Fein.
>
> Ist das der Zweck deiner Mission? Eine Art Missionsguerillia, die das
> Usenet verseuchen soll und Zwietracht saeen?

Hier sprichst Du wieder wie ein sehr typischer Nazi, aber Du merkst es  
nicht.

> > Ausserdem waren das doch "Rote Khmer". Also Sozialisten. Also eine
> > Nazi- Variante. Und genau deshalb in den Auswirkungen so aehnlich.
>
> Also doch: "Schwarz ist gleich weiss".

Ich mache eben Unterschiede, wo Du keine siehst, und ich sehe keinen  
Unterschied, wo Du einen elememantaren Unterschied siehst.

> Wenn du alles, was dir nicht passt, in einen Topf schmeisst, und als

Ich habe den Eindruck, dass Du zu den Hauptschmeissern gehoerst. Du machst  
sogar Toepfe.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 26 22:25:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Irren ist menschlich, was: Promillo irrt
Date: 26 Oct 1998 22:25:00 +0100
Message-ID: <73$wDaw5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <73SsGsEqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70uuv7$qf8$4@news01.btx.dtag.de>
Lines: 337


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


Promillo meinte zum Thema Re: Irren ist menschlich, was: Promillo irrt :

> Norbert Marzahn wrote:
> >
> > Liebe Aegypter, ...
> >
> > Nazi 1031-614 meinte zum Thema Re: Irren ist menschlich, was: Promillo
> > irrt :
> >
> > >
> > > Frank Schaffer schrieb in Nachricht
> > > <70pm30$b0t$2@news02.btx.dtag.de>...
> >
> > > >Minderheitenschutz fuer Nobbi? Steht der jetz auf der roten Liste?
> > > >;-) Ausserdem ist die Frage, ob Nazihetzer solchen Schutz
> > > >verdienen, wenn sie dauernd und ununterbrochen uebelste Propaganda
> > > >ins Netz schuetten,
> >
> > "Neuer" Trick: Verurteilung des NS-Systems und des Gesamtsozialismus
> > als Satanismusvarianten = "Nazihetze"
>
> Wo verurteilst Du denn das NS-System?

Das steht im Buch WAL und hier schrieb ich ueberwiegend gar nicht gewollt  
auch genug.

> Du bringst nur voellig unsinnige Vergleiche von NS-Ideologie und
> Satanismus,

Nicht Vergleich. Satanismus ist die Henne, und Sozialismus ist eins der  
Eier.

> wobei Du die angeblichen Urheber dieses Satanismus in
> den "Leviten" zu erkennen glaubst.

Auch das ist falsch und wurde nie von mir gesagt. Du solltest zumindest  
ueberhaupt erstmal richtig lesen, bevor Du Dich zu "Kritik" aufmachst.

Der Satanismus ist aelter als der Stamm Levi. Er geht auf Koenig Seth  
zurueck. Das ist eine aeltere Spaltung der Ebene Horus-Seth, man koennte  
auch sagen der adamitischen Ebene. Viel spaeter kam Israel und die 12  
Staemme. Die Israeliten waren und blieben horitisch, doch da der Stamm  
Levi gemaess Genesis 49,5 von Israel verflucht wurde und er das  
Stammsystem Levi fuer aufgeloest erklaerte, wurden sie abtruennig und  
wechselten zum Sethismus, in dem sie ihren Stamm fortfuehren konnten. Die  
Leviten sind also nicht Urheber des Satanismus sondern traten ihm bei,  
staerkten ihn dadurch und so drang der Satanismus auch ins Volk Israel  
ein. Ueber die Leviten.


> Da Du, wie wir alle wissen, Leviten
> als Tarnbezeichnung fuer die Menschen nimmst, die Du auch manchmal als
> "Nennjuden" bezeichnest, schliesst sich der Kreis.

Wie wir alle wissen, macht Ihr da wilde Gleichsetzungen, waehrend ich  
sage, dass das Nennjudentum seine zweite treue Wurzel im treuen Stamm  
Ephraim besitzt, zu der es ganz zurueckfinden muss. Und Ephraimiten sind  
vom Stamm Ephraim und nicht vom Stamm Levi.

Nicht ich, sondern Du verwendest Leviten als Tarnbezeichnung fuer eine  
andere Gruppe, waehrend ich Leviten meine, wenn ich Leviten sage, aber  
sowas bist Du wohl nicht gewohnt.

> Weniger verschluesselt bedeutet das:
> Die Juden sind an allem Schuld, selbst am Holocaust. Und diese, von
> Dir so schoen verklausulierte Aussage nenne ich NAZI-HETZE!

Und ganz offen bedeutet das mal wieder, dass Du in voellig nazitypischer  
Manier mit dem Begriff der DIE-Juden arbeitest. Da hatten sie ja  
ordentlich Erfolg bei Dir. Diese Verdieung ist nicht gerade das, was man  
menschliches Denken nennt. Wie kommst Du auf die Idee, dass alle nennjuden  
alle einer wie der andere waeren?


> Und ueber den Kommunismus kann man viel schlechtes sagen, aber dass
> er satanistisch war, ist auch wieder Unsinn. In seinem Atheismus
> hatte auch der arme Satan keinen Platz ;-)

Es gibt keinen Satan, aber Satan "ist" auch die Idee "Nicht-Gott". er  
dient auch als personifizierte Gott-Verneinung, in diesem Sinne ist er  
"Gott-Nein" gegen "Gott-Ja". Satan ist "der Geist, der stets verneint".  
Und wenn Satanisten nicht zur Idee Satan (mir der realen Wurzel Seth)  
bekehren koennen, dann ist ihnen Atheismus die naechste Alternative. Und  
Du kannst sicher sein, dass offener Satanismus nur geringe  
Erfolgsaussichten haette, also wird ausgewichen.


> > Wer nicht "faselt", sondern WEISS, weiss von der von radikalen und mit
> > Hitler verbundenen inszenierten Kriegserkrlaerung "Judea declares war
> > on Germany" mit Boykottkriegspropaganda laut Titelseite des "Daily
> > Express", London, 24.3.33. Fakt.
> >
>
> Nicht schon wieder, hier wurde schon Zig mal klargemacht, dass
> das so einfach Unsinn ist, aber Du ignorierst mal wieder Fakten
> und hetzt weiter.


Hier wurde gar nichts klar gemacht, denn Fakt ist, dass es diese  
Zeitungskriegserklaerung und die Boykottaktivitaet dafuer gab. DAS ist  
Fakt. Das ist dermassen faktisch, dass selbst Juergen Langowski diese  
Zeitung auf seiner Web nennt, er verschweigt aber freilich, dass dahinter  
sehr hitlerfreundliche Nennjuden standen, eine Minderheit und nicht etwa  
die "Die-Juden". Er deckt eben gern Nazi-Freunde, die fuer Nazis gern und  
gekonnt provokativ die noetigen Rollen spielen. Und er verscheigt auch die  
Fortsetzung in der New York Times vom 7.8.33, aber Du koenntest, wenn Du  
irgendwann mal Interesse an Fakten entwickelst, diese NYT in einem  
Universitaetsarchiv einsehen. Ich tat es und habe eine Kopie. Aber  
Langowski verschweigt das, ich wuerde ihm das fuer seine Wen abtippen,  
aber er mag diese NYT irgendwie nicht, denn sie beweist ja, dass er luegt.  
Doch es gibt eben ZWEI Luegen. Einmal die, dass diese Kriegserklaerung von  
DEN Juden stammt (und nicht von einer radikalen Minderheit) = "rechte"  
Luege, und einmal die, dass es sie gar nicht gab. Aber beides ist  
gleichermassen falsch und es ist ihnen voellig gleichgueltig, welcher der  
beiden Luegen Du annimmst. Beide erfuellen gleichermassen ihren Zweck und  
es darf NUR diese zwei Gedanken geben. Taucht der richtige Gedanke  
irgendwo auf, so wird das ignoriert und der Gedanke wird ganz einfach  
"umgestellt" und dann den Luegen zugewiesen. Hat Langowski etliche Male  
vorgefuehrt.

Aber gut, das ist sein Job. Richtig witzig ist es aber, wenn eine wie Du  
kommt und von "Fakten" spricht. Darf ich mal testen?

Dann, lieber Faktenkenner, nenne mir bitte mal:

1.
Die ersten drei Worte auf der Titelseite des Daily Express, London, vom  
24.3.33 unter dem Fettdruck "Mass Demonstrations"

2.
Die ersten drei Worte im zweiten Absatz im Artikel "Text of Untermyer's  
Address" (unter "My Friends").


Verstehe mich nicht falsch, dies soll nur der Sicherstellung Deiner  
Faktenliebe dienen und dann koennen wir weiter plaudern. Herr Langowski  
meidet diese Zeitung doch ganz erheblich, denn er ist im Besitz des ganzen  
Textes und er weiss, dass ich das auch bin.

Und nun kommt der "Witz" an der Sache:

Die "rechten Historiker" erwaehnen wohl noch den Daily Express vom 24.3.33  
und legen das so aus, als haetten eben wie dort gedruckt die DIE-Juden da  
Deutschland den Krieg erklaert. Die New York Times ist aber "rechts"  
ebenso ungeliebt wie bei Langowski, obwohl das ja eine Art Fortsetzung und  
Bestaetig fuer den Daily ist. Und weisst Du, warum die "Rechten" die New  
York Times vom 7.8.33 so meiden? Solche "Wunder" haben stets simple  
Gruende, und in der NYT ist ein Absatz, der nun wieder ihnen nicht  
gefaellt. Und das ist dieser kleine Absatz:

  Revolting as it is, it woul be an interesting study in psychology to
  analyze the motives, other than fear and cowardice, that have prompted
  Jewish bankers to lend money to Germany as they are now doing....

Und das ist ein wichtiger Punkt und ein von radikalen Juden finanzierter  
Hitler koennte "rechts" Irritationen hervorrufen.

Und dann ist da noch dieser Brief des deutschen Kanzlers Dr. Heinrich  
Bruening, abgedruckt in  "Deutsche Rundschau", Juli 47:

 "Die letztere Gruppe hatte unter ihren Mitgliedern eine Anzahl von Bankiers,
 die einen besonderen, indirekten Druck auf den Präsidenten nach seiner Rückkehr
 aus Berlin ausübten. Zumindest einer von ihnen hatte, wie man wußte, seit
 Oktober 1928 großzügig die Fonds der Nazis und der Parteien der Nationalisten
 mit Geld unterstützt. Er starb, kurz nachdem die Nazis an die Macht gekommen
 waren. Das Finanzieren der Nazipartei, teilweise von Menschen, von denen man
 es am wenigsten erwartet hätte, daß sie sie unterstützen würden, ist ein
 Kapitel für sich. Ich habe niemals darüber gesprochen, aber im Interesse
 Deutschlands könnte es notwendig werden, es zu tun und aufzudecken, wie
 dieselben Bankiers im Herbst 1930 den Botschafter Sacket gegen meine Regierung
 zugunsten der Nazipartei zu beeinflussen suchten."

Dr. Heinrich Bruening kannte also die Ermittlungsergebnisse der  
preussischen Polizei gegen Adolf Hitler, die das Ziel hatten, ihn WEGEN  
seiner Finanzierung als hochkaraetigen Landesverraeter anzuklagen und zu  
inhaftieren. Da wurde Preussens Regierung kurzerhand durch einen Putsch  
des Kanzlers von Papen (Reichskommisssariat) abgesetzt. Diese setzte aber  
per Gerichtsweg Teile ihrer Rechte wieder durch und dann wurde von  
Schleicher Kanzler, der war auf ihrer Seite und Hitler war fast am Ende,  
da wurde Hindenburg weichgemacht und Hitler wurde im allerletzten Moment  
Reichskanzler und dann Diktator. Und so bekamen wir einen sehr interessant  
finanzierten Landesverraeter an die Spitze des deutschen Staates und am  
30.6.1934 wurde von Schleicher, der ebenfalls im Besitz der preussischen  
Ermittlungsergebnisse war, samz seiner Ehefrau ohne Verfahren liquisiert,  
womit er der einzige deutsche ermorderte Kanzler ist, aber kaum jemand  
weiss es oder kennt seinen Namen und noch weniger wissen, warum das so  
war. Aber Bruening war rechtzeitig geflohen - und hinterliess z.B. obiges  
Raetsel und ich habe es geloest. Denn der bei Bruening hervorgehobene  
Bankier war nicht, wie per Ausweichbehauptung dann noch 1933  
veroeffentlicht (und in WAL zunaechst akzeptiert) Warburg, sondern Otto  
Kahn.

Das sind so ein paar Fakten und wenn die Uebernazis wissen, dass jemand so  
tief durchgedrungen ist, dann wird das leben etwas ungewoehnlich und dann  
merkt man, dass man da etwas sehr Heisses ausgebuddelt hat und da ist es  
am Besten, wenn man zusieht, dass man das von der eigenen Person trennt.



Das ist uebrigens Forschung MIT Fakten.

Und was sind so Deine Fakten? Doch nicht etwa nur das, was die  
Hitlermacher fuer praesentabel hielten?

> > Muster der Verschleierung:
> >
> > A-Nazis sagen: Stimmt gar nicht ("Faselei").
> >
> > B-Nazis sagen: Das waren die DIE-Juden.
>
> C-Nazis (Oder auf Deutsch K-Nazis;-) sagen: Das waren die Leviten!

Meinetwegen, A-Nazi. Fuehren wir also eine Gespraech von A-Nazi zu C- oder  
K-Nazi.


> Ja so sind diese Leviten, einfach Ungezieferrr, dass man ausmerrrrzen
> muss! :-(((

Hm. Du schliesst Dich mit Deiner Ideenwelt in nicht verblueffender Weise  
dem Herrn Briel an, der gern an Verbrennungen Andersdenkender denkt. Da  
haben sich ja zwei gefunden, was?

Aber soweit kommt Ihr wahrscheinlich nicht noch einmal.

> Wahnsinn, und hier glaubt Horst N. immer noch, jemand muesste
> Postings faelschen, um Dir Probleme zu bereiten.

Tja. Offenbar meinte jemand, dass er das muesste. Und wenn man den  
Initiator Werner Scholz in Spanien, mutmasslich Teil der sich sehr  
rechtsradikal gebenden Remer-Gruppe dort, erwischt, dann wandert er ab in  
eine beruhigende Kleinstwohnung, denn nun liegt etwas anklagefaehiges vor.

Und Du wuerdest Dich wundern, wie sowas wohl kommt, weil Du eben gar  
nichts weisst und nur Unsinn blubbern kannst.

> Es wird wirklich langweilig.
> Aber fuer die neu hinzugekommenen Leser: unter
> http://ourworld.compuserve.com/homepages/JuergenLangowski/krer.htm
> findet sich viel Wissenswertes ueber diesen Aspekt.


Es ist schoen, wenn Du Dich so deutlich als Langowski-Getreuer zeigst.  
Aber ein Nazi moechstest Du deshalb nicht sein, gelle?


>
> >
> > Genau das will Nazi-Schaffner verdecken und sein Nazikumpel Kruge ist
> > helfend zur Stelle, sie gehoeren selbst zu dem "Verein" und sind
> > nicht so bloed, wie sie tun. "Internet-Show". Sie sind absolut
> > radikale und extreme Nazis, im Denken, im Handeln, und sie
> > verschleieren auftrags- gemaess den Hintergrund.
> >
>
> Das heisst SCHAFFER!

Stimmt. Das war tatsaechlich unbeabsichtigt.


> > > >von Hohlerden,
> >
> > Es gibt keine Hohlerde, Hohlkopf.
>
> Aber wo wohnt dann der Erdrotationshamster???

Das musst Du Antje Schulte fragen, die spricht oefter mal von einem  
Hamster im Erdinneren wenn sie nicht gerade darwinistischen Unsinn  
plaudert.


> Antje, kannst Du das mal bitte in der Zentrale abklaeren?

Ach sieh an, Du weisst ja doch wenigstens das.

> > > >wer mehr oder
> > > >weniger gut verpackte antisemitische Hetze betreibt,
> >
> > Semiten sind Araber, die wahrscheinlich von Nazi-Kruge meistgehasste
> > Bevoelkerungsgruppe.
>
> Wo hasst Kruge Araber? Gibts dafuer Belege, so, wie fuer Deinen
> Judenhass?

Wenn man dagegen ist, dass radikale Juden Jerusalem araberfrei machen  
wollen oder Araber als minderwertige Rasse darstellen, dann sagt er, man  
sei "Antisemit", denn es ist ja eine kritische Haltung gegenueber  
juedischen Nazis und Kritik an Juden ist "Antisemitismus". Das ist halt so  
eine ganz einfache Kruge-Logik. Und das Amuesante daran ist, dass die  
Semiten dabei die Araber sind, er redet also voellig wirr, weil er nicht  
weiss, was Fremdworte uebersetzt eigentlich bedeuten. Wenn alle lange  
genug sagen, dass "Demokratie" soviel wie "Gummibaerchen" heisst, dann  
plappert er das sicher auch nach.


> > > >wer Holocaustopfer mit Ufoentfuehrten vergleicht,
> >
> > Es geht um die systematische Luege, die ein altes System darstellt.
> > Falschzeugen, wie auch Auschwitz-Kommandant Hoess im Verein mit
> > angeblichen Opfern schufen mit ihren Luegen planmaessig die Basis
> > dafuer, dass keiner mehr weiss, wem noch was geglaubt werden kann.
> >
>
> Uff, Hoess als "Falschzeuge" zu bezeichnen, stellt Dich auf
> eine Stufe mit Leuten wie Koch und Kleinsorrrg".


Sorry, Du bist mal wieder etwas gestrig. NIEMAND, auch Langowski nicht,  
kann Hoess heute noch anders sehen, denn er "zeugte" ja von jenen 2,5 bis  
4 Millionen Opfern in Auschwitz, die heute ABSOLUT ungueltig sind. Laut  
Langowski waren sie das "schon immer" und fuer andere ist das seit Anfang  
der 90er so.

Und "Rechte" sagen heute, der Hoess wurde gefoltert.

Und "Linke" sagen, dass sich der Kommandant halt um ein paar laecherliche  
Millionen verschaetzt hatte. Und weil das etwas befremdlich ist, erwaehnen  
sie ihn am liebsten gar nicht mehr. Er ist links "out".

Und die Wahrheit?

Er machte diese Aussage um das wirkliche Toeten zu verschleiern und zur  
Belohnung konnte er dann im Rest-Sozialismus gewiss ein schoenes Leben  
unter anderem Namen fuehren. Angeblich wurde er natuerlich in Polen  
hingerichtet - aber wo ist die Leiche?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 26 22:34:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Teissier: 1999
Date: 26 Oct 1998 22:34:00 +0100
Message-ID: <73$wEVPabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <73KpdBu5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <19981025135656.12645.00001079@ng11.aol.com>
Lines: 48


Liebe Aegypter, Israeliten, Horiter, Kanaaniter, Phoenizier, Mykener, Trojaner,
Lydier, Lykier, Lybier, Ionier, Guionen!


deytschey meinte zum Thema Re: Teissier: 1999 :

> Hallo N.Marzahn,
>
> > Der Vorbereitungsaufwand für Irgendetwas wird immer größer. Gut
> > möglich, daß
> 1999 tatsächlich der gröte Bluff aller Zeiten gestartet wird.
>
>
> Dieser Meinung bin ich auch. Daß wirklich der größte Bluf gestartet
> wird. Ich denke diese Angstmache wird vor allem durch die Zahl 1999
> begründet. In der Menschen die Angst vor dem neuen Jahrtausend ausnützen
> wollen, Ich denke hier nur mal an die zahlreichen Sekten oder Astrologen
> und Weissager. Und sich durch ihre Voraussagen auch wichtig machen
> wollen.

ich sehe das noch komplexer. Ich denke, dass es 1999 und 2000 tatsaechlich  
ganz erstaunliche Ereignisse "echter" Natur geben wird, allerdings keinen  
"Weltuntergang", und das es zusaetzlich noch den Bluff aller Zeiten gibt,  
und dies dann schon 1999.

> Der andere Punkt ist: Daß für mich z. B. ein 3. Weltkrieg noch politisch
> noch nicht möglich ist. Natürlich es gibt andere Gefahren, aber diese
> sind für mich eher begrenzbar, das heißt natürlich nicht daß sie nicht
> eintreffen können. Ich halte sie für ziehmlich unwahrscheinlich. Daß
> plötzlich aus dem Nichts eine Gefahr auftreten könnte die das gesamte
> Leben auf der ERde auf einen  Schlag auslöschen könnte

"3. Weltkrieg" wird m.E. vor allem ein Krieg mit einem ueberall praesenten  
Sub-Staat sein, also Terrorkrieg. Und wenn diese Macht Russland in die  
Finger bekommt, was nicht auszuschliessen ist, dann koennte es auch  
"richtigen" Krieg geben. Und das ziemlich schnell, denn sie koennten nicht  
lange warten. Sie wollen um jeden Preis Nostradamus X,31 verhindern. Um  
wirklichen jeden Preis und ich denke, dass ihre verbleibende Zeit dafuer  
nun schon in Monaten gerechnet werden kann.

Und das wissen sie.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.neue-welt.de/wal + ERGAENZUNG v. 30.
6.98(!)          Nostradamus X,31 - consolation -


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Oct 26 22:39:0