The Nizkor Project: Remembering the Holocaust (Shoah)

Shofar FTP Archive File: people/m/marzahn.norbert/1998/marzahn.9809


file: marzahn.0998


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 20:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 20:31:00 +0100
Message-ID: <71NdbAHLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6u6j29$44d$2@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de> <36074D96.D2944082@gmx.de>
Lines: 12


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Aber welche Levi's ist groß genug, um den WAL züchtig zu bedecken?

Sehr sinnvoller Beitrag.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 17:09:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Titanic
Date: 14 Sep 1998 17:09:00 +0100
Message-ID: <70sMbLO5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <70gIQO15bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70mRXGoQzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 14


packbart meinte zum Thema Re: Titanic :

> Disclaimer: Trotzdem glaube ich, daß weder Außerirdische noch Halifax
> dabei eine sonderlich große Rolle gespielt haben.

Das glaube ich auch (dass das keine Rolle spielte).



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 21:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Der Norman Bates!!!
Date: 14 Sep 1998 21:31:00 +0100
Message-ID: <70sNXCDqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35FD161C.17F661B7@wtal.de>
Lines: 14


erweri meinte zum Thema Der Norman Bates!!! :

> Ber Leute seid euch Gewiss,wir werden in den Bundestag einmarschieren,ob
> ihr es wollt oder nicht.

Ueblicherweise kann man dort einziehen, wenn man das schafft.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 19 13:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 19 Sep 1998 13:23:00 +0100
Message-ID: <71BWuRELbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <90jhgnzp.fsf@osiris.sb.uunet.de>
Lines: 14


> Danke, Norbert.
> Danke, daß Du Dir die Mühe gemacht hast, die Richtigkeit Deiner Wahl
> zum Gruppenkasper des Monats nachträglich durch eine nicht zu über-
> bietende Glanzleistung eindrucksvoll zu untermauern.

Und Herr Schneider ist selbstpersoenlichen der Verfasser der FAQ zu den  
verschiedenen Hetz- und Kampfmitteln.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 21:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 21:20:00 +0100
Message-ID: <71NeKOIabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71Ja82gLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6u7p4c$qgb$2@news.online.de>
Lines: 14


1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Wie sieht's aus mit "Abba heitschi bumm beitschi bumm bumm"? Sollte
> damit eine geheime Botschaft übermittelt werden?

Nein. Ich verate Dir ein Geheimnis: Es heisst: "Aber heitschi ...."



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 14:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 24 Sep 1998 14:45:00 +0100
Message-ID: <71VjYpwqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71NcpNJ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6uah1p$up$6@news.online.de>
Lines: 14


1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Wußtest du das nicht? Er ist einer von UNS, ... äh... IHNEN... DENEN
> DA...

Sammel Dich erst mal und dann druecke klarer aus, wen Du meinst. Stamm  
Levi? Stasi? Scientologen? "Uns...Ihnen....Denen Da" klingt etwas hilflos.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 08:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 26 Sep 1998 08:45:00 +0100
Message-ID: <71cqEWg5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de> <71VjbYmqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360B3CEC.D89E9DBD@gmx.de>
Lines: 14


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

> Genau! Wir (Ja: WIR!) wollen alles vernichten, was sich UNS in den Weg
> stellt.

Diese Aussage kollidiert mit ihren Erwaehnungen von *IHNEN* und *SIE*.  
Oder sind das zwei Gruppen?


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 16:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: FAQ
Date: 28 Sep 1998 16:27:00 +0100
Message-ID: <71kvH$M5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6ul5kv$9b0$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 15


ZumDorfbrunnen meinte zum Thema FAQ :

> Hallo, bin zum erstenmal in der Ufo NG..
>
>
> wollte nur fragen, ob ihr hier ei FAQ habt..

Das koennte man machen. Aber es gibt keine unumstrittenen Antworten.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 20:28:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: PRO EURO!
Date: 28 Sep 1998 20:28:00 +0100
Message-ID: <71kvbF85bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <71d1jwXnmnB@sampo.han.de>
Lines: 15


proppi meinte zum Thema PRO EURO! :

> Marcels geliebte Pro-DM-Partei hat offensichtlich kaum jemanden
> interessiert. Wie viele Millionen hat Bolkos Wahlkampf gekostet?
> Was alles hätte sinnvolleres mit diesem Geld geschehen können!!!

0,wieviel gab es denn fuer Mr. Effektenspiegel?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 16:15:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Galinski-Grab geschaendet
Date: 29 Sep 1998 16:15:00 +0100
Message-ID: <71oxuON5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 15


Anscheinend waren die Polarisierer bitter enttaeuscht darueber, dass bei  
den Wahlen wenig extrem geaehlt wurde.

Offensichtlich wird man sich nun verstaerkt darum bemuehen, auf  
unterpolitischer Ebenene durch provokative Massnahmen dennoch eine  
Massenpolarisierung zu erzwingen. Das Wahlergebnis hemmte nicht und es  
wird mit mehr in dieser Art zu rechnen sein.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 20:51:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wortverdrehungen
Date: 07 Sep 1998 20:51:00 +0100
Message-ID: <70R9tVd5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6r5022$i2g$1@news.mcis.de> <70J4TTuLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 16

> --> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
> [...]
> > Soweit ich weiss, ist die Charaktervererbung ganz mehrheitliche
> > Wissenschaftsmeinung.
>
> Da weißt Du zwar wie üblich Unfug, aber das macht Dir sicher nichts
> aus.

Das haben wir ja soeben gesehen :-)



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 20:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 07 Sep 1998 20:58:00 +0100
Message-ID: <70R9t-kabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net> <70N7sWYLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3619aaf8.12243765@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 16


jlangowski meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

> Zufällig kenne ich das Buch ganz gut, denn es ist ebenfalls ein
> Produkt einer gewissen Produktionsfirma im Levy County in Florida, wo
> bereits der Film und das Buch "Das fünfte Element" bearbeitet worden
> sind.

Oh, Herr Langowsi, was haben wir gelacht. Sie waren ja wieder ganz  
hinreissend entzueckend komisch. Mehr davon!


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 16:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Swissair 111
Date: 22 Sep 1998 16:07:00 +0100
Message-ID: <71NcnexqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net>  <6u6j2a$44d$3@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 16


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Swissair 111 :

> Ich moechte hier nur mal auf die vielen Leute aufmerksam machen, die
> jeden Mittwoch und Samstag auf einen Sechser im Lotto warten.
> Wohlmoeglich noch mit Zusatzzahl! Alles Satanisten.

Das wurde vor geraumer Zeit abgeschafft. Der Hit sind heute 7 Zahlen.  
Erster Rang nur mit der Superzahl. Erst ueberlegen, dann schreiben!



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 12:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kosmos-Chaos?
Date: 06 Sep 1998 12:40:00 +0100
Message-ID: <70N6HW3qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6-Uj1jrqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70J4UnjLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35F18B9B.A18B654C@Topmail.de>
Lines: 17


Lexx meinte zum Thema Re: Kosmos-Chaos? :

> Eine interessante Idee mit dem Erdbebenzyklus.
> Welche Periode hat er? Woduch wird er begründet?

Offene Fragen.

> Wurde er schon nachgewiesen?

Ich denke nicht. Es fehlen uns die kontinuierlichen Daten der  
Jahrtausende.

Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 15:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 09 Sep 1998 15:47:00 +0100
Message-ID: <70ZDRfhLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <35F56689.E069F3D8@ix.urz.uni-heidelberg.de> <6t42eo$sp3$1@news02.btx.dtag.de>
Lines: 17


Mueller.Foellmer meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Es gibt allein in New York mehr Juden als in ganz Israel zusammen, wobei
> sich die allerwenigsten amerikanischen Juden  gleichzeitig als Zionisten
> bezeichnen wuerden. Sonst waeren sie naemlich nicht in New York, sondern
> in Tel Aviv.

Stimmt. Aus radikal-zionistischer Sicht lebt ein Juden in New York "in der  
Suende". Die New Yorker Juden scheinen aber nicht dieser Ansicht zu sein.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 15:54:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Titanic
Date: 09 Sep 1998 15:54:00 +0100
Message-ID: <70ZDS$pqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <70VB7zJLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f5b630.503530@news.univie.ac.at>
Lines: 17


stadlmaier meinte zum Thema Re: Titanic :

> >
> >Dennoch galt Swissair als hoch sicher. Bei Lufthansa waere es auch so.
>
> Und wieder mal hast du NICHTS kapiert.


Ich stelle fest, dass Du glaubst, das beurteilen zu koennen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 16:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: WAEHLT DVU!!
Date: 09 Sep 1998 16:00:00 +0100
Message-ID: <70ZDTA45bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6t43am$9ne@news.kdt.de>
Lines: 17


normanbates meinte zum Thema WÄHLT DVU!! :

> Hallo liebe Diskussionsteilnehmer!
> Ich appeliere hiermit an alle Deutschen Patrioten!
> Wählt DVU!!

Sozialisten moegen dem folgen

Patrioten nicht.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 15 05:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: ...501/0815?
Date: 15 Sep 1998 05:41:00 +0100
Message-ID: <70wOT4BLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <01bde047$8e36d560$82a0bdc3@ULILEO.donau.de>
Lines: 17


ulileo meinte zum Thema ...501/0815? :

> HI heute habe ich gehört ,dass die Rastas auch an sowas mit dem Stammm
> Levi glauben.und dass sie irgendwie glauben die direkten Nachfahren
> davon zu sein oder so.Ausserdem dass das irgendwas mit so nem
> ägyptischen Vorfahren oder sozu tun haben könnte,und und und..
> Is da was Dran?

Das ist mir voellig neu und Naeheres wuerde mich interessieren.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 16:09:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hey Norbert, das is was fuer dich [was Re: .]
Date: 21 Sep 1998 16:09:00 +0100
Message-ID: <71Ja7uZabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <01bde04f$6a221a60$82a0bdc3@ULILEO.donau.de> <71FYKHRLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36062c66.436393719@news.alphacom.de>
Lines: 17


leo meinte zum Thema Re: Hey Norbert, das is was fuer dich [was Re: .] :

> Na, kein Drama. Sicher, Du hast eine ganze Volksgruppe als "besonders
> und ungewöhnlich böse" definiert. Aber, das ist ja kein Drama.

Ich finde nicht, dass ein Stamm, ein Familiensytem, eine Volksgruppe ist.  
Aber das bestimmte Boesartigkeiten nicht anerzogen werden koennen, weil  
sie vielen einfach zu grob boesartig sind, das nehme ich schon an. Weshalb  
eine genetische Grundneigung zum radikalen Boesen mir durchaus plausibel  
erscheint.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 21:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 21 Sep 1998 21:47:00 +0100
Message-ID: <71Jad1gqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71FYKZnqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360612DD.CB6B862E@gmx.de>
Lines: 17


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Chepre und Kaefer stehen fuer den Schoepfergott und fuer das Gute. Bei
> > den Beatles vermute ich keine satanistischen Rueckwaertstexte.
>
> Du hast ihre Platten offenbar lange nicht mehr gehört.

Nicht rueckwaerts. Ausserdem habe ich CDs.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 20:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Swissair 111
Date: 22 Sep 1998 20:42:00 +0100
Message-ID: <71NddVt5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net>  <360749B2.6789B43E@gmx.de>
Lines: 17


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Swissair 111 :

> Holger Bruns wrote:
>
> > PS: Mein Vorname hat sechs Buchstaben. Huch!
>
> Und das "nospam" in deiner Adresse auch! ARRRGHL, du bist einer von
> IHNEN!

Sehr wissenschaftlich. Gar nicht schwachsinnig. Das moegen alle hier.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 21:14:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 21:14:00 +0100
Message-ID: <71NeIWL5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>  <36075F64.B331E1A2@gmx.de>
Lines: 17


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Ich erkläre mich hiermit für unsterblich. Sternenbruder und
> Weltenlenker Ashtar Sheran ist mein Zeuge.
>
> Er hat bekanntlich auch schon Craig Shergold beschützt.

Nun gut. Das haengt grob mit der Thematik aus gewisser Sichtweise  
zusammen. Trotzdem ist es Stuss. Verfuegt Ihr oberster Zellhaufen noch  
ueber andere Outputmoeglichkeiten?


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 15:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn entschluesselt
Date: 24 Sep 1998 15:26:00 +0100
Message-ID: <71VjajAabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71NcqLLLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6ub840$jg1$6@news.online.de>
Lines: 17


1031-614 meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn entschluesselt :

> Nichts was mich überzeugt. Was mich betrifft kann Nostradamus nämlich
> genau so einer von *IHNEN* gewesen sein

Werden Sie bitte konkreter. Wer ist bei Ihnen dieses nichtssagende  
*IHNEN*?

Manche scheinen damit vielsagend nichts sagen zu wollen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 08:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 26 Sep 1998 08:21:00 +0100
Message-ID: <71cqBNs5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>  <360B2CCB.F5E240E4@gmx.de>
Lines: 17


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Michael Brandtner wrote:
>
> > Nein, ich glaube Paul McCartney meinte SIE ! ;-)
>
> Wen sonst? Schließlich war er doch einer IHNEN.

Koenntet Ihr "SIE" und "IHNEN" etwas konkretisieren? Es wirkt sonst auf  
die Dauer etwas kindisch.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 04 12:16:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wortverdrehungen
Date: 04 Sep 1998 12:16:00 +0100
Message-ID: <70E-sMSabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <6r5022$i2g$1@news.mcis.de> <702xNKPqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35ed2957.2110304@news.cityweb.de>
Lines: 18


kajott meinte zum Thema Re: Wortverdrehungen :

> On 01 Sep 1998 13:35:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >Charakter ist ja vollkommen erblich wie die gesamte Koerperlichkeit
>
> Kannste diss mal näher erklären?

Was gibt es da zu erklaeren? Jeder hat halt einen angeborenen  
Grundcharakter.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 20:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Interessant
Date: 14 Sep 1998 20:55:00 +0100
Message-ID: <70sMeyQqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.paranormal
Lines: 18


Aus den alten Texten ueber das Kommen von "Marduk" (12. Planet):

   Wenn der Planet des Himmelsthrones an Hellikeit zunimmt,
   wird es Regen und Ueberschwemmungen geben.


Hm. Ob Zufall oder nicht - und ohne Idee zur Funktionsweise (konkrete  
Ursache und Wirkung): Regen und Ueberschwemmungen haben wir reichlich.  
Nach Mexiko wurde heute fuer Belgien/Holland Land Unter gemeldet.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 20:33:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 20:33:00 +0100
Message-ID: <71NdboMabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71JacK15bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3607500F.8A18DC85@gmx.de>
Lines: 18


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > An permanenten Schwachsinn hier ist man gewoehnt. Das wird halt
> > ignoriert und fertig.
>
> Nein, Norbert, dich ignoriert man nicht. Wir lieben dich alle.

Auf Ihre Liebe scheint der Mond.
Trallala.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 23 21:30:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude)
Date: 23 Sep 1998 21:30:00 +0100
Message-ID: <71Rh2d6qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71NdaM2abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36089DED.DB0DF934@gmx.de>
Lines: 18


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude) :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Hey, cool. Er hat "merkbefreit" gesagt. Echt cooler Typ, der
> > Bruegmann. Der kann das, der hat was drauf.
>
> Bitte Ruhe, du merkst nichts mehr!

Doch, doch. Ich merkte sofort, als ich da las, wie Sie "merkbefreit" so  
ganz locker aus der Huefte dahinschrieben, dass Sie ein absolut cooler,  
toller Typ sind.

Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 08:34:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 26 Sep 1998 08:34:00 +0100
Message-ID: <71cqCtPqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6uedg6$atv$2@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de> <360B333A.2439E2C0@gmx.de>
Lines: 18


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Mit anderen Worten: Muß der, der sich ernsthaft mit Marzahnismen
> befaßt, nicht genauso krank sein wie NM selber?

Dieses "Argument" ist bekannt und befindet sich im Endverschleissstadium.  
Besonders lustig ist es, wenn die Verwender gelegentlich auf die  
"Netiquette" verweisen - wenn sie mal als Kampfmittel geeignet erscheint.

Wie es halt gerade passt.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 15:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Misshandlungen bei Abschiebung
Date: 01 Sep 1998 15:07:00 +0100
Message-ID: <702xQNJLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6-ol$na2fCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de> <6-rtqAF5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35EAD889.38EB3CDE@vcpc.univie.ac.at>
Lines: 19


Markus.Egg meinte zum Thema Re: Misshandlungen bei Abschiebung :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> [...]
> > Dass es eine organisierte "Betreuung" von Asylanten gibt, ist wiederum
> > durch die Existenz von Schlepperbanden klar
>
> Wie heisst denn diese ominoese "Dachorganisation der Schlepperbanden"?
> Namen bitte.

Warum?


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 20:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ausrottung des Faschismus
Date: 01 Sep 1998 20:44:00 +0100
Message-ID: <702xwKfabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <6-olJSEIfCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de> <6-r7nnd5kKB@odessa.bonbit.org>
Lines: 19


K.Fischer meinte zum Thema Ausrottung des Faschismus :

>  >Wenn die Polizei nicht mehr
>  >in der Lage ist fuer Ordnung dort zu sorgen.
>
> In der Lage wäre sie allemal. Die paramilitärischen Einsätze
> gegen Demonstrationen gegen Nazis lassen sowohl eine
> Kompatibilität von Nazis und Polizei erkennen als auch die
> Möglichkeit der Polizeikräfte.

Diesen Schwachsinn musste ich einfach wiederholen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 04 11:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 04 Sep 1998 11:26:00 +0100
Message-ID: <70E-poMqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <702xQvxLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35ECF363.9EE7511C@ix.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 19


aschesta meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Fazit: Nostradamus hat höchstwahrscheinlich nur gedichtet...

Das ist aus mehreren Gruenden unwahrscheinlich und eigentlich unmoeglich.   
Ein bedeutender Grund ist die Erwaehnung des Planeten Neptung fast 300  
Jahre vor dessen Entdeckung.

Und spaetestens durch das Bekanntwerden des Bibelcodes ist es ja nun keine  
dolle Sache mehr, dass Informationen aus einer Zukunft in fruehere Zeit  
gelangt ist.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 18:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Frage zu HAARP
Date: 05 Sep 1998 18:47:00 +0100
Message-ID: <70J4acpLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
Lines: 19


Vor einiger Zeit wurden Panikmeldungen ueber HAARP verbreitet, eine  
reisige Antennenanlage mit gigantischer Energiezufuhr in Alaska.

Ich stelle gerade Ueberlegungen an, ob das nicht eine ganz sinnvolle  
Einrichtung sein koennte. Damals wurde behauptet, dass es weitere,  
kleinere Anlagen dieser Art auf der Welt geben wuerde.

Wer in der Lage dazu ist, moechte bitte mitteilen, wo es auf der Welt  
HAARP-aehnliche Anlagen gibt, falls moeglich auch mit ungefaehrer  
Groessenangabe ev. im Verhaeltnis zu HAARP-Alaska. Eine moeglichst  
vollstaendige Aufstellung waere natuerlich ideal.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 21:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 07 Sep 1998 21:10:00 +0100
Message-ID: <70R9umgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <70N7t1hLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6t07a2$65s$1@nz12.rz.uni-karlsruhe.de>
Lines: 19


s_guenth meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> Norbert Marzahn  wrote:
> > Nehmen Sie das Goldhagen-Buch zur Hand. Sehen Sie in den Index nach
> > Babi Jar. Lesen Sie die Stellen. Finden Sie heraus, ob Goldhagen
> > irgendwo getoetete Sinti und Roma bei Babi Jar erwaehnt. Wenn nicht,
> > dann hat er sie wegselektiert. Ganz so, wie es die Moerder selbst
> > schon gern taten.
>
> Das ist Dein Job, nicht der von Juergen.

Oh, ich tat es bereits.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 20:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: PRO-DM entlarvt!
Date: 08 Sep 1998 20:49:00 +0100
Message-ID: <70VBwgZLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35f4378a.3652438@news.uni-hamburg.de>
Lines: 19


a.netz meinte zum Thema PRO-DM entlarvt! :

> emnid: Die Aussagen von Pro-DM bezgl. ihres Wählerpotentials sind
> falsch. In Umfragen erreichen sie nur 0,2-0,3%.
>
> Der Chef, Bolko Hofmann, steht den Republikanern und der "jungen Welt"
> nahe, ist also rechtsaussen.

Zwar ist diese "Partei" ueberfluessig, aber den Republikanern kann sie ja  
kaum nahe stehen. Schliesslich nimmt sie genau diesen am ehesten jene 0,2- 
0,3 Prozent ab. "Pro-DM" ist ja auch Republikaner-Masche.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 21:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Titanic
Date: 08 Sep 1998 21:12:00 +0100
Message-ID: <70VCCSjqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <35f8e79e.4936860@news.easynews.net> 
Lines: 19


s.teufel meinte zum Thema Re: Titanic :

> Stephan Wenzel  wrote:
>
> > Ich bin sicher, Halifax war damals bereits eine Stadt.
>
> Nein, ein WAL.

Wow.

Ein echter BRUELLER !!



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 21:34:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bermuda-Dreieck
Date: 21 Sep 1998 21:34:00 +0100
Message-ID: <71JabX2qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tlqhg$sge$4@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <717Tuha5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36060C26.28AC1126@gmx.de>
Lines: 19


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Bermuda-Dreieck :

> > Nun ja. Fuer manche MUSS es dann lieber so ein Unfug sein, wie
> > Gasblasen, die durch Verringerung der Wasserdichte Schiffe
> > verschwinden lassen.
>
> Naturwissenschaftliche Erklärungen sind also Unfug für dich.

Was war denn an dem Schwachsinn "naturwissenschaftlich"? Aufsteigende  
Gasblasen verschlucken Schiffe und Flugzeuge.

Bubble-Gum-Wissenschaft ist das und Dein Hinweis ist schon amuesant.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 20:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: An alle Kornkreis- Skeptiker
Date: 22 Sep 1998 20:44:00 +0100
Message-ID: <71NddbzqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6trtdt$2r313@nabel.rz.fh-heilbronn.de> <71JabuTabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36074B4E.88A074E2@gmx.de>
Lines: 19


d.bruegmann meinte zum Thema Re: An alle Kornkreis- Skeptiker :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Na ja. Herr Bruegmann glaubt ja auch an streng naturwissenschaftliche
> > Killerblasen.
>
> Diese Bemerkung lassen wir jetzt alle mal auf uns wirken.

Genau. Und dann gehen wir in die Heier und hoffen, das wir einen feines  
Traeumerle bekommen und morgen frueh sind wir wieder ganz alleine wir  
selbst.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 21:18:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bruegmann
Date: 22 Sep 1998 21:18:00 +0100
Message-ID: <71NeJb-qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <71Jaeia5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 19


s.teufel meinte zum Thema Re: Bruegmann :

> Ich fand seine Urlaubsvertretung bis dato gar nicht schlecht. Danke,
> Dieter. War auch nötig, nachdem sich Holger mehr und mehr als
> levitisches
> Waschweib entpuppt.
>
> Stefanie

Bruegmann ist aber wirlich eher schlechter, als besser. So ungefaehr der  
Typ, den auch der letzte Private einfach nur nervend findet.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 08:29:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 26 Sep 1998 08:29:00 +0100
Message-ID: <71cqCT45bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71Vja99LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360B2F17.C1209F97@gmx.de>
Lines: 19


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Was habt Ihr denn nun wieder gegen Freimaurer? Wohl zuviel
> > Verschwoerungsliteratur der Verschwoerer gelesen.
>
> Gehören die etwa nicht in dein Weltbild?
>
> Sind wohl noch nicht genug verschworen, was?

Es ist moeglich, dass sie Teil der positiven Abwehrverschwoerung sind.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 16:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 28 Sep 1998 16:58:00 +0100
Message-ID: <71kvItjLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <71cqK1v5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 19


kolthoff meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> Es wäre jetzt mal interessant zu wissen, wann Marzahn erstmals als
> "Judäer" reüssierte. Meinem Eindruck nach war das deutlich später als
> sein Ausscheiden aus dem Staatsdienst.

Ersten weiss der Stamm Levi auch ohne mich, woher der Name Marzahn stammt,  
und zweitens koennen nur sehr wenige wissen, welche Zwischenstaende von  
WAL ein "freundlicher Interessierter" der Gegenseote,  permanent  
zwischendurch haben wollte und erhielt. Manche wussten es daher natuerlich  
schon.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 16:19:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 29 Sep 1998 16:19:00 +0100
Message-ID: <71oybo85bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71kvIEA5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6uovbp$8db$6@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 19


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> >Grmpf.
>
> >Das Anagramm "Levi ist das lebende, verschleierte, abscheuliche Boese
> >ist natuerlich NICHT von den Leviten, sondern von deren Gegnern. Die
> >Leviten nehmen natuerlich etwas Nettes wie Levitation oder so.
>
> Also, wer hat nun die Buchstaben so eingerichtet?

Der Stamm Juda.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 30 21:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 30 Sep 1998 21:07:00 +0100
Message-ID: <71p1m3pabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <71oycgt5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 19


s.teufel meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
> > Jedenfalls bin ich recht froh, dass ich da weg bin.
>
> Das wird aller WALscheinlichkeit nach auf Gegenseitigkeit beruhen,

Bezogen auf die Seilschaft selbst: Zunaechst wohl schon. Aber damit war  
die Sache nicht erledigt. manchmal ist es klug, wenn man ausweicht und  
einen langen Umweg macht.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 14:30:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Verteidigung
Date: 01 Sep 1998 14:30:00 +0100
Message-ID: <702xOHCabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6r5022$i2g$1@news.mcis.de> <6-ru7xpabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6sf9fd$ac3$2@news02.btx.dtag.de>
Lines: 20


jzeller meinte zum Thema Re: Norbert Verteidigung :

> >Im Ur-Ursprung ist dies aber immer noch die alte Auseinandersetzung der
> >Ebene Adam-Seth, bzw. Horus-Seth. Daran hat sich eigentlich nichts
> >geaendert und alles waren Folgeerscheinungen.
>
> Vielleicht sollte man denen auch den "Streit?"(so vorhanden) austragen
> lassen,
> und nicht die halbe Welt ueber Umwege hineinziehen und verantwortlich
> machen.

Mehr als die halbe Welt IST BEREITS HINEINGEZOGEN. Sie weiss es nur nicht.  
Wenn sie es weiss, hat sie eine Chance, das ueberhaupt erst zu beenden.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 22:01:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Fortgang der Auseinandersetzung
Date: 06 Sep 1998 22:01:00 +0100
Message-ID: <70N7FLmLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <70J4$qtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35F27E52.8B5F63EE@Topmail.de>
Lines: 20


Lexx meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :

> Hallo Norbert.
> Normalerweise interessiert mich die de.soc.politik.deutschland
> nicht, aber weil alle Replys gecrosspostet wurden...sei's drum.
>
> Eure Auseinandersetzung wurde jetzt endgültig nach "draussen"
> getragen. Weniger schön.
> Du scheinst ja diese Entwicklung irgendwie zu begrüßen??

Noe. Begruessen nicht. Ich bin ja dabei nicht der Handelnde, ich berichte  
bloss, was so los ist.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 20:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Fortgang der Auseinandersetzung
Date: 08 Sep 1998 20:45:00 +0100
Message-ID: <70VBw1z5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <70J4$qtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6stkll$nk5$6@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de> <1df09j3.msd6fq4jnzynN@gw.tv3.de>
Lines: 20


pstein meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :

> Das ist vor allem dann widersinnig... wenn auf die so bezeichneten
> Personen... nicht der Hauch eines Schattens derartiger Bezeichnungen
> faellt... wie jeder hier unschwer feststellen kann... der seine sieben
> Tassen im Schrank hat... aber Realitaetssinn ist Norberts Sache nicht...
> das fuehrt er hier tagtaeglich vor...
>
>
> patricia stein....

Patricia Stein ist bekannt. Nicht fuer Auslassungspunkte, wo nichts  
ausgelassen scheint. Dauerhetzerin.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 15:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ignaz Bubis plant Auswanderung
Date: 09 Sep 1998 15:58:00 +0100
Message-ID: <70ZDSv35bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35f5572d.0@sdt4.sdt.net>
Lines: 20


pleiadian meinte zum Thema Ignaz Bubis plant Auswanderung :

> Ignaz Bubis äußerte gestern in NTV, der Antisemitismus würde in
> Deutschland nicht mehr bekämpft und findet sogar in Bundeswehrzeremonien
> öffentlich statt. Er drohte mit Auswanderung, wenn sich das nicht ändern
> würde.
>
> Was ist dann nun genau vorgefallen?

Wahrscheinlich wollen immer noch viele Juden aus den GUS-Staaten lieber  
nach Deutschland fliehen statt nach Israel. Da braucht man Nachrichten,  
damit sie vielleicht doch nach Israel gehen, wo die totale goettliche  
Sammlung stattfinden soll.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 11:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Fortgang der Auseinandersetzung
Date: 12 Sep 1998 11:57:00 +0100
Message-ID: <70kJXdBqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <70J4$qtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70ZDTMEqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 20


st.schneider meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :

> Und das einzige, was ich einfach will ist, daß ich einfach mal wissen
> will, wer denn die Leviten eigentlich sind, und was das für
> geheimnisvolle Kreise gewesen sein sollen, die immer hinter allem
> möglichen Sachen stecken. Aber es scheint Dir nicht so einfach zu
> fallen, das zu beantworten. mfg

Die Leviten sind die Leviten vom fortbestehenden Stammsystem Levi. Genau  
das sind sie und nichts anderes. Die Frage, wer sie eigentlich sind, ist  
unsinnig, denn sie sind die Leviten und sind es seit ueber 4000 Jahren,  
weshalb genau das sie ausmacht.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 20:36:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 22 Sep 1998 20:36:00 +0100
Message-ID: <71NdcalLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net> <71J$5K-LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360743A2.3E504686@gmx.de>
Lines: 20


d.bruegmann meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

> Und wieder einmal eine Spitzenleistung an inhaltsleeren Geschwurbels
> unseres heißgeliebten Norbert Marzahn.

Und erneut ein ungeheuer sachdienlicher Beitrag des schlauen Herrn  
Bruegmann, der seit dem 1.9. konsequent in dieser Art glaenzt.

> Gibt's für sowas eingtlich schon ein Archiv?

Oh, mehrere. Jeder aus der engeren Truppe fuehrt eins. Sie etwa noch  
nicht? Na dann aber los. Frau Teufel hat jetzt auch eins.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 21:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bruegmann
Date: 22 Sep 1998 21:23:00 +0100
Message-ID: <71NeL0HqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <71Jaeia5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6u7p4e$qgb$5@news.online.de>
Lines: 20


1031-614 meinte zum Thema Re: Bruegmann :

> AHAHAHA! Dieter ist ein Verschwörer! Dieter ist ein Verschwörer! NANANA!
>
> Pruuust, aufdembodenherumroll!
>
> NM - was muß ich denn noch alles tun, um auch endlich dazuzugehören? Ich
> will auch bei der Verschwörung mitmachen! Bittebitte!
> «

Ach weisst Du, zur Verschwoerung der Stussverfasser gehoerst Du doch schon  
mal. Genuegt das nicht fuer's erste?

Und bei mir gibt es leider keine, der Du beitreten koenntest.

Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 14:52:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 24 Sep 1998 14:52:00 +0100
Message-ID: <71Vja99LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3608CA7F.C45BF74@gmx.de> 
Lines: 20


Dirk.Moebius meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> > Schade, ich habe noch nie einen Freimaurer getroffen. Sie wollten alle
> > Geld fürs Mauern haben.
>
> die meisten mauern im Freien. Schau doch mal am Raichtag nach...
> Außerdem war nie die Rede davon, daß Freimmaurer kein Geld haben wollen.
> (Wobei das Geld für sie eher nebensächlich ist, die Weltherrschaft (tm)
> ist interessanter)

Was habt Ihr denn nun wieder gegen Freimaurer? Wohl zuviel  
Verschwoerungsliteratur der Verschwoerer gelesen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 21:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Titanic
Date: 07 Sep 1998 21:00:00 +0100
Message-ID: <70R9uDnqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <70N6Fni5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f9a4f5.3782097@news.easynews.net>
Lines: 21


Tris meinte zum Thema Re: Titanic :

> Am 06 Sep 1998 12:01:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) schreibt:
>
> > Und Swissair war unterwegs nach Halifax. Manchmal
> >ist das Leben einfach eigenartig.
>
> Swissair war auf dem Weg nach Genf, mein Lieber.

Urspruenglich. Dann wollte sie Halifax anfliegen.
Die Titanic wollte urspruenglich nach New York.

Und halifax war bei ihr nur eine Ente.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 14:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Titanic
Date: 08 Sep 1998 14:55:00 +0100
Message-ID: <70VB85NLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <70R9uDnqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f46ab8.0@news.ginko.net>
Lines: 21


prodigy meinte zum Thema Re: Titanic :

> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <70R9uDnqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >Urspruenglich. Dann wollte sie Halifax anfliegen.
> >Die Titanic wollte urspruenglich nach New York.
> >
> >Und halifax war bei ihr nur eine Ente.
>
>
> Aber wo ist nun der große Zusammenhang?

Erstmal nirgends. Es ist nur eine etwas erstaunliche moderne Wiederholung  
von etwas Aehnlichem.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 16:25:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Antizionismus ist rassistische Gewalt
Date: 21 Sep 1998 16:25:00 +0100
Message-ID: <71Ja9E-abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.politik.international
References: <714w-hi2fCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de>
Lines: 21


Am 10.11. 1975 verurteilte die UNO den Zionismus als eine Form des  
Rassismus und der Rassendiskriminierung.

Man kann sogar der Auffassung sein, dass Zionismus die radikalste Form  
davon ist.

1935 hatten sich die in der 19. Brockhaus-Auflage rechtsradikal und  
militant genannten "Zionisten-Revisionisten" gebildet und brachten  
blutigsten Terror nach Palaestina. Sie bekaempften die britische  
Mandatsmacht auch waehrend die Briten mit den deutsch-italienischen  
Afrikatruppen kaempften.





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 21:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 21 Sep 1998 21:46:00 +0100
Message-ID: <71JacK15bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71FYMByLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36061352.984D7DE2@gmx.de>
Lines: 21


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Mit ziemlicher Sicherheit weiss Langowski all dies ganz genau und
> > nutzt den Namensklau fuer seine Verwirrspielchen.
>
> Neinnein, sondern für genau das Gegenteil.

Diese Stellungnahme waere nach Ihrer Artikelserie nicht mehr noetig  
gewesen. Aber so ein Statement macht es halt schoen rund.

An permanenten Schwachsinn hier ist man gewoehnt. Das wird halt ignoriert  
und fertig.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 19:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 19:45:00 +0100
Message-ID: <71NcwYj5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>  <1dfq364.cah9dic056tkN@port106.aw.ivm.de>
Lines: 21


guenter meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Michael Brandtner  wrote:
>
> > Wenn ich mal kurz mein 'Beatles-Wissen' zum Besten geben darf:
> > 'Jude' ist die Kurzform (Spitzname) fuer 'Julian'. Das Lied 'Hey Jude'
> > wurde von Paul McCartney fuer John Lennon zur Geburt dessen Sohnes,
> > Julian Lennon, komponiert.
>
> Genau so habe ich es letztens im Radio gehört.

Text beachten!

Babys kommen im allgemeinen nicht auf die Idee, die Welt auf ihren  
Schultern tragen zu wollen. Zum Beispiel.

Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 16:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 25 Sep 1998 16:00:00 +0100
Message-ID: <71ZkpkYqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71NcjZxLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6udr52$fq9$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 21


wernerweippert meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> [Schnipp]
>
> Das Problem ist, daß es, wenn man wie im hebraischen, alle Vokale
> rausnimmt eine Unmenge von Interpretationsfreiraum gibt was denn jetzt
> dies oder jenes heißen soll.

Es ist richtig, das die hebraeische Skelettschrift die Sache erleichtert  
(bei einer bewussten Einrichtung). Hebraeisch waere sicher leichter zu  
codieren, da ansonsten auch die Vokale stimmen muessen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 08:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zusammenfassung: Sex mit Ausserirdischen ?
Date: 26 Sep 1998 08:42:00 +0100
Message-ID: <71cqEGjLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <01bdd374$dd068120$LocalHost@ulileo> <6udqrb$aou$5@news.online.de> <360B2A3E.99006403@gmx.de>
Lines: 21


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Zusammenfassung: Sex mit Außerirdischen ? :

> Michael Briel wrote:
>
> > >Herzlich willkommen in der Gilde der levitischen Verschwörer.
> >
> > Zement mal! Wie paßt eigentlich die Levitation in NM's Konzept?
>
> Das mußt du NM selber fragen. Er hat bestimmt schon ein Antwort parat.

Natuerlich. Der Stamm Levi versucht staendig, den Stammesnamen irgendwie  
gross raus zu bringen. Das ist alles. Ob nun per Levis-Jeans oder durch  
die Erfindung des Wortes Levitation. Es ist schlicht und einfach  
Stammeskult.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 13:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wortverdrehungen
Date: 01 Sep 1998 13:35:00 +0100
Message-ID: <702xNKPqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <6r5022$i2g$1@news.mcis.de> <6-ru8YDabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35ea839f.948082@news.uni-hamburg.de>
Lines: 22


a.netz meinte zum Thema Re: Wortverdrehungen :

> On 30 Aug 1998 14:58:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
> ...
>
> Mal eine blauäugige Frage: Behauptest Du, jemand zeige ein bestimmtes
> Vehalten (o. bestimmten Charakter),  aufgrund seiner (angeblichen)
> Abstammung?

Was soll ich dazu sagen?

Charakter ist ja vollkommen erblich wie die gesamte Koerperlichkeit und  
Erziehung ist kaum mehr als eine zarte Umhuellung. Schwedische  
Wissenschaftler fanden heraus, dass Zwillinge sogar dieselben Alptraeume  
haben.

Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 03 15:51:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Date: 03 Sep 1998 15:51:00 +0100
Message-ID: <70AzU7SabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <6-vvQ-e5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6sgqb3$85u$2@news02.btx.dtag.de>
Lines: 22


HDoehring meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung. :

> >Das aber bedeutet, dass es so kommen MUSS. Daher will ich es auch
> >>nicht
> verhindern.
>
> Ist aber nicht logisch, daß es so kommen muß.
> Jesus war ein Menschensohn, kein Gott.
>
> Hubertus


Sein genauer Status ist zweitrangig, wenn es so ist, dass er eben die  
Wahrheit sagte.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 20:59:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen
Date: 08 Sep 1998 20:59:00 +0100
Message-ID: <70VBxZxabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35f568d9.12072208@personalnews.germany.eu.net> <6-ruXV2abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1df0a52.hjeoax1vztn84N@gw.tv3.de>
Lines: 22


pstein meinte zum Thema Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> [...]
>
> > Die Voelkermordleugnung durch die 6-Millionen-Juden-Ersatzbehauptung
> > soll es auch erschweren, dass radikale Juden vom Stamm Levi als
> > Schoepfer Hitlers erkannt werden...
>
>
> Namen... Daten... Fakten... bitte...

Hier schon mehrfach gelaufen. Ansonsten: Siehe Buch WAL.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 11 14:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 11 Sep 1998 14:20:00 +0100
Message-ID: <70gHf6l5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70ZDR7HLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6t98pv$5pg$1@news02.btx.dtag.de>
Lines: 22


Mueller.Foellmer meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 09 Sep 1998 15:42:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
>
> >Eretz Yisrael heisst: Gross-Israel.
>
> Ups? Eretz Israel heisst  " Land Israel"..

Sicher ?

In einer TV-Dokumentation bekam ich das nur akkustisch mit. Wie ist es mit  
Erez Israel ?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 13 21:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist
Date: 13 Sep 1998 21:13:00 +0100
Message-ID: <70oLd7Y5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tcheh$deu$1@federation.distel.org> <35fbee76.0@news.zeitung-online.net>
Lines: 22


ulileo meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn ist ein gefährlicher Darwinist :

> WAL ist eine verschlüsselte Psycholektüre, die progressive Leute, die an
> >eine neue Welt denken, zu Imperialisten verwandeln soll, durch Texte,
> >die philosphisch interessant scheinen magen, jedoch die Botschaften
> >direkt in das Unterbewustsein bringen sollen.
>
>
> Tja ,was soll man nun dazu noch sagen??

Frueher haette man gesagt: Ich kann "hexen".

Ganz neue Variante. WAL die Psycho-Superwaffe. Um Obiges zu finden  
empfehle ich ein Suchen bei Scientology.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 15:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bermuda-Dreieck
Date: 16 Sep 1998 15:12:00 +0100
Message-ID: <70-QeBA5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tlqhg$sge$4@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <6tlqjn$sge$5@rzcomm2.rz.tu-bs.de>
Lines: 22


y0001095 meinte zum Thema Re: Bermuda-Dreieck :

> Jan-H. Raabe (y0001095@ws.rz.tu-bs.de) wrote:
> : Wiener 'Kurier' vom 15.9.1998
> :  BERMUDA-DREIECK: "Gas läßt Schiffe verschwinden"
>
> PS.: wieso werden Erklaerungen fuer Sachen gefunden,
>      die es sowieso nicht gibt ?

Na ja. Fuer die einen, die das schlucken, gibt es das gar nicht.

Fuer die, fuer die es das trotzdem gibt, muss eine "Erklaerung" her.

Man arbeitet da eben mehrstufig dem Individuum angepasst.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 20 12:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 20 Sep 1998 12:41:00 +0100
Message-ID: <71FZ3Q-5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de> <717TsvE5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <719kiwffzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 22


packbart meinte zum Thema Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <717TsvE5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > > Im Gegenteil: 1998 = 3 x 666  harr harr harr >:-)
> >
> > Berechne mal 2 mal 999.
>
> Oh mein Frank, sie kreuzen sich! Deswegen hat 1998 auch so eine
> Bedeutung. Ja, jetzt wird mir einiges klar...

So verrueckt das klingt und so wenig ich es mir erklaeren kann: An diesem  
"Kreuzen" koennte was dran sein.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 21:36:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: An alle Kornkreis- Skeptiker
Date: 21 Sep 1998 21:36:00 +0100
Message-ID: <71JabuTabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6trtdt$2r313@nabel.rz.fh-heilbronn.de> <6u0i4f$d6j$1@news00.btx.dtag.de> <36060EBD.282F3AD2@gmx.de>
Lines: 22


d.bruegmann meinte zum Thema Re: An alle Kornkreis- Skeptiker :

> Kallisti wrote:
>
> > Mag ja sein, dass man damit Kreise hinkriegt. Aber wie haben die
> > solche Formen wie das perfekte 'Apfelmaennchen' gemacht?
>
> Vielleicht mit einem riesigen Plotter von Schwarzen Hubschraubern aus,
> die von pandimensionalen Wesen aus der Zukunft hergetunnelt wurden?
>
> Daher auch das sirrende Geräusch und die magnetischen Anomalien.

Na ja. Herr Bruegmann glaubt ja auch an streng naturwissenschaftliche  
Killerblasen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 20:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude)
Date: 22 Sep 1998 20:31:00 +0100
Message-ID: <71NdaM2abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71J$7FQ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36074D54.29D7B87A@gmx.de>
Lines: 22


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude) :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > > Ich fordere alle auf, "Norbert Mahrzahn"-mails ins Filter-Nirwana zu
> > > schicken, damit diese Newsgroup wieder sauber wird.
> >
> > Sie wollen also saeubern.
> > Heil Koch ?
>
> Wenn ich nicht genau wüßte, daß Normarz dauerhaft merkbefreit ist,

Hey, cool. Er hat "merkbefreit" gesagt. Echt cooler Typ, der Bruegmann.  
Der kann das, der hat was drauf.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 14:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude)
Date: 24 Sep 1998 14:50:00 +0100
Message-ID: <71Vj$VNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71LtQsvAzJB@point2.hs-net.shnet.org> <6uah1n$up$5@news.online.de>
Lines: 22


1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude) :

>
> Hauke Lampe schrieb in Nachricht
> <71LtQsvAzJB@point2.hs-net.shnet.org>...
>
> >Hättest du trotzdem etwas dagegen, einige der weniger UFO-lastigen
> >Threads in etwas wie de.alt.fan.marzahn zu diskutieren?
>
> Das habe ich ihm auch schoneinmal vorgeschlagen, aber bis heute hat er
> sich nicht um die Erstellung einer eigenen NG gekümmert. Man kann nur
> vermuten, daß eine levitische Splittergruppe seine Versuche von
> vorneherein blockiert hat!

Das ist gelogen. Ich hatte der Ueberlegung in dana zugestimmt.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 15:33:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 24 Sep 1998 15:33:00 +0100
Message-ID: <71VjbYmqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de> <360897D3.C17E632D@gmx.de> <6ub847$jg1$9@news.online.de>
Lines: 22


1031-614 meinte zum Thema Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

>
> Dieter Bruegmann schrieb in Nachricht <360897D3.C17E632D@gmx.de>...
>
> >Die "You can say you to me" ter
>
>
> Schön, daß NM immer alle siezt, nicht? Er zollt uns damit den Respekt
> den er nicht verdient hat...

Dass Sie auf Personenvernichtung aus sind, und nichts von Respekt halten,  
dass haetten Sie nicht mehr herausstellen muessen, doch ist die Offenheit  
verblueffend und beinahe anstaendig.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 11:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 26 Sep 1998 11:13:00 +0100
Message-ID: <71cqHesabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71Vh4r7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3630cfa1.39988003@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 22

> On 24 Sep 1998 05:28:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71Vh4r7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Auch hier ein ueblicher Dreh. "Zugegeben". Das mag er. Ich habe gar
> >nichts "zugegeben".
>
> Du hast 1996 behauptet, nicht alle Juden angreifen zu wollen. Im Juni
> 1998 hast du eingeräumt, daß du damals sehr wohl alle Juden gemeint
> hast. Damit hast du zugegeben, daß du damals gelogen hast.

Ich habe nichts "gemeint", sondern habe den Artikel im "Daily Express" vom  
24.3.33 erstmal so genommen, wie er gedruckt war. Das ist oft der Sinn  
solcher Artikel. Dann zeigte sich, dass es nicht ganz so einfach ist, aber  
auch nicht allzu schwierig.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 30 21:09:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Lewinsky Aff re
Date: 30 Sep 1998 21:09:00 +0100
Message-ID: <71p1mLuabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6uampq$7c6$1@nnrp1.dejanews.com> <71ozPXjqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 22


s.teufel meinte zum Thema Re: Lewinsky Aff re :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
> > Natuerlich ist das ein Komplott. Hillary Clinton prach von einer
> > RIESIGEN Verschwoerung und ich denke, dass sie da nicht uebertrieb.
>
> Jetzt echt? Gleich eine "RIESIGE"?

Ja, so sagte sie. Zumindest wurde sie so wiedergegeben.

> Schlechte Zeiten,

Das kann stimmen. Mal rauf, mal runter.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 20:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ueber Juden
Date: 01 Sep 1998 20:23:00 +0100
Message-ID: <702xvMt5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7C5DD747@amiuni.au.s.shuttle.de> <6-tsT-iQzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 23


packbart meinte zum Thema Re: Ueber Juden :

> Andreas Joos (Gryf) schrieb in <7C5DD747@amiuni.au.s.shuttle.de>:
>
> > AFAIK erzeugt das Fido-System in der Mailbox, in der ich Gate
> > ueberhaupt keine Message-IDs, auch in den lokalen Fido-Echos ist
> > die Thread-Verkettung beendet, wenn ich Mails von meinem Sysop
> > lese.
>
> Dann schmeißt das Teil weg! Benutzt etwas Vernünftiges oder hört auf zu
> gaten. Grmpf.

Wo ist das Problem, wenn es keine Verkettung gibt? Bei mir fuehrt das zu  
keinen Problemen. Vielleicht solltest Du die Software wegwerfen, die damit  
Probleme hat!



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 21:25:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 06 Sep 1998 21:25:00 +0100
Message-ID: <70N7ESA5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70J59h2LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35F28172.ACD8B715@ix.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 23


aschesta meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> > > Der Bibelcode war ja auch einer der plumperen Fakes..
>
> > Er ist eine wissenschaftlich ausgewertete Tatsache.
>
> Er ist die Volksverdummung des Jahrhunderts. Er lebt von der Tatsache,
> daß die meisten Menschen eben von Wahrscheinlichkeitsrechnung keine
> Ahnung haben.


Hm. Dann kommentiere doch mal das wissenschaftliche Gutachten zur  
Wahrscheinlichkeit im Anhang des Buches. Welche Fehler machten denn diese  
Wissenschaftler?


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 22:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wortverdrehungen
Date: 06 Sep 1998 22:42:00 +0100
Message-ID: <70N7s9HLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <6r5022$i2g$1@news.mcis.de> <70N6G2xLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f99282.18489364@news.tu-chemnitz.de>
Lines: 23


luettich meinte zum Thema Re: Wortverdrehungen :

> >> Hm, wie konnte ich nur.. Itzund ist mir auch bewusst, warum Leviten
> >> von Geburt an schlecht sind..
> >
> >Das sind sie m.E. nicht. Sie haben die israelitische Genetik die ich
> >fuer gut halte. Die besondere "Sozialisierung" durch die geheime
> >Stammeslehre ist das Problem. Wenn Leviten aus dem System Levi
> >ausscheiden, oder nie hineingerieten, dann koennen sie die
> >ausgezeichnetsten Leute sein. Sehr nuetzlich.
>
> Das ist ja doch erstaunlich und steht im voelligen Gegensatz zu Deiner
> bisherigen Levitenhetze.. Die Armen..

Dann noch mal zur Klarheit: Es geht nur um das aktive STAMMSYSTEM Levi.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 12:01:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Clinton Bericht
Date: 12 Sep 1998 12:01:00 +0100
Message-ID: <70kJXo$5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998091201214900.VAA02269@ladder01.news.aol.com>
Lines: 23


dhelmut52 meinte zum Thema Clinton Bericht :

> Der Clinton Bericht ist kostenlos als pdf-Datei unter folgender URL
> herunterzuladen:
>
> http://members.aol.com/DHelmut52


Ihr habt Autos und Computer und Flugzeuge und viel mehr moderne Technik.  
Aber was heisst das schon? Ihr seid trotzdem geistig ins finsterste  
Mittelalter zurueckgefallen. Ob drumherum nun Pferde oder Kutschen oder  
Kraftfahrzeuge unterwegs sind, das spielt keine Rolle.


Lang lebe Bill Clinton.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 16:15:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 16 Sep 1998 16:15:00 +0100
Message-ID: <70-QgPYabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <70sNXL7qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35FE5570.1A2F4135@vcpc.univie.ac.at>
Lines: 23


Markus.Egg meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> [...]
>
> > Beides zusammen ist eindeutig mehr. Es kann dann bereits zur noetigen
> > "Kritischen Masse" reichen.
> [...]
> > Beides zusammen ergibt mehr noetige Informationsmasse.
>
>
> Du verwechselst eindeutig Quantitaet mit Qualitaet.

Ein Goldwaescher muss viel Sand waschen, um eine nennenswerte Menge Gold  
zu erhalten.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 15:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bermuda-Dreieck
Date: 18 Sep 1998 15:31:00 +0100
Message-ID: <717Tuha5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tlqhg$sge$4@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <70-Qdwx5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3600E001.FC1F7CC3@gmx.de>
Lines: 23


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Bermuda-Dreieck :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Was aufsteigende Gasblasen bewirken koennten, das kann leicht in jeder
> > Badewanne durch Ablassen menschlicher Faeulnisgase unterhalb eines
> > Spielzeugbootes experimentell in Erfahrung gebracht werden.
> >
> > Das Verschwinden muss eine andere Ursache haben.
>
> Jawoll, Nobby! Das DARF einfach nicht wahr sein, sonst hätten wir ja
> ein Räddsel weniger.

Nun ja. Fuer manche MUSS es dann lieber so ein Unfug sein, wie Gasblasen,  
die durch Verringerung der Wasserdichte Schiffe verschwinden lassen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 20 12:02:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 20 Sep 1998 12:02:00 +0100
Message-ID: <71FYKZnqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6tvqm6$f7r$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 23


wernerweippert meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn schrieb:
> >
> > Ich erzaehlte ja so allerlei vom altaegyptischen Hintergrund des
> > Kaeferkultes, der auf unserem altaegyptischen Schoepfergott Chepre
> > beruht,
>
> [Schnipp]
>
> Wenn du mir jetzt noch erzählst, daß man , wenn man die Beatles
> rückwärts ab- spielt, satanische Botschaften zu hören bekommt, dann
> wirds echt heftig...

Chepre und Kaefer stehen fuer den Schoepfergott und fuer das Gute. Bei den  
Beatles vermute ich keine satanistischen Rueckwaertstexte.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 23 15:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 23 Sep 1998 15:44:00 +0100
Message-ID: <71RgHG2qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net> <71NdcalLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 23


s.teufel meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

> > Oh, mehrere. Jeder aus der engeren Truppe fuehrt eins. Sie etwa noch
>
> > nicht? Na dann aber los. Frau Teufel hat jetzt auch eins.
>
> Ich dachte, Du freust Dich über jeden Link auf das Buch Qua^H^WAL?
> Zumindest der Link von www.konservativ.de hat Dich nicht gestört?

Ach? Einen Link gibt es bei Ihnen auch? Gut, das ist mir in der Tat  
angenehm. Das war Ihrem Text nicht zu entnehmen, es erschien so, als waere  
nur eins der ueblichen Files mit nach ueblicher Technik geschnittenen  
Zitaten im Angebot.





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 16:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 24 Sep 1998 16:57:00 +0100
Message-ID: <71Vk4yoqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71RgGcfqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 23


s.teufel meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
> > Das waere mir auch zu bloed zu gewesen. So fand ich es viel
> > geschickter. Ich kann nun ohne Vertragsstrafe sagen, was mir moeglich
> > erscheint, was meiner Meinung nach sein koennte, und ich kann sagen,
> > dass ich Dieses und Jenes nicht sagen darf und ich kann sagen, dass
> > ich mit der Teufel einen Vertrag geschlossen habe. Das war einfach zu
> > verfuehrerisch. Und dann sind da noch die Reserven.
>
> Du hast mit mir keinen Vertrag geschlossen. Von welchen Reserven Du
> hier schwafelst bleibt dunkel.

Eine Unterlassungserklaerung ist ein Vertragsabschluss. Und die Reserven  
sollen dunkel bleiben.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 20:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 25 Sep 1998 20:10:00 +0100
Message-ID: <71Zmu1F5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71Vh4r7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360a8221.3517110@news.oberberg-online.de>
Lines: 23


navaho meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> >Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
> Hey, und nenn es nicht WAL.
> Nenn es WALIUM!

Das waere nun ein gaenzlich unpassender Name, denn das Buch wirkt  
nachweislich sehr aktivierend und zwar auf beiden Seiten. Bei positiver  
Aufnahme geht es von hochinteressant, genial bis zu "Offenbarung", doch  
die ablehnende Seite reagiert auch nicht gleichgueltig, sondern startet  
eine riesige Anti-Propagandawelle, thematiesiert staendig Buch und Autor  
und etliche bringen extra Stueckelzitate ohne Sinnzusammenhang ins Web.

Also NIEMAND reagiert schlaefrig. Im medikamentoesen Sinne muesste man das  
Buch eher SPEED nennen, denn irgendwie werden alle unruhig.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 08:32:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn entschluesselt
Date: 26 Sep 1998 08:32:00 +0100
Message-ID: <71cqC$2LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71VjajAabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360B3188.3B812E57@gmx.de>
Lines: 23


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn entschluesselt :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Werden Sie bitte konkreter. Wer ist bei Ihnen dieses nichtssagende
> > *IHNEN*?
>
> Du scheinst wirklich merkbefreit zu sein!

Bitte nicht ausweichen oder auf irgendwelche Dateien verweisen. Sie  
sollten in der Lage sein, eine einfache Frage zu beantworten, die da  
lautet: Wer ist bei ihnen *IHNEN* ??

Manche Moechtegernwisser reden gern von einer dubiosen Gruppe *IHNEN* und  
*SIE*. Ohne Konkretisierung hat das einen nur aeusserst geringen  
Informationswert.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 27 08:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 27 Sep 1998 08:44:00 +0100
Message-ID: <71gskeeLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <360bc194.33840197@news.lrz.de> 
Lines: 23


gagern meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 24 Sep 1998 16:57:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> [...]
>
> >Eine Unterlassungserklaerung ist ein Vertragsabschluss. Und die
> >Reserven sollen dunkel bleiben.
>
> Das stimmt nicht! Eine Unterlassungserklärung ist eine einseitige
> Willenserklärung und kein Vertrag, zu welchem es zwei Erklärungen
> bedarf: Vertragsangebot und -annahme.

Die vorgefertigte Erklaerung IST das Vertragsangebot. Die Unterzeichnung  
ist die Annahme.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 16:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: m.Blumentritt
Date: 28 Sep 1998 16:10:00 +0100
Message-ID: <71kvFbE5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.politik.europa
References: <906871569.28310@wren.supernews.com>
Lines: 23


address meinte zum Thema re:m.Blumentritt :

> m.blumentritt@cl-hh.comlink.de schrieb in Nachricht
> <71eRXHYIfCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de>...
> >NEIN zu Fremdenfeindlichkeit und Rassismus!
> >
> Nein, leider nicht. m.Blumentritt, wird hier als Jude,
> wie eine heilige Kuh behandelt. Das er auch noch linker als Links,
> röter als Rot ist, spricht für Ihn.
> Der darf dat ...

Dass Blumentritt juedisch sei, ist ein Geruecht, das bezweifelbar ist.

Viel interessanter ist, ob er ein Verwandter des ehem. SS-Generals und  
Armeefuehrers der letzten Stunde Guenter Blumentritt ist.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 20:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wetterlage
Date: 01 Sep 1998 20:26:00 +0100
Message-ID: <702xvWC5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6zbI$goqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35EBA0FE.B7F21167@dlr.de> <35EBCE16.4BEDE3DF@gmx.de>
Lines: 24


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Wetterlage :

> George Ellis wrote:
>
> > Norbert Marzahn wrote:
> >
> > [...]
> >
> > > Bei Akte X signalisiert das insb. Skullie [...]
> >
> > Scully
>
> Sag mal, bist du wahnsinnig, Normarz oeffentlich zu korrigieren! ER
> kann doch die Stifter der Wahrheit nicht afshcl schreiben.

Doch, kann ich.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 11:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Theorien zu UFOs
Date: 05 Sep 1998 11:55:00 +0100
Message-ID: <70J4U$zabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35edd72d.1067921@192.168.233.66>
Lines: 24


f.hauptmann meinte zum Thema Theorien zu UFOs :

> Hallo,
>
> ich frage mich gerade welche Theorien denn überhaupt zum Thema UFO so
> alles bekannt sind. Ich kenne zumindest die folgenden:
>
> 1. UFOs sind Raumschiffe aus anderen Sternensystemen
> 2. UFOs sind die Vehikel von Zeitreisenden
> 3. UFOs sind noch unbekannte Lebewesen, die nahezu durchsichtig sind
> und in unserer Atmosphäre leben
> 4. das ist alles eine Massenpsychose
>
> Gibt es eigentlich noch weitere Theorien zu dem Thema?

Es gibt wohl noch die Theorie, dass es geheime Militaerprojekte seien.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 08:14:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Tuerken in Deutschland rufen den "heiligen Kriege" aus !
Date: 06 Sep 1998 08:14:00 +0100
Message-ID: <70N6DbBLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <6-rteJJabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6ssbbp$gas19@issv0017.isis.de>
Lines: 24


Synarkian meinte zum Thema Re: Tuerken in Deutschland rufen den "heiligen Kriege" aus ! :

> > Herr S. Ruschdi hat schon zu spüren bekommen, was der "tolerante"
> > Islam auch noch für uns zu bieten hat.
>
>
> Wenn man behauptet das der Erzengel Gabriel bei der ersten Offenbarung
> mit Mohammd gefickt hat und das Mohammd ein Hurensohn sei, dann weiß ich
> nicht ob Toleranz im diesen Fall im Spiel sein soll.

Hat er so etwas geschrieben? Auch mit dieser Wortwahl? Das wuerde zwar  
auch kein Todesurteil rechtfertigen, aber dennoch wuerde Ruschdi weit  
weniger als Unschuldslamm gelten koennen.

In diesem Fall wuerde sich Ruschdi ins Gesamtkonzept integrieren. Er  
provoziert Moslems, der Westen verteidigt den Provokateur, und so wird der  
gesamte Westen Zielscheibe der provozierten Wirkung.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 22:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Fortgang der Auseinandersetzung
Date: 06 Sep 1998 22:41:00 +0100
Message-ID: <70N7rYu5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <70J4$qtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70N6FRrabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1dey1ap.n7id6if7gz9cN@port101.aw.ivm.de>
Lines: 24


guenter meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> > Nicht direkt (glaube ich). Er macht das eher indirekt wie in den
> > erwaehnten Beispielen, und er macht es so, dass es eben klar in diesem
> > Sinne zum Ausdruck kommt. Er sagt es also "sinngenaess". Selbst
> > verlangt er in der Unterlassungserklaerung aber, dass ich ihn weder
> > ausdruecklich noch sinngemaeß in Nazinaehe bringe.
>
> Ach du lieber Gott!! Das ist mein tgl. Brot von diesen bösartigen
> PC-Gutmenschen implizit und explizit als "Nazi" denunziert zu werden.
> Da langt die Zitation eines Satzes des Verfassungsschutz-Präsidenten.

Daher meine ich ja, dass der Nazivorwurf in den Foren dermassen gaengig  
ist, dass er ein Allerweltsvorwurf ist, der zumindest hier gar nicht den  
Rang einer Beleidigung bekleiden kann.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 23:06:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Aktion Dreksler war Stasi-Aktion
Date: 06 Sep 1998 23:06:00 +0100
Message-ID: <70R7tTkLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.scientology
References: <70J4ZbmabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360d6f79.59535383@news.snafu.de> 
Lines: 24


s.teufel meinte zum Thema Re: Aktion Dreksler war Stasi-Aktion :

> > Aber "Satanistin" und "Scientologin" schon eher.
>
> Deswegen habe ich überhaupt rechtliche Schritte unternommen. Da ich
> Scientology mehr als ablehne, lasse ich mich nicht öffentlich in die
> Nähe dieses Vereins rücken. Allerdings finde ich Norberts Gebahren vo
> r dem
> Hintergrund des Ursprungsartikel besonders - wie ich das finde, spare
> ich mir lieber, ich denke, Ihr könnt es Euch denken.

Ich verschone die, die es noch nicht in anderen Foren "genossen" haben,  
mal vor einer Auswahl des Gebarens von Stefanie Teufel.

Sind eigentlich engere Zusammenhaenge zwischen Sadomasochismus und  
Satanismus bekannt?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 15:32:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Doitsche, Kohl hat euch um eure Arbeit betrogen, er hat euch missbr
Date: 07 Sep 1998 15:32:00 +0100
Message-ID: <70R8bpjqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <905118035.23002@wren.supernews.com>
Lines: 24


gegen_zensur meinte zum Thema Doitsche, Kohl hat euch um eure Arbeit betrogen, er hat euch mißbrauch :

> Deutsche, Kohl hat euch um eure Arbeit
>      betrogen, er hat euch mißbraucht und
>                                verraten
>
>  Alles hat er nach Israel geschafft.

Stimmt nicht. Das Berliner Olympiastadion und der Funkturm sind noch hier.  
Und Andrea Kinkel, die Tochter des Aussenministers der Regierung Kohl, die  
will Israel unbedingt nicht haben.

Seltsam, nicht?

Das Verhaeltnis zwischen der Bundesregierung und der Regierung Israels  
scheint keinesfalls gut zu sein.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 21:04:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wortverdrehungen
Date: 07 Sep 1998 21:04:00 +0100
Message-ID: <70R9uHy5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6r5022$i2g$1@news.mcis.de> <70J4V4tLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <18peEMD5308aUz1@david.amc.cube.net>
Lines: 24


david meinte zum Thema Re: Wortverdrehungen :

> Wissen alle Leviten denn, dass sie Leviten sind? Und was, wenn ich
> meinen Stammbaum zurueckverfolge und feststelle, dass ich selbst
> levitischen Ursprungs bin? Was ist also mit solchen Menschen, die einen
> levitischen Ursprung haben?

Nichts besonderes. Wer das erst entdecken muss, gehoert wohl kaum zum  
aktiven Stammsystem. Er wird auch kaum aufgrund seiner Entdeckung  
aufgenommen werden, das muss von kleinauf gelernt werden.

"Wir sind die Auserwaehlten. Alle anderen sind boese Menschen. Wir muessen  
sie taeuschen. Wir muessen luegen. So besiegen wir sie."






Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 21:06:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wortverdrehungen
Date: 07 Sep 1998 21:06:00 +0100
Message-ID: <70R9ugALbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6r5022$i2g$1@news.mcis.de> <70J4TTuLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 24


st.schneider meinte zum Thema Re: Wortverdrehungen :

> schaften nichts meint, sondern etwas weiß. Solange man es nicht so
> richtig weiß, gibt es Lehrmeinungen. Und bezüglich der Frage der
> Vererblichkeit von Charaktereigenschaften gibt es gleich mehrere
> Lehrmeinungen, die sich recht deutlich voneinander unterscheiden.
>
> > Das ist ja auch ganz logisch, Du musst nur mal
> > Eltern mit mehreren Kindern befragen.
> [...]
> Die sind allerdings nicht dafür zuständig, festzulegen was der Stand
> des Wissens ist.

Ach?

Hat Deine Welt auch einen eigenen Namen?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 11 14:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 11 Sep 1998 14:12:00 +0100
Message-ID: <70gHe4X5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70VB75WqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361004f6.9841578@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 24


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 08 Sep 1998 14:46:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70VB75WqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Die Bibelcode-Formulierungen sind allerdings wesentlich exakter und oft
> >sind mehrere passende Aussagen an einer Stelle geballt, kreuzen sich
> >auch.
>
>
> Leider hat das aber überhaupt keine Aussagekraft.

Aha. Wir nehmen das also einfach nicht wahr.

Die Kroenung dieser Disziplin ist uebrigens die, dass "seltsame Voegel"  
verbreiten, dass alles was man sieht ein Hologramm sein koennte.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 20 12:43:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 20 Sep 1998 12:43:00 +0100
Message-ID: <71FZ3cp5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <719kiJ$vzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 24


packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > wobei Mai fuer I AM
>
> Eine Frage noch, da du ja auch immer gerne LEVI als VEIL EVIL und WAL
> als LAW bezeichnest, woher nimmst du bei deinem
> > altaegyptischen Hintergrund
> und sonstigen Erzählungen eigentlich immer die Bedeutung der englischen
> Sprache?

Es sind auch franzoesisch und deutsch von Bedeutung, englisch aber m.E. am  
meisten. Warum? Weil es eben so gemacht wurde. Vielleicht ist Englisch ja  
die Sprache der "Engel" (der Zukunft).



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 20:38:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 22 Sep 1998 20:38:00 +0100
Message-ID: <71Ndcmw5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de> <71Ja8rVqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36074402.C93EF85D@gmx.de>
Lines: 24


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Man rechnet dabei immer bis zum Erhalt einer einstelligen Zahl durch.
> > Die Quersumme von 27 ist dann wieder 9.
>
> Stimmt. Man rechnet so lange, bis irgendwas "bedeutendes" herauskommt.

Nein. Wie gesagt: Bis eine einstellige herauskommt.

> Außerdem muß man daran glauben, sonst wirkt der Zauber nicht.

Was fuer ein Zauber? Das ist nur Symbolsprache. Sie glauben an Zauberei?

Es mag wohl Dinge geben, die Sie nicht verstehen koennen, aber deshalb  
sind diese Dinge noch lange keine Zauberei. Das glauben Sie dann nur.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 16:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 25 Sep 1998 16:31:00 +0100
Message-ID: <71Zks9p5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de> <6ub847$jg1$9@news.online.de> <3609D813.245145F@gmx.de>
Lines: 24


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

> Michael Briel wrote:
>
> > >Die "You can say you to me" ter
> >
> > Schön, daß NM immer alle siezt, nicht? Er zollt uns damit den Respekt
> > den er nicht verdient hat...
>
> Obwohl er das ja erst dann macht, wenn er mit einem nicht fertig wird.

Traeumerle. Aber gut, klopfen Sie sich ordentlich auf die Schultern.

Tatsaechlich ist es so, dass ich besonders unfreundliche Personen lieber  
sieze. Das Erscheinungsbild entscheidet. Hetzer, Anmacher, Dauerspotter,  
Dauerclowns duze ich deshalb nicht, weil ich in der physischen Welt  
Menschen sieze, die tausendfach anstaendiger sind.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 20:18:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 25 Sep 1998 20:18:00 +0100
Message-ID: <71ZmvgI5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71RgFoVabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360ac020.0@news1.cityweb.de>
Lines: 24


kajott meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> On 23 Sep 1998 15:33:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >Wenn sie fertig sind, wiederhole ich nochmal die reale Kultpraxis.
>
> Auja!
> Beglücke uns mit deinem Wissen aus Quellen, die nur erleuchteten
> Gehirnen entsprungen sein kann. :-(

Ich hatte gerade erst eine sehr lange Auflistung veroeffentlicht und  
moechte diese nicht schon wenige spaeter wiederholen.

Gib ggfs. bei Dejanews dieses Forum, meine Adresse und als Suchwort   
Tacitus ein. Das muesste langen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 20:19:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 25 Sep 1998 20:19:00 +0100
Message-ID: <71ZmwThqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <36093D4B.CE5BD512@informatik.fh-fulda.de> <360af8c6.2066475@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 24


jlangowski meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> On Wed, 23 Sep 1998 20:26:19 +0200,
> Nils 
> wrote in <36093D4B.CE5BD512@informatik.fh-fulda.de>:
>
> >Sie ist nicht spassig, sie ist anregend. Norbert ist nun mal sehr offen
> >fuer
> >eine andere Interpretation der Weltgeschichte.
>
>
> Falsch: Er ist festgelegt auf eine verlogene Interpretation der
> Weltgeschichte, die sich nur in Nuancen von deiner unterscheidet.

Verlogen ist Ihr Einsatz fuer die Hitlerschoepfer in der Rolle des  
Scheingegners.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 08:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 26 Sep 1998 08:53:00 +0100
Message-ID: <71cqFd9qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71Vja99LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 24


Dirk.Moebius meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> > Was habt Ihr denn nun wieder gegen Freimaurer? Wohl zuviel
> > Verschwoerungsliteratur der Verschwoerer gelesen.
>
> Ich habe überhaupt nichts gegen Freimaurer.
>
> Das einzige, was mich stört, ist, daß sie immer von den Leviten als die
> Drahtzieher der Weltverschwörung dargestellt werden, um von der
> wirklichen, einzigen und echten Weltverschwörung abzulenken. Und daß die
> FCR dabei noch mithilft.

Wie gesagt, ich halte die Freimaurer fuer einen Teil der  
antisatanistischen und antilevitischen Abwehrverschwoerung.

Beide Gruppierungen arbeiten natuerlich im Weltmassstab.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 12:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 26 Sep 1998 12:44:00 +0100
Message-ID: <71cqK1v5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <71Vk6YuqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360c6373.6341488@news.uni-dortmund.de>
Lines: 24


kolthoff meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> On 24 Sep 1998 17:51:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> [über einen früheren Arbeitskollegen]
>
> >Er wusste moeglicherweise auch, dass ich vom Stamm Juda, also
> >"altjuedisch" bin und die Bibel einschl. des Problems Levi sehr gut
> >kenne.
>
> In dem genannen Zeitraum konnte der das gar nicht wissen, denn Marzahn
> selbst hatte es noch nicht entdeckt.

Der massgebliche Zeitraum war bereits 1997 und ein als "interessierter  
Freund" aufgetretener Typ wollte immer Zwischenstaende von WAL usw. und  
bekam sie auch.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 13:02:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 26 Sep 1998 13:02:00 +0100
Message-ID: <71cqKuyqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <71Vk6YuqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360d7512.10853830@news.uni-dortmund.de>
Lines: 24


kolthoff meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> Im Oktober 1996 stand Marzahn also positiv zu einem Berufswechsel.
> Später entdeckte er, daß diese selbst gewollte 'Veränderung' die
> Flucht vor einer tödlichen Bedrohung gewesen sei.

Das Eine schliesst das Andere nicht aus. Der Kontakt mit der Seilschaft in  
der Berliner Verwaltung und der Konflikt mit dieser, war der "Schubbser",  
ohne den ich womoeglich aus Traegheit fuer immer Beamter geblieben waere,  
obwohl ich laengst zu den angeblich 50% mit "innerer Kuendigung" gehoerte.

Alles, was mich hielt, war das Gehalt. Und das haette mich wohl noch  
laenger dort gehalten, wenn die Seilschaft nicht angegriffen haette. Die  
schon bestehende moralische Distanz erleichterte mir aber sicher das  
Ausweichen durch Kuendigung, was mir ansonsten wohl nicht so leicht  
gefallen waere.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 16:25:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 28 Sep 1998 16:25:00 +0100
Message-ID: <71kvHOzabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <360e119f.0@netnews.web.de>
Lines: 24


Marcel meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Noch ein Beispiel von SATAN Texten in Liedern (bzw. Songs) von Lennon:
>
> John Lennon
> Platte: Mindgames
> Stück: Bring me on the Lucie
> Text: "Es gibt hier etwas, was Du sofort tun mußt:
> Befreie die Leute jetzt. Tue es, tue es, tue es jetzt!
> Wir sind gefangen mit Händen in der Luft ...
> So wollen wir es wie ein Gebet hinausrufen:
> Befreie die Leute ... 666 ist dein Name."


Kann das jemand bestaetigen, diese Textstelle mit 666 bei Lennon? Soll das  
ein Rueckwaertstext sein?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 20:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 28 Sep 1998 20:21:00 +0100
Message-ID: <71kv$ps5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <5MXO1.8225$I72.3120134@news.rdc1.on.wave.home.com> <71d1lNdnmnB@sampo.han.de>
Lines: 24


proppi meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> jobergernospam@home.com (Joe B.)  schrieb am 26.09.98:
>
> > >> Und irgendwie haetten's die Englaender auch verdient.
> > >
> > >Womit? Mit der Zerbombung Dresdens?
>
> > Bin ich froh daß ich wieder was gelernt habe, dachte immer das
> > waren die "bösen" Amerikaner, wußte gar nicht daß die Engländer
> > so viele Bomber hatten, danke für die Aufklärung.
>
> Echt? Ich dachte, ein Engländer hätte ein Denkmal dafür bekommen.
> Aber ich hab's mir nicht so genau gemerkt.

Ist schon richtig. "Bomber Harris". Aber lassen wir das. UFOs hatte der  
nicht.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 20:59:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: SATAN
Date: 29 Sep 1998 20:59:00 +0100
Message-ID: <71ozOrZqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6uo16o$rau$1@orthanc.reference.com> <6uo5ki$ug6$1@news00.btx.dtag.de> <36109B9C.6EB45391@gmx.de>
Lines: 24


d.bruegmann meinte zum Thema Re: SATAN :

> Klaus wrote:
>
> > Welche normale Mensch hört sich Musik rückwärts an?
>
> Nur Leute, die meinen, es gaebe so etwas wie "satanische Botschaften".
>
> Aber bei denen tickt das Oberstuebchen sowieso nicht ganz richtig.

Oder bei denen, die Rueckwaertstexte unterschieben ?

Die Plattenverbrennungen seitens Kirche hat es ja deshalb mal wirklich  
gegeben. Oder ist das auch wieder eine Desinformation von Verschwoerern?





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 30 21:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bermuda-Dreieck
Date: 30 Sep 1998 21:26:00 +0100
Message-ID: <71p29L15bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tlqhg$sge$4@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <71oxrVxLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6utpcg$ttj$1@news.online.de>
Lines: 24


1031-614 meinte zum Thema Re: Bermuda-Dreieck :

> >Es GIBT
>
> ...laut NM...
>
> >ganz erstaunliche Flugobjekte, die kaum von hier sein koennen,
> >wohl aber aus einer hoeher entwickelten Zukunft. Da sagen sie, dass das
> >Wetterballons sind - oder "Ausserirdische".
>
>
> Früher gab es auch mal Drachen,

Na, wer weiss, ob die "feuerspeienden Drachen" oder das "aufsteigen zu  
einer Wolke" nicht AUCH etwas mit UFOs zu tun hat, die frueher schon mal  
unterwegs waren.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 20:51:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen
Date: 01 Sep 1998 20:51:00 +0100
Message-ID: <702xwoyabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6zfKBH65bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6-ntLLaLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35ff8a03.2380194@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 25


jlangowski meinte zum Thema Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen :

> On 29 Aug 1998 20:39:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <6-ntLLaLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Also sind das aus israelischer Sicht Juden, denen es nur an einer
> >kleinen Formalitaet fehlt, die nachholbar ist.
>
> Es sind aus israelischer Sicht Nichtjuden, denn wären sie Juden, dann
> müßten sie nicht durch Beschneidung offiziell zu Juden erklärt werden.

Aha.

Und warum laesst Israel nur diese die Formalitaet nachholen und ueber 200  
Millionen andere Menschen der GUS-Staaten nicht? Hat Israel die Leute  
irgendwie ausgelost?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 04 12:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ueber Juden
Date: 04 Sep 1998 12:12:00 +0100
Message-ID: <70E-ruqLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7C5DD747@amiuni.au.s.shuttle.de> <702xvMt5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360e02cd.7840331@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 25


jlangowski meinte zum Thema Re: Ueber Juden :

> On 01 Sep 1998 20:23:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <702xvMt5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Wo ist das Problem, wenn es keine Verkettung gibt? Bei mir fuehrt das
> >zu keinen Problemen. Vielleicht solltest Du die Software wegwerfen, die
> >damit Probleme hat!
>
> Spielst du mit dem Gedanken, auch deinen Sysop wegwerfen, der dir vor
> kurzem erklärt hat, daß das nicht zulässig ist?

Erstens moechte ich Sie darum bitten, mich nicht zu Duzen und zweitens:  
Welche Sysop-Erklaerung? Unzulaessigkeitsbehauptungen bitte genau belegen.

Es ging hier um die Software von Andreas Joos, von welcher "man" meinte,  
dass er mit dieser hier nichts zu suchen habe.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 11:06:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ev. UFO ueber Berlin
Date: 05 Sep 1998 11:06:00 +0100
Message-ID: <70J4Tm3LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6-nssKgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6skqea$n02$39@news.metronet.de>
Lines: 25


m.m meinte zum Thema Re: Ev. UFO ueber Berlin :

> On 29 Aug 1998 19:28:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >Leider ist nicht mehr zu sagen, als dass es ein fliegender schwarzer
> >Punkt war.
>
> Wie wär's mit Richtung, geschätzter Höhe, geschätzter Grösse,
> geschätzter Geschwindigkeit, Form, Bewegungsart und -weise und
> dergleichen?   "Brauche Input..."

Die Flugrichtung war geradlinig Richtung Sued-Ost bis Ost. Fuer eine  
Hoehenschaetzung muesste ich die Wolkenhoehe kennen. Eine  
Geschwindigkeitsschaetzung moechte ich gar nicht wagen. Erst langsam und  
dann schneller, aber nicht extrem schnell. Von der Geschwindigkeit her  
koennte es auch etwas "Gewoehnliches" gewesen sein.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 22:38:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 06 Sep 1998 22:38:00 +0100
Message-ID: <70N7rEOqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70J5A8uabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6sthac$mjj$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 25


wernerweippert meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> > Nicht uebel ist ja auch 2/28:
> >
> > Der Vorletzte von (Beiname des Propheten)
> > bringt Diane zu seinem Tag der Ruhe.
> >
> > Dodi ist angeblich der letzte Sohn von Mohammed al Fayet. Also muesste
> > der noch einen Sohn zeugen (oder haben). Jedenfalls brachte er Diana
> > tatsaechlich mit seinem Wagen in den Tunnel. Und "Tag der Ruhe" ist
> > eine zulaessige Umschreibung fuer den Tod.
>
> Arrrgh. Bei solchen totalen Schwachsinnsinterpretationen dreht sich mir
> der Magen um.

Interessant.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 21:11:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Aktion Dreksler war Stasi-Aktion
Date: 07 Sep 1998 21:11:00 +0100
Message-ID: <70R9v6zabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.scientology
References: <70J4ZbmabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70R7tTkLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 25


s.teufel meinte zum Thema Re: Aktion Dreksler war Stasi-Aktion :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
>
> > Ich verschone die, die es noch nicht in anderen Foren "genossen"
> > haben,
>
> > mal vor einer Auswahl des Gebarens von Stefanie Teufel.
> >
>
> > Sind eigentlich engere Zusammenhaenge zwischen Sadomasochismus und
> > Satanismus bekannt?
>
> Hey, cool. Jetzt auch noch Sadomasochismus. Ich wußte gar nicht, was
> für eine vielbeschäftigte Frau ich doch bin.

Sprach ich von Ihnen?


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 21:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 09 Sep 1998 21:47:00 +0100
Message-ID: <70ZEQouabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.paranormal
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <35F62A86.DAE6BFCE@ix.urz.uni-heidelberg.de> <35F6315B.A67DA94D@poppc.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 25


mbertsch meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Hallo!
>
> > > Das Judentum ist einer der grossen Weltreligionen
> > Das auf jeden Fall.
>
> Zahlenmäßig nicht.
>
> > > kein Volk und schon gar keine Rasse.
> > Von Rasse war nicht die Rede. Der Begriff Rasse ist sowieso
> > wissenschaftlicher Unfug.
>
> Kein Unfug, sondern von der Biologie so eingeteilt. Es gibt vier
> menschliche Rassen: die europide, negride, australopide und monglide
> Rasse.

Also jedenfalls keine juedische.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 10 20:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Titanic
Date: 10 Sep 1998 20:45:00 +0100
Message-ID: <70cFg6SabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <70R9uDnqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <19YswMD5308aUz1@david.amc.cube.net>
Lines: 25


david meinte zum Thema Re: Titanic :

> Um hier On Topic zu bleiben. Gerade im Focus gelesen:
>
> Edie Boyle aus dem Nachbarort Blandford: "erst dachte ich, es waere
> ein Helikopter. (...) Das Flugzeug flog sehr, sehr tief, direkt ueber
> meinem Kopf. Es hoerte sich an wie ein UFO."
>
> Die Frage, die an die an dieser Stelle gestellt werden muss, ist:
> Woher weiss er wie sich ein UFO anhoert?

Die Frage ist berechtigt. Aber eine andere Frage draengt sich auf:

Wenn das Flugzeug laut Flugschreiber bei 3000 Meter Flughoehe einen  
totalen Stromausfall hatte, so dass nichts mehr aufgezeichnet wurde, wie  
konnte es dann noch "halbwegs vernuenftig" im Tiefflug ueber Koepfe  
fliegen? Zeugen sprachen da noch von einem dumpfen Knall.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 11 14:36:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norberts Zahlenspiele
Date: 11 Sep 1998 14:36:00 +0100
Message-ID: <70gHghnqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6rtr8e$9hc$1@nnrp1.dejanews.com> <70VBxrYLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360f04d8.9811572@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 25


jlangowski meinte zum Thema Re: Norberts Zahlenspiele :

> On 08 Sep 1998 21:07:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70VBxrYLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >"Israel Nachrichten", 22.4.93: 5 Millionen luat russischen Demographen.
>
> Hast du denn schon die russischen Demographen gefragt, ob es sich bei
> diesen Leuten um "Yevrei" oder um "Iudeistvo" handelt oder wie sich
> die Zahl von 5 Millionen sonst zusammensetzt?

Sie haben sich ueberhaupt nicht ueber "Iudeistvo" und "Yevrei"  
ausgelassen. Per Dejanews kann festgestellt werden, dass allein SIE mit  
diesen Begriffen ankamen, ohne sie ueberhaupt je erklaert zu haben. Das  
sieht dann wohl sehr nach einer Ihrer Ablenkungs- und Irritationsversuche  
aus. Wenn diese Frage so interessant ist, dann klaeren Sie sie.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 15 16:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist
Date: 15 Sep 1998 16:13:00 +0100
Message-ID: <70wOTtkabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tcheh$deu$1@federation.distel.org> <70oLQTrabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35fd3b42.34064024@news.lrz.de>
Lines: 25


mchatwin meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist :

> >Mich schreckt auch nicht die Selbstbezeichnung "Konservativ".
> >Konservativ heisst: Bewahrend. Das ist eine von zwei zusammengehoerigen
> >Menschheitskomponenten: Bewahrend sein und fortschrittlich sein.
>
> Es handelt sich hier um die rechtsextreme Deutschland-Bewegung von
> Mechtersheimer. Dabei geht es weniger um "konservative"
> Wertvorstellungen als vielmehr um rechtsradikales voelkisches
> Gedankengut, das sich gegen demokratische Grundprinzipien richtet.

Ich halte es fuer ueberfluessig, hier ueber Mechtersheimer zu diskutieren.  
Ich weiss von ihm z.B., dass er mal Mitglied des Bundestages auf einer  
Liste der Gruenen war. So richtig "rechtsradikal" kann er also eigentlich  
kaum sein. Aber bei einigen ist ja wohl alles "rechtsradikal", was nicht  
nicht "links" von "Karl Marx" steht, nicht wahr?




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 15:25:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 22 Sep 1998 15:25:00 +0100
Message-ID: <71Nck795bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net> <71BWttTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <363f2069.13693122@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 25

> On 19 Sep 1998 13:20:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71BWttTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Zum Beispiel wurde Hitler von Otto
> >Kahn bis 1933 hauptfinanziert - oder nicht.
>
> Eher nicht. Zur angeblichen Hitler-Finanzierung durch Juden siehe:

WAL.

Wer sonst sollte auch "Umstaende" zur Errichtung eines juedischen Staates  
foerdern, als Extremisten, die einen solchen Staat unbedingt wollen?

Und wo ist der gentechnische Beweis fuer den Hitler-Tod, der glaubhaft  
machen koennte, dass der "Fuehrer" tatsaechlich NICHT das erreichte, was  
er erreichen sollte?




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 15:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 24 Sep 1998 15:35:00 +0100
Message-ID: <71Vjbu$LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71NeKOIabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6ub7ol$i35$2@news.online.de>
Lines: 25


1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <71NeKOIabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >
> >1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :
> >> Wie sieht's aus mit "Abba heitschi bumm beitschi bumm bumm"? Sollte
> >> damit eine geheime Botschaft übermittelt werden?
> >Nein. Ich verate Dir ein Geheimnis: Es heisst: "Aber heitschi ...."
>
>
> Aber NM! Das ist doch nur eine andere Schreibweise für das gleiche Wort
> (siehe Beetle=Beatle)! Du nimmst es mit der Anordnung der Buchstaben und
> der Schreibweise doch sonst nicht so genau!

Beatle und Beetle klingt auch bei Erwachsenen gleich und ist faktisch  
phonetisch identisch. "Abba" sagen nur Sprachschwache.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 11:14:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 26 Sep 1998 11:14:00 +0100
Message-ID: <71cqIEu5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71Vk5vWqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3635d0c5.40280318@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 25

> On 24 Sep 1998 17:23:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71Vk5vWqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Natuerlich haben sie sich nach Russland ausgedehnt, aber nicht erst
> >jetzt. Das war doch damals genauso. Die allermeisten Juden lebten
> >Russland, also begannen die "Machtjuden", die LEVITEN, auch dort damit,
> >"antisemitische Propaganda" anzuheizen um die Juden zur Staatsgruendung
> >nach Palaestina zu draengen.
>
>
> Palästina war eine Wüste und daher überhaupt nicht in der Lage,
> mehrere Millionen sowjetische Juden aufzunehmen. Schon aus diesem
> Grund ist das Unfug.

Klar. Palaestina war eine Wueste. Seltsam nur, dass es seit mindestens  
3000 Jahren immer wieder zum allergroessten Aufwand um das Stueck Wueste  
kommt...



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 16:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: BlumenTWIT
Date: 28 Sep 1998 16:13:00 +0100
Message-ID: <71kvGI2abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper,de.soc.politik.deutschland,de.soc.politik.europa
References: <906871569.28310@wren.supernews.com>  <6umctl$9br$6@news01.btx.dtag.de>
Lines: 25


AHoernigk meinte zum Thema Re: BlumenTWIT :

> On 27 Sep 1998 10:22:43 +0200, Stefanie Teufel  wrote:
>
> >> Nein, leider nicht. m.Blumentritt, wird hier als Jude,
> >Lieschen, Dein Dreck[1] wird ja auch nicht genukt. Was meinst Du, wie
> >es mich bei Euch beiden stets aufs Neue in den Fingern juckt...
> >
> Man könnte fast glauben, daß derjenige, der hinter den Postings von
> BlumenTWIT steht, in wirklichkeit ebenfalls ein Neo ist, der hier durch
> die Darstellung eines besonders nervenden "Vorzeige-Juden" Stimmung
> machen will...

Exakt.

Provokationsrolle. Erwuenscht: "Antisemitischer Abpralleffekt" nach  
"rechts". Steuerung durch Provikation.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 16:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zusammenfassung: Sex mit Ausserirdischen ?
Date: 28 Sep 1998 16:42:00 +0100
Message-ID: <71kvIVm5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <01bdd374$dd068120$LocalHost@ulileo> <71gsjBv5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6umafe$afa$2@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 25


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Zusammenfassung: Sex mit Ausserirdischen ? :

> >Verblueffend war jedoch, dass Anja Schulte eine "ausserirdische"
> >Schoepfung des Menschen nicht ausschloss.
>
> Fuer eine Anja kann ich nicht sprechen,

Sorry.

> ich hingegen argumentiere hier
> genau gegen diesen Ansatz, wie Du gemerkt haettest, wenn Du wirklich
> lesen koenntest. "Denkbar" und "moeglich" oder gar "wahrscheinlich"
> sind, wie Du einfach nicht einsehen willst, bei mir zwei verschiedene
> Dinge.

Also ist die Erschaffung des Menschen z.B. durch Ausserirdische fuer Sie  
doch auszuschliessen, ja?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 20:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 28 Sep 1998 20:23:00 +0100
Message-ID: <71kvaX$abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de> <360e7ed0.4888765@news.tu-chemnitz.de> <360F2129.BB7B1700@gmx.de>
Lines: 25


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

> Sebastian T. Luettich wrote:
> > Ich bin dafuer, das *WIR* alle zusammenlegen und ein Jahresabo der
> > B*** fue Herrn Marzahn erstehen, auf das die taegliche Lektuere seinen
> > Faehigkeiten entspreche. Ausserdem waere das fuer *UNS* eine
>
> Einspruch, Euer Ehren!
>
> Die intellektuellen Fähigkeiten von Norbert "Zahlenakrobat" Marzahn
> sind sehr hochstehend, sonst könnte er uns und dem Rest der Welt
> niemals solche irrsinnigen Konstruktionen präsentieren.
>
> Wenn er seine Geisteskraft doch nur etwas nutzbringender einsetzen
> würde, als nur hinter jeder Zahl und jedem Zeichen den Schwarzen Mann
> zu vermuten!

Schwarzer Mann, boese Magie. Alles Quatsch. Es ist nur ein Spiel. Aber  
immerhin das ist es.

X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 20:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 28 Sep 1998 20:27:00 +0100
Message-ID: <71kvay95bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de> <71cqEWg5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360F21B6.5677A018@gmx.de>
Lines: 25


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > > Genau! Wir (Ja: WIR!) wollen alles vernichten, was sich UNS in den
> > > Weg stellt.
> >
> > Diese Aussage kollidiert mit ihren Erwaehnungen von *IHNEN* und *SIE*.
> > Oder sind das zwei Gruppen?
>
> WIR, *SIE* und auch _SIE_ sind alle Teile eines Großen Ganzen [tm],
> das nur ein Ziel hat: Die Weltherrschaft!
>
> Du hast also noch viel zu bekämpfen, lieber Norbert.

Ach wo. Es siegen die, die ueberleben. Das ist alles. So manche  
Weltherrschaftler werden sich vielleicht eines Tages fragen muessen, wie  
man herrscht, wenn nichts mehr funktioniert.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 15:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 29 Sep 1998 15:46:00 +0100
Message-ID: <71oxrgEabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71cqBNs5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6uodck$9su$2@ts-mail.roka.net>
Lines: 25


schritz meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert, merkst du nicht, daß du in dieser NG von den anderen (ich
> betrachte mich
> als unparteiisch) ohne Ende verarscht wirst? Wenn ja, wieso gibst du
> immer ernst-
> hafte Antworten auf Fragen, die einzig und allein darauf abzielen, dich
> als total lächerlich hinzustellen?

Welche Reaktion hieltest Du fuer klug ? Spottstrategie ist eine der  
Grundkampfmittel, die Propagandisten lernen. Sie kann Erfolg haben, da die  
Menschen verschiedenen Charakters sind. Bei einigen kann Argumentation  
damit voellig ueberfluessig gemacht werden. Es ist nicht sinnvoll, solche  
Instrumente durch ueppiges Mitmachen anzuerkennen und damit nur noch  
salonfaehiger zu machen. Die Burschen kommen da am ehesten aus dem  
Konzept, wenn man sie einfach ernst nimmt - und ab und zu "zitiert", denn  
Spottschlachten, das waere ja ihr kommunikationsbehinderndes Ziel.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 14:33:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ev. UFO ueber Berlin
Date: 01 Sep 1998 14:33:00 +0100
Message-ID: <702xOja5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6-nssKgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35eac2ce.15929999@news.rhein-main.net>
Lines: 26


hagen meinte zum Thema Re: Ev. UFO ueber Berlin :

> Hallo!
>
> Norbert Marzahn () bereicherte uns in de.alt.ufo mit der Nachricht
> <6-nssKgqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> ("Ev. UFO ueber Berlin") um ganze
> 30 Zeilen ...
>
> >Das war am 29.8.98 um 18 Uhr 52 ueber Sued-Berlin.
>
> Du hast nicht zufällig ein Foto davon gemacht?

Nein. Ich bin ja nie mit Fotoapparat unterwegs. Ein einfacher Apparat  
haette auch nicht viel gebracht. Ich haette gern ein Fernglas dabei  
gehabt.

Zu spaet viel mir auch ein, dass ich die Kinder mal nach ihren  
Beobachtungen haette fragen sollen, durch die ich ja erst selbst  
aufmerksam geworden war.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 20:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norberts Zahlenspiele
Date: 01 Sep 1998 20:53:00 +0100
Message-ID: <702xx555bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6rtr8e$9hc$1@nnrp1.dejanews.com> <6-nrzrmLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36018a93.2524104@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 26


jlangowski meinte zum Thema Re: Norberts Zahlenspiele :

> On 28 Aug 1998 23:51:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <6-nrzrmLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Wieviele Juden es in den GUS-Staaten gibt, werden russische Demographen
> >wohl am besten wissen.
>
> Sind mit diesen "Juden" eigentlich "Yevrei" oder "Iudeistvo" gemeint?
> Im Russischen wird nämlich zwischen der jüdischen Nationalität und dem
> jüdischen Glauben unterschieden. Diese Gruppen sind nicht
> deckungsgleich, und diese Frage ist, wenn man über Zahlenangaben in
> bezug auf "Juden" redet, sehr wichtig.
>
> Also - welche Gruppe ist hier gemeint?

Worin besteht denn der Unterschied?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 22:34:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 06 Sep 1998 22:34:00 +0100
Message-ID: <70N7qCXLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70J59h2LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6stgm2$mdr$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 26


wernerweippert meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> > > >Und spaetestens durch das Bekanntwerden des Bibelcodes ist es ja
> > > >nun keine dolle Sache mehr, dass Informationen aus einer Zukunft in
> > > >fruehere Zeit gelangt ist.
> > >
> > > Der Bibelcode war ja auch einer der plumperen Fakes..
> >
> > Er ist eine wissenschaftlich ausgewertete Tatsache.
>
> So ein Quatsch. Zum Himmel schreiender Blödsinn. So einen Code kann ich
> in jedes Buch hinein interpretieren und ich werde wahrscheinlich immer
> irgendwelche "revolutionären" Prophezeiungen finden.

Irgendwelche seltsamen Leute behaupten immer, dass sie das koennten - und  
tun es nicht. Was soll man dazu noch sagen ?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 16:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen
Date: 09 Sep 1998 16:23:00 +0100
Message-ID: <70ZDTbBLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35f568d9.12072208@personalnews.germany.eu.net> <70VBxZxabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 26


st.schneider meinte zum Thema Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen :

> > > Namen... Daten... Fakten... bitte...
> >
> > Hier schon mehrfach gelaufen.
>
> Ja, nur leider dumm für Dich.

Nein.

>
> > Ansonsten: Siehe Buch WAL.
>
> Ach so. *Deinem* Buch ist also zu entnehmen, wie es sich in
> Wirklichkeit tatsächlich verhält. Wenn das mal kein Sendungs-
> bewußtsein ist.

Es ist Sendungsbewusstsein.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 10 05:39:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: WAEHLT DVU!!
Date: 10 Sep 1998 05:39:00 +0100
Message-ID: <70cEiVV5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6t43am$9ne@news.kdt.de> <35fa81fd.16686964@news.de.ibm.com> <1df3rfm.1gm8gtomsgwl8N@port99.aw.ivm.de>
Lines: 26


guenter meinte zum Thema Re: WÄHLT DVU!! :

> Ingo Tretkowski  wrote:
>
> > >Ja, da sieht man es mal wieder. Dieses Posting steckt voller
> > >konkreter Aussagen und vieler Lösungsvorschläge. ;-))
> >
> > Das Problem ist, daß dieses sinnentleerte "Stammtischgeschwalle" bei
> > vielen im Hirn hängen bleibt! Und bei der Wahl stehen sie dann vorm
> > Zettel und erinnern sich daran!
>
> Bei uns hängen Wahlplakate der PDS mit der Aufschrift: "GEIL". Und die
> habe ich mal gewählt.

Bei uns in Berlin haengen diese Ein-Wort-Plakate der PDS auch. Es gibt ein  
zweites von der PDS mit dem Ausspruch "Cool".

Der Sozialismus setzt offenbar auf Waehlerschichten, deren Angehoerige mit  
mehr als einem Wort an ihre Belastungsgrenze geraten koennten.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 15 16:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 15 Sep 1998 16:21:00 +0100
Message-ID: <70wOU9CabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <35fd200a.27095345@news.lrz.de> <6tjd5f$kr$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 26


wernerweippert meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Von dieser Position aus habe ich das noch gar nicht betrachtet.
> Das war ein echt gelungenes Posting Margret.

Nun ja, es war dieselbe, nur noch leicht ausgebaute Leier, die das  
Langowski-Anhaengsel schon mehrmals in dspd abgespult hat. Das wird alles  
periodisch wiederholt. Langowski arbeitet auch manchmal mit der  
Verknuepfungstechnik. Damit laesst sich aus Jedem Alles machen, wilde  
"Bruecken" konstruieren ein A = B = C = D.

Sowas lernen die halt.

Das vorliegende Beispiel ist allerdings nicht gut gelungen, denn die  
Absurditaet, das dicke Auftragen, ist so enorm, dass es wohl nur von jenen  
nicht bemerkt wird, die immer aus dem Hintergrund zustimmen muessen.

Denn: Was ist da eigentlich die Position ?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 17 14:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Interessant
Date: 17 Sep 1998 14:40:00 +0100
Message-ID: <713Sb9pLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <70sMeyQqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6tpaqe$af$1@guanaco.rhein-main.de>
Lines: 26


frederik meinte zum Thema Re: Interessant :

> Norbert Marzahn  wrote:
> > Aus den alten Texten ueber das Kommen von "Marduk" (12. Planet):
> >    Wenn der Planet des Himmelsthrones an Hellikeit zunimmt,
> >    wird es Regen und Ueberschwemmungen geben.
>
> Oh, dann ist Marduk sicherlich laengst an uns vorbeigerauscht, denn
> Regen und Ueberschwemmungen hatten wir doch bereits im letzten Jahr!

Die Ueberlegung ist, ob es einen Zusammenhang zwischen Entfernung und  
Regen und Ueberschwemmungen geben koennte. Da "sintflutartiger" Regen und  
Ueberschwemmungen 1998 weiter zunahmen, ist der Gedanke an ein bereits  
erfolgtes Passieren voellig unlogisch.

Wenn es da etwas gibt, war er letztes Jahr weiter entfernt als dieses  
Jahr, denn insb. China und Bangladesch hatten/haben jetzt ihren bisherigen  
Hoehepunkt.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 15:30:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist
Date: 18 Sep 1998 15:30:00 +0100
Message-ID: <717TuTCLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tcheh$deu$1@federation.distel.org> <70-Qfmd5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3600DEC2.1889164C@gmx.de>
Lines: 26


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Vorsicht vor Andromeda !!!
>
> War das nicht der Aldebaran, den die Nazis mit ihren
> Reichsflugscheiben schon erreicht hatten?

Diese Story gibt es auch, aber ich weiss jetzt nicht, ob Aldebaran im  
Andromeda-Nebel liegt.

In diesem Fall ging es nicht um Astronomisches, sondern um einen Buchladen  
in Nuernberg, der Andromeda heisst. Ueber diesen kommst Du aber auch an  
die Aldaberan-Story, die m.E. urspruenglich von Ratthofer stammt und dann  
von Van Helsing in "Unternehmen Aldebaran" verwurstet wurde.

Insofern gibt es dann einen Zusammenhang.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 20 12:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 20 Sep 1998 12:07:00 +0100
Message-ID: <71FYLTaqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6ttfo6$2tj$3@news.online.de> 
Lines: 26


Abels meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> On Fri, 18 Sep 1998, Michael Briel wrote:
>
> [...]
> > Jude ist hier englische Umgangssprache und bedeutet "Kumpel".
>
> Erhm, was du meinst ist "dude" und noch dazu amerikanische
> Umgangssprache. Englisch ware "bloke" oder "mate". "Jude" ist ein
> Eigenname und wird im Liedtext deshalb auch gross geschrieben...

"Jude" ist nach Auskunft eines Englaenders wenn ueberhaupt ein weiblicher  
Frauenname, der jedoch nicht gebraeuchlich sei. Ein weiblicher Frauenname  
passt jedoch nicht in den Textzusammenhang. In meiner Textbeilage ist  
"Jude" auch nicht in Grossschrift geschrieben.

Es ist ziemlich klar, dass das Lied an die Stammesmitglieder adressiert  
ist. Der Text ist auch genau so, dass genau diese ihn verstehen koennen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 19:37:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wahlaufruf
Date: 21 Sep 1998 19:37:00 +0100
Message-ID: <71JaM-nqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,bln.politik,de.org.politik.misc
References:  <3605ea86.0@news.sireco.de>
Lines: 26


heuving meinte zum Thema Re: Wahlaufruf :

> In bln.politik Stuelpner  wrote:
>
> >     von Dr. Alfred Mechtersheimer
>
> >     Wir sind Bürgerinnen und Bürger, die in der Deutschland-Bewegung
> >     aktiv sind. Wir gehören keiner der Parteien an, die zur Wahl
> >     antreten, und lehnen jeden Links- und Rechtsextremismus ab.
>
> Wäre mir neu, daß der Mechtersheimer den Rechtsextremismus ablehnt. Er
> möchte sich wohl nicht so titulieren lassen, ist aber definitiv selber
> ein Rechtsextremist wie auch der ja schon einschlägig hier
> hervorgetretene Herr "Stuelpner".

Mechtersheimer war mal auf Gruenen-Liste im Bundestag. Er ist also kaum  
rechtsextrem - oder er ist ein Schauspieler. Wenn er ein Schauspieler  
waere, dann ist er nie das, als was er sich gerade gibt. Das sagt wiederum  
noch nichts ueber gut und boese.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 20:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 22 Sep 1998 20:55:00 +0100
Message-ID: <71Ndg$d5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <717TwFPqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362398f2.4694883@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 26


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 18 Sep 1998 16:10:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <717TwFPqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >
> >Nun ja. Sie sollten sie ja auch isolieren, einsammeln und nach
> >Palaestina zur Staatsgruendung zwingen. Dazu war es zweckdienlich, wenn
> >die Bevoelkerung sie fuer feindlich hielt.
>
>
> Ich bitte um überzeugende Beweise dafür, daß die Nazis die Juden
> "einsammeln und nach Palaestina zur Staatsgruendung zwingen" sollten.

Ich denke nicht, dass es zu Ihrem Auftrag hier gehoert, von Tatsachen  
ueberzeugt zu sein oder Adolf Hitler und Co. zu entlarven. Sie koennen  
aber gern einen Blick in mein Buch WAL werfen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 21:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Mehr Clintons, mehr Sex, wenige Nazis waere besser
Date: 22 Sep 1998 21:45:00 +0100
Message-ID: <71NeN2DqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <3607717D.1F18A5EE@cocos-gmbh.de>
Lines: 26


ayankovic meinte zum Thema Mehr Clintons, mehr Sex, wenige Nazis wäre besser :

> Ich freue mich daß der Mann meherere Orgasmus haben konnte. Hoffentlich
> hat er das was er bei Monika gelernt hat, neue Lutschmethoden oder was
> weiß ich, bei seine andere Freundinnen, Bekannschaften oder Frau
> anwenden können. Hoffentlich haben die Orgasmen geholfen, daß dies oder
> jene Sozialgesetzt besser gemacht werden konnte. Ich würde es einfach
> offen vertreten. Die blöden Amis sollen dann mich auswählen, wenn sie
> auf die Prüderie eine Bedingung für die Politik machen.
>
> Wenn die Frauen vielePresidenten etwas mehr mit den schwarzen Chouffeur
> getrieben hätten, dann hätte mancher Krieg nicht stattgefunden.
>
> Augusto, der lüsternde Marxist.

Das interssiert hier keine Sau - oder eben nur genau diese. Sie sind hier  
in de.soc.politik.deutschland, tummeln Sie sich doch bitte in einem  
pornographischen Forum weiter.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 19:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreise - Interview mit Prof. Nimtz
Date: 26 Sep 1998 19:31:00 +0100
Message-ID: <71cqYC0abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.sci.physik
References: <6tr97c$3e0$1@nnrp1.dejanews.com> <71Vjg3OLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6ufst1$4ji$1@rks1.urz.tu-dresden.de>
Lines: 26

> In de.sci.physik Norbert Marzahn  wrote:
> > Es gibt etliche Beweise. Ich habe ganz persoenliche, aber die nuetzen
> > Dir nicht. Doch es gibt z.B. den "Bibelcode" oder die eindeutigen
> > Passagen bei Hesekiel, wo eindeutig "Wesen" mit High-Tech unterwegs
> > waren, die a) die Zukunft kannten und b) sogar ganz konkret von
> > Zeitreise sprachen.
>
> Kenne Heskiel nicht, aber das hier geh"ort nicht mehr in die
> Physik-Newsgroup.

Ich denke, das stimmt. Es sei denn, dass die Physiker sich auch dafuer  
interessieren, in welchem Rahmen sie sich bewegen, und was fuer Spuren es  
von ihren kuenftigen Erfindungen schon gibt und gab.

Zentral kann es bei der Physik aber nur um die reine Entwicklung der  
Technologie gehen. Der Rest ist die Aufgabe anderer Wissenschaften.

Ich beziehe dieses Forum (sci.physik) auch nicht un geriet irgendwie durch  
Crossposting hier.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 14:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Sturm im Wasserglas
Date: 01 Sep 1998 14:49:00 +0100
Message-ID: <702xPk55bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References:  <6-wqJ$12fCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de> <6seph1$2ee$1@fu-berlin.de>
Lines: 27


rweb meinte zum Thema Re: Sturm im Wasserglas :

> Mein Name  wrote:
> >
> > Rolf Weber  wrote:
> >
> >> Nun behaupte ich aber, dass Norbert Marzahn nicht hetzte,
> >> und Du kannst mir kaum das Gegenteil beweisen.
> >
> > Dann luegst Du oder hast selber Interesse an antisemitischer Hetze
> > bzw. teilst die Volksverhetzung des Marzahn.
> >
> Ich weiss, Dein schlichtes Weltbild laesst nur diese
> Schluesse zu.
> Ob ich wohl der einzige Antisemit bin, der (fast)
> bedingungslos hinter Israel steht?

Hm. Und ich bin wohl der einzige Antisemit, der begingungslos will, dass  
saemtliche Juden aller Laender in ihren derzeitigen Heimatlaendern bleiben  
koennen und nicht nach Israel getrieben werden.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 20:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen
Date: 01 Sep 1998 20:49:00 +0100
Message-ID: <702xwdnabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6zfKBH65bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6-ntLuZabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35fe89a3.2284830@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 27


jlangowski meinte zum Thema Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen :

> On 29 Aug 1998 20:55:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <6-ntLuZabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Verzeihung, aber ein Zahlenspiel waren ja wohl die 4 Millionen in
> >Auschwitz von z.B. Heinz Galinski. DAS ist Zahlenspiel.
>
> Verzeihung, aber das war ein Irrtum, den kein Historiker ernst
> genommen hat.

Verzeihung, aber Herr Galinski berief sich auf historische Erwiesenheit  
und duerfte als Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland in  
solchen Dingen gut unterrichtet gewesen sein. Waere er unsicher gewesen,  
dann haette er sich nicht so massiv damit aus dem Fenster gehaengt.

Und dann sind da noch etliche Lexika. Von irgendwo muss dass ja gekommen  
sein.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 22:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 06 Sep 1998 22:46:00 +0100
Message-ID: <70N7sWYLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net> <70J4VNhqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 27


joberger meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

>
> Norbert Marzahn wrote in message <70J4VNhqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >
>
> >Es koennte sein, dass Vergangenheits-UFOs negativ zu beurteilen sind
> >und Zukunfts-UFOs nicht. Wir raetseln ja doch alle ueber das Warum und
> >die Motive.
> >
> Hallo Herr Marzahn !
> Wenn da welche aus der Vergangenheit kommen könnten Diese wahrscheinlich
> die Zukunft beeinträchtigen und das würden die Leute aus dieser Zeit
> natürlich nicht besonders gut leiden können, selbst wenn die
> Beeinflussung positiv währe.

Es wuerde die Zukunft nicht aendern, weil es nie eine Zukunft ohne diesen  
"ausserzeitlichen" Eingriff gab/gibt. Etwas Verwirrung koennen sie aber  
schon bringen. Sie koennten sich zum Beispiel mit einem Bill Meier (?) zum  
Fototermin treffen und der erzaehlt dann allerlei Unsinn.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 14:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Titanic
Date: 08 Sep 1998 14:50:00 +0100
Message-ID: <70VB7zJLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <35f30cb1.1@news.ginko.net> <35f444dd.875073@news.univie.ac.at>
Lines: 27


stadlmaier meinte zum Thema Re: Titanic :

> On Mon, 7 Sep 1998 00:24:57 +0200, "Philip" 
> wrote:
>
> >Also in den Medien heisst es "...Höchster Standard in der
> >Flugsicherheit...", "Die Piloten Ausbildung gilt als eine der
> >Aufwendigsten...".....CNN meinte sogar was von "...The Airline even
> >Paranoics would trust in...".
>
> Richtig: "in den Medien heisst es ... "
> Leider haben Reporter meistens keine grosse Ahnung, wovon sie
> berichten, da nehmen sie eben den Webeprospekt der Airline.
> Es gibt durchaus Airlines, die den gleichen (sehr hohen)
> Sicherheitsstandard haben.

Ja und?

Dennoch galt Swissair als hoch sicher. Bei Lufthansa waere es auch so.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 21:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Titanic
Date: 09 Sep 1998 21:45:00 +0100
Message-ID: <70ZEQkOLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <6t3tsh$h2v$3@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de> <35F626EC.88F8885A@Topmail.de>
Lines: 27


Lexx meinte zum Thema Re: Titanic :

> Der Flugschreiber soll angeblich wegen Stromausfall nicht mehr
>  funtkioniert haben. Haben die denn etwa keine autonome Strom-
> versorgung?? Schließlich senden sie ja auch ein Notsignal und
> dann doch abhängig vom Bordnetz? Wer`s denn glaubt.
> Was könnte das sein Attentat von Bin Laden?
> Wird nur Geheimgehalten weil sonst kein Mensch mehr mit dem
> Flugzeug fliegt. Klingt eigentlich nicht unlogisch....

Hm. Mal abwarten was noch so kommt. Ich erinnere mich noch an TWA 800.

Der Schreiber fiel in 3000 Meter aus. Strom hatte er noch, aber ich weiss  
nicht, ob der Sender zum Auffinden nicht einen ganz eigenen Stromkreis hat  
und nehme dies an.

Dass in einem hochmodernen Flugzeug mal eben der Strom ausfaellt und keine  
Ersatzsysteme da sind, kann ich mir schwer vorstellen. Also erstmal wissen  
wir, dass das wieder etwas raetselhaft ist.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 19:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 19:49:00 +0100
Message-ID: <71NcxP-abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71FYMByLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36412092.13734406@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 27


jlangowski meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Also doch: Leviten sind die Menschen, die von allen anderen außer
> Norbert Marzahn als Juden bezeichnet werden.

Ist ja gut, ich weiss ja, dass Sie das schon etliche mal behaupteten und  
es ewig weiterbehaupten werden.

Aber Leviten sind nur Leviten, ein groesserer Teil von ihnen ist auch  
nennjuedisch (nicht alle), aber im Nennjudentum sind sie nur die kleine  
extremistisch-radikale Minderheit. Doch nichts ist ihnen so wichtig, wie  
das nennjudentum, das sie von innerhalb und ausserhalb zu steuern  
versuchen. Und dies nicht zum Guten des Nennjudentums. Levi, das ist ein  
Stamm und er wollte es bleiben und blieb es, es ist heute das groesste  
Familienunternehmen der Erde, aber er ist eben auch nicht mehr als das,  
all seine Huellen waren nur Huellen. Levi. Veil.

Das Versteckspiel ist aus, da koennen Sie strampeln und trampeln. Es ist  
vorbei.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 22:32:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Deutsche Soldaten waren keine Verbrecher!!
Date: 22 Sep 1998 22:32:00 +0100
Message-ID: <71NeuBX5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <360653F9.A8827925@wtal.de> <6u85r0$prl@news.kdt.de> 
Lines: 27


Abels meinte zum Thema Re: Deutsche Soldaten waren keine Verbrecher!! :

> On Tue, 22 Sep 1998, Norman Bates wrote:
>
> > Wie bitte?
> > Ich war von 1986-1987Soldat.
> > Ich habe niemals den Wehrdienst verweigert.
>
> Nenne mir bitte einen einzigen Grund, warum ich dieser Aussage, die
> unter dem authentischen Namen und von der Adresse eines 1977 geborenen
> ehemaligen Schülers der St. Anna-Schule zu Wuppertal geschrieben
> worden ist, Glauben schenken sollte.

Mit welchem privaten Informationsdienst stehen Sie eigentlich in  
Verbindung?

Dass Scientology einen eigenen Geheimdienst besitzt, ist bekannt. Haben  
die neuen Linksradikalen auch einen? Und wenn ja: Ist der neu oder schon  
etwas aelter?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 17:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 24 Sep 1998 17:00:00 +0100
Message-ID: <71Vk5$7LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71Net-1abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71TyBOivzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 27


packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <71Net-1abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > Dann wird es Zeit fuer zwei getrennte Foren.
> [..]
> > UFOs-Zeitreisende oder so.
> >
> > Es ist klar, dass bei letzterer Alternative auch Biblisches zum
> > Thema gehoert, was aber bei der erstgenannten Alternative von ihren
> > Vertretern meist auch nicht anders gesehen wird, inzwischen gibt es
> > ja eine ganze Schriftstellerwelle in Richtung
> > Ausserirdischen-Goetter.
>
> de.alt.fan.marzahn, komm bitte, sag schon ja. Wir brauchen deine Stimme
> für die Hohen Herren von daa.

Ich habe kein Interesse an einem "Fan"-Forum, hatte aber erklaert, dass  
ich ein eigenes Forum z.B. mit dem Namen de.alt.wal begruessen wuerde.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 17:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Die Lewinsky Falle
Date: 25 Sep 1998 17:00:00 +0100
Message-ID: <71ZktLMLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <71QO6k8EivB@lm271.link-m.de> <6uaqk8$du5@news.netcologne.de> <71QOtjYUivB@lm271.link-m.de>
Lines: 27


g.sliva meinte zum Thema Re: Die Lewinsky Falle :

> Frank Werner meint zu
> > Georg Sliva schrieb in Nachricht <71QO6k8EivB@lm271.link-m.de>...
> >
> > |Die Veröffentlichung hat nicht Clinton, sondern die Inquisitoren
> > peinlich |gemacht.
> > |Hoffentlich werden die Inquisitoren nicht aufgeben, damit es die Amis
> > bis |zu den Wahlen nicht vergessen.
> >
> >
> > Warum? Was haben die Amis von einem anderen Präsi als Clinton?
>
> Die normalen Amis nur Nachteile.
> Vorteile nur die Anti-Clinton-Clique, die an die Macht will.
> Sonst würde sie nicht dieses peinliche Theater inszenieren.

Bleibt zu hoffen, dass eine Clique mit solchen Methoden nicht noch mehr  
Macht bekommt.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 11:11:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 26 Sep 1998 11:11:00 +0100
Message-ID: <71cqGu4LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71Vk4yoqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360bc194.33840197@news.lrz.de>
Lines: 27


mchatwin meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 24 Sep 1998 16:57:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> [...]
>
> >Eine Unterlassungserklaerung ist ein Vertragsabschluss. Und die
> >Reserven sollen dunkel bleiben.
>
> Das riecht aber verdammt nach einer sinistren Verschwoerung, mein
> lieber Marzahn. Aber wenigstens ist jetzt endlich klar, wer bei all
> den Verschwoerungen ringsum die Faeden zieht.

Ich denke, es gibt gar keine "Verschwoerungen", keine Interessengruppen.

Ist das nicht Ihre Theorie?

"Verschwoerung", das ist doch Schwachsinn, oder etwa nicht?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 21:18:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Lewinsky Aff re
Date: 29 Sep 1998 21:18:00 +0100
Message-ID: <71ozPXjqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6uampq$7c6$1@nnrp1.dejanews.com> <36118a87.2796748@news.hrz.uni-kassel.de> <71nWmqnUivB@lm271.link-m.de>
Lines: 27


g.sliva meinte zum Thema Lewinsky Aff re :

> Nein.
> Ich meine nur dass freiwilliger Sex zweier erwachsenen Personen
> niemanden was angeht.
> Paula Jones will 1,000.000 $ wenn sie ihre Aussage zurücknimmt.
> Also von Moral keine Rede.
> Und Lewinsky Affäre ist ein politisches Komplott.
>
> Wenn der Senat so nach Wahrheit sucht, dann soll er doch nicht die Akten
> über die Ermordung von JFK zurücjhalten.

Natuerlich ist das ein Komplott. Hillary Clinton prach von einer RIESIGEN  
Verschwoerung und ich denke, dass sie da nicht uebertrieb.

Jetzt wurde auch Bill Gates per Buch mit der Sexwaffe angegriffen. Scheint  
ein modernes Kampfmittel zu sein. Neues mischt sich mit Uraltem.  
Bemerkenswerte Erscheinungen.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 14:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norberts Zahlenspiele
Date: 01 Sep 1998 14:47:00 +0100
Message-ID: <702xPT$abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6rtr8e$9hc$1@nnrp1.dejanews.com>  <35eae1f4.38038911@news.lrz.de>
Lines: 28


mchatwin meinte zum Thema Re: Norberts Zahlenspiele :

> Hier ist mir wegen eines sehr aehnlich lautenden Titels ein
> bedauerlicher Irrtum unterlaufen, den ich gerne korrigieren moechte.
>
> Es gibt die deutschsprachige Zeitschrift "Nachrichten aus Israel", die
> von Ludwig Schneider in Jerusalem herausgegeben wird. An dieses Blatt
> hatte bei meinen Kommentaren gedacht. Obwohl aus der Intention der
> christlichen Missionierung kein Hehl gemacht wird, findet sich darin
> jedoch kein rechtsradikales Gedankengut. Zur Vermeidung eventueller
> Missverstaendnissen, sei explizit darauf hingewiesen.
>
> Daneben gibt es die deutschsprachige (iraelische) Tageszeitung
> "Israel-Nachrichten" mit Sitz in Tel Aviv, herausgegeben von Alice
> Schwarz-Gardos.
>
> Vielen Dank auch fuer den Hinweis, den ich per Email erhalten habe!

Ist aber nun diese Zeitung von Alice Schwarz-Gardos irgendwie negativ zu  
bewerten, bzw. wird sie von irgendwem negativ bewertet ?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 21:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 06 Sep 1998 21:08:00 +0100
Message-ID: <70N7DMuqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70J5A8uabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6stmn5$l1q$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de>
Lines: 28


f.hauptmann meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Am 05 Sep 1998 21:19:00 +0100, schrieb Norbert Marzahn:
>
>
> >Welcher Gott heisst "Mond" ?
> >Seit wann stehen Goetter naeher beieinander wie HIMMELSKOERPER und seit
> >wann leuchten sie?
>
> Meine Deutung zum 'Licht Neptuns' als blauer Himmel, der eine nahe
> Konstellation von Jupiter, Venus und des Mondes verbirgt habe ich Dir
> auch schon genannt. Zu Lebzeiten Nostradamus fanden mehrere solche
> Konstellationen statt (laut XEphem). Bis jetzt hast Du noch nicht
> belegen können, das meine ERklärung falsch ist und Deine richtig.
> Deine Erklärung paßt Dir einfach besser in den Kram, deshalb
> wiederholst du sie ständig.

Na, dann ueberlassen wir es einfach jedem selbst, ob es sich da um Goetter  
oder um Himmelskoerper handelt. Wenn ich das so sehe und Du es anders  
siehst, dann ist das ja kein Problem von groesserer Bedeutung.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 14:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Herdentrieb
Date: 08 Sep 1998 14:57:00 +0100
Message-ID: <70VB8NfLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <905018666.14128@wren.supernews.com> <6t0g48$7p6$2@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> <35f42e81.26415969@news2.ibm.net>
Lines: 28


halll meinte zum Thema Herdentrieb :

> On 7 Sep 1998 11:30:16 GMT, Edwin Guenthner 
> wrote:
>
> >hallll  wrote:
> >> Aber wenn Du einen Blick auf das rechte Potential in "Ostdeutschland"
> >> wirfst, weisst Du wie schnell eine Minderheit zur Mehrheit werden
> >> kann
> >
> >Nur weil die Skins die Strassen beherschen und sich keiner mehr traut,
> >etwas zu sagen, weil es sonst Pruegel gibt, muss das nicht heissen,
> >dass die Nazis dort in der Mehrheit sind.
> >
> Du hast sicher recht, sie sind NOCH nicht in der Mehrheit.

Ich wohne in Berlin, bin oefter unterwegs und Skins gibt es wohl, aber man  
sieht sie sehr selten und sie beherrschen hier GAR NICHTS. Wenn, dann  
kleine Gebiete in die ich nicht komme. Geruechten zufolge soll es in  
Berlin-Lichtenberg etwas anders aussehen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 11 14:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 11 Sep 1998 14:10:00 +0100
Message-ID: <70gHdcX5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70ZDQZOLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6t8rvf$6kv$2@nz12.rz.uni-karlsruhe.de>
Lines: 28


s_guenth meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> In de.alt.paranormal Norbert Marzahn  wrote:
> > Das sind sie auch. Der Bibelcode kommt/kam zwar tatsaechlich aus der
> > Zukunft, aber: Er luegt auch. Daher ist inhaltlich wenig mit ihm
> > anzufangen. Informativ ist vor allem der Vorgang an sich.
>
> Bruell. So etwas sollte man sich Ausdrucken und Einrahmen lassen.
>
> Was soll man dazu noch sagen? Wie oft muss man Dir noch erklaeren, dass
> mit der Bibelcode-Methode BELIEBIGE Aussagen in BELIEBIGEN Texten
> gefunden werden koennen.

Dass Du oft "erklaerst", lockt keinen hinter dem Ofen hervor. Weise es  
nach. Der Beweis steht nach wie vor aus. Denn BELIEBIGE Texte heisst: So  
ziemlich jeder Text muss derartiges enthalten. Nicht jedoch nur moegliche  
Einzelworte, sondern solche Kreuzungen mit "Anhang" in unmittelbarer  
Naehe.





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 17:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Clinton Bericht
Date: 14 Sep 1998 17:12:00 +0100
Message-ID: <70sMbcq5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998091201214900.VAA02269@ladder01.news.aol.com> <70kJXo$5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 28


st.schneider meinte zum Thema Re: Clinton Bericht :

> --> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
> [...]
> > Ihr habt Autos und Computer und Flugzeuge und viel mehr moderne
> > Technik. Aber was heisst das schon? Ihr seid trotzdem geistig ins
> > finsterste Mittelalter zurueckgefallen. Ob drumherum nun Pferde oder
> > Kutschen oder Kraftfahrzeuge unterwegs sind, das spielt keine Rolle.
> [...]
>
> Und das ausgerechnet von jemandem, der sich der vollen Bandbreite
> mittel- alterlichen Denkens bedient: Zahlenmystik, Kabbalistik und
> schräger Bibel- interpretation. Und der alle vernünftigen Einwände gegen
> seine 'Thesen' pauschal mit dem Hinweis auf sein eigenes Buch 'WAL'
> abschmettert, in dem ebenso die absolute Wahrheit zu erkennen sein soll,
> wie in den Bullen der mittelalterlichen Päpste.
> Deine Kernaussage ist durchaus richtig. Du übersiehst nur, daß das Wesen
> des Mittelalters in Magie und Mystik gründet.

Und ich suche die rationale, wissenschaftliche Erklaerung dafuer.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 20 12:01:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hey Norbert, das is was fuer dich [was Re: .]
Date: 20 Sep 1998 12:01:00 +0100
Message-ID: <71FYKHRLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <01bde04f$6a221a60$82a0bdc3@ULILEO.donau.de> <717TvwJ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6tvqe8$f6n$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 28


wernerweippert meinte zum Thema Re: Hey Norbert, das is was fuer dich [was Re: .] :

> > Ich stellte nur den richtigen Rahmen auf. Es bleibt noch reichlich
> > genug zum Fuellen, zum eigenen Suchen und Finden, uebrig.
>
> Dagegen ist ja in Prinzip nichts einzuwenden, nur was ist wenn dein
> Rahmen falsch
> ist ?`Was dann ? Wie kannst du 110% sicher sein, daß du mit deinen
> Ansätzen Recht
> hast. Das ist mein Kritikpunkt.

Ich selbst bin mir nicht zu 110% sondern zu 100% sicher. Nicht  
hinsichtlich jeden Details, sondern hinsichtlich des Rahmens. Wie das  
kommt, dass ich mir sicher bin, kann ich schwer sagen. Es ist einfach so.  
Es erscheint mir zu logisch. Ich halte es auch fuer mein Recht, sicher  
sein zu duerfen. Es gibt sowieso soviele Unsichere, die meinen, dass man  
nichts wirklich wissen und verstehen koenne, dass Sicherheit kein  
schlechter Impuls ist.

Und wenn der Rahmen doch falsch ist, dann habe ich mich eben geirrt. Das  
waere kein Drama, denn wer hat sich nicht schon alles geirrt?


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 16:17:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 21 Sep 1998 16:17:00 +0100
Message-ID: <71Ja8rVqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de> <71BWuCwqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36057eab.21640005@news.swol.de>
Lines: 28


Hawk meinte zum Thema Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

> >> ? Wie kommst du auf die Zahl? 2+7+9+1+9+9+8=45 oder
> >> 2+7=9.9.1+9+9+8=27 also 9.9.27? erklär mal
> >
> >
> >Tag - Monat - Jahr.
> >Einzeln betrachtet:
> >
> >  27 = 9
> >   9 = 9
>
> soweit ists klar
>
> >1998 = 9
>
> aber die Quersumme von 1998 ist nicht 9 sonder 27 (1+9+9+8=27)

Man rechnet dabei immer bis zum Erhalt einer einstelligen Zahl durch. Die  
Quersumme von 27 ist dann wieder 9.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 15:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 24 Sep 1998 15:41:00 +0100
Message-ID: <71VjdGy5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3608E35C.8A87DE1A@gmx.de> 
Lines: 28


Dirk.Moebius meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Dieter Bruegmann writes:
>
> > Was lernt uns das: Die Republik ist böse und Christo war ein Satanist.
>
> > Das setzt die Verhüllung ja gleich in ein ganz anderes Licht.
>
> > Bin gespannt, was NM daraus macht.
>
> Wieso Norbert?
> verhüllt (frz. veil) == levi
>
> das kann ich auch allein, dazu brauche ich Nobbi nicht.

Offenbar doch, denn "veil" ist nicht in der franzoesischen Sprache gleich  
verhuellt, sondern in der englischen Sprache. Alle 4 Anagramme von LEVI  
sind in der englischen Sprache eingerichtet worden:

LIVE - VEIL - VILE - EVIL. Levi ist das lebende, verschleierte,  
abscheuliche Boese.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 15:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 29 Sep 1998 15:49:00 +0100
Message-ID: <71oxsMP5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71Zksh5abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360FDB91.BEE78D1F@T-Online.de>
Lines: 28


MBanck meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
>
> Norbert Marzahn schrieb:
>
> > Das ergibt sich oft aus dem Zusammenhang, in dem die Zahl verwendet
> > wird. Oder aus der Perfektion. Zum Beispiel das roemische
> > Zahlensystem. Erste 6 Zahlen: I,V,X,L,C,D. DCLXVI = 666. Das duerfte
> > kein Zufall sein. Dass LXVI=66 und beinahe LEVI ergibt, halte ich fuer
> > hoechstwahrscheinlich unzufaellig.
>
> 1. als die römer ihre zahlen erfunden haben, wußten sie noch nicht, daß
> es judenüberhaupt gibt,  geschweige denn, wie böse juden überhaupt sind.

Wieso sind Juden boese?

Sowohl Nennjuden und erst Recht Echtjuden und Leviten gab es schon als die  
Roemer gerade erst anfingen. Juda und Levi lebten vor 2000 v. Chr.

Der Satanismus und seine Liebe zur 6 ist noch aelter.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 03 15:38:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 03 Sep 1998 15:38:00 +0100
Message-ID: <70AzTQALbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net>
Lines: 29


FS meinte zum Thema UFOs = Boten der Zukunft ? :

> 
> Wer in dieser NG glaubt, UFOs seien Boten der Zukunft -
> entweder aus technologischer Hinsicht ( bin schon mal 'drauf
> eingegangen, wuerde mich aber interessieren, wie Ihr das
> seht ) oder im wahrsten Sinne des Wortes, tatsaechlich durch
> eine Art Zeit-feedback-Schleife aus der Zukunft in unsere
> Zeiten "hineinmanoevriert", ebenfalls im wahrsten Sinne
> des Wortes, denn dafuer kaeme zwangslaeufig nur
> ein Vesser-Wurmloch in Frage ( schwarze Loecher als
> transdimensionale "Abkuerzung" wuerden aus bekannten und
> hoechstwahrscheinlich oft in der NG durchgekauten
> Gruenden nicht funktionieren ), oder ?
> 

Ich sehe das (bekanntlich) so. Und zwar im Sinne der zweiten Variante im  
wahrsten Sinne des Wortes. Einige UFOs koennen m.E. jedoch auch aus  
Gegenwart und juengerer Vergangenheit kommen. Aus der Vergangenheit  
stammende UFOs sind halt solche, die sich aus ihrer Sicht jetzt hier die  
Zukunft ansehen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 04 12:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Tuerken in Deutschland rufen den "heiligen Kriege" aus !
Date: 04 Sep 1998 12:26:00 +0100
Message-ID: <70E-sxp5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <702xxOK5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36025f3d.23515954@news.uni-marburg.de>
Lines: 29


kris.weilemann meinte zum Thema Re: Tuerken in Deutschland rufen den "heiligen Kriege" aus ! :

> In Frankreich steht jetzt eine Islamistengruppe vor Gericht. Die hat
> perspektivlosen algerischstaemmigen Jugendlichen mit schwachen
> Schulleistungen Nachhilfeunterricht gegeben und insgesamt fuer das
> gesorgt, wofuer eigentlich staatliche Jugendtreffs sorgen sollten.
> Fuer die war es dann ein leichtes, den ein oder anderen fuer einen
> bewaffneten Kampf gegen irgendwelche falsch verstandenen religioesen
> Werte zu gewinnen.

Es ist offensichtlich, dass sowohl in diesem Bereich, als auch im Bereich  
"rechter" Militanz und Gewaltneigung sehr international zusammen  
gearbeitet wird. Es gibt "Seilschaften" die als Kernnetz Anhaenger suchen  
und finden. Ich denke, dass dies wesentlich verantwortlicher ist, als  
"soziale Probleme", welche dem Netz nur die Arbeit erleichtern. Ein  
Heranziehen gewalttaetiger Auslaender und gewalttaetiger "Rechter" ist  
natuerlich clever, denn eins heizt das andere an, es macht also  
dialektischen Sinn. Das Ganze ist ziemlich klug geplant. Wenn man nun den  
"Rechten" klar machen kann, dass sie da von einer internationalen  
Seilschaft eingebunden werden, dann muessten die stutzig werden, weil sie  
doch eigentlich meinen, dass sie national seien.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 12:04:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wortverdrehungen
Date: 05 Sep 1998 12:04:00 +0100
Message-ID: <70J4V4tLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6r5022$i2g$1@news.mcis.de> <6-ru8YDabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <17Xc1MD5308aUz1@david.amc.cube.net>
Lines: 29


david meinte zum Thema Re: Wortverdrehungen :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) meinte am 30.08.1998
> folgendes zu "Re: Wortverdrehungen":
>
> > > monika LEWInski ist offensichtlich...
> >
> > Mehr noch. Ihr Vater ist ein Lewinski und ihre Mutter heisst mit
> > Geburtsnamen Lewis. Sie ist also ein Kind einer innerlevitischen Ehe
> > und
>
> Ich habe da mal eine Zwischenfrage:
>
> In meinem Schrank befindet sich eine Levi's Jeans. Muss ich deshalb
> die Firma sofort boykottieren? Und darf ich die Jeans weiterhin
> tragen? Sie passt mir nunmal und ich will nicht staendig neue Sachen
> kaufen...

Natuerlich kannst Du sie tragen. Sie ist gewiss weder "verhext" noch mit  
einem Fluch belastet. Es gibt keinen Grund fuer Albernheiten. Man hat  
damit halt den Namen ganz gross rausgebracht, it's just a game.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 20:51:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen
Date: 08 Sep 1998 20:51:00 +0100
Message-ID: <70VBwxx5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6zzSZc1abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70N7GYTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1df07f2.b6g66eoam9ogN@gw.tv3.de>
Lines: 29


pstein meinte zum Thema Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> > jlangowski meinte zum Thema Re: Margolina - Menschen/Juden nach
> > israelischen Gesetzen :
> >
>
> [schon tausendmal breitgetretenen Quark gesnippt]
>
>
> > Juergen Langowski gehoert zur Sorte der allerschlimmsten
> > Voelkermordleugner.
>
>
> Das behauptest du hier seit Silvester... und es ist echt aetzend....
> seit Monaten dieselbe Leier zu lesen... ohne den klitzekleinsten
> logischen Beweis fuer deine abstruse These...

Ich lese von Ihnen seit Monaten nur Hetze und Puenktchen. Und was ist da  
noch VON MIR zu beweisen? ER selbst beweist sich doch staendig.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 11 14:43:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ignaz Bubis plant Auswanderung
Date: 11 Sep 1998 14:43:00 +0100
Message-ID: <70gHg-4LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35f5572d.0@sdt4.sdt.net> <35F7F54E.B9C179FA@informatik.fh-fulda.de> <6t9pt6$ivu$1@nnrp1.dejanews.com>
Lines: 29


hk meinte zum Thema Re: Ignaz Bubis plant Auswanderung :

> In article <35F7F54E.B9C179FA@informatik.fh-fulda.de>,
>   Nils  wrote:
> > Horst Kleinsorg wrote:
> >
> > > Glaubst  Du allen  ernstes dass ihn einer haben will?
> >
> > Wäre wirklich lustig. Das Land, das ihm keine Einwanderungserlaubnis
> > erteilt,
> > wäre dann sofort antisemitisch. Dann brüllt die Opferschafherde
> > wieder.
>
> Die  bruellen ohnehin, dass liegt in der Natur dieser Rasse.


Sie sind keine Rasse. Und das Die-Denken ist auch in Bezug auf Juden  
falsch. Zwischen deren Extremisten und deren auch juedischen Gegnern kann  
es kein gemeinsames Die geben. Auf den ersten Blick ist es komisch, dass  
Juergen Langowski dasselbe Die-Denken predigt, nur mit anderem Vorzeichen,  
aber ebenfalls immer: DIE.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 17:38:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bayernwahl: Denkzettel fuer die Umfallerpartei !!!
Date: 16 Sep 1998 17:38:00 +0100
Message-ID: <70-Qp9AabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.org.politik.misc
References: <6tmuu7$q2b$2@news02.btx.dtag.de>
Lines: 29


AHoernigk meinte zum Thema Bayernwahl: Denkzettel für die Umfallerpartei !!! :

> Hi!
>
> Man mag zum Ergebnis der Bayernwahl stehen wie man will, aber EINEN
> positiven Aspekt hat es auf jeden Fall:
>
> die FDP hat ENDLICH den schon lange überfälligen Denkzettel für ihre mit
> "asozial" noch sehr wohlwollend umschriebene  Klientelpolitik erhalten.
>
> Bleibt nur noch zu hoffen, daß der Verein jetzt auch bei der
> Bundestagswahl mit Pauken und Trompeten untergeht.

Das hoffe ich nicht und es sieht nicht so aus. Wenn die Koalition keine  
Mehrheit mehr erhaelt, dann waere es zu begruessen, wenn die FDP der SPD  
als Alternative zu B90/Gruene zur Verfuegung stuende.

Mit SPD-FDP koennte man leben. Und im Grunde war SPD-FDP damals gar nicht  
so uebel. Von beiden Parteien ist anzunehmen, dass sie es so machen  
wuerden, wenn die Prozente entsprechend verteilt werden. Wer B90/Gruene  
nicht will und auch keine grosse Koalition, der braucht ev. die FDP.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 20:06:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreise - Interview mit Prof. Nimtz
Date: 18 Sep 1998 20:06:00 +0100
Message-ID: <717UnWKLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.sci.physik
References: <6tr97c$3e0$1@nnrp1.dejanews.com>
Lines: 29


ulrichb meinte zum Thema Zeitreise - Interview mit Prof. Nimtz :

> Hi,
>
> gestern war im Radio (SWR3) ein Interview mit Nimtz über seinen
> 'Tunneleffekt'. Auf die Frage 'Können Sie in die Vergangenheit sehen'
> eindeutig mit JA beantwortrt. Ebenso hat der die Frage eindeutig bejaht:
> 'Sind die Informationen mit Überlichtgeschwindigkeit übertragen worden'.
> ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
>
> War ein nettes Interview, auf die Frage, ob ein Mensch eine Zeitreise
> unternehmen kann, antwortete er, daß man 100.000 Menschen gegen eine
> Wand werfen muß, einer kommt dann durch, der aber unbeschadet.
>
> Meinungen hierzu?

Nun ja. Irgendwann spaeter muss man vielleicht nicht mehr 100.000 gegen  
die Wand werfen. Wenn wir das als "erste Schritte" betrachten, dann  
entspricht dies vielleicht dem toedlich verunglueckten Otto Lilienthal.  
Und wie sieht es heute mit dem Fliegen aus? Der Witz ist hier nur eben  
der, dass jeder Zukunftserfolg Zusammenhaenge mit Gegenwart und  
Vergangenheit haben kann.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 19 12:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Swissair 111
Date: 19 Sep 1998 12:49:00 +0100
Message-ID: <71BWsGM5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <6tpd28$cnp$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <6tths7$qcu$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de>
Lines: 29


y0001095 meinte zum Thema Re: Swissair 111 :

> Frank Hauptmann (f.hauptmann@tu-bs.de) wrote:
> : Am 16 Sep 1998 11:39:42 GMT, schrieb Georg Rehm:
> : >Es ist zwar voellig off-topic, aber trotzdem: Wenn bei einem Flugzeug
> : >wie der MD11 die Triebwerke ausfallen und die Geschwindigkeit unter
> : >die 240km/h Marke faellt, geht die Kiste runter wie ein Stein.
> : Tja, dann mußt Du eben aufpassen, daß Deine Fahrt immer schön darüber
> : bleibt ;-)
> : Moderne Verkehrsflugzeuge haben dann immer noch eine Gleitzahl
> : zwischen 15 und 20. Da kommt man immer noch ein ganzes Stück weit.
>
> Der Aspekt, der mich am meisten wundert bei dem Unglueck ist
> diese Zeitspanne von 6 Minuten nach dem Ausfall von Voice- und
> Flugrekorder. Ist das die Fallzeit ohne Triebwerke ?

Immer diese 6. Der Eschede-Zug hatte seinen Radreifenbruch 6 km vor der  
toedlichen Weiche mit der toedlichen Bruecke. Das Haus, dass in Berlin- 
Steglitz explodierte, explodierte um 6 Uhr frueh.

Zufaelle gibt's.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 20:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bermuda-Dreieck
Date: 22 Sep 1998 20:41:00 +0100
Message-ID: <71Ndd8wLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tlqhg$sge$4@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <71JabX2qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3607449C.84D70106@gmx.de>
Lines: 29


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Bermuda-Dreieck :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Was war denn an dem Schwachsinn "naturwissenschaftlich"? Aufsteigende
> > Gasblasen verschlucken Schiffe und Flugzeuge.
>
> Du hast überhaupt nichts verstanden.

Warum "Du" ?

Aber gut, dann habe ich eben nicht verstanden, dass etliche Schiffe und  
Flugzeuge da spurlos wegen aufsteigenden Gasblasen verschwinden. Ich muss  
das auch nicht verstehen, denn verantwortlich ist ein "Wurmloch" wie man  
heute gern sagt.

> Aber das ist in dieser Gruppe mit all ihrem pseudo- und
> halbwissenschaftlichem Unsinn ja nichts besonderes.

Na ein Glueck, dass Sie noch weit unter pseudo und halb bleiben. Das  
erweitert das Spektrum immerhin ins ganz Rudimentaere.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 21:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 21:58:00 +0100
Message-ID: <71Neqpp5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71FZ3cp5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71JSiFmnmnB@sampo.han.de>
Lines: 29


proppi meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)  schrieb am 20.09.98:
>
> > Vielleicht ist Englisch ja die Sprache der "Engel" (der
> > Zukunft).
>
> Dann wäre ja die von so vielen abgelehnte "Verseuchung" der
> deutschen Sprache mit Anglizismen zu begrüßen?

Na ja, irgendeine Sprache sollte halt Standardweltsprache sein. Bis das  
absolut ist, verlaeuft es sicher auch "schleichend". Mir persoenlich  
gefaellt Modeenglisch ja nicht besonders, aber sowas verlaeuft ueber  
Generationen und jede findet das ganz normal, womit sie gross wurde, und  
mit der naechsten hat sie dann leichte Probleme.

Wir haben die Einheitssprache irgendwann verloren und es waere moeglich,  
dass wir sie zurueck erhalten. Ich werde es nicht erleben, aber wenn, dann  
waere mir Englisch lieber, als Chinesisch. Wenn ich den  
beobachtungsfaehigen Trend verlaengere, dann komme ich klar auf Englisch.

Und irgendwie haetten's die Englaender auch verdient.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 22:16:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude)
Date: 22 Sep 1998 22:16:00 +0100
Message-ID: <71Net3CLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6u83vi$1dq$1@bossix.informatik.uni-kiel.de> 
Lines: 29


rr meinte zum Thema Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude) :

> In article <6u83vi$1dq$1@bossix.informatik.uni-kiel.de>
> rs@informatik.uni-kiel.de (Raimund Schroeder) writes:
>
> [...]
>
> > Postings wie "... Diskussion gehoert nicht hier her, F'up nach..." zum
> > 20. Mal von Leuten, die in de.alt.ufo sonst noch nie was zum Thema
> > beigetragen haben). Das sind so die Postings, die nerven.
>
> [...]
>
> ACK. Leider sind diese Leutchen auf ihre Art genauso Sendungsbewusst
> wie Norbert und ebensowenig bereit, freundliche Hinweise zu beachten.

Ich moechte mit solchen Leuten nicht gern verglichen werden, denn das  
waere ihnen als Endergebnis auch Recht. Ein Vergleich ist absurd, da ich  
mit ernsthaften Diskussionsteilnehmern nicht in dieser Art und Weise  
umgehe. Es gibt keine Gemeinsamkeiten, sondern einen krassen Gegensatz,  
der ja der Grund solcher Wellen ist.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 15:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 24 Sep 1998 15:45:00 +0100
Message-ID: <71VjdZA5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71NcwYj5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 29


mb meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> > Babys kommen im allgemeinen nicht auf die Idee, die Welt auf ihren
> > Schultern tragen zu wollen. Zum Beispiel.
>
> Sie singen:
> "Hey Jude, refrain, dont' carry the world up on your shoulders"
> Damit ist wohl "Sorgen auflasten" o.ä. gemeint.
> Auf die Idee kam auch nicht das Baby, sondern Paul McCartney.
>
> Zum Thema Text beachten:
>
> Die Beatles singen z.B.:
> "Remember to let HER into your heart"
>
> Wer ist 'HER' ?
> Wie passt das in deinen Zusammenhang ?

Ein sehr bemerkenswertes Kontakterlebnis, mit dem alles begann, war  
Kontakt mit einem eindeutig weiblichen "Wesen". Jedoch nicht im Sinne der  
"lustigen Kommentare", die es dazu geben wird.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 21:32:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 29 Sep 1998 21:32:00 +0100
Message-ID: <71ozqrl5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71VjYJKLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362b09b8.16827977@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 29


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 24 Sep 1998 14:39:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71VjYJKLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
>
> [Bibelcode]
>
> >Nein, ich bin von der anderen Seite. Es ist jedoch insbesondere absurd,
> >ausgerechnet "Moby Dick" als "Gegenbeweis" zu verwenden, weil von
> >diesem Buch schon seit den 70ern bekannt ist, dass es verschluesselt
> >ist.
>
>
> Das hat nichts mit dem Bibelcode zu tun, denn den Bibelcode gab es in
> den siebziger Jahren noch nicht.

Eben deshalb ist der Hinweis von Drosnin (Autor des Buches zum Bibelcode)  
ausgerechnet auf Moby Dick so oder so bemerkenswert und wahrscheinlich gut  
durchdacht und nicht zufaellig.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 08:18:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 06 Sep 1998 08:18:00 +0100
Message-ID: <70N6DnaLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <70J4VmcqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 30


s.teufel meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
> > Markus.Egg meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :
>
> > > Gut halten wir fest: Auch du erkennst, dass Walendy luegt.
> >
>
> > Was WIR machen, das entscheiden nicht SIE. Walendy luegt nur in dem
> > Sinne
> ,
>
>
> Für welche Organisation sprichst Du, Norbert? Oder was sonst soll das
> *WIR* an dieser Stelle?

Markus Egg sprach von einem nicht naeher erlaeuterten *WIR*. Dieses  
verstand ich als: Markus Egg und ich. Und mein Einwand bringt zum  
Ausdruck, dass er fuer mich nicht mitentscheidet. Sollte sein *WIR* sich  
auf etwas anderes als ihn und mich beziehen, also auf eine Organisation,  
so muesste er das selbst erlaeutern.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 15:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Frage zu HAARP
Date: 07 Sep 1998 15:08:00 +0100
Message-ID: <70R8bRT5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70J4acpLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70N6Gps5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35F31F7E.C8EE102B@poppc.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 30


mbertsch meinte zum Thema Re: Frage zu HAARP :

> Hallo!
>
> > Waere es ev. DENKBAR, dass man mit einem weltweiten "HAARP-Netz" im
> > "Ernstfall" ein globales Magnetfeld erzeugen koennte ???
>
> Wenn ich einigermaßen richtig überschlagen habe, so beträgt die im
> Erdmagnetfeld gespeicherte Energie etwa 5*10^16J. Das entspricht dem
> Energieausstoß von etwa einer Million Hochleistungs-Atomkraftwerken.
>
> Was auch immer Du unter "Ernstfall" verstehst (was übrigens?), ein dem
> relativ schwachen Erdmagnetfeld vergleichbares Feld ist vom Menschen
> technisch unmöglich zu erzeugen.

Unter "Ernstfall" verstehe ich hier den Zusammenbruch des natuerlichen  
Erdmagnetfeldes. Ein "Ersatzfeld" muesste nicht unbedingt dieselbe Staerke  
haben. Ev. wuerde man auch nur lokale Felder erzeugen wollen. Von frueher  
gelesenen HAARP-Artikeln weiss ich nur, dass fuer die Anlage schon recht  
riesige Energiemengen bereit stehen.

(Uebrigens behaupte ich hier nicht. Ich ueberlege nur laut)



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 19:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 07 Sep 1998 19:42:00 +0100
Message-ID: <70R9rdr5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70N7DmyabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35F38256.B0113F3E@ix.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 30


aschesta meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> > Tja. Nur das "Wunder" am Bibelcode ist die schiere Menge und der
> > Umstand, dass sinnvoll zusammengehoerende Worte sich KREUZEN und
> > weitere sinnvolle Aussagen dann in der Naehe stehen, wenn das richtige
> > Format ermittelt wurde. Und das waere schon in einem Fall per Zufall
> > fast unmoeglich.
>
> Kannst du mir das mal vorrechnen, wenn du das schon behauptest?
>
> > In
> > etlichen Faellen ist es defintiv per Zufall unmoeglich. Und eben das
> > ist die Kroenung dabei. Blosse Buchstabenfolgen liessen sich in der
> > Tat oefter finden. Nicht aber raeumlich konzentriert MEHRERE Aussagen
> > zu einem Thema.
>
> Das möchte ich rechnerisch gezeigt haben... Wo kann ich das nachlesen?

Das kann man nicht rechnerisch zeigen. Es ist etwas textmaessiges. Sieh  
Dir die Beispiele im Buch an. Die machen Mathematik eigentlich  
ueberfluessig. Uebrigens heisst das nicht, dass alles stimmt, was da ueber  
die Zukunft gesagt wird.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 14:48:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Der Artikel
Date: 08 Sep 1998 14:48:00 +0100
Message-ID: <70VB7hLLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70N6I8EqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f73532.54563107@news.coli.uni-sb.de>
Lines: 30


ho1377 meinte zum Thema Re: Der Artikel :

> Hallo, Norbert Marzahn!
>
> > Die Kornpiktogramme sind inzwischen m.E. vielfach "sensationeller" als
> > die UFOs. Warum schweigen die Medien so offensichtlich? Warum schickte
> > man die verrueckten Rentner ins Rennen, die ja nun fuer "enttarnt" zu
> > halten sind?
>
> Das hat psychologische Hindergruende. Alte Menschen werden als dumm
> eingestuft, was oft auch leider so ist. Wenn diese Piktogramme das Werk
> von Verrueckten waere, wuerde die Masse diese Thematik von sich weisen,
> weil keiner als verrueckt eingestuft werden will. Somit kann erreicht
> werden, dass sich keine oder nur wenige Menschen damit befassen. Deren
> Loesungen spielen keine Rolle mehr. Das Problem ist erst einmal
> beseitigt.

Hat sich mal jemand darum gekuemmert, das Leben dieser Rentner etwas zu  
beleuchten? Nachdem das ja nun ein Flop war, sollte man versuchen zu  
ermitteln, aus welcher "Ecke" heraus sie eingesetzt wurden.





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 11 14:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Fortgang der Auseinandersetzung
Date: 11 Sep 1998 14:26:00 +0100
Message-ID: <70gHfrVqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <70J4$qtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6t6p61$p4$2@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de> <35f7eddf.4455428@news.lrz.de>
Lines: 30


mchatwin meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :

> On Wed, 09 Sep 1998 20:41:38 GMT, Antje.Schulte@ruhr-uni-bochum.de
> (Antje Schulte) wrote:
>
> >n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
> >
> >>pstein meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :
> >
> >[_viel_ Konsens]
> >
> >>Patricia Stein ist bekannt. Nicht fuer Auslassungspunkte, wo nichts
> >>ausgelassen scheint. Dauerhetzerin.
> >
> >Du bist auch bekannt, Norbert. Zum Beispiel fuer blindlings
> >herausgegeiferte, haltlose Unterstellungen wie die gegen Albrecht
> >Kolthoff und Stefanie Teufel.
>
> Meinen Namen kannst Du auch noch dranhaengen.

Wer sich dafuer naeher interessiert, muss nur die Beitraege dieser  
Personen mit permanenter Clubmentalitaet ueber einen laengeren Zeitraum  
studieren.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 22:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: "Das Wort zur Bundestagswahl" - ein Schwachsinn von Marci :)
Date: 12 Sep 1998 22:13:00 +0100
Message-ID: <70kK6C6abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <360dfd42.2437004@news.tli.de> <35fb3acd.3412733@news.tli.de> <35FA1BA0.EEBDEB7E@gmx.net>
Lines: 30


Talena meinte zum Thema Re: "Das Wort zur Bundestagswahl" - ein Schwachsinn von Marci :) :

> Marcel Richter wrote:
>
> > On 10 Sep 1998 16:19:44 GMT, Theo79@t-online.de (Christoph Becker)
> > wrote:
> >
> > >Stimme lieber der DVU, NPD oder den Reps geben, denn diese Parteien
> > >haben (leider) eine echte Chance auf einen Erfolg.
> >
> > Wer so bekloppt ist und diese geistigen Dünnschisser wählt sollte
> > seine Stimme lieber Pro D-Mark  geben, denn diese Parteie hat
> > glücklicherweise eine echt gute Chance auf viel Erfolg.
>
>  Ihr habt doch gar keine Chance mehr, den Euro zu verhindern. Es ist
> einfach zu spät! Selbst wenn ihr in den Bundestag kämt, es würde nichts
> mehr nutzen.


Es ist denkbar, dass in Kuerze all die D-Mark-Fanatiker verdammt froh sein  
werden, dass sie den Euro haben. Wenn diese Situation eintritt, wird man  
Schwierigkeiten haben, jemanden zu finden, der nicht fuer den Euro gewesen  
sei.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 21:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist
Date: 14 Sep 1998 21:26:00 +0100
Message-ID: <70sNWxoqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tcheh$deu$1@federation.distel.org> <70oLQTrabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35fd3b42.34064024@news.lrz.de>
Lines: 30


mchatwin meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist :

> On 13 Sep 1998 20:52:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >
> >Lexx meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher
> >Darwinist :
>
> [...]
>
> >Mich schreckt auch nicht die Selbstbezeichnung "Konservativ".
> >Konservativ heisst: Bewahrend. Das ist eine von zwei zusammengehoerigen
> >Menschheitskomponenten: Bewahrend sein und fortschrittlich sein.
>
> Es handelt sich hier um die rechtsextreme Deutschland-Bewegung von
> Mechtersheimer. Dabei geht es weniger um "konservative"
> Wertvorstellungen als vielmehr um rechtsradikales voelkisches
> Gedankengut, das sich gegen demokratische Grundprinzipien richtet.


Wer glaubt denn Ihren "Bewertungen" ???



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 15:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 16 Sep 1998 15:00:00 +0100
Message-ID: <70-Qda2abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de>
Lines: 30


proppi meinte zum Thema Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

> Glaubt mir, Freunde: in zwei Wochen wird schreckliches geschehen!
> SIE werden aktiv!!!
>
> An vielen Orten werden WAL-Lokale eingerichtet, in denen sich
> WAL-Kabinen und (grusel!) WAL-Urnen befinden. Alsdann werden
> unzählige WAL-Helfer die Menschen in diese Lokale treiben,
> und die Leviten werden grinsend zuschauen......
>
> Und wohin uns die Geschehnisse an diesem Tag bringen werden,
> darüber kann man heute nur spekulieren!

Wir waehlen am 27.9.1998.

Es mag Zufall sein, aber in Quersummen ergeben die drei Datumsbestandteile  
9.9.9. Wenn das kein Zufall sein sollte, dann wollte man mit etwas  
numerologischer Spielerei zum Ausdruck bringen, dass man sich als  
Gegenseite zur 666 bzw. zum Satanismus versteht.

Also ist es so, dass das entweder unbedeutend ist, oder aber sehr positiv.  
In beiden Faellen gibt es keinen Anlass zur "Warnung".



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 16:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Beetle != Beatle
Date: 22 Sep 1998 16:26:00 +0100
Message-ID: <71NcoiGqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36060F60.531DDFDB@gmx.de> 
Lines: 30


kolthoff meinte zum Thema Re: Beetle != Beatle :

> On Mon, 21 Sep 1998 10:33:36 +0200, Dieter Bruegmann wrote in
> <36060F60.531DDFDB@gmx.de>:
>
> >Albrecht Kolthoff wrote:
> >
> >> >I am the WALrus
> >>
> >> Kann nicht sein, der Wahlrusse war Ivan Rebroff.
> >
> >Und Luzie im Himmel mit Diamanten war die Koenigin der Herzen [tm].
>
> Nicht zu vergessen: "Helter Skelter" war die Melodei der
> Marzahn-testierten Guten Beatles[tm], unter deren Bedröhnung Charles
> Manson seine Ritualmorde u.a. an der damaligen Roman Polanski-Gattin
> (Name ist zur Zeit nicht erinnerlich) beging.

Dass Sie ueber manson gut informiert sind, wundert mich nicht. Dennoch  
galube ich, dass Sie da einer Ente aufgesessen sein koennten. Welcher  
Beatle schrieb eigentlich faktisch Helter Skelter? Schoen ist es in der  
Tat nicht.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 22:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude)
Date: 22 Sep 1998 22:13:00 +0100
Message-ID: <71NesHLqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3628991a.4734271@personalnews.germany.eu.net> <6u83vi$1dq$1@bossix.informatik.uni-kiel.de>
Lines: 30


rs meinte zum Thema Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude) :

> Und Norbert sollte seine (ggf. als Reaktion auf Angriffe in de.alt.ufo
> gemeinten) Politik-Dingenskirchens auch nicht mehr in d.a.u.
> crossposten, sondern nur in den Politik-Gruppen (u.ae.), denn die Leute,
> die hier auf ihm herumhacken ;), lesen auch da (und koennen meiner
> Meinung nach auch da bleiben ;-).
> Wie waers damit ?
>
> Gruesse,
> Raimund

Es geht ja den Leuten nicht im Mindesten um die Foren. Sie werden stets  
ueberall da aktiv sein, wo ich vernuenftige Diskussionen fuehren will, und  
Ihre Methode wird immer eine Mischung aus Hetze und Spott sein. Wenn dann  
einer seine "lustigen" Textchen schreibt, zieht der Rest der Gruppe sofort  
nach und so bauen sie das mengenmaessig aus. Passend ist das in KEINEM  
Forum. Aber das kuemmert sie wenig. Ich kann bestenfalls versuchen, oefter  
einfach nicht zu reagieren - was mir aber manchmal schwer faellt. Mir geht  
es dabei auch darum, dass sie mit dem chorartigen Auftreten eventuelle  
Neuleser erstmal vereinnahmen koennten, was wohl Sinn der Sache ist, denn  
dass die "Alten" das nicht moegen, werden sie schon wissen. Irgendwie ist  
kein Kraut dagegen gewachsen.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 22:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 22:22:00 +0100
Message-ID: <71Net-1abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>  <3607A2EF.1B5E@rcs.urz.tu-dresden.de>
Lines: 30


sledge meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Laestern und flamen in allen Ehren. Aber wenn, dann
> ueber jene Theorien, die wirklich jeder Grundlage
> entbehren und nicht bei solchen, die tatsaechlich
> einen wahren Hintergrund besitzen und durchaus wert
> sind, auch in dieser Gruppe _ernsthaft_ behandelt zu
> werden.

Was soll das nun heissen?

"Ausserirdische" mit UFOs sind "ernsthaft" und Zeitreisende nicht?

Dann wird es Zeit fuer zwei getrennte Foren.

UFOs-Ausserirdische
und
UFOs-Zeitreisende oder so.

Es ist klar, dass bei letzterer Alternative auch Biblisches zum Thema  
gehoert, was aber bei der erstgenannten Alternative von ihren Vertretern  
meist auch nicht anders gesehen wird, inzwischen gibt es ja eine ganze  
Schriftstellerwelle in Richtung Ausserirdischen-Goetter.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 23 21:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Swissair 111
Date: 23 Sep 1998 21:27:00 +0100
Message-ID: <71Rh2RaLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <71NcnexqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3608983C.3207165A@gmx.de>
Lines: 30


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Swissair 111 :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > > jeden Mittwoch und Samstag auf einen Sechser im Lotto warten.
> > > Wohlmoeglich noch mit Zusatzzahl! Alles Satanisten.
> >
> > Das wurde vor geraumer Zeit abgeschafft. Der Hit sind heute 7 Zahlen.
> > Erster Rang nur mit der Superzahl. Erst ueberlegen, dann schreiben!
>
> Und nun rechne 7+6 = 13! Ihhh, die Unglückszahl!
>
> War das Unglück von Eschede nicht auch an einem 13.?

Wieder Unfug. Fuer uns die 13 Glueckszahl. Fuer die anderen ein Grund  
mehr, ueble Dinge am 13. geschehen zu lassen. Es soll die aergern, die sie  
mit dem 13. Gott verbinden, was wiedrum nur Kult ist und nichts Magisches.
Wenn es Unglueck am 13. gibt, dann eventuell deshalb, weil gewisse Kreise  
gerade am 13. Unglueck bringen wollen.

Auch das ist ein gaenzlich rational zu erfassender Vorgang.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 16:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 25 Sep 1998 16:13:00 +0100
Message-ID: <71Zkr7WqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>  <5siO1.5958$I72.1809627@news.rdc1.on.wave.home.com>
Lines: 30


jobergernospam meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Michael Brandtner wrote in message ...
> >In article <71NcwYj5bXB@nm01.vision.in-brb.de>,
> > n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:>
> >> guenter meinte zum Thema Re: Hallo Jude :
> >>
> >>> Michael Brandtner  wrote
> >
> >>Zum Thema Text beachten:
> >
> >Die Beatles singen z.B.:
> >"Remember to let HER into your heart"
> >
> >Wer ist 'HER' ?
> >Wie passt das in deinen Zusammenhang ?

> Na das ist doch sonnenklar es sollte Herr heißen aber irgend ein
> englischer Schreiberling hat das verhaut.

Dass da wie bei "Jude" eine kuenstlerische Anleihe im Deutschen verwendet  
wurde, waere natuerlich denkbar, doch denke ich hier an einen anderen  
Hintergrund.

Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 12:05:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wortverdrehungen
Date: 06 Sep 1998 12:05:00 +0100
Message-ID: <70N6G2xLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <6r5022$i2g$1@news.mcis.de> <70J4TTuLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f3849c.1881560@news.tu-chemnitz.de>
Lines: 31


luettich meinte zum Thema Re: Wortverdrehungen :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) schrieb am 05 Sep 1998
> 11:03:00 +0100 in <70J4TTuLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> folgendes:
>
> >Soweit ich weiss, ist die Charaktervererbung ganz mehrheitliche
> >Wissenschaftsmeinung. Das ist ja auch ganz logisch, Du musst nur mal
> >Eltern mit mehreren Kindern befragen.
>
> Soweit Du weisst? Dann weisst Du nichts.
> Es ist ein Gewisses Potential vorhanden, welches jedoch gegenueber
> Sozialisation und Erziehung verschwindend gering ist.

Das Verhaeltnis ist eher umgekehrt.

> Hm, wie konnte ich nur.. Itzund ist mir auch bewusst, warum Leviten von
> Geburt an schlecht sind..

Das sind sie m.E. nicht. Sie haben die israelitische Genetik die ich fuer  
gut halte. Die besondere "Sozialisierung" durch die geheime Stammeslehre  
ist das Problem. Wenn Leviten aus dem System Levi ausscheiden, oder nie  
hineingerieten, dann koennen sie die ausgezeichnetsten Leute sein. Sehr  
nuetzlich.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 22:15:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norberts Zahlenspiele
Date: 06 Sep 1998 22:15:00 +0100
Message-ID: <70N7GVJabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6rtr8e$9hc$1@nnrp1.dejanews.com> <70E-uBUabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360861b4.18285919@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 31


jlangowski meinte zum Thema Re: Norberts Zahlenspiele :

> On 04 Sep 1998 12:54:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70E-uBUabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
>
> [Zahlen über "Juden" von russischen Demographen]
>
> >Wenn ich mich recht erinnere, dann nannten SIE hier die Begriffe
> >"Yevrei" und "Iudeistvo". Da oben ist es noch nachzulesen. In der
> >Meldung ueber die russischen Demographen fanden sich diese Begriffe
> >nicht.
> >Es waere also Ihre Aufgabe Ihre Begriffe zu erlaeutern. Oder werfen Sie
> >mit Begriffen um sich, deren Bedeutung Sie nicht kennen ?
>
>
> Ich habe die Begriffe erläutert. Im Russischen gibt es einen Begriff
> für die jüdische Nationalität und einen anderen für die Angehörigen
> des jüdischen Glaubens. Die Gruppen sind nicht deckungsgleich.

Was ist denn "juedische Nationalitaet" ????? Eine isarelische  
Nationaolitaet ist ja in Ordnung. Aber was soll denn eine juedische  
Nationalitaet sein?


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 22:37:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 06 Sep 1998 22:37:00 +0100
Message-ID: <70N7qdqabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70J58fi5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6sthiv$mji$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 31


wernerweippert meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> > Lk 21,20 Wenn ihr aber sehen werdet, daß Jerusalem von einem Heer
> > belagert wird, dann erkennt, daß seine Verwüstung nahe herbeigekommen
> > ist.
>
>  usw usw usw
>
> 
> Norbert, mal ganz im Vertrauen. Das was du hier postest ist, naja,
> LEICHT RASSISTISCH ?! Also, wenn die Juden weg sind ist die Welt erlöst
> ? 

Sarkasmus hin, Sarkasmus her. Ich glaube, Du drehst einfach durch. Laut  
Jesus wird Jerusalem nun mal untergehen. Und wenn man von Jesus nichts  
haelt, ist das eine bedeutungslose Ankuendigung. Nimmt man Jesus ernst,  
dann ist das eben so.

Manche quetschen einfach alles in ihren Rassismuswahn. Juden sind nicht  
mal eine Rasse, nicht im mindesten. Im Grunde bist DU der Rassist, wenn Du  
Juden als Rasse betrachtest.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 11 14:33:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 11 Sep 1998 14:33:00 +0100
Message-ID: <70gHgUmqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <70N7t1hLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36130531.9900873@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 31


jlangowski meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> >Nehmen Sie das Goldhagen-Buch zur Hand. Sehen Sie in den Index nach
> >Babi Jar. Lesen Sie die Stellen. Finden Sie heraus, ob Goldhagen
> >irgendwo getoetete Sinti und Roma bei Babi Jar erwaehnt. Wenn nicht,
> >dann hat er sie wegselektiert.
>
>
> Walendy behauptet etwas über ein Buch, und wenn man das Buch zur Hand
> nimmt, stellt man fest, daß genau das Gegenteil drinsteht.
>
> Die Frage war, ob Norbert Marzahn seine Behauptung, daß Goldhagen auf
> vergleichbare Weise wie Walendy lügt, verzerrt und fälscht, beweisen
> kann.
>
> Er hat überzeugend dargelegt, daß er das nicht kann.


Weil Sie dessen Luegen, Verzerrungen nicht nur Kenntnis nehmen (duerfen),  
muss das natuerlich so fuer Sie gelten und da sind Sie ja wie immer ganz  
frei von Tatsachenzwaengen.

Aber wen kuemmert das noch, was Sie alles so behaupten ...



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 11:24:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Swissair 111
Date: 12 Sep 1998 11:24:00 +0100
Message-ID: <70kJWdXLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6t4g4q$3en@sirius.infonex.com> <01bdddbf$0dcbe440$03a6a6a6@ambris>
Lines: 31


lambris meinte zum Thema Re: Swissair 111 :

>
> > Wie schon TWA 800 1996 vor New York wurde Swissair 111 vergangene
> > Woche in derselben Region von unseren Ufo-Geschwadern abgeschossen.
> >
>
>
> was soll der scheiß .... ok, twa 800 haben wir euch gelassen, da es im
> grunde keine tolle sache ist, ein flugzeug abzuschießen... aber ich
> würde mal euren staffecommander erschissen, denn swissair 111 wurde von
> uns abgeschossen...alle aufzeichnungen zeigen, daß ihr euch 20 km weiter
> südlich mit einem dananentransporter angelegt habt...den IHR NICHT MAL
> ABSCHISSEN KONNTET!!!!
> leider mußte swissair nur wegen jamsen donstron dran glauben, denn
> leider hatte er uns verraten....

Allererster "Kommentar" in dau unter dieser Adresse seit Beginn meiner  
Aufzeichnungen ab Mai 98.

Die ernsthaften Forumsteilnehmer muessen damit leben, dass eine Gruppe  
permanent mit Schwachsinn "argumentiert". Es ist ja eine ganz uebliche  
Strategie.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 13 16:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Clinton Bericht
Date: 13 Sep 1998 16:13:00 +0100
Message-ID: <70oKmICqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998091201214900.VAA02269@ladder01.news.aol.com> <70kJXo$5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6tem7o$qri$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 31


GASpaeth meinte zum Thema Re: Clinton Bericht :

> Norbert Marzahn schrieb:
> >
> > Ihr habt Autos und Computer und Flugzeuge und viel mehr moderne
> > Technik.
> > Aber was heisst das schon? Ihr seid trotzdem geistig ins finsterste
> > Mittelalter zurueckgefallen. Ob drumherum nun Pferde oder Kutschen
> > oder
> > Kraftfahrzeuge unterwegs sind, das spielt keine Rolle.
> >
> > Lang lebe Bill Clinton.
>
> Ein dreifaches Hoch... Hoch... Hoch
>
> Dies war nun wiederum die hilflose Rechtfertigung eines selbsternannten
> und in der Folge frustrierten Orakelbefugten.
>
> Lang lebe der Kaiser. ...wenn er nicht schon vorher kläglich stirbt.
>
> Ist nun Nobbi gar auch noch ein Monarchist???

Unter Umstaenden bin ich auch das, aber nicht nur. Denn fuer mich gilt  
durchaus auch: GOD SAVE THE QUEEN.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 16:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 14 Sep 1998 16:20:00 +0100
Message-ID: <70sMaEUqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70oKkDTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6th2vm$m9m$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 31


DIBO2 meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Hallo Leute.
>
> Hört sich ja nicht übel an, was Norbert da schreibt.
> Müsste man das Ding nicht schon irgendwo sehen können?

Das ist wohl eine Frage der Beschaffenheit, also der Leuchtkraft. Kann es  
auch so etwas wie einen "Stealth-Planeten" geben? Ich koennte mir aber  
vorstellen, dass das Objekt von Wissenschaftlern schon gesehen wurde, dass  
man aber nicht darueber spricht.

> Na ja, Vorfreude ist doch die schönste Freude. Mann, daß wird dann
> vielleicht eine Party werden, wenn das Ding an uns vorbeischrammt.
> Kann die Anziehungskraft nicht unsere Erde (zum Stillstand) bringen?
> Diesmal hoffe ich, daß Norbert mal kein Recht hat, sonst??
> Hey, wir besorgen uns dann eine Notstromversorgung und feiern via
> Internet unseren Abgang.

Nach allem, was ich gelesen habe und empfinde, wuerde es eine heftige Zeit  
geben, aber wir kaemen da schon durch. Man kann das auch einfach als  
interessant einstufen.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 20 12:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 20 Sep 1998 12:46:00 +0100
Message-ID: <71FZ4QPabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71BWt2labXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6u1cuk$5mr$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 31


wernerweippert meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn schrieb:
> >
> > mchatwin meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :
> >
>
> > Chatwin also hier mal wieder betont rassistisch mit der Aufwaermung
> > der Nazithese, dass Nennjuden eine Rasse waeren, und zwar die
> > semitische Rasse. Beweise fuer den Rassenschwachsinn kommen natuerlich
> > nicht. Wie frueher schon.
>
> Die Juden gehören nun mal zum semitischen Volksstamm. Das ist so. Raff
> es doch endlich...

Vergleiche mal Juden im Allgemeinen mit Arabern im Allgemeinen. Araber  
sind nach wissenschaftlicher Auffassung die Hauptgruppe der Semiten.

Doch selbst wenn Juden den Semiten zugehoerig waeren, dann waeren sie  
deshalb keine eigene "Rasse" sondern nur ein Teil davon, wenn man Semiten  
als Rasse definieren will.

Das Fazit ist in jedem Fall: Es gibt keine juedische Rasse. Und es sieht  
ueberdies sehr so aus, als ob Juden nicht besonders semitisch sind.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 20:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 20:47:00 +0100
Message-ID: <71Nddn25bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3606f339.0@news2.cityweb.de> <36074C9A.16C4AD4D@gmx.de>
Lines: 31


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Klaus Jurenz wrote:
>
> > Ich bin immer verwirrter - wo bin ich? wer bin ich? - dreck, ich lebe
> > in Tiergarten! - "SIE" haben mich erwischt!
>
> Sieh die Bedeutung der Zahlen: "T**rg*rt*n" hat zehn Buchstaben -
> einer weniger als 9!
>
> Also wird dein Bezirk demnächst einen Bewohner weniger haben. Du
> darfst raten, wer das nur sein kann.

Tja, alles ist moeglich, aber ich lebe weder in Tiergarten noch in  
Marzahn, sondern in Tempelhof, Marienfelde.

Tja.

Also dort einer weniger?

Warum eigentlich?

Doch nicht etwa ich?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 08:28:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 26 Sep 1998 08:28:00 +0100
Message-ID: <71cqC3JqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71VjdGy5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360B2EDE.5C45CC19@gmx.de>
Lines: 31


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > LIVE - VEIL - VILE - EVIL. Levi ist das lebende, verschleierte,
> > abscheuliche Boese.
>
> Und Live-Aufnahmen, die böse abgemischt sind, sind des Teufels.

Warum? Live ist ein gewoehnliches Wort und bedeutet leben. Was soll das  
mit dem Teufel zu tun haben, den es ohnehin nicht gibt?

Das LEVI-Anagramm bezieht sich auf den Stamm Levi. Die 4 Anagramme sind  
ganz gewoehnliche Worte, die ihn beschreiben. Levi-Live-Veil-Vile-Evil.

Levi ist das lebende, verschleierte, abscheuliche Boese.

Lebend deshalb, weil das Stammsystem eben noch existiert, lebt, und sich  
nicht aufloeste.

Ich denke, dass sie keine Furcht vor Live-Aufnahmen haben muessen. Ihre  
Verarbeitung ist ausgesprochen aberglaeuebisch. Bei der Anagrammtechnik  
geht es um nuechterne Information, man koennte sagen "Geheimsprache". Aber  
"Zauberei" hat nichts damit zu tun.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 16:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 28 Sep 1998 16:40:00 +0100
Message-ID: <71kvIEA5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71gsjKAqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6umafb$afa$1@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 31


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> >packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :
>
> >> Bislang habe ich allerdings noch keine Erklärung gehört, _wie_ der
> >> Ur- Levi überhaupt auf die englische Sprache kam. Denn der muß sich
> >> seinen Namen doch schon so:
> >> > LIVE - VEIL - VILE - EVIL.
> >> ausgesucht haben.
>
> >Als der lebte, gab es diese Buchstaben noch gar nicht. Der Stamm war
> >lediglich der Grund dafuer, dass es spaeter so eingerichtet wurde.
>
> Sehe ich das richtig, dass Du der Meinung bist, dass die Leviten
> spaeter die englische Sprache geschoepft haben, damit sich ihr
> Stammesname mit den Worten vile, veil und evil deckt? Oh. Mhmhm.

Grmpf.

Das Anagramm "Levi ist das lebende, verschleierte, abscheuliche Boese ist  
natuerlich NICHT von den Leviten, sondern von deren Gegnern. Die Leviten  
nehmen natuerlich etwas Nettes wie Levitation oder so.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 15:56:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 29 Sep 1998 15:56:00 +0100
Message-ID: <71oxt4HLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71Zksh5abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360F85E8.23838AB7@gmx.de>
Lines: 31


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Der Eschede-Zug hatte 6 km vor der toedlichen Weiche vor der
> > toedlichen
>
> > Bruecke den Radreifenbruch. Swissair-111 zeichnete die letzten 6
> > Minute
> n
>
> Und wenn es vielleicht auch nur 5,4 km waren, dann war es zumindest im
> 6. Kilometer.
>
> Wir finden schon was, um's passend zu machen.

Mit vielleicht kann ich nichts anfangen. Laut Nachrichten waren es 6 km.  
Von 5,4 war nicht die Rede und ich war nicht dort zum Nachmessen. Man muss  
sichmanchmal einfach den Luxus der Annahme leisten, dass nachrichten  
stimmen koennten und uns nicht staendig boesartigst Falsches erzaehlt  
wird.

Wenn es also vielleicht 5,4 km waren, dann bitte mitteilen, woher die  
Information stammt. Oder ist es vielleicht Spekulation?


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 22:03:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 29 Sep 1998 22:03:00 +0100
Message-ID: <71ozs6Q5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <71NctN$5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3628092d.16688768@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 31


jlangowski meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> On 22 Sep 1998 17:28:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71NctN$5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >
> >jlangowski meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :
>
> >
> >> Es gibt heftige Kontroversen über Goldhagens Thesen und
> >> Schlußfolgerungen, aber meines Wissens konnte ihm bisher noch niemand
> >> nachweisen, daß er gefälscht und gelogen hat.
> >
> >Na fein. Gut, dass ich es also tat.
>
>
> Nein, das hast du eben nicht getan. Oder sollte ich deinen Nachweis
> übersehen haben, daß Goldhagen genau wie Walendy in bezug auf die
> verwendeten Quellen gelogen hat?

Natuerlich haben Sie das uebersehen. Fuer gezieltes Uebersehen werden Sie  
doch bezahlt.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 30 21:15:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 30 Sep 1998 21:15:00 +0100
Message-ID: <71p1mpsabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <71ozs6Q5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3628eef0.10295458@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 31


jlangowski meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> On 29 Sep 1998 22:03:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71ozs6Q5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >
> >jlangowski meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :
>
> >> Nein, das hast du eben nicht getan. Oder sollte ich deinen Nachweis
> >> übersehen haben, daß Goldhagen genau wie Walendy in bezug auf die
> >> verwendeten Quellen gelogen hat?
> >
> >Natuerlich haben Sie das uebersehen. Fuer gezieltes Uebersehen werden
> >Sie doch bezahlt.
>
>
> Dann nenne doch einfach die Message-IDs, Datum, Usenet-Gruppe, Subject
> und so weiter, damit ich das finden kann.

Suchen Sie doch. Warum soll ich mir fuer Sie diese Muehe machen? habe ich  
Sie als irgendwie kompetent akzeptiert? Wenn ja, dann war das nur ein  
Scherz.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 04 12:06:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wortverdrehungen
Date: 04 Sep 1998 12:06:00 +0100
Message-ID: <70E-rMCLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6r5022$i2g$1@news.mcis.de> <702xNKPqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6sk9fs$t7e$2@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 32


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Wortverdrehungen :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> >Was soll ich dazu sagen?

(> Ich werde bestimmt verklagt, wenn ich mich _dazu_ aeussere...)

> >Charakter ist ja vollkommen erblich wie die gesamte Koerperlichkeit und
> >Erziehung ist kaum mehr als eine zarte Umhuellung. Schwedische
> >Wissenschaftler fanden heraus, dass Zwillinge sogar dieselben
> >Alptraeume haben.
>
> Zaehlst Du den Charakter zur Koerperlichkeit? Hm...

Nein. Aber zum Vererbten.

>  Das fuehrt uns wunderbar zu Eugenik. Schlechter Charakter
> - schlechte Gene - da kann man doch was gegen tun. Hierzulande zuletzt
> versucht vor mehr als 50 Jahren. 
>
> Nenn Du mich nochmal Sozialdarwinistin...

Mit Darwinismus hat das nichts zu tun. Und mit Sozialdarwinismus erst  
dann, wenn Durchsetzungs- bzw Ausrottungs"rechte" abgeleitet werden.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 15:52:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 09 Sep 1998 15:52:00 +0100
Message-ID: <70ZDS4eqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70VB75WqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f58b8e.6196176@news.tu-chemnitz.de>
Lines: 32


luettich meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Grmpf,
>
> eine, in Worten EINE, einzige Aussage ueber Zukuenftiges...
>
> Wenn das dann eintritt, koennte ich Dir glauben..

ICH haben keine konkreten Zukunftskenntnisse und es geht auch nicht darum,  
solche zu vermitteln. Was sollte das? Soll das hier ein Kino sein? Es geht  
derzeit um ein paar Vorbereitungen und es liegen etliche Zukunftsaussagen  
rum. Darunter auch wahre. Aber: Wer will genau diese extrahieren?

Eine moeglicherweise konkrete Aussage ist die genannte aus den  
Piktogrammen, wonach am 12.8.99 ein Komet zumindest sehr nahe kommt. Merke  
Dir das einfach. Wenn es stimmt, kannst Du ab dann die Piktogramm-Lesung  
ernst nehmen. Falls es danach noch welche gibt.

> PS: Ich sagte uebrigens in der 5. Klasse (87) im ostzonalen
> Notstandsrandgebiet die dt. Einheit voraus.. Damals wurde diese
> Weitsicht mit 'nem Verweis belohnt, danch wollte mir keiner glauben...
> Bin ich nun WAL?

Nein. Ich sagte das auch gegen 1987 vorher und ich bin auch nicht WAL.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 11 14:24:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 11 Sep 1998 14:24:00 +0100
Message-ID: <70gHfggabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35F40C01.7036@fbma.tuwien.ac.at> <70VCCh75bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70aIAYJAzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 32


packbart meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

> > Es heisst, dass Markenartikel gern gefaelscht werden. Folglich gibt
> > es keine echten Markenartikel, nicht wahr? Manchmal wird vom
> > gefaelschten Geld berichtet. Folglich kann es gar kein echtes Geld
> > geben. Unmoeglich.
>
> Mit dem kleinen Unterschied:
> Man kann _beweisen_, daß es echte Markenartikel und echtes Geld gibt.
>
> > Man muss nur irgendwie nachmachen und schwupp - weg ist das Echte.
>
> Dann werde ich mir gleich morgen meine Nobby-Marzahn-Voodoo-Puppe
> basteln (oder ich leihe sie mir von Stefanie Teufel). Und schwupp - weg
> ist der echte. Cool.
>
> > In manchen Geistern. Und fuer die macht man das halt.
>
> Und es kann natürlich niemanden geben, der soetwas macht, damit manche
> Geister denken, es seien Außerirdische gewesen.

Oh, bei der Frage danach, ob es Ausserirdische gibt oder nicht, da sitzen  
wir beide in einem Boot, falls Du davon ausgehst, dass es sie nicht gibt.  
Jedenfalls nicht hier.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 16:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Titanic
Date: 14 Sep 1998 16:21:00 +0100
Message-ID: <70sMakSqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <70gIQO15bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3602cbad.17651088@news.easynews.net>
Lines: 32


Tris meinte zum Thema Re: Titanic :

> Am 11 Sep 1998 22:33:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) schreibt:
>
> >Es ging da nicht um einen Aufschlag, sondern um einen Knall, als
> >Swissair 111 noch flog, es war ja auch oberhalb von Land und der
> >Absturz erfolgte im Meer.
>
> Wer will den gehört haben ? Und das es "oberhalb von Land" (über Land,
> nehme ich an) war, halte ich eher für unwahrscheinlich, wenn Du den
> nächsten Atlas zu Rate ziehst.

Es wurde zumindest berichtet, dass Menschen an Land das Flugzeug gesehen  
haben wollen und ein Geraeusch hoerten.

>
> >Es gab die Ueberlegung, dass dem Flugzeug ein Reifen geplatz sei,
> >was aber wohl sehr abenteuerlich ist.
>
> Allerdings. Erstens ist ein Fahrwerk in der Luft eingefahren, und
> zweitens bei einer Notwasserung erst recht.

Das dachte ich ich mir auch.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 14:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 18 Sep 1998 14:45:00 +0100
Message-ID: <717TsvE5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de> <70-Qda2abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6tq31m$a9e$2@gwdu19.gwdg.de>
Lines: 32


lauth meinte zum Thema Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) schrieb:
> [...]
> >Wir waehlen am 27.9.1998.
> >
> >Es mag Zufall sein, aber in Quersummen ergeben die drei
> >Datumsbestandteile 9.9.9.
>
> 2+7 war und ist immer 9. Das ist in der Tat kein Zufall.
>
> [...]
> >numerologischer Spielerei zum Ausdruck bringen, dass man sich als
>
> ..dass wir alle 4 Jahre waehlen duerfen und der 27.9. ein Sonntag ist.
>
> >Gegenseite zur 666 bzw. zum Satanismus versteht.
>
> Im Gegenteil: 1998 = 3 x 666  harr harr harr >:-)


Berechne mal 2 mal 999.

Grins.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 15:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 18 Sep 1998 15:27:00 +0100
Message-ID: <717TtqkLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.paranormal
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70-QckNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3600C7AB.DF13C5E2@ix.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 32


aschesta meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> > > Aber warum machst Du es eigentlich nicht selber?
>
> > Weil ICH keine Zweifel am Bibelcode hege.
>
> Du behauptest, daß er gültig ist und daß er bei anderen Büchern nicht
> funktioniert, also hast du auch die entsprechenden Belege zu bringen.
> Konsequenz: Wenn du glaubwürdig sein willst, solltest du es selbst tun.

Ich behaupte nicht, dass es in anderen Buechern keinen Code geben kann.
Und wenn Du behauptet, dass es keinen Code im hebraeischen Bibeltext gibt,  
obwohl dieser im Buch "Der Bibelcode" ausreichend praesentiert wurde, und  
wenn Du so hohen Wert auf "Glaubwuerdigkeit" legst, dann mal los.

Uebrigens: Glaubwuerdigkeit bezieht man eigentlich auf Luegen, nicht auf  
Einschaetzungsfragen und moegliche Irrtuemer. Unglaubwuerdig koennte ich  
sein, wenn sich herausstellt, dass ich den Bibelcode gar nicht als  
bewussten Code annehme und dies nur behaupte.

Lerne doch erstmal die deutsche Sprache. Und DANN kuemmere Dich um die  
schwierigeren Dinge.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 19:37:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 22 Sep 1998 19:37:00 +0100
Message-ID: <71NcvFbqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71BWt2labXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 32


s.teufel meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
> > Ach, wie nett. Langowski-Anhaengsel Chatwin jetzt auch mit einer
> > persoenlichen Hetzseite? Kommt Ihr Antijudaismus jetzt so richtig in
> > Schwung? Ich wette, dass es da ein paar Stueckel-Zitate im
> > unverwechselbaren Langowski-Stil gibt. Ist ja nun nichts Neues mehr.
> > Und ich wette, dass sich dort kein Wort ueber Semiten findet.
>
> http://linux01.gwdg.de/~steufel/Wahlzahn.html

Hm.

Im Schreiben Ihres Anwalts mit der Bitte um einen Vertragsabschluss ueber  
eine Unterlassungserklaerung, die mich verpflichtet, nicht zu behaupten,  
dass Sie Satanistin oder Scientologin sind, aber die Aussage zulaesst,  
dass Sie es sein koennten, hatte Ihr Anwalt eigentlich angekuendigt, dass  
ich kuenftig nicht mehr Gegenstand Ihrer Aufmerksamkeit sein wuerde.

Ich hatte es fuer moeglich gehalten, dass Sie das auch tatsaechlich  
umsetzen wuerden.

Na ja, man sollte woll keine Vertraege mit Teufel abschliessen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 16:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 24 Sep 1998 16:47:00 +0100
Message-ID: <71VjgqC5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <71PE12aIfCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de> <36093DD3.9CE5D7B0@informatik.fh-fulda.de>
Lines: 32


Nils.Henkelmann meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> m.blumentritt@cl-hh.comlink.de wrote:
>
> > Er ist aus dem Staatsdienst (Finanzamt) entlassen worden, weil er
> > sich nicht auf seinen Geisteszustand hat untersuchen lasse. Denn
> > seine antisemitischen Tiraden wurden ja den Staatsorganen bekannt.
>
> Ein ihm bekannter Jude hat ihn als Palistinänserfuehrer angeschwaerzt
> und es sind noch andere Dinge gelaufen.

Zu ergaenzen ist, dass dieser Kollege Wind davon bekam, dass ich am  
Zusammenhang zwischen Nationalsozialismus und Zionismus forschte.  
Unguenstiger Weise traute ich dem Kollegen, da ich ihn lange gut kannte  
und nichts von seinem "zeiten Gesicht" ahnte. Nachdem es dann los ging,  
hatte ich am Todesfall Ulli Kort, eines Ex-Kollegen etwas nachgeforscht,  
da dieser an denselben Mann geraten war. Ich erfuhr, dass Ulli Kort ein  
SEHR GUTER Bibelkenner war, was manches klarer machte.

Es wurde nicht nur verbreitet, dass ich ein "Palaestinenserfuehrer" sei,  
sondern auch, dass ich drogenabhaengig sei, im Waffenhandel und anderes,  
sozusagen "volle Breitseite".

Das ganze ist noch wesntlich umfangreicher und kann hier nicht dargestellt  
werden.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 08:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 26 Sep 1998 08:50:00 +0100
Message-ID: <71cqEry5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360B389B.7A28@wit.siemens.de> <360B40BA.49279423@gmx.de>
Lines: 32


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Dirk Kadler wrote:
>
> > > Zwar habe ich einen Reverse-Player, kann "Revolution Nr. 9" aber
> > > nicht nachpruefen, da mir dieses Lied fehlt. Die 9 laesst jedoch
> > > gegenteiliges vermuten und eigene Ueberpruefung erscheint ratsam.
> >
> > Ein Reverse-Player ist nicht umbedingt noetigt.
>
> Ich darf nur mal eben an NMs Artikel
> <71Jad1gqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> erinnern. Da entschuldigt er sich
> noch, daß er CDs hat. Jetzt hat er offenbar sogar einen
> Reverse-Player.

Es handelt sich um ein amerikanisches Geraet. Ein Walkman mir Rueckwaerts- 
Play-Funktion und Geschwindigkeitsregulierung. Damit kann Klang  
aufgenommen und rueckwaerts gehoert werden.

So laesst sich z.B. herausfinden, dass "Gott" rueckwaerts gehoert "Spock"  
ergibt. Das scheint erstaunlich, aber es ist so, Klang hat seine eigenen,  
buchstabenunabhaengigen Regeln.

Was soll uns das sagen? Dass die Logik das eigentliche Goettliche ist?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 30 20:48:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 30 Sep 1998 20:48:00 +0100
Message-ID: <71p1l2lLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71kvIEA5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71rDmb1vzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 32


packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <71kvIEA5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Hallo Jude :
> >
> > > Sehe ich das richtig, dass Du der Meinung bist, dass die Leviten
> > > spaeter die englische Sprache geschoepft haben, damit sich ihr
> > > Stammesname mit den Worten vile, veil und evil deckt? Oh. Mhmhm.
> >
> > Das Anagramm "Levi ist das lebende, verschleierte, abscheuliche
> > Boese ist natuerlich NICHT von den Leviten, sondern von deren
> > Gegnern.
>
> Aha, verstehe. Die Gegner schöpften also die englische Sprache, so als
> Botschaft. Soso. Wenn sie dazu die Möglichkeit hatten, warum schrieben
> sie es dann nicht dick an jede Wand, anstatt so einen Killefiz zu
> veranstalten? War es nicht sonst auch deine Auffassung, es sei besser,
> direkt vorzugehen?
>
> Es macht keinen Sinn!

Das Levi-Anagramm der englischen Sprache ist dasselbe wie "dick an die  
Wand". Die englische Sprache ist weithin bekannt.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 04 11:29:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 04 Sep 1998 11:29:00 +0100
Message-ID: <70E-qL55bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <35EBB2D0.92E07FF3@ix.urz.uni-heidelberg.de> <35ECE740.3C5A59FA@geocities.com>
Lines: 33


flexeee meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> > Meine Meinung zum Thema, ohne den Artikel gelesen zu haben, was auch
> > für eine Klarstellung der Tatsachen unnötig ist:
>
> Falsch. Deine "Tatsachen" kann ich bestenfalls als "Hypothese"
> durchgehen lassen. Wenn Du schon von "Tatsachen" redest - dann erbitte
> ich doch bitte Beweise dafür und/oder eine *plausible* Untermauerung,
> welche aus Deiner Hypothese einen Tatbestand machen.
>
> > Es scheint sowohl zum Autor
> > dieses Artikels wie auch zu dir noch nicht durchgedrungen zu sein, daß
> > diese "Piktogramme" (sprich Kornkreise) zu einem Zeitpunkt zustande
> > kamen, zu dem ein paar Rentner Langeweile hatten.
>
> Ist auch falsch. Kornkreise enstanden früher schon, enstanden in den
> 80ern und entstehen heute auch noch. Deine Aussage "zustande kamen"
> stimmt demnach nicht.
>
> Du kannst ja mal plausibel machen, warum zwei "Rentner" *vor* der
> "Blütezeit" der Kornkreise (Mitte der 80er Jahre) sporadisch einfachere
> Gebilde ins Korn gesetzt haben sollen, auf die damals (mangels
> Bekanntheit des Phänomens) überhaupt keiner aufmerksam wurde.

Die Rentnerstrory koennen wir als Taeuschung abhaken und vergessen.  
Festzuhalten ist nur, dass es entsprechend Interessierte gibt, die diese  
Rentner als "Erklaerung" darreichten.

Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 04 12:54:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norberts Zahlenspiele
Date: 04 Sep 1998 12:54:00 +0100
Message-ID: <70E-uBUabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6rtr8e$9hc$1@nnrp1.dejanews.com> <702xx555bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360c02ac.7807458@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 33


jlangowski meinte zum Thema Re: Norberts Zahlenspiele :

> >> Sind mit diesen "Juden" eigentlich "Yevrei" oder "Iudeistvo" gemeint?
> >> Im Russischen wird nämlich zwischen der jüdischen Nationalität und
> >> dem jüdischen Glauben unterschieden. Diese Gruppen sind nicht
> >> deckungsgleich, und diese Frage ist, wenn man über Zahlenangaben in
> >> bezug auf "Juden" redet, sehr wichtig.
>
> >> Also - welche Gruppe ist hier gemeint?
>
> >Worin besteht denn der Unterschied?
>
>
>
> Das laß dir mal von den russischen Demographen erklären. Es ist deine
> Quelle, wenn ich mich recht erinnere.

Wenn ich mich recht erinnere, dann nannten SIE hier die Begriffe "Yevrei"  
und "Iudeistvo". Da oben ist es noch nachzulesen. In der Meldung ueber die  
russischen Demographen fanden sich diese Begriffe nicht.

Es waere also Ihre Aufgabe Ihre Begriffe zu erlaeutern. Oder werfen Sie  
mit Begriffen um sich, deren Bedeutung Sie nicht kennen ?





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 10:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: War Adam genmanipuliert ?
Date: 05 Sep 1998 10:58:00 +0100
Message-ID: <70J4T6HabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7EED3655@amiuni.au.s.shuttle.de> <35ed4d5e.3933629@news.cityweb.de>
Lines: 33


kajott meinte zum Thema Re: War Adam genmanipuliert ?(War: Re: Norbert Verteidigung) :

> On 01 Sep 98 20:39:58 GMT, Gryf@amiuni.au.s.shuttle.de (Andreas Joos)
> wrote:
>
> >
> >Wenn wir nun davon ausgehen, dass an der Schoepfungsgeschichte etwas
> >dran ist, und es bereits Leute gab, und Gott den Typus "Mensch" (Adam)
> >erschaffen hat, aehm... was fuer einen Sinn sollte es haben, wenn
> >dieser "Mensch" nicht "besser" war als die vorhandenen Leute ?!?
>
> Wenn an der Schoepfungsgeschichte etwas dran ist, dann gab es vor ADAM
> keine Menschen, weil Gott mit ADAM den Menschen auf die Erde gebracht
> hat.

Es ist m.E. komplizierter.

Erstens gab es vorher schon Menschen im heutigen Sinne des Wortes Mensch,  
welches aber urspruenglich nur fuer Adamiten gedacht war.

Zweitens sind die Adamiten nur ein Anfang, eine Stufe, nach Zeitabfolge  
der Schaffenden. Wenn Nachfahren der Adamiten viel spaeter durch Zeitreise  
in voradamitische Zeit gerieten, dann gab es aus unserer Sicht sogar  
richtige Adamiten vor Adam. Dennoch war dieser der Ursprung.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 21:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 05 Sep 1998 21:08:00 +0100
Message-ID: <70J59DQLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <702xQvxLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6sqaap$ivs$1@gorm.zfn.uni-bremen.de>
Lines: 33


thhoyer meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Manno, Norbert!
>
>
> >Wenn wir nun am 11.8.99 ohnehin eine Sonnenfinsternis haben und am
> >12.8.99 ein Komet einschlaegt, dann koennte dieser vor dem Einschlag am
> >11.8. ev. die Sonne zusaetzlich verdecken, weshalb es eine besondere
> >Sonnenfinsternis waere.
>
>
> Wenn dieser Komet, so gross wie Texas, immer in Deiner Achse zur Sonne
> manövriert, dann schon.
> Ansonsten kommt das Schnaprell erst in der Atmosphäre in optisch
> relevante Bereiche der Augen. Und damit ein etwaiger Schatten eines
> Riesenkometen, der stundenlang die Sonne verdeckt, weil er nur 100km/h
> macht. Wieviel Prozent vom Himmel würde er als zusätzlicher Sunblocker
> für lächerliche 2 Minuten verdecken, um ewig in die Sonne starrenden
> Untergangs- propheten zu einem Wunderglauben zu bringen?

Bei Nostradamus ist von einer finstersten Sonnenfinsternis aller Zeiten  
die Rede. Das kann manche Erklaerung haben. Es koennte auch so zu  
verstehen sein, dass ein Komet zum Zeitpunkt einer Sonnenfinsternis  
einschlaegt und soviel "Zeug" in die Atmosphaere wirbelt, dass es dann  
deshalb dunkel ist. Abwarten.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 12:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Frage zu HAARP
Date: 06 Sep 1998 12:08:00 +0100
Message-ID: <70N6Gps5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70J4acpLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6ss852$6ne$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de>
Lines: 33


f.hauptmann meinte zum Thema Re: Frage zu HAARP :

> AFAIR ging es beim HAARP Projekt darum gewisse Eigenschaften des
> Erdmagnetfeldes die in der Nähe der Pole auftreten als Verstärker für
> den Funkverkehr mit getauchten Unterseebooten zu nutzen. Irgendwie
> sollte dabei eine den Pol umlaufende Resonanzwelle erzeugt werden, die
> diesen Funkverkehr global verteilen würde.
>
...

>
> Beim Funkverkehr mit getauchten Unterseeboten muß man auf sehr
> langwelligen Frequenzen senden, um das eindringen der
> elektromagnetischen Wellen in größere Wassertiefen zu ermöglichen.
> Wegen der großen Wellenlengäne sind sehr große Antennenanlagen nötig.
> Davon gibt es mindestens eine in den USA. In der ehemaligen
> Sowjetunion sollte es so etwas sicher auch geben. Mit dem
> HAARP-Projekt hat das aber nur insofern zu tun, als daß es beides für
> den gleichen Zweck gedacht war.


Meine konkrete Ueberlegung ist diese:

Waere es ev. DENKBAR, dass man mit einem weltweiten "HAARP-Netz" im  
"Ernstfall" ein globales Magnetfeld erzeugen koennte ???



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 15:03:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 07 Sep 1998 15:03:00 +0100
Message-ID: <70R8awsLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <35F2D3F8.18F50CDB@Topmail.de> <35f7ebf3.13394027@news.tu-chemnitz.de>
Lines: 33


luettich meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> >Hmmm, dann nehme ich das mal hin und schmeiss das Buch in die Tonne.
> >Obwohl warum hat den Autor vom "Bibelcode" auch am Krieg und Frieden
> >gegengeprüft? Und keine, bzw zu wenige Treffer gehabt?
> >Na ja ich gehöre lieber zu den Skeptikern als zu den Leichtgläubigen
> >und hefte hiermit das Thema ab bis ich etwas Gegenteiliges höre.
>
> ???Skeptiker des Bibelcodes (wie meinereiner) oder Skeptiker der
> Unwahrheit?
>
> Wie gesagt, der 'Erfinder' des Bibelcodes waere ziemlich bloed und
> absolut geschaeftsuntuechtig, falls er irgendwelche anderen Funde, die
> ja den offensichtlichen Nonsens aufgezeigt haetten, bekanntgemacht
> haette.

Logisch denken: Andere GLEICHARTIGE Funde sprechen nicht gegen den  
Bibelcode. Wer sagt denn, dass dieser das einzige verschluesselte Werk mit  
Informationen aus der Zukunft ist? Es ist kein Geheimnis, dass auch Goethe  
verschluesselte. Auch "Moby Dick" ist schon LANGE als verschluesselt  
bekannt.

Dadurch, dass man die Saturnmonde entdeckte, hoerte der Erdmond ja nicht  
zu existieren auf. Nach logischen Regeln muessten Skeptiker nachweisen,  
dass aehnliche Information in so ziemlich JEDEM Werk aehnlichen Umfangs zu  
finden waeren.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 21:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Date: 09 Sep 1998 21:53:00 +0100
Message-ID: <70ZERTuLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.weltanschauung.christentum,de.soc.politik.deutschland
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <70VBxEmabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35F63922.C681BBD4@gmx.net>
Lines: 33


Talena meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung. :

>
>
> Norbert Marzahn wrote:
>
> > > > > >Der Schauspieler Moses Mordecai Marx Levi sagte das. Und dieser
> > > > > >Levi war gewiss Satanist.
> >
> > > Ich wuesste jetzt gerne mal ganz konkret... worin sich deine
> > > Ansicht... das Marx ein Satanist gewesen sein soll... begruendet...
> >
> > Marx war ein Levi.
> >
> > Der Stamm Levi wurde gemaess Genesis 49,5 von Israel verflucht und
> > zerstreut. Da der Stamm aber erhalten blieben wollte, trennte er sich
> > vom Israelitentum. Er wechselte zum Satanismus.
>
> Und gerade für diese Behauptung "Er wechselte zum Satanismus" hätte die
> geneigte Leserschaft gerne _Beweise_. Da nützen willkürliche
> Behauptungen von Dir gar nichts.


Der Beweis, das ist eigentlich vor allem die Bibel. Vielleicht kommt es  
auch darauf an, wie man sie liest.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 11 14:06:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 11 Sep 1998 14:06:00 +0100
Message-ID: <70gHd5hLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70R9sccabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f7b23d.7434120@bra.ins.de>
Lines: 33


rimbach meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 07 Sep 1998 19:58:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
> >Welcher Blinde laesst sich daruf ein, dass ICH ihm drei Texte nenne und
> >er mir darin sagen wir mal nur jeweils 5 Attentate oder
> >Naturkatastrophen zeigt? Im Bibelcode-Stil, so mit kreuzenden Infos und
> >drumrum.
>
> Top!
> Einzige Bedingung: Die Texte muessen ueber das Gutenberg-Project
> verfuegbar sein (also Freeware Textfiles- Buecher einscannen waere
> doch ein wenig zuviel...).
> Worum Wetten wir? Kasten Bier? Pfanne Bratkartoffeln? Der Verlierer
> darf nie wieder etwas ueber Verschwoerungen schreiben?
> Sag mir die 3 Texte.
> (hmm, warum eigentlich ausgerechnet drei Texte... drei,mai,mal,wal...
> ach so.)

Drei ohne Hintergrund. Weil man eben gern drei sagt. Aller guten Dinge  
sind drei. Was gibt es denn bei Gutenberg? Ich moechte allerdings etwas  
anderes als Klassiker verwenden, denn gerade bei denen weiss man nie.  
Vorschlagen wuerde ich am liebsten einige sog. Groschenromane oder so,  
auch das BGB kaeme in Betracht. Da muesste dann aber eben doch  
digitaliesiert werden, ausser beim BGB.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 11 22:33:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Titanic
Date: 11 Sep 1998 22:33:00 +0100
Message-ID: <70gIQO15bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <70cFg6SabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35fad7bc.5468589@news.easynews.net>
Lines: 33


Tris meinte zum Thema Re: Titanic :

> Am 10 Sep 1998 20:45:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) schreibt:
>
> >Wenn das Flugzeug laut Flugschreiber bei 3000 Meter Flughoehe einen
> >totalen Stromausfall hatte, so dass nichts mehr aufgezeichnet wurde,
> >wie konnte es dann noch "halbwegs vernuenftig" im Tiefflug ueber Koepfe
> >fliegen?
>
> Wo hast Du die Weisheit denn wieder her ?

Welche meibst Du? Die mit den 3000 Metern oder die mit den Zeugenaussagen?

Beides entnahm ich den Berichten ganz "gewoehnlicher" Medien.

> > Zeugen sprachen da noch von einem dumpfen Knall.
>
> Du wirst dir sicherlich vorstellen können, daß mehrere hundert Tonnen
> schwere Körper bei einem Aufschlag aus 3.000 Meter Höhe etwas mehr
> Krach machen, als wenn Dir dein Quietscheentchen in die Wanne fällt.

Es ging da nicht um einen Aufschlag, sondern um einen Knall, als Swissair  
111 noch flog, es war ja auch oberhalb von Land und der Absturz erfolgte  
im Meer. Es gab die Ueberlegung, dass dem Flugzeug ein Reifen geplatz sei,  
was aber wohl sehr abenteuerlich ist.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 21:25:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 22 Sep 1998 21:25:00 +0100
Message-ID: <71NeLsGqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <717TuwJabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6u7p4e$qgb$6@news.online.de>
Lines: 33


1031-614 meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <717TuwJabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >Hebr 7,5 Zwar haben auch die von den Söhnen Levis, die das Priestertum
> >empfangen, nach dem Gesetz das Recht, den Zehnten zu nehmen vom Volk,
> also
> >von ihren eigenen Brüdern, obwohl auch diese von Abraham abstammen.
>
> [schnipp]
>
> NM - sie sind nicht auf meinen Vorwurf eingegangen, daß sie die
> Standartübersetzung der Bibel benutzen - diese ist zum Nachforschen
> historischer Fakten völlig ungeeignet.

Erstens kuemmern mich Ihre Vorwuerfe erst dann, wenn ich in China alle  
umgefallen Reissaecke wieder aufgestellt habe ...


> Solange sie sich nicht dazu äußern sind ihre Zitate als kein Beweis für
> garnix zu sehen.

Und zweitens sehen sehen Sie anscheinend garnix, oder tun so, also ob.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 14:48:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 24 Sep 1998 14:48:00 +0100
Message-ID: <71VjZfwLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71NcqZk5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6uah1q$up$7@news.online.de>
Lines: 33


1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <71NcqZk5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >Erstmal bezweifel ich das, weil ich diese Nummer schon kenne. Im
> Verlauf
> >wurden Texte von mir angeblich schon von schlauen Vortragenden ihren
> fast
> >so schlauen Schuelern vorgelegt und Doktoren. Und alle lachten sich
> immer
> >kaputt.
>
> Mal ganz ehrlich: Hast du auch nur ein einziges mal darüber nachgedacht,
> daß das stimmen könnte? Daß man deine Texte wirklich schoneinmal
> Fachleuten vorgelegt hat, und daß diese sich *wirklich* kaputtgelacht
> haben?


Doch, doch, theoretisch schon. Nur ist es seltsam, wenn das immer nur  
behauptet wird und auf Nachfrage nie gesagt wird, um wen es sich konkret  
handelt.

Fachmaenner so wie den "grossen Bruder" mal eben zu erfinden, das kann  
jeder. Aber haben muss man sie und dann kann man sie auch nennen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 20:15:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 25 Sep 1998 20:15:00 +0100
Message-ID: <71ZmunpLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3609DE23.5BE4AB26@gmx.de> <6uedg6$atv$2@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 33


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Dieter Bruegmann  wrote:
>
> >Norbert Marzahn wrote:
>
> >> Die Privaten moegen sich fragen, ob ihnen selbst die Angelegenheit
> >> solche Muehe wert waere.
>
> >Ups, da habe ich wohl was verpaßt! "Die Privaten" == SIE?
>
> So in etwa. Er unterscheidet zwischen Leuten, denen er sich gewachsen
> fuehlt (das sind die Privaten) und den *anderen*, die so viel
> Fachwissen an den Tag legen, dass sie wahrscheinlich professionelle
> Marzahnwiderleger sind. Oder sogar mehrere, die sich unter einem
> einzigen Pseudo verstecken!

Oh. Sie meinen doch nicht etwa IHR "Fachwissen" ueber die Evolution, das  
voll auf Zufall basiert, aber ausgerechnet fuer eine "ausserirdische"  
Menschenerschaffung ganz im Sinne von Sitchin und anderen aus der Ecke  
eine Denkbarkeitshintertuer offen hat?

Aber gut, bejubeln Sie sich nur. Soll ich auch mal?


          Ihre Evolutionsthesen sind einfach KOESTLICH.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 16:37:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Strafverfolgung von UFO-Vergehen
Date: 28 Sep 1998 16:37:00 +0100
Message-ID: <71kvHlbabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <19980927165102.15634.00002885@ng43.aol.com>
Lines: 33


toharald35 meinte zum Thema Strafverfolgung von UFO-Vergehen :

> Ich bin, auch durch Studium von historischen Ufo-Berichten bzw. von
> Bibelstellen der Überzeugung, daß die Mehrheit von außerirdischen
> Besuchern rücksichtsvoll ist, bzw. selbst ein rücksichtsvolles
> miteinander propagiert und vielleicht selbst geschockt sind von derlei
> Berichten. Doch leider scheint es derzeit verstärkt einige Besucher zu
> geben, die mit Aroganz auf die Belange der Menschen zu wenig achten und
> denen es egal wenn ein Flugzeug in deren Sog gerät. Es kommt jetzt
> darauf an, speziell diese Individuuen zur Rechenschaft zu ziehen anstatt
> mit pauschalen Werturteilen zu regieren. Es kommt schließlich auch nicht
> so sehr auf die Technik an, sondern auf das Verhalten der Menschen und
> der Besucher.

Na ja. Wir sollten erstmal versuchen Verkehrsregeln auszuhandeln.  
Vielleicht gilt ja fuer die Besucher: UFO vor Flugzeug. Intergalaktisches  
Recht bricht planetarisches Recht, welches subsidiaer ist.

Die Berliner Polizei z.B. hat derzeit gar kein Geld fuer eine eigene UFO- 
Flotte. Aber vielleicht koennen die Bayern mit ein paar BMW-Scheiben den  
preussischen Kosmos mitsichern.

Independence Day - wir kommen?

"Zur Rechenschaft" ziehen .... Ist das sowas wie Krieg ??

Ist Coupe nicht so ein Sexheftchen fuer Teens?

X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 21:09:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 05 Sep 1998 21:09:00 +0100
Message-ID: <70J59h2LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70E-poMqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f0faf7.691553@news.tu-chemnitz.de>
Lines: 34


luettich meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) schrieb am 04 Sep 1998
> 11:26:00 +0100 in <70E-poMqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> folgendes:
>
> >
> >aschesta meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :
> >
> >> Fazit: Nostradamus hat höchstwahrscheinlich nur gedichtet...
> >
> >Das ist aus mehreren Gruenden unwahrscheinlich und eigentlich
> >unmoeglich. Ein bedeutender Grund ist die Erwaehnung des Planeten
> >Neptung fast 300 Jahre vor dessen Entdeckung.
>
> Du hattest diesen/diese Verse schon mal geposet, und ich konnte
> keinerlei klare Aussage entdecken..

Dann bist Du schlichtweg blind.

> >Und spaetestens durch das Bekanntwerden des Bibelcodes ist es ja nun
> >keine dolle Sache mehr, dass Informationen aus einer Zukunft in
> >fruehere Zeit gelangt ist.
>
> Der Bibelcode war ja auch einer der plumperen Fakes..

Er ist eine wissenschaftlich ausgewertete Tatsache.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 20:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist
Date: 12 Sep 1998 20:10:00 +0100
Message-ID: <70kJt2habXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tcheh$deu$1@federation.distel.org> <6tdd7r$v11$2@news02.btx.dtag.de>
Lines: 34


wernerweippert meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn ist ein gefährlicher Darwinist :

> Paul Buhr schrieb:
> >
> > Ich wollte gerade mal im Internet Nachschauen, was die gemeinen
> > Rechtskonservativen Politiker alles so auf lager haben. Da gibt es die
> > Domäne http://www.konservativ.de , auf der nicht nur extrem Spießig
> > über die Welt gelabert wird, sondern der Rechtsextremismus verkappt
> > ausgesprochen wird und alles, was linker als die Mitte ist, offen
> > bekämpft. Eine neutrale Domäne von irgendwelchen Nationalisten, die
> > allen, die etwas andersdenken, dreckig aufs Maul hauen wollen. Sogar
> > Schwule und Lesben wollen die aus der Welt haben.
> >
> > Doch das beste kommt schon im Inhalt. Ein Politisches Thema, nennt
> > sich "WAL". Ein Klick darauf und Norberts Buch WAL wird als
> > Bereicherung für rechtskonservatives Gedankengut begrüßt.
> >
> > WAL ist eine verschlüsselte Psycholektüre, die progressive Leute, die
> > an eine neue Welt denken, zu Imperialisten verwandeln soll, durch
> > Texte, die philosphisch interessant scheinen magen, jedoch die
> > Botschaften direkt in das Unterbewustsein bringen sollen.
> >
> > NICHT MIT MIR, NOMARZ!!!!
>
> Das ist ja interessant. Na Norbert, läuft da was schief ?

Noe. Alles in Ordnung.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 16:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hey Norbert, das is was fuer dich [was Re: .]
Date: 18 Sep 1998 16:08:00 +0100
Message-ID: <717TvwJ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <01bde04f$6a221a60$82a0bdc3@ULILEO.donau.de> <70-QgEELbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6trand$h5p$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 34


wernerweippert meinte zum Thema Re: Hey Norbert, das is was fuer dich [was Re: .] :

> > Ich habe erst mal keine Ahnung, was dort geschrieben wird. Aber
> > Falsches wurde und wird schon oft als Wahrheit verkauft. Ueber die
> > jeweilige Qualitaet in der Richtung muss immer noch jeder selbst
> > entscheiden.
> >
> > Es ist jedoch nicht so, dass Wahrheit zu existieren aufhoert oder
> > unfindbar wird, nur weil mit grossem Aufwand falsche Wahrheit
> > hingestellt wird. Das hat zwar einen Verwaesserungs- oder
> > Erschwerniseffekt, aber in Deinem Sinne funktioniert es doch nicht so
> > ganz.
> >
> > Wie heisst es?
> >
> > WER SUCHET, DER FINDET.
> >
> > Selbst wenn WAL noch hier und da Detailfehler hat, es ist die wohl
> > beste verfuegbare Suchhilfe, die derzeit verfuegbar ist.
>
> Nur leider, und da ist das Problem, läßt du die Leute nicht suchen
> sondern knallst ihnen deine eigene Wahrheit vorgekaut und fertig zum
> Schlucken auf den Tisch.

Ich stellte nur den richtigen Rahmen auf. Es bleibt noch reichlich genug  
zum Fuellen, zum eigenen Suchen und Finden, uebrig.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 20:17:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreise - Interview mit Prof. Nimtz
Date: 18 Sep 1998 20:17:00 +0100
Message-ID: <717Uo31qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.sci.physik
References: <6tr97c$3e0$1@nnrp1.dejanews.com> <3601c433.0@news1.cityweb.de>
Lines: 34


kajott meinte zum Thema Re: Zeitreise - Interview mit Prof. Nimtz :

> Worum geht es überhaupt?
>
> In den letzten Jahren haben einige Physiker Experimente angestellt, in
> denen Überlichtgeschwindigkeiten gemessen wurden. Andererseits sagt die
> spezielle Relativitätstheorie (SRT) Albert Einsteins, daß die
> Lichtgeschwindigkeit (allgemein mit c bezeichnet) das absolute
> Tempolimit für die Bewegung von Materie und für die Übertragung von
> Informationen ist. Wird Information schneller als mit
> Lichtgeschwindigkeit übertragen, dann kommt es zu merkwürdigen Effekten,
> z.B. sieht es für einige Beobachter so aus, als sei das
> überlichtschnelle Teilchen an seinem Ziel angekommen, bevor es überhaupt
> ausgesendet wurde (Verletzung der Kausalität). Wie das zustande kommt,
> steht in der einführenden Literatur zur SRT. Ist die SRT

Wenn das Teilchen, oder eine Information, tatsaechlich vorher ankommt,  
dann sehe ich da keine Kausalitaetsverletzung, denn die Ursache ist ja  
dann das anschliessende "Senden". Dieses wiederum muss eine Wirkung haben.  
Solange es solche Bindung gibt, gibt es doch keine Verletzung der  
Kausalitaet, sondern lediglich ein Umkehr der zeitlichen Reihenfolge aus  
unserer Sicht. Wenn Zeit Raumcharakter hat und wir diesen Raum in einer  
Richtung durchschreiten, dann wuerden sich solche Teilchen ganz "normal"  
und ganz kausalitaetstreu verhalten, nur eben in entgegengesetzter  
Richtung. Solange so ein Teilchen tatsaechlich vorher ankommt, besteht  
doch gar kein Problem mit der Kausalitaet.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 21:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zensur
Date: 22 Sep 1998 21:42:00 +0100
Message-ID: <71NeMrAqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6u7lk6$7di$1@wuff.mayn.de>
Lines: 34


GunterArentzen meinte zum Thema Zensur :

> Zensur?
>
> In den USA ist das Video der Vierstündigen Befragung des Präsidenten zu
> der Monika-Gate-Affäre im TV zu sehen.
> Damit auch der Deutsche Bundesbürger in dieser Sache auf dem Laufenden
> bliebt, zeigen NTV und Phoenix kommentierte Ausschnitte aus dem Video.
> Soweit so gut. Oder doch nicht gut? Für die Bündnis-Grünen offenbar
> nicht, denn diese fordern ein Verbot dieser Ausstrahlung. Begründung: es
> sei zu peinlich.

Womit die Gruenen vollkommen Recht haben. Wenn es in den USA fuer Zwecke  
der Neuen Inquisition keine Privatsphaere mehr gibt, dann heisst das noch  
lange nicht, dass das in Deutschland genauso sein muss. Immerhin kommt  
alles aus Amerika bei uns zumindest etwas spaeter.

> ausgestorben. Ich glaube, gerade in dieser Phase des Wahlkampfes haben
> sich die Grünen mit einem solchen Schritt keinen Gefallen getan.

Ich glaube, sie haben doch. Wahltechnisch betrachtet koennen sie sogar  
genau damit ein paar Schlappen der letzten Zeit bestens ausgleichen, denn  
sie treffen den Nerv der Massen exakt so, wie das die allermeisten im  
Lande, wohl ueber 90% einschl. mir selbst, moegen. Wenn das aus rein  
strategischen Gruenden kam, dann war das wirklich clever.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 16:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 25 Sep 1998 16:07:00 +0100
Message-ID: <71ZkqA4LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <6ude9c$qt9$2@news.online.de> <6udkdo$5hm$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 34


DIBO2 meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Alles schön und gut, aber mußt Du bei jeder scheiß Gelegenheit N.M.
> mit ins Gespräch bringen? *seibaldböse*
> Wenn ich Probleme mit einem Mitmenschen habe, dann gehe ich Ihm aus
> den Weg, weil er sich früher oder später eine von mir einfangen würde,
> oder ich setze mich mit Ihm zusammen und diskutiere die Sache mit Ihm
> vernünftig aus.
> Wobei ich dann gerne bereit  Kompromisse einzugehen.
> Leben und leben lassen sollte heute die Devise sein.
> Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Erstens geht es einigen Kreisen diesen grundsatz abzuschaffen. Er ist  
hinderlich bei Gleichschaltungen aller Art.

Zweitens sind einige im Netz, die aus persoenlichen Charaktergruenden auf  
entsprechende Initialisierung anspringen und ueberhaupt nur zum Poebeln  
und Anmachen hier sind. Das allgemeine Bild "da drausen" findet natuerlich  
auch hier seine Erscheinungsform. Es gehoert zu den Zeiterscheinungen und  
muss hingenommen werden. Ein allgemeiner Konsens ueber Umgangsformen, den  
es vor wenigen Jahren noch mehr oder weniger gab, gibt es nun nicht mehr,  
das ist schlichtweg vorbei.

Alles wird immer extremistischer. Im Grossen, im Kleinen, in der  
physischen Welt, in den Foren.

Nicht zu aendern.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 13:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kosmos-Chaos?
Date: 01 Sep 1998 13:42:00 +0100
Message-ID: <702xNx3qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6-Uj1jrqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6-jqyjVqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35EAA450.42D1AB9B@Topmail.de>
Lines: 35


Lexx meinte zum Thema Re: Kosmos-Chaos? :

> Norbert Marzahn wrote:
> >
> >
> > Es wurde und wird schlimmer.
> >
>
> Das scheint ja Dein Glaubensgrundsatz zu sein.
> Und ich bin auch der Meinung das wir im Moment in eine tiefe Globale
> Krise
> rutschen, aber ich kann Dir nicht zustimmen das als "Beweis" dafür
> die
> täglichen Katastrophenmeldungen erhalten müssen.
> Ich finde dafür ein Diagramm welches z.B. die Anzahl mit Stärke der
> Erdbeben in den
> letzten 200 Jahrenveranschaulicht viel angebrachter. Leider habe ich
> keins,
> aber ...

Was Beben betrifft (Erd- und Seebeben) hatten wir das schon. Eine Tabelle  
mit der Anzahl von Beben in den verschiedenen Staerkegruppen der letzten 9  
oder 10 Jahre. Ich addierte die Summen der Skala-Werte und es ergab sich  
eine Verdoppelung in dieser Zeit. Nun behaupten wohl manche: jaaaa, da  
wurden mehr Messgeraete aufgestellt. Hm. Dann aber koennen wir mit so  
einer Statistik nichts anfangen und muessen uns doch auf  
"Nachrichteneindruecke" und eigene Erinnerung verlassen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 11:59:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Kosmos-Chaos?
Date: 05 Sep 1998 11:59:00 +0100
Message-ID: <70J4UnjLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6-Uj1jrqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <702xNx3qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35ED9438.F7E51AE@Topmail.de>
Lines: 35


Lexx meinte zum Thema Re: Kosmos-Chaos? :

> Norbert Marzahn wrote:
> >
> > Was Beben betrifft (Erd- und Seebeben) hatten wir das schon. Eine
> > Tabelle mit der Anzahl von Beben in den verschiedenen Staerkegruppen
> > der letzten 9 oder 10 Jahre. Ich addierte die Summen der Skala-Werte
> > und es ergab sich eine Verdoppelung in dieser Zeit. Nun behaupten wohl
> > manche: jaaaa, da wurden mehr Messgeraete aufgestellt. Hm. Dann aber
> > koennen wir mit so einer Statistik nichts anfangen und muessen uns
> > doch auf "Nachrichteneindruecke" und eigene Erinnerung verlassen.
> Darum gehts mir ja, nicht der Zeitraum den wir überblicken
> können ist relevant,
> sondern wir müssen mehrer Jahrhunderte besser Millionen Jahre ;)
> betrachten, was leider nicht möglich ist.
> Deswegen müssen wir unsere Cronik heranziehen.
> Das habe ich da getan. Jedenfalls zum Teil.
> Sie gibt zwar wenig Auskunft nach der Richter-Skala, die gab es
> ja da auch noch gar nicht, aber es läßt sich doch ermessen
> wie gewaltig die Katastrophen waren, wenn es 830000 Tote gab.
> Wann hatten wir letzte Mal ein Beben mit mehr als 20000 Toten?


Ich denke, dass "Erdbebenserien" durchaus nichts Neues sind und frueher  
schon da waren. Erdbeben waren schon immer da, und "Haertephasen" auch.  
Ich gehe von zyklisch wiederkehrenden Haertephasen aus. und betrachte  
diese als gewoehnlichen Naturprozess. Fuer die Frage, ob wir in so eine  
Phase steuern, ist die aktuelle Entwicklung schon sehr wichtig.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 22:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Fortgang der Auseinandersetzung
Date: 06 Sep 1998 22:53:00 +0100
Message-ID: <70N7sq6qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <70J4$qtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70N6H7JLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3603a1be.34681843@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 35


jlangowski meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :

> On 06 Sep 1998 12:37:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70N6H7JLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Es ist eine Tatsache, dass dieselbe Seilschaft, der Hitler & Co.
> >angehoerten, auch in Polen hochaktiv und hochwirksam war
>
> Das ist keine Tatsache, sondern ein Unfug, der in seiner Grobheit an
> Körperverletzung grenzt.

Es IST eine Tatsache.

> Über diese "Seilschaft", die - was auch sonst - auf das Kommando der
> Juden gehört hätte, hat Norbert Marzahn sich schon 1996 ausgelassen.
>
> Einer seiner "Beweise" war die Behauptung, der polnische Diktator
> Pilsudski hätte in Wirklichkeit Josef Clemens geheißen, in Norbert
> Marzahns Augen ein jüdischer Name und damit Beweis genug.
>
> Dieser "Pseudo-Pilsudski" (so hat Norbert Marzahn ihn genannt) hätte
> allerhand gegen Deutschland unternommen.

Ah ja. Mit Pilsudski kamen Sie nun schon ein paar Monate nicht mehr, aber  
alle paar Monate kommt es dann doch. Wie schon bestimmt fuenf mal gesagt  
hatte ich mich da in der Tat geirrt. Das ist Ihre Beute in zwei Jahren.  
Ich goenne ihnen ja die regelmaessige Praesentation. In drei oder vier  
Monaten komme ich ggfs. selbst darauf zurueck.

Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 21:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norberts Zahlenspiele
Date: 08 Sep 1998 21:07:00 +0100
Message-ID: <70VBxrYLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6rtr8e$9hc$1@nnrp1.dejanews.com> <36076181.18235290@personalnews.germany.eu.net> <1df0e0z.tj2qkt10j6c2hN@gw.tv3.de>
Lines: 35


pstein meinte zum Thema Re: Norberts Zahlenspiele :

> Statt dessen fabuliert... schwadroniert... phantasiert und spekuliert er
> wochenlang... von verschwundenen und wiedergefundenen Juden... die er
> ganz nach Bedarf... aus dem Hut zieht... David Copperfield haette seine
> wahre Freude an ihm...

Ja! Super! Immer schoen selbstentlarvend! Das macht den seltsamen "Club"  
schoen transparent, gerade solche Punkte sind ideal.

Der "David Copperfield" bzw. der Zauberhut bestehen naemlich aus  
folgendem:

19. Brockhaus, 1990, "Juden" : 1,7 Millionen in der UdSSR.

"Israel Nachrichten", 22.4.93: 5 Millionen luat russischen Demographen.

Sonja Margolina "Das Ende der Luegen": 8 Millionen Menschen in den GUS- 
Staaten, die als Juden nach Israel einreisen duerfen.

Und was sagte Copperfield zu Thema Frau Puenktchen ?

Tja, wenn man sowas noetig hast, ist die Propaganda wohl gescheitert,  
nicht wahr? Oder bewerten Sie das anders ?

Ist aber nett, so macht es richtig Spass. Fakten werden zum "Zauberhut"  
und "Copperfield". Danke fuer die Offenbarung!



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 11 14:17:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 11 Sep 1998 14:17:00 +0100
Message-ID: <70gHebI5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70ZDR7HLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360c0449.9669215@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 35

> On 09 Sep 1998 15:42:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70ZDR7HLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Rassen ueberzubetonen ist schon Rassismus. Eine Gruppe, die keine Rasse
> >ist, zu einer solchen zu erklaeren und dann noch  zu einer
> >auserwaehlten, das ist Ultra-Rassismus.
>
> Wie nennt man es eigentlich, wenn eine Gruppe, die keine Rasse ist, zu
> einer solchen erklärt und anschließend umgebracht wird?

Jedenfalls nicht Rasse.

> Das Wort "Ultra-Rassismus" hat Norbert Marzahn schon verbraucht, um
> die Opfer des Nationalsozialismus zu beschreiben.

Wo soll das geschehen sein, dieser "Verbrauch"?
Ich will nicht darueber diskutieren, ob man z.B. die massengemordeten  
Sinti und Roma als eigene "Rasse" betrachten koennte. Die Taeter taten es  
jedenfalls und betrachteten sie so. Die von den israeltreuen alten  
Staemmen sind schwerlich als "Rasse" zu definieren. Eher als "alte  
Familien". Die wurden ganz stammbaummaessig ermordet in direktem Anschluss  
an die entsprechende "Arbeit" der Inquisition.


> Für die Beschreibung der Täter fehlen ihm wie gewöhnlich die Worte und
> die notwendige Steigerungsform.

Ich beschrieb sie sehr genau: Leviten. Satanisten. Das sind die richtigen  
Worte und die fehlen nicht mehr, sondern anderen.

Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 16:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 16 Sep 1998 16:21:00 +0100
Message-ID: <70-QglaabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <70sNXL7qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362f7252.26722662@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 35


jlangowski meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> On 14 Sep 1998 21:46:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70sNXL7qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Es gibt ZWEI Varianten dafuer, um die Wahrheit herum zu schreiben. Eine
> >ist "links", die andere "rechts". Herr Walendy ist fuer die "rechte"
> >Variante zustaendig.
>
>
> Kommt eigentlich noch etwas zu deiner Behauptung, Goldhagen hätte
> genauso gefälscht und gelogen wie Walendy?

Es kam genug. Ein sehr krasses Beispiel des Verfaelschens durch Weglassen  
ergibt sich daraus, dass er ein Massenmorden von Sinti und Roma bei Babi  
Jar nicht erwaehnt. Er schriebt nur von Juden bei Babi Jar. Und das ist  
Voelkermordleugnung.

Ich hatte noch mehr dazu gesagt. Es erscheint mir nicht erforderlich, es  
extra fuer Sie zu wiederholen, denn Sie vergessen es ja ohnehin von Berufs  
wegen.

> Es wäre dazu freilich nötig, daß du Goldhagens Buch nicht nur zu zwei
> Dritteln, sondern vollständig liest. Hast du das inzwischen gemacht?

Nein. Die 2/3 langten.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 21:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Swissair 111
Date: 21 Sep 1998 21:31:00 +0100
Message-ID: <71JabUNabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <71BWsGM5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360608C7.F731F635@gmx.de>
Lines: 35


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Swissair 111 :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Immer diese 6. Der Eschede-Zug hatte seinen Radreifenbruch 6 km vor
> > der toedlichen Weiche mit der toedlichen Bruecke. Das Haus, dass in
> > Berlin- Steglitz explodierte, explodierte um 6 Uhr frueh.
>
> Aber der ICE war wenigstens nicht nach Halifax unterwegens.
>
> Es sei denn, du findest auch noch in "Hamburg" eine Verschlüsselung
> für Halifax.

Ich denke nicht. Zu Zuegen ist aber anzumerken, dass kurz nach dem Eschede- 
ICE ein Zug in England Radfreienbruch hatte. Aber kein schwerer Unfall.  
Dann kuerzlich ein leichter Unfall eines deutschen ICE wegen Defekt in der  
Oberleitung. Zunaechst wurde Anschlag gemutmasst - dann nicht mehr. Soeben  
meldete Videotext, dass ein deutscher ICE ohne schwere Schaeden in einen  
Gueterwaggon rauschte, der da wo er stand nichts zu suchen hatte.

Es geht allerhand schief bei der Bahn.

Kann natuerlich alles Zufall sein.

Wenn wir aber bereits im Terrorkrieg sind, dann wird man uns das wiederum  
nicht offen sagen - weil man nichts dagegen tun kann.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 16:34:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 25 Sep 1998 16:34:00 +0100
Message-ID: <71ZksQf5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de> <71Rh28qabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3609D8DD.BFB2D31C@gmx.de>
Lines: 35


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Wer kultartig die 6 verwendet, drueckt damit aus, dass er sich zum
> > Satanismus bekennt, "zaubert" aber ebenfalls nicht. Es ist eine Art
> > "Flagge", die von Satanisten eben gern gezeigt wird.
>
> Ob man's nun Zauberei, Magie oder Esoterik nennt - es ist auf jeden
> Fall Kinderkram.

Das finde ich auch, aber das spielt keine Rolle. Natuerlich ist die  
kultische verwendung von Zahlen irgendwo Kinderei. Aber da es diese gibt,  
ist es auch eine interessante Spur.

> Aber du läßt dich ja offenbar ernsthaft damit beeindrucken.

Da beeindruckt mich rein gar nichts. Ich betrachte das ganz nuechtern. Die  
machen das halt und ich beobachte es.

> > Wer den realen Kult mit irgendwelchem Schwachsinn zu 6 bis 666
> > ueberschuettet, was derzeit in der Esoterik massiv geschieht, der hat
> > den Aufdruck, den realen Kult unsichtbar zu halten.
>
> Aha, da haben wir sie wieder, die böse Verschwörung!

Ja, natuerlich.
Das ist ja nicht neu, wir haben sie seit Jahrtausenden.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 04 12:14:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ueber Juden
Date: 04 Sep 1998 12:14:00 +0100
Message-ID: <70E-s1e5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7BD0DC48@amiuni.au.s.shuttle.de> <702xO1O5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35ed17ff.10907661@news.lrz.de>
Lines: 36


mchatwin meinte zum Thema Re: Ueber Juden :

> On 01 Sep 1998 14:28:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >
> >jzeller meinte zum Thema Re: Ueber Juden :
> >
> >> >WAS KONKRET ist denn frei erfunden ? Derartiges behaupten doch nur
> >> >Leute, die die Bibel nie aufmerksam gelesen haben.
> >>
> >> Steht in der Bibel was von Zeitreisen oder von Wanderungen nach
> >> Europa oder von Vermischungen mit Afrikanern oder von
> >> Naturreligionen?
> >
> >Eigentlich hatten wir das schon.
> >
> >Zeitreise:
> >
> >Hesekiel 26,20
> usw.
>
> Ich glaube, Du hast etwas ganz Entscheidendes vergessen: das bestickte
> Funkgeraet, in der Bibel auch "Ephod" genannt, das eine Kopfoeffnung
> hat zum Ueberstreifen und um die Lenden geguertet wird.

Das Kleidungstueck war das spaetere Nachahmungsueberbleibsel fuer  
kultische Zwecke. Siehe Erklaerungen im Buch WAL.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 21:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Titanic
Date: 09 Sep 1998 21:40:00 +0100
Message-ID: <70ZEQO8qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <70VB85NLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f5ef14.0@news.ginko.net>
Lines: 36


prodigy meinte zum Thema Re: Titanic :

> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <70VB85NLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >
> >prodigy meinte zum Thema Re: Titanic :
> >> Aber wo ist nun der große Zusammenhang?
> >
> >Erstmal nirgends. Es ist nur eine etwas erstaunliche moderne
> >Wiederholung von etwas Aehnlichem.
>
>
> Wenn du schon eine Theorie im Aufbau hast dann teile sie bitte mit. Ich
> hab nicht das ganze Buch gelesen um jetzt noch zwei Jahre warten zu
> müssen (Das wär dann laut Michelè ja eh schon zu spät) bis ich auch den
> Rest zu hören bekomme. Von mir aus auch als e-mail.

Also bitte ganz im Ernst:

Das war mir einfach nur so aufgefallen, so eine Art Wiederholung.  
"Unsinkbare" Titanic sinkt, ein Traum von menschlicher Sicherheit platzt.  
Swissair hatte einen aehnlichen Status und stuerzt ab. In beiden Faellen  
spielte Halifax eine kleine Rolle. Doch weder Titanic noch Swissair kamen  
dort an.

Ich habe da keine Theorie im Aufbau. Also jedenfalls nicht bewusst. Mir  
ist das nur so eingefallen, aufgefallen und mehr steckt wirklich nicht  
dahinter.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 14:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Interessant
Date: 16 Sep 1998 14:42:00 +0100
Message-ID: <70-Qc6yLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <70sMeyQqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35FE19A1.F32DBE6A@ix.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 36


aschesta meinte zum Thema Re: Interessant :

> Norbert Marzahn schrieb:
> >
> > Aus den alten Texten ueber das Kommen von "Marduk" (12. Planet):
> >
> >    Wenn der Planet des Himmelsthrones an Hellikeit zunimmt,
> >    wird es Regen und Ueberschwemmungen geben.
>
> > Hm. Ob Zufall oder nicht - und ohne Idee zur Funktionsweise (konkrete
> > Ursache und Wirkung): Regen und Ueberschwemmungen haben wir reichlich.
> > Nach Mexiko wurde heute fuer Belgien/Holland Land Unter gemeldet.
>
> Diese "Prophezeiung" traf wahrscheinlich schon mindestens 4833434 mal
> für die Erdgeschichte zu. ;-)

Das ist schwer ueberpruefbar. Sicher gab es zur Sintflut auch viel Wasser  
- woher auch immer. Tatsache und nicht blosse Spekulation ist, dass wir  
gegenwaertig weltweit geradezu permanent beachtliche Regen- bzw.  
Ueberschwemmungskatastrophen haben. Ich persoenlich habe keine Erinnerung  
daran, dass es zu meinen Lebzeiten etwas Derartiges gab.

Tatsache ist ebenfalls, dass Kornpiktogramme als Ankuendigung des Nahens  
eines groesseren Himmelskoerpers interpretiert werden koennten, was keine  
Gewissheitsaussage ergibt.

Ob es schon mindestens 4833434 mal solche seltsamen Kornbilderserein gab,  
das entzieht sich ebenfalls meiner Kenntnis.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 19:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Strategische Wahl: FDP?
Date: 21 Sep 1998 19:22:00 +0100
Message-ID: <71Ja9TVqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 36


Bei der Wahl entscheidet diesmal in besonderem Masse das Parteienschicksal  
an der 5%-Huerde ueber den naechsten Bundestag. Bei einer nun annaehernd  
gleichen Staerke von CDU und SPD und einem noch hohen Anteil  
Unentschlossener ist alles moeglich. In 5%-Naehe befinden sich PDS, FDP  
und B90/Gruene.

Allen, denen eine Regierungsbeteiligung von B90/Gruene bedenklich  
erscheint, koennten eine strategische FDP-Wahl in Betracht ziehen, denn  
das eroeffnet zwei Moeglichkeiten.

1. Die FDP koennte die derzeitige Regierungskoalition mit der CDU           
   fortsetzen.

2. Falls es keine Mehrheit fuer CDU/FDP gibt, wuerde die FDP einer
   SPD als Alternative zu B90/Gruene zur Verfuegung stehen. Dies
   waere selbst dann vorteilhaft, wenn es zur Regierungsbildung durch
   SPD und B90/Gruene kommt, da die Alternative FDP die Position der
   SPD staerken und die Druckmoeglichkeiten von B90/Gruene verringern
   wuerde.

Ein Verbleib der FDP erscheint daher ausgesprochen sinnvoll.


Dennoch alle Achtung vor Joschka Fischer fuer seine klare Absage an die  
PDS ("da gehe ich lieber in die Opposition") und vor der gruenen Absage an  
die mittelalterlichen Methoden in den USA (Lewinsky-Clinton). In extremen  
Situationen scheint es noch eine hoffnungsvolle Vernunftsmehrheit durch  
viele Parteien Deutschlands zu geben.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 23 15:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bermuda-Dreieck
Date: 23 Sep 1998 15:20:00 +0100
Message-ID: <71RgFbULbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tlqhg$sge$4@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <71Jac9hqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3607BBEA.9EB85D0E@physik.uni-stuttgart.de>
Lines: 36


u.gayer meinte zum Thema Re: Bermuda-Dreieck :

> > Unsere Schiffe schwimmen nicht gerade eben auf dem Wasser. Und sie
> > schwimmen, weil die Luft im Schiffskoerper nicht unter Wasser will.
>
> Das ist durchaus korrekt, denn es ist quasi nur die
> "Kindergarten-Version" des Archimedischen Prinzips. Kein Widerspruch zu
> dem, was die Wissenschaft sagt.
>
> > Was soll das uebrigens fuer ein Gas sein, das dann noch weiter oben
> > die Flugzeuge abraeumt? Eines, das sich in der Luft nicht
> > verfluechtigt? Oder kommt es quasi geschossartig aus dem Wasser raus?
> > Ich bin ja fuer alles offen.
>
> Ist mir zumindest wurscht. Ich halte die Gasblasen-Theorie für genauso
> an den Haaren herbeigezogen wie die Behauptung, im "Bermuda-Dreieck"
> verschwänden überdurchschnittlich viele Schiffe/Flugzeuge.


Na gut, Deine Aussage ist in sich logisch. Wenn da nichts verschwindet,  
dann baruchst Du auch keine aufsteigenden Gasblasen um diesbezueglich  
stabil zu sein.

Doch die Logik fragt:

Wenn da nichts verschwindet, warum denken sich Menschen dann aufsteigende  
Gasblasen als Erklaerung dafuer aus, dass dieses Verschwinden eigentlich  
ganz normal ist?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 23 21:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 23 Sep 1998 21:22:00 +0100
Message-ID: <71Rh28qabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de> <71Ndcmw5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360897D3.C17E632D@gmx.de>
Lines: 36


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

> > > Außerdem muß man daran glauben, sonst wirkt der Zauber nicht.
> >
> > Was fuer ein Zauber? Das ist nur Symbolsprache. Sie glauben an
> > Zauberei?
>
> Wo ist da der Unterschied?

Ist diese Frage wirklich ernst gemeint?

Wenn jemand irgendwo das Symbol Yin und Yang benutzt, dann drueckt er sich  
damit per Symbolsprache aus, aber er "zaubert" nicht.

6 und 9 sind die Dualismusentsprechung in den westarabischen Gobar- 
Ziffern.

Wer kultartig die 6 verwendet, drueckt damit aus, dass er sich zum  
Satanismus bekennt, "zaubert" aber ebenfalls nicht. Es ist eine Art  
"Flagge", die von Satanisten eben gern gezeigt wird.

Wer die 6 hingegen ohne entsprechenden Hintersinn verwendet, weil sie ja  
nun mal eine Zahl ist, der bekennt sich nicht zum Satanismus.

Wer den realen Kult mit irgendwelchem Schwachsinn zu 6 bis 666  
ueberschuettet, was derzeit in der Esoterik massiv geschieht, der hat den  
Aufdruck, den realen Kult unsichtbar zu halten.

So einfach und rational ist das.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 15:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 24 Sep 1998 15:31:00 +0100
Message-ID: <71VjaxQabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71NcwYj5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6ub7p5$i35$3@news.online.de>
Lines: 36


1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <71NcwYj5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >Babys kommen im allgemeinen nicht auf die Idee, die Welt auf ihren
> >Schultern tragen zu wollen. Zum Beispiel.
>
>
> Hmmm... Mal ehrlich, so blöd kann man doch garnicht mehr sein... Du
> trollst ja doch!
>
> Du *weißt*, daß mit "Baby" der Liebling/Schatz/Schnuckel gemeint ist und
> du *weißt*, daß mit "die Welt auf den Schultern tragen" metaphorisch die
> Sorgen gemeint sind, oder? ... Oder? ... Oder nicht?

Ich *weiss*, dass McCartney faehig gewesen waere, das Lied "Hey Jules" zu  
nennen, wenn er es dem Sohn von Lennon gewidmet haette, obwohl er Lennon  
nicht mochte und umgekehrt.

Ausserdem *weiss* ich, dass "Baby" im Text gar nicht vorkommt, aber  
anscheinend wissen Sie das nicht. Warum verlautbaren Sie dann aber?

Es ging um die witzig-abstruse Theorie, dass McCartney mit "Jude" das  
Lennon-Baby gemeint habe. Dieses war noch nicht soweit, die "schwere Last  
der Welt" fuehlen zu koennen. Und es hiess eben auch nicht so, reine  
Ablenkungstheorie.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 27 07:59:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 27 Sep 1998 07:59:00 +0100
Message-ID: <71gsjKAqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71VjdGy5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71b5ZjWAzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 36


packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <71VjdGy5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > Alle 4 Anagramme von LEVI sind in der englischen Sprache eingerichtet
> > worden:
>
> Bislang habe ich allerdings noch keine Erklärung gehört, _wie_ der Ur-
> Levi überhaupt auf die englische Sprache kam. Denn der muß sich seinen
> Namen doch schon so:
> > LIVE - VEIL - VILE - EVIL.
> ausgesucht haben.

Als der lebte, gab es diese Buchstaben noch gar nicht. Der Stamm war  
lediglich der Grund dafuer, dass es spaeter so eingerichtet wurde.

> > Levi ist das lebende, verschleierte, abscheuliche Boese.
>
> Und so langsam missionierst du die Teilnehmer dieser NG zum levitischen
> Glauben.

Das waere das Problem der entsprechenden Leute, denn ich machte klar, dass  
alles Boesartige, also auch die Gefolgschaft der Leviten, keine Zukunft  
hat und dass die Ideale der Staemme Juda und Ephraim bleiben werden, die  
des Stammes levi jedoch nicht. Der levitische Glaube ist Satanismus. Wer  
glaubt, dass man sich diesem anschliessen muesse, mag das tun. Einen  
Ueberlebensvorteil bringt es nicht, ganz im Gegenteil.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 13 15:03:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Swissair 111
Date: 13 Sep 1998 15:03:00 +0100
Message-ID: <70oKkgVabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6t4g4q$3en@sirius.infonex.com> <70kJWdXLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <01bddeaa$cc8ad8a0$03a6a6a6@ambris>
Lines: 37


lambris meinte zum Thema Re: Swissair 111 :

>
> > Allererster "Kommentar" in dau unter dieser Adresse seit Beginn meiner
> > Aufzeichnungen ab Mai 98.
>
> kommt hin, hab lange nichts mehr geschrieben...
>
>
> > Die ernsthaften Forumsteilnehmer muessen damit leben, dass eine Gruppe
> > permanent mit Schwachsinn "argumentiert". Es ist ja eine ganz uebliche
> > Strategie.
> >
>
>
> ach man, laß uns doch auch mal unseren spaß.... ;-)

Ich denke, dass so 20% Spass zu verkraften waeren und vielleicht sogar  
anregend. Wenn hier aber so zu 50% und mehr nur rumgealbert wird, ist das  
etwas aergerlich fuer die, die sich ernstlich mit den Themen befassen,  
auch wenn es anderen "schraeg" erscheint, ich meine hier das ernst meinen  
an sich, wie "schraeg" auch immer, im Gegensatz zu gewollter Albernheit.

Die Spass-Menge ist so gross, dass es m.E. ein Forum UFO-Fun oder so  
dafuer geben sollte, denn die Menge spricht fuer einen Bedarf.

Ich erkenne ja die Beduerfnisse von Fun-Schreibern an, aber die  
Ernsthaften gehen hier allmaehlich unter. Und die beiden Gruppen passen  
kaum zusammen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 16:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hey Norbert, das is was fuer dich [was Re: .]
Date: 16 Sep 1998 16:12:00 +0100
Message-ID: <70-QgEELbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <01bde04f$6a221a60$82a0bdc3@ULILEO.donau.de> <6tla92$eu9$2@news00.btx.dtag.de>
Lines: 37


wernerweippert meinte zum Thema Hey Norbert, das is was für dich [was Re: .] :

> Nobody schrieb:
> >
> > Tip für alle:
> > http://www.aggnosis.de/
> >
> > Ps:Erkennt einander (mal wieder)
>
> Die meinen nämlich auch die Wahrheit zu verkünden...Hmm, da haben wir
> jetzt aber ein Problem. Schon zwei Leute die die absolute Wahreheit
> kennen wollen. Tja, das wars dann wohl mit deiner Wahrheit, denn die
> anderen könnten ja auch Recht haben. Scheisse, oder ?

Ich habe erst mal keine Ahnung, was dort geschrieben wird. Aber Falsches  
wurde und wird schon oft als Wahrheit verkauft. Ueber die jeweilige  
Qualitaet in der Richtung muss immer noch jeder selbst entscheiden.

Es ist jedoch nicht so, dass Wahrheit zu existieren aufhoert oder  
unfindbar wird, nur weil mit grossem Aufwand falsche Wahrheit hingestellt  
wird. Das hat zwar einen Verwaesserungs- oder Erschwerniseffekt, aber in  
Deinem Sinne funktioniert es doch nicht so ganz.

Wie heisst es?

WER SUCHET, DER FINDET.

Selbst wenn WAL noch hier und da Detailfehler hat, es ist die wohl beste  
verfuegbare Suchhilfe, die derzeit verfuegbar ist.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 14:38:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 18 Sep 1998 14:38:00 +0100
Message-ID: <717TrteabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70-Qd825bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3600C103.CAA8DC75@ix.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 37


aschesta meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn machte eine "klare" Aussage:
>
> > Aber gut: Aus vorhandenen Daten wagte ich es also, mich den
> > Auffassungen anzuschliessen, wonach im August 1999 ein groesseres
> > Objekt erdnah sein koennte.
>
> WOW, ist das präzise. "ein größeres Objekt erdnah...". Schon im letzten
> Jahr war ein größeres Objekt, größer im Vergleich zur durchschnittlichen
> Größe  anderer Objekte, die da so rumfliegen, erdnah, erdnah im
> Vergleich zu der Entfernung, die diese Objekte im Schnitt zur Erde
> haben.

Ich verstehe unter "groesseres Objekt" ein wirklich deutlich groesseres  
Objekt, nicht zu vergleichen, mit dem, was wir kennen und ev. groesser als  
die Erde selbst. Es wird schon absolut herausragend sein.

> N.M. zeigt hier die typische Masche, die auch professionelle Hellseher
> immer wieder verwenden: Schwammige Allgemeinaussagen, die man hinterher
> so und so interpretieren kann. Zum Glück kann hier wenigstens das
> Phänomen der self-fullfilling prophecy nicht auftreten. ;-)

Ich sagte klar, dass ich nicht hellsehe und nicht prophezeie, sondern aus  
vorhandenen Informationen schlussfolgerte. Ueber das Eintreten der  
Schlussfolgerung kann ich mir unmoeglich ganz sicher sein. Dies koennte  
ich nur sein, wenn ich in irgendeiner Weise defintiv "hellgesehen" haette.

Also spinn hier nicht rum. Es nervt irgendwann doch.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 19:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 21 Sep 1998 19:31:00 +0100
Message-ID: <71JaM3z5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71FZ3cp5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 37


Abels meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> On 20 Sep 1998, Norbert Marzahn wrote:
> [...]
> > Es sind auch franzoesisch und deutsch von Bedeutung, englisch aber
> > m.E. am meisten. Warum? Weil es eben so gemacht wurde. Vielleicht
> > ist Englisch ja die Sprache der "Engel" (der Zukunft).
>
> Mannomann... Wenn ich Norbert Marzahns Umtriebe nicht schon so lange
> beobachten würde, könnte ich glauben, er sitzt jetzt vor seinem
> Computer und lacht sich 'nen Ast ab...
>
> Das Wort "Englisch" kommt nicht von "Engel" (lat. angelus, gr.
> aggelos), sondern vom germanischen Stamm der Angeln, die im
> Frühmittelalter mehrere Königreiche in England gründeten. Und zwar vo
> r


Der Bibelcode:

                 SIE aenderten die Zeit RUECKWAERTS

So drueckten es die aus, die Aenderungen fuer moeglich halten und es  
vorwaerts versuchten.

Uebrigens: Engel auf Englisch = Angel

Und so vom Trend her kaeme Englisch aus heutiger Sicht durchaus als  
zukuenftige Weltsprache in Betracht.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 21:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bruegmann
Date: 22 Sep 1998 21:12:00 +0100
Message-ID: <71NeHv6qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <71Jaeia5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360753C8.34A09D0E@gmx.de>
Lines: 37


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Bruegmann :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Erster Bruegmann-Auftritt seit Beginn meiner fortlaufenden
> > Aufzeichnungen im Mai 98 hier in dau am 1.9.98:
>
> Normarz, du bist raus!
>
> Irgendein Usenet-Law sagt: Wer einen Thread mit dem Namen eines
> "Kontrahenten" einleitet, zeigt, daß ihm die Argumente ausgegangen
> sind und hat automatisch verloren.

Ich kenne "irgendein Usenet-Law" nicht. Und es kann "irgendein Usenet-Law  
auch nicht geben, denn ich war schon Bestandteil etlicher Threads.

> > Das Kerlchen beschaeftigt sich offensichtlich fast ausschliesslich mit
> > mir, schreibt in clubtypischer Weise mit Vorliebe Stuss und lobt den
> > Ober- Propagandisten Langowski.
>
> Zementemal! Mit dem Stuß habe ich aber nicht angefangen, du bist schon
> viel länger hier!

Natuerlich bin ich viel laenger hier. Sonst waeren Sie ja auch nicht am  
1.9. aufgekreuzt um flugs im Maschinengewehrstil einen Stuss nach dem  
anderen abzulassen.

Sagten Sie mal was zu UFOs, Zeitreisen oder - meinetwegen - zu  
Ausserirdischen? Also etwas, das nicht wie Stuss wirkt?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 16:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 24 Sep 1998 16:53:00 +0100
Message-ID: <71VjhEsabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <6ua70q$4uc$2@news.uni-paderborn.de> <71PE12aIfCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de>
Lines: 37


m.blumentritt meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> Es begab sich am 23.09.98, als der/die ehrenwerte jerry
> (jerry@wiwianka.uni-paderborn.de) um 07:12 in
> /DE/SOC/POLITIK/DEUTSCHLAND zum Thema "Re: Was will N. Marzahn ?" eine
> Mail gebar:
>
> > Gerald Ruescher (jerry@wiwianka.uni-paderborn.de) wrote:
> >
> > > Norbert ist ein frustrierter, arbeitsloser Akademiker(*)
> >
> > Hupps, Akademiker ist zweifelhaft.  Frustriert und arbeitslos nicht.
>
> Er ist aus dem Staatsdienst (Finanzamt) entlassen worden, weil er
> sich nicht auf seinen Geisteszustand hat untersuchen lasse. Denn
> seine antisemitischen Tiraden wurden ja den Staatsorganen bekannt.

Blumentritt luegt. Richtig ist, dass die Internet-Radikalen unter meiner  
Adresse ein "Fake" namens "Hitler lebt" ins Netz brachten und mich damit  
anonym anzeigten. Tatsaechlich wurde ein Verfahren eroeffnet und spaeter  
eingestellt. Verwickelt war nach Aktenlage auch jener Werner Scholz in  
Spanien, Marbella, der es schaffte, mit Provokationstexten die  
Evangelische Kirche zur Schliessung ihrer Foren zu noetigen.

Die Truppe hatte gefaelschte und boeswillig gestueckelte "Zitate" von 6  
Seiten anonym an den Polizeiabschnitt 66 geschickt. Dies, und die gesamte  
Strategie, deuten eindeutig auf Satanisten hin.

Aktenzeichen: 81Js2189/96.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 08:39:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 26 Sep 1998 08:39:00 +0100
Message-ID: <71cqDcw5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71Neqpp5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71VizMcYmnB@sampo.han.de>
Lines: 37


proppi meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)  schrieb am 22.09.98:
>
> > > > Vielleicht ist Englisch ja die Sprache der "Engel" (der
> > > > Zukunft).
> > >
> > > Dann wäre ja die von so vielen abgelehnte "Verseuchung" der
> > > deutschen Sprache mit Anglizismen zu begrüßen?
> >
> > Na ja, irgendeine Sprache sollte halt Standardweltsprache sein.
>
> Wirklich? Ich nahm bisher an, das Zerstören unserer deutschen
> Muttersprache sei das Werk der Leviten und Illuminaten, die
> alles Deutsche zerstören wollen: erst die D-Mark, dann die
> Grenzen, die Sprache und schließlich das Volk!

Zerstoeren wollen sie vor allem den Stamm Juda. Da besonders viele Judaeer  
in Deutschland leben, ist Deutschland dabei Hauptziel gewesen.

Welche Sprache das Leben spricht, ist jedoch auf lange Sicht ganz  
unerheblich, es zaehlt das Leben selbst.

> > Und irgendwie haetten's die Englaender auch verdient.
>
> Womit? Mit der Zerbombung Dresdens?

Nein. Auch England war kein perfektes Land. Und auch dort gab es  
levitische Erfolge. Aber so im Schnitt spielte England eine ueberwiegend  
gute Rolle, vielleicht die positivste aller israelitischen Nationen.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 16:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: SATAN
Date: 29 Sep 1998 16:31:00 +0100
Message-ID: <71oycMfLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6uo16o$rau$1@orthanc.reference.com> <6uo5ki$ug6$1@news00.btx.dtag.de> <36110ca1.314407@News.CIS.DFN.DE>
Lines: 37


Marcel meinte zum Thema Re: SATAN :

> On 28 Sep 1998 14:14:42 GMT, DIBO2@t-online.de (Klaus) wrote:
>
> >
> >Marcel.Richter@gmx.net schrieb in Nachricht
> ><6uo16o$rau$1@orthanc.reference.com>...
> >>Das 1. Posting verschwand leider.
> >>Hier der Rest:
> >
> >
> >[Ne Menge guten Stoff gekürzt]
> >
> >Alles sehr Interessant, habe leider nicht die technischen
> >Möglichkeiten, Deine Aussagen zu überprüfen:-(
> >
> >Eine Frage habe ich natürlich, warum macht man so etwas?
> >Welche normale Mensch hört sich Musik rückwärts an?
>
> Das Unterbewußtsein nimmt u.a. diese Botschaften auf.
> Dies ist übrigens im Gegensatz zur "Blitz" Suggestion per Bild
> (z.B. TV) bewiesen.

Wo ist bewiesen, dass Rueckwaertstext tatsaechlich unterbewusst verstanden  
wird? Genau diesen Beweis fand ich naemlich nicht und halte das eher fuer  
ein Kultspiel, das aber keine manipulative Wirkung hat.

Ein Wirkungsbeweis wuerde mich wirklich interessieren. Ich will das nicht  
voellig ausschliessen, halte es jedoch fuer recht unwahrscheinlich. Es ist  
auch interessant genug, wenn es nur ein Spiel ist.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 13 20:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Swissair 111
Date: 13 Sep 1998 20:10:00 +0100
Message-ID: <70oLQD65bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <70cFg6SabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1+SPPMD5308asz2@david.amc.cube.net>
Lines: 38


david meinte zum Thema Swissair 111 (was: Re: Titanic) :

> > > Die Frage, die an die an dieser Stelle gestellt werden muss, ist:
> > > Woher weiss er wie sich ein UFO anhoert?
> >
> > Die Frage ist berechtigt. Aber eine andere Frage draengt sich auf:
> >
> > Wenn das Flugzeug laut Flugschreiber bei 3000 Meter Flughoehe einen
> > totalen Stromausfall hatte, so dass nichts mehr aufgezeichnet wurde,
> > wie konnte es dann noch "halbwegs vernuenftig" im Tiefflug ueber
> > Koepfe fliegen? Zeugen sprachen da noch von einem dumpfen Knall.
>
> Ausserdem ist das Flugzeug mitten im Meer abgestuerzt. Demzufolge
> muss der Zeuge ein Fischer oder aehnliches sein, um das Flugzeug
> ueberhaupt gesehen zu haben.

Das nun wieder nicht. Swissair 111 ueberflog Land und das wohl schon  
ziemlich tief und stuerzte dann einige Kilometer weiter ins Meer. Das  
Flugzeug kann daher an Land beobachtet/gehoert worden sein.

>
> Zum Tiefflug selbst:
>
> Wenn die gesamte Elektronik ausfaellt, kann man das Flugzeug bei
> ausreichender Geschwindigkeit immernoch "per Hand" fliegen.

Da kenne ich mich nicht ausreichend aus. Ich nahm an, dass moderne  
Flugzeuge so auf Elektronik angewiesen sind, dass sie ohne Elektronik/ 
Strom nicht mehr steuerbar sind. Ich weiss nicht, ob die  
Steuerungsmechanik bei solchen Flugzeugen noch rein mechanisch betrieben  
werden kann.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 19 13:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 19 Sep 1998 13:22:00 +0100
Message-ID: <71BWuCwqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de> <70-Qda2abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3601182c.1628250@news.swol.de>
Lines: 38


Hawk meinte zum Thema Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

> >> Glaubt mir, Freunde: in zwei Wochen wird schreckliches geschehen!
> >> SIE werden aktiv!!!
> >>
> >> An vielen Orten werden WAL-Lokale eingerichtet, in denen sich
> >> WAL-Kabinen und (grusel!) WAL-Urnen befinden. Alsdann werden
> >> unzählige WAL-Helfer die Menschen in diese Lokale treiben,
> >> und die Leviten werden grinsend zuschauen......
> >>
> >> Und wohin uns die Geschehnisse an diesem Tag bringen werden,
> >> darüber kann man heute nur spekulieren!
> >
> >Wir waehlen am 27.9.1998.
> >
> >Es mag Zufall sein, aber in Quersummen ergeben die drei
> >Datumsbestandteile 9.9.9. Wenn das kein Zufall sein sollte, dann wollte
> >man mit etwas numerologischer Spielerei zum Ausdruck bringen, dass man
> >sich als Gegenseite zur 666 bzw. zum Satanismus versteht.
>
> ? Wie kommst du auf die Zahl? 2+7+9+1+9+9+8=45 oder 2+7=9.9.1+9+9+8=27
> also 9.9.27? erklär mal


Tag - Monat - Jahr.
Einzeln betrachtet:

  27 = 9
   9 = 9
1998 = 9



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 16:16:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 21 Sep 1998 16:16:00 +0100
Message-ID: <71Ja82gLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71FYLTaqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6u3tge$50c$2@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 38


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> >"Jude" ist nach Auskunft eines Englaenders wenn ueberhaupt ein
> >weiblicher Frauenname, der jedoch nicht gebraeuchlich sei. Ein
> >weiblicher Frauenname passt jedoch nicht in den Textzusammenhang. In
> >meiner Textbeilage ist "Jude" auch nicht in Grossschrift geschrieben.
>
> >Es ist ziemlich klar, dass das Lied an die Stammesmitglieder adressiert
> >ist. Der Text ist auch genau so, dass genau diese ihn verstehen
> >koennen.
>
> Bloss weil wir Leviten es auch verstehen sollten, schreiben die
> Beatles ein einziges Wort in ihrem Lied in deutscher Sprache, wo das
> englische viel besser ins Versmass gepasst haette? Und das, wo doch
> jeder Levit heutzutage mindestens drei Fremdsprachen beherrschen muss?


Du verstehst das Spiel mit der Doppeldeutig nicht. Dazu gehoert ja eben,  
dass es so oder so gemeint sein kann.

Der Namen der Pop-Gruppe ABBA koennte von den Vornamen kommen. Aber, wie  
der Zufall es so will:

 Mk 14,36 und sprach: Abba, mein Vater, alles ist dir möglich; nimm diesen
 Kelch von mir; doch nicht, was ich will, sondern was du willst!

Ob das historisch richtig ist, ist wieder eine andere Frage.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 23 15:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 23 Sep 1998 15:41:00 +0100
Message-ID: <71RgGcfqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71NcvFbqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 38


s.teufel meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:
>
>
> > Im Schreiben Ihres Anwalts mit der Bitte um einen Vertragsabschluss
> > ueber
>
>
> > eine Unterlassungserklaerung, die mich verpflichtet, nicht zu
> > behaupten,
>
>
> > dass Sie Satanistin oder Scientologin sind, aber die Aussage zulaesst,
>
> > dass Sie es sein koennten, hatte Ihr Anwalt eigentlich angekuendigt,
> > dass
>
>
> > ich kuenftig nicht mehr Gegenstand Ihrer Aufmerksamkeit sein wuerde.
>
> Du solltest erwähnen, daß die Änderung der Erklärung deinerseits
> erfolgte, von daher handelt es sich nicht mehr um die von mir
> angestrebte Unterlassungserklärung.

Das waere mir auch zu bloed zu gewesen. So fand ich es viel geschickter.  
Ich kann nun ohne Vertragsstrafe sagen, was mir moeglich erscheint, was  
meiner Meinung nach sein koennte, und ich kann sagen, dass ich Dieses und  
Jenes nicht sagen darf und ich kann sagen, dass ich mit der Teufel einen  
Vertrag geschlossen habe. Das war einfach zu verfuehrerisch. Und dann sind  
da noch die Reserven.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 15:37:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 24 Sep 1998 15:37:00 +0100
Message-ID: <71Vjcfl5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <58XN1.3219$I72.931772@news.rdc1.on.wave.home.com> <6ub83n$jg1$1@news.online.de>
Lines: 38


1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Joe B. schrieb in Nachricht
> <58XN1.3219$I72.931772@news.rdc1.on.wave.home.com>...
>
> >>Ich frag 'mal die Amis!
> >Hi, hallo !
> >Bin zwar kein Ami, wir Kanadier haben aber so ziemlich die selbe
> Sprache.
> >Manche sagen daß wir unbewaffnete Amerikaner mit Krankenkasse sind,
> paßt
> >fast :-). Jude ist hier und in all den Ami Filmen, Fernsehshows etc..
> sicher
> >kein Slang für dude.
> >Grüße vom Joe.
>
>
> Grüße zurück!
>
> Stimmt, ihr habt recht, da lag ich flasch! "Jude" ist nicht gleich
> "Dude", ich wurde (von "den Amis" bereits eines besseren belehrt, siehe
> die englischen forwards).
>
> Michael "Nur ein großer Mann ist manns genug seine Fehler zuzugeben"
> Briel
> «

Aber ist es in Ihren Kreisen nicht so, dass der, der sich irrt, als  
vernichtet gilt?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 16:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Swissair 111
Date: 24 Sep 1998 16:00:00 +0100
Message-ID: <71Vjf9rLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <71NcnexqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6ubrl0$ohu$1@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 38


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Swissair 111 :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
>
> >Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Swissair 111 :
>
> >> Ich moechte hier nur mal auf die vielen Leute aufmerksam machen, die
> >> jeden Mittwoch und Samstag auf einen Sechser im Lotto warten.
> >> Wohlmoeglich noch mit Zusatzzahl! Alles Satanisten.
>       ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
> >Das wurde vor geraumer Zeit abgeschafft. Der Hit sind heute 7 Zahlen.
> >Erster Rang nur mit der Superzahl. Erst ueberlegen, dann schreiben!
>
> Da darf ich doch gleich mit einem weiteren Spruechlein aus dem Buch
> "Flamen fuer Anfaenger" kontern (im Benedictus-Verlag): Wer lesen
> kann, ist klar im Vorteil.

Stimmt, WER LESEN KANN ist wohl im Vorteil. Auch wenn das Thema absurd  
ist, kann soviel Nachteil nicht unkommentiert bleiben.

Frueher: Erster Rang = 6 Richtige. Fertig. Zusatzzahl nur interessant bei  
5 Richtigen.

Heute: Erster Rang = 6 Richtige + SUPERZAHL. Macht also 7 Zahlen fuer Rang  
1 und die Superzahl ist NICHT die Zusatzzahl.

Waehrend man frueher mit 6 Richtigen (und ohne Zusatzzahl) auf Rang 1 kam,  
kommt man heute damit nur auf Rang 2, waehrend Rang 1 nicht die  
Zusatzzahl, sondern die 7. Superzahl erfordert.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 12:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Swissair 111
Date: 26 Sep 1998 12:27:00 +0100
Message-ID: <71cqJkp5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <71Vjf9rLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6ugocv$mbo$2@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 38


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Swissair 111 :

> >Stimmt, WER LESEN KANN ist wohl im Vorteil. Auch wenn das Thema absurd
> >ist, kann soviel Nachteil nicht unkommentiert bleiben.
>
> [...]
>
>
> Gut, benachteiligter Norbert, erklaere ich Dir meine Worte nochmal
> langsam. "Auf einen Sechser im Lotto warten - womoeglich noch mit
> Zusatzzahl" bedeutet zwar letztendendes, dass sie zwar auf sieben
> Zahlen warten, die stehende Wendung "ein Sechser im Lotto" duerfte
> aber sogar Dir ein Begriff sein, oder? Hm? Oder sagst Du: "Mann, ich
> haette aber auch zu gern mal einen Siebener im Lotto!"?

Entscheidend ist nicht die Zusatzzahl, sondern die 7. Superzahl.  
Heutzutage zieht man Zusatzzahl UND Superzahl. Die Superzahl gilt NUR zur  
Ermittlung fuer Rang 1.

Da ich mein Denken und Wuenschen an neue Begebenheiten durchaus anpassen  
kann, haette ich in der Tat viel lieber einen Siebener im Lotto, ohne  
Zusatzzahl, aber mit Superzahl, denn warum sollte ich mir nur einen  
Sechser wuenschen, der mir freilich auch angenehm waere?

Der "Sechser im Lotto" ist eine einst richtig gewesene Formulierung, die  
heute nicht mehr stimmt. Aber der Massengeist und seine Floskeln sind eben  
traege. Sieben Richtige sind der kluegere Wunsch, denn sechs Richtige sind  
nur noch Rang 2 und waren einst Rang 1. Also wurde die 6 sozusagen durch  
die 7 von Rang 1 gestuerzt, wenn man das so betrachten will.

Und 7 mal 7 ist 49.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 30 20:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 30 Sep 1998 20:58:00 +0100
Message-ID: <71p1lNPabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6uqr94$u9g$7@news.online.de> <3611D489.D7561052@gmx.de>
Lines: 38


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> > Das hieße doch, daß die Leviten die Zeitmaschine haben! Ja aber, da
> nn
> > haben sie in der Zukunft doch schon gewonnen und es ist sinnlos noch
> > gegen sie
> > ukämpfen!«
>
> Herr Marzahn, ihr Auftritt! Was haben Sie zu dieser boesartigen
> Unterstellung zu sagen?


Nun ja. Wenn jemand sagen wir mal von 1944 bis 1945 ein funktionierendes  
Zeittor hat und meint, er koenne da nun alles machen, dann koennte er erst  
mal feststellen, dass er in der Zukunft schlecht landen kann und auch  
schon erwartet wird - weil man die Abfluege seit 44/45 kennt.

Und in der Vergangenheit koennte er aehnliches erleben. Es koennten ja  
andere so im Jahr 2000 auch ein Zeittor haben und wenn die die 1944er ins  
Jahr 4000 v. Chr. flogen, dann kann es sein, dass die aus 2000 im Jahr  
4000 v. Chr. fuenf Minuten frueher landen. Oder wie sie es halt fuer gut  
und richtig halten.

Kurz: Die Ersten koennen ganz schoen auf die Nase fallen, wenn Spaetere  
sich ebenfalls in der Zeit tummeln und dies ev. mit ueberlegener  
Technolgie gegenueber Zeitreisenden aus 1944/45.

Wer zuerst eine Zeitmaschine entwickelte, muss deshalb noch lange nicht  
die Zukunft gewonnen haben. Vielleicht konnte er aber schon feststellen,  
dass er eben KEINE Zukunft hat und versuchte deshalb, die Vergangenheit zu  
aendern um in eine andere Zukunft zu kommen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 16:18:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norberts Zahlenspiele
Date: 16 Sep 1998 16:18:00 +0100
Message-ID: <70-QgitLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6rtr8e$9hc$1@nnrp1.dejanews.com> <70gHghnqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362c720f.26655197@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 39


jlangowski meinte zum Thema Re: Norberts Zahlenspiele :

> >> >"Israel Nachrichten", 22.4.93: 5 Millionen luat russischen
> >> >Demographen.
> >>
> >> Hast du denn schon die russischen Demographen gefragt, ob es sich bei
> >> diesen Leuten um "Yevrei" oder um "Iudeistvo" handelt oder wie sich
> >> die Zahl von 5 Millionen sonst zusammensetzt?
> >
> >Sie haben sich ueberhaupt nicht ueber "Iudeistvo" und "Yevrei"
> >ausgelassen. Per Dejanews kann festgestellt werden, dass allein SIE mit
> >diesen Begriffen ankamen, ohne sie ueberhaupt je erklaert zu haben. Das
> >sieht dann wohl sehr nach einer Ihrer Ablenkungs- und
> >Irritationsversuche aus. Wenn diese Frage so interessant ist, dann
> >klaeren Sie sie.
>
> Was gibt es da noch weiter zu klären? In der russischen Sprache gibt
> es einen Begriff für Angehörige der jüdischen Nationalität (das wird
> im Paß vermerkt) und einen anderen Begriff für Angehörige des
> jüdischen Glaubens. Die Gruppen sind nicht deckungsgleich.
>
> Da wir im Deutschen nur ein Wort für beide Gruppen haben ("Juden")
> müssen wir feststellen, welche dieser Gruppen gemeint ist, wenn von
> "Juden" in der ehemaligen Sowjetunion die Rede ist.

Das ist doch ganz einfach:

Wenn Frau Margolina von 8 Millionen Juden nach israelischer Auffassung  
schrieb, die eine Abstammungsauffassung ist, und die russischen  
Demographen auf 5 Millionen kamen, dann haben wir, bzw, hatten um 1993, in  
den GUS-Staaten 5 Millionen Angehoerige des juedischen Glaubens und 3  
Millionen Nichtangehoerige mit juedischer Abstammung.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 20:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist
Date: 16 Sep 1998 20:47:00 +0100
Message-ID: <70-RWiRabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tcheh$deu$1@federation.distel.org> <35ff72a5.4808658@news.lrz.de> <35ffa0b0.0@news.w-4.de>
Lines: 39


drgiggles meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist :

>
> Margret Chatwin schrieb:
> >Ach ja. Der Andromeda-Verlag in Nuernberg, oder die Freunde der
> >reichsdeutschen Flugscheiben: van Helsing/Holey und Peter Hermann.
>
>
>
>
> Hallo,
>
> ich bin sicher kein besonderer Freund des Andromeda, doch es gibt dort
> sehr interessante Publikationen zu bekommen, die man sonst nirgendwo
> bekommt.

Ohne es hier naeher zu begruenden: Ich hatte recht intensiven Kontakt mit  
Andromeda und es erscheint alles sehr nett. Trotzdem warne ich DRINGEND  
vor Andromeda.

Es ist richtig, dass es dort interessante Publikationen gibt. Auch. Es  
gibt dort sogar Publikationen, die es dort offiziell nicht gibt. Aber  
huete Dich vor irgendwelchen persoenlichen Kontakten zu Andromeda oder zu  
ueber Andromeda vermittelten Personen oder Interessengruppen !!!

Frage nicht weiter nach, aber ich war nah genug dran, um mit guten  
Gruenden zu warnen.







Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 14:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 18 Sep 1998 14:42:00 +0100
Message-ID: <717TsPGLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70-QckNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3600C7AB.DF13C5E2@ix.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 39


aschesta meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> > > Aber warum machst Du es eigentlich nicht selber?
>
> > Weil ICH keine Zweifel am Bibelcode hege.
>
> Du behauptest, daß er gültig ist und daß er bei anderen Büchern nicht
> funktioniert,

Wo habe ich behauptet, dass es einen aehnlichen Code in anderen Buechern  
nicht geben wuerde? Ich behauptete ganz gegenteilig, dass ich  
Vergleichbares auch in anderen Werke fuer vorhanden halte. Nicht jedoch in  
JEDEM Schriftwerk.

> also hast du auch die entsprechenden Belege zu bringen.

Wieso "habe ich" irgendwas ? Bist Du hier der Big Boss oder so?

Es ist vielmehr so: das Buch ist erhaeltlich, die Aussagen sind klar, die  
beispiele sprechen fuer sich. Wenn Dich das irgendwie wurmt, dann bringe  
Gegenbeweise.

Ich kann meine Entscheidungen treffen, ohne Dir gegenueber in  
Beweispflicht zu stehen. Du hast nicht den Status, den Du Dir gern  
anmassen moechtest.

> Konsequenz: Wenn du glaubwürdig sein willst, solltest du es selbst tun.

Was kuemmert es mich, was Du glaubst und nicht glaubst?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 21:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bermuda-Dreieck
Date: 21 Sep 1998 21:42:00 +0100
Message-ID: <71Jac9hqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tlqhg$sge$4@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <70-Qdwx5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36061867.26D9101C@physik.uni-stuttgart.de>
Lines: 39


u.gayer meinte zum Thema Re: Bermuda-Dreieck :

> > Die Dichte des Schiffsmaterials ist immer groesser, als die des
> > Wassers. Oft bestehen Schiffe aus Stahl. Sie schwimmen nicht wegen
> > geringer Dichte, was fuer ein Holzboot gelten koennte, denn Holz hat
> > eine Dichte von 0,4 bis 0,9. Ein Schiff, das auf Wasser schwimmt,
> > wuerde auch auf Spiritus (0,83) schwimmen. Die Theorie ist Unfug.
>
> Er hat deutlich "mittlere Dichte" gesagt. Das verdrängende Volumen
> besteht zum größten Teil aus Luft.
>
> > Was aufsteigende Gasblasen bewirken koennten, das kann leicht in jeder
> > Badewanne durch Ablassen menschlicher Faeulnisgase unterhalb eines
> > Spielzeugbootes experimentell in Erfahrung gebracht werden.
>
> So kleine und viele Blasen kann niemand furzen, daß die Größenskala
> stimmen würde. Vielleicht geht's in so'nem Sprudelbad. Wenn das
> Schiffchen so leicht ist, daß es von dem aufsteigenden Blasenschwall zur
> Seite gedrängt wird, ist das Experiment natürlich nicht aussagekräftig.
>
> Mach doch selber den Spiritus-Test: Bastel ein wasserdichtes Schiffchen
> aus Alu-Folie, das *gerade eben* auf Wasser schwimmt
> (Wasserlinie=Bordkante), und tu das in Spiritus.

Unsere Schiffe schwimmen nicht gerade eben auf dem Wasser. Und sie  
schwimmen, weil die Luft im Schiffskoerper nicht unter Wasser will.

Was soll das uebrigens fuer ein Gas sein, das dann noch weiter oben die  
Flugzeuge abraeumt? Eines, das sich in der Luft nicht verfluechtigt? Oder  
kommt es quasi geschossartig aus dem Wasser raus? Ich bin ja fuer alles  
offen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 16:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zusammenfassung: Sex mit Ausserirdischen ?
Date: 28 Sep 1998 16:23:00 +0100
Message-ID: <71kvH70qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <01bdd374$dd068120$LocalHost@ulileo> <6ujetm$3e$2@news00.btx.dtag.de> <6uktet$q53$4@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 39


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Zusammenfassung: Sex mit Außerirdischen ? :

> Ich dachte, das wuesste inzwischen jeder. Ich bin Biologin, um genau
> zu sein, und arbeite gerade an meiner Doktorarbeit, um das Mass voll
> zu machen.

Ich bin Biologin. Also habe ich Recht.

Ich koennte echte Traeger verschiedener Titel nennen, die z.B. waschechte  
Historiker sind, denen aber trotzdem (mit Recht) niemand so ganz glauben  
will.

Aber wenn man eh gehirnwaschen will, macht es sich halt gut, wenn die  
Leute einen Titel haben. Wer einen Titel hat, muss sich weder mit  
Tatsachen noch mit logischen Gedanken auseinandersetzen. Denken manche.

> Wir sprechen hier ueber wissenschaftliche Themen, ich moechte hier nur
> darauf hinweisen, dass ich mich beruflich mit dem Thema beschaeftige

Gaehn.

> und Du mir ein paar Dinge ruhig so weit glauben kannst,

Grins.

> Der moderne Mensch ist vermutlich, um es mal nochmal auszufuehren, in
> Afrika entstanden und in den Nahen Osten gewandert.

Das behauptet Sitchin auch. Koennte auch was dran sein. Allerdings war das  
dort der schwarze Mensch. Laut den Sitchin-Quellen. Und was "entstanden"  
genauer heisst, damit befassen wir uns mal nicht.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 21:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 29 Sep 1998 21:41:00 +0100
Message-ID: <71ozrPzabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71Zksh5abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 39


Dirk.Moebius meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn writes:
>
> > d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :
> >> Ein Kult mag ja existieren, aber wo ist der Unterschied zu mühsam
> >> produzierten Schwachsinn?
>
> > Das ergibt sich oft aus dem Zusammenhang, in dem die Zahl verwendet
> > wird. Oder aus der Perfektion. Zum Beispiel das roemische
> > Zahlensystem. Erste 6 Zahlen: I,V,X,L,C,D. DCLXVI = 666. Das duerfte
> > kein Zufall sein. Dass
>
> Ebenso ist es kein Zufall, daß die arabischen Zahlen 1, 10, 100, 1000
> zusammen 1111 ergeben (böse Zungen könnten behaupten, daß das der
> tiefere Sinn von Mathematik sei, zu berechenbaren Ergebnissen zu
> kommen), das lateinische Zahlensystem basierte aber auf (einer Hand und
> zwei Händen) 5 und 10

es geht hier etwas genauer formuliert um die ersten 6 Zahlzeichen. 1, 10,  
100 und 1000 besteht nur aus insgesamt zwei Zahlzeichen. Die ersten sechs  
Gobar-Zahlzeichen noch ohne spaetere Null sind 1,2,3,4,5,6. Das waere der  
Vergleich. Ergaebe 654321. Und nun?


> >  Auch die Kriegsrakete V1 war eine
> > m.E. bewusste Homage an die 6.
>
> Wie paßt denn dann die V2 in Dein System?

War die V1 nicht die erste?



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 13 15:06:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 13 Sep 1998 15:06:00 +0100
Message-ID: <70oKkrR5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70kJsXJ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6tevbv$ccd$1@news02.btx.dtag.de>
Lines: 40


wernerweippert meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn schrieb:
> >
> > wernerweippert meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
> > :
> >
> > > Norbert Marzahn schrieb:
> > >
> > > > Jedenfalls nicht Rasse.
> > >
> > > Nein, sondern Volk. Die Juden betrachten sich selbst doch auch als
> > > ein Volk.
> >
> > Auch das tun nicht die Die-Juden, sondern nur deren voelkische
> > Extremisten. Fuer andere ist und bleibt das Judentum eine
> > Religionsgemeinschaft und diese Auffassung ist die richtige.
>
> Bist du dir da sicher ? Ich denke nicht, daß du für alle Juden sprechen
> kannst.

Das tue ich auch nicht und das kann ich auch nicht, weil es fuer mich  
keine DIE-Juden gibt, fuer die ich insgesamt sprechen koennte.

> > Inquisitionsmorden + Fortsetzung waren natuerlich ganz gezielt
> > stammbaummaessig.
>
> Also das bezweifle ich doch sehr. Außerdem habe ich nie etwas davon
> gehört, daß die SS Inqusitionsverzeichnisse benutzte.

Das wurde bekannt gegeben in der ZDF-Serie Sphinx zum Thema  
"Hexenverfolgung".



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 13 15:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Clinton Bericht
Date: 13 Sep 1998 15:22:00 +0100
Message-ID: <70oKlcNabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998091201214900.VAA02269@ladder01.news.aol.com> <70kJXo$5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35FAEAE8.20FF2E0D@gmx.net>
Lines: 40


Talena meinte zum Thema Re: Clinton Bericht :

> > > Der Clinton Bericht ist kostenlos als pdf-Datei unter folgender URL
> > > herunterzuladen:
> > >
> > > http://members.aol.com/DHelmut52
> >
> > Ihr habt Autos und Computer und Flugzeuge und viel mehr moderne
> > Technik. Aber was heisst das schon? Ihr seid trotzdem geistig ins
> > finsterste Mittelalter zurueckgefallen. Ob drumherum nun Pferde oder
> > Kutschen oder Kraftfahrzeuge unterwegs sind, das spielt keine Rolle.
> >
> > Lang lebe Bill Clinton.
>
> Eben.. wenn Helmut Kohl solche genialen Wirtschaftszahlen und so
> niedrige Arbeitslosenzahlen präsentieren könnte, wie Clinton während
> seiner Amtszeit, könnte er IMHO rumb**sen, mit wem er wollte. Sogar
> jetzt ist mir egal, mit wem er es nicht alles tut oder läßt.. ist doch
> seine Sache. Diesen Sonderermittler Starr sollte man für die 40
> Millionen Dollar persönlich haftbar machen, weil die Ermittlungen total
> sinnlos sind, solangen Ehebruch nicht unter Strafe im Sinne des
> amerikanischen Strafgesetzbuches gestellt ist. Der Mann betreibt doch
> eine Hexenjagt.

Nicht nur er allein. Eine grosse Zahl internationaler Medien reitet  
verschaerfend mit und eine riesige Zahl von Menschen ist begierig das  
alles moeglichst scharf zu lesen. Starr allein waere nichts. Man sollte  
ihn tatsaechlich haftbar machen.

Immerhin gibt es aber auch einen positiven Masseneffekt: Die Mehrheit der  
Amerikaner steht hinter Clinton als Praesident und Starr soll der  
meistgehasste Mann der USA sein. Dieses Ergebnis ist erfreulich.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 13 21:03:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Meinungsterror von Links
Date: 13 Sep 1998 21:03:00 +0100
Message-ID: <70oLQcTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6tg88i$anb$1@unlisys.unlisys.net>
Lines: 40


cwolf meinte zum Thema Meinungsterror von Links :

> "Wir wollen keinen neuen Antisemitismus!
> Auf einer Wahlveranstaltung in Frankfurt sprach sich in dieser Woche
> der Generalsekretär des BUND FREIER BÜRGER - Offensive für
> Deutschland, Dr. Heiner E. Kappel, entschieden gegen das geplante
> überdimensionale Holocaust-Denkmal in Berlin aus. Die Erinnerung an
> die Judenverfolgung und die Verbrechen der Nationalsozialisten sei an
> den Orten des Geschehens, nämlich in den Konzentrationslagern,
> wesentlich angebrachter, ehrlicher und wirkungsvoller. Im übringen
> müsse mehr als 50 Jahre nach Kriegsende endlich offen gesagt werden,
> ob mit der sich ständig steigernden Schuldzuweisung an das ganze
> deutsche Volk nicht ein latent vorhandener Antisemitismus neuen
> Nährboden erhalte.

Da hat er Recht. Deshalb laeuft diese Welle ja. Das SOLL "Antisemitismus"  
erzeugen. Und das tut es auch. Hier kommt das zweite Gesetz der drei  
Hauptgesetze der "Objektiven Dialketik" von F. Engels zur Anwendung um das  
Massenbewusstsein entsprechend zu steuern:

1. Umschlagen von Quantität in Qualität und umgekehrt.
2. Gegenseitiges Durchdringen der polaren Gegensätze und Ineinander-Umschlagen,
   wenn auf die Spitze getrieben.
3. Entwicklung durch Widerspruch oder Negation der Negation.

> Nachaltig sprach sich Kappel auch gegen die weitere Aufnahme von
> jüdischen Kontingentflüchtlingen aus der ehemaligen Sowjetunion aus.

Da hat er nicht Recht. Aufnehmen. Alle. Gggfs. die gesamte EU einbeziehen.

Aufnehmen. Alle.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 16:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist
Date: 16 Sep 1998 16:07:00 +0100
Message-ID: <70-Qfmd5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tcheh$deu$1@federation.distel.org> <70sNXZiLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35febaf8.0@news.w-4.de>
Lines: 40


drgiggles meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist :

> Hallo Norbert,
>
> ich habe Dein komplettes posting über Homosexualität über dejanews
> gelesen und nimm meine vorurteilsbehaftete Frage wieder zurück. ich
> hoffe, Du kannst mir nochmals verzeihen.

Sowas mache ich immer. Gerade in meinem Fall darfst Du nicht viel auf die  
Vortraege gewisser Kreise geben und solltest stets selbst pruefen.

> Interessant sind Deine Worte
> über die Bücher Mose, speziell Levitikus, die Du als satanisch
> bezeichnest. Auch ich finde, daß die Bibel zwei völlig gegensätzliche
> Menschen-und Gottesbilder verkündet

Das ist der Punkt. Eine Bibel. Zwei Goetter. Gott und Satan. Manchmal Satz  
neben Satz.


> und deswegen für mich so nicht
> akzeptiert werden kann. Das neue Testament ist ein Buch des Friedens und
> das Alte eines des Krieges, der Rache und des Mordes.

Das ist GROB richtig. Ganz genau betrachtet ist es noch "zauberhafter".  
Das AT hat noch einen restlichen Anteil des Guten und das NT hat in sich  
einen Anteil des Satanismus, dort aber sehr verkleidet. Die gegenseitige  
Durchdringung der Kraefte in diesem Buch ist sehr tief.

> Ich habe übrigens über Andromeda schon was von Dir gelesen bzw. gehört.

Vorsicht vor Andromeda !!!



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 16:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 24 Sep 1998 16:07:00 +0100
Message-ID: <71VjfU5LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71NckSe5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71PuvmtvzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 40


packbart meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <71NckSe5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > Eine Rasse, ein Volk, jedenfalls eine Gruppe, die einen
> > Staatsanspruch stellen koennte und nach nicht geistigen
> > Gesichtspunkten fuer von Gott auserwaehlt gehalten werden kann.
>
> Normalerweise verstehe ich die Leviten ja einigermaßen (und nach dem,
> was du so erzählst, scheinen sie eigentlich ganz sympatisch zu sein ;),
> aber bitte erkläre mir, wie man jemand 'nach nicht geistigen
> Gesichtspunkten für von Gott auserwaehlt' halten kann. Es sind IHMO
> _nur_ geistige Gesichtspunkte, nach denen jemand 'von Gott auserwählt'
> sein kann.

Frage nicht mich, sondern frage den Stamm Levi. Der braucht ein  
goettliches VOLK fuer seine Plaene.


> > Sie wissen ueber eine vermeintlich aenderbare Zukunft, dass sie
> > selbst schliesslich untergehen. Im Rahmen des vermeintlich
> > moeglichen Aenders sollen aber schliesslich die Juden an ihrer
> > Stelle untergehen. Dann haetten sie die Zeit "geaendert".
>
> 'Zeit' != 'Zukunft'
> Und die Zukunft ist nicht so determiniert, wie du es gerne hättest.

Das ist sie auch nicht. Wir werden auch durch den eigenen Willen zu genau  
der Zukunft, die natuerlich schon weiss, was unser freier Wille fuer eine  
Entwicklung zur Folge haben wird, da es aus ihrer Sicht schon geschehen  
ist.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 23:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu Norbert Lump
Date: 26 Sep 1998 23:26:00 +0100
Message-ID: <71gr1hwLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.sci.geschichte,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References:  <6uibur$aoh$1@news01.btx.dtag.de> <1dfyry0.1q3zw2yu2bl4wN@port99.aw.ivm.de>
Lines: 40


guenter meinte zum Thema Re: Zu Norbert Lump :

> Hans Bolte <04282757-0001@t-online.de> wrote:
>
> > > Ich kenne sie nicht. Ich beziehe allerdings auch nicht
> > > de.alt.Gruppenkasper? Sind es allesamt -wie nach den von mir
> > > gelöschten paar tatsächlich existierenden Denunzianten (Sanio,
> > > Burmester, Kuenne...) zu vermuten- stalinistische Betonköpfe, oder
> > > befinden sich auch Extremisten anderer Couleur darunter? Wer kann
> > > helfen?
> >
> > Hallo Guenter,
> >
> > Sanio hat hier auch schon lange nichts mehr gepostet. Ich finde es
> > deshalb ueberfluessig, wenn Rump immer schreibt: Sanio wuerde nicht
> > mehr auf Dich antworten, denn in Fakt antwortet Sanio eben auf
> > niemanden mehr. Das gleiche gilt fuer schaetzungsweise 90% der Leute,
> > die auf der Liste stehen. Wie sehr muss Dich dieser Rump hassen, dass
> > er diese Farce immer weiter fortfuehrt? Bist Du mal mit seiner Frau
> > durchgebrannt?
>
> Ich glaube nicht, daß er eine hat - und wenn, ist es ein armes Luder.
> Wer möchte schon mit einem Haß-Poster und Denunzianten verheiratet sein?

Falls sich jemand mit Zeit dafuer findet, sollte tatsaechlich mal  
untersucht werden, inwieweit diese Kampfliste ueberhaupt aktive Personen  
ausweist. Schon aus Gruenden der Transparenz sollten "Unterzeichner" mit  
gueltiger eMail-Adresse "zeichnen". Andernfalls koennte ich auch  
Kriegslisten mit 100 oder mehr "Unterzeichnern" veroeffentlichen, wenn ich  
Spass daran haette.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 16:28:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Verschwoerung gegen NM?
Date: 29 Sep 1998 16:28:00 +0100
Message-ID: <71oyc62abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <4GCO1.6672$I72.2454652@news.rdc1.on.wave.home.com> <71gskRTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361030d3.0@news.ginko.net>
Lines: 40


prodigy meinte zum Thema Re: Verschwoerung gegen NM? :

> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <71gskRTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >Doch Karl Marx hiess Moses Mordecai Marx Levi...
>
> Wo hast du das her?
>
>
> >Gegeninfiltration des satanistischen Substaates ausgereicht, um fuer
> >RAF, ETA und irische Terrorgruppen Gewaltverzicht erklaeren zu koennen,
> >was bedeutet, dass die Gegeninfiltration auf der Fuehrungsebene sogar
> >recht erfolgreich war.
>
> Kann es nicht einfach sein das die Leute in Irland nach Jahrzehnten
> Krieg und Terror endlich genug haben und ganz einfach keine Lust mehr
> auf den täglichen Hass verspüren?

Das KOENNTE schon sein. Koennte aber auch nicht.

Aber ob "zufaellig" gleich mehrere Terrorgruppen in kurzer Zeit auf die  
Idee kommen? Waere auch MOEGLICH. Wahrscheinlicher ist jedoch m.E. eine  
allgemeine positive Infiltration, die zu Beginn des Terrorkrieges erstmal  
konkret genutzt wurde. Dass solche Szenen infiltriert werden, ist ja  
bekannt. Ziel einer solchen Infiltration ist das Besetzen der  
Machtpositionen. Im Ernstfall nutzt man die. Die Fuehrung der Gegenseite  
erleidet dann einen Strukturschaden, wird aber die wirklich eigenen Leute  
schliesslich dennoch zum Einsatz bringen. Es ist nur ein Aufschub und die  
"Antwort" wird dann um so terroristischer sein. Wir sollten uns da auf  
allerhand gefasst machen. Die, die infiltriert wurden, sind naemlich  
bestimmt maechtig veraergert und werden zeigen wollen, was sie noch  
koennen.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 04 12:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Sturm im Wasserglas
Date: 04 Sep 1998 12:50:00 +0100
Message-ID: <70E-tjTLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35E32E42.48A7F1CC@hotmail.de> <35EC72C7.5BBC91ED@hotmail.de> <360a0269.7740383@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 41


jlangowski meinte zum Thema Re: Sturm im Wasserglas :

> >Vielleicht weil es ziemlich sinnlos ist Toten etwas vorzuwerfen,
> >um sie damit zu bekaempfen.
> >Aber du willst es ja gar nicht Toten vorwerfen sondern
> >heute lebende "Nazis" damit bekaempfen und das einzige was damit
> >erreicht wird ist Antisemitismus zu erzeugen.
>
> Wenn ich Antisemiten und Auschwitzleugner als Antisemiten und
> Auschwitzleugner bezeichne und ihnen vorwerfe, daß sie den Völkermord
> der Nazis gutheißen, beschönigen oder leugnen, dann erzeuge ich
> Antisemitismus?
>
1.
> Habe ich das richtig verstanden?
>
> Ich soll also deiner Meinung nach am besten überhaupt nichts gegen die
> Antisemiten und Auschwitzleugner unternehmen, die den Völkermord
> gutheißen, beschönigen oder verleugnen, weil ich damit bei den
> Antisemiten und Auschwitzleugnern den Antisemitismus erzeuge, der
> schon da ist?
>
2.
> Habe ich das richtig verstanden?
>
> Ich soll die Lügner und Hetzer also deiner Meinung nach einfach hetzen
> und lügen lassen?
>
3
> Ich fürchte, ich habe das richtig verstanden.

Der Auschwitzluegner und Antisemitismuserzeugerbeschuetzer benutzte hier  
wieder das von ihm gelernte Stilmittel der einhaemmernd wirkenden  
dreifachen Wiederholung fuer Leser auf unterem Springer-Niveau.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 14:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 16 Sep 1998 14:46:00 +0100
Message-ID: <70-QckNqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70gHd5hLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35fe3dc5.5092466@bra.ins.de>
Lines: 41


rimbach meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 11 Sep 1998 14:06:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
> >Drei ohne Hintergrund. Weil man eben gern drei sagt. Aller guten Dinge
> >sind drei. Was gibt es denn bei Gutenberg? Ich moechte allerdings etwas
> >anderes als Klassiker verwenden, denn gerade bei denen weiss man nie.
> >Vorschlagen wuerde ich am liebsten einige sog. Groschenromane oder so,
> >auch das BGB kaeme in Betracht. Da muesste dann aber eben doch
> >digitaliesiert werden, ausser beim BGB.
> >
>
> Argh! Laber nicht rum, gib mir endlich 3 Texte in elektronischer Form
> und wir koennen anfangen.
> Alles ab 50.000 Woerter in ganzen Saetzen ist ok.
> Ich werde zusaetzlich zu den Katastrophen noch die
> Woerter:
> "Nobby" "KeineAhnung" "Statistik"
> finden :-)

Ich kann sie Dir nicht geben. Aber das BGB und andere Gesetze sind  
garantiert in elektronischer Form erhaeltlich. Aber ich mache noch ein  
Angebot: Nimm einfach mein Buch WAL. Es ist recht umfangreich und steht  
elektronisch zur Verfuegung!

Also:

WAL, BGB und ueber das dritte muessten wir noch reden.

>
> Aber warum machst Du es eigentlich nicht selber?

Weil ICH keine Zweifel am Bibelcode hege.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 21:56:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Bruegmann
Date: 21 Sep 1998 21:56:00 +0100
Message-ID: <71Jaeia5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
Lines: 41


Erster Bruegmann-Auftritt seit Beginn meiner fortlaufenden Aufzeichnungen  
im Mai 98 hier in dau am 1.9.98:

 Empfaenger : /DE/ALT/UFO
 Absender   : d.bruegmann@gmx.de  (Dieter Bruegmann)
 Betreff    : Re: Wetterlage
 Datum      : Di 01.09.98, 12:36  (erhalten: 01.09.98)
 Groesse    : 636 Bytes
 ----------------------------------------------------------------------
 George Ellis wrote:

 > Norbert Marzahn wrote:
 >
 > [...]
 >
 > > Bei Akte X signalisiert das insb. Skullie [...]
 >
 > Scully

 Sag mal, bist du wahnsinnig, Normarz oeffentlich zu korrigieren! ER
 kann doch die Stifter der Wahrheit nicht afshcl schreiben.

 Wahrscheinlich bist du auch einer von IHNEN und arbeitest an der
 spaetzionistisch-multikapitalistischen Weltherrschaft oder zumindest
 am Untergang von Levi's Systems der Nietenhosen.


Das Kerlchen beschaeftigt sich offensichtlich fast ausschliesslich mit  
mir, schreibt in clubtypischer Weise mit Vorliebe Stuss und lobt den Ober- 
Propagandisten Langowski.

Halt einer mehr.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 17:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreise - Interview mit Prof. Nimtz
Date: 22 Sep 1998 17:27:00 +0100
Message-ID: <71NcsunabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.sci.physik,de.alt.ufo
References: <6tr97c$3e0$1@nnrp1.dejanews.com> <717UnWKLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6u623i$je4$2@rks1.urz.tu-dresden.de>
Lines: 41


hp4 meinte zum Thema Re: Zeitreise - Interview mit Prof. Nimtz :

> In de.sci.physik Norbert Marzahn  wrote:
> > Nun ja. Irgendwann spaeter muss man vielleicht nicht mehr 100.000
> > gegen die Wand werfen. Wenn wir das als "erste Schritte" betrachten,
> > dann entspricht dies vielleicht dem toedlich verunglueckten Otto
> > Lilienthal. Und wie sieht es heute mit dem Fliegen aus? Der Witz ist
> > hier nur eben der, dass jeder Zukunftserfolg Zusammenhaenge mit
> > Gegenwart und Vergangenheit haben kann.
>
> Nur leider ist es kein physikalisches Gesetz, da"s der Mensch nicht
> fliegen kann. Darum konnte es auch etwas leichter kippen.

Ausser aus der Hoehe senkrecht nach unten kann der Mensch immer noch nicht  
fliegen, das war und blieb physikalisches Gesetz. Und so flog er lange,  
lange Zeit nicht, bis er eine Technik erfand, die es konnte und mit der er  
sich durch den Luftraum transportieren kann.

Aber die Goetter, die konnten fliegen und das fand der Mensch toll und es  
faszinierte ihn. Bis er es selbst konnte. Und so verfaellt die Mysthik  
Goetter nach und nach und sie werden immer rationaler.

 Offenbarung 10,5 Und der Engel, den ich stehen sah auf dem Meer und auf    
 der Erde, hob seine rechte Hand auf zum Himmel und schwor bei dem, der da
 lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, der den Himmel geschaffen hat und was
 darin ist, und die Erde und was darin ist, und das Meer und was darin
 ist: Es soll hinfort keine Zeit mehr sein, sondern in den Tagen, wenn der
 siebente Engel seine Stimme erheben und seine Posaune blasen wird, dann
 ist vollendet das Geheimnis Gottes, wie er es verkündigt hat seinen
 Knechten, den Propheten.


Folglich werden wir auch noch Zeitreisende sein. Mit der entsprechenden  
Technolgie.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 17:28:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 22 Sep 1998 17:28:00 +0100
Message-ID: <71NctN$5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <717TwmVLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3640206c.13696463@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 41


jlangowski meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> On 18 Sep 1998 16:24:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <717TwmVLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Erstens: Ich bitte um Hoeflichkeitswwahrung und weise erneut darauf
> >hin, dass ich von Ihnen nicht geduzt werden moechte.
>
> Du darfst dich bei meinem Arbeitgeber beschweren, wenn dir das nicht
> paßt. Unser Hauptquartier ist im Levy County in Florida:
>
> 	http://pweb.uunet.de/transerve.en/augen/hq.htm
>
> (...)
>
> >Wir sprachen hier vom Luegen durch Informationsselektion, durch das
> >Weglassen von Information.
>
> Nein, so ist das nicht.

Doch, so ist das.

> Im übrigen ist es sowieso ziemlich unverschämt, Goldhagen in einen
> Topf mit Walendy zu werfen.

Noe. das ist voellig richtig.

> Es gibt heftige Kontroversen über Goldhagens Thesen und
> Schlußfolgerungen, aber meines Wissens konnte ihm bisher noch niemand
> nachweisen, daß er gefälscht und gelogen hat.

Na fein. Gut, dass ich es also tat.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 20:51:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 20:51:00 +0100
Message-ID: <71NdfPN5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>  <36074CB8.C5B65F46@gmx.de>
Lines: 41


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Michael Brandtner wrote:
>
> > Klingt fuer mich einleuchtend, wenn da nicht diese verflixte Paranoia
> > waere ... ;-)
>
> Wessen?


Ja haben wir das denn schon wieder vergessen? Erinnern wir uns denn gar  
nicht mehr an sowas? Na ja, wenn Gehirnaufweichung wenigstens *SIE*  
vergessen macht, dann hat es ja sein Gutes.



Empfaenger : /DE/ALT/UFO
Absender   : d.bruegmann@gmx.de  (Dieter Bruegmann)
Betreff    : Re: Swissair 111
Datum      : Di 22.09.98, 08:54  (erhalten: 22.09.98)
Groesse    : 409 Bytes
----------------------------------------------------------------------
Holger Bruns wrote:

> PS: Mein Vorname hat sechs Buchstaben. Huch!

Und das "nospam" in deiner Adresse auch! ARRRGHL, du bist einer von
IHNEN!

--
    _ _    _ _                Dieter Bruegmann, Berlin
 __| (_)__| (_)               http://bigfoot.com/~d.bruegmann/
/ _` | / _` | |               Erlauchter Mitarbeiter(!) in detebe:
\__,_|_\__,_|_| [tm]          http://home.pages.de/~dtb-Links/


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 20:52:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude)
Date: 22 Sep 1998 20:52:00 +0100
Message-ID: <71NdgAvqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71J$7FQ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3628991a.4734271@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 41

> On 21 Sep 1998 15:01:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71J$7FQ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> (...)
>
> >Es kann in
> >diesem Forum leicht ueberprueft werden, dass Langowski und Chatwin hier
> >mehrfach das Thema Juden aufbrachten
>
> (...)
>
> >Abgesehen davon gibt es nach recht allgemeiner Auffassung einen
> >Zusammenhang zwischen dem UFO-Thema und religioesen Themen
>
> (...)
>
> >In diesen religioesen Zusammenhang gehoert aber auch das Thema Juden
>
> (...)
>
>
>
> Schönes Eigentor.

Noe. Sie und Chatwin kommen periodisch mit dem Thema aus Kampfgruenden  
nach dau und stelle bei der Gelegenheit dann den tatsaechlichen Bezug zum  
Forumsthema her. Deshalb finde ich Ihren Transport des Themas Juden in auf  
den ersten Blick unpassende Foren auch gar nicht so dramatisch. Es ginge  
auch ohne, aber mit geht es auch. Nur lasse ich mir dennoch nicht so gern  
Ihre Themeninitialisierungen anhaengen, und schon gar nicht von einem  
Ihrer Hiwis, der natuerlich nicht darueber klagt, dass Sie in dau gar  
nichts zum Thema sagen, ausser neuerdings zum Bibelcode, der schon zum  
"Umfeld" gehoert.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 21:02:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 22 Sep 1998 21:02:00 +0100
Message-ID: <71NdgmPLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <717TwFPqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362498f5.4697736@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 41


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 18 Sep 1998 16:10:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <717TwFPqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Dass die 6-Millionen-Geschichte eine Luege ist, ist nicht meine
> >Ansicht, sondern eine Tatsache.
>
>
> Das sagt Norbert Marzahn, der in den zwei Jahren, die ich seine
> Beiträge gelesen habe, keinen einzigen renommierten Historiker zitiert
> hat, sondern ausschließlich Material, das entweder aus
> "revisionistischen" Lesezirkeln stammt, oder das er gleich selbst
> erfunden hat.

Ach so. Dr. Listojewsky war Revisionist, die Demographen des russischen  
Parlaments sind Revisionisten und der Staat Israel, der 8 Millionen  
Menschen in der Ex-UdSSR zum Teil nur aus Abstammungsgruenden als Juden in  
Israel zulaesst, die zum Judentum konvertierte Andrea Kinkel aber nicht,  
ist revisionistisch.

Jetzt wird verstaendlicher, was Sie unter Revisionismus verstehen.

Uebrigens:

Anno 1935 spaltete sich laut 19. Brockhaus fuer die Dauer des  
Terrorkrieges in Palaestina die rechtsradikale Gruppe "Zionisten- 
Revisionisten" aus dem zionistischen Dachverband um nach Erledigung der  
Mission zurueckzukehren. Das waren wirklich Revisionisten, die nannten  
sich auch schon so.

Aber die zaehlen bei Ihnen ganz bestimmt nicht. Oder etwa doch?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 12:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 26 Sep 1998 12:49:00 +0100
Message-ID: <71cqKU$abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71NdgmPLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3631cfc5.40024158@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 41


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 22 Sep 1998 21:02:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71NdgmPLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Ach so. Dr. Listojewsky war Revisionist
>
>
> Nein - aber die Unabhängigen Nachrichten, aus denen du das "Zitat" von
> Listojewsky hast, sind ein rechtsextremistisches Blättchen,

Ich habe das Zitat von Manfred Adler. Der ist Katholik. Wer alles  
Listojewsky zitierte, ist unerheblich. Wenn Sie twas gegen IHN  
vorzubringen haben, dann tun Sie das. Da Sie es nie taten, gibt es wohl  
nichts.

Schliesslich ist Ignaz Bubis ja bei Ihnen auch kein Nazi, auch wenn Frey  
ihn ab und zu in der Nationalzeitung zitiert.

> das von Holocaust-Leugnern verbreitet wird.

Die dreistesten Voelkermord-Luegen verbreiten Sie selbst.

> Eng verbandelt mit den
> "Unabhängigen Nachrichten" ist unter anderem ein gewisser Helmut
> Fuchs.
>
> Es handelt sich da um Leute, die Hitler entlasten wollen.

Das scheint richtig. Folglich gibt es da eine Zusammenarbeit mit Ihnen,  
natuerlich dialektisch. Sie scheinen ja auch besonders gut ueber  
Personalia informiert zu sein.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 11:03:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wortverdrehungen
Date: 05 Sep 1998 11:03:00 +0100
Message-ID: <70J4TTuLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <6r5022$i2g$1@news.mcis.de> <702xNKPqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35eceb22.993083@news.uni-hamburg.de>
Lines: 42


a.netz meinte zum Thema Re: Wortverdrehungen :

> On 01 Sep 1998 13:35:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >Charakter ist ja vollkommen erblich wie die gesamte Koerperlichkeit und
> >Erziehung ist kaum mehr als eine zarte Umhuellung. Schwedische
> >Wissenschaftler fanden heraus, dass Zwillinge sogar dieselben
> >Alptraeume haben.
>
> Du scheinst einen bemerkenswerten Hang zu Thesen zu haben, die eine
> kleine, nicht anerkannte Minderheit der Wissenschaft vertritt.
> Tatsächlich ist es so, dass in der Wissenschaft davon ausgegangen
> wird, das sich der Charakter überwiegend aufgrund der Sozialisation
> entwickelt und nur zu einem weniger grossen Anteil aus den Genen.
>
> Das deine These falsch ist kannst Du z.B. schon dann feststellen, wenn
> jemand bei Pflegeeltern aufwächst und später Charakterzüge von Ihnen
> aufweist, aber bei einem Treffen mit den leiblichen Eltern nur Distanz
> und Fremdheit zu spüren ist.

Soweit ich weiss, ist die Charaktervererbung ganz mehrheitliche  
Wissenschaftsmeinung. Das ist ja auch ganz logisch, Du musst nur mal  
Eltern mit mehreren Kindern befragen.

Der Erbcharakter ist ein sehr wesentlicher Kern, doch kann Erziehung dazu  
verhelfen, negative Anlagen zu verkapseln. So eine Verkapselung ist jedoch  
nur ein sehr duenner Hauch um die Anlage herum. Wenn sich die Verkapselung  
aufgrund irgendwelcher Umstaende aufloest, dann kommen negativste Anlagen  
sofort voll und unvermindert zum Zuge. Erziehung, Sozialisierung, koennen  
sie nur "einschlaefern", aber kaum abschalten.

Es geht dabei nicht um Beziehungen, die immer sehr auf dem Erlebten  
basieren. Es geht um das reine Sein.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 12:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 05 Sep 1998 12:07:00 +0100
Message-ID: <70J4VNhqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net> <70AzTQALbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35EFE432.76AE5D60@ovb.net>
Lines: 42


FS meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > FS meinte zum Thema UFOs = Boten der Zukunft ? :
> >
> >>[ Mein Posting...]
> >
> > Ich sehe das (bekanntlich) so.
>
> Ach, wirklich? Und wie stehen die UFOs Ihrer
> Meinung nach dann in Zusammenhang zur
> Erloesung [tm] ?

Darueber denke ich noch. Ich haette da Thesen, aber die moechte ich nicht  
aeussern.

>
> > Und zwar im Sinne der zweiten Variante im
> > wahrsten Sinne des Wortes. Einige UFOs koennen m.E. jedoch auch aus
> > Gegenwart und juengerer Vergangenheit kommen.
>
> Wir reden von hypothetischen Reisen in deformierten Raumzeit-Bereichen;
> es liegt wohl in der Natur der Sache, dass solche Zonen eine
> Unterscheidung zwischen Vergangenheit und Zukunft so schwierig machen
> wie das Bestimmen von "oben" und "unten" in der Schwerelosigkeit
> des Alls.
> Ob die nun von der Vergangenheit oder Zukunft anruecken, ist dabei
> niederprioritaer und auch keineswegs zweifelsfrei belegbar.

Es koennte sein, dass Vergangenheits-UFOs negativ zu beurteilen sind und  
Zukunfts-UFOs nicht. Wir raetseln ja doch alle ueber das Warum und die  
Motive.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 11:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Fortgang der Auseinandersetzung
Date: 06 Sep 1998 11:40:00 +0100
Message-ID: <70N6FRrabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <70J4$qtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1dewle8.r8m6jy1wnjkkoN@port97.aw.ivm.de>
Lines: 42


guenter meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> > da die Netzpropaganda sonst ein Monopol bei
> > der Verwendung des Nazivorwurfs erreichen wuerde, welches ihr nicht
> > zuzubilligen ist.
>
> Bist Du selbst von dem Herrn denn schon mal als "Nazi" bezeichnet
> worden?

Nicht direkt (glaube ich). Er macht das eher indirekt wie in den  
erwaehnten Beispielen, und er macht es so, dass es eben klar in diesem  
Sinne zum Ausdruck kommt. Er sagt es also "sinngenaess". Selbst verlangt  
er in der Unterlassungserklaerung aber, dass ich ihn weder ausdruecklich  
noch sinngemaeß in Nazinaehe bringe.

Eigentlich finde ich das sowieso absurd, denn wie soll man derartiges fuer  
alle Zukunft erklaeren? Was waere denn, wenn er morgen nicht nur den  
"Antisemitismus" des "Karl Marx" verteidigt, sondern auch den eines Adolf  
Hitler ? Fiktion. Ich kann ja nicht blind eine Unterlassung auf ewig  
zusichern, ohne zu wissen, was da noch kommt.

Abgesehen davon ist es m.E. so, dass die Nazikeule gerade in den Foren  
dermassen ueblich ist, dass sie zum Ueblichen gehoert und nicht als  
besondere Beleidigung gelten kann. Das liegt an der Ueberrepraesentanz von  
"Linksradikalen", Sozialisten, bei denen ist das eben Standard. Und  
Kolthoff schwingt die Keule auf seine Art eindeutig auch. Ich ERWIDERTE ja  
"Der Nazi ist Kolthoff" wozu es nicht gekommen waere, wenn er nicht ZUVOR  
sinngemaess Entsprechendes getan haette.

Eben deshalb sehe ich da einer ev. Klage locker entgegen und wuerde dem  
Gericht zusaetzlich seine Haltung zum Marx-"Antisemitismus" dokumentieren.

Und: Welche Hunde sind die, die bellen ??


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 10 20:36:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 10 Sep 1998 20:36:00 +0100
Message-ID: <70cFfn2LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net> <70R9tcJqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35F67BAB.47A7258@ovb.net>
Lines: 42


FS meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

> Was ich zum Ausdruck bringen wollte : Aus unserer Perspektive koennten
> die UFOs, sofern sie sich tatsaechlich einer Art Wurmloch bedienten,
> sowohl aus der Zukunft als auch aus der Vergangenheit stammen.
> Die Unterscheidung nach "Zukunfts - "  und "Vergangenheits - UFO"
> macht daher wenig Sinn fuer mich, schon alleine deshalb, weil die
> "Basis" ihrer Reise bestreitbar waere; unsere natuerliche Auffassung
> unserer Welt stoesst spaetestens da an ihre Grenzen, wo unsere
> Logik schon aufgrund des Kausalitaetsparadoxons aussetzen muss.

Ich bin nicht der Auffassung, dass die Moeglichkeit der Zeitreise zu mehr  
Kausalitaetsproblemen fuehrt, als wir eh schon haben. Dies deshalb, weil  
die Kausalitaet im Allgemeinen erhalten bleibt und sich lediglich die  
zeitliche Abfolge von Ursache und Wirkung umkehren. Die Kausalitaet  
dazwischen bleibt aber erhalten. Eben deshalb MUSS eine Folge in der  
Vergangenheit auch zwingend seine Ursache in der Zukunft haben, welche  
eintreten wird. Die Vorstellung wird vielleicht einfacher, wenn man  
bedenkt, dass so eine Zeitreisenaktion aus Sicht der "Taeter" ja so  
erfolgt, dass Zukunftsursache und Vergangenheitswirkung aus IHRER Sicht ja  
ersten fast gleichzeitig liegen und zu dem aus Ihrer Sicht in der  
"richtigen" Reihenfolge.

Paradoxe Ideen ergeben sich meist nur Ideen, Theorien, die ohne Sinn fuer  
das Tatsaechliche, das Praktische aufgestellt werden. Was waere wenn ....

Allerdings ergibt sich die Moeglichkeit von Zeitkreisen, auf denen man  
verzweifelt nach Anfang und Ende sucht. Das ist jedoch kein grundsaetzlich  
neues Problem, denn unsere Idee der Zeitlinie ist auch schon unlogisch.  
Wir koennen uns keinen Anfang und kein Ende der Zeit denken. Wir koennen  
uns auch keinen Urknall als erste Ursache denken, ohne nach dessen Ursache  
und dem Vorher zu fragen.

Insgesamt wird es mit der Zeitreise durchaus nicht schwieriger, als es  
war.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 15:36:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 22 Sep 1998 15:36:00 +0100
Message-ID: <71NckSe5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71BWt2labXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <363a1ffe.13585641@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 42


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 19 Sep 1998 13:06:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71BWt2labXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Wissenschaftlich sind Juden weder eine Rasse noch besonders semitisch.
> >Bei religioesen Extremisten, insb. bei Leviten, sieht das freilich
> >anders aus.
>
>
> Aha, die Leviten sind also eine Rasse?

Nein, die sind ein Stamm. Aber bei den Leviten sieht es so aus, dass sie  
es wuenschen, dass Juden fuer eine Rasse gehalten werden. Eine Rasse, ein  
Volk, jedenfalls eine Gruppe, die einen Staatsanspruch stellen koennte und  
nach nicht geistigen Gesichtspunkten fuer von Gott auserwaehlt gehalten  
werden kann.

Letztlich geht es den Leviten dabei darum:

Sie wissen ueber eine vermeintlich aenderbare Zukunft, dass sie selbst  
schliesslich untergehen. Im Rahmen des vermeintlich moeglichen Aenders  
sollen aber schliesslich die Juden an ihrer Stelle untergehen. Dann  
haetten sie die Zeit "geaendert".

Aber es gibt keine Aenderung.


> Ich dachte es mir doch fast.

Die Funktionsweise Ihres Denkens ist bekannt. Meistens kommt dabei heraus,  
dass Sie anderen Ihre Propaganda in den Mund legen wollen. Sie denken sich  
was aus - und Ihre Zielperson



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 16:11:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 25 Sep 1998 16:11:00 +0100
Message-ID: <71ZkqVG5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71NclmGqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6udrer$fq9$2@news00.btx.dtag.de>
Lines: 43


wernerweippert meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> [Schnipp]
>
> > Ueberdies setzt der Antisemitismus im klassischen Gebrauch seit
> > Aufkommen des Begriffs im 19. Jahrhundert die Annahme voraus, dass
> > Juden eine Rasse seien. Und wenn Sie diesen Irrglauben tausendmal
> > foerdern wollen: Sie sind keine Rasse. ES GIBT KEINE JUEDISCHE RASSE.
>
> Norbert, zum letzten Mal: die Juden sind ein Volk. Schon alleine (aber
> nicht nur) aus dem Grund, daß die einen eigenen Staat haben. Außerdem
> brauchst du ja nicht gleich zu schreien.

Nur kurz: Nicht alle Juden haben und wollen einen eigenen Staat. Es gibt  
wiederum sogar Juden, die den Staat Israel als schwerste Suende empfinden,  
da sie sagen, dass nur der Messias selbst ihn errichten darf. Im von Dir  
gedachten Sinne waeren nun die Israelis ein Volk, nicht aber die Juden. Es  
gibt den Staat Vatikan, und trotzdem sind die Katholiken kein eigenes  
Volk. Israel aber ist wiederum auch ein Mehrvoelkerstaat.

> > Und zum wiederholten Male ist das ihre "Auffassung". MEINE ergibt sich
> > u.a. aus meinem Buch WAL. Die "Dramatik" dieser Frage ist uns beiden
> > bewusst - und es ist klar, dass es Ihnen nicht gefallen kann, wenn
> > Leviten ein eigener Stamm sind, wie sie es immer waren, und ein
> > eigener Stamm, auch wenn sie sich mit hundert Millionen Nennjuden
> > umgeben und tarnen. Mit der Tarnung ist es aus. Die letzte Huelle ist
> > gefallen.
>
> Har, har und du *oh mächtiger, großer und weißer Norbert* hast die
> größte Lüge der Menschheit GANZ alleine enthüllt. Blödsinn...

Nein, nicht ganz alleine. Ausserdem WAREN sie eigentlich schon enthuellt  
und viele wissen darum. Das merkt man erst, wenn man es selbst entdeckt  
hat.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 21:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 08 Sep 1998 21:22:00 +0100
Message-ID: <70VCCh75bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35F40C01.7036@fbma.tuwien.ac.at> <35F45FFF.AFB5E02E@ovb.net> <35F56C6D.4727@fbma.tuwien.ac.at>
Lines: 44


e9425962 meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

> > Schon alleine der Verweis auf Serioesitaet macht wenig Sinn
> > in einer "Grenzwissenschaft" wie der UFOlogie ( um gleich mal Dein
> > posting in der parnormalen Ecke aufzugreifen ).
>
> Das dürftest du nicht zu Ende gedacht haben, denn gerade in den
> Grenzwissenschaften ist es alltäglich, dass man sich vom "Unseriösen"
> abzugrenzen versucht, z. B. von den UFO-Fanatikern, die mit Leuten vom
> Orion gesprochen haben wollen. Aber auch wenn man eine UFO-Meldung als
> Partygag-Mini-Heißluftballon erklären konnte, heißt es aus dem Lager der
> Ufologen immer wieder mal: Wem interessiert das, ob da sich irgendwo
> einmal wer einen Scherz erlaubte; das hat doch mit den eigentlichen
> ("echten") UFOs nichts zu tun!

Ja und? Ist an diesem Argument etwas falsch ?


Zur Erinnerung: Als wir noch die recht unkomplizierten Kornkreise hatten,  
kreuzten zwei Rentner auf, harkten ein wenig rum und die Hypomentalen  
dachten: "Ach soooo. Die und solche waren das. Alles Bloedsinn." Und dann  
wurden die Kornzeiche riesig und "kuenstlerisch" und die Rentner waren  
gegessen. Der bleibende Informationswert der Rentneraktion ist aber der,  
dass es "Interessierte" gibt, die ein Interesse an solcher Desinformation  
haben.

Wenn nun jemand moechte, dass die Menschen nicht sehen, was sie sehen,  
dann laesst man da halt ein paar Partyballons steigen und das Original ist  
geloescht? Na ja, manchen mag das gefallen.

Es heisst, dass Markenartikel gern gefaelscht werden. Folglich gibt es  
keine echten Markenartikel, nicht wahr? Manchmal wird vom gefaelschten  
Geld berichtet. Folglich kann es gar kein echtes Geld geben. Unmoeglich.

Man muss nur irgendwie nachmachen und schwupp - weg ist das Echte. In  
manchen Geistern. Und fuer die macht man das halt.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 13 15:15:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist
Date: 13 Sep 1998 15:15:00 +0100
Message-ID: <70oKlG6LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tcheh$deu$1@federation.distel.org> <70kJtNnLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6tevj6$ccd$2@news02.btx.dtag.de>
Lines: 44


wernerweippert meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> > Du bist schlichtweg ein Mensch, der sich seine Feindbilder
> > zusammenschustert, wie er sie gerade braucht. Genau deshalb sind wir
> > wohl Gegner, oder ?
>
> Na, na WER schustert sich den jetzt das Feindbild. Wir sind doch nicht
> deine Feinde, oder bist du so verquer, daß du jetzt sogar schon glaubst
> wir wollen dir an den Kragen ?

Hier geht es nicht um Kragen, sondern um unvereinbare, ich voellig  
entgegenwirkende Grundprinzipien:


Teilen + Spalten <----> Vereinen

Die "Teiler" teilen alles und alle in irgendwelche Schubkaesten ein und  
bilden sich daraus Freund- und Feindbilder. Auf dieser Basis fuehren sie  
dann ihren Kampf.

Die "Vereiner" wirken dem voellig entgegen. Sie suchen jedoch die Kraft,  
den Geist, der das Zerteilen bewirkt. Dieser allein ist dann Feindbild der  
"Vereiner". Er ist jedoch nicht Feindbild der "Geteilten", welche ja nur  
Scheinfeindbilder annehmen, waehrend sie die lenkende, vormachende,  
provozierende Kraft nicht erkennen (wollen).

Anders gesagt:

Teiler und Vereiner erkennen sich gegenseitig ihre Feindbilder nicht an.  
Sie sind vollkommen gegensaetzlich.

Die Geteilten selbst sind jedoch nie Feindbild der Vereiner, denn dies  
sind immer nur die Teiler.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 17:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Steilvorlage fuer INITIATIVE PRO D-MARK
Date: 16 Sep 1998 17:31:00 +0100
Message-ID: <70-QhRNLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36053c25.800714@news.tli.de>
Lines: 44

> Die Bayern -Wahlen und insbesondere der Erfolg der "Freien Wähler"
> mit 3,7% bedeuten eine Steilvorlage für Pro D-Mark!
>
> Die Bayern-Wahlen konnten für Pro D-Mark nicht günstiger ausgehen.
> Es ist aus unserer Sicht geradezu eine Traumkonstellation entstanden.
> Die Einzigen, die bei den Bayern-Wahlen überhaupt zusätzliche Stimmen im
> Vergleich zu den letzten Wahlen gewinnen konnten, waren die "Freien
> Wähler", und genau das ist unser Segment für die Bundestagswahlen.

Das ist nicht richtig.

In absoluten Zahlen von Waehlerstimmen gabe es folgende Gewinner:


CSU     : + 281.828     6.445.716  (insgesamt)
NPD     : +  12.285        23.844

Die Freien sind m.E. 1994 gar nicht angetreten. Folglich ist bei ihnen  
alles "Gewinn.

Freie   : + 444.861   (= gesamt)

Zwischen 10.000 und 20.000 Stimmen erhielten noch folgende Neulinge, die  
so gesehen ebenfalls Gewinn verbuchten:


ASP         +  11.363  (= gesamt)
"6. Partei" +  10.289
PBC         +  17.293

Der Rest ist Kleinkram.

Ein fuer "Pro D-Mark" guenstiger Trend ergibt sich nicht. Im Gegenteil,  
das DM-Thema ist von mehreren Parteien besetzt, die sich alle gegenseitig  
unter 5% halten duerften. Und der Euro kommt sowieso, und wenn er da ist,  
wird niemand nochmal zurueck umstellen koennen oder wollen. Pro-DM ist  
also Unfug.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 16:34:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 16:34:00 +0100
Message-ID: <71NcpNJ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6ttfo6$2tj$3@news.online.de> <6u61mh$rt5$1@news.online.de>
Lines: 44


1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> FWD einiger Antworten:
> "Heya.  I read once a quote from Paul McCartney to the effect that the
> song was originally named 'Hey Jules', and was written about a friend
> of his who was having problems with his girlfriend.  They changed the
> name to 'Jude' because it made a better song.

Dann lies mal den TEXT. Und schon ist es Essig mit girlfriend.

> -Ostrich! <")"
>
> ... und? Was sagt NM hierzu? Welcher Stamm bezeichnet sich als "Jules"?
>
> "I think that the Beatles ripped that song off from the Nazi SS troops.

Dass gewisse Kreise solche Angriffe gegen "Hey Jude" vollzogen, das kann  
ich mir allerdings SEHR GUT vorstellen.

Tja. Also eigentlich ist das also sozusagen ein Nazi-Lied, ja? Aber ganz  
ehrlich: Irgendwann stumpfen die Leute gegen die Nazi-Keule doch ab. Wenn  
man sie dann mal wirklich braucht - funktioniert sie nicht mehr.

> The Beatles somehow got the lyrics to this patriotic German song as a
> result of Paul McCartney buggering some unknown ex-Nazi in some
> obscure rest home in Berlin.

Ah ja. Knight McCartney beim konspirativen Nazi-Treff.

> Zugegeben, hierbei handelt es sich um eine etwas eigenwillige Theorie,
> jedoch ist sie auch nicht abwegiger als das, was NM bisher behauptet
> hat...
> «

Es ist in etwa gegenteilig und Hetze gegen das Lied. Aber das gab es ja  
nicht ohne Grund. Immerhin doch nuetzlich fuer die Nichtsahnenden, die  
wohl oder uebel etwas aufwachen muessen.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 21:14:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Schade!!!
Date: 29 Sep 1998 21:14:00 +0100
Message-ID: <71ozP5R5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6uoljt$mlg$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 44


Cuzco meinte zum Thema Schade!!! :

> Ich bedaure es daß Helmut verloren hat,es geht einigen in Deutschland
> offenbar zu wohl...
> Ich bin mir sicher daß wird sich aendern.
> Jetzt bin ich richtig froh daß der Euro bald kommt ,da können die Rot
> Grünen Spinner doch nicht so wie sie wollen.
> Sicher bin ich mir daß Union und Libeale gestärkt aus dieser Krise
> hevrorgehen  werden.Die GUTEMENSCHEN bei SPD und Grüne werde bald merken
> wie Macht korrumpieren kann.Besonders traurig wird es bloß bei Leuten
> die mit hohen moralischen Anspruch antreten.Das werdde interessante 4
> Jahre werde.Endlich kann ich zuschauen was die Besserwisser wirklich
> können .Ich freu mich drauf

Tja.

Aber hoffentlich fuehrt das Experiment nicht zu ZU GROSSEN Schaeden. Das  
wollen wir der neuen Regierung mal lieber nicht wuenschen.

Die Deutschen denken nicht europaeisch genug und uebersahen irgendwie,  
dass es in Laendern mit SPD-aehnlichen Regierungen durchaus NICHT  
wesentlich besser ist obwohl diese Laender KEIN Riesenprojekt wie die  
Wiedervereinigung zu bewaeltigen hatten. Es war auch die Schuld einiger  
Medien und der Gewerkschaften, dass viele sich eben unzufrieden fuehlten,  
Erreichtes nicht sahen, wohl aber das, was irgendwer gefaelligst erreichen  
soll. Bin auch gespannt, ob SPD-Gruene da eine Saettigung schaffen.  
Moeglicherweise gibt es aber auch Anlass zur Freude in Polen, Tschechien,  
Slovakei, Slovenien, Kroatien, weil Investivkapital DORT Arbeitsplaetze  
schafft und wir bekommen 5 Millionen.

Abgesehen davon: WIR haben keine Erdbeben, keine verheerenden Stuerme,  
keine Riesenbraende, keine sintlutartigen Regenfaelle, keine Hitzewellen  
und keine Hungerkatastrophe und keine Ueberschwemmungen, nur etwas Plitsch- 
Platsch da im Oderbruch bekamen WIR bislang ab - und die hiflreiche  
Bundeswehr wurde auch von der SPD getreten.

Das ist zwar kein Verdienst der CDU-CSU-FDP, koennte aber dennoch Anlass  
zu mehr Zufriedenheit sein.

X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 08:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Verbotene Buecher
Date: 06 Sep 1998 08:26:00 +0100
Message-ID: <70N6E5r5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <199809042312.BAA22277@replay.com> <1dev1z4.idm89n1buvdu5N@port98.aw.ivm.de> <905023196.24950@wren.supernews.com>
Lines: 45


address meinte zum Thema Re: Verbotene Buecher :

> On Sat, 5 Sep 1998 02:11:53 +0100, guenter@home.ivm.de (Guenter Lelarge)
> >wrote: Anonymous  wrote:
> >
> >> Verzeichnis in der Bundesrepublik Deutschland indizierter sowie
> >> beschlagnahmter und eingezogener Bücher und Broschüren (Stand: 01.
> >> September 1998)
> >
> >Ich glaube, Du verwechseltst die Bundesrepublik Deutschland von 1998
> >mit dem Kirchenstaat des Jahres 1398!
>
> Nein, es ist leider die bittere Wahrheit.
> Ich hatte 1994 das Buch,
> Diktatur, Krieg, zerstörte Heimat 1933-1945. Eine Bilddokumentation mit
> Originalaufnahmen aus den Archiven der Reichspropagandakompanien
> in einem österreichischen Antiquariat erstanden, weil dort Bilder meiner
> damals noch unzerstörten Geburts- und Heimatstadt abgebildet waren.
> Leider wurde der Transporter, mit dem ich unterwegs war, durchsucht und
> das Buch gefunden und beschlagnahmt.
> Auf einem Einspruch, gegen diese Beschlagnahme, wurde mir geantwortet,
> das diese Buch vernichtet wurde.
>
> BÜCHERVERBRENNUNG UND ZENSUR IST IN DEUTSCHLAND REALITÄT!

Soweit ich weiss besteht bei diesen Buechern aber "nur" Vertriebsverbot,  
was einem Buecherverbot natuerlich sehr nahe kommt. Der Besitz eines  
Einzelexemplares ist jedoch m.E. nicht strafbar und ein Einzelexemplar  
darf nicht eingezogen werden. Strafbar kann erst der Besitz von mindestens  
zwei Buechern sein, da dann Vertriebsabsicht unterstellt wird. So ist m.E.  
zumindest die Rechtslage. Es ist daher auch nicht verboten,  
Einzelexemplare im Ausland zu bestellen oder selbst einzufuehren. Ich  
denke, dass der "Buecherdienst" an der Grenze da schlecht informiert war.

Fuer Vorkommnisse dieser Art in Zusammenhang mit Buechern interessiere ich  
mich in besonderem Masse. Kann ich eine Kopie der Vernichtungsmitteilung  
aufgrund des Einspruchs bekommen ??



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 19:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 07 Sep 1998 19:58:00 +0100
Message-ID: <70R9sccabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70N7qCXLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3618aaee.12233955@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 45


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> In "Moby Dick" wurde eine solche Botschaft gefunden. Darauf sprach
> Norbert Marzahn am 27. Dezember 1997:
>
> 	Ich habe mir das mal angesehen. Die Verfasser der
> 	WEB-Side wiesen gleich darauf hin, dass einige meinten,
> 	dass Moby Dick dann wohl auch verschluesselt sei. Dieser
> 	Meinung schliesse ich mich an, denn schliesslich ist
> 	Moby Dick ein WAL, nicht wahr? Wer meine Beitraege
> 	aufmerksam gelesen hat, wird wissen, was ich meine.


> Mit meinen laienhaften Worten ausgedrückt: Solange das Buch nur dick
> genug ist, wird man bei dem großen Angebot an Namen und Fakten, die
> "interessant" sein könnten, zwangsläufig früher oder später in jedem
> Buch etwas finden. Man muß nur lange genug herumrechnen.

Welcher Blinde laesst sich daruf ein, dass ICH ihm drei Texte nenne und er  
mir darin sagen wir mal nur jeweils 5 Attentate oder Naturkatastrophen  
zeigt? Im Bibelcode-Stil, so mit kreuzenden Infos und drumrum.

Ich lasse mir doch nicht ein zweites codiertes Buch vorlegen das  
"beweisen" soll, dass das erste nicht codiert sei. Diese "Argumentation"  
ist etwas hypomental. Aber manche moegen das. Drosnin wird sich schon was  
gedacht haben mit seinem Hinweis auf Moby Dick.

Wie ich in der Ergaenzung zu WAL bekannt gab, 1975 bereits 1975 in  
Frankreich das Buch "La contre-bible de Melville - Moby Dick déchiffré"  
von Viola Sachs. Was die Schlaumeier ignorieren.

Und meine Guete - wenn Moby Dick eine Verschluesselungsebene hat, dann der  
Text auch eine zweite haben.

Und das mir keiner mit FAUST kommt. Dass der verschluesselt ist, ist auch  
schon lange bekannt.

Diese Argumente sind einfach niedlich.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 11 22:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Deutschland mub fuer Verbrechen zahlen
Date: 11 Sep 1998 22:49:00 +0100
Message-ID: <70gIQhAqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35F7C277.138@friko4.onet.pl> <6tak7u$eod$1@lore.eur.sprynet.com>
Lines: 45


106124.2131 meinte zum Thema Re: Deutschland mub für Verbrechen zahlen :

> Hallo Boleslawm,
>
> in zivilisierten Ländern läuft das so:
>
> Wenn die Väter oder Mütter Verbrechen begehen, haften nicht die
> Nachkommen. Was glaubst Du was dann die Restbestände des Adels (z.B. das
> englische Königshaus) oder die USA an die Indianer zu zahlen hätten.
>
> Sollten aber heute noch lebende Personen als Verbrecher eine Schuld
> nachgewiesen werden können, dann bitte anklagen und betrafen.
> Selbstverständlich gilt das auch für die ehemaligen Gegner, die
> nachweislich gegen die Genfer Konvention verstoßen haben.
>
> Jede Art von Sippenhaftung und Kollektivschuld vergiftet das Klima und
> fördert den Rechtsradikalismus. Nicht Deutschland muß zahlen, sondern
> die Verbrecher.
>
> Deutschland in der Hand von Rechtsradikalen ist der Untergang der
> Zivilisation.
> So ähnlich wie 1945, nur zusätzlich verstrahlt.
>
>
> Gruß Jan C. Hoffmann

Dieser (vorangegangene) "Beitrag" polnischer Nationalisten, die Polen auch  
nicht in EU oder NATO wuenschen, war nichts weiter, als ein weiteres  
Steinchen in einem sehr umfassenden Mosaik, in dem so viele wie moeglich  
gegen so viele wie moeglich aus moeglichst vielen "Gruenden" aufgehetzt  
werden sollen. In dem Beitrag lebte der Panslawismus wieder auf, der war  
damals schon das planmaessige Gegenstueck zum Germanismus.

Es geht hier laengst nicht mehr um deutsch-polnisches oder um links- 
rechtes, das sind nur Teilmengen. Wir allesamt werden angegriffen von  
einer Kraft, die spaltet und maximale Zwietracht bewirken will. Es ist ein  
Angriff gegen das Abendland insgesamt.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 10:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Fortgang der Auseinandersetzung
Date: 12 Sep 1998 10:58:00 +0100
Message-ID: <70kIRY6qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <70J4$qtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70VBw1z5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1df41bx.bszwei739kukN@gw.tv3.de>
Lines: 45


pstein meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> > pstein meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :
> >
> > > Das ist vor allem dann widersinnig... wenn auf die so bezeichneten
> > > Personen... nicht der Hauch eines Schattens derartiger Bezeichnungen
> > > faellt... wie jeder hier unschwer feststellen kann... der seine
> > > sieben Tassen im Schrank hat... aber Realitaetssinn ist Norberts
> > > Sache nicht... das fuehrt er hier tagtaeglich vor...
> > >
> > >
> > > patricia stein....
> >
> > Patricia Stein ist bekannt. Nicht fuer Auslassungspunkte, wo nichts
> > ausgelassen scheint. Dauerhetzerin.
>
>
> Damit du nicht schon wieder zu unsinnigen Verleumdungen greifen musst...
> und nicht erneut die Contenance verlierst... koenntest du dir die
> Beantwortung einer schlichten Frage ausmalen:
>
>         Wer ausser dir... ist aufgrund von Stefanies Msgs.
>         zu der Ansicht gelangt... dass sie eine "Satanistin" oder
>         "Scientologin" ist... ??...
>
> Du wuerdest ziemlich allein auf weiter Flur dastehen...

Zwischen "ist" .............. und "sein koennte" ............... gibt es  
einen Unterschied....................................... Tatsaechlich ist  
die allgemeine Einschaetzung ...............nicht so, wie Sie  
vermuten.................................................................. 
.......... Kartellartige Gruppenansichten haben laengst nicht mehr  
.............die gewuenschte Sogwirkung.





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 22:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Interessant
Date: 16 Sep 1998 22:46:00 +0100
Message-ID: <70-R-aq5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70sMeyQqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36042653.53479734@news.bingo.baynet.de>
Lines: 45


ho1377 meinte zum Thema Re: Interessant :

> Hallo, Norbert Marzahn!
>
> > Aus den alten Texten ueber das Kommen von "Marduk" (12. Planet):
>
> >    Wenn der Planet des Himmelsthrones an Hellikeit zunimmt,
> >    wird es Regen und Ueberschwemmungen geben.
>
> Wie hell wird es werden? 500.000 Lux?

Keine Ahnung.

>
> > Ursache und Wirkung): Regen und Ueberschwemmungen haben wir reichlich.
> > Nach Mexiko wurde heute fuer Belgien/Holland Land Unter gemeldet.
>
> Das wird oefters passieren. Daran kann man kein Mysterium ableiten.

Das stimmt. Aber das ist ja auch nicht alles. Das Beeindruckende ist doch,  
dass es sich mit folgendem deckt:

Die "Kornpiktogramm-Lesung"

Nostradamus

Manche Bibelstellen.

Die filmmaessige Vorbereitung auf einen "Kometen".

Sowohl per Unterhaltung als auch per Wissenschaftsberichten. Diese "Welle"  
ist wirklich recht eigenartig. Und genau so wuerde ich es ja auch machen.  
Ich wuerde den Leuten NICHT sagen: In 12 Monaten kommt hier was angeflogen  
und dann geht es ganz schoen rund hier. Ich wuerde das so spaet wie  
moeglich sagen - und subtiler das Bewusstsein vorbereiten. So "hintenrum".





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 20:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Zu Planet X
Date: 24 Sep 1998 20:50:00 +0100
Message-ID: <71Vk7nuqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
Lines: 45


Ueberlegungen fuer den Fall, dass folgende Informationen aus dem Info- 
Chaos stimmen:

Planet X hat eine kometenaehnliche Umlaufbahn von mehreren tausend Jahren,  
der Erdbahn entgegen.

Er ist groesser als die Erde bis hin zu Jupitergroesse

Er ist am 12.8.99 in erdnaechster Position

Er erfuellt die Erwartung einer 3taegigen weltweiten Sonnenfinsternis


Dann ergibt sich m.E. folgendes Problem: Mit blossem Auge oder Hobby- 
Teleskopen sehen wir ihn erst spaet, denn er muesste aus Erdsicht quasi  
aus der Sonne kommen. Will heissen: Er muesste von aus unserer Sicht  
hinter der Sonne relativ knapp an der Sonne vorbei kommen, ev. auf einer  
Bahn zwischen Merkur- und Venusbahn. Auch hinter der Sonne muesste er  
ziemlich sonnennah sein und deshalb schwer sichtbar. nach Passieren der  
Sonne muesste er die Sonne umrunden. Waehrend dieses Vorgangs koennte er  
sich dann ev. zwischen den Bahnen von Erde und Venus aus unserer Sicht  
fuer einige Zeit allmaehlich an der Sonne vorbeischieben und sie dabei  
verdecken. Wenn er "von hinten" kaeme, koennte er keine Sonnenfinsternis  
verursachen.

Ein sehr grosses Objekt im Bereich der inneren Planetenbahnen koennte  
allerlei Bahndurcheinander bewirken.

Wegen der Meteoritenpanikwelle: Auch wenn Planet X nicht kollidiert, waere  
es denkbar, dass er Monde hat. In diesem Falle koennte die allgemeine  
Kometenerwartung mit dem Einschlag eines kleinen Mondes zusammenhaengen.

Planet X ist laut sumerischen Berichten roetlich. Ich erinnere mich an ein  
Foto aus Hale-Bopp-Zeiten, das ein roetliches Objekt zeigte. Damals war ab  
und zu von einem weiteren Objekt hinter Hale-Bopp die Rede. Das wurde dann  
dementiert oder geriet in Vergessenheit.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 11:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 26 Sep 1998 11:08:00 +0100
Message-ID: <71cqGOCqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71Vk5vWqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360b5b00.4178578@news.uni-dortmund.de>
Lines: 45

> On 24 Sep 1998 17:23:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> [...]
>
> >Die "Machtjuden" wollen auch in Deutschland einen pauschalen Judenhass
> >installieren und bewirken derzeit etliche dafuer nuetzliche
> >Provokationen, ebenfalls genau wie damals.
>
> Hier greift Marzahn eine altbekannte Vorurteilsformel auf: Juden sind
> selbst schuld, wenn sie gehaßt werden.

Das sind sie ganz und gar nicht. Schuld sind nur jene extremistischen  
Juden (Leviten), die als Provokationsjuden und als deren juedische  
"Kritiker", auftreten und, dialketisch, lautstark fuer die Die-Juden zu  
sprechen behaupten. Nachrangig schuld sind dann noch diejenigen, die sich  
dieses Die-Denken aneignen und im Sinne der Extremisten reagieren.

Ein klassisches Beispiel ist die "juedische Kriegserklaerung" an  
Deutschland vom 24.3.33, die von jenen Extremisten kam, die mit Hitler  
verbuendet waren.

> Sie sind auch selbst schuld, wenn sie sich nun der Verfolgung durch
> Marzahn ausgesetzt sehen:

Die Leviten? Natuerlich sind sie selbst schuld. Wieviel Millionen sollen  
sie denn noch umbringen duerfen?

> 	Der jüdischen Brettliga teile ich hiermit die Einstellung
> 	jeglicher 'Diskussion' mit, bis Reue und Einsicht gezeigt
> 	werden.
> 	Norbert Marzahn in <6GEZGy4$1wB@normarz.snafu.de>

Der richtige Name fuer die "Machtjuden" und deren Brettliga lautet:


                               LEVITEN




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 12:26:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 05 Sep 1998 12:26:00 +0100
Message-ID: <70J4VmcqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <702xQDn5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35ED84F9.2F68990A@vcpc.univie.ac.at>
Lines: 46


Markus.Egg meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> > > > So einfach ist das nicht. Man kann richtig zitieren und insofern
> > > > nicht luegen, und durch Selektion entsteht ein falsches Bild ohne
> > > > eine einzige Luege. Das ist moeglich.
> > >
> > > Wenn Walendy wissentlich ein falsches Bild propagiert, dann
> > > luegt er.
> >
> > Gut. In diesem Sinne luegt er.
>
> Gut halten wir fest: Auch du erkennst, dass Walendy luegt.

Was WIR machen, das entscheiden nicht SIE. Walendy luegt nur in dem Sinne,  
dass er Informationen selektiert. Und das tun viele. Das zitierte Material  
ist dabei nicht erlogen. Er luegt also nicht aktiv. Man kann hoechstens  
sagen, dass er passiv durch Nichtsagen luegt. Dies aber ist voellig  
ueblich und kann nicht vorgeworfen werden.


> > Da dies die linke Geschichtsschreibung aber
> > auch tut, nur anders, und nicht dafuer belangt wird, ist es nicht
> > vorwerfbar.
>
> Liefere eine klare Definition fuer "linke Geschichtsschreibung".
> Der Duden sagt z.B. nichts darueber.

= Verzerrende, durch Auslassen passiv luegende Geschichtsschreibung.

> Wenn die Selektionen insgesamt eine Luege ergeben, wie du oben
> selbst bestaetigst, so haben diese Selektionen nur einen Sinn:
> Luege.
> Eine Luege kann aber wohl keine Chance bieten,
> "hinter den Selektionen etwas zu erkennen", ausser der Luege selbst.

Oh doch, das bietet eine Chance: Wenn mit verschiedener Motivation  
unterschiedlich selektiert wird, dann liefern alle Selektierenden  
gemeinsam Teilmengen an Information, die man dann selbst verwenden kann.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 22:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 06 Sep 1998 22:57:00 +0100
Message-ID: <70N7t1hLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <70N6Hqo5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360ba3a7.35171563@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 46


jlangowski meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> On 06 Sep 1998 12:50:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70N6Hqo5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Auch. Es gibt fast nur "linke" und "rechte" Buecher zum Thema. Ich las
> >auch 2/3 Goldhagen, Carlebach oder Tiedemann. Die sind alle keinen Deut
> >besser als Walendy
>
> Daß Walendy lügt, steht unwiderlegt im Raum. Siehe:
>
>   http://ourworld.compuserve.com/homepages/JuergenLangowski/wlnd.htm
>
> Ein vergleichbar detaillierter Nachweis, daß Goldhagen auf ähnliche
> Weise wie Walendy lügt/fälscht/verzerrt, ist nirgends in Sicht.
>
> Um das zu leisten, müßte Norbert Marzahn sich Goldhagens Quellen
> ansehen und nachweisen, daß Goldhagen sagt, dort steht dieses und
> jenes drin, während in Wirklichkeit das genaue Gegenteil zu finden
> ist. So hat Walendy es nämlich gemacht.

Nehmen Sie das Goldhagen-Buch zur Hand. Sehen Sie in den Index nach Babi  
Jar. Lesen Sie die Stellen. Finden Sie heraus, ob Goldhagen irgendwo  
getoetete Sinti und Roma bei Babi Jar erwaehnt. Wenn nicht, dann hat er  
sie wegselektiert. Ganz so, wie es die Moerder selbst schon gern taten.

"Der nationalsozialistische Voelkermord an den Sinti und Roma" vom
Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Hrsg. Romani
Rose, gefoerdert von Daimler-Benz, ISBN 3-929446-01-4, 2. Auflage November
1995. Seite 110:

 In dem Zeitraum von Juli 1941 bis April 1942 wurden fast 560.000 Menschen
 von den vier Einsatzgruppen - insgesamt 3000 Mann - umgebracht, auch
 Gaswagen wurden fuer die Toetungen eingesetzt. Es ist nachgewiesen, dass
 Massenmorde an Sinti und Roma - sofern man sie nicht eigens als Aktionen
 gegen "Zigeuner" verzeichnete - als sogenannte "Judenaktionen" notiert
 wurden."



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 20:19:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist
Date: 12 Sep 1998 20:19:00 +0100
Message-ID: <70kJtNnLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tcheh$deu$1@federation.distel.org> <35FA500E.B1167BE2@bigfoot.com>
Lines: 46


s.e meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn ist ein gefährlicher Darwinist :

> Norbert du bewegst Dich ja in interessanten Kreisen.
> Wen willst du damit denn als Leser gewinnen??
> Oder ist das die einzig Levitenfreie Zone ?
> Ich dachte bis jetzt das sich Deine Intelligenz davor schützt
> solches
> Gedankengut für voll zu nehmen. Konservativ....Lesben und Schwule.
> Da fällt mir nichts mehr ein.
>
> Ich bin schwer enttäuscht von Dir.

Du bist schlichtweg ein Mensch, der sich seine Feindbilder  
zusammenschustert, wie er sie gerade braucht. Genau deshalb sind wir wohl  
Gegner, oder ?

Es kann sein, dass Dir Deine Blockkampfmentalitaet irgendwann selbst auf  
den Kopf kommt. Ich habe keine Ahnung, was konservativ.de anbietet und  
kann daher weder etwas ablehnen, noch fuer voll nehmen. Ich sehe es nicht  
als meine Aufgabe an, Graeben zu ziehen und Fronten aufzubauen, denn dies  
ist der Job der Leviten und derer, die im Sinne ihrer Erziehung handeln.  
Ich habe Fronten zu ignorieren und vereinend zu wirken. Auch Konservative  
sind mir als WAL-Leser willkommen, das gilt ebenso fuer sich linksradikal  
Fuehlende. Da ich den Links-Mitte-Rechts-Glauben ablehne, nehme ich an den  
internen Frontspielchen der Glaeubigen schlichtweg nicht teil.

Ich habe folgender Kraft mit folgendem Prinzip entgegenzuwirken, waehrend  
Du es zu Deiner Aufgabe gemacht hast, fuer dieses Prinzip zu arbeiten:


 Jesaja 19,2 Und ich will die Ägypter gegeneinander hetzen, daß ein Bruder  
 wider den andern, ein Freund wider den andern, eine Stadt wider die        
 andre, ein Reich wider das andre kämpfen wird.


Das lohnt sich nicht. Irgendwann faellt es auf Dich zurueck, Kaempfer.





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 15:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 22 Sep 1998 15:55:00 +0100
Message-ID: <71NclmGqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71BWt2labXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3642209a.13741801@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 46


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Ein Produkt dieser Abstimmung sehen wir hier: Norbert Marzahn wechselt
> ein paar Begriffe aus und stiftet Verwirrung, aber zwischen den Zeilen
> schimmert mehr als deutlich genau jener Antisemitismus durch, den er
> schon vor zwei Jahren hier verbreitet hat.

Da war vor zwei Jahren kein Antisemitismus, als ich von extremistischen  
Juden oder Machtjuden sprach, und da ist jetzt kein Antisemtismus, wo ich  
bekannt machte, welchen alten Eigennamen diese unveraendert haben.

Ich habe mich nie gegen Semiten geaeussert und habe mich nichtmal naeher  
mit ihnen befasst. Wir koennen heute auch kaum mit Sicherheit sagen, wer  
ein Nachfahre des Noah-Sohns Sem ist, und wer nicht. Wissenschaftlich  
betrachtet sind die Araber die Semiten, und auch das erscheint mir  
zumindest im urspruenglichen Sinne fraglich.

Ueberdies setzt der Antisemitismus im klassischen Gebrauch seit Aufkommen  
des Begriffs im 19. Jahrhundert die Annahme voraus, dass Juden eine Rasse  
seien. Und wenn Sie diesen Irrglauben tausendmal foerdern wollen: Sie sind  
keine Rasse. ES GIBT KEINE JUEDISCHE RASSE.

> Norbert Marzahn meint Juden, wenn er von Leviten spricht.

Und zum wiederholten Male ist das ihre "Auffassung". MEINE ergibt sich  
u.a. aus meinem Buch WAL. Die "Dramatik" dieser Frage ist uns beiden  
bewusst - und es ist klar, dass es Ihnen nicht gefallen kann, wenn Leviten  
ein eigener Stamm sind, wie sie es immer waren, und ein eigener Stamm,  
auch wenn sie sich mit hundert Millionen Nennjuden umgeben und tarnen. Mit  
der Tarnung ist es aus. Die letzte Huelle ist gefallen.

Wieso wissen Sie eigentlich besser als ich, was ich meine, wenn ich etwas  
ganz anderes sage? Nicht ohne Grund wird "Kommunikation" mit Ihnen immer  
wieder zu einem scheinbaren Aufenthalt in einer Endlosschleife eines  
Kommunikationsprogramms.

Das machen Sie aber inzwischen so offensichtlich, dass das Programm nicht  
mehr seinen Zweck erfuellen kann.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 16:18:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreise - Interview mit Prof. Nimtz
Date: 24 Sep 1998 16:18:00 +0100
Message-ID: <71Vjg3OLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.sci.physik,de.alt.ufo
References: <6tr97c$3e0$1@nnrp1.dejanews.com> <6u83qe$och$2@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <71PuvZpvzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 46


packbart meinte zum Thema Re: Zeitreise - Interview mit Prof. Nimtz :

> Jan-H. Raabe (y0001095) schrieb in <6u83qe$och$2@rzcomm2.rz.tu-bs.de>:
>
> > Hmja, aber es gab Leute, die waren ueberzeugt davon, dass nichts,
> > was schwerer als Luft ist, fliegen koenne. Koennte man als
> > physikalisches Gesetz betrachten, und die Vorwaertsbewegung als
> > 'Trick'.
>
> Die nötigen physikalischen Gesetze, die der Mensch heute zu Flugzwecken
> benutzt, gab es damals auch schon.
>
> > Zugegeben, da waren noch die Voegel :-).
>
> Und die zeigten, daß es irgendwie gehen _muß_.
>
> Dafür, daß es möglich sein _muß_, daß ein Mensch durch die Zeit reist,
> sehe ich ausser Nobbys vagen Thesen keine Beweise. Bislang ist man erst
> soweit, daß es möglich sein _könnte_, das ist ein grober Unterschied.

Es gibt etliche Beweise. Ich habe ganz persoenliche, aber die nuetzen Dir  
nicht. Doch es gibt z.B. den "Bibelcode" oder die eindeutigen Passagen bei  
Hesekiel, wo eindeutig "Wesen" mit High-Tech unterwegs waren, die a) die  
Zukunft kannten und b) sogar ganz konkret von Zeitreise sprachen.

Nun gibt es zwar die Idee , dass das "Ausserirdische" gewesen seien, was  
sehr populaer ist. Aber wieso sollten "Ausserirdische" die Zukunft kennen  
und von Zeitreisen reden? Und: Wenn sie die Zeitreise beherrschten, dann  
ist es ueberhaupt nicht noetig, ihre Flugtechnologie "ausserirdisch" zu  
erklaeren, denn unsere eigene Zukunft kann diese Technologie ebenfalls  
besitzen und hat viel mehr Motive.

Sowohl aus allgemein Vorhandenem, wie auch aus persoenlich Erlebtem, ist  
es fuer mich SICHER, dass Zeitreise moeglich ist, ebenso, wie sicher war,  
dass Lebewesen fliegen koennen. DASS es die Zeitreise gibt, kann ich aus  
den Ereignissen erkennen. Wie sie funktioniert, weiss ich nicht und ich  
muss es auch nicht wissen. Aber sie WIRD funktionieren und existiert  
deshalb schon die ganze Zeit.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 14:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 16 Sep 1998 14:57:00 +0100
Message-ID: <70-Qd825bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70oKkDTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6tm9iq$af$1@guanaco.rhein-main.de>
Lines: 47


frederik meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn  wrote:
> > So. Du kannst das nun fuer total abgefahren oder voellig irre halten.
> > Warten wir es ab.
>
> Versprichst Du - Enur fuer den unwahrscheinlichen Fall, dass das im
> Bezugs- posting genannte Ereignis nicht im von Dir vorausgesagten
> Zeitrahmen ein- tritt - hier oeffentlich zu posten, dass Du dich geirrst
> hast?
>
> Oder muss ich mir eine Notiz machen, dass ich Dich rechtzeitig dran
> erinnere?

Mache Dir bitte eine Notiz. Mir wird das zu albern. Erst soll ich also  
unbedingt etwas Klares sagen, das kommen koennte. Bloed genug, denn eine  
"hellseherische Frueherkennung" traue ich mir nicht zu, jedenfalls nie mit  
Sicherheit.

Aber gut: Aus vorhandenen Daten wagte ich es also, mich den Auffassungen  
anzuschliessen, wonach im August 1999 ein groesseres Objekt erdnah sein  
koennte. Dies deshalb, weil die "Piktogrammlesung" laut M2000 8/9-1998  
akzeptabel erscheint und anderes von mir Gelesenes dazu passt.

Daher halte ich es fuer sehr denkbar, ganz rational-kalkulatorisch, dass  
dies im August 99 geschehen koennte. Ich behaupte nicht, dass es so kommen  
MUSS. Wie sollte ich das auch? Ich schaetze die Wahrscheinlichkeit aber  
auf ueber 50% ein. Das ist die Lage. Und da ich zu diesem Ergebnis kam,  
bot ich dieses jemandem an, der unbedingt eine konkrete Aussage ueber  
Zukuenftiges haben wollte. Wenn er das braucht.

Wenn es Dich nun irgendwie befriedigt, dass dies dann nicht geschieht,  
dann kannst Du im September 1999 gern darauf hinweisen. Wenn Du das  
brauchst. Ich denke, dass Deinen Beduerfnissen damit ausreichend Rechnung  
getragen ist.

Du kannst dies hier aufbewahren und es ggfs. im September 1999 posten.





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 23 16:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 23 Sep 1998 16:08:00 +0100
Message-ID: <71RgHk$LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de>
Lines: 47


theisenc meinte zum Thema Was will N. Marzahn ? :

> Guten Abend allerseits,
> hallo Norbert Marzahn,
>
> ich bin relativ neu hier, kann die Argumentationen von N.M. jedoch nicht
> ganz einordnen. Könnte mir jemand freundlicherweise - in ein paar
> knappen Sätzen - seinen Standpunkt erläutern, ohne daß ich seine HP
> studieren muß?
>
> Außerdem scheinen sich ja (mind.) 2 Gruppen gebildet zu haben. Bei all
> den Re:'s kann man da nicht mehr ganz folgen. Wer steht wo?
>
> Für eine kleine Einführung wäre ich - und vielleicht auch andere -
> dankbar.

Wahrscheinlich wird es einige Antworten geben, aber keine wird richtig  
sein. Eine Erlaeuterung in knappen Saetzen ist faktisch unmoeglich, es ist  
nicht alles so einfach, wie es manche haben moechten, die zu wenig Zeit  
haben. Im Flugblatt-Stil kommt nie etwas Sinnvolles heraus.

Ich selbst kann nur konkretere Fragen zu bestimmten Punkten beantworten.

Und: Es gibt hier zuviele Schreiber, die bereits ungefragt nichts als  
reine Propaganda betreiben, als dass man auf so eine Anfrage mit einer  
sachlichen Antwort rechnen koennte. Derartiges ist hier schlichtweg  
unmoeglich, denn dies ist ein Medium und Medien werden von  
Interessengruppen gern vereinnahmt. Und gerade hier schlagen die  
Radikalsten gerne zu, da sie in den "Standardmedien" nicht zum Zuge  
kommen. Zum Ausgleich moechten sie hier aber dominieren und Private  
"mobben". Ausserdem kann hier gleich per "freundschaftlichem" eMail- 
Verkehr manipuliert werden. In kleinen Grueppchen macht sich das sehr gut  
und eindrucksvoll, doch man erscheint ganz privat dabei.

Das Ganze hat ausserdem einen erheblichen Showcharakter, bei dem "man"  
auch Personal in die Rolle des Idealfeindes steckt, damit richtig schoen  
polarisiert werden kann.

Das ist zwar keine Antwort auf die Frage, aber doch recht hilfreich fuer  
den Einstieg. NICHTS kann hier die eigene Erfahrung ersetzen.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 14:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norberts Zahlenspiele
Date: 01 Sep 1998 14:40:00 +0100
Message-ID: <702xP1gabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6rtr8e$9hc$1@nnrp1.dejanews.com> <6-ruWzQabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 48


kolthoff meinte zum Thema Re: Norberts Zahlenspiele :

> Auf http://www.fjc.ru/index.htm sind die Zahlen für die genannten Länder
> sowie Rußland zu finden, die die jeweiligen amtlichen Zahlen wiedergeben
> ("The size of the Jewish population was based on the number of people
> registered as Jews on their passports"):
>
> Einwohnerzahlen der GUS-Staaten (nach http://www.fjc.ru/index.htm)
>
> Staat         Gesamtbevölkerung   jüdische Bürger	Anteil %
> -------------------------------------------------------------
> Armenien              3.635.000               500	    0,01
> Aserbaidschan         7.590.000            17.000	    0,22
> Belarus              10.350.000            95.000	    0,92
> Estland               1.540.000             3.000	    0,19
> Georgien              5.460.000            15.000	    0,27
> Kasachstan           17.030.000            15.000	    0,09
> Kyrgzstan            17.030.000             4.500	    0,03
> Lettland              2.580.000            15.000	    0,58
> Litauen               3.700.000             6.500	    0,18
> Moldawien             4.400.000            25.000	    0,57
> Rußland             148.000.000           900.000	    0,61
> Tadschikistan         5.935.000             1.200	    0,02
> Turkmenistan          4.015.000             2.000	    0,05
> Ukraine              51.570.000           600.000	    1,16
> Usbekistan           22.350.000            45.000	    0,20
> ------------------------------------------------------------
> Summen:             305.185.000         1.744.700       0,57
>
>
> Da ist nirgendwo etwas von 5, 8 oder gar 13 Mio. zu finden.

Das werden wohl die zahlen sein, die auch den 1,7 Millionen laut Brockhaus  
1990 zugrunde liegen. Doch eben diese sind durch die 5 Millionen laut  
russischen Demographen 1993 ueberhplt, welche auch vom deutschen TV  
bestaetigt wurden, als 1997, also 4 Jahre spaeter von 4 Millionen die Rede  
war. Die Differenz von 1 Millionen seit 1993 ist durch Abwanderung  
erklaerbar. Die Amrgolinazahl ist groesser, weil sie nicht nur  
konfessionelle Juden enthaelt.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 04 12:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Sturm im Wasserglas
Date: 04 Sep 1998 12:35:00 +0100
Message-ID: <70E-t6FqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References:  <702xPk55bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6sipho$q7f$1@fu-berlin.de>
Lines: 48


rweb meinte zum Thema Re: Sturm im Wasserglas :

> Norbert Marzahn  wrote:
> >
> > Hm. Und ich bin wohl der einzige Antisemit, der begingungslos will,
> > dass saemtliche Juden aller Laender in ihren derzeitigen
> > Heimatlaendern bleiben koennen und nicht nach Israel getrieben werden.
> >
> Das sehe ich - abgesehen davon, dass mir keine Faelle
> bekannt sind, in denen Juden nach Israel getrieben
> wurden - genauso. Wobei hinzuzufuegen waere, dass gegen
> "freiwillige" (ich gehe davon aus, dass alle freiwillig
> sind) Einreisen nach Israel nicht das Geringste
> einzuwenden ist.

Sehr stark war das Treiben in Russland, es ist ueberhaupt im Ostblock  
staerker. So war es "damals" ja auch, das Judentreiben begann im 19.  
Jahrhundert in Russland und wanderte westwaerts. Diesmal ist es nicht  
anders.

Ausszug aus "Das Ende der Luegen" von Sonja Margolina ueber die derzeitige  
Lage in Russland:

"In diesem Moment der Verzweiflung und Ungewißheit kommt das wirkungsvolle  
ideologische Zusammenspiel von Rechtsextremisten und Zionisten wie  
gerufen. Die ersteren wollen Rußland "judenfrei" machen.... die Zionisten  
sehen im Exodus die letzte Chance, Israel "judenvoll" zu machen... Die  
sowjetischen Juden, zwischen zionistischem Hammer und  
rechtsextremistischen Amboss geraten, in panischer Angst vor den  
Halbheiten wie vor den Gefahren des Imperiums, verfallen in einer  
Massenhysterie."

Genau dieses Zusammenwirken gab es auch vor Hitler in Deutschland. Damals  
ging es nur um die Staatsgruenden. Jetzt geht es um die "totale Sammlung".  
Alles ist voellig identisch mit der damaligen Tricktechnik, bei der  
Provokation und polarisierende Dialektik die Hauptrolle spielen.

Mit der "Freiwilligkeit" ist es so eine Sache. Wenn der "Antisemitismus"  
mit gewissem Erfolg gefoerdert wird und deshalb Juden ohne direkten Zwang  
nach Israel gehen, dann geschieht das nicht so richtig freiwillig, sondern  
als Reaktion auf Druck und Besorgnis.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 04 12:51:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen
Date: 04 Sep 1998 12:51:00 +0100
Message-ID: <70E-ttBLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6zfKBH65bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <702xwoyabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360b0294.7783374@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 48


jlangowski meinte zum Thema Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen :

> On 01 Sep 1998 20:51:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <702xwoyabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >
> >jlangowski meinte zum Thema Re: Margolina - Menschen/Juden nach
> >israelischen Gesetzen :
> >> On 29 Aug 1998 20:39:00 +0100,
> >> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> >> wrote in <6-ntLLaLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
> >>
> >> >Also sind das aus israelischer Sicht Juden, denen es nur an einer
> >> >kleinen Formalitaet fehlt, die nachholbar ist.
> >>
> >> Es sind aus israelischer Sicht Nichtjuden, denn wären sie Juden, dann
> >> müßten sie nicht durch Beschneidung offiziell zu Juden erklärt
> >> werden.
> >
> >Aha.
> >
> >Und warum laesst Israel nur diese die Formalitaet nachholen und ueber
> >200 Millionen andere Menschen der GUS-Staaten nicht? Hat Israel die
> >Leute irgendwie ausgelost?
>
>
>
> Der Staat Israel hat offenbar die Kriterien, wer nach Israel
> einwandern darf, so stark erweitert, daß zwar nicht alle Bürger der
> GUS-Staaten, aber acht Millionen Nichtjuden nach Israel einwandern
> dürfen.
>
> Jüdische Papiere, eine jüdische Braut oder entfernte Verwandte reichen
> als Kriterium aus, erklärt Frau Margolina in dem Text, den Norbert
> Marzahn zu kennen vorgibt.

Faslch. Andrea Kinkel ist juedischen Glaubens und ist mit einem Israeli  
verheiratet und darf trotzdem nicht israelische Staatsbuergerin werden.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 12:32:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Date: 05 Sep 1998 12:32:00 +0100
Message-ID: <70J4WE9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <702xx$fabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6smkbm$ign$2@news01.btx.dtag.de>
Lines: 48


HDoehring meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung. :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> ><702xx$fabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >"Religioeses Denken" hat aber eigentlich das Ziel, Instinktives zu
> >ueberwinden. Es ist das Ueberwinden des "Tieres". Und so ungefaehr
> >meine ich das: Wenn ich also Widerwillen empfinde, dann weiss ich ja,
> >dass das vom "Tier" kommt. Fuer die Ueberlegungen spielt es dann
> >praktisch keine Rolle mehr.
> >
>
> Gut, das Du versuchst, Deine Gedanken als Deine Sicht darzustellen.
> Aber Du kannst doch nicht allen Ernstes "Instinktives" und "Widerwillen"
> in einen Topf werfen. Gefühl ist nicht gleich Instinkt.
> Da sei Rubinstein vor.


Welcher Rubinstein? Etwa Jack Leon Rubinstein, genannt Jack Ruby, der  
Moerder des angeblichen Kennedy-Moerders Oswald? Oder der sowjetische  
"Bewusstseinsforscher"? Letzteren koennen wir wohl vergessen.

> >Das Problem der Kirche(n) besteht auch hier im ganz großen Problem: Dem
> >Umstand der alttestamentarischen und somit voellig antichristlichen
> >Vergangenheit. Eine Irritation ueber Jahrhunderte!! Das ist heute schon
> >sehr ueberwunden, aber manches schleift noch nach.
>
> Bei jeder Lehre gibt es Bezugspunkte  und Quellen, die vor der
> Verkündung der
> jeweiligen Lehre lagen. Deshalb ist eine pauschale Darstellung, daß das
> alte Testament somit völlig antichristlich wäre meiner Meinung nach eine
> vorschnelle Behauptung.

Der Gegensatz AT - NT gilt im Groben der Gesamttendenz. Allerdings ist  
Antichristliches im NT und Christliches im AT. Es herrscht Durchmischung.  
Es ist richtig, dass es einige nichtsatanistische Teile im AT gibt,  
welches aber mehrheitlich satanistisch ist. Urspruengliches und Positives  
findet sich im AT vor allem in Genesis, aber auch in Hesekiel, Daniel oder  
Jonas.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 21:19:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 05 Sep 1998 21:19:00 +0100
Message-ID: <70J5A8uabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70E-poMqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6sr5tg$ncu$1@rzcomm2.rz.tu-bs.de>
Lines: 48


f.hauptmann meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Am 04 Sep 1998 11:26:00 +0100, schrieb Norbert Marzahn:
>
>
> >Das ist aus mehreren Gruenden unwahrscheinlich und eigentlich
> >unmoeglich. Ein bedeutender Grund ist die Erwaehnung des Planeten
> >Neptung fast 300 Jahre vor dessen Entdeckung.
>
> Jetzt kommst Du wieder mit Deiner Neptun-Story. Der Name Neptun war zu
> Lebzeiten Nostradamus sehr wohl bekannt. Der Absatz auf den Du Dich
> bezeihst ist auch so zu interpretieren, daß es dabei nicht um den
> Planeten geht, sondern um den römischen Meeresgott.

Zum bald zehnten Mal der Vers:

Michel Nostradamus, 4. Centurie, Vers 33:

"Jupiter steht näher bei der Venus als beim Mond.
Er leuchtet in strahlendem Weiß.
Venus, hinter dem Licht Neptuns verborgen,
wird von Mars mit dem schweren Stock geschlagen."

Welcher Gott heisst "Mond" ?
Seit wann stehen Goetter naeher beieinander wie HIMMELSKOERPER und seit  
wann leuchten sie?

Wer hier keinen astronomischen Rahmen erkennt, na ja, was soll der  
ueberhaupt erkennen koennen ??


Nicht uebel ist ja auch 2/28:

Der Vorletzte von (Beiname des Propheten)
bringt Diane zu seinem Tag der Ruhe.

Dodi ist angeblich der letzte Sohn von Mohammed al Fayet. Also muesste der  
noch einen Sohn zeugen (oder haben). Jedenfalls brachte er Diana  
tatsaechlich mit seinem Wagen in den Tunnel. Und "Tag der Ruhe" ist eine  
zulaessige Umschreibung fuer den Tod.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 09:04:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bermuda-Dreieck
Date: 26 Sep 1998 09:04:00 +0100
Message-ID: <71cqFtIabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tlqhg$sge$4@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <71RgFbULbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360B6287.B682B121@physik.uni-stuttgart.de>
Lines: 48


u.gayer meinte zum Thema Re: Bermuda-Dreieck :

> > Gasblasen als Erklaerung dafuer aus, dass dieses Verschwinden
> > eigentlich ganz normal ist?
>
> Es ist ganz normal. Nur die Gasblasen-Erklärung ist IMHO kaum besser als
> die Annahme, das Verschwinden beruhe auf Wurmlöchern oder
> UFO-Entführungen. Sie hat letzteren nur voraus, daß sie nicht versucht,
> Unerklärliches mit noch Unerklärlicherem zu erklären. Vielleicht sollte
> man sich damit anfreunden, daß es mehrere/viele Erklärungen gibt, die in
> jedem Einzelfall verschieden sein könnten.

Wurmloecher und Zeittunnel sind heute keine allzu fernen  
Unerklaerlichkeiten mehr, sondern in der Wissenschaft ziemlich akzeptierte  
Gebilde.

Bevor man von der Radioaktivitaet wusste, redete man von "krank machenden  
Steinen". Das musste wie ein unerklaerlicher "Zauber" erscheinen. Man  
haette einwenden koennen, dass es keinerlei Mystik gibt und dass  
krankmachende Steine eine Einbildung sein muessen. Aber sie machen krank.  
Und das ganz wissenschaftlich, man wusste nur noch nicht, wie es  
funktioniert.

In aehnlicher Weise koennen weitere Erkenntnisse der Wissenschaft fuer  
schon bekannte Phaenomene eine logische Erklaerung finden. Doch anerkannt  
werden solche Phaenomene erst dann, wenn das geschehen ist, weil viele  
sich scheuen, ein Phaenomen zu erkennen, das sie nicht erklaeren koennen.  
Da sehen sie lieber weg und so koennen sie sagen, dass sie alles in der  
Welt verstehen.

Die Wissenschaft ist aber gerade dabei, den Zeittunnel verstehbar zu  
machen. Was also ist heute noch "unheimlich" daran, wenn das Berumda- 
Verschwinden auf einem dortigen Zeittunnel beruht?

Irgendwann wird alles VERSTANDEN, was fuer mystisch, paranormal usw.  
gehalten wurde. Aber erst in diesem Moment wird es auch nicht mehr  
ausgeblendet. Der Mensch sagt: Was ich nicht verstehe, das gibt es auch  
nicht. Wenn er es versteht, dann darf es das aber doch geben. das liegt  
nicht an den Dingen an sich, sondern allein an der  
Wirlichkeitskonstruktion des menschlichen Geistes, der ganz autonom  
festlegen kann, was er will.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 14:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen
Date: 01 Sep 1998 14:57:00 +0100
Message-ID: <702xPw1qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6zfKBH65bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6-ntLuZabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35ff2a1f.38035352@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 49


jlangowski meinte zum Thema Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen :

> On 29 Aug 1998 20:55:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <6-ntLuZabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Richtig. Ich glaube nicht an die 6-Millionen-Juden-Erzaehlung, weil die
> >Fakten von vorn bis hinten dagegen sprechen.
>
> Was Norbert Marzahn sich unter "Fakten" vorstellt, kann man anhand der
> angeblichen Auslandsfinanzierung der NSDAP sehr gut nachvollziehen.
>
> Der Beweis für diese Finanzierung sieht für Norbert Marzahn
> folgendermaßen aus: Es gibt ein Buch mit dem Titel "Springers
> Nazionismus". Dort ist ein Briefentwurf abgedruckt, aus dem
> hervorgeht, daß das Abegg-Archiv, mit dem man die Finanzierung hätte
> nachweisen können, leider vernichtet werden mußte. Also gibt es keine
> Beweise.
>
> Das ist für Norbert Marzahn Beweis genug.

Die "Deutsche Rundschau", Juli 47, Ex-Kanzler Heinrich Bruening:

"Die letztere Gruppe hatte unter ihren Mitgliedern eine Anzahl von Bankiers,
die einen besonderen, indirekten Druck auf den Präsidenten nach seiner Rückkehr
aus Berlin ausübten. Zumindest einer von ihnen hatte, wie man wußte, seit
Oktober 1928 großzügig die Fonds der Nazis und der Parteien der Nationalisten
mit Geld unterstützt. Er starb, kurz nachdem die Nazis an die Macht gekommen
waren. Das Finanzieren der Nazipartei, teilweise von Menschen, von denen man
es am wenigsten erwartet hätte, daß sie sie unterstützen würden, ist ein
Kapitel für sich. Ich habe niemals darüber gesprochen, aber im Interesse
Deutschlands könnte es notwendig werden, es zu tun und aufzudecken, wie
dieselben Bankiers im Herbst 1930 den Botschafter Sacket gegen meine Regierung
zugunsten der Nazipartei zu beeinflussen suchten."


Herr Langowski, woher kannte Heinrich Bruening solche Details, die "man  
wusste", wenn nicht aus jenen preussischen Ermittlungen??? Die angebliche  
Vernichtung wurde den Nazis mitgeteilt, als diese mit der Erschiessung von  
preussischen Mitarbeitern des Dr. Abegg drohten. Und das macht die  
Mitteilung sicher verstaendlich.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 22:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Date: 06 Sep 1998 22:27:00 +0100
Message-ID: <70N7Gzh5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.weltanschauung.christentum,de.soc.politik.deutschland
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <70AzVBlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f58536.27377169@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 49

> On 03 Sep 1998 19:38:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70AzVBlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Der Schauspieler Moses Mordecai Marx Levi sagte das. Und dieser Levi
> >war gewiss Satanist.
>
>
> Schön, daß die Gleichung auch hier wieder stimmt: der "jüdische" Name
> soll darauf hinweisen, daß Marx ein Levi war.

Der Name Levi hat nichts mit dem Stamm Juda zu tun, sondern eben mit dem  
Stamm Levi.

Israels (Jakobs) Worte:

Gen 49,5 Die Brüder Simeon und Levi, ihre Schwerter sind mörderische  
Waffen. Meine Seele komme nicht in ihren Rat, und mein Herz sei nicht in  
ihrer Versammlung; denn in ihrem Zorn haben sie Männer gemordet, und in  
ihrem Mutwillen haben sie Stiere gelähmt. Verflucht sei ihr Zorn, daß er  
so heftig ist, und ihr Grimm, daß er so grausam ist. Ich will sie  
versprengen in Jakob und zerstreuen in Israel.

Gen 49,8 Juda, du bist's! Dich werden deine Brüder preisen. Deine Hand  
wird deinen Feinden auf dem Nacken sein, vor dir werden deines Vaters  
Söhne sich verneigen. Juda ist ein junger Löwe. Du bist hochgekommen, mein  
Sohn, vom Raube. Wie ein Löwe hat er sich hingestreckt und wie eine Löwin  
sich gelagert. Wer will ihn aufstören? Es wird das Zepter von Juda nicht  
weichen noch der Stab des Herrschers von seinen Füßen, bis daß der Held  
komme, und ihm werden die Völker anhangen.


Und so kam es zum Stammeskonflikt. Die Verfluchten beneideten die  
Gesegneten.

> Aber Norbert Marzahn hat natürlich überhaupt nichts gegen Juden,
> sondern nur gegen Leviten, womit er freilich genau jene Leute meint,
> die er früher als Juden bezeichnet hat.

Offenbarung 2,9 Ich kenne deine Bedrängnis und deine Armut - du bist aber  
reich - und die Lästerung von denen, die sagen, sie seien Juden, und  
sind's nicht, sondern sind die Synagoge des Satans.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 15:52:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 24 Sep 1998 15:52:00 +0100
Message-ID: <71VjeQnLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6tvqm6$f7r$1@news01.btx.dtag.de> <360a0d1b.3483736@news.tli.de>
Lines: 49


Marcel meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> On 19 Sep 1998 08:40:37 GMT, wernerweippert@t-online.de (Stefan
> Weippert) wrote:
>
> >[Schnipp]
> >
> >Wenn du mir jetzt noch erzählst, daß man , wenn man die Beatles
> >rückwärts ab- spielt, satanische Botschaften zu hören bekommt, dann
> >wirds echt heftig...
>
> Buchtip für alle Leser dieser Newsgroup:
> ISBN: 3 87838 614 1
> Titel: Die Unhörbare Suggestion
> Forschungsergebnisse zur Beeinflussung des Menschen
> durch Rockmusik und subliminale Kassetten
> Verlag: Urachhaus
> Autoren: Heinz Buddenmeier - Jürgen Strube
>
> In diesem sehr fachlichen Buch gibt es 100%ige wissenschaftlich (!!)
> abgesicherte Beweise, daß u.a. die Beatles:
>
> Im Album "The Devils Album"
> Stück: "Revolution No. 9" den Text:
> Vorwärts (gleich zu beginn): "Number nine, number nine, number nine ...
> usw." Rückwärts (in der gleichen  Passage): "Turn me on dead man, turn
> me on dead man ..."
>
> Holt Euch den Text und seht es selbst!
>
> In dem oben erwähnten Buch sind noch viele weitere Beispiele.
> (Auf Wunsch kann ich hier einige veröffentlichen)

Zwar habe ich einen Reverse-Player, kann "Revolution Nr. 9" aber nicht  
nachpruefen, da mir dieses Lied fehlt. Die 9 laesst jedoch gegenteiliges  
vermuten und eigene Ueberpruefung erscheint ratsam.

Es ist jedoch in der Tat anzunehmen, dass Lennon von den Satanisten  
"angeworben" wurde und was mit den Tontechnikern ist, weiss man nicht.  
Daher ist nicht auszuschliessen, dass auch den Beatles satanistische Texte  
untergeschoben worden sein koennten.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 19 13:06:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 19 Sep 1998 13:06:00 +0100
Message-ID: <71BWt2labXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <717TuwJabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3602bc31.48538967@news.lrz.de>
Lines: 50


mchatwin meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 18 Sep 1998 15:48:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> [...]
>
> >Wieso? Ich sagte doch, dass Leviten ein Stamm fuer sich sind, der sich
> >auch mit dem Nennjudentum ueberschneidet und an diesem besonders
> >interessiert ist, dort aber im Gegensatz zu den israeltreuen
> >Ephraimiten steht. Ich sage also staendig, dass es keine volle
> >Gruppenidentitaet gibt.
>
> Informationen zu Marzahns Antisemitismus finden sich unter
>
>   http://www.lrz.de/~mchatwin/marzahn.html
>   Titel: Marzahns kleiner Katechismus,
>   gerade eben nochmal ueberarbeitet

Ach, wie nett. Langowski-Anhaengsel Chatwin jetzt auch mit einer  
persoenlichen Hetzseite? Kommt Ihr Antijudaismus jetzt so richtig in  
Schwung? Ich wette, dass es da ein paar Stueckel-Zitate im  
unverwechselbaren Langowski-Stil gibt. Ist ja nun nichts Neues mehr. Und  
ich wette, dass sich dort kein Wort ueber Semiten findet.

Nicht einer der Radikalen beantwortete JEMALS die Frage danach, inwiefern  
es hier eigentlich um Nachfahren des Noah-Sohns Sem geht.

Gen 5,32 Noah war 500 Jahre alt und zeugte Sem, Ham und Jafet.

Sinnloser Wortgebrauch fuehrt zu sinnlosem Denken. Vgl. Orwell.

Chatwin also hier mal wieder betont rassistisch mit der Aufwaermung der  
Nazithese, dass Nennjuden eine Rasse waeren, und zwar die semitische  
Rasse. Beweise fuer den Rassenschwachsinn kommen natuerlich nicht. Wie  
frueher schon.

Wissenschaftlich sind Juden weder eine Rasse noch besonders semitisch. Bei  
religioesen Extremisten, insb. bei Leviten, sieht das freilich anders aus.

Nicht wahr, "Frau Chatwin" ??




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 19:43:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 19:43:00 +0100
Message-ID: <71Ncvv-qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71Ja82gLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6u6j2d$44d$5@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 50


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Also, Norbert, es liegt mir jetzt ja schon auf der Zunge, Dich zu
> fragen, ob Du in letzter Zeit verstaerkt Kopfschmerzen hast oder ob
> die *Stimmen* lauter werden. Dann solltest Du naemlich schleunigst
> einen Psyc- ... einen Ar- ...nein, ich kanns nicht.

Oh, Du jetzt auch mit dem Doktor-Phaenomen? Das wundert nicht.

Mit *Stimmen* hatte schon Stefanie Teufel so ihre Probleme. Redet Ihr  
immer von derselben Stimme? Ist sie es, die Euch zur medizinischen  
Diagnose draengt? Die Stimme eines Arztes? Das waere plausibel. Bei mir  
kam der noch nichtmal ganz leise an, und ich bin ehrlich gesagt ganz froh  
darueber. Hattest Du nicht auch vor kurzem verblueffendes "Verstaendnis"  
fuer Stefanie Teufel, die bedauernswerte Extremhetzerin?

> Norbert, Norbert, das betruebt mich. Was ist los mit Dir? Waren das
> nicht gute Zeiten, damals, als wir uns noch ueber den Treibhauseffekt
> oder Darwin streiten konnten? Haben wir das nicht alle genossen? Haben
> wir denn nicht alle nett mit Dir diskutiert? Warum tust Du uns sowas
> an, hm?

Uff. Eure Majestaet moegen verzeihen, doch das Thema Darwinismus erschien  
mir ausreichend abgegrast und ich denke, dass Wissenschaftlichkeit nicht  
Sache der Koenigin ist. Ich plaudere jetzt ab und zu ganz gern mit meiner  
Geratrie-Lehrerin darueber, einer richtigen Aerztin, die sich ueber die  
Sprunghaftigkeit der Entwicklung im Klaren ist und in dieser Sache nicht  
so fanatisch und wissenschaftsfeindlich ist, wie Eure Majestaet.

Uebrigens war kuerzlich ein Wissenschaftler im deutschen TV, der sagte,  
dass es keinen Treibhaus-Effekt wegen CO2-Emissionen geben kann, weil das  
Zeug zu Boden sinke. Eigentlich logisch, denn die Pflanzen wachsen am  
Boden und leben davon. Photosynthese und so. Na ja, bestimmt haben den die  
boesen Amis verhext, dass der sowas sagte. Eure Majestaet bestehen  
sicherlich auf die Existenz des Treibhaufeffektes auf dieser Scheibe ...  
ach das war ja gestern ... also hier eben.

Aber, in aller Offenheit: Ein "Genuss" war das nicht gerade. Fuer  
mancherlei fehlt es Eurer Majestaet einfach an Denkvermoegen oder an  
Willen. Sie haben gewiss andere Staerken. Im naechsten Leben werden Sie  
vielleicht Clown. Wie waer's ??




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 04 12:45:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norberts Zahlenspiele
Date: 04 Sep 1998 12:45:00 +0100
Message-ID: <70E-tSmqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6rtr8e$9hc$1@nnrp1.dejanews.com> <702xP1gabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36080245.7704260@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 51


jlangowski meinte zum Thema Re: Norberts Zahlenspiele :

> On 01 Sep 1998 14:40:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <702xP1gabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Die Amrgolinazahl ist groesser, weil sie nicht nur
> >konfessionelle Juden enthaelt.
>
> Die Zahl von Frau Margolina ist so groß, weil es sich bei dieser Zahl
> um acht Millionen Nichtjuden handelt.

Erstens sagt Frau Margolina NICHT, dass es sich da um 8 Millionen  
Nichtjuden handelt, Herr Langowski "interpretiert" hier nur und weiss,  
dass er luegt.

Frau Margolina spricht zunaechst von Menschen, die sie als Nichtjuden  
ansieht, die aber aufgrund von Abstammung versuchen moechten nach Israel  
einzuwandern. Und DANN spricht sie von 8 Millionen Menschen in den GUS- 
Staaten, die das Recht haetten, als Juden nach Israel auszuwandern. Sie  
sagt an keiner Stelle, wieviele dieser 8 Millionen auch konfessionell  
juedisch sind und wieviele nicht. Ich gehe bei den 8 Millionen von einer  
Gesamtzahl aus, von rund 5 Millionen konfessionellen Juden laut russ.  
Demographen zzgl. weiterer 3 Millionen, die aus Abstammungsgruenden nach  
Israel duerfen.

Nach Langwoski-Rechnung gaebe es in der Ex-UdSSR aber 5 Millionen  
konfessionelle Juden zzgl. 8 Millionen = 13 Millionen und das ist schlicht  
unmoeglich.

Tatsaechlich schrieb Frau Margolina wie folgt:

 "Fuer jene Nichtjuden, die ausreisen wollen, aber keine Moeglichkeit
 haben, sind juedische Papiere, eine juedische Braut oder entfernte
 Verwandte ein Schatz. In der Sowjetunion leben ungefaehr acht Millionen
 Menschen, die nach israelischen Gesetzen berechtigt waeren, als Juden
 nach Israel zu kommen."

Frau Margolina erlaeutert nicht, wie sich diese 8 Millionen  
zusammensetzten und Herr Langowski luegt sich etwas herbei. Ausserdem  
schrieb Frau Margolina zunaechst von Menschen, die NICHT ausreisen koennen  
und dann von welchen, die es koennen. Langowskis Propagandaspiel ist  
offensichtlich.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 20:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 07 Sep 1998 20:55:00 +0100
Message-ID: <70R9tcJqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net> <70J4VNhqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35F2DB50.9D38468F@ovb.net>
Lines: 51


FS meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > FS meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :
> >
> > > Norbert Marzahn wrote:
> > >
> > > > FS meinte zum Thema UFOs = Boten der Zukunft ? :
> > > >
> > > >>[ Mein Posting...]
> > > >
> > > > Ich sehe das (bekanntlich) so.
> > >
> > > Ach, wirklich? Und wie stehen die UFOs Ihrer
> > > Meinung nach dann in Zusammenhang zur
> > > Erloesung [tm] ?
> >
> > Darueber denke ich noch. Ich haette da Thesen, aber die moechte ich
> > nicht aeussern.
> >
>
> Noch nicht, meinen Sie wohl.
> Erst, wenn die Welt reif dafuer ist, nicht wahr?

Noe. Wenn ich da ueber das Thesenstadium hinaus bin. Aus irgendeinem Grund  
muessen die UFOs ja hier sein. Und ein Zusammenhang bietet sich wohl an,  
oder? Und darueber denke ich noch nach.

> > Es koennte sein, dass Vergangenheits-UFOs negativ zu beurteilen sind
> > und Zukunfts-UFOs nicht. Wir raetseln ja doch alle ueber das Warum und
> > die Motive.
>
> Fuer einen Raumfahrer, der sich besagten Wurmloches bedient, macht
> Zukunft und Vergangenheit keinen Unterschied ! Das ist so wie mit
> ihrem Ball aus ihrem allseits bekannten Buch - NONSINGULARITAET.
> Die Unterscheidung in "Vergangenheits-UFOs" und "Zukunfts-UFOs"
> macht daher ebensowenig Sinn wie eine "Startpunktdefinition" fuer
> Ihr Ball - Beispiel aus einer gegebenen, vorangeschrittenen Bewegung
> heraus ( Ameise auf Ball ).

Sie macht Sinn. Fuer Vergangenheits-UFOs ist die Vergangenheit die  
HERKUNFT und Basis. Fuer die zukuenftigen ist es die Zukunft. Beide  
Gruppen haben ganz unterschiedliche Motive.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 14:16:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 08 Sep 1998 14:16:00 +0100
Message-ID: <70VB6eJqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70N7qdqabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6t1hfn$8tk$1@news.rhein-zeitung.DE>
Lines: 51


Greeneye20 meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> >Sarkasmus hin, Sarkasmus her. Ich glaube, Du drehst einfach durch. Laut
> >Jesus wird Jerusalem nun mal untergehen. Und wenn man von Jesus nichts
> >haelt, ist das eine bedeutungslose Ankuendigung. Nimmt man Jesus ernst,
> >dann ist das eben so.
> >
> >Manche quetschen einfach alles in ihren Rassismuswahn. Juden sind nicht
> >mal eine Rasse, nicht im mindesten. Im Grunde bist DU der Rassist, wenn
> >Du Juden als Rasse betrachtest.

> Aha.
>
> Also Juden sind keine Rasse?

Natuerlich nicht.

>
> Mit Rasse hat Stefan wohl Volk gemeint, und ich
>
> denke mir das die Juden ein eigenes Volk sind.
>
> (Und das ist unumstritten!)

Das ist unumstritten? Das ist SCHWACHSINN !!! Es gibt da bestenfalls ein  
israelisches Volk. Ansonsten gibt es aber kein juedisches, katholisches  
oder evangelisches Volk, auch kein Volk der Zeugen Jehovas. Das sind alles  
rein geistige und ggfs. organisatorische Differenzierungen ohne jeglichen  
Volkscharakter.

Du bibst Dich hier ultrarassistisch. Wer hat Dir socken Unfug beigebracht?

> Also viel Spaß beim ausgrenzen von Völkern.

Wenn Jesus sagte, dass Jerusalem schliesslich untergeht (und bei Hesekiel  
ist dasselbe gesagt), dann grenzte er nicht aus, sondern teilte mit, ja  
warnte. Gerade aufgrund der Mitteilung koennen ja viele rechtzeitig die  
Stadt verlassen. Und wenn Wissenschaftler sagen, dass in soundsoviel  
Jahren Sylt verschwunden sein werde, dann grenzen sie die Sylter nicht  
aus, sondern machen eine Sachaussage.

In was fuer eigenartigen Kategorien denkst Du ???




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 20:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Date: 08 Sep 1998 20:57:00 +0100
Message-ID: <70VBxEmabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <70N7Gzh5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1df07v7.53ixeo7wwqk4N@gw.tv3.de>
Lines: 51


pstein meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung. :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> > > On 03 Sep 1998 19:38:00 +0100,
> > > n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> > > wrote in <70AzVBlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
> > >
> > > >Der Schauspieler Moses Mordecai Marx Levi sagte das. Und dieser
> > > >Levi war gewiss Satanist.

> Ich wuesste jetzt gerne mal ganz konkret... worin sich deine Ansicht...
> das Marx ein Satanist gewesen sein soll... begruendet...

Marx war ein Levi.

Der Stamm Levi wurde gemaess Genesis 49,5 von Israel verflucht und  
zerstreut. Da der Stamm aber erhalten blieben wollte, trennte er sich vom  
Israelitentum. Er wechselte zum Satanismus.

>
> [...]
>
>
> > Offenbarung 2,9 Ich kenne deine Bedraengnis und deine Armut - du bist
> > aber reich - und die Laesterung von denen, die sagen, sie seien Juden,
> > und sind's nicht, sondern sind die Synagoge des Satans.
>
> Es ist interessant... dass du immer wieder die Stelle von der "Synagoge
> des Satans" zitierst... Prof. Dr. Franz Buggle interpretiert das so:
>
> "Diese und andere biblische Stellen, besonders auch Psalm 106;37,38
> [...] dienten den Antisemiten von der fruehen christlichen Kirche bis in
> die neueste Zeit als Begruendung ihrer verbalen und taetlichen
> Exzesse..."

Sehr witzig. Das Wort "Antisemitismus" entstand im 19. Jahrhundert und  
hatte die Annahme zum Kern, dass Juden eine eigene Rasse darstellten. Aber  
arbeiten Sie ruhig weiter mit Worten, von denen Sie nichts verstehen.  
Immerhin lassen die Puenktchen im Text vermuten, dass Sie da nachdenken.  
Das kann nuetzlich sein.

Bitte unterlassen das alberne "Du" mir gegenueber.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 17:59:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Antizionismus ist rassistische Gewalt
Date: 22 Sep 1998 17:59:00 +0100
Message-ID: <71Ncu185bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.politik.international
References: <714w-hi2fCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de> <71Ja9E-abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360ac389.2949555@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 51


jlangowski meinte zum Thema Re: Antizionismus ist rassistische Gewalt :

> On 21 Sep 1998 16:25:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71Ja9E-abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Am 10.11. 1975 verurteilte die UNO den Zionismus als eine Form des
> >Rassismus und der Rassendiskriminierung.
>
>
> Wenn die Vereinten Nationen an einem Tiefpunkt ihrer Beziehungen zu
> Israel eine bedauerliche Resolution verabschieden, dann ist damit noch
> lange nicht gesagt, daß so eine absurde Aussage auch tatsächlich den
> Kern der Sache trifft.
>
> Im übrigen ist Norbert Marzahn sicher kein regelmäßiger Leser aller
> Veröffentlichungen der Vereinten Nationen. Er dürfte das aus einer
> anderen Quelle haben, die er wie üblich nicht nennen wird.
>
> Diese obskure Quelle ist vermutlich wiedermal ein rechtsradikales
> Käseblättchen, das über irgendwelche "revisionistischen" Lesezirkel
> vertrieben wird.

Meine erste Quelle dafuer ist tatsaechlich "obskur" und eher  
"linksradikal". Aber das aendert ja nichts daran, dass es stimmt.

Niedlich, wie Sie selbst die felsenfestesten Tatsachen, die nichtmal Sie  
bestreiten koennen, doch noch irgendwie propagandatechnisch zu garnieren  
versuchen.

War die UNO in den 70ern nicht auch zutiefst antisemitisch? Eine Nazi- 
Organisation? Nein? Ts,ts...

Im Uebrigen richtet sich eine Absage an den rechtsradikalen Zionismus  
nicht unbedingt gegen den Staat Israel. Dies nur dann, wenn der Staat  
Israel selbst zionistisch und rechtsradikal ist. Wenn er derzeit Juden  
nicht per Konfession sondern per Abstammung definiert und Andrea Kinkel  
nach Verheiratung mit einem Juden und eigenem Beitritt zur juedischen  
Religion in den USA trotzdem nicht als richtige Juedin akzeptiert (wohl  
aber 8 Millionen Buerger der Ex-UdSSR), dann stellt sich diese Frage  
allerdings zumindest fuer die politische Mehrheit des heutigen Israel.

Oder nicht?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 18:03:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 18:03:00 +0100
Message-ID: <71NcuHALbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71Ja82gLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3606f339.0@news2.cityweb.de>
Lines: 51


kajott meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> On 21 Sep 1998 16:16:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >Der Namen der Pop-Gruppe ABBA koennte von den Vornamen kommen. Aber,
> >wie der Zufall es so will:
> >
> > Mk 14,36 und sprach: Abba, mein Vater, alles ist dir möglich; nimm
> > diesen Kelch von mir; doch nicht, was ich will, sondern was du willst!
>
> Darf ich dann aus diesem Satz schließen, das du der berühmte Gründer des
> gleichnamigen Stadtteils in Berlin bist.

Das darfst Du gerne tun. Es waere aber ein Fehlschluss.

Der Stadtteil ist nach den Maresanern mit scharfem "s" benannt. Ebenso wie  
der "Pavillon de Marsan" im altfranzoesischen Schloss "Les Tuilleries"  
oder der Marzana-Turm in Monte Santa Maria Tiberina  in Etruskien, wo der  
levitische Papst Innocenzo 1198 das Schloss zerstoeren liess. Wurde aber  
wieder aufgebaut.

Erinnerung an Maresa, auch Marescha vom Stamm Juda, 1. Chronik, 4,21.

Bekanntlich haben wir ja hier auch Berlin-Moabit, was an das biblische  
Volk der Moabiter erinnert.

Gen. 19,37 Und die ältere gebar einen Sohn, den nannte sie Moab. Von dem  
kommen her die Moabiter bis auf den heutigen Tag.

Oder der Wannssee in Berlin. Der erinnert an den Vansee im Reich Urartu  
der Horiter, und Horiter erinnert an Horus - und schon sind wir wieder in  
Aegypten. Englisch HOURS fuer Stunden ist uebrigens ein interessantes  
Anagramm fuer Horus, und Horus ist der kanaanitische Baal.

Und wenn Du meinst, dass der Bezirk Marzahn erst kuerzlich gegruendet  
wurde: Laengst bevor der Bezirk so hiess, gab es einen Ort dieses Namens.

Wie Du auf die Idee kommst, dass ich Bezirke gruenden koenne, ist mir  
allerdings ueberhaupt schleierhaft, jedoch wundert mich hier gar nichts  
mehr. Jede Vorschulklasse duerfte eine bessere Grundlage bilden, als der  
hier aufgetauchte Durchschnitt. Aber wir kennen ja die naeheren Umstaende  
und betrachten das ganz nuechtern.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 23 15:33:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 23 Sep 1998 15:33:00 +0100
Message-ID: <71RgFoVabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <01bde55b$47be9960$LocalHost@default> <6u90av$99n$1@news.uni-paderborn.de>
Lines: 51


reike meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Jaaa, aber erst die folgende Buchstabenanalyse bringt die entgueltige
> Wahrheit ans Licht.  Oder sowas aehnliches, irgendwie.
>
> Da haben wir die "Beatles":
>
>  beatles = 2+5+1+20+12+5+19 = 64.
>
> Ihre Nachnamen sind:
>
>  mccartney lennon starr harrison
>  = 13+3+3+1+18+20+14+5+25 +12+5+14+14+15+14
>    +19+20+1+18+18 +8+1+18+18+9+19+15+14
>  = 354.
>
> Dann haben wir jemanden, der zum "Gruppenkasper" gewaehlt worden ist:
>
>  gruppenkasper = 7+18+21+16+16+5+14+11+1+19+16+5+18 = 167.
>
> Der Nachname ist:
>
>  marzahn = 13+1+18+26+1+8+14 = 81.
>
> Das ergibt zusammen: 64+354+167+81 = 666.
> 				     ^^^
>
> Das hat eindeutig was mit Verschwoerung oder so zu tun.

Das weniger. Das Interessante an diesem Text ist Folgendes:

Der Verfasser muss wirklich EINIGE Zeit dafuer aufgewendet haben, einige  
Sprachelemente zusammen zu bringen, welche nach seiner Methode immerhin  
tatsaechlich Marzahn zu 666 ergaenzen, um damit "nachzuweisen", dass der  
REALE Kult um die Zahlen 6, 66 und 666 gar nicht existiere und freilich  
genau derselbe Schwachsinn sei, wie der muehsam produzierte Schwachsinn  
hier.

Die Privaten moegen sich fragen, ob ihnen selbst die Angelegenheit solche
Muehe wert waere.

Wenn sie fertig sind, wiederhole ich nochmal die reale Kultpraxis.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 12:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Sturm im Wasserglas
Date: 26 Sep 1998 12:55:00 +0100
Message-ID: <71cqKcKLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35E59F2C.6F83@hotmail.com> <36041DED.1968D0D4@hotmail.de> <362ecf4d.39904243@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 51


jlangowski meinte zum Thema Re: Sturm im Wasserglas :

> On Sat, 19 Sep 1998 23:11:09 +0200,
> Carla Schneider 
> wrote in <36041DED.1968D0D4@hotmail.de>:
>
> >Juergen Langowski wrote:
>
> >Das einzige was ich gerne in Anfuehrungszeichen setzten wuerde ist das
> >Wort "leugnen" in diesem Zusammenhang.
>
> Man sieht die Gänsefüßchen förmlich paddeln.
>
> > Aber diese Diskussion habe ich
> >hier
> >schon mal mit jemandem gefuehrt. Etwas was man nur aus zweiter Hand
> >kennt kann man nicht leugnen, man kann es glauben, anzweifeln,
> >oder nicht glauben, und man kann sagen dass man es glaubt, anzweifelt,
> >oder nicht glaubt. Und wenn jemand etwas anzweifelt was du glaubst,
> >dann ist das deswegen noch lange kein Leugnen.
>
>
> Hier ging es um Holocaust-Leugner, die die historisch einwandfrei
> erwiesene Tatsache des nationalsozialistischen Massenmordes an etwa
> sechs Millionen Juden bestreiten.

Daran ist nichts historisch erwiesen. Erwiesen ist, dass man nichtmal  
soviele Namen nennen kann. Erwiesen ist, dass sie laut extremitischer  
Literatur erst vor allem in Dachau starben, dann doch nicht sondern vor  
allem in Auschwitz, dann doch nicht sondern zur Haelfte ueberhaupt  
ausserhalb der Lager. Erwiesen ist, dass man ueberwiegend  
Massenvergasungen annahm, welche der Radikale Goldhagen nun als  
"Nebenerscheinung" proklamiert.

Es kann nicht als erwiesen gelten, dass gar keine Nennjuden umkamen, aber  
es ist erwiesen, dass die 6 Millionen nichts anderes als eine Taeterluege  
zur Verschleierung des tatsaechlichen Mordens waren, dem viele Sinti und  
Roma und Israeliten und Behinderte und andere nichtnennjuedische Menschen  
zum Opfer fielen, was in erstaunliche Zweitrangigkeit bis Vergessenheit  
geriet.






Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 19:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 07 Sep 1998 19:49:00 +0100
Message-ID: <70R9s6NqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70N7DmyabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6t09cb$65s$3@nz12.rz.uni-karlsruhe.de>
Lines: 52


s_guenth meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> In de.alt.paranormal Norbert Marzahn  wrote:
> > Grusel. Fuer Berufs-Nihilisten habe ich nun wirklich nichts uebrig.
>
> Du glaubst lieber jeden Scheiss, ohne ihn zu hinterfragen.
> Beaengstigend. Sorry, aber das musste mal raus.

Du bist lustig. Du glaubst schliesslich an 350 erfundene Jahre des  
Mittelalters. Kannst Du auch.

Der Bibelcode passt exakt ins grosse Ganze. Und das ist der Hauptpunkt bei  
der Geschichte.


>
> Du kannst Dir jedes xbeliebige Buch nehmen und mit der
> "Bibelcode"-Methode alle moeglichen Worte finden. Bei der Bibel ist es
> sogar noch einfacher, da man im Hebraeischen die Vokale weglaesst - also
> hat man noch viel mehr Interpretationsmoeglichkeiten. Wenn Du nur lange
> genug suchst und ein bisschen an den "Parametern" drehst, wirst Du
> wahrscheinlich auch "Gott existiert" bei Nitzsche oder "Geld macht
> gluecklich" bei Marx zusammenbasteln koennen. Wenn ich mich recht
> entsinne, kann man im dem Text der Internationale sogar "Gott ist gross"
> (oder so aehnlich) finden.

Das ist witzig. Ich glaube durchaus, dass allerlei verschluesselt wurde.  
Irgendeinen Sinn muss ja dieser Tolstoi-Ausspruch haben:

  Die Zunge des Menschen ist der Schluessel zu einer Schatzkammer.
  Solange die Tuer verschlossen bleibt, weiss niemand, was drinnen ist.

Nun geht es hier nicht um die Zunge, sondern um die Schrift. Doch auch  
diese duerfte einen ziemlich weiten zweiten Boden haben.

> > Aussagen dann in der Naehe stehen, wenn das richtige Format ermittelt
>
> Das Problem ist nur, das "Naehe" eben nicht genuegend genau spezifiziert
> wurde. Soviel ich weiss, hat sich der israelische Mathematiker auch von
> dem amerikanischen Autor, der das Buch geschrieben hat, distanziert.

Von dieser Distanzierung weiss ich nichts und es wuerde nichts an den  
Ausfuehrungen aendern. Und ueberhaupt: Selbst ansehen, eigenen Kopf  
gebrauchen. Scheint altmodisch zu sein, ist aber trotzdem nicht schlecht.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 19 11:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 19 Sep 1998 11:50:00 +0100
Message-ID: <71BWqZM5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <711gSSNvzJB@point2.hs-net.shnet.org> <36022796.3441272@bra.ins.de>
Lines: 52


rimbach meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 17 Sep 1998 20:59:00 +0200, packbart@hs-net.shnet.org (Hauke Lampe)
> wrote:
>
> >Sven Rimbach (rimbach) schrieb in <35ff7dc8.87028243@bra.ins.de>:
> >
> >> Nobby gibt mir ja keine Texte.
> >
> >Warum nimmst du nicht einfach WAL und findest darin 'LEVI WILL WIN'?
> >
> >Dann kann Norbert entweder die Bibelcode-Story und die Sache mit den
> >rückwärts geänderten Büchern einstampfen oder er wirft WAL weg, weil es
> >satanistisch infiltriert ist.
>
> Boese^H^H^H^H^H Gute Idee :-)
> Der Text liegt hier schon als ASCII ohne Absaetze und Leerzeichen.
> Naechste Woche habe ich etwas Zeit, dann schreibe ich ein
> Suchprogramm.
> Aber vermutlich wird Norbert dann sagen, er habe diese Saetze so nie
> geschrieben und der Inhalt habe sich auf dem Web-Server von ganz
> alleine geaendert...

Mach das. Ob Du Dir den im Web installierten Text "zurechtgebogen" hast,  
liesse sich ja feststellen.

Aber komme mir nicht mit irgendwelchen Frequenzen allein. Es ist klar,  
dass man da allerlei mit jedem Text machen koennte. Es geht um den  
Vergleich mit der Bibelcode-Technik. Also:

Eine frequente Folge von Buchstaben, welche von sinnvoll dazu passendem  
Text GEKREUZT wird + zusaetzliche Lesungsmoeglichkeiten in der Naehe eines  
solchen Kreuzes.

DAS ist der Bibelcode.

Es sollten ausserdem nicht nur so kurze Worte sein, wie "LEVI WILL WIN",  
damit "beweist" Du nur, dass sich natuerlich gerade Kurzworte finden  
lassen. Finden muesstest Du Informationen von der Laenge, wie sie im  
Bibelcode stehen, manchmal als komplette Halbsaetze.

Ich habe den Eindruck, dass Du von vornherein mogeln willst, wenn Du nur  
Kurzworte anpeilen willst. Aber wenn Du ein angebliches Attentat auf  
Benjamin Netanjahu in WAL findest: Dann: Alle Achtung.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 30 21:14:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 30 Sep 1998 21:14:00 +0100
Message-ID: <71p1mY55bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71ozra7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3627eeae.10228791@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 53


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 29 Sep 1998 21:53:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71ozra7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Wenn ich der Zeitung schon
> >im Mai 96 nicht abnahm, dass die Kriegserklaerer fuer alle Juden
> >sprach, dann umso besser.
>
>
> Das ist der entscheidende Punkt. Du hast damals behauptet, daß du nur
> eine Elite als die Schuldigen sehen würdest. Vor kurzem hast du
> zugegeben, daß du damals alle Juden für die Kriegserklärungen
> verantwortlich machen wolltest.

Noe.

Sie haben behauptet, dass ich es 1996 so gesehen haette (alle) und ich  
hatte Ihnen das geglaubt. Schliesslich habe ich selbst NICHT alle meine  
Texte seit 1996 intensiv nachstudiert. Und nun stellt sich also heraus,  
dass Sie gelogen hatten.

Also sagte ich damals insofern nichts anderes, als heute, fand aber fuer  
diese Extremisten den richtigen Einnamen: Leviten.

Und das war's.
>
> Das bedeutet, daß deine damalige Behauptung, du würdest nur eine Elite
> verantwortlich machen wollen, nicht der Wahrheit entsprochen hat. Du
> hast zugegeben, daß du damals gelogen hast.


Nein. Sie haben nun zugegeben, dass Sie gelogen haben, als Sie  
behaupteten, dass ich 1996 von mehr als einer Minderheit gesprochen  
haette.

> Auch jetzt behauptest du wieder, nur eine Elite zu meinen (die
> Leviten).

Genau!

> Ich sehe da gewisse Parallelen.

Ich auch.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 16:34:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 24 Sep 1998 16:34:00 +0100
Message-ID: <71VjgghabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <71PDvlYIfCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de>
Lines: 54


m.blumentritt meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> Es begab sich am 22.09.98, als der/die ehrenwerte theisenc
> (theisenc@mail.rz.uni-duesseldorf.de) um 23:59 in
> /DE/SOC/POLITIK/DEUTSCHLAND zum Thema "Was will N. Marzahn ?" eine Mail
> gebar:
>
> > Fuer eine kleine Einfuehrung waere ich - und vielleicht auch andere -
> > dankbar.
>
> Marzahn, arbeitslos, weil er sich weigerte, auf seinen Geisteszustand
> sich untersuchen zu lassen, moechte antisemitische Volksverhetzung
> betreiben, ohne wegen Volksverhetzung bestraft zu werden.

Richtig ist, dass ich in der Berliner Finanzverwaltung an die in Berlin  
besonders starke Seilschaft mit mutmasslichem Stasi-Hintergund geriet und  
mich da lieber verdrueckte. Fuer die Berliner Polizeibeamtin Stefanie L.  
endete dieser Kontakt toedlich - ich lebe noch. Nicht nur die Berliner  
Polizeiverwaltung, auch die Finanzverwaltung und dies ev. noch viel mehr,  
ist massiv unterwandert. Ueber Schluesselpositionen in der  
Finanzverwaltung kann leicht Sand ins gesamte Finanzgetriebe gestreut  
werden, ausserdem koennen interessante Daten gewonnen werden. Auf der  
politischen Ebene sieht es ganz gut aus, aber auf der Verwaltungsebene war  
die Seilschaft sehr erfolgreich. Vgl. auch Computerklau beim  
Innenminesterium Thueringens oder der Fall Otto Dreksler in Berlin oder  
die Entlassung von 1500 Bundeswehrlern mit Stasi-Vergangenheit nach  
Veroeffentlichung der Bundeswehr-Nazi-Videos.

Derzeit mache ich eine Ausbildung zum Altenpfleger und bin eigentlich ganz  
froh ueber die Entwicklung. Ausserdem lebt man so sicherer und ist nicht  
in der unmittelbaren Kampfzone.

Mit Semiten habe ich mich nie beschaeftigt.

Im Buch WAL enthuellte ich die Tricks der Erzeugung des Judenhasses und  
den Sinn fuer die Erzeuger, wodurch ich ihn unmoeglich machen kann, auch  
das aergert Blumentritt, denn er arbeitet fuer die Polarisierung.

Blumentritt ist veraergert darueber, dass ich ihn immer wieder (erfolglos)  
frage, ob er ein Nachfahre des SS-Generals und Armee-Fuehrers der letzten  
Stunde namens Guenter Blumentritt ist, da er hier in der Rolle des  
Linksprovokteurs fleissigst Leute nach "rechts" treibt. Er ist wohl  
ausserdem veraergert, dass ich IHN wegen Volksverhetzung anzeigte, da er  
hier oeffentlich und unverbluemt zum SCHUEREN VON HASS aufgerufen hatte.

Blumentritt ist mehr, als nur ein "Nazi".



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 27 08:14:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 27 Sep 1998 08:14:00 +0100
Message-ID: <71gsjf5abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71cqEry5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 54


jobergernospam meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Norbert Marzahn wrote in message <71cqEry5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >So laesst sich z.B. herausfinden, dass "Gott" rueckwaerts gehoert
> >"Spock" ergibt. Das scheint erstaunlich, aber es ist so, Klang hat
> >seine eigenen, buchstabenunabhaengigen Regeln.
> >
> >Was soll uns das sagen? Dass die Logik das eigentliche Goettliche ist?
> Hallo !
> Hab es eben versucht, auch auf englisch und der Herr Marzahn hat recht,
> es wird Spock daraus. Trotzdem glaube ich da nicht an eine Absicht, aber
> das ist ja unwesentlich .Über Glauben(religiös und anders) haben wir
> hier ja schon genug geschrieben und wenn jemand ,wie ich, nix zu sagen
> hat soll er besser schweigen.
> Grüße Joe.

Aus "Berliner Zeitung" (ungleich Springer-BZ) vom 14.3.97:

                BISHER UNBEKANNTES EVANGELIUM ENTDECKT

 Millionen Papyrus-Fragmente lagern in der sammlung des Aegyptischen
 Museums in Berlin. Zwei amerikanische Wissenschaftler wollen darunter
 Teile eines bisher unbekannten Evangeliums entdeckt haben. Experten
 bezweifeln das.
 ...
 Wie Paul Mirecki, Religionswissenschaftler an der Universitaet von         
 Kansas, berichtete, handelt es sich mit groesster Wahrscheinlichkeit um
 einen authentischen Bericht der Lehren Christi aus dem ersten oder         
 zweiten Jahrhundert. Es seien Gespraeche zwischen Jesus und seinen         
 Juengern nach der Auferstehung. Darin gehe es um ERLOESUNG DURCH WISSEN.
 ...Die Botschaft des Textes sei, dass WISSEN und nicht Glaube zur          
 Erloesung fuehre. Hedrick widersprach allerdings, dass jesus erst nach     
 der Auferstehung mit den Juengern gesprochen haette. Vielmehr habe er
 ihnen zu erkennen gegeben, dass er auf seine Kreuzigung und Wiederauf-
 erstehung warte.


Uebrigens wird die Auferstehung mittels Zeitreise rational denkbar. Ein  
Zeitreisender koennte zuerst ins Jahr 33 gehen und aus Sicht der Menschen  
auferstehen, und koennte anschliessend noch weiter zurueck gehen und  
schliesslich 3 Tage vor seinem vorherigen aus seiner Sicht erstem  
Erscheinen sterben.





X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 03 15:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 03 Sep 1998 15:49:00 +0100
Message-ID: <70AzTidqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.paranormal
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <702xQvxLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 55


kolthoff meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> >Ich fordere nochmals zur Vorsicht auf und moechte den Jerusalemern
> >tatsaechlich empfehlen, die Stadt zu verlassen. Spaetestens dann, wenn
> >ein Heer vor der Stadt steht oder aufgrund der Entwicklung bald vor der
> >Stadt stehen koennte.
>
> Das ist unqualifizierte Panikmache. Aus sicherer Quelle weiß ich, daß
> keine Schäden an Leib und Seele zu erwarten sind:

Um nicht zur Panikmache beizutragen sage ich ja, dass der entscheidende  
"Wink" ein Heer im Sinne von Lukas 21,20 sein sollte. Sollte dieser Punkt  
erfuellt sein, so rate ich auch nicht zum panischen, wohl aber  
vorsorglichen und zuegigen Verlassen der Stadt. Nicht Paniker, sondern  
Vorsichtige sollten dann ueber die Moeglichkeiten nachdenken.
>
> 	Ich kann aus absolutem Wissen zusichern, dass es keinen Tod gibt.
> 	Norbert Marzahn in <6x5EN7vo-ZB@nm01.bbrandes.in-brb.de>

Ja, ja. Aber alles zu seiner Zeit.

> >Hm. Aufgrund der Gesamteindruecke sollte man vielleicht doch
> >tatsaechlich Ereignisse fuer moeglich halten und zumindest leichte
> >Vorsichtsmassnahmen erwaegen.
>
> 	Vorsichtige sollten die im Juli 1996 von den Berliner Zeitungen
> 	verbreitete Aufforderung des Staatssekretaers Dieter Ernst (CDU)
> 	nicht vergessen, sich privat Vorraete zu lagern, Batterieradio,
> 	Sturzhelm, Verbandspaeckchen usw.
> 	Norbert Marzahn in <6x5EN7vo-ZB@nm01.bbrandes.in-brb.de>

Tja, das war schon ein Vorfall, wo viele Berliner raetselten. Gleichzeitig  
wurden die nach der Wiedervereinigung geleerten Lagerhaeuser der Stadt  
gefuellt und im TV wurde der Gebrauch von Lebensmittelkarten erklaert. Das  
macht schon nachdenklich. Aber bislang laeuft es ja gut fuer uns, Asien  
und Amerika haben wesentlich mehr Schwierigkeiten.

>
> 	Wir hatten hier auch schon ganz beachtliche Stuerme mit fliegenden
> 	Ziegeln und Baumteilen. Manchmal muss man raus und zweimal habe
> 	ich meinen Helm (Radfahrerhelm) auch lieber getragen.
> 	Norbert Marzahn in <6xLNjli5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>

Machen Sie das jetzt auch immer, so im Langowski-Stil? Ich meine, ich  
schreibe etwas und Sie suchen ein paar Zitate von mir aus frueherer Zeit  
dazu aus? Ich finde das ja sehr aufmerksam und oft wirklich nuetzlich,  
aber womit habe ich denn diese grosse Wertschaetzung verdient?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 14:51:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Aktion Dreksler war Stasi-Aktion
Date: 05 Sep 1998 14:51:00 +0100
Message-ID: <70J4ZbmabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.scientology
Lines: 55


Der Berliner Polizeidirektor Otto Dreksler wurde vor einer Befoerderung  
auf hoher Ebene als Scientologe denunziert und ueber mehrere Monate vom  
Dienst suspendiert. Dann stellte sich heraus, dass Otto Dreksler zu  
Unrecht belastet wurde und dass das Berliner Landesamt fuer  
Verfassungsschutz taeterseitig in die Affaere verstrickt war.

Nun wurde bekannt, dass mindestens ein Stasi-Offizier beim Landesamt fuer  
Verfassungsschutz an der Aktion gegen Dreksler beteiligt war. Es seien  
derzeit insgesamt drei Stasi-Agenten beim Landesamt bekannt. Der  
Innensenator Schoenbohm habe das Landesamt angewiesen seine Mitarbeiter zu  
pruefen. Er hoffe, "dass es weniger als ein Dutzend sind".

Es ist zu befuerchten, dass der Innensenator zu niedrig hofft. Otto  
Dreksler war der zweite "grosse Fall" der Berliner Polizei nach dem Fall  
Stefanie L., deren Auseinandersetzung mit der Seilschaft im Sommer 1997  
fuer sie toedlich endete. Dies begann, nachdem die Beamtin aus dem Ex- 
Westen in den Ex-Osten versetzt wurde. Sie wurde massiv angegriffen und  
u.a. mitten in der Nacht per Sonderkommando in die Nervenheilanstalt  
zwangsverfrachtet (wo sie fuer voellig gesund erklaert wurde). Nach ihrem  
Tod wurde sie vollstaendig rehabiliert.

Ebenfalls "betroffen" ist die Berliner Finanzverwaltung, wo insbesondere  
der Bereich Programmierung und Personalreferat stasiinfiltriert sind. Der  
EDV-Bereich ermoeglicht sowohl Sabotage als auch erhebliche  
Datengewinnung. Auch hier gab es einen Todesfall (Finanzbeamter Ulli  
Kort).

Der Fall Dreksler ist nur die "Spitze eines Eisberges". Es wurde gemeldet,  
dass das Landesamt fuer Verfassungsschutz so umstruktiert werde, dass die  
Abteilungen besser vernetzt werden. Dies wuerde es "Seilschaften"  
erschweren, sich in einer Art Nische einzunisten. In der Hoffnung auf nun  
mehr Wachsamkeit beim Landesamt fuer Verfassungsschutz wendete ich mich  
nun auch an dieses um ueber "Vorkommnisse" in der Berliner  
Finanzverwaltung zu berichten, in die auch "Sondergruppen" innerhalb der  
OeTV verwickelt sind. Staatsanwaltschaft und der Regierende Buergermeister  
sind bereits informiert.

Fazit: Offenbar wollte die Stasi einen eigenen Mann auf die Position  
bringen, die Otto Dreksler erhalten sollte und nun auch erhaelt. Die  
Aktion ist somit nach hinten losgegangen und fuegte der Stasi selbst  
Schaden zu. Aber mit Sicherheit nicht viel.

Ex-DDR-Buergerrechtler baten derweil US-Praesident Clinton um die  
Uebergabe von damals in die USA gebrachte Akten, aus denen sich die Namen  
einiger Tausend bislang unbekannter Stasi-Leute ergeben sollen. Fraglich,  
ob er da ueberhaupt rankommt, selbst wenn er will. Die Stasi ist ja nur  
ein Teilchen von mehr, siehe Lewinski-Aktion.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 22:13:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norberts Zahlenspiele
Date: 06 Sep 1998 22:13:00 +0100
Message-ID: <70N7G8sabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6rtr8e$9hc$1@nnrp1.dejanews.com> <70E-tSmqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36076181.18235290@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 55


jlangowski meinte zum Thema Re: Norberts Zahlenspiele :

> On 04 Sep 1998 12:45:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70E-tSmqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> (...)
>
>
> >Erstens sagt Frau Margolina NICHT, dass es sich da um 8 Millionen
> >Nichtjuden handelt, Herr Langowski "interpretiert" hier nur und weiss,
> >dass er luegt.
>
> Nein?
>
> >Frau Margolina spricht zunaechst von Menschen, die sie als Nichtjuden
> >ansieht
>
> Also doch.
>
> (...)
>
> >Tatsaechlich schrieb Frau Margolina wie folgt:
>
> > "Fuer jene Nichtjuden, die ausreisen wollen, aber keine Moeglichkeit
>              ^^^^^^^^^^
> > haben, sind juedische Papiere, eine juedische Braut oder entfernte
> > Verwandte ein Schatz. In der Sowjetunion leben ungefaehr acht
> > Millionen Menschen, die nach israelischen Gesetzen berechtigt waeren,
> > als Juden nach Israel zu kommen."
>
>
> Ich habe oben die Stelle markiert, an der Frau Margolina von
> Nichtjuden spricht.

Ja, ja, das tut sie. Und im naechsten Satz spricht sie von 8 Millionen  
Menschen, die nach israelischen Gesetzen berechtigt waeren, als Juden nach  
Israel zu kommen. Sollen wir da etwa die 5 Millionen konfessionellen Juden  
noch HINZURECHNEN? Dann haetten wir 13 Millionen. Und das ist unmoeglich.

Und wenn Sie die 5 Millionen der russischen Demographen nicht akzeptieren  
wollen, dann muessten Sie zumindest die 1,7 Millionen akzeptieren. Und  
koennten diese nun also NICHT nach Israel kommen, oder muessten diese in  
den 8 Millionen enthalten sein? Der 2. Satz ist ein Satz fuer sich. Es  
duerfte sich um 5 Millionen konfessionelle Juden handeln und um 3  
Millionen, die aus israelischer Sicht Juden nach ihrer Abstammung sind.  
Waere es nicht so, dann kaemen wir auf jene unmoeglichen 13 Millionen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 21:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wortverdrehungen
Date: 05 Sep 1998 21:35:00 +0100
Message-ID: <70J5AhxqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6r5022$i2g$1@news.mcis.de> <70E-rMCLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6sr285$o7e$3@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 56


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Wortverdrehungen :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> >Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Wortverdrehungen :
>
> >> Zaehlst Du den Charakter zur Koerperlichkeit? Hm...
>
> >Nein. Aber zum Vererbten.
>
> Wenn Du sagen moechtest, dass der Charakter eine erbliche Komponente
> hat, stimme ich Dir zu. Wenn Du uns mitteilen moechtest, dass niemand
> aus seiner Haut kann, weil er schlechte Gene hat, mache ich das nicht.

Gut und schlecht ist relativ dabei. Aggressionsfaehigkeit ist nicht  
grundsaetzlich schlecht, sie ist auch zur reinen Verteidigung notwendig.  
Aggression kann verbal in Erscheinung treten und koennte einen beliebten  
Redner bringen, sie kann aber auch physisch-primitiv zur Geltung kommen.

Zahlreiche Komponenten.

Doch was immer sich dann aus Erbeigenschaften an Charakter zusammensetzt:  
Es ist moeglich, aber schwierig aus dieser "Haut" zu kommen. Ganz oberhalb  
steht m.E. der menschliche Geist, die Vernunft, die darueber triumphieren  
kann. Ob sie das wirklich kann, das haengt sehr vom ganzen Zustand der  
Zeit oder Gesellschaft ab. Wenn die Vernunft "schlechten Charakter"  
kontrolliert hat und solche Selbstkontrolle in allgemeinen Verfall geraet,  
dann gibt es da eine Art Domino-Effekt im negativen Sinne. Dann kann "es"  
sehr schnell wieder hervorbrechen, denn "es" geht nie verloren und kann  
nur kontrolliert und/oder sinnvoll kanalisiert werden.

Im Rahmen meines Gleichnisses mit dem "Diesseitsprogramm" sehe ich das so:

Da ist die Spielfigur Mensch. Diese wird gefuehrt vom eigentlichen Ich,  
sagen wir mal Seele. Diese besitzt die Vernunft. Es ist aber wie in so  
einem unserer Adventure. Du suchst Dir eine Spielfigur aus, und diese hat  
dann xy Intelligenz, Zauberkraefte und was weiss ich fuer Faehigkeiten.  
Als Spieler bist Du an die gewaehlte Figur und all ihre Eigenschaften  
gebunden und musst versuchen, sie optimal einzusetzen. Diesen  
Festeigenschaften entspricht der Erbcharakter, der etwas Diesseitiges ist,  
etwas fest einprogrammiertes. Das aeussert sich in Trieben, Instinkten.

Je nach Kraft (Alter?) der Seele beherrscht diese das geerbte  
"Grundprogramm der Figur" - oder wird davon beherrscht. Eine starke Seele  
verliert die Kontrolle nie und wird saemtliche einprogrammierten  
Eigenschaften bestens einsetzen koennen. Eine schwache Seele wird nicht  
dazu in der Lage sein.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 21:24:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 06 Sep 1998 21:24:00 +0100
Message-ID: <70N7DmyabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70E-poMqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35F280CB.D2E86103@ix.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 56


aschesta meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Und wenn diese angebliche Erwähnung nur eine falsche Übersetzung bzw.
> Interpretation ist. Ich erinnere an das Beispiel mit dem Germain, was im
> Altfranzösischen "Bruder" heißt, kurzerhand aber als "Deutscher"
> übersetzt wurde, was dazu führte, daß man Nostradamus andichtete, er
> hätte Hitler vorhergesehen...

Im franzoesichen Originaltext, wiedergegeben bei Ray Nalon, heisst es  
"Neptune".

>
> > Und spaetestens durch das Bekanntwerden des Bibelcodes ist es ja nun
> > keine dolle Sache mehr, dass Informationen aus einer Zukunft in
> > fruehere Zeit gelangt ist.
>
> Der Bibelcode ist ein ganz, ganz großer Unfug.

Unfug ist diese Aussage.

> Da waren Leute am Werk, die von Mathematik und Statistik keine Ahnung  
>haben.

Ah ja. Daher auch der Anhang im Buch, eine Veroeffentlichung im US- 
Wissenschaftsmagazin "Statistical Sciene", Organ des Institute of  
Mathematical Statistics. "Unsere Schlussfolgerung lautet, dass die  
Entfernung von miteinander in Zusammenhang stehenden KBFs in der Genesis  
nicht auf Zufall beruht."

> Du hättest mal auf dem Skeptiker-Kongreß in Heidelberg dabei sein  
>müssen.

Grusel. Fuer Berufs-Nihilisten habe ich nun wirklich nichts uebrig.

> Da hat einer
> schön gezeigt, daß er dieselben Wörter und Vorhersagen (z.B. Rabin,
> Clinton etc.) mit genau derselben Methode auch in "Krieg und Frieden"
> findet.

Tja. Nur das "Wunder" am Bibelcode ist die schiere Menge und der Umstand,  
dass sinnvoll zusammengehoerende Worte sich KREUZEN und weitere sinnvolle  
Aussagen dann in der Naehe stehen, wenn das richtige Format ermittelt  
wurde. Und das waere schon in einem Fall per Zufall fast unmoeglich. In  
etlichen Faellen ist es defintiv per Zufall unmoeglich. Und eben das ist  
die Kroenung dabei. Blosse Buchstabenfolgen liessen sich in der Tat oefter  
finden. Nicht aber raeumlich konzentriert MEHRERE Aussagen zu einem Thema.





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 15:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bermuda-Dreieck
Date: 16 Sep 1998 15:10:00 +0100
Message-ID: <70-Qdwx5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tlqhg$sge$4@rzcomm2.rz.tu-bs.de>
Lines: 56


y0001095 meinte zum Thema Bermuda-Dreieck :

> Wiener 'Kurier' vom 15.9.1998
>
>
>
>  BERMUDA-DREIECK: "Gas läßt Schiffe verschwinden"
>
>        as Rätsel um das Bermuda-Dreieck könnte gelöst sein. "Riesige
> Gasblasen, die
>        vom Meeresgrund aufsteigen, sind der Grund für die vielen
> mysteriösen Schiffs-
>        und Flugzeugkatastrophen", behauptet der britische Geologe Ben
> Clennell.
>
>  "Wir haben eine bisher unbekannte Substanz entdeckt, die unter dem
> Meeresgrund liegt",
>  so Clennell von der Universität Leeds. "Es handelt sich um
> kristallartige Verbindungen von
>  Eiswasser und Methangas." Heftige Erdbewegungen könnten das Gemisch
> freisetzen.
>
>  Dann steigen Methangas-Blasen auf und verringern die Dichte des
> Meerwassers. Fährt
>  an dieser Stelle gerade ein Schiff, sinkt es wie ein Stein. "Schiffe
> haben normalerweise
>  eine etwas geringere mittlere Dichte als Wasser - so können sie
> schwimmen", erklärt
>  Rudolf Gutdeutsch vom Institut für Geophysik der Uni Wien das Phänomen.
>
>  "Steigt plötzlich eine solche Gasblase auf, kann es passieren, daß die
> Dichte des Wassers
>  kurzzeitig geringer wird als die des Schiffes." Fatale Folge: Der Kahn
> sinkt. Gutdeutsch hält
>  die Theorie für "absolut plausibel". Mehr als fünfzig tonnenschwere
> Schiffe sind im
>  Bermuda-Dreieck einfach verschwunden.

Die Dichte des Schiffsmaterials ist immer groesser, als die des Wassers.  
Oft bestehen Schiffe aus Stahl. Sie schwimmen nicht wegen geringer Dichte,  
was fuer ein Holzboot gelten koennte, denn Holz hat eine Dichte von 0,4  
bis 0,9. Ein Schiff, das auf Wasser schwimmt, wuerde auch auf Spiritus  
(0,83) schwimmen. Die Theorie ist Unfug.

Was aufsteigende Gasblasen bewirken koennten, das kann leicht in jeder  
Badewanne durch Ablassen menschlicher Faeulnisgase unterhalb eines  
Spielzeugbootes experimentell in Erfahrung gebracht werden.

Das Verschwinden muss eine andere Ursache haben.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 16:02:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen!
Date: 22 Sep 1998 16:02:00 +0100
Message-ID: <71NcnN0qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70rpjMeImnB@sampo.han.de>  
Lines: 56


s.teufel meinte zum Thema Re: Warnung! Nur noch 2 Wochen! :

> holger@nospam.deep.hb.provi.de (Holger Bruns) writes:
>
> > In article <719kiwffzJB@point2.hs-net.shnet.org>
> > packbart@hs-net.shnet.org (Hauke Lampe) writes:
> >
> > >> > Im Gegenteil: 1998 = 3 x 666  harr harr harr >:-)
> > >>
> > >> Berechne mal 2 mal 999.
> >
> > >Oh mein Frank, sie kreuzen sich! Deswegen hat 1998 auch so eine
> > >Bedeutung. Ja, jetzt wird mir einiges klar...
> >
> > Schweige bitte, ich sage dies frecherweise auch im Namen unserer
> > Stefanie und unseres Albrechts und unserer Antje, schweige jetzt
> > endlich! Ich habe den
>
> [ x ] Du hast verstanden

Klar hat er das. Ist doch nichts Neues:

 Empfaenger : /DE/SOC/POLITIK/DEUTSCHLAND
 Absender   : holger@nospam.deep.hb.provi.de  (Holger Bruns)
 Betreff    : Re: Methoden
 Datum      : Di 14.07.98, 03:25  (erhalten: 14.07.98)
 Groesse    : 401 Bytes
 ----------------------------------------------------------------------
 In article <6xm$baVabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
 n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) writes:

 >Ich sehe das anders. Vermutlich bist Du ein Mitlaeufer und Mitlaeufer sind
 >Trottel. Nicht unbedingt sehr boesartig, nur etwas feindsuchend und
 >aggressiv, aber eben dumm und steuerbar.

 Na, dann habe ich ja vor den Leviten nichts zu befürchten. Stefanie: Ich bin
 bereit.

 Holger


Holger ist ganz brav.

>
> Stefanie
> --
> Stefanie Teufel			       http://linux01.gwdg.de/~steufel

Aha. "Mephisto" wurde also entfernt.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 21:04:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 05 Sep 1998 21:04:00 +0100
Message-ID: <70J58fi5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70E-qv3LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6sqdba$jaf$1@gorm.zfn.uni-bremen.de>
Lines: 57


thhoyer meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> >Quatsch. Das Ende Jerusalems ist nicht das Ende der Welt. Ganz im
> >Gegenteil, es haengt mit der sogenannten Erloesung der Welt zusammen.
>
>
> ???????????????????????????????????????????????????????
> V  O  R  S  I C H T!!!!!!!!!!!!
>
> Erklär das bitte, aber lege bitte jedes Wort auf die Waagschale. Von
> dieser Stelle geht ein RESET Deiner Außenwerbung aus. Deine Karten
> werden vielleicht neu gemischt. Norbert, hier ist die Toleranzgrenze des
> Humanismus selbst, der Schweitzer-Teresa-Di-Komplex, das "Gute",
> "Mitfühlende" auf dem Schafott!  Und damit Deine Schublade, in die Du
> unweigerlich gesteckt werden könntest.
> Last exit!

Keine Panik, ist doch ganz einfach.

Also auf folgender Basis:

Lk 21,20 Wenn ihr aber sehen werdet, daß Jerusalem von einem Heer belagert  
wird, dann erkennt, daß seine Verwüstung nahe herbeigekommen ist.

Dies wird in eindeutigem Zusammenhang mit der "Endzeit" erwaehnt. Diese  
"Endzeit" bedeutet nicht: Ende der Welt. Nur Ende eines Zeitalters,  
welches man Zeitkreis 6 nennen koennte. Dass es nicht um "Weltuntergang"  
geht, kommt dann hier zum Ausdruck:

Lk 21,28 Wenn aber dieses anfängt zu geschehen, dann seht auf und erhebt  
eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Ich denke nicht, dass es da einen Wirkungszusammenhang zwischen dem  
Untergang Jerusalems und der Erloesung geben muss, aber es liegt eben  
zeitlich sehr eng beieinander. Wenn man das Evangelium ernst nimmt, dann  
ist es eine sehr harte und schlimme Zeit des Uebergangs, aber es fuehrt in  
eine phantastische Zeit. Jerusalem geht halt dabei unter. Jeder haette es  
wissen koennen und niemand ist gezwungen in der Stadt zu bleiben.

Im Elberfelder Text 1905 ist deutlich von zwei Zeitaltern die Rede:

Mt 12,32 Und wer irgend ein Wort reden wird wider den Sohn des Menschen,  
dem wird vergeben werden; wer aber irgend wider den Heiligen Geist reden  
wird, dem wird nicht vergeben werden, weder in diesem Zeitalter noch in  
dem zukünftigen.

Es gibt also keinen Weltuntergang, sondern nur den Untergang eines  
Zeitalters. Und es folgt ein weiteres. Kein Grund zur Panik also, am Ende  
wird alles gut.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 17:02:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 22 Sep 1998 17:02:00 +0100
Message-ID: <71NcqZk5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71FYMByLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6u61ml$rt5$5@news.online.de>
Lines: 57


1031-614 meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <71FYMByLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> [biblzitate geschnibblt]
>
> Hallo NM! Ich habe dein letztes Posting mal unkommentiert 'nem Theologen
> vorgelegt - der hat sich ersteinmal kaputtgelacht, da du deine Zitate
> aus der Bibel Standartübersetzung nimmst (welche als historische Quelle
> Nullwert hat).

Erstmal bezweifel ich das, weil ich diese Nummer schon kenne. Im Verlauf  
wurden Texte von mir angeblich schon von schlauen Vortragenden ihren fast  
so schlauen Schuelern vorgelegt und Doktoren. Und alle lachten sich immer  
kaputt. Konkrete Namen und Adressen wurden allerdings auf Anfrage nie  
genannt, weil - dafuer haetten die kann keine Zeit.

Tja. Und wie heisst der Theologe und wo ist der zu erreichen?

Und zweitens kenne ich den Hang der Truppe, dem Individuum im Zweifelsfall  
die wissenschaftliche oder auch allgemeine Zurechnungsfaehigkeit  
abzusprechen und ev. sogar die eigene Sinneswahrnehmungsfaehigkeit, alles  
schon dagewesen. Aus irgendwelchen Gruenden taeuscht dann alles nur, wir  
sind umgeben von duesterem Nebel und koennen selbst gar nichts erkennen.  
Nur die "Fachleute" koennen das.

Und in diesem Zusammenhang kam die Nummer mit der Uebersetzungstheorie  
auch schon auf. Die hoerte ich uebrigens tatsaechlich auch mal von einem  
seltsamen gefeurten evang. Ex-Pfarrer.

Wer sagt denn, dass der Stamm Levi nicht auch eigene Theologen  
beschaeftigt? Gerade auch diese benoetigt er. Auch Charles Darwin hatte  
Theologie studiert. Engels beschaeftigte sich mit Theologie. Moses  
Mordecai Marx Levi (Kuenstlername Karl Marx) war Enkel eines Theologen,  
Moses Heß war theologisch fit. Auch Daeniken und Fiebag haben ein  
theologisches Fundament, doch haben dieses natuerlich BEIDE Seiten und so  
sagt es nichts ueber gut und boese. Es ist halt die hoechste Ebene, und  
auf dieser tummelt man sich.

Es koennte also sogar sein, dass da ein "Theologe" mal eben den Bibeltext  
streicht. Aber nenn den mal trotzdem. Und: Wie uebersetzt er den die  
genannten Textstellen? Insb. Genesis 49,5 ff, 49,8 ff. Hebraeerbrief 7,5  
und 7,11 ff.?

Nur damit wir genauer erfahren, was denn an den Uebersetzungen der letzten  
Jahrhunderte so ungeheuer komisch ist und damit wir kapieren, dass gar  
nicht in der Bibel steht, was in der Bibel steht. Das waere doch lustig.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 17:07:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zur Propaganda hier
Date: 14 Sep 1998 17:07:00 +0100
Message-ID: <70sMb7WqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <70kJZXzabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6thh3h$76q$1@federation.distel.org>
Lines: 58


pleiadian meinte zum Thema Re: Zur Propaganda hier :

> Norbert, wenn dieser Link ehrlich ohne Deine Einwilligung zustande
> gekommen ist:

Er kam mit meiner Einwilligung zustande.

> Leute mit dem Charakter, die solch eine Seite erstellen sind von
> Literatur, die man nicht offensichtlich versteht, selten begeistert. Im
> dritten Reich gab es Bücherverbrennungen. Die rechte Hälfte unserer
> Gesellschaft hält Literatur, die vom Norm abweicht immernoch für linkes
> Brot.

Ein komplexes Thema. "Linke" haben auch sehr gern Buecher verboten (DDR).  
Derzeit werden eher "rechte" Buecher verboten und es sind heutzutage eher  
die "Rechten", die gegen Buecherverbote plaedieren, waehrend "Linke" sie  
oft begruessen oder fordern. So ist das heute, aber das ist ein komplexes  
Thema.


> Da muß doch irgendwas dran sein, daß die sich für WAL
> interessieren. Ich habe selbst auch festgestellt, daß über den Wert des
> Buches nichts gesagt wird, aber wenn nicht von Dir aus, dann gebrauchen
> die auf jeden Fall das Buch für etwas. WAL steht als Teil des
> politischen Programmes da.

Da der Link auf das vollstaendige Original fuehrt, kann beim Leser immer  
nur das ankommen, was ich schrieb. Anders waere das bei Zitatstueckchen.

> Wenn Du auch nichts von der Seite hälst, dann würde ich es für ganz nett
> halten, wenn Du denen Deine Meinung sagst und daß der Link verschwinden
> soll.

Es ist weder so, dass ich etwas von der Seite halte, noch dass ich nichts  
von ihr halte. Ich kenne sie nicht so, dass ich das beurteilen koennte.  
Man ist da offenbar gegen Kohl, ich bin fuer ihn. Na und? Etliche sind  
gegen Kohl, soll ich deshalb gegen den Link sein? Du verstehst nicht, wie  
simpel ich das sehe. Ich gehe davon aus, dass insbesondere Konservative  
dort lesen. Also koennte ich konservative Leser an mein Buch herangefuehrt  
bekommen. Und bekaeme ich einen Link bei "Linksradikalen", dann bekaeme  
ich von dort Leser. Mein Buch soll auch Gegensaetze zwischen "links" und  
"rechts" ausloeschen. Das funktioniert am besten, wenn es in die Gehirne  
wirkt, welche selbst an "links" und "rechts" glauben. Du begreifst einfach  
nicht, dass ich absolut KEINEN Menschen irgendwie von vorneherein davon  
ausschliessen will, das Buch zu lesen. Ich habe Deine  
Ausschlussmentalitaet nicht und wenn ich ueberfluessig Gespaltenes  
zusammenfuehren will, dann muss ich gerade an das Gespaltene ran.

Ist doch logisch.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 20:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Radikale Clinton-Hetze
Date: 16 Sep 1998 20:20:00 +0100
Message-ID: <70-QqD-qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 58


Hillary Clinton sprach von einer "riesigen rechtsradikalen Verschwoerung".

"Riesig", das ist ziemlich gross. Eigentlich zu gross fuer "rechtsradikal"  
und es wird wohl so sein, dass "rechtsradikal" nur einer der Masken dieser  
doch recht vielgesichtigen Verschwoerung ist, doch das konnte Frau Clinton  
in "kurzen Worten" schlecht ausdruecken.

Die Berliner Springer-BZ brachte in letzter Zeit allerhand seltsame Toene  
hervor. Natuerlich auch permanent gegen Bill Clinton. Heute, am 16.9.98,  
wurde es jedoch besonders uebel.

Aus einem "Kommentar" von Seite 2 mit dem Titel: "Das Kampfmaschinen- 
Ehepaar:

 "... Sie sind Kampfmaschinen, jeder ein richtiger Terminator. Sie          
  bestehen nur aus Oberflaeche, hart und glitzernd. Tiefe und Tragik, das
  faellt unter Zeitverschwendung. Scham ist ein Stoerungselement. Aber
  moeglich ist immerhin, dass es solche Clintons sind, denen die Zukunft
  gehoert. An diesen Gedanken muessen wir uns wohl gewoehnen."


Nicht schlecht. "Nazis" haetten das nicht radikaler machen koennen. Nun  
sind Bill Clinton und seine Frau also richtige Kampfmaschinen,  
"Terminatoren", wahre Monster sozusagen. Es scheint so, als ob manche  
nicht richtig zufrieden mit den Ergebnissen sind. Offensichtlich werden  
hier ganz neue, bzw. neue erscheinende Vernichtungsmittel eingefuehrt,  
welche immerhin auf Seite 2 des auflagenstaerktsten Berliner  
Schmierblattes gelangen koennen.

Der Artikel ist von einem Alexander Sibiriak. In Fettdruck berichtet die  
BZ unter dem Artikel: "Der Autor ist Professor fuer Philosophie in  
Berlin". Na Hallo, dann muss das ja etwas Wichtiges zu Uebernehmendes  
sein, was der Herr spricht. Zumindest koennte der einfache BZ-Leser das  
denken. Oder: Er hat zwar keinen Titel aber gesunden Menschenverstand und  
pfeift auf den Philosophie-Professor. Wer weiss, wo so ein Professor  
hingehoert ?

Als ich das las, kam ich zu dem Eindruck, dass Professor Sibiriak hier der  
Terminator und die Kampfmaschine ist. Und diesem Typ scheint ein guter  
Teil der Gegenwart zu gehoeren. Hier in den Foren haben wir ja auch einige  
Exemplare.

Aber die Zukunft gehoert ihnen nicht.

Zunehmend foerdert Derartiges den Umkehrschluss, die Gegenreaktion zur  
Wunschreaktion solcher Hetzer.

      Glueck und Sieg fuer Hillary und Bill Clinton !!!!





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 30 21:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Schade!!!
Date: 30 Sep 1998 21:20:00 +0100
Message-ID: <71p1n6sabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6uoljt$mlg$1@news01.btx.dtag.de> <71ozP5R5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 58


gagern meinte zum Thema Re: Schade!!! :

> Norbert Marzahn (n.marzahn@vision.in-brb.de) schrieb:
> [...]
> > Aber hoffentlich fuehrt das Experiment [Rot-Grün] nicht zu ZU GROSSEN
> > Schaeden. Das wollen wir der neuen Regierung mal lieber nicht
> > wuenschen.
> >
> > Die Deutschen denken nicht europaeisch genug
> > und uebersahen irgendwie,
> > dass es in Laendern mit SPD-aehnlichen Regierungen durchaus NICHT
> > wesentlich besser ist obwohl diese Laender KEIN Riesenprojekt wie die
> > Wiedervereinigung zu bewaeltigen hatten.
>
> Das halte ich nicht für ganz richtig. Die Länder hatten diese Projekt
> durch Kürzungen von Bundesleistungen und (teilweise) durch den
> Länderfinazausgleich ebenso mitzutragen.

Ich meinte Laender im Sinne von Ausland, nicht Bundeslaender. Ich meinte,  
dass es im SPD-aehnlich gefuehrten Ausland nicht wesentlich besser  
aussieht und dass dort aehnliche Probleme vorliegen, obwohl diese Staaten  
keine Wiedervereinigung zu meistern hatten.

> > Es war auch die Schuld einiger
> > Medien und der Gewerkschaften, dass viele sich eben unzufrieden
> > fuehlten, Erreichtes nicht sahen, wohl aber das, was irgendwer
> > gefaelligst erreichen soll. Bin auch gespannt, ob SPD-Gruene da eine
> > Saettigung schaffen. Moeglicherweise gibt es aber auch Anlass zur
> > Freude in Polen, Tschechien, Slovakei, Slovenien, Kroatien, weil
> > Investivkapital DORT Arbeitsplaetze schafft und wir bekommen 5
> > Millionen.
>
> Investitionen in Deutschland steigen schon wieder seit geraumer Zeit.

Aber ob das jetzt auch so bleiben wird?

> > Das ist zwar kein Verdienst der CDU-CSU-FDP, koennte aber dennoch
> > Anlass zu mehr Zufriedenheit sein.
>
> Was? Dass wir keine größeren Naturkatastrophen haben soll uns
> zufriedenstellen?

Warum eigentlich nicht? Da haben wir es doch wirklich gut, und wenn man es  
gut hat, dann kann man doch zufrieden sein.


> Und weil wir deswegen zufrieden sind, sollen wir
> ungeachtet anderer Argumente CDU/CSU/FDP wählen? Das ist etwas
> lächerlich.

Darum ging es auch nicht.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 03 19:38:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Date: 03 Sep 1998 19:38:00 +0100
Message-ID: <70AzVBlqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <35EB71DF.EF90D572@aon.at> <36209c1f.29406914@news.ivm.de>
Lines: 59


bugger meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung. :

> On Tue, 01 Sep 1998 06:02:39 +0200, "Gebhard Kühschweiger"
>  wrote:
> >Was mir vor dem Hintergrund der so respektablen Schwulenbewegung
> >abgeht, ist ein entsprechend selbstbewußtes Gegenstück in der Kirche
> >(bzw. in den Kirchen).
>
> Das muß Dir auch nichts abgehen. :=))
>
> Glücklicherweise distanzieren sich immer mehr Schwule vom christlichen
> Aberglauben. Unter diesem Aspekt kann man die Schwulenhetze
> christlicher Fundamentalisten positiv bewerten.


Du bewertest positiv, was Deinem schon gefassten Feindbild dazu nuetzt um  
andere in diesen Krieg zu ziehen. Du findest gut, was schlecht ist.


> Das hilft mir in
> nervigen Gesprächen mit religionsverseuchten Schwulen, sie von diesem
> widerlichen Aberglauben abzubringen. Wer sagte noch mal "Religion ist
> Opium für das Volk".

Der Schauspieler Moses Mordecai Marx Levi sagte das. Und dieser Levi war  
gewiss Satanist. Der Stamm Levi wurde von Israel persoenlich verflucht  
(Genesis 49,5) und wurde israelabtruennig. Er wechselte zum aelteren  
Satanismus. Satanismus beherrscht die Verguellung und tritt kaum offen  
auf, er schafft sich ein Zwischenbewusstsein zur Masseneinbindung, das wie  
eine Art Schnittstelle ist.

> Wenn man diesen Spruch ernst nimmt, braucht man
> für einige religionsbedürftige Mitbürger eine Ersatzdroge. Hier
> empfehle ich in meistens den Buddhismus.

Der Buddhismus ist philosophisch nicht uninteressant. Aber er hat ein  
entscheidendes Manko: Den Kharma-Glauben. Dieser ist letztlich ein  
Gegenstueck zur christlichen Naechstenliebe. Denn Kharma, das bedeutet,  
dass Du Deine ev. miese Lage schon brauchst. Hilfe koennte geradezu  
schlecht fuer Deine Kharma-Abarbeitung sein. Das passt zum Sozial- 
Darwinismus.

>
> >Wird es einmal eine schwule Theologie geben?
>
> So hättest es Du wohl gerne, Schwule mit eurem Aberglauben zu
> verdummen und gegen andere Minderheiten zu hetzen. Da sind mir die
> Christen von der PBC doch weitaus lieber.

Weil sie Dir das Ideal-Feinbild liefern. Denke mal ueber Deine  
eigentlichen Motive und Gruende nach.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 11:41:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist
Date: 12 Sep 1998 11:41:00 +0100
Message-ID: <70kJWo7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tcheh$deu$1@federation.distel.org>
Lines: 59


pleiadian meinte zum Thema Norbert Marzahn ist ein gefährlicher Darwinist :

> Ich wollte gerade mal im Internet Nachschauen, was die gemeinen
> Rechtskonservativen Politiker alles so auf lager haben. Da gibt es die
> Domäne http://www.konservativ.de , auf der nicht nur extrem Spießig über
> die Welt gelabert wird, sondern der Rechtsextremismus verkappt
> ausgesprochen wird und alles, was linker als die Mitte ist, offen
> bekämpft. Eine neutrale Domäne von irgendwelchen Nationalisten, die
> allen, die etwas andersdenken, dreckig aufs Maul hauen wollen. Sogar
> Schwule und Lesben wollen die aus der Welt haben.
>
> Doch das beste kommt schon im Inhalt. Ein Politisches Thema, nennt sich
> "WAL". Ein Klick darauf und Norberts Buch WAL wird als Bereicherung für
> rechtskonservatives Gedankengut begrüßt.
>
> WAL ist eine verschlüsselte Psycholektüre, die progressive Leute, die an
> eine neue Welt denken, zu Imperialisten verwandeln soll, durch Texte,
> die philosphisch interessant scheinen magen, jedoch die Botschaften
> direkt in das Unterbewustsein bringen sollen.
>
> NICHT MIT MIR, NOMARZ!!!!

Schlaumeierle. Es gibt inzwischen einige Links auf WAL. Mir ist  
grundsaetzlich JEDER Link recht, ich wuerde keinen ablehnen und bin auch  
nicht geneigt, mich darum zu kuemmern, welche Auffassungen jemand  
vertritt, der einen Link auf WAL anbietet. Das hat einen ganz simplen  
Grund:

Ich bin der Auffassung, dass das Buch WAL jeden wieder flott machen kann.  
Die Aussagen in WAL zu "links" und "rechts" sind ja eindeutig. Wenn jemand  
meint, dass das "rechtskonservatives Gedankengut" bereichern koenne, ist  
das etwas absurd, aber es ist seine Sache. Wenn ich aber sich "rechts"  
fuehlende Leser ueber Links zu WAL bekomme, dann besteht eine gute  
Moeglichkeit dafuer, dass sie sich von meinen Ausfuehrungen zum Links- 
Rechts-Unsinn ueberzeugen lassen.

Meine eigene Haltung zu Homoxexuellen wurde uebrigens gerade eben in  
de.soc.weltanschaung.christentum und de.soc.politik.deutschland  
besprochen. Das war wohl kein "aus der Welt haben wollen", gelle?

Was http://www.konservative.de im Web anbietet, weiss ich ueberhaupt nicht  
und es ist erst recht nicht von mir. Es interessiert mich auch nicht.  
Links sind mir aber ueberall angenehm und ein Link auf WAL kann nie  
verkehrt sein. Und das Buch WAL, das ist von mir. Wollen Sie sich also zu  
meinen Themen aeussern? Zum Beispiel zu meinen dortigen Ausfuehrungen zum  
Links-Mitte-Rechts-Glauben?

Oder wollen Sie etwas anderes?

Wenn Sie ueber Themen der Ihnen bekannten Web-Domaene auseinandersetzen  
wollen, dann tun Sie das doch gegenueber den Personen, die diese Themen  
vertreten.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 27 07:52:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zusammenfassung: Sex mit Ausserirdischen ?
Date: 27 Sep 1998 07:52:00 +0100
Message-ID: <71gsjBv5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <01bdd374$dd068120$LocalHost@ulileo> <6ugod6$mbo$5@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de> <6ujetm$3e$2@news00.btx.dtag.de>
Lines: 60


Mueller.Foellmer meinte zum Thema Re: Zusammenfassung: Sex mit Außerirdischen ? :

> On Fri, 25 Sep 1998 18:46:05 GMT, Antje.Schulte@ruhr-uni-bochum.de
> (Antje Schulte) wrote:
>
> >Mueller.Foellmer@t-online.de (Detlef Mueller) wrote:
>
> >>Oh, ich vergass, dass natuerlich ausschliesslich Du weisst, wie
> >>ueberhaupt alles funktioniert.
> >
> >Ich spreche von der Wissenschaft. Ich bin Wissenschaftlerin. Und Du?
>
> Aha, man outet und disqualifiziert sich gleichzeitig. Anscheinend Deine
> letzte Waffe, nachdem Du Dich in Deinen letzten postings schon heftig
> gewunden hast. Man zieht sich also in die scheinbar sichere Trutzburg
> namens "Wissenschaft" zurueck. Dein Ausruf "Ich bin Wissenschaftlerin"
> gibt Dir also eine Art Universal -  Freibrief in Argumentation und
> Diskussionsfuehrung, ja?  Alles andere ist sowieso "Quatsch", Unsinn...
> usw., denn : "Ich bin Wissenschaftlerin" !

Das kenne ich schon. Es gibt offenbar einen kleinen Personenkreis, der  
seine Gedanken als fuer objektiv richtige Wahrheit verkauft, ohne dies von  
sachlich-vernuenftigen Aspekten abhaengig sehen zu wollen. In diesem Forum  
geschieht das auffallend haeufig. Es entspricht der Methode, mit dem  
frueher kirchliche Amtstraeger ihre Gedanken durchzusetzen versuchten. Es  
duerfte sich in beiden Faellen um dieselbe besondere Gruppe handeln, die  
auf diese Art der Logik und Vernunft aus dem Weg gehen moechte. Jedoch ist  
es eindeutig so, dass dies keine generelle Methode der Wissenschaftler  
ist. Es handelt sich um eine kleine Minderheit, die damit bei anderen  
Wissenschaftlern keine Punkte machen kann und diese Methode nur fuer die  
Oeffentlichkeitsarbeit anwendet. Vermutlich hat eine Interessengruppe  
darauf geachtet, eine groessere Zahl ihrer Mitglieder im Bereich  
Wissenschaft unterzubringen, was nicht schwierig ist, um daraus Vorteile  
beim Vordenken zu erzielen und Fuehrungseffekte gegenueber Menschen zu  
erzielen, die eher nicht hinterfragen, sondern reflektieren.

Verblueffend war jedoch, dass Anja Schulte eine "ausserirdische"  
Schoepfung des Menschen nicht ausschloss. Das ist logisch, denn das  
gehoert zum neuen Programm und soll gerade hier nicht in Frage gestellt  
werden. Es stuetzt die entsprechende Schriftstellergarde, vor allem  
Sitchin.

Aber: Wenn "Ausserirdische" genetisch eingriffen, dann kann das die  
Zukunft auch getan haben. Und wenn es einen schoepferisch-intelligenten  
Eingriff gab, dann kann auch alles auf diese Weise entstanden sein, nicht  
nur der Mensch.

> Also unfehlbar.  Nachdem Du
> mir also diesen Deinen letzten Trumpf entgegengeschleudert hast, muss
> ich natuerlich mein Haupt vor Dir und ueber meiner Tastatur senken.
> Meine Finger sollen zu Staub zerbroeseln, wenn ich es jemals wieder
> wagen sollte, mein Wort gegen Dich zu wenden.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 10:49:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 05 Sep 1998 10:49:00 +0100
Message-ID: <70J4SJUqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <702xQvxLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35ed851a.4813957@news.oberberg-online.de>
Lines: 61


navaho meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 01 Sep 1998 16:52:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> >Ich fordere nochmals zur Vorsicht auf und moechte den Jerusalemern
> >tatsaechlich empfehlen, die Stadt zu verlassen. Spaetestens dann, wenn
> >ein Heer vor der Stadt steht oder aufgrund der Entwicklung bald vor der
> >Stadt stehen koennte.
> Nun gut. Aber wäre es nicht doch besser die  Stadt definitiv, ich
> meine wirklich definitiv schon zu verlassen BEVOR das Heer auftaucht?
>
> Erfahrungsgemäß belagern Heere Städte öfters und dann dürfte sich ein
> Herauskommen doch gelinde gesagt prekär darstellen.

Das waere besonders Vorsichtigen anzuraten. Ich dachte da eher an die  
Skeptiker, die erst reagieren, wenn es ganz offensichtlich waere und das  
offensichtliche Erfuellungskriterium waere das Heer vor Jerusalem.  
Natuerlich kann die Lage dann schwierig sein, aber es koennte ja noch  
offene Wege zu Land, Luft und Wasser (Mittelmeer) geben.

> >Hm. Aufgrund der Gesamteindruecke sollte man vielleicht doch
> >tatsaechlich Ereignisse fuer moeglich halten und zumindest leichte
> >Vorsichtsmassnahmen erwaegen.
> Stahlhelme, Bunker, Knieschoner?
> Komm schon, sag es uns.  ;)

Fuer uns in Deutschland hat es m.E. nicht diese Dramatik. Ich moechte da  
nur die offiziellen Empfehlungen aus 1996 wiedergeben, als der Senat sich  
ueber mehrere Zeitungen und TV an die Bevoelkerung wandte. Mir liegt nur  
noch ein indirekter, "nachtraeglicher" Zeitungsartikel vor, ein Kommentar  
zu dieser seltsamen Aktion. "Berliner Zeitung" vom 26.7.96, Kommentar von  
Hinnerk Berlekamp:

"Sie kennen das: Manchmal liegt man abends im Bett und kann nicht  
einschlafen, weil ein Gedanke im Kopf herumkreist und keine Ruhe geben  
will. Mir ist es gestern nacht so ergangen. Der Berliner  
Wirtschaftsstaatssekretär Dieter Ernst (CDU), hatte ich gelesen, empfehle  
jedem Buerger, sich für den Katastrophenfall zu Hause drei Kisten  
Mineralwasser als ganz privaten Krisenvorrat anzulegen. Fuer besonders  
Vorbildliche, so stand es in meiner Zeitung, halte seine Verwaltung eine  
Checkliste bereit, die sich wie das Gepaeckverzeichnis einer  
Fallschirmjaegereinheit liest... Dort finden sich auch Rettungseimer,  
Beil, Batterieradio, Verbandspaeckchen und Schutzhelm."

Darueberhinaus hat der Senat selbst seine nach der Wiedervereinigung  
geleerten Lagerhaeuser gefuellt. Insgesamt ist das dann m.E. hierzulande  
genuegend Vorsorge. In einem ev. Kometeneinschlagsgebiet sieht es  
natuerlich anders aus, ebenso in den gefluteten Teilen Asiens. Ich  
empfehle persoenlich ausserdem die Umschichtung finanzieller Reserven z.B.  
in Gold und/oder haltbare Sachwerte. Im Krisenfall koennte dann aber auch  
Gold nach einer Boomphase seinen Wert verlieren, da man es nicht essen  
kann, zunaechst koennte es jedoch fuer eine Weile "Superwaehrung" werden  
und da muss man dann sehen, was man damit macht.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 21:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 14 Sep 1998 21:46:00 +0100
Message-ID: <70sNXL7qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <70J4VmcqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35FD4766.F2EF0750@vcpc.univie.ac.at>
Lines: 61


Markus.Egg meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> 1)Welche Motivation steckt denn hinter der Luege Walendys?

Es gibt ZWEI Varianten dafuer, um die Wahrheit herum zu schreiben. Eine  
ist "links", die andere "rechts". Herr Walendy ist fuer die "rechte"  
Variante zustaendig. Im Grunde arbeitet da mit "links" perfekt zusammen.  
Beide Seiten gehen auf ihre Art selektiv und auslassend um die Wahrheit  
herum. Zwischen die Varianten wird eine stark emotional geladene Entweder- 
Oder-Schaltung gesetzt. Simple Dialektik.

Da heisst etwas praktischer :

A) Deutschland ist voll und allein Schuld am II. WK

B) Die Alliierten sind voll und allein Schuld am II. WK.

Den wirklichen Schuldigen ist es egal, ob nun A oder B gewaehlt wird, denn  
sowohl A, als auch B haben denselben Fehler: Die Annahme einer national zu  
definierenden Schuld.

Schuld war jedoch eine internationale "Seilschaft". Deutschland war eins  
ihrer ersten Opfer. Und diese seilschaft moechte gern weiter nach  
bewaehrtem Muster arbeiten. "Links" oder "Rechts" oder auch ganz anders.

>
> 2)Und selbst wenn das eine "Selektionen" sind und das andere Luegen,
> so ergibt das Mischmasch aus beiden doch wohl keine brauchbaren
> Ergebnisse.

Beides zusammen ist eindeutig mehr. Es kann dann bereits zur noetigen  
"Kritischen Masse" reichen. Allerdings kommen noch Dinge hinzu, die weder  
"links" noch "rechts" erwaehnt werden.

> Bsp. zur Verdeutlichung:
> Die Vermischung von "die Erde ist eine Scheibe" und
> "die Erde ist Teil eines Sonnensystems" (Auslassungen: ist Planet,
> welches System,  Stellung im System usw.)
>
> ergaebe u.a. "die Erde ist eine Scheibe als Teil in einem Sonnensystem"
> was nach wie vor falsch und gelogen ist.

Aber es ist ein Fortschritt an Wahrheitsgehalt gegenueber: Die Erde ist  
eine Scheibe und alles ist ueber ihr an einem Himmelsbogen. Von diesem  
Fortschritt aus kann es dann weiter gehen.


> Verwendest du auf diese Art und Weise Selektionen und Luegen, um
> daraus "Ergebnisse" zu erhalten?

Das Beispiel ist ja voellig ungeeignet. Die beiden falschen  
Geschichtsbilder bestehen aus einer grossen Menge Einzelinformationen. Es  
ist sinnvoll, beide Mengen zu betrachten, denn beide Selektionen enthalten  
Wahres. Beides zusammen ergibt mehr noetige Informationsmasse.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 22:08:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist
Date: 14 Sep 1998 22:08:00 +0100
Message-ID: <70sNXZiLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tcheh$deu$1@federation.distel.org> <01bddf88$489df660$99a0bdc3@ULILEO.donau.de> <35fd1add.0@news.w-4.de>
Lines: 61


drgiggles meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn ist ein gefährlicher Darwinist :

> Ist Norbert Marzahn ein Schwulenhasser?
> Ich würde gerne über seine Vorurteile dieser Bevölkerungsgruppe
> gegenüber etwas mehr erfahren.

Das war so:

Ein Propagandaschreiber teilte mit, dass es bei konservative.de einen Link  
auf WAL gibt. Irgendwer soll sich bei konservative.de gegen Homosexuelle  
geaeussert haben. Mit einem Kurzcheck konnte ich dort zwar nichts in der  
Richtung sein - aber es mag sein, was weiss ich.

Nun ja. Da dort also angeblich jemand Schlechtes ueber Homosexuelle  
schrieb, "folgerte" der Propagandist, dass ich also wohl Schwule aus der  
Welt haben wolle. Zwar hatte ich Derartiges nie gesagt, aber was speilt  
das bei solchen Spielchen schon fuer eine Rolle? Es wird halt behauptet.

Nun kommen Sie daher und wollen ueber MEINE VORURTEILE GEGEN DIESE  
BEVOELKERUNGSGRUPPE MEHR ERFAHREN !!!

Folglich sind wir voll im faktischen Stadium. Denn: Die Vorurteile sind  
also vorhanden und es geht nur um das MEHR ERFAHREN, nicht wahr?

Und nun mal im Ernst:

Soll man Sie also fuer etwas anderes halten, als fuer einen weiteren  
Propagandaheini nach Schema F ??

Dieser neue Angriffsversuch machte es erforderlich, dass ich nun auch noch  
hier, in DE.ALT.UFO, wo es EIGENTLICH um anderes gehen sollte, zu DIESEM  
Thema Stellung nehmen musste, damit sich das nicht festsetzt. Ich hatte es  
da einfach und schnitt mehrere Texte zusammen, die zu dem Thema passten  
und die ich in ANDEREN Foren geschrieben hatte. Dann kann man mir zwar  
wieder vorwerfen, dass ich sachfremde Themen eroertere, aber ich muss der  
Propaganda schon erwidern.

So schnitt ich aus den Texten einen Thread von 35K zusammen. Der lief vor  
wenigen Tagen hier in de.alt.ufo, obwohl es voellig absurd ist. Die  
Propaganda macht es erforderlich.

Jedoch werden ich diesen 35K-Text NICHT nochmal wiederholen. Er ist ueber  
Dejanews verfuegbar, ich habe es eben ueberprueft. Als 9-Teiler.

Wer also mehr ueber meine Gedanken zur Homosexualitaet wissen moechte, der  
kann sich mittels Dejanews nun reichlich schlau darueber machen, was ICH  
SELBST so in letzter Zeit dazu sagte.

Manchmal haette ich Lust, einfach auch mit der Wahnsinnskeule zu arbeiten.  
Aber das ist kein Wahnsinn, es ist eine simple Dauerstrategie mit  
verschiedensten Inhalten.

Was kommt als Naechstes ???



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 12:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 26 Sep 1998 12:40:00 +0100
Message-ID: <71cqJm9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71ZkqA4LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6uguv5$4gf$2@news01.btx.dtag.de>
Lines: 61


DIBO2 meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Es erscheint mir z.B. sehr gewagt, zu behaupten, daß eine kleine große
> Macht ziemlich großen Einfluß auf das Weltgeschehen hat, aber wenn ich
> bedenke, wie ich im kleinem die Arbeiter, die ich führe Manipuliere,
> um ein gewisses Ziel zu erreichen, ist es nicht ganz abwegig, davon
> auszugehen, daß das auch in einem größerem Umfeld funktioniert.

Nicht EINE Macht. Mindestens zwei, die sich nicht moegen. Waere es nur  
eine - sie haette schon laengst gewonnen. "Da Oben" sind zwei Maechte,  
eine schlechte und eine weit bessere. Sie durchdringen sich. Verschwoerung  
und Gegenverschwoerung. Kaum von unten zu unterscheiden, da sie sich schon  
gegenseitig perfekt taeuschen muessen. Kein Thema fuer menschen, die alles  
in einfachen Denkoperationen begreifen wollen. Fuer diese ist es besser zu  
glauben, dass es keine hoehere Soziologie gibt.

> Z.B. das Ding mit dem Planeten X.
> Ich würde sagen, daß sich die Erde ja in ca. 360 tagen einmal um die
> Sonne kreist.
> So müsste man ja spätestens nach 9 Monaten (hinter) die Sonne blicken
> können und dann den Planeten X sehen. Oder?

Wenn der unterwegs ist, dann fragt sich, wie schnell er ist. Wenn er die  
Sonne verdecken kann, ev. 3 Tage, dann kann er das erst nach dem Passieren  
der Sonne aus unserer Sicht tun. Vorher koennte er einigermassen  
sonnenfern aus unserer Sicht sein, ist dann aber auch weiter weg. Man  
musste das in einem Programm analysieren.

> Es sei denn, der Planet X kreist auch um die Sonne und bleibt damit
> immer vor uns verborgen, aber dann könnte er uns ja nicht gefährlich
> werden.

Den alten Berichten zufolge hat er eine Kometenbahn, die ihn extrem weit  
hinter Plute fuehrt und scharf um die Sonne herum. Angeblich sollen auf  
dieser Bahn einige Kometen als "Vorboten" unterwegs sein. Seine Bahn soll  
voellig anders sein, als die der uebrigen Planeten.

> Ist meine persönliche Meinung, ich bin kein Fachmann.

Ich bin auch kein Astronomie-Fachmann und kenne nur ein paar Grundlagen.

> Ich versuche nur wie Du, mit meinem bißchen Verstand das was ich weiß
> und das was ich gelernt habe miteinander zu verknüpfen.

Das versuche ich ja auch.

Beeindruckend ist hier ausserhalb der reinen Astromonie die  
Informationsdeckung Nostradamus - Piktogramme - uralte Schriften, die sich  
gut zusammenfuehren lassen. Und dann war zu Hale-Bopp-Zeiten noch von  
einem weiteren grossen Objekt DAHINTER die Rede, und dann nicht mehr.

Es waere also gut moeglich, dass "man" ihn schon gesehen hat und  
beobachtet, es uns aber nicht sagen moechte. Und dies vielleicht aus ev.  
berechtigten Gruenden.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 20:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: NPD sozialistisch
Date: 05 Sep 1998 20:46:00 +0100
Message-ID: <70J4bU8qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 63


Die DVU ist ja schon abgehakt. Aber auch die NPD schlaegt im "Wahlkampf"  
offen sozialistisch-revolutionaere Toene an. Wie bei der DVU ist in TV- 
Spots von einer Politik gegen "Bonzen" die Rede. Ist sowas nun "links"  
oder "rechts"? Es ist jedenfalls sozialistisch.

  Ich erhielt eine Briefwerbung der NPD mit folgendem Text:

  LEISTET WIDERSTAND JETZT!

  Die liberalkapitalistischen Systemparteien in der BRD sind offenbar       
  unwillig und gaenzlich unfaehig, die soziale Not in Deutschland zu        
  beheben....Jetzt die nationale, antikapitalistische Wirtschaftsordnung    
  schaffen! Vorwaerts im Kampf gegen die Macht der herrschenden Politiker!

Dies nur als kleiner Auszug, die ganze Wahlpropaganda der NPD geht in  
diese Richtung. Fuer prokapitalistische Nationale kann nun auch die NPD  
nicht mehr sein, als eine weitere sozialistische Partei mit nationalem  
Getue. Allein solche Kampfaufrufe wie "Widerstand jetzt" und "Kampf gegen  
die Macht der herrschenden Politiker" sind radikal antinational, da sie  
das nationale Miteinander stoeren und Deutschland in das Chaos stuerzen,  
wenn Jugendliche und Frustrierte solchen Kampfaufrufen einer ganz  
offensichtlich sozialistischen Clique Gefolgschaft leisten.

Diese NPD ist nicht im Mindesten national. Sie geht vielmehr mit ihrer  
scharf sozialistischen Propaganda voll auf den Kurs der ebenfalls nie  
national gewesenen einstigen NSDAP.

Nach meiner Einschaetzung gab es in letzter Zeit einen Umschwung der NPD  
in Richtung Sozialismus, welcher frueher in dieser scharfen Form nicht  
vorhanden war. Ich glaube nicht, dass es mit dem ehemaligen NPD- 
Vorsitzenden G. Deckert dazu gekommen waere, Udo Voigt als neuer  
Vorsitzender duerfte mit diesem Drall ins Linksradikale eng zusammen  
haengen. Es sieht so aus, als haette die deutsche Justiz dem Sozialismus  
da einen grossen Gefallen getan, als sie Deckert mit absurden Vorwuerfen  
inhaftierte und ausschaltete.

Jedenfalls koennen wir die NPD zu DVU legen und vergessen.

Einzig die Republikaner erscheinen nicht dermassen sozialistisch und  
konzentrieren sich auf die D-Mark und Schuldzuweisung an Auslaender. So  
etwas wie nationale Intelligenz kommt da auch nicht zum Ausdruck, die  
"Argumentation" der Republikaner ist platt und vollkommen auf das tiefste  
Waehlerniveau abgestimmt.

Nationalen im konservativen, nichtsozialistischen, wirklich demokratischen  
Sinne bleibt nur die CDU.

Insbesondere DVU und NPD sind nur noch ein leicht umgeschminktes Pendant  
zur PDS. Sozialismus ist immer vor allem Sozialismus. Innersozialistische  
Pseudo-Differenzen sind fuer uns voellig uninteressant. Es verwundert  
nicht mehr, dass Stasi-Verbindungen zur DVU bekannt geworden sind.


Waehlt den ganzen Sozialismus in jeder Form in Grund und Boden !!!




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 15:28:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: NPD sozialistisch
Date: 07 Sep 1998 15:28:00 +0100
Message-ID: <70R8b$GLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <70J4bU8qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35F2CC9E.4A4C0175@gmx.de>
Lines: 63


SternSZ meinte zum Thema Re: NPD sozialistisch :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Die DVU ist ja schon abgehakt. Aber auch die NPD schlaegt im
> > "Wahlkampf" offen sozialistisch-revolutionaere Toene an. Wie bei der
> > DVU ist in TV- Spots von einer Politik gegen "Bonzen" die Rede. Ist
> > sowas nun "links" oder "rechts"? Es ist jedenfalls sozialistisch.
>
> Lieber Norby,
>
> wie du sicher weißt, waren es damals auch die National _Sozialisten_.
> Ihr Wahlprogramm ist, so wie es geschrieben steht, auch durchaus sozial.
> Aber eben nur auf dem Papier und nur unter Deutschen... ;-(
>
> Wenn jetzt die DVU daran anknöpfen möchte, muß sie ihrem Vorbild schon
> entsprechen.

Sozialisten sind fuer mich grundsaetzlich international. Und das Auftreten  
DVU-artiger "Rechtsparteien" ist ja auch international.

Eigentlich wollte ich sich fuer national haltende Buerger darauf  
hinweisen, dass DVU und NPD fuer WIRKLICH national denkende Menschen nicht  
in Frage kommen. Und mit den Republikanern sieht es m.E. nur geringfuegig  
besser aus.

Ich moechte alle national denkenden insb. jungen Menschen dazu fordern,  
sich nicht mit dem Sozialismus einzulassen. Als wirklichen Nationalsinn  
empfehle ich z.B. preussisch-nationales Denken. Auch deshalb, weil das ja  
sehr nationale Preussen nicht nur grossartige Denker hervorbrachte,  
sondern auch mit den Hugenotten eine grosse Zahl "Fremder" aufnahm und  
erfolgreich integrierte. Und DAS ist Nationalismus.

Es muss klar sein, dass "Anti-Bonzen-Polemik" und Auslaenderfeindbild-
Foerdederung und Schueren revolutionaerer Stimmung zutiefst ANTINATIONAL  
sind.

Nationalismus muss sich um das Wohl der ganzen Nation kuemmern.  
Nationalismus muss ALLEN die hier dauerhaft leben ein ALLE  
einschliessendes Wir-Gefuehl vermitteln. Er muss EINEND sein. Das gilt  
auch ueber Kulturdifferenzen und ueber Verschiedenheiten im "Oben und  
Unten" hinweg. Eine Stroemung die ZERSPLITTERUNG und ZWIETRACHT innerhalb  
der Nation foerdert, ist zutiefst nationsfeindlich und muss daher mit dem  
entschiedenen Widerstand aller national denkenden Buerger der  
Bundesrepublik Deutschland rechnen. Zersplitterung ist Zersetzung und  
Schwaechung der Nation.

Eben deshalb fordere ich alle Nationalen dazu auf, am besten die CDU zu  
waehlen und auf gar keinen Fall DVU oder NPD und besser auch nicht die  
Republikaner, welche mir nur insofern ganz wenig besser erscheinen, als  
dass sie immerhin einen weniger sozialistischen Eindruck machen. Ihre  
Thematisierung einer Nebensaechlichkeit wie der des im Grunde auch  
positiven Euros und ihre laut den Berliner Wahlkampfplakaten doch recht  
deutliche, nun ja, sehr auslaenderkritische Haltung sprechen letztlich  
auch gegen die Republikaner.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 20:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 12 Sep 1998 20:10:00 +0100
Message-ID: <70kJsXJ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70gHebI5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6tdcuk$v11$1@news02.btx.dtag.de>
Lines: 64


wernerweippert meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> > Jedenfalls nicht Rasse.
>
> Nein, sondern Volk. Die Juden betrachten sich selbst doch auch als ein
> Volk.

Auch das tun nicht die Die-Juden, sondern nur deren voelkische  
Extremisten. Fuer andere ist und bleibt das Judentum eine  
Religionsgemeinschaft und diese Auffassung ist die richtige.

Jener innerjuedische Drang, Juden als Volk oder Rasse zu betrachten,  
haengt mit dem Anliegen zusammen, den Stamm Juda zu kopieren. Dieser ist  
jedoch auch keine Rasse, sondern eben ein Stamm, eine Art Familie.

> > Die von den israeltreuen alten
> > Staemmen sind schwerlich als "Rasse" zu definieren. Eher als "alte
> > Familien". Die wurden ganz stammbaummaessig ermordet in direktem
> > Anschluss an die entsprechende "Arbeit" der Inquisition.
>
> Volk, Norbert Volk. Nicht Familie. Außerdem wurden die Juden nicht
> "stammbaummässig"
> ausgerottet, sondern die Nazis töteten jeden Juden der ihnen unter die
> Finger kam. Egal aus welchem
> Stamm.

Ich rede hier nicht von Juden im heutigen Sinne, sondern von Israeliten  
und Juden im urspruenglichen Sinn. Israeliten wurden schon durch die  
Inquisition gezielt getoetet (Rote Haare = Hexenverdacht). Himmlers  
Totenkopf-SS hatte nicht ohne Grund die Symbolik der alten Inquisition,  
Totenkopf und Knochen. Nicht ohne Grund hatte Himmler die  
Inquisitionsarchive uebernommen. Nicht ohne Grund ging der "Ariernachweis"  
soweit zurueck, dass man da weitermachen konnte, wo die Inquisition hatte  
aufhoeren muessen. Himmler PERSOENLICH selektierte(!) zur  
"Sonderbehandlung". Das Toeten der Israeliten ist das innerste Geheime  
dieses Toetens, dessen Verbindung mit dem Inquisitionstoeten kaum bekannt  
ist. Zur Verschleierung wurde ein nicht selektives Judenmassenmorden  
erfunden, doch diese Form der Voelkermordleugnung ist mit dem  
Restsozialismus zusammen gebrochen.

Inquisitionsmorden + Fortsetzung waren natuerlich ganz gezielt  
stammbaummaessig.


> Das ist schon schlimm genug. Jetzt komm du nicht auch noch daher
> und behaupte sie hätten
> sie gezielt nach Stammbäumen ausgerottet, das ist ja wohl das letzte.

Das Letzte ist Dein Leugnen der wirklichen Opfer. Die Wahrheitsersatzluege  
ist keinen Deut besser, als die Komplettleugnung.

> Wir wissen alle,

Ich habe die Ehre, Eure Majestaet.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 20:05:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 29 Sep 1998 20:05:00 +0100
Message-ID: <71oycyC5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <71kvItjLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 64


kolthoff meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> On 28 Sep 1998 16:58:00 +0100, Norbert Marzahn wrote in
> <71kvItjLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >
> >kolthoff meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :
> >
> >> Es wäre jetzt mal interessant zu wissen, wann Marzahn erstmals als
> >> "Judäer" reüssierte. Meinem Eindruck nach war das deutlich später als
> >> sein Ausscheiden aus dem Staatsdienst.
> >
> >Ersten weiss der Stamm Levi auch ohne mich, woher der Name Marzahn
> >stammt,
>
> Falls dieser "Stamm" hier mitliest, bitte ich um entsprechende
> Bestätigung.

Oh, ein paar Moechtegern-Leviten werden sich schon melden.

>
> >und zweitens koennen nur sehr wenige wissen, welche Zwischenstaende von
> >WAL ein "freundlicher Interessierter" der Gegenseote,  permanent
> >zwischendurch haben wollte und erhielt. Manche wussten es daher
> >natuerlich schon.
>
> Nun, da muß es wohl einiges an "Zwischenständen" gegeben haben.
>
> Marzahn schied also (wenn ich das richtig sehe) zum 31.3.1997 aus dem
> Staatsdienst aus. Sein Werk "wal3.doc", das er als "Judäer" verfaßte,
> stammt laut Dateieigenschaften vom 26.1.1998.
>
> Gibt es nachweisbare Stellungnahmen von Marzahn, die im Zeitraum vor dem
> 31.3.1997 enstanden und seine Selbsterkenntnis als "Judäer" ausweisen?
>
> Und das mit den "Zwischenständen" - war das dies hier:
>
> 	Thomas interessierte sich dann auch sehr für mein Buch und erhielt
> 	immer wieder Zwischenstände auf Diskette, wodurch die Gegenseite
> 	also ständig über meinen Stand der Dinge informiert war. Er nahm
> 	mich auch zweimal in eine Thai-Discothek mit, wo lauter
> 	bildhübsche Ostasiatinnen einen sehr offenen Eindruck machten,
> 	Thomas schien dort sehr bekannt zu sein.
> 	WAL S. 271

Was sie genau wussten, weiss ich nicht, weil ich nicht weiss, wie da die  
Informationskanaele verlaufen. Sicher ist, dass die "religioese Abteilung"  
der Seilschaft wusste, dass ich ueberhaupt vom Konflikt Juda - Levi  
wusste, denn der Vorlaeufer von WAL deutete das bereits an und der war  
bekannt. Da ein Beamter verwickelt wurde, der mit grosser Sicherheit nicht  
zur Seilschaft gehoert und auch nicht recht wusste, wie ihm selbst da  
geschah, ergab es sich, dass ich das sogar schriftlich habe, was fuer  
Entschaedigungsansprueche nuetzlich sein kann.

Zwar war der Vorlaeufer noch nicht so ganz der Durchbruch und in einigen  
Aspekten fehlerhaft, aber er war schon fuer Eingeweihte leicht erkennbar  
durchbruchsnah. Und das langt ihren Leuten.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 15:06:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 01 Sep 1998 15:06:00 +0100
Message-ID: <702xQDn5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <6-nsPv6abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35EACEC7.DDC3B7AB@vcpc.univie.ac.at>
Lines: 65


Markus.Egg meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> Norbert Marzahn wrote:
> >
> > Markus.Egg meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :
> >
> > > Norbert Marzahn wrote:
> > >
> > > [...]
> > >
> > > > Das Problem ist, dass er wirklich korrekt und penibel zitiert,
> > > > praesentiert und so weiter. Alles, was von Walendy kommt, ist
> > > > insoweit solide. Er luegt nicht.
> > >
> > > Wenn also Walendy deiner Meinung nach "nicht luegt", dann spricht
> > > Walendy deiner Meinung nach die Wahrheit?
> > >
> > > [...]
> >
> > So einfach ist das nicht. Man kann richtig zitieren und insofern nicht
> > luegen, und durch Selektion entsteht ein falsches Bild ohne eine
> > einzige Luege. Das ist moeglich.
>
> Wenn Walendy wissentlich ein falsches Bild propagiert, dann
> luegt er.

Gut. In diesem Sinne luegt er. Da dies die linke Geschichtsschreibung aber  
auch tut, nur anders, und nicht dafuer belangt wird, ist es nicht  
vorwerfbar. Vielmehr sind verschiedenartige Selektionen sogar noetig, um  
eine Chance zu eroeffnen, hinter den Selektionen etwas zu erkennen, was  
durch tendenzielle Berichterstattung verschleiert wird.

Die Verzerrung durch Selektion der Information ist vollkommen ueblich.  
Wenn es danach geht, muesste ja auch Daniel Goldhagen verhaftet werden, da  
er nichts con Sinti und Roma in Zusammenhang mit Babi Jar schrieb. Mann  
muesste also "Historiker" auch fuer das verurteilen, was sie NICHT  
schreiben. Das muesste dann aber viel mehr treffen, als nur Walendy.

> Du widersprichst dir hier ausserdem selbst:
> einmal meinst du:
> "Das Problem ist, dass er wirklich korrekt und penibel zitiert,[...]
> Alles, was von Walendy kommt, ist insoweit solide."
>
> und jetzt auf einmal meinst du, dass das "Bild falsch ist" - also
> bei weitem nicht "solide".
>
> Auslassungen und "ein falsches Bild" koennen nicht "solide" sein.
> Allermaximalst kann dabei "solider Schmarrn" rauskommen.
>
> Deine Aussage
> "Alles, was von Walendy kommt, ist insoweit solide."
> war demnach falsch.

Nein, die Aussage ist in Ordnung. Das "insoweit" beschraenkt die Aussage  
auf die von ihm gelieferten Informationsbausteine gemaess seiner  
Selektion. Werten und ergaenzen muss man sie selbst, aber Walendy bringt  
viele Bausteine, die man braucht. Die gehoeren unbedingt auf den  
Bausteinmarkt.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 22:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen
Date: 06 Sep 1998 22:23:00 +0100
Message-ID: <70N7GYTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <6zfKBH65bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <702xwdnabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f48450.27147569@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 65


jlangowski meinte zum Thema Re: Margolina - Menschen/Juden nach israelischen Gesetzen :

> On 01 Sep 1998 20:49:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <702xwdnabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
>
> [die falsche Zahl von vier Millionen Auschwitz-Opfern:]
>
> >Verzeihung, aber Herr Galinski berief sich auf historische Erwiesenheit
> >und duerfte als Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland
> >in solchen Dingen gut unterrichtet gewesen sein. Waere er unsicher
> >gewesen, dann haette er sich nicht so massiv damit aus dem Fenster
> >gehaengt.
>
>
> Es lohnt sich, auf diesen Punkt etwas ausführlicher einzugehen, weil
> hier zum Vorschein kommt, wie unredlich Norbert Marzahn argumentiert.
>
> Galinskis Angabe war falsch, darüber besteht kein Zweifel. Auch
> Norbert Marzahn weiß, daß die Angabe falsch ist. Genau deshalb reitet
> er auch so darauf herum.
>
> Norbert Marzahn möchte Galinskis unbestritten falsche Angabe benutzen,
> um die korrekten Angaben von Historikern wie Hilberg, deren Bücher er
> überhaupt nicht gelesen hat, als ebenso fehlerhaft abzutun.
>
> Unredlich ist dies, weil Hilberg (um nur einen zu nennen) niemals von
> vier Millionen Toten in Auschwitz ausgegangen ist.
>
> Norbert Marzahn ist intelligent genug um zu erkennen, daß er Hilberg
> (und anderen renommierten Historikern) hier etwas vorwirft, das sie
> nie vertreten haben und für das sie deshalb auch nicht geradestehen
> müssen.
>
> Warum tut er es trotzdem?
>
> Die einfache Antwort lautet: Er leugnet den Holocaust, und wer dieses
> historische Ereignis, dessen Authentizität hundertfach bewiesen ist,
> in Frage stellt, muß früher oder später zu solchen Manövern greifen.

SIE sind es doch, der hier den Voelkermord leugnet, ihn weiterhin unter  
Ersatzluegen versteckt halten will und zu diesem Zweck die Ersatzluegen  
von Gestern vergessen machen will. Sie "zitieren" doch sonst so fleissig.  
Wo habe also ich den Voelkermord auch nur ansatzweise dermassen  
weggelogen, wie Sie es fortgesetzt tun?

Und Hilberg, auf den sich niemand zu berufen wagte, liegt ja gegenueber  
dem heutigen Schaetzungsstandard inzwischen auch deutlich zu hoch. Sie  
brauchen also eh einen neuen Hilberg, der "schon immer" der massgebliche  
Stand der Dinge war. Nennen Sie mir mal den Pressac der 60er. Na, wen  
haben Sie fuer diesen Zweck?

Worum es hier geht: Die 4 Millionen von Auschwitz waren eine weitest  
verbreitete Voelkermordleugnung und Verhoehnung und Unkenntlichmachung der  
wahren Opfer. Und dieselbe Kraft ist weiterhin aktiv, moechte aber nicht  
an ihre Aktivitaet von Gestern erinnert werden. Juergen Langowski gehoert  
zur Sorte der allerschlimmsten Voelkermordleugner.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 15:09:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Zur Propaganda hier
Date: 12 Sep 1998 15:09:00 +0100
Message-ID: <70kJZXzabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
Lines: 65


Herr Paul Buhr machte unter "Plejaden"-Pseudo mit dem Betreff "Norbert
Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist" folgende "Anmerkung":

 Ich wollte gerade mal im Internet Nachschauen, was die gemeinen
 Rechtskonservativen Politiker alles so auf lager haben. Da gibt es die
 Domäne http://www.konservativ.de , auf der nicht nur extrem Spießig über die
 Welt gelabert wird, sondern der Rechtsextremismus verkappt ausgesprochen
 wird und alles, was linker als die Mitte ist, offen bekämpft. Eine neutrale
 Domäne von irgendwelchen Nationalisten, die allen, die etwas andersdenken,
 dreckig aufs Maul hauen wollen. Sogar Schwule und Lesben wollen die aus der
 Welt haben.

 Doch das beste kommt schon im Inhalt. Ein Politisches Thema, nennt sich
 "WAL". Ein Klick darauf und Norberts Buch WAL wird als Bereicherung für
 rechtskonservatives Gedankengut begrüßt.

 WAL ist eine verschlüsselte Psycholektüre, die progressive Leute, die an
 eine neue Welt denken, zu Imperialisten verwandeln soll, durch Texte, die
 philosphisch interessant scheinen magen, jedoch die Botschaften direkt in
 das Unterbewustsein bringen sollen.

 NICHT MIT MIR, NOMARZ!!!!



So, ich habe mir das mal kurz angesehen. Mein dortiger Link steht da in  
einer Linkliste OHNE jeglichen Kommentar von wegen "bereichert  
rechtskonservatives Gedankengut". Da steht einfach nur WAL, ohne jeglichen  
Kommentar. Die Web-Seite, die ich mir ansah, hat einen ziemlich negativen  
Tenor gegenueber Helmut Kohl. In WAL habe ich jedoch Helmut Kohl  
ausdruecklich empfohlen. Das sprcht fuer die Pluralitaet bei  
konservativ.de und gegen die von Buhr beabsichtigte Gleichsetzung mit  
Aussagen, die ich nicht mal kenne. Es findet sich dort auch ein Link zu  
Marcel Richter, welcher gegen den EURO ist, waehrend ich dafuer bin.  
Meinetwegen koennen andere dagegen sein, aber die buhr'sche Blockahltung  
gibt es da wohl nicht.

Aussagen ueber Homoxexuelle fand ich dort erst mal nicht, habe aber auch  
nicht lange danach gesucht.

Grundsaetzlich akzeptiere ich WAL-Links von jeglicher "Seite", ich wuerde  
niemals einen Link ablehnen. Selbst wenn die Satanisten auf http:// 
satan666death.iscool.net einen Link auf WAL einrichten wuerden, waere mir  
das recht, obwohl der Satanismus fuer mich die Gegenseite verkoerpert. Aus  
dieser Aussage sind jedoch keinerlei Rueckschluesse zu meiner Meinung  
ueber konservativ.de zu ziehen, da ich zu dem dortigen Angebot mangels  
Kenntnis schlichtweg gar keine Meinung habe. Auch einen Link der Nizkor- 
Radikalen wuerde ich nicht ausschlagen, doch wird Nizkor so einen Link  
scheuen, wie der Teufel das Weihwasser.

Ebenfalls grundsaetzlich gilt fuer mich, dass ich als "Linkempfaenger"  
durch die Existenz eines Links weder positiv noch negativ zum "Linkgeber"  
stehe. Meine Standpunkte ergeben sich ausschliesslich aus dem Buch WAL  
oder weiteren eigenen Aeusserungen.






Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 15:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 16 Sep 1998 15:23:00 +0100
Message-ID: <70-QeLOLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70gHebI5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362a71f9.26632784@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 65


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 11 Sep 1998 14:17:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70gHebI5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >> On 09 Sep 1998 15:42:00 +0100,
> >> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> >> wrote in <70ZDR7HLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
> >>
> >> >Rassen ueberzubetonen ist schon Rassismus. Eine Gruppe, die keine
> >> >Rasse ist, zu einer solchen zu erklaeren und dann noch  zu einer
> >> >auserwaehlten, das ist Ultra-Rassismus.
> >>
> >> Wie nennt man es eigentlich, wenn eine Gruppe, die keine Rasse ist,
> >> zu einer solchen erklärt und anschließend umgebracht wird?
> >
> >Jedenfalls nicht Rasse.
>
>
>
> Schau an, wie er sich windet. Norbert Marzahn hat es peinlich
> vermieden, die Nazis als Rassisten zu bezeichnen.

Ich habe gar nichts "vermieden" und schon gar nicht "peinlichst", sondern  
stellte heraus, dass Juden keine Rasse sind, was auch dann gilt, wenn  
andere, z.B. "Nazis" dies anders sehen. Das liegt daran, dass Juden  
OBJEKTIV keine Rasse sind.

> Einige der Juden, die von Nazis umgebracht wurden, bezeichnet Norbert
> Marzahn als Ultra-Rassisten, weil sie sich zur Rasse erklärt hätten.

Wo bezeichnete von Nazis umgebrachte Juden als Ultra-Rassisten? Juedische  
Ultra-Rassisten waren m.E. eher die Juden, die die Nazis foerderten und  
ich denke nicht, dass diese von ihnen getoetet wurden.

> Die Nazis, die Juden zur Rasse erklärt und umgebracht haben, möchte er
> nicht mit diesem Begriff belegen.

Rassisten? Doch, das kann man schon machen. Insbesondere die Sinti und  
Roma wurden ja aus rassistischen Motiven getoetet.

 5. "Mose" 7,1:
 Wenn dich der HERR, dein Gott, ins Land bringt, in das du kommen wirst,
 es einzunehmen, und er ausrottet viele Völker vor dir her, die Hetiter,
 Girgaschiter, Amoriter, Kanaaniter, Perisiter, Hiwiter und Jebusiter,
 sieben Völker, die größer und stärker sind als du, und wenn sie der HERR,
 dein Gott, vor dir dahingibt, daß du sie schlägst, so sollst du an ihnen
 den Bann vollstrecken. Du sollst keinen Bund mit ihnen schließen und
 keine Gnade gegen sie üben und sollst dich mit ihnen nicht verschwägern;
 eure Töchter sollt ihr nicht geben ihren Söhnen, und ihre Töchter sollt
 ihr nicht nehmen für eure Söhne.


Das ist Rassismus. Und Satanismus. Und dieser Pseudo-Moses Osarsiph war  
ein Levi, vgl. 2. "Mose" 6,20.

QED


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 23 20:32:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude)
Date: 23 Sep 1998 20:32:00 +0100
Message-ID: <71Rh066LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71J$7FQ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71LtQsvAzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 65


packbart meinte zum Thema Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude) :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <71J$7FQ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > > Ich denke nicht, dass ich intolerant bin. Ich denke jedoch, dass
> > > diese Newsgroup hier unterschwellig missbraucht wird. Und das
> > > duerften wir uns eigentlich nicht gefallen lassen - oder?
> >
> > Wir denken, dass Ihr Missbrauch betreibt.
>
> Hättest du trotzdem etwas dagegen, einige der weniger UFO-lastigen
> Threads in etwas wie de.alt.fan.marzahn zu diskutieren? Damit die
> Inhalte von dau und dspd wieder ein kleines Bisschen mehr on-topic
> werden. Bitte.
>
> Grüssings,
>         Hauke
> --
> I am the WALrus
>               -- Norbert Harry Marzahn
>                  in <71BWucP5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>

Die "Bitten" von Personen, die in dieser Weise "zitieren", muessen wohl  
nicht weiter kommentiert werden, oder?

I am the Walrus erwaehnte ich nicht in der im Zitat zu vermutenden Weise,  
sondern im Rahmen eine kurzen Liederaufzaehlung der Beatles. Im  
Zusammenhang sah das so aus:

  Aber man erkennt es auch so. Die Beatles koennen als "goettlicher"
  Gegenpol zu den Stones gesehen werden. Die Stones brachten im Kulturkampf
  "Sympathie for the devil" und foerderten mit "Street Fighting Man"
  Radikalismus, Gewaltbereitschaft, Revolution. Die Stones bewirkten die
  Zerstoerung der Berliner Waldbuehne.

  Die Beatles setzten dem z.B. "Revolution" entgegen. Auszuege:

   "But if you want monney for people with minds that hate, all I can tell
    you ist brother you have to wait. Don't you know it's gonna be alright?"

   "You say you want to change the constitution, well you know, we all want
   to change your head. You tell me it's the institution, well you know, you
   better free your min instead. But if you go on carrying pictures of
   chairman Mao, you ain't going to make it with anyone anyhow."

   All you need is love

   I am the WALrus


Der "Zitierer" "zitiert", wie bei der gesamten Truppe ueblich, mal wieder  
so, dass ein anderer Eindruck ensteht. Gelernt ist gelernt.







Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 30 20:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 30 Sep 1998 20:22:00 +0100
Message-ID: <71p1kKmqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71ozqrl5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3626ee53.10138093@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 65


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 29 Sep 1998 21:32:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71ozqrl5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
>
> >jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :
>
> >> On 24 Sep 1998 14:39:00 +0100,
> >> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> >> wrote in <71VjYJKLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
>
> >> [Bibelcode]
>
> >> >Nein, ich bin von der anderen Seite. Es ist jedoch insbesondere
> >> >absurd, ausgerechnet "Moby Dick" als "Gegenbeweis" zu verwenden,
> >> >weil von diesem Buch schon seit den 70ern bekannt ist, dass es
> >> >verschluesselt ist.
>
>
> >> Das hat nichts mit dem Bibelcode zu tun, denn den Bibelcode gab es in
> >> den siebziger Jahren noch nicht.
>
> >Eben deshalb ist der Hinweis von Drosnin (Autor des Buches zum
> >Bibelcode) ausgerechnet auf Moby Dick so oder so bemerkenswert und
> >wahrscheinlich gut durchdacht und nicht zufaellig.
>
>
> Ich dachte, auf diesen Mann kommt es überhaupt nicht an? Ich dachte,
> Drosnin ist ein Lügner?

Es ist aber nicht wichtig, was Sie denken.

> Das hast du jedenfalls vor einer Weile hier verbreitet. Hat sich deine
> Meinung jetzt geändert?

Nein.

> Kann man Drosnin nun trauen?

Man kann.

> Oder kann man ihm nicht trauen?

Kann man auch.

> Oder, falls man ihm nur manchmal trauen kann, wo sind dann die
> außerhalb von Drosnins Überlegungen verankerten Kriterien, mit deren
> Hilfe man entscheiden kann, wann man ihm trauen kann und wann nicht?

Ich weiss nicht, weshalb Sie nun Drosnin thematisieren. Fuer mich ist er  
unwichtig. Mich interessiert der Bibelcode, also das, worum es geht. Sie  
finden offenbar Drosnin aeusserst interessant. Es sieht so aus, als ob wir  
da unterschiedliche Themen haetten.




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 17 20:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Hallo Jude
Date: 17 Sep 1998 20:57:00 +0100
Message-ID: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
Lines: 68


Ich erzaehlte ja so allerlei vom altaegyptischen Hintergrund des  
Kaeferkultes, der auf unserem altaegyptischen Schoepfergott Chepre beruht,  
dessen Tier eben der Kaefer war. Wir behielten die Hieroglyphe des Chepre,  
Ch-Ph-R in Schoepfer bei und da Ch auch K ist, steckt sie auch im Kaefer.  
Daher unser "Kaeferglaube" an glueckbringende Marienkaefer und Maikaefer,  
wobei Mai fuer I AM = Ich Bin steht. Daher auch der Pkw-Kaefer und die  
Neuauflage in dieser Zeit - und daher auch die Beatles, die Kaefer der Pop- 
Musik, Gegensatz zu den Rolling Stones mit ihrer "Sympathie for the devil"  
etc. Kulturkampfgeschichte.

Ritter Paul McCartney, von der Queen of England zum Ritter ernannt, hat  
den echten Juden, dem Stamm Juda, fruehzeitig eine sehr schoene Hymne  
geschrieben. Ich nehme an, dass in dieser Zeit der ganze Stamm aus seinem  
Dornroeschenschlaf geweckt wird. Damit wird das Lied nun fuer viele  
brandaktuell:



                  Hey Jude, don't make it bad
                  Take a sad song and make it better
                  Remember to let HER into your heart
                  Then you can start to make it better

                  Hey Jude, don't be afraid
                  You were made to go out and get HER
                  The minute you let HER under your skin
                  Then you begin to make it better

                  And any time you feel the pain
                  Hey Jude, refrain, dont' carry the world
                  up on your shoulders
                  For well you know that it's a fool
                  who plays it cool
                  By making this world a little colder

                  Hey Jude, don't let me down
                  You have found HER now go and get HER
                  Remember to let HER into your heart
                  Then you can start to make it better

                  So let it out and let it in
                  Hey Jude, begin
                  You're waiting for someone
                  to perform with.

                  And dont't you know that it's just you
                  Hey Jude, you'll do
                  The movement you need is on your shoulder


Vieles hat seinen Sinn.
Laenge des Liedes: 7 Minuten und 7 Sekunden:

Offb 10,5 Und der Engel, den ich stehen sah auf dem Meer und auf der Erde,  
hob seine rechte Hand auf zum Himmel und schwor bei dem, der da lebt von  
Ewigkeit zu Ewigkeit, der den Himmel geschaffen hat und was darin ist, und  
die Erde und was darin ist, und das Meer und was darin ist: Es soll  
hinfort keine Zeit mehr sein, sondern in den Tagen, wenn der siebente  
Engel seine Stimme erheben und seine Posaune blasen wird, dann ist  
vollendet das Geheimnis Gottes, wie er es verkündigt hat seinen Knechten,  
den Propheten.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 30 05:27:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 30 Sep 1998 05:27:00 +0100
Message-ID: <71szsgiqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71cqKU$abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36290941.16709017@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 69


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 26 Sep 1998 12:49:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71cqKU$abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >
> >jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :
> >
> >> On 22 Sep 1998 21:02:00 +0100,
> >> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> >> wrote in <71NdgmPLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
> >>
> >> >Ach so. Dr. Listojewsky war Revisionist
> >>
> >>
> >> Nein - aber die Unabhängigen Nachrichten, aus denen du das "Zitat"
> >> von Listojewsky hast, sind ein rechtsextremistisches Blättchen,
> >
> >Ich habe das Zitat von Manfred Adler.
>
> Das ist eine Lüge durch Auslassung.
>
> Manfred Adler hat das Zitat aus den Unabhängigen Nachrichten
> übernommen, und die sind demnach die Quelle für das Zitat.
>
> Eine Lüge ist es, weil Norbert Marzahn dieser Zusammenhang bekannt
> ist. Er verschweigt ihn hier bewußt, um behaupten zu können, er hätte
> mit den Unabhängigen Nachrichten nichts zu tun.
>
> Die Autoren dieses rechtsextremitische Blättchens sind
> Hitler-Anhänger.

Ja und? Ist Manfred Adler auch einer?

Es ensteht der Eindruck, dass Sie gern von "Quellen" reden und was mit  
denen so los sein koennte, nicht aber von der INFORMATION. Diese  
bestreiten Sie jedoch gar nicht. Was soll das also?

> Ich schließe daraus erstens, daß diese Verbindung gewollt und
> gewünscht ist, und zweitens, daß Norbert Marzahns Äußerungen über
> Hitlers angeblichen Satanismus nicht ernst zu nehmen sind.

Ihre Schluesse sind wirklich bemerkenswert. Alle staunen.

Hitler war kein Satanist, weil Manfred Adler ev. aus einer "Quelle"  
zitierte, die auch nicht himmlisch ist. Die Sache hat nur einen Haken:  
Manfred Adler hat gar nicht geschrieben, dass Hitler Satanist war. Und ich  
wette, dass die Unabhaengigen Nachrichten das auch nicht taten. Oder?

Adolf Hitler war Satanist. Und NICHTS kann ihn richtiger bezeichnen, alles  
andere waere HUELLE. Warum verhuellen Sie Adolf Hitler, Herr Langowski?

> Norbert Marzahn hat einige Begriffe nur deshalb umdefiniert, weil er
> hinter dem Stacheldrahtverhau dieser Begriffsverwirrung ungestört
> weiterhin genau die rechtsextremistische Hetze verbreiten möchte, die
> auch vor zwei Jahren schon von ihm zu hören war.

Herr Langowski. Wir erleben seit Monaten rechtsextremistische Hetze von  
Ihnen, kontinuierlich und mit geschulter Technik. Aber Sie befinden sich  
in einer Endlosschleife und wenn Sie etwas Neues versuchen, dann wird es  
nur noch witzig. Verschleiss, Herr Langowski, Verschleiss.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 12:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 06 Sep 1998 12:50:00 +0100
Message-ID: <70N6Hqo5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <70J4VmcqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f5919f.5212415@news.tu-chemnitz.de>
Lines: 71


luettich meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) schrieb am 05 Sep 1998
> 12:26:00 +0100 in <70J4VmcqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> folgendes:
>
> snip
>
> >
> >Was WIR machen, das entscheiden nicht SIE. Walendy luegt nur in dem
> >Sinne, dass er Informationen selektiert. Und das tun viele. Das
> >zitierte Material ist dabei nicht erlogen. Er luegt also nicht aktiv.
> >Man kann hoechstens sagen, dass er passiv durch Nichtsagen luegt. Dies
> >aber ist voellig ueblich und kann nicht vorgeworfen werden.
> >
>
> Hm, 'voellig ueblich' ?

Ja.

> Beziehst Du Dich da mit ein?

Nein.

> Bei wem ueblich?

Bei "linken" und "rechten", also sozialistischen, Tendenzhistorikern.

> Darstellung eines insgesamt falschen Ergebnisses durch Auslassungen sind
> keine 'aktiven' Luegen?

Nein. Weil das Selektierte selbst keine Luege ist. Eine Definitionsfrage.  
Unter aktiver Luege verstehe ich eine Falschbehauptung. Also zum Beispiel:  
"Im Juni 1941 eroberten deutsche Truppen London". Das waere aktive Luege.  
Tendenzorientiertes Auslassen betrachte ich als passive Luege. Und die  
Wiedergabe vorhandener Luegen betrachte ich nur dann als Luege, wenn  
bewusst ist, dass es Luege ist. So schwarz-weiss ist der Komplex nicht zu  
sehen.


> >> Liefere eine klare Definition fuer "linke Geschichtsschreibung".
> >> Der Duden sagt z.B. nichts darueber.
> >
> >= Verzerrende, durch Auslassen passiv luegende Geschichtsschreibung.
>
> Aha, Walendy ist also ein linker Geschichtsschreiber?

Irgendwie schon. Fuer mich sind alle Tendenzioesen "linke Historiker" im  
Sinne von "ablinken". Und politisch "links" und "rechts" betrachte ich  
sowieso als irreal und sehr gleichartig.


> >Oh doch, das bietet eine Chance: Wenn mit verschiedener Motivation
> >unterschiedlich selektiert wird, dann liefern alle Selektierenden
> >gemeinsam Teilmengen an Information, die man dann selbst verwenden
> >kann.
>
> So kommen Deine Kenntnisse und Dein 'Wissen' zustande?

Auch. Es gibt fast nur "linke" und "rechte" Buecher zum Thema. Ich las  
auch 2/3 Goldhagen, Carlebach oder Tiedemann. Die sind alle keinen Deut  
besser als Walendy und aus hoeherer Sicht sorgt Walendy mit seiner Tendenz  
fuer ein wenig Ausgleich der Waage. Man muss das alles einsammeln und  
selber denken.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 16:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Fortgang der Auseinandersetzung
Date: 09 Sep 1998 16:21:00 +0100
Message-ID: <70ZDTMEqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <70J4$qtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70R9tCSqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 72


st.schneider meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :

> > Aufgrund dieses "Vorklimas" war es dann am 3.9.39 moeglich, dass
> > mehrere tausend deutsche Zivilisten in Bromberg vom "Volkszorn"
> > niedergemacht wurden, aus dem einfachen Grund, dass sie polnische
> > Staatsbuerger aber "nur" Deutsche waren. Ohne Vorbereitung passiert
> > sowas nicht.
> >
> > Und so macht "man" das. So macht "man" einen Krieg. BEIDSEITIG.
> > Provozierend. Hochschaukelnd. Und das war ein einziges Netz, das da
> > beidseitig fuer das richtige "Umfeld" sorgte. Es lieferte Hitler
> > permanent die noetige Propaganda. Und das gehoert zum "Spiel". Und
> > wenn heute "rechte" Historiker sagen: "Na schaut mal! Da hat
> > Deutschland ja mit RECHT angegriffen" (wie es auch Jan Van Helsing
> > darstellte), dann ist das auch nur Dein Null-Niveau. Da wird die
> > Falschheit nur umgedreht und die STRATEGIE bleibt unerkannt.
>
> Sicher, Norbert, sicher. Du übersiehst bei der Sache bloß, daß die Polen
> zwar große Töne gespuckt haben, aber von der Kampfstärke ihrer Armee her
> völlig außerstande gewesesen ist, irgendetwas gegen die deutsche Armee
> auszurichten. Was man ja sehr schön am Verlauf des Krieges gegen Polen
> gesehen hat. Das propagandistische Geplänkel, mit dem Du hier hausieren
> gehen willst, ist absolut irrelevant.

Es gehoerte zur Kriegsausloesung, fuer welche die Seilschaft auf BEIDEN  
Seiten arbeitete. Und Du uebersiehst folgendes: Es waren nicht DIE Polen,  
die da spuckten. Du bist ein Die-Denker und das ist der Fehler. Es waren  
aufgehetzte Polen und die Vordenker waren von der Seilschaft, zu der auch  
Hitler & Co. gehoeren. Die polnische Hetze war Kriegsvorbereitung von  
Polen aus. Fuer Hitler war das nuetzlich, also geschah es. So einfach ist  
das. Nach gleichem Muster moechten sie auch heute Staaten in Kriege  
bringen und auch innerstaatliche Gruppen gegeneinander aufhetzen. Immer  
beideitig, immer polarisierend.

In damaligen Parolen erwartete man, dass polnische Truppe binnen drei  
Tagen Berlin erobern koennten. Auf den Realitaetsgehalt kommt es nicht an.  
Serioesere polnische Militaers rechneten mit ca. einem Jahr Krieg und  
anfaenglichen Gebietsverlusten fuer Polen, die insbesondere durch Hilfe  
der Briten und Franzosen wiedergewonnen wuerden. Sie rechneten ja damit,  
dass Deutschland einen Zweifrontenkrieg zu fuehren haette.

Fuer erforderlich wurde der Krieg wahrscheinlich ab 1937 gehalten. In  
diesem Jahr muesste Hitler die entsprechende Weisung erhalten haben. Dies  
deshalb, weil der polnische potentielle "Fuehrer" Piasecki samt Stab 1937  
verhaftet wurde, als er einen Putsch und antijuedische Pogrome plante.  
Deshalb musste Hitler ran. Die Seilschaft hatte aber noch starke  
Polarisierungsmoeglichkeiten zur Aufhetzung in Polen und setzte sie zu  
Gunsten Hitlers ein.

Haette Piasecki es geschafft, haette es sehr wahrscheinlich keinen deutsch- 
polnischen Krieg gegeben. Stattdessen waere Polen dann wohl mit Finnland,  
Rumaenien, Ungarn und Bulgarien Hitlers Buendnispartner im Krieg mit der  
UdSSR geworden, welche dem Plan nach im Anschluss an die den "Nazis"  
zugedachten Aufgaben im Rahmen der Gegenoffensive bis zum Rhein gestossen  
waere.

Es kam anders. Nicht alles klappte perfekt, Piasecki wurde verhaftet.


> Die Polen hatten es auch nicht notwendig, die Deutschen

Es geht weder um die Die-Polen noch um die Die-Deutschen. Du denkst schon  
vom Ansatz her ganz falsch und kannst nie zu richtigen Ergebnissen kommen.  
Du willst es schoen einfach aber soooo einfach ist es halt nicht.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 16:28:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Swissair 111
Date: 25 Sep 1998 16:28:00 +0100
Message-ID: <71Zkr-M5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <71Rh2RaLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3609D7D3.73C922FE@gmx.de>
Lines: 72


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Swissair 111 :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > > War das Unglück von Eschede nicht auch an einem 13.?
> >
> > Wieder Unfug. Fuer uns die 13 Glueckszahl. Fuer die anderen ein Grund
>
> Wer ist "uns"?
>
> > mehr, ueble Dinge am 13. geschehen zu lassen. Es soll die aergern, die
> > sie mit dem 13. Gott verbinden, was wiedrum nur Kult ist und nichts
> > Magisches.
>
> Och, auch mit Kult kann man ganz schön Magie machen. Und umgekehrt.
>
> > Wenn es Unglueck am 13. gibt, dann eventuell deshalb, weil gewisse
> > Kreise gerade am 13. Unglueck bringen wollen.
>
> Jawoll, Volltreffer! Wenn eine Zahl nach deinem Verständnis schon
> keine Unglückszahl ist, müssen es zumindest fiese Kerle sein, die
> Böses im Sinne haben.
>
> Verehrte staunende Netzgemeinde, Sie sind wieder einmal Zeuge einer
> Marzahnschen Spitzenleistung zur Erklärung allen Übels auf dieser
> unserer Welt geworden.
>
> > Auch das ist ein gaenzlich rational zu erfassender Vorgang.
>
> Nein, das ist ein paranoisch zu erfassender Vorgang.

Nehmen wir ein anderes Datum: Den 9.11. Auch dies ist ein "kultisches"  
Datum. Logisch, den 9 mal 11 ist 99, also ist das ein "Anti-Tag" fuer die,  
die die 6 verehren.

Im juedischen Kalender ist der Monat Ab (auch Aw) der 11. Monat.

Der 9.11. gilt bei manchen Religioesen als Unglueckstag. Aelteste  
Bezugnahme ist die Ueberlieferung, dass Moses an einem 9. Ab erfuhr, dass  
Kanaan zu stark sei, um erobert werden zu koennen.

Am 9. Ab 586 v. Chr., so heisst es, wurde der erste Tempel in Jerusalem  
zerstoert. Am 9. Ab 70 n. Chr. der zweite. Am 9. Ab 1290 wurden die Juden  
aus England vertrieben, am 9. Ab 1492 aus Spanien.

In Deutschland ist eine seltsame Haeufung historischer Ereignisse am 9.11.  
schon in diesem Jahrhundert zumindest merkwuerdig.

Am 9.11.1918 wurde die Abdankung des Kaisers verkuendet und die Republik  
ausgerufen. Am 9.11.23 fand Hitlers Marsch zu Feldherrenhalle statt. Am  
9.11.38 (zum 10.): Reichskristallnacht. Am 9.11.89: Fall der Berliner  
Mauer.

Auch dahiner steckt keinerlei "Magie". Manchmal koennte es Zufall sein,  
doch in der Regel werden die 666er sich bemuehen, blutige, schlimme  
Ereignisse auf den 9.11. zu legen, waehrend die 999er versuchen, an diesem  
Tag gute Ereignisse geschehen zu lassen. Bei den Uralt-Ereignissen koennte  
auch eine kultorientierte Hinzudichtung des Datums stattgefunden haben.

Keine Magie. Aber den Kult, den gibt es.

WAL, bzw. WALI, galt als der 13. Gott. Es hiess, er sei "verschwunden" -  
um zur "Goetterdaemmerung" zurueckzukehren und sie zu ueberleben.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 17:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 28 Sep 1998 17:35:00 +0100
Message-ID: <71kvJQKabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <360af8c6.2066475@personalnews.germany.eu.net> <360E2BD1.6B1574A6@hotmail.de>
Lines: 72


weta1 meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> Juergen Langowski wrote:
> >
> > On Wed, 23 Sep 1998 20:26:19 +0200,
> > Nils 
> > wrote in <36093D4B.CE5BD512@informatik.fh-fulda.de>:
> >
> > >Sie ist nicht spassig, sie ist anregend. Norbert
> > >ist nun mal sehr offen fuer
> > >eine andere Interpretation der Weltgeschichte.
> >
> > Falsch: Er ist festgelegt auf eine verlogene Interpretation der
> > Weltgeschichte, die sich nur in Nuancen von deiner unterscheidet.
> >
> > Ein Beleg dafür ist die Tatsache, daß du dich für ihn einsetzt.
>
> Ich weiss zwar nicht was Nils denkt, ich meine dass es durchaus
> auf die Nuance ankommt.  Wesentlich ist z.B. ueberhaupt eine
> andere Interpretation der Weltgeschichte zuzulassen und
> nicht die offizielle Interpretation und Kriegspropaganda
> als absolute Wahrheit sehen.

 "Henry Ford erklaerte einmal, alle Geschichte sei Bloedsinn. Das mag
 etwas uebertrieben sein, aber wenn es um die "Fakten" geht, die die
 meisten Westeuropaeer in der Schule eingehaemmert bekommen, dann muss
 man sagen, dass Ford gar nicht so unrecht hatte."

Einleitung von "Unter den Tempeln Jerusalems".

Richtige ist, dass das fuer die Oeffentlichkeit bestimmte Geschichtsbild  
viel zu oberflaechlich und zusammenhanglos ist, als dass es im engeren  
Sinne wirklich stimmen koennte. Dennoch ist der oberflaechliche Eindruck  
oft der, der in etwa auch dem des tieferen Endergebnisses entspricht. Es  
ist Geschichte fuer Dumme, die zumindest sagt, was gut und was boese ist,  
oft richtig - aber nie wird gesagt, WARUM es so ist. Und vielleicht muss  
das auch so sein. Kann man eine Darstellung oeffentlich zulassen, die  
zuviele einfach nicht verstehen wuerden?

> Die Frage ist nur warum ? Mir scheinen zwei Moeglichkeiten
> wahrscheinlich:
>
> 1. Sie werden von Geheimdiensten bezahlt hier dafuer
> zu sorgen dass nur die richtigen Meinungen geaeussert
> werden, damir die Bevoelkerung nicht beunruhigt wird.

Das ist es nicht. es sei denn, man denkt an einen nichtstaatlichen, quasi  
privaten oder substaatlichen Geheimdienst.

> 2. Sie wollen gerne "recht haben" und suchen sich z.B.
> das Thema Holocaust weil da niemand widersprechen darf
> ohne dass ihn das Gesetz verfolgt, was natuerlich den
> Himmel fuer den Rechthaber darstellt, in einem Medium
> wie dem Usenet wo man sonst immer nur widerspruch
> bekommt.

Das Geheimnis bei Blumentritt, Langowski, Kolthoff und Co. ist, dass sie  
hier nochmal ordentlich draufdruecken sollen, damit es bald schoen  
"antisemitisch" knallt. Steuerung durch Provokation. Sie foerdern  
"Antisemitismus" auf eine ganz besonders hinterlistige Weise, die eine  
Gegenreaktion ausloesen soll. Sie arbeiten an den Vorbedingungen, die es  
ermoeglichen sollen, dass ALLE Juden nach levitischem Endwunsch nach  
Israel zur totalen Sammlung GETRIEBEN werden koennen.

Aber nix ist.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 19:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: PS:    An alle Kornkreis- Skeptiker
Date: 18 Sep 1998 19:58:00 +0100
Message-ID: <717UnSaqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6trtdt$2r313@nabel.rz.fh-heilbronn.de> <6ts1n7$2r314@nabel.rz.fh-heilbronn.de>
Lines: 74


HJGottschalk meinte zum Thema PS:    An alle Kornkreis- Skeptiker :

> behind. From Cirelemakere (www.head-space.com/circlemakers/)

Fein, fein.

Dass man, wen man will, da irgendwelche Kreise ins Korn machen kann, das  
ist sicherlich unbestritten. Nur, die Skeptiker analysieren etwas  
beschraenkt, etwas punktuell. Das heisst, sie analysieren gar nicht, sie  
erklaeren, wie man Korn bearbeiten kann. Der Informationswert ist gering.

Man koennte etliches Echte nachahmen, mehr oder weniger gut, und dann  
behaupten, dass das Echte nicht geben wuerde. In diesem Sinne "beweist"  
jede D-Mark-Bluete: Es gibt gar keine echte D-Mark usw.

Doch abgesehen davon wird die erstaunliche Komplexitaet und oft  
erstaunliche Groeße der Kornbilder ignoriert, ebenso wie die Perfektion.

Unabhaengig davon, wer diese Bilder macht: Sie haben inzwischen  
kuenstlerischen Wert, oft sind sie regelrecht einfach schoen. Wir haetten  
dann bei herkoemmlicher Erklaerung eine Art internationale Elite anonymer  
Kornkuenstler. Nun gut, moeglich ist alles. Wir haben ja auch  
international Viehverstuemmlungen.

Das Beachtlichste ist jedoch der Informationswert der Bilder. Wer hat  
einen Grund, die Grundrisse antiker Tempelanlagen ins Korn zu "malen"? Es  
heisst, dass Hale-Bopp VOR seiner Entdeckung mit Kornbildern angekuendigt  
wurde. Viele Kornbilder haben Bezug zur Astronomie. Und nun wird  
spekuliert, dass ein Objekt fuer August 1999 mitgeteilt worden sein  
koennte.

Es stellen sich inzwischen etliche Fragen, fuer die es fast zweitrangig  
ist, WER diese Bider macht, denn jemand will uns offenbar etwas mitteilen.

"Ausserirdische" scheiden auch fuer mich aus. Zukuenftige? Ich weiss es  
nicht.

Ich schliesse nicht mal aus, dass die Macher der markanten Bilder Menschen  
"von uns" sind. Doch auch dann stellt sich die Frage: Warum machen sie  
das? Und: Woher haben sie ihr Wissen, das in den Bildern zum Ausdruck  
kommt?

Es heisst, dass Wissenschaftler die NASA und die Welt dazu draengen  
wollten, sich um das Abschiessen von Kometen zu kuemmern. Rechnen diese  
Wissenschaftler mit einem Objekt?

Nehmen wir an, dass einigen Menschen bekannt ist, dass ein Objekt kommen  
wird und dass dies allerlei bewirkt. Vielleicht Gutes und Schlimmes - je  
nach eigener Anschauung. Nehmen wir an, dass ein Teil der darum Wissenden  
gute Gruende dafuer hat, das auch gar nicht aendern zu wollen. Und nehmen  
wir ferner an, dass andere Wissende es eben doch aendern wollen, dass sie  
eine vermeintlich aenderbare ihnen bekannte Zukunft aendern wollen.

Vielleicht haetten letztere dann einen Grund, die Menschen eindrucksvoll  
vorzuwarnen, in der Hoffnung, dass ein Ereignis verhindert werde, das aber  
nicht verhindert werden wird - auch weil andere dies wegen  
"Zukunftsakzeptanz" gar nicht verhindern wollen. Denn vielleicht erwaechst  
ja aus Katastrophalem ganz Phantastisches, ganz Wuenschenswertes.

Es gibt jedenfalls viele Moeglichkeiten. Und unabhaengig davon, wer die  
Bilder aus welchen Gruenden anfertigt: Einen Mitteilungswert sollte man  
schon nebenbei mitnehmen.

Aber ich bin sicher: Wenn jemand damit ein Ereignis verhindern will und  
deshalb "warnt", dann wird er das ohne Erfolg tun. Aber fuer  
Vorbereitungszwecke sind solche Mitteilungen dennoch interessant.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 27 20:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Die Wahl
Date: 27 Sep 1998 20:42:00 +0100
Message-ID: <71gsm1$abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 76


Tja. Nun werden viele von uns ihre Wahlkommentare machen. Aber laengere  
Diskussionen sind unwahrscheinlich, es fehlt der Stoff dafuer.

Die Wahl ging klar positiv fuer Rot-Gruen aus. Ich haette mir den  
Fortbestand der bisherigen Regierungskoalition gewuenscht und waehlte FDP,  
aber das Ergebnis ist nicht dramatisch und absolut keine Katastrophe.

Die Mandatsverteilung ermoeglich rot-gruen eine ausreichende Mehrheit,  
also wird es sicher zu einer solchen Regierungskoalition kommen.

Erfreulich ist, dass es der PDS nicht vergoennt war, mit wenigen Prozenten  
eine grosse Koalition zu erwzingen, denn das waere unangemessen viel reale  
Wirkung gewesen.

Zu begruessen ist, dass es nun keine Reibungen zwischen Bundestag und  
Bundesrat geben wird, die neue Regierung wird sehr handlungsfaehig sein.

Die SPD ist eine soziale Partei, aber sie ist nicht sozialistisch und  
garantiert den Fortbestand der Demokratie nicht minder, als CDU und FDP.  
Die SPD hat eine sehr dominante Position, was ich begruesse. Auf Basis der  
momentanen Hochrechnungen ist das Hauptnovum dieser Wahl, dass die grosse  
Partei der neuen Regierungskoalition, die SPD, auf lange Sicht auch  
deshalb besonders stark ist, weil sie nicht unbedingt auf ihren  
Primaerpartner, die Gruenen, angewiesen sein wird. Frueher konnte die  
kleine Partei, FDP, theoretisch die grosse auswechseln. Nun ist es so,  
dass die SPD bei spaeteren Differenzen ggfs. ihren Junior, B90/Gruene,  
durchaus gegen die FDP austauschen kann. Das staerkt die SPD und mindert  
den Einfluss des Juniorpartners. Natuerlich wird es erstmal zu rot-gruen  
kommen, aber langfristig ist diese Moeglichkeit von staendiger Bedeutung  
und staerkt die SPD-Position selbst dann, wenn die Option nie genutzt  
wird.

Bedauerlich ist aus meiner Sicht der Erfolg der PDS. Dies zunaechst gar  
nicht mal wegen der PDS an sich, sondern allein wegen des Umstandes, dass  
eine erhebliche Bewusstseinsdifferenz West-Ost bestehen bleibt. Die  
Wiedervereinigung im Geiste hat immer noch nicht ganz stattgefunden. Im  
Gegenteil, waehrend die PDS im Westen bedeutungslos bleibt, konnte sie im  
Osten zulegen. Doch jegliche "Sonderpartei Ost" bedeutet einen Mangel an  
Einheitsbewusstsein. Das ist das negativste Ergebnis dieser Wahl.

Ebenfalls unter ferner liefen die "rechten" Parteien. Damit Deutschland  
das wohl so ziemlich einzige Land Europas ohne "Rechte" im Parlament.  
Teheoretisch koennte das Auswirkungen auf unsere Foren haben, denn zum  
sicher grossen Aerger der "Linksradikalen", die hier sehr stark sind, ist  
nun klar erwiesen, dass "Rechtsradikalismus" in der Bundesrepublik keine  
ernsthafte Bedeutung hat. Folglich koennen "linke Kaempfer" den Knueppel  
stecken lassen, die Polarisierung findet nicht statt, bitte ggfs. im  
Ausland klagen. Deutschland bleibt extrem demokratisch orientiert und alle  
stark sozialistischen Parteien von "links" und "rechts" blieben zusammen  
unter 10%. Die Deutschen wollen also keinen Sozialismus, Basta.

Dass es hier im Forum ganz anders aussieht, beweist, dass wir hier eine  
Welt fuer sich haben, in der versch. Radikale eine Bedeutung haben, die  
ihrer tatsaechlichen Bedeutung nicht entspricht. Offensichtlich gab es  
hier - aus welchen Gruenden auch immer - eine besondere Konzentration. Die  
Wahl ist gelaufen und es waere denkbar, dass deren Bemuehungen abnehmen.  
Wir werden sehen.

Personell betrachte ich insbesondere Aussenminister Klaus Kinkel als  
schweren Verlust und Aussenpolitik wird wichtiger denn je sein. Personen  
wie Stollmann oder Lafontaine sind jedoch zu begruessen.

Die Fernsehrunde war richtig angenehm. Selbst Trittin machte einen  
ueberraschend positiven Eindruck.

Nun gut. Verabschieden wir Dr. Helmut Kohl als einen der groessten und  
bedeutendsten Staatsmaenner der deutschen Geschichte, der viel fuer unser  
Land erreicht hat. Die Fuehrung der CDU werden nun wohl Schaeuble und  
Hinze uebernehmen, und irgendwann musste der Generationswechsel ja kommen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 27 11:12:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 27 Sep 1998 11:12:00 +0100
Message-ID: <71gslYjabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <6uguv5$4gf$2@news01.btx.dtag.de> <6ujava$236$1@news02.btx.dtag.de>
Lines: 77


DIBO2 meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> >Es wäre also gut möglich, dass "man" ihn schon gesehen hat und
> >beobachtet, es uns aber nicht sagen möchte. Und dies vielleicht aus
> ev.
> >berechtigten Gruenden.
>
> Es gibt heute so viele private Personen, die in der Lage sind, den
> Himmel zu beobachten. Die währen doch schon längst zur B*ldzeitung
> gerannt . Oder?

Unorganisierte Private duerften die eher schlechteren Teleskope haben.  
Wenn ich mich recht erinnere, war das damalige Foto eines grossen Objektes  
hinter Hale-Bopp von Privat. Ob die grossen Medien soetwas berichten  
wuerden, erscheint mir fraglich. Ich weiss aus anderen Gebieten, dass es  
Selbstbeschraenkungen auf jeden Fall gibt, egal, wie das funktioniert.  
Diese Selbstbeschraenkungen sind auch nicht unbedingt schlecht, ab und an  
sogar eindeutig gut.

Du hattest aber Recht, man muesste so ein Objekt bald gut erkennen. Wenn  
wir mal davon ausgehen, dass sich Korn-Piktogramme und Nostradamus und  
"Kometenwelle2 in den medien einschl. Kino tatsaechlich auf ein  
Grossobjekt beziehen, dass im August 99 erdnah sein wird, dann muss  
eigentlich gelten:

Das Objekt passiert die Sonne kurz vorher um die Sonne dann zu umkreisen.  
wenn es dabei erdnah kommt, wird es die Sonne zwischen den Bahnen von Erde  
und Venus oder Erde und Mars umrunden. Sagen wir mal, es passiert die  
Sonne ungefaehr im Juli 99. Dann muesste im Jahr davor die Lage so sein,  
dass das Objekt im Juli 98 sehr sonnennah und ev. sogar hinter der Sonne  
war. Doch ab da hat die Erde noch eine ganze Sonnenumrundung, bevor es  
soweit ist. Folglich muesste das Objekt noch ganz auf den Nachthimmel  
kommen und dieser Prozess muesste bereits im Gang sein. In wenigen Monaten  
muessten wir es auf den Nachthimmel bekommen und es muesste dann  
eigentlich, je nach Helligkeit, gut erkennbar sein. Angeblich roetlich  
laut anriken Berichten. Wir muessten es also ziemlich gut erkennen, wenn  
es nicht mehr am Tageshimmel ist.

Ein Komet wird bei Nostradamus ziemlich haeufig erwaehnt, sowohl direkt,  
als auch durch Beschreibungen, die einen Kometen meinen koennten.



> Also, wenn mir so ein Brocken auffallen würde, dann würden ich das
> überall publik machen. Z.B. hier im Usenet, da kann mich keiner
> Stoppen. Oder?


Genau das waere die dann wohl beste Moeglichkeit. Du koenntest ev. Fotos  
machen und auf eine Webseite bringen. Ein paar tausend menschen koenntest  
Du erreichen. Aber man koennte sagen, dass du etwas anderes fotografierst  
hast, oder dass das nicht erdnah kommt, oder dass Du gefaelscht hast.

Doch ueberlege Folgendes: Nehmen wir an, du haettest die technischen  
Moeglichkeiten und das Wissen, um unzweifelhaft festzustellen, dass z.B.  
im August 99 ein Himmelskoerper von enormer Groesse erdnah sein wird und  
gewaltige Naturkatastrophen erzeugt, und dass vielleicht einer seiner  
Monde von der Erde eingefangen werden koennte und einschlagen koennte.

Wuerdest DU das den Menschen sagen, wenn Du es GENAU wuesstest? Irgendwie  
kann man nur darueber reden, wenn man es nicht ganz genau weiss und nur  
ueberlegt, ob es so sein koennte. Fuer mich gilt das nicht, aber das ist  
wahrscheinlich eine Ausnahme. Wenn ich derartiges genau wuesste, dann  
wuerde ich es sagen, weil ich meine, dass jedes Problem durch maximale  
Vorbereitung zumindest reduziert werden kann. Man koennte aber auch  
denken, dass die Massenreaktion ein zusaetzliches Problem darstellen  
koennte. Das haengt nun davon ab, wie man die Massen beurteilt. Ich habe  
so die verrueckte Idee, dass sie im absoluten Ernstfall viel  
disziplinierter und vernuenftiger handeln koennte, als andere das  
annehmen.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 19:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 29 Sep 1998 19:58:00 +0100
Message-ID: <71oycgt5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <71kvIXi5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 78


kolthoff meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> >> 	Nach diesem Eingriff wurde ich dann doch recht staatskritisch,
> >> 	obwohl ich selbst Beamter war, und ich fragte mich, ob ich es
> >> 	unter den neuen Umständen noch bleiben könne.
> >> 	(ebd.)
> >>
> >> Das ist nicht die Beschreibung einer Bedrohungssituation.
> >
> >Nein. Das gehoerte zu den Dingen im Vorfeld, die es mir schwer machten,
> >als Finanzbeamter das Geld zu vereinnahmen, mit dem andere Baemte
> >bezahlt werden, um Wohnungen nach BUECHERN zu durchsuchen.
>
> Das heißt, Marzahn war unglücklich mit seiner beruflichen Situation.
> Bedroht fühlte er sich jedenfalls nicht.


Richtig. Dennoch fanden spaeter richtige Angriffe statt und es war die  
schon vorher dagewesene allgemeine Nichtbefriedigung, die mir dann ein  
Ausweichen durch Kuendigung sehr erleichterte. Ich machte das ziemlich  
locker, was sicher nicht der Fall gewesen waere, wenn ich sehr an dem  
Beruf gehangen haette. Ich halte es fuer wahrscheinlich, dass Stefanie L.  
von der Berliner Polizei, und Ulli Kort, mein Ex-Kollege, auch deshalb im  
Berliner Verwaltungskrieg starben, weil ihnen ihr Beruf viel naeher "am  
Herzen" lag und sie den Angriff der Seilschaft auch deshalb nicht so  
leicht verkrafteten. Dennoch hoffe ich auf die Durchsetzung von  
Schadensersatzanspruechen, denn m.E. muss der Staat auch dann haften, wenn  
eine eigenstaendige Seilschaft in die Lage kam, staatliche Strukturen zu  
nutzen.

Die Lage in der Berliner Finanzverwaltung war eh allgemein katastrophal  
geworden, auch wegen der staendigen Programmfehler, aber nicht nur  
deshalb. Es ist frustrierend, wenn man staendig nur wegen ueberfluessiger  
Fehler arbeitet - es gibt kein sehr konstruktives Gefuehl und frueher war  
das nicht so heftig. Unter anderem sollten die Beamten, die in den Aemtern  
die EDV-Stellen leiteten verstaerkt die Leistung der Angestellten in der  
Datenerfassung ueberwachen und selektieren. Diese waren die mit am  
schlechtesten Bezahlten im Amt (BAT 7 bis 9), dafuer aber diejenigen, die  
am meisten mit ihrer Gesundheit bezahlten, was an der Ueberbeansprachung  
bestimmter Sehnen und Gelenke bei staendiger Datenerfassung liegt. Ich  
hatte selbst zwei geschaedigte Frauen in der Erfassung. Im Ausland ist das  
als Berufskrankheit anerkannt, bei uns nicht. Vor diesem Hintergrund hatte  
ich wenig Lust, da Druck zu machen und zu selektieren, derartiges war  
zuvor nie meine Aufgabe gewesen und ich wollte es nicht als die meine  
ansehen. Einer unserer "Amtstitel" war LSB fuer "Leitender  
Sachbearbeiter", und ein Kollege in gleicher Funktion bei einem anderen  
Amt fragte auf so einer "Richtliniensitzung" sarkastisch, ob LSB nun etwa  
als "Liqidierender Sachbearbeiter" zu verstehen sei. Es hatte sich also  
allerlei Uebel angehaeuft und die "innere Kuendigung" ist ein sehr weit  
verbreitetes Phaenomen in der Berliner Finanzverwaltung. Wenn da jemand  
sagt, dass ihm die Arbeit Spass mache, er einen Sinn darin sieht, dann  
luegt er wahrscheinlich.

Also keine Frage: Gluecklich war ich nicht, ich ging da noch hin, weil ich  
dort gut Geld verdiente. Und so waere es sicher noch lange geblieben, wenn  
ich nicht auf Sabotage und Unterwanderung gestossen waere und dadurch auch  
in einen direkten Konflikt mit der Seilschaft geriet.

Diese hat einige Leute in der EDV der Zentralbehoerde OFD, wo sie mit  
wenig Aufwand den Betrieb lahmlegen kann und jede Menge Daten abzapfen  
kann und es gab ziemlich deutliche Indizien fuer Einfluss im  
Personalreferat der OFD, was wichtig ist, um Seilschaftsangehoerige in  
versch. Schluesselpositionen zu bringen. Ich glaube persoenlich, dass es  
unterwanderungsmaessig in der Berliner Finanzverwaltung sogar noch uebler  
aussieht, als in der Berliner Polizeiverwaltung und beim Landesamt fuer  
Verfassungsschutz, denn da gab es offensichtlich Gegenerfolge und  
ueberhaupt ein Erkennen eines Angriffs, waehrend es in der  
Finanzverwaltung schon gelaufen scheint.

Jedenfalls bin ich recht froh, dass ich da weg bin.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 13 14:56:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 13 Sep 1998 14:56:00 +0100
Message-ID: <70oKkDTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70ZDS4eqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6tet9j$af$1@guanaco.rhein-main.de>
Lines: 79


frederik meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn  wrote:
> > Eine moeglicherweise konkrete Aussage ist die genannte aus den
> > Piktogrammen, wonach am 12.8.99 ein Komet zumindest sehr nahe kommt.
>
> Nach der gaengigen Vorgehensweise zur Bewertung von Voraussagen aller
> Art darf ich fragen:

Ich gebe hier meine VERMUTUNGEN auch aufgrund von allerlei Gelesenem  
wieder:

> Wie muss der Himmelskoerper genau beschaffen sein, um Komet im Sinne
> dieser Voraussage zu sein?

Es wird m.E. kein Komet im herkoemmlichen Sinne sein. Ich erwarte, dass  
der Himmelskoerper sogar groesser als die Erde ist. Ich lehne mich hier an  
Sitchin "Der Zwoelfte Planet" an und rechne damit, dass es MARDUK ist, der  
da kommt. Woanders der "Dunkle Planet". Er ist m.E. so beschaffen, dass er  
kaum Licht reflektiert. Es ist dann im Grunde falsch, von Komet zu reden.

Uebrigens weiche ich in einigen Punkten von Sitchin ab, z.B. kam m.E. kein  
Leben von diesem Planeten, er war und ist unbewohnt.

> Wie nah ist "sehr nahe" im Sinne dieser Voraussage (in km)?

Da will ich mich nicht auf km festlegen, da ich keine Grundlage dafuer  
habe. Ich sage nur ziemlich nah. Da der Planet groesser als die Erde ist,  
wird er die erwartete Super-Sonnenfinsternis ausloesen. Er wird also m.E.  
nahe genug kommen, um eine mehrtaetige weltweite Sonnenfinsternis  
auszuloesen. Mehrtaegig, das entnehme ich den Aussagen ueber eine 3- 
taegige Finsternis.

> Wem soll er so nahe kommen?

Der Erde.

> Wie oft im Jahr tritt das hierdurch naeher spezifizierte Ereignis ein?

Nicht wie oft im Jahr. Der Planet erreicht nur nach Jahrtausenden die  
inneren Planetenbahnen des Sonnensystems.

> (Wenn "sehr nahe" eine grosse Entfernung ist und "Komet" auch ein
> relativ kleiner Gesteinsbrocken sein darf, passier das ja taeglich...)
>
> Erst, wenn sich auf diese Weise ergibt, dass das Ereignis sehr un-
> wahrscheinlich ist, ist die Voraussage etwas wert.

So, wie ich meine Erwartung hier formuliert habe, ist es ein  
unwahrscheinliches, bzw. sehr seltenes Ereignis, denn der sich naehernde  
Himmelskoerper duerfte groesser als die Erde sein. Es wird sich von allem  
abheben, was wir kennen. Wenn es so geschieht, wird es ganz klar so sein,  
dass diese Vorhersagung etwas wert ist. Meine Vorhersagung entspringt  
jedoch NICHT sogenannter "Hellseherei", die hier in dap Thema sein kann.  
Sie entspringt allerlei Gelesenem + Kombination + etwas Intuition. Und das  
habe ich entweder richtig gemacht - oder falsch. Wenn es nicht so kommt,  
dann wahr ich hier kein falscher "Hellseher" sondern habe falsch  
kombiniert und vermutet.

Konkret nehme ich insb. die "Entschluesselung" jener Piktogramme in diesem  
Sinne ernst und nahm anderes hinzu. Daraus ergibt sich diese  
Einschaetzung. Es wird m.E. zu hoechst dramatischen Ereignissen fuehren,  
jedoch NICHT zum "Weltuntergang". Ich rechne ferner damit, dass wir  
schliesslich Hilfe bekommen werden. Und zwar von "den Goettern" selbst.  
Nur: Bei mir sind diese Goetter nichts so Mysterioeses und auch keine  
Ausserirdischen, sondern ganz einfach Menschen aus unserer Zukunft, also  
Zeitreisende.

So. Du kannst das nun fuer total abgefahren oder voellig irre halten.  
Warten wir es ab.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 22:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: PS
Date: 14 Sep 1998 22:23:00 +0100
Message-ID: <70sNY9EabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <6tevbv$ccd$1@news02.btx.dtag.de> <35fd200a.27095345@news.lrz.de>
Lines: 79


mchatwin meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

>  "Diese religioese Gemeinschaft vertritt ein positives Christentum
>  im Sinne des Punktes 25 des NSDAP-Programms. sie ist ueberzeugt,
>  dass Jesus kein Jude war, lehnt das  Alte Testament ab und ist der
>  Auffassung, dass der Gott der Juden der Satan sei, vor dem Christus
>  stets gewarnt hat."
>  vgl. Franziska Hundseder, Wotans Juenger, Neuheidnische Gruppen
>  zwischen Esoterik und Rechtsradikalismus, Muenchen, 1998, S. 160

Wie gesagt: ICH bin der Auffassung, dass Jesus SEHR WOHL Jude war. Und  
zwar ein richtig echter.

Hebr 7,11:

 Wäre nun die Vollendung durch das levitische Priestertum gekommen - denn   
 unter diesem hat das Volk das Gesetz empfangen -, wozu war es dann noch    
 nötig, einen andern als Priester nach der Ordnung Melchisedeks             
 einzusetzen, anstatt einen nach der Ordnung Aarons zu benennen?
 Denn wenn das Priestertum verändert wird, dann muß auch das Gesetz
 verändert werden. Denn der, von dem das gesagt wird, der ist von einem
 andern Stamm, von dem nie einer am Altar gedient hat. Denn es ist ja
 offenbar, daß unser Herr (Jesus) aus Juda hervorgegangen ist, zu welchem   
 Stamm Mose nichts gesagt hat vom Priestertum.


Was ich sage ist also vollkommen gegensaetzlich zu Obigem. Jesus war Jude.  
Und seine Feinde waren es nicht, sie waren vom Stamm Levi. Dieser ist  
antiisraelitisch, da er von Israel (Jakob) SELBST verflucht wurde:

 Gen 49,5 Die Brüder Simeon und Levi, ihre Schwerter sind mörderische
 Waffen. Meine Seele komme nicht in ihren Rat, und mein Herz sei nicht in
 ihrer Versammlung; denn in ihrem Zorn haben sie Männer gemordet, und in
 ihrem Mutwillen haben sie Stiere gelähmt. Verflucht sei ihr Zorn, daß er
 so heftig ist, und ihr Grimm, daß er so grausam ist. Ich will sie
 versprengen in Jakob und zerstreuen in Israel.

Sie liessen sich das aber nicht gefallen, erhielten ihr Stammsystem,  
verliessen den israelitischen Glauben und wechselten zum schon vorhandenen  
Satanismus.

Dass Jesus diesen sagte, dass sie an Satan glauben, das ist richtig und  
ist leicht nachlesbar:

 Johannes 8,37 Ich weiß wohl, daß ihr Abrahams Kinder seid; aber ihr sucht
 mich zu töten, denn mein Wort findet bei euch keinen Raum. Ich rede, was
 ich von meinem Vater gesehen habe; und ihr tut, was ihr von eurem Vater
 gehört habt. Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser
 Vater. Spricht Jesus zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet
 ihr Abrahams Werke. Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der
 euch die Wahrheit gesagt hat, wie ich sie von Gott gehört habe. Das hat
 Abraham nicht getan. Ihr tut die Werke eures Vaters. Da sprachen sie zu
 ihm: Wir sind nicht unehelich geboren; wir haben EINEN Vater: Gott. Jesus
 sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin
 von Gott ausgegangen und komme von ihm; denn ich bin nicht von selbst
 gekommen, sondern er hat mich gesandt. Warum versteht ihr denn meine
 Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt!
 Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun.
 Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die
 Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen;
 denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.

Das ist sehr eindeutig. In diesen Zusammenhang gehoert:

Offenbarung 2,9 Ich kenne deine Bedrängnis und deine Armut - du bist aber  
reich - und die Lästerung von denen, die sagen, sie seien Juden, und  
sind's nicht, sondern sind die Synagoge des Satans.

Sie hassen die Wahrheit und die echten Juden ganz unveraendert so wie  
damals. Sie hassen das Christentum und seinen Sinn und seine innerste  
Wahrheit. Und Frau Chatwin tut das auch.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 15:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 09 Sep 1998 15:23:00 +0100
Message-ID: <70ZDQZOLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70VB75WqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f85f27.21605665@news.uni-dortmund.de>
Lines: 81


kolthoff meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> >> Die nächsten 300.000 Einträge lauten:
> >
> >Mensch Kolthoff! Wahnsinn!
>
> Das kommt nicht hin; bei mir steht was anderes im Telefonbuch.
>
> [...]
>
> >Die Bibelcode-Formulierungen sind allerdings wesentlich exakter und oft
> >sind mehrere passende Aussagen an einer Stelle geballt, kreuzen sich
> >auch.
>
> Was mich nur an der Sache irritiert: Nach Aussage eines gewissen
> Marzahn sind doch große Teile sowohl des AT als auch des NT
> 'satanistisch'.

Das sind sie auch. Der Bibelcode kommt/kam zwar tatsaechlich aus der  
Zukunft, aber: Er luegt auch. Daher ist inhaltlich wenig mit ihm  
anzufangen. Informativ ist vor allem der Vorgang an sich.

> Was heißt denn das nun? Nur Leviten sagen verschlüsselnd die Zukunft
> voraus, oder aber - diese Dinge sind alle gar nicht wirklich passiert,
> da sie von levitischen Medienagenten gemäß dem satanischen Bibelcode
> massenmedial inszeniert wurden?

Die Leviten erkennen, dass sie verlieren. Sie haben die Zeitreise. Sie  
denken sich: Gut, wir verlieren. Also muessen wir die Vergangenheit  
aendern, egal wie, unsere Situation kann sich nur verbessern. Ev. loesen  
wir eine Parallelzeit aus und gewinnen Armageddon in dieser. Schliesslich  
muessen ihre letzten Verbaende per Zwangszeitreise in die ferne  
Vergangenheit. Sie kommen dort in dem Glauben an, dass durch ihr  
Eintreffen eine Parallelzeit geschaffen sei. Diesen Irrtum glauben sie  
waehrend des gesamtes Kreises, vom Anfang bis zum Ende und wieder zum  
Anfang. Sie kennen eine Zukunft, der sie IRGENDWIE AUSWEICHEN wollen. Und  
das Aendern von Zukunft und ein Warnen vor dieser ist ein wesentliches  
Element im Bibelcode. Zu diesem Zweck haben sie gelogen. Heute Vergangenes  
im Code ist korrekt. Das ist das Lockmittel. Aber fuer die Zukunft wird  
ein Weltuntergang berichtet. Das soll uns zum Aendern motivieren. aber sie  
haben gelogen. Es gibt keinen Wektuntergang, sondern die Erloesung, welche  
sie fuerchten.

Im Bibelcode ist von einer ZWEITEN zeitreisenden Kraft die Rede. Ueber  
diese schrieben die Codeverfasser: "Sie aenderten die Zeit rueckwaerts".  
Da sieht man sehr schoen, dass die Verfasser bis zum Schluss ueberzeigt  
sind, dass man die Zeit aendern koenne. Und sie versuchten es - um selbst  
in diese Grube zu fallen. Die Gegenseite "bereinigte" die levitischen  
"Aenderungen" in der Zeit. Aus dem Wirken beider Kraefte entstand die eine  
Vergangenheit hinter uns und die Gegenwart. Beide Kraefte erschienen den  
Menschen in frueherer Zeit als Goetter und so kam es zum Krieg der  
Goetter, welcher in Wirklichkeit ein menschlicher Zeitkrieg ist.

Doch eines Tages werden wir selbst diese Menschen sein, also die, die  
frueher fuer Goetter gehalten wurden. Daher muessen wir auch irgendwann  
erkennen, dass das eben so ist. Dieser Moment sehr wichtig fuer das  
Menschheitsbewusstsein. Er ist Teil der Niederlage der Gegenseite. Daher  
wuenscht die Gegenseite die Verhinderung dieser Erkenntnis, was zu  
erreichen eine Aenderung zu ihren Gunsten waere. Daher die  
Ersatzerklaerung fuer das keimende Verstehen des Alten in den Schriften:  
Ausserirdische. Sie haben eine ganze Armee von Bewusstseinsmachern fuer  
diesen Zweck im Einsatz. Schriftsteller, UFOlogen, falsche Zeugen und  
mehr. Dennoch werden sie verlieren. Es wird erkannt werden, dass die  
Goetter nicht Ausserirdische sondern Zeitreisende waren. Aber das wird ein  
harter Bewusstseinskampf.

Auch die spaeteren Sieger verschluesselten Buecher. Beide Seiten koennen  
mehrere solcher Projekte gestartet haben. Der Bibelcode stammt aber von  
den Satanisten in ihren letzten Zuegen. Er ist aus der Zukunft. Aber ist  
mit Luegen durchsetzt. Diese Seite luegt immer (auch) denn sie IST die  
Luege schlechthin. Sie war es und blieb und kann nichts anderes sein. Und  
erst dadurch wurde Wahrheit zu einem differenzierbaren Wert. Und das war  
der Sinn, bzw. einer davon.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 16:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn entschluesselt
Date: 22 Sep 1998 16:47:00 +0100
Message-ID: <71NcqLLLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>  <6u61mm$rt5$6@news.online.de>
Lines: 81


1031-614 meinte zum Thema Norbert Marzahn entschlüsselt (war: Hallo Jude) :

>
> Dirk Moebius schrieb in Nachricht ...
> >> Und der Name "John Lennon" enthält 666, das ist doch offensichtlich.
> >schlimmer, o == i und n = v (-> Levviv),  doppelte Buchstaben sind
> Joker
> >(-> Le*iv -> Letiv), Transposition & Anagramme sind erlaubt(-> Levit)
> >und über John als nur schwache Verschlüsselung von Noah ist doch
> >offensichtlich.
>
>
> Mal sehen, was passiert, wenn man "Norbert Marzahn" aufschlüsselt:
>
> n: 14
> o: 15
> r: 18
> b: 2
> e: 5
> r: 18
> t: 20
>
> m: 13
> a: 1
> r: 18
> z: 26
> a: 1
> h: 8
> n: 14
>
> Also, ich bin ja kein Kabbalist oder so, aber selbst mir fällt sofort
> auf, daß in "Norbert Marzahn" gleich dreimal das "r" vorkommt. "r" steht
> im Alphabet ("Alphabet" kommt aus dem Lateinischen und wie wir alle
> wissen waren die Römer geistig mit den alten Griechen verwandt, und daß
> bei denen die Knabenliebe alltäglich war wissen wir alle - also, was
> will und *das* nun schon wieder sagen?) an 18. Stelle. 18= 3 x 6 (!!!)
>
> Norbert hat also gleich dreimal 666 im Namen! Wat nu?

Nix nu.

Nach ISRAELITISCHER "Kabbala", die auch Michel Nostradamus verwendete,  
gilt folgende Buchstaben-Zahlen-Entsprechung, vgl. S. 50 in "Das  
Nostradamus Testament" von Ray Nolan:

         1  2  3  4  5  6  7  8  9
         A  B  C  D  E  F  G  H  I
         J  K  L  M  N  O  P  Q  R
         S  T  U  V  W  X  Y  Z


Das basiert auf einer aelteren judaeisch-israelitischen  
Runengeheimschrift, bei der nur Striche links und rechts eines  
Laengststriches verwendet wurden. Etwa so (Optik nicht ganz einwandfrei):

        \ I /
        \\I//
        \\I/
        \\I
        \\I
         \I
          I
          I
          I

Das hiess dann: 5. Rune, 2. Geschlecht, wobei die Runenreihe in eben drei  
Reihen = Geschlechter unterteilt wurde. Jedenfalls ist das "R" nach  
israelitischer Nostradamus-Kabbala = 9.

Wat nu?

Bei diesem Drang zum Eigentor braucht die Manschaft einen zweiten  
Torhueter.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 21:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 29 Sep 1998 21:53:00 +0100
Message-ID: <71ozra7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71cqHesabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362a096f.16755121@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 81

> On 26 Sep 1998 11:13:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71cqHesabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >> On 24 Sep 1998 05:28:00 +0100,
> >> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> >> wrote in <71Vh4r7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
> >>
> >> >Auch hier ein ueblicher Dreh. "Zugegeben". Das mag er. Ich habe gar
> >> >nichts "zugegeben".
> >>
> >> Du hast 1996 behauptet, nicht alle Juden angreifen zu wollen. Im Juni
> >> 1998 hast du eingeräumt, daß du damals sehr wohl alle Juden gemeint
> >> hast. Damit hast du zugegeben, daß du damals gelogen hast.
> >
> >Ich habe nichts "gemeint", sondern habe den Artikel im "Daily Express"
> >vom 24.3.33 erstmal so genommen, wie er gedruckt war. Das ist oft der
> >Sinn solcher Artikel. Dann zeigte sich, dass es nicht ganz so einfach
> >ist, aber auch nicht allzu schwierig.
>
> Soll heißen: 1996 hat Norbert Marzahn den Artikel im Daily Express als
> Beleg dafür aufgefaßt, daß alle Juden Deutschland den Krieg erklärt
> hätten.
>
> Das steht freilich im Widerspruch zu folgender Äußerung aus dem Mai
> 1996:
>
> 	Also, diese angesehene englische Zeitung am 24.3.1933:
> 	"Das Judentum erklärt Deutschland den Krieg". Titelseite.
> 	(Anm.: Natürlich nicht das Judentum
> 	(...)
> 	Nein, diese Kriegserklärung kam von einer *Elite* und
> 	nicht, wie im Daily Express weitergelogen wird, von
> 	"14 Millionen Juden, die Deutschland den Krieg
> 	erklärten; ich *wette*, dass mindestens 13,9 Millionen
> 	absolut überrascht lesen mussten, dass sie
> 	Deutschland den Krieg erklärt hätten.....). *Elite*.
>
> 	Subject: Was haben manche gegen Deutsche?
> 	From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
> 	Date: Wed, 01 May 1996
> 	Message-ID: <680lq$gp1wB@normarz.snafu.de>
>
> Heute sagt er, er hätte damals den Artikel "erstmal so genommen, wie
> er gedruckt war". Damals hat er seinen Lesern jedoch erklärt, daß er
> den Artikel _nicht_ so genommen hat, "wie er gedruckt war".

Augenblick mal. Hatten denn nicht SIE SELBST behauptet, dass ich damals  
angenommen haette, dass alle Juden hinter dieser Kriegserklaerung standen?

Ich muss zugeben, dass ich meine Texte von 1996 nicht so sorgsam  
archivierte, wie Sie das taten und erinnere mich auch nicht an jedes Wort  
(und den exakten Zeitpunkt ...) und glaubte Ihnen einfach, dass ich das  
zunaechst tatsaechlich so gesehen haben koennte. Wenn das nun aber nicht  
mal der Fall war, sondern nur eine Propagandaerfindung von Ihnen war: Ja,  
was wollen Sie dann eigentlich noch erreichen? Wenn ich der Zeitung schon  
im Mai 96 nicht abnahm, dass die Kriegserklaerer fuer alle Juden sprach,  
dann umso besser. Aber ich hatte die Kriegshetzer zu dieser zeit sicher  
noch nicht als Hitler-Verbuendete im Ideal-Feind-Look erkannt.

Hat Ihre komische Propaganda eigentlich noch so etwas wie ein Ziel?


> Ich bin 1996 davon ausgegangen, daß er in diesem Punkt nicht die
> Wahrheit gesagt hat, und wie er heute einräumt, war meine Einschätzung
> richtig.

Wen interessiert denn, wovon SIE ausgehen???

So, wie es Ihre 1996-Ausfluege jetzt aufhellten, habe ich fuer die Elite  
lediglich noch den richtigen, alten Namen gefunden. Die Leviten, die Ultra- 
Extremisten von Anfang an.

Prima.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 13:24:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Der Artikel
Date: 06 Sep 1998 13:24:00 +0100
Message-ID: <70N6I8EqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
Lines: 83


Also, ich habe den hier schon erwaehnten Artikel "Zeitspuren aus dem  
Kosmos" aus M2000 August/September nun auch gelesen. Unabhaengig von  
meiner Meinung zur Zeitschrift und zu Hesi an sich ist dieser Artikel m.E.  
beachtlich.

Stimmen die dortigen Angaben zur Bewegung der Himmelskoerper? So ganz  
verbildlichen konnte ich mir das nicht.

Die Kornpiktogramme sind inzwischen m.E. vielfach "sensationeller" als die  
UFOs. Warum schweigen die Medien so offensichtlich? Warum schickte man die  
verrueckten Rentner ins Rennen, die ja nun fuer "enttarnt" zu halten sind?

Die Informationsentnahme aus den Piktogrammen im Sinne des Artikels ernst  
nehmend haben wir da also u.a. einen Kometen und eine Sonnenfinsternis zu  
erwarten. Das mit dem Kometen deckt sich sehr mit einer ganz allgemeinen  
"Kometenvorbereitung" durch die Medien. Das geschieht so nebenbei. Nun ja,  
wenn ich da was zu sagen haette, dann wuerde ich den Leuten auch nicht  
sagen: "Also an dem und Tag rummst es maechtig, aber bis dahin macht mal  
bitte weiter wie bisher". Ich wuerde nichts davon sagen und das  
massenbewusstein subtiler "einstimmen". Mit Filmen, mit wissenschaftlichen  
Beitraegen. Eben so, wie es derzeit geschieht.

Der Artikel erwaegt einen ziemlich grossen Kometen, dessen Groesse eine  
weltweite Sonnenfinsternis bewirken koenne. Wenn ein Objekt dieser Groesse  
mit der Erde kollidiert, waere Schluss. So eine Vollkollision ist jedoch  
nicht unbedingt zu erwarten, die Piktogrammauswertung ist da auch  
widerspruechlich.

Die Aussagen des Artikels decken sich vollkommen damit:

Lk 21,26 und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der  
Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde; denn die Kräfte der Himmel  
werden ins Wanken kommen.

Allerdings: Wenn Jesus uns da die Wahrheit sagte, dann stimmt auch, dass  
es danach ganz paradiesisch fuer uns wird. Also: Keine Panik.

Mt 24,21 Denn es wird dann eine große Bedrängnis sein, wie sie nicht gewesen
ist vom Anfang der Welt bis jetzt und auch nicht wieder werden wird. Und wenn
diese Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Mensch selig werden; aber um
der Auserwählten willen werden diese Tage verkürzt.


Das deute ich mal als Hilfe in der Krise. Kann ja im "Ernstfall" nicht  
schaden, davon zu wissen und wenn doch nichts passiert, schadet es auch  
nicht.


Nun Nostradamus in seinem Brief an Koenig Heinrich:

 Dies wird vor einer Sonnenfinsternis gluecken, der dunkelsten und
 schwaerzesten, die es seit der Erschaffung der Welt bis zum Tod und
 Leiden Jesu Christi und bis hier und heute gegeben hat. Es wird im
 Monat Oktober sein, dass es zu einem grossen "Wegschaffen" an einen
 anderen Ort kommt, dies derart, dass man denken wird, die Erde habe
 ihre natuerliche Bewegungskraft verloren und sei in ewige Finsternis
 gesunken.

Was koennte das "Grosse Wegschaffen" sein ???  Auf Seite 27 oben im  
Artikel ist ein Piktogramm, dass man als die vier inneren Planetenbahnen  
plus Asteroidenguertel deuten kann. Die dritte Bahn, die der Erde, ist  
aber leer. Die Erde fehlt einfach. Sollte das vielleicht so zu verstehen  
sein, dass die ganze Erde "weggeschafft" wird? Wie und wohin auch immer.  
Und koennte dieses "Wegschaffen" gleichbedeutend sein mit dem "Verkuerzen  
der Tage" ???

Laut Nostradamus muesste es vor diesem Oktober noch Krieg geben, einen  
ziemlich grossen.

Also, ich will da keine Panik verbreiten. Im Gegenteil. Denn wenn da was  
dran ist, dann ist es eindeutig auch so, dass wir Hilfe bekommen. Und  
deshalb koennte man allem gelassen entgegen sehen, auch wenn man glaubt,  
dass "Heftiges" bevorsteht.





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 16:01:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 16 Sep 1998 16:01:00 +0100
Message-ID: <70-QfM1abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70sNWKwLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35fe7c7b.27717530@news.lrz.de>
Lines: 83


mchatwin meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 14 Sep 1998 21:25:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
>
> [...]
> >Das haetten Sie wohl gerne. Langowski vertritt das auch so. Leviten =
> >Juden bei Langowski, also auch bei Ihnen. Wen wundert's ? Bloss nicht
> >die Leviten fuer sich isolieren, gelle? Schliesslich ist LEVI ein
> >Anagramm von VEIL und das heisst verhuellt. Also wollen Sie immer
> >schoen verhuellen nicht wahr? Aber das Judentum wird das Levitentum mal
> >eben abstossen. Pech, Frau Chatwin, Pech.
>
> Jetzt kommen wir aber endlich mal zur Sache, nicht wahr? Keine
> Vergebung mehr fuer die Leviten, keine "Aufhebung des Fluchs". Das
> "Levitentum" wird "mal eben abgestossen".


Die Aufhebung des Fluchs bleibt natuerlich gueltig. Aber das nuetzt wenig,  
sie werden deshalb nicht ihren Kurs aendern, nur wenige werden ausscheren.

Die Wegnahme des Fluchs soll ihnen in erster Linie jegeliche Moeglichkeit  
eines Rechtfertigungsversuchs nehmen. Sie koennen nun zum Volk Israel  
zurueckkehren.

Wenn ich das richtig sehe, dann werden das auch einige tun, und auch  
einige sind sehr zu begruessen:

 Offenbarung 3,9 Siehe, ich werde schicken einige aus der Synagoge des      
 Satans, die sagen, sie seien Juden, und sind's nicht, sondern lügen;       
 siehe, ich will sie dazu bringen, daß sie kommen sollen und zu deinen      
 Füßen niederfallen und erkennen, daß ich dich geliebt habe.

Die Abstossung ist bei Hesekiel klar fuer unsere Zeit angekuendigt. Ich  
habe das ausfuehrlich erklaert und wiederhole nur kurz, dass Juda heute  
fuer das Christentum steht und Ephraim fuer den nichtlevitischen Teil des  
Judentums. Dazu heisst es:

 Hesekiel 37,16 : Du Menschenkind, nimm dir ein Holz und schreibe darauf:
 »Für Juda und Israel, die sich zu ihm halten.« Und nimm noch ein Holz und
 schreibe darauf: »Holz Ephraims, für Josef und das ganze Haus Israel, das
 sich zu ihm hält.« Und füge eins an das andere, daß es ein Holz werde in
 deiner Hand. Wenn nun dein Volk zu dir sprechen wird: Willst du uns nicht
 zeigen, was du damit meinst?, so sprich zu ihnen: So spricht Gott der
 HERR: Siehe, ich will das Holz Josefs, das in der Hand Ephraims ist,
 nehmen samt den Stämmen Israels, die sich zu ihm halten, und will sie zu
 dem Holz Judas tun und ein Holz daraus machen, und sie sollen eins sein
 in meiner Hand. Und so sollst du die Hölzer, auf die du geschrieben hast,
 in deiner Hand halten vor ihren Augen und sollst zu ihnen sagen: So
 spricht Gott der HERR: Siehe, ich will die Israeliten herausholen aus den
 Heiden, wohin sie gezogen sind, und will sie von überall her sammeln und
 wieder in ihr Land bringen und will ein einziges Volk aus ihnen machen im
 Land auf den Bergen Israels, und sie sollen allesamt einen König haben
 und sollen nicht mehr zwei Völker sein und nicht mehr geteilt in zwei
 Königreiche.

Die Koenigreiche sind Christentum und Judentum. Und diese sind uebrigens  
auch die "beruehmten" 144.000 aus der Offenbarung, denn das wurde so  
gebildet: 12 (Staemmen bei Juda) mal (Kreuz) 12 (Staemme bei Ephraim) =  
144. Und davon "ganz viel" = 1.000. Macht 144.000. Aber die beim Stamm  
Levi: Sind nicht dabei. Sie koennen sich aber Juda oder Ephraim  
anschliessen.

So ist die Lage.

> >Uebrigens war dies der ganz uebliche Chatwin-Propagandastil, schon
> >exakt so in anderen Foren durchgezogen. nur das sie diesmal nach Ku Kux
> >Klan noch etwas mehr drangehaengt hat.
>
> Es tut weh, ich weiss.
>
> Margret Chatwin

Nun, die Schmerzen scheinen Sie nicht am Schreiben zu hindern. So schlimm  
kann es also nicht sein.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 15:39:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Bermuda-Dreieck
Date: 29 Sep 1998 15:39:00 +0100
Message-ID: <71oxrVxLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tlqhg$sge$4@rzcomm2.rz.tu-bs.de> <71cqFtIabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <360F562D.4F8CDC49@physik.uni-stuttgart.de>
Lines: 83


u.gayer meinte zum Thema Re: Bermuda-Dreieck :

> Norbert Marzahn wrote:
> >
> > > Es ist ganz normal. Nur die Gasblasen-Erklärung ist IMHO kaum besser
> > > als die Annahme, das Verschwinden beruhe auf Wurmlöchern oder
> > > UFO-Entführungen. Sie hat letzteren nur voraus, daß sie nicht
> > > versucht, Unerklärliches mit noch Unerklärlicherem zu erklären.
> > > Vielleicht sollte man sich damit anfreunden, daß es mehrere/viele
> > > Erklärungen gibt, die in jedem Einzelfall verschieden sein könnten.
> >
> > Wurmloecher und Zeittunnel sind heute keine allzu fernen
> > Unerklaerlichkeiten mehr, sondern in der Wissenschaft ziemlich
> > akzeptierte Gebilde.
>
> Das ist Unsinn. Es gibt Leute, die Hypothesen dazu entwickeln, mehr
> nicht. Solange es keine  experimentellen Befunde dazu gibt, bleibt das
> alles reine Gedankenspielerei.

Es GIBT Experimente ueber die hier berichtet wurde. (Teilchen-Zeitreisen).  
Da sagen dann die Gestrigen: Das stimmt irgendwie nicht.

Es GIBT Nachweise weit groesserer Zeittransporte wie den Bibelcode. Da  
sagen dann die, die damit Schwierigkeiten haben: Da ist kein Code.

Es GIBT ganz erstaunliche Flugobjekte, die kaum von hier sein koennen,  
wohl aber aus einer hoeher entwickelten Zukunft. Da sagen sie, dass das  
Wetterballons sind - oder "Ausserirdische".

Es GIBT Kornbilder, die offenbar Zukuenftiges berichten. Da machen welche  
ihre eigen Kreislein und sagen: So wurden die alle gemacht.

Es GIBT Kontakte mit "dieser Kraft". Da sagen sie, sowas gibt es auch  
nicht und schicken falsche Kontaktler los und jagen die echten.

So ist das halt.

Und Einstein schrieb an die Familie seines verstorbenen Freundes Michele  
Besso am 21.3.1955, Einstein-Archiv 7-245:

 Nun ist er eine kurze Weile vor mir aus dieser seltsamen Welt geschieden.
 Doch das bedeutet nichts. Fuer uns glaeubige Physiker ist die Unter-
 scheidung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nur eine           
 Illusion, wenn auch eine sehr dauerhafte.

Da sagen sie, dass Einstein halt altersschwachsinnig wurde.

Ihnen faellt immer was ein. Und die mentale Vorbereitung per SF hat  
anscheinend einfach noch nicht ausreichend gewirkt. Entscheidender, als  
das, was ist, ist fuer viele das, was sie wollen. Aber das war ja schon  
immer so.


> Beim "Bermudadreieck" fehlt bereits der erste Schritt: Der Nachweis der
> Existenz eines unbekannten Phänomens, das einer neuen Erklärung bedarf.

Ah ja. Jetzt gibt es da also gar kein Verschwinden und die Berichte sind  
Phantasie. Andere berichten von aufsteigenden Gasblasen. Zum Totlachen.

> > In aehnlicher Weise koennen weitere Erkenntnisse der Wissenschaft fuer
> > schon bekannte Phaenomene eine logische Erklaerung finden. Doch
> > anerkannt werden solche Phaenomene erst dann, wenn das geschehen ist,
> > weil viele sich scheuen, ein Phaenomen zu erkennen, das sie nicht
> > erklaeren koennen. Da sehen sie lieber weg und so koennen sie sagen,
> > dass sie alles in der Welt verstehen.
>
> Mir kommt es eher so vor, als ob manche Mystiker der anmaßenden Meinung
> sind, die Welt zu verstehen.

Ja sicher, es gibt da diese modernen Mystiker, die zwischen  
Evolutionsschritten, Spruengen, einen nicht nachgewiesenen da unsichtbaren  
Prozess einweben, aber das hat niemals dauerhaften Bestand. Doch manchmal  
wird auch das Mystik genannt, was gewusst wurde, bevor es richtig  
verstanden wurde. Auch "krankmachende Steine" waren ein umstrittenes  
Mysterium, bis man die Strahlung entdeckte.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 20:40:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 08 Sep 1998 20:40:00 +0100
Message-ID: <70VBvdIabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70R9sccabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35ff1ee3.23039873@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 84


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 07 Sep 1998 19:58:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70R9sccabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Ich lasse mir doch nicht ein zweites codiertes Buch vorlegen das
> >"beweisen" soll, dass das erste nicht codiert sei. Diese
> >"Argumentation" ist etwas hypomental. Aber manche moegen das. Drosnin
> >wird sich schon was gedacht haben mit seinem Hinweis auf Moby Dick.
>
> Drosnin behauptet, ausschließlich die Bibel in hebräischer Sprache sei
> codiert. Er hat seine Gegner herausgefordert: Wenn ihr mir zeigt, daß
> das auch mit Moby Dick geht, gebe ich mich geschlagen.

Bist Du Drosnin hoerig? Aber vielleicht hat er mit seinen Gegnern auch nur  
neckisch gespielt und ganz bewusst auf das "naechste" codierte Buch  
hingewiesen. Doch nehmen wir an, Drosnin haette das ernst gemeint. Was  
verpflichtet uns dazu, uns ihm anzuschliessen?

> Denn wenn es mit einem anderen Buch geht, dann geht es mit allen
> anderen Büchern,

Diese "Logik" ist etwas selbstentlarvend.

Wenn ein Schluessel auch noch in ein anderes Schloss passt, dann passt er  
in alle Schloesser, oder wie? Vom wissenschaftlichen Standpunkt her waere  
das zu beweisen. Ich bin bereit 5 Buecher zu benennen. Wenn mit allen 5  
Buechern aehnliche Ergebnisse erzielbar sind, dann aendere ich meine  
Auffassung.


> und dann ist die Einmaligkeit seiner Methode (es
> ginge angeblich nur mit der Bibel) dahin. Gerade diese Einmaligkeit
> ist es aber, die seine Methode erst gültig macht.

Ich gehe absolut nicht von Einmaligkeit aus. Laut Bibelcode wurde der  
Bibelcode mit einem Computer, mit einem Programm erzeugt. Warum sollten  
dieses oder aehnliche Programme nicht oefter verwendet worden sein?

Hallo! Sie sprechen hier mit Norbert Marzahn, nicht mit Herrn Drosnin.

>
> Wenn die Methode bei anderen Büchern ebenfalls funktioniert, ist der
> Beliebigkeit Tür und Tor geöffnet, denn damit ist bewiesen, daß man es
> nicht mit göttlichen Mitteilungen zu tun hat, die nur in der Bibel
> auftreten, sondern mit statistischen Wahrscheinlichkeiten, die überall
> zu finden sind.

Goettliche Mitteilungen sind es sowieso nicht. Es sind rein menschliche  
Mitteilungen aus der Zukunft. Dass es sich um ein ueberall auffindbares  
Phaenomen handelt, das ist bewiesen, wenn man es ueberall findet. Aber  
gut, die Merkwuerdigkeiten Ihrer Art von Beweisfuehrung sind ja allgemein  
bekannt.

> Der Nachweis am Beispiel von Moby Dick ist gelungen. Siehe:

Ist Moby Dick nicht ein WAL ? Na ?


> >Wie ich in der Ergaenzung zu WAL bekannt gab, 1975 bereits 1975 in
> >Frankreich das Buch "La contre-bible de Melville - Moby Dick déchiffré"
> >von Viola Sachs. Was die Schlaumeier ignorieren.
>
> Die Autorin kann nicht 1975 mit einem System gearbeitet haben, das
> Drosnin erst 1997 veröffentlicht hat. Es muß sich da um ein _anderes_
> System handeln, das mit Drosnins Buch nichts zu tun hat. Der Hinweis
> ist irrelevant.

Ach so. Der ist irrelevant. Bereits 1975 wurde nachgewiesen, dass Moby  
Dick eine Verschluesselungsebene hat. Es ist also ein verschluesselter  
Roman und diese Erkenntnis ist nicht neu. Es verwundert nicht gerade, wenn  
man nun in einem ohnehin als verschluesselt BEKANNTEM Werk eine weitere  
Verschluesselungsebene entdeckt.

Und nochmals: Auch FAUST ist als verschluesselt bekannt. Nicht dass es  
demnaechst heisst: Baeh! Im FAUST auch.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 16:56:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 28 Sep 1998 16:56:00 +0100
Message-ID: <71kvIXi5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <71cqKuyqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 84


kolthoff meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> On 26 Sep 1998 13:02:00 +0100, Norbert Marzahn wrote in
> <71cqKuyqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >
> >kolthoff meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :
> >
> >> Im Oktober 1996 stand Marzahn also positiv zu einem Berufswechsel.
> >> Später entdeckte er, daß diese selbst gewollte 'Veränderung' die
> >> Flucht vor einer tödlichen Bedrohung gewesen sei.
> >
> >Das Eine schliesst das Andere nicht aus.
>
> Wie in so vielen marzahnischen Fällen.
>
> Marzahns Wohnung wurde am 13.11.1996 durchsucht (vgl. WAL, S. 263).
> Seine Reaktion:
>
> 	Nach diesem Eingriff wurde ich dann doch recht staatskritisch,
> 	obwohl ich selbst Beamter war, und ich fragte mich, ob ich es
> 	unter den neuen Umständen noch bleiben könne.
> 	(ebd.)
>
> Das ist nicht die Beschreibung einer Bedrohungssituation.

Nein. Das gehoerte zu den Dingen im Vorfeld, die es mir schwer machten,  
als Finanzbeamter das Geld zu vereinnahmen, mit dem andere Baemte bezahlt  
werden, um Wohnungen nach BUECHERN zu durchsuchen. Ich hatte bis dahin  
angenommen, dass es das nur in anderen Systemen oder in SF-Literatur gibt.  
Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass dies nur geschah, weil  
Anonyme gefaelschten und boeswillig gestueckelt "zitierten" Text auf 6  
Seiten Fax an den Polizeiabschnitt 66 schickten. Die Beamten waren nicht  
sehr helle, stellten dann aber ihr "Verfahren" ein. Allerdings ohne die  
Courage zu zeigen, sich ordentlich zu entschuldigen.


>
> > Der Kontakt mit der Seilschaft in
> >der Berliner Verwaltung und der Konflikt mit dieser, war der
> >"Schubbser", ohne den ich womoeglich aus Traegheit fuer immer Beamter
> >geblieben waere, obwohl ich laengst zu den angeblich 50% mit "innerer
> >Kuendigung" gehoerte.
>
> Marzahns Dienstauffassung als Beamter wird hierdurch beleuchtet:
>
> 	Während der Arbeit las ich viel hinzu und studierte die Bibel.
> 	(ebd.)

Das ist uebrigens so ein TYPISCHES Stueckelzitat. Etwas mehr aus dem Buch:

  Dieses Internetgehacke hatte mich sehr daran gehindert, noch tiefer in    
  die ganze Materie einzudringen. Ein Notebook hatte ich noch, und so       
  begann ich die erste Zusammenstellung der Dinge niederzuschreiben.        
  Während der Arbeit las ich viel hinzu und studierte die Bibel. So         
  entstand in "Phase 1" der erste Vorläufer dieses Buches mit dem Titel     
  "Warum habt ihr alle Frauen leben lassen - und die orwell'sche            
  Bewußtseinszange".

Und mein Notebook stand immer schon zu Hause. Ich schrieb da von der  
Arbeit am Vorlauefer des Buches WAL und die erledigte ich schoen brav nach  
Feierabend. So ergibt es sich auch aus dem Kontext im Buch, was Kolthoff  
natuerlich GENAU weiss. Aber er "zitiert" eben so, dass man einen anderen  
Eindruck bekommen koennte. Sowas muss man uebrigens GELERNT haben, er  
macht es nicht schlechter als Langowski.


> >Alles, was mich hielt, war das Gehalt. Und das haette mich wohl noch
> >laenger dort gehalten, wenn die Seilschaft nicht angegriffen haette.
> >Die schon bestehende moralische Distanz erleichterte mir aber sicher
> >das Ausweichen durch Kuendigung, was mir ansonsten wohl nicht so leicht
> >gefallen waere.
>
> Wozu Croissants nicht so taugen können.

Tja, wenn man was hineintut ...



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 11:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: War Adam genmanipuliert ?
Date: 05 Sep 1998 11:53:00 +0100
Message-ID: <70J4UPdqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7EED3655@amiuni.au.s.shuttle.de> <6skktg$op8$1@news00.btx.dtag.de>
Lines: 85


jzeller meinte zum Thema Re: War Adam genmanipuliert ?(War: Re: Norbert Verteidigung) :

> Das kann ich dir leider auch nicht beantworten, aber ein besserer Mensch
> ist auch nirgends festzustellen.
> Oder wo siehst du eine bessere "Hardware"?
> In sportlichen Leistungen sind uns hellhaeutigen doch die meisten
> "nichtjuedischen"
> Voelker ebenbuertig oder gar ueberlegen, was die geistige Hardware
> anbelangt kann jeder, sagen wir mal "Hotentote", das gleiche lernen wie
> wir bzw den gleichen IQ haben.
> Was nun das "Erobern" und "Misionieren" anbelangt da haben wir noch
> etwas Vorsprung :-(


Wenn wir mal die negativen Begleiterscheinungen abziehen:

Wer brachte die Welt ins industrielle, wissenschaftliche und  
hochtechnologische Zeitalter?

Eine fruehe Bedeutung hatte hier nur noch China und dieses stand laut  
Platon in Verbindung mit Atlantis. Und Atlantis hatte "adamitisches  
Wissen" aus der Zukunft.

Ja, wir waren auch sehr militant, die anderen aber auch. Wir waren auch in  
Sachen Militanz erfolgreicher.


>
> Norbert hatte ein Weltbild  bevor er mit seinem Buch Wal anfing,
> und das duerfte bekannt sein (er distanziert sich selber teilweise
> davon), der Grundgedanke scheint sich leider bei ihm nicht geaendert zu
> haben.

Es ist alles eine logische Entwicklungslinie auf Basis permanenter  
Kenntnisvertiefung und Ausarbeiten der Zusammenhaenge. Vertiefungen  
fuehren zu Umwertungen, die aber oft nur eine hoehere Genauigkeit zum  
Gegenstand haben. Ein richtiges Weltbild habe ich erst jetzt. 1996  
reflektierte ich noch stark vorgegebene Weltbilder aus der Literatur (was  
alle tun), die ich nach aufloesen konnte. Erst durch diese Aufloesung  
konnte mein Weltbild sich formen, es musste ja Vorhandenes durchbrochen  
werden.



>
> Was nun meine Meinung zu Norbert's   Motiven  anbelangt,
> muß ich sagen da  liege ich im  Zwiespalt
> entweder Norbert macht das absichtlich um seine Ideen ungestraft
> unter die Leute bringen zu können (wobei ich mir vorstellen könnte das
> er sich dabei über uns totlacht).
> Oder er glaubt selber was er schreibt, was ich dabei nicht verstehen
> kann ist warum er überhaupt keine selbstkritik kennt.


Vergleiche meine Schriften von 1996 bis hin zu WAL. Als Zentralpunkte  
stehen "The Full truth" und "Warum habt Ihr alle Frauen leben lassen? -  
und die orwell'sche Bewusstseinszange" und schliesslich "WAL" und dann die  
erste Ergaenzung zur Verfuegung. Das ist ein bestens dokumentierter Weg  
der staendigen Ueberarbeitung und Vertiefung, also der Selbstkritik. Und  
dabei lernte ich in besonderem Masse, NICHT MEHR zu leicht Angebote zu  
uebernehmen, sondern selbst zu denken und selbst Zusammenhaenge zu  
erkennen. Daher lasse ich mir von vorhandenen Weltbildern keine sogenannte  
"Selbstkritik" mehr aufschwatzen, was immer nur auf die Uebernahme eines  
Weltbildes zielt. Ich selbst entscheide kuenftig weiterhin, wann und wie  
ich mein Bild erweitere. Dass ich das tue, habe ich reichlich bewiesen.

> Er muß doch selber merken daß seine Theorien auf
> schwachen Füßen stehen,

Das ist Deine Ansicht. Ich selbst finde die Fueße so solide, wie keine  
anderen.


> wieso ist es so schwer für ihn
> andere Meinungen anzuerkennen

Ich kann nur tolerieren, aber nicht als richtig anerkennen, was ich nicht  
fuer richtig halte. Das ist eine absurde Forderung.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 20:30:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: PS
Date: 22 Sep 1998 20:30:00 +0100
Message-ID: <71Nd$qv5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70sNY9EabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362598fa.4702199@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 85


jlangowski meinte zum Thema Re: PS :

>
>
>     Es sollte nicht vergessen werden,
> 	dass Jesus Jude war.
>
> 		Date: 11 Jun 1996 22:54:00 +0200
> 	    From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
> 	    Message-ID: <6AeJ$KN$1wB@normarz.snafu.de>
> 	    Subject: Re: Bilderberger & Co
>
>
>
> 	Im Übrigen war Jesus auch kein Jude.
>
> 		Date: 23 Jul 1996 20:43:00 +0200
> 	    From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
> 	    Message-ID: <6DPruUZK1wB@normarz.snafu.de>
> 	    Subject: Re: Langowski F1
>
>
>
> 	ICH bin der Auffassung, dass Jesus
> 	SEHR WOHL Jude war. Und zwar ein richtig echter.
>
> 		Date: 14 Sep 1998
> 		From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> 		Message-ID: <70sNY9EabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
> 		Subject: PS
>
>
>
> Ich bin dagegen der Ansicht, daß Norbert Marzahn nicht immer einer
> Meinung mit sich ist.

Ich bin der Ansicht, dass obiger Text von 1996 ist und der darunter von  
1998. Wie sie wissen stiess ich erst nach Juni 1996 auf den Problemkern  
des Stammes Levi. Bis dahin konnte ich noch nicht mit den zutreffenden  
Bezeichnungen zwischen echten und falschen Juden differenzieren. Es heisst  
ja allgemein, dass Jesus von Juden umgebracht worden sei und in  
Gemeinschaft mit den Priestern Jerusalems kann Jesus kaum gestanden haben.

Die Loesung ist hier ganz einfach:

Wenn man akzeptiert, dass die Leviten den Namen Juden klauten und dieser  
ihnen dadurch gehoert, waehrend die urspruenglichen Eigentuemer vom Stamm  
Juda mit ihrem Namen nichts mehr zu tun haben, dann gilt:

Die Priester waren Juden und Jesus war es nicht, bzw.:

Wenn man es auf Basis der Tatsachen formuliert (die hier mit dem  
Fuerwahrhalten der Durchschnittsmenschen kollidieren), dann gilt:

Die Priester waren Leviten und Jesus war Jude.

Fakt ist jedenfalls, dass sie von verschiedenen und verfeindeten Staemmen  
waren, also "gegenpolig" und diese Feindschaft geht allein von den Leviten  
aus, weil sie gegen das Israelitentum rebellieren. Es ist purer Neid  
aufgrund der Basispolaritaet in Folge Genesis 49,5 ff. - Genesis 49,8 ff.

Und im Uebrigen: Ich sagte wohl ueber zehn mal, dass ich in etlichen  
Punkten den Forschungstand von 1996 bis 1998 erheblich erweitert habe. Das  
brachte tiefere Erkenntnismoeglichkeiten und exaktere Formulierung.

Sie fahren ja da mit Ihrer Zitatstrategie zweigleisig wie immer. Mal  
"beweisen" Sie, dass ich jetzt ganz anderes sage, mal "beweisen" Sie, dass  
ich dasselbe sage. Und ich frage dann immer, was Sie eigentlich "beweisen"  
wollen, denn ich sage ja selbst, dass sich einiges aenderte und anderes  
nicht. Das waere ja eine traurige Forschung, die binnen 2 jahren keine  
Fortschritte macht.

Ach ja, Sie waeren bestimmt der richtige Mann, um Starr und Konsorten zu  
helfen. Ich las gerade Auszuege aus der Rhetorik der Clinton-Vernehmung  
und diese ganze Art und Weise gleicht der Ihren verblueffend, nur die  
Themen sind anders. Es ist halt eine erlernbare Technik.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 26 12:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreise - Interview mit Prof. Nimtz
Date: 26 Sep 1998 12:20:00 +0100
Message-ID: <71cqJ5wqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.sci.physik
References: <6tr97c$3e0$1@nnrp1.dejanews.com> <71Vjg3OLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6ug4o2$c5u$6@news.online.de>
Lines: 86


1031-614 meinte zum Thema Re: Zeitreise - Interview mit Prof. Nimtz :

> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <71Vjg3OLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >Es gibt etliche Beweise. Ich habe ganz persoenliche, aber die nuetzen
> Dir
> >nicht. Doch es gibt z.B. den "Bibelcode" oder die eindeutigen Passagen
> bei
> >Hesekiel, wo eindeutig "Wesen" mit High-Tech unterwegs waren, die a)
> die
> >Zukunft kannten und b) sogar ganz konkret von Zeitreise sprachen.
>
>
> Moooment mal - als "Beweise" für deine absurde Theorie legst du also
> 1.*angebliche* eigene Erlebnisse und 2.die mindestens genauso absurde
> Biebelcode*Theorie* vor? Mutig und leider völlig unbrauchbar.

Die erstgenannten beweise sind nicht vorlegbar und sind nur fuer mich  
gueltig. Die aber um so absoluter, so dass immerhin ich selbst genau  
weiss, was es damit auf sich hat.

Bibelcode, Hesekiel und moderne Physik moegen umstritten sein, sind aber  
fuer die Oeffentlichkeit und fuer diese geeignet.

> >Nun gibt es zwar die Idee , dass das "Ausserirdische" gewesen seien,
> was
> >sehr populaer ist. Aber wieso sollten "Ausserirdische" die Zukunft
> kennen
> >und von Zeitreisen reden?
>
> Weil sie, innerhalb deines Gedankengebildes, genauso durch die Zeit
> reisen könnten wie wir.

RICHTIG! Sie koennten.

Aber genauso gut koennten das auch WIR SELBST in unserer Zukunft sein.  
Eine Ausserirdischkeit ist fuer Erklaerungszwecke voellig ueberfluessig.  
Und auch die Motivlage fuer ein meist sehr zurueckgezogenes Wirken ueber  
Jahrtausende spricht gegen Ausserirdische.


>
> >Und: Wenn sie die Zeitreise beherrschten, dann
> >ist es ueberhaupt nicht noetig, ihre Flugtechnologie "ausserirdisch" zu
> >erklaeren, denn unsere eigene Zukunft kann diese Technologie ebenfalls
> >besitzen und hat viel mehr Motive.
>
>
> Ach, nur weil die Menschheit es theoretisch dann auch könnte fällt also
> die *Möglichkeit* der Außerirdischen gleich weg? Jungejunge, ist *das*
> logisch...

Ich sage nicht, dass die Moeglichkeit entfaellt. Aber es entfaellt die  
Notwendigkeit zur Phaenomenerklaerung. Die Ausserirdischen-Theorie wird  
ueberfluessig, nicht unmoeglich. Es waere natuerlich moeglich, dass wir in  
100.000 Jahren Planeten bewohnbar machen und neue geneitische Lebensformen  
erzeugen, und dass diese per Zeitreise jetzt schon hier anwesend sind.  
Aber ich denke nicht, dass es auch wirklich so ist. Wir sind hier noch  
unter uns Menschen, aber unter uns Menschen aus aller Zeit.

> Aber nicht bei uns. Ich glaube, daß ich nicht zuviel preisgebe, wenn ich
> dir mal folgendes Gedankenspiel nahelege: Was, wenn es Außerirdische
> sind die gerade dabei sind uns so zu manipulieren, daß bei uns die
> Zeitreise nie entwickelt wird? Und das können sie hervorragend!
> Natürlich nur rein hypothetisch!
> «

Es wuerde ihnen nicht gelingen, denn wir WERDEN die Zeitreise haben.  
Praxis vor Theorie!  Was uns ein wenig auf die Spruenge hilft, meinetwegen  
positiv manipuliert, das ist diese unsere Zukunft, die die Zeitlinie  
zwischen sich und ihrer Vergangenheit natuerlich erhalten will. Natuerlich  
mag es sein, dass jene, die sich in einer geaenderten Zeit waehnen, und  
die dieser Zukunft ausweichen, sie bekaempfen wollen, lieber einen  
ausserirdischen Hintergrund vorgaukeln. Denn man koennte die menschheit  
zum Kampf gegen Ausserirdische und ihre menschlichen Kontaktpersonen  
aufhetzten. Man koennte sie aber schwerlich zum Kampf gegen eine befreite  
Zukunft aufhetzen. Deshalb gibt es die Ausserirdischenthesen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 12:01:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Titanic
Date: 06 Sep 1998 12:01:00 +0100
Message-ID: <70N6Fni5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EDC72F.A3F8802@ovb.net> <35f05eb0.0@news.ginko.net> <35F19D9A.A40A81F3@ovb.net>
Lines: 87


FS meinte zum Thema Re: Sind UFOs Boten der Zukunft ? :

> Philip wrote:
>
> > Brückner ( IH8GATES) schrieb in Nachricht
> > <35EF02B8.6BF13A75@ovb.net>...
>
> [Zu der Lightcraft - Sache werde ich mich aeussern, wenn ich die page
>  durchgelesen habe; was ich jetzt schon
>  dazu sagen kann - die Gebilde auf den Bildern sehen in der Tat sehr
>  UFO - maessig aus... ]
>
> > >Quantitaet hat immer noch nichts mit Qualitaet zu tun.
> >
> > Trotzdem hab ich sowas wie Norberts Ausführungen noch nicht erlebt,
> > und egal was irgendwer von ihm hält sollte man sich das mal
> > angucken...zumal einen das billiger kommt als das allerneuste Hesemann
> > Buch, und einige Teile davon (speziell Titanic und NOPOPE)
> > unbestreitbar gut recherchiert sind.
> >
>
> Titanic ? ER schreibt etwas ueber die Titanic ? Hmmm.
> Vielleicht sollte ich mir das mal zu Gemuete fuehren. Mit gebuehrendem
> ( mentalen ) Sicherheitsabstand, versteht sich.
> Aber da ich keine Lust habe, lange rumzusuchen - welche Seitenzahlen
> ( oder Kapitel oder sonstirgendein Anhaltspunkt ) ?


Wir wollen das mal nicht erneut vertiefen. Aber zum Thema TITANIC moechte  
ich besonders Interessierte darauf aufmerksam machen, dass nun ein Buch  
auf dem Markt ist, welches nur Anhoerungsprotokolle des amerikanischen  
Untersuchungsausschusses enthaelt. Leider laengst nicht alle und man  
braeuchte auch die der anschliessenden britischen Untersuchung und dann  
die Aussagen ausserhalb beider Untersuchungen. Aber immerhin, so eine  
Auswahl ist besser als nichts.

Im Vorwort macht James Cameron, der Titanic-Verfilmer, folgende Aussage:

 "Jeder, der die vielen Titanic-Geschichten studiert, kommt zwangslaeufig
 zu seinen eigenen Schluessen. Bei allem Respekt vor der Arbeit der guten
 und gruendlichen Historiker, die uns vorangegangen sind, muss jeder von
 uns als sein eigener Historiker fungieren und dabei bei allem skeptisch
 bleiben. In diesem Lichte sind die Senatsaufzeichnungen zugleich
 aeusserst informativ und gleichbleibend verlockend, weil die fluechtige
 Wahrheit sich zwischen den Zeilen und nicht innerhalb von ihnen
 befindet."

Dieses Buch ist ganz neu (1998) und Titanic-Forschern mit eben jenem  
Selbstbewertungswillen sehr zu empfehlen. Es heisst: "Titanic Protokolle",  
Hersg. Tom Kuntz, Heel-Verlag, ISBN 3-89365-723-1.

Ich habe noch nicht alles gelesen. Und es ergeben sich im Detail  
Aenderungen gegenueber meinem Kapitel in WAL, doch bleibt es dabei, dass  
die Titanic planmaessig versenkt wurde um bestimmte Personen der 1. und 2.  
Klasse zu toeten, und dass sie wohl nie einen Eisberg beruehrt hat.

Ein neues Detail waere z.B., dass jenes Schiff mit dem staerksten also  
naechstem Funksignal, dass sich als die FRANKFURT ausgab, mit hoher  
Wahrscheinlichkeit nicht die FRANKFURT war, sondern ein "unbekanntes"  
Schiff, eins jener "Geisterschiffe".

Mir erscheint es so, als ob einige Autoren, auch die des Buches "Die  
Titanic Verschwoerung" uns das Material bewusst anbieten, mit dem wir  
selbst noch denken muessen und uns die Schluesse selbst ueberlassen  
wollen. In diesem Sinne denke ich, dass ich mit meinem Kapitel den  
richtigen Anstoss gab.

Aber bitte keine neue Titanic-Diskussion hier. Das Thema interessiert aber  
viele Menschen und es waere vielleicht eine Ueberlegung wert, ein Forum  
TITANIC einzurichten.

Uebrigens kuendigte ein dubioses Telegramm damals die wohlebahaltene  
Ankunft der schon gesunkenen TITANIC in Halifax an. Es ist seltsam. Mit  
Swissair 111 stuerzte wieder ein Mythos ab, denn Swissair galt als DIE  
Sicherheit in der Luft. Und Swissair war unterwegs nach Halifax. Manchmal  
ist das Leben einfach eigenartig.






Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 15:47:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 16 Sep 1998 15:47:00 +0100
Message-ID: <70-QeyALbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70oKkrR5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <362e7236.26693959@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 89


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 13 Sep 1998 15:06:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70oKkrR5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Das tue ich auch nicht und das kann ich auch nicht, weil es fuer mich
> >keine DIE-Juden gibt, fuer die ich insgesamt sprechen koennte.
>
> I wo, für dich gibt es nur DIE LEVITEN, die zufällig mit den Menschen
> identisch sind, die von allen anderen außer dir als Juden bezeichnet
> werden.

Es ist immer wieder Herr Langowski, untersuetzt von Frau Chatwin, der  
Leviten gern mit Juden insgesamt gleichsetzt. Ich sagte wohl genug dazu.  
Die beiden tun das, weil eine Form des LEVI-Anagramms, naemlich VEIL fuer  
VERHUELLT steht und das nicht ohne Grund. Aufgrund der biblischen Texte  
und aufgrund der Tatsachen halten es die Leviten fuer angeraten, sich in  
irgendwas zu verhuellen und immer unter anderem Namen aufzutreten, nie  
unter eigenem Namen. Schuld hat dann immer der Name der Huelle. DIE Nazis,  
DIE Kommunisten, DIE Deutschen, DIE Sowjets. Usw. Mit DIE Juden ist es  
genauso.

Das Judentum ist dem Stamm Levi besonders wichtig, er moechte es fuehren,  
sein Schicksal bestimmen, von innerhalb und von ausserhalb des Judentums,  
es ist sein "Augapfel". Dennoch beherrscht der Stamm das Judentum nicht  
und ist auch nicht mit diesem identisch. Es gibt nur eine  
Ueberschneidungsmenge und diese steht dann fuer das extremistisch-radikale  
Judentum - wie Ueberschneidungen mit anderen Sozialgebilden durch den  
Stamm Levi wohl immer fuer Radikalismus stehen.

Das Judentum, eigentlich Nennjudentum, basiert historisch auch(!!) auf dem  
Stamm Levi, die Bibel beweist es. Doch im Kampf um Kanaan geriet insb. der  
Stamm Ephraim mit hinein und der war und blieb israeltreu. Die Ephraim- 
Wurzel des Judentums steht im krassesten Gegensatz zur Levi-Wurzel, beide  
Wurzeln so gegensaetzlich, so unvereinbar, wie es ueberhaupt nur moeglich  
ist.

Diesen krassen innerjuedischen Gegensatz beschrieb Martin Buber, ein  
bedeutender selbst juedischer Schriftsteller, in dem er sagte, dass es Los  
des Judentums sei,

 "dass sein Hoechstes an sein Niederstes gebunden ist und sein Erlauchtes
 an sein Schaendliches. Das Judentum ist nicht einfach und eindeutig,
 sondern vom Gegensatz erfuellt. Es ist ein polares Phaenomen .... immer
 werden die Gegensaetze starr und unvermittelt vor einen treten,
 Gegensaetze, wie sie in keinem anderen Sozialgebilde je so ins Aeusserste
 getrieben nebeneinander standen .... "


Langowski schreibt hier fuer die Leviten, seine ganze Truppe tut das.  
Niemals kann er es zulassen, die Leviten isoliert zu betrachten, denn sie  
BRAUCHEN eine Huelle. Und zur Not erklaert er sie dann identisch mit den  
Die-Juden. Das tut er schon ziemlich lange und immer wieder und damit es  
nicht zu sehr auffaellt, legt er es lieber anderen in den Mund, Chatwin  
macht es ebenso. Immer wieder, durch stures Wiederjolen moege es wahr  
werden. Simpler Propagandatrick.

> DIE Leviten wären das Böse, DIE Leviten hätten den Teufel zum Vater,

"Zum Vater", damit meinte Jesus, dass sie dessen Lehre befolgen. Jene  
Lehre vom fruehen aegyptischen Koenig Seth, dem Schoepfer des Sethismus,  
bzw. Satanismus. Eine wirklich abscheuliche Lehre und fuer abscheulich  
steht im LEVI-Anagramm VILE. Sie sind da also geistige Kinder.

> DIE Leviten hätten Hitler finanziert, DIE Leviten hätten Jesus
> umgebracht.

Das ist richtig, beides taten sie.

> Wenn man "Leviten" gegen Juden austauscht, sind deine Äußerungen
> identisch mit der rechtsextremistischen Hetze gegen DIE Juden

Klar. Die "Rechtsextremisten" sollen ja auch dasselbe tun, wie Sie. Den  
Leviten eine Huelle verschaffen und nun im Besonderen: Moeglichst alle  
Juden aus religioes-fanatischen Gruenden zur "goettlichen Sammlung" nach  
Israel treiben. Und da ist, wie schon zur Staatsgruendung,  
"Antisemitismus" hoechst willkommen. Auch deshalb geht es da  
unterschiedslos um die Die-Juden. Ganz so, wie bei Ihnen auch. Wie kommt  
das nur?




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 21:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Tuerken in Deutschland rufen den "heiligen Kriege" aus !
Date: 01 Sep 1998 21:10:00 +0100
Message-ID: <702xxOK5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <6-vvEFSLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36041cd2.48489654@news.uni-marburg.de>
Lines: 90


kris.weilemann meinte zum Thema Re: Tuerken in Deutschland rufen den "heiligen Kriege" aus ! :

> >Jain.
> >
> >Ich denke nicht, dass dieses sich rechts sehende Drittel durchweg
> >auslaenderfeindlich ist.
>
> Ich wollte insbesonders die Buggersche Logik charakterisieren, und die
> ist durchweg idiotisch. Da werden aus 4000 tuerkischen Zuhoerern bei
> einer Veranstaltung ploetzlich 4000 fanatisch-mordende Gotteskaempfer
> - von denen allerdings nie einschlaegiges in den Medien auftaucht. Und
> aus der Isolation und Gruppenbildung von algerischen Einwanderern in
> Frankreich erwaechst ploetzlich ein Bedrohungspotential fuer uns -
> allerdings nicht durch Algerier - sondern durch Tuerken. Ein Neuling
> dieser Newsgroup koennte meinen, da sei Bugger arg was
> durcheinandergeraten ...
>
> Wie ostdeutsche Jugendlichen im allg. zu Menschen nicht-deutscher
> Herkunft stehen, weiss ich nicht genau. Zu Pauschalaussagen a la
> Bugger werde ich schon gar nicht hinreissen lassen. Bedenklich ist,
> dass eine extrem ueberproportionale Anzahl von UEbergriffen auf
> Auslaender in Ostdeutschland auftritt (s. den zitierten Abschnitt aus
> der SZ), obwohl in den neuen Bundeslaendern fast so gut wie keine
> Auslaender leben.

Nun ja. Ich denke, dass wir uns vielleicht einig sind, dass man in beiden  
Erscheinungen (Radikalislamismus, Auslaenderhass) aus Spitzen nicht zu  
leichtfertig auf zu grosse Gruppen schliessen sollte.

Dass es da ein paar ueble islamische Aufhetzer gibt ist offensichtlich.  
Warten wir ab, wie erfolgreich sie damit sind. Laut Berichten der m.E.  
recht guten "Berliner Zeitung" muss "Milli Goerus" fuer bedenklich  
gehalten werden. Die sollen jungen Tuerken auch "Mein Kampf" als positives  
Werk zu lesen geben.


> >Ich meine, dass fuer 1997 etwas ueber 400 solcher Faelle registriert
> >wurden. Das ist dann aber extrem. Gewalt ist immer extrem. Ihre
> >Ursachen koennen kaum politisch sein, sie sind m.E. mehr charakterlich.
> >Ursache von Gewaltanwendung ist immer Boesartigkeit.
>
> Die Dunkelziffer duerfte um Zehnerpotenzen darueber liegen. Ich habe
> selbst zwar nur in etwa ein gutes dutzend Freunde, deren Herkunft
> nicht-europaeisch ist, aber jeder von denen berichtete mir schon von
> rassistisch-motivierten Gewalttaetigkeiten aus heiterem Himmel. Einmal
> war ich dabei, als ich mit einem  Arbeitskollegen vietnamesischer
> Herkunft nach Hause ging, und ein aelterer, vermutlich betrunkener
> Mann Steine nach uns warf und meinen Freund und Kollegen rassistisch
> beschimpfte. Ich wollte schon hin, um das mal richtig zu stellen, aber
> mein Begleiter winkte nur ab, und meinte, dass waere doch nichts
> weiter. Ihm wuerde sowas nichts mehr ausmachen, solange er keinen
> koerperlichen Schaden davontruege (ihm hatte einmal ein Bande von
> Skinheads nach einem Diskobesuch aufgelauert und fast die Nase
> gebrochen).
>
> Dass mich ein Muslim mit Steinen bewirft, weil ich offensichtlich
> nicht an Allah oder den Koran glaube, ist mir jedenfalls noch nicht
> passiert.

Mir auch nicht.

Persoenlich wurde ich allerdings auch noch nie Zeuge eines  
auslaenderfeindlichen Angriffs. Und ich lebe in Berlin, wo man ueberall  
Auslaender trifft. Im Allgemeinen ist es voellig friedlich.

Aber richtig gut ist es auch nicht. Ein Vater berichtete mir, dass sein  
12jaehriger von einer Schule in Wedding (Ex-West) zu einer Schule in  
Prenzlauer Berg (Ex-Ost) kam. In der Weddinger Schule waren sehr viele  
tuerkische Schueler und diese und deutsche Schueler agierten von selbst  
voellig getrennt. Sie bildeten auch Gangs. Das ist nicht erfreulich.

In der Prenzelschule gibt es dagegen kaum Auslaender - aber dort gibt es  
"rechte" Gangs. In der Wedding-Schule, wo die Tuerken sind, gab es diese  
wiederum nicht. Du sprichst genau dieselbe Raetselhaftigkeit an, dass die  
meisten Uebergriffe im auslaenderarmen Ex-Osten geschehen.

Hierzu faellt mir keine Erklaerung ein. Es ist einfach unlogisch. Da  
sollte mal ein schlauer Soziologe ran.

Uebrigens meint dieser Vater, dass diese Gangbildung sehr stark von Texten  
der Rap-Musik motiviert werde.

Jedenfalls laeuft da was schief. Und das kommt schon aus den Schulen.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 19:18:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Die Wahl
Date: 28 Sep 1998 19:18:00 +0100
Message-ID: <71kvJXbabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <71gsm1$abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <01bdea5e$4f0699e0$LocalHost@Default>
Lines: 90


RichterHH meinte zum Thema Re: Die Wahl :

> > Tja. Nun werden viele von uns ihre Wahlkommentare machen. Aber
> > laengere Diskussionen sind unwahrscheinlich, es fehlt der Stoff
> > dafuer.
>
> Wer weiß...???

Es fehlt einfach der dicke Zuendstoff.

> > Die Mandatsverteilung ermoeglich rot-gruen eine ausreichende Mehrheit,
> > also wird es sicher zu einer solchen Regierungskoalition kommen.
>
> Vielleicht passiert jetzt mal etwas in diesem Land (obwohl ich es fast
> nicht zu glauben hoffe)

Was soll schon gross passieren? Kleinigkeiten. In Laendern, die von SPD- 
aehnlichen Regierungen regiert werden, sieht es auch nicht sehr anders aus  
als hier. Eine bessere Wirtschaft kann niemand herbeizaubern. Auch der SPD  
muss es um einen Kompromiss zwischen den Interessen einer Wirtschaft, die  
wachsen soll, und zwischen den Interessen der Arbeitnehmer geben. Soetwas  
wie eine Nationalwirtschaft, die erheblich von der Politik beeinflussbar  
waere, gibt es nicht mehr. Die SPD wird kein Wunder erreichen. Aber  
vielleicht hat sie Glueck und die Wirtschaft floriert. Die globale  
Entwicklung laesst jedoch befuerchten, dass sie dieses Glueck nicht haben  
wird.

> > Osten zulegen. Doch jegliche "Sonderpartei Ost" bedeutet einen Mangel
> > an
>
> > Einheitsbewusstsein. Das ist das negativste Ergebnis dieser Wahl.
>
> Im restlichen Europa sind sehr häufig sogar Kommunisten vertreten
> (jedenfalls nennen diese sich so); warum sollte es für Deutschland
> schlecht sein, ein bißchen linken Gegenwind zu bekommen? Demokratie ist
> bekanntlich ein einziger Kompromiß.

Das waere ja diskutabel, wenn es ein allgemeiner deutscher Wille waere. In  
Deutschland ist das aber mehr ein Ausdruck von Lokalismus a la CSU. Mit  
der PDS-Wahl ist gewiss oft auch ein "Anti-West" denken verbunden. Nach 10  
Jahren haette ich erwartet, dass sich das allmaehlich abschleift,  
stattdessen nahm es zu. Es sollte keine Rolle mehr spielen, ob man "Wessi"  
oder "Ossi" ist.


> In meinen Augen ist Kinkel kein Verlust, Stollmanns wahrscheinlicher
> Einzug auf der Regierungsbank hingegen ist zu bedauern. Lafontaine
> wiederum sollte eine größere Rolle spielen.

Ich halte Kinkel fuer einen ausgezeichneten Aussenminister. Und ich rechne  
damit, dass dieser Ministerposten sehr wichtig sein wird. Joschka Fischer  
kann ich mir da nicht recht vorstellen. Die bosnischen Serben haben  
national gewaehlt. Aus Serbien selbst toente es: "Kinkel = Hitler II". Die  
Situation im Kosovo ist schwer hinnehmbar. Russland druckt Geld, wie es  
Geld benoetigt. Nationale und Kommunisten gewannen an Einfluss. Diese  
werden noch staerker mit Serbien sympathisieren. Die wirtschaftlichen  
Probleme koennen sie mit Gelddrucken nicht loesen. Russland koennte  
kollabieren und das koennte gefaehrlich sein.

Helmut Kohl sagte, dass die europaeische Einigung eine Frage von Krieg und  
Frieden sei. Alt-Kanzler Helmut Schmidt sagte, dass wohl noch ein Krieg  
gefuehrt werden muesse.

Insgesamt waere mir Klaus Kinkel als Aussenminister doch am liebsten.

Aber auch hier hat es sein Gutes: Wenn in Ex-Jugoslavien, in der Tuerkei  
und con Scientology in den USA weiterhin behauptet wird, dass die deutsche  
Regierung eine "Nazi"-Regierung sei - dann wird es wirklich drollig.

> > Nun gut. Verabschieden wir Dr. Helmut Kohl als einen der groessten und
> > bedeutendsten Staatsmaenner der deutschen Geschichte, der viel fuer
> > unser
>
> > Land erreicht hat. Die Fuehrung der CDU werden nun wohl Schaeuble und
> > Hinze uebernehmen, und irgendwann musste der Generationswechsel ja
> kommen.
>
> Nicht Schäuble und Hinze werden die Partei führen, sondern Schäuble und
> Rühe werden meiner Meinung nach zukünftig den Kurs der CDU festlegen.
> Hinze war nur der Marktschreier für die "Jahrtausendwahl".

Stimmt, Ruehe sicherlich auch.



X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 16:09:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreise - Interview mit Prof. Nimtz
Date: 29 Sep 1998 16:09:00 +0100
Message-ID: <71oxtwILbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.sci.physik
References: <6tr97c$3e0$1@nnrp1.dejanews.com> <71cqJ5wqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6uo7sh$2fp$3@news.online.de>
Lines: 90


1031-614 meinte zum Thema Re: Zeitreise - Interview mit Prof. Nimtz :

> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <71cqJ5wqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
>
> >> Moooment mal - als "Beweise" für deine absurde Theorie legst du also
> >> 1.*angebliche* eigene Erlebnisse und 2.die mindestens genauso absurde
> >> Biebelcode*Theorie* vor? Mutig und leider völlig unbrauchbar.
> >Die erstgenannten beweise sind nicht vorlegbar und sind nur fuer mich
> >gueltig. Die aber um so absoluter, so dass immerhin ich selbst genau
> >weiss, was es damit auf sich hat.
>
>
> Ah. Du bist erleuchtet, und wegen dem Level auf dem die Erleuchtung
> stattfand gibt es keine Möglichkeit dies darzustellen. Eine gerne
> benutzte Methode wenn man sich mal unter Sekten umguckt: Die Grundlagen
> für den Guruglauben kann man auch nie beweisen, man muß halt glauben...

Was heisst hier "erleuchtet" ? Was verstehst Du darunter ?

Wenn "jemand" in mein Zimmer "beamt", dann WEISS ich, dass das moeglich  
ist. Ist das dann Erleuchtung? Und haette jemand tatsaechlich Besuch von  
"Ausserirdischen" gehabt, dann WUESSTE er das. Waere das Erleuchtung ?

Als man die erste Atombombe zuendete, WUSSTE man, dass sie funktioniert.  
Waren die Teilnehmer also Erleuchtete ?

Bezogen auf den jeweiligen Sachverhalt mag man es meinetwegen so nennen,  
es handelt sich jedoch eigentlich eher um reine Wissensunterschiede, die  
anderen Schwierigkeiten bereiten moegen. Das ist aber dann mehr deren  
Problem.

>
> >Bibelcode, Hesekiel und moderne Physik moegen umstritten sein, sind
> aber
> >fuer die Oeffentlichkeit und fuer diese geeignet.
>
>
> Sorry, aber ich sehe nur zwei umstrittene Dinge: Bibelcode und Hesekiel
> (Ezechiel). Bei beiden handelt es sich (wie beim Guruglauben) *nicht* um
> wissenschaftlich anerkannte Theorien, ganz im Gegenteil: Beide treiben
> sich, wie NM selbst, in eher dubiosen Kreisen herum.
> Sie beweisen *nichts*.

Wo treibt sich denn Hesekiel herum ?

Wie dem auch sei: Hesekiel ist ein Bericht, den man fuer falsch oder  
richtig halten kann. Mir ist es nicht als wissenschaftlich bekannt, dass  
er falsch sei. Der Bibelcode hat wiederum wissenschaftliche Anerkennung  
und andere Wissenschaftler sehen es anders. Und nun?

> >Eine Ausserirdischkeit ist fuer Erklaerungszwecke voellig
> ueberfluessig.
> >Und auch die Motivlage fuer ein meist sehr zurueckgezogenes Wirken
> ueber
> >Jahrtausende spricht gegen Ausserirdische.
>
>
> Das ist deine Ansicht. Kein Beweis, kein schlaghaltiges Argument.

Richtig, es handelt sich um ein Argument. Ich akzeptiere es auch nicht,  
dass eine Moechtegern-Inquisition ueberhaupt Beweispflichten einfuehren  
will. Dies ist immer noch ein DISKUSSIONSFORUM und kein Gerichtssaal.

Und nun komm mal zur Sache: Warum ist eine gewisse Zurueckhaltung und ein  
Auftauchen ueber die Jahrtausende fuer "Ausserirdische" von der Motiv-  
bzw. Interessenlage her mehr oder ebenso wahrscheinlich, wie fuer  
Zukuenftige?


> >> >Und: Wenn sie die Zeitreise beherrschten, dann
> >> >ist es ueberhaupt nicht noetig, ihre Flugtechnologie "ausserirdisch"
> zu
> >> >erklaeren, denn unsere eigene Zukunft kann diese Technologie
> ebenfalls
> >> >besitzen und hat viel mehr Motive.
>
>
> Du irrst.

Aus welchem Jahrhundert antwortest Du ?




X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 11:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Date: 12 Sep 1998 11:53:00 +0100
Message-ID: <70kJX9ILbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <70ZERTuLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35F8E0A7.30237EB2@gmx.net>
Lines: 91


Talena meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung. :

> > Der Beweis, das ist eigentlich vor allem die Bibel. Vielleicht kommt
> > es auch darauf an, wie man sie liest.
>
> Ja.. dann SAG mir doch bitte, wie ich sie lesen soll! Welche kompetente
> Person hat sie denn so gelesen, daß eine Trennung vom Israelitentum
> gleichzusetzen ist mit einem Wechsel zum Satanismus? Ich möchte
> Quellenangaben, Buchhinweise usw.

Die kompetente Person bin ich. Das Buch WAL eroeffnet die Moeglichkeit zum  
Erkennen der biblischen Geheimnisse.

Quellen:

Johannes 8,37 ff:

Ich weiß wohl, daß ihr Abrahams Kinder seid; aber ihr sucht mich zu töten,  
denn mein Wort findet bei euch keinen Raum. Ich rede, was ich von meinem  
Vater gesehen habe; und ihr tut, was ihr von eurem Vater gehört habt. Sie  
antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater. Spricht Jesus zu  
ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet ihr Abrahams Werke. Nun  
aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der euch die Wahrheit gesagt  
hat, wie ich sie von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan. Ihr  
tut die Werke eures Vaters. Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht  
unehelich geboren; wir haben EINEN Vater: Gott. Jesus sprach zu ihnen:  
Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin von Gott  
ausgegangen und komme von ihm; denn ich bin nicht von selbst gekommen,  
sondern er hat mich gesandt. Warum versteht ihr denn meine Sprache nicht?  
Weil ihr mein Wort nicht hören könnt! Ihr habt den Teufel zum Vater, und  
nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an  
und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn  
er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und  
der Vater der Lüge. Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.


Hebraeerbrief 7,5:

Zwar haben auch die von den Söhnen Levis, die das Priestertum empfangen,  
nach dem Gesetz das Recht, den Zehnten zu nehmen vom Volk, also von ihren  
eigenen Brüdern, obwohl auch diese von Abraham abstammen.

Hebraeerbrief 7,11:

Wäre nun die Vollendung durch das levitische Priestertum gekommen - denn unter
diesem hat das Volk das Gesetz empfangen -, wozu war es dann noch nötig, einen
andern als Priester nach der Ordnung Melchisedeks einzusetzen, anstatt einen
nach der Ordnung Aarons zu benennen? Denn wenn das Priestertum verändert  
wird, dann muß auch das Gesetz verändert werden. Denn der, von dem das  
gesagt wird, der ist von einem andern Stamm, von dem nie einer am Altar  
gedient hat. Denn es ist ja offenbar, daß unser Herr (Jesus) aus Juda  
hervorgegangen ist, zu welchem Stamm Mose nichts gesagt hat vom  
Priestertum.

ANMERKUNG: Hier ist nicht vom echten Mose die Rede, sondern von dessen  
Kopie Osarsiph.

Israels (Jakobs) Fluch:

Genesis 49,5:

Die Brüder Simeon und Levi, ihre Schwerter sind mörderische Waffen.
Meine Seele komme nicht in ihren Rat, und mein Herz sei nicht in ihrer
Versammlung; denn in ihrem Zorn haben sie Männer gemordet, und in ihrem
Mutwillen haben sie Stiere gelähmt. Verflucht sei ihr Zorn, daß er so  
heftig ist, und ihr Grimm, daß er so grausam ist. Ich will sie versprengen  
in Jakob und zerstreuen in Israel.


Israels (Jakobs) Fuehrungssegen:

Genesiso 49,8:

Juda, du bist's! Dich werden deine Brüder preisen. Deine Hand wird deinen  
Feinden auf dem Nacken sein, vor dir werden deines Vaters Söhne sich  
verneigen. Juda ist ein junger Löwe. Du bist hochgekommen, mein Sohn, vom  
Raube. Wie ein Löwe hat er sich hingestreckt und wie eine Löwin sich  
gelagert. Wer will ihn aufstören? Es wird das Zepter von Juda nicht  
weichen noch der Stab des Herrschers von seinen Füßen, bis daß der Held  
komme, und ihm werden die Völker anhangen.






Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 15:48:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 18 Sep 1998 15:48:00 +0100
Message-ID: <717TuwJabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70-QeyALbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361feaed.17810264@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 91

> On 16 Sep 1998 15:47:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70-QeyALbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Es ist immer wieder Herr Langowski, untersuetzt von Frau Chatwin, der
> >Leviten gern mit Juden insgesamt gleichsetzt.
>
>
> Nein, das macht ein gewisser Herr Marzahn.

Wieso? Ich sagte doch, dass Leviten ein Stamm fuer sich sind, der sich  
auch mit dem Nennjudentum ueberschneidet und an diesem besonders  
interessiert ist, dort aber im Gegensatz zu den israeltreuen Ephraimiten  
steht. Ich sage also staendig, dass es keine volle Gruppenidentitaet gibt.

Waehrenddessen sagen SIE SELBST permanent, dass Leviten und Juden  
identische Gruppen seien. Das ist uebrigens extrem "antisemitisch", denn  
damit setzen Sie alle Juden mit dem reinen Boesen gleich.

Ich koennte wohl ein Dutzend Zitate bringen, in denen SIE Juden und  
Leviten gleichsetzen.

>
> 1996 hat er die Juden als Satanisten bezeichnet, heute bezeichnet er
> die Leviten als Satanisten. Diese Satanisten hätten Jesus umgebracht.

Bevor mir der Durchbruch zur Erkennung des Stamms Levi und seiner  
Bedeutung gelang, redete ich von "extremistischen Juden" oder von  
"Machtjuden", was Sie selbst ab und zu zitierten, es also ganz genau  
wissen. Damit war ich bereits dabei, die letzte Huelle der Leviten  
aufzureissen - und das war Ihnen schon damals klar. Nun habe ich es getan:  
Die Huelle ist genommen, das Satanistische im Judentum beruht  
ausschliesslich auf dem Stammsystem Levi.

Sie werden den Stamm nicht in die Huelle zurueckstecken koennen. Er hat  
nun keine Huellen mehr, das ist vorbei.

> Den Mord an Jesus den Juden vorzuwerfen, ist eine klassische
> antisemitische Argumentationsfigur, die noch bis in dieses Jahrhundert
> auch von der katholischen Kirche kolportiert wurde.

Dass Jesus von Leviten ermordet wurde, ist eine Tatsache. Sie hatten die  
religioese und einen guten Teil der sonstigen MACHT in Jerusalem.  
Tatsachen sind keine "Argumentationsfihuren". Es ist aber durchaus eine  
entscheidende Verbesserung, eine noetige Konkretisierung, wenn man  
kuenftig nicht mehr sagt, dass Jesus von DEN Juden getoetet wurde, sondern  
von DEN Leviten selbst und allein. Demgegenueber brachten Juden im  
nennjuedischen Sinne das wahre Christentum voran, was nicht uebersehen  
werden darf. Genau deshalb sagen manche "Rechte" dann wieder, dass das  
Christentum ja nur ein schlimmes Judentum sei.

Im Uebrigen gab es vor Mitte bis Ende des letzten Jahrhunderts keinen  
"Antisemitismus", weil noch niemand auf die gekommen war, Juden als die  
semitische "Rasse" oder sonstwie als Rasse anzusehen. Und falls doch,  
nannte er sie zumindest nicht semitisch.

> Es ändert überhaupt nichts an diesem Bild, wenn Norbert Marzahn den
> Mord an Jesus jetzt den Leviten vorwirft, denn die beschuldigte
> Personengruppe ist dieselbe. Nur der Begriff hat sich geändert.

Das ist Ihre Theorie. Leviten sind die Herauskristallisierung der  
satanistischen Teilmenge. Und eine Teilmenge ist nie mit der Gesamtmenge  
identisch. Mengenlehre.

Ein weiteres Mal ein von Ihnen konsequent ignorierter Beweis:

Hebr 7,5 Zwar haben auch die von den Söhnen Levis, die das Priestertum  
empfangen, nach dem Gesetz das Recht, den Zehnten zu nehmen vom Volk, also  
von ihren eigenen Brüdern, obwohl auch diese von Abraham abstammen.

Hebr 7,11 Wäre nun die Vollendung durch das levitische Priestertum gekommen -
denn unter diesem hat das Volk das Gesetz empfangen -, wozu war es dann noch
nötig, einen andern als Priester nach der Ordnung Melchisedeks einzusetzen,
anstatt einen nach der Ordnung Aarons zu benennen? Denn wenn das  
Priestertum verändert wird, dann muß auch das Gesetz verändert werden.  
Denn der, von dem das gesagt wird, der ist von einem andern Stamm, von dem  
nie einer am Altar gedient hat. Denn es ist ja offenbar, daß unser Herr  
(Jesus) aus Juda hervorgegangen ist, zu welchem Stamm Mose nichts gesagt  
hat vom Priestertum.


WER hatte also die moerderische Macht? Juden vom Stamm Juda, oder Leviten  
vom Stamm Levi? Beantworten Sie das doch mal bitte.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 16:24:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 18 Sep 1998 16:24:00 +0100
Message-ID: <717TwmVLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <70-QglaabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3621eb07.17836413@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 91


jlangowski meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> On 16 Sep 1998 16:21:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70-QglaabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >
> >jlangowski meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :
> >
> >> On 14 Sep 1998 21:46:00 +0100,
> >> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> >> wrote in <70sNXL7qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
> >>
> >> >Es gibt ZWEI Varianten dafuer, um die Wahrheit herum zu schreiben.
> >> >Eine ist "links", die andere "rechts". Herr Walendy ist fuer die
> >> >"rechte" Variante zustaendig.
> >>
> >>
> >> Kommt eigentlich noch etwas zu deiner Behauptung, Goldhagen hätte
> >> genauso gefälscht und gelogen wie Walendy?
> >
> >Es kam genug. Ein sehr krasses Beispiel des Verfaelschens durch
> >Weglassen ergibt sich daraus, dass er ein Massenmorden von Sinti und
> >Roma bei Babi Jar nicht erwaehnt.
>
> Hat denn in Babi Jar ein solches Massenmorden stattgefunden? Im
> gleichen Ausmaß wie an Juden? Falls in Babi Jar abgesehen von den mehr
> als 33000 Juden auch noch Sinti und Roma in gleicher Zahl ermordet
> worden sind, dann wäre das in der Tat ein Ereignis, das von der
> Geschichtswissenschaft vernachlässigt worden ist.
>
> Hast du Belege dafür?

Erstens: Ich bitte um Hoeflichkeitswwahrung und weise erneut darauf hin,  
dass ich von Ihnen nicht geduzt werden moechte.

Zweitens:

"Der nationalsozialistische Voelkermord an den Sinti und Roma" vom
Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Hrsg. Romani
Rose, gefoerdert von Daimler-Benz, ISBN 3-929446-01-4, 2. Auflage November
1995. Seite 110:

 In dem Zeitraum von Juli 1941 bis April 1942 wurden fast 560.000 Menschen
 von den vier Einsatzgruppen - insgesamt 3000 Mann - umgebracht, auch
 Gaswagen wurden fuer die Toetungen eingesetzt. Es ist nachgewiesen, dass
 Massenmorde an Sinti und Roma - sofern man sie nicht eigens als Aktionen
 gegen "Zigeuner" verzeichnete - als sogenannte "Judenaktionen" notiert
 wurden."

Babi Jar ereignete sich IN DIESEM ZEITRAUM.

Gleiches Buch, gleiche Seite:

 Auch bei den beruechtigten Massakern in der Schlucht von Babi Jar
 nordwestlich von Kiew waren UNZAEHLIGE Sinti und Roma unter den Opfern."

Goldhagen erwaehnte sie in diesem Zusammenhang GAR NICHT. Wir muessen also  
gar nicht naeher aufklaeren um feststellen zu koennen, dass Goldhagen auf  
jeden Fall UNZAEHLIGE Opfer ueberging.

Wir sprachen hier vom Luegen durch Informationsselektion, durch das  
Weglassen von Information. Dies am Beispiel Udo Walendy, der auch gern  
etwas weglaesst. In diesem Sinne ist Goldhagen ganz eindeutig ein Luegner.

> Das sagt ausgerechnet Norbert Marzahn, der die Zahl von sechs
> Millionen jüdischen Opfern des Holocaust als "Lüge" bezeichnet.

Diese sechs Millionen Opfer sind eine Luege.

> Ich frage also noch einmal nach einem Fall, wo Goldhagen mit einer
> Quelle so umgegangen ist wie Walendy:

Babi Jar und Sinti und Roma. Goldhagen deckt die "Nazis".

> >Ich hatte noch mehr dazu gesagt. Es erscheint mir nicht erforderlich,
> >es extra fuer Sie zu wiederholen, denn Sie vergessen es ja ohnehin von
> >Berufs wegen.
>
> Etwas konkreter, bitte. Message-ID, Datum oder Titel des Threads
> würden mir reichen. Wann und wo war das?

Suchen Sie selbst. Es ist ja nicht mehr erforderlich, sich mit Ihnen  
intensiver zu beschaeftigen.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 12:37:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Fortgang der Auseinandersetzung
Date: 06 Sep 1998 12:37:00 +0100
Message-ID: <70N6H7JLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <70J4$qtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 92


kolthoff meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :


Nur in Kuerze:

> >Wenige Tage spaeter erhielt ich eine Unterlassungserklaerung von Herrn
> >Albrecht Kolthoff zur Unterschrift,
>
> Das ist nicht korrekt. Norbert Marzahn erhielt diese
> Unterlassungserklärung von meinem Anwalt.

Was Ihr Anwalt sagt und tut, dass sagt und tut er gemaess Vollmacht in  
Ihrem Namen. Er tut es ja fuer sie. Es ist so, als ob es Ihre eigenen  
Handlungen waeren.

> Wieder nicht korrekt: Diesmal eine Verfälschung durch Weglassung. Der
> Satz hieß komplett:
> 	Und wieder mal erwischt. Marzahn plappert bedenkenlos
> 	Nazi-Propaganda nach: der Begriff "Bromberger Blutsonntag" stammt
> 	aus der "Deutsche Rundschau" vom 8. September 1939. Die Nazis
> 	müssen wohl in die Zukunft geschaut haben können, damit sie sich
> 	am 1. September 1939 zum Einmarsch nach Polen provozieren ließen
> 	durch ein Ereignis. das zwei Tage später stattfand.


Eben. Nennen sie "es" wie sie wollen, aber das meinetwegen "Massaker von  
Bromberg" fand tatsaechlich statt. Tatsachenwissen kann nicht eine  
sonstwie zu bezeichnende Propaganda sein. Nazi-Propaganda waere es, wenn  
es eine Erfindung derselben gewesen waere. Das war es aber nicht. Es  
wurden WIRKLICH tausende von deutschen Zivilisten in Polen in der Stadt  
Bromberg einfach abgeschlachtet. Auch Frauen und Kinder, die Bilder sind  
furchtbar. Wenn es Ihnen um den Begriff geht: Welcher waere denn "richtig"  
?? "Bromberger Blutsonntag" ist keine Uebertreibung, aber waere Ihnen  
"Massaker von Bromberg" angenehmer ???

Diese Menschen waren zwar deutschstaemmig, aber sie waren polnische  
Staatsbuerger und hatten weder die Hitler-Wahl noch den deutschen  
Truppeneinmarsch veranlasst.

Historisch geht es dabei auch um den Beweis dafuer, wie enorm wirkungsvoll  
die Kriegshetzte in Polen war, und zwar auch schon lange vor dem 1.9.39,  
denn ohne bereits vorhandenes entsprechendes Massenbewusstsein waere  
dieses Wahnsinnsmorden nicht moeglich gewese, sowas kommt nicht von heute  
auf morgen.

Es ist eine Tatsache, dass dieselbe Seilschaft, der Hitler & Co.  
angehoerten, auch in Polen hochaktiv und hochwirksam war, um diesen Krieg  
durch beidseitige Aktivitaet auszuloesen. Dazu gehoerten vor dem 1.9.  
Parolen wie "Auf nach Berlin" und Plakate mit "slawischen Heldenkriegern",  
welche dem "germanischen Heldenkrieger" aufs Haar glichen, und die eine  
polnische Ideal-Westgrenze vor Berlin oder noch weiter westlich  
propagierten. Es gab eine entsetzliche Hetze gegen Deutsche und aus diesem  
Naehrboden wuchs das Massaker von Bromberg. Gerade in dieser  
Geschichtsepoche kann hervorragend studiert werden, wie eine Seilschaft  
durch beidseitige Aktivitaet, durch Provokation und Gegenprovokation,  
durch die Provokationsschaukel, Hass und Aggression schuert um Voelker  
selbst in den Krieg zu fuehren. Piasecki, der polnische Hitler, der wurde  
1937 verhaftet. Aber das Netz in Polen war damit nicht zerstoert. Und  
deshalb bekamen Hitler & Co. genau das an verwertbarer Provokation, was  
sie brauchten. Vielleicht bestellten sie sogar ab und zu. "Ey, wir  
brauchen noch einen antideutschen Vorfall um die Massen hier scharf zu  
machen". That's the game. Und in diesen Zusammenhang gehoert der  
Massenmord an den Brombergern, von welchem ueberhaupt zu wissen KEINE  
"Nazi-Propaganda" ist, weil sie wirklich gestorben sind.

Dies alles zu wissen, zu analysieren, zu verstehen, das ist Teil der  
Verhinderung von Wiederholungen und es ist Vernichtung von "Nazi-Tricks"  
deren Unbekanntheit ja die Wiederholungsgefahr birgt.

Es ist so aktuell. Vereinzelte "Moslemfuehrer" rufen in Deutschland zum  
"Heiligen Krieg". Ist das nicht ganz vorzueglich fuer "Nazis"? Eben. Es  
ist eine halbe Minute vor zwoelf und es wurde immer noch nichts gelernt,  
weil alle ZU FAUL sind und sich lieber in Unterhaltung stuerzen.


> >mal erwischt" sowie "Marzahn plappert bedenkenlos Nazi-Propaganda"
> >sowie den Satz mit der Behauptung eines Durchschimmerns von
> >Nazi-Apologetik seinerseits mich in "Nazi-Naehe" ruecken, wobei man
> >ueber den Grad der Direktheit eines Nazisvorwurfs streiten kann.
>
> Ein solcher Streit wäre überflüssig, wenn du die Unterlassungserklärung
> unterschreibst und abschickst.

Bekomme ich eine gleichlautende Unterlassungserklaerung?



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 20:31:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 12 Sep 1998 20:31:00 +0100
Message-ID: <70kJtfFLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net> <70cFfn2LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35FA52ED.3E821ACA@ovb.net>
Lines: 92


FS meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

> > Ich bin nicht der Auffassung, dass die Moeglichkeit der Zeitreise zu
> > mehr Kausalitaetsproblemen fuehrt, als wir eh schon haben. Dies
> > deshalb, weil die Kausalitaet im Allgemeinen erhalten bleibt und sich
> > lediglich die zeitliche Abfolge von Ursache und Wirkung umkehren. Die
> > Kausalitaet dazwischen bleibt aber erhalten.
>
> Negativ, eine Zeitreise muss nicht ueber eine zeitinvertiere
> Kausalitaetsbeziehung verfuegen. Einfaches Beispiel : Sie reisen in die
> Vergangenheit und erschiessen ihre Mutter, vor ihrer Geburt.
> Und nun? Wo ist sie also, die Kausalitaetsbeziehung?

Das wird nicht geschehen koennen, da ich geboren wurde. Ich koennte aber  
nicht geboren worden sein, wenn ich meine Mutter vorher erschossen haette.

Dies ist eine blosse Theorie ohne praktische Moeglichkeit.

> Ich sagte es bereits - die Thematik impliziert grosse und zugleich
> hochstbrisante philosophische Fragen.

Fragen der Logik. Fragen nach dem Unterschied zwischen Theorie und Praxis.

>
> > Eben deshalb MUSS eine Folge in der
> > Vergangenheit auch zwingend seine Ursache in der Zukunft haben, welche
> > eintreten wird. Die Vorstellung wird vielleicht einfacher, wenn man
> > bedenkt, dass so eine Zeitreisenaktion aus Sicht der "Taeter" ja so
> > erfolgt, dass Zukunftsursache und Vergangenheitswirkung aus IHRER
> > Sicht ja ersten fast gleichzeitig liegen und zu dem aus Ihrer Sicht in
> > der "richtigen" Reihenfolge.
> >
>
> Kommt drauf an, wo die relativistische Betrachtung ansetzt.
> Aber beachten Sie : Es handelt sich nur um eine abstrakte Betrachtung.
> Sollten sich die Ereignishorizonte, wie bisher angenommen, als
> unueberwindbar herausstellen, sind auch Wurmloecher nichts weiter
> als der sichere Tod. Zudem ein solches Gebilde so extrem
> schwierig herzustellen waere, dass wir noch Jahrhunderte brauchten,
> um auch nur in die Naehe der praktischen Realisierbarkeit zu
> gelangen. Bleiben uns Jahrhunderte? Sehen Sie sich unsere Welt mal
> an, wir sind in einem Masse abhaengig von stark begrenzten
> Rohstoffen, dass die nur Schlechtes fuer die Zukunft erahnen laesst.
> Wir muessten einen voellig anderen Weg finden; und das BALD.

Nun, vielleicht wird alles zusammenbrechen und vielleicht wid eine neue  
Aera auch neue Wege eroeffnen und vielleicht gibt es dann hunderte und  
tausende und mehr Jahre fuer bessere Menschen, die u.a. schliesslich in  
die freie Zeitbeweglichkeit eintreten, aber den Vorsatz haben und halten,  
dass sie ihre Vergangenheit nicht aendern. Den theoretischen Ueberlegungen  
zur Zeitreise fehlen stets Ueberlegungen zum Willen von Zeitreisenden.  
Aber wer sagt denn, dass diese keinen Willen haben?

> > Allerdings ergibt sich die Moeglichkeit von Zeitkreisen, auf denen man
> > verzweifelt nach Anfang und Ende sucht. Das ist jedoch kein
> > grundsaetzlich neues Problem, denn unsere Idee der Zeitlinie ist auch
> > schon unlogisch. Wir koennen uns keinen Anfang und kein Ende der Zeit
> > denken. Wir koennen uns auch keinen Urknall als erste Ursache denken,
> > ohne nach dessen Ursache und dem Vorher zu fragen.
> >
>
> Sie spielen wohl auf die Goedelsche Weltanschauung an, nicht wahr?

Dieses kenne ich nicht, aber es ist logisch, wenn andere schon laengst zu  
gleichen oder aehnlichen Schluessen kamen. Mir erscheint es denkbar, dass  
die ganze Zeit ein einziger Zeitkreis ist, wobei der "letzte" Moment der  
ist, der den "ersten" bewirkt.

Wenn es aber einen solchen Superkreis gibt, der weiterhin die Frage nach  
dem Woher aufwirft, dann kann es auch innere Zeitkreise innerhalb dieses  
groessten Kreises gegen, zu denen sich dieselbe Frage stellt.

> > Insgesamt wird es mit der Zeitreise durchaus nicht schwieriger, als es
> > war.
> >
>
> Sollte die Vergangenheit ihnen mal einen Besuch abstatten, werden Sie
> darueber anders denken. Ganz bestimmt.


Ich bin der Auffassung, dass mein Besuch aus der Zukunft kam. In gewisser  
Weise kommt er dann aber wohl aus der All-Zeit und hat ebenso viel Bezug  
zur Vergangenheit, wie zur Zukunft und Gegenwart. Fuer sie ist das alles  
eins.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 19 13:20:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 19 Sep 1998 13:20:00 +0100
Message-ID: <71BWttTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net> <70-Rqa2LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3602BFDA.AF9353CF@ovb.net>
Lines: 92


FS meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > FS meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :
>
> [...]
>
> > > Wie stellen Sie sich die Auswertung dieser "holographischen" Daten
> > > durch den
> > > Menschen eigentlich vor?
> >
> > Eigentlich gar nicht in besondere Weise. Dieses "Hologramm" ist unsere
> > Welt.
> >
>
> Hieran sieht man auch, das "Hologramm" eine etwas ungelungene Metapher
> fuer das Unbeschreibliche ist.

Natuerlich. Jede Metapher ist immer ungenuegend fuer Unbeschreibliches.  
Die Guete von Metaphern kann nur ueber den Annaeherungswert bestimmt  
werden.


> Ich wuerde sagen, wir lassen das Thema auf sich beruhen, einzig
> moeglicher Konsens ist ohnehin "Glaub, was Du fuer richtig  haelst",
> denn die Diskussion hat hoechstens noch philosophischen Charakter.

Einverstanden.

> > Die absolute Wahrheit ist absolut objektiv.
> >Nur der Wahrheitsglaube ist
> > subjektiv. Es gibt DIE Wahrheit, der wir uns annaehern koennen - oder
> > auch nicht.
> >
>
> Meherere Widersprueche in sich. Das beginnt bei der absoluten Wahrheit -
> unser Wahrheitsempfinden definiert die Wahrheit, und ich rede nicht
> etwa von der Wahrheit [tm].

Mit absoluter Wahrheit meinte ich die objektive Wahrheit. Diese ist  
unabhaengig von unserem Wahrheitsempfinden. In jedem Moment geschieht  
absolute Wahrheit. Unanbhaengig davon, wie wir diese Momente spaeter  
"sehen" und erzaehlt/gezeigt bekommen. Zum Beispiel wurde Hitler von Otto  
Kahn bis 1933 hauptfinanziert - oder nicht. Das tatsaechlich Geschehene  
ist etwas Objektives und Unumstoessliches, ganz egal, was unser  
Wahrheitsglaube ggfs. in 100% aller Gehirne als richtig darstellt.


> "Wenn irgendeiner aus unseren Reihen die Wahrheit kennt, so wisset,
>  ich strafe ihn luegen!"
> 		- IH8GATES, aus : Die Erkenntnis [tm]

Es heisst "weise". Nichts ist so phantastisch, wie die Wahrheit". Ich  
denke, dass das stimmen koennte. Das bedeutet, dass unser  
Wahrheitsempfinden sehr falsch ist, gemessen an der objektiven Wahrheit,  
von der wir lediglich weit entfernt sind. Unsere Ferne ist aber unsere  
subjektive Eigenangelegenheit. Doch auch wenn wir sehr wahrheitsfern  
leben, aendert das nichts an der Existen der objektiven und absoluten  
Wahrheit. Ob irgendwer diese Wahrheit kennt, das hat nichts mit der  
Existenz derselben zu tun, sondern nur mit der Frage ihrer Sichtbarkeit  
fuer uns.

> > Die Hoelle gibt es nicht. In den religioesen Schriften mit ernsthaftem
> > Hintergrund ist m.E. stets die Vergangenheit gemeint. Das Gleichnis
> > dafuer ist: Hoelle.
> >
>
> Das Gegenteil ist der Fall. Zukunft = Perspektivlosigkeit,

Das denke ich nicht.

> Ueberbevoelkerung, rapide Verarmung, zunehmende Respektlosigkeit vor der
> Menschenwuerde = Hoelle.
> Wie waer's allgemein mit Leben = Hoelle ?

Nur zeitlich begrenzt auf den unterebn Zeitkreis 6. Und den verlassen wir  
irgendwann.

> Ich weiss, ich bin ein hoffnungsloser Optimist.

Du wirkst ziemlich "duester" und pessemistisch und nihilistisch. Aber das  
sind noetige Pole fuer das Gesamtbewusstsein. Kann produktiv sein oder  
auch nicht.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 17:23:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 24 Sep 1998 17:23:00 +0100
Message-ID: <71Vk5vWqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71NeKOIabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71TyBdefzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 92


packbart meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <71NeKOIabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > Nein. Ich verate Dir ein Geheimnis: Es heisst: "Aber heitschi ...."
>
> Hier ist ein Geschenk für dich:
> Ich fand heute beim Einkaufen Tuben voller Fischcreme der
> Marke "Abba (R)". FISCH, du verstehst, ja?
>
> By da way, deine geliebten 'Machtjuden' haben sich offensichtlich
> inzwischen nach Russland ausgedehnt. In alt.current-events.russia wurden
> Postings laut, in denen sich Russen beklagten, daß das Kapital
> mehrheitlich in 'jüdischer' Hand sei, diese jedoch nur einen geringen
> Prozentsatz der Bevölkerung ausmachten. Ich enthalte mich eines
> Kommentars darüber, ich dachte nur, es könnte dich interessieren. MsgId
> kann ich dir erst morgen (bzw. nachher ;) raussuchen, da die auf einem
> anderen Rechner liegt.

Natuerlich haben sie sich nach Russland ausgedehnt, aber nicht erst jetzt.  
Das war doch damals genauso. Die allermeisten Juden lebten Russland, also  
begannen die "Machtjuden", die LEVITEN, auch dort damit, "antisemitische  
Propaganda" anzuheizen um die Juden zur Staatsgruendung nach Palaestina zu  
draengen. Das begann noch im letzten Jahrhundert. Foerderlich war fuer sie  
die Ermordung des Zaren 1882, die den Die-Juden angehaengt wirde, es  
folgten die antijuedischen Mai-Gesetze und Pogrome gegen Juden, welche  
diese in Bewegung brachten, sie flohen in grosser Zahl. Doch nur wenige  
nutzen die Rothschild-Hilfe zur Umsiedlung ins Zielgebiet Palaestina. Das  
Aufscheuchen war leicht, das Kanalisieren der Flucht nicht. Die wollen  
nicht nach Palaestina.

Jetzt ist die Lage praktisch identisch. Die "Machtjuden" wollen die Aktion  
nun vollenden, dass heisst, dass sie nun ALLE Juden der Welt zur totalen  
nach Israel treiben moechten, die Staatsgruendung war nur der erste  
Schritt im Gesamtplan. Daher verbreiten die Leviten nach altem Muster das  
fuer judentreiberische nuetzliche Zeug von damals. Und nicht nur dort.

Es ist wirklich annaehernd identisch, eine fast perfekte  
Wiederholungsschleife. Ich staune, dass Du das anscheinend begriffen hast.

Ich muss mir das nicht ansehen, ich kenne das alles garantiert schon aus  
den Schriften seit Mitte des letzten Jahrhunderts und danach. Es wurde nur  
mal kurz Pause gemacht und es wird nun mit exakt gleichen Mitteln weiter- 
gearbeitet.

Die "Machtjuden" wollen auch in Deutschland einen pauschalen Judenhass  
installieren und bewirken derzeit etliche dafuer nuetzliche Provokationen,  
ebenfalls genau wie damals. Dies deshalb, weil viele Juden der GUS-Staaten  
viel lieber nach Deutschland fliehen wollen, als ins Zielgebiet Israel. Um  
dies zu kontern, wollen sie auch hier einen "Wall" errichten.

Dazu verbreiten, dass die Die-Juden eine Rasse oder ein Volk seien, das  
nur gaenzlich pauschal und undifferenziert beurteilt werden koenne. Sie  
foerdern, dialektisch wie immer, ZWEI Pole. Einen, der pauschal  
antijuedisch ist, und einen Gegenpol, der pauschal projuedisch jegliche  
Kritik an Juden angreift. Letzterer ist nur ein vorlaeufiger  
Provokationsfaktor und Anheizer in der Gesamtkonstruktion. Der Zwang zum  
radikal Projuedischen SOLL(!!) einen schliesslichen Umkehreffekt, ein  
Abprallen zum Gegenteil bewirken.

Zunaechst geht es den "Machtjuden" aber darum, dass Juden ueberhaupt Thema  
sind und als Pauschalmasse ohne Differenzierung betrachtet werden.

Beachte in diesem Zusammenhang die 3 Hauptgesetze der "Objektiven  
Dialektik" nach Engels, die nach altem Muster zur Anwendung kommen:


1. Umschlagen von Quantitaet in Qualitaet und umgekehrt.

2. Gegenseitiges Durchdringen der polaren Gegensaetze und Ineinander-Umschlagen,
   wenn auf die Spitze getrieben.

3. Entwicklung durch Widerspruch oder Negation der Negation.

Natuerlich muessen dafuer BEIDE Pole kontrolliert werden. Man spaltet in  
zwei Extreme und gibt dann einer Seite den "Zuschlag".

Es ist ein altes Spiel, das schon vor Engels gespielt wurde. Zwei beliebte  
sozialistische Pole sind "links" und "rechts". Beide sozialistisch- 
revolutionaer, und doch spinnefeind. Das ist die Idealkonstruktion.

Es ist zu befuerchten, dass sie wieder Erfolg haben werden. Die einzige  
Chance ist eine schnelle Aufklaerung. Fuer viele ist die ganze Trickkiste  
aber einfach zu intelligent.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 17:51:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Was will N. Marzahn ?
Date: 24 Sep 1998 17:51:00 +0100
Message-ID: <71Vk6YuqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <36081DD5.319E@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <36093DD3.9CE5D7B0@informatik.fh-fulda.de> <6ubsn6$37g$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 92


GASpaeth meinte zum Thema Re: Was will N. Marzahn ? :

> Nils schrieb:
> >
> > m.blumentritt@cl-hh.comlink.de wrote:
> >
> > > Er ist aus dem Staatsdienst (Finanzamt) entlassen worden, weil er
> > > sich nicht auf seinen Geisteszustand hat untersuchen lasse. Denn
> > > seine antisemitischen Tiraden wurden ja den Staatsorganen bekannt.
>
> Richtiger wäre, daß NM sich aus dem Staatsdienst 'hat entlassen' lassen,
> weil sonst bei der von Amtes wegen geforderten Untersuchung seines
> Geisteszustandes einiges mehr herausgekommen wäre. Davor hatte er Angst
> und hatte deshalb vorher selbständig die 'Kurve gekratzt'.

Es ist richtig, dass ich recht besorgt war und kuendigte. In dieser Sache  
arbeite ich nun lieber von ausserhalb gegen die Seilschaft. Diese "Mittel"  
sind im Berliner Verwaltungsmachtkampf ueblich. Ich erinnere daran, dass  
auch die nach ihrem Tod rehabilitierte Polizeibeamtin Stefanie L. mitten  
in der Nacht von einem SEK in die Nervenheilanstalt verfrachtet wurde.

Uebrigens machte ich in der Finanzverwaltung eine "Blitzkarriere", wurde  
einer der juengsten Steuerraete ueberhaupt und galt als beinahe  
unentbehrlich.

Wenn man ein Ziel der Stasi wurde, kann man unmoeglich dort bleiben. Neben  
der massiven Kriegsluegen wurde ich von scheinbaren "Vertretern" fuer EDV- 
Artikel (ich leitete die EDV-Abteilung) zuvor noch mit praeparierten  
Croissants gefuettert. Es war wohl irgendeine Droge drin. Das gehoert zu  
den Vertreibungsmitteln. Das Mittel machte schwindlig und verursachte  
Durchfall. Ich war tatsaechlich so besorgt, dass ich mich im Wenckebach- 
Krankenhaus auf Vergiftung untersuchen liess, es war aber nur zum  
"Erschrecken".

Man sollte bedenken, dass ICH ueberlebte. Stefanie L. und mein Ex-Kollege  
Ulli Kort ueberlebten NICHT. Ich denke also, dass ich mich da ganz  
vernuenftig verhielt. Vielleicht habe ich ja einen Schutzengel.

Ach ja: Die gesamte Abteilung und eine Riesenzahl von Kollegen war bereit  
zu bezeugen, dass ich einen voellig "normalen" Eindruck mache. Der wohl  
zur Seilschaft gehoerende OFD-Beamte, ein Herr Vaelske, der eine  
amtsaerztliche Untersuchung anordnete, hatte mich nie in seinem Leben  
gesehen. Eine Begruendung wurde nicht genannt, auch nicht nachdem ich  
gekuendigt hatte.

Die Machtlage in der Berliner Verwaltung ist auch im alten West-Berlin  
sehr zugunsten der Ex-Stasi gekippt.


>
> > Ein ihm bekannter Jude hat ihn als Palistinänserfuehrer angeschwaerzt
> > und es sind noch andere Dinge gelaufen.
>
> Nun wird Henkelmann N.Marzahn-gläubig, weil es ihm in seiner Sympathie
> für den Pauschalbegriff "Juden als Feindbild" in den Kram paßt.

Es ist nicht mit Sicherheit beweisbar, dass das  
Palaestinenserfuehrergeruecht (oder Waffenhandel + Drogensucht) vom  
Kollegen Adolf Zangenberg stammte. Die Ur-Quellen waren da nicht  
ermittelbar. Dieser Kollege hatte (durch mich selbst) erfahren, dass ich  
an Verbindungen zwischen Zionismus und Nationalsozialismus forschte. Mit  
Sicherheit er selbst setzte darufhin andere Geruechte in die Welt, wie  
z.B. jenes, dass ich eine Partyeinladung von ihm mit der Begruendung  
ausgeschlagen haette, mich nicht mit Juden an einen Tisch setzen zu  
wollen. Er wusste moeglicherweise auch, dass ich vom Stamm Juda, also  
"altjuedisch" bin und die Bibel einschl. des Problems Levi sehr gut kenne.

Zangenberg BEHAUPTET dass er Jude sei. Geprueft hat das niemand. Auf alle  
Faelle steht er nicht fuer Juden allgemein, sondern bestenfalls fuer die  
religioes-extremistische Minderheit mit ausgepraegtem Juda-Hass.

Jener Herr Zangenberg war auch "mobbend" aktiv im Todesfall Ulli Kort.  
Ulli Kort war ziemlich aktiv bei den Berliner Gruenen und ebenfalls ein  
ausgezeichneter Bibelkenner.

Er, und sein einziger besonders enger Kollege Schilling sitzen zufaellig  
in zwei verschiedenen Finanzaemtern beide in einer Position, in der sie  
SAEMTLICHE EDV-gestuetzte Korrespondenz der OFD mit den Finanzaemtern  
erhalten koennen.

Schilling war wiederum der Kollege, der diese seltsamen "Vertreter" mit  
ihren praeparierten Croissants zu mir schickte, obwohl er GENAU wusste,  
dass ich ueber eventuelle Materialanschaffungen keinerlei  
Entscheidungskompetenz besass.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 11:05:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Fortgang der Auseinandersetzung
Date: 12 Sep 1998 11:05:00 +0100
Message-ID: <70kISU9abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <70J4$qtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70ZDTMEqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <1df5xgo.1f9n9em13n2ttkN@gw.tv3.de>
Lines: 93


pstein meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :

> Norbert Marzahn  wrote:
>
> > st.schneider meinte zum Thema Re: Fortgang der Auseinandersetzung :
> >
>
> [...]
>
>
> > > Die Polen hatten es auch nicht notwendig, die Deutschen
> >
> > Es geht weder um die Die-Polen noch um die Die-Deutschen. Du denkst
> > schon vom Ansatz her ganz falsch und kannst nie zu richtigen
> > Ergebnissen kommen.
>
>
> Wer zu richtigen Ergebnissen kommen will... muss endlich einsehen... es
> geht weder um Die-Polen... noch um Die-Deutschen... sondern um
> Die-Leviten...
>
> Norbert Harry M. gehoert damit einer Spezies an... die er selbst
> verabscheut... den sogenannten DIE-Denkern... auf sein "die" folgt
> jedoch stets fast zwanghaft das Wort "Leviten"... was ihn natuerlich von
> von gewoehnlichen Pauschalierern abhebt...
>
>
> Original Marzahn-Beispiele gefaellig... ??...
>
>         Erstens waren es TATSAECHLICH die Leviten und sie brachten
>         einen echten Juden um, auch deshalb WEIL er ein solcher war.
>         <6-UiBcd5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
>         Date: 23 Aug 1998 23:46:00 +0100
>
>
>         In Wirklichkeit waren es aber die Leviten die dies
>         als Partner Hitlers taten.
>         <6-IcO27LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
>         Date: 21 Aug 1998 13:40:00 +0100
>
>
>         Es ist richtig, dass die Leviten die kath. Kirche
>         kontrollierten.
>         <6zA8YRlLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
>         Date: 02 Aug 1998 23:55:00 +0100
>
>
>         Und tatsaechlich ist es so, dass Hitler von Leviten bezahlt
>         und gesteuert wurde und natuerlich haben die Leviten die
>         Hauptverantwortung fuer saemtliche Folgen zu tragen.
>         <6yevNfEqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
>         Date: 27 Jul 1998 21:44:00 +0100
>
>
>         Zum Beispiel die Sinti und Roma, weshalb es ja auch
>         mal VOELKERMORD hiess. Ca. 560.000 wurden getoetet.
>         Die Leviten rotteten sie aus...
>         <6yeuhFz5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
>         Date: 27 Jul 1998 19:46:00 +0100
>
>
>         Richtig. Es gab Priesterinnen. Das passte den Leviten nie,
>         daher erfanden sie den Frauenhass.
>         <1998042200323500.UAA21952@ladder03.news.aol.com>
>         Date: 22 Apr 1998 00:32:35 GMT
>
>
>         Faschisten von Anfang an: Das sind die Leviten und die,
>         die deren Interessen verteidigen.
>         <1998041313281300.JAA08411@ladder03.news.aol.com>
>         Date: 13 Apr 1998 13:28:13 GMT
>
>
> Endlich ist es uns vom Fussvolk erlaubt... von der grossen marzahn'schen
> Erkenntnis zu nippen: "Die-Leviten" sind beinahe an allem schuld...


Es sind ja DIE Leviten............................... welche sich in alle  
moeglich DIEs einhuellen ..................und dann fuer das Die-Denken  
verwenden. Levi - Veil - Live - Vile - Evil..................... und abei  
steht veil eben......................fuer verhuellt. DIE Leviten oder DIE  
Satanisten................................................................ 
..... das waere das einzig berechtigte DIE................Stattdessen  
denken die Massen...................immer nur mit den  
DIEs...............welche DIE Leviten vorgeben.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 21:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Wortverdrehungen
Date: 06 Sep 1998 21:44:00 +0100
Message-ID: <70N7E-tabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6r5022$i2g$1@news.mcis.de> <70J5AhxqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6stklm$nk5$7@sun579.rz.ruhr-uni-bochum.de>
Lines: 95


Antje.Schulte meinte zum Thema Re: Wortverdrehungen :

> >Doch was immer sich dann aus Erbeigenschaften an Charakter
> >zusammensetzt: Es ist moeglich, aber schwierig aus dieser "Haut" zu
> >kommen. Ganz oberhalb steht m.E. der menschliche Geist, die Vernunft,
> >die darueber triumphieren kann.
>
> Also: Der Charakter ist erblich, die Vernunft aber nicht? Hm, sehr
> gewagt. Ist die Vernunft denn unabhaengig von gewissen _teilweise_
> erblichen Komponenten wie IQ? Vernunft ist doch auch nur eine
> Software-Komponente, ebenso wie der Charakter, die im Rahmen der
> Hardware-Faehigkeiten funktioniert.

Die Vernunft ordne ich der Seele zu, nicht der "Hardware". Der IQ haengt  
dennoch mit der Hardware zusammen, welcher der Vernunft einen  
Wirkungsrahmen setzt. Speicherfaehigkeit und Verarbeitungsfaehigkeit  
(Kombinationsfaehigkeit). Stelle Dir einen Top-Prozessor als Seele  
(Vernunft) vor und so wenig RAM, dass nur ein einfaches Programm laufen  
kann. Da nutzt dann das Potential des Prozessors wenig.

Oder stelle Dir einen hochintelligenten Menschen vor, der in einem  
Adventure eine dumme Adventurefigur spielt.


>
> >Ob sie das wirklich kann, das haengt sehr vom ganzen Zustand der
> >Zeit oder Gesellschaft ab.
>
> Finde ich viel zu pauschal. Das hoert sich an, als ob der freie Wille
> des Einzelnen dem Zeitgeist voellig untergeordnet ist.

Er ist es sehr weitgehend. Wie weitgehend, das mag individuell schwanken.  
Ein interessantes Experiment aus dem Buch "Wie wirklich ist die  
Wirklichkeit":

Ein Versuchsleiter zeigt einer Versuchsgruppe Bilder mit z.B. zwei Linien  
und fragt, welche Linie laenger ist, oder ob sie gleich lang sind. Und  
aehnliches. Doch in Wirklichkeit sitzt in der Versuchsgruppe nur EINE  
EINZIGE wirkliche Versuchperson, die ihre Sonderrolle aber nicht ahnt.  
Alle uebrigen antworten nach Absprache. Solange die Gruppe richtig  
antwortet, geht alles glatt, die Versuchsperson tut es auch. Wenn die  
Gruppe jedoch geschlossen falsch antwortet, wird die Versuchsperson  
nervoes, selbstzweifelnd und schliesst sich oft der Gruppe an, obwohl sie  
selbst RICHTIG sieht. Je groesser die Gruppe, je groesser der Wille zur  
Einordnung. Dieses Experiment veranschaulicht die praktische Unterwerfung  
des Einzelnen unter den Zeitgeist als Normalfall. Es ist nicht in jedem  
Einzelfall so, aber meistens ist es so.



> Und Du willst
> mir doch nicht erzaehlen, dass ich mich beispielsweise nicht dafuer
> entscheiden kann, idealistischen Zielen zu folgen, obwohl die Welt um
> mich herum dem Mammon nachrennt? Oder dass der Sohn eines
> Rechtsradikalen, der in einem Wohnsilo aufwaechst, sich nicht dagegen
> entscheiden kann, Skin zu werden?

In beiden Faellen entsteht Massensog, Herdentrieb. Mancher Einzelne  
entgeht dem. Viele nicht. Das ist nun mal so. So sind die meisten  
Menschen. Es ist z.B. massenkonform, "anders und individuell" zu sein.  
Jeder ist "anders". Wirklich anders waere aber eigentlich der, der sagt:  
Noe, ich bin so wie alle anderen. Da faellt mir eine Szene aus Brian ein.

> >Diesen
> >Festeigenschaften entspricht der Erbcharakter, der etwas Diesseitiges
> >ist, etwas fest einprogrammiertes. Das aeussert sich in Trieben,
> >Instinkten.
>
> Und Menschen koennen sich nicht aendern? Leuchtet nicht ein.

Sie koennen schon. Aber tun sie es auch? Das Optimum duerfte sein, die  
positiven Moeglichkeiten des Erbcharakters guenstig einzusetzen und die  
negativen Moeglichkeiten zu beherrschen oder sogar auch ihnen einen  
nuetzlichen Einsatz zuzuweisen.

>
> >Je nach Kraft (Alter?) der Seele beherrscht diese das geerbte
> >"Grundprogramm der Figur" - oder wird davon beherrscht. Eine starke
> >Seele verliert die Kontrolle nie und wird saemtliche einprogrammierten
> >Eigenschaften bestens einsetzen koennen. Eine schwache Seele wird nicht
> >dazu in der Lage sein.
>
> Vernunft = Seele? Ich dachte, die Vernunft beherrscht den Charakter?
> Was jetzt?

Ja, die Vernunft sollte den Charakter beherrschen. Zu 100% wird das nicht  
moeglich sein, das ergaebe einen Mr. Spock. Aber 100% sollte das Ziel  
sein.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 15:19:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 22 Sep 1998 15:19:00 +0100
Message-ID: <71NcjZxLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <717TsPGLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36381fe1.13556806@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 95


jlangowski meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 18 Sep 1998 14:42:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <717TsPGLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >
> >aschesta meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :
> >
> >> Norbert Marzahn schrieb:
> >>
> >> > > Aber warum machst Du es eigentlich nicht selber?
> >>
> >> > Weil ICH keine Zweifel am Bibelcode hege.
> >>
> >> Du behauptest, daß er gültig ist und daß er bei anderen Büchern nicht
> >> funktioniert,
> >
> >Wo habe ich behauptet, dass es einen aehnlichen Code in anderen
> >Buechern nicht geben wuerde? Ich behauptete ganz gegenteilig, dass ich
> >Vergleichbares auch in anderen Werke fuer vorhanden halte.
>
>
> Wenn das klappt, dann ist genau dies der Beweis dafür, daß der
> Bibelcode nicht funktioniert.

Bloedsinn. Das hatten wir nun oft genug. Der Beweis dafuer, dass der  
Bibelcode ein Zufallsprodukt sei waere dadurch zu erbringen, dass  
nachgewiesen wird, dass Entsprechendes in jedem oder den meisten Texten  
aehnlicher Laenge zu finden ist. Wenn ein Text einen eincodierten zweiten  
Text enthaelt, dann hat man damit zum ersten Mal eine bestimmte Technik  
entdeckt fuer deren Entdeckung man erstmal den Computer erfinden musste.  
Wenn es diese Technik gibt, dann spricht nichts dagegen, dass sie des  
Oefteren angewendet wurde, insb. in Klassikern.

Dies gilt auch in Verbindung mit der Zeitreise.

Wenn die Moeglichkeiten vorhanden sind, ist es sogar eher voellig  
unwahrscheinlich, dass nur ein einziger Text codiert wurde. Fuer die  
Existenz der Moeglichkeit ist nicht ein Beweis erforderlich, dass sie nur  
in EINEM Buch zum Zuge kam, da sie auch in 10 oder 100 Texten angewendet  
worden sein kann.

>
> Der Autor des Buches "Der Bibelcode" hat ausdrücklich darauf
> hingewiesen, daß dieses System _nur_ mit der Bibel in hebräischer
> Sprache funktioniert. Er hat erklärt, falls man solche Codierungen
> auch in anderen Büchern findet, dann würde er einräumen, daß sein
> System nicht funktioniert.

Der Autor hat ueberhaupt kein eigenes System, sondern schrieb ueber die  
Entdeckung anderer. Was er erklaert ist voellig wurscht, er mag denken,  
was er will. Wenn er denkt, dass ein Text codiert sein kann, nicht aber  
fuenf oder zehn, dann denkt er sehr eigenartig. Ein Nichtfunktionieren,  
also das Vorliegen von Zufaelligkeit, waere dann gegeben, wenn eine dann  
scheinbare Codierung in praktisch allen Texten auffindbar waere. Das sagt  
der EIGENE Sinn fuer Logik.

Aber denken Sie was Sie wollen. Es ist ja logisch, dass es den Code fuer  
Ihre Interessengruppe auf keinen Fall geben darf.

>
> Diese Überlegung ist aus folgendem Grund plausibel: Funktioniert das
> System auch bei anderen Büchern, dann handelt es sich nicht mehr um
> bewußt vorgenommene Codierungen, sondern lediglich um statistische
> Wahrscheinlichkeiten.

Was ist daran plausibel? Wenn es moeglich ist/war, EIN Buch so zu  
codieren, warum ist es dann unmoeglich, es auch mit mehreren Buechern zu  
tun? Welche "Plausibilitaet" begruendet den Ausschliesslichkeitsanspruch,  
bzw. warum wird dieser ueberhaupt gestellt?

> Findet man auch in anderen Büchern solche "Codierungen", dann hat man
> damit gleichzeitig nachgewiesen, daß für _alle_ Bücher und eben auch
> für die Bibel die gleichen statistischen Gesetze gelten; und dies
> wiederum bedeutet, daß sich dabei nicht um Codierungen handelt,
> sondern um beliebig reproduzierbare Wahrscheinlichkeiten.

Unfug. Diese weist man WISSENSCHAFTLICH dadurch nach, dass man die  
Beliebigkeit aufzeigt.

Es kann problemlos codierte und nicht codierte Buecher geben. Aber ein  
codiertes Buch kann nicht "aufheben", dass ein anderes ebenfalls codiert  
ist.

> Ich habe dazu ein paar Informationen zusammengestellt:

Ihre Art der "Information" ist gut bekannt.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 12:48:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Date: 05 Sep 1998 12:48:00 +0100
Message-ID: <70J4WW3qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <70AzU7SabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6sp08o$uco$1@nnrp1.dejanews.com>
Lines: 97


inoki meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung. :

> In article <70AzU7SabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>,
>   n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
> >
> > HDoehring meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur
> Volksverhetzung. :
> >
> > > >Das aber bedeutet, dass es so kommen MUSS. Daher will ich es auch
> > > >>nicht
> > > verhindern.
> > >
> > > Ist aber nicht logisch, daß es so kommen muß.
> > > Jesus war ein Menschensohn, kein Gott.
> > >
> > > Hubertus
> >
> > Sein genauer Status ist zweitrangig, wenn es so ist, dass er eben die
> > Wahrheit sagte.
>
> Er sagte die WAHRHEIT DIE ER DAMALS KANNTE. Was er damals NICHT WUSSTE,
> z.B. die griech. Vorgeschichte seines (Halb) - Bruders  Heracles, konnte
> er auch nicht sagen, das sage ich euch hier 2000 Jahre spaeter. Nachdem
> ich da oben ueberhaupt noch mal rausgekommen bin.
>
> Und noch mal zu dir lieber Norbert. Ich habe damals beim LKA NRW
> angezeigt dass da jemand, Du, von der Babi Jar Luege faselte. Was mich
> aus persoenlichen Gruenden (wg. meinem Vater, der war HJ Fuehrer und hat
> in Babi Jar seine Pflicht getan) mehr als stoerte. Wenn ich eins nicht
> abkann dann sind es die Auschwitz- und Babi Jar Luege. Als naechstes
> kommt dann die Amalek Luege. Nach der Devise nie hat ein Jude je einem
> Amalekiter ein Leid zugefuegt. Obwohl das ja immerhin in der Bibel
> dokumentiert ist. Ist ja nicht alles gelogen was in der Bibel steht.
>
> Wenn Du z.B. darueber haettest diskutieren wollen ob die Juden evtl.
> einfach ein schlechtes Karma hatten wg. Amalek und Babi Jar, Auschwitz
> etc. nur die direkte Antwort auf Voelkermorde  der Juden in der Antike
> sind, no problem. Gestoert hat mich das Wort LUEGE. Amalek und Babi Jar
> sind keine Luegen. In Babi Jar wurden im spaeten September 41 ueber
> 33000 Juden in 2 Tagen abgeschlachtet. Wieviel Amalekiter von Juden
> abgeschlachtet wurden weiss ich bis heute nicht. -


Ach so. Hinter "Inoki" und "Jesus-Bruder Heracles/Hercules" verbirgt sich  
wieder Werner Scholz aus Spanien, Marbella, wo auch die satanistische sich  
"rechtsradikal" gebende Remer-Gruppe sitzt. Gut zu wissen.

Zu Ihrer Babi Jar Luege in Kuerze:

19. Brockhaus, 1987:

  Schlucht im Norden Kiews, in der im September 1941 von Angehoerigen
  eines dt. Polizeibataillons mehr als 30.000 Juden ermordet wurden.

"Der nationalsozialistische Voelkermord an den Sinti und Roma" vom
Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Hrsg. Romani
Rose, gefoerdert von Daimler-Benz, ISBN 3-929446-01-4, 2. Auflage November
1995. Seite 110:

  Auch bei den beruechtigten Massakern in der Schlucht von Babi Jar
  nordwestlich von Kiew waren unzaehlige Sinti und Roma unter den Opfern.


Ausserdem:


  In dem Zeitraum von Juli 1941 bis April 1942 wurden fast 560.000 Menschen
  von den vier Einsatzgruppen - insgesamt 3000 Mann - umgebracht, auch
  Gaswagen wurden fuer die Toetungen eingesetzt. Es ist nachgewiesen, dass
  Massenmorde an Sinti und Roma - sofern man sie nicht eigens als Aktionen
  gegen "Zigeuner" verzeichnete - als sogenannte "Judenaktionen" notiert
  wurden."

> Ich hab nur was gegen Geschichtsfaelschung. Wer von der Babi Jar Luege
> schreibt faelscht Geschichte.

Dann faseln Sie hier nicht weiter von den ueberholten Luegen. Die Absicht  
ist uebrigens klar: Noch mal ordentlich drauflegen, damit es dann auch  
maechtig knallt. Warten wir's ab.


> Jetzt kannst Du mich ja wieder bei meinem Provider denunzieren.

Sehr niedlich. Ich Sie ??? Wo, wann ? Ich habe sie lediglich wegen  
Verleumdung und Irrefuehrung der Behoerden wegen Ihrer damaligen  
Anzeigenaktion angezeigt und mich nicht an einen Provider gewendet, was  
ohnehin aussichtslos waere. Die Provideraktion kam ja juengst von der  
Truppe gegen mich, was z.B. in de.admin.net-abuse.news studiert werden  
kann.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 27 08:43:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Verschwoerung gegen NM?
Date: 27 Sep 1998 08:43:00 +0100
Message-ID: <71gskRTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <4GCO1.6672$I72.2454652@news.rdc1.on.wave.home.com> <71ZmwYc5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <55fP1.9176$I72.3734605@news.rdc1.on.wave.home.com>
Lines: 101


jobergernospam meinte zum Thema Re: Verschwoerung gegen NM? :

>
> Norbert Marzahn wrote in message <71ZmwYc5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >
> >jobergernospam meinte zum Thema Verschwörung gegen NM? :
> >
>
> >Sie unterschaetzen den Satanismus vollkommen und stellen sich darunter
> >wahrscheinlich nur ein paar glaeserrueckende und vielleicht
> >huehnerschlachtende Spinner vor. Aber Satanismus ist eine alte, grosse,
> >erfahrene Macht mit vielen, vielen Gesichtern und Abteilungen.
> >Sientology

> Rest geschnipselt wegen der Bandbreite nicht um Herrn Marzahn zu
> "beschneiden".
> Ja das stimmt, vielleicht bin ich naiv. Und ja, ich halte den Satanismus
> für einen Verein von einigen Spinnern.

Das hat nicht soviel mit Naivitaet zu tun. Es ist mehr eine Anpassung an  
die Massengedanken.

> Das Großkapital, na ich weis das
> klingt verbraucht und abgenützt sowie missbraucht und ausgenützt, also
> sagen wir die lieber die Multis, haben ein großes Interesse daß der
> Krieg weltweit weitergeht, daß wir alle ihr Zeug kaufen und die geben
> nur was für das Quartalergebnis in $.

Das ist eine recht linksradikale "antikapitalistische" Auffassung. Im  
Krieg der Gedanken hat der Linksradikalismus auch im Westen einige grosse  
Erfolge erzielt. Aber auch "das Kapital" ist nur ein Schauplatz, auf dem  
sich die massgeblichen Kraefte um Vorherrschaft bemuehen, naemlich  
Satanismus und Gegenkraft, die hoechsten aller Kraefte. Sie muessen das  
auch logischerweise tun, denn Kapitalbesitz bedeutet Macht. Es ist der Ur- 
Gegensatz der Ur-Kraefte auf Basis Seth und auf Basis Horus, der  
periodisch in den Waffenklrieg fuehrt. Aber ich denke, dass kaum 1% des  
gesamten Krieges mit Waffen ausgetragen wird. Es gibt andere Ebenen und es  
ist immer Krieg.

> Diese Leute halte ich zwar für die
> Wurzel der meisten Probleme aber nicht für "schlecht" im Sinne einer
> beabsichtigten Zerstörung all der guten Werte oder eben satanisch. Die
> machen  was sie können um die jeweilige Firma so profitable als
> möglich zu machen. Deren "Gott" ist nicht Satan sondern Mammon.

Nun gut, das ist ein marxistisches Erklaerungsmodell. Doch Karl Marx hiess  
Moses Mordecai Marx Levi und ersann eine verhuellende Scheinerklaerung und  
zwar im Dienste fuer den Satanismus. Auch Hitler war Satanist. Der gesamte  
Sozialismus war eine vom Satanismus geschaffene Plattform, eine Art  
Bewusstseinschnittstelle fuer die Massen. Ebenso ist Scientology eine  
Einrichtung des Satanismus, was ab OT8 "offenbart" wird. Doch alle diese  
Denkmodelle liegen unterhalb der Zentrale - und lenken von dieser ab.

Vielleicht wird die Groesse der macht des Satanismus deutlicher, wenn man  
bedenkt, dass der ehemalige US-Praesident Ronald Reagan unter der  
Hausnummer 666 wohnte, bis das bekannt wurde und auf 668 geaendert wurde.  
Einer der Berater von Reagan war Michael Aquino, der auch Generaloberst  
der US-Armee war. Derselbe Aquino war zweiter Mann der "First Church of  
Satan" von La Vey. Dann gruendete er den "Temple of Set". Behauptend, dass  
Satan ihm erschienen sei und darum bat, wieder unter dem alten  
aegyptischen Namen Set (Seth) verehrt zu werden.

Das sagt nichts Schlimmes ueber die USA, denn das ist eben nur EINE der  
BEIDEN alles durchdringenden Kraefte. Praesident Clinton ist offenbar von  
der antisatanistischen Seite und wird entsprechend angegriffen.

Frueher gab es starke Dominanzen der einen oder anderen Seite ueber  
Staaten und anderes, so dass man sagen konnte, die einen beherrschen diese  
Staaten und die anderen jene. Heute ist die Durchmischung vollendet. Der  
letzte Krieg wird daher wahrscheinlich nicht blockmaessig sein, denn die  
Front ist im wahrsten Sinne des Wortes ueberall. Und der Satanismus  
verfuegt in Ermangelung der ausreichenden Dominanz ueber potente Staaten  
ueber seinen allgegenwaertigen Substaat, weshalb der letzte Krieg in  
grossem Masse ein schrecklicher Terrorkrieg sein wird. Das ist logisch  
aufgrund der Entwicklung, die eingetreten ist. Zwar hat die  
Gegeninfiltration des satanistischen Substaates ausgereicht, um fuer RAF,  
ETA und irische Terrorgruppen Gewaltverzicht erklaeren zu koennen, was  
bedeutet, dass die Gegeninfiltration auf der Fuehrungsebene sogar recht  
erfolgreich war. Aber der "reine Rest" loest sich deshalb nicht auf und  
macht unter neuen Namen oder sogar ganz ohne besonderen Namen weiter. Dem  
satanistischen Subsystem steht leider fast alles zur Verfuegung bis hin zu  
entsetzlichen und leicht einsetzbaren biologischen Kampfstoffen. Es muss  
leider befuerchtet werden, dass es nicht bei Haussprengungen,  
Flugzeugabstuerzen und Zugentgleisungen bleibt. Es eskaliert weiter.


> Meiner Meinung nach verzetteln Sie sich da völlig an einer unbedeutenden
> Nebenfront, aber wie gesagt vielleicht bin ich naiv und Sie haben recht
> oder wir haben beide recht, die Satanisten machen Geld um ihre Macht zu
> erweitern und sind schlecht und wollen daher noch mehr Geld und Macht.
> Nur wie die die Leviten da reinpassen ist mir schleierhaft. Ja es gibt
> unter diesen Leuten Juden (Leviten) aber auch ,mindestens genau so
> viele, Leute aus allen anderen Volksgruppen.
> Grüße vom Joe.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 16:10:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 18 Sep 1998 16:10:00 +0100
Message-ID: <717TwFPqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70-QeLOLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361eeabe.17763563@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 103

> On 16 Sep 1998 15:23:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <70-QeLOLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >> Die Nazis, die Juden zur Rasse erklärt und umgebracht haben, möchte
> >> er nicht mit diesem Begriff belegen.
> >
> >Rassisten? Doch, das kann man schon machen. Insbesondere die Sinti und
> >Roma wurden ja aus rassistischen Motiven getoetet.
>
>
> Und gleich das nächste Ausweichmanöver.
>
> Man beachte, was Norbert Marzahn hier _nicht_ sagt: Er sagt _nicht_,
> daß die Nazis Juden aus rassistischen Motiven getötet haben.

Die Top-Nazis der Seilschaft erklaerten Juden zur Rasse, wussten aber sehr  
genau, dass sie keine sind.

>
> Die Formulierung, daß _insbesondere_ Sinti und Roma aus rassistischen
> Motiven getötet wurden, ist irreführend. Sie wurden aus rassistischen
> Motiven ermordet, das ist richtig; aber Hitler und seine Helfer haben
> immer betont, daß sie vor allem die Juden als Hauptfeinde gesehen
> haben.

Nun ja. Sie sollten sie ja auch isolieren, einsammeln und nach Palaestina  
zur Staatsgruendung zwingen. Dazu war es zweckdienlich, wenn die  
Bevoelkerung sie fuer feindlich hielt.

>
> Wenn Norbert Marzahn hier "insbesondere" von Sinti und Roma spricht,
> dann ist dies nur ein anderer Aspekt seiner Ansicht, die Zahl von
> sechs Millionen im Holocaust ermordeten Juden sei eine Lüge;

Dass die 6-Millionen-Geschichte eine Luege ist, ist nicht meine Ansicht,  
sondern eine Tatsache.

> im Grunde
> läuft es nämlich bei ihm auf die Behauptung hinaus, es wären _nur_
> Sinti und Roma getötet worden und keine Juden. Wer ihm widerspricht,
> wird von ihm als Völkermordleugner bezeichnet, weil er den Völkermord
> an Sinti und Roma leugnen würde.

Oh Nein. Lesen Sie mal in WAL nach. Andere bedeutende Opfergruppen waren  
die Israeliten der alten Staemme, die per "Ariernachweis" zu "Nichtariern"  
erklaert und selektiv getoetet wurden, oder die Behinderten als Opfer des  
Euthanasieprogramms, sowie eine grosse Zahl durch radikale  
Arbeitskraftausbeutung gestorbener Menschen. Es wurden nicht nur Sinti und  
Roma getoetet, doch diese koennen am ehesten als Volk gelten und mithin  
als Opfer eines Voelkermordes. Auch zeigt sich hier in besonderem Masse  
der religioese Hintergrund, denn die Leviten toeteten sie in nahtloser  
Fortsetzung von 5. "Mose" 7.

> Diese dummdreiste Verdrehung ändert nichts daran,

Die Verdrehung war das Ueberlagern des Voelkermordes an den Sinti und Roma  
durch Leugnung und Ersatzbehauptung. Durch diese Verdrehung wurde der  
Voelkermord fast bis zur Bedeutungslosigkeit relativiert.

> daß Norbert Marzahn
> 1996 ein Holocaust-Leugner

Das war ich nie, weshalb Sie diesbezueglich auch entgegen Ihren sonstigen  
Gewohnheiten nie zitieren.


> und ein fanatischer Antisemit war,

Das war ich auch nie. Ich stellte mehrfach fest, dass Nennjuden nicht mal  
eine Rasse sind und nicht in besonderer Weise von Sem hergeleitet werden  
koennen.

Gen 5,32 Noah war 500 Jahre alt und zeugte Sem, Ham und Jafet.

> und daß
> er 1998 immer noch ein Holocaust-Leugner und ein fanatischer Antisemit
> ist.

Wann haben Sie endlich den Mut, mal Ihren Wohnsitz bekannt zu geben? Der  
ist wohl nicht in Deutschland, denn Sie wissen, dass derartige Luegen  
durch das StGB verboten sind und ziemlich teuer sind. Dieser Scheinmut  
beruht nur auf dem Umstand, dass Sie die noetigen Angaben verweigern.

Und es ist ja inzwischen allgemein bekannt, dass SIE ein widerlicher  
Voelkermordleugner und fanatischer Antijudaist sind. Sie samt Anhang, und  
dieser ist ja auch leicht zu erkennen.

> Daß er jetzt versucht, eine Opfergruppe gegen die andere auszuspielen,
> sagt nichts über historische Tatsachen, aber dafür eine Menge über
> seinen Charakter aus.

Wann hatten Sie denn je etwas mit historischen Tatsachen im Sinn? Bei  
Ihnen ist deren Wegpropagandisierung doch Beruf. Und Ihre permanente  
Opferverhoehnung und Deckung der NS-Seilschaft wie des Sozialismus  
insgesamt spricht nicht gerade fuer Ihren Charakter. Sie haben in etwa den  
Charakter eines Propagandaprogramms.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 18:44:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Fragen
Date: 05 Sep 1998 18:44:00 +0100
Message-ID: <70J4aUGqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 105


Fragen, an deren Klaerung auch Herr Juergen Langowski gern mitwirken kann:


1.
Wie kommt es, dass Zehntausende noch lebender juedischer Verfolgungsopfer  
aus Osteuropa nun Entschaedigungen fuer Zwangsarbeit waehrend der NS- 
Herrschaft verlangen?


Vorschlag: Weil diese Menschen bisher offiziell nicht existierten und  
deshalb nicht persoenlich entschaedigt werden konnten. Sie gehoeren zu den  
Millionen Juden in den GUS-Staaten, deren Existenz erst nach dem Fall des  
Restsozialismus bekannt wurde.



2.
Wie kommt es, dass man in Israel nur von einer Vernichtung des  
osteuropaeischen Judentums ausgeht?

Hinweis dazu aus einem Artikel des Israelis Yoram Kaniuk in "Die Zeit" vom  
15.9.1997 :

 "Die juedische Frage ist an sich schon kompliziert genug. Die Tatsache,    
  dass mein weltlicher Grossvater nach Palaestina auswanderte, hing mit
  der goettlichen Verheissung zusammen, die den Kindern Israel dieses Land
  versprochen hatte, doch auch mit dem Zionismus, weil die ersten
  Zionisten die Vernichtung der osteuropaeischen Juden voraussahen. Als
  der Lubawitscher Rebbe, einer der beruehmtesten Rabbiner unserer
  Generation, gefragt wurde, wie der Holocaust habe geschehen koennen,
  wenn der Gott Israels die Welt regierte, sagte er, es habe einen faulen
  Ast im Judentum gegeben, der abgesaegt werden mußte."

Ist diese Beschraenkung auf eine Vernichtung des osteuropaeischen  
Judentums auch ausserhalb Israels gaengig?



3.
Noch immer ist auch seitens der Netzpropaganda bislang nicht geklaert  
worden, warum Israel 8 Millionen Buerger der Ex-Sowjetunion als Juden nach  
Israel uebersiedeln lassen will, obwohl es laut 19. Brockhaus 1990 zu  
dieser Zeit nur 1,7 Millionen Juden in der UdSSR gab. Wenn Israel da so  
"grosszuegig" ist, warum verwehrte es dann Frau Andrea Kinkel, der Tochter  
des deutschen Aussenministers, die israelische Staatsbuergerschsaft,  
obwohl sie den Israeli Ovir Tuval heiratete und in den USA zum Judentum  
konvertierte? (Meldung der "Nuernberger Nachrichten" vom 3.8.98).


Zu Frage 3 noch ein Auszug aus der "FAZ" vom 19.6.97:

  "Jerusalem. Zielscheibe der Ultraorthodoxen waren diesmal Mitglieder der
   reformistischen juedischen Glaubensgemeinschaft der sogenannten
   Konservativen ... Als diese sich an der Klagemauer in Jerusalem zu
   einer Gebetszeremonie ... versammelt hatten, wurden sie von erzuernten
   Ultraorthodoxen als "Nazis" beschimpft und taetlich angegriffen. Die
   Polizei konnte weder verhindern, dass die "Andersglaeubigen" mit
   Faekalien beworfen wurden, noch dass anschließend die Randalierer
   Autoscheiben von Palaestinensern mit dem Hammer zertruemmerten ... Das
   unlaengst auf Druck der Ultraorthodoxen in erster Lesung verabschiedete
   sogenannte Konversionsgesetz, ueber das derzeit heftig gestritten wird
   und demnaechst im israelischen Parlament endgueltig entschieden werden
   soll. Der Gesetzentwurf sieht vor, daß in Israel Konversionen zum
   Judentum nur dann staatlich anerkannt werden, wenn sie von israelischen
   orthodoxen Rabbinern durchgefuehrt wurden ... Der naechste Schritt
   koennte die Aberkennung auch von im Ausland vorgenommenen
   Reformkonversionen nach sich ziehen - und spaeter gar die
   Infragestellung der juedischen Identitaet der Reformjuden durch den
   israelischen Staat ... Denn die Ultraorthodoxen bestehen auch darauf,
   dass die Behoerden kuenftig bei der Erfassung persoenlicher Daten von
   israelischen Staatsbuergern zwischen Orthodoxen und Reformjuden
   unterscheiden. Die heute im israelischen Personalausweis unter
   "Nationalitaet" - damit ist eigentlich die Religionszugehoerigkeit
   gemeint - gefuehrte Angabe "juedisch" wollen die Ultraorthodoxen nicht
   mehr gelten lassen, weil Reformjuden, die in ihren Augen keine echten
   Juden sind, nicht das Recht haetten, sich "juedisch" zu nennen. Der
   Kompromissvorschlag, den Eintrag "Nationalitaet" im Personalausweis zu
   streichen und lediglich die Staatsangehoerigkeit kenntlich zu machen,
   stieß wiederum bei den Nationalreligioesen auf Ablehnung, weil diese
   darin die Verletzung eines nationalen Symbols sehen. Nun denkt man
   darueber nach, ob das Symbol "Nationalitaet juedisch" nicht durch ein
   unverfaenglicheres ersetzt werden koennte. Dass seit Wochen der
   Vorschlag eines ultraorthodoxen Abgeordneten, statt der bisherigen
   Bezeichnung "juedisch" nur noch den hebraeischen Buchstaben "J" (jod)
   im Personalausweis zu fuehren, ernsthaft diskutiert wird, zeigt, welche
   absurden Zuege der Kulturkampf in Israel anzunehmen beginnt."



4.
Geht das radikale Judentum davon aus, dass eine goettliche Sammlung ALLER  
Juden der Welt in Israel auch mit antisemitismuserzeugenden Provokationen  
nicht erreicht werden kann, weshalb die Totalitaet der Sammlung nun durch  
simple Definition erreicht werden soll, welche schliesslich festlegen  
koennte, dass nur solche Juden noch "richtige Juden" seien, die auch  
israelische Staatsbuerger sind?




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 21:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Fragen
Date: 09 Sep 1998 21:55:00 +0100
Message-ID: <70ZERmeqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
Lines: 105


Fragen, an deren Klaerung auch Herr Juergen Langowski gern mitwirken kann:


1.
Wie kommt es, dass Zehntausende noch lebender juedischer Verfolgungsopfer  
aus Osteuropa nun Entschaedigungen fuer Zwangsarbeit waehrend der NS- 
Herrschaft verlangen?


Vorschlag: Weil diese Menschen bisher offiziell nicht existierten und  
deshalb nicht persoenlich entschaedigt werden konnten. Sie gehoeren zu den  
Millionen Juden in den GUS-Staaten, deren Existenz erst nach dem Fall des  
Restsozialismus bekannt wurde.



2.
Wie kommt es, dass man in Israel nur von einer Vernichtung des  
osteuropaeischen Judentums ausgeht?

Hinweis dazu aus einem Artikel des Israelis Yoram Kaniuk in "Die Zeit" vom  
15.9.1997 :

 "Die juedische Frage ist an sich schon kompliziert genug. Die Tatsache,    
  dass mein weltlicher Grossvater nach Palaestina auswanderte, hing mit
  der goettlichen Verheissung zusammen, die den Kindern Israel dieses Land
  versprochen hatte, doch auch mit dem Zionismus, weil die ersten
  Zionisten die Vernichtung der osteuropaeischen Juden voraussahen. Als
  der Lubawitscher Rebbe, einer der beruehmtesten Rabbiner unserer
  Generation, gefragt wurde, wie der Holocaust habe geschehen koennen,
  wenn der Gott Israels die Welt regierte, sagte er, es habe einen faulen
  Ast im Judentum gegeben, der abgesaegt werden mußte."

Ist diese Beschraenkung auf eine Vernichtung des osteuropaeischen  
Judentums auch ausserhalb Israels gaengig?



3.
Noch immer ist auch seitens der Netzpropaganda bislang nicht geklaert  
worden, warum Israel 8 Millionen Buerger der Ex-Sowjetunion als Juden nach  
Israel uebersiedeln lassen will, obwohl es laut 19. Brockhaus 1990 zu  
dieser Zeit nur 1,7 Millionen Juden in der UdSSR gab. Wenn Israel da so  
"grosszuegig" ist, warum verwehrte es dann Frau Andrea Kinkel, der Tochter  
des deutschen Aussenministers, die israelische Staatsbuergerschsaft,  
obwohl sie den Israeli Ovir Tuval heiratete und in den USA zum Judentum  
konvertierte? (Meldung der "Nuernberger Nachrichten" vom 3.8.98).


Zu Frage 3 noch ein Auszug aus der "FAZ" vom 19.6.97:

  "Jerusalem. Zielscheibe der Ultraorthodoxen waren diesmal Mitglieder der
   reformistischen juedischen Glaubensgemeinschaft der sogenannten
   Konservativen ... Als diese sich an der Klagemauer in Jerusalem zu
   einer Gebetszeremonie ... versammelt hatten, wurden sie von erzuernten
   Ultraorthodoxen als "Nazis" beschimpft und taetlich angegriffen. Die
   Polizei konnte weder verhindern, dass die "Andersglaeubigen" mit
   Faekalien beworfen wurden, noch dass anschließend die Randalierer
   Autoscheiben von Palaestinensern mit dem Hammer zertruemmerten ... Das
   unlaengst auf Druck der Ultraorthodoxen in erster Lesung verabschiedete
   sogenannte Konversionsgesetz, ueber das derzeit heftig gestritten wird
   und demnaechst im israelischen Parlament endgueltig entschieden werden
   soll. Der Gesetzentwurf sieht vor, daß in Israel Konversionen zum
   Judentum nur dann staatlich anerkannt werden, wenn sie von israelischen
   orthodoxen Rabbinern durchgefuehrt wurden ... Der naechste Schritt
   koennte die Aberkennung auch von im Ausland vorgenommenen
   Reformkonversionen nach sich ziehen - und spaeter gar die
   Infragestellung der juedischen Identitaet der Reformjuden durch den
   israelischen Staat ... Denn die Ultraorthodoxen bestehen auch darauf,
   dass die Behoerden kuenftig bei der Erfassung persoenlicher Daten von
   israelischen Staatsbuergern zwischen Orthodoxen und Reformjuden
   unterscheiden. Die heute im israelischen Personalausweis unter
   "Nationalitaet" - damit ist eigentlich die Religionszugehoerigkeit
   gemeint - gefuehrte Angabe "juedisch" wollen die Ultraorthodoxen nicht
   mehr gelten lassen, weil Reformjuden, die in ihren Augen keine echten
   Juden sind, nicht das Recht haetten, sich "juedisch" zu nennen. Der
   Kompromissvorschlag, den Eintrag "Nationalitaet" im Personalausweis zu
   streichen und lediglich die Staatsangehoerigkeit kenntlich zu machen,
   stieß wiederum bei den Nationalreligioesen auf Ablehnung, weil diese
   darin die Verletzung eines nationalen Symbols sehen. Nun denkt man
   darueber nach, ob das Symbol "Nationalitaet juedisch" nicht durch ein
   unverfaenglicheres ersetzt werden koennte. Dass seit Wochen der
   Vorschlag eines ultraorthodoxen Abgeordneten, statt der bisherigen
   Bezeichnung "juedisch" nur noch den hebraeischen Buchstaben "J" (jod)
   im Personalausweis zu fuehren, ernsthaft diskutiert wird, zeigt, welche
   absurden Zuege der Kulturkampf in Israel anzunehmen beginnt."



4.
Geht das radikale Judentum davon aus, dass eine goettliche Sammlung ALLER  
Juden der Welt in Israel auch mit antisemitismuserzeugenden Provokationen  
nicht erreicht werden kann, weshalb die Totalitaet der Sammlung nun durch  
simple Definition erreicht werden soll, welche schliesslich festlegen  
koennte, dass nur solche Juden noch "richtige Juden" seien, die auch  
israelische Staatsbuerger sind?




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 16:57:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 25 Sep 1998 16:57:00 +0100
Message-ID: <71Zksh5abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71RgFoVabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3609DE23.5BE4AB26@gmx.de>
Lines: 105


d.bruegmann meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Der Verfasser muss wirklich EINIGE Zeit dafuer aufgewendet haben,
> > einige Sprachelemente zusammen zu bringen, welche nach seiner Methode
> > immerhin tatsaechlich Marzahn zu 666 ergaenzen, um damit
> > "nachzuweisen", dass der REALE Kult um die Zahlen 6, 66 und 666 gar
> > nicht existiere und freilich genau derselbe Schwachsinn sei, wie der
> > muehsam produzierte Schwachsinn hier.
>
> Ein Kult mag ja existieren, aber wo ist der Unterschied zu mühsam
> produzierten Schwachsinn?

Das ergibt sich oft aus dem Zusammenhang, in dem die Zahl verwendet wird.  
Oder aus der Perfektion. Zum Beispiel das roemische Zahlensystem. Erste 6  
Zahlen: I,V,X,L,C,D. DCLXVI = 666. Das duerfte kein Zufall sein. Dass  
LXVI=66 und beinahe LEVI ergibt, halte ich fuer hoechstwahrscheinlich  
unzufaellig. Das zackige SS ist exakt altgriechisch Stigma-Stigma und  
Stigma kam bei den Griechen als Buchstabe ausser Gebrauch und stand dann  
nur noch fuer: 6. Zackig SS ist also 66. Auch die Kriegsrakete V1 war eine  
m.E. bewusste Homage an die 6. Besonders auffaellig ist aber die 6 in  
Verbindung mit Massenmorden. Das ist fast "gruselig".

Beispiele:

4. "Mo" 11,21 Und Mose sprach: Sechshunderttausend Mann Fußvolk sind es,  
mit denen ich lebe, und du sprichst: Ich will ihnen Fleisch geben, daß sie  
einen Monat lang zu essen haben.

Jos 5,6 Denn die Israeliten wanderten vierzig Jahre in der Wüste, bis es  
mit dem ganzen Volk, den Kriegsmännern, die aus Ägypten gezogen waren, zu  
Ende gegangen war, weil sie der Stimme des Herrn nicht gehorcht hatten;  
wie denn der Herr ihnen geschworen hatte, sie sollten das Land nicht  
sehen, das der Herr, wie er ihren Vätern geschworen hatte, uns geben  
wollte, ein Land, darin Milch und Honig fließt.

Sir 16,11 So hat er auch die Sechshunderttausend hinweggerafft, weil sie
allesamt ungehorsam waren. Wie sollte denn ein einzelner Ungehorsamer
unbestraft bleiben?

Bei der Zerstoerung Jerusalems 70 n. Chr. kamen angeblich laut Tacitus  
600.000 Juden um.

Bei den Pogromen 1919 in der Ukraine kamen laut "The American Hebrew" vom  
31.10.1919 6 Millionen Juden um. 1941 bis 1945 kamen laut einigigen  
Historikern auch 6 Millionen Juden um. Die Opfer des linken Sozialismus in  
der Sowjetunion werden sehr oft auf 66 Millionen geschaetzt. Und der  
Massenmord an "Hexen" steht mit der 6 in Verbindung, weil hex = griechisch  
6 ist.

Der Stamm Levi ist im 6. Kapitel der 1. Chronik verzeichnet.

Der Eschede-Zug hatte 6 km vor der toedlichen Weiche vor der toedlichen  
Bruecke den Radreifenbruch. Swissair-111 zeichnete die letzten 6 Minuten  
keine Daten auf. Das Haus in Berlin-Steglitz explodierte um 6 Uhr frueh.

Beim zweiten Absatz hier bin ich selbst unsicher, ob es Zufall sein kann,  
oder ob es sich um Satanistenanschlaege handelte, da satanisten eben SEHR  
gern ihr Zeichen einbauen. Sicher ist es wiederum in einem persoenlichen  
Kontext: 1996 wurde ich mit anonymen zum Teil gefaelschten, zum Teil  
boesartig gestueckelten Zitaten angezeigt. Man schickte 6 Seiten Faxe an  
den Berliner Polizeiabschnitt 66. So konnte zumindest ich den Absender  
klar erkennen.

Natuerlich kommt die 6 auch ganz normal vor, WEIL sie eine normale Zahl  
ist. Gerade dadurch eignet sie sich ja so gut fuer versteckte Kultspiele.  
Fuer die Unterscheidung nuetzt m.E. die Erfahrung durch die eigene  
Beschaeftigung mit dem Phaenomen.

Man kann sagen, dass die 6 dem rechtshakigen Hakenkreuz entspricht,  
welches auch Jahrtausende alt ist und laut 15. Brockhaus fuer Tod und  
Niedergang steht, also ein typisches Satanistensymbol sein muss.  
Eigenartiger weise steht es laut 19. Brockhaus nun fuer Glueck und Geburt.  
Sowohl 15. als auch 19. Brockhaus verweisen auf den Bhuddismus. Ich denke,  
dass der 15. Brockhaus richtig informierte.







>
> > Die Privaten moegen sich fragen, ob ihnen selbst die Angelegenheit
> > solche Muehe wert waere.
>
> Ups, da habe ich wohl was verpaßt! "Die Privaten" == SIE?
>
> > Wenn sie fertig sind, wiederhole ich nochmal die reale Kultpraxis.
>
> Ja, mach mal gleich, ich hatte heute noch nichts zu lachen.
>
> --
> Dieter Bruegmann, Berlin  ->  http://bigfoot.com/~d.bruegmann/
> detebe - Die Realitaet!   ->  http://home.pages.de/~dtb-Links/
> Verfuegt Ihr oberster Zellhaufen noch ueber andere Outputmoeg-
> lichkeiten? (Norbert Marzahn in de.alt.ufo zu Dieter Brügmann)


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 06 21:58:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ueber Juden
Date: 06 Sep 1998 21:58:00 +0100
Message-ID: <70N7FFIqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7BD0DC48@amiuni.au.s.shuttle.de> <70E-s1e5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3604613d.18167260@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 106


jlangowski meinte zum Thema Re: Ueber Juden :

> >> Ich glaube, Du hast etwas ganz Entscheidendes vergessen: das
> >> bestickte Funkgeraet, in der Bibel auch "Ephod" genannt, das eine
> >> Kopfoeffnung hat zum Ueberstreifen und um die Lenden geguertet wird.
> >
> >Das Kleidungstueck war das spaetere Nachahmungsueberbleibsel fuer
> >kultische Zwecke. Siehe Erklaerungen im Buch WAL.
>
>
> Ein Blick in das 2. Buch Moses, 28,5 und 28,6 zeigt, daß es sich bei
> diesem Ephod in der Tat um einen Priesterschurz handelt. Ich könnte
> mir auch schlecht vorstellen, wie man sich ein Funkgerät, das eine
> Kopföffnung hat, überstreifen und um die Lenden gürten soll.
>
> Im 2. Buch Moses, 28:5 und 28:6 steht dazu:
>
> 	Und [dazu] sollen sie das Gold, den violetten und
> 	roten Purpur, den Karmesinstoff und den Byssus nehmen.
> 	So sollen sie nun das Ephod aus Gold, violettem und
> 	rotem Purpur, Karmesinstoff und gezwirntem Byssus, in
> 	Kunststickerarbeit machen.
>
> Prima, wir sticken uns ein Funkgerät.


Wie ich schon sagte: Es gab die konkrete Technik als Ursprung und es gab  
die Nachahmung im Kult, der sich "erinnerte" und dann auch das nicht mehr.  
Natuerlich gibt es biblische Spuren des Kultes. Aber es gibt auch Spuren  
des technischen Sinns, der sogar nach einer Kultphase wieder zurueck kam.

1. Samuel 23,9: "Als aber David merkte, daß Saul Böses gegen ihn im Sinne  
hatte, sprach er zu dem Priester Abjathar: Bringe den Ephod her! Und David  
sprach: Herr, Gott Israels, dein Knecht hat gehört, daß Saul danach  
trachtet, nach Kegila zu ziehen, um die Stadt zu verderben um  
meinetwillen. Werden mich die Bürger von Kegila übergeben in seine Hände?  
Und wird Saul herabkommen, wie dein Knecht gehört hat? Das verkünde, Herr,  
Gott Israels, deinem Knecht! Und der Herr sprach: Er wird herabkommen."

1. Samuel 30,6: "Und David geriet in große Bedrängnis, weil die Leute ihn
steinigen wollten; denn die Seele des ganzen Volkes war erbittert, ein jeder
wegen seiner Söhne und Töchter. David aber stärkte sich in dem Herrn, seinem
Gott, und sprach zu dem Priester Abjathar, dem Sohn Ahimelechs: Bringe mir den
Ephod her! Und als Abjathar den Ephod zu David gebracht hatte, befragte David
den Herrn und sprach: Soll ich dieser Schar nachjagen, und werde ich sie
einholen? Er sprach: Jage ihr nach! Du wirst sie einholen und die Gefangenen
befreien."


Und HIER dient das Ephod offenbar dem Funksprechverkehr.

Derselbe (kopierte) David in einer anderen Szene:

2Sam 22,7 Als mir angst war, rief ich den Herrn an und schrie zu meinem  
Gott. Da erhörte er meine Stimme von seinem Tempel, und mein Schreien kam  
vor ihn zu seinen Ohren. Die Erde bebte und wankte, die Grundfesten des  
Himmels bewegten sich und bebten, da er zornig war. Rauch stieg auf von  
seiner Nase und verzehrend Feuer aus seinem Munde, Flammen sprühten von  
ihm aus. Er neigte den Himmel und fuhr herab, und Dunkel war unter seinen  
Füßen. Und er fuhr auf dem Cherub und flog daher, und er schwebte auf den  
Fittichen des Windes. Er machte Finsternis ringsum zu seinem Zelt und  
schwarze, dicke Wolken. Aus dem Glanz vor ihm brach hervor flammendes  
Feuer. Der Herr donnerte vom Himmel, und der Höchste ließ seine Stimme  
erschallen.


WAS IST DENN DA GELANDET ????


> Norbert Marzahn hat das schon einmal probiert. Er hatte das unter
> anderem aus dem 1. Buch Samuel. Er hat das wohl falsch verstanden und
> den Schluß gezogen, es müsse sich da um ein Funkgerät handeln.
>
> Ich habe daraufhin die Stelle oben zitiert und verdeutlicht, daß es
> sich bei einem "Ephod" um ein Kleidungsstück handelt. Das hat er
> damals wie heute damit wegerklärt, daß das Kleidungsstück ein
> späterer, nachahmender Kult gewesen sei.
>
> Das Problem ist nur, daß mein Zitat, aus dem hervorgeht, daß ein Ephod
> ein Kleidungsstück ist, aus einem Buch Moses stammte, und das ist
> älter als die Bücher Samuels.
>
> Demnach müßte der Kleiderkult, der die Funkgeräte nachgeahmt hat,
> entstanden sein, bevor es die Funkgeräte gab.
>
> Aber auch dafür hatte Norbert Marzahn eine Erklärung:
> "Zukunftseingriff" hat er das genannt.


Tja. Es gab schon frueher einmal Funksprechverkehr. Dann viele hundert  
Jahre nicht mehr und man hatte es zum Kult um Gott gemacht - mit den  
nachahmenden Priesterkleidern. Und dann waren sie wieder da, die "Goetter"  
und schon gab es wieder Funksprechverkehr. Und der David da oben, der  
zieht sich auch nicht gross um. Der laesst sich das Ephod bringen und  
quasselt gleich drauflos. Und er bekommt Antwort. Und alles ganz sachlich,  
ohne religioeses "Getue".

Mehr dazu im Buch WAL.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 15:14:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude)
Date: 24 Sep 1998 15:14:00 +0100
Message-ID: <71VjaQ45bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6u83vi$1dq$1@bossix.informatik.uni-kiel.de> <3609e509.23851233@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 106


jlangowski meinte zum Thema Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude) :

> On 22 Sep 1998 12:08:18 GMT,
> rs@informatik.uni-kiel.de (Raimund Schroeder)
> wrote in <6u83vi$1dq$1@bossix.informatik.uni-kiel.de>:
>
> >Moin !
> >
> >In <3628991a.4734271@personalnews.germany.eu.net> jlangowski@gmx.de
> >(Juergen Langowski) writes:
> >>n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote ...
> >>>Es kann in
> >>>diesem Forum leicht ueberprueft werden, dass Langowski und Chatwin
> >>>hier mehrfach das Thema Juden aufbrachten
> >> ...
> >>Schönes Eigentor.
> >
> >Meinst Du.
>
> Ja. Die Begründung ergibt sich aus dem, was du weggekürzt hast.
> Norbert Marzahn behauptet, andere Leute hätten die Diskussion auf
> Juden gelenkt, und dann erklärt er, UFOs hätten etwas mit Religion zu
> tun und in diesen religiösen Zusammenhang gehörten auch Juden.

Nein. Ich hatte das Zutreffende behauptet, naemlich dass insbesondere Sie  
und Chatwin auch HIER in dau immer wieder gern das Thema Juden ansprechen,  
dies stets zu Hetzzwecken. Solange das so bleibt, muss ich fuer neuleser  
ab und zu meine Position ausfuehren, was generell nuetzlich ist, da  
einflussreiche Kreise eine Pauschalbetrachtung aller Juden als Die-Gruppe  
einzufuehren wuenschen, was wiederum gefaehrlich ist.

Da also die Propaganda immer wieder auch hier mit dem Thema Juden  
auftaucht und ich reagieren muss, erklaerte ich, dass es letztlich auch  
nicht ganz unpassend ist, da die UFO-Praesenz tatsaechlich in besonderer  
Weise mit dem STAMM Juda zusammenzuhaengen scheint, und da das UFO-Thema  
ja ohnehin nach allgemeinem Dafuerhalten einen wie auch immer genauer  
gearteten religioesen Hintergrund hat. (Goetter = "Ausserirdische",  
Goetter = Zeitreisende u. Menschen).

> Da Norbert Marzahn sich die Anlässe, seine Hetze gegen Juden in alle

Was fuer eine Hetze? Wie waere es denn mal mit einem der sonst so  
beliebten Zitate DAFUER ???? Es hat sich ja wohl oft genug gezeigt, dass  
SIE radikal antijudaistisch und prolevitisch sind und mit groesstem  
Aufwand der Offenbarung der Tricks zur Erzeugung von "Antisemitismus"  
entgegenwirken, damit diese "Steuerungstechnik" weiter verwendet werden  
kann. Schliesslich sind wir letzten Runde.

> Natürlich eskaliert die Sache, wenn jemand ihm widerspricht, aber nach
> mehreren Jahren Erfahrung mit Holocaust-Leugnern wie Norbert Marzahn
> weiß ich, daß Schweigen und Ignorieren nicht funktioniert.

Auch hier bitte ich mal um ein Zitat, sie haben doch ueber jahre  
lupengenau studiert und zitieren sonst so fleissig. Hatten wir nicht  
geklaert, dass Sie hier bezahlte Voelkermordleugnung betreiben?

> Im übrigen gab es schon einmal eine schweigende Mehrheit in
> Deutschland. Das berühmte Zitat von Niemöller zeigt, was passiert,
> wenn alle die Augen und Ohren auf "Durchzug" stellen und glauben, die
> Propaganda der Nazis ginge sie nichts an und das liefe sich schon
> irgendwie tot. Die Geschichte beweist, daß Schweigen falsch ist.

Genau. Daher haben Sie noch laengst nicht genug Gegenwind hier.

> nichts geschrieben hatte. In diesen Artikeln hat er mich einerseits
> namentlich genannt und mir andererseits, da er nicht mit Crossposting
> gesendet hat, vorsätzlich die Möglichkeit genommen, ihm an der
> gleichen Stelle zu antworten.

Er spinnt mal wieder was zusammen. Da ich weiss, dass er regelmaessig  
mittels Dejanews ueberprueft, wo ich anwesend bin oder war und er mir  
ueberall nachkommt, es ist voellig unsinnig zu versuchen, ihn abzuhaengen.  
Ausserdem finde ich ihn ganz praktisch. Aber er bringt hier klar zum  
Ausdruck, dass er eben ueberall genau aufpasst. Und das ist ja schon seit  
2 Jahren so.


> Unter anderem hat er sich da über "den
> bekannten Netz-Nazi-Propagandisten Juergen Langowski" geäußert.

Ja und? Sie sind schon recht bekannt und werden gern studiert.

> Wie ich schon angedeutet habe, wäre die Alternative die gewesen, seine
> Holocaust-Leugnerei unwidersprochen zu lassen;

Ich bitte Sie zum wiederholten Male hier darum, zu Ihren Behauptungen ZU  
STEHEN und Ihre Anschrift zu nennen, ggfs. per eMail. Da Sie Ihre Voll- 
Luegen nie durch irgendein Zitat belegen werden, weil Sie es nicht  
koennen, bin ich in dieser Sache geneigt, Sie zur Verantwortung zu ziehen.  
Theoretisch muessten Sie ja glauben, dass Sie diese Luegenpropaganda auch  
beweisen koennen, weshalb Sie vor der Bekanntgabe Ihrer Identitaet keine  
Angst haben muessten. Meine Adresse ist bekannt. Wie lautet Ihre? Bitte  
einwandfrei identifizieren.

Sie koennen diesen Spiess nicht umdrehen, denn der Voelkermordluegner sind  
Sie. Und Sie werden dafuer noch zu bezahlen haben.

Fuer das Toeten und fuer die Luegen. Und wenn die halbe Welt dabei  
untergeht.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 20:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 18 Sep 1998 20:42:00 +0100
Message-ID: <717UoguabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <70sNXL7qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36012CCA.EEC1A434@vcpc.univie.ac.at>
Lines: 109


Markus.Egg meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> > Da heisst etwas praktischer :
> >
> > A) Deutschland ist voll und allein Schuld am II. WK
> >
> > B) Die Alliierten sind voll und allein Schuld am II. WK.
> >
> > Den wirklichen Schuldigen ist es egal, ob nun A oder B gewaehlt wird,
> > denn sowohl A, als auch B haben denselben Fehler: Die Annahme einer
> > national zu definierenden Schuld.
>
> Quatsch.
>
> Wie willst du die Alliierten als "Nation" definieren?

Nein. Aber als Block aus Nationen. Wuerde man den Alliierten die Schuld  
geben, so bliebe es eine nationale Schuld, nur eben die von mehreren  
Nationen. Es g4ht aber darum, den Blick ganz vom Nationalen zu loesen.

> > Schuld war jedoch eine internationale "Seilschaft". Deutschland war
> > eins ihrer ersten Opfer.
>
> Afaik heisst es in deinen Verschwoerungstheorien doch andauernd, dass
> diese "Seilschaft" schon seit biblischen Zeiten (afaik rechnen da manche
> mit mehr als 2000 Jahren) aktiv sind.
> Und da soll Deutschland eines IHRER[tm] ersten Opfer sein?
> Demnach waere diese "Seilschaft" ein ziemlich schlaffer Haufen...

Da haettest Du im Prinzip Recht. Etwas genauer war Deutschland eines der  
ersten Opfer einer neuen Maskerade einer uralten Kraft. Ich kann ja nicht  
jedesmal bei Adam und Eva anfangen, obwohl es im Grunde richtig waere, es  
zu tun.

> > > Bsp. zur Verdeutlichung:
> > > Die Vermischung von "die Erde ist eine Scheibe" und
> > > "die Erde ist Teil eines Sonnensystems" (Auslassungen: ist Planet,
> > > welches System,  Stellung im System usw.)
> > >
> > > ergaebe u.a. "die Erde ist eine Scheibe als Teil in einem
> > > Sonnensystem" was nach wie vor falsch und gelogen ist.
> >
> > Aber es ist ein Fortschritt an Wahrheitsgehalt gegenueber: Die Erde
> > ist eine Scheibe und alles ist ueber ihr an einem Himmelsbogen. Von
> > diesem Fortschritt aus kann es dann weiter gehen.
>
> Dieses Weitergehen besteht aber dann allermaximalst im Aufbauen
> neuen Humbugs, wenn schon das "Fundament" Humbug ist.

Es traf schon immer auf jede Wissenschaft zu, dass sie ihr Fundament  
stetig verbessern musste und konnte. Demnach war und ist jedes Fundament  
Humbug. Das macht aber nichts. Es wird ja staendig verbessert.

> > > Verwendest du auf diese Art und Weise Selektionen und Luegen, um
> > > daraus "Ergebnisse" zu erhalten?
> >
> > Das Beispiel ist ja voellig ungeeignet.
>
> Alles, was dein Weltbild erschuettern koennte, ist
> "voellig ungeeignet"...

Es ist aus logischen Gruenden ungeeignet, die ich nannte.

> > Die beiden falschen
> > Geschichtsbilder bestehen aus einer grossen Menge Einzelinformationen.
> > Es ist sinnvoll, beide Mengen zu betrachten, denn beide Selektionen
> > enthalten Wahres.
>
> Wie koennen 2 "falsche Geschichtsbilder" etwas "Wahres" enthalten?

Bist Du wirklich so naiv? Pass auf:

Selektives Geschichtsbild:

1933 wurde ein bekannter deutscher Schriftsteller erster Mann des  
deutschen Staates. Eine ueberwaeltigende Mehrheit der Waehler waehlte ihn.  
Er beseitigte ein Arbeitslosenheer. Spaeter erklaerten England und  
Frankreich dem Land dieses Mannes den Krieg. Der Krieg entwickelte sich  
zum Weltkrieg. Millionen Menschen in diesem Land , auch Zivilisten,  
starben, seine Grossstaedte wurden aus der Luft zum Teil fast  
pulverisiert.


Hier habe ich einiges ausgelassen. Welches Bild entsteht dabei? Und vor  
allem, das ist der springende Punkt: Ueber Auslassungen brauchen wir nicht  
zu reden, aber welcher Satz, welche Information ist unwahr? Alles, was ich  
schrieb, ist wahr, oder nicht?

Ich liess hier z.B. Polen ganz aus wie auch den Umstand, dass Deutschland  
seinerseits Jugoslavien, die USA, die UdSSR, Griechenland, Norwegen,  
Daenemark, die Benelux-Staaten angriff. Ich liess aus, dass Hitler auf  
hoechst fragwuerdige Weise erster Mann wurde und erst spaeter, in der  
Diktatur, mit riesiger Mehrheit gewaehlt wurde. Ich liess allerlei aus.  
Aber alles was ich schrieb, besteht aus reiner Wahrheit.


Anderes Beispiel:

In den 70er Jahren waren ein paar junge Deutsche gegen den Vietnam-Krieg  
und wurden verhaftet. Im Gefaengnis, in Stammheim, kamen sie bis auf eine  
um.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 20:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Nosti
Date: 29 Sep 1998 20:55:00 +0100
Message-ID: <71ozOXCqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71kvJtY5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6uospr$qb0$1@news01.btx.dtag.de>
Lines: 110


DIBO2 meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> >> Der Knilch macht mich neugierig, wo bekommt man gute Infos?
> >Hier mal ein paar Nostradamus-Verse, die damit zu tun haben koennten,
> >jeweils Allgeier-Uebersetzung:
> [...]
>
> Vielen Dank für Deine Mühe, die Du Dir gemacht hast.
> Sehr interessant.
> Gibt es Bücher?

Ueber Nostradamus? Unzaehlige. Mindestens hunderte. Das Wichtigste sind  
aber die Verse selbst. Fuer ideal halte ich "Das Nostradamus Testament"  
von Ray Nolan, aber dies natuerlich nur aus meinem Ausschnitt heraus, denn  
saemtlich Buecher konnte ich nicht lesen, nicht im Mindesten.

Nolan bringt aber sehr interessante Zusatztexte, vor allem den Brief an  
Koenig Heinrich II., wirft bemerkenswerte Ueberlegungen auf und gibt zu  
allem den alten franzoesischen Originaltext wieder, was manchmal nuetzlich  
ist.

Die Versbewertungen, die es zuhauf gibt, sind meist ueberfluessig und man  
sollte da selber nachdenken.

> Warum hat Nosti nicht im Klartext geschrieben und dann mit ROT13
> verschlüsselt?

Es scheint so, als ob Nosti mindestens zwei Verschluesselungsebenen  
verwendete, eigentlich sprach er selbst von drei Zugangsarten. Wenn ich  
mich recht erinnere von einer intuitiven, einer sinnhaften und einer  
mathematischen, ich muesste nochmal genauer nachsehen.

Das Sinnhafte waere das erkennen von Sachverhalten in den Texten selbst.  
Dazu ist aber sehr viel Geschichtswissen noetig und auch Sprachkenntnisse.  
In der Regel kann ein Vers erst nachher richtig zugeordnet werden.

Das Intuitive haengt m.E. damit zusammen, dass dieser Text eben  
tatsaechlich auch aus einer Zukunft in die Vergangenheit kam. Und wenn das  
so ist, dann kann dieselbe "Zukunftskraft" bei bestimmten Menschen m.E.  
die richtige Intuition erzeugen, also sie legte den Text im 16.  
Jahrhundert ab und spricht (aus ihrer Sicht) gleichzeitig bestimmte  
Menschen an.

Der mathematische Zugang wird von Nolan angedeutet. Da muss viel gerechnet  
und geackert werden, hier sind die Verse nur ein Oberflaechentext, bei dem  
die Buchstaben voellig "umgewuerfelt" werden und auch nach Code  
austauschbar sind. Ich nehme an, dass das schliesslich auf einen Code a la  
Bibelcode hinauslaeuft, nur noch perfekter. Eventuell muss der Text sogar  
dreidimensional (Pyramide?) angeordnet werden, was letztlich nur ein  
Computer machen kann. dann erst duerfte man glasklaren Text haben, bei dem  
nicht nachgedacht werden muss.

Ich denke, dass erst zu einer ganz bestimmten Zeit voll entschluesselt  
werden SOLL. Das Projekt hat einen Sinn und der besteht nicht darin, vor  
einer Zukunft zu warnen, wie es der letzte Film verkaufen wollte. Fuers  
Erste ist die Hauptfunktion m.E. nur eine Botschaft, naemlich die, dass es  
eine eingreifende Zukunft gibt und dass Zukunft unabaenderlich so kommt,  
wie sie ja bereits ist. Ich denke, dass das zunaechst der Hauptkern der  
Gegenmessage z.B. zum Bibelcode ist, der ja den Eindruck erwecken will,  
dass Zukunft aenderbar sei - und ganz direkt dazu auffordert.  
Moeglicherweise ist das Nostradamus-Projekt ueberhaupt ein Gegenprojekt  
zum Bibelcode-Projekt. Wenn man zunaechst NUR diese Message rueberbringen  
will, aber auch NICHT den Druck einer ganz genau bekannten Zukunft  
erzeugen will, dann schreibt man am besten so, dass immer nur NACHHER  
erkannt wird, dass etwas schon VORHER in diesen Versen ausgedrueckt war.  
Das ist "schonend". Das vermittelt zudem den sicheren Trost, dass es diese  
Zukunft gibt und dass es unsere Zukunft ist, was in einer schweren Krise  
mit etlichen Weltuntergangspredigern von staerkender psychologischer  
Wirkung waere.

Ich habe die Vermutung, dass der innerste Code erst dann entdeckt wird,  
wenn er ueberhaupt verfasst wird. Dann schliesst sich dieser Kreis. Und  
das scheinbar Paradoxe waere moeglich:

Nehmen wir an, dass so ein Codierungsprogramm im Jahr 2000 benutzt wird um  
einen codierten Text zu VERFASSEN !! Man gibt dem Programm den inneren,  
codierten Text ein. Es ist ein sehr intelligentes Sprachprogramm, dass  
auch Metaphern kennt und die mittelalterliche Sprache. Als Format fuer den  
gewuenschten Oberflaechentext gibt man dann die Versform vor und die  
altfranzoesische Sprache. Das Programm verarbeitet den inneren Code und  
gibt den Oberflaechentext aus: Die Nostradamus-Verse. Verfasst von einem  
Computer. In genau diesem Moment ist der Code auch entschluesselt und man  
muss sich noch einen Nostradamus im 16. Jahrhundert suchen.

Das Jahr 2000 ist beliebig, aber das koennte der Rahmen des Nostradamus- 
Projekts sein. Der Rahmen waere ein Zeitkreis, der sich schliessen muss.  
Da aber niemand die Verse "erfinden" wuerde, nachdem sie entschluesselt  
sind und wir da ein Paradoxon haetten, besteht die einzige von Paradoxie  
freie Loesung fuer mich darin, dass ein Computer sie schreibt, wenn sie  
noch nicht entschluesselt sind und eben dadurch GLEICHZEITIG  
entschluesselt sind. Ich weiss, dass das etwas komplizierte Ueberlegungen  
sein moegen, aber nur so gelingt mir momentan ein perfekter Kreisschluss,  
und dass Zeitkreise sich perfekt schliessen muessen, das scheint mir  
erforderlich.

B


> Währe zumindestens  einfacher für mich.
> Habe so meine Probleme mit seiner Ausdrucksweise:-(
>
>
> Gruß, Klaus.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 09 15:42:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 09 Sep 1998 15:42:00 +0100
Message-ID: <70ZDR7HLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70VB6eJqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35F56689.E069F3D8@ix.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 111


aschesta meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> Sorry, das wird ein langes Posting, aber ich mußte hier was pasten, um
> N.M. zur Vernunft zu bringen.
>
> [Juden ein Volk]
> > > (Und das ist unumstritten!)
> >
> > Das ist unumstritten? Das ist SCHWACHSINN !!! Es gibt da bestenfalls
> > ein israelisches Volk. Ansonsten gibt es aber kein juedisches,
> > katholisches oder evangelisches Volk, auch kein Volk der Zeugen
> > Jehovas. Das sind alles rein geistige und ggfs. organisatorische
> > Differenzierungen ohne jeglichen Volkscharakter.
>
> > Du bibst Dich hier ultrarassistisch. Wer hat Dir socken Unfug
> > beigebracht?
>
> Du redest historischen und religionswissenschaftlichen Schwachfug. Den
> Staat Israel, den du meinst, gibt es in der Form wie heute erst seit
> 1948. Juden sehen sich als ein Volk.

Eine Minderheit unter ihnen sieht das so.

> Was hat das mit ultrarassistisch zu
> tun?

Rassen ueberzubetonen ist schon Rassismus. Eine Gruppe, die keine Rasse  
ist, zu einer solchen zu erklaeren und dann noch  zu einer auserwaehlten,  
das ist Ultra-Rassismus.

> Schon mal was von Zionismus gehört? Nein?

Schon mal mein Buch WAL gelesen? Der Zionismus kommt dort reichlich vor.


Dann lies das:
>
>
> 				     Zionismus
>
>                              Prof. Benyamin Neuberger
>
> Moderne Interpretation eines alten Motivs
>
> Ursprung des Wortes "Zionismus"ö ist das biblische Wort "Zion"ö, das oft
> als Synonym für Jerusalem und das
> Land Israel (Eretz Yisrael) gebraucht wird.

Eretz Yisrael heisst: Gross-Israel.

> Der Zionismus ist eine
> Ideologie, die die Sehnsucht von Juden aus
> aller Welt nach ihrer historischen Heimat zum Ausdruck bringt - die
> Sehnsucht nach Zion, dem Land Israel.

Am 10. November 1975 hat die UNO den zionismus als eine Form von Rassismus  
und Rassendiskreminierung verurteilt.

> Das Verlangen nach Rückkehr in die Heimat ergriff zum ersten Mal Juden,
> die vor 2500 Jahren ins Exil nach
> Babylon verschleppt worden waren - eine Hoffnung, die schließlich
> Realität wurde. ("An den Wassern zu Babel
> saßen wir und weinten, wenn wir an Zion dachten", Psalm 137, 1.) Demnach
> hat der sich erstmals im 19.
> Jahrhundert artikulierende, politische Zionismus weder das Konzept an
> sich noch die Praxis der Rückkehr nach
> Zion erfunden.

Nein, das hat er nicht. Aber Rabbiner "erkannten" das Rueckkehrjahr 1948  
durch kabbalistisches Lesen der Bibel als gottgewollt. Daher wurde es im  
19. Jahrundert Zeit, darauf hin zu arbeiten. Eines der Hauptmittel war  
Adolf Hitler.

Vor 2500 Jahren waren es Esra und Nehamia, die als antike Nazis mit  
Zwangsehescheidungen "Klarheit" schufen.

Um nach fast 2000 Jahren ehemaliges Land sogar ohne Restland erobern zu  
wollen, muss man schon extrem nationalistisch und extrem rechtsextrem  
sein. Stell Dir mal vor, wenn alle so daechten.

Doch nur eine Minderheit unter den Juden denkt so. Den Rest der Juden will  
diese Minderheit ggfs. zwingen. Derzeit wuenscht diese Minderheit nun die  
TOTALE Sammlung ALLER Juden in Israel. Daher foerdert sie weltweit den  
"Antisemitismus".

Aber die meisten Juden denken nicht so und Du musst es auch nicht tun. Sie  
sind KEINE Rasse und KEIN Volk.

Auch Christen eroberten das Gelobte Land. Aus RELIGIOESEN Gruenden. Genau  
so ist es bei den Zionisten. Wenn es deshalb eine juedische Rasse geben  
sollte, na dann gibt es allerdings auch eine christliche Rasse, die auch  
schon in Kanaan antrat. Doch in Wirklichkeit sind beide Gruppen weder  
Rasse noch Volk. Sie sind sogar EIN Volk.


> > In was fuer eigenartigen Kategorien denkst Du ???
>
> Das frage ich dich. Lebst du überhaupt noch in unserer Welt?

Ich lebe in der Welt, in der auch zionistische Rassisten unterwegs sind,  
welche meinen, dass Juden eine Rasse seien.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 20 12:30:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 20 Sep 1998 12:30:00 +0100
Message-ID: <71FYMByLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3621f345.6175449@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 111


jlangowski meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> On 17 Sep 1998 20:57:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
>
> ["Hey Jude":]
>
> Was Norbert Marzahn in heftige Schlingerbewegungen versetzen wird, ist
> die Tatsache, daß "Jude" das englische Wort für "Judas" ist.
>
> Dieser Judas muß ein Levit gewesen sein, wenn man Norbert Marzahns
> Theorien folgen will, denn er hat ja bei der Ermordung Christi
> mitgewirkt.
>
> Wahrscheinlich wird Norbert Marzahn jetzt wieder erklären, daß da zwar
> das englische Wort "Jude" steht, daß damit aber nicht "Jude", sondern
> "Jude" gemeint sei, also etwas ganz anderes.

Die Leviten nannten einen ganzen eigenen Staat Juda. Und danach nannten  
sie sich Juden. Wenn sie einen ihrer Leute Judas benannten, duerfte ihnen  
das ein besonderes Vergnuegen gewesen sein. Die Leviten hatten ein  
allergroesstes Interesse daran, ihren von Israel (Jakob) verfluchten Namen  
nach Aussen hin loszuwerden und durch einen fuer heilig gehaltenen Namen  
zu ersetzen. Das lag, wie gesagt, an der Verfluchung durch Israel:

 Gen 49,5 Die Brüder Simeon und Levi, ihre Schwerter sind mörderische       
 Waffen. Meine Seele komme nicht in ihren Rat, und mein Herz sei nicht in   
 ihrer Versammlung; denn in ihrem Zorn haben sie Männer gemordet, und in
 ihrem Mutwillen haben sie Stiere gelähmt. Verflucht sei ihr Zorn, daß er
 so heftig ist, und ihr Grimm, daß er so grausam ist. Ich will sie
 versprengen in Jakob und zerstreuen in Israel.

Der Stamm liess sich nicht zerstreuen und rebellelierte gegen die treuen  
Israeliten und wollte dies vergessen machen. Dazu gehoerte das Abstreifen  
des Namens nach aussen hin. Noch in Aegypten griffen sie sich den  
hochheiligen aegyptischen Schoepfergott Chepre und nannten sich nach  
diesem Chepraeer. Daraus wurde Hebraeer. Historisch waren die Hebraeer ein  
"Volk", das ploetzlich aus dem Nichts da war. Kein Wunder, denn vorher  
waren sie die Leviten.

Ihr Hass richtet sich gegen Stamm Juda. Dies deshalb, weil er von Israel  
einen Fuehrungssegen erhielt. Daher wollen die Leviten den Stamm Juda  
ausrotten und die selbstvergessenen Israeliten quasi nach Gehirnwaesche  
ihrerseits fuehren. Der Judasegen:

 Gen 49,8 Juda, du bist's! Dich werden deine Brüder preisen. Deine Hand
 wird deinen Feinden auf dem Nacken sein, vor dir werden deines Vaters
 Söhne sich verneigen. Juda ist ein junger Löwe. Du bist hochgekommen,
 mein Sohn, vom Raube. Wie ein Löwe hat er sich hingestreckt und wie eine
 Löwin sich gelagert. Wer will ihn aufstören? Es wird das Zepter von Juda
 nicht weichen noch der Stab des Herrschers von seinen Füßen, bis daß der
 Held komme, und ihm werden die Völker anhangen.

Die Leviten hielten es fuer nuetzlich, sich ueber die Errichtung eines  
Staates Juda schliesslich selbst Juden zu nennen. Doch ist die allgemeine  
Annahme falsch, dass tatsaechlich echte Juden Jesus getoetet haetten.  
Vielmehr war es so, dass echte Leviten Jesus auch deshalb toeteten, weil  
ER ein echter Jude mitten unter falschen Juden war. Siehe:

 Hebr 7,5 Zwar haben auch die von den Söhnen Levis, die das Priestertum     
 empfangen, nach dem Gesetz das Recht, den Zehnten zu nehmen vom Volk,      
 also von ihren eigenen Brüdern, obwohl auch diese von Abraham abstammen.

 Hebr 7,11 Wäre nun die Vollendung durch das levitische Priestertum gekommen -
 denn unter diesem hat das Volk das Gesetz empfangen -, wozu war es dann noch
 nötig, einen andern als Priester nach der Ordnung Melchisedeks einzusetzen,
 anstatt einen nach der Ordnung Aarons zu benennen? Denn wenn das
 Priestertum verändert wird, dann muß auch das Gesetz verändert werden.
 Denn der, von dem das gesagt wird, der ist von einem andern Stamm, von     
 dem nie einer am Altar gedient hat. Denn es ist ja offenbar, daß unser
 Herr (Jesus!) aus Juda hervorgegangen ist, zu welchem Stamm Mose nichts
 gesagt hat  vom Priestertum.

Dieser prolevitische "Mose" war jedoch ein Pseudomose, wiederum eine  
Kopie, die in Wirklichkeit Osarsiph hiess. Diese Kopie war selbst vom  
Stamm Levi, vgl. 2. "Mose" 6,20. Der echte Mose hatte rund 350 Jahre vor  
Osarsiph gelebt.

Diese im Grunde einfachen Zusammenhaenge sind der ganze Hintergrund von:

 Offb 2,9 Ich kenne deine Bedrängnis und deine Armut - du bist aber reich   
 - und die Lästerung von denen, die sagen, sie seien Juden, und sind's      
 nicht, sondern sind die Synagoge des Satans.

Tatsaechlich hatten sich die Leviten nach Ihrer Abspaltung vom  
israelitischen Baal-Glauben losgesagt und waren zum Sethismus gewechselt,  
welcher der Satanismus ist.

Mit ziemlicher Sicherheit weiss Langowski all dies ganz genau und nutzt  
den Namensklau fuer seine Verwirrspielchen.

> So ähnlich, wie bei "Juda erklärt Deutschland den Krieg" auch nicht
> der Stamm Juda gemeint war, von dem Norbert Marzahn abstammen will,
> sondern vielmehr der Stamm Juda, der Deutschland den Krieg erklärt
> hätte, also ebenfalls etwas ganz anderes.

Diese Kriegserklaerung erfolgte zwar im Namen Juda, war aber ein Manoever  
der Leviten um Hitler sehr nuetzliches Propagandamaterial zu verschaffen,  
da er selbst fuer die Leviten taetig war und einen levitischen Auftrag  
ausfuehrte. Dies mit ziemlichem Erfolg.

Diese Sache ist noch nicht vorbei.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 23 21:38:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Beetle != Beatle
Date: 23 Sep 1998 21:38:00 +0100
Message-ID: <71Rh43mLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3605fa9e.5266638@news.lrz.de> <71NYa4pYmnB@sampo.han.de>
Lines: 111


proppi meinte zum Thema Re: Beetle != Beatle :

> mchatwin@gmx.net (Margret Chatwin)  schrieb am 21.09.98:
>
> > >I am the WALrus
> >
> > Nobby, you made my day!
> >
> > ROTFL
>
> Hat er nicht die Ehre verdient, zum Gruppenkasper des Jahres 1998
> gewählt zu werden? Wer sonst, wenn nicht Nobby???
>
> Ich finde, Nobby ist so eine Art männliche Verona Feldbusch.

(...)

> Und genau so die Sache mit dem WALrus. Das KANN Nobby gar nicht
> ernst gemeint haben. Er meint es einfach nur gut mit unseren
> Lachmuskeln!


Das hat Nobby auch gar nicht so geschrieben mein Spinnerle, wie es die  
Propaganda "zietiert", denn es handelte sich um eine kurze  
Liederaufzaehlung der Beatles, und nicht darum, dass ich, bezogen auf  
mich, sagte: I am the walrus. Wer mit den Zitaten der Propaganda etwas  
anfangen will, sollte stets den Zusammenhang pruefen. Wer es nicht tut,  
gehoert dazu oder ist eben ein Trottel, der hier trotz reichlich  
Vorfuehrung nichts gelernt hat.

Hier nochmal der Zusammenhang:

  Empfaenger : /DE/ALT/UFO, /DE/SOC/POLITIK/DEUTSCHLAND
  Empfaenger : /DE/SOC/WELTANSCHAUUNG/CHRISTENTUM
  Absender   : N.Marzahn@VISION.IN-BRB.DE  (Norbert Marzahn)
  Betreff    : Re: Beetle != Beatle
  Datum      : Sa 19.09.98, 15:21
  Groesse    : 7527 Bytes
  ----------------------------------------------------------------------

  >Hallo Norbert,
  >
  >der englische Käfer heißt nicht Beatle, sondern Beetle. Das schreibt sich
  >nicht nur anders, sondern wird auch anders ausgesprochen.
  >
  >
  >                Gruß, Axel

  Hast Du schon mal irgendwo eine Erwaehnung des "New-Beetle" von VW
  gehoert? Klingt genauso. Hinzu kommen ja noch die Frisuren, die man
  "Pilzkopf" nannte. Nun ja - kaeferaehnlicher kann eine Frisur kaum sein.

  >>                  Hey Jude, don't make it bad
  >
  >
  >Jude ist hier englische Umgangssprache und bedeutet "Kumpel".

  Ja, ja. Du verkennst aber die "Tricks" der hoeheren Kuenstler mit
  Wortspielen. Die Templer arbeiteten mehrsprachig und auch Nostradamus
  machte deutlich, dass man sprachlich gewandt sein muesse. Die drei
  Hauptsprachen der Israeliten sind heute englisch, deutsch und
  franzoesisch. Und alle drei werden verwendet.

  >
  >
  >Und jetzt eine Frage: Was ist das: "*HUUIIIIIIIIIIIII!*"?
  >
  >
  >Richtig, das ist John Lennon, wie er im Grabe rotiert!

  Ich denke, dass man ueber Lennon nicht so uebel urteilen muss. Das
  Grundwesen des Wirkens beider Kraefter in der Kultu (=Ur-Kult) zeigte ich
  ja in WAL auf. Aber es geht um mehr, als nur Filme und Buecher. Natuerlich
  spielt gerade die Musik eine grosse Rolle. Die hat sie aus frueher Zeit
  geerbt, als man noch nicht lesen konnte. Da gab es die Saenger, siehe
  Bibel. Diese waren das erste Massenmedium und sie sangen den Leuten was
  vor. Das konnte ueble Propaganda sein, oder sinnvolle Information und
  Erziehung. Natuerlich kam inzwischen viel reiner Kommerz ohne Sinn hinzu,
  aber das Alte ging nicht verloren.

  Besonders deutlich wurden Einfluesse doch durch die rueckwaerts hoerbaren
  Satanverehrungen in einigen Bereichen der Musikindustie. Schon vergessen?

  Aber man erkennt es auch so. Die Beatles koennen als "goettlicher"
  Gegenpol zu den Stones gesehen werden. Die Stones brachten im Kulturkampf
  "Sympathie for the devil" und foerderten mit "Street Fighting Man"
  Radikalismus, Gewaltbereitschaft, Revolution. Die Stones bewirkten die
  Zerstoerung der Berliner Waldbuehne.

  Die Beatles setzten dem z.B. "Revolution" entgegen. Auszuege:

  "But if you want monney for people with minds that hate, all I can tell
  you ist brother you have to wait. Don't you know it's gonna be alright?"

  "You say you want to change the constitution, well you know, we all want
  to change your head. You tell me it's the institution, well you know, you
  better free your min instead. But if you go on carrying pictures of
  chairman Mao, you ain't going to make it with anyone anyhow."

  All you need is love

  I am the WALrus

  Die Menschheit von heute ist nunmal eine unterhaltungssuechtige Masse ohne
  viel Geist. Wie also soll sich die Geistlichkeit (beider Seiten!) noch
  wirkungsvoll betaetigen - wenn nicht ueber die Unterhaltung, dem Weg ins
  Massenhirn wie es nunmal heute ist?

(...)


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 08 14:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 08 Sep 1998 14:46:00 +0100
Message-ID: <70VB75WqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70R8awsLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 113


kolthoff meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> ["Bibelcode"]
>
> >Dadurch, dass man die Saturnmonde entdeckte, hoerte der Erdmond ja
> >nicht zu existieren auf. Nach logischen Regeln muessten Skeptiker
> >nachweisen, dass aehnliche Information in so ziemlich JEDEM Werk
> >aehnlichen Umfangs zu finden waeren.
>
> Weil es gerade griffbereit liegt, fange ich mal mit dem Telefonbuch an.
> Da hätten wir also:
>
> 	A.A.A. AABA Abflußreinigungs- und Wartungs-GmbH
> 	A.A.A. ABC. Vertriebs GmbH & Co. KG Schlüsseldienst
> 	A.B.S. American Bartender
>
> Das Buch spricht alleine in den ersten drei Einträgen Bände. Der Zweck
> der Schrift wird bereits im ersten genannt: Reinigung; denn die Welt ist
> verderbt und schmutzig. Der zweite Eintrag beschreibt das Werk selbst:
> es ist der Schlüssel zum Verständnis. Im dritten Eintrag wird -
> verschlüsselt im Wort 'Bart' - ein Gottesmann angesprochen (vgl. "beim
> Barte des Propheten").
>
> Die nächsten 300.000 Einträge lauten:

Mensch Kolthoff! Wahnsinn! Sie werden vielleicht beruehmt! Arbeiten Sie  
weiter am Telefonbuch-Code!!

Die Bibelcode-Formulierungen sind allerdings wesentlich exakter und oft  
sind mehrere passende Aussagen an einer Stelle geballt, kreuzen sich auch.

Einige Beispiele, damit Sie wissen, womit Sie gleichziehen muessen:

(+ heisst kreuzend, / heisst einzeln nah im Text).

1. Jitzhak Rabin + Moerder, der morden wird / Name des Moerders / Amir

2. Rabins Ermordung + 5756 (jued.Kalender) / Tel Aviv / Amir

3. Feuer am 3. Shebat (18. Januar) / Hussein / Saddam / Rakete / Feind /  
Krieg

4. Clinton + Praesident / 1992

5. Mensch auf dem Mond + Raumschiff

6. wirtschaftlicher Kollaps / Depression / 1929 / Boersengeschaefte

7. Shoemaker-Levy + wird auf Jupiter einschlagen / 16. Juli /

8. Shoemaker-Levy + Jupiter

9. Hitler / Verbrecher / Nazi und Feind /Blutbad

10. Shakespeare / auf der Buehne aufgefuehrt / Macbeth / Hamlet

11. Brueder Wright / Flugzeug

12. Edison / Elektrizitaet / Gluehbirne

13. Einstein + ein neues und aussergewoehnliches Verstaendnis /  
Wissenschaft / er stuerzte die vorhandene Wirklichkeit

(alles SEHR eng beieinander)

14. Der naechste Krieg + es wird nach dem Tod des Ministerpraesidenten  
geschehen.

15. Ministerpraesident Netanjahu + gewaehlt / Bibi

16. Ministerpraesident Netanjahu + seine Seele wird abgeschnitten + gewiss  
wird er getoetet / ermordet

17. die Worte verbergen und das Buch versiegeln bis zum Ende + Computer

18. er versiegelte das Buch bis auf die letzte Zeit + 1997 / fuer euch war  
es codiert / fuer euch die verborgenen Geheimnisse

19. Praesident Kennedy / wird sterben / Dallas

20. Oswald / Scharfschuetze / Name des Moerders der morden wird.

21. Oswald / Ruby / er wird den Moerder toeten

22. R.F. Kennedy + S. Sirhan (+) zweiter Anfuehrer wird ermordet

23. Goldstein + ein Mann aus dem Hause Israel wird ein Blutbad anrichten /  
Hebron.

24. Oklahoma + es wird Terror herrschen / entsetzlicher furchtbarer Tod

25. Murrah-Gebaeude + Zerstoerung, Blutbad + getoetet, in Stuecke gerissen  
+ Tod.

26. sein Name ist Timothy / Mc Veigh / am 19. Tag / um die 9. Stunde / am  
Morgen / er legte den Hinterhalt.



Das soll mal genuegen. Ich bin sehr gespannt, auf Ihre Telefonbuch- 
Erkenntnisse.


Es ist uebrigens amuesant, dass Sie hineinsahen und sich die bisherige  
Muehe machten :-)



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 20:50:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Fortgang der Auseinandersetzung
Date: 07 Sep 1998 20:50:00 +0100
Message-ID: <70R9tCSqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <70J4$qtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <70N6H7JLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3ea5j7g1.fsf@osiris.sb.uunet.de>
Lines: 115

> --> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn) wrote:
> [...]
> > Es ist eine Tatsache, dass dieselbe Seilschaft, der Hitler & Co.
> > angehoerten, auch in Polen hochaktiv und hochwirksam war, um diesen
> > Krieg durch beidseitige Aktivitaet auszuloesen. Dazu gehoerten vor dem
> > 1.9. Parolen wie "Auf nach Berlin" und Plakate mit "slawischen
> > Heldenkriegern", welche dem "germanischen Heldenkrieger" aufs Haar
> > glichen, und die eine polnische Ideal-Westgrenze vor Berlin oder noch
> > weiter westlich propagierten. Es gab eine entsetzliche Hetze gegen
> > Deutsche und aus diesem Naehrboden wuchs das Massaker von Bromberg.
> [...]
>
> Du weißt, wo Du die für eine Merkbefreiung nötigen Antragsformulare
> findest. Einen derart dicht auf so engen Raum komprimierten Müll
> wie Deine obigen Auslassungen findet man selten.

Oh. Deine Argumentation beeindruckte mich kurzfristig. Vor allem der coole  
Schlenker mit der Merkbefreiung offenbarte einen ungeheuren Schatz an  
Kreativitaet, ja geradezu blitzgescheiter Geisteskraft.

Dann fiel mir ein, dass Du derartiges Detailwissen vermutlich tatsaechlich  
nicht besitzt und nur deshalb auf solche netten Turnuebungen kommst. Und  
ein paar tausend regelrecht geschlachte Zivilisten sind Dir wohl zu  
poplig.

Solltest Du Dich aber jemals mit GESCHICHTE beschaeftigen (damit meine ich  
nichts in Richtung Hoerensagen), wirst Du auch auf das genannte polnische  
Plakat des Schlesischen Akademischen Kreises in Kattowitz stossen. Unter  
dem ganz "germanenaehnlichen" Slawenkrieger ist zu lesen:

          In Polen lebt die Seele Boleslwas des Kuehnen
                             POLEN !
                 Wir sind hier nicht seit gestern
                 Wir reichten weit in den Westen
            Auch der allerkleinste Staub polnischer Erde
                 wird heimkeheren zur Mutter.


Nett, nicht?

Schonmal was von "Panslawismus" gehoert? Nein?

Das polnisch-nationale Blatt "Tempo Dnia" schrieb schom am 30.Juli 1939  
(Kriegsbeginn am 1.9.39) von den zu erwartenden Friedensbedingungen nach  
dem naechsten Krieg. Danzig und Ostpreußen polnisch. Oberschlesien  
polnisch, Westgrenze bei Kolberg.

Noch schaerfer "Slowo Pomorskie" am 7.8.39, adressiert an Deutsche:

"Deshalb sageb wir Polen heute ganz deutlich: Geht darin zurueck, woher  
ihr gekommen seid. Auf Schubkarren, die von Hunden gezogen werden, kamt  
ihr angekarrt. Ihr brachtet nur ein schlechtes Unterbett mit. Mit einem  
solchen koennt ihr wieder losziehen."

Das Blatt forderte Danzig und Ostpreussen. Ohne Deutsche.

Es gibt etliches mehr darueber. Im gewoehnlichen Brockhaus (19. Brockhaus)  
kannst Du nachlesen, dass Polen schon 1933 in Paris einen Krieg gegen  
Deutschland vorschlug. Wenige Jahre zuvor hatte Polen einen harten Krieg  
mit Russland gefuehrt und war bis vor Kiev gekommen, dann wurden die  
Truppen zurueckgeschlagen, dann kam das "Wunder an der Wechsel". Schon mal  
gehoert ?

In diesem "Klima" ging es Deutschen in Polen sehr .... schlecht. Eine  
Vertriebene, die damals Kind in Ostpreussen war, berichtete, dass die  
Hetze es ermoeglichte, dass polnische Kinder einem deutschen Maedchen die  
Zunge auf die Tischplatte nagelte. Schliesslich wurden Deutsche in Polen  
nach Ostpreußen getrieben. Wer sich nicht richtig treiben liess starb. Und  
vor Kriegsbeginn drangen irregulaere Truppen, man wuerde heute  
"Todesschwadronen" sagen, nach Ostpreußen ein. Mordend und Brandschatzend.  
Daher sprach Hitler auch davon, dass Polen jetzt mit REGULAEREN Truppen  
gekaempft habe, als er seinen 5 Uhr 45 Spruch aufsagte. Diese regulaeren  
Truppen hatte es aber nie gegeben. Die waren deutsch - von Heydrich. Aber  
diese irregulaeren Truppen, sozusagen privat, polnische SA, die gab es.

Aufgrund dieses "Vorklimas" war es dann am 3.9.39 moeglich, dass mehrere  
tausend deutsche Zivilisten in Bromberg vom "Volkszorn" niedergemacht  
wurden, aus dem einfachen Grund, dass sie polnische Staatsbuerger aber  
"nur" Deutsche waren. Ohne Vorbereitung passiert sowas nicht.

Und so macht "man" das. So macht "man" einen Krieg. BEIDSEITIG.  
Provozierend. Hochschaukelnd. Und das war ein einziges Netz, das da  
beidseitig fuer das richtige "Umfeld" sorgte. Es lieferte Hitler permanent  
die noetige Propaganda. Und das gehoert zum "Spiel". Und wenn heute  
"rechte" Historiker sagen: "Na schaut mal! Da hat Deutschland ja mit RECHT  
angegriffen" (wie es auch Jan Van Helsing darstellte), dann ist das auch  
nur Dein Null-Niveau. Da wird die Falschheit nur umgedreht und die  
STRATEGIE bleibt unerkannt.

So ein Netz ist "echt praktisch".

Hier nochmal der Hinweis auf das Alter der Strategie:

Jesaja 19,2 Und ich will die Ägypter gegeneinander hetzen, daß ein Bruder  
wider den andern, ein Freund wider den andern, eine Stadt wider die andre,  
ein Reich wider das andre kämpfen wird.

Es gibt im Grunde ganz einfache, ja primitive Mittel, das zu erreichen.  
Und die Strategie ist so aktuell, wie damals in Aegypten und wie neulich  
zu Beginn des II. Weltkriegs.

Wer aber dumm ist, nichts weiss, nichts lernt, ja der wird erleben  
muessen, wie sich Dummheit auswirkt.

Ich moechte das Thema damit hier beenden. Du bist mir zu hypomental mit  
Deinen Merkbefreiungen.





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 18:43:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Fortgang der Auseinandersetzung
Date: 05 Sep 1998 18:43:00 +0100
Message-ID: <70J4$qtqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
Lines: 117


Nachdem es der Gegenseite nicht gelungen war, mich durch eine konzertierte  
Verleumdungaktion bei meinem Provider und Einschuechterung des Providers  
aus dem Netz zu draengen, verlagerte sich das Geschehen nach ausserhalb.

Zunaechst erhielt ich vom Rechtsanwalt der Frau Stefanie Teufel eine  
Unterlassungserklaerung zur Unterzeichnung. In dieser sollte ich mich bei  
einer Vetragsstrafe von 10.000.- DM verpflichtem, kuenftig nicht zu  
behaupten, daß Frau Teufel fuer eine radikale Zeitschrift taetig sei, oder  
Satanistin sei, oder Scientologin sei.

In diesem Fall gab ich die gewuenschte Erklaerung ab, die ich durch eine  
Anlage so ergaenzte, dass die Unterlassung nicht fuer die Aussagen gilt,  
dass Frau Teufel eine Satanistin oder Scientologin sein koennte. Das  
Unterlassen einer entsprechenden Tatsachenbehauptung erklaerte ich auf  
Basis der momentan vorliegenden Indizien mit dem Zusatz, dass die  
Erklaerung zur Unterlassung einer entsprechenden Tatsachenbehauptung  
hinfaellig wird, falls weitere Indizien, bzw. Beweise vorliegen sollten.

Folglich behaupte ich kuenftig nicht, dass Frau Teufel Satanistin oder  
Scientologin ist.



Wenige Tage spaeter erhielt ich eine Unterlassungserklaerung von Herrn  
Albrecht Kolthoff zur Unterschrift, mit der ich mich bei einer  
Vertragsstrafe von 10.001.- DM dazu verpflichten sollte, Herrn Kolthoff  
kuenftig nicht als Nazi zu bezeichnen, "weder ausdruecklich noch  
sinngemaess oder unter Bezugnahme auf fremde Ausserungen oder in anderer  
Form der Veroeffentlichung zu behaupten oder zu verbreiten, dass Herr  
Albrecht Kolthoff ein Nazi ist bzw. nationalsozialistischen,  
rechtsradikalen und/oder auslaenderfeindlichen Ideologien, Anschauungen  
oder Gruppierungen nahesteht oder eine solche Gesinnung vertritt oder in  
irgendeiner Weise foerdert, billigt oder akzeptiert."


Herr Kolthoff verlangte ausserdem die Deckung seiner Anwaltskosten.


Aufhaenger war, dass ich in einer offenen Diskussion Herrn Kolthoff  
erwiderte:

  Empfaenger : /DE/ALT/UFO
  Absender   : N.Marzahn@VISION.IN-BRB.DE  (Norbert Marzahn)
  Betreff    : Re: Blonde - Teil zwei
  Datum      : Mo 03.08.98, 16:03
  Groesse    : 4140 Bytes
  ----------------------------------------------------------------------

  Der "Nazi" ist Kolthoff. Und: Der "Bromberger Blutsonntag" fand
  tatsaechlich statt. Am 3.9.39.....



Dieser Erwiderung war von ihm vorausgegangen:


  Empfaenger : /DE/ALT/UFO
  Absender   : kolthoff@gmx.net  (Albrecht Kolthoff)
  Betreff    : Re: Blonde - Teil zwei
  Datum      : Mo 03.08.98, 01:10  (erhalten: 03.08.98)
  Groesse    : 1461 Bytes
  ----------------------------------------------------------------------

  Und wieder mal erwischt. Marzahn plappert bedenkenlos Nazi-Propaganda ...

  (...)

  Und wenn die Nazi-Apologetik zu sehr durchschimmert, dann hat Marzahn
  seinen prophetischen Jagdschein.



Es erschein mir so, als wollte Herr Kolthoff durch die Worte "Und wieder  
mal erwischt" sowie "Marzahn plappert bedenkenlos Nazi-Propaganda" sowie  
den Satz mit der Behauptung eines Durchschimmerns von Nazi-Apologetik  
seinerseits mich in "Nazi-Naehe" ruecken, wobei man ueber den Grad der  
Direktheit eines Nazisvorwurfs streiten kann. Darauf erwiderte ich "Der  
"Nazi" ist Kolthoff" sowie die Tatsache, dass es den "Bromberger  
Blutsonntag" WIRKLICH gab, weshalb Wissen darum keine Nazi-Propaganda sein  
kann, sondern eben schlicht: nicht politisierbare Wissenswiedergabe.


Desweiteren hatte Herr Kolthoff die Auffassung vertreten, dass folgende  
Aussagen NICHT "antisemitisch" seien und NICHT auch gut von Adolf Hitler  
stammen koennten und bemuehte sich um Relativierung der Aussagen ohne  
jegliche Distanzierung:


        Eine Organisation der Gesellschaft, welche die Voraussetzungen
        des Schachers, also die Möglichkeit des Schachers aufhöbe,
        hätte den Juden unmöglich gemacht.
        Der Jude hat sich auf jüdische Weise emancipirt, nicht nur,
        indem er sich die Geldmacht angeeignet, sondern indem durch
        ihn und ohne ihn, /das Geld/ zur Weltmacht und der praktische
        Judengeist zum praktischen Geist der christlichen Völker
        geworden ist. Die Juden haben sich in so weit emancipirt, als
        die Christen zu Juden geworden sind.
        Der Gott der Juden hat sich verweltlicht, er ist
        zum Weltgott geworden. Der Wechsel ist der wirkliche Gott der Juden.

        (Moses Mordecai Marx Levi alias Karl Marx in "Deutsch-französische
        Jahrbücher" 1/2 - 1844.)


Ich sah mich ausserstande, dem Wunsche des Herrn Kolthoff auf  
Unterzeichnung einer Unterlassungserklaerung ohne entsprechende Erklaerung  
seinerseits zu entsprechen, da die Netzpropaganda sonst ein Monopol bei  
der Verwendung des Nazivorwurfs erreichen wuerde, welches ihr nicht  
zuzubilligen ist.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 16:52:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 01 Sep 1998 16:52:00 +0100
Message-ID: <702xQvxLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.alt.paranormal
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de>
Lines: 119


drgiggles meinte zum Thema betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Hallo,
>
> ich muß unbedingt mit irgendjemandem über den Artikel
> "Zeitspuren aus dem Kosmos" von Wolfgang Wiedergut in
> Magazin 2000plus Nr.130/131 (August/september 1998) REDEN: der Autor
> gibt ein sehr plausibles Erklärungsmodell über den Sinn und die Aussagen
> der Piktogramme, die primär in England regelmäßig in den Kornfeldern
> erscheinen. Er kommt zu dem Schluß, daß am 12.August 1999 ein
> Kometeneinschlag auf der Erde stattfinden wird.
> Das beängstigende an dem Artikel ist, daß er durchaus Recht haben
> könnte, denn die Erklärungen leuchten ein und lassen sich auch anhand
> bereits eingetretener Geschehnisse logisch beweisen.
> Ich habe deswegen Angst, da diese Vorraussage fern von irgendwelchen
> unklaren und nicht manifestierbaren Prophezeihungen
> á la Nostradamus etc. steht und sich durch die Wissenschaftlichkeit des
> Autors von allen anderen Vorraussagen abhebt.
> Bitte lest diesen Artikel und veröffentlicht eure Meinung.
> Auch physikalisch bewanderte Leser sollten sich diesen Artikel
> durchlesen, denn der AUtor gibt ein interessantes an Vermutungen
> Kepplers angelehntes Bild der Funktionsweise unserer Galaxie ab.

Speziell zu der August-Theorie:

Da faellt mir wieder Vers X,72 von Nostradamus ein, der lautet nach  
Uebersetzung Allgeier so:

Im Jahr 1999, im siebten Monat
kommt vom Himmel ein grosser Schreckenskoenig.
Er wird den großen Herrscher von Angouleme zur Macht bringen.
Vor und nach einem Krieg wird er er
zu guter Stunde regieren.


Bei Ray Nolan wurde wie folgt uebersetzt:

Jahr 1999, siebenter Monat.
Vom Himmel kommt ein grosser Schreckenskoenig,
wiedererweckt, der große Koenig von Argoulmois.
Vor, nach Mars, Regieren zu guter Zeit.


Franzoesischer Text:

L'an mil neuf cens nonante neuf sept mois
Du ciel viendra un grand Roy d'effrayeur
Resuscirer le Grand Roy d'Angoulmois.
Avant apres Mars regner par bon heur.

Allgeier dazu im Buch von 1988:

"Der grosse Augenblick der geschichtlichen Wende: Zum Augenblick der  
grossen Sonnenfinsternis (am 11. August 1999, siebter Monat ist die  
Rechnung nach julianischem Kalender), kommt Chiren an die Macht. Vorher  
jedoch wird es einen Krieg geben."


M.E. waere es Nostradamus zuzutrauen, dass er einen Kometen als grossen  
Schreckenskoenig vom Himmel beschreibt. Ich war bislang geneigt, diesen  
Schreckenskoenig als den erwarteten Antichristen zu sehen. Es ist jedoch  
ebenso gut moeglich, dass dieser eben infolge des Kometeneinschlags die  
Macht ergreift.


Wenn wir nun am 11.8.99 ohnehin eine Sonnenfinsternis haben und am 12.8.99  
ein Komet einschlaegt, dann koennte dieser vor dem Einschlag am 11.8. ev.  
die Sonne zusaetzlich verdecken, weshalb es eine besondere  
Sonnenfinsternis waere.


Vielleicht sollte man auch mal die allgemeine Kometenthematisierung  
beachten, die Vorbereitung des Massenbewusstseins sein kann. Gerade eben  
lief im TV mal wieder eine Sendung ueber Kometeneinschlaege.


Wenn Allgeier mit der Interpretation Recht hat, dass vorher schon Krieg  
ist, dann wird folgende Jesus-Prophezeiung interessant:


Lk 21,20 Wenn ihr aber sehen werdet, daß Jerusalem von einem Heer belagert  
wird, dann erkennt, daß seine Verwüstung nahe herbeigekommen ist.


Das koennte dann bedeuten, dass der Komet Jerusalem trifft. Dies deckt  
sich wiederum mit meiner hartnaeckigen "Jerusalem-Warnen-Intuition".  
Hinsichtlich des dortigen "Schmelzens" laut Hesekiel nahm ich bislang  
Vulkanismus an. Ein Kometeneinschlang produziert jedoch auch grosse Hitze.


Hes 22,22 Wie Silber im Ofen geschmolzen wird, also werdet ihr in  
Jerusalem geschmolzen werden. Und ihr werdet wissen, daß ich, der Herr,  
meinen Grimm über euch ausgegossen habe.


(Elberfelder Text 1905, Jehova ersetzt; in anderen Uebersetzungen wird  
kein Name der Stadt genannt).


Ich fordere nochmals zur Vorsicht auf und moechte den Jerusalemern
tatsaechlich empfehlen, die Stadt zu verlassen. Spaetestens dann, wenn ein  
Heer vor der Stadt steht oder aufgrund der Entwicklung bald vor der Stadt  
stehen koennte.


Die Totalitaetszone der Sonnenfinsternis vom 11.8.99 geht laut 19.  
Brockhaus durch Frankreich, Alpen, Balkan und die Tuerkei.


Hm. Aufgrund der Gesamteindruecke sollte man vielleicht doch tatsaechlich  
Ereignisse fuer moeglich halten und zumindest leichte Vorsichtsmassnahmen  
erwaegen.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 22 17:48:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zu  Walendys 1
Date: 22 Sep 1998 17:48:00 +0100
Message-ID: <71NctisLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland
References: <1998082423111700.TAA16768@ladder03.news.aol.com> <717UoguabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3606482E.23408161@vcpc.univie.ac.at>
Lines: 121


Markus.Egg meinte zum Thema Re: Zu  Walendys 1 :

> > > Afaik heisst es in deinen Verschwoerungstheorien doch andauernd,
> > > dass diese "Seilschaft" schon seit biblischen Zeiten (afaik rechnen
> > > da manche mit mehr als 2000 Jahren) aktiv sind.
> > > Und da soll Deutschland eines IHRER[tm] ersten Opfer sein?
> > > Demnach waere diese "Seilschaft" ein ziemlich schlaffer Haufen...
> >
> > Da haettest Du im Prinzip Recht. Etwas genauer war Deutschland eines
> > der ersten Opfer einer neuen Maskerade einer uralten Kraft. Ich kann
> > ja nicht jedesmal bei Adam und Eva anfangen, obwohl es im Grunde
> > richtig waere, es zu tun.
>
> :)
> "Erstes Opfer einer neuen Maskerade einer uralten Kraft"...
> Koestlich diese Pirouette.

Ach wo, kein Problem. Das ist in etwa so, wie mit Scientology. Ist auch  
nur eine neue Maskerade einer uralten Kraft.

> Du kannst sicher auch erklaeren, wieso die
> "uralte Kraft" es z.B. nicht verhindern konnte,
> dass Deutschland ueberhaupt gegruendet wurde...

Sie ist nicht allmaechtig. Es gibt ja nicht nur EINE uralte Kraft.

> > Es traf schon immer auf jede Wissenschaft zu, dass sie ihr Fundament
> > stetig verbessern musste und konnte. Demnach war und ist jedes
> > Fundament Humbug. Das macht aber nichts. Es wird ja staendig
> > verbessert.
>
> Wenn "jedes Fundament Humbug" waere, dann gaebe es imho nur falsche
> Erkenntnisse.

Es ist halt kein ausschliessliches Entweder-Oder erforderlich. Durch  
fortlaufende Verbesserung wird das Wahre immer mehr und das Falsche  immer  
weniger und die Erkenntnis immer tiefer. Oft gibt es eher zu  
oberflaechliche Erkenntnisse, als gaenzlich falsche. Es ist z.B. eine  
richtige Erkenntnis, dass Hitler ein grosses Uebel war. Aber: Was war sein  
Auftrag und fuer wen arbeitete der Mann? Das ist dann Vertiefung. Aber die  
Oberflaechenerkenntnis bleibt. Und etwas tiefer zeigt sich, dass er ein  
hochkaraetiger Landesverraeter war. Damit wird er noch uebler. Aber fuer  
uebel wurde er ja schon vorher gehalten, also war die Oberflaechensicht  
nicht sehr falsch, nur eben ohne die ganze Tiefe.

> > 1933 wurde ein bekannter deutscher Schriftsteller erster Mann des
> > deutschen Staates. Eine ueberwaeltigende Mehrheit der Waehler waehlte
> > ihn. Er beseitigte ein Arbeitslosenheer. Spaeter erklaerten England
> > und Frankreich dem Land dieses Mannes den Krieg. Der Krieg entwickelte
> > sich zum Weltkrieg. Millionen Menschen in diesem Land , auch
> > Zivilisten, starben, seine Grossstaedte wurden aus der Luft zum Teil
> > fast pulverisiert.
> >
> > Hier habe ich einiges ausgelassen. Welches Bild entsteht dabei? Und
> > vor allem, das ist der springende Punkt: Ueber Auslassungen brauchen
> > wir nicht zu reden
>
> Da genau ist einer der Haken: dein "Dogma" "Ueber Auslassungen brauchen
> wir nicht reden".

Das ist kein "Dogma", Spinnerle, ich hielt es fuer ueberfluessig, da ich  
annahm, dass Dir zumindest einige Auslassungen gelaeufig waeren und nicht  
vorgekaut werden muessen.
>
> >, aber welcher Satz, welche Information ist unwahr? Alles, was ich
> > schrieb, ist wahr, oder nicht?
>
> Nope, da "Schriftsteller" eine eindeutige Luege
> waere. 1 Buch macht keinen Schriftsteller.
> Sieh mal im Duden nach, was "Schriftsteller" bedeutet...
>
> > Ich liess allerlei aus.
> > Aber alles was ich schrieb, besteht aus reiner Wahrheit.
>
> Nope (s.o.).
> Indirekt zeigst du mit deinem Bsp., wie Revisionisten u.a.
> verfahren:

Bingo!!!! Du hast es kapiert. Jetzt musst Du nur noch kapieren, dass  
erklaerte Anti-Revisionisten es ganz genauso machen. Und dann musst Du  
erkennen, dass diese Einteilung System hat. Dann suchst Du Dir aus beiden  
selektierten Informationsmengen das Material und suchst noch selbst weiter  
und dann hast Du irgendwann die "kritische Masse", die zum Durchblick  
fuehrt und zeigst Revisionisten und Anti-Revisionisten mitten in ihrem  
Sandkastenspielchen wo es lang geht.

> > Anderes Beispiel:
> >
> > In den 70er Jahren waren ein paar junge Deutsche gegen den
> > Vietnam-Krieg und wurden verhaftet. Im Gefaengnis, in Stammheim, kamen
> > sie bis auf eine um.
>
> Die Auslassungen in diesem Fall sind jedoch so krass, dass jeder
> Leser nach dem Warum, was passierte, wer, wann, wo usw.
> nachfragen wuerde.

Das kann unter Umstaenden gefaehrlich sein, je nach Thema. Manche sind  
auch einfach zu faul. Nur wenige Dinge sind so gefaehrlich, wie die Frage  
danach, wer vor 1933 den NSDAP-Aufwand finanzierte. Dann ruecken Truppen  
an, von denen man erst gar nicht wusste, dass es sie ueberhaupt gibt.

> Ausser der Leser gibt sich mit derart duerftigen Angaben zufrieden.
>
> Und bei beiden Bsps fehlt das 2.falsche Bild, aus dem sich zusammen
> mit dem 1. falsche Bild etwas "Wahres" ergeben soll.

Ich koennte das nachholen, habe aber keine Lust. Und Du hast doch nicht  
ganz verstanden: Aus beiden polarisierten Bildern ergibt sich noch NICHT  
das wahre Ganzbild. Du musst noch Dinge finden, die so fundamental  
bedeutend sind, dass man sie auf beiden Seiten der Pseudodarstellung mit  
wichtig machender Streitspannung nicht anfasst.

Im Fall Hitler ist das der religioese Hintergrund des Projekts, der  
allerhoechstens extrem oberflaechlich gestreift wird.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 28 20:03:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 28 Sep 1998 20:03:00 +0100
Message-ID: <71kvJtY5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71gslYjabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6um58q$im1$3@news00.btx.dtag.de>
Lines: 122


DIBO2 meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> <71gslYjabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >DIBO2 meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :
> >Du hattest aber Recht, man muesste so ein Objekt bald gut erkennen.
> Wenn
> >wir mal davon ausgehen, dass sich Korn-Piktogramme und Nostradamus
> und
> >"Kometenwelle2 in den medien einschl. Kino tatsaechlich auf ein
> >Grossobjekt beziehen, dass im August 99 erdnah sein wird, dann muss
> >eigentlich gelten:
>
> Na ja, ich hoffe, daß Du Dich hier einmal Irrst, sonst geht einigen
> hier der Arsch auf Grundeis.

Ich sehe das flexibel. Wenn nichts kommt, hat es sein Gutes. Und wenn was  
kommt, dann hat man die seltene Gelegenheit, ein Ereignis mitzuerleben,  
dass es ev. nur alle 13.000 Jahre gibt. Man muss das auch vom Aspekt der  
Moeglichkeiten des Erlebens und Lernens her betrachten. Und: Who want's to  
live forever?

> >Ein Komet wird bei Nostradamus ziemlich haeufig erwaehnt, sowohl
> > direkt,
> >als auch durch Beschreibungen, die einen Kometen meinen koennten.
>
>
> Der Knilch macht mich neugierig, wo bekommt man gute Infos?

Hier mal ein paar Nostradamus-Verse, die damit zu tun haben koennten,  
jeweils Allgeier-Uebersetzung:

10.72

Im Jahr 1999, im siebten Monat
kommt vom Himmel ein grosser Schreckenskoenig.
Er wird den grossen Herrscher von Angouleme zur Macht bringen.
Vor und nach einem Krieg wir er
zu guter Stunde regieren.

(Ungewoehnlich ist, dass Nostradamus so eine klare Zeitangabe macht. Das  
ist sonst unueblich bei ihm. Allgeier sah aber eine kleine Verschleierung  
und meint, dass Nosti den julianischen Kalender verwendete und August  
meint. Buch von 1988, also lange vor den entsprechenden Piktogrammen.

5.32

Dort, wo alles wohlauf ist unter Sonne und Mond,
wo der Ueberfluss herrscht,ist der Untergang nahe.
Vom Himmel kommt er, dein Glueck zu zerstoeren
auf gleiche Weise wie der siebte Felsen.

(Hier kann man geneift sein, an den siebten Engel zu denken, der die  
siebte Posaune blaeste; Offenbarung)

5.59

Der Rostbart zoegert zu lange, dem englischen Oberbefehlshaber
bei Nimes zu Hilfe zu kommen.
Viele sterben im Krieg, der an diesem Tag beginnt,
wenn bei Artois der Komet vom Himmel faellt.

(In frzs. "Baertiger Stern", m.E. zurecht als Komet gewertet. Deutet auf  
Einschlag in Frankreich hin.)

6.6

Der Komet erscheint im Sternbild "Kleiner Baer".
Nicht weit vom Krebs entfernt,
Susa, Siena, Boetia, Eretria.
Der Grosse von Rom stirbt im Morgengrauen.

(Das waere ein Hinweis, wo Amateurastronomen sich umsehen koennten, aber  
erst in einigen Monaten)

1.23

Wenn die Sonne im dritten Monat aufgeht,
kaempfen Leopard und Eber auf dem Schlachtfeld.
Man laesst den Leoparden stehen und blickt zum Himmel.
Dort sieht man einen Adler um die Sonne herumtollen.

Allgeier sieht in "Eber" die Juden, Israel, und in "Leopard" die Araber.  
Dritter Monat wohl Maerz. Wenn August 99 korrekt waere, dann muesste das  
also Maerz 99 sein. "Adler" bewertet Allgeier durchaus treffend, denn die  
Sumerer stellten "Planet X" mit einem adleraehnlichen Symbol dar.

Nicht so direkt zum Kometen, aber zeitlich interessant:

1.48

Zwanzig Jahre der Herrschaft des Mondes sind vorbei,
wenn zu Beginn des 7. Jahrtausends ein anderer die Herrschaft antritt,
wenn die Sonne ihre dunklen Tage hat.
Dann wird sich meine Prophezeiung erfuellen - und ueberholen.

(Allgeier meint, dass die Herrschaft des Mondes die des radikalen Islam  
sei. Persien 1979. So kommt er hier wieder auf 1999 und meint laut  
Allgeier den "Herrscher von Angouleme" laut oben 10.72. Unklar ist, wie er  
auf das 7.Jahrtausend kommt. Ich nehme an, dass er ab Adam rechnet, was  
aber nicht genau passt. Wenn sich 1999 die Prophezeiung ueberholt, dann  
ist 1999 auch das Jahr, in dem sie geschrieben und in die Vergangenheit  
gebracht wurde.)

2.43

Waehrend der Komet am Himmel auftaucht,
werden sich die drei Prinzen verfeinden.
Geschlagen vom Himmel werden Friede und Erde erzittern.
Po und Tiber treten ueber die Ufer.
Die Schlange wird ueber Bord geworfen.


Es kaemen noch weitere Verse in Betracht.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 21:35:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Date: 01 Sep 1998 21:35:00 +0100
Message-ID: <702xx$fabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.weltanschauung.christentum,de.soc.politik.deutschland
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <6-vvQ-e5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35EB71DF.EF90D572@aon.at>
Lines: 123


gkuehschweiger meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung. :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> > Zunaechst MEIN Standpunkt dazu: Ich finde Homosexualitaet nicht gerade
> > schoen, und dies wohl deshalb, weil ich meine, dass sie "der Natur der
> > Sache" zuwiderlaeuft. [...]
> > Das aendert aber nichts daran, dass ich so manches arg "sexbetonte"
> > Erscheinungsbild auf Homosexuellendemos nicht gerade angenehm finde,
> > ebensowenig wie jene Dame mit ihrm Super-Silicon-Busen.[...]
>
> > Die katholische Kirche erscheint mir wie ein traeger
> > Riesentanker. Aber der bewegt sich schon. Er wird sich noch weiter
> > bewegen.
>
> Hallo Norbert!
> Ich bin erstaunt. Du bekennst anfangs so offen Deinen, die Homos
> ablehnenden Standpunkt (a la "Volksempfinden") ein und kommst
> dann doch zu sehr praktikablen, weiterführenden Aussagen.

Das ist kein Wunder. Eine gewisse eigene Abneigung gegen Homosexualitaet  
ist ja nur mein Empfinden. Da bin ich erstmal ehrlich und sage: Also toll  
finde ich das nicht. Ich denke aber, dass das nun an der Hetero-Praegung  
liegt, die schon auf der Ebene des Erbverhaltens signalisiert: Nee, so  
nicht. Das hat dann aber nichts mit der Ebene des Verstandes zu tun, die  
sollte darueber erhaben sein. Hinzukommt, dass ich viel Gutes ueber Homos  
hoerte und ich kannte viele Jahre einen homosexuellen Mann, der ein prima  
Kerl war. Die Bekanntschaft verlief sich einfach so und nicht wegen seiner  
Homosexualitaet, mit der es nie Probleme gab. Das war einer, dem man es  
auch gar nicht anmerkte.

Letzlich wird das mit der Homosexualitaet genauso ausgehen, wie mit den  
Linkshaendern. Die hatten ja auch mal ihre Schwierigkeiten. Die einzige  
Erschwernis bei Homosexuellen ist wohl diese "Abneigung", die Du  
"Volksempfinden" nennst. Die richtet sich aber eigentlich nicht gegen die  
Person und kommt m.E. eher aus einem instinktiven Widergefuehl, weil man  
selbst so geeicht ist, dass man homosexuelle Betaetigung als "falsch"  
empfindet. Das gilt aber eben nur fuer einen selbst.

"Religioeses Denken" hat aber eigentlich das Ziel, Instinktives zu  
ueberwinden. Es ist das Ueberwinden des "Tieres". Und so ungefaehr meine  
ich das: Wenn ich also Widerwillen empfinde, dann weiss ich ja, dass das  
vom "Tier" kommt. Fuer die Ueberlegungen spielt es dann praktisch keine  
Rolle mehr.

Und dass gerade christliche Lehre jede Form von Liebe begruessen muss, das  
ist eben so logisch, wie etwas nur logisch sein kann. Doch bedeutet diese  
Akzeptanz nicht unbedingt auch die Befuerwortung homosexueller Ehen. Das  
haengt davon ab, wie man den Sinn der Ehe definiert. Sicher ist aber auch,  
dass Jesus nichts sagte, das homosexueller Ehe im Wege stuende.

Das Problem der Kirche(n) besteht auch hier im ganz grossen Problem: Dem  
Umstand der alttestamentarischen und somit voellig antichristlichen  
Vergangenheit. Eine Irritation ueber Jahrhunderte!! Das ist heute schon   
sehr ueberwunden, aber manches schleift noch nach. Ursprung ist ja:

3.Mo 18,22 Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es  
ist ein Greuel.

Das 3. "Moses" (eigentlich Osarsiph) ist aber der Levitikus, also ein  
absolut satanistisches Buch, das dennoch mal sehr bedeutend fuer die  
Kirche war. Doch aus dieser Vergangenheit heraus wurde Kirche nach und  
nach immer echtchristlicher, also neutestamentarischer. Und wenn die  
Kirche rein echtchristlich ist, dann ist es auch mit solchen  
satanistischen Nachwirkungen vorbei.

Manche nahmen einfach das ganz verkehrte Buch und sagten frech: Das ist  
Christentum.


> Die Sache mit dem Supertanker stimmt ja. Und man muß mit seiner
> Schwerfälligkeit leider leben. Und er "bewegt sich doch". Noch
> immer ist er von unten bewegt worden.

Tja. Aber unten ist auch der Schwerpunkt.

>
> Ich hab die Schwulenbewegung ein wenig beobachtet. Wie Du sagst,
> ist manches Übertriebene bei CSD-Demos ungustiös. Aber ist nicht
> die Geschwindigkeit der Entwicklung erstaunlich? Die Christopher-
> Street-Sache ist doch aus einem Widerstand gegen Schwulenhatz
> entstanden und 20 Jahre später gibt es schon Politiker, die offen
> ihre Identität einbekennen. Gute Selbstanalysen ("nicht der Homo-
> sexuelle ist krank, sondern die Situation ..") und Beiträge zur
> Erneuerung des männlichen Rollenverständnisses (es gibt da eine
> Buchreihe bei Rowohlt) u.a.m. machen, daß man Respekt bekommt
> vor dieser Bewegung. Aber vieles ist noch am Anfang.

Ja, eigentlich geht das ganz flott. Ploetzlich liefen auch Homo- 
Partnerschaftssuchen im Normal-TV. Ich halte das auch nicht fuer krank,  
wenn auch fuer teils naturunsinnig, sondern halte es fuer fest  
einprogrammierte Genanlage. "Es" IST dann halt so, genauso, wie es bei  
Heteros eben anders IST. Da kann man nichts aussuchen oder aufzwaengen.


>
> Was mir vor dem Hintergrund der so respektablen Schwulenbewegung
> abgeht, ist ein entsprechend selbstbewußtes Gegenstück in der Kirche
> (bzw. in den Kirchen). Die spärlichen Gruppen in den Homosexuellen-
> Vertretungen  oder in Studentengemeinden kann man doch nur als Subkultur
> bezeichnen. Die erzwungenen Outings sind auch als kontraproduktiv
> erkannt worden. Es gibt eine respektable feministische Bewegung in der
> Kirche. Auch wenn es bei Schwulen um einen etwas anderen Inhalt geht,
> erwarte ich mir von einer selbstbewußten kirchlichen Schwulenbewegung
> wie von den feministischen Ansätzen echte Hilfen für manche ungelösten
> Probleme. Es gibt eine feministische Theologie. Wird es einmal eine
> schwule Theologie geben?

Eigentlich denke ich, dass es weder das Eine noch das Andere geben sollte,  
da Theologie nichts fuer Grueppchen sein sollte. Aber so "Arbeitskreise"  
fuer besondere Problemlagen, die kann es geben, nur wuerde ich das dann  
nicht als besondere theologische Form bezeichnen wollen. Ich bin da nicht  
ueber den Stand der Dinge informiert, denke aber, dass es das geben wird.  
Es ist einfach logisch und nur eine Frage der Zeit.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 14:11:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 21 Sep 1998 14:11:00 +0100
Message-ID: <71J$5K-LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net> <71BWttTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <3604D087.2529D347@ovb.net>
Lines: 135


FS meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

> > > > Eigentlich gar nicht in besondere Weise. Dieses "Hologramm" ist
> > > > unsere Welt.
> > > >
> > >
> > > Hieran sieht man auch, das "Hologramm" eine etwas ungelungene
> > > Metapher fuer das Unbeschreibliche ist.
> >
> > Natuerlich. Jede Metapher ist immer ungenuegend fuer
> > Unbeschreibliches. Die Guete von Metaphern kann nur ueber den
> > Annaeherungswert bestimmt werden.
>
> Sicher, aber unter den ungelungen Metaphern nimmt "Hologramm" eine
> Spitzenstellung ein, wenn Sie verstehen, was ich  meine.

Dann muss ich es naeher erlaeutern. Mir erscheint das Hologramm insofern  
gut geeignet, als dass es den zeitlichen Aspekt darstellen kann. Ein  
Splitter, bzw. Teil eines holographischen Bildes laesst den Betrachter  
immer noch das ganze urspruengliche Bild erkennen, auch nachdem es  
zerbrochen, zersplittert sein mag. Das Hologrammteilchen gibt also zei  
Informationen ueber das in Einzelteile zerlegte Gesamtbild:

1. Es zeigt, was im Ganzbild dargestellt war.

2. Es verschafft Gewissheit darueber, was im Ganzbild NICHT dargestellt     
   war.

Gerade der zweite Aspekt ist fuer logische Betrachten wichtig.

Aehnlich verhaelt es sich nun mit einem Zeitpunkt. Er ist unveraenderlich,  
und so wie er ist, sagt er auch endgueltig aus, welche Fremdzeiteinfluesse  
vorliegen und welche nicht vorliegen und deshalb auch nie in der gesamten  
Fremdzeit auf den betrachteten Zeitpunkt einwirken werden.

Fuer diesen Aspekt der Raumzeit ist das Hologramm ein sehr gutes Modell,  
denn so kann verstaendlich gemacht werden, dass es Zeitreisen mit Wirkung  
geben kann - aber keine Veraenderung der Zeit.


> > Mit absoluter Wahrheit meinte ich die objektive Wahrheit. Diese ist
> > unabhaengig von unserem Wahrheitsempfinden. In jedem Moment geschieht
> > absolute Wahrheit. Unanbhaengig davon, wie wir diese Momente spaeter
> > "sehen" und erzaehlt/gezeigt bekommen. Zum Beispiel wurde Hitler von
> > Otto Kahn bis 1933 hauptfinanziert - oder nicht. Das tatsaechlich
> > Geschehene ist etwas Objektives und Unumstoessliches, ganz egal, was
> > unser Wahrheitsglaube ggfs. in 100% aller Gehirne als richtig
> > darstellt.
> >
>
> Worauf ich hinauswollte, war ganz einfach : Sie kennen DIE Wahrheit
> nicht. Das koennen Sie nicht. Vielleicht die Wahrheit [tm], aber
> auf KEINEN Fall DIE Wahrheit.

Da Sie sie demnach auch nicht kennen, koennen Sie nicht wissen, ob ich sie  
nicht vielleicht doch kenne. Aber natuerlich ist das im Sinne der Wahrheit  
als Gesamtmasse aller Wahrheit keinem Menschen moeglich - es fehlt da  
bereits der Speicherplatz. Der Einzelne kann sich nur darum bemuehen, dass  
seine Reflektion einer Teilmenge DER Gesamtwahrheit moeglichst richtig  
ist. Oberhalb des Einzelnen kann die menschliche Gesellschaft theoretisch  
mehr erreichen, wenn die "Detailisten" wahre Teile besitzen, welche den  
"Ueberfliegern" dann fuer die groesseren Zusammenhaenge zur Verfuegung  
stehen. So koennte eine Gruppe von Menschen sich auch DER Gesamtwahrheit  
immer mehr annaehern, was aber stets nur aufgabenteilig moeglich sein  
wird. Doch dafuer wurden wir ja konstruiert. Wie die Zelle, so der Mensch.

> Sie nehmen es ja in Anspruch, eine Art Auserwaehlter zu sein, aber
> ich wuerde es Ihnen ganz einfach nicht abkaufen, wenn Sie mir
> mittzuteilen ersuchten, Sie kannten die Wahrheit.

Es kann sich nur um Teile handeln. von "der Kraft" "ausgewaehlt" worden zu  
sein (ich sage da lieber kontaktiert oder hinzugezogen), das kann man  
nicht in Anspruch nehmen. Es ist entweder geschehen oder nicht.

> > > > Die Hoelle gibt es nicht. In den religioesen Schriften mit
> > > > ernsthaftem Hintergrund ist m.E. stets die Vergangenheit gemeint.
> > > > Das Gleichnis dafuer ist: Hoelle.
> > > >
> > >
> > > Das Gegenteil ist der Fall. Zukunft = Perspektivlosigkeit,
> >
> > Das denke ich nicht.
> >
> > > Ueberbevoelkerung, rapide Verarmung, zunehmende Respektlosigkeit vor
> > > der Menschenwuerde = Hoelle.
> > > Wie waer's allgemein mit Leben = Hoelle ?
> >
> > Nur zeitlich begrenzt auf den unterebn Zeitkreis 6. Und den verlassen
> > wir irgendwann.
>
> Und jetzt erklaeren Sie mir mal, warum ausgerechnet -rechnet -rechnet
> Zeitkreis 6 - 6 - 6 ?

Ich sehe das so und moechte die einzelnen Bibeltexte jetzt nicht  
wiederholen:

Die 6 steht fuer : "Unterer Zeitkreis" = "Reich der Toten" = "Unter der  
Erde", der untere Zeitkreis ist der, zu dem man "hinabfaehrt". Die 9  
stellt einen oberen Zeikreis dar, die 8 beide zusammen, die 0 einen  
aeussersten Gesamtzeitkreis.

Warum 666, warum drei?

Das sehe ich so:

wenn es z.B. von 1940 bis 1980 div. Zeitreisen "nach Unten" gab, dann  
wurden dadurch mehrere untere Zeitkreise geschaffen. Sie enden "oben" alle  
ungefaehr zur selben Zeit, sind aber "unten" unterschiedlich "tief", da  
sie ins Jahr 1000 oder 0 oder -3000 oder -10.000 fuehren koennten, was  
hier jeweils das "untere Ende" sein soll. Unteres und oberes Ende bleiben  
dabei verbunden, sie bestimmen die Groesse des Kreises. Nehmen wir also - 
10.000 als den groessten Kreis, der also alle anderen unteren Zeitkreise  
umschliesst. Fuer den steht 600. Alle anderen unteren Zeitkreise sind IN  
DIESEM. Bewertbar mit 60 und 6. Und 6 ist in 60 enthalten und 60 in 600.

Ich denke, dass 666 dieses Ineinander von unteren Zeitkreisen zum Ausdruck  
bringen soll und ich denke nicht, dass es unbedingt nur 3 sein muessen. Es  
erscheint moeglich, dass 666 nur das Bildprinzip veranschaulichen soll.  
Vielleicht handelt es sich real um 10 Reisen und mann muesste dann  
eigentlich von 6666666666 schreiben. Vielleicht auch 100? Dann wird es  
unpraktisch. Ich will mich inzwischen nicht mehr darauf versteifen, dass  
666 nur exakt drei untere Zeitkreise ineinander darstellen soll.


> Frohes Weltenerretten und angenehme Heilsbringung auch weiterhin,

Geht schon klar.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 07 15:53:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Date: 07 Sep 1998 15:53:00 +0100
Message-ID: <70R8c2qabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <70AzUjaqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35f4148f.3958251@news.ivm.de>
Lines: 136


bugger meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung. :

> Hallo Norbert,
>
> On 03 Sep 1998 16:43:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
> >Es ist so, dass ich eine leidenschaftlichen Maennerkuss, wenn ich ihn
> >sehe, eben irgendwie unangenehm empfinde. Bei staerkerer Aktivitaet
> >waere das noch mehr der Fall. Dieses Empfinden ist einfach so, ich kann
> >es nicht wegschalten. Und ich denke, dass das eben an einem
> >instinktiven Empfindungsprogramm liegt.
>
> Bist Du Dir da ganz sicher ? Menschliche Sexualität kann man nicht
> einfach in Hetero- und Homnosexualität einteilen. Jeder Mensch liegt
> auf einer Skala zwischen diesen beiden Extremen, wobei die
> überwiegende Anzahl der Menschen in der Nähe der heterosexuellen Seite
> liegt.

Abgesehen von Bi-Faellen denke ich schon, dass es da einen ziemlichen  
scharfen Entweder-Oder-Schalter gibt.

> Das beste Beispiel sind Gefängnisse. Wenn das potentielle
> Sexualobjekt nicht greifbar ist, kultivieren viele "heterosexuelle"
> Gefängnisinsassen ihre naturgegebene bisexuelle Veranlagung.

Ich glaube eher, dass dies dann ein Zwangsersatz aufgrund des sexuellen  
Drucks ist. Es ist ja eine unnatuerliche Situation. Sexuelle Aktivitaet  
kann ja dann nur noch autonom oder gleichgeschlechtlich erfolgen.


> Wenn sie
> sich vor homosexuellen Handlungen ekeln würden, würden diese sicher
> unterbleiben.

Persuoenlich fuer mich kann ich mir auch in diesem Fall kein Umschwenken  
vorstellen.


> >> Die
> >> Katholische Kirche (und nicht nur die) ist ein Sammelbecken für
> >> homosexuelle Pädophile, die ihre Nische gefunden haben, in der sie
> >> ungestört ihren Neigungen nachgehen können. Ihr Anteil soll so um die
> >> 20 Prozent liegen. Diese Pädophilen (homosexuell als auch
> >> heterosexuell) nutzen den (Aber-)Glauben Minderjähriger aus, um sich
> >> sexuell zu befriedigen.
> >
> >An den 20%-Anteil glaube ich nicht. Derartige Leute sind niemals
> >Christen, wenn sie dieser Neigung nachgehen insb. unter Ausnutzung
> >religioeser Strukturen.
> >
> >> Das finde ICH verachtenswert.
> >
> >Richtig. Allerdings haben diese Leute auch ein uebles Problem, denn
> >diese Praegung haben sie ja wohl tatsaechlich.
>
> Das üble Problem ist nicht angeboren. Pädophile sind ein Ergebnis von
> nicht ausgelebter Sexualität (aus welchen Gründen auch immer). Deshalb
> ist die Katholische Kirche nicht nur ein Sammelbecken von Pädophilen,
> sondern "produziert" auch eine ganze Menge von ihnen.

Ich glaube, dass beides angeboren ist. Bei Kindern fehlen ja nun ja  
vollkommen die erotischen Schluesselreize. Da ist ja NICHTS. Bei einem  
Paedophilen muss da ein voellig anderes Programm ablaufen. Und man muss  
das mal so sehen, dass das wirklich mies fuer die Leute ist, die "haben"  
das halt und es ist m.E. angeboren und nicht aberziehbar. Doch waehrend  
fuer fast jede Neigung ein privates oder gewerbliches Angebot verfuegbar  
ist, kann in diesem Fall beides nicht zugelassen oder gedultet werden.  
Dennoch sollten gerade Homosexuelle aufgrund eigener Erfahrungen  
verstehen, in was fuer einer miesen und unloesbaren Lage solche Menschen  
sind, die nun mal paedophil programmiert sind. Es waere phantastisch, wenn  
man da ein verantwortliches Gen finden und umgestalten koennte.


> >Ich sage nochmal, dass ein massiver Angriff auf das Christentum
> >begonnen hat. Leider sitzen die Antichristen ueberall - auch im
> >Christentum. So koennen sie ueberall im Namen jeder Gruppe vermeintlich
> >fuer diese sprechen und anderen Hassmaterial liefern. So hetzt man
> >Gruppen gegeneinander, ganz einfach durch selbstgemachte
> >Bedarfsprovokation. Genau das ist der nicht begriffene Basistrick des
> >Satanismus.
>
> Dann ist das Christentum aber massiv von Antichristen unterwandert ;=)

Das ist es auch. Insbesondere wenn man in den Begriff "das Christentum"  
saemtliche Gruppen und Grueppchen einbezieht. Wobei spezielle Antichristen  
sehr gut im Maskieren und Nachahmen sind. Und mit suesslichen Worten  
finden sie Anhaenger, die eigentlich gute und liebe menschen sind, aber  
sie werden "kassiert". Zum Beispiel kann ich die Zeugen Jehovas nicht als  
christlich anerkennen, sie sind zu alttestamentarisch und dies auf falsche  
Weise. Dennoch sprach ich gerne und laenger mit den Besuchern der ZJ. Die  
sind eigentlich ganz prima - nur desorientiert.

> >Ueberall dort sollten sie gleichgestellt sein. Ich meine ja, dass man
> >der Ehe ganz allgemein keine Privilegien geben sollte sondern NUR denen
> >mit Kindern. Solange die Ehe den jetzigen Rechtsvorteil hat, waere eine
> >Ausweitung eine Ausweitung von etwas, das ich falsch finde. Aus meiner
> >Sicht verlangen Homosexuelle da Gleichheit im Unrecht. Haette die
> >kinderlose Ehe keine privilegien mehr, dann koennten sie auch heiraten.
>
> Nun ja, wenn man Homosexuelle vom Kinderprivileg ausschließen will,
> darf man sie aber nicht steuerlich dafür bestrafen, das sie keine
> Kinder großziehen.

Wer keine Kinder gross zieht, sollte, wie gesagt, GAR NICHT gefoerdert  
werden. Gemeinsames Wohnen spart eh schon Kosten ein. Und wenn das so  
geregelt ist, dann koennen auch Homosexuelle heiraten. Aber zu foerdern  
gint es weder an dieser noch jener Heirat etwas.


> bestraft. In den USA gibt es schwule Familien, die offiziell Kinder
> großziehen. Ob das für die Kinder gut ist, da habe ich mir noch keine
> endgültig Meinung gebildet.

Das ist die entscheidende Frage. Wenn erwiesen ist, dass die sexuelle  
Ausrichtung voellig erblich ist und nicht durch Erziehung beeinflusst  
wird, dann koennen auch Homosexuelle Kinder grossziehen. Und dann koennen  
sie auch gefoerdert werden, weil ja NUR die Kinderaufziehung gefoerdert  
werden sollte. Wenn Homsexualitaet aber durch Erziehung "ueberspringen"  
kann, dann waere ich dagegen. Das waere wissenschaftlich "abzuklopfen".


> Siehe aber Patrick Lindner, der hat ein
> krankes Kind aus Rußland adoptiert, was sonst keiner haben wollte. Für
> dieses Kind ist es bestimmt besser, in einer "nicht klassischen"
> Familie großzuwerden, als die Kindheit einsam und ohne Liebe in einem
> russischen Waisenhaus zu verbringen.

Das ist richtig.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 21:25:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 14 Sep 1998 21:25:00 +0100
Message-ID: <70sNWKwLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <6tevbv$ccd$1@news02.btx.dtag.de> <35fd200a.27095345@news.lrz.de>
Lines: 139


mchatwin meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> On 12 Sep 1998 23:16:15 GMT, wernerweippert@t-online.de (Stefan
> Weippert) wrote:
>
> >Norbert Marzahn schrieb:
>
> [...]
>
> >Bist du dir da sicher ? Ich denke nicht, daß du für alle Juden sprechen
> >kannst.
>
> Marzahn kann sicherlich nicht fuer Juden sprechen, da er kein Jude
> ist. Vielmehr versucht er seinen Judenhass dadurch zu kaschieren, dass
> er sich selbst zum "Judaaer" ernannt hat.

1.
Zum Stamm Juda kommt man nicht durch Ernennung. Das ist eine Frage der  
Geburt.

2. Chatwin behauptet seit einiger Zeit permanent einen Judenhass  
meinerseits, ohne diesen jemals zu belegen, obwohl sonst so gern "zitiert"  
wird.

Grund: Ihr Hass gegen den Stamm Juda.

> Marzahn steht da in Eintracht mit einer ganzen Reihe pseudoreligioeser

Das ist ihr Lieblingsspiel. Unter anderem verquickte sie mich mit einer  
Gruppe namens "British Israelites". Ich hoerte durch sie zum ersten Mal  
davon. Es soll sie im letzten Jahrhundert gegeben haben, jetzt wohl nicht  
mehr. Trotzdem, denkt Chatwin. Dann wurde ich "Christian Identity"  
zugeordnet. Hoerte ich auch zum ersten Mal. Die sollen in den USA sein.  
Dort war ich noch nie.

> rechtsextremer Gruppen, die vor allem in den Vereinigten Staaten
> operieren.

Aha. na ja. Ich habe schon mal Hamburger gegessen.

> Die bekannteste ist wohl das "Christian Identity Movement",
> deren Anhaenger zur Verfolgung ihrer Ziele auch nicht vor Gewalt
> zurueckschrecken,

Bingo. Da sind sie wieder. Na, wenn die nicht vor Gewalt zurueckschrecken,  
dann schreckt Norbert Marzahn gewiss auch nicht vor Gewalt zurueck. Da  
kann er sagen was er will, nicht wahr, Frau Chatwin. Schliesslich gibt es  
ja Christian Identity. Steht dann fuer alles Christliche zur Verfuegung.

Aber Frau Chatwin, gleiche Methode: Laut 19. Brockhaus loeste sich 1935  
die Gruppe "Zionisten-Revisionisten" aus dem zionistischen Dachverband und  
bombte in Palaestina und kehrte 1946 zum Dachverband zurueck. Laut  
Brockhaus waren die "Zionisten-Revisionisten" RECHTSRADIKAL.

Nach Chatwin-Logik gilt:

Juden = Zionisten = Rechtsradikale. Denn: Zionisten-Revisionisten !!

Oder ist Ihre Logik in diesem Falle ausser Kraft?

> sehr gute Kontakte auch zum Ku Klux Klan

Und schwupp: Schon gehoert Norbert Marzahn wohl zum KKK. Geht ganz  
einfach.

> und zu den Militias pflegen,

Natuerlich.

> die etwas weniger gewalttaetigen Gruppen sind den obskuren British
>-Israelites, manchmal auch Anglo-Israelites,

Ah, da sind die ja auch wieder. Zum wievielten Mal kommt die Nummer jetzt?

> Bei Marzahn muss man sich nichts vormachen. Seine Gedankenkonstrukte
> naehren sich aus durchweg rechtsextremen Quellen, welche er heute
> freilich nicht mehr so ohne weiteres offenlegen moechte.

Hm. Hauptquelle ist die Bibel. Die moegen die "Rechten" aber gar nicht so.  
Bei denen heisst es immer "Odin statt Jesus". Seltsam, nicht ?

>
> In unseren Breiten gibt es eine Organisation, die ein sehr aehnliches
> Gedankengut vertritt: die "Deutschchristliche Gemeinschaft - die
> Nazarener", Anfang der 80er Jahre von Peter Froehlich, Jahrgang 1949,
> gegruendet.

Aha. Ich kenne den Herrn und die Organisation allerdings nicht.

> Michael Kuehnen, der Kopf der Neonazi-Organisation, verantwortlich
> fuer viele Terrorakte, umschrieb darin ihre Zielsetzung so:

Ui. Nun kommen die ganz scharfen Geschosse.

> "Levit" ist in Marzahns Wahnwelt lediglich Synonym fuer Jude, Jude
> wiederum Synonym fuer das Satanische, das Boese schlechthin. Es sind
> dies altbekannte Stereotypen der antisemitischen Hetzer.

Das haetten Sie wohl gerne. Langowski vertritt das auch so. Leviten =  
Juden bei Langowski, also auch bei Ihnen. Wen wundert's ? Bloss nicht die  
Leviten fuer sich isolieren, gelle? Schliesslich ist LEVI ein Anagramm von  
VEIL und das heisst verhuellt. Also wollen Sie immer schoen verhuellen  
nicht wahr? Aber das Judentum wird das Levitentum mal eben abstossen.  
Pech, Frau Chatwin, Pech.


Uebrigens war dies der ganz uebliche Chatwin-Propagandastil, schon exakt  
so in anderen Foren durchgezogen. nur das sie diesmal nach Ku Kux Klan  
noch etwas mehr drangehaengt hat.


Die Ursache fuer ihren Antijudaismus:


 Hebraeer 7,11 :

 Wäre nun die Vollendung durch das levitische Priestertum gekommen - denn   
 unter diesem hat das Volk das Gesetz empfangen -, wozu war es dann noch    
 nötig, einen andern als Priester nach der Ordnung Melchisedeks             
 einzusetzen, anstatt einen nach der Ordnung Aarons zu benennen? Denn wenn  
 das Priestertum verändert wird, dann muß auch das Gesetz verändert         
 werden.
 Denn der, von dem das gesagt wird, der ist von einem andern Stamm, von     
 dem nie einer am Altar gedient hat.Denn es ist ja offenbar, daß unser      
 Herr aus Juda hervorgegangen ist, zu welchem Stamm Mose nichts gesagt hat  
 vom Priestertum.


Ihr Antijudaismus ist identisch mit Christenhass.





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 16:16:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 14 Sep 1998 16:16:00 +0100
Message-ID: <70sM$WpLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <70oKkDTqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35fdffc1.27639961@news.okay.net>
Lines: 143


rasc meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Am 13 Sep 1998 14:56:00 +0100 schrieb n.marzahn@vision.in-brb.de
> (Norbert Marzahn) :
>
> >frederik meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :
> >
> >> Norbert Marzahn  wrote:
> >> > Eine moeglicherweise konkrete Aussage ist die genannte aus den
> >> > Piktogrammen, wonach am 12.8.99 ein Komet zumindest sehr nahe
> >> > kommt.
>
> >> Wie muss der Himmelskoerper genau beschaffen sein, um Komet im Sinne
> >> dieser Voraussage zu sein?
> >
> >Es wird m.E. kein Komet im herkoemmlichen Sinne sein. Ich erwarte, dass
> >der Himmelskoerper sogar groesser als die Erde ist.
>
> Ich denke er hat eher Mondgröße.

Ich beziehe mich da auf die "Piktogrammlesung", der zu Folge das Objekt  
ERHEBLICH groesser als die Erde sein koennte. Dies passt wiederum zu den  
Sitchin-Veroeffentlichungen sumerisch-babylonischer Berichte, wonach jener  
"12. Planet" (Marduk, Nibiru) ebenfalls erheblich groesser als die Erde  
sei. An dieser Stelle wiederhole ich, dass ich in einigen Punkten nicht  
Sitchins Auffassung teile (insb. in Sachen Herkunft der "Goetter" von  
dort), die Wiedergabe dieser Altastronomie nehme ich jedoch ernst.

Dann verbinde ich das mit den Nostradamusangaben, wonach im 7. Monat des  
Jahres 1999 ein GROSSER "Schreckenskoenig" vom Himmel kommen solle. Das  
muss Nostradamus extrem wesentlich gewesen sein, denn er macht sonst keine  
so klaren Zeitangaben. Allgeier meint, dass Nostradamus aber leicht  
verschleierte, in dem er den julianischen Kalender verwendete. Demnach sei  
es August 1999 - und das passt exakt zur Piktogrammlesung. Ich nehme an,  
dass dies dann zusammenhaengt mit der "grossen Finsternis" von der  
Nostradamus schrieb. Eine solche wird erklaerbar, wenn ein eben sehr  
grosses Objekt auf seiner Bahn fuer einige Zeit zwischen Sohne und Erde  
geraet, der Erde dabei so nah, dass die Sonne fuer ev. 3 Tage vollstaendig  
verdeckt bleibt. Auch aus diesem Blickwinkel muesste das Objekt sehr gross  
sein, groesser als die Erde. Und es muesste ziemlich nah kommen.

Die alten Schriften berichten, dass es ein roetlicher Planet sei. Das  
passt prima dazu:

Joel 3,4: Die Sonne soll in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt  
werden, ehe denn der große und schreckliche Tag des Herrn kommt.

Die Sonnenfinsternis waere durch Ueberdeckung erklaerbar. Bei Neumond  
sehen wir ohnehin einen roten Mond, angeblich durch Spekralverschiebung  
durch die Erde, welche praktisch Rotlicht auf den Mond wirft. Das grosse  
Objekt koennte dafuer sorgen, dass der Mond besonders rot erscheint, da er  
waehrend dieser Tage ebenfalls kein direktes Sonnenlicht erhalten koennte.

Daher spricht m.E. alles fuer ein eben sehr grosses Objekt, weitaus  
groesser, als Mondgroeße und m.E. auch viel groesser, als die Erde.  
Vielleicht halb so gross wie Jupiter ? Laut Sitchin soll der Astronom  
Joseph L. Brady aufgrund von Bahnabweichungen 1972 errechnet haben, dass  
der "Planet X" sogar so gross wie Jupiter sein solle. Das erscheint aber  
zu den uebrigen Angaben uebertrieben. Aber: Ziemlich gross wird er wohl  
sein.


>
> >Ich lehne mich hier an
> >Sitchin "Der Zwoelfte Planet" an und rechne damit, dass es MARDUK ist,
> >der da kommt. Woanders der "Dunkle Planet". Er ist m.E. so beschaffen,
> >dass er kaum Licht reflektiert. Es ist dann im Grunde falsch, von Komet
> >zu reden.
> >Uebrigens weiche ich in einigen Punkten von Sitchin ab, z.B. kam m.E.
> >kein Leben von diesem Planeten, er war und ist unbewohnt.
>
> So würde ich das nicht sagen. Wie wir bereits in "Das fünfte Element"
> gesehen haben, stellt der Planet das BÖSE selbst dar. Insofern ist er
> belebt, wenn auch in einer Form, die wir nicht kennen.

Ich denke nicht, dass da ein Zusammenhang mit "Das fuenfte Element"  
besteht. Die dortige Kugel sthet m.E. nur gleichnishaft fuer den reinen,  
boesen Geist in der Menschheit, der jetzt angefacht wird, WEIL dieses  
Objekt kommt, aber nicht DURCH dieses. Dieser Himmelskoerper ist m.E.  
weder selbst "boese" noch von "Boesem" bewohnt.



>
> >> Wie nah ist "sehr nahe" im Sinne dieser Voraussage (in km)?
> >
> >Da will ich mich nicht auf km festlegen, da ich keine Grundlage dafuer
> >habe. Ich sage nur ziemlich nah.
>
> Er wird letztendlich unser zweiter Mond.

Bei derartigen Ueberlegungen kaeme es bei meinen Groessenerwartungen eher  
in Betracht, dass die Erde SELBST Mond des Objektes wird.


>
> >Da der Planet groesser als die Erde ist,
> >wird er die erwartete Super-Sonnenfinsternis ausloesen.
>
> Nein. Der Planet wird mit ziemlichem Tempo angerast kommen und dann in
> eine Umlaufbahn um die Erde einschwenken, die ihn zum Mond macht. Mit
> ganz normalen Sonnenfinsternissen (nur eben doppelt soviel wie
> bisher).

Das denke ich nicht.

> >So, wie ich meine Erwartung hier formuliert habe, ist es ein
> >unwahrscheinliches, bzw. sehr seltenes Ereignis, denn der sich
> >naehernde Himmelskoerper duerfte groesser als die Erde sein. Es wird
> >sich von allem abheben, was wir kennen.
>
> Das ist klar. Immerhin kommt er von weit her und er ist das BÖSE
> selbst.

Das denke ich auch nicht.

> >Wenn es so geschieht, wird es ganz klar so sein,
> >dass diese Vorhersagung etwas wert ist. Meine Vorhersagung entspringt
> >jedoch NICHT sogenannter "Hellseherei",
>
> Das brauchst sie auch nicht, da das Ereignis uns bereits angekündigt
> wurde.

Meinst Du jetzt die entsprechenden Piktogramme ?

(Hilfe)

> Doch. Es sind solche großen Trampel, die dann durch die Gegend wackeln
> werden.
>
> >sondern ganz einfach Menschen aus unserer Zukunft, also  Zeitreisende.
>
> Nein.

Na, mal sehen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 05:28:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 24 Sep 1998 05:28:00 +0100
Message-ID: <71Vh4r7abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.alt.ufo,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71NclmGqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36148ca9.1223875@personalnews.germany.eu.net>
Lines: 145

> On 22 Sep 1998 15:55:00 +0100,
> n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> wrote in <71NclmGqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> >Da war vor zwei Jahren kein Antisemitismus, als ich von extremistischen
> >Juden oder Machtjuden sprach, und da ist jetzt kein Antisemtismus, wo
> >ich bekannt machte, welchen alten Eigennamen diese unveraendert haben.
>
> Es stimmt, daß Norbert Marzahn vor zwei Jahren ab und zu beteuert hat,
> seine Vorwürfe nur gegen eine kleine Gruppe von "Machtjuden" zu
> richten; beispielsweise hätte er mit dem Vorwurf, die Juden hätten
> 1933 Deutschland den Krieg erklärt (eine klassische rechtsradikale,
> antisemitische Argumentationsfigur) eben nur diese kleine Minderheit
> gemeint.

Also gut, auch zum zehnten Mal, denn in etwas so oft ist der  
Propagandamann damit schon gekommen. Endlosschleife die 10.

Zunaechst zum Begriff "Argumentationsfigur": Das ist ein neues  
Lieblingwort von Langowski. Er verwendet es gern im Sinne des Inhalts.

> Vor kurzem hat er zugegeben, daß diese Beteuerungen Lügen waren, denn:

Auch hier ein ueblicher Dreh. "Zugegeben". Das mag er. Ich habe gar nichts  
"zugegeben". Er hat allerdings schon mehrfach Propagandaluegen auf seiner  
Voelkermordluegner Web-Page zugegeben, die er leider etwas anpassen  
musste.

>
> 	Damals (1996) hatte ich diese Kriegserklaerung von
> 	1933 noch genauso begriffen, wie sie begriffen
> 	werden sollte. Das heisst, dass ich die Kriegshetze
> 	als Willen DER Juden allgemein annahm.

Kein Wunder. Im "Daily Express", London, vom 24.3.1933 stand auf der  
Titelseite zu lesen:

               JUDEA DECLARES WAR ON GERMANY

               JEWS OF ALL THE WORLD UNITE


 Im Text: "Fourteen million jews, dispered throughout the world, have       
 banded together as one man to declare war on the German persecutors of     
 their co-religionists.

Diese grosse britische Zeitung erschien mir zunaechst eben als berichtende  
Zeitung und ich nahm das zunaechst so wie gedruckt. Nach allgemeinem  
Dafuerhalten war das ja keine Nazi-Zeitung, sondern eine Zeitung im  
Ausland beim spaeteren Kriegsgegner. Aber diese Annahme war etwas naiv.

Weitere Nachforschungen ergaben, dass nur eine kleine, radikale juedische  
Minderheit den "sacred war" (Heiligen Krieg) gegen Deutschland per Zeitung  
erklaert hatte und einen wenig erfolgreichen Boykott deutscher Produkte  
propagierte. Div. Medien bliesen das entsprechend auf. Zwar gab diese  
Gruppe juedischer Extremisten vor, fuer alle Juden zu reden, log aber.  
Sinn der Aktion war eine notwendige Vorlage fuer Hitler und seine  
Propaganda und diese extremistischen Juden arbeiteten eng mit Hitler  
zusammen und spielten fuer ihnen die Rolle des juedischen Idealfeindes,  
welche den Juden insgesamt durch das bei vielen menschen uebliche Die- 
Denken angehaengt werden sollte. daher schenkten sie ihm diese  
"Kriegserklaerung". Natuerlich griff die NS-Propaganda das auch auf, nahm  
es so wie in England gedruckt, konnte propagieren, dass sich Deutschland  
mit "den" Juden im Krieg befaende und eine Woche spaeter gab es erste  
Beschraenkungen der Rechte von Juden in Deutschland und die Aktion "Kauft  
nicht bei Juden", die ja nun als Gegenboykott vermarket werden konnte.

Diese extremistischen juedischen Kriegshetzer halfen Hitler deshalb, weil  
er derartiges Material (Provokationen) gut brauchen konnte, um Druck auf  
Juden zu machen. Nach dem Scheitern der Umsiedlung der lange frueher durch  
"Antisemitismus" in Russland aufgescheuchten Juden nach Palaestina sollte  
er es ordentlich machen, sie konkret einsammeln, Palaestina erobern, und  
die Juden dort abladen, damit die Extremisten dort ein Volk fuer die  
Gruendung eines juedischen Staates haben. Dazu musste Hitler "Gruende"  
fuer Repressalien gegen Juden haben - und die extremistischen Juden  
verschafften ihm eben "Gruende" - durch diese "Kriegserklaerung". Aber  
bekanntlich hielten die britischen Truppen die Front in Aegypten und die  
deutsch-italienischen Nordafrika-Truppen konnten Palaestina nicht erobern,  
obwohl im Jahre 1935, "zufaellig" puenktlich zu den weiter verschaerfenden  
Rassengesetzen von Nuernberg, die laut 19. Brockhaus rechtsradikalen  
"Zionisten-Revisionisten" fuer kurze Zeit aus dem zionistischen  
Dachverband ausschieden und den deutsch-italienischen Truppen durch  
massiven Terror gegen die Briten (und Araber) in Palaestina militaerisch  
halfen.

Uebrigens ist das ein ganz typischer auch jetzt gern verwendeter Trick des  
Satanismus: Eion paar Leute moeglichst provokativ im Namen einer Die- 
Gruppe handeln oder reden lassen, damit das dann per Die-Denken allen  
zugerechnet wird. Da sie fast ueberall ein paar Leute haben und gute  
Medienmoeglichkeiten dazu, koennen sie ggfs. jede Gruppe gegen jede Gruppe  
aufhetzen. Wenn die Provokationen der Einzelnen wirken und wenn das Die- 
Denken funktioniert. Uralter Dauertrick des Satanismus. Die Menschheit  
begreift es - oder sie faellt erneut darauf herein, denn es geht wieder  
los, zehnfach mehr als damals.


>
> 	From: n.marzahn@BBrandes.in-brb.de (Norbert Marzahn)
> 	Subject: Re: "Wo hatte ich vor 2 Jahren ..."
> 	Date: Sat, 13 Jun 98 21:39:00 CET
> 	Message-ID: <6vlpz5AJ-ZB@nm01.bbrandes.in-brb.de>
>
> Heute betont er, mit seinen Vorwürfen nur eine kleine Gruppe von
> "Leviten" zu meinen.


Genau. Die Leviten waren jene extremistische Minderheit, die im Namen  
aller Juden Deutschland den Krieg erklaerte, ohne die Juden zu fragen, ob  
sie das ueberhaupt wollen.

> Ich glaube ihm das nicht. Der Grund steht oben.

Der Auftrag Langowskis besteht darin, die Tricks des Satanismus, welche  
ganz unzufaellig auch die Tricks der Nazis waren, zu schuetzen. Dafuer  
wird er bezahlt.

Und der Begriff Leviten muss nicht in Anfuehrungszeichen gesetzt werden,  
denn sie sind unzaehlige Male in der Bibel erwaehnt und blieben ein  
eigener Stamm, ein eigenes System. Miss Lewinsky, Tochter eines Mr.  
Lewinsky und einer Miss Lewis, also Spross einer rein levitischen Familie  
und Psychologiestudentin, ist eins von vielen aktuellen Beispielen.

Es ist Krieg. Dieser Krieg begann in dieser Phase, als Israel (Jakob) den  
Stamm der Leviten laut Genesis 49,5 ff. aus dem Israelitentum verstiess.  
Er waehrte ueber 4000 Jahre, ueberzog die gesamte Welt und es ist  
erforderlich, dass er zu einem Ende kommt. Dazu muessen die  
nichtmilitaerischen Kriegsmittel jetzt von den Massen selbst verstanden  
werden, die uralten Tricks sind aufzudecken um dadurch unwirksam zu  
werden. Andernfalls werden sich erneut unzaehlige Menschen gegenseitig in  
einem Blutbad toeten.

 Jesaja 19,2 Und ich will die Ägypter gegeneinander hetzen, daß ein Bruder  
 wider den andern, ein Freund wider den andern, eine Stadt wider die        
 andre, ein Reich wider das andre kämpfen wird.

DAS ist Satanismus, wie er leibt und LEBT. Es handelt es sich um eine alte  
sehr einflussreiche Kraft.




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 19 12:46:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Zeitreisen doch moeglich ?
Date: 19 Sep 1998 12:46:00 +0100
Message-ID: <71BWrwNabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <360276a2.0@netnews.web.de> <36027C4D.F0747D3A@ix.urz.uni-heidelberg.de>
Lines: 149


aschesta meinte zum Thema Re: Zeitreisen doch moeglich ? :

> > aber logisch ???
> > Ich fahr also in die Vergangenheit zurueck und toede meine
> > Ur-Ur-Uroma.Dann wuerd ich garnicht geboren worden sein
> > und koennte damit auch nicht in die Vergangenheit reisen-
> > ja ja die Logik.....
>
> Das sind die Paradoxa dabei, ja. Meines Wissens hat aber mal jemand
> bewiesen, daß bei einer Zeitreise in die Vergangenheit eine Intervention
> unmöglich wäre. Frag mich aber nicht wie. Ein anderer Ausweg aus dem
> Dilemma ist die many-worlds-Hypothese. Danach findet der Mord an deiner
> Ur-Ur-Uroma in einem anderen Universum statt.

Man muss dabei unsere getrennte Sicht aufgeben und es aus Sicht des  
Zeitreisenden sehen. Wenn jemand aus dem Jahr 3000 im Jahr 1500 etwas tut,  
dann liegen fuer uns 1500 Jahre dazwischen. Fuer ihn aber nicht, die  
Zeitpunkte sind viel unmittelbarer verbunden. So wird eine Ursache in 3000  
zur unmittelbaren Wirkung in 1500. Es ist unmoeglich, dass der  
"natuerliche Zeitfluss" aus dem Jahr 1500 dann irgendwie an dem zwingen  
zugehoerigen Jahr 3000 vorbeilaeuft, was zum Paradoxum fuehren wuerde.

Es ist deshalb unmoeglich, weil hier ja 1500 und 3000 ganz unmittelbar  
verknuepft sind - nur nicht durch uns, nur fuer uns liegt viel Zeit  
dazwischen, wwas uns rein theoretisch eine unpassende Entwicklung  
vorstellbar macht. Theorie interessiert hier aber nicht, nur das  
Tatsaechliche zaehlt.

Wenn wir sagen: Es ist moeglich durch diese Zeit zu reisen und von der  
EINEN Zeit ausgehen, nicht von der many-worlds-Theorie, dann ist es  
voellig unmoeglich, dass z.B. Deine Grossmutter getoetet wird, oder dass  
sich ueberhaupt die Vergangenheit aendert. Du selbst bist der gueltige und  
praktische Gegenbeweis. Man muss das so betrachten, dass jeder  
Vergangenheitspunkt ja schon ALLE Fremdzeiteingriffe enthaelt. So  
betrachtet ist jeder Zeitpunkt mit aller Zeit verbunden und kann aussagen,  
was es in ihm an Fremdzeiteinfluss gab - aber auch, was es NICHT gab.

Wenn Deine Grossmutter z.B. mit 85 starb, dann ist bewiesen: Niemand aus  
aller Zeit wird sie z.B. mit 15 Jahren toeten. Es gab diese "Wirkung"  
nicht, also kann es auch keine kuenftige Ursache geben.

Die irritierenden Ueberlegungen entspringen IMMER der Theorie. Was waere  
wenn? Es muss nur begriffen werden, wie unbedeutend das ist, denn  
Ereignisse in der Zeit sind Tatsaechliches. Es zaehlt also nur das, was  
geschah, geschieht und geschehen wird, und es ist voellig egal, was  
gewesen sein koennte und in Gegenwart und Zukunft geschehen koennte.  
Koennte ist irreal. Gerade bei diesem Thema muss Sinn fuer das  
Tatsaechliche vorhanden sein.

Wenn nun aber jedoch in dem Irrtum die Vergangenheit aendern zu koennen  
die tatsaechliche Moeglichkeit der Zeitreise hat und nutzt, dann gibt es  
nur zwei Moeglichkeiten:

a)
Er "aendert" etwas, weiss aber nicht genug ueber diese Vergangenheit und  
weiss auch nicht, dass seine "Aenderung" gar keine Aenderung ist.  
Stattdessen ist sein Aenderungswille eine noetige Ursache fuer die  
unveraenderliche Vergangenheit.

Beispiel:

Jemand will die Menschheitsgeschichte voellig umgestalten und landet mit  
moderner Technologie in Mesopotamien um dort "moderne" Staaten als basis  
einer ganz anderen Entwicklung aufzubauen. Aber: Diese antike Moderne, die  
gab es ohnehin, der Aenderer WEISS ES NUR NICHT - ebensowenig wie wir.  
Folglich macht er das und kann denken, dass es ja eine Aenderung sei. Es  
entsteht eine antike Ultramoderne - doch sie verfaellt. Und sie geraet in  
Vergessenheit. Aus diesem Vergessen heraus kann dann ein Aenderer eine  
Ursache sein, die aendern soll, aber tatsaechlich nur zu einer schon  
vorhanden gewesenen Wirkung gehoert - und den Kreis korrekt schliesst. Der  
Aenderer glaubt, dass er aendert: Und NICHTS aendert sich. Weil sein  
Versuch schon zum Tatsaechlichen gehoert.

Die Spur solcher Versuche koennte mit dem Erscheinen von "Goettern" in der  
Vergangenheit zusammenhaengen, wo viele heute "Ausserirdische" vermuten.  
Zeitreisende erscheinen mir aber in jeder Hinsicht plausibler. Die Goetter  
kamen vielleicht nicht von fernen Welten wie bei Daeniken oder Sitchin -  
sondern von dieser Erde aus einer anderen Zeit.

b)
Er WILL aendern und WUERDE tatsaechlich aendern. Nehmen wir an, der  
Aenderer kaeme aus dem Jahr 2000. Sein "Eingang" in die offene Zeit liegt  
also im Jahr 2000. Er will im Jahr 3000 v. Chr. etwas aendern. Nun kann es  
aber sein, dass ganz andere Menschen z.B. im Jahre 2300 auch einen Eingang  
"erfinden" und zeitreisend werden und es kann sein, dass diese spaeteren  
Zeitreisenden NICHT wollen, dass ihre Vergangenheit geaendert wird. Und  
dafuer koennen sie ja sorgen. Sie sind die Aenderungsverhinderer, eine mit  
den aendern wollenden Zeitreisenden konkurrierende Kraft, es herrscht  
Zeitkrieg. Aber diese spaeteren sind technisch weit ueberlegen und eben  
deshaln koennen die Aenderer von 2000 keinen Erfolg haben, wenn die  
Verhinderer von 2300 das nicht wollen. Nehmen wir an, dass ich selbst nun  
in die Vergangenheit will um Napoleon als Kind zu toeten. Ich habe auch  
die "Zeitmaschine". Aber: Menschen in 300 Jahren koennten mich hindern,  
entweder indem sie mir in 2000 die maschine zerstoeren, oder aber durch  
eigenes Erscheinen in Napoleons Baby-Zeit, wo sie meine Bemuehungen  
erfolgreich unterbinden.

Ein anderes Beispiel: Nehmen wir an, dass Aenderer aus 2000 Sodom und  
Gomorra "unzulaessig modernisieren". Die Verhinderer aus 2300 koennten  
sich das ansehen und solange zusehen, wie es schon zur festen Zeit  
gehoert. Aber dann gehen sie selbst hin und zerstoeren die Staedte. Obwohl  
die Aenderungsverhinder erst 300 Jahre spaeter taetig werden, koennen sie  
ueberall in der Zeit 5 Minuten nach den Aenderern erscheinen - oder sogar  
vor diesen. Theoretisch waere es denkbar, dass irgendwelche Zeitaenderer  
im Jahr 4000 v. Chr. "landen" - und sofort von einer "Zeitpolizei" des  
jahres 2300 "verhaftet" werden. Auch das waere ein Thema fuer Theorie und  
Praxis. Denn: WENN es die Zeitreise gibt: Wer sagt denn, dass es keine  
"Polizei" gibt, die Aenderungen verhindert.

Vor diesem Hintergrund:

 Daniel 7,25 Er wird den Höchsten lästern und die Heiligen des Höchsten     
 vernichten und wird sich unterstehen, Festzeiten und Gesetz zu ändern.     
 Sie  werden in seine Hand gegeben werden eine Zeit und zwei Zeiten und     
 eine halbe Zeit.

Und:

 Offenbarung 10,5 Und der Engel, den ich stehen sah auf dem Meer und auf    
 der Erde, hob seine rechte Hand auf zum Himmel und schwor bei dem, der da  
 lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, der den Himmel geschaffen hat und was       
 darin ist, und die Erde und was darin ist, und das Meer und was darin      
 ist: Es soll hinfort keine Zeit mehr sein, sondern in den Tagen, wenn der  
 siebente Engel seine Stimme erheben und seine Posaune blasen wird, dann    
 ist vollendet das Geheimnis Gottes, wie er es verkündigt hat seinen        
 Knechten, den Propheten.


Nun stellt sich die Frage, was das Geheimnis sein koennte. Ob es mehr mit  
"Ausserirdischen" zu tun hat, was eine verbreitete These ist, oder ob es  
mit Zeit zu tun hat.


Albert Einstein an die Familie seines Freundes Michele Bresso nach dessen  
Tod in einem Brief vom 21.3.1955:

 "Nun ist er eine kurze Weile vor mir aus dieser seltsamen Welt             
 geschieden. Doch das bedeutet nichts. Fuer uns glaeubige Physiker ist die
 Unterscheidung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nur eine
 Illusion, wenn auch eine dauerhafte.
 ("The Quotable Einstein", Princeton University Press, 1996, S. 61;
 Einstein-Archiv 7-245)


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 29 15:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo Jude
Date: 29 Sep 1998 15:22:00 +0100
Message-ID: <71oxqd0qbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71Zksh5abXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 151


Abels meinte zum Thema Re: Hallo Jude :

> On 25 Sep 1998, Norbert Marzahn wrote:
> > Das zackige SS ist exakt altgriechisch Stigma-Stigma und
> > Stigma kam bei den Griechen als Buchstabe ausser Gebrauch und stand
> > dann nur noch fuer: 6. Zackig SS ist also 66.
>
> Aaaargh! SIGMA, Mann, SIGMA! Stigmata sind das, was ich hier so
> allmaehlich kriege... Ausserdem sieht ein Sigma ganz anders aus. Alle
> drei :) Ups. Jetzt habe ich mich verraten. 3 Zeichen, mal gross und
> klein, also mal zwei, sind sechs, das mal drei sind ja wieder "666"
> :))

Aha.

"Aaaargh!"

Soso.

Wir hatten das schon mal und Wiederholung ist laestig, aber gut. In der  
Regel steckt hinter einem "Aaaargh!" genau das Unwissen, das es  
erforderlich macht. Und wie ist es hier?

Du benoetigst nicht mehr, als die 19. Auflage der Brockhaus-Enzyklopaedie.

Nimm Band 9 und schlage unter "Griechische Schrift" nach. Auf Seite 142  
ist unten links eine Tafel. Dort findest Du auch SIGMA. SIGMA sieht in  
etwa so aus:

               --------
               \
                \
                 \
                  \
                  /
                 /
                /
               /
               --------


Das ist SIGMA. SIGMA war als Buchstabe gebraeuchlich und das ist das  
Zeichen, vom dem DU hier sprichst. O.K. ?

Nun gehe in den Text auf Seite 143. Du findest dort u.a. folgenden Absatz:

 Die Griechen benutzten Buchstaben als Zahlzeichen (so Alpha fuer 1, Beta
 fuer 2 usw., Iota fuer 10 usw., Kappa fuer 100); dabei haben sich
 verlorengegangene Buchstaben erhalten (so STIGMA fuer 6, Koppa fuer 9
 und Sampi fuer 900).

Nun wird es hier graphisch schwierig und Du muesstest noch folgendes Buch  
hinzunehmen: "Schriftzeichen und Alphabete" von Carl Faulmann.

Auf Seite 178 siehst Du nun bei "ergaenzende Zahlzeichen" STIGMA und es  
sieht in etwa so aus, wie ein C mit Anhang darunter. Das ist nicht das  
zackige S, das ist schon richtig. In der Tabelle darueber findest Du  
jedoch, dass sowohl SIGMA als auch STIGMA und ein weiteres Zeichen fuer  
"s" verwendet wurden. Die Unterscheidung ergibt sich aus dem Text unten,  
denn eigentlich stand SIGMA fuer "S" und STIGMA fuer "St".

Spaeter gabe die Griechen einen besonderen Buchstaben fuer "ST" als EINEN  
Buchstaben auf und verwendeten S und T als Einzelbuchstaben fuer den laut.  
Da wir Deutsche in vielfacher Hinsicht "Erben" der alten Griechen sind,  
hielt sich in unserer Sprache bis in die juengste Zeit ein Restrelikt aus  
der Zeit, als ST eben EIN Buchstabe war in "Trenne nie das ST denn es tut  
ihm weh". Erinnerung?

Auf Seite 170 findet sich dann fuer "S" neben SIGMA auch das Zeichen:

              /
             /
            /
            \
             \
              \
              /
             /
            /

aber ST ist nicht aufgelistet. STIGMA wurde erst in der SPAETEREN Zeit  
fuer ST verwendet, bevor es gar nicht mehr verwendet wurde.

Wieder im 19. Brockhaus findest Du nun unter "S" jenes zackige S  
abgebildet, mit dem Hinweis, dass es konkret Griechisch-Archaisch war.  
Fuer den Laut S findet sich da jedoch etwas nun ganz anderes, naemlich so  
ziemlich genau unser M. Der Einzellaut "ST" ist bei Faulmann nicht  
gelistet, aber das war urspruenglich eben das alte zackige S.

Du siehst, dass SIGMA und STIGMA sehr nah beieinander liegen und dass sich  
da verschiedene Aenderungen ergaben. Dennoch sind sie zu unterscheiden,  
und da eine ueber das Alterum informierte Kraft hinter der "Nazimaske"  
steckte, nahm sie die alte und kaum bekannte archaische Schreibweise fuer  
STIGMA, eben damit nur Wenige den verborgenen Kult erkannten, ueber den  
mit dem doppelten zackigen S eben nicht SIGMA-SIGMA sondern STIGMA-STIGMA  
also 66 gemeint war.

Wie gut das passt, ist auch daran zu erkennen, dass Stigma als WORT die  
Bedeutung BRANDZEICHEN hat. Und Brandzeichen und Brandopfer, das ist  
wiederum Satanismus, und der haengt eben so sehr an seiner geliebten 6,  
dass er sie auf diese und jene Art, offen oder in altertuemlichem Sinn  
versteckt, unterbringt, wo er kann. Man kann auch sagen, dass Brandzeichen  
und 6 fuer sie identisch sind. Es entspricht wiederum ihrem religioesen  
Kult, dass den SS-Maennern das zackige SS auch eintaetowiert wurde,  
wodurch also zackig SS auch fast ein Brandzeichen im konkreten Sinne  
wurde. Das hat alles kultische Gruende.

> > Auch die Kriegsrakete V1 war eine m.E. bewusste Homage an die 6.
>
> Jup. 1 = 6. Na, wenn das mal nichts heisst!

Wieso ist 1 = 6 ?? Was ist das fuer eine Mathematik?

Hier muessen wir in die auch beliebten roemischen Zahlen. Die ersten 6  
roemischen Zahlzeichen sind:

 I =   1
 V =   5
 X =  10
 L =  50
 C = 100
 D = 500

Und: DCLXVI = 666. LXVI = 66. VI = 6. Die erste satanische Kriegsrakete  
hiess also nach aussen hin "Vergeltungswaffe 1" und der Grund fuer diese  
bescheuerte Bezeichnung war der kultische Hintersinn, in dem diese Rakete  
ganz einfach SECHS hiess. Benannt zu Ehren Ihres "Herrn" Satan, bzw. Seth.

Dass 66 = LXVI fast LEVI ist, sollte auch nicht uebersehen werden.

>
> > Besonders auffaellig ist aber die 6 in Verbindung mit Massenmord en.
> > Das ist fast "gruselig".
>
> Das einzige gruselige hier sind die Wahnwelten gewisser
> Newsnetkorrespondenten. (ohne Smiley)

Was Dumme fuer Wahn halten, ist um einiges interessanter und tiefsinniger,  
als das, was Dumme fuer "normal" halten, denn "normal" heisst fuer diese  
meist: Ich weiss nichts, ich sehe nichts, ich plappere nur so vor mich  
hin.

"Gestuetzt" wird das dann besonders auffaellig durch Argumente wie  
"Aaargh!" oder solche Abschlusssaetze. So sind sie halt programmiert.


X Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet! 9
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/Buch-Wal-html
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 19 14:21:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Beetle != Beatle
Date: 19 Sep 1998 14:21:00 +0100
Message-ID: <71BWucP5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6tt4g0$bpb$1@sun27.hrz.tu-darmstadt.de>
Lines: 158


>Hallo Norbert,
>
>der englische Käfer heißt nicht Beatle, sondern Beetle. Das schreibt sich
>nicht nur anders, sondern wird auch anders ausgesprochen.
>
>
>                Gruß, Axel

Hast Du schon mal irgendwo eine Erwaehnung des "New-Beetle" von VW  
gehoert? Klingt genauso. Hinzu kommen ja noch die Frisuren, die man  
"Pilzkopf" nannte. Nun ja - kaeferaehnlicher kann eine Frisur kaum sein.

>>                  Hey Jude, don't make it bad
>
>
>Jude ist hier englische Umgangssprache und bedeutet "Kumpel".

Ja, ja. Du verkennst aber die "Tricks" der hoeheren Kuenstler mit  
Wortspielen. Die Templer arbeiteten mehrsprachig und auch Nostradamus  
machte deutlich, dass man sprachlich gewandt sein muesse. Die drei  
Hauptsprachen der Israeliten sind heute englisch, deutsch und  
franzoesisch. Und alle drei werden verwendet.

>
>
>Und jetzt eine Frage: Was ist das: "*HUUIIIIIIIIIIIII!*"?
>
>
>Richtig, das ist John Lennon, wie er im Grabe rotiert!

Ich denke, dass man ueber Lennon nicht so uebel urteilen muss. Das  
Grundwesen des Wirkens beider Kraefter in der Kultu (=Ur-Kult) zeigte ich  
ja in WAL auf. Aber es geht um mehr, als nur Filme und Buecher. Natuerlich  
spielt gerade die Musik eine grosse Rolle. Die hat sie aus frueher Zeit  
geerbt, als man noch nicht lesen konnte. Da gab es die Saenger, siehe  
Bibel. Diese waren das erste Massenmedium und sie sangen den Leuten was  
vor. Das konnte ueble Propaganda sein, oder sinnvolle Information und  
Erziehung. Natuerlich kam inzwischen viel reiner Kommerz ohne Sinn hinzu,  
aber das Alte ging nicht verloren.

Besonders deutlich wurden Einfluesse doch durch die rueckwaerts hoerbaren  
Satanverehrungen in einigen Bereichen der Musikindustie. Schon vergessen?

Aber man erkennt es auch so. Die Beatles koennen als "goettlicher"  
Gegenpol zu den Stones gesehen werden. Die Stones brachten im Kulturkampf  
"Sympathie for the devil" und foerderten mit "Street Fighting Man"  
Radikalismus, Gewaltbereitschaft, Revolution. Die Stones bewirkten die  
Zerstoerung der Berliner Waldbuehne.

Die Beatles setzten dem z.B. "Revolution" entgegen. Auszuege:

 "But if you want monney for people with minds that hate, all I can tell
 you ist brother you have to wait. Don't you know it's gonna be alright?"

 "You say you want to change the constitution, well you know, we all want
 to change your head. You tell me it's the institution, well you know, you
 better free your min instead. But if you go on carrying pictures of
 chairman Mao, you ain't going to make it with anyone anyhow."

All you need is love

I am the WALrus

Die Menschheit von heute ist nunmal eine unterhaltungssuechtige Masse ohne  
viel Geist. Wie also soll sich die Geistlichkeit (beider Seiten!) noch  
wirkungsvoll betaetigen - wenn nicht ueber die Unterhaltung, dem Weg ins  
Massenhirn wie es nunmal heute ist?

Selbst die PUHDYS waren ab und zu ungeheuer biblisch. Insbesonder in "Wenn  
ein Mensch lebt".

 "Jegliches hat seine Zeit. Steine sammeln, Steine zerstreuen."
 "Leben und Sterben und Frieden und Streit."

Woher sie das hatten, weisst Du natuerlich nur, wenn Du selbst Wissen  
hast. In diesem Fall nuetzt das biblische Buch "Prediger Salomon":

Pred 3,1 Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel  
hat seine Stunde: geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit;  
pflanzen hat seine Zeit, ausreißen, was gepflanzt ist, hat seine Zeit;
töten hat seine Zeit, heilen hat seine Zeit; abbrechen hat seine Zeit,  
bauen hat seine Zeit; weinen hat seine Zeit, lachen hat seine Zeit; klagen  
hat seine Zeit, tanzen hat seine Zeit; Steine wegwerfen hat seine Zeit,  
Steine sammeln hat seine Zeit; herzen hat seine Zeit, aufhören zu herzen  
hat seine Zeit; suchen hat seine Zeit, verlieren hat seine Zeit; behalten  
hat seine Zeit, wegwerfen hat seine Zeit; zerreißen hat seine Zeit,  
zunähen hat seine Zeit; schweigen hat seine Zeit, reden hat seine Zeit;  
lieben hat seine Zeit, hassen hat seine Zeit; Streit hat seine Zeit,  
Friede hat seine Zeit.

Die Pudys hatten da mal eben einen Teil der Bibel vertont. Und das mitten  
im eigentlich recht antireligioesen Sozialismus. Und es wurde ein Hit.  
Allen gefiel es, doch woher der Text kommt, wer wusste das schon? Ein  
ebenso erstaunlicher wie ganz typischer Vorgang, der allein auf  
Wissensgefaelle beruht.

Du selbst weisst anscheinend sehr wenig, ueber die "hoehere" Verwendung  
auch der Musik, was ich Dir nicht vorwerfe. Was aber vorzuwerfen ist, das  
ist das wissende Geschrei des Dummen. Inwiefern hast Du denn dieses  
kuenstlerische Versteckspiel untersucht, dass Du wissen kannst, wen  
McCartney mit Jude meint, und warum die Band Beatles hiess und diese  
Frisur hatte?

Was faellt Dir zu "Judas Priest" ein? Oder wusstest Du woher der Bandname  
"Jethro Tull" kommt?

2. "Mo" 4,18 Mose ging hin und kam wieder zu Jethro, seinem  
Schwiegervater, und sprach zu ihm: Laß mich doch gehen, daß ich wieder zu  
meinen Brüdern komme, die in Ägypten sind, und sehe, ob sie noch leben.  
Jethro sprach zu ihm: Gehe hin mit Frieden.

Im neuen Text: Jitro.

Wann man Jan Van Helsing etwas glauben kann, das ist schwer zu  
entscheiden. Er teilte mit dass John Lennon gesagt habe, dass er einen  
Pakt mit dem Teufel geschlossen habe. Das koennte wohl stimmen, doch ist  
unter Teufel nur der menschliche Satankult zu verstehen, also eine  
einflussreiche Organisation. Bekanntlich zerbrachen die Beatles am  
Gegensatz Lennon - McCartney und es kann wohl git sein, dass sich die  
Satanisten da mit Lennon einen Vertreter gekauft hatten. Wie singt er doch  
in "Imagine" ? ".... and no religion too, above us only sky." Ganz nett,  
aber doch ziemlich marxistisch-antichristlich.

Ueber seinen Tod ist ja auch manches im Argen. Angeblich wurde Lennon vom  
CIA ueberwacht (Einstufung: Geruecht). Jedenfalls starb er unfreiwillig.
Wenn er tatsaechlich oeffentlich sagte, dass er einen "Pakt mit dem Teufel"
geschlossen habe, dann wussten einige ganz genau, was er damit meinte. Und  
darueber zu reden kann fuer "Gekaufte" leicht toedlich sein. Wer weiss,  
vielleicht wollte er aussteigen?

Jedenfalls ist es nicht so, dass es nur die positive Kraft gibt, die sich  
z.B. im Film das "Fuenfte Element" sehr eindrucksvoll aeusserte. Die  
Gegenseite benutzt dieselben "Instrumente" im Kampf um das  
Massenbewusstsein.

Die Beatles hatten eine klare Funktion, doch kam es zu einem "inneren  
Dualismus" der durch Lennon und McCartney verkoerpert wurde. Erst vor dem  
ganzen Hintergrund wird verstaendlich, wie "Hey Jude" von Knight Paul  
McCartney WIRKLICH zu verstehen ist, und warum die Queen og England einen  
Musiker zum Ritter ernannte.

Das ist ein Teil aus dem Bereich "Wie die Welt funktioniert".

Jedenfalls sind weder der Stamm Juda noch das urspruengliche, wahre  
Christentum wirklich tot - nur etwas eingeschlaefert, und damit aufbewahrt  
fuer die richtige Zeit. Es ist alles vorbereitet und der Stamm Levi wird  
nichts Dauerhaftes bewirken koennen, bis er schliesslich gar nichts mehr  
bewirken kann, wenn die Menschheit und der Stamm Juda endlich erloest  
sind.

Ich verstehe aber, dass viele nicht verstehen, worum es eigentlich geht.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 13 20:52:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist
Date: 13 Sep 1998 20:52:00 +0100
Message-ID: <70oLQTrabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <6tcheh$deu$1@federation.distel.org> <70kJtNnLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35FBB15F.867AFD93@topmail.de>
Lines: 159


Lexx meinte zum Thema Re: Norbert Marzahn ist ein gefaehrlicher Darwinist :

> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Du bist schlichtweg ein Mensch, der sich seine Feindbilder
> > zusammenschustert, wie er sie gerade braucht. Genau deshalb sind wir
> > wohl Gegner, oder ?
>
> Das Wir Gegner sind ist mir neu.*wirklich erstaunt*

Na gut. Dann nicht. Um so besser.

> Ich gehöre keinen Block an! Ich gegen jede Politische Richtung, weil
> ich noch keine Gefunden habe die meine Interessen voll und ganz
> vertreten könnte. (Wird es vermutlich auch nie)
> Und wie bitte kommt www.konservativ.de an Dein WAL??

Eines Tages schrieb mich jemand von dort per eMail an, ob ich mit einem  
Link einverstanden sei. Ich schrieb zurueck: Ja, aber ich wuerde gern  
wissen, mit welchem Text zu dem Link der Link eingebaut wird. Darauf kam  
dann nichts mehr. Ich hoerte dann erst hier soeben, dass es dort einen  
Link auf WAL gibt. Dann sah ich mir das an und stellte fest, dass der Link  
dort gar keinen Begleittext hat. Da steht einfach nur WAL. Nun gut, daran  
kann ich nichts verkehrt finden. Bei anderen Links machte der Linkgeber  
seinen Kommentar ganz eigenmaechtig. Ist mir im Grunde auch Recht. Ueber  
das Angebot von konservative.de habe ich mich nie informiert und es  
interessiert mich momentan auch nicht. Das ist der Punkt, den Du nicht  
verstehst: Ich wuerde ohnehin JEDEN Link von JEDER Web akzeptieren, da ich  
JEDERMANN erreichen will. Ich schliesse absolut niemanden aus und sage  
nicht: "Nee Du, wenn Du so einer bist, dann sollst Du WAL nicht lesen".  
Das liegt an meinem missionarischen Eifer. Wenn da einer kommt, der aus  
meiner Sicht etwas verwirrt sein koennte - na vielleicht hilft ihm das  
Buch. Wie gesagt, ich wuerde nicht mal gegen einen Link bei Nizkor oder  
Satanisten protestieren. Ich nehme erstmal JEDEN Link. ABSOLUT JEDEN. Das  
ist Grundsatz.

Wie konservative.de auf WAL kam, das musst Du dort fragen. Das Buch wird  
allgemein immer bekannter. Es enthaelt Punkte, die Konservative ansprechen  
koennen. Das liegt daran, dass es weder links noch rechts ist. Ich koennte  
Deinen Spiess auch umdrehen, denn WAL beinhaltet eine vernichtende  
Hitlerkritik. Da allgemein gilt, dass "Rechte" Hitler gut finden, spricht  
der Link also fuer konservative.de. Fuer Hitler-Fans ist WAL ein  
"feindliches" Buch.

Mich schreckt auch nicht die Selbstbezeichnung "Konservativ". Konservativ  
heisst: Bewahrend. Das ist eine von zwei zusammengehoerigen  
Menschheitskomponenten: Bewahrend sein und fortschrittlich sein. Beides  
muss sein. Beides begrenzt sich im Idealfall sinnvoll. Das Konservative  
verbindet uns mit der Wurzel und blickt gern zurueck, das Fortschrittliche  
treibt voran. Beides muss sein. Das Fortschrittliche hat die  
Entwicklungsenergie, die aber allein zu unbedacht voran preschen koennte.  
Das Konservative hat die Erfahrung und macht alles etwas bedaechtiger,  
sagt: Immer mit der Ruhe. Waere das Konservative zu stark, dann wuerden  
wir wiederum erstarren. Das ist ein Naturdualismus der sein soll. Ich habe  
da keinen Entscheidungsdruck. Beides hat seinen Sinn und ich kann beide  
Prinzipien anerkennen, keines ist mir feindlich.

Und es freut mich, wenn sich Konservative fuer mein Buch WAL  
interessieren. Ich weiss, dass ihnen manches gefallen wird, aber anderes  
mag eine harte Nuss fuer sie sein. Ich wuerde mich auch freuen, wenn  
"Linke" sich fuer die Sichtweise in WAL interessieren.


> Allein schon das DIE Dein WAL für interessant befinden würde ich
> persönlich beleidigend empfinden.

Es KANN NICHT beleidigend sein, wenn sich jemand fuer WAL interessiert.  
Ausserdem weiss ich ja gar nicht, welche ganz privaten Menschen aus  
irgendwelchen Gruenden auf einer Web-Seite mit WAL-Link landen und so dann  
auch bei WAL landen. Vielleicht guckt sich ja ab und zu ein "Linker" dort  
an, was die Konservativen so sagen und guckt dadurch mal bei WAL rein.

Das ist die Blockmentalitaet bei Dir, die ich nicht habe. Zwischen  
Konservative.de und mir besteht weder eine Allianz noch das Gegenteil.

> > kann daher weder etwas ablehnen, noch fuer voll nehmen. Ich sehe es
> > nicht als meine Aufgabe an, Graeben zu ziehen und Fronten aufzubauen,
> > denn dies ist der Job der Leviten und derer, die im Sinne ihrer
> > Erziehung handeln. Ich habe Fronten zu ignorieren und vereinend zu
> > wirken. Auch Konservative
>
> Stop mal kurz. Du hast Fronten zu ignorieren und vereinend zu
> wirken???
> Schon mal Deinen Weg durch D.A.U. betrachtet??
> Wie nennst Du dann Deinen Feldzug gegen Leviten, Satanisten usw.??

Leviten und Satanisten sind die, deren KAMPFPRINZIP es ist, ueberfluessige  
Polaritaeten und Fronten aufzubauen, zu erhalten, zu verschaerfen. Dies  
stets beidseitig durch beidseitiges Wechselprovozieren, wobei die  
Provokateure stets durch das Die-Denken der anderen Seite fuer die ganze  
Gegenseite gehalten werden. Das ist der Haupttrick des satanistischen  
Netzes, das ueberall ein paar Leute dafuer hat und mit diesen anheizt,  
radikalisiert, Massen mitreissen will. Die, die dieses Tricksystem  
verwenden, die sind fuer mich die Front, in der Tat. Denn die, die das  
bewusst schueren, die wissen ja was sie tun, sie und ich wissen da ganz  
dasselbe. Daher sind diese nicht zu ueberzeugen, denen ist nichts zu  
erklaeren. Denen kann man nur entgegenwirken. Zwischen den "Teilern" und  
den "Vereinern" verlaeuft die EINZIGE wahre Front. Und genau diese wird  
nicht beachtet von den Massen, die an hundert anderen Fronten miteinander  
kaempfen und diese hundert Fronten, die koennen weg.

Leviten und Satanisten muessen nichtmal direkt bekaempft werden, das ist  
gar nicht noetig. Wenn man ihre Tricks enthuellt, sind sie waffenlos im  
Krieg der Geister. Sie wuerden einfach wirkungslos irgendwo rumstehen und  
merken, dass sie nichts mehr erreichen koennen.

Sie aber bekaempfen ihre Gegner direkt.


> > Ich habe folgender Kraft mit folgendem Prinzip entgegenzuwirken,
> > waehrend Du es zu Deiner Aufgabe gemacht hast, fuer dieses Prinzip zu
> > arbeiten:
>
> Ich habe keine Aufgabe.
> Ausser vielleicht  Dummheit, Ignoranz sowie Intoleranz anzuprangern.

Das ist in Ordnung. Dann mach das mal.

>
> >
> >  Jesaja 19,2 Und ich will die Ägypter gegeneinander hetzen, daß ein
> >  Bruder wider den andern, ein Freund wider den andern, eine Stadt
> >  wider die andre, ein Reich wider das andre kämpfen wird.
> >
> > Das lohnt sich nicht. Irgendwann faellt es auf Dich zurueck, Kaempfer.
>
> Kein Kämpfer, ein Flüchtiger vor s.o.

Nicht fluechten. Widerstehen. Entgegenwirken.

Jakobus 4,7: So seid nun Gott untertan. Widersteht dem Teufel, so flieht  
er von euch.

Wer aber vorm Teufel flieht, den holt er irgendwann ein. Es gibt uebrigens  
keinen Teufel, er ist mehr ein Gleichnis fuer einen Geist in der  
Menschheit.


> Du solltest Dir über DEINE Gesinnung mal klar werden.

Das bin ich.

> Was die Verantwortlich von www.konservativ.de denken ist mir egal,
> aber ich würde mich gegen jede Verbindung mit Ihnen wehren.

Ich finde den Link gut. Und er bedeutet nicht, dass ich alles vetrete, was  
fort vertreten wird. Manches mag mir zusagen, anderes nicht. Oben  
schriebst Du von Toleranz. Deine scheint aber sehr knapp bemessen zu sein.

> Na ja ich bin zum Glück ja nicht Du.

Jepp. Jeder, der lieber jemand anders waere, muesste ungluecklich sein.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 18 15:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: ~~~Linke Denunzianten~~~
Date: 18 Sep 1998 15:22:00 +0100
Message-ID: <717TtAvLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.politik.europa,de.alt.gruppenkaspar
References: <905974575.3931@wren.supernews.com> <36033d17.18003788@news.uni-marburg.de> 
Lines: 162


holger meinte zum Thema Re: ~~~Linke Denunzianten~~~ :

> In article <36033d17.18003788@news.uni-marburg.de>
> kris.weilemann@gmx.net (Kris Weilemann) writes:
>
> >Dieses kleine Grueppchen scheint euch ja maechtig Angst zu machen.
> >Tja, Nazis sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Alles
> >Weicheier.
>
> Das war schon immer so. Unter Adolf brauchten sie ja auch 100 Millionen
> Deutsche, um 6 Millionen Juden zu ermorden.

Kannst Du mal aufklaeren, was Dir nichtjuedische Opfer eigentlich angetan  
haben? Die Polen, Russen, Sinti und Roma, die Israeliten, die Behinderten?

Und wie kommst Du auf 6 Millionen? Hast Du irgendeine besondere Beziehung  
zur Zahl 6 ???

Glaubst Du dementsprechend, dass:

66 Millionen Menschen in der UdSSR am linken Sozialismus starben?

Glaubst Du, dass 600.000 mit Pseudomoses aus Aegypten zogen?

4. "Mo" 11,21 Und Mose sprach: Sechshunderttausend Mann Fußvolk sind es,  
mit denen ich lebe, und du sprichst: Ich will ihnen Fleisch geben, daß sie  
einen Monat lang zu essen haben.

Und dass diese alle "geopfert" wurden?

Sirach 16,11 So hat er auch die Sechshunderttausend hinweggerafft, weil sie
allesamt ungehorsam waren. Wie sollte denn ein einzelner Ungehorsamer
unbestraft bleiben? (Sirach = apokryph)

Josua 5,6 Denn die Israeliten wanderten vierzig Jahre in der Wüste, bis es  
mit dem ganzen Volk, den Kriegsmännern, die aus Ägypten gezogen waren, zu  
Ende gegangen war, weil sie der Stimme des Herrn nicht gehorcht hatten;  
wie denn der Herr ihnen geschworen hatte, sie sollten das Land nicht  
sehen, das der Herr, wie er ihren Vätern geschworen hatte, uns geben  
wollte, ein Land, darin Milch und Honig fließt.

Glaubst Du, dies?

1 "Mo" 7,6 Er war aber sechshundert Jahre alt, als die Sintflut auf Erden  
kam.

2Mo 14,7 und nahm sechshundert auserlesene Wagen und was sonst an Wagen in
Ägypten war mit Kämpfern auf jedem Wagen.

Ri 3,31 Nach ihm kam Schamgar, der Sohn Anats. Der erschlug sechshundert
Philister mit einem Ochsenstecken, und auch er errettete Israel.

Ri 18,11 Da zogen von dort aus dem Geschlecht Dan, aus Zora und Eschtaol,
sechshundert Mann, gerüstet mit ihren Waffen zum Kampf,

Ri 18,16 Während die sechshundert zum Krieg gerüsteten Männer, die von den
Danitern waren, vor dem Tor standen,

Ri 20,47 Nur sechshundert Mann wandten sich um und flohen zur Steppe hin zum
Fels Rimmon und blieben auf dem Fels Rimmon vier Monate.

1Sam 14,2 Saul aber saß am Rande des Gebietes von Gibea unter dem
Granatapfelbaum, der in Migron steht; und die Leute bei ihm waren etwa
sechshundert Mann.

1Sam 17,7 Und der Schaft seines Spießes war wie ein Weberbaum, und die eiserne
Spitze seines Spießes wog sechshundert Lot, und sein Schildträger ging vor
ihm her.

1Sam 23,13 Da machte sich David auf samt seinen Männern, etwa sechshundert,
und sie zogen fort von Keïla und streiften da und dort umher. Als nun Saul
angesagt wurde, daß David aus Keïla entronnen war, stand er ab von seinem Zuge.

1Sam 30,9 Da zog David hin mit den sechshundert Mann, die bei ihm waren. Und
als sie an den Bach Besor kamen, blieben etliche zurück.

2Sam 15,18 Und alle seine Großen blieben an seiner Seite; aber alle Kreter und
Pleter, auch alle Gatiter, sechshundert Mann, die von Gat ihm nachgefolgt waren,
zogen an dem König vorüber.

1Kö 10,16 Und der König Salomo ließ zweihundert große Schilde vom besten Gold
machen - sechshundert Lot Gold nahm er zu einem Schild -

1Chr 21,25 So gab David dem Arauna für den Platz Gold im Gewicht von
sechshundert Lot.

2Chr 1,17 aus Ägypten aber brachten sie herauf den Wagen für sechshundert
Silberstücke und das Pferd für hundertfünfzig. Dann führten sie diese wieder
aus an alle Könige der Hetiter und an die Könige von Aram.

2Chr 3,8 Er machte auch den Raum des Allerheiligsten. Dessen Länge war zwanzig
Ellen nach der Breite des Baues, und seine Breite war auch zwanzig Ellen, und
er überzog ihn mit dem besten Gold, an sechshundert Zentner;

2Chr 29,33 Es waren aber der geweihten Tiere sechshundert Rinder ..

1Makk 6,42 Und auch Judas zog gegen sie in seiner Ordnung, und es fielen
sechshundert Mann vom königlichen Heer.

2Makk 10,31 Und es wurden erschlagen zwanzigtausendfünfhundert Mann zu Fuß und
 sechshundert Reiter.

2Makk 12,29 Von dort brachen sie auf und zogen gegen Skythopolis, das
sechshundert Stadien von Jerusalem entfernt liegt.

4. "Mo" 7,88 Und die Summe der Tiere zum Dankopfer war vierundzwanzig junge
Stiere, sechzig Widder, sechzig Böcke, sechzig einjährige Schafe. Das war die
Einweihung des Altars, als er gesalbt wurde.

Jos 13,30 als ihr Gebiet: ganz Baschan, von Mahanajim an, das ganze Reich Ogs,
des Königs von Baschan, und alle Dörfer Jaïrs, die in Baschan liegen, nämlich
sechzig Städte.

Esr 6,3 Im ersten Jahr des Königs Kyrus befahl der König Kyrus, das Haus Gottes
in Jerusalem wieder aufzubauen als eine Stätte, an der man opfert, und seinen
Grund zu legen: seine Höhe sechzig Ellen und seine Breite auch sechzig Ellen,

Hl 3,7 Siehe, es ist die Sänfte Salomos; sechzig Starke sind um sie her von den
Starken in Israel.

Dan 3,1 Der König Nebukadnezar ließ ein goldenes Bild machen sechzig Ellen hoch
und sechs Ellen breit und ließ es aufrichten in der Ebene Dura im Lande Babel.

1Kö 10,14 Und das Gewicht des Goldes, das für Salomo in einem Jahr einkam, war
sechshundertsechsundsechzig Zentner,

1. "Mo" 46,26 Alle Seelen, die mit Jakob nach Ägypten kamen, seine  
Nachkommen - ausgenommen die Frauen seiner Söhne - sind alle zusammen  
sechsundsechzig Seelen.

3. "Mo" 12,5 Gebiert sie aber ein Mädchen, so soll sie zwei Wochen unrein sein,
wie wenn sie ihre Tage hat, und soll sechsundsechzig Tage daheim bleiben in dem
Blut ihrer Reinigung.


Haelst Du es ferner fuer zutreffend, dass, wie es der roemische Historiker
Tacitaus festschrieb, im Jahre 70 n. Chr. 600.000 Juden umkamen?

Haelst Du es fuer eine Tatsache, dass, wie Senator Glynn im "The American
Hebrew", New York, 31.10.1919 feststellte, im Jahre 1919 6 Millionen Juden  
in einem Holocaust starben?

Bist Du fuer die Wiedereinfuehrung des roemischen Zahlensystems, da die  
ersten 6 roemischen Zahlen I(1),V(5),X(10),L(50),C(100) und D(500) als  
Summe DCLXVI = 666 ergeben?

Erfreut es Dein Herz, dass die erste Kriegsrakete V1 den Namen 6 trug und  
dass SS in altgriechisch-zackiger Schreibweise Stigma-Stigma = 66 ist?



Kurz: Hast Du ein besonderes, religoeses Verhaeltnis zur Zahl 6? Oder  
"stehst" Du aus anderen Gruenden drauf?




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 24 14:39:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 24 Sep 1998 14:39:00 +0100
Message-ID: <71VjYJKLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <71NcjZxLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <71TuxxRvzJB@point2.hs-net.shnet.org>
Lines: 169


packbart meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Norbert Marzahn (n.marzahn) schrieb in
> <71NcjZxLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>:
>
> > Bloedsinn. Das hatten wir nun oft genug. Der Beweis dafuer, dass
> > der Bibelcode ein Zufallsprodukt sei waere dadurch zu erbringen,
> > dass nachgewiesen wird, dass Entsprechendes in jedem oder den
> > meisten Texten aehnlicher Laenge zu finden ist.
>
> Richtig. Nur leider versuchst du, dich hier wieder dadurch
> herauszuwinden, indem du einfach die in anderen Texten gefundenen
> 'Codes' ebenfalls als authentisch ansiehst. Klug gedacht, Nobby. Damit
> man etwas nicht widerlegen kann, definiert man Gegenbeweise einfach als
> Beweise für die Theorie. Sprich, bist du am Ende selber Levit?

Nein, ich bin von der anderen Seite. Es ist jedoch insbesondere absurd,  
ausgerechnet "Moby Dick" als "Gegenbeweis" zu verwenden, weil von diesem  
Buch schon seit den 70ern bekannt ist, dass es verschluesselt ist.  
Gleiches wuerde faust von Goethe gelten. Was fehlt ist der Schluessel. Es  
ist also nicht neu, dass MEHRERE Klassiker verschluesselt sind.

Ein Gegenbeweis muesste daher mit aehnlichen "Phaenomenen" in vielen  
Texten antreten, insbesondere solche, in denen eine bewusste  
Verschluesselung kaum anzunehmen ist. Bei Klassikern bin ich da skeptisch.  
Ideal waeren aktuelle Gesetzestexte, Kochbuecher oder "Schundromane", im  
Grunde jegliche umfassende Aneinanderreihung von Buchstaben. Vorschlaege:  
BGB, StGB, BSHG.

> > Wenn ein Text einen eincodierten zweiten Text enthaelt, dann hat man
> > damit zum ersten Mal eine bestimmte Technik entdeckt fuer deren
> > Entdeckung man erstmal den Computer erfinden musste.
>
> Mit genügend Zeit und Muße geht das auch ohne Computer. Sehr viel besser
> kann es dagegen der gute alte Zufall, du musst hinterher nur die
> richtigen Buchstaben raussuchen.

Das ist richtig. Mit einem sehr grossen Setzkasten waere es moeglich,  
solche Texte auch ohne PC herzustellen, aber es waere kaum moeglich, den  
versteckten Text ohne Computer zu finden. Natuerlich waere es nicht  
unmoeglich und mit ausreichend "Menpower" waere es auch ohne PC zu  
schaffen. Immerhin interessant, dass schon sehr lange sehr verzweifelt am  
Bibelcode gesucht wurde, aber Einzelmenschen waren da doch ueberfordert.  
Aber es war schon lange bekannt, dass es einen verschluesselte Ebene gibt.  
Und das ist eben auch von anderen Werken BEKANNT, weshalb der Hinweis auf  
Klassiker stets unwissenschaftlich ist. Gesetzestexte, Groschenromane,  
Kochbuecher, auch SOWAS muesste nach Meinung der Skeptiker Vergleichbares  
enthalten, was nachzuweisen waere.

>
> > Wenn es diese Technik gibt, dann spricht nichts dagegen, dass sie des
> > Oefteren angewendet wurde, insb. in Klassikern.
>
> Als ich damals so zwischen Zivildienst und Studium mein Geld beim
> Gartenbau verdiente, hatte mein Chef immer einen klugen Spruch parat.
> Sein Lieblingsspruch war 'Was nicht passt, wird passend gemacht'. Das
> scheint auch eine deiner Grundregeln zu sein.

Nein, dass ist die Grundregel der Skeptiker, wenn sie hier nur auf solche  
Texte verweisen, die auch verschluesselt sind, und Texte, die ihre These  
besser untermauern koennten, gar nicht untersuchen. Das ist passend  
machen.

> > Wenn die Moeglichkeiten vorhanden sind, ist es sogar eher voellig
> > unwahrscheinlich, dass nur ein einziger Text codiert wurde.
>
> Aber noch unwahrscheinlicher ist doch, daß sich, wenn es denn _keine_
> solche 'Methode' gab, nicht trotzdem beliebige Botschaften in beliebigen
> Texten finden lassen. Bei gleichmäßiger Buchstabenverteilung kannst du
> so gut wie alles finden.

Eben das waere in vielen Texten nachzuweisen.

>
> > Fuer die Existenz der Moeglichkeit ist nicht ein Beweis erforderlich,
> > dass sie nur in EINEM Buch zum Zuge kam, da sie auch in 10 oder 100
> > Texten angewendet worden sein kann.
>
> Sprich: Es _muß_ den Bibelcode geben, weil es keine Möglichkeit gibt,
> das Gegenteil zu beweisen, so sagt es der erleuchtete Marzahn und so sei
> es. Oder wie du schon einmal meintest:

Es gibt die Moeglichkeit, das Gegenteil zu beweisen. Da ich eine  
Verschluesselung dort fuer ausgeschlossen halte, waeren z.B. deutsche  
Gesetzestexte ideal.

> > Wenn er denkt, dass ein Text codiert sein kann, nicht aber fuenf
> > oder zehn, dann denkt er sehr eigenartig.
>
> Ich halte das weniger für eigenartig als für logisch (diese Aussage,
> nicht den Rest). Denn einzig _das_ wäre ein Grund, hier eine
> 'intelligente' Handlung zu hinterstellen, eine Ausnahme von der Regel.

Nochmal: Wenn es eine TECHNIK ist, dann gibt es keinen logischen Grund  
fuer die Annahme, dass sie nur EINMAL angewendet wurde.

> Wie sollte man denn bitteschön deiner Meinung nach 'echte Codes' von
> 'zufälligen Codes' unterscheiden?

Durch den Inhalt. Durch das, was sich zum Vorschein bringen laesst - oder  
eben nicht.

>
> > Ein Nichtfunktionieren, also das Vorliegen von Zufaelligkeit, waere
> > dann gegeben, wenn eine dann scheinbare Codierung in praktisch
> > allen Texten auffindbar waere. Das sagt der EIGENE Sinn fuer Logik.
>
> Ähh, aber Nobby, moment mal, du widersprichst dier hier jetzt halbwegs.
> Du kannst mit beliebiegen Methoden beliebige Codes in beliebiegen Texten
> finden.

Wer sagt das? Und wer hat es bewiesen? Wer zeigte scheinbare Codes in  
BELIEBIGEN Texten? Eben das geschah bislang nicht.

> > Welche "Plausibilitaet" begruendet den Ausschliesslichkeitsanspruch,
> > bzw. warum wird dieser ueberhaupt gestellt?
>
> Gesetzt den Fall, jemand hat wirklich ein Interesse daran gehabt, durch
> irgendwelche Bücher verschlüsselte Nachrichten in die 'Vergangenheit' zu
> bringen, dann hätte er besser ein oder zwei Bücher verschlüsselt und
> sämtliche Zufallscodes in anderen Büchern gelöscht (allerdings hätte er
> dafür die gesamten Bücher 'löschen' müssen, aber egal), damit es auch
> auffällt und nicht als Zufall abgetan wird. Plausibel genug?

Eine gewisse Menge an Codes ergibt sich ev. daraus, dass ZWEI  
rivalisierende zeitreisende Kraefte sich jeweils gezwungen sahen, auf die  
Texte der Gegenseite zu reagieren. Wie gesagt, ich halte den Biblecode  
fuer einen echten Code, glaube aber nicht, dass er nur Wahres sagt,  
sondern auch luegt. Woanders koennte dann Wahres codiert sein.


> > Es kann problemlos codierte und nicht codierte Buecher geben.
>
> Wenn sich in den angeblich 'nicht codierte[n] Bücher[n]' dann allerdings
> Zufallscodes finden lassen, wie unterscheidet man die dann? Am anfangs
> eincodierten Leviten-Header?

Am Inhalt. Am Decodierbaren. An der Detailkraft der findbaren Aussagen.  
Wenn man da irgendwo LEVI findet, dann ist das nichts. Findet man aber mit  
Kreuzung usw.: "Levi ist der von Israel verfluchte Stamm", dann hat das  
eine ganz andere Tiefe. Findet man eine Information und dazu PASSENDE  
Informationen ganz in der Naehe, dann ist Zufall unwagrscheinlich.

> > Aber ein codiertes Buch kann nicht "aufheben", dass ein anderes
> > ebenfalls codiert ist.
>
> Tut es auch nicht, das 'andere codierte' Buch zeigt nur, daß es keine
> Besonderheit ist, daß das erste Buch 'codiert' ist und daß es sich somit
> sehr wahrscheinlich um einen natürlichen Zufall handelt.

Das Wort LEBEN kann man auch rueckwaerts lesen und es ergibt: NEBEL.

A behauptet, dass das eine besondere Eigenschaft ist.

B sagt, dass es nichts von Besonderheit sei. RELIEFPFEILER und LIEB kann  
man auch rueckwaerts sinnvoll lesen. Folglich ergeben alle Worte auch  
rueckwaerts einen Sinn und Rueckwaertssinn ist keine besondere  
Eigenschaft.

Wer hat Recht?




Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 03 20:29:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Date: 03 Sep 1998 20:29:00 +0100
Message-ID: <70AzVYWabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <702xx$fabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <36239fed.30380524@news.ivm.de>
Lines: 175


bugger meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung. :

> On 01 Sep 1998 21:35:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
> >Das Problem der Kirche(n) besteht auch hier im ganz grossen Problem:
> >Dem Umstand der alttestamentarischen und somit voellig antichristlichen
> >Vergangenheit. Eine Irritation ueber Jahrhunderte!! Das ist heute schon
> >sehr ueberwunden, aber manches schleift noch nach. Ursprung ist ja:
> >
> >3.Mo 18,22 Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es
> >ist ein Greuel.
> >
> >Das 3. "Moses" (eigentlich Osarsiph) ist aber der Levitikus, also ein
> >absolut satanistisches Buch, das dennoch mal sehr bedeutend fuer die
> >Kirche war. Doch aus dieser Vergangenheit heraus wurde Kirche nach und
> >nach immer echtchristlicher, also neutestamentarischer. Und wenn die
> >Kirche rein echtchristlich ist, dann ist es auch mit solchen
> >satanistischen Nachwirkungen vorbei.
> >
> >Manche nahmen einfach das ganz verkehrte Buch und sagten frech: Das ist
> >Christentum.
>
> Die wichtigsten alt- und neutestamentlichen Aussagen zum Thema
> "Homosexualität" finden sich in Lev 18,22 und 20,13 sowie in Röm
> 1,26f.; I Kor 6,9-11 und I Tim 1,10. Sie werten homosexuelles
> Verhalten ausnahmslos negativ als "Greuel", als "schändliche
> Leidenschaft", als Ungerechtigkeit, die vom Reich Gottes ausschließt,
> und als Verstoß gegen Gottes Gesetz; ja nach Lev 20,13 verdient
> homosexuelle Praxis (zwischen Männern) den Tod.


Mir geht es um das Christentum. Also koennen wir den Levitikus, das 3.  
Buch der Mosekopie, schon mal abhaken. Es ist Satanismus. Aber auf dem  
Grundwissen kannst Du aufbauen!

Die von Dir genannten Briefe des NT sind allesamt von Saulus. Saulus war  
fuehrender Christenjaeger und Vertrauter des satanistischen Hohepriesters,  
vgl. Apg. 8 und 9. Die Wirkung der Lehre und Wahrheit, die Jesus brachte,  
war jedoch so bewaeltigend, dass das erste satanistische Mittel, die  
Vernichtung, nicht zog. Das zweite Mittel gegen eine zunaechst  
unkontrollierbare und nicht direkt zerstoerbare antisatanistische  
Stroemung ist: Kopieren. Nachmachen, Spitzen abschneiden, Fallen einbauen.  
So schufen die Satanisten ganz frueh schon ihr eigenes Christentum. Auf  
dem Papier gibt es da einige Aehnlichkeiten, was um des Kopierens willen  
ja moeglich war, doch zeigtest Du selbst den Zusammenhang zum Satanismus  
auf. Spaeter zeigte er sich dann offen durch Taten, ein Hoehepunkt war die  
Hexenverfolgung, wobei die Inquisition es dreist wagte, unter dem Kreuz  
das Satanistenzeichen Totenkopf und Knochen zu fuehren, uebrigens ganz so  
wie es die Totenkopf-SS spaeter auch tat, als sie das Inquisitionsmorden  
unter Verwendung der alten Inquisitionsarchive nahtlos fortsetzte.

Im 1. Jahrtausend wurden von Bischoefen sogar "die Leviten gelesen", dem  
Sprichwort liegen tatsaechliche Lesungen aus dem Levitikus zu grunde. Und  
so erwuchs das satanistische Scheinchristentum, vor allem ueber Rom und  
Westeuropa. Das wirkliche Christentum entfaltete sich oestlicher und  
letztlich kamen also beide Pole, Satanismus und Christentum, als  
Spannungspole in das Christentum hinein. Das Pendel neigte sich nun mehr  
und mehr zum wirklichen Christentum, doch wirken satanistische Gedanken  
noch immer nach und mit und hinzukommen die immer noch vorhandenen  
satanistischen "Agenten" im Christentum. Diese spielen beim nun begonnenen  
Angriff natuerlich eine vorlagenliefernde Hauptrolle bei der Inszenierung.

Saulus hatte also dann behauptet, dass ihm Jesus erschienen sei, was ihn  
bekehrt habe, zum Paulus gemacht habe. Mit so einer Erscheinung war er  
natuerlich "Profi". Aber er war ein Saulus geblieben. Er war und blieb  
Antichrist und arbeitete am entsprechend alttestamentarischen Christentum.

Aber gut, der Mann war halt von Anfang an Antichrist. Schlimmer noch ist  
eigentlich, dass Petrus zum Verraeter und Ueberlaeufer wurde. Und so  
entstand also das saulinisch-petrusische Christentum, welches keines war,  
und es entstand das johannitische Christentum, welches das echte war. Das  
muessen die Kirchen schlucken, sonst koennen sie den Angriff nicht  
abwehren.

Der Petrus-Verrat ist im Johannes-Evangelium festgehalten. Es handelt sich  
NICHT um den Verrat vor der Kreuzigung, sondern um einen KUENFTIGEN Verrat  
nach der Auferstehung und dem Fortgang Jesus. Einen spaeter  
eingefaelschten Satz weglassend liest sich das so:

Joh 21,15 Als sie nun das Mahl gehalten hatten, spricht Jesus zu Simon  
Petrus: Simon, Sohn des Johannes, hast du mich lieber, als mich diese  
haben? Er spricht zu ihm: Ja, Herr, du weißt, daß ich dich liebhabe.  
Spricht Jesus zu ihm: Weide meine Lämmer! Spricht er zum zweiten Mal zu  
ihm: Simon, Sohn des Johannes, hast du mich lieb? Er spricht zu ihm: Ja,  
Herr, du weißt, daß ich dich liebhabe. Spricht Jesus zu ihm: Weide meine  
Schafe! Spricht er zum dritten Mal zu ihm: Simon, Sohn des Johannes, hast  
du mich lieb? Petrus wurde traurig, weil er zum dritten Mal zu ihm sagte:  
Hast du mich lieb?, und sprach zu ihm: Herr, du weißt alle Dinge, du  
weißt, daß ich dich liebhabe. Spricht Jesus zu ihm: Weide meine Schafe!
Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Als du jünger warst, gürtetest du dich selbst
und gingst, wo du hin wolltest; wenn du aber alt wirst, wirst du deine Hände
ausstrecken, und ein anderer wird dich gürten und führen, wo du nicht hin
willst. Petrus aber wandte sich um und sah den Jünger folgen, den Jesus  
liebhatte, der auch beim Abendessen an seiner Brust gelegen und gesagt  
hatte: Herr, wer ist's, der dich verrät?

Als Petrus diesen sah, spricht er zu Jesus: Herr, was wird aber mit diesem?
Jesus spricht zu ihm: Wenn ich will, daß er bleibt, bis ich komme, was geht es
dich an? Folge du mir nach! Da kam unter den Brüdern die Rede auf: Dieser  
Jünger stirbt nicht. Aber Jesus hatte nicht zu ihm gesagt: Er stirbt  
nicht, sondern: Wenn ich will, daß er bleibt, bis ich komme, was geht es  
dich an? Dies ist der Jünger, der dies alles bezeugt und aufgeschrieben  
hat, und wir wissen, daß sein Zeugnis wahr ist.

Das sollte sorgfaeltig gelesen werden! Der bleibende Juenger aber war  
Johannes und der blieb tatsaechlich. Die Evangelien Lukas, Markus und  
Matthaeus sind satanistische Produkte. Markus hatte sogar urspruenglich  
666 Verse, doch da die Johannes-Offenbarung die 666 als satanistisches  
Lieblinssymbol enthuellte wurden noch 12 Verse ergaenzt. Doch sind auch  
die satanistischen Evangelien verwendbar, denn um eine ordentliche Kopie  
des Christentums zu schaffen, wurden auch echte Jesus-Zitate verwendet,  
aber auch falsche. Vor allem aber wurden Widersprueche z.B. hinsichtlich  
des Jesus-Stammbaums eingebaut. Diese sollten spaeter Anlass zu Streit und  
Basisverunsicherung sein, mit denen Widersprueche "aufgezeigt" werden  
koennen, welche eben deshalb eingebaut wurden. Das ist ein ganz simpler  
satanistischer Trick, sicher leicht zu verstehen.

In Apg.5 kannst Du nachlesen, dass bei Petrus ein Ehepaar sterben muss,  
weil es nicht genuegend Geld abliefert. Nun sage mir mal einer, wie das  
mit Christentum uebereinstimmen soll. Wohl gar nicht, oder? Das  
Christentum hat nichts mit Petrus und Saulus zu schaffen. Absolut gar  
nichts. Und wenn Du Dich gegen Saulus-Briefe wendest, dann sage ich: Nur  
zu! Aber erzaehle Deinen Zuhoerern auch, dass sie sich also gegen den  
Satanismus zu wenden haben, und nicht gegen das Christentum, welches den  
Satanismus schliesslich doch ueberwinden wird.

Fast der ganze Briefemuell ist satanistische Christentumkopie. Wenn Du sie  
wirklich so aufmerksam gelesen hast, dann kann Dir nicht entgangen sein,  
dass da von Abtruennigen die Rede ist. Ein leider wiederkehrendes Problem  
seit Seth auf dem das alles eigentlich basiert.

Echtchristlich war der Johannes-Bruder Jakobus. Und von dem merke Dir nur  
mal Folgendes:

Jak 4,4 Ihr Abtruennigen, wißt ihr nicht, daß Freundschaft mit der Welt  
Feindschaft mit Gott ist? Wer der Welt Freund sein will, der wird Gottes  
Feind sein.

Und das gilt solange, wie wir uns hier im unteren Zeitkreis 6 befinden.




> In der von der Bibel überlieferten Verkündigung Jesu werden die
> deutlichen Aussagen nicht aufgehoben, denen zufolge homosexuelle
> Praxis zwischen Männern (Lev 18 und 20; Röm 1,27), zwischen Frauen
> (Röm 1,26) sowie zwischen Männern und Knaben (I Kor 6,9; I Tim 1,10)
> dem Willen Gottes widerspricht.

Jesus hob den GESAMTEN Satanismus am Stueck auf. Er mahnte zur Rueckkehr  
zum Glauben Abrahams. Die nach seinem Wirken verfassten Briefe konnte er  
ja nicht aufheben. Und das ist auch nicht noetig.

> Lev 18 und 20 argumentieren von der Heiligkeit Gottes her.

Wuerdest Du bitte erst mal zur Kenntnis nehmen, dass Levitikus und alles  
was auf ihm aufbaut Satanismus ist, waehrend das Christentum das Gegenteil  
davon ist.


> Den Aussagen aus I Kor 6,9 und I Tim 1,10, die den homosexuellen
> Verkehr zwischen Männern und Knaben als etwas, das dem Willen Gottes
> widerspricht, ablehnen - und sich damit in einen offenen Gegensatz zu
> einer im antiken Griechenland verbreiteten Praxis begeben - , ist vom
> biblischen Menschenbild her EINDEUTIG.

Wir haben da ZWEI Goetter in der Bibel. Und einer davon ist gar keiner ...



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 21 15:01:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude)
Date: 21 Sep 1998 15:01:00 +0100
Message-ID: <71J$7FQ5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <713Sd6UabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> 
Lines: 180


koch meinte zum Thema Hallo "Norbert Marzahn" (Re: Hallo Jude) :

> Hallo "Norbert Mahrzahn", Hallo Alle!
>
> Seit laengerer Zeit habe ich diese Newsgroup abonniert, urspruenglich
> mit der Illusion, hier am Puls der deutschen UFO-Forschung zu sein.

Ich heisse wirklich so, allerdings Marzahn, so wie Sie es eine Zeile  
weiter schreiben. Komplett Norbert Harry Marzahn. Adresse: Richard-Tauber- 
Damm 21, 12277 Berlin. Da ich also wirklich Norbert Marzahn heisse, sind  
Anfuehrungszeichen nicht erforderlich.

Sie suchen den "Puls der Forschung" ?? Nun, Ihre Aktivitaet geht wohl mehr  
in Richtung "Ausserirdische". Sie zeigten deutlich, dass Sie nicht so ganz  
"Irgendwer" sind. Sie verteidigten Bill Meier und Sie kontaktierten  
Johannes Fiebag und unterrichteten ueber hiesige Erwaehnungen. Ich darf  
Sie also als "Beobachter" einstufen? Und als Angehoerigen einer bestimmten  
Auffassung, ich sage mal der extremen Ausserirdischen-Fraktion zum Thema  
UFO?

Hinweis auf folgende Texte:

1.

   Empfaenger : /DE/ALT/UFO
   Absender   : koch@wad.berlin.fido.de  (Joachim Koch)
   Betreff    : Billy Meier: Photos available on UFO-KURIER webpage!
   Datum      : Mo 11.05.98, 20:33  (erhalten: 12.05.98)
   Groesse    : 2321 Bytes
   ----------------------------------------------------------------------

   (weggelassen, siehe ggfs. Dejanews)

2.

   Empfaenger : /DE/ALT/UFO
   Absender   : koch@wad.berlin.fido.de  (Joachim Koch)
   Betreff    : Re: Fiebag im Netz
   Datum      : Di 14.07.98, 20:49  (erhalten: 15.07.98)
   Groesse    : 11963 Bytes
   ----------------------------------------------------------------------
   Hallo, LeserInnen dieser Newsgroup!

   Ich habe mir erlaubt, die meisten bisher angefallenen mails zu  Thema
   Fiebag an Johannes Fiebag zu schicken und ihn um eine Stellungnahme zu
   bitten.

   Er hat heute geantwortet und ich moechte Euch diesen Text jetzt
   zukommen lassen.

   Ich erhoffe mir davon eine Versachlichung dieses Threads und auch,
   dass die oede Ans-Bein-Pinkelei einiger Konsolen-"Ufologen" gegen
   Andere hier mal aufhoert.

   Herzlichen Gruss

   Joachim Koch


   ------Nachfolgend eine Stellungnahme von Dr. Johannes Fiebag----------

  (weggelassen)


Und 3., Ihre aeltere Signatur:

        *Homepage International Roswell Initiative, Germany:*
         > http://ourworld.compuserve.com/homepages/jkoch1 <
               *Udate May: News about Billy Meier*


Da Sie Einstufungen vornehmen, muss ich ja nicht davor zurueckschrecken,  
Sie nun meinerseits vor diesem Hintergrund als einer bestimmten "Szene"  
zugehoerig einzustufen, die ich fuer extrem gefaehrlich halte.

Es ist, wie gesagt, offensichtlich, dass Sie der harten Ausserirdischen- 
Fraktion zuzurechnen sind, welche natuerlich in scharfem Gegensatz zur  
Zeitreise als Hintergund des UFO-Phaenomens steht. Es koennte kaum einen  
groesseren Gegensatz geben, und nach den bisherigen verschiedenen  
Bemuehungen einer radikalen Netzgruppe ist Ihr personenbekaempfender  
Einsatz mit radikaler "Anmache" so interessant wie nachvollziehbar.

Es wurde wohl offensichtlich, dass ich der "Zeitreisenden-Fraktion"  
angehoere und daher Ihr Vernichtungsziel sein muss. Ihr Einsatz wundert  
mich daher nicht im Geringsten, denn ueber die Bedeutung des Unterschiedes  
der Ueberlegungen bin ich mir bewusst.

UFOs - Ausserirdische - "Goetter" ???

UFOs - Zeitreisende - "Goetter" ???

Was aehnlich scheint, ist von elementar unterschiedlicher Bedeutung. Ihre  
Kampfneigung laesst vermuten, dass Sie genau wissen, dass der von Ihnen  
und Ihrem Umfeld verbreitete Hintergrund nicht der richtige ist und  
argumentativ einer Auseinandersetzung nicht gewachsen ist. Daher ist der  
Ausschaltungswille nachvollziehbar.

> Ich fordere heute "Norbert Marzahn" auf, *sofort* mit seinem
> spaetpubertaeren Judengschwaetz aufzuhoeren. Die Kotzgrenze ist
> ueberschritten.  Du kannst persoenlich nichts von der Nazi-Zeit
> kennen. Unterlasse bitte Deine bewusst aufreizend plazierten
> Wiederholungen des Wortes "Jude" hier in dieser Newsgroup. Dies ist
> eine UFO-Newsgroup und nicht das Sammelbecken fuer unverdauten
> Verstaendnisstuhlgang eines "Spaetgeborenen" in Judenfragen.

Was fuer ein eher mittelpubertaerer Absatz! Ich habe es bekanntlich mit  
einigen Extremisten und Hetzern zu tun, welche Ihrerseits gern massive  
Angriffe mit wenig passender Thematik starten. Man studiere die hiesigen  
Texte von Langowski und dessen Anhaengsel Chatwin. Beide kuemmern sich  
herzlich wenig um Forenthematik sondern ausschliesslich um  
Personenbekaempfung. Dass sieht man daran, dass beide irgendwann mit ihrer  
Propaganda da auftauchen, wo ich auch bin, wo sie aber selbst nie etwas  
zum Thema des Forums sagen. Da ich den Hintergrund des "Antisemitismus"  
enthuellte und die Tricks seiner Erzeugung, die Verursacher und  
Nutzniesser, und da eine erneute Verwendung dieser Tricks geplant ist,  
bemueht sich die Gegenseite um Ablenkung und Spiessumdrehung. Es kann in  
diesem Forum leicht ueberprueft werden, dass Langowski und Chatwin hier  
mehrfach das Thema Juden aufbrachten und mir Behauptungen andichteten. Ich  
kann mich nicht an eine "Beschwerde" Ihrerseits erinnern, weshalb ich  
vermute, dass sie zugehoerig sein koennten. Es waren naemlich jene  
Angriffe, die periodisch kamen und wohl weiterhin kommen werden, die dann  
eine Reaktion meinerseits auch zu diesem Thema erforderlich machten. Es  
spricht fuer sich, dass Sie die unpassenden Angriffe nicht kommentieren,  
wohl aber die Verteidigung, welche dann in naeherer Erlaeuterung zum  
Ausdruck kommt, welche wiederum Diskussion ausloesen.

Abgesehen davon gibt es nach recht allgemeiner Auffassung einen  
Zusammenhang zwischen dem UFO-Thema und religioesen Themen. Dies gilt  
sogar fuer beide "Fraktionen", die mit den "Ausserirdischen" und die mit  
den "Zeitreisenden", denn beide wollen damit ein neues Verstaendnis  
religioeser Ueberlieferung erreichen - nur eben auf ganz andere Weise und  
mit voellig anderen Konsequenzen. Ich gehe davon aus, dass auch Sie mit  
religioesem Hintergrund taetig sind, da Sie Fiebag kontaktieren, der dies  
auch ist.

In diesen religioesen Zusammenhang gehoert aber auch das Thema Juden, denn  
nach meinen eigenen Erfahrungen koennte es sein, dass der STAMM Juda, also  
die ECHTEN Juden hierbei, also beim "Kontaktphaenomen", eine besondere  
Rolle spielen. Daher ist auch zu klaeren, wer denn nun WIRKLICH vom Stamm  
Juda ist - und wer nicht und nur so benannt ist.

Zur Verdeutlichung erinnere ich an den auch von Ihrem Herrn Fiebag  
verteidigten Erich von Daeniken, welcher ebenfalls aus gutem Grund  
Hesekiel aus verwendete - freilich ohne den gerade dort deutlich  
sichtbaren Zeitreisenhintergund zu erwaehnen.

 Hes 1,10 Ihre Angesichter waren vorn gleich einem Menschen und zur         
 rechten Seite gleich einem Löwen bei allen vieren und zur linken Seite     
 gleich einem Stier bei allen vieren und hinten gleich einem Adler bei      
 allen vieren.

Die Personen, die mit einem fliegenden Objekt Hesekiel kontaktierten,  
haben also einen deutlichen Bezug zur Linie Stier - Adler - Loewe. Und  
gemaess Gen. 49,8 ff. ist der Loewe das Zeichen unseres Stammes. Es ist  
daher nicht unlogisch, wenn jene Zeitreisenden eine "besondere Beziehung"  
zum Stamm Juda haben und ich nehme dies sogar als Grund fuer meine eigene  
Kontaktierung an.

> Ich fordere alle auf, "Norbert Mahrzahn"-mails ins Filter-Nirwana zu
> schicken, damit diese Newsgroup wieder sauber wird.

Sie wollen also saeubern.
Heil Koch ?
Die meisten Forums-Teilnehmer werden zur eigenmaechtigen Filter-Bedienung  
durchaus in der Lage sein. Ich werde allerdings darauf achten, ob Sie  
selbst denn auch das umsetzen, was Sie anderen anraten.


> Ich denke nicht, dass ich intolerant bin. Ich denke jedoch, dass diese
> Newsgroup hier unterschwellig missbraucht wird. Und das duerften wir
> uns eigentlich nicht gefallen lassen - oder?

Wir denken, dass Ihr Missbrauch betreibt.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 04 12:00:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: betrifft Piktogramme und Aussagen
Date: 04 Sep 1998 12:00:00 +0100
Message-ID: <70E-qv3LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.paranormal,de.alt.ufo
References: <35eaf1f8.0@news.w-4.de> <702xQvxLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6sj407$cv6$1@janeway.allgaeu.org>
Lines: 181


astro meinte zum Thema Re: betrifft Piktogramme und Aussagen :

> Ja, ja, welch eine Katastrophe, eine ganz normale Sonnenfinsternis tritt
> auf und alle rennen in den Keller.

Wer rennt in den Keller?

> >Da faellt mir wieder Vers X,72 von Nostradamus ein, der lautet nach
> >Uebersetzung Allgeier so:
>
>
> Übersetzung ist wohl etwas viel gesagt.

Warum?

> >Im Jahr 1999, im siebten Monat
> >kommt vom Himmel ein grosser Schreckenskoenig.
> >Er wird den großen Herrscher von Angouleme zur Macht bringen.
> >Vor und nach einem Krieg wird er er
> >zu guter Stunde regieren.
> >
>
> Schreckenskönig kann doch alles sein, das kann auch ein Staatsmann (z.B.
> Sadam Hussein (was zwar unwahrscheinlich ist, aber das ist ein Meteor
> oder Komet schließlich auch)) sein, der mit dem Flugzeug in Frankreich
> oder sonstwo anreist.

Kann schon. Kann aber auch nicht. Kein konstruktiver Einwand. "Vom Himmel"  
deutet aber eher an, dass es nicht im von Dir gedachten Sinne zu verstehen  
ist. Ich nehme an, dass Du Dich nicht sonderlich mit der Art und Weise  
beschaeftigt hast, wie Nostradamus spricht. Nostradamus selbst empfahl  
sprachlich Untauglichen sich fern zu halten. "Komet" kommt von griechisch  
"kometes" = Haarstern. kome = (Haupt)haar. Ein Koenig ist auch ein Haupt,  
ein Oberhaupt, auch Haeuptling, wenn man so will. Ein Schreckenskoenig  
koennte also bei Nostradamus schon aus rein sprachtechnischen Gruenden ein  
Schreckenskomet sein. Der Zusatz "vom Himmel" bestaerkt diese Moeglichkeit  
noch erheblich. Man kann mindestens eine ueberwiegende Wahrscheinlichkeit  
attestieren, dass Nostradamus einen Kometeneinschlag meinte. Dies  
harmoniert mit der allgemeinen "Kometenmacke", mit  
Kometenabwehrbemuehungen. Wenn Nostradamus aber einen Einschlag meint,  
dann ist eine Abwehr unmoeglich.

Natuerlich steht es Dir frei, von einem Staatsmann im Flugzeug auszugehen.


> >Bei Ray Nolan wurde wie folgt uebersetzt:
> >
> >Jahr 1999, siebenter Monat.
> >Vom Himmel kommt ein grosser Schreckenskoenig,
> >wiedererweckt, der große Koenig von Argoulmois.
> >Vor, nach Mars, Regieren zu guter Zeit.
> >
> >
> >Franzoesischer Text:
> >
> >L'an mil neuf cens nonante neuf sept mois
> >Du ciel viendra un grand Roy d'effrayeur
> >Resuscirer le Grand Roy d'Angoulmois.
> >Avant apres Mars regner par bon heur.
> >
> >Allgeier dazu im Buch von 1988:
> >
> >"Der grosse Augenblick der geschichtlichen Wende: Zum Augenblick der
> >grossen Sonnenfinsternis (am 11. August 1999, siebter Monat ist die
> >Rechnung nach julianischem Kalender), kommt Chiren an die Macht. Vorher
> >jedoch wird es einen Krieg geben."
>
>
> tolle Aussage, wieviel Kriege gibt es zur Zeit auf der Erde ????
> Man sieht hier, daß man eine Auslegung nur geschickt verpacken muß um
> mit einer Aussage alles oder auch gar nix Auszusagen.


Noch ist nicht August 99. Mars, den Kriegsplaneten (auch: Wars, engl. fuer  
Kriege) als Krieg zu deuten ist aber durchaus vernuenftig, da gebe ich  
Allgeier recht, das hat seine gute Wahrscheinlichkeit. Es muesste aber  
mehr Krieg sein, als derzeit, was ja bis August 99 denkbar ist. Warten wir  
es ab. Dass es demnach vorher einen groesseren Krieg gibt, ist keine  
dadurch abschwaechbare Ueberlegung, dass es schon oefter Krieg gab. Es  
geht hier um den direkten Zusammenhang Krieg - Schreckenskoenig, also ev.  
Komet(eneinschlag).



> >Wenn wir nun am 11.8.99 ohnehin eine Sonnenfinsternis haben und am
> >12.8.99 ein Komet einschlaegt, dann koennte dieser vor dem Einschlag am
> >11.8. ev. die Sonne zusaetzlich verdecken, weshalb es eine besondere
> >Sonnenfinsternis waere.
>
>
> wieso am 12.8. ???

Vgl. erster Text dieses Threads.

> >Vielleicht sollte man auch mal die allgemeine Kometenthematisierung
> >beachten, die Vorbereitung des Massenbewusstseins sein kann. Gerade
> >eben lief im TV mal wieder eine Sendung ueber Kometeneinschlaege.
>
>
> Ja, ein Meteor oder Komet kann jede Sekunde einschlagen, zumal auf die
> Erde jeden Tag mindestens 3 Tonnen ankommen ...

Und? Ist an den 3 Tonnen irgendwas Schreckliches, das einer besonderen  
Erwaehnung beduerftig waere?

>
> >Wenn Allgeier mit der Interpretation Recht hat, dass vorher schon Krieg
> >ist, dann wird folgende Jesus-Prophezeiung interessant:
> >
> >
> >Lk 21,20 Wenn ihr aber sehen werdet, daß Jerusalem von einem Heer
> >belagert wird, dann erkennt, daß seine Verwüstung nahe herbeigekommen
> >ist.
>
>
> Schöne Prophezeihung, aber man sollte die Bibel nur dann auslegen, wenn
> man auch verstanden hat worum es dabei geht und nicht einzelne Verse als
> Kalenderblätter nehmen.

Ich habe durch und durch verstanden, worum es bei der Bibel geht. Ich lege  
sie nicht aus, sondern erklaere sie, und zwar richtig. Ausleger sind meist  
Ver-leger.


> Damit wird nur Verunsicherung produziert und
> unnötig Angst geschürt. Damit das alles eintreten kann, muß im Vorfeld
> einiges geschehen, was Deine Auslegung dann wieder zunichte macht.

Es muss folgendes Geschehen:

Aufruhr und Kriege. Viele falsche Propheten und Jesusimmitate. Viele  
Erdbeben. Hungersnoete und Seuchen. "Große Zeichen vom Himmel" (UFOs?,  
Groenland-Explosion v. 12/97?), Angriff auf das Christentum, Verfolgung  
der letzten (wirklichen) Christen. (Lukas 21, auch Matthaeus 24). Und dann  
oder waehrenddessen:

Lk 21,20	Wenn ihr aber sehen werdet, daß Jerusalem von einem Heer belagert  
wird, dann erkennt, daß seine Verwüstung nahe herbeigekommen ist.

ALLES in Lk21 genannte geschah, geschieht oder zeichnet sich ab. Die  
Jerusalem-Verwuestung koennte auf einem Kometeneinschlag beruhen.


> >Das koennte dann bedeuten, dass der Komet Jerusalem trifft. Dies deckt
> >sich wiederum mit meiner hartnaeckigen "Jerusalem-Warnen-Intuition".
> >Hinsichtlich des dortigen "Schmelzens" laut Hesekiel nahm ich bislang
> >Vulkanismus an. Ein Kometeneinschlang produziert jedoch auch grosse
> >Hitze.
>
> Richtig ist hier, wenn man das Ende der Welt vorraussehen will, dann muß
> man auf Jerusalem sehen.

Quatsch. Das Ende Jerusalems ist nicht das Ende der Welt. Ganz im  
Gegenteil, es haengt mit der sogenannten Erloesung der Welt zusammen.

> >Hes 22,22 Wie Silber im Ofen geschmolzen wird, also werdet ihr in
> >Jerusalem geschmolzen werden. Und ihr werdet wissen, daß ich, der Herr,
> >meinen Grimm über euch ausgegossen habe.
>
>
> Wie gesagt, bevor dieses eintritt, müssen viele andere Dinge erst
> eintreffen.

Wie gesagt ist bereits im Eintreffen. Ausnahmslos.


> Man muß sich auch vor Augen halten, daß Jerusalem in unmittelbarer Nähe
> einer Großen Erdspalte liegt, die pi mal Daumen durch den See Genezareth
> und das Tote Meer verläuft. Diese könnte dann bei der Zerstörung von
> Jerusalem ein große Rolle spielen.

Diese andere Moeglichkeit einer verursachenden Naturkatastrophe hatte ich  
in dau bereits besprochen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Tue Sep 01 14:28:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ueber Juden
Date: 01 Sep 1998 14:28:00 +0100
Message-ID: <702xO1O5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7BD0DC48@amiuni.au.s.shuttle.de> <6-ru7dVabXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6sf9fi$ac3$4@news02.btx.dtag.de>
Lines: 182


jzeller meinte zum Thema Re: Ueber Juden :

> >WAS KONKRET ist denn frei erfunden ? Derartiges behaupten doch nur
> >Leute, die die Bibel nie aufmerksam gelesen haben.
>
> Steht in der Bibel was von Zeitreisen oder von Wanderungen nach Europa
> oder von Vermischungen mit Afrikanern oder von Naturreligionen?

Eigentlich hatten wir das schon.

Zeitreise:

Hesekiel 26,20 und will dich hinunterstoßen zu denen, die in die Grube  
gefahren sind, zu dem Volk der Vorzeit. Ich will dich wohnen lassen in den  
Tiefen unter der Erde zwischen den Trümmern der Vorzeit bei denen, die in  
die Grube gefahren sind, daß du keine Wohnung und keine Stätte mehr hast  
im Lande der Lebendigen;

Dies ist eine Klartextstelle. Mit einer ausfuehrlichen Untersuchung ist  
nachweisbar, dass die Offenbarung in einigen Punkten mit Hesekiel  
verknuepft ist, dass also Gleiches beschrieben wird. Dabei ist Hesekiel  
stets klarer, die Offenbarung ist verhuellter. Besonders deutlich wird das  
bei den "beruehmten" 144.000 der Offenbarung, die bei Hesekiel 12 Staemme  
bei Juda gekreuzt (vereint) mit 12 Staemmen bei Ephraim sind. 12 ma 12 =  
144. Davon "ganz viele" = 1.000. Und hier muss wieder die Bibelsprache an  
sich studiert worden sein, um zu erkennen, dass es da bestimmte  
Uebersetzungen gibt. Wegen der Korrespondenz zwischen Hesekiel und  
Offenbarung wird auch m.E. leicht klar, dass die Offenbarung an dieser  
Stelle einen ganzen Zeitkreis darstellt, incl. einer Zeitreise, die den  
Kreis so ermoeglicht:

Offb 17,8 Das Tier, das du gesehen hast, ist gewesen und ist jetzt nicht  
und wird wieder aufsteigen aus dem Abgrund und wird in die Verdammnis  
fahren. Und es werden sich wundern, die auf Erden wohnen, deren Namen  
nicht geschrieben stehen im Buch des Lebens vom Anfang der Welt an, wenn  
sie das Tier sehen, daß es gewesen ist und jetzt nicht ist und wieder sein  
wird. Hier ist Sinn, zu dem Weisheit gehört!

"Und wird in die Verdammnis fahren, das schliesst den Kreis und ist die
Entsprechung zur offenen Zeitreiseerwaehnung bei Hesekiel. Zu beachten ist  
der Weisheitshinweis. Der verbindet mit folgender Stelle der Offenbarung:

Offb 13,18 Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des  
Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist  
sechshundertundsechsundsechzig.

UEBERLEGEN! Nicht rechnen. Die 6 ist ein BILD fuer den Weg einer Kraft  
(des "Tieres") aus einer Zukunft hinab in einen unteren Zeitkreis. 666 ist  
als mehrere solcher Zeitkreise INEINANDER zu denken, es koennen mehr als  
nur 3 sein. Wenn die jeweiligen Vergangenheitsziele an verschiedenen  
Punkten liegen und die "Abflugzeit" ungefaehr gleich ist, dann ergeben  
sich mehrere untere Zeitkreise ineinander.

Der Witz, die totale Lachnummer, ist, dass derzeit etliche nach irgendwem  
mit der 666 suchen, der da kommt, waehrend es so sein duerfte, dass wir  
nun nah am "Abflugzeitpunkt" sind, also nah am Verlassen des Zeitkreises  
6.

Der Bibeltext ist erstaunlich praezise und er war den  
Verstaendnismoeglichkeiten seiner Zeit immer weit voraus. Wir koennen das  
erst jetzt verstehen und dafuer wurde das so geschrieben.

Ein "besonderes Verhaeltnis" der Bibel zur Zeit ergibt sich auch an  
manchen Stellen, die Stolpersteine in der Richtung sind:

Offb 10,5 Und der Engel, den ich stehen sah auf dem Meer und auf der Erde, hob
seine rechte Hand auf zum Himmel und schwor bei dem, der da lebt von  
Ewigkeit zu Ewigkeit, der den Himmel geschaffen hat und was darin ist, und  
die Erde und was darin ist, und das Meer und was darin ist: Es soll  
hinfort keine Zeit mehr sein, sondern in den Tagen, wenn der siebente  
Engel seine Stimme erheben und seine Posaune blasen wird, dann ist  
vollendet das Geheimnis Gottes, wie er es verkündigt hat seinen Knechten,  
den Propheten.

Diese Stelle ist besonders wichtig. Was ist das Geheimnis? Dass Gott ein  
Ausserirdischer ist? Oder aber, dass Gott ein Zeitreisender ist ?

Ausserdem:

Joh 8,58 Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe  
Abraham wurde, bin ich.

Mt 12,32 Und wer irgend ein Wort reden wird wider den Sohn des Menschen,  
dem wird vergeben werden; wer aber irgend wider den Heiligen Geist reden  
wird, dem wird nicht vergeben werden, weder in diesem Zeitalter noch in  
dem zukünftigen. (Elberfelder Text, 1905)

Und das eine Zeitalter ist: 6
Und das naechste ist: 9

Es ist also nicht so direkt und SF-artig von Zeitreise zu lesen. Mit etwas  
Aufmerksamkeit ist es aber zu erkennen.


Von Vermischungen mit Afrikanern wird auch ganz deutlich gesprochen, was  
ja nicht schlimm, aber tatsaechlich ist. Ich brachte die Zitate und will  
sie nicht wiederholen. Eines nur:

4Mo 12,1 Und Mirjam und Aaron redeten wider Mose um seines Weibes willen,  
der Mohrin, die er genommen hatte, darum daß er eine Mohrin zum Weibe  
genommen hatte, (Luther 1912).

Heutiger Text:

4Mo 12,1 Da redeten Mirjam und Aaron gegen Mose um seiner Frau willen, der  
Kuschiterin, die er genommen hatte. Er hatte sich nämlich eine  
kuschitische Frau genommen.

Dieser Umstand ist aber nicht so wichtig und nur fuer die genaue Forschung  
von Interesse. Es gibt weitere Hinweise, Du kennst sie nur nicht. Es gab  
eine Verschmelzung zwischen zumindest einigen Leviten und Kuschitern,  
welche in etwa heutige Aethiopier sind. Und in Aethiopien soll ja auch die  
Bundeslade des falschen Moses sein! Das kann gut stimmen und passt genau  
ins Gesamtgeschehen. Speziell deshalb ist es eben von Interesse und es ist  
keine Basis fuer Rassismus. Ergebnis dieser Vermischung duerfte das heute  
so genannte "sephardische" Judentum mit einem Anteil von ca. 5% sein.

> >Ist es zum Beispiel "frei erfunden", dass der Stamm Levi gem. Genesis
> >49,5 von Israel selbst verflucht und zertreut wurde? Damit faengt alles
> >an, ohne dies ist die Bibel nicht zu begreifen. Denn viele Folgetexte
> >sind von genau diesen Leviten, was beweist, dass sie sich nicht
> >aufloesen liessen, sondern das Israelitentum der ausgestossenen
> >Israeliten gruendeten, welches sich gegen die Mutterisraleiten wendete.
>
> Das ist deine Folgerung und Behauptung die auf Genesis 49,5 aufbaut,
> wobei das einzig greifbare eben dieser Text ist (der ueber Jahrhunderte
> auch verfaelscht sein duerfte), deine Theorie darauf ist frei erfunden!

Pass auf:

Hebr 7,5 Zwar haben auch die von den Söhnen Levis, die das Priestertum  
empfangen, nach dem Gesetz das Recht, den Zehnten zu nehmen vom Volk, also  
von ihren eigenen Brüdern, obwohl auch diese von Abraham abstammen.

Hebr 7,11 Wäre nun die Vollendung durch das levitische Priestertum gekommen -
denn unter diesem hat das Volk das Gesetz empfangen -, wozu war es dann noch
nötig, einen andern als Priester nach der Ordnung Melchisedeks einzusetzen,
anstatt einen nach der Ordnung Aarons zu benennen? Denn wenn das  
Priestertum verändert wird, dann muß auch das Gesetz verändert werden.  
Denn der, von dem das gesagt wird, der ist von einem andern Stamm, von dem  
nie einer am Altar gedient hat. Denn es ist ja offenbar, daß unser Herr  
(gemeint: Jesus) aus Juda hervorgegangen ist, zu welchem Stamm Mose nichts  
gesagt hat vom Priestertum.


Hier wird sehr deutlich, dass es da auch ein "Stammesproblem" gab. Und der  
Stamm Levi hasst natuerlich die vom Juda, weil Levi von Israel verflucht  
wurde und Juda fuehrend gesegnet wurde. Das hat seine Logik und aus dieser  
Logik entstand der andauernde Konflikt in seiner heutigen Form.

> >Und dies ist bis heute die Wurzel der innersten und urspruenglichen
> >Konfliktebene.
>
> Welche Konflicktebene?
> Die ist doch auch frei erfunden!

Nein. Das ist der Konflikt der Israeltreuen und der Israelabtruennigen,  
stammlich polarisiert auf die Staemme Levi und Juda. Die "Erloesung" ist  
insbesondere die Erloesung des Stammes Juda vom Ausrottungswillen des  
Stammes Levi ihm gegenueber, denn so gross sind levitischer Hass und Neid.

> >Wenn Du das Tatsaechliche fuer frei erfunden erklaerst, obwohl es ganz
> >klar nachlesbar ist, wie willst Du dann je das Problem loesen, da Du ja
> >dann Erfundenes fuer tatsaechlich halten musst. Und das ist das
> >Datenproblem. Ohne richtige Daten kann es keine richtige Verarbeitung
> >geben.
> >
> Was muss denn verarbeitet werden? Doch nur unsere (leider
> traurige) Geschichte, mit irgendwelchen billigen Schuldzuweisungen
> lassen sich unsere Weltprobleme nicht loesen.

Probleme muessen an ihren Wurzeln erkannt und geloest werden. Und es gibt  
Dinge in der menschheit, da sind 4000 Jahre nichts. Oder nicht viel. Bei  
einer Folgegeneration mit jeweils 20 Jahren haben wir es bei 4000 Jahren  
mit nur 200 Menschen nacheinander zu tun.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Mon Sep 14 16:55:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 14 Sep 1998 16:55:00 +0100
Message-ID: <70sMatv5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net> <70kJtfFLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35FC3143.361DF080@ovb.net>
Lines: 183


FS meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

> > Das wird nicht geschehen koennen, da ich geboren wurde. Ich koennte
> > aber nicht geboren worden sein, wenn ich meine Mutter vorher
> > erschossen haette.
> >
> > Dies ist eine blosse Theorie ohne praktische Moeglichkeit.
> >
>
> Ja, aber gehen wir doch mal weiter theoretisch vor, das Thema sprengt
> mit Leichtigkeit seinen wissenschaftlichen Rahmen und ist von
> hoechstem philosophischen und theologischen Stellenwert; ein
> geschlossenes Zeitsystem, ein Zeitkreis, sollte es theoretisch moeglich
> machen, in die  Vergangenheit zu reisen - wie auch immer. Eine
> Interaktion in der Vergangenheit laege dabei jenseits unserer
> Kausalitaetsvorstellungen.

Nicht unbedingt.

> Um nochmal das Beispiel aufzugreifen - Sie finden einen Weg, in die
> Vergangenheit zu reisen, indem sie den Zeitkreis "umfahren"

Das sehe ich schon anders. Durch meine Fahrt in die Vergangenheit wuerde  
ich ueberhaupt erst einen Zeitkreis schaffen.


> - es
> sollte damit moeglich sein, in einer Zeit vor Ihrer Geburt zu landen.
> Was geschieht nun, wenn Sie Ihre Mutter vor ihrer Geburt erschiessen?

Das kann sich nicht ereignen. Nur theoretisch, aber nicht praktisch und  
wirklich. Ich beziehe WILLEN in die Grundueberlegungen mit ein. Daraus  
ergibt sich: Da meine Mutter lebte und mich zur Welt brachte, werde ich  
entweder niemals diese Moeglichkeit haben, oder aber dies nicht  
ausprobieren, wenn ich die Moeglichkeit bekommen sollte. Auch wird niemand  
anders das tun. Ich kehre die Kausalitaet nur um. Der Umstand, dass meine  
Mutter mich gebar, ist die Wirkung, welche beweist, dass es in aller Zeit  
nie zu einer entgegenstehenden Ursache (Wille) kommt. Jeder Zeitmoment  
enthaelt bereits alle Fremdzeiteinwirkung in sich, es kommt nichts mehr  
hinzu. Jeder Zeitmoment ist sozusagen holographisch und laesst erkennen,  
was die uebrige Zeit tut, aber auch, was sie nicht tut.


> Naja, ich weiss, das Beispiel ist etwas martialisch, Sie koennen ja auch
> ein moralisch unbedenklicheres Beispiel nehmen, z.B.
> koennten Sie Ihren Vater davon ueberzeugen, sich nicht mit Ihrer
> Mutter einzulassen. Was wuerde geschehen?

Oh, da halte ich es mit dem Film "Erinnerungen an die Zukunft". Wenn sich  
da jemand bemueht, dann bemueht sich vielleicht eine andere zeitreisende  
Kraft mit Erfolg darum, diese Einwirkung zu verhindern. Jedenfalls wird es  
unabaenderlich sein, dass meine Mutter sich mit meinem Vater einliess. Es  
ist sogar denkbar, dass ein Verhinderungswille aus der Fremdzeit  
"versehentlich" letztlich mit zu den Ursachen fuer das Einlassen gehoert.


> > Nun, vielleicht wird alles zusammenbrechen und vielleicht wid eine
> > neue Aera auch neue Wege eroeffnen und vielleicht gibt es dann
> > hunderte und tausende und mehr Jahre fuer bessere Menschen, die u.a.
> > schliesslich in die freie Zeitbeweglichkeit eintreten, aber den
> > Vorsatz haben und halten, dass sie ihre Vergangenheit nicht aendern.
>
> Diese "besseren" Menschen haetten dann einige ihrer menschlichen
> Eigenschaften wie Neugierde und Sozialengagement eingebuesst.

Die Neugierde laesst sich durch reines Beobachten befriedigen. Und was  
heisst Sozialengagement? Wenn diese Zukunft mit ihrer Lage zufrieden ist,  
dann wird sie diese nicht durch Vergangenheitsexperimente gefaehrden  
wollen, die ihr die "Zeitbasis" weghauen. Das waere doch verrueckt.


> Das waere
> eine aehnliche Problematik wie bei jemandem, der die Ereignisse des
> naechsten Tages kennt und einige schlimme Geschehnisse abwenden
> koennte und dies trotzdem unterlaesst.

Es gibt einen Standpunkt, von dem aus man genau so handeln wuerde.  
Vielleicht weiss der Mensch NOCH MEHR. Beispiel:

1960: Ich weiss, dass der gute John F. Kennedy ermordet wird. Ein  
schlimmes Geschehnis. Also: Verhindern. Vielleicht weiss ich aber auch,  
dass dieser tolle Mann 1964 durchdreht und einen Atomkrieg entfesselt,  
wenn er dazu kommt. Was dann ?

Gut und Boese sind da schwer ueberschaubar.

Aber das geht noch weiter. Wenn also nur die Zukunft selbst Mitteilung  
ueber das machen koennte, was fuer sie bereits Vergangenheit ist: Warum  
sollte sie das tun, wenn sie mit sich zufrieden ist und deshalb keine  
Entwicklungsaenderung wuenschen kann? Nicht um ein I-Tuepfelchen.

> Moralisch gesehen staende der "bessere" Mensch auf wackligem Untergrund.

Ich denke nicht. Er waere froh, dass es zu dieser besseren Welt fuehrte.

> Abgesehen davon wissen wir spaetestens seit Heissenberg, das es keine
> Beobachtung ohne Beeinflussung des untersuchten Objektes gibt.

Sie waere theoretisch moeglich. Fiktion: Jahr 2500. Man verfuegt ueber  
Zeitreise. Man verfuegt ueber eine extreme Miniaturisierungstechnologie.  
Folglich: Man schickt ein "Mini-UFO" ins Jahr 1940, das so gross ist wie  
eine einzige menschliche Zelle. Das Ding fliegt Hitler bei geheimsten  
Gespraechen um die Nase, filmt ihn, nimmt die Worte auf. Und das sieht man  
sich dann in der Zukunft an. Keine Beeinflussung. Aber totale Information.  
Dann waere die Zukunft eine Art "allsehende Kraft" mit einem "allsehenden  
Auge". Sie kann sich alles ganz genau ansehen und mit absolut  
vollstaendigen und richtigen Daten ueber die Toten und die Lebenden  
richten. Und fuer diese Zukunft erstehen die Toten auch sozusagen wieder  
auf.


> Alleine die Praesenz von Zeitreisenden wuerde gegen ihre eigenen
> Bedingungen, die Vergangenheit nicht zu aendern, unmoeglich machen.

Nun, einige Zeitreise moegen offene Praesenz zeigen. Aufgrund ihrer  
Ueberlegenheit und Moeglichkeiten wuerde man sie wohl fuer Goetter halten.  
Und tatsaechlich: In der Vergangenheit wurde von Goettern berichtet. Es  
waere also keine Aenderung sondern eine Erfuellung der Vergangenheit von  
der anderen "Zeitseite" aus. Nun ueberlegen wir, dass diese Zukunft NICHT  
aendern will. Dann wird also auch NICHT dahin fliegen und sagen: "Aeh,  
uebrigens, das mit den Goettern ist Quatsch - wir sind nur Zeitreisende",  
denn DAS waere eine Aenderung. Nein, sie wird hinfliegen und sich genau so  
fuer Goetter halten lassen, wie das war. Sie wird es "richtig" machen -  
so, dass es "passt". Eben deshalb spielt WILLE bei allen Ueberlegungen  
eine Rolle.

Es ist ueberfluessig, wenn jemand, der nicht zeitreisen kann, darueber  
nachdenkt, was man per Zeitreise machen KOENNTE. Fuer die Ereignisse ist  
nur bedeutend, was die, die zeitreisen koennen, auch tatsaechlich tun und  
nicht tun. Tatsaechlichkeit geht vor Theoretischem.

> > Den theoretischen Ueberlegungen
> > zur Zeitreise fehlen stets Ueberlegungen zum Willen von Zeitreisenden.
> > Aber wer sagt denn, dass diese keinen Willen haben?
> >
>
> Inwiefern soll der Wille der Zeitreisenden massgeblich fuer deren
> Einfluss sein? Oder die Kausalitaet?

Siehe letzter Absatz.

> > > Sie spielen wohl auf die Goedelsche Weltanschauung an, nicht wahr?
> >
> > Dieses kenne ich nicht, aber es ist logisch, wenn andere schon laengst
> > zu gleichen oder aehnlichen Schluessen kamen. Mir erscheint es
> > denkbar, dass die ganze Zeit ein einziger Zeitkreis ist, wobei der
> > "letzte" Moment der ist, der den "ersten" bewirkt.
> >
> > Wenn es aber einen solchen Superkreis gibt, der weiterhin die Frage
> > nach dem Woher aufwirft, dann kann es auch innere Zeitkreise innerhalb
> > dieses groessten Kreises gegen, zu denen sich dieselbe Frage stellt.
> >
>
> Ein Zeitkreis wuerde dem Wort "Schicksal" doch gleich eine ganz andere
> Bedeutung verleihen... oder auch nicht. Wenn wir Wege faenden, ihn zu
> ueberwinden...

Irgendwann verlaesst man so einen Zeitkreis durch natuerlichen Zeitablauf.  
Dann hat man ihn auch ueberwunden. Aber vorher ueberwindet man ihn nicht -  
sondern muss mittels "natuerlicher Zeitreise" hindurch.

  Offenbarung 10,5: Und der Engel, den ich stehen sah auf dem Meer und auf  
  der Erde, hob seine rechte Hand auf zum Himmel und schwor bei dem, der    
  da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, der den Himmel geschaffen hat und was   
  darin ist, und die Erde und was darin ist, und das Meer und was darin     
  ist: Es soll hinfort keine Zeit mehr sein, sondern in den Tagen, wenn     
  der siebente Engel seine Stimme erheben und seine Posaune blasen wird,    
  dann ist vollendet das Geheimnis Gottes, wie er es verkündigt hat seinen  
  Knechten, den Propheten.


Was IST also das Geheimnis Gottes? Und warum und wielange ist das  
Geheimnis ein Geheimnis?





Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Fri Sep 25 20:22:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Verschwoerung gegen NM?
Date: 25 Sep 1998 20:22:00 +0100
Message-ID: <71ZmwYc5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <4GCO1.6672$I72.2454652@news.rdc1.on.wave.home.com>
Lines: 190


jobergernospam meinte zum Thema Verschwörung gegen NM? :

> Herr Marzahn!
> Sie beschweren sich immer wieder darüber daß man es auf Sie abgesehen
> hat, eine  Verschwörung im Gange ist und der Gleichen mehr. Nun will ich
> keineswegs abstreiten daß es, unter Umständen sogar einige , Leute gibt
> die Sie als ihren Feind betrachten und sogar illegale Schritte gegen Sie
> eingeleitet haben (Telefonterror etc.) .  Aber alle Leute die hier
> posten und nicht Ihrer Meinung sind in diesen Topf zu werfen ist absolut
> absurd.

Ich versuche auch zu differenzieren, aber das ist nicht leicht. Das  
Hauptmittel der eigentlichen Initiatoren ist schwachsinniges Nachaeffen  
und mitunter sehr primitive Anmache, sowie das permanente und konzertierte  
Verbreiten von Luegen. Von diesen waeren Mitlaeufer zu unterscheiden, bei  
denen das keine systematische Strategie ist, sondern sozusagen privates  
Beduerfnis, das Entladungsmoeglichkeiten sucht. Im Erscheinungsbild  
koennen beide sehr aehnlich wirken und sind deshalb schwer zu  
unterscheiden. Aber wenn ich da falsch differenziere und einen  
mitlaufenden Privaten der Kerngruppe zurechne, dann trage ich deshalb  
keine Trauerkleider, denn was soll's? Selbst schuld.

> Natürlich kann ich nur von mir selber sprechen, aber ICH kenne
> niemanden in dieser Gruppe persönlich und wurde auch NIE von irgendwem
> dazu ermuntert Sie zu widerlegen oder lächerlich zu machen. Das schaffen
> Sie meist ohne fremde Hilfe ganz alleine.

Ich habe eine eine Erfahrung hier, die nun ins dritte Jahr geht. Und ich  
studierte die methoden auch in der Geschichte sowie im gewoehnlichen  
Alltagsgeschehen. Ich weiss, was Satanismus ist und wie er funktioniert.  
Sie unterschaetzen den Satanismus vollkommen und stellen sich darunter  
wahrscheinlich nur ein paar glaeserrueckende und vielleicht  
huehnerschlachtende Spinner vor. Aber Satanismus ist eine alte, grosse,  
erfahrene Macht mit vielen, vielen Gesichtern und Abteilungen. Sientology  
ist z.B. ab OT8 offen satanistisch und Scientology ist nur EINE Abteilung.

Wer dort ins Herz trifft, bewegt den ganzen Apparat, ob in der Verwaltung,  
ob den kriminellen Arm, ob die Internet-Truppen. Ein paar Leute haben sie  
fast ueberall und ganz bestimmte Reize machen sie sichtbar. Man muss sich  
nicht laecherlich machen, sondern man muss die Wahrheit wissen und sagen,  
damit sie zu einem ihrer ganz typischen Stilmittel greifen und das heisst  
hier: Konzertierter Spott. Sie setzen auf mangelnde Eigenstaendigkeit der  
Massen und Herdentrieb, was teilweise funktioniert, doch es geht bei  
anderen voll nach hinten los. Das ist individuell. Viele haben aus guten  
Gruenden Angst und aeussern sich in Foren nicht oder selten. Mein eMail- 
Verkehr ist jedoch ausgezeichnet und das Buch laeuft immer besser. Ich bin  
zufrieden und betrachte die Methoden der Propaganda als durchaus  
nuetzlich. Es hat etwas Komisches: Sie selbst haben das 2. Engels-Gesetz  
formuliert und benutzen es, aber wenn sie sich ertappt sehen, sorgen sie  
selbst fuer jene Uebertreibung, die nach diesem Gesetz zwingend gegen sie  
wirkt. Das ist so, wie es auch beim Clinton-Effekt ist. Zum Alter und zur  
Herkunft der Spott-Waffe eine wahre Geschichte aus der Zeit, als wir  
Kanaan verloren:

Elias suchte einen Weg, die Baal-Priester zu toeten. Dazu benutzte er  
einen chemischen Trick. Beachten: Ein alter Name fuer Aegypten war:  
koptisch Keme, unteraegyptisch: Chemi, uebersetzt: Das Schwarze.  
Natuerlich war dies der Name, den die Satanisten verwendeten. Chemie  
heisst in diesem Zusammenhang: Schwarz. Magie kommt eigentlich von:  
Wissen. Hat mit Zauberei nichts zu tun, einst hiessen die Mathematiker  
Magier. Schwarze Magie heisst also korrekt: Chemisches Wissen. Der Levit  
Elias hatte die Baal-Priester zu einem Wettstreit vor dem Volke gerufen.  
Es galt einen Stier durch Gottesanrufung zu entzuenden. Natuerlich ist das  
nicht moeglich, aber die Baal-Priester waren schon fern vom Ursprung und  
liessen sich darauf ein. Natuerliches klappte das nicht und nun beachte  
den beissenden Spott des Leviten:

(1. Koenige 18, 25)

 Und Elia sprach zu den Propheten Baals: Wählt ihr einen Stier und richtet  
 zuerst zu, denn ihr seid viele, und ruft den Namen eures Gottes an, aber   
 legt kein Feuer daran. Und sie nahmen den Stier, den man ihnen gab, und    
 richteten zu und riefen den Namen Baals an vom Morgen bis zum Mittag und   
 sprachen: Baal, erhöre uns! Aber es war da keine Stimme noch Antwort. Und  
 sie hinkten um den Altar, den sie gemacht hatten. Als es nun Mittag        
 wurde, verspottete sie Elia und sprach: Ruft laut! Denn er ist ja ein      
 Gott; er ist in Gedanken oder hat zu schaffen oder ist über Land oder      
 schläft vielleicht, daß er aufwache.

 Und sie riefen laut und ritzten sich mit Messern und Spießen nach ihrer Weise, bis ihr Blut herabfloß. Als aber der Mittag vergangen war, waren sie in Verzückung bis um die Zeit, zu der man das  Speisopfer darbringt; aber da war keine Stimme noch Antwort noch einer, der aufmerkte. Da sprach Elia zu allem Volk: Kommt her zu mir! Und als alles Volk zu ihm trat, baute er den Altar des "Herrn" wieder auf, der zerbrochen war, und nahm  zwölf Steine nach der Zahl der Stämme der Söhne Jakobs - zu dem das Wort des HERRN ergangen war: Du sollst  Israel heißen - und baute von den Steinen einen Altar im Namen des "Herrn" und machte um den Altar her einen Graben, so breit wie für zwei Kornmaß Aussaat, und richtete das Holz zu und zerstückte den Stier und legte ihn aufs Holz.
 Und Elia sprach: Holt vier Eimer voll Wasser und gießt es auf das Brandopfer
 und aufs Holz! Und er sprach: Tut's noch einmal! Und sie taten's noch einmal.
 Und er sprach: Tut's zum drittenmal! Und sie taten's zum drittenmal. Und das
 Wasser lief um den Altar her, und der Graben wurde auch voll Wasser. Und als
 es Zeit war, das Speisopfer zu opfern, trat der Prophet Elia herzu und sprach:
 "Herr", Gott Abrahams, Isaaks und Israels, laß heute kundwerden, daß du Gott
 in Israel bist und ich dein Knecht und daß ich das alles nach deinem Wort
 getan habe! Erhöre mich, "Herr", erhöre mich, damit dies Volk erkennt, daß du,
 "Herr", Gott bist und ihr Herz wieder zu dir kehrst! Da fiel  das Feuer des
 "Herrn" herab und fraß Brandopfer, Holz, Steine und Erde und leckte das Wasser
  auf im Graben.

 Als das alles Volk sah, fielen sie auf ihr Angesicht und sprachen: Der "Herr"
 ist Gott, der "Herr" ist Gott! Elia aber sprach zu ihnen:  Greift die
 Propheten Baals, daß keiner von ihnen entrinne! Und sie ergriffen sie.     
 Und Elia führte sie hinab an den Bach Kischon und tötete sie daselbst.

Nur: Elia war Satanist und es gibt keinen anrufbaren Satan und er reif  
NICHT den Gott Abrahams und Isaaks an.

Der chemische Hintergrund findet sich in einem apokryphen Bibelbuch:

2. Makk 1,20 ff.:

 Als nun  nach vielen Jahren Nehemia nach dem Willen Gottes vom König von
 Persien heimgesandt wurde, schickte er Nachkommen der Priester, die das Feuer
 verborgen hatten, damit sie es wieder suchten. Aber wie sie uns berichtet
 haben, haben sie kein Feuer, sondern dickflüssiges Wasser gefunden. Das gebot
 er ihnen zu schöpfen und zu bringen. Als nun alles zum Opfer zugerüstet war,
 hat Nehemia den Priestern befohlen, sie sollten das Wasser über das Holz und
 das Opfer, das auf dem Holz lag, gießen. Als sie das getan hatten und nach
 einiger Zeit die Wolken vergangen waren und die Sonne aufleuchtete, da
 entzündete sich ein großes Feuer. Darüber verwunderten sich alle. Die Priester
 und das Volk aber beteten, bis das Opfer verbrannt war. Und Jonatan stimmte an,
 die andern aber antworteten ihm mit Nehemia.

So war das. Und so blieben sie. Heute kommen sie mit anderen Geschuetzen,  
mit Geschichtsluegen, mit Ausserirdischen, mit "Objektiver Dialektik", mit  
Vormachern, die auf Nachahmer stossen, mit ganz SIMPLEN Tricks um Jeden  
gegen Jeden aufzuhetzen. Und Wahrheit und Wissen fuerchten sie, sie lassen  
sich da selten auf Sachdiskussionen ein, sondern schicken lieber ein paar  
Spotter und Hetzer los. Aber es nuetzt ihnen nicht, denn wir sind ihnen  
ueberlegen und wir werden siegen. Es ist die Zeit der Abrechnung und es  
gilt die Rechnung fuer Jahrtausende zu praesentieren.

Ich bin sicher, dass Sie nichts von alldem verstehen koennen und werfe  
Ihnen das nicht vor, aber die Dinge nehmen auch dann ihren richtigen Lauf,  
wenn Sie es nicht verstehen.



> Stellen Sie sich ein Mal vor daß jemand behauptet die Neger sind eine
> böse Rasse. Nehmen wir weiter an daß diese Person ziemlich gehässig
> schreibt und alle nur möglichen "Beweise" erbringt. Nach einiger Zeit
> kommt diese Person doch darauf daß sie sich in gefährlichen Gewässern
> bewegt, eine Anklage wegen Verbreitung von Haß steht vor der Türe.
> Nun wird diese Person erfinderisch und behauptet daß wir eigentlich alle
> Neger sind, stammen wir doch alle von Adam und Eva ab, Diese waren
> Neger. Nach vielen Jahren hat sich in Afrika ein schrecklicher Kult
> breit gemacht und einige Stämme waren sehr dagegen. Der Kult wurde
> stärker und die Guten wurden ganz bleich vor Schrecken. Da sie nun
> optisch auffielen sind sie ausgerissen. Seit dem haben wir weiße Neger,
> also unsere Vorfahren waren eigentlich Neger und daher kann niemand
> behaupten daß diese Person was gegen Neger hat. Nur bei den
> schwarzhäutigen muß man sich halt in Acht nehmen, stammen Diese doch von
> den Bösen ab. Genau so sieht Ihre Judentheorie  aus. Also wundern Sie
> sich nicht wenn viele Leute hier scheinbar zusammenarbeiten, der Schein
> trügt. Grüße von Joe.

Ich verstehe Ihr Gleichnis, doch stand nie eine Anklage wegen Verbreitung  
von Hass vor der Tuere, vielmehr waren die, die sich um sowas kuemmern,  
auf einen plumpen Trick der Gegenseite hereingefallen, die einen  
eigentlich nur schlicht idiotischen Text SELBST unter gefaelschtem Namen  
verfasste - und fuer Anzeigezwecke verwendete. Eben deshalb stand dann  
auch nichts vor der Tuer. Auch ging es nie um Gleichnis-Neger, sondern im  
Rahmen des Gleichnisses um eine extremistische Neger-Gang und wenn es eine  
solche gibt, dann hat das nichts mit den uebrigen Negern zu tun. Und wenn  
sich dann heraustellt, dass die Gang auch einen eigenen, sie exakt  
differenzierenden Namen hat, dann ist das eine gute Sache.

(Erlaeuterung: Es geht hier NICHT um Neger, sie wurden fuer ein Gleichnis  
gewaehlt).

Aber da wir bei Gleichnissen sind, wie waere es damit:

Radikale Sommersprossige wollen einen Staat der Sommersprossigen gruenden,  
aber die anderen Sommersprossigen wollen das nicht sondern wollen bleiben,  
wo sie sind. Da nehmen die radikalen Sommersprossigen ein Drittel ihrer  
Leute und lassen sie provokativ auftreten und in aller Welt erzaehlen, wie  
hochwertig die Sommersprossigen sind und wie minderwertig alle anderen  
sind. Das zweite Drittel lassen sie gegen diese (Dialektik) "kritisch"  
antreten und es erzaehlt nun, wie boese und niedertraechtig doch  
Sommersprossige sind und dass man sich vor ihnen in Acht nehmen sollte.  
Und diese sind auch Sommersprossige, also "Fachleute" - die muessen es  
doch wissen. Das dritte Drittel schminkt sich die Sommersprossen weg und  
etabliert sich als radikale Vertretung der Nichtsommersprossigen und  
profitiert maechtig vom Bewusstseinsfeld, das die beiden anderen Gruppen  
schufen. Bis dieses Drittel die Macht ergreift und alle Sommersprossigen  
entrechtet, damit sie sich bereit erklaeren, den Staat der  
Sommersprossigen zu gruenden. Und so kann es geschehen, dass vielleicht 1%  
der Sommersprossigen es schafft, den Staat zu gruenden, den nur dieses 1%  
will, die uebrigen 99% aber nicht.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Thu Sep 03 16:43:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Date: 03 Sep 1998 16:43:00 +0100
Message-ID: <70AzUjaqbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <6-vvQ-e5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <361f9aa1.29024114@news.ivm.de>
Lines: 201


bugger meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung. :

> On 31 Aug 1998 20:26:00 +0100, n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert
> Marzahn) wrote:
> >Zunaechst MEIN Standpunkt dazu: Ich finde Homosexualitaet nicht gerade
> >schoen, und dies wohl deshalb, weil ich meine, dass sie "der Natur der
> >Sache" zuwiderlaeuft.
>
> Das Du Homosexualitaet "nicht gerade schoen" findest, ist Dein
> persönlicher Geschmack. Dennoch würde mich interessieren, was genau Du
> daran nicht schön findest ? Wenn sich zwei Männer küssen ? - das gibt
> es in anderen Kulturen ohne einen homosexuellen Hintergrund auch. Oder
> meinst Du den Anal- oder den Oralverkehr - den gibt es im
> Heterobereich auch zur Genüge.

Dazu:

Es ist so, dass ich eine leidenschaftlichen Maennerkuss, wenn ich ihn  
sehe, eben irgendwie unangenehm empfinde. Bei staerkerer Aktivitaet waere  
das noch mehr der Fall. Dieses Empfinden ist einfach so, ich kann es nicht  
wegschalten. Und ich denke, dass das eben an einem instinktiven  
Empfindungsprogramm liegt. Wenn ich das wiederum so sehe, dann bleibt mir  
zwar das "Signal" des Emfindungsprogramms erhalten, aber es kann mich,  
also mein Bewusstsein, zu nichts mehr antreiben, meine Gedanken werden  
unabhaengig von dem instinktiven Signal.

Ein leidenschaftlicher Kuss eines Heteropaares wuerde nicht so ein  
negatives Instinktsignal bewirken. Es hat keinen Sinn nach dem Grund zu  
fragen: Es ist einfach so. So ein freundschaftlich-bruederlicher  
Maennerkuss bewirkt auch kein ablehnendes Signal. Wohl deshalb, weil ich  
weiss, dass damit keine Erotik verbunden ist. Ich nehme an, dass das eben  
Instinktfolgen der Erbpraegung auf Frauen ist, da wird ein instinktives  
Falsch- und Richtiggefuehl produziert.

>
> Das die Homosexualität "der Natur der Sache" zuwiderläuft, halte ich
> für fragwürdig. Sicher dient Sexualität in erster Linie dem Anreiz zur
> Vermehrung.

Im Urgrund schon. Und wegen dem Vermehrungs- oder Erhaltungsziel ist  
einprogrammiert, dass das Spass macht, dass man das halt machen sollte.

> Ich finde aber, das Sexualität neben der
> "Begattungsfunktion" auch noch andere Aufgaben hat. Ohne Sexualität
> wäre das Leben zwar einfacher, aber sehr viel langweiliger ;=)

Faktisch ist das so. Ganz cool betrachtet wird hier aber nun der Lockstoff  
Spassempfunden, also das gedachte Mittel zum Zweck, selbst zum Zweck. Ich  
halte das nicht fuer grundsaetzlich falsch, jedoch gibt es da m.E. auch  
irrsinnige Uebertreibung, was ganz allgemein so ist und sich nicht nur auf  
Homosexuelle einschraenkt. Sexualitaet hat sicher auch eine  
Bindungsfunktion, sie gibt zwei Menschen das Gefuehl sich gegenseitig  
etwas Exklusives zu sein. Obwohl manche das wieder auch ganz anders  
betreiben.

> Unnatürlich ist Homosexualität nicht, sie gibt es auch im Tierreich.

Mein Betrachtung im religioesen Rahmen sagt mir, dass sie einen Sinn haben  
muss. Unnatuerlich ist auch eine in der Tat falsche Bezeichnung, denn es  
ist klar, dass es sie von Natur aus gibt. Sie ist nicht unnatuerlich  
sondern unnormal im nuechternen, neutralen Sinne des Wortes, also anders  
als massengenormt, bzw. eine Minderheitsnorm.

> Unnatürlich dagegen ist das Zölibat in der Katholischen Kirche.

Ich koennte Dir sagen, warum die kath. Kirche das macht. Ich sage es auch:

Lk 20,34 Und Jesus sprach zu ihnen: Die Kinder dieser Welt heiraten und  
lassen sich heiraten; welche aber gewürdigt werden, jene Welt zu erlangen  
und die Auferstehung von den Toten, die werden weder heiraten noch sich  
heiraten lassen. Denn sie können hinfort auch nicht sterben; denn sie sind  
den Engeln gleich und Gottes Kinder, weil sie Kinder der Auferstehung  
sind.

Nun moechte die katholische Kirche natuerlich gern, dass solche besonders  
Gewuerdigten die hohen Aemter bekleiden. Ein verstaendlicher, menschlicher  
Wunsch. Also muessen die Amtstraeger das "Zeichen" vorweisen. Doch  
versucht man nun damit Ursache und Wirkung zu vertauschen, denn es ist  
nicht die Kirche, die ueber diese Wuerdigkeit entscheidet. Sie verhaelt  
sich da etwas anmassend. Es kann sein, dass so ein Gewuerdigter auch kath.  
Amtstraeger ist, es kann aber auch sein, dass ein kath. Amtstraeger nicht  
zu den Gewuerdigten gehoert. Letztlich wird das ueber "Der Mensch denkt,  
Gott lenkt" geregelt und ganz und gar nicht ueber die katholischen  
Richtlinien. Die Heirat ist ja die "kleine Liebe zum Ueben" an einer  
Person. Endziel ist aber die grosse Liebe zu allem, bzw. zu Gott in allem  
und die hat es schwer mit der Fixierung. Die, die heiraten, die werden  
wiedergeboren. Die, die nicht heiraten, vielleicht auch (vor allem kath.  
Wuerdentraeger ;-)), aber die, die nicht mehr wiedergeboren werden, die  
heiraten nicht.

Vor diesem Hintergrund machen das die Katholiken, doch glaube ich, dass  
sie den Hintergrund nie verstanden haben.


> Die
> Katholische Kirche (und nicht nur die) ist ein Sammelbecken für
> homosexuelle Pädophile, die ihre Nische gefunden haben, in der sie
> ungestört ihren Neigungen nachgehen können. Ihr Anteil soll so um die
> 20 Prozent liegen. Diese Pädophilen (homosexuell als auch
> heterosexuell) nutzen den (Aber-)Glauben Minderjähriger aus, um sich
> sexuell zu befriedigen.

An den 20%-Anteil glaube ich nicht. Derartige Leute sind niemals Christen,  
wenn sie dieser Neigung nachgehen insb. unter Ausnutzung religioeser  
Strukturen.

> Das finde ICH verachtenswert.

Richtig. Allerdings haben diese Leute auch ein uebles Problem, denn diese  
Praegung haben sie ja wohl tatsaechlich.

> >Das aendert aber nichts daran, dass ich so manches arg "sexbetonte"
> >Erscheinungsbild auf Homosexuellendemos nicht gerade angenehm finde,
> >ebensowenig wie jene Dame mit ihrm Super-Silicon-Busen.
>
> Da gebe ich Dir Recht. Aber auf den "Homosexuellendemos" (auch CSD's
> genannt) siehst Du nicht den Normal- Schwulen. Der will definitiv
> nichts mit solchen "Tuntenumzügen" zu tun haben.

Ich weiss, dass das kein allgemeingueltiges Bild ist.

> Stell Dir mal vor, die "Heteros" sind in der Minderheit und
> demonstrieren für ihre Rechte: Es erscheinen S/M- , Gummi-, Latex-
> Fetischisten und Transvestiten (die ja mehrheitlich heterosexuell
> veranlagt sind). Würdest Du zu so einer Demo gehen ?

Nein. Unabhaengig von meiner Toleranz ist sowas auch kein Demo-Thema,  
meine ich.

> Im Volksmund werden Schwule mit Tunten und Lederschwuchteln
> gleichgesetzt.

Wohl auch, weil diese sich so sehr ins Blickfeld draengen.

> >Die katholische Kirche erscheint mir wie ein traeger Riesentanker. Aber
> >der bewegt sich schon. Er wird sich noch weiter bewegen.
>
> Das ist völlig belanglos. Schwule und Christentum schließen sich aus,
> in dieser Frage  muß ich bibeltreuen Christen recht geben.

"Bibeltreu". Das kann man gar nicht sein, denn die Bibel enthaelt ZWEI  
total gegensaetzliche Lehren. Das muss erstmal begriffen werden. Und dann  
kann man sich fuer eine davon entscheiden, ohne sie zu vermengen.

Ich meine nicht, dass Christentum und Schwule sich ausschliessen. Ich  
halte das sogar fuer objektiv falsch. Es gibt keinen Grund fuer so einen  
Ausschluss.

> >Hm. Das war in Amerika. DAS ("Schwule = Kinder des Teufels"), DAS
> >koennte hier in Deutschland durchaus unter Volksverhetzung belangt
> >werden.
>
> Siehe in Polen den christlich fundamentalistischen Sender Radio
> "Maria", da gibt es auch kaum Unterschiede zu amerikanischen
> Fernsehpredigern.

Ich sage nochmal, dass ein massiver Angriff auf das Christentum begonnen  
hat. Leider sitzen die Antichristen ueberall - auch im Christentum. So  
koennen sie ueberall im Namen jeder Gruppe vermeintlich fuer diese  
sprechen und anderen Hassmaterial liefern. So hetzt man Gruppen  
gegeneinander, ganz einfach durch selbstgemachte Bedarfsprovokation. Genau  
das ist der nicht begriffene Basistrick des Satanismus. Denn DAS ist  
Satanismus:

Jesaja 19,2 Und ich will die Ägypter gegeneinander hetzen, daß ein Bruder  
wider den andern, ein Freund wider den andern, eine Stadt wider die andre,  
ein Reich wider das andre kämpfen wird.

Sie wissen, wie man dafuer sorgt. Sie wissen es seit vielen Tausend  
Jahren. Sie sind Meister im Umgang mit der menschlichen Psyche.



>
> >Die Meinung, dass
> >eheaehnliche Gemeinschaften nicht gleichgestellt werden sollten, ist ja
> >auch keine Volksverhetzung.
>
> Wenn homosexuellen Paaren Rechte aus religiösen Gründen verweigert
> werden, dann ist das für mich eine Verhetzung gegen Minderheiten.
> Warum dürfen Deiner Meinung nach schwule Paare in Fragen Erbrecht,
> Besuchsrecht im Krankenhaus, Mietrecht etc. benachteiligt werden ?

Ueberall dort sollten sie gleichgestellt sein. Ich meine ja, dass man der  
Ehe ganz allgemein keine Privilegien geben sollte sondern NUR denen mit  
Kindern. Solange die Ehe den jetzigen Rechtsvorteil hat, waere eine  
Ausweitung eine Ausweitung von etwas, das ich falsch finde. Aus meiner  
Sicht verlangen Homosexuelle da Gleichheit im Unrecht. Haette die  
kinderlose Ehe keine privilegien mehr, dann koennten sie auch heiraten.

> gezogen ? Wem nützt das ? Sollen vielleicht Schwule doch dazu bewegt
> werden, eine privilegierte und "von Gott gewollte" heterosexuelle
> Beziehung einzugehen ?

Nein. Natuerlich nicht.

Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sun Sep 13 16:11:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Date: 13 Sep 1998 16:11:00 +0100
Message-ID: <70oKloZLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.soc.politik.deutschland,de.soc.weltanschauung.christentum
References: <35e853c1.3656067@news.ivm.de> <70kJX9ILbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35FB0218.845AA457@gmx.net>
Lines: 210


Talena meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung. :

>
>
> Norbert Marzahn wrote:
>
> > Talena meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur
> > Volksverhetzung. :
> >
> > > Ja.. dann SAG mir doch bitte, wie ich sie lesen soll! Welche
> > > kompetente Person hat sie denn so gelesen, daß eine Trennung vom
> > > Israelitentum gleichzusetzen ist mit einem Wechsel zum Satanismus?
> > > Ich möchte Quellenangaben, Buchhinweise usw.
> >
> > Die kompetente Person bin ich. Das Buch WAL eroeffnet die Moeglichkeit
> > zum Erkennen der biblischen Geheimnisse.
>
> Ich gehe mal davon aus, daß dieses Buch "WAL" ein Machwerk Deinerseits
> ist. Nun hätte ich gerne noch Hinweise der römisch-katholischen Kirche
> auf die Kompetenz Deiner Person (z.B. Gutheißungen des Papstes oder
> einer anderen autorisieren Stelle) im Hinblick auf die Auslegung der
> Bibel, die Du unternommen hast. Sollten solche Hinweise oder
> Gutheißungen der offiziellen Kirchenvertreter fehlen, so gehe ich davon
> aus, daß die Auslegungen der Bibel im Bezug auf die römisch-katholische
> Kirche unautorisiert unternommen wurden und somit im christlichen Leben
> der römische-katholischen Gläubigen (als Anhänger dieser Religion kann
> ich nur diese beurteilen) unerheblich ist.
>

Das ist richtig, dass es da keine roemisch-katholische Authorisierung  
gibt. Ich betrachte die Roemisch-Katholischen als Christen, aber nicht als  
die "Ober-Christen". Persoenlich halte ich es da eher mit den Baptisten,  
die es JEDEM SELBST ueberlassen, die Schrift auszulegen. Diese Auffassung  
ist christlogisch, da der "Heilige Geist" in allen Menschen ist und sich  
also ueber alle Menschen aeussern kann und dies selbst entscheidet. Das  
steht oberhalb der Institutionen, deren Festlegungen stets nur deren  
Ansichten sind, welche richtig sein koennen oder auch nicht. Es gibt  
jedoch keinen institutionalisierten "Besitz" am Christentum oder am  
Religioesen an sich. Da halte ich es mit Spinoza.

> > Quellen:
> >
> > Johannes 8,37 ff:
> > Hebraeerbrief 7,5:
> > Hebraeerbrief 7,11:
> > Israels (Jakobs) Fluch:
> > Genesis 49,5:
> > Israels (Jakobs) Fuehrungssegen:
> > Genesiso 49,8:
>
> Ich werde diese Quellen natülich in diversen Bibeln, die mir zur
> Verfügung stehen, prüfen. Das wird allerdings noch ein wenig Zeit in
> Anspruch nehmen, da ich noch ein Familienleben habe, das bei mir an
> erster Stelle kommt.

Das war relativ wenig Text, der aber ein gutes Kerngeruest ist. Das laesst  
sich in 10 Minuten pruefen. Und dann kann man weitermachen, es gibt da  
noch einige Details. Zum Beispiel:

In den Koenigsbuechern wird am Anfang immer festgelegt, wer aus Sicht des  
Schreibers ein guter oder boeser Koenig war. Das ist der Kampf zwischen  
dem aelteren Baal-Kult und dem levitischen Glauben in Kanaan. Liest man  
Koenigsbuecher und Chroniken komplett, wird erkennbar, dass die "Guten"  
die Leviten waren. Und da gibt es dann folgendes Raetsel:

2. Könige 18,1:

 Im dritten Jahr Hoscheas, des Sohnes Elas, des Königs von Israel, wurde    
 Hiskia König, der Sohn des Ahas, des Königs von Juda. Er war               
 fünfundzwanzig Jahre alt, als er König wurde; und er regierte              
 neunundzwanzig Jahre zu Jerusalem. Seine Mutter hieß Abi, eine Tochter     
 Secharjas. Und er tat, was dem HERRN wohlgefiel, ganz wie sein Vater       
 David. Er entfernte die Höhen und zerbrach die Steinmale und hieb das      
 Bild der Aschera um und zerschlug die eherne Schlange, die Mose gemacht    
 hatte. Denn bis zu dieser Zeit hatte ihr Israel geräuchert, und man        
 nannte sie Nehuschtan.


Also war der ALTE Baal-Kult auch der, der mit dem ECHTEN Moses in Einklang  
stand. Und solche Jungs wie Hiskia mochten den ECHTEN Moses ganz und gar  
nicht. Uebrigens hatte genauer jener Hiskia Muenzen mit Hakenkreuz praegen  
lassen, ein sehr interessantes Detail.

Erst spaeter erhoben sie dann einen der ihren zur Mose-KOPIE. Diese Kopie  
hiess eigentlich Osarsiph gemaess aegyptischem Bericht. Und gemaess 2.  
"Mose" 6,20 war diese Mosekopie: Vom Stamm Levi, welcher in Folge von  
Genesis 49,5 vom Israelitentum abgespalten war und "sein eigenes Ding"  
durchzog. Wenn Du die obigen Stellen bereits gelesen hast, kannst Du noch  
den Umkehrsegen jener Moses-Kopie hinzunehmen:

5. "Mose" 33,8:

 Und über Levi sprach er: Deine Lose »Licht und Recht« sollen bleiben bei   
 deinem Getreuen, den du versucht hast zu Massa, für den du gestritten      
 hast am Haderwasser, der von seinem Vater und von seiner Mutter spricht:   
 »Ich sehe ihn nicht«, und von seinem Bruder: »Ich kenne ihn nicht«, und    
 von seinem Sohn: »Ich weiß nichts von ihm«. Die hüten dein Wort und        
 bewahren deinen Bund; sie lehren Jakob deine Rechte und Israel dein        
 Gesetz; sie bringen Räucherwerk vor dein Angesicht und Ganzopfer auf       
 deinen Altar. HERR, segne seine Macht, und laß dir gefallen die Werke      
 seiner Hände! Zerschlage den Rücken derer, die sich wider ihn auflehnen,   
 und derer, die ihn hassen, daß sie nicht aufkommen!

Hier kommt klar zum Ausdruck, dass der falsche Mose den in Genesis 49,5  
verfluchten Stamm Levi zum Fuehrungsstamm erhebt. Diese Fuehrungsrolle  
hatte Israel (Jakob) aber in Genesis 49,8 dem Stamm Juda zugesprochen.  
Folglich wurde der Stamm Juda zum Hauptziel der Leviten. Ihn will der  
Stamm Levi ausrotten um an seine Stelle zu treten.

Der doppelte Mose ergibt sich auch aus den Nostradamusdaten in dessen  
Brief an Koenig Heinrich II. Danach lebte der echte Mose zu Beginn des 2.  
Jahrtausend v. Chr. Die Literatur-Kopie Osarsiph lebte aber rund 350 Jahre  
spaeter. Eine Bestaetigung haben wir fuer den Nostradamus-Moses seit dem  
Jahre 1929. Du findest sie z.B. im 19. Brockhaus unter "Byblosschrift".  
Angeblich noch nicht entzifferte Tafeln, die man 1929 in Byblos fand. ZEHN  
INSCHRIFTEN auf Stein und auf Bronze! Datiert auf das fruehe 2.  
Jahrtausend v.Chr. Von der Mosekopie ist jedoch nicht bekannt, dass sie  
mit den Tafeln nach Byblos kam. Ausserdem hatte die Kopie laut Bibel die  
Originaltafeln in einem Wutanfall zerstoert und als Ersatz nur Steintafeln  
verwendet. Und schliesslich lebte die Kopie eben ZU SPAET.

2. "Mose" 32,19:

 Als Mose aber nahe zum Lager kam und das Kalb und das Tanzen sah,          
 entbrannte sein Zorn, und er warf die Tafeln aus der Hand und zerbrach     
 sie unten am Berge

2. "Mose" 34,1:

 Und der HERR sprach zu Mose: Haue dir zwei steinerne Tafeln zu, wie die    
 ersten waren, daß ich die Worte darauf schreibe, die auf den ersten        
 Tafeln standen, welche du zerbrochen hast.

Der ECHTE Moses war aber offenbar ohne Massenmorde mit den ECHTEN Tafeln  
rund 350 Jahre vorher direkt von Aegypten nach Byblos im Lande Kanaan  
gezogen.


Die immense Bedeutung dieser Dinge, um die sich noch heute alles dreht,  
kannst Du auf Anhieb vermutlich kaum erahnen. Hier geht es um den Kampf  
zwischen grosser Wahrheit und grosser Luege. Der levitische "Moses" war  
NICHT Moses - sondern Osarsiph. Massenmoerder und Satanist. Siehe seine  
eigenen Verstoesse gegen die Gebote, fuer die nur ein Beispiel angefuegt  
sei:

4. "Mose" 31,7:

 Und sie zogen aus zum Kampf gegen die Midianiter, wie der HERR es Mose     
 geboten hatte, und töteten alles, was männlich war.... Und die Israeliten  
 nahmen gefangen die Frauen der Midianiter und ihre Kinder; all ihr Vieh,   
 alle ihre Habe und alle ihre Güter raubten sie und verbrannten mit Feuer   
 alle ihre Städte, wo sie wohnten, und alle ihre Zeltdörfer. Und sie
 nahmen allen Raub und alles, was zu nehmen war, Menschen und Vieh, ...     
 Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über  
 tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen:
 Warum habt ihr alle Frauen leben lassen? Siehe, haben nicht diese die
 Israeliten durch Bileams Rat abwendig gemacht, daß sie sich versündigten   
 am HERRN durch den Baal-Peor, so daß der Gemeinde des HERRN eine Plage     
 widerfuhr? So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und     
 alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind;

Dieses MONSTRUM war nicht heilig. Aber der echte Moses, der war heilig!

Ich weise darauf hin, dass Du hier mit sehr bedeutender Ur-Wahrheit  
konfrontiert wurdest. Das Aufkommen von Wahrheit fuehrt immer noch dazu,  
dass die maechtige Macht der Luege mit ALLEN MITTELN gegen diese Wahrheit  
kaempfen muss. Denn entweder besiegt der Stamm Levi endgueltig die  
Wahrheit und ersetzt sie auf ewig durch Luege - oder die Wahrheit besiegt  
den Stamm Levi. Es gibt kein "dazwischen" und es gibt keinen Kompromiss.  
Anders gesagt: Es kann schliesslich nur einen Stamm geben: Juda oder Levi.

Aus diesen Gruenden schuf der Stamm Juda das Levi-Anagramm in der  
englischen Sprache, das da lautet: Levi - Veil - Live - Vile - Evil. Levi  
ist das verhuellte (verschleierte), lebende, abscheuliche  
(verleumderische) Boese. Und jedes Wort ist wahr. Und BAAL ist WAL und WAL  
ist:

WAL
LAW
LLLL - AAAH - WWWWW (grundschulmaessig einzeln vokalisiert).

WAL ist das Gesetz und das Gesetz ist die Liebe.

JESUS:

Mt 16,4 Ein böses und abtrünniges Geschlecht fordert ein Zeichen; doch  
soll ihm kein Zeichen gegeben werden, es sei denn das Zeichen des Jona.  
Und er ließ sie stehen und ging davon.

Mt 23,36 Wahrlich, ich sage euch: das alles wird über dieses Geschlecht kommen.

Mt 24,34 Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis
dies alles geschieht.


Natuerlich hatte Jesus recht. Dieses Geschlecht verging nicht. Und dieses  
Geschlecht ist das Geschlecht LEVI. Mit diesem Hintergrundwissen kann nun  
jeder seine Orientierung bestimmen. Spreu oder Weizen ??







Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Wed Sep 16 22:39:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: UFOs = Boten der Zukunft ?
Date: 16 Sep 1998 22:39:00 +0100
Message-ID: <70-Rqa2LbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <35EC44E4.5CE2E1B5@ovb.net> <70sMatv5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <35FFF427.62C0922D@ovb.net>
Lines: 220


FS meinte zum Thema Re: UFOs = Boten der Zukunft ? :

> > > Um nochmal das Beispiel aufzugreifen - Sie finden einen Weg, in die
> > > Vergangenheit zu reisen, indem sie den Zeitkreis "umfahren"
> >
> > Das sehe ich schon anders. Durch meine Fahrt in die Vergangenheit
> > wuerde ich ueberhaupt erst einen Zeitkreis schaffen.
> >
>
> Ich dachte, das Ende aller Zeiten sei der Anfang?

Das waere der aeusserste und groesste Zeitkreis. Es koennte viele weitere  
in diesem geben.


> Demnach zufolge waere eine "Umfahrung" doch moeglich, und das, ohne
> die Eindimensionalitaet der Zeit in Frage stellen zu muessen.

"Umfahren" fuer mich hoechtens in diesem Sinne:

Jemand geht von 2000 nach 1500 und macht irgendwas. Dadurch existiert ein  
Zeitkreis von 500 Jahren. Wer von 2100 nach 1400 geht, der hat ihn  
umfahren.

> > Das kann sich nicht ereignen. Nur theoretisch, aber nicht praktisch
> > und wirklich. Ich beziehe WILLEN in die Grundueberlegungen mit ein.
> > Daraus ergibt sich: Da meine Mutter lebte und mich zur Welt brachte,
> > werde ich entweder niemals diese Moeglichkeit haben, oder aber dies
> > nicht ausprobieren, wenn ich die Moeglichkeit bekommen sollte. Auch
> > wird niemand anders das tun. Ich kehre die Kausalitaet nur um. Der
> > Umstand, dass meine Mutter mich gebar, ist die Wirkung, welche
> > beweist, dass es in aller Zeit nie zu einer entgegenstehenden Ursache
> > (Wille) kommt.
>
> Ja, aber genausogut koennte die aktuelle Raumzeit von einer
> "veraenderten"
> Version eines Tages "ueberschwemmt" werden und dann haben Sie, wenn Sie
> oder irgend jemand anderes ihre Mutter erschoss, nie existiert.

Nehmen wir an, das wuerde geschehen. Ich halte es zwar fuer  
unwahrscheinlich, aber gut:

In diesem Fall wuerde ich keine "Ueberschwemmung" sehen, sondern nur jene  
Idee der Spaltung. Im Moment der Ermordung muesste sich sofort ab diesem  
Moment eine neue Zeitlinie "abspalten". Aber was ist mit der "alten"  
Linie? In dieser lebt meine Mutter, weil ihr Tod nur Basis der dadurch neu  
entstanden neuen Linie ist. In der alten Linie fand der Mord nicht statt,  
in der neuen schon. Diese Ueberlegung ist jedoch muessig. Denn: Fuer uns  
gilt, dass wir auf unserer Linie leben, weshalb uns andere nicht  
interessieren koennen.

Aber: Wenn wir den Beweis haben, dass Einwirkungen aus der Zukunft in  
unserer Vergangenheit liegen, dann haben wir auch den Beweis dafuer, dass  
es diese Neulinie nicht gibt und dass "es" innerhalb einer Linie  
kreisartig funktioniert. Ob es diesen Beweis gibt, muss jetzt nicht  
besprochen werden.

> Klingt nicht unbedingt glaubwuerdig, aber ihre Sicht der Dinge
> beantwortet noch lange nicht alle Fragen. Was waere, wenn ( GENAU, unser
> schoenes Was-waere-wenn) in der naechsten "Raumzeit-Umdrehung", nach
> dem kommenden Ende, die Auswirkungen der Manipulation erst zum Tragen
> kaemen? Wenn in der naechsten "Runde" Leute wie Hitler  oder Stalin
> von Raumreisenden getilgt wurden? Wenn also alle "gespeicherten
> Moment-Informationen" nur in DIESEM Zyklus galten?

Ich halte all diese Eingriffsideen nur fuer theoretisch moeglich, nicht  
aber fuer praktisch moeglich. Es haette sie geben koennen und dann haetten  
wir eine andere Vergangenheit. Aber es gab sie nicht, folglich wurden und  
werden sie nicht veranlasst. Wenn sie doch veranlasst werden, dann wird  
jemand die Ausfuehrung verhindern. Betrachten Sie das als Theorie. Es ist  
eine Theorie, die stimmen kann.


> Ein Paranormaloider koennte vielleicht sogar Erinnerungen an ein
> frueheres Leben auf solche Zyklen zurueckfuehren, aber das waere
> dann doch zu hoch gegriffen.
>
> Apropos : Glauben Sie an Reinkarnation?

Ja. In Zusammenhang mit dem "Programmgleichnis".

> Und wenn ja, wer oder was glauben Sie, gewesen zu sein?
>
Keine Ahnung.


> > Jeder Zeitmoment
> > enthaelt bereits alle Fremdzeiteinwirkung in sich, es kommt nichts
> > mehr hinzu. Jeder Zeitmoment ist sozusagen holographisch und laesst
> > erkennen, was die uebrige Zeit tut, aber auch, was sie nicht tut.
> >
>
> Sie glauben doch an Zukunftsdeutung, "Hellseherei", nicht wahr?

Eigentlich nicht. Ich gehe davon aus, dass zutreffende "Hellseherei"  
entweder auf erfolgreichem Raten beruht, oder aber auf einem  
Informationstransport aus einer Zukunft in einen Vergangenheit.

Unter Umstaenden koennte dieser "Transport" direkt in ein Bewusstsein  
erfolgen. Wenn das moeglich ist, dann waere der Empfaenger eine Art  
Hellseher. Dieser kann jedoch nicht wahlfrei abrufen, denn es muss immer  
eine Zukunft da sein, die senden will und es tut. Sollte diese jegliche  
"Abfrage" erfuellen - nur dann haetten wir da einen Hellseher, der alles  
sieht, was er will.


> Wie stellen Sie sich die Auswertung dieser "holographischen" Daten durch
> den
> Menschen eigentlich vor?

Eigentlich gar nicht in besondere Weise. Dieses "Hologramm" ist unsere  
Welt.

> > Oh, da halte ich es mit dem Film "Erinnerungen an die Zukunft". Wenn
> > sich da jemand bemueht, dann bemueht sich vielleicht eine andere
> > zeitreisende Kraft mit Erfolg darum, diese Einwirkung zu verhindern.
> > Jedenfalls wird es unabaenderlich sein, dass meine Mutter sich mit
> > meinem Vater einliess. Es ist sogar denkbar, dass ein
> > Verhinderungswille aus der Fremdzeit "versehentlich" letztlich mit zu
> > den Ursachen fuer das Einlassen gehoert.
> >
>
> Und das geht jetzt auch schon zum Streifen "Zurueck aus der Zukunft"
> ueber.
> Da liesse sich noch viel mehr wirres Zeug hineininterpretieren...

Ich finde den Film ganz interessant.

> Die Wahrheit [tm] ist eben doch subjektiv.

Die absolute Wahrheit ist absolut objektiv. Nur der Wahrheitsglaube ist  
subjektiv. Es gibt DIE Wahrheit, der wir uns annaehern koennen - oder auch  
nicht.

> > > Diese "besseren" Menschen haetten dann einige ihrer menschlichen
> > > Eigenschaften wie Neugierde und Sozialengagement eingebuesst.
> >
> > Die Neugierde laesst sich durch reines Beobachten befriedigen.
>
> Beobachten, das ist der springende Punkt.
> Das mit der Vergangenheitsmanipulation gehoert wieder eher zur
> Philosophie, denn es waere ZWEIFELSFREI ein schweres Los, genau
> zu wissen, welche Katastrophen ueber diese Leute hereinbrechen
> wuerde und nichts unternehmen zu DUERFEN.

Das haengt auch von religioes zu nennenden Faktoren ab. Was ist, wenn  
diese Zukuenftigen genau wissen, dass unsere Welt eine Art Simulation ist  
und dass die eigentliche Wirklichkeit nicht das Diesseits ist ?

> Selbst, wenn wir am Ende aller Tage [tm] ins grosse Weideland der
> ewigen Zufriedenheit [tm] gefuehrt werden, muessen wir damit leben,
> dass unzaehlige Menschen fuer diese tolle Welt ihr Leben gelassen
> haben. Er ( der "bessere Mensch" ) waere in einem ziemlichen Dilemma...
> Fast so, wie jemand, der sich im Paradies ueber sein ach so wundertolles
> Leben freut, waehrend sein bester Freund und / oder Verwandter zur
> selben
> Zeit ( nun, wie auch immer) in der Hoelle schmort.

Die Hoelle gibt es nicht. In den religioesen Schriften mit ernsthaftem  
Hintergrund ist m.E. stets die Vergangenheit gemeint. Das Gleichnis dafuer  
ist: Hoelle.

> > Sie waere theoretisch moeglich. Fiktion: Jahr 2500. Man verfuegt ueber
> > Zeitreise. Man verfuegt ueber eine extreme
> > Miniaturisierungstechnologie. Folglich: Man schickt ein "Mini-UFO" ins
> > Jahr 1940, das so gross ist wie eine einzige menschliche Zelle. Das
> > Ding fliegt Hitler bei geheimsten Gespraechen um die Nase, filmt ihn,
> > nimmt die Worte auf. Und das sieht man sich dann in der Zukunft an.
> > Keine Beeinflussung.
>
> Ein Schmetterling kann uns mit einem Fluegelschlag die Dachziegeln von
> den Haeusern pusten... wenn auch indirekt.
> Es bleibt dabei, auch eine Zelle BEEINFLUSST.

Gut. Aber dieser Einfluss gehoert dann auch schon zu der Vergangenheit,  
wie wir sie kennen, bzw. hinter uns haben. Wie gesagt: Nehmen wir an, Sie  
und ich koennten mit dem Hubschrauber und einigen Dingen aus unserer Zeit  
ins Jahr 2000 v. Chr. oder so. Dann fliegen wir da rum und man haelt uns  
fuer Goetter. Schon der Einfachheit halber lassen wir die Leute in dem  
Glauben, so haben sie Respekt. Wir lassen sie einen Tempel bauen und wenn  
wir Hunger haben, lassen wir uns opfern und sind bestens versorgt.

Spaeter sind wir weg und die opfern noch 1000 Jahre weiter.

Die Goetter sind unsere Tuer in die Vergangenheit. Durch diese Tuer  
koennen wir dorthin OHNE etwas zuaendern. Aendern wuerden wir, wenn wir  
nicht eines Tages hingehen. Da wir aber da waren, werden wir es tun.  
Kausalitaet. Und wir koennen gar nichts "falsch" machen, denn genau so,  
wie wir es machen werden, so ist es gewesen.

> >Nun ueberlegen wir, dass diese Zukunft NICHT
> > aendern will. Dann wird also auch NICHT dahin fliegen und sagen: "Aeh,
> > uebrigens, das mit den Goettern ist Quatsch - wir sind nur
> > Zeitreisende", denn DAS waere eine Aenderung. Nein, sie wird
> > hinfliegen und sich genau so fuer Goetter halten lassen, wie das war.
> > Sie wird es "richtig" machen - so, dass es "passt". Eben deshalb
> > spielt WILLE bei allen Ueberlegungen eine Rolle.
> >
>
> "Wille" kommt nach Spontanitaet.
> Man kann den Willen nicht fuer sich betrachten, ohne
> eine gewisse Spontanitaet zu beruecksichtigen.

Die Spontanitaet fuegt sich ein. Die Spontanitaet die wir haben WERDEN,  
ist genau die, die es gegeben hat. Sie aendert nichts.


> 7 ist eine wichtige Zahl. Grosses Quiz : Warum sind Primzahlen wie 7 und
> 3 so enorm beliebt in der Menschheitsgeschichte und nicht zuletzt in
> unseren Religionen?

Gute Frage. Ist schon richtig. 5, 11 und 13 sind auch sehr beliebt.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 05 11:37:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Re: Ueber Juden
Date: 05 Sep 1998 11:37:00 +0100
Message-ID: <70J4UFp5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
References: <7BD0DC48@amiuni.au.s.shuttle.de> <702xO1O5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE> <6skktq$op8$3@news00.btx.dtag.de>
Lines: 232


jzeller meinte zum Thema Re: Ueber Juden :

> Hallo
>
> Norbert Marzahn schrieb in Nachricht
> ><702xO1O5bXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>...
> >jzeller meinte zum Thema Re: Ueber Juden :
> >
> >> >WAS KONKRET ist denn frei erfunden ? Derartiges behaupten doch nur
> >> >Leute, die die Bibel nie aufmerksam gelesen haben.
> >>
> >> Steht in der Bibel was von Zeitreisen oder von Wanderungen nach
> >> Europa oder von Vermischungen mit Afrikanern oder von
> >> Naturreligionen?
> >
> >Eigentlich hatten wir das schon.
> >
> >Zeitreise:
> >
> >Hesekiel 26,20 und will dich hinunterstoßen zu denen, die in die Grube
> >gefahren sind, zu dem Volk der Vorzeit. Ich will dich wohnen lassen in
> >den Tiefen unter der Erde zwischen den Trümmern der Vorzeit bei denen,
> >die in die Grube gefahren sind, daß du keine Wohnung und keine Stätte
> >mehr hast im Lande der Lebendigen;
> >
> >Dies ist eine Klartextstelle. Mit einer ausfuehrlichen Untersuchung ist

> Findest du, ich sehe  das ganz anders.
> Das dürfte einfach eine Warnung sein, womit den Juden klargemacht werden
> sollte, daß sie auf ihn hören sollten ansonsten würde ihnen tot und
> verderben
> drohen.

Bei Hesekiel ist von Juden ueberhaupt nicht die Rede. Es geht dort  
eindeutig um die Israeliten. Besondere Erwaehnung finden die Staemme Juda  
und Ephraim und die Staedte Jerusalem und Samaria. Jerusalem war aber  
nicht juedisch, sondern levitisch. Und der Stamm Juda hat wiederum nichts  
mit denen zu tun, die heute Juden genannt werden, abgesehen davon, dass  
der Stamm Juda und seine Rolle unter den Israeliten zum unfreiwilligen  
Namensgeber wurde.


> Ich kann hier nichts von Zeitreise lesen.

Hinunterstossen zu dem Volk der Vorzeit ist aber ziemlich eindeutig.  
Hinzukommt dann Passendes aus anderen Bereichen der Bibel.


> >Offb 17,8 Das Tier, das du gesehen hast, ist gewesen und ist jetzt
> >nicht und wird wieder aufsteigen aus dem Abgrund und wird in die
> >Verdammnis fahren. Und es werden sich wundern, die auf Erden wohnen,
> >deren Namen nicht geschrieben stehen im Buch des Lebens vom Anfang der
> >Welt an, wenn sie das Tier sehen, daß es gewesen ist und jetzt nicht
> >ist und wieder sein wird. Hier ist Sinn, zu dem Weisheit gehört!
>
> Das läßt sich als alles mögliche deuten, von Zeitreise kann ich
> auch ihr nichts entdecken.


Dann erklaere, was damit sonst gesagt wurde.


                    .....Wird sein.....
                    .                 .
                    .                 .
                 Ist nicht       Wird hinabfahren
                    .                 .
                    .                 .
                    ....Ist gewesen....



Fuer einen ordentlichen Kreis hatte ich keine Zeit, aber das Kreismodell  
erklaert die Sache sehr gut. Der Weisheitshinweiss verbindet das dann mit  
der 666 in 13,18 und die 6 ist das Bild dieses unteren Zeitkreises und des  
Hinabweges dorthin. 666 bedeutet mehrere solche unteren Zeitkreise  
INeinander, es koennen mehr als drei sein.

Du magst andere Erklaeren haben. Aber diese Erklaerung ist logisch und  
sogar sehr praezise und verbindet mehrere wichtige Stellen zu einem Sinn.

> >Der Bibeltext ist erstaunlich praezise und er war den
> >Verstaendnismoeglichkeiten seiner Zeit immer weit voraus. Wir koennen
> >das erst jetzt verstehen und dafuer wurde das so geschrieben.
>
> Ich denke daß das eher für die damalige Zeit geschrieben wurde,
> denn die Bibel ist nunmal für die damaligen Menschen geschrieben.

Nicht nur. Ich denke, dass einiges erst fuer die heutige Zeit geschrieben  
wurde und erst heute verstanden werden soll.


> >Diese Stelle ist besonders wichtig. Was ist das Geheimnis? Dass Gott
> >ein Ausserirdischer ist? Oder aber, dass Gott ein Zeitreisender ist ?
>
> Oder daß für Gott die Zeit unerheblich ist!

Wenn dieser Gott Zeitreisender ist, dann IST Zeit fuer ihn ziemlich  
unerheblich.

> >Mt 12,32 Und wer irgend ein Wort reden wird wider den Sohn des
> >Menschen, dem wird vergeben werden; wer aber irgend wider den Heiligen
> >Geist reden wird, dem wird nicht vergeben werden, weder in diesem
> >Zeitalter noch in dem zukünftigen. (Elberfelder Text, 1905)
>
> Auch dieser Text sagt nichts über Zeitreisen aus

Nein. Aber es ist von zwei Zeitaltern die Rede.

> >Und das eine Zeitalter ist: 6
> >Und das naechste ist: 9
> >
> >Es ist also nicht so direkt und SF-artig von Zeitreise zu lesen. Mit
> >etwas Aufmerksamkeit ist es aber zu erkennen.
>
> Mit etwas zuviel "Aufmerksamkeit" würde ich sagen

Beide Zeitalter (Zeitkreise) zusammen sind die 8. Und die steht quergelegt  
fuer die Ewigkeit.


> >> >Ist es zum Beispiel "frei erfunden", dass der Stamm Levi gem.
> >> >Genesis 49,5 von Israel selbst verflucht und zertreut wurde? Damit
> >> >faengt alles an, ohne dies ist die Bibel nicht zu begreifen. Denn
> >> >viele Folgetexte sind von genau diesen Leviten, was beweist, dass
> >> >sie sich nicht aufloesen liessen, sondern das Israelitentum der
> >> >ausgestossenen Israeliten gruendeten, welches sich gegen die
> >> >Mutterisraleiten wendete.
> >>
> >> Das ist deine Folgerung und Behauptung die auf Genesis 49,5 aufbaut,
> >> wobei das einzig greifbare eben dieser Text ist (der ueber
> >> Jahrhunderte auch verfaelscht sein duerfte), deine Theorie darauf ist
> >> frei erfunden!
> >
> >Pass auf:
> >
> >Hebr 7,5 Zwar haben auch die von den Söhnen Levis, die das Priestertum
> >empfangen, nach dem Gesetz das Recht, den Zehnten zu nehmen vom Volk,
> >also von ihren eigenen Brüdern, obwohl auch diese von Abraham
> >abstammen.
> >Hebr 7,11 Wäre nun die Vollendung durch das levitische Priestertum
> gekommen -
> >denn unter diesem hat das Volk das Gesetz empfangen -, wozu war es dann
> noch
> >nötig, einen andern als Priester nach der Ordnung Melchisedeks
> >einzusetzen, anstatt einen nach der Ordnung Aarons zu benennen? Denn
> >wenn das Priestertum verändert wird, dann muß auch das Gesetz verändert
> >werden. Denn der, von dem das gesagt wird, der ist von einem andern
> >Stamm, von dem nie einer am Altar gedient hat. Denn es ist ja offenbar,
> >daß unser Herr (gemeint: Jesus) aus Juda hervorgegangen ist, zu welchem
> >Stamm Mose nichts gesagt hat vom Priestertum.
> >
> >
> >Hier wird sehr deutlich, dass es da auch ein "Stammesproblem" gab. Und
> >der Stamm Levi hasst natuerlich die vom Juda, weil Levi von Israel
> >verflucht wurde und Juda fuehrend gesegnet wurde. Das hat seine Logik
> >und aus dieser Logik entstand der andauernde Konflikt in seiner
> >heutigen Form.
>
> Hier wird erklärt bzw. soll den Juden erklärt werden warum Jesus als
> Priester angesehen werden soll,

zwar geht es gar nicht Juden, aber zur Anpassung uebernehme ich den  
Begriff hier fuer Dich. Es ist richtig, dass erklaert wurde, warum Jesus  
nun ploetzlich doch heilig sein durfte. Dies aber im levitischen  
Christentum, welches von Anbeginn an eine Kopie des wahren Christentums  
war. Namentlich Saulus und Petrus begruendeten es (das Gefaelschte) in  
exponierter Stellung.

> außerdem soll eine neue
> Religion gerechtfertigt werden.

Die Lehre erschien nur neu, weil das Neue (Levitentum) dort schon ein paar  
hundert Jahre ansaessig war. Doch stellte Jesus klar den viel aelteren  
Glauben des Abraham als richtig dar und sagte, dass von diesem abgewichen  
wurde. Jesus wollte also zurueck zu Abraham und von dort voran.


> Die neue Religion wurde von den Juden auch nicht angenommen,
> also auch kein Stammeskonflikt.

Sie wurde angenommen! Und das gleich doppelt! Es waren Juden, die das  
wahre Christentum annahmen und es waren Juden, die das gefaelschte  
Christentum auf den Weg brachten. Wir haetten heute keinerlei Christentum  
ohne damalige Juden.


> >> Welche Konflicktebene?
> >> Die ist doch auch frei erfunden!
> >
> >Nein. Das ist der Konflikt der Israeltreuen und der Israelabtruennigen,
> >stammlich polarisiert auf die Staemme Levi und Juda. Die "Erloesung"
> >ist insbesondere die Erloesung des Stammes Juda vom Ausrottungswillen
> >des Stammes Levi ihm gegenueber, denn so gross sind levitischer Hass
> >und Neid.
>
> Bisher bestand eher ein Ausrottungswillen von der restlichen Welt gegen
> deine
> sogenannten Leviten,

Einen derartigen Willen hat es nie gegeben. Es waren stets levitische  
Ausrottungsplaene, welche andere Israeliten, insb. vom Stamm Juda, zum  
Ziel hatten. So war es bei der Inquisition und so war es bei der Totenkopf- 
SS.


> >gibt Dinge in der menschheit, da sind 4000 Jahre nichts. Oder nicht
> >viel. Bei einer Folgegeneration mit jeweils 20 Jahren haben wir es bei
> >4000 Jahren mit nur 200 Menschen nacheinander zu tun.
>
> Leider muß ich auch hier sagen daß ich da keine Probleme
> zwischen uns und ihnen sehen kann, außer unserer Vergangenheit.
> Und zu dieser sollten wir endlich auch einmal stehen!

Dazu muessten wir erst mal ihre Hintergruende erkennen und verstehen. Die  
allermeisten sehen da nur einen "boesen Hitler aus dem Nichts", der da  
einfach so kam. Aber er wurde gemacht, es gab etwas ueber ihm. Sowohl  
Verehrer als auch Feinde Hitlers sehen ihn gleichermassen nicht als den  
Schauspieler, der er war, sondern nehmen ihn in seiner Rolle ernst. Er  
wurde ja fast Gott und Satan fuer die Gruppen, doch die Wahrheit ist, dass  
er selbst gar nicht so wichtig und austauschbar war. Das Verstehen der  
Vergangenheit beginnt damit, dass er SELBST ein fast vollkommener Sieger  
war. Er hatte fast alle persoenlichen Ziele erreicht und dass er 1945  
starb, das glaube ich erst, wenn seine "Reste" ebenso gentechnisch  
geprueft wurden, wie die der Romanows oder die des Jesse James.


Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


From n.marzahn@vision.in-brb.de Sat Sep 12 12:17:00 1998
From: n.marzahn@vision.in-brb.de (Norbert Marzahn)
Subject: Homosexualitaet
Date: 12 Sep 1998 12:17:00 +0100
Message-ID: <70kJYWCLbXB@nm01.vision.IN-BRB.DE>
Newsgroups: de.alt.ufo
Lines: 767


Da mich die Netzpropaganda nun mit einem ganz neuen und hier eigentlich  
irrelevanten Thema anzugreifen versucht (Paul Buhr in "Norbert Marzahn ist  
ein gefaehrlicher Darwinist"), in dem sie mich mit Leuten vermengen  
moechte, die angeblich oder tatsaechlich Homosexuelle aus der Welt  
schaffen moechten, habe ich zu diesem Thema einige Beitraege  
zusammengestellt, in denen ich vor wenigen Tagen meine Haltung darstellte,  
waehrend dies im Buch WAL gar kein Thema war. Existenz und Methoden der  
Propaganda machen Klarstellungen leider erforderlich. Mir ist bewusst,  
dass die Erlaeuterung hier ebenso deplaziert ist, wie der Hetzangriff,  
doch kann Hetze dieser Art nicht einfach hingenommen werden. Ich betrachte  
das Thema Homosexualitaet mit dem Folgenden als auch gleich wieder  
abgeschlossen und beabsichtige keine weitere Diskussion.




Empfaenger : /DE/SOC/POLITIK/DEUTSCHLAND, /DE/SOC/WELTANSCHAUUNG/ 
CHRISTENTUM
Absender   : N.Marzahn@VISION.IN-BRB.DE  (Norbert Marzahn)
Betreff    : Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Datum      : Mo 31.08.98, 21:26
Groesse    : 8158 Bytes
----------------------------------------------------------------------

bugger meinte zum Thema Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
:

> >Ist ja richtig, klar.
>
> Im aktuellen "Wort der katholischen Bischöfe zur Bundestagswahl" wird
> Stimmung gegen eine mögliche Gleichberechtigung von Homosexuellen
> gemacht. Das ganze wird geschickt unter dem Titel "Schutz von Ehe und
> Familie" verbreitet.

Zunaechst MEIN Standpunkt dazu: Ich finde Homosexualitaet nicht gerade
schoen, und dies wohl deshalb, weil ich meine, dass sie "der Natur der
Sache" zuwiderlaeuft. Dem liegt jedoch nun allein der sexuelle
Blickwinkel, der Vermehrungssinngedanke zu Grunde - und der ist nicht das
Entscheidende. Oberhalb geht es ja um Liebe. Und das Christentum will die
Religion der Liebe sein- oder sollte sie sein wollen. Und wenn also
Menschen nun mal homosexuell sind, was ja der Fall ist, dann ist das eben
so, auch wenn ich selbst das nicht "optimal" finde. Und wenn sich dann
Menschen gleichgeschlechtlich lieben, koerperlich wie geistig, und es auch
nur so schoen finden, dann hat das Christentum da nichts in den Weg zu
setzen, denn fuer das Christentum muss es eben die Liebe sein, die zaehlt.
Es MUSS echte Liebe akzeptieren und eigentlich sogar "heiligen". Und wenn
da nunmal homosexuelle Liebe ist, wo heterosexuelle Liebe nicht sein kann,
dann hat das Christentum diese Liebe als Gewinn zu sehen.

Das aendert aber nichts daran, dass ich so manches arg "sexbetonte"
Erscheinungsbild auf Homosexuellendemos nicht gerade angenehm finde,
ebensowenig wie jene Dame mit ihrm Super-Silicon-Busen.

> "Wer unter dem Zeichen der Gleichbehandlung von anderen Formen des
> Zusammenlebens die grundsätzliche Bedeutung von Ehe und Familie
> einschränkt oder verneint, zerstört die Lebenskraft unserer
> Gesellschaft."

Falsche Aussage, da man nicht zur "gesellschaftlichen Produktivitaet"
zwingen kann. Jeder Single waere dann auch zu "verdammen".

Die katholische Kirche erscheint mir wie ein traeger Riesentanker. Aber
der bewegt sich schon. Er wird sich noch weiter bewegen.

Wie sehen das Evangelische oder Baptisten?

> Was so noch diffus klingt, wurde von der Kirche konkretisiert. Hier
> geht es in erster Linie gegen homosexuelle Lebensgemeinschaften, siehe
> Artikel Süddeutsche Zeitung Nr.198 Seite 6.
>
> Wenn Homosexuelle eine gesetzlich anerkannte Lebensgemeinschaft
> (Erbrecht, Wohnungsrecht, Besuchsrecht Krankenhaus)  bekommen,
> "zerstört" das "die Lebenskraft unserer Gesellschaft." Das ist eine
> eindeutige Volksverhetzung !

Hm. Volksverhetzung sehe ich darin auch wieder nicht. Sie lehnen halt die
Vorrechte der Ehe ab, weil sie sagen, dass das der Gesellschaft nichts
nuetzt, weshalb es da nichts zu foerdern gibt. Ich denke mal, dass das das
dahintersteht und das ist so verkehrt nicht. Wir sollten NUR Kinder
foerdern, auch die heterosexuelle, kinderlose Ehe bedarf keiner Vorteile.
Damit waere das Problem geloest und Homosexuelle koennen heiraten, ohne
subventioniert zu werden. "Kostenbeteiligung" nur bei Kindern, und wenn
Homosexuelle welche haben, dann auch. Denn dan tun sie ja was fuer unsere
Gesellschaft.

Dennoch ist das Nichtzubilligenwollen eines Rechtsprivilegs keine
Volksverhetzung, Du verkennst den Begriff.

> Wo die Katholiken ihre wahre Meinung über Schwule noch etwas
> zurückhalten, macht die "Partei Bibeltreuer Christen" aus ihrem Herz
> keine Mördergrube:

Puh. Wen interessiren die? Und wieviele sind das?

> Homosexuelle leisten "der Unmoral in unserem Volk Vorschub" und haben
> "dem Zerfall der moralischen Werte ein neuer Auftrieb gegeben".

Im wirklich negativen Sinne stimmt das manchmal. Dies tun aber auch
Showmaster, die die Silicon-Tussi vorfuehren und Maenner, die sich durch
Thailand bummsen.

> Homosexualität "ist eine Greuelsünde". Die Teilnehmer von Schwulen-
> und Lesbenparaden wollen "in ihrem Geist der Rebellion Gottes
> Ordnungen pervertieren und umkehren"

Das ist Unfug. Vielleicht ist die Homosexualitaet ja sogar ein goettlicher
Test fuer die Heteros und Gott fragt: Wie geht ihr mit der Liebe um, wo
immer ich sie hinsetze?

> Schwule sind "Gottesfeinde und Christushasser".

Halte ich fuer faktisch voellig falsch. Gottesfeinde und Christushasser
sind eher die Sozialisten. So.  Und angesichts der Zitate moegen es manche
Homosexuelle werden, sollte aber nicht geschehen, denn die Zitate sind ja
nur menschlich.

> Letzteres betrachte ich auf meine Person gerichtet sogar als
> zutreffend, obwohl ich nicht nichtexistierende religiöse
> Phantasieprodukte hasse, sonder die Verbeiter dieses widerlichen
> Aberglaubens.

Deine Differenzierung laesst einen vernuenftigen Ansatz erkennen.

> Eine bekannte amerikanische Fernsehnonne verbreitet öffentlich, das
> "Schwule Kinder des Teufels sind", und bekämpft werden müssen.

Derzeit geschieht etwas Grosses. Die "Gegenseite" zieht einen gewaltigen
Angriff auf das Christentum durch. Aufgrund der allgemeinen Durchdringung
hat sie auch Leutchen in den Kirchen und erst recht sich christlich
nennende Grueppchen. Aus ihren Reihen laesst sie nun Provokateure wirken,
das ist ein ganz typischer Trick, der auch in anderen Bereichen verwendet
wird. Und da werden dann die Sprueche gekloppt, die dann Massen gegen DIE
Christen aufhetzen soll. Das machen "Agenten". Ein anderes Beispiel war
ein anglikanischer Pfarrer (Bischof?), der da erzaehlte, dass Diana in der
Hoelle schmort. Das ist clever, denn trot beginnender Muedigkeit ist Diana
ja eine Fast-Heilige, was sie m.E. ganz und gar nicht verdient hat, aber
in der Hoelle schmort sie auch nicht. Aber: Man nutzt ihre Beliebtheit aus
um Front gegen das Christentum zu schaffen. Das ist ein URALTER BASISTRICK
!!! Ein paar Provokateure in den "feindlichen Reihen" plus Die-Denken !!
Und das wird jetzt in riesiger Breite angewendet, sie wollen alle gegen
alle hetzen, ganz besonders aber gegen das verhasste Christentum.

Und "zufaellig" wird 2000 Jahre danach "entdeckt", dass Jesus ja wohl doch
nicht am Kreuz starb. das ist ein Zentralangriff, wie nett er auch
verpackt ist. Das bedeutet naemlich, dass Jesus ein Betrueger war. Dann
heisst es hier, dass Jesus ein Brandstifter war und dort, dass die Apostel
drogensuechtig waren. Und Ausserirdische ersetzen den Schoepfer.

Mann! Das ist DER ultamitive Angriff und die Angreifer setzen ALLES ein.
Auch ihre "U-Boote" im Christentum und ihre eigenen Organisatioenchen. Sie
haben einen RELIGIONSKRIEG gestartet. Und Christen werden es schwer und
schwerer haben - aber wir werden uns wehren. Wenn ich Lukas 21 so lese,
werden wir es fuer einen Moment nicht leicht haben:

Lk 21,16 Ihr werdet aber verraten werden von Eltern, Brüdern, Verwandten
und Freunden; und man wird einige von euch töten. Und ihr werdet gehaßt
sein von jedermann um meines Namens willen. Und kein Haar von eurem Haupt
soll verlorengehen.

Versteh mich richtig: Ich glaube, dass diese Worte von Jesus sind. Und
wenn sie von Jesus sind, dann glaube ich, dass sie WAHR sein muessen. Das
aber bedeutet, dass es so kommen MUSS. Daher will ich es auch nicht
verhindern. Ich koennte es ja gar nicht schaffen, wie sollte ich
verhindern, was Jesus vorhersagte? Aber ich kann ES beobachten. Ich kann
es erklaeren. Manchem mag das nuetzlich sein.

> Trotz Proteste amerikanischen Schwulenverbände, fällt diese Äußerung
> unter die Religionsfreiheit.
>
> Religionsfreiheit = Die Freiheit zur Volksverhetzung.

Hm. Das war in Amerika. DAS ("Schwule = Kinder des Teufels"), DAS koennte
hier in Deutschland durchaus unter Volksverhetzung belangt werden. Nicht
aber das Nichtanerkennenwollen der Eherechte. Die Meinung, dass
eheaehnliche Gemeinschaften nicht gleichgestellt werden sollten, ist ja
auch keine Volksverhetzung.

Betrachte alles mit mehr Ruhe. Lass Dich nicht aufwuehlen.



Genesis 49,5; Offenb. 2,9/3,9; Das System Levi endet!
Buch WAL: http://www.main-kinzig.net/privat/KH/WAL
+ ERGAENZUNG v. 30.6.98(!) Nostradamus X,31 - consolation


Empfaenger : /DE/SOC/WELTANSCHAUUNG/CHRISTENTUM, /DE/SOC/POLITIK/ 
DEUTSCHLAND
Absender   : N.Marzahn@VISION.IN-BRB.DE  (Norbert Marzahn)
Betreff    : Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur Volksverhetzung.
Datum      : Di 01.09.98, 22:35
Groesse    : 6282 Bytes
----------------------------------------------------------------------

gkuehschweiger meinte zum Thema Re: Religionsfreiheit - Die Freiheit zur
Volksverhetzung. :

> Norbert Marzahn schrieb:
>
> > Zunaechst MEIN Standpunkt dazu: Ich finde Homosexualitaet nicht gerade
> > schoen, und dies wohl deshalb, weil ich meine, dass sie "der Natur der
> > Sache" zuwiderlaeuft. [...]
> > Das aendert aber nichts daran, dass ich so manches arg "sexbetonte"
> > Erscheinungsbild auf Homosexuellendemos nicht gerade angenehm finde,
> > ebensowenig wie jene Dame mit ihrm Super-Silicon-Busen.[...]
>
> > Die katholische Kirche erscheint mir wie ein traeger
> > Riesentanker. Aber der bewegt sich schon. Er wird sich noch weiter
> > bewegen.
>
> Hallo Norbert!
> Ich bin erstaunt. Du bekennst anfangs so offen Deinen, die Homos
> ablehnenden Standpunkt (a la "Volksempfinden") ein und kommst
> dann doch zu sehr praktikablen, weiterführenden Aussagen.

Das ist kein Wunder. Eine gewisse eigene Abneigung gegen Homosexualitaet
ist ja nur mein Empfinden. Da bin ich erstmal ehrlich und sage: Also toll
finde ich das nicht. Ich denke aber, dass das nun an der Hetero-Praegung
liegt, die schon auf der Ebene des Erbverhaltens signalisiert: Nee, so
nicht. Das hat dann aber nichts mit der Ebene des Verstandes zu tun, die
sollte darueber erhaben sein. Hinzukommt, dass ich viel Gutes ueber Homos
hoerte und ich kannte viele Jahre einen homosexuellen Mann, der ein prima
Kerl war. Die Bekanntschaft verlief sich einfach so und nicht wegen seiner
Homosexualitaet, mit der es nie Probleme gab. Das war einer, dem man es
auch gar nicht anmerkte.

Letzlich wird das mit der Homosexualitaet genauso ausgehen, wie mit den
Linkshaendern. Die hatten ja auch mal ihre Schwierigkeiten. Die einzige
Erschwernis bei Homosexuellen ist wohl diese "Abneigung", die Du
"Volksempfinden" nennst. Die richtet sich aber eigentlich nicht gegen die
Person und kommt m.E. eher aus einem instinktiven Widergefuehl, weil man
selbst so geeicht ist, dass man homosexuelle Betaetigung als "falsch"
empfindet. Das gilt aber eben nur fuer einen selbst.

"Religioeses Denken" hat aber eigentlich das Ziel, Instinktives zu
ueberwinden. Es ist das Ueberwinden des "Tieres". Und so ungefaehr meine
ich das: Wenn ich also Widerwillen empfinde, dann weiss ich ja, dass das
vom "Tier" kommt. Fuer die Ueberlegungen spielt es dann praktisch keine
Rolle mehr.

Und dass gerade christliche Lehre jede Form von Liebe begruessen muss, das
ist eben so logisch, wie etwas nur logisch sein kann. Doch bedeutet diese
Akzeptanz nicht unbedingt auch die Befuerwortung homosexueller Ehen. Das
haengt davon ab, wie man den Sinn der Ehe definiert. Sicher ist aber auch,
dass Jesus nichts sagte, das homosexueller Ehe im Wege stuende.

Das Problem der Kirche(n) besteht auch hier im ganz grossen Problem: Dem
Umstand der alttestamentarischen und somit voellig antichristlichen
Vergangenheit. Eine Irritation ueber Jahrhunderte!! Das ist heute schon
sehr ueberwunden, aber manches schleift noch nach. Ursprung ist ja:

3.Mo 18,22 Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es
ist ein Greuel.

Das 3. "Mose