The Nizkor Project: Remembering the Holocaust (Shoah)

Shofar FTP Archive File: people/m/marzahn.norbert/1996/marzahn.0996.de


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:27 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!math.ohio-state.edu!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik,soc.culture.german
Subject: Re: "Alles nur rechte Luegen" - war: Es gibt keine nenneswerte Kriminalitaet in Deutschland
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:27 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 22
Message-ID: <323dd9e9.39125036@news.crosslink.net>
References: <6EbOYzMW5GB@point017.burn.rhein-ruhr.de> <322a71ea.10401917@wave.co.nz>  <6G$fsJbtSFB@point53.people-s.people.de> <516cgh$pqe@info4.rus.uni-stuttgart.de> <323a4b6c.15719081@wave.co.nz> <323aa823.3244828@news.crosslink.net> <323d970d.189205@wave.co.nz>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.soc.politik:70297 soc.culture.german:102794
--------
On Mon, 16 Sep 1996 18:07:58 GMT, hansk@wave.co.nz (Hans J Kupka)
wrote:

>On Sat, 14 Sep 1996 13:51:03 GMT HaKa@freiheit.net (Horst Kleinsorg)
>wrote:
>
>>Herzlichen Glueckwunsch zu der erstklassigen Zusammenstellung.
>>Einmalig gelungen!
>
>Danke.
>
>>Bin nur gespannt auf die kentersche Antwort.
>
>Ich nicht.;-) Nachdem der Oberabklemmer bisher nicht sachliches zu
>sagen wusste, wird ihm wohl jetzt noch viel weniger einfallen.

Wie kann das denn moeglich sein? Noch weniger geht doch garnicht.
Man hat ihn im Moment nur aufgedreht und auf Denunziation
eingestellt.:-)).
Warte mal eine Woche, dann wird er neu programmiert. Mal sehen was
dann kommt.


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 23:42:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!enews.sgi.com!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!hunter.premier.net!news1.erols.com!uunet!news-in2.uu.net!news.maz.net!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 30 Sep 1996 00:42:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hrz-0w41wB@normarz.snafu.de>
Subject: 1 Frage an Jürgen Langowsky
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 84
--------
Natürlich kann auch das übrige Personal der Netzpropaganda gern antworten.
Die Frage kommt gegen Ende des Textes, denn ich kurz fassen möchte.

Von einem Holocaust an 6 Millionen Juden wurde bereits 1919 berichtet.
Nach dem II.WK wurde von einem Gesamtholocaust an 26 Millionen Menschen  
berichtet. Hauptholocaust-Lager war zunächst das Vergasungslager Dachau.  
Diese Auffassung wurde jedoch später zurückgenommen, denn es konnte  
gesichert festgestellt werden, daß Dachau kein Vergasungslager war. An  
eidlichen Vergasungsbezeugungen für das Nürnberger Tribunal konnte also  
nicht festgehalten werden. Zwar sind in Dachau als Duschräume getarnte  
Vergasungsanlagen vorhanden, doch befindet sich dort ein Schild, wonach  
diese nie in Betrieb waren und es ist nachzulesen, daß das alles erst nach  
dem Krieg von den Alliierten erbaut wurde. Lange Zeit war dann Auschwitz  
das Hauptvergasungslager mit zunächst 8 Millionen, dann 5,5 Millionen,  
dann sehr lange 4 Millionen und nun 1 Million Opfern, vereinzelt 800.000,  
650.000, 300.000, 75.000. Es kommt hinzu, daß nach Heranziehung der  
Enzyclopedia Britannica 1941 4 Millionen Juden in Europa lebten, ca. 3,3  
Millionen Überlebende entschädigt wurden. Auch errechnete der jüdische  
Statistiker Dr. Listojewsky 1952 nach 2 1/2-jähriger Arbeit, daß max.  
350.000 bis 500.000 Juden fehlen würden. Währenddessen wunderte man sich  
nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion darüber, daß in der GUS viel mehr  
Juden leben, als man angenommen hatte. Damit ist eindeutig feststellbar,  
daß die Holocaust-Darstellung *äußerst* variabel war und im Lauf der Zeit  
*sehr* starken Wandlungen unterworfen werden mußte. Würde es sich hier um  
einen gewöhnlichen Strafprozeß handeln, müßte der Richter feststellen, daß  
die Anklage sich ständig etwas anderes ausdenkt und den Angeklagten (im  
Zweifel für den Angeklagten) freisprechen.

Während in anderen Ländern die Holocaustdebatte in jeglicher Form geführt  
werden kann und Rußland zu Tausenden deutsche 'Kriegsverbrecher'  
rehabilitiert, werden in Deutschland plötzlich massivst Bücher verboten  
und Menschen wegen ihrer *Meinungen* zu Geldstrafen verurteilt, zu  
Gefängnis oder aus dem Land getrieben. Desweitern wurde im Internet eine  
Gruppe installiert, die gegen das Bekanntwerden dieser Sachverhalte mit  
wirklich *allen* Mitteln vorgeht und es läuft mehr als 50 Jahre danach  
eine gewaltige Denkmal- und Film- und Bücheroffensive derer, die an der  
Holocaust-Anklage festhalten wollen, während jede Gegenargumentation  
zumindest in Deutschland fast unmöglich geworden ist, und zwar auch dann,  
wenn die Gegenargumente von kraft Geburt völlig Unbeteiligten kommen.

Und Fred Leuchter und Germar Rudolf und vieles mehr lasse ich mal aus.
(Um es kurz zu halten)

Die Frage ist :

Wenn ich mal nicht soweit gehe, den Holocaust zu bestreiten (wofür auch  
die vielen deutschen und ukrainischen Opfer keinen Anlaß geben), sondern  
nur, angesichts der ständigen Neuumschreibung seiner Geschichte allmählich  
Zweifel an der Sache an sich anmelde, vor allen Dingen an der immer schon  
behaupteten 'unbestreitbaren historischen Tatsache' auf Basis sehr  
wandelbarer Fakten, dann sehe ich das (den Gesamtzweifel) als logische  
Schlußfolgerung aus dem Geschehen und als sachverhaltsorientierten  
Prozess, den in Frankreich augenscheinlich vor allem 'die Linke'  
gegenwärtig durchläuft.

*Wie ist es logisch erklärbar, daß der an sich logische Zweifel, die*
*Hinterfragung des Komplexes an sich, Deiner Meinung nach den Denkenden*
*und Zweifelnden zum Träger einer politischen Ausrichtung und überhaupt*
*zu etwas ganz Bösem macht ????????????????????????????????????????????*


Die Frage richtet sich also insbesondere auf den Zusammenhang zwischen der  
Bewertung von Sachverhalten der Vergangenheit und politischer Ausrichtung  
in der Gegenwart.



Wenn nun jemand neue Auffassungen zum 30-jährigem Krieg hätte, würde das  
zu sicheren Schlüssen auf seine politische Gegenwartshaltung führen können  
?


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 13:48:24 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: 2 mal VT
Date: Sun, 22 Sep 1996 12:48:24 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 55
Message-ID: <32452eaf.2584635@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.76
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: 2 mal VT

Videotext ARD/ZDF 21.9.96 :

USA bildeten in Lateinamerika in Folter, Erpressung und Hinrichtung
aus.
Das Verteidigungsministerium teilte mit, dass entsprechende
Handbuecher in  einer Armeeschule fuer Nord- und Suedamerika gefunden
wurden.

Es seien ca. 60.000 Personen ausgebildet worden.
Dokumentiert bis 1991.


Ein HOCH auf unsere weltpolizeiliche Fuehrungsmacht mit der weltbesten

Moral.

--------------------------------------------------------------------------

Ruehe dementiert, dass die Bundeswehr die HAUPTROLLE in Bosnien
uebernehmen  solle. Sie soll jedoch an Bedeutung gewinnen und nicht
mehr nur  unterstuetzend taetig sein. Ruehe moechte mit der BW auch
'Kriegsverbrecher'  fangen. Die SPS wuerde dem zustimmen.... alles ein
Abwasch.

Salami, Salami, Scheibchen fuer Scheibchen.... urspruenglich sollte
*dies*  nie geschehen, urspruenglich sollten die Soldaten bald zurueck
sein.
Tja, praktisch. wenn dann die Bundeswehr Karadzic oder so jagd, dann  
werden die ohnehin gegen Deutschland aufgehetzten Serben (wir
natuerlich  umgekehrt) maechtig begeistert sein.

Programmierter Krieg Phase II.

Warum schickt Ruehe die deutschen Truppen nicht in die USA um die  
Folterausbilder dort zu jagen ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 26 03:59:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 26 Sep 1996 04:59:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hbvnb741wB@normarz.snafu.de>
References: <3247f382.11926920@personalnews.germany.eu.net>
Subject: Re: 3 Fragen an Helmut Goj
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Distribution: world
Lines: 39
--------
Betreff : JLangowski am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> 3 Fragen an Helmut Goj <<<<<<<<<


> Helmut Goj hat einige Bemerkungen über Norbert Marzahn gemacht, die
> eigentlich nur jemand machen kann, der Norbert Marzahn sehr einseitig
> wahrnimmt.

Helmut, antworte ihm nicht. Die Zentrale hat ihm hier was aus Texten seit  
*Mai* zusammengebastelt. Es reicht *völlig* aus, wenn das für jedermann  
offensichtlich wird. Langowsky erspart uns viel Mühe, ich sag's ja, das  
ideale Studienobjekt, die stolpern über ihre eigene Blödheit.


>
> [3] Date: 11 Jun 1996 20:54:00 +0200
>     From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
>     Newsgroups: de.soc.politik
>     Message-ID: <6AeJBiKp1wB@normarz.snafu.de>
>     Subject: Re: Marzahn: Neues von Josef
>
> [8] Date: 25 May 1996 14:40:00 +0200
>     From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
>     Newsgroups: de.soc.politik
>     Message-ID: <69X4LYwp1wB@normarz.snafu.de>
>     Subject: FAQ-HELSING-Entlarvung

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 13 00:28:30 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: 3 Fragen an Norbert Marzahn
Date: Thu, 12 Sep 1996 23:28:30 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 120
Message-ID: <3238968b.38696592@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn05.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: 3 Fragen an Norbert Marzahn

Betreff : ulrich.kenter am 11.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: 3 Fragen an Norbert Marzahn <<<<<<<<<


> Tach zusammen!
>
> Wem der andauernde Schwachsinn von Norbert Marzahn auf den Geist
> geht oder wer sich an Merlins rechtsradikaler Propaganda stoert,

Nenne mir mal ein Stueck 'rechtsradikaler Propaganda' von mir. Ich
gebe (im  Gegensatz zu den Netzhetzern) fast ausschliesslich absolut
korrekte und nachvollziehbare Zitate wieder, gelle ?

> Merlin ist offensichtlich weder diskussions- noch
> einsichtsfaehig, seilt seine nur Hetze ab etc pp.

*Diskussion:*

Nur *sehr* wenige liefern soviele Replys ab, wie ich. Ich ging bis an
die Grenze meiner zeitlichen Moeglichkeiten. Nun, da ich weiss, dass
Ihr  Profischreiber seid, Netzpolizei, ist mir klar, dass dies in der
Tat sinnlos ist. Ihr werdet niemals aufhoeren, ihr kennt ja die
Wahrheit und Euer Job ist, sie weiter zu verstecken, mit allen
Mitteln. So sehe ich  *jetzt* eine 'Diskussion' mir Eurer Truppe in
der Tat als wenig sinnvoll an. Da Ihr in der Sache nicht mithalten
koennt, bleibt Euch nur noch der allerletzte Weg der Ausschaltung
derer, die Euch ueberlegen sind. Ich bin nicht sicher, ob Euch das
gelingen wird - Eure einzige Chance ist es aber  schon, ich verstehe
Euch nur zu gut.

*Einsichtsfaehig:*

Bin ich das, wenn ich all die Zeitungen und Buecher verbrannt habe ?
Ich denke, 'einsichtsfaehig' ist bei Euch, wer Euer auf Desinformation

basierendes Denkdiktat demuetig annimmt, was ja Ziel Eurer Arbeit ist.
Die Einsichtsfaehigkeit besitzt also nur, wer Eurer hier nun voellig  
demontierten Faelschung huldigt, wer Euch Recht gibt. Wer das nicht
tut,  Euch ueberlegen ist, ist nicht einsichtsfaehig und ist zu
liquidieren, *mindestens* rein virtuell ? Ich betrachte es als
grossen, urspruenglich nie geahnten Erfolg, dass ich Euch nun soweit
bringen konnte. Seht ihr Euer Imperium durch *mich* dermassen bedroht
? Bin ich so stark ? Da Ihr Euch in diesem Sinne verhaltet, fuehle ich
mich jetzt schon als *Sieger* und danke  fuer das von Euch hoechst
unehrenhaft gefuehrte 'Gefecht'. Wir wissen beide,  
dass ich gewaltige Denkprozesse angestossen *habe*, Ihr konntet es
nicht  verhindern. Wie solltet Ihr auch ? Es mag also sein, dass Euch
zwar eine vorlaeufige Ausschaltung gelingt, aber einen ERFOLG koennt
Ihr nicht mehr erreichen.


>   Die Konsequenz daraus: Merlins Schweigen waere fuer alle ein
> Gewinn.

Fuer alle von der ADL. Binde ich zulange zuviele Kapazitaeten ? Oh, es

werden immer mehr Wind von der Sache bekommen, haltet die Leute nicht
fuer so bloed, wie Ihr sie gemacht zu haben meint. There's a wind of
change, und : Wer zu spaet kommt, den bestraft das Leben! Das stimmt
uebrigens.

>   Soweit, so schlecht, wenn meine Argumente nicht ziehen,
> vielleicht ziehen eure?

Konntest Du einfach nicht gewinnen mit dem ganzen Luegengebaeude auf
Deiner Seite ? Brennt es so sehr ?

> Beschwert euch bei:
>
> Interactive Networx GmbH
> Hardenbergplatz 2
> 10623 Berlin
> Tel.: (030) 25431-0
> Fax: (030) 25431-299
> email: info@inx.de
>
> diese salbungsvollen Worte (Zitat an):
>
> "Da das Internet wie auch das von Interactive Networx angebotene
> Informationsssystem oeffentliche Foren sind, ist das Einhalten
> einiger Spielregeln unumgaenglich. Beleidigen Sie keine anderen
> Nutzer, diskriminieren Sie niemanden und veroeffentlichen Sie nur
> Material, welches nicht gegen geltendes Recht verstoesst bzw.
> urheberrechtlich geschuetzt ist."
>
> (Zitat aus) Klasse, was? Klingt richtig gut, aber man wundert
> sich, warum dann Merlins Hetze bewusst geduldet, inzwischen muss
> man wohl sagen: gefoerdert wird?

Ist das jetzt ein Scherz ? Soll ich mal *Eure* Beleidigungen aus
dieser Gruppe und de.alt.ufo zusammenstellen ? Eure 'Argumente' von
Drogenwahn  bis Nazi-Sau ? Leider fehlt mir die Zeit dafuer im Moment,
aber mal sehn, es waere eigentlich eine weitere, klarstellende
Offenbarung. Nur, bislang war Stueckelei *ausschliesslich* Euer Stil.
Ich bin ein wenig prinzipiell und moechte es insofern ganz gern
bleiben. Fetzen aus dem Zusammenhang  nehmen, Reaktionen ohne die
vorhergehende Aktion zu ueraesentieren, das empfinde ich als Unstil.
Gleichwohl - vielleicht muss ich mal in diesem  Punkt mit gleichem
Unstil gegenhalten, es koennte ja sein, dass manche auf euch
hereinfallen, ich setze bislang auf die Dauerleser.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:20 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!swsbe6.switch.ch!swidir.switch.ch!01-newsfeed.univie.ac.at!02-newsfeed.univie.ac.at!newsfeed.uk.ibm.net!arclight.uoregon.edu!usenet.eel.ufl.edu!spool.mu.edu!newspump.sol.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: 3 Fragen an Norbert Marzahn
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:20 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 13
Message-ID: <323dd6b2.38301702@news.crosslink.net>
References: <31f7de53.10985702@news.europeonline.com> <32327478.498@wiesbaden.netsurf.de> <517f1n$ivk@info4.rus.uni-stuttgart.de> <6GqauoUJmOB@trib0018.tribal.line.org> <51jif5$204a@info4.rus.uni-stuttgart.de>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
On Mon, 16 Sep 1996 12:50:49 GMT, ulrich.kenter@uni-konstanz.de
(Ulrich Kenter) wrote:


>>Denunziant!
>
>Schlag mal im Lexikon nach, was denunzieren bedeutet, vor allem
>wen man wie an wen denunzieren kann.

Lass es Dir doch mal erklaeren. Du verstehst es offensichtlich nicht
so wie es gemeint ist. Eben Deine Dummheit



From merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 18 18:26:39 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!lrz-muenchen.de!uni-erlangen.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-feed2.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: 3 Fragen an Norbert Marzahn
Date: Wed, 18 Sep 1996 17:26:39 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 38
Message-ID: <32402be0.18461555@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn24.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Subject: Re: 3 Fragen an Norbert Marzahn

Betreff : holm am 16.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: 3 Fragen an Norbert Marzahn <<<<<<<<<


> Und natuerlich beschreibt es die Gesinnung jener, die auf Ulrichs
> Hinweise den Provider Marzahns betreffend, gleich mit "Hetze" und "Nazi"
> angebruellt kommen. "Getroffene Hunde bellen" und "Wem die Jacke passt,
> der zieht sie sich an" sind die beiden gaengigen Redensarten dafuer.

Die getroffenen und bellenden Hunde sind allerdings die, denen ihr
ganzes  Gift nicht genuegte, um die von ihnen verhasste Wahrheit
wieder  wegzudruecken, und die daher vom Bellen zum Beissen (virtuelle

Liquidierung) uebergegangen sind. Ich verstehe, dass Ihr keine andere

Moeglichkeit seht. Ich bin gespannt, ob Ihr durchkommt.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 13:48:26 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!enews.sgi.com!news.sgi.com!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: 3 Fragen an Norbert Marzahn
Date: Sun, 22 Sep 1996 12:48:26 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 85
Message-ID: <32453026.2960106@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.76
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: 3 Fragen an Norbert Marzahn

Betreff : proppi am 20.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: 3 Fragen an Norbert Marzahn <<<<<<<<<


> ulrich.kenter@uni-konstanz.de (Ulrich Kenter)  schrieb am 13.09.96:
>
> > merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) wrote (Thu, 12 Sep 1996
> > 23:28:30 GMT):
> >
> > >Nenne mir mal ein Stueck 'rechtsradikaler Propaganda' von mir.
> >
> > Kann und konnte hier jeder dutzendweise nachlesen. Dein
> > Judennhass ist pervers, der Rest deiner "Enthuellungen" vor
> > allem erschreckend dumm.
>
> Das alles ist ja auch keine rechtsradikale Propaganda, sondern
> muss politisch korrekt "deutschlandfreundliche Information"
> genannt werden.  :-)


Pervers ist, wer zulaesst, dass eine Sekte welchen Namens auch immer,

meinetwegen eine 'Religionsgemeinschaft', die in uebelster Weise  
rassistisch, verlogen und machtbesessen ist, Staaten und
Organisationen  unterwandert, Schluesselpositionen einnimmt und so
ihrem 'Auserwaehltheits-gedanken' hoechst weltlich Rechnung traegt.
Das steht auch den Machtjuden  oder Zionisten nicht zu und daran ist
nichts rechtsradikal, das so zu  sehen. Wie kommt ihr damit zurecht,
dass es in Frankreich auch die 'Linken'  kritisch sehen ? Im gegensatz
zu euch, kann ich innerhalb der Juden  *differenzieren*, was Ihr
anscheinend nicht koennt, nicht wollt oder nicht  sollt. Anscheinend
entging Euch voellig, dass es auch innerjuedische Kritik 
an den Machtjuden gibt. Hasst Ihr die kritischen Juden ? Seid *Ihr*
dann  nicht 'rechtsradikal' ?

GG, Artikel 3, Absatz 3 :

Niemand darf wegen ...... seines Glaubens, seiner religioesen oder  
politischen Anschauungen benachteiligt oder *bevorzugt* werden.


Gegenwaertig ist es in Deutschland jedoch aeusserst schwierig, wenn
nicht  gefaehrlich, einige Dinge anders zu sehen, als machtjuedische
Kreise es gern  gesehen haben wollen. Die Ausschaltung einer
gegenteiligen Sichtweise,  Unterdrueckung jeglicher Kritik an der
Weltmachtstaerke der zionistischen  Seilschaft, das *ist* eine klare
Bevorzugung.

Jede prodeutsche Stellungname zum deutsch-juedischen Krieg, erklaert
von  Juden!, wird zum juristischen Wagnis. Und dies selbst jetzt noch,
da die  Holocaust-Opferzahlen an Juden rapide fallen und bereits
deutlich  unterhalb der deutschen und ukrainischen Holocaust-Opfer
liegen. Und  Denkmaeler werden allerorten nur fuer eine Seite gebaut,
Opfer z.B. des  Dresden-Massakers duerfen hemmungslos
heruntergerechnet werden - und keine  Staatsanwaltschaft ermittelt
wegen Volksverhetzung oder Opferverhoehnung.
Die Millionenopfer in alliierten, uebernommenen Lagern werden
ueberhaupt  erst muehsam bekannt. Was soll diese schiefe Sicht ? Wo
bleibt die Trauer  fuer die getoeteten, gefolterten, vertriebenen,
vergewaltigten, ausgebombten  Menschen eines angegriffenen und brutal
besiegten Landes ? Stattdessen  wuenschen die Angreifer bedauert zu
werden. Das ist einfach irre. Und wer  das unterstuetz, kann kaum
menschlich sein - eher rechtsradikal nach  
heutigem Verstaendnis. (Die damaligen Nationalsozialisten waren
uebrigens im  heutigen Sinne links).

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:36 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!castor.MSRO.DeTeMobil.de!jupiter.NIC.DTAG.DE!news.ecrc.de!02-newsfeed.univie.ac.at!newsfeed.uk.ibm.net!arclight.uoregon.edu!usenet.eel.ufl.edu!spool.mu.edu!newspump.sol.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Abbe Pierre u. G.Deckert
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:36 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 252
Message-ID: <323de439.41764879@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Abbe Pierre u. G. Deckert

Aus 'National-Journal' 7/1996, Bezugsadresse :
National-Journal, Box 62, GB-Uckfield/E.Sussex,
TN22 1 YZ

DIE HOLOCAUST-DEMUeTIGUNG EINES 'HEILIGEN'

Pater (Abbe) Pierre musste unter Druck sogar Falsches
zur Wahrheit erklaeren.

Abbe Pierres verkoerperte seit Jahrzehnten Frankreichs
gutes Gewissen. Der alte Mann mit der Basketballmuetze
verdraengte bei Meinungsumfragen sogar den populaeren
Meeresforscher Jaques-Ives Costeau auf der Beliebt-
heitsskala auf den zweiten Platz. Er versteckte waehrend
des II.Weltkriegs Juden, er gehoert seit 20 Jahren der
Internationalen Liga gegen Rassismus und Antisemitismus
(Licra) an und war seit Jahrzehnten unermuedlich fuer
Millionen Immigranten in Frankreich taetig. Unter den Fran-
zosen galt er deshalb als lebender Heiliger. Aber nun ist
Abbe Pierre verdammt. Und wenn es nach Kardinal
Lustiger und Holocaust-Herold Eli Wiesel ginge, wuerde
er ewig in der Hoelle schmoren. Was war passiert?

Sein Freund, der Philosoph (Ex-Kommunist, jetzt Moslem)
Roger Garaudy, veroeffentlichte ein Buch, das nicht nur
die Gemueter in Frankreich erhitzte. Unter dem Titel
'Die Gruendungsmythen der israelischen Politik' stellte
Garaudy unbequeme Fragen zu Holocaust-Widerspruechen.
Wie nicht anders zu erwarten, setzten sofort Orgien media-
len Hasses gegen Garaudy ein. Der 'Heilige' (Abbe Pierre),
der Garaudy Buch gelesen hatte, wollte nicht glauben, was
er zu hoeren und zu sehen bekam. Alles, was Garaudy in
Zweifel zog oder in Frage stellte, war exakt belegt. Und
so schrieb er einen fuenfseitigen Offenen-Brief an Garaudy,
indem er diesem seine Solidaritaet versicherte.

Das war fuer die franzoesische Holocaust-Society zuviel.
Saemtliche Holocaust-Sturmgeschuetze deckten den 83jaehrigen
'Heiligen' ein. Aber Abbe Pierre verlangte weiterhin, wie es
jeder Heilige getan haette, die offene Diskussion, um die
Holocaust-Streitpunkte zu klaeren. Eigentlich etwas ganz na-
tuerliches, wenn es nichts zu verbergen gibt.
Dann wurde er von Kardinal Lustiger, der juedische Eltern
hatte, in dessen Eigenschaft als weltlicher und himmlischer
Vorgesetzter, an den Oberrabbiner Frankreichs sowie an den
Praesidenten des juedischen Zentralrats zur spirituellen
Sonderbearbeitung uebergeben. Und siehe da, nach einem
langen Gespraech mit diesen beiden juedischen Holocaust-
Potentaten, widerrief Abbe Pierre alles, was er im Zusam-
menhang mit Garaudys Buch gesagt hatte. (Anm. Merlin:
Widerruf rettete auch Ketzter des Mittelalters...). Er er-
klaerte sogar eine Holocaust-Unwahrheit zur Wahrheit.

Ausserdem befand er, bestuende ueberhaupt kein Diskussions-
bedarf, denn, so habe ihm der Landesrabbiner versichert,
alles sei doch schon seit 50 Jahren bekannt.
Aus den Faengen dieser beiden Gutmenschen entlassen,
schlug der 'Heilige' eine neue Harke. In einer weiteren
Pressemitteilung gab er bekannt, er werde seinen Freund
Garaudy solange unterstuetzen, bis diesem ein Fehler nach-
gewiesen wird. Danach hat man Abbe Pierre nicht mehr
gesehen. Agenturen zufolge ging er wegen der Verfolgung
ins Holocaust-Exil in ein Kloster bei Padua. Am 1. Juni
1996 wussten einige Agenturen von der Rueckkehr des
'Heiligen' nach Frankreich zu berichten. Mal sehen, was
daran wahr ist. Vielleicht nimmt er zusammen mit Garaudy
den Kampf um die Holocaust-Wahrheit erneut auf. Der
'Corriere della Sera' veroeffentlichte ein erstaunliches Inter-
view mit dem Abbe. Darin gibt der Abbe einer zionistischen
Lobby und auch Kardinal Lustiger (der aus einem juedischen
Elternhaus stammt) die Schuld an der Hetzkampagne gegen
ihn.
-----------------------------------------------

In Frankreich bewirkte die Kampagne der Holocaust-Befuer-
worter das ganze Gegenteil des Wunscheffekts, man hatte
sich an dem 'Heiligen' verhoben und GERADE seine Verfol-
gung bewies, dass da etwas faul sein musste. So zog der
Revisionismus in Zeitungen und Universitaeten Frankreichs
ein. Wo auch immer die Revisionisten sich fuer eine Aus-
einandersetzung fest etablieren koennen, setzen sie sich
durch, was m.E. ganz einfach daran liegt, dass sie mit der
unschlagbaren Wahrheit kommen. Deshalb wird in jedem
Land versucht, sie gar nicht erst zu Worte kommen zu
lassen. Dies ist der Hintergrund fuer die Gegenwartspolitik.
Es ist der Hintergrund fuer die Gegenkampagne von Goldhagen
und demnaechst auch wieder von Dokumentar-Luegner Spiel-
berg, welcher von Clinton 1 Million Dollar aus der US-
Staatskasse erhielt und kuerzlich ca. 1/2 Million Dollar fuer
Clintons Wahlkampf spendete. Das ist 'Politik'. Vor allem
aber ist es der wahre Hintergrund fuer die Welle von Ver-
folgungen von Autoren, Schriftstellern und Wissenschaftlern
in Deutschland, fuer Inhaftierungen, Vertreibungen,
Geldstrafen, Buecherverbote. Aus Sicht der Holocaust-Nutz-
niesser ist der gesamte Osten 'gefallen', die USA so ziem-
lich und nun droht das Umkippen in Frankreich, aber auch
in Italien und England. So sieht man sich in Deutschland
umzingelt und reagiert panisch. Die Buecherverfolgung soll
eine geistige Mauer errichten, denn dieser Kampf um die
Wahrheit ist, Gott sei Dank, rein geistig und bleibt es
hoffentlich auch. Da die hier bekanntermassen mitlesende
und hoellischst aufpassende Gegenseite eigentlich wissen
*muss*, dass ihre Verteidigung aussichtslos ist (sofern
nicht alles in einem Krieg erstickt wird) und sie dies
durch ihre *Methoden* (uebelste Hetze gegen die
Personen, Ausblendung des Themas, bzw. nur muehsamste
Nadelstiche) auch deutlich offenbart, appelliere ich noch-
mals an die Vernunft. Ich rate dringendst zur Freilassung
und Rehabilitierung aller Gefangenen und Bestraften, zur
Rueckholung der ins Ausland Vertriebenen, zur Freigabe der
Medien und zum Vollzug der politischen Konsequenzen.
Interessante Stichworte fuer WWW-Forscher sind selbst-
verstaendlich: Abbe Pierre, Garaudy oder z.B. Serge Thion.

Die Welt, 3.5.96, Seite 4 :

Im 'Historikerstreit' ging es weniger um richtig und falsch
als um 'gut und boese' - wobei die wissenschaftlichen
Regeln ueber die vorurteilsfreie Beurteilung von Quellen
manchmal auf der Strecke blieben...So koennte die Fuelle un-
ausgewerteter Zeugnisse in osteuropaeischen Archiven
dereinst manches Urteil ueber das NS-Regime ins Wanken
geraten lassen.... Wissenschaft misst sich zunaechst an
wissenschaftlichen Standards, nicht an der Moral.

----------------------------------------------

Ein gewisses Daemmern selbst in Teilen der deutschen
Presse ist nicht zu uebersehen. Wie wollt Ihr das noch
aufhalten ? Jedes Buecherverbot, jede Verlagsdurchsuchung
weckt nur weitere Menschen auf? Wo seht ihr Eure Chance?
(Ich wende mich damit an die Netzpropaganda).

Gesetzlich festgeschriebene Wahrheit wird nicht haltbar
sein und *2 Jahre Gefaengnis* nur! fuer das Wort 'Holo'
anstatt 'Holocaust', das begreift keiner (Fall Deckert,
durch weitere Verfahren wegen Bestellung von 50 Exem-
plaren des Buches 'Grundlagen zur Zeitgeschichte' und
wegen Vertrieb eines eigenen Buches, in dem Deckerts
Verlag versuchte, den Text ergangener Urteile oeffentlich
zu machen, wird gegenwaertig versucht, Deckert fuer
moeglichst *7 Jahre* zu inhaftieren!! ACHTUNG: Ich rede
hier von 7 Jahren Haft ausschlielich wegen Worten und
Buechern). Da ist es mir ganz und gar wurscht, dass G.
Deckert Vorsitzender der NPD war oder ist. Und, damit
stehe ich wohl nicht alleine, was in der Informations-
flut untergegangen sein mag :

Leserbriefe:

*Die Welt* 30.8.1994, Seite 2

'Ein Mann wie Deckert wuerde in den Niederlanden, in
Grossbritannien oder Daenemark nicht bestraft werden.
In keinem Land Europas waere er vor den Richter ge-
kommen' schreibt, beachtlich : *Ignaz Bubis*

*Der SPIEGEL*, Nr. 12/1994, Seite 12

'Wohlan denn, lasst uns miteinander streiten (in Sachen
Auschwitz).... Na gut, aber dem Streit muss die juedische
Aufforderung an die Gesetzgeber vorausgehen, die
Rechtsgleichheit von Juden und Nichtjuden in Deutsch-
land wiederherzustellen, ebenso die von Auslaendern
und Deutschen. Bei der momentanen Rechtslage ist
jeder deutsche Versuch, 'zur Sache' zu reden, unter
Strafe gestellt.
                                  Hortst Lummert

*Die Welt*, 13.12.1994, Seite 7 :

Das Grundrecht der Redefreiheit und Meinungsfreiheit
wird zur Farce, Justiz und Staatsanwaltschaft haben
Vollbeschaeftigung. Man moechte dem Deutschen nicht nur
das Wort, sondern, wenn man koennte, auch noch das
Denken verbieten.

Joachim Hoffmann in 'Stalins Vernichtungskrieg 1941-
1945' , Seite 159:

'Gerichte in der Bundesrepublik, die nicht etwa das Leug-
nen, was ein fehlgegriffener Ausdruck ist, sondern ein
blosses Nichtglaubenkoennen, das Vorbringen von Zweifeln
an der Berechtigung dieser Zahl (6 Millionen), als Straf-
tat werten und verfolgen, sind, zur Rede gestellt, nicht
in der Lage, eine Antwort zu geben.'

Leserbrief in 'Capital' 11/1994 veroeffentlicht :

'Wir haben gottlob einen Rechtsstaat. Aber leider ist er
nicht identisch mit dem Gebiet der Bundesrepublik
Deutschland.'
                                 Johannes Gross

Das groesste Loch im Rechtsstaat scheint derzeit in Mannheim
zu sein. Immer wieder spielt Mannheim eine Rolle.

Dort werkelt der Herr Oberstaatsanwalt *Heiko Klein*. Manche
nennen ihn den Holocaust-Grossinquisator. Der Mann duerfte nun
ein Riesenproblem haben. Entweder er (und Mitlaeufer) sperrt die
Leute in immer groesseren Scharen ein - oder er wird selbst
eines Tages von einem freien Gericht ins Gefaengnis gesteckt.

Doch ohne jede Gewalt laesst sich die Inquisition zu Fall bringen.
Durch angstfreie Anwendung der grundgesetzlichen *Redefreiheit*.
Bereits bei einigen Zehntausend duerfte die Kapazitaet der Anti-
Justiz erschoepft sein. Der schweigende Rest sollte wenigstens
nicht wie einst im Mittelalter die gerade am Pranger stehenden
Vorkaempfer nach massenmedialer Einpeitschung auch noch zu-
saetzlich belasten.

Zum Schluss moechte ich bewusst machen :

Der Propagandaaufwand der Inquisition ist RIESIG und in
dieser Sache ist Geld kein Problem! Es ist fuer die Inquisition
problemlos und voellig notwendig, *hier* im freien Internet, eine
ganze Schar von *Berufsschreibern* einzusetzen, die nach den
vergangenen Wochen jedermann in de.soc.politik leicht ausmachen
konnte und 'zufaellig' ist ein Grossteil eben dieser Truppe mir
binnen weniger Tage geschlossen nach de.alt.ufo gefolgt um
dort zunaechst ueberhauptnicht ueber UFOs zu reden, sondern voellig
ausschliesslich ueber mich, spaeter gab es Versuche, diesen allzu
offenkundigen Fehler auszubuegeln...

Ich habe keine Zweifel, dass die Netzpropaganda ganz nach Bedarf
20,30 oder auch 50 Auftragsschreiber zusammenbekommt, deren
Auftrag nichts als Hetze und Desinformation ist. Aber trotzdem
kommen sie gegen die *Wahrheit* nicht wunschgemaess an. Dies
wiederum ist der Grund fuer ihren Versuch meiner virtuellen Li-
quidierung - aber ich glaube, dass ihnen auch das nicht gelingt.
Und wenn, dann nur fuer kurze Zeit.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:43 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Abbe Pierre u. G.Deckert
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:43 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 56
Message-ID: <3243e989.5182498@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

Subject: Re: Abbe Pierre u. G.Deckert

Betreff : matthof am 18.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Abbe Pierre u. G.Deckert <<<<<<<<<

> >Joachim Hoffmann in 'Stalins Vernichtungskrieg 1941-
> >1945' , Seite 159:
>
> >'Gerichte in der Bundesrepublik, die nicht etwa das Leug-
> >nen, was ein fehlgegriffener Ausdruck ist, sondern ein
> >blosses Nichtglaubenkoennen, das Vorbringen von Zweifeln
> >an der Berechtigung dieser Zahl (6 Millionen), als Straf-
> >tat werten und verfolgen, sind, zur Rede gestellt, nicht
> >in der Lage, eine Antwort zu geben.'
>
> Da sagt ja schon der Titel des Buches, aus welcher Ecke
> dieser Autor kommt.

Programmierte Antwort. Autor kommt zu falschem Ergebnis, da Ergebnis  
feststeht und anders ist, also luegt Autor und muss programmgemaess
gar nicht  gelesen werden, er luegt automatisch. Dass Sieger zunaechst
ihre  Wahrheitsvorstellung durchsetzen und Archivoeffnungen diese
Vorstellung  spaeter erschuettern scheidet aus, dass es ein
Erziehungsprogramm gab, wird  nicht kritisch durchleuchtet. Kannst Du
alles so halten, wenn Du willst,  aber argumentieren solltest Du damit
nicht.

> Mal abgesehen davon - was waere diese NG denn ohne Dich? Also
> ehrlich: da haette man doch nur noch halb soviel zu lachen.
> Und jetzt noch eine "Wahrheit" fuer Dich:
> Du bist deshalb noch nicht angezeigt worden, weil dann ja
> unser bunter Hund hier fehlen wuerde. Ausserdem denken wir
> hierbei auch an Horst, der dann _ganz alleine_ waere :-(

Angeblich wurde ich ja angezeigt, was ich durchaus interessant faende,
Ansonsten waere Horst keinesfalls ganz alleine denn es trauen sich
immer  mehr und das laesst hoffen.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 13 00:28:25 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: an alle meine freunde
Date: Thu, 12 Sep 1996 23:28:25 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 26
Message-ID: <323891dc.37497496@news.crosslink.net>
References: <6FYkePT05GB@point017.burn.rhein-ruhr.de> <6GIzmJx05GB@point017.burn.rhein-ruhr.de> <3233EBDF.5748@srv2.mail.uni-kiel.de> <6Gc3hszG5GB@point017.burn.rhein-ruhr.de> <323671FF.1508@srv2.mail.uni-kiel.de> <6Gk60R$W5GB@point017.burn.rhein-ruhr.de>
NNTP-Posting-Host: dyn05.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
On 12 Sep 1996 13:10:00 +0100, Adele@point017.burn.rhein-ruhr.de
(Adele Holzer) wrote:

>Der/diese User/in stu30794@srv2.mail.uni-kiel.de schrieb so nett
>zum Betreff "Re: an alle meine freunde" vom "11.09.96"


Gruess Dich, Adele
>Zuerst einmal ein froehliches "Guten Morgen Deutschland", stu30794!
>Moegest du guter Dinge sein und Deine Heimat lieben! Immer!
>
>> Aber unser aller Urahnen kommen ja irgendwo aus Ostafrika,
>> da wird es sicher irgendwo einen gemeinsamen Vorfahren geben.
>
>Igitt! Dann koennte ich ja sogar mit Blumentritt
>blutsverwandt sein. ;-)

Graut es Dir nicht nur bei dem Gedanken der Moeglichkeit?

>
>Und nun sage ich "traeumt suess"
>                                Adele
>
>+++ _Warum lieben Frauen emanzipierte Maenner?_ +++
>


From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 16 01:13:06 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!Austria.EU.net!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!swsbe6.switch.ch!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Anfrage
Date: Mon, 16 Sep 1996 00:13:06 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 26
Message-ID: <323c95f4.2399160@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.71
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Anfrage


Aus Gruenden, die ich momentan nicht naeher erlaeutern moechte, frage
ich auch hier mal allgemein an, ob am Wochenende 14./15.9 in/um
*Berlin* Menschen  ungewoehnliche Schlafstoerungen/Albtraeume etc.
hatten ??


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 16:08:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 29 Sep 1996 17:08:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HnzvcT41wB@normarz.snafu.de>
Subject: Axel Enderson, Katjusha und Co.
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 62
--------
*Das sollte nochmal wiederholt werden:*



Okay, Axel, es reicht.

Nachdem Du trotz Aufforderung nicht mit den sinnlosen PM-Drohungen
aufgehoert hast, kann ich nicht anders.

Hier einige Fakten zu Enderson und die Katjusha:

Enderson wird uebrigens mit ss geschrieben, also Endersson. Warum er
ein s weglaesst, hat er mir nie erklaert.
Enderson musste vor einigen Jahren aus Schweden auswandern, weil ihm
dort der Boden zu heiss geworden ist. Im Prinzip hat er dort das
gleiche getrieben was er heute in Deutschland tut: Leute bespitzeln,
Rumschnueffeln. Die Behoerden ermittelten gegen ihn auch wegen
diverser Anschlaege auf Treffpunkte angeblicher Nazis.Der Kreis um die  
Katjusha ist sowieso ein sehr skurriler Haufen mit
Kontakten nach ueberallhin. So prahlte Axel mir gegenueber, er habe
"jede Menge Kontakte zu bewaffneten revolutionaeren Gruppen". Die
meisten Mitglieder der Gruppe sind/waren auch gleichzeitig Mitglieder
der anarchistischen Freien Arbeiter Union (FAU) in Leipzig. Den Schein des  
Legalen gibt die "Gruppe Katjusha" u.a. mit der Person
Hartmut Kohn, der ebenfalls Mitglied der Gruppe ist und sich als
Journalist und Buchautor ausgibt.  Das kann aber nicht darueber hinweg
taeuschen, dass einzelne Mitglieder der Gruppe an Brandanschlaegen auf
Jugendtreffpunkte im Raum Dresden/Leipzig und an zahlreichen
Koerperverletzungen und Ueberfaellen gegenueber vermeintlichen "Nazis"
beteiligt waren. Mit Gewalt hat die Gruppe kein Problem.
Die terroristischen Methoden der "Gruppe Katjusha" koennte ich hier
noch weiter ausfuehren. Mach ich aber nicht. Zitate Axel Endersons
sprechen ebenfalls fuer sich.
Aber auch die Informationsstruktur ist gut ausgebaut. So trieb die
Gruppe z.B. mit der Verbreitung des Geruechts, er sei an den
oesterreichischen Briefbombenattentaten beteiligt, Christian Wendt,
Redakteur bei der Berlin-Brandenburgischen Zeitung, dazu,
unterzutauchen, weil die Staatsanwaltschaft danach diesbezueglich ihre
Ermittlungen aufnahm. Diese Art von  "Recherche" bei Katjusha betreibt
Hartmut Kohn, ein Typ, der fast nie in der Oeffentlichkeit auftaucht,
aber uebelste Methoden zur Beschaffung von "Information" anwendet.
Biedermann nach aussen, ziemlich krasser Linksextremist in
Wirklichkeit.

So, Axel, das reicht erstmal. Soll ich weitermachen?

Arschloch, ich hoffe, dass es Dich und Deine ueble Gruppe bald nicht
mehr gibt. Meinen Teil dazu werde ich beitragen. 7 Jahre nach
Aufloesung der Stasi ist es eine Schande, dass Typen wie Du solche
Traditionen weiter aufrechterhalten.
Ach ja, und kauf Dir mal ne Pickelcreme. Dein Gesicht sieht aus wie
der Mond. Hat jemand Interesse an einem Photo? Der Typ ist wirklich
uebel haesslich.

ohne Gruss an Linksfaschisten wie Dich

Mike


PS: Axel! Trau, schau, wem.



From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 00:31:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 01:31:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjyI23K1wB@normarz.snafu.de>
References: <52gb1a$nba@vela.acs.oakland.edu>
Subject: Re: Beleidigungsgesetze
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 72
--------
Betreff : jamurphy am 27.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Beleidigungsgesetze <<<<<<<<<

Hallo Prof!


> 	In den USA kann man Zivilprozesse gegen Leute anfangen, wenn
> ein Mensch einen anderen verleumdt. In Deutschland kann der Staat
> Leute dafuer in Gefaengnis stellen? Gibt es viele von solchen Faellen?
> Kann man auch CDU/CSU-Leute dafuer bestrafen, oder ist dieses Gesetz
> nur gegen Wahrheit sprechende Andersdenkender benutzt?
> Gruesse,

Ein Beispiel:

Günther Deckert übersetzte einen Vortrag von F.Leuchter. Dabei sagte er  
einmal 'Holo' und lächelte einmal.

Das bringt derzeit in Deutschland  : *2 Jahre Gefängnis*


Da das der deutschen Inquisition nicht genügt, laufen zwei weitere  
Verfahren.

1. Er besaß 50 Exemplare des hier strengstens verbotenen Buches
   'Grundlagen zur Zeitgeschichte' ->  Vertriebsverdacht (logisch)

2. Er schrieb über seinen Prozess das ebenfalls verbotene Buch 'Der
   Fall Deckert' in dem er das erste Urteil bekannt machen wollte.


Für 1 und 2 möchte ihm StA Klein weitere *5 Jahre* angedeihen.

Macht insgesamt *7 Jahre*.


Zum Vergleich :

Ein Sexualverbrecher, der sich an Kindern vergeht, erhielt *5 1/2 Jahre*
wurde vorzeitig entlassen, und brachte sodann die siebenjährige Natalie  
um.

Es ist alles unglaublich und schrecklich, ich kann mich für *dieses*  
Deutschland nur entschuldigen. Ich bin nicht verantwortlich und bemühe  
mich erstmal überhaupt um Aufmerksamkeit für die unglaublichen  
Inhaftierungen für *Worte und Bücher*.




Ich weiß es erst seit kurzem, aber das ist *Fakt* und das ist
*Deutschland 1996*. Auch Bücher die seit 1980 frei verkäuflich waren,  
werden jetzt verboten und selbst in Antiquariaten und Privatwohnungen  
gesucht. (Z.B. 'Feuerzeichen'). Es ist in etwa so, wie im Film/Buch  
'Fahrenheit 451'. Die müßen Deutschland 1996 gemeint haben. Das ist aber  
nicht das *wahre Deutschland*. Es ist eine sektierische Seilschaft, die  
dahinter steckt und vorm Revisionismus zittert. Wir brauchen jede Hilfe  
aus dem Ausland.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 21:19:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 22:19:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjzOvp41wB@normarz.snafu.de>
References: <52gb1a$nba@vela.acs.oakland.edu>
	<6HjyI23K1wB@normarz.snafu.de>
	<324d025c.15648974@personalnews.germany.eu.net>
Subject: Re: Beleidigungsgesetze
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Distribution: world
Lines: 41
--------
Betreff : JLangowski am 28.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Beleidigungsgesetze <<<<<<<<<


> Ehe du dich wieder lang und breit über andere Themen ausläßt:
>
> Was ist eigentlich mit "The Transfer Agreement" von Black, aus dem du von
> Seite 642 zitiert hast, die es in diesem Buch nicht gibt?
>
> Wann stellst du das richtig?

Nochmal: Behauptest Du auch, daß das ZITAT selbst falsch ist ? Dann  
nämlich trete ich mal in Verbindung mit Udo Walendy. Aber erst wenn Du  
behauptest, daß das Zitat *falsch* ist. Tust Du es ?


>
> Wann beziehst du Stellung dazu, daß Walendy sich auf das Buch von Black
> bezogen und behauptet hat, Arlosoroff sei von Juden ermordet worden,
> während Arlosoroff selbst unmittelbar nach dem Attentat gesagt hat, daß es
> keine Juden waren?
>
> Was sagst du dazu, daß Walendy gelogen hat?

Wer sagt Dir denn, daß nicht Arlosoroff gelogen hat (mußte) ? Hm ?
Und: Wieso bitte regst *Du* Dich über Lügen auf? Soll das jetzt zur  
Erheiterung dienen ?


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:53 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: BERICHTIGUNG  Norbert Marzahn
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:53 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 40
Message-ID: <3243f2fa.7600184@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: BERICHTIGUNG  Norbert Marzahn

Betreff : HaKa am 18.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: BERICHTIGUNG  Norbert Marzahn <<<<<<<<<


> >Was mich mal brennend interessieren wuerde, Horst: Was haeltst Du
> >denn so von Nobbis Esoterikblubber?
>
> Was geht mich das Hobby eines anderen an? Norbert ist bestimmt nicht
> an meinen Hobbies interessiert.
>
> Meine Frage an Dich: Warum glauben die (meisten) Politiker heute die
> 'New Age' Philosphie und handeln danach?

Es scheint wenig bekannt zu sein, dass Hillary Clinton sich mit Magie

beschaeftigt, Frau Carstens dies auch tat, dass die CIA Hellseher
einsetzt  und Scottland Yard auch u.v.m. *Gerade* Top-Leute nehmen
z.B. Astrologen  in Anspruch und das Volk sagt 'die spinnen halt
voellig..'. Das soll das  Dummvolk auch so sehen, denn Wissen ist
Macht.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 14:58:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 29 Sep 1996 15:58:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HnzuBK$1wB@normarz.snafu.de>
References:  
	<32469BB6.6CA0@vcpc.univie.ac.at> <52kgb1$1486@news-s01.ca.us.ibm.net>
Subject: Re: Beweise fuer "Holocaust"
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 40
--------
Betreff : gmcfee am 29.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Beweise fuer "Holocaust" <<<<<<<<<


> In message <32469BB6.6CA0@vcpc.univie.ac.at> - Markus Egg
> Mon, 23 Sep 1996 16:16:22 +0200 writes:
> :>
> :>Gothmag99 wrote:
> :>
> :>[...]
> :>
> :>>    Auch hierzu kann ich ein paar Literaturtips geben, muss aber
> :>> erwaehnen, dass die Werke zum Teil nicht oeffentlich
> :>> im Handel zugaenglich sind.
> :>>
> :>> Der Leuchter Report I und II
> :>
> :>Den Leuchter Report mit all seinen Fehlern und Unwahrheiten
> :>als "Literatur" zu bezeichnen, halte ich fuer eine
> :>Beleidigung der ernsthaften Literatur z.B. eines Goethe.
>
> Es ist merkwuerdig, dass die meisten "Revisionisten" nun den Leuchter Report
> abgeleugnet haben, weil es wissenschaftlich nichts wuerdig ist.  Eine totale
> Falschheit.

Welche Revisionisten taten das denn ? Und was sagen diese zu der  
Veröffentlichung von Germar Rudolf ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 18 18:26:40 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!lrz-muenchen.de!uni-erlangen.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-feed2.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Bild der Antifa in Israel
Date: Wed, 18 Sep 1996 17:26:40 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 41
Message-ID: <32402c51.18574610@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn24.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Bild der Antifa in Israel

Betreff : Bgunkel am 14.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Bild der Antifa in Israel <<<<<<<<<

> > Denke, die Kritik des jungen Israeli (und anscheinend sehr vieler
> > Israelis) ist mehr als angebracht und berechtigt.
>
> ??? In dem Posting "Wir sind alle Juden" ging es wohl eher um eine Aktion
> gegen antisemitische Aeusserungen (wie z.B. von Horst Kleinsorg, Norbert
> Marzahn etc.).

???? *Du* bist doch antisemitisch. Stehst Du nun auf Seiten der
Sepharden  (Semiten) oder der Aschkenazim (weisse, nichtsemitische
Juden) ?
Du tust immer so, als ob da keinen inneren Konflikt gaebe. Wie aber
kommt  es, dass die einen Juden Jan Van Helsing ihn anzeigen und die
anderen ihn  unterstuetzen ?

Du koenntest allmaehlich mal begreifen, dass es DIE JUDEN so nicht
gibt. Ich  bin fuer die semitischen (sephardisch-arabischen) Juden und
Du offenbar fuer  die rassistischen u. antisemitischen Juden. Und da
kannst Du nichts dran  drehen, Du Ober-Antisemit!

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 13 00:28:28 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: Bitte lesen
Date: Thu, 12 Sep 1996 23:28:28 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 55
Message-ID: <323894c3.38240627@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn05.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Bitte lesen

Betreff : bertschik am 11.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Bitte lesen <<<<<<<<<

> >    *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen
>
> Welche politischen Gefangenen?
>
> > *Rueckkehr* der Vertriebenen
>
> Welche Vertriebenen?
>
> > Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
>
> Wo?

Oh,oh. Mir scheint *Du* solltest zum Thema einfach Schweigen.

> > Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
> > Keine Weltherrschaft der Zionisten
>
> ROTFL!

Ah, Baby-Sprech wird beherrscht! Ei, Ei, hattu fein gemacht!

>
> > Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
> > Zahlungen
>
> Warum?

Klares Ausgrenzen von rassistischen Terrorstaaten mit Kriegsgeluesten.

Gerade 'Anti-Nazis' muessten das wohl unterstuetzen.

Zahlungen: Kein Grund vorhanden. Sie muessten zurueckgefordert werden.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 25 00:25:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 25 Sep 1996 01:25:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HYtb31K1wB@normarz.snafu.de>
Subject: Bitte um Entschädigung
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 99
--------
(Ursprünglich war Dachau mal das Hauptvergasungslager)


                            Dokument 3249-PS

                       KONZENTRATIONSLAGER   DACHAU

Eidlicher Bericht des tschechoslowakischen Arztes Dr. Franz Blaha vom 9.  
Januar 1946: Werdegang: Verhaftung als Geisel 1939, Einliefrung ins  
Konzentrationslager Dachau 1941, Schilderung medizinischer Versuche an  
Gefangenen, Tötungen und Sterben durch Epedemien (Beweisstück US-663)

12. 'Viele Hinruchtungen durch *Gas*... fanden im Lager statt. Die  
Gaskammer wurde im Jahre 1944 vollendet, ich wurde von Dr. Rascher  
gerufen, um die ersten Opfer zu untersuchen. Von den 8 bis 9 Personen, die  
in der Kammer waren, waren drei noch am Leben und die anderen schienen tot  
zu sein. Ihre Augen waren rot und ihre Gesichter aufgedunsen. Viele  
Gefangene wurden später durch diese Art und Weise getötet.'

(aus: Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem IMT Nürnberg,  
14.11.1945 - 1.10.1946, Delphin Verlag, München, 1989, Seite 62, Band  
XXXI)



--------------------------------------------------------------------------


STADT DACHAU an einen Herrn Geller am 14.11.88:

Auf Ihre Anfrage teile ich Ihnen mit, daß Vergasungen im ehemaligen  
Konzentrationslager Dachau nicht stattgefunden haben.

Mit freundlichen Grüßen

gez.: Rahm - Verwaltungsdirektor

(abgebildet in National-Journal 4/1996)

--------------------------------------------------------------------------

SPIEGEL, Nr. 50/1995, Seite 61

Ein Zeuge behauptet (vor dem IMT in Nürnberg) unwidersprochen, auch in  
Dachau sei mit Gas getötet worden, was nicht stimmte.

-------------------------------------------------------------------------

*Ein Zeuge ?????*

Laut DOKUMENT 2430-PS wurden in Nürnberg Massenvergasungen in Dachau  
bezeugt von den US-Offizieren: James B. Donovan (Commander USNR), Calvin  
A. Behle (Lt. Colonel JAGD), Lt. Hugh Daly (42. US-Div. Rainbow) sowie  
laut Dokument 3249-PS von Häftling Dr. Franz Blaha.

(aus NJ, 4/1996, Verweis auf : 'Die Schuld der Zeitgeschichtler, Simon  
Friedmann, Chromwell Press)


Wenn es nicht stimmte, was ist dann davon zu halten, daß sie es bezeugten?
Was sagt das über diesen 'Prozeß' aus ????????????

--------------------------------------------------------------------------

Ebenfalls abgebildet in NJ, 4/1996 :

Handschriftliches Schreiben vom 2.5.91 eines Moritz Rotberg, Rosz-Pinastr.  
1, 58400 Holon/Israel :

Liebe Frau Köhler .....

Jetzt hab ich an Si eine Bite: Ob Si könten in der Jüdischen Gemeinde  
folgend auskünft bekomen:

Ich hab in Karlsruhe B./Baden einen Onkel gehabt der fergast geworen ist  
in Dachau. Ob ich welche Entschädigung bekomen kan ??




Ich weiß nicht, ob er bekomen hat.






--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 20:17:42 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!castor.MSRO.DeTeMobil.de!jupiter.NIC.DTAG.DE!news.ecrc.de!02-newsfeed.univie.ac.at!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!swsbe6.switch.ch!news.belnet.be!jussieu.fr!rain.fr!news.sprintlink.net!news-dc-9.sprintlink.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Bitte um Entschaedigung
Date: Tue, 24 Sep 1996 19:17:42 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 102
Message-ID: <32482b27.23517793@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.92
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Bitte um Entschaedigung

(Urspruenglich war Dachau mal das Hauptvergasungslager)


                            Dokument 3249-PS

                       KONZENTRATIONSLAGER   DACHAU

Eidlicher Bericht des tschechoslowakischen Arztes Dr. Franz Blaha vom
9.  Januar 1946:
Werdegang: Verhaftung als Geisel 1939, Einliefrung ins
Konzentrationslager Dachau 1941, Schilderung medizinischer Versuche an

Gefangenen, Toetungen und Sterben durch Epedemien (Beweisstueck
US-663)

12. 'Viele Hinruchtungen durch *Gas*... fanden im Lager statt. Die  
Gaskammer wurde im Jahre 1944 vollendet, ich wurde von Dr. Rascher  
gerufen, um die ersten Opfer zu untersuchen. Von den 8 bis 9 Personen,
die  in der Kammer waren, waren drei noch am Leben und die anderen
schienen tot  zu sein. Ihre Augen waren rot und ihre Gesichter
aufgedunsen. Viele  Gefangene wurden spaeter durch diese Art und Weise
getoetet.'

(aus: Der Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem IMT
Nuernberg,  14.11.1945 - 1.10.1946, Delphin Verlag, Muenchen, 1989,
Seite 62, Band  XXXI)

--------------------------------------------------------------------------

STADT DACHAU an einen Herrn Geller am 14.11.88:

Auf Ihre Anfrage teile ich Ihnen mit, dass Vergasungen im ehemaligen  
Konzentrationslager Dachau nicht stattgefunden haben.

Mit freundlichen Gruessen

gez.: Rahm - Verwaltungsdirektor

(abgebildet in National-Journal 4/1996)

--------------------------------------------------------------------------

SPIEGEL, Nr. 50/1995, Seite 61

Ein Zeuge behauptet (vor dem IMT in Nuernberg) unwidersprochen, auch
in  Dachau sei mit Gas getoetet worden, was nicht stimmte.

-------------------------------------------------------------------------

*Ein Zeuge ?????*

Laut DOKUMENT 2430-PS wurden in Nuernberg Massenvergasungen in Dachau

bezeugt von den US-Offizieren: James B. Donovan (Commander USNR),
Calvin  A. Behle (Lt. Colonel JAGD), Lt. Hugh Daly (42. US-Div.
Rainbow) sowie  laut Dokument 3249-PS von Haeftling Dr. Franz Blaha.

(aus NJ, 4/1996, Verweis auf : 'Die Schuld der Zeitgeschichtler, Simon

Friedmann, Chromwell Press)


Wenn es nicht stimmte, was ist dann davon zu halten, dass sie es
bezeugten?
Was sagt das ueber diesen 'Prozess' aus ????????????

--------------------------------------------------------------------------

Ebenfalls abgebildet in NJ, 4/1996 :

Handschriftliches Schreiben vom 2.5.91 eines Moritz Rotberg,
Rosz-Pinastr.  1, 58400 Holon/Israel :

Liebe Frau Koehler .....

Jetzt hab ich an Si eine Bite: Ob Si koenten in der Juedischen
Gemeinde  folgend auskuenft bekomen:

Ich hab in Karlsruhe B./Baden einen Onkel gehabt der fergast geworen
ist  in Dachau. Ob ich welche Entschaedigung bekomen kan ??

Ich weiss nicht, ob er bekomen hat.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung|
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 21:39:33 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!nntp.zit.th-darmstadt.de!news.nacamar.de!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: BKK
Date: Sun, 22 Sep 1996 20:39:33 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 26
Message-ID: <3245a1ef.32093399@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn06.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: BKK

Mit der BKK hat nun m.E. erstmals eine gesetzl. Krankenkasse den
Bankrott  erklaert. Der Zusammenbruch vollzieht sich wiederum
schneller, als ich  annahm. Wer kennt sich mit sowas aus ? Gibt es
einen gemeinsamen Topf der Kassen fuer solche Zusammenbrueche ? Falls
ein BKK-Mitarbeiter hier liest,  bitte PM an mich. Meine Eltern sind
in der BKK und es stehen gerade  heftige Kosten an.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 10 20:44:48 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!castor.MSRO.DeTeMobil.de!jupiter.NIC.DTAG.DE!news.ecrc.de!blackbush.xlink.net!uni-erlangen.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!univ-lyon1.fr!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: D.Goldhagen:Diskussion im Fernsehen
Date: Tue, 10 Sep 1996 19:44:48 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 38
Message-ID: <3235bcc0.1356557@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn10.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

Betreff : stu30794 am 10.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: D.Goldhagen:Diskussion im Fernsehen <<<<<<<<<


> Scholem alejchem!

Schalomm.

>
> PS: Ich habe den falschen Knopf bei Netscape erwischt und zuerst
> diesen Text gemailt an NorbertMarzahn@freiheit.net .
> Leider konnte die email nicht zugestellt werden.
> Das nenne ich deutsche Ehre, tote Postkaesten zu benutzen!

Och weisst Du, sorge einfach dafuer, dass mir meine lange Zeit
benutzte  Adresse (die fuer E-Mails bislang noch funktioniert; Aber:
Mitleser zu vermuten!) wiedergegeben wird. Mir ist das gegenwaertig
selbst zu  umstaendlich und *ich* hab's mir ja nicht ausgesucht.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 04:23:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 05:23:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hjyl0OK1wB@normarz.snafu.de>
References: <01bbaca7$100ca280$10e06397@abrand.tolomeo.it>
Subject: Re: Darm und Magen, Herr Marzahn?
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 24
--------
Betreff : abrand am 27.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Darm und Magen, Herr Marzahn? <<<<<<<<<

> Lieber Herr Marzahn, offenbar haben Sie nicht nur in kultureller und
> sprachlicher Hinsicht erhebliche Probleme,

Offenbar wollen Sie mich ein wenig anmachen und ich habe im Moment keinen  
Appetit auf solche Schwachköpfe.

Vielleicht ein andermal.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 17:40:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 29 Sep 1996 18:40:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hnzy$5$1wB@normarz.snafu.de>
Subject: Der Fall Zions
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 66
--------
Videotext ARD/ZDF vom 29.9.96 enthält Informationen, die mich überraschen.
Verlieren die Zionisten ihr Spiel, noch bevor sie es richtig begonnen  
haben?


Nach der erneuten Tunnelöffnung kam es zu erneuten Protesten. (Netanjahu  
will nichtmal einen lausigen Tunnel zur Berufigung sperren, er *will* ja  
provozieren.

Der Generalstabschef der israelischen Armee, Schahak, drohte mit seinem  
*Rücktritt*. Er hatte vor der Öffnung des Tunnels gewarnt. Ich nehme mal  
an, daß Netanjahu ihn demnächst entlassen wird.

Netanjahu ist *nicht* zu einem Treffen mit Arafat bereit. Vorwand: Es  
sollen *zuerst* die Unruhen beendet werden. Dazu wäre aber eine Rückkehr  
Israels zu den Verträgen und eine entsprechende Einigung erforderlich,  
also eben eine mit Arafat vereinbarte Beendigung des israelischen  
Nadelstichterrors.

Stattdessen erwägt Netanjahu eine Entwaffnung der Palästinenserpolizei,  
was diese mit Sicherheit nicht mit sich machen lassen wird. Netanjahu  
provoziert also weiter, wo es nur geht.

*Sensationell* ist eine scharfe Resulotion des Weltsicherheitsrats.  
Ursprünglich hieß es, die USA würden das mit einem Veto verhindern, doch  
stattdessen enthielten sie sich der Stimme. Um sich nicht in ihrer Israel- 
Hörigkeit vollends zu isolieren, haben sie anscheinend überraschend  
Abstand davon genommen. Unter anderem verlangt die Resolution die  
'sofortige Einstellung und *Revidierung* aller Aktionen, die zu einer  
Verschlechterung der Situation führten und sich nachteilig auf den  
Friedensprozess im Nahen Osten auswirkten.'  Ferner wurde verlangt, 'daß  
die Sicherheit und der Schutz palästinensischer Zivilisten gewährt ist'.


Damit scheibt sich die harte Anti-Zionisten-Position Frankreichs  
durchgesetzt zu haben. Da Netanjahu, wie ich annehme, rücksichtslos weiter  
die Eskalation forcieren wird, könnte er Schiffbruch erleiden.


Da ich dieses Verhalten des Sicherheitsrates nie für möglich gehalten  
hätte, könnte, wer weiß, bei weiterer Eskalation durch Netanjahu ein  
Beschluß zur Absetzung der 666er-Regierung durch UN-Truppen folgen.  
Vielleicht rücken die USA sogar noch von dem Schreckensszenario ab, Brutos- 
Ghali durch den Israeli Perez als UNO-Generalsekretär auswechseln zu  
lassen.


In der Berliner Zeitung war neulich ein schönes Foto, auf dem eine alte  
palästinensische Frau einem Soldat Israels mutig in den Schlagstock  
greift. Sie hat dabei einen ganz festen, starken Blick.


*Vorsicht* Die Zionisten-Propaganda ist HIER stark vertreten.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 10 20:44:59 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: Der Holocaust
Date: Tue, 10 Sep 1996 19:44:59 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 33
Message-ID: <3235c483.3343448@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn10.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Betreff : stu30794 am 10.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Der Holocaust <<<<<<<<<


> Scholem alejchem!
>
> Damit der Herr Marzahn und seine Freunde einen Beweis haben,
> wie gut es den Juden unter der deutschen Herrschaft ging,
> hier noch ein froehliches jiddisches Liedchen


Im Dialog mit juedischen Mitbuergern sollte man stets mit Chutzpe
rechnen.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 13 00:28:24 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: deutsche und antideutsche
Date: Thu, 12 Sep 1996 23:28:24 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 24
Message-ID: <32388ecf.36716392@news.crosslink.net>
References: <4tgfm1$uqh@news00.btx.dtag.de> <6GJ-esM5g9B@fact049.fact.rhein-ruhr.de> <3233DC85.1BDD@srv2.mail.uni-kiel.de> <6Gc3gowl5GB@point017.burn.rhein-ruhr.de> <32366F2B.3D3F@srv2.mail.uni-kiel.de> <6Gk5-PPW5GB@point017.burn.rhein-ruhr.de>
NNTP-Posting-Host: dyn05.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
On 12 Sep 1996 10:44:00 +0100, Adele@point017.burn.rhein-ruhr.de
(Adele Holzer) wrote:

>Der/diese User/in stu30794@srv2.mail.uni-kiel.de schrieb so nett
>zum Betreff "Re: deutsche und antideutsche" vom "11.09.96"

Gruess  Dich, Adelchen:
>
>Zuerst einmal ein froehliches "Guten Morgen Deutschland", stu30794!

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ 
Nun bist Du aber wirklich als verkappter Nazi aufgefallen, Du kannst
doch nicht 'Guten Morgen' sagen. Das hat Hitler doch auch oft gesagt
oder meinst Du der haette seine Mitarbeiter mit 'Heil Hitler'
fruehmorgens begruesst? Schwer verdaechtig, Adele!

>Moegest du guter Dinge sein und Deine Heimat lieben! Immer!

>Und nun sage ich "traeumt suess"
>                                Adele
>
>+++ _Warum lieben Frauen emanzipierte Maenner?_ +++
>


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:58 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Deutsches Gold
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:58 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 28
Message-ID: <3243f49c.8018328@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

Subject: Deutsches Gold

Ueberall wird deutsches Gold gefunden. Nach der Schweiz nun auch in
England  und den USA. Der Sprecher des Juedischen Weltkongresses,
Steinberg, erklaert  es zu 'Nazi-Gold', die Medien spielen mit. Bei
Gold werden sie ganz  gierig. Bestimmt werden sie behaupten, dass es
juedisches Gold sei. Ich  nehme nicht an, dass die Bundesregierung
auch nur versuchen wird, als  Rechtsnachfolger auch nur Ansprueche auf
das deutsche Gold zu erheben. Wir  haben's ja.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 10 20:44:51 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!Germany.EU.net!Austria.EU.net!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!swsbe6.switch.ch!news.belnet.be!jussieu.fr!univ-lyon1.fr!howland.erols.net!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Die erste Massenvergasung
Date: Tue, 10 Sep 1996 19:44:51 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 228
Message-ID: <3235bf1f.1963697@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn10.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Was wurde eigentlich im Lauf der Zeit aus der *ersten* Massenvergasung
von  Juden durch Deutsche/Oesterreicher ? Sie wurde widerlegt und
vergessen.

Am 22.Maerz 1916 meldete der Daily Telegraph, dass insb. Oesterreicher
in Serbien ganze Landstriche in Serbien entvoelkert haetten und
700.000  Menschen durch Massenerschiessungen und Vergasungen getoetet
haetten.

Es war eine glatte Luege.

Am 27.10.1917 meldete berichteten mehrere US-Zeitungen, dass auf
deutschen Befehl 700.000 Griechen deportiert und ermordet worden
seien.

New York Tribune, 6.5.1915 : Deutsche vergiften Brunnen in Afrika.

  "    "         13.5.1915 : Die Deutschen erschlagen Saeuglinge und  
Kinder.

Am 13.8.1916 berichtet der Boston Globe, dass die Deutschen schon am  
28.7.1914 Truppen auf Haiti gelandet haetten.


Dies und vieles mehr war Bloedsinn.


Das gerade von mir verwendete Buch 'Verheimlichte Dokumente, Band 2'
zeigt mit Foto des Originals zwei Artikel der 'Neue Zuercher Zeitung'
vom 3.Januar 1972 :


*Veroeffentlichung britischer Kriegsdokumente.*

Die britische Regierung hat die *geheimen Kabinettsarchive* fuer die  
Zeitspanne von 1941 bis 1945 der Oeffentlichkeit zugaenglich gemacht.
Gemaess der 30-Jahre-Frist fuer Geheimhaltung haette die Regierung
bloss die  Dokumente aus dem Jahr 1941 freigeben muesse; sie haelt es
jedoch fuer besser, jetzt die noch uebrigen Kriegsarchive des
Kabinetts auf einmal zu oeffnen anstatt weiterhin wie bisher jedes
Jahr den faelligen Jahrgang. Historiker werden diesen Beschluss
begruessen. Ob die Dokumente neue Aspekte des 
Kriegsverlaufs offenbaren werden, bleibt abzuwarten; sicher ist, dass

einige Dokumente erhebliches Interesse erwecken werden.
Zum Beispiel ein Kabinettsrapport Churchills ueber sein Treffen mit  
Roosvelt im August 1941. Churchill berichtete damals seinen  
Kabinettskollegen, Roosevelt sei entschlossen und gewillt, die
Vereinigten  Staaten in den Krieg  zu fuehren, und er werde zu diesem
Zweck die Deutschen  mehr und mehr provozieren, bis ein Angriff auf
amerikanische Einheiten erfolge, der als casus belli gelten koenne.

*Roosevelt und der Krieg*

Zur Konferenz zwischen Churchill und Roosevelt im August 1941 auf dem

Schlachtschiff 'Prince of Wales' vor der Kueste von Neufundland heisst
es in einem Bericht, den der britische Premier spaeter dem
Kriegskabinett erstattete, dass der amerikanische Praesident
entschlossen sei, in den Krieg einzutreten. Die amerikanische Flotte
habe Anweisung erhalten, jedes deutsche U-Boot anzugreifen, das sich
zeige. Roosevelt wolle alles tun, um einen Zwischenfall zu
provozieren, der einen Eintritt der Vereinigten Staaten in den Krieg
rechtfertigen koenne.

Alles aus 'Verheimlichte Dokumente - Band 2', FZ-Verlag, 81238
Muenchen, ISBN 3-924 309-26-4

Fast jedes Dokument widerspricht der nur noch in Deutschland selbst  
gaengigen Geschichtsfaelschung. Ueberall ist Deutschland unschuldig,
nur nicht in Deutschland selbst. Komisch. Mit Polen sieht es genauso
aus.
--------------------------------------------------------------------------

Zur Erinnerung, der gute alte Jan Van Helsing gab in seinem derzeit  
verbotenem Buch 'Die Geheimgesellschaften' preis :

--------------------------------------------------------------------------

Doch gibt es noch weitere Quellen als Hinweis fur die systematische
Zersetzung der offentlichen Moral auf "stillem Wege". Dazu
veroffentlichte Dr. Georg Jaeckel einen Bericht, ebenfalls unter dem
Namen "Umerziehung des Deutschen Volkes", dem wir die wichtigsten
Abschnitte entnehmen.

"Die Umerziehung hatte den Zweck, das deutsche Volk auf
psychologischem Wege in seiner geistig-seelischen Substanz
entscheidend zu verandern. Damit schufen sich die Westmachte ein
Mittel, das die Menschen in der Bundesrepublik mit der Hilfe einer
systematischen Massenbeeinflussung unterwarf und sie alle Schuld
freiwillig auf sich nehmen liess, wogegen (nach dem Ersten Weltkrieg)
die Kriegsschuldluge des Versailler Vertrages zu einem allgemeinen
Widerstand des Volkes fuhrte.

Nach Ende des zweiten Weltkrieges bemuhten sich die Amerikaner,
die Theorien der Umerziehung in Deutschland in die Praxis umzusetzen.
Die Abteilung fur psychologische Kriegsfuhrung wurde in "Ableilung
fuer Informationskontrolle" umgetauft und liess sich zunachst in
Bad Homburg nieder, von wo sie 1946 nach Berlin verlegt wurde. Eine
ihrer Hauptaufgaben war die Vergabe von Lizenzen fur
Zeitungsherausgeber, Verleger, Filmintendanten und Rundfunkdirektoren.
Die Anwarter auf diese Posten wurden in Bad Orb im Screening Center,
das vom Londoner Psychiater David Mardochai Levy ins Leben gerufen
wurde, auf ihre - im Sinne der neuen sozialpsychologischen Thesen
"charakterliche Eignung"getestet. "

.....

1.500 Deutsche wurden von den "Siegern" ausgewahlt, um als
Spitzenmitarbeiter den Umerziehungsprozess voranzutreiben. So gingen
die Amerikaner davon ab, den Deutschen Reformen aufzuerlegen. Sie
gingen stattdessen dazu uber, in die Gesellschaft deutsche Manner,
Institutionen und Ideen einzubauen, die die Ziele der Militarregierung
verwirklichen wurden, ohne dass der amerikanische Einfluss auf den
ersten Blick erkennbar war.

......

Strategien:

- Ablenkung des Bundesburgers von der Politik durch das
Wirtschaftswunder.

- Auferlegung des Sonderstatus des verbrecherischen und am letzten
Krieg alleinschuldigen Volkes.

- Man setzt die Kriegsgeneration einer Dauerdiffamierung aus und
bemuht sich, in ihnen die Vorstellung des eigenen Versagens, der
eigenen Schuld und der Kollektivschuld zu erzeugen.

- Den nachwachsenden Generationen bemuht man sich einzureden dass
sie ein Recht haben, ihre Eltern unter einen Schuldvorwurf zu stellen
und gegen sie zu revoltieren. Gezielte Zersetzungskampagnen schwachen
die Staatsautoritat.

- Im Bereich der offiziellen Kulturpolitik ist alles Erhabene,
Erhebende und Schoene ausser Kurs. In der bildenden Kunst herrscht
abstrakter Konstruktivismus, der bis zu Anormalitat und Nihilismus
geht.

- Zur systematischen Zersetzung der westdeutschen Moral gehort die
Einfuhrung des Begriffs der pluralistischen Gesellschaft, wonach sich
jedermann seine eigenen Wertmassstabe selbst bilden kann, und
innerhalb dessen vor allem die Verbreitung der Vorstellung, dass es
keine absoluten Sittengesetze gibt. Durch solche Lehren uberlasst man
es also auch den Jugendlichen, eigene Wertmassstabe zu bilden. Damit
wird das westdeutsche Gemeinschaftsleben schon bei der Jugend
zersetzt, und diese lebt weitgehend in einem moralischen Nihilismus,
da sie nicht unterscheidet zwischen Gut und Bose, Recht und Unrecht,
sondern deren Verhalten sich mehr oder weniger danach richtet, was ihr
nutzt oder nicht nutzt (Konsumdenken). An die Stelle allgemeingultiger
Leitbilder ist das eigene Ich getreten, an die Stelle des Gemeinwohls
der Egoismus.

......


- Nachdem die westdeutsche Kultusministerkonferenz den Beschluss
fasste, dass dem Geschichtsunterricht die deutsche Alleinkriegsschuld
zugrundezulegen sei, wurde der obligatorische Geschichtsunterricht an
den westdeutschen Schulen praktisch abgeschafft und weitestgehend
durch Politologie und Soziologie ersetzt. Dies bedeutete, dass man die
westdeutsche Jugend lehrplanmassig zu geschichtslosen Barbaren
umformen wollte. Der Verlust der Geschichte ist, um mit Prof. Schoeps
zu sprechen, gleichbedeutend mit einer moralischen Krise, einem
Zurucksinken ins Fellachendasein, einer Verkummerung des Menschentums,
deren Symptome Daseinsflucht, Verwirrung und Entscheidungslosigken
sind.
Diese Analyse von Prof. Schoeps entspricht derjenigen einer kritischen
Rede, die Mitte April 1983 der amerikanische Botschafter Burns vor
einem Ausschuss des deutsch-amerikanischen Kongresses uber den Zustand
der deutsch-amerikanischen Beziehungen hielt. In einem anschliessend
in der Bundesrepublik gegebenen Interview legte der Botschafter des
heisseste Eisen der Bundesrepublik offen, indem er aufforderte: *"die
Ehre des* *deutschen Volkes wiederherzustellen" bzw. " das
Geschichtsbil,. das in* *den letzten 37 Jahren von bestimmter Seite
gepragt worden ist, ins* *rechte Lot zu ruecken.* Der heutigen
Generation muss das Schuldgefuehl  genommen werden. das ihr in der
Volkerfamilie so sehr schadet. " Die  Administration Reagan, die ja
mit den Regierungen Roosevelt und Truman ideologisch nicht identisch
ist, bekennt sich also zu der Einsicht, dass  die amerikanische
Umerziehungspolitik mit ihrer Pflege des deutschen Alleinschuldgefuhls
schaedlich war.

(Quelle der obengenannten Zitate: "Vertrauliche Mitteilungen",
Spezialausgabe zur Umerziehung des deutschen Volkes, Juni 1984)

--------------------------------------------------------------------------

All dies habe ich laengst hinter mir und ich kann Euch nur raten,
*schnell*  die neue noch so kontraere Wahrheit aufzunehmen und zu
verarbeiten, dies  ist dringend notwendig, damit Deutschland durch
*Euch* jetzt seinen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des Weltfriedens
leisten kann. Dazu muesst Ihr nunmal wissen, dass Ihr *stolz* sein
koennt, in einem Land zu leben, das von allen 'grossen' Nationen der
Erde die 'weisseste historische Weste' hat (nur Persil waescht
weisser;-)) und das immer wieder *angegriffen wurde* und  
dennoch, ganz geduckt zwar, eingeschlaefert noch, *existiert*.

Und *ebenso*, wie ein Tuerke, ein Amerikaner, ein Russe, ein Franzose
und sonstwer voellig selbstverstaendlich stolz auf seine Nationalitaet
ist, so duerft Ihr das mit *allerbestem Gewissen* ERST RECHT sein und
das richtet sich GEGEN NIEMAND, es ist nur FUeR EUCH.

             DEUTSCHLAND - WUNDERVOLL SEIT 2.000 JAHREN

Steht auf und bringt *Licht*, *Wahrheit* und *Frieden* in die Welt.
Dies ist Eure Mission fuer den Durchbruch des Neuen Zeitalters.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 02 03:17:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 02 Sep 1996 04:17:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6G6YMaa41wB@normarz.snafu.de>
References: <6FvXAGiK1wB@normarz.snafu.de>
	<50bu2a$mvg@newsbf02.news.aol.com>
Subject: Re: Die ewigen Rassisten
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 125
--------
Betreff : keroehl am 01.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Die ewigen Rassisten <<<<<<<<<


> Neben der ueblichen rassistischen und antisemitischen Hetze schrieb
> Marzahn:
>
> >Israelischer Staatsbuerger kann nur werden, wer nach intensiver
> >Abstammungspruefung zweifelsfrei als juedisch gilt.
>
> Nur ein Mosaikstein, aber: Eine der vielen Luegen Marzahns. Es ist falsch.
> Zufaellig befasse ich mich aus privaten Gruenden gearde mit dem Thema.
> Jeder kann israelischer Staatsbuerger werden, wenn man eine uebliche
> Einwanderungsprozedur durchlaeuft und schliesslich, nach gewissen im
> internationalen Vergleich ueblichen Regelungen, die Staatsbuergerschaft
> beantragt. So wie in vielen anderen Laendern auch.

Nenne Zahlen. Sicherheitshalber aus Zeitungsveröffentlichungen. Hast Du  
konkrete Hinweise, wonach die Zitate Golda Meir's (Zitate durch einen  
Juden) falsch waren ? Wenn ja, welche ?

Zufällig .... das kenne ich bei Euch, bei Eurer Truppe nun allmählich.  
Langowski : Zufällig habe ich eine Ebelfelder Bibel auf Diskette ... ca. 4  
Wochen nach Erwähnung durch mich..... auf welche Quellen kannst Du Dich  
mit Deiner Behauptung also gegenüber meiner Quelle berufen ? Golda Meir  
sagte laut dem jüdischen Publizist Amos Elon, 'Die israelis - Gründer und  
Söhne', das glatte Gegenteil. Da ich von Eurer 'Chuzpe' hörte, scheint mir  
Deine Aussage, die gegenwärtig im Stadium einer reinen Behauptungen ist,  
aufgrund 'zufälliger, privater ...' zunächst eine Chuzpe zu sein. Dabei  
berücksichtige ich, daß ich ganz woanders, beim Religionslehrer Manfred  
Adler, auf andere schreckliche Aussagen von Golda Meir stieß.

Manfred Adler in 'Die Söhne der Finsternis - Weltmacht Zionismus', Seite  
7:

'Wenn das amerikanische Volk Israel an Arafat ausliefert, wird das das  
Ende Israels und das Ende der Welt sein', diese Worte von Golda Meir  
gingen laut Adler Ende 1974 durch die Presse und genau diese Worte lösten  
seine Studie des Zionismus und somit sein kleines Buch aus.

Er fragt sich selbst, *wie* Israel die ganze Welt wohl zerstören könne und  
findet Hinweise durch Aussagen israelischer Militärs, in denen das  
Vorhandensein von uns in der Wirkung gar nicht voll bekannten Waffen zur  
Weltvernichtung angedeutet wird. Wen das näher interessiert, der lese sein  
Buch selbst, Miriam Verlag, ISBN 3-87449-86-6.

Nun ist das ja längst nicht alles. Ex-MOSSAD-Agent Victor Ostrovsky,  
(MOSSAD = israelischer Geheimdienst, vermutlich DER mächtigste der Welt)  
in 'Geheimakte MOSSAD' :

Seite 241:

'Palästinenser, die über die Grenze kamen um Bombenanschläge zu machen,  
wurden meistens erschossen, aber manchmal auch lebend gefangen. Wir  
brachten sie in das Lager Nes Ziyyona, wo sie nicht lebend herauskamen.  
Dies Lager war ein Laboratorium für die Kriegführung mit ABC-Waffen. Dort  
entwickelten unsere Spitzenforscher aus dem Bereich der Epidemiologie  
verschiedene Todeswaffen. Diese Todeswaffen wurden an den Palästinensern  
erprobt.'

Warum Ostrovsky 'auspackte' :

Seite 162:

'Wir wollen den MOSSAD von allen Seiten schlagen, aber nicht den Staat  
zerstören, denn das könnte dazu führen, daß die Beziehungen zwischen  
Israel und jedem Land der Welt, das der MOSSAD übers Ohr haut, abgebrochen  
werden. Das wären fast alle Länder, mit denen wir Beziehungen haben. wenn  
der MOSSAD daher eine Bedrohung für mein Land wird, wird er mein Feind.'

Ein Kommentar in meinem Auswahltext:

'Israel hat ca. 200 Neutronenbomben, mit denen es die ganze Menschheit  
auslöschen könnte, ohne Sachschaden anzurichten. Die ultraewige sehnsucht  
nach dem Messias wäre damit verwirklicht, denn die Zionisten verstehen  
unter 'Messias' einen Zustand, den sie selbst herbeiführen.'

*Das* glaube ich nach eigenen Studien allerdings auch.

Das waren wieder mal nur winzige Bruchstücke von alldem, was ich mir in  
letzter Zeit so ansah. Ich kam zu dem Schluß, daß es reichlich  
höchstalarmierende Hinweise gibt, die anraten genau das zu tun, was  
bestimmte Juden gar nicht mögen : Sich mal mit ihnen näher und ohne  
Antisemitismus-Programm-Hemmungen näher zu beschäftigen. Schließlich tun  
andere, m.E. sehr gute Juden das auch. Vielleicht sollte man sie dabei  
unterstützen.

Noch einen :

Ostrovsky, Seite 285:

'Alle Geheimdienste, die mit dem MOSSAD eng zusammenarbeiten, werden durch  
mein Buch gezwungen werden, ihre beziehungen zum MOSSAD zu überdenken. die  
Dänen und die Deutschen werden nicht sehr stolz sein, wenn sie erfahren,  
in welcher Weise sie benutzt werden.'

Weißt Du, daß Ihr hier 10 bis 20 Leute zur Gedankenkontrolle beschäftigt,  
daß wäre doch gar kein Wunder. Schließlich ist das Medium Internet nicht  
kanalisiert. Und wir sind hier im nicht unwichtigen Bereich Deuzschland.  
Da würde ich natürlich auch einiges einsetzen, damit da nichts anbrennen  
kann. Gehörst Du zufällig, mit Deinen 'privaten Gründen' zur Beschäftigung  
mit der Frage, wer Israeli werden kann (ungewöhnliches Hobby) auch zur  
Kerntruppe, der ich mit 99%iger Sicherheit Langowski und Blumentritt  
zuordne, wobei ich mit ebenfalls 99%iger Sicherheit eine ganze Anzahl  
weiterer Aktivisten annehme.

An Eurer Stelle würde ich einige Wortführer präsentieren und diese mit  
einigen Zustimmern garnieren, um so einen Scheineindruck des öffentlichen  
Stimmungsbildes hier zu erzeugen. Zwar haben wir Euch nicht geschlagen,  
Ihr werdet IMMER fortfahren, aber wir haben das Bild kräftig erschüttert  
und eine Alternative etabliert, ich denke mal, daß so ein Vorfall auf  
Eurer Seite jeden Einsatz rechtfertigt. Und jede Chuzpe. Freilich wirst Du  
mir das nicht bestätigen können, ich verstehe das.


--------------------------------------------------------------------------

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 01 04:33:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!fu-berlin.de!zrz.TU-Berlin.DE!cs.tu-berlin.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 01 Sep 1996 05:33:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6G2Xj8F41wB@normarz.snafu.de>
References: <6EjCdGDK1wB@normarz.snafu.de> <6FnU23IK1wB@normarz.snafu.de>
	<3226975e.1387944@personalnews.germany.eu.net>
	<6FvWgEu41wB@normarz.snafu.de>
	<32287830.3077101@personalnews.germany.eu.net>
Subject: Re: Die gesellschaftliche Stellung der J
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Distribution: world
Lines: 56
--------
Betreff : JLangowski am 31.08.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Die gesellschaftliche Stellung der J <<<<<<<<<


> >> Wie heißt das Wort, mit dem man jemand bezeichnet, der bewußt die
> >> Unwahrheit sagt?
> >>
> >> Das Wort heißt: Lügner.
> >
> >
> >Das ist die erste volle Übereinstimmung zwischen uns. Und Lügner heißt
> >Langowski. Ist die 'Chuzpe' (oder wie diese Frechheit heißt) nun ein
> >jüdisches Prinzip oder ein deutsches ?
> >
> >
>
>
> Norbert Marzahn hat meinen Text ein kleines bißchen gekürzt. Er hat die
> Stelle rausgekürzt, wo ich die sogenannte "jüdische Kriegserklärung"
> zitiert habe.
>
> Aus der Textstelle ging hervor, daß es vorher in Deutschland
> Ausschreitungen gegen Juden gegeben hatte.
>
> Die sogenannte "Kriegserklärung" war ein Handelsboykott, zu dem Londoner
> Juden aufgerufen haben. Der Jewish Board of Deputies in London hat sich ein
> paar Tage danach vom Boykottaufruf distanziert.

Und wie sah es in den USA aus ? Wie kam es zur Rede des Samuel Untermyr,  
am 7.8.33 in der New York Times ? Wann distanzierte sich der World Jewish  
Congress als *höchstes* Gremium, der American Jewish Congress oder der  
British Jewish Congress ? Warum funktionierte der Boykott in den USA und  
auch in England so gut ? Eine Massenirritation aufgrund einer  
Zeitungsenten, die auch in div. jüdische, von mir genannte Zeitungen  
Einzug hielt und von unzähligen Juden immer wieder gestützt wurde, bis hin  
zur Erklärung von Zionist Jabotinsky gegen Deutschland 'einen geistigen  
und materiellen Krieg der ganzen Welt zu entfachen' was 'zufällig' auch  
tatsächlich geschah? Vermutlich waren das alles rein hellseherische  
Äußerungen, ist es das, was du mir sagen möchtest ?

Im jüdischen Bank- und Wirtschaftsimperium ist Handelskrieg der *erste*  
und am schnellsten zu erreichende Schritt. Die abhängigen staaten in den  
Krieg zu 'überreden', das geht dann doch nicht von heute auf morgen, das  
braucht etwas Zeit. Schämst du Dich nicht, sowas zu decken ? es hat  
Millionen von Toten gebracht.

--------------------------------------------------------------------------

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 03 00:03:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 03 Sep 1996 01:03:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6GAZEDv41wB@normarz.snafu.de>
References: <6EjCdGDK1wB@normarz.snafu.de> <6FvWgEu41wB@normarz.snafu.de>
	<32287830.3077101@personalnews.germany.eu.net>
	<6G2Xj8F41wB@normarz.snafu.de>
	<3229ce9d.1924165@personalnews.germany.eu.net>
Subject: Re: Die gesellschaftliche Stellung der J
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Distribution: world
Lines: 36
--------
Betreff : JLangowski am 01.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Die gesellschaftliche Stellung der J <<<<<<<<<

> Ach ja: Wenn der Zeitungsartikel eine Kriegserklärung gewesen sein soll,
> was war dann dies hier:
>
>      (...) unsere Sorge muß es sein, das Instinktmäßige
>      gegen das Judentum in unserem Volke zu wecken
>      und aufzupeitschen und aufzuwiegeln
>
> 		- Adolf Hitler in einer Rede am 13.8.1920
>
>      Der Antisemitismus muß führen zur planmäßigen
>      gesetzlichen Bekämpfung und Beseitigung der Vorrechte
>      des Juden ... Sein letztes Ziel aber muß unverrückbar
>      die Entfernung der Juden überhaupt sein.
>
> 		- Adolf Hitler in einem Brief vom 16.9.1919
>
> Mit diesen Zitaten habe ich dich schon mehrmals konfrontiert. Geantwortet
> hast du nie.


Benenne bitte zunächst die entsprechenden Zeitungen.

--------------------------------------------------------------------------

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 10 16:23:08 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Die Lage
Date: Tue, 10 Sep 1996 15:23:08 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 67
Message-ID: <323586c3.14051044@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn07.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Die Lage



Es hat sich bewahrheitet, dass der StaSchu meinen Server aufsuchte  
(Interactive Networx, Hardenbergplatz 2, D-10623 Berlin, E-Mail  
info@unlisys.net). Offenbar war Interactive Networx 'kooperativ'. Tel.
mir gegenueber sehr 'zurueckhaltend' wurde mir tel. von dort
bestaetigt, dass die Gedankenpolizei dort war und gewaehren durfte.
Mir gegenueber wurde seitens des StaSchu bislang *nichts* mitgeteilt,
es gibt derzeit also auch kein  mir bekanntgegebenes Verfahren. Auch
Networx unterrichtete mich ueber den Vorfall nicht von sich aus. Ob
ueberhaupt ein Gerichtsbeschluss existiert, ist mir bislang voellig
unbekannt. Networx hat offenbar meinen Netzanschluss  
in der Weise manipuliert, dass ich zwar die Groups empfangen kann,
meine  Absendungen jedoch nicht mehr in die Groups gelangen konnten.
PM-Verkehr scheint (noch) in Ordnung. Es dauerte einige Zeit, bis ich
die  Manipulation bemerkte. Die in de.soc.poltik (und ueberwiegend nun
auch in de.alt.ufo) bekannte Netzpolizei hat offensichtlich Networx
zunaechst 'bearbeitet'. Da Networx wenig von den Vorgaengen weiss,
wird man die Gruppe dort fuer echte 'Private' gehalten haben. Es ist
damit zu rechnen, dass Networx weiterhin mit dem Staschu kooperieren
wird (nicht ueberall ist  Ruegen) und ich das momentane Schlupfloch
ins Netz verliere.

Der verantwortliche Beamte soll laut hiesiger Mitteilung sein:

Dieter Lathan
Landeskriminalamt Berlin
LKA 5143
030 - 699 37718

Ich hatte noch nicht das Vergnuegen.

Ich moechte Niemanden hineinziehen, der sich der innenpolitischen
Wendung  und der Risiken des rein informativen Widerstands nicht *voll
bewusst* ist.  
Server, welche *in diesem Bewusstsein* Netzzugang bieten wollen,
melden  sich bitte unter 030-7422984. Die Risiken sind Mail-Bombs und
auch  moegliches Erscheinen des StaSchu. Sollte ich den Zugang voellig
verlieren, werde ich Texte in die USA senden und von dort einbringen
lassen. Face the Facts, der Traum von Freiheit ist bis auf weiteres in
Deutschland  ausgetraeumt.

Ich weiss nicht, ob es durch kam: Ich arbeite mit dem 'Verlag der
Freunde' zusammen. Dieser gibt unter anderem das Magazin 'Sleipnir'
heraus. Unter Berufung auf mich, kann ein kostenloses Probeexemplar
angefordert werden bei : Verlag der Freunde, Postfach 35 02 64, 10211
Berlin *Herzliche* Gruesse an alle Unbeugsamen, die da nicht mehr
mitmachen. Wir werden alle fest zusammenhalten.
--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft 
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 16 01:13:12 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: Die Lage
Date: Mon, 16 Sep 1996 00:13:12 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 42
Message-ID: <323c991d.3208270@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.71
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Die Lage

Betreff : mikeh am 13.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Die Lage <<<<<<<<<

> > lassen. Face the Facts, der Traum von Freiheit ist bis auf weiteres in
> > Deutschland  ausgetraeumt.
>
> *Dein* Traum von Freiheit ist der Ton von Springerstiefeln, der Gestank
> von brennendem Fleisch und der Anblick von Kolonnen von Menschen, die
> ihr als nicht der germanischen Herrenrasse ebenbuertig anseht, auf ihrem
> Weg in die Lager.

Du mieser Netzfascho koenntest ja mal meine Zitate in dieser Richtung

bringen. Es ist *Euer* Denken, welches Ihr Ihr permanent denen  
unterschiebt, die solches verhindern wollen. Tu mal so.

*Du deckst Folter und Massenmord, Willkuerjustiz und
Buecherverbrennung*

Du verhoehnst die wirklichen Opfer von damals und heute und gehoerst  
offenbar zum miesesten Menschentyp, der ueberhaupt nur vorstellbar
ist.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 16 01:13:13 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!news.mira.net.au!vic.news.telstra.net!act.news.telstra.net!imci3!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE:Die Lage
Date: Mon, 16 Sep 1996 00:13:13 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 42
Message-ID: <323c998d.3320055@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.71
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Die Lage

Betreff : mikeh am 13.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Die Lage <<<<<<<<<

> > lassen. Face the Facts, der Traum von Freiheit ist bis auf weiteres in
> > Deutschland  ausgetraeumt.
>
> *Dein* Traum von Freiheit ist der Ton von Springerstiefeln, der Gestank
> von brennendem Fleisch und der Anblick von Kolonnen von Menschen, die
> ihr als nicht der germanischen Herrenrasse ebenbuertig anseht, auf ihrem
> Weg in die Lager.

Du mieser Netzfascho koenntest ja mal meine Zitate in dieser Richtung

bringen. Es ist *Euer* Denken, welches Ihr Ihr permanent denen  
unterschiebt, die solches verhindern wollen. Tu mal so.

*Du deckst Folter und Massenmord, Willkuerjustiz und
Buecherverbrennung*

Du verhoehnst die wirklichen Opfer von damals und heute und gehoerst  
offenbar zum miesesten Menschentyp, der ueberhaupt nur vorstellbar
ist.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung
des
|130 StGB und Opferentschaedigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 02:11:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 29 Sep 1996 03:11:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hnzg1Gp1wB@normarz.snafu.de>
Subject: Die Wurzeln des Marxismus
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 99
--------
WEITERLEITUNG
--------------------------------------------------------------------------

## Nachricht vom 27.09.96 weitergeleitet
## Ursprung : /FIDO/T/GESCH/ALLGEMEIN
## Ersteller: Der Sandmann@90:900/80.32

*Die Wurzeln des Marxismus/Internationalismus*

                        "Die ganze sowjetische Oktoberrevolution ist
                        nur ein jüdisches Machwerk, was dem russischen
                        Volk aufgezwungen wurde, um es zu vernichten.
                        Von Lenin bis Breschnew waren alles Juden, die
                        das russische Volk ausbeuten, unterdrückten,
                        um es schließlich physisch zu vernichten. Aber
                        auch Sacharow, Jelzin, Abalkin, Aganbijan, Papow,
                        Afansjew - diese klingenden Namen heutiger
                        russischer Politiker, Wissenschaftler, Ökonomen
                        und Schriftsteller; alle sind sie Juden.
                        *Von 540 Leuten in führenden Positionen nach der*
                        *Oktoberrevolution waren 490 Juden*"
                        Alexander Petrowitsch Barkaschow, 1989
Hier im Netz wird viel vom "echten" und "falschen" Sozialismus diskutiert.  
Ich denke, in Wirklichkeit geht es hier wohl eher um die Frage
*"Deutscher Sozialismus" oder jüdischer Marxismus/Internationalismus?*
Guckt Euch die Apologeten an, dann wißt ihr, was hinter den marxistischen  
Phrasen und Klassenkampfparolen wirklich steht:
Als Begründer:   Rabbinersohn *Karl Mordochai Marx*
Als Leitbilder:  *Lenin, Vladimir*
                 *Leo Trotzki* (Bronstein)
                 *Karl Radek* (Sobelsohn),"Radek" heißt übrigens "Dieb"
                 *Karl Liebknecht*
                 *Rosa Luxemburg* (Goldbach)
                 Joseph Stalin (wahrscheinlich kein Jude)
Als Ideologen:   *Erich Mühsam*
    (Literaten)  *Hans Eisler*
                 *Karl Kautsky*
                 *Adorno* (Wiesengrund)
                 *Max Horkheimer*
                 *Daniel Cohn-Bendit*
                 *Leo Deutsch*
                 *Apfelbaum* (Grigore)
                 *Ernst Bloch*
                 *Leon Blum*
                 *Kurt Cohn*
                 *Oskar Kohn*
                 *Lion Feuchtwanger*
                 *Ernst Fischer*
                 *Leo Fränkel*
                 *Alain Finkielkraut*
                 *Erich Fromm*
                 *Karl Grün*
                 *Hillmann-Gilsmann*
                 *Bernhard Henry-Levy*
                 *Harden-Wittkowsky*
                 *Samuel Kaufmann*
                 *Herbert Macuse*
                 *Fritz Löwenthal*
                 *Stefan Heym* (Helmut Flieg)
                 *Freya Klier*
                 *Anna Seghers* (Reilung)
                 *Inge Deutschkron*
                 *Julius Deutsch*
                 *Isaac Deutsch*
                 *Abraham Feldmann*
                 und hunderte andere...
"Opposition":   *Gregor Gysi*
                *Andre Brie*
                *Sahra Wagenknecht*
Multi-Kulti:    *Daniel Cohn-Bendit*
                *Ignatz Bubis*
                *Michel Friedmann*
                *Burkhard Hirsch*
                *Gerhard Baum*
Abtreibung/
Emanzipation:   *Alice Schwarzer*
                *Trude Unruh*
                *Dr. Apfel*
                *Dr. Hirsch*
                *Jahn Magnus Hirschfeld*
Atombombe:      *Albert Einstein*
                *R. Oppenheimer*
                *Edward Teller*
                *US-Präsident Truman* (Treumann)
Pläne zur Ausrottung der Deutschen: *Nathan Kaufmann*
                                    *Henry Morgenthau*
                                    *Ilja Ehrenburg*
                                    *Israel Cohen*
                                    *Rabbi Rabinowitsch*
Nazi-Jäger:     *Beate Klarsfeld*
                *Serge Klarsfeld*
                *Simon Wiesenthal*
                *Len Weinglas*
*Wo bleibt der deutsche Barkaschow, der das einmal so deutlich sagt?*
Fragt sich wieder einmal das Sandmännchen
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
       *Sandmann, lieber Sandmann, das hat uns Spaß gemacht...*
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
## CrossPoint v3.02 ##

From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 21:09:36 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!Austria.EU.net!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!swsbe6.switch.ch!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Drei neue Fragen an Norbert Marzahn - Runde 2
Date: Tue, 17 Sep 1996 20:09:36 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 62
Message-ID: <323effe0.28837845@news.crosslink.net>
References: <323d0760.7216046@personalnews.germany.eu.net>
NNTP-Posting-Host: dyn04.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
On Mon, 16 Sep 1996 08:06:34 GMT, JLangowski@transerve.en.eunet.de
(Juergen Langowski) wrote:


Subject: Re: Drei neue Fragen an Norbert Marzahn - Runde 2

Erstens gehe ich auf selbstgebastelte Zusammenstueckelungen nicht mehr
ein  und zweitens auf nichtprivate Berufsschreiber erst recht nicht.
Ich muesste alles wiederholen und finde das allmaehlich zu albern. Ich
bringe lieber  Neues. (Zur Beherrschung der USA durch Juden - anderer
Stueckelthread von Dir - brachte ich ein aktuelles Zitat eines
kritischen Juden aus der New  York Times, aber das hast Du wohl
'vergessen'. Zuvor brachte ich aeltere entsprechende Zitate von
US-Politikern. Wozu nochmal ? Damit wir uns hier  
immer nur im Kreis drehen? Nichts da. Was ist Dein Auftrag ? Wenn Du
mich  schon nicht argumentativ in den Griff bekommen kannst, sollst Du
mich  vielleicht wenigstens beschaeftigen, damit weniger Neues kommt ?
Weisst Du, mach einfach was Du willst. Du bist ja auf meine direkten
Anfragen  Langowski F1 bis F4 auch nicht eingegangen. Ich habe auch
das Interesse an Pseudodiskussionen mit der Netz-ADL verloren, ich bin
rein *privat* hier  und finde Berufsverdreher reichlich ueberfluessig.
Also mach's gut!

Die Unabhaengigen sollten sich Langowski's Texte mal *ganz genau*
ansehen.
Der formale Aufbau, die exakten Einrueckungen, die ungeheuer
zeitintensive Muehe unten immer (seeeehr beeindruckend) unzaehlige
'Quellhinweise' auf die Threads seines Angriffsziels anzuhaengen
(selbstgestueckelte  Pseudogrundlage, Prinzip: kann ich 2% anknacksen
ist der Rest auch  zerstoert). Wirklich beeindruckend in *der Form*.
Gelernt ist gelernt. Wo kein Inhalt ist, soll's die Form bringen. Es
waere erheblich geschickter, wenn Du mal einen Fehler einbauen
wuerdest, wirkt irgendwie echter und  privater.

Also, wie gesagt, keine 'Diskussion' mit Profiluegnern, die hier
nichts Mieseres zu tun haben, als Massenmoerder und die gewaltigsten
Luegen dieses Jahrhunderts zu decken.

Ausserdem bitte ich Dich nochmals um Identitaetsklaerung, also Adresse
und Tel.-Nr..

Selbst: Immer noch Norbert Harry Marzahn, Richard-Tauber-Damm 21,
        12277 Berlin, 030-7422984

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##



From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:47 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: 'Ehrliche Zeugen"
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:47 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 33
Message-ID: <3243f182.7223984@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

Subject: Re: 'Ehrliche Zeugen"

Betreff : ulrich.kenter am 19.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: 'Ehrliche Zeugen" <<<<<<<<<


> >Copyright (c) 1996 (reserved) Ingrid A. Rimland
>
> Ach, die "Kundenbetreuerin" bei Zuendels Hetzseiten?
>

Zitiere mal 'Hetze' von Ernst Zuendel.
Ich komme nicht mehr dazu, die ZGrams zu lesen, aber ich konnte
frueher nie  welche finden.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 21:39:34 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!news.nacamar.de!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: England
Date: Sun, 22 Sep 1996 20:39:34 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 42
Message-ID: <3245a23a.32168307@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn06.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: England

Heftiger Konflikt mit England. In Zusammenhang mit dem angeblichen
BSE- Problem kommt es zu ungewohnt harten Worten. Der Praesident des  
europaeischen Parlaments, Klaus Haensch (SPD) warf Grossbritannien die

'Zerstoerung der EU' vor. Ausserdem: 'Es ist besser, dass ein solcher

Mitgliedsstaat die Union verlaesst.'

Zu beruecksichtigen ist auch hier, dass England sich der Neuen
Deutschen  Diktatur gegenueber nicht willig genug verhaelt. Der hier
ohne jeden Grund  als 'Nazi' titulierte Historiker Irving geniesst
dort Ansehen und Beachtung  und England bietet den Exil-Deutschen eine
Plattform, von der aus sie die  Deutschen zu informieren versuchen. Es
war Major, der Kohl eine Absage  hinsichtlich eines europaweiten
Verbots von Holocaust-Zweifeln erteilte.  
Also muss England raus. Das ist Politik.

Es ist zu beobachten, wie sich England und Frankreich vom Neuen  
Deutschland abgrenzen, denn in beiden Laendern ist der Revisionismus
auf  dem Vormarsch. Es sieht damit immer schlechter aus fuer die
geplante Super- DDR und die zionistische NWO.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 01:01:51 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: England
Date: Tue, 24 Sep 1996 00:01:51 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 80
Message-ID: <32472103.8934691@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn20.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: England

Betreff : JLangowski am 22.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: England <<<<<<<<<

> Obwohl ich den Begriff ungern benutze, kann ich mir vorstellen, warum
> Irving als Nazi bezeichnet worden ist. Grundlos ist das nicht passiert.
>
> Ich bezeichne ihn allerdings lieber praeziser als Holocaust-Leugner.

O.K., Deine Praezisierung erkenne ich an. Ich habe bekanntlich auch
Zweifel  am Holocaust und ich meine, die Zahlenentwicklung zu
Auschwitz und manch  anderes sprechen fuer derartige Zweifel. Auch der
Umstand, dass schon 1919  mal ein Holocaust mit 6 Millionen juedischen
Opfern stattfand (oder nicht?) macht nachdenklich.

Am allernachdenklichsten machte mich, dass Buecher mit insofern
brisanten  Informationen schlichtweg verboten werden, zumindest in
Deutschland. Das  laesst mich schliessen, dass diese Informationen
sehr wichtig sind und heftige  Auswirkungen haben koennten.

Wie dem auch sei. Ich bin 33 und hatte bis vor wenigen Monaten keine  
Zweifel an der Holocaust-Ueberlieferung. Nun habe ich sie, und zwar
heftig,  ich hatte nie ein 'Wunschdenken' in dieser Richtung,
schliesslich kann's  mir wurscht sein, ich erblickte 1962 das Licht
des Kreissaals. Nein, es  aenderte sich meine Faktenkenntnis und damit
die Bewertung des in Frage  stehenden historischen Ereignisses.

Sehr schnell stellte ich (hier) fest, dass man durch zweifel an
bestimmten,  m.E. nun angeblichen Fakten, zum Super-Nazi wird (bei
gewissen Leuten).

Also: Historische Faktenbewertung fuehrt zu politischer Einstufung.
Das ist  seltsam. Ueberspitzt koennte ich sagen, dass, wer vielleicht
z.B. meint, dass  irgendein Ereignis im 17. jahrhundert falsch
berichtet oder bewertet  wurde, ja dann auch ein Nazi sein muesse.

> Er hat das Vorwort zur englischen Ausgabe des "Leuchter-Berichts"
> geschrieben, er hat Dokumente geklaut und Quellen manipuliert, und er
> findet, dass Auschwitz nicht passiert sei.

Ja, Leuchter kommt ja auch zu dem Ergebnis, dass es keine Vergasungen
in  Auschwitz gegeben haben kann. Offenbar gehen beide (und einige
mehr) von  derartigen Tatsachen (meinetwegen aus Ihrer Sicht) aus. Und
? Was hat das  mit Nazi zu tun ?

> Ansehen und Beachtung geniesst er bei Rechtsradikalen. Die historische
> Forschung nimmt ihn nicht mehr ernst. Informationen zu Irving unter:

Das meine ich ja. Wer den Holocaust bezweifelt wird bei denen, die ihn

unbedingt, und sei es per Informationsverbot, erhalten sehen moechte,

aufgrund von *Tatsacheneinschaetzungen*, die in der historischen  
Wissenschaft *grundsaetzlich* frei moeglich sein muessten, zum
Vertreter einer  politischen Ansicht.

> 	http://www1.de.nizkor.org/~nizkor/pub/people/i/irving.david/

Ach ja, mal wieder Nizkor ....



--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 25 02:02:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 25 Sep 1996 03:02:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HYua7Q$1wB@normarz.snafu.de>
References: <32472103.8934691@news.crosslink.net>
	<3247A427.33B6@srv2.mail.uni-kiel.de>
Subject: Re: England
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 56
--------
Betreff : stu30794 am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: England <<<<<<<<<


> Du sagst, Du haettest "bis vor wenigen Monaten keine
> Zweifel an der Holocaust-Ueberlieferung" gehabt.
>
> Koenntest Du bitte so nett sein, Deinen damaligen Kenntnisstand
> darzulegen?

Ich nahm an, daß in Deutschland Millionen Menschen in KZ's vergast worden  
sind, vor allem Juden.

> Woher hattest Du Deine damaligen Kenntnisse?

Tja, vom Hörensagen, von Filmen im TV, von 'Schindler's Liste' und, wie  
soll ich sagen, 'es galt halt allgemein so'.

> War das Schulwissen? Hattest Du Buecher ueber das Thema gelesen?

Nur ein Buch. Schule: Totalausfall, trotz Abiter mit Geschichte  
Leistungskurs. Die gesamte Zeit wurde schlichtweg übersprungen.

> Wie bist Du mit dem Thema Holocaust in Beruehrung gekommen?

Wie gesagt: Vor allem zunächst durch das Fernsehen, Serien, Filme.

> Was wusstest Du ueber den Nationalsozialismus?

Nichts Konkretes. Nur das er böse war, diktatorisch, büchervernichtend,  
kriegslüstern, rassistisch und massenmordend.

> Woher hattest Du die Kenntnisse?

Wie zuvor. Es waren weniger Kenntnisse, als bestimmte Annahmen, die halt  
so gültig und allgemein verbreitet waren.


> Wie bist Du mit dem Thema in Beruehrung gekommen?

Jetzt erneut ? Wesentlich war die Frage nach der Finanzierung der NSDAP  
vor 1933 und die Beschäftigung mit UFOs. Daraus ergab eins das andere und  
ich ging vom reinen Standardempfang zur Selbstsuche über.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 27 02:19:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 27 Sep 1996 03:19:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hfww14p1wB@normarz.snafu.de>
References: <32472103.8934691@news.crosslink.net>
	<3247A427.33B6@srv2.mail.uni-kiel.de> <6HYua7Q$1wB@normarz.snafu.de>
	<324A3E2E.4794@srv2.mail.uni-kiel.de>
Subject: Re: England
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 236
--------
Betreff : stu30794 am 26.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: England <<<<<<<<<


> Ich fasse kurz zusammen:
> Du hast Dein Wissen ueber den Holocaust aus Hoerensagen
> und aus Filmen (dokumentarisch? erzaehlend?) gewonnen.
> Du hast nur ein Buch (welches?) ueber das Thema gelesen,
> in der Schule wurde Dir scheinbar gar nichts vermittelt.

Stimmt in etwa. Ich nehme mal an, daß dies der Normalfall ist. Medien und  
Hörensagen.

> Nun behauptest Du ansonsten, dass die Deutschen mit Holocaust-Themen
> indoktrineirt werden.

Ja, über die Medien. Derzeit verstärkt, Schindler's Liste, Goldhagen,  
demnächst Shoah-Vision-Project (oder so). Neuerdings werden Schulklassen  
nach Dachau geschleppt, wo es zwar Gaskammern gibt, aber da ist ein Schild  
dran, das erwähnt, daß sie 'nie in Betrieb waren'. Vor lauter  
Betroffenheit werden sie das nicht bemerken und von den *wahren*  
Informationen, die allen Anlaß zu Zweifeln geben, werden sie nichts  
erfahren. Sie *können also gar nicht zweifeln*. Und das sollen sie ja auch  
nicht. Das *ist* aber Indoktrination.

> Damit kann es ja nun nicht so weit her sein, wenn es nur die diffuse
> Meinung hinterlassen hat, dass die Vergasungen in Deutschland
> stattgefunden haben (und nicht in Polen, wie es tatsaechlich war).

Im von Deutschland besetzten Polen, wie es angeblich war.

>
> Nebenbei, entschuldige, wenn ich Herrn Zuendel hier erwaehne,
> aber der operiert z.B. mit der neuen Erkenntnis, dass es in
> Bergen-Belsen keine Gaskammern gegeben habe, folglich
> die Existenz solcher Anlagen schlichtweg in Frage gestellt werde.

Es gibt *soviele* 'Merkwürdigkeiten', daß mir das ganze Thema an sich in  
Frage steht. Nicht nur, weil es in Bergen-Belsen keine Gaskammern gab wie  
auch nicht in Dachau welche benutzt wurden (wie kamen sie dorthin?), laut  
Leuchter und Germar Rudolf gab es sie auch nicht zum Betrieb in Auschwitz.  
Zu Dachau und Auschwitz habe ich jedoch *konkrete Beweise*, daß  
Vergasungen reichlich bezeugt worden sind! Ich bin Logiker genug, um  
dadurch nicht zu erheblichen Gesamtzweifeln zu kommen. Hinzukommt, daß :

- Der Holocaust ursprünglich mit 26 Millionen Opfern genannt wurde.

- Sich die offizielle Auschwitz-Opfer-Zahl von 8 Millionen, über 5,5 über  
dann jahrzehntelang 4 auf seit ca. 1990 nun ca. 1 Million, vereinzelt aber  
schon 650.000 und 300.000 und ca. 75.000 minderte. Der Haupttrend liegt  
seit Gorbatschow bei gegenwärtig 1 Million, doch ich rechne nun nicht  
damit, daß dies das Ende der Entwicklung ist. Nach der Entwicklung von 8  
zu 1 Million neige ich sehr dazu, den deutschen Aufzeichnungen zu glauben,  
welche jahrzehntelang gar nicht existierten und 1989 von Gorbatschow dem  
Internationalen Roten Kreuz übergeben wurden - was den Stein ins Rollen  
brachte.

- Nun plötzlich viel mehr Juden in der GUS auftauchen, als man immer dort  
vermutete

- Damals festgestellt wurde, daß überhaupt nur max. um 500.000 Juden  
'fehlen' würden.

- Der Umstand, daß bereits 1919 von einem Holocaust an 6 Millionen Juden  
die Rede war.

- Und vieles mehr, was ich hier so brachte.

- Der *Hauptgrund* für meine Gesamtzweifel ist jedoch insbesondere der  
Umstand, daß versucht wird, den Zweifel zu verbieten, wenn er in Form der  
Leugnung auftritt. Das ist für mich *nach allem Genannten* extrem  
*verdächtig* und daß es deshalb Bücherverbote gibt und das Leute vor  
Gericht (und vereinzelt ins Gefängnis kommen) weil sie es nicht glauben,  
das sagt mir nur: Da *muß* was faul sein, wenn die Informationen, die m.E.  
völlig zurecht zu Zweifeln führen, dermaßen gewaltsam unterdrückt werden.

- Schließlich noch der Umstand, daß *jetzt* über 50 jahre danach einer wie  
Goldhagen aufkreuzt und überall Holocaust-Denkmäler entstehen. Sogar  
massiv in den *USA* wo es dort zweifelsfrei gar keinen gab, während es  
absolut nichts Vergleichbares z.B. für die Opfer des Stalinismus dort  
gibt, obwohl die UdSSR eine Art 'Feind' für die USA war und man deshalb  
allen Grund hätte, diesen in der Zahl höheren Opfern zu gedenken.


Ich habe *soviele* Fakten und nehme das gegenwärtige 'Drumherum' hinzu,  
daß ich ganz ehrlich sagen muß: Ich kann gar nicht anders, als es zu  
bezweifeln und da dies wiederum hier eine riesige Propagandamaschine mit  
ungeheuren persönlichen Angriffen u.s.w. auslöste, ich mit diesem Thema  
eine ganze Organisation 'herauslockte', die darauf spezialisiert ist
und hemmunglos lügt, am liebsten aber zum Thema schweigt und die PERSON an  
sich aufs Korn nimmt - ja dadurch wurde ich in den Zweifeln nur bestärkt.

Also zweifle ich und empfinde das als mein Recht, sonst müßte ich meinen  
Verstand abgeben. Ich *kann nicht mehr daran glauben*. Und Leugnen ist  
verboten, aber zweifeln kann man nicht verbieten, meine ich. Und wenn sie  
das auch noch verbieten, dann beachte ich dieses Verbot nicht.

(Das Blumentritt hier immer mit den entsprechenden Anti-Leugnungsgesetzen  
drohen muß tut ein Weiteres .... )



> Mit Deinem diffusen Kenntnisstand (den ich Dir gar nicht zum Vorwurf

Diffus? Ich traf noch (fast) nie jemanden, der soviele konkrete  
Informationen beisammen hat, BEWEISE, wie ich selbst. Wem immer ich davon  
auch nur Teile zeige - er/sie kennt diese Fakten nicht und da klappt  
manche Kinnlade runter - und die zweifeln dann auch, was mich m.E.  
bestätigt.

> machen will - wer bin ich, dass ich mich ueber andere erheben kann?),
> der sich ja in "Vergasungen in Deutschland" niederschlaegt,
> hast Du oefters behauptet, dass stets und immer 4 Millionen
> Toten fuer Auschwitz angegeben wurden. Dabei hast Du selbst einen
> Artikel gepostet, in dem auf einen Spiegel-Artikel vor einigen
> Jahren (36/1991?, 30/1991?) verwiesen wurde,
> indem von 1 Million Toten die Rede war.


> Du setzt Deinen Kenntnisstand als allgemeingueltig voraus
> (ich wusste nur von 4 Millionen, also war diese Zahl Allgemeingut)
> und verkennst gegensaetzliche Tatsachen, z.B. den Spiegel-Artikel,
> z.B. die Buecher von Hilberg etc.

Ich nannte etliche Festschreibungen der 4 Millionen-Zahl. Selbst Heinz  
Galinski, damals Vors. des Zentralrats in deutschland beharrte zunächst  
(als die Absenkung auf 1 Million begann) auf diesen 4 Millionen. Und wenn  
*der* nichts von 1 Million wußte, ja diese Zahl als Opferverhöhnung  
bezeichnete, wie konnte es dann wohl im Allgemeinen anders ausgesehen  
haben. Wer 'im Volke' war wohl 'besser informiert', als der Vorsitzende  
des Zentralrats der Juden in Deutschland ? 4 Millionen war die OFFIZIELLE  
Zahl, so auch die nun entfernte Auschwitz-gedenktafel, so mein Brockhaus,  
auch wenn vereinzelt anderes geschrieben wurde - davon wußte Galinski  
nichts und ich auch nicht. Also ?

Wiederholung für Dich :

Es steht auf Seite 5 der Nuernberger Nachrichten vom 18.7.90 (da war
die Sache noch ganz frisch) :

----------------------------------------------------------------------
Chef des Zentralrats der Juden weist 'Spekulationen' ueber die Zahl
der Auschwitz-Opfer zurueck

HEINZ GALINSKI *EMPOERT* UeBER POLNISCHE HISTORIKER

'Unzulaessige Relativierung der Nazi-Verbrechen und eine Verhoehnung
der Ermordeten'
BERLIN(dpa) - Empuerung unter Repraesentanten der deutschen Juden
haben juengste Untersuchungen polnischer Historiker ausgeloest, wonach
die Zahl der im NS-Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau Ermordeten
angeblich niedriger war als bisher angenommen.

Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Heinz
Galinski, sprach von einer 'Verhoehnung der Opfer' und von
'Zahlen-Spekulationen'. So etwas diene nur einer unzulaessigen
Relativierung der Nazi-Verbrechen. Fuer ihn, fuhr Galinski fort - der
selbst ein Ueberlebender von Auschwitz ist - sei es *historisch
erwiesen* (Anm. Kommt mir bekannt vor...) dass dort vier
Millionen Menschen umgebracht worden sind.
Heinz Galinski bezog sich damit auf einen Bericht der Warschauer
Solidarnosc-Zeitung Gazeta Wyborcza, demzufolge polnische
Geschichtsforscher aufgrund juengster Untersuchungen von einer bis 1,5

Millionen Ermordeten ausgehen. Im Konzentrationslager sei inzwischen
die Tafel mit der Zahl von 4 Millionen Opfern entfernt worden, meldete
das Blatt weiter, dessen Chefredakteur, der fruehere Dissident Adam
Michnik, juedischer Herkunft ist.
-----------------------------------------------------------------------

Daß der Spiegel nun 1990 mit 1 Million anrückte, ist kein Wunder, denn  
irgendwann 1990 muß das offizielle Abrücken von den 4 Millionen  
beschlossen worden sein. Eine Annäherung an die 80.000 laut Büchern von  
Gorbatschow, die 1989 'auftauchten'.

Und bis heute herrscht ja ein 'Durcheinander'. Während Du von 1 Million  
sprichst, gibt es auch Literatur, die 650.000 und 300.000 und 75.000  
nennt. Bei einer späteren erneuten Reduzierung kannst dann wiederum auf  
diese verweisen und behaupten, daß 1 Million auch nie 'Stand der Dinge'  
gewesen sei.


> Ich fasse kurz zusammen:
> Du hast Deine Kenntnis ueber den Nationalsozialismus
> aus Hoerensagen gewonnen, Du hast keine konkrete Vorstellungen
> entwickelt. Auch hier scheint die Schule kein Wissen
> ueber Vorgeschichte, Programm, Ideologie etc. geliefert zu haben.
>
> Auch hier gilt wieder mein Einwand:
> Wenn die Deutschen ueber den Nationalsozialismus falsch informiert
> haetten werden sollen, warum dann so nachlaessig,
> dass diese Falschvorstellungen bei Dir nicht angekommen sind?

Ich weiß bis heute nicht, wie der Nationalsozialismus nun wirklich war.  
Irgendwann kümmere ich mich mal auch darum. Aber dann suche ich *selbst*  
und gängigen Quellen und Massenmedien werde ich nur sehr, sehr wenig  
glauben. Dort wird nämlich immer noch verbreitet, daß Deutschland den  
Krieg begonnen hätte, während ich *weiß*, daß dies völlig falsch ist. Denn  
Deutschland *wurde angegriffen*, was kein Diskussionsthema ist, denn ich  
habe dies abschließend geklärt. Bei diesem Thema gibt es wenigstens kein  
Denkverbot und die neuen Archiventhüllungen sind recht gut verfügbar. Da  
ich den Eindruck habe, daß Du in beiden Angelegenheit entweder selbst noch  
manipuliert bist, oder aber (auch) auftragsgemäß andere Auffassungen  
vertrittst, ist Deine Hilberg-Empfehlung für mich eher eine Auforderung,  
genau diesen nicht zu lesen.

Aber: Testfrage : *Erwähnt er* die jüdische Kriegserklärung von 1933 im  
Daily Express vom 24.3.33 und die entsprechende Rede von Samuel Untermyr  
in der New York Times vom 7.8.33 ? Er mag sie *bewerten* wie er will, er  
mag sagen, daß sei ja 'nur Wirtschaftsboykott' gewesen und was auch immer,  
aber *erwähnt er es* ? Und erwähnt er die Zahlenentwicklung in Auschwitz  
von Anfang an bis jetzt ? Daß Dachau ursprünglich Hauptvergasungslager war  
und gilt, daß keine Vergasungen sort stattfanden ? Wenn er das tut, dann  
nenne mir bitte die Zitate und ich werde ihn eventuell doch lesen.  
Ansonsten zählt er für mich zu denen, die von vornherein mit bestimmten  
Ziel darstellen und Wesentliches einfach auslassen.

Frage: Erwähnt Goldberg auch nur 3 der *tatsächlich in ausländischen*
*Zeitungen gedruckten Erwähnungen* zur jüdischen Kriegserklärung ?
Oder wenigstens EINE ?     WO?        SEITE?    ZITAT?




--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 01:55:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!castor.MSRO.DeTeMobil.de!jupiter.NIC.DTAG.DE!news.ecrc.de!02-newsfeed.univie.ac.at!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!serra.unipi.it!nntp.zit.th-darmstadt.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 02:55:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjyIlC$1wB@normarz.snafu.de>
References: <32472103.8934691@news.crosslink.net>
	<3247A427.33B6@srv2.mail.uni-kiel.de> <6HYua7Q$1wB@normarz.snafu.de>
	<6HZlkFO2kFB@kajott.snafu.de>
Subject: Re: England
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 75
--------
Betreff : kajott am 25.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: England <<<<<<<<<


> >Leistungskurs. Die gesamte Zeit wurde schlichtweg übersprungen.
> ^^^^^^^^^^^^^^^^
> >
> >> Wie bist Du mit dem Thema Holocaust in Beruehrung gekommen?
> >
> >Wie gesagt: Vor allem zunächst durch das Fernsehen, Serien, Filme.
> >
> >> Was wusstest Du ueber den Nationalsozialismus?
> >
> >Nichts Konkretes. Nur das er böse war, diktatorisch, büchervernichtend,
> >kriegslüstern, rassistisch und massenmordend.
> >
> >> Woher hattest Du die Kenntnisse?
> >
> >Wie zuvor. Es waren weniger Kenntnisse, als bestimmte Annahmen, die halt
> >so gültig und allgemein verbreitet waren.
>
> Du willst uns erzählen, das du Leistungskurs Geschichte gehabt hast, dein
> Abitur machtest und das du in deiner gesamten schulischen Laufbahn nicht
> ein bisschen mit dem Thema 3.Reich zu tun gehabt hast?
> Das deutsche Geschichtsthema Nr.1!!!!!

Das ist wahr und gleiches wurde mir von Anderen bestätigt. Auch der I.WK  
kam praktisch nicht zur Sprache. 3. Semester : Franz. Revolution bis  
Reichsgründung und etwas danach, 4. (letztes) Semester :  
Nachkriegsgeschichte. Dazwischen war nichts weiter als ein Riesenloch.

Mein Geburtsjahr : 1962. Es ist ca. 15 Jahre her und es mag heute anders  
sein. Ich vermute, daß man damls noch mehr wußte und widerstandsfähiger  
war. Da die Wahrheit wohl klar verboten war und man nicht lügen wollte -  
ließ man das Thema einfach aus. Heute lügt man halt.

> Auf welches Gymnasium bist du eigentlich gegangen?

Ulrich von Hutten Gymnasium, Berlin-Lichtenrade, Rehagener Str.

> Hier in Berlin?

Ja.

> Was wurde da überhaupt im Kurs bearbeitet?

Schwerpunkte:

1. Sem.  Antike
2. Sem.  Mittelalter
3. Sem.  Engl. Ind.Rev. frzs. Rev., Reichsgründung
4. Sem.  Nachkriegszeit

Es ist eine Weile her, vielleicht lag die Reichsgründung auch schon im 4.  
Sem., aber den II.WK gab es praktisch nicht, oder so extrem minimal, daß  
ich es völlig vergaß.

Die Wahrheit erfährst Du darüber weder in der Schule, noch an der Uni.
Noch.




--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 21:15:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!news.nacamar.de!nntp.zit.th-darmstadt.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 22:15:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjzOfL$1wB@normarz.snafu.de>
References: <32472103.8934691@news.crosslink.net>
	<6HYua7Q$1wB@normarz.snafu.de> <324A3E2E.4794@srv2.mail.uni-kiel.de>
	<6Hfww14p1wB@normarz.snafu.de>
	<324d01b0.15477372@personalnews.germany.eu.net>
Subject: Re: England
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Distribution: world
Lines: 28
--------
Betreff : JLangowski am 28.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: England <<<<<<<<<


> >Aber: Testfrage : *Erwähnt er* die jüdische Kriegserklärung
>
> Bzzzzt.
>
> Welche Kriegserklärung? Du hast den Text immer noch nicht vorgelegt.

Dussel. Ich nannte ca. 10 nachprüfbare Zitate. Was soll ich Dir da  
'vorlegen' ? Geh hin und lies nach. Soll ich die ganze Hetzrede von Samuel  
Untermyr der New York Times vom 7.8.33 komplett abtippen ? Unsinn. Du  
kennst sie ja und alles andere kennst Du auch. Du *mußt ja genau wissen*,  
was Du unterm Tisch halten sollst.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 13:48:36 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!enews.sgi.com!news.sgi.com!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Entschliessung des EP zur Sperrung der Gelder im Rahmen der Zollunion
Date: Sun, 22 Sep 1996 12:48:36 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 73
Message-ID: <324534b9.4131105@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.76
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Entschliessung des EP zur Sperrung der Gelder im Rahmen
der Zollun

Betreff : BUERO_ROTH am 21.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Entschliessung des EP zur Sperrung der Gelder im Rahmen der Zollunion <<<<<<<<<


> ## Nachricht vom 20.09.96 zur Information/Dokumentation weitergeleitet
> ## Orig.-Empf.: /CL/NAHOST/KURDISTAN
> ## Orig.-Abs. : BUERO_ROTH@LINK-LEV.dinoco.de
> (=?ISO-8859-1?Q?B=FCro=20Claudia=20Roth=2)
>
> Entschliessung des Europaeischen Parlaments vom 19.9.1996
>
>
> *Entschliessung zur politischen Lage in der Tuerkei*
>
> Das Europaeische Parlament
>
> - unter Hinweis auf seine frueheren Entschliessungen zur Tuerkei,
>
> A. unter Hinweis insbesondere auf seine Entschliessung vom 13. Dezember 1995
> zur Lage der Menschenrecht in der Tuerkei im Zusammenhang mit seiner
> Zustimmung zur Zollunion EU/Tuerkei, in welcher die von der damaligen
> Ministerpraesidentin Tansu Ciller versprochenen Verbesserungen im Bereich
> der Demokratisierung und der Menschenrechte sowie Fortschritte in der
> Zypernfrage und eine friedliche Loesung des Kurdenproblems als die festen
> Erwarungen von der neuen vertrag- lichen Beziehung EU-Tuerkei festgehalten
> wurden,
>
> B. unter Hinweis auf das juengste Urteil des Europaeischen Gerichtshofs fuer
> Menschenrechtslage in der Tuerkei,

Wie man sieht, hat die Netzpropaganda sofort auf den nun notwendigen
Anti-Tuerkei-Kurs eingeschwenkt. Dabei ist gerade jetzt
wahrscheinlich, nach  Ausschaltung der CIA-treuenTerrorkurdenfraktion,
dass Erbakan und Hussein  zu einer Einigung mit den Kurden kommen
koennten. Viele Medien werden aber  ein anderes Bild liefern. Nicht
leichtfertig programmieren lassen !!

Die Erosion des Terror-Imperiums hat nun offenbar einen 'NATO-Pfeiler'

erfasst. Es sieht immer schlechter aus, fuer die 'NWO'. Leider steigt

dadurch die Wahrscheinlichkeit eines Angriffskrieges der Zionisten und

ihrer 'Freunde'.

Die freiheitlichen Kraefte sind aufgerufen, dies zu verhindern!

Kein Terror im Namen von 'Demokratie und Menschenrechten'. Diese  
'demokratischen Menschenrechtler' bilden zur Folter aus und hungern im

Irak Millionen Menschen einschl. Kindern aus.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 18 18:26:42 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!Austria.EU.net!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!swsbe6.switch.ch!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse
Date: Wed, 18 Sep 1996 17:26:42 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 91
Message-ID: <32402d39.18806956@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn24.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse

Betreff : Bgunkel am 14.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Erfolterte Gestaendnisse <<<<<<<<<


> > > Norberts "Wahrheit" ist keine. Siehe dazu unzaehlige Widerlegungen
> > > Norberts in dieser Newsgroup ueber die letzten paar Monate.
> >
> > Grins. Nenn doch bitte mal eine.
>
> Oh, unzaehlige:
> - die juedische Kriegserklaerung, die keine war

Widerlegt, siehe bisherige Postings.

> - das arme angegriffene Deutschland, das aber Traeume von "Lebensraum" im
>   Osten propagierte

Die polnischen Grossmachtstraeume sprachen wir durch und Deutschland
wurde  nunmal angegriffen. Das ist kein Diskussionsthema sondern Fakt.

> - "Nazi-UFOs", die Antigravitation per Abstossung vom Erdmagnetfeld zu
>   erreichen versuchten und andere physikalische Phantastereien (wie
>   "Freie-Energie-Maschinen"), die sich nicht so ganz mit physikalischen
>   Gesetzen anfreunden wollten

Dieser Bereich ist in der Tat spekulativer und derzeit nicht eindeutig

beweisbar. Nuetzlich waere, wenn Du erklaerst, *wen* denn nun Admiral
Byrd  nach eigenen Worten am Suedpol angegriffen hat, bzw. angreifen
wollte,  unmittelbar nach offiziellem Ende des II.WK.

> - Auslandsvorwahlen fuer Israel, die doch nicht ganz so 666 waren

Auch nicht von Uebersee, wie jan Van Helsing schrieb ? Habe es in der
tat  nicht ueberprueft.

> - diverse "den Holocaust gab es nicht"-Thesen von Chemikern, die ihr
>   Diplom wohl auf dem Schwarzmarkt erworben haben

Kannst Du die Schwarzmarktthese beweisen oder kannst Du nur heisse
Luft  blasen ?

> - diverse "Holocaustopferzahl tendiert gegen 0"-Aeusserungen, weil es Opfer,
>   die man direkt von der Rampe in die Gaskammern schickte, aufgrund
>   nicht gefuehrter Aufzeichnungen natuerlich auch nicht gegeben haben kann

Die nachgewiesene Zahlenentwicklung spricht ganz und gar fuer sich.

> usw.

Ach? Noch mehr Unsinn ?

> > Tu nicht so! *Du* haeltst doch hier Kriegstreibern, Kriegsgewinnlern
> > und Folterern und Luegnern die Stange. Du fuegst den Menschen z.B.
> > das Grauen einer gelogenen Vergangenheit zu, und entfremdest sie von
> > ihren Vorfahren und der Geschichte ihres Landes. Du unterstuetzt
> > Kreise, die damals und heute hemmungslos mordeten.
>
> Zu schade, dass im Falle einer Beleidigungsklage gegen dich du deine Strafe
> aus Gruenden, die jeder Leser deiner Postings kennt, nicht begleichen
> muesstest.


Wenn Du eine gruene Hose traegst und nenne ich Dich einen
Gruene-Hosen-Traeger  dann ist das keine Beleidigung, selbst wenn Du
es so empfinden magst.

Tatsachenfeststellungen sind keine Beleidigungen. Und Du *deckst*
nunmal  Kriegstreiber und Luegner und verhoehnst deren Opfer.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:37 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:37 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 165
Message-ID: <3243e5f6.4267686@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse

Betreff : JLangowski am 19.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Erfolterte Gestaendnisse <<<<<<<<<


> On Wed, 18 Sep 1996 17:26:42 GMT, merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
> wrote:
>
>
>
> >> Oh, unzaehlige:
> >> - die juedische Kriegserklaerung, die keine war
> >
> >Widerlegt, siehe bisherige Postings.
>
> Denkste. Siehe Edwin Black, The Transfer Agreement.
>
> 	Eine gewaltige Analyse zum Thema stammt vom *juedischen*
> 	Historiker *Edwin Black* mit dem interessanten Titel
> 	"The Transfer-Agreement - The Untold Story of the
> 	Secret Pact Between the Third Reich & Jew Palestine",
> 	New York, London, 1984.[1]
>
> Mit diesen Worten hast du uns Black zur Lektuere empfohlen und anschliessend
> eine ganze Reihe von Zitaten aus dem Buch von Black wiedergegeben.
>
> In dieser gewaltigen Analyse steht folgendes:
>
>     Die juedische Boykottbewegung war anfangs absolut *spontan*
>     (Herv. i. Original) ... nicht von oben angeordnet. Sie ist
>     entstanden aus dem Schmerz der juedischen Massen, die
>     unweigerlich auf die gegen sie ergangene Kriegserklaerung
>     reagiert haben, indem sie die einzige Waffe in die Hand
>     nahmen, die den juedischen Massen zur Verfuegung steht.
>     [Black, "Transfer Agreement", Seite 349]
>
> Edwin Black sagt, dass es sehr wohl eine Kriegserklaerung gegeben hat: gegen
> die Juden.

LUeGNER!

*Wo* habe ich Black zur Lektuere empfohlen ? Ich habe ihn zitiert, da
er etwas naeher an einige unbekannte Wahrheiten herangeht. Die
mehrfach in Zeitungen erwaehnte *Kriegserklaerung* verschweigt er
jedoch in der Tat vollkommen. Bewertungsunabhaengig - er *erwaehnt*
sie nichtmal. Aber er erwaehnt das Eine oder Andere, und das zitierte
ich. Als umfassende, korrekte Darstellung wuerde ich ihn niemals
empfehlen. Er ist nur interessant eben hinsichtlich des Teilaspekts
des 'Transfer-Agreements' von dem ja hierzulande 99,9% nichts wissen
duerften. Ich denke, dass Black einiges auslassen *musste*, z.B. die
Kriegserklaerung, um nicht gleich von  MOSSAD gelyncht zu werden. Oder
er wollte das selbst und hatte den  Auftrag, dass Agreement nur ins
rechte Licht zu setzen. Eine umfassende Abhandlung des Krieges der
Machtjuden gegen Deutschland lieferte er keinesfalls. Du zitierst es
ja selbst: Spricht von einer Kriegserklaerung gegen die Juden obwohl
die Juden den Krieg erklaerten. Entweder er musste, oder er betreibt
an dieser Stelle Chutzpe.


Auszug Jan van Helsing :
-------------------------------------------------------------------------

Der Londoner "Daily Express", mit millionenfacher Auflage damals die
grosste Tageszeitung Grossbritanniens, uberschrieb seine Ausgabe vom
24.3.1933 siebenspaltig: "Das Judentum erklart Deutschland den Krieg!"
Darunter stand: "14 Millionen Juden erklaren den Krieg". Der
"Daily Express" mass dieser Tatsache eine solche Bedeutung bei, dass
er den Bericht uber die Kriegserklarung auf seiner Titelseite riesig
herausstellte, wahrend er am selben Tag uber die Verabschiedung des
Ermachtigungsgesetzes vom 23. Marz durch den Reichstag, das Hitler
diktatorische Vollmachten einraumte, auf Seite 1 ganz unten nur einen
kurzen Satz als Kommentar brachte: "Der Reichstag macht Hitler zum
Diktator" Siehe Seite 13.

(Anm. Merlin: Aus rechnerischen Gruenden wurden aus den 14 Millionen  
inzwischen 18 Millionen Juden vor dem Krieg gemacht ....)

Die nachste offizielle judische Kriegserklarung wurde im August 1933
von dem Prasidenten der "International Jewish Federation to combat
Hitlerite Oppression of Jewish", Samuel Untermayer, ausgesprochen.
Diese Erklarung nannte den Krieg gegen Deutschland, der nun
beschlossen sei, einen heiligen Krieg. Dieser Krieg musse gegen
Deutschland bis zu dessen Ende, bis zu dessen Vernichtung, gefuhrt
werden.
Durch die "New York Times" vom 7. August 1933 wurde diese Erklarung
veroffentlicht.

Im Januar 1934 veroffentlichte der Rabbiner Wladimir Jabotinski, der
Grunder der zionistischen Organisation "Mascha Rjetsch" folgende
Erklarung:"Seit Monaten wird der Kampf gegen Deutschland von jeder
judischen Gemeinde, auf jeder Konferenz, auf jedem Kongress, in allen
Gewerkschaften und von jedem einzelnen Juden auf der ganzen Welt
gefuhrt. Wir werden einen geistigen und einen materiellen Krieg der
ganzen Welt entfachen... Unsere judischen Interessen verlangen die
vollstandige Vernichtung  Deutschlands. "

("Geburtswehen einer neuen Welt", S. 140)

Am 27. Juli 1935 sagte Wladimir Jabotinski in "The Jewish Daily
Bulletin": "Es gibt nur eine Macht, die wirklich zahlt, das ist die
Macht des politischen Druckes. Wir Juden sind die machtigste Nation
auf der Welt, weil wir die Macht besitzen und anzuwenden verstehen. "

Wenige Tage nach erfolgter britischer Kriegserklarung an Deutschland,
am 3.9.1939, bot der damalige Zionistenfuhrer Dr. Chaim Weizmann der
britischen Regierung 20.000 Mann zur Verwendung im Nahen Osten und
insgesamt eine Armee von 100.000 Juden an, als Kampfer gegen
Deutschland.

(Quelle: "Geburtswehen einer neuen Welt", S. 142)


Eli Ravage: "Das deutsche Volk ist als erstes zum Tode verurteilt."

Nathan Kaufmann: "48 Millionen Deutsche sind zu sterilisieren, damit
innerhalb von zwei Generationen dasjenige zur vollendeten Tatsache
wird, was sonst Millionen Menschenleben und jahrhundertelange
Anstrengungen kosten wurde: namlich die Ausloschung des Deutschtums
und seiner Trager. "

(Quelle: beide aus "Geburtswehen einer neuen Welt" S. 142)

"Der Krieg ist eine beschlossene Sarche", ausserte sich US-Botschafter
Bullit am 24.4.1939 in Paris, als die Burger in Deutschland fest an
den Frieden glaubten.

Die kanadische Zeitung "Evening Telegram", Toronto schrieb am
26.2.1940:"Der judische Weltkongress steht seit sieben Jahren mit
Deutschland im Krieg. "

Die judische Zeitung "Jewish Chronicle" schrieb am 8.5.1942:"Wir sind
mit Hitler im Krieg vom ersten Tag seiner Machtergreifung im Jahre
1933 an. "

--------------------------------------------------------------------------

Das ist nur ein *kleiner* Ausschnitt. Ich stiess inzwischen auf
wesentlich mehr, als Jan van Helsing erwaehnte. Mindestens dreimal
brachte ich die Aussage von Jabotinski: "Wir werden einen geistigen
und materiellen Krieg der ganzen Welt gegen Deutschland entfachen".
Wer suchet der findet, aber Du 'vergisst' es immer wieder Herr
Chutzpe. Ich sage Dir nochmal, dass es hier nichts zu diskutieren gibt
und Deine Faktenleugnung ist einfach nur noch nervend. Was soll ich
mit 'Menschen' 'diskutieren', die Massenmoerder in Schutz nehmen....


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:51 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:51 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 46
Message-ID: <3243f274.7465940@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse

Betreff : stu30794 am 19.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Erfolterte Gestaendnisse <<<<<<<<<


> Zum dritten ignorierst Du die Ueberfaelle des Deutschen Reiches
> auf Daenemark, Norwegen, Belgien, die Niederlande und Luxemburg.
> Alle fuenf Staaten waren neutral, alle fuenf Staaten wurde
> vom Deutschen Reich angegriffen und besetzt.
> Ich habe hier auch schon einmal erwaehnt, dass der Ueberfall
> auf Belgien mindestens ein halbes Jahr lang vorbereitet wurde.

Norwegen war erwiesenermassen das Zuvorkommen einer englischen
Besetzung  mit dem Ziel der Erschwerung der schwedischen
Rohstoffzufuhr und wichtig  fuer den Zugang zu Nordsee und Atlantik.

Zumindest Belgien liess defenitiv britische Bombereinfluege zu und war
somit  nicht mehr neutral.

Um Daenemark habe ich mich bislang nicht gekuemmert.

Alles geschah jedoch im Rahmen eines Krieges, den Polen, England und  
Frankreich (unter Faedenziehung von Roosevelt) begonnen haben und es
ist  kaum anzunehmen, dass dieses ohne diesen Angriff geschehen werde.
Wenn ein  Krieg erstmal begonnen ist, dann weiss man nicht, was er
hineinzieht,  weshalb man es stets lassen sollte, was heute erbeut den
USA zu sagen ist  und Israel ebenso.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 05:25:16 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!uunet!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse
Date: Sun, 22 Sep 1996 04:25:16 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 89
Message-ID: <3244bd71.1201951@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn07.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse

Betreff : Bgunkel am 20.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Erfolterte Gestaendnisse <<<<<<<<<


> > > Oh, unzaehlige:
> > > - die juedische Kriegserklaerung, die keine war
> >
> > Widerlegt, siehe bisherige Postings.
>
> Das war die Zeitungsente eines Boulevardblattes, von welcher sich sogar
> der Jewish Board of Deputies (IMHO unnoetigerweise) distanzierte.

*Eines* Blattes ? Die Kriegserklaerung wurde in *unzaehligen*
Zeitungen  erwaehnt, ich brachte gerade einen *kleinen* Auszug der
div. Erwaehnungen.
Und *sogar* der Jewish Board of Deputies distanzierte sich. Toll. Aber
zum  Krieg kam es trotzdem, der Witschaftsboykott fand trotzdem statt
und der  materielle Krieg wurde 1939 eroeffnet. Der Jewisk Board of
Deputies hatte  wohl nur geringen Einfluss. Ich bat bereits um
Mitteilung, wo sich der  World Jewish Congress distanzierte, oder der
Juedische Kongress der  Vereinigten Staaten oder Englands aber da kam
irgendwie nichts. Ach was.
Aber - was Du verschweigst und von mir gepostet wurde: Es
distanzierten  sich massiv die *deutschen Juden*, die insbesondere die
amerikanischen  Juden um Einstellung der aus Sicht der deutschen Juden
voellig  ungerechtfertigten anti-deutschen Hetze baten. Frage: *Wer*
musste es  besser wissen, was in Deutschland ablief ? Die US-Juden -
oder aber die in  Deutschland gebliebenen juden ?


Hier ist uebrigens ein Sprung in einer Deiner Platten:

> Du scheinst wirklich nicht die Replies auf deine Messages zu lesen und
> Bibliotheken wie die Pest zu meiden.

Sprung:

> waeren); eine "Hohlerde" haette eine absolut andere Umlaufbahn um die Sonne
> und ein anderes Klima als unsere Erde hat.
>
> Du scheinst wirklich nicht die Replies auf deine Messages zu lesen und
> Bibliotheken wie die Pest zu meiden.

Sprung:

> eine Auslandsvorwahl, bei Dtl. z.B. 00, in den USA 011. Bestaetigt vom AT&T
> Operator.
>
> Du scheinst wirklich nicht die Replies auf deine Messages zu lesen und
> Bibliotheken wie die Pest zu meiden.

Sprung:

> moeglichst schnell verschwinden.
>
> Du scheinst wirklich nicht die Replies auf deine Messages zu lesen und
> Bibliotheken wie die Pest zu meiden.


> > > Zu schade, dass im Falle einer Beleidigungsklage gegen dich du
> > > deine Strafe aus Gruenden, die jeder Leser deiner Postings kennt,
> > > nicht begleichen muesstest.
> >
> > Tatsachenfeststellungen sind keine Beleidigungen. Und Du *deckst*
> > nunmal Kriegstreiber und Luegner und verhoehnst deren Opfer.
>
> Ich wiederhole meine Feststellung.

Klar, Wiederholung von Unsinn jeglicher Art ist Deine Spezialitaet.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 13:48:31 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!vixen.cso.uiuc.edu!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse
Date: Sun, 22 Sep 1996 12:48:31 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 75
Message-ID: <324532a0.3593905@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.76
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse

Betreff : wschreib am 21.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Erfolterte Gestaendnisse <<<<<<<<<

Hallo Netzpropagandist!


> 
> >
> > Auszug Jan van Helsing :
> > -------------------------------------------------------------------------
> >
> 

Unsinn ? Oder unerwuenscht? Zum x-ten Mal die Frage: Warum zog sich
der  'Unsinn' durch *unzaehlige* Zeitungen ueber all die Jahre,
einschliesslich  div. juedische Zeitungen ? warum schrieben juedische
Zeitungen 'Unsinn' ueber  sich selbst ?
> >
> > Nathan Kaufmann: "48 Millionen Deutsche sind zu sterilisieren, damit
> > innerhalb von zwei Generationen dasjenige zur vollendeten Tatsache
> > wird, was sonst Millionen Menschenleben und jahrhundertelange
> > Anstrengungen kosten wurde: namlich die Ausloschung des Deutschtums
> > und seiner Trager. "
> >
> > (Quelle: beide aus "Geburtswehen einer neuen Welt" S. 142)
> >
> Dieser Theodor Kaufmann (der Name Nathan ist von Goebbels wahrscheinlich
> erfunden) wird in diversen rechten Hetzschriften alle Jahre wieder
> aufgewaermt. Was hat es mit ihm tatsaechlich auf sich? Kaufmann war ein
> voellig unbedeutender Newarker Verkaeufer bzw. Bueroangestellter, der im
> Selbstverlag zwei Buecher herausgab. Das erste von 1941 trug den Titel
> "Deutschland muss zugrunde gehen" - aus diesem Buch stammen obige Saetze.
> Das zweite, ein Jahr spaeter erschienen, hiess "No more German wars! Being
> an outline of suggestions for their permanent cessation". In diesem Buch
> war von den Sterilisierungsforderungen nichts mehr zu lesen.
> Durch eine Besprechung in "Time" wurde die NS-Propgandamaschine auf das
> 1. Buch aufmerksam.

Klar, da wurde ja auch von der planmaessigen Vernichtung der Deutschen

gesprochen. Darf man darauf in Deutschland vielleicht ein wenig  
'aufmerksam' werden ? Schliesslich ist man ja Betroffener. Da Kaufmann
doch  etwas heftig ueberzog, wurde er unliebsam und sollte am besten
vergessen  werden. Wie kommt ein kleiner unbedeutender Mann dazu, ein
Buch  herauszugeben, das dann auch recht gross rauskommt, in der
'Time'  besprochen wird, usw... ? Angeblich war Kaufmann ein enger
Freund  Roosevelts und Praesident der 'Amerikanischen Friedensliga'.
Egal was er  war, es gelang ihm eigenartigerweise direkt aus der
angeblichen  Unbedeutsamkeit ein Buch zu schreiben, das hohe Beachtung
fand. Seltsam.

Ich bat schon Propagandafuehrer Langowsky erfolglos darum, mal das
genaue  Datum der in Rede stehenden 'Time' mitzuzeilen. Waerst Du
vielleicht so  freundlich, oder ist es irgendwie unpaesslich ?????


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 23 20:52:35 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse
Date: Mon, 23 Sep 1996 19:52:35 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 45
Message-ID: <3246e6e4.28687067@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn17.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse

Betreff : JLangowski am 22.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Erfolterte Gestaendnisse <<<<<<<<<


>
> >*Eines* Blattes ? Die Kriegserklaerung wurde in *unzaehligen*
> >Zeitungen  erwaehnt,
> > ich brachte gerade einen *kleinen* Auszug der
> >div. Erwaehnungen.
>
> Ich dachte, es geht um die sogenannte Kriegserklaerung vom 24.3.1933? Dazu
> liegt bisher nur der Artikel aus dem Daily Express vor. Nicht unzaehlige
> Artikel. Nur einer.

Dies war lediglich *die erste* von unzaehligen Erwaehnungen des von
den  Machtjuden beschlossenen und durchgefuehrten Krieges gegen
Deutschland.
Weiterer Kommentar ueberfluessig. Spinn dich aus, wenn Du willst - ich
kann  Dich nicht hindern und Du bist ganz nuetzlich damit, sozusagen
als  Schulungsobjekt.

Ich wuensche Dir weiterhin 'Gut Chutzpe' ... sagt man in Euren Kreisen
so?



--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 23 20:52:36 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse
Date: Mon, 23 Sep 1996 19:52:36 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 63
Message-ID: <3246e744.28783089@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn17.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse

Betreff : wschreib am 22.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Erfolterte Gestaendnisse <<<<<<<<<


> > Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse
> >
> > Betreff : wschreib am 21.09.96 zum Thema :
> > >>>>>>>>> Re: Erfolterte Gestaendnisse <<<<<<<<<
> >
> > Hallo Netzpropagandist!
>         ^^^^^^^^^^^^^^^^^
> Was soll das?

Wer mit erfolterten 'Beweisen' arbeitet, Unwahrheiten vehement
verteidigt  und mit Kriegsverursachern und Massenmoerdern im Geiste
befreundet  erscheint ist m.E. ein PROPAGANDIST. Und zwar ein ganz
uebler.

> > Ich bat schon Propagandafuehrer Langowsky erfolglos darum, mal das
>                 ^^^^^^^^^^^^^^^^^^
> In Eurer Vorstellung gehts wohl nie ohne Fuehrer?

Ich sprach von Euch!


> > genaue  Datum der in Rede stehenden 'Time' mitzuzeilen. Waerst Du
> > vielleicht so  freundlich, oder ist es irgendwie unpaesslich ?????
> >
> Bitte sehr: Time vom 24.3.1941, S. 95-96: "A Modest Proposal"
>
> Hier noch ein paar Auszuege aus dem Aufsatz von Wolfgang Benz zur Person
> von Kaufman:

Ah, Wolfgang Benz also. Schrieb der nicht auch fuer das IfZ (Institut
fuer  Zeitgeschichte, Muenchen), welches fuer Auftragshistorik und  
Falschdarstellungen bekannt ist ? ... 'Sommer 1939'.....

Nein, doch nich etwa *der* Wolfgang Benz, von *dem* IfZ, auf dessen  
Auftragsschreiber und Tendenzgutachter sich schon Propagandist
Langowsky  berief.....???

Sag' mal, wo arbeitest Du eigentlich ? Etwa beim IfZ ?????


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 23:31:06 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse
Date: Tue, 24 Sep 1996 22:31:06 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 58
Message-ID: <32485d2c.36324900@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn01.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse

Betreff : zxmhn12 am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Erfolterte Gestaendnisse <<<<<<<<<


> > > Ich dachte, es geht um die sogenannte Kriegserklaerung vom 24.3.1933?
> > > Dazu liegt bisher nur der Artikel aus dem Daily Express vor. Nicht
> > > unzaehlige Artikel. Nur einer.
> >
> > Dies war lediglich *die erste* von unzaehligen Erwaehnungen des von
> > den  Machtjuden beschlossenen und durchgefuehrten Krieges gegen
> > Deutschland.
>
> Nennen Sie weitere Erwaehnungen eines von den Juden gefuehrten "Krieges"
> gegen Deutschland aus der in Frage stehenden Zeit ausserhalb
> nationalsozialistischer Hetzblaetter! Zitieren Sie ganz und richtig!

Wie oft denn noch ? Was ist das fuer ein Spielchen ? Sollen wir uns
immer  schoen im Kreis drehen ?

*Ein* Beispiel: Samual Untermyr, New York Times 7.8.33.

Mehrfache Erwaehnung des Wortes 'WAR', einmal *SACRED WAR* (Heiliger
Krieg)

Wesentlich mehr ist gelaufen und bedarf keiner Wiederholung.

> Was mich sonst noch wundert: Seit wann geniessen Zeitungsartikel
> eigentlich einen so hohen Quellenwert?

Ich nehme sie ernster als erfolterte 'Beweise', verzeih' meine
kindliche  Haltung. Zeitungen sind Zeitzeugen. Wenn in unzaehligen
Zeitungen in  mehreren Staaten von diesem *Krieg* gesprochen wurde,
dann liegt aeusserst  nahe, dass da etwas war. Dass der Boykott
*tatsaechlich* lief, ist  unbestreitbar. Untermyr hatte gleich einen
Hieb fuer Boykottbrecher in der  NYT. Dass es, wie von jabotinsky
angekuendigt, auch zu *materiellen* Krieg  kam, kann m.E. durchaus als
unbestreitbare historische Tatsache betrachtet  werden.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|
Abschaffung des130 StGB und Opferentschaedigung|
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 25 01:01:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 25 Sep 1996 02:01:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HYuOdZp1wB@normarz.snafu.de>
References: <3246e6e4.28687067@news.crosslink.net>
	<3246e6e4.28687067@news.crosslink.net>
	
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 50
--------
Betreff : zxmhn12 am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Erfolterte Gestaendnisse <<<<<<<<<


> > > Ich dachte, es geht um die sogenannte Kriegserklaerung vom 24.3.1933?
> > > Dazu liegt bisher nur der Artikel aus dem Daily Express vor. Nicht
> > > unzaehlige Artikel. Nur einer.
> >
> > Dies war lediglich *die erste* von unzaehligen Erwaehnungen des von
> > den  Machtjuden beschlossenen und durchgefuehrten Krieges gegen
> > Deutschland.
>
> Nennen Sie weitere Erwaehnungen eines von den Juden gefuehrten "Krieges"
> gegen Deutschland aus der in Frage stehenden Zeit ausserhalb
> nationalsozialistischer Hetzblaetter! Zitieren Sie ganz und richtig!

Wie oft denn noch ? Was ist das für ein Spielchen ? Sollen wir uns immer  
schön im Kreis drehen ?

*Ein* Beispiel: Samual Untermyr, New York Times 7.8.33.

Mehrfache Erwähnung des Wortes 'WAR', einmal *SACRED WAR* (Heiliger Krieg)

Wesentlich mehr ist gelaufen und bedarf keiner Wiederholung.

> Was mich sonst noch wundert: Seit wann geniessen Zeitungsartikel
> eigentlich einen so hohen Quellenwert?

Ich nehme sie ernster als erfolterte 'Beweise', verzeih' meine kindliche  
Haltung. Zeitungen sind Zeitzeugen. Wenn in unzähligen Zeitungen in  
mehreren Staaten von diesem *Krieg* gesprochen wurde, dann liegt äußerst  
nahe, daß da etwas war. Daß der Boykott *tatsächlich* lief, ist  
unbestreitbar. Untermyr hatte gleich einen Hieb für Boykottbrecher in der  
NYT. Daß es, wie von jabotinsky angekündigt, auch zu *materiellen* Krieg  
kam, kann m.E. durchaus als unbestreitbare historische Tatsache betrachtet  
werden.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 25 01:54:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 25 Sep 1996 02:54:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HYu$ul41wB@normarz.snafu.de>
References: <3246e744.28783089@news.crosslink.net>
	<19960924160323264909@pppin34.rhein-zeitung.de>
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 41
--------
Betreff : wschreib am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Erfolterte Gestaendnisse <<<<<<<<<


> > Nein, doch nich etwa *der* Wolfgang Benz, von *dem* IfZ, auf dessen
> > Auftragsschreiber und Tendenzgutachter sich schon Propagandist
> > Langowsky  berief.....???
> >
> Zu den dort vorgebrachten Argumenten hast Du nichts zu sagen? Das
> wundert mich nicht!

Ich weiß genug vom IfZ. *Institut* für tendenziöse Geschichtsforschung.  
Wer damit zu tun hat, den kann man getrost vergessen.

> Deine Methode (nicht nur historischer) Erkenntnisgewinnung sieht also so
> aus: Was Deiner Ideologie entspricht, wird zur Wahrheit schlechthin

Faktenfeststellungen sind ideologieunabhängig.

> > Sag' mal, wo arbeitest Du eigentlich ? Etwa beim IfZ ?????
>
> Stell Dir vor: Das internationale Judentum bezahlt uns mit horrenden
> Summen, damit wir uns mit Leuten wie Dich beschäftigen. :-)))

Wußt ich's doch ;-))))

Und, Folterfan, reichen die horrenden Summen für eine eigene Folterkammer  
aus ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 26 03:50:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 26 Sep 1996 04:50:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HbvnFRp1wB@normarz.snafu.de>
References: <3246e6e4.28687067@news.crosslink.net>
	<324780D5.4859@srv2.mail.uni-kiel.de>
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 44
--------
Betreff : stu30794 am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Erfolterte Gestaendnisse <<<<<<<<<


> > Dies war lediglich *die erste* von unzaehligen Erwaehnungen des von
> > den  Machtjuden beschlossenen und durchgefuehrten Krieges gegen
> > Deutschland.
> > Weiterer Kommentar ueberfluessig.
>
> Nein, ist er nicht.
> Wie stehst Du zu Hitlers Kriegserklaerung?
> Er schrieb in "Mein Kampf" (S. 508), dass ein Programm,
> wie er es vertraete, die Formulierung einer Kriegserklaerung
> gegen eine bestehende Ordnung, gegen eine bestehende Weltauffassung
> ueberhaupt sei.

Obwohl ich ja bei Euch als Nazi gelte, besitze ich dieses Buch nicht, was  
eigentlich zu bedauern ist. Mal sehen.

*Dieses* Zitat finde ich jedenfalls ganz *hervorragend* (willst Du einen  
Hitler-Fan aus mir machen??)

Denn der bestehenden *unmenschlichen* Ordnung und der bestehenden  
Weltauffassung den Krieg zu erklären, daß war m.E. damals wie heute eine  
Notwendigkeit. Das könnte uns retten und den ganzen Wahnsinn stoppen. Ich  
verstehe das allerdings als eine ideologische Kriegserklärung. Es ist ein  
geistiger Krieg - den Materialisten aber sicher gern mit materieller  
Gewalt führen möchten - und werden. Man wird sie (wieder) nicht hindern  
können - aber diesmal verlieren sie und mit ihnen der Materialismus.



--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 01:46:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 02:46:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjyIdb41wB@normarz.snafu.de>
References: <3246e6e4.28687067@news.crosslink.net>
	<324780D5.4859@srv2.mail.uni-kiel.de> <6HbvnFRp1wB@normarz.snafu.de>
	<324BDC92.67D1@srv2.mail.uni-kiel.de>
Subject: Re: Erfolterte Gestaendnisse
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 155
--------
Betreff : stu30794 am 27.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Erfolterte Gestaendnisse <<<<<<<<<


> > > Wie stehst Du zu Hitlers Kriegserklaerung?
> > > Er schrieb in "Mein Kampf" (S. 508), dass ein Programm,
> > > wie er es vertraete, die Formulierung einer Kriegserklaerung
> > > gegen eine bestehende Ordnung, gegen eine bestehende Weltauffassung
> > > ueberhaupt sei.
> >
> > Obwohl ich ja bei Euch als Nazi gelte, besitze ich dieses Buch nicht, was
> > eigentlich zu bedauern ist. Mal sehen.
> >
> > *Dieses* Zitat finde ich jedenfalls ganz *hervorragend* (willst Du einen
> > Hitler-Fan aus mir machen??)
>
> Vielleicht kannst Du Dich ja auch noch fuer Hitlers Lebensraumideen
> erwaermen? (Schlagwortartig: Deutschland muss Osteuropa erobern.)

Nö, ich bin 'Isolationist'. *Ihr* wollt ja die ganze Welt erobern und habt  
daher was gegen jede Selbsterhaltung und Eigenständigkeit. *Ihr* bastelt  
an der 'Globalisierungsfalle'. War es damals genauso ? Es gibt genügend  
Anhaltspunkte dafür, daß das Deutsche Reich lediglich zum Aussteiger aus  
dem Internationalen Weltherrschaftskartell wurde.


>
> > Denn der bestehenden *unmenschlichen* Ordnung und der bestehenden
> > Weltauffassung den Krieg zu erklären, daß war m.E. damals wie heute eine
> > Notwendigkeit. Das könnte uns retten und den ganzen Wahnsinn stoppen.
>  Ich
> > verstehe das allerdings als eine ideologische Kriegserklärung.
>
> Aeh, wie waere es, wenn Du nur ein einziges Mal die "Juedische
> Kreigserklaerung" unter diesem Aspekt sehen wuerdest?
> Hitler und der Nationalsozialismus waren unverhohlen auch vor der
> Machtergreifung antisemitisch. Damit musste das Regime, wenigstens
> fuer einige juedische Organisationen, als unmenschlich erscheinen.
> Sie wollten ihren Glaubensbruedern in Deutschland helfen
> und den Wahnsinn des staatlichen Antisemitismus stoppen.
> Und es handelte sich um eine ideologische Erklaerung.

Quatsch. Jabotinsky: WIR WERDEN EINEN GEISTIGEN UND *MATERIELLEN* KRIEG  
DER GANZEN WELT GEGEN DEUTSCHLAND ENTFACHEN. Und das taten sie  
bekanntermaßen. Gründlich.


>
> > aber diesmal verlieren sie und mit ihnen der Materialismus.
>
> "Und wenn Deutschland diesen Krieg nicht gewinnen kann,
> dann ist es auch nicht wert, weiterzuexistieren."
> (Oder so aehnlich, Hitler gegen Kriegsende)

Hm. Dem steht ziemlich konträr gegenüber :

30.1.45 :

'Es wird auch in diesem Kampf nicht Innerasien siegen, sondern Europa -  
und an der Spitze jene Nation, die seit anderthalbtausend Jahren Europa  
als Vormacht gegen den Osten vertreten wird: Unser Großdeutsches Reich,  
die deutsche Nation!'

Entnommen : 'Frabato', Franz Bardon, Verweis auf 'Hitler-Reden und  
Proklamationen 1932-1945' von Max Domarus.

Weierhin:


In seiner Rede vom 24. 2.1945 sagte Hitler: "Heute prophezeie ich wie
immer durchdrungen vom Glauben an unser Volk - am Ende den Sieg des
Deutschen Reiches. " (Volkischer Beobachter, Berlin 27. 2. 1945, S. 2)

oder "In diesem Krieg wird es weder Sieger noch Besiegte geben,
sondern nur Tote und Uberlebende, aber das letzte Bataillon wird ein
deutsches sein". (UFOs - Unbekanntes Flugobjekt?, W. Mattern,
SamisdatVerlag, Toronto)


Wohlgemerkt: Mit 'am Ende' und 'in diesem Krieg' meinte er nicht den Krieg  
bis 1945. Er meinte einen Zeitraum von 50 bis 100 Jahren später. Um  
wiederum dies zu verstehen, muß man sich um das 'Letzte Batallion' kümmern  
und um UFOs. 'Independence Day' ist ein Hinweis darauf, daß es nicht mehr  
lange hin sein kann. Die Entwicklung zum Krieg wird in erdrückendster  
Weise offenkundig und scheint unaufhaltsam. Die Nachfolger des 'Letzten  
Batallions' werden in dem Moment eingreifen, in dem die Teufel zur  
Weltmacht zu greifen versuchen. Man rechnet mit 96/97, es hängt stets  
davon ab, wieweit sie durch das Zunehmen von unvorhergesehenen weltweiten  
Erhebungen (Frucht des stärker werdenden Neuen Zeitalters) in ihrer  
Planung behindert werden. In der Tat werden sie es m.E. *nicht* schaffen.

Denn :

The Devil sends the beast with *rough* because he knows that time *is*
*short*....

rough : hier m.E. : unfertig, grob, übereilt

Es wird also nicht im Rahmen der ihnen bisher in den letzten Jahrhunderten  
gewohnten Perfektion verlaufen und sie werden diesmal scheitern. Das müßen  
sie auch, da es auf der Entwicklungsspirale zur Richtungsumkehr kam. Das  
heißt: 'Es gewinnen IMMER DIE BÖSEN' geht über zu 'Es gewinnen IMMER DIE  
GUTEN'. Da die Polarität freilich nicht so krass ist müßte man gegenwärtig  
sagen: Die BESSEREN (idealistisch betrachtet). Derzeit ist das jede  
islamische Konfrontation mit der materialistischen Welt. Ich vermute, daß  
sich Deutschland von den Intermaterialisten befreien wird und dann eine  
wesentliche Rolle bei der Verteidigung der Freiheit spielen dürfte,  
wahrscheinlich auch im Rahmen einer weiteren Wiedervereinigung mit dem  
'Letzten Batallion', welches heute eher südamerikanisch als besonders  
deutsch sein dürfte. 'Letztes Batallion' ist heute unpassend, sagen wir  
'UFO-Force'.

Falls Du diese Thesen für abwegig hältst, benenne bitte möglichst sachlich  
Deine bessere Theorie zum unübersehbar gewordenen UFO-Phänomen. Übrigens  
ist die irdische UFO-Force vermutlich nur ein Teilaspekt, aber ein gerade  
für uns sehr interessanter Aspekt.


Wieso Hitler das prophezeien konnte ? Weil er nunmal (wie viele andere  
auch) ein Magier war (Empfehlung: 'Das Schwarze Reich' oder 'Guru Hitler'  
u.v.m.)

Da ich gerade in 'dem Gebiet' bin :

Nach meinen gegenwärtigen Stand der Dinge, war das Deutsche Reich 33-45  
das erste 'heftige Zucken' des Neuen Zeitalters, welches ja bereits seit  
1881 'einströmt' und 1962 das Übergewicht bekam. Allerdings war die Kraft  
des NZ im Deutschen Reich noch nicht 'rein', es war etwas Neues, das noch  
reichlich mit altem Schmutz behaftet war, deshalb *überhaupt* KZ's,  
unabhängig davon, wer drin war und was dort genau geschah, man wird  
feststellen, daß es keinesfalls sehr schön war, aber doch wesentlich  
weniger horrormäßig als erfindungsreich dargestellt. Jedenfalls war es den  
Schwarzmagiern so unwillkommen, daß sie sofort draufschlagen mußten und da  
sie bis 1962 im Übergewicht blieben, gelang es ihnen - freilich nur fast,  
denn ein sehr hochentwickeltes 'Ei' setzte sich u.a. in die Antarktis ab.
Im esoterischen Sinne war es vermutlich die eigentliche Aufgabe des  
damaligen deutschen Reiches dieses 'Ei' zur Welt zu bringen - und  
herangewachsen dürfte es nun mit damals nicht mehr vergleichbar sein,  
wesentlich weniger 'beschmutzt' vom alten Wahn, vielleicht sogar rein, was  
bedeuten würde, daß die 'UFO-Force' *niemals* angreift. Gesetzt diesem  
Falle *kann* sie erst eingreifen, wenn die Schwarzmagier ihrerseits einen  
Weltkampf beginnen.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 02:36:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 03:36:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjyJskp1wB@normarz.snafu.de>
Subject: Es geht wieder
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 21
--------
Kurznachricht:

Ich komme wieder direkt über meinen Server in die Gruppe(n). Falls  
Unterstützungsschreiben daran mitgewirkt haben : Herzlichen Dank!

Es geschah genau richtig, denn Horst Kleinsorg ist auf Reisen und ich  
hätte ausweichen müßen. Wenn ich direkt reinkomme, gibt es auch kein  
Durcheinander mehr.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 15 14:29:59 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!Frankfurt.Germany.EU.net!howland.erols.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!newspump.sol.net!news.mindspring.com!uunet!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: soc.culture.german,de.soc.politik
Subject: Re: Es gibt keine nenneswerte Kriminalitaet in Deutschland
Date: Sun, 15 Sep 1996 13:29:59 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 19
Message-ID: <323b17bf.608899@news.crosslink.net>
References: <6EbOYzMW5GB@point017.burn.rhein-ruhr.de> <6G$fsJbtSFB@point53.people-s.people.de> <516cgh$pqe@info4.rus.uni-stuttgart.de> <323a0ee5.223598@wave.co.nz> <323aa978.3585981@news.crosslink.net> <6Gr9sCIp36B@alnilam.toppoint.de>
NNTP-Posting-Host: dyn06.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
Xref: Dortmund.Germany.EU.net soc.culture.german:102713 de.soc.politik:70033
--------
On 14 Sep 1996 19:03:00 +0100, root@alnilam.toppoint.de (B.P.F.
Kassler) wrote:

>(HaKa@freiheit.net) ## 14 Sep 96 ##
>
>Kleinsorrrrg.
>
>Sie befinden sich hier in einer *kulturellen* NG.
>
>Sie sind somit fehl am Platze.
>Wegtreten!

Wo ich fehl am Platze bin bestimmen nicht Sie. Verstanden?
>
>
>mintaka@toppoint.de..........................(bkassler@ploe.comcity.de)
>-  erratic othography is intended to contribute to common amusement  -
>My opinions are my own    -    not those of my Usenet service providers.


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:21 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!news.imag.fr!univ-lyon1.fr!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: soc.culture.german,de.soc.politik
Subject: Re: Es gibt keine nenneswerte Kriminalitaet in Deutschland
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:21 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 28
Message-ID: <323dd7fa.38630000@news.crosslink.net>
References: <6EbOYzMW5GB@point017.burn.rhein-ruhr.de> <323a0ee5.223598@wave.co.nz> <323aa978.3585981@news.crosslink.net> <6Gr9sCIp36B@alnilam.toppoint.de> <323b17bf.608899@news.crosslink.net> <6GzAH0C_36B@alnilam.toppoint.de>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
Xref: Dortmund.Germany.EU.net soc.culture.german:102795 de.soc.politik:70307
--------
On 16 Sep 1996 08:58:00 +0100, root@alnilam.toppoint.de (B.P.F.
Kassler) wrote:

>Hello Norbert Marzahn
>(merlin@normarz.snafu.de) ## 15 Sep 96 ##
>
>>
>>Wo ich fehl am Platze bin bestimmen nicht Sie. Verstanden?
>>>
>Und Sie heissen Kleinsorrrrrg ??

Bitte: Mein Name ist  KLEINSORG, auch fuer Sie.

>Und Sie posten aus dem Ausland??

Passt Ihnen das nicht?
>
>Oder nicht - oder was ??
>Oder fuehlen Sie sich einfach nur angesprochen wenn jemand "Herrn"  
>Kleinsorrrg dahin verweist, wo er hingehoert: auf den Muellhaufen der  
>Geschichte.

Das beurteilen nicht Sie, wo ich hingehoere.
>
>Merken Sie sich mal eins: Mit Nazis diskutiert man nicht.

Wissen Sie ueberhaupt was ein Nazi ist, Sie Gruenschnabel?


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:22 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!news.imag.fr!univ-lyon1.fr!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: soc.culture.german,de.soc.politik
Subject: Re: Es gibt keine nenneswerte Kriminalitaet in Deutschland
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:22 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 22
Message-ID: <323dd8be.38826348@news.crosslink.net>
References: <6EbOYzMW5GB@point017.burn.rhein-ruhr.de> <6G$fsJbtSFB@point53.people-s.people.de> <516cgh$pqe@info4.rus.uni-stuttgart.de> <323a0ee5.223598@wave.co.nz> <323aa978.3585981@news.crosslink.net> <6Gr9sCIp36B@alnilam.toppoint.de> <323b17bf.608899@news.crosslink.net> <51jhra$20ri@info4.rus.uni-stuttgart.de>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
Xref: Dortmund.Germany.EU.net soc.culture.german:102796 de.soc.politik:70308
--------
On Mon, 16 Sep 1996 12:40:14 GMT, ulrich.kenter@uni-konstanz.de
(Ulrich Kenter) wrote:


>Kleine Ueberidentifikation unter Kameraden, ein neues Kapitel im
>unendlichen Mutantenstadl bei den rechten Sudelbuben, wer will es
>wissen?

Natuerlich muss die Grosschnautze  und Denunziant Kenter seinen
niedigen Senf dazu tun.

>
>Grueskes, Ulrich
>
>
>--
>Ulrich Kenter, Limnology, University of Konstanz,
>PO-Box 5560, D-78434 Konstanz, Germany
>Tel. 0049-(0)-7531-883105, Fax 0049-(0)-7531-884136
>Email: ulrich.kenter@uni-konstanz.de (PGP)
>


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:27 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!math.ohio-state.edu!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik,soc.culture.german
Subject: Re: Es gibt keine nenneswerte Kriminalitaet in Deutschland
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:27 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 21
Message-ID: <323dd956.38978129@news.crosslink.net>
References: <6EbOYzMW5GB@point017.burn.rhein-ruhr.de> <322a71ea.10401917@wave.co.nz>  <6G$fsJbtSFB@point53.people-s.people.de> <516cgh$pqe@info4.rus.uni-stuttgart.de> <323a0ee5.223598@wave.co.nz> <51jhes$ns0@info4.rus.uni-stuttgart.de>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.soc.politik:70309 soc.culture.german:102797
--------
On Mon, 16 Sep 1996 12:33:37 GMT, ulrich.kenter@uni-konstanz.de
(Ulrich Kenter) wrote:


>Fang Du mal an, deine rechtsradikalen Positionen von Deutschland
>aus zu propagieren, Du groesster aller Patrioten, dann wirste das
>schnell erleben ...

Ich weiss, Denunziant Kenter, dass Du das gerne moechtest. Vielleicht
bekommst Du dann auch das Blechkreuz verliehen. Dein Kumpane StA Klein
kann Dich a dafuer vorschlagen.
>UK
>
>
>--
>Ulrich Kenter, Limnology, University of Konstanz,
>PO-Box 5560, D-78434 Konstanz, Germany
>Tel. 0049-(0)-7531-883105, Fax 0049-(0)-7531-884136
>Email: ulrich.kenter@uni-konstanz.de (PGP)
>


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 23:31:09 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Es gibt keine nenneswerte Kriminalitaet in Deutschland
Date: Tue, 24 Sep 1996 22:31:09 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 53
Message-ID: <32486005.37054208@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn01.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Es gibt keine nenneswerte Kriminalitaet in Deutschland

Betreff : HaKa am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Es gibt keine nenneswerte Kriminalitaet in Deutschland <<<<<<<<<


> On Sat, 21 Sep 1996 23:45:04 GMT, map@zenon.prima.ruhr.de (Martin
> Paegert) wrote:
>
> >Horst Kleinsorg (HaKa@freiheit.net) wrote:
> >
> >> Die unten folgende Antwort war mein Posting. Durch Falschumschaltung
> >> meines Computers erschien sie irrtuemlich unter Norbert Marzahns Name.
> >> Ich uebernehme volle Verantwortung.
> >> Norbert hat mit dieser Antwort nichts zu tun.
> >
> >Interessant. Das laesst 2 Moeglichkeiten zu: entweder Horst Kleinsorg und
> >Norbert Marzahn sind die gleiche Person, die unter verschiedenen Accounts
> >Beitraege posten, oder Horst Kleinsorg ist in der Lage, Artikel unter
> >Norbert Marzahns Adresse zu faken. Die angebotene Erklaerung
> >(Falschumschaltung meines Computers) spricht eher fuer eine personelle
> >Identitaet beider. Sieht so aus, als habe da jemand 2 Accounts unter 2
> >verschiedenen Namen und habe aus Versehen auf dem einen so geantwortet,
> >als sei er gerade in der Rolle des anderen.
>
> Warum so kompliziert denken? Norbert Marzahn und ixh sind bestimmt
> nicht die gleiche Person.
> Norbert sendet mir seine Artikel via e-mail , weil man ihm den Zugang
> zu dsp verwehrt hat.
> Ich poste sie fuer ihn in dsp solange bis er wieder selbst posten
> kann.

So ist es. Lieber Martin. Wenn Du willst, kannst Du meine Berliner  
Identitaet jederzeit durch Anruf ueberpruefen, unter 030-7422984
bestaetige  ich Dir gern, dass ich ich bin.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung|
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 25 01:24:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 25 Sep 1996 02:24:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik,soc.culture.german
Message-ID: <6HYuPUo$1wB@normarz.snafu.de>
References: <6EbOYzMW5GB@point017.burn.rhein-ruhr.de>
	<323dd7fa.38630000@news.crosslink.net>
	<323e9a3c.2813914@news.crosslink.net> 
	<3247d4c7.1402559@news.crosslink.net>
Subject: Re: Es gibt keine nenneswerte Kriminalitaet in Deutschland
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 46
Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.soc.politik:71820 soc.culture.german:103521
--------
Betreff : HaKa am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Es gibt keine nenneswerte Kriminalitaet in Deutschland <<<<<<<<<


> On Sat, 21 Sep 1996 23:45:04 GMT, map@zenon.prima.ruhr.de (Martin
> Paegert) wrote:
>
> >Horst Kleinsorg (HaKa@freiheit.net) wrote:
> >
> >> Die unten folgende Antwort war mein Posting. Durch Falschumschaltung
> >> meines Computers erschien sie irrtuemlich unter Norbert Marzahns Name.
> >> Ich uebernehme volle Verantwortung.
> >> Norbert hat mit dieser Antwort nichts zu tun.
> >
> >Interessant. Das laesst 2 Moeglichkeiten zu: entweder Horst Kleinsorg und
> >Norbert Marzahn sind die gleiche Person, die unter verschiedenen Accounts
> >Beitraege posten, oder Horst Kleinsorg ist in der Lage, Artikel unter
> >Norbert Marzahns Adresse zu faken. Die angebotene Erklaerung
> >(Falschumschaltung meines Computers) spricht eher fuer eine personelle
> >Identitaet beider. Sieht so aus, als habe da jemand 2 Accounts unter 2
> >verschiedenen Namen und habe aus Versehen auf dem einen so geantwortet,
> >als sei er gerade in der Rolle des anderen.
>
> Warum so kompliziert denken? Norbert Marzahn und ixh sind bestimmt
> nicht die gleiche Person.
> Norbert sendet mir seine Artikel via e-mail , weil man ihm den Zugang
> zu dsp verwehrt hat.
> Ich poste sie fuer ihn in dsp solange bis er wieder selbst posten
> kann.

So ist es. Lieber Martin. Wenn Du willst, kannst Du meine Berliner  
Identität jederzeit durch Anruf überprüfen, unter 030-7422984 bestätige  
ich Dir gern, daß ich ich bin.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 05:25:14 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!uunet!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Es wurde aber auch Zeit!
Date: Sun, 22 Sep 1996 04:25:14 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 48
Message-ID: <3244bca7.999315@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn07.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Es wurde aber auch Zeit!

Betreff : Kalle am 20.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Es wurde aber auch Zeit! <<<<<<<<<

> > Wenn Dummheit wehtun wuerde, muesstest Du den ganzen Tag schreien! :-)
> >
> > Du kennst die Hintergruende ueberhaupt nicht.
>
> Dass Du der Einizge bist, der auf akuellpolitische Themen in einem
> Politforum ueberhaupt noch reagiert ist ein Armutzeugnis fuer dieses
> Forum. Aber solange sich die Herren ueber die Vergangenheit streiten,
> kommen sie wenigstens nicht denjenigen in die Quere, die an der Zukunft
> arbeiten.

Du uebersiehst, dass die Vergangenheit der *einzige* Grund fuer
gegenwaertige  Inhaftierungen, Vertreibungen und Buecherverbote ist.
Die Vergangenheit hat  uns *jetzt* durch Archivoeffnungen eingeholt
und ist zentrales Thema der  Gegenwartspolitik. Oder willst Du
abstreiten, dass *jetzt* Buecherverbote, Historikervertreibungen etc.
*wegen* der Vergangenheitsermittlung  stattfinden ? *Wegen* der
Beschaeftigung mit der vergangenheit sitzen  *jetzt* Menschen in
Gefaengnissen, also *ist* das gegenwartspolitisch und  hochaktuell.
Das ist logisch, denn das bisher unbekannte Material ist in  
der Gegenwart fuer uns *neu*.

Erinnere Dich an 1984 und Orwell's Aeusserungen ueber den Zusammenhang

zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 03 02:11:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 03 Sep 1996 03:11:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6GAZF--K1wB@normarz.snafu.de>
Subject: Fälschung
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 31
--------
Ich erhielt einen wichtigen Hinweis:

Auf http://www.iaf.net findet sich unter Norbert Harry Marzahn eine E-mail- 
Adresse : von_daeniken@ufo.suedpol.de. Diese ist natürlich *nicht* von  
mir. In YAHOO ist sie nicht zu finden. Interessant ist, daß das Update- 
Datum für diese Adresse vom 2.9.96 (=heute) ist, während meine snafu- 
Adresse ein wesentliches älteres Update-Datum hat und noch unter Norbert  
Marzahn (ohne Harry) steht. Die alte Wibo-Adresse ist auch echt, aber  
stillgelegt. Das nagelneue Update läßt vermuten, daß jemand dafür  
verantwortlich ist, der selbst bei dem Anbieter tätig ist. ich bitte die  
hilfreichen Freunde und Profis mal mitzuteilen, ob sie dazu etwas wissen.
Einen Artikel von dieser Adresse konnte ich nicht ermitteln. Ich werde  
natürlich mal hinschreiben, vermute aber, daß es die Adresse gar nicht  
gibt. Das Anhängsel ufo.suedpol.de spricht ziemlich dafür, daß es eine  
Phantasieeintragung ist. Umso interessanter wird die Frage, wer da bei IAF  
rumwurschtelt.

Das Ganze dürfte eine Reaktion auf die Blumentritt-Bubis-Verbindung bei  
YAHOO sein.

--------------------------------------------------------------------------

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 15 14:30:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!Frankfurt.Germany.EU.net!howland.erols.net!EU.net!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!uunet!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: FAQ: Wer ist Kleinsorg? Hitlers Lakai
Date: Sun, 15 Sep 1996 13:30:00 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 177
Message-ID: <323bf9b6.4540261@news.crosslink.net>
References: <6Gri0f-nfCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de>
NNTP-Posting-Host: dyn06.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Natuerlich, nach alter Sitte und Gebrauch dieser Sorte, nur wieder
selektiv wiedergegeben. Ich  haenge den ganzen post an, damit jeder
sehen kann worum es geht. Besonders den guten Ton des Auserwaehlten
Blumentritt. Dieses wird taeglich versandt, damit jeder Leser sehen
kann, wer mit den Beschimpfungen und Verleumdungen angefangen hat

>[Das folgende wird taeglich versandt, damit niemand sich herausreden
>kann, er haette nichts davon gewusst oder haette es bereits vergessen,
>was hier im Netz verbreitet wurde.]
>Es begab sich am 29.08.96, als der Nationalsozialist "Horst
>Kleinsorg" (HaKa@infreiheit.net) um 14:15 in /DE/SOC/POLITIK
>zum Thema "Re: Verbrecher Kleinsorg in Aktion war Re: Bubis  will
>Neger" folgendes schrieb:

           ( Hier folgen die Texte)
>
On 28 Aug 1996 00:00:00 +0000,   der Saujude und Kike
m.blumentritt@cl-hh.comlink.de (Martin Blumentritt) wrote:

>Es begab sich am 28.08.96, als Verbrecher Kleinsorg
                                               ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
>(HaKa@infreiheit.net) um 01:52 in /DE/SOC/POLITIK
>zum Thema "Bubis  will Neger" eine Mail gebar:

Gruess Dich, Kike Blumentritt:
>
>> ein Zuwanderungsgesetz in Deutschland ausgesprochen. Dann
>> wuerden nicht viele mit dem Titel Asyl nach Deutschland
>> kommen, um nachher wieder abgeschoben zu werden, sagte
>> das FDP-Bundesvorstandsmitglied in einem Interview.
>> 
>> Hitler hatte scheinbar doch Recht:
>> 
>> ...Mit allen Mitteln versucht er die rassischen
>> Grundlagen des zu unterjochenden Volkes zu verderben. So
>> wie er selber planmaessig Frauen und Maedchen verdirbt, so
>> schreckt er auch nicht davor zurueck, selbst in groesseren
>> Umfange die Blutschranken fuer andere einzureissen. Juden
>> waren und sind es, die den Neger an den Rhein bringen,
>> immer mit dem gleichen Hintergedanken und klaren Ziele,
>> durch die dadurch zwangslaeufig eintretende Bastardierung
>> die ihnen verhasste weisse Rasse zu zerstoeren, von ihrer
>> kulturellen und politischen Hoehe zu stuerzen und selber zu
>> ihren Herren aufzusteigen...     (Mein Kampf,  Seite 357)
>
>Abgesehen davon, dass deutsch Fuehlen und deutsch Koennen, wie man am
>falschen Gebrauch des Wortes "scheinbar" sieht, ein himmelweiter
>Unterschied ist, denn der falsche Gebrauch kehrt die gemeinte
>Bedeutung um, denn scheinbar heisst ja, dass das Folgende falsch ist,
>waehrend das gemeinte "anscheinend", das nicht behauptet, handelt es
>sich wieder einmal um ein Verbrechen "Kleinsorgs" oder wie das
>Schwein auch sonst heissen mag. Denn sein geliebtes Deutschland hat
^^^^^^^^^
>dafuer ja Gesetze:

*Mein* geliebtes Deutschland  *hatte* dafuer Gesetze. z.B. das Gesetz
zum Schutze des deutschen Blutes, Reichsbuergergesetz, u.v.a.m.

*Dein*  zg  Deutschland  *hat* Gesetze, Kike Blumentritt.

Dein Erscheinen allein hier in diesem Brett  beweist, dass die Gesetze
*meines* Deutschlands richtig waren.

Haltet Deutschland judenrein sonst erlebt ihr nochmehr Blumentritts.
     On 14 Sep 1996 00:00:00 +0000, m.blumentritt@cl-hh.comlink.de
(Martin Blumentritt) wrote:

>[Das folgende wird vorlaeufig alle zwei Tage versandt, damit niemand sich
>herausreden kann, er haette nichts davon gewusst oder haette es bereits
>vergessen, was hier im Netz verbreitet wurde]
>
>Es begab sich am 29.08.96, als der Nationalsozialist  und Lakai
>Hitlers "Horst Kleinsorg" (HaKa@infreiheit.net) um 14:15 in
>/DE/SOC/POLITIK zum Thema "Re: Verbrecher Kleinsorg in Aktion war Re:
>Bubis  will Neger" folgendes schrieb:
>
>> *Mein* geliebtes Deutschland  *hatte* dafuer Gesetze.
>> z.B. das Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes,
>> Reichsbuergergesetz, u.v.a.m. 
>> 
>> *Dein*  zg  Deutschland  *hat* Gesetze, Kike Blumentritt.
>> 
>> Dein Erscheinen allein hier in diesem Brett  beweist,
>> dass die Gesetze *meines* Deutschlands richtig waren.
>> 
>> Haltet Deutschland judenrein sonst erlebt ihr nochmehr
>> Blumentritts. --
>> HK    (hk@crosslink.net)
>
>Und der Lakai Adolf Hitlers, der offensichtlich noch nicht
>mitbekommen hat, das sein Fuehrer gestorben ist schrieb des weiterem
>am 3.9.96:
>
>> Das elende krumme Individum Blumentritt:
>> Du als Angehoeriger einer minderwertigen, feigen, im allgemeinen
>> dreckigen und verlausten   Rasse  hast keinen Grund Dich ueber
>> *meine*  Deutschen aufzuregen und als Schulmeister funktionieren zu
>> wollen.  Mache nur weiter so,  jedes bischen hilft.
>> Aber vergesse nie:           Einst kommt der Tag der Rache,
>>                              einmal dann werden wir frei,
>>                              schaffendes Deutschland  ERWACHE,
>>                              hau Deine Schranken entzwei.
>>
>>                              Boersengauner und Schieber,
>>                              knechten das Vaterland,
>>                              wir wollen ehrlich verdienen,
>>                              fleissig mit schaffender Hand.
> 
>>                              A.H. ist unser Fuehrer,
>>                              ihn lohnt nicht goldener Sold,
>>                              der von den juedischen Trohnen,
>>                              vor seine Fuesse  rollt.
> 
>> Warte ab.
>
>
>Es duerfte doch nun wohl langsam einsichtig sein, dass man als Mensch
>mit diesem Wesen nicht diskutieren kann. Offensichtlich gehoert er
>der minderwertigen Rasse (*) der Nazis an. Er fordert zum Voelkermord
>auf, rechtfertig Nazisgesetze und verstoesst permanent gegen
>Strafgesetze seines angeblich geliebten Deutschlands.
>
>Das duerfte doch wohl ausreichen, um ihn fuer immer diskreditiert zu
>sehen. Wer wirklichen Namen und Adresse dieses Wesens herausfindet,
>erhaelt eine angemessene Belohnung, sobald es seiner gerechten Strafe
>entgegensieht.
>
>Aber auf dieses Wesen kommt es nicht an. Es wird ja nur
>ausgesprochen, was die Rechten hierzulande klammheinlich denken, aber
>nicht auszusprechen wagen. Der Feigling Kleinsorg kann aus dem (noch)
>sicheren Ausland seine Straftaten begehen. Seine Helfershelfer, die
>Afterlakain Hitlers aus dem Thulenetz haben sich bislang auch nicht
>distanziert. Daher ist davon auszugehen, dass sie die Auffassung
>teilen, dass alle Juden umgebracht werden sollen, wie sie Kleinsorg
>sich staendig wiederholend verbreitet.
>
>
>                                  Martin Blumentritt
>Anmerkung:
>(*) Zum Begriff der Rasse in diesem Zusammenhang zitiere ich das
>Folgende:
>
>"Ich will Ihre Aufmerksamkeit vielmehr auf die Taeter, Mittaeter
>und Sympathisanten lenken, darauf, dass ihr moralisches und aeusseres
>Erscheinungsbild in den neuen Bundeslaendern wie eine Bestaetigung der
>Regel wirkt, dass der Rassismus zur Rassenbildung fuehrt, und zwar bei
>den Rassisten selber. Denn anders als das Tier gehoert der Mensch
>nicht kraft Geburt einer Rasse an, sondern durch seine Existenz in
>einem Rudel von Verfolgern, wie selbst Hitler zugab, insofern er
>immer wieder betonte, »Rasse sind wir nicht, Rasse muessen wir erst
>werden« (Hannah Arendt, Elemente und Urspruenge totaler Herrschaft).
>Die Menschen werden, was sie tun, weil ihre Taetigkeit das Bewusstsein,
>die Physiognomie und den ganzen Koerper praegt. Identitaet im Denken,
>Fuehlen, Handeln, Aussehen, wie die Rassenhorde sie entwickelt, ist
>kein Naturprodukt, sondern Anpassung an die Erfordernisse der Jagd
>auf andere Menschen. Diese Anpassung sorgt dafuer, dass die vielen
>einzelnen als Glieder einer Meute funktionieren und wie auf Kommando
>handeln koennen, ohne dass einer das Kommando geben muss. Ferner dient
>sie der reflexartigen Feindidentifikation, die nur zwischen gleich
>und ungleich oder bekannt und fremd unterscheidet und daher hoechste
>Ansprueche an die Gleichfoermigkeit des Verfolgerkollektivs stellt.
>Abweichung von der Art bedeutet Todesgefahr, wie im Krieg, wo man
>riskiert. Von den einzelnen Kameraden irrtuemlich erschossen zu werden,
>wenn man spasseshalber eine Phantasieuniform anzieht, oder wie im
>Rattenkaefig, wo das Tier mit dem abweichenden Geruch von den anderen
>zerrissen wird."(aus einem Vortrag von W.Pohrt, gehalten auf der
>Tagung »Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und das Europa von
>morgen«, die am 3. Oktober 1992 in der Muenchner Volkshochschule
>stattfand, abgedruckt: konkret 11/92)
>
>
>
>
>"Mich hat der Teufelsdreck, der sich Nationalsozialismus nennt, den
>Hass gelehrt. Zum ersten Mal in meinem Leben den wirklichen, tiefen,
>unausloeschlichen, toedlichen Hass."(Thomas Mann)


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 20 23:58:58 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Finanzkrieg
Date: Fri, 20 Sep 1996 22:58:58 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 127
Message-ID: <32430f93.13418257@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.74
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Subject: Finanzkrieg

Wie zerstoert man ein Land? Am besten ueber dessen massive
Verschuldung. Es sollte allgemein erkennbar geworden sein, dem
Sparpaket I wird Sparpaket II folgen. Asylanten sind hierbei nur *ein*
Faktot von vielen. Sie selbst sind oft eher selbst Opfer, als Taeter. 

Sie sind Munition derer, die alles lenken und den Finger am Abzug
haben. Es ist seltsam, dass ein Asylant mit Frau und zwei Kindern
5.343,70 DM fuer seinen Lebensunterhalt erhaelt (Welt am Sonntag
10.3.96, S.2. Denn dies entspricht dem Nettogehalt eines Beamten im
Mittelbereich des gehobenen Dienstes (Abiturlaufbahn) in  
gleicher familiaerer Situation. Und waehrend ueber den Beamten
jederzeit  frank und frei geschimpft werden darf, sieht das bei einem
Asylanten ganz anders aus. Es ist seltsam, dass Inlaendische in
Notlage laengst nicht so gut versorgt werden. Es ist seltsam, dass der
Stadtdirektor der Stadt Dueren  herausfand, dass ca. 80% 'seiner'
Bosnier gar keine Bosnier sind, sondern Betrueger, bereits abgelehnte
Asylbewerber, Kriminelle, die mit falschen Papieren ausgestattet sind.

Die bosnisch-herz. Botschaft bestaetigte dies.  
Seltsam ist, dass die Bosnien-Asylanten erstmal per Urlaub daheim nach
dem  rechten sehen sollen, dabei bittet der dortige Praesident um
Rueckkehr, eben damit besser wird, was besser sein muesste. Wer soll
'unseren' Bosniern diese Arbeit abnehmen ? Die Dortgebliebenen ? Diese
sind eh schon recht sauer auf die Gefluechteten (FAZ, 19.9.96, S. 4). 

Kaum anzunehmen, dass sie mit Begeisterung den in Deutschland gut
Versorgten das Bettchen machen wollen.  
Der Urlaub zum Nachsehen soll uebrigens extra bezahlt werden, damit
die Asylanten nicht ihr hier erworbenes Erspartes einsetzen muessen. 

Jeder andere, auch obiger Beamter, muss jedoch sein Erspartes fuer
seinen Urlaub heranziehen und es fragt sich, ob die Bosnier nun zur
Notlinderung oder  zum Sparen hier sind. Eine Bekannte beim Sozialamt
weiss zu berichten, dass die Bosnier oder Scheinbosnier genauestens
wissen, was speziell fuer sie in die Gesetze geschrieben worden ist.
Jemand beraet sie allerbestens. Alles in Allem deutet sich ziemlich
klar an, dass hier eine Mafia am Werk ist, die alles bestens
eingerichtet hat. Falsche Paesse, ganz besondere Gesetze,  
hervorragende Beratung. Diese Mafia *muss* ihre Leute auch in der
Politik  haben. Und das Ganze ist ein Angriff auf Finanzebene auf den
Bestand der  Bundesrepublik Deutschland. 

Nicht *nur* die Asylanten, das ist *ein* Teil  des Finanzkrieges.
Interessant ist jedoch, welche Staaten das Ziel dieser Waffe sind. Die
FAZ v. 19.9.96 veroeffentlichte Zahlen. Auf Rang 1 der
Aufnehmerlaender liegt Deutschland mit 330.000. Weitere Hauptziele
sind, unter Beruecksichtigung der geringeren Bevoelkerungszahl,
Schweden mit 122.119 und Oesterreich mit 80.000, durchaus auch
Daenemark mit 22.449.  
Demgegenueber nahm England nur 13.000 auf, Frankreich 15.000 und
Italien 8.200. Italien laege sehr nahe. Mir ist nicht bekannt, dass es
innerhalb der EU einen Kostenausgleich gaebe, ggfs. bitte ich hier um
Korrektur. Was soll das also ? Und diverse deutsche 'Promis' wehren
sich gegen jede  Rueckfuehrung, waehrend den Deutschen alles Moegliche
gestrichen wird,  einschl. des 13. Schuljahres und Schulkinder putzen
ihre Klassenzimmer. Es ist OFFENKUNDIG, dass da etwas aeusserst faul
ist.
Hinzukommt, dass in Berlin nun Bosnier auf ein Bleiberecht zwecks
Berufsausbildung klagen, waehrend  Lehrstellen bekanntermassen knapp
sind. Kommen die Praezendenzfaelle durch, werden das Zehntausende
durchziehen. Und wenn sie dann ausgebildet sind,  ja dann waere es
doch grausam sie nicht auch hier arbeiten zulassen, oder ?
Und laengst haben sie dann hier geborenen Nachwuchs .*Wer* brachte sie
auf  diese *Idee* mit der Ausbildungsklage ? Was geht hier wirklich
vor, wer  schlachtet Deutschland ?

*2 Billionen* DM an Schulden sind *nie mehr* rueckzahlbar. Und die
Schulden steigen. Es wird Vermoegen verkauft, aber die Schulden
steigen trotzdem.  
Auch der TELEKOMM-Verkauf wird nicht zu einer *Schuldensenkung*
fuehren.  
Dafuer werden aber die kuenftig bei der TELEKOMM entfallenden Arbeits-
plaetze ein weiteres Problem sein, das neue Kosten bringt.

Gestern war Kohl im TV, zur Einweihung eines VW-Werkes in *Brasilien*.
Was soll das ? Was ist daran feierlich ? Aus der ersten Billion wurden
so  schnell 2 Billionen und so wird es weitergehen. Immer mehr Zinsen,
immer weniger verbleibende Leistungskraft.

*Lassen Sie Ihr Geld arbeiten*, sagen die Banken.

Ich bitte mal um Einladung, wenn irgendwo Geld bei der Arbeit gesehen
wird.
Es sind *Menschen* die da fuer Schuldzinsen arbeiten, also *umsonst*.

Entweder privat, oder ueber den verschuldeten Staat, Keiner kommt
davon. So eine Katastrophe tritt nicht zufaellig ein, schon gar nicht,
wenn offensichtlich wird, *zum Beispiel* an den Asylanten und dem bis
in die Politik selbst reichendem mafioesen Umfeld, dass der Wahnsinn
noch bewusst angeheizt wird.

Zu *betonen* ist erneut, dass Veraergerung sich nicht an den Asylanten
selbst ausleben soll, sofern diese echt sind. Wer die Asylanten selbst
als Gegner betrachtet, tut ganz genau das, was die Hohe Macht wuenscht
- dass naemlich die Spielfiguren *gegeneinander* losgehen und nicht
auf die Faeden achten, was ebenso fuer 'Rechte' und 'Linke' gilt.
*Einheit* und tiefes Verstehen  sind jetzt gefragt. Es ist unsinnig,
wenn eine Gruppe eine andere Gruppe wegen der ihr zugewiesenen Rolle
anklagt. Stattdessen muss die Regiefuehrung  ueberhaupt erstmal
gesehen werden.

Dass die Asylanten alles mitnehmen, was auf dem Gabentisch liegt, ist
nicht schoen - aber menschlich. Viele Deutsche wuerden das auch tun,
nur wird ihnen das nirgends angeboten. Sie, die Asylanten, sind
*nicht* die Ursache und sie sind *nicht* alles.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 13 00:28:37 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: Folter
Date: Thu, 12 Sep 1996 23:28:37 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 45
Message-ID: <32389aa4.39745269@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn05.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Folter

Betreff : JLangowski am 11.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Re^2: Folter <<<<<<<<<


> >Dein Diskussionsstil liegt tatsaechlich auf Amoeben-Niveau.
> >"_Schaemen Sie sich!_" wuerde Herzog sagen.
>
>
> Deutsches(!) Sprichtwort: "Wer einmal luegt, dem glaubt man nicht."
> Horst Kleinsorg hat mehrmals gelogen.
>
> Ulrich Kenters Bemerkung ist berechtigt.

ja, klopft Euch mal gegenseitig auf die Schulter, koennt Ihr das nicht
in der ADL-Kantine beim Mittagessen erledigen ?

*Langowski!!!* spricht von Luege. Was fuer ein Lacher!


             'Es waren schon immer 1,1 Millionen.....'


Er ist wirklich ein Meister der Chutzpe, ein herrliches
Studienexemplar.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:17 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!swsbe6.switch.ch!swidir.switch.ch!01-newsfeed.univie.ac.at!02-newsfeed.univie.ac.at!newsfeed.uk.ibm.net!arclight.uoregon.edu!usenet.eel.ufl.edu!spool.mu.edu!newspump.sol.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Folter
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:17 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 99
Message-ID: <323dd148.36915399@news.crosslink.net>
References: <32389aa4.39745269@news.crosslink.net> <51bkjs$1b72@info4.rus.uni-stuttgart.de> <3239b0aa.306420@wave.co.nz> <51jlim$unu@info4.rus.uni-stuttgart.de>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
On Mon, 16 Sep 1996 13:43:51 GMT, ulrich.kenter@uni-konstanz.de
(Ulrich Kenter) wrote:

>hansk@wave.co.nz (Hans J Kupka) wrote (Fri, 13 Sep 1996 19:31:58
>GMT):
>
>>On Fri, 13 Sep 1996 12:38:21 GMT ulrich.kenter@uni-konstanz.de (Ulrich
>>Kenter) wrote:
>
>Kammmrad HJ Kupka wirft sich wieder mal schuetzend davor:
>

>Aber HJ Kupka, greif doch erstmal ins Regal, da steht ein
>Lexikon. Dort solltest Du mal unter dem Begriff "denunzieren"
>nachschlagen ...

Kenter, Du weisst doch nicht einmal das was im Lexikon steht richtig
zu interpretieren. Das geht doch ueber Deinen kleinen Horizont hinaus.

>
>>>Merlin ist offensichtlich weder diskussions- noch
>>>einsichtsfaehig, seilt seine nur Hetze ab etc pp.
>
>>Wie kommst Du darauf, er sei nicht diskussionsfaehig? Er diskutiert
>>doch ganz eifrig mit einer Reihe von Leuten.
>
>Das haste hier schon x-mal behauptet, das Leute, welche nur ihre
>Hetze abseilen, "diskutieren". Auch da greife mal ins Regal,
>Stichwort "Diskussion".

Siehe obige Antwort.
>
>>Nicht einsichtsfaehig? Zu gut deutsch: er laesst sich von seinem
>>Standpunkt nicht abbringen. Ja, und? Laesst Du Dich denn in Deiner
>>Meinung beirren?
>
>Das greift auch nicht, HJ Kupka. Meine Meinung vertrete ich hier
>(leider) nur selten, da komme ich kaum zu.

Du hast ja keine eigene Meinung. Du plapperst doch nur nach was man
Dir eingetrichtert hat. Ausserdem bist Du scheinbar zu sehr mir Deinem
denunzieren  anderer Leute beschaeftigt.

> Im Falle von Merlin
>und weiteren deiner rechtsradikalen Schuetzlinge bin ich vor
>allem damit beschaeftigt, belegbares Wissen gegen eure
>Hetzartikel zu setzen.

Wie kannst Du mit Deiner hier oft bewiesenen Dummheit und
Einfaeltigkeit ueberhaupt beurteilen, was Hetzartikel sind.
Oder wird Dir das von der ADL vorgeschrieben?
>
>[...]

>
>HJ Kupka, ich schreibe es Dir gerne auch zum hundersten Mal: Eure
>Taktik, Hetze oder Luegen als "Meinung" darzustellen, ist
>durchsichtig.

Nur fuer verblendete, hasserfuellte und unbelehrbare wie Du einer
bist. Du haettest einen erstklassigen Nazi gemacht damals.

> Merlin z.B. geht es nicht um seine "Meinung", er
>sondert fuer jederman sichtbar den Quatsch ab, den er sich
>angelesen hat. Nicht die Spur einer (selbst-) kritischen
>Reflexion, dazu sein permanentes Ausweichen, wenn er festgenagelt
>wurde.

Wer hat ihn jemals 'festgenagelt'? Du etwa? Oder der Verdreher
Langowski? Das ich nicht lache.


>>Wie waere es denn, wenn Du gleich noch ein vorgefertigtes Anschreiben
>>mitliefern wuerdest, damit Deine Genossen sich geistig nicht
>>ueberanstrengen muessen?
>
>Aergere Dich ruhig noch ein Weilchen, HJ Kupka. Ich bin
>schliesslich nicht einer von euch Kameraden, als das ich hier was
>vorkauen muesste, damit Kleinsorg und Co es nachplappern.

Du kannst nie und zu niemand jemals Kamerad sein. Lass Dir mal
erklaeren, was das Wort Kamerad ueberhaupt heisst. Auf 'Kameraden' wie
Dich kann jeder, gleich welcher Einstellung und Richtung, grosszuegig
verzichten, wenn er nicht  hintergangen, betrogen und verraten werden
will.
>
>[...]
>
>>Deine Hetze wird ja auch geduldet.
>
>Welche Hetze? Beleg das mal ...

Siehst Du mal wieder wie dumm Du bist? Erkennst nicht einmal Dein
eigenes Zeug und willst dann ueber andere urteilen.
>[...]
>
>UK
>Amoebenzaehler


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 20 23:59:05 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Folter
Date: Fri, 20 Sep 1996 22:59:05 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 42
Message-ID: <324313eb.14530918@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.74
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

Subject: Re: Folter

Betreff : ulrich.kenter am 17.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Re^2: Folter <<<<<<<<<

>   Ich behaupte ja schon lange, das ein einziges Argument Typen
> wie Kleinsorg, Goj oder eben Merlin beeindruckt: Nehmt den
> Rechtsradikalen ihre Buehne. Denn NUR daran sind die Herrschaften
> hier interessiert, an einem Weg, ihre Hetze zu verbreiten.

Du hetzt!, bedenke das und Du unterstuetzt die ungeheuerlichsten
Luegen zum  Schutze von Unmenschen. Deshalb ist Euch die Buehne zu
nehmen. Und dazu genuegt die reine Information. da Euch dies nicht
genuegt, muesst Ihr  zwangslaeufig auf Abdraengung setzen, auf
Ausschalten der ueberlegenen  Informationen. Und *weil* die wahren
Informationen automatisch staerker  sind ist Eure gleichartige
Ausschaltung gar nicht noetig. Euer Club kann  sich gern gegenseitig
beweihraeuchern, stoert ueberhauptnicht. Euer Stil ist  sogar
hoechstwillkommen, geradeu nuetzlich. Vor allem Meister Langowski mit

seinen Quellanhaengen und seiner inhaltsleeren Formgenauigkeit und der
Zeit  dafuer;-)


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 20 23:59:05 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!uunet!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Folter
Date: Fri, 20 Sep 1996 22:59:05 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 48
Message-ID: <324314ab.14722832@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.74
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

Subject: Re: Folter

Betreff : JLangowski am 17.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Folter <<<<<<<<<

> Eine Diskussion ohne Bereitschaft, selbst dazuzulernen, ist sinnlos.
> Norbert Marzahn will nicht lernen, und damit impliziert er, dass er nicht
> diskutieren will. Er will keine Auseinandersetzung fuehren, er will
> predigen.
>
> 	Der juedischen Brettliga teile ich hiermit die
> 	Einstellung jeglicher 'Diskussion' mit, bis Reue
> 	und Einsicht gezeigt werden.
>
> 	- Norbert Marzahn am 4.9.1996

Mit Freien wuerde ich schon diskutieren. Die offenkundig projuedische

Profiabteilung wird jedoch *nie* zugeben, z.B. den Krieg begonnen zu  
haben. Dann waert Ihr ja arbeitslos. Wozu sollte ich aber mit Leuten,
die  eine Berufs'meinung' haben noch 'diskutieren' ?


Denn:

>
> Sie verbreiten Luegen, arbeiten mit Unterstellungen und ignorieren alles,
> was ihren Standpunkt gefaehrden koennte.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 21:45:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 22:45:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjzPrGK1wB@normarz.snafu.de>
Subject: GN 9/96
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 52
--------
Die 'Rebellion' hat weite Teile des Christentums erfasst, da dieses von  
den Auserwähltheiten nun ganz kassiert werden soll. Klar, daß das Protest  
verursacht. Ein Zitat aus den 'Glaubensnachrichten' 9/96 (Bezug gegen  
Spende bei Norbert Homuth, Postfach 810408, D-90249 Nürnberg)


*DER TALMUD UND DER RABBIN-MÖRDER*

vor dem Talmud mit seinen Haßtriaden gegen das Christentum, seiner  
Volksverhetzung, bis hin zur Anstachelung, Nichtjuden zu töten, habe ich  
jahrelang gewarnt. Die Folge: nicht der Volksverhetzer (Talmud), sondern  
ich, der ich die Volksverhetzung anzeigte, wurde verurteilt wegen  
Volksverhetzung(!): 4 Monate Gefängnis auf Bewährung. Die Quittung aber  
haben sie sehr schnell bekommen. Nur 3 Monate später tat Yigal Amir, der  
Rabbin-Mörder genau das, wovor ich gewarnt hatte: Mord aus religiösem  
Talmud-Faschismus. Jetzt plötzlich schrieben alle über den Talmud. Der  
Spiegel nannte Amirs Talmudschule 'Treibhaus für Mörder'. Hätte ich das  
geschrieben, ich wäre wohl gleich im Gerichtssaal verhaftet worden. Der  
Unterschied ist: zum Zeitpunkt meiner Verurteilung gab es noch keinen  
Rabin-Mord. Es muß eben immer erst Tote geben, bevor der Justiz die Augen  
aufgehen. nun müßte der ungerechte Richter mich rehabilitieren; denn das  
Zeitgeschehen hat mir Recht gegeben. Doch Unrecht zu ertragen, gehört zur  
Berufung eines Christen (1.P.2,21).

------------------------------------------------------------------------

Insofern bin ich Norbert Homuth ähnlich. Zwar bezweifle ich, daß derjenige  
hier, der mich anzeigte, damit Erfolg haben wird, aber selbst wenn: Ich  
nehme es genauso gelassen hin. Erstens werde ich in einem solchen  
Ernstfall mit Sicherheit innerhalb von 3 Jahren rehabilitiert und erhalte  
vielleicht noch das Bundesverdienskreuz, kann dann überdies schwarz auf  
weis und amtlich *nachweisen*, daß ich *kein Mitläufer oder Ignorant*  
gewesen bin (was dann selbstverständlich wieder gaaaaar keiner war, auch  
Bunkelchen nicht......) und zweitens bin ich der festen Überzeugung, daß  
es demnächst sowieso ein weitaus höheres Gericht gibt, das *ich* nicht zu  
fürchten brauche.




--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 04:18:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 24 Sep 1996 05:18:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HUtZlup1wB@normarz.snafu.de>
References: 
	<19960923203303674929@pppin44.rhein-zeitung.de>
Subject: Re: Gothmag99: Werbung unerwuenscht!
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 51
--------
Betreff : wschreib am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Gothmag99: Werbung unerwuenscht! <<<<<<<<<


> Gothmag99  wrote:
>
>
> 
> >
> > Gruss, Gothmag99
> >
> > P.S: Habe 'ne Versandbuchhandlung, die Buecher koennen, sofern
> > erlaubt,  bei mir bestellt werden.
>
> Dies ist schon das 2. Mal, daß Du Werbung für Deine Buchhandlung machst.
> Werbung ist hier unerwünscht!! Oder bist Du so klamm, Daß Du mit
> Nazidreck und Esoterik-Mist unbedingt Kohle machen mußt?

Schwachkopf!

Neue historische Erkenntnisse sind alten Siegerpropagandaopfern  
'Nazidreck' und Wissen, das aus verständlichen gründen nicht an die  
Allgemeinheit sollte, ist 'Esoterik-Mist'.

Ist doch höchst praktisch, wenn jemand da ist, der die gerade (noch?)  
nicht verbotenen Bücher sogar vorrätig hat. Dann kannst du mal nachlesen  
und konkret sagen, was denn daran eigentlich 'Nazi-Dreck' ist. man kann ja  
die Bücher komplett hier reinschreiben und selbst dann würdest Du wohl bei  
Deiner Meinung bleiben, was ja wohl Dein Beruf ist.

Ganz ehrlich:

Solange sich hier *bezahlte Auftragsschreiber* tummeln, finde ich den  
Hinweis auf Bücher! keinesfalls schlimm. Ich bat Langowski ja mal um  
Adressangabe und bitte auch mal um Benennung des Arbeitgebers. Spielen wir  
doch alle mal mit offenen Karten (bislang bin ich da wohl der Einzige).

Wie lautet denn Deine Adresse und was ist Dein Beruf ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 20:17:44 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!Austria.EU.net!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!swsbe6.switch.ch!news.belnet.be!jussieu.fr!rain.fr!news.sprintlink.net!news-dc-9.sprintlink.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Gothmag99: Werbung unerwuenscht!
Date: Tue, 24 Sep 1996 19:17:44 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 64
Message-ID: <32482c52.23816688@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.92
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Gothmag99: Werbung unerwuenscht!

Betreff : wschreib am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Gothmag99: Werbung unerwuenscht! <<<<<<<<<


> Gothmag99  wrote:
>
>
> 
> >
> > Gruss, Gothmag99
> >
> > P.S: Habe 'ne Versandbuchhandlung, die Buecher koennen, sofern
> > erlaubt,  bei mir bestellt werden.
>
> Dies ist schon das 2. Mal, dass Du Werbung fuer Deine Buchhandlung machst.
> Werbung ist hier unerwuenscht!! Oder bist Du so klamm, Dass Du mit
> Nazidreck und Esoterik-Mist unbedingt Kohle machen musst?

Schwachkopf!

Neue historische Erkenntnisse sind alten Siegerpropagandaopfern  
'Nazidreck' und Wissen, das aus verstaendlichen gruenden nicht an die

Allgemeinheit sollte, ist 'Esoterik-Mist'.

Ist doch hoechst praktisch, wenn jemand da ist, der die gerade (noch?)

nicht verbotenen Buecher sogar vorraetig hat. Dann kannst du mal
nachlesen  und konkret sagen, was denn daran eigentlich 'Nazi-Dreck'
ist. man kann ja  die Buecher komplett hier reinschreiben und selbst
dann wuerdest Du wohl bei  Deiner Meinung bleiben, was ja wohl Dein
Beruf ist.

Ganz ehrlich:

Solange sich hier *bezahlte Auftragsschreiber* tummeln, finde ich den

Hinweis auf Buecher! keinesfalls schlimm. Ich bat Langowski ja mal um

Adressangabe und bitte auch mal um Benennung des Arbeitgebers. Spielen
wir  doch alle mal mit offenen Karten (bislang bin ich da wohl der
Einzige).

Wie lautet denn Deine Adresse und was ist Dein Beruf ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung|
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 26 02:15:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 26 Sep 1996 03:15:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hbvle0K1wB@normarz.snafu.de>
References: <32482c52.23816688@news.crosslink.net>
	<19960924232258305102@pppin55.rhein-zeitung.de>
Subject: Re: Gothmag99: Werbung unerwuenscht!
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 31
--------
Betreff : wschreib am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Gothmag99: Werbung unerwuenscht! <<<<<<<<<


> Kannst Du Dir vielleicht vorstellen, daß einem irgendwann kotzübel wird
> und man auch ohne Bezahlung zu schreiben anfängt, wenn man über ein
> Vierteljahr Deine widerliche Hetzpropaganda und Deinen sonstigen
> Schwachsinn verfolgt, den Du von Dir gibst.

Tja, entweder Du schreibst das richtliniengemäß, dann bräuchte ich nichts  
weiter sagen. Solltest Du eine eigene Meinung besitzen, so umfaßt sie  
offenbar nicht die Möglichkeit der Abweichungszulässigkeit und auch in  
diesem Falle bist Du kein adäquater 'Diskussions'partner.

*Widerlich* ist *jeder*, der Mörder, Kriegstreiber und Lügner,  
Massenprogrammierer *deckt*. Wer die Kritik an noch so mächtigen  
Supermonstern auch noch 'Hetzpropaganda' nennt, kann ja wohl irgendwie  
nicht ganz richtig ticken - oder wird halt dafür bezahlt.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 13 00:28:32 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: Hoess  Auschwitz
Date: Thu, 12 Sep 1996 23:28:32 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 104
Message-ID: <32389818.39092920@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn05.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Hoess Auschwitz

Betreff : Bgunkel am 11.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Hoess Auschwitz <<<<<<<<<

> > Inzwischen sank die *offizielle* Opferzahl fuer Auschwitz (siehe auch
> > Netzblockwart Langowski) auf ca. 1,1 millionen, waehrend andere von
> > 800.000 und 300.000 sprechen
>
> Wer spricht wo davon?

800.000 :

Jean-Claude Pressac, Berater des polnischen Auschwitz-Museums und des

Holocaust-Museums in Washington (jedenfalls 1993) in :

'Les crematoires d'Auschwitz - La machinerie du meutre de masse'

300.000 :

Der britische Publizist George Bruce in 'The Nazis'.

Ich will damit keinesfalls andeuten, dass ich nun *diesen* Zahlen
glaube, ich lediglich beweisen, wie *willkuerlich* die Zahlen *immer
noch* sind, die neuen 1,1 Millionen, wie die ewig gueltigen 4
Millionen, wie die  800.000 wie die 300.000. Ich glaube jedoch an die
TOTENBUeCHER VON  AUSCHWITZ mit ca. 80.000 ohne Vergasung, laut
angeblich urspruenglich nie vorhanden gewesenen deutschen
Aufzeichnungen. Und *der Trend* geht eindeutig von einst 8 Millionen
genau dorthin. Darunter 30.000 Juden. Und  wenn das durch ist, dann
wird man endlich klaeren koennen, unter welchen  Umstaenden es zu den
Todesfaellen kam und wissen, was *wirklich* zu bedauern  
ist. Und da sich andeudet, dass *in kurzer Zeit* nach 'Befreiung' dort

*mehr* Deutsche Ukrainer starben, unter schlimmsten
'Lagerbedingungen', wird es irgendwann eine Gesamterinnerung an alle
*echten* Toten geben und erst dann werden diese *alle* Ruhe und
Frieden finden.
>
> > und sich aus den von Gorbatschow
> > uebergebenen Totenbuechern 80.000 *nicht Ermordete* ergeben.
>
> Handelt es sich dabei etwa um "Krankenstatistiken"?

Oh je.

>
> > Damit ist das Beweismittel 'Hoess-Aussage', einst SEHR HOCH angesiedelt
> > in der 'Beweisfuehrung' inzwischen unliebsam geworden, er 'gestand' ja
> > nun *zuviel*.
>
> Er gestand nicht, er schaetzte zuviel.

Tja, er wurde zuviel gefoltert. Er haette auch 15 'Millionen'
gestanden'.

>
> > Wer den Schlagabtausch hier verfolgt hat, weiss, dass Gunkelchen
> > damit keine Problem hatte, der Hoess, na ja, der schaetzte halt zu
> > hoch.... und?
>
> Wenn Hoess' Schaetzung zu hoch war und Historiker heute zu genaueren
> Ergebnissen kommen, was ist daran so seltsam?
> Wo liegt dein Problem?

Denke gelegentlich drueber nach!

Ich finde es *widerlich*, sich auf erfolterte und erpresste 'Beweise'
zu berufen. Ich meine : *Absolut widerlich und unmenschlich!!!!!*


> > ["Hoess' Aussagen sind Folge von Folter"]
>
> Und dabei stellt sich mir _immer noch_ die Frage, ob soetwas im
> Gerichtssaal denn keiner merkt?

Hey, das war ein *Schauprozess*, da ging es nicht um 'Recht'.

> >                                 *Licht*
>
> Komm mal langsam in die Realitaet zurueck.

Ich bin gerade erst angekommen und Du wirst noch *lange* brauchen. Es
ist witzig, wenn 'Glaubende' den Lesenden und zumindest MEHR Wissenden
was von  'Realitaet' erzaehlen wollen.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 20 23:59:08 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!uunet!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Holocaust
Date: Fri, 20 Sep 1996 22:59:08 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 57
Message-ID: <32431584.14939667@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.74
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Subject: Holocaust

Der Oesterreicher Gerd Honsik publizierte in seinem
Buch 'Freispruch fuer Hitler?', Seite 85:

'Dr. Benedikt Kautzy: "Ich war 7 Jahre in den
grossen deutschen Konzentrationslagern. Ich muss
der Wahrheit gemaess sagen, dass ich in keinem
Lager jemals eine Einrichtung wie eine Vergasungs-
einrichtung angetroffen habe." '

(Gerd Honsik, 'Freispruch fuer Hitler?', 12. Exil-
Auflage bei Ediciones B.R. Barcelona 1994)

Der Spiegel darf aber. Spiegel, Nr. 21/1996, S.76:

'Der oesterreichische Sozialist Benedikt Kautzky
oder der serbische Schriftsteller Ivan Ivanij, die als
Gefangene Auschwitz ueberlebten, hatten die Gaskam-
mern nicht gesehen.'

Hm. Wieder ein 'Linker' der aufgrund seiner Fakten-
sicht ein Nazi sein muss. Wie eigentlich sollen alle
Deutschen gewusst und gewollt haben, was nichtmal
die Lagerinsassen wussten ?

Spiegel, Nr.21,1996, Seite 76 :

'Das Nuernberger Tribunal wurde noch 1946 von der
polnischen Regierung informiert, die Toetungen (in
den Vernichtungslagern in Polen) seien durch elek-
trischen Strom geschehen.'

Nun ja, Goldhagen laesst nun 'nebenbei' die Vergasungs-
these fallen. Sie ist wirklich sehr wandlungsfaehig,
die Geschichte des Holocaust. Ich verstehe schon,
dass da ein Gesetz gegen Zweifel einfach notwendig
geworden ist.
--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 13:48:28 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!enews.sgi.com!news.sgi.com!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Holocaust
Date: Sun, 22 Sep 1996 12:48:28 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 38
Message-ID: <32453122.3211831@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.76
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Holocaust

Betreff : ke.roehl am 21.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Holocaust <<<<<<<<<


> >Ich verstehe schon,
> >dass da ein Gesetz gegen Zweifel einfach notwendig
> >geworden ist.
>
> Klar, dass Du Dich gerne als Martyrer siehst. Zumal ja schon gegen
> Dich ermittelt wird.

Davon ist mir nach wie vor nichts bekannt.
Hoert auf, anderen Leuten Angst zu machen. Miese Strategie. Komische  
Wahrheit, die durch Redeverbotsversuche erhaltbar scheint. Was sagst
*Du*  denn so zur historischen Entwicklung der Opferzahlen von
Auschwitz ?



--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 26 04:03:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!castor.MSRO.DeTeMobil.de!jupiter.NIC.DTAG.DE!news.ecrc.de!02-newsfeed.univie.ac.at!01-newsfeed.univie.ac.at!voskovec.radio.cz!nntp.zit.th-darmstadt.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 26 Sep 1996 05:03:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HbvnoB41wB@normarz.snafu.de>
References: <32453122.3211831@news.crosslink.net>
	<5298lq$n45@news.belwue.de>
Subject: Re: Holocaust
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 41
--------
Betreff : ulrich.kenter am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Holocaust <<<<<<<<<


> [..., Maertyrer-Marzahn]
>
> >> Klar, dass Du Dich gerne als Martyrer siehst. Zumal ja schon gegen
> >> Dich ermittelt wird.
>
> >Davon ist mir nach wie vor nichts bekannt.
>
> Wo wir gerade dabei sind, Merlin. Neulich haste mir vom "StA
> Klein" (oder so) geschreiben, der irgendwas mit mir zu tun haben
> sollte. Leider haste auf meine Nachfrage nicht reagiert, war das
> denn nun ein Staatsanwalt?

Davon hat irgendwer was in de.alt.ufo geschrieben und ich hab's hier  
vielleicht gepostet. Ein StA war das nicht. Ein LHK soll es wohl sein.  
Durchaus möglich, daß jemand dort eine Anzeige versucht hatte. Aber nicht  
mit dem gewünschten Erfolg.

>
> >Hoert auf, anderen Leuten Angst zu machen. Miese Strategie.
>
> Hoer auf, rechtsradikale Hetze zu verbreiten. Miese Strategie.

Wo habe ich denn 'rechtsradikale Propaganda' verbreitet ? Habt ihr mir da  
eine Kopie untergejubelt ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 21:11:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 22:11:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjzO4d41wB@normarz.snafu.de>
References: <32453122.3211831@news.crosslink.net> <52iq5p$l9m@fu-berlin.de>
Subject: Re: Holocaust
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 61
--------
Betreff : yasar am 28.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Holocaust <<<<<<<<<


> >Was sagst *Du*  denn so zur historischen Entwicklung der Opferzahlen von
> >Auschwitz ?
>
> was würdest *Du* dazu sagen, wenn von Anfang über Jahrzehnte hinweg
> die vielfältigen Quellen  eine einzige Zahl publizieren würden ?
> Wer würde dann als erster 'Verschwörung' riechen ?
> Und: Ist es richtig, dass Entschaedigungen, die an Israel fliessen, im
> Zusammenhang mit den Aufwendungen für die Wiedereingliederung der
> _Überlebenden_ stehen ? Hieraus ergäbe sich wohl, wer Interesse an
> niedrigen Opferzahlen haette.... Oder ?

Na ja. laut Enzyclopedia Brittanica 1945 lebten 1941 4 Millionen Juden in  
Europa und ca. 3,35 Mio. wurden bald danach entschädigt. Wie x-fach gesagt  
stellte der jüdische Statistiker und Jurist Dr. Listojewsky 1952 fest :

'Ich habe mich als Statistiker 2 1/2 Jahre bemüht, die Zahl der während  
der Hitlerzeit (1933-1945) ums Leben gekommen und *vermißten* Juden  
festzustellen. Die Zahl schwankt zwischen 350.000 und 500.000. Wenn wir  
Juden behaupten, es wären 6 Millionen gewesen, so ist das eine Lüge.'

(Manfred Adler, kath. Religionslehrer, 'Die Söhne der Finsternis, 2.Teil -  
Weltmacht Zionismus', Seite 50.

Ein 6-Millionen-Holocaust an Juden wurde bereits 1919 behauptet.

*Derzeit* wird festgestellt, daß in den GUS-Staaten *viel mehr* Juden  
sind, als man immer annahm. Vgl. 'Israel-Nachrichten' vom 22.4.93, Nr.  
6733, abgebildet in 'VERHEIMLICHTE DOKUMENTE - Band2' von Dr. Bernhard  
Steidle, FZ-Verlag, 81238 München.

Vom Einbruch der Opferzahlen in Auschwitz berichtete ich ausführlich.


Wenn Dich das nicht nachdenklich macht, dann ist das dein ganz  
persönliches Problem - dann sitzt irgendwas ganz fest.

*Natürlich* gab es den Holocaust. Aber wer Opfer war und wer Täter war,  
das ist noch genauer zu überprüfen. Auf deutsch-ukrainischer Seite zählt  
man ca. 5 Millionen bestialisch gemordete Opfer und unzählige  
Vergewaltigungen und unsere *NETZSCHWEINE* finden das noch viel zu wenig.





--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 02 23:43:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 03 Sep 1996 00:43:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6GAZDSR$1wB@normarz.snafu.de>
References: <6FnU3Qx$1wB@normarz.snafu.de>
	<3226BB58.8F9@srv2.mail.uni-kiel.de> <6FvWh6HK1wB@normarz.snafu.de>
	<322AAC81.5C60@srv2.mail.uni-kiel.de>
Subject: Re: Holocaust-Error
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 88
--------
Betreff : stu30794 am 02.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Holocaust-Error <<<<<<<<<

> > > > '....So darf man daran erinnern, daß Papst Johannes Paul II am 7.
> > > > Juni 1979 bei einer Ansprache in Auschwitz folgende Aussage machte:
> > > > "An diesem Ort schrecklichen Mordens, das vier Millionen Menschen
> > > > verschiedener Nationen den Tod brachte...." (Deutsche Tagespost,
> > > > 12.6.79, Nr.70, Seite 7).
> > >
> > > Es soll auch Paepste gegeben haben, die meinten, die Erde sei flach...
> >
> > Und die meisten gewöhnlichen Menschen glaubten das auch. Abweichende
> > 'Outsider' wurden verfolgt und hatten trotzdem Recht.
>
> Wer sind hier die Outsider?
> Die mit 1 Mio. Opfer in Auschwitz?

Du meinst Gespenster ?

>
> Diese Zahlen sind schon jahrelang jedem sichtbar.
>
> > Hätte ich auch früher drauf kommen können, Ihr habt
> > vorsorglich Bücher für jede Zahl geschrieben, ja ?
>
> Natuerlich! Siehe einmal in einer Bibliothek nach
> und liste dann die dort geschaetzten Opferzahlen auf.
>
> > Hm. Brockhaus, 'Vernichtungslager', Band 23 von 1994:
> >
> > Auschwitz        1,000.000
> > Treblinka          974.000
> > Belzec             600.000
> > Culm               152.000
> > Sobibor            250.000
> > Lublin              60.000 bis 80.000
> >
> > Wie kam man denn auf die Zahlen ? Die Deutschen hatten doch alle
> > verbrannt, oder ?
>
> Wie man auf diese Schaetzungen kommt, kannst Du vermutlich in den
> Buechern nachlesen. Z.B. bei Hilberg.
> Der Brockhaus wird ja hoffentlich auch eine Quelle angeben.
> Uebrigens hast Du aehnliche Probleme bei den Opferzahlen
> von alliierten Luftangriffen bisher nicht gehabt.

Ja, der Brockhaus nennt mehrer Quellen. Das Witzige daran ist, daß es so  
eklatante Schätzungsdifferenzen gibt zwischen den Lagern, daß man den  
Eindruch hat, daß frank und frei geschätzt werden darf, solange nur die  
ENDZAHL stimmt. Wenn es aber darunter nur Spekulation gibt, kann die Summe  
nichts besseres sein.


>
> > Die aufgetauchten Totenbücher, die Gorbatschow dem IRK
> > übergab sprechen für Auschwitz von völlig anderen Zahlen und sind daher
> > freilich 'getürkt' von den bösen Deutschen (warum dann überhaupt
> > Aufzeichnungen und warum wurden sie 44 Jahre lang zurückgehalten?)
>
> Unsinn. Welche Toten sind dort aufgelistet?

Alle Toten, die dort umkamen, wobei es immer hieß, daß die Deutschen gar  
keine Aufzeichnungen geführt hätten. Plötzlich (Gorbatschow) waren welche  
da und waren es immer - in sowj. Archiven. Aber: Die Zahl war 'zu niedrig'  
für gewisse Kreise. Ausweichmanöver: Die Deutschen führten doch Buch über  
die Todesfälle - aber halt nicht vollständig. Das 'beweisen' die  
chaotischen Schätzugen.

> > BTW: Du erwähntest die 'Babi Jar - Lüge' mit ca. 33.000 ermordeten Juden.
> > Daß es Unsinn ist kannst Du Heft Nr. 51 der 'Historischen Tatsachen' von
> > Dipl.-Pol. Udo Walendy entnehmen.
>
> Falls Du etwas Zeit haettest, waere ich an diesem Artikel interessiert.
> Koenntest Du ihn kurz zusammenfassen und mir zukommen lassen? Danke!

Das ist kein Artikel, sondern ein ganzes Heft. Kostet ca. 10.- DM, zu  
beziehen bei Udo Walendy, Postfach 1643, 32590 Vlotho.
--------------------------------------------------------------------------

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 02 23:33:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 03 Sep 1996 00:33:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6GAZD3yK1wB@normarz.snafu.de>
References: <6FnU3Qx$1wB@normarz.snafu.de> <6Fv9jfT05cBBgunkel@h-raiser>
Subject: Re: Holocaust-Leugner-Error
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 30
--------
Betreff : Bgunkel am 31.08.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Holocaust-Leugner-Error <<<<<<<<<


>
> Referring to "Holocaust-Error"
>   written in /DE/SOC/POLITIK on 29.08.96
>           by Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
>           ID 6FnU3Qx$1wB@normarz.snafu.de
>
> > Herr Langowski behauptet gern, 'ernsthafte Historiker' hätten für
> > Auschwitz 'schon immer' eine Opferzahl von um 1,1 Millionen an-
> > genommen. 4 Millionen, das war schon immer eine kommunistische
> > (also jüdische) Lüge.
>
> Klar. Kommunismus=Judentum.

Na endlich.

--------------------------------------------------------------------------

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 10 16:23:17 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: Holocaust-Leugner-Error
Date: Tue, 10 Sep 1996 15:23:17 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 83
Message-ID: <32358462.13442242@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn07.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Betreff : m.blumentritt am 09.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Holocaust-Leugner-Error <<<<<<<<<


> > Was haben denn Kommunisten mit Juden zu tun??? Das
> > Judentum ist eine Religion waehrend der Kommunismus eine
> > Regierungsform ist.
>
> einfach zu beantworten:
>
> Das war die Zutat Hitlers zum Antisemitismus, ihm zufolge ist auch
> der Kommunismus eine Variante des Judentums. Der Antikommunismus
> gehoerte selber zur antisemitischen Ideologie der Nazis. Als Beweis
> eine Belegstelle bei Hitler:
>
> "Von jetzt ab hat der Arbeiter nur mehr die Aufgabe, fuer die Zukunft
> des juedischen Volkes zu fechten. Unbewusst wird er in den Dienst der
> Macht gestellt, die er zu bekaempfen vermeint. Man laesst ihn scheinbar
> gegen das Kapital anrennen und kann ihn sich am leichtesten gerade
> fuer dieses kaempfen lassen. Man schreitet dabei immer gegen das
> internationale Kapital und meint in Wahrheit die nationale
> Wirtschaft. Diese soll demoliert werden damit auf ihrem Leichenfeld
> die internationale Boerse triumphieren kann.
>
> Das Vorgehen des Juden dabei ist folgendes:

Times, 29.3.1919

"Von den circa 30 Kommissaren oder Fuehrern, die den Zentralapparat
der bolschewistischen Bewegung stellten, sind nicht weniger als 75%
juedisch".
Der juedische Schreiber Cohan in 'Der Kommunist', April 1919:

"Man kann ohne Uebertreibung sagen, dass der grosse soziale russische

Umschwung nur durch Juden bewerkstelligt wurde."

Der Zionist A.S, Rappaport in 'Pioneers of the Russian Revolution',
London 1918:

"Die russischen Juden in ihrer Gesamtheit waren verantwortlich fuer
die Revolution."

Zionistenfuehrer Rabbi stephen Wise in 'The American Bulletin' vom
15.5.1934 :

"Manche nennen es Marxismus, ich nenne es Judaismus."

Der juedische Autot Blumenthal im Schwedischen Blatt 'Judisk
Tidskrift' 57/1929:

"Erst kuerzlich hat unsere Rasse der Welt einen neuen Profeten
geschenkt.
Aber dieser hat zwei Gesichter und traegt zwei Namen: Auf der einen
Seite lautet sein Name Rothschild, auf der anderen Karl Marx."

Rene Groos in 'Le Nouveau Mercure', Paris, Mai 1927 :

"Die beiden Internationalen Hochfinanz und Revolution arbeiten mit
Feuereifer. Sie sind die beiden Stosskeile der juedischen
Internationale."

*Wer von denen war in Wirklichkeit Adolf Hitler ????*

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 15:45:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 16:45:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjyleL$1wB@normarz.snafu.de>
References: <529ddb$76i@news.belwue.de> <049_9609251521@formelbox.com>
	<324c092e.686617@netnews.worldnet.att.net>
Subject: Re: Ihr solltet hassen!
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 185
--------
Betreff : mankoch am 27.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Ihr solltet hassen! <<<<<<<<<


> Gothmag99 schreibt:
> >Goldhagen stellt die sinnige Frage: Wie konnte es dazu kommen, dass fast
> >alle Deutschen antisemitsch waren?  Das bewaehrte Mittel, um einfache
> >Seelen auf direktestem Wege, ueber ihr Unterbewusstsein naemlich, zu
> >programmieren: Pompoese Zeremonien, feie
> rliche Schwuere, ein Bombardement mit optischen und akustischen Symbolen,
> Gestik (Hitlergruss) etc.
>
> Was Goldhagen vergessen hat zu fragen: Wie konnte es dazu kommen, dass fast
> alle Polen,  Russen, Albanier, Ukrainer, Spanier, Engländer, Oesterreicher,
> Rumänen, Amerikaner, Katholiken antisemitsch waren? Die Deutschen waren
> dagegen nur Waisenknaben, m.a.W. zu dumm zum Hassen!
>
>
> Zitat:
> "Es gibt Zeiten in denen man lieben, und Zeiten in denen man hassen soll;
> und wer nicht haßt wenn er soll verdient auch nicht zu lieben wenn er will."
>
> "Jeder Jude sollte, irgendwo in seinem Wesen, eine Zone von Haß, gesunden,
> kräftigen Haß-- haben, für alles was den Deutschen verkörpert und was noch
> immer in ihm steckt. Etwas andres zu tun, ist ein Verrat an den Toten."
> (Eli Wiesel, Friedensnobelpreisträger 1986 in seinem Buch: LEGENDS OF OUR
> TIME.  Seite 142)

Tja. Das ist schon seltsam. Immer wollen sie die Deutschen ausrotten,  
schon seit sehr langer Zeit. Vorbereitend braucht man natürlich eine  
geeignete Rechtfertigung dafür. Jeder Krieg der 'Menschenrechtler' wird  
doch so eingeführt, daß man entweder den Anzugreifenden nadelstichmäßig  
provoziert, bis er irgendwie zuckt, oder man dichtet ihm einfach was an.  
Medienbeherrschung ist dabei von ganz großer Bedeutung. Gelegentlich denke  
ich mal darüber nach, was die Auserwählten uns Deutschen angedichtet haben  
könnten, um es gelegentlich zu unserer Ausrottung verwenden zu können. Da  
sie diesen Plan offenbar ernsthaft weiterverfolgen, muß da was ganz  
Gewaltiges zur Rechtfertigung vorliegen. Einer der ihren schrieb ja hier  
bereits sowas wie : 'Morgenthau hatte Recht'. Allerdings vermute ich, daß  
nun erstmal einige Palästinenser beiseite geschafft werden sollen,  
vielleicht auch noch manches drumherum, sie müßen wohl oder übel zur  
totalen Herrschaft den Islam brechen. Vielleicht scheitern sie daran.

Da wohl kein Deutscher und auch sonst kaum jemand solche  
Ausrottungsgedanken in sich trägt, wird der Gedanke, daß andere dennoch  
tatsächlich so denken und bereit dazu sind, fast unmöglich. Dennoch ist es  
so, oft genug wiederkehrend klipp und klar gesagt, von der Bibel bis in  
die Neuzeit. Doch warum ausgerechnet die Deutschen ? Hierzu muß man weit  
zurück in alte Schriften und Prophezeiungen. Ischtar oder Isais, eine  
babylonische Göttin wird wichtig, aber auch die Templer oder Karthager.

Denn viele denken heutzutage, mit dem 'III.Reich' sei irgendeine Zählweise  
innerhalb der deutschen Geschichte gemeint, doch das ist Unsinn,  
Deutschland fing nicht beim Kaiserreich an, wie jedermann weiß. Nein, es  
war etwas ganz anderes gemeint, nämlich Babylon als I.Reich, Karthago als  
II.Reich und Germanien als III.Reich, wie immer es auch heißt. Ob es nun  
'Heiliges Römisches Reich Deutscher Nationen' heißt, Deutsches Reich oder  
Bundesrepublik Deutschland, es *war und ist* immer das III.Reich, vor 33  
und nach 45. Jedes Gerede von einem IV.Reich ist absoluter Mumpitz, ein  
solches war nie beschrieben und ist eine neuzeitliche Dichtung. Ziel der  
Satanisten war stets die Zerstörung dieser 3 Reiche und die Ausrottung  
ihrer Völker. So geschah es Babylon, so geschah es Karthago und so sollte  
es auch Germanien ergehen. Namen sind Schall und Rauch, und Germanien, das  
III.Reich, ist immer noch da. Und das wurmt sie. Das wollen sie ändern.
Nun ist bekannt, (zumindest den NWO-Belesenen oder Tiefenhistorikern), daß  
bereits Ende des 19. Jahrhunderts 3 Kriege für das 20. Jahrhundert geplant  
waren. Der 3. für das Ende des Jahrhunderts. Die 3 spielt eine Rolle. 3  
Reiche, 3 Kriege. Karthago wurde vom Reich des bösen (Rom) in drei Kriegen  
zerstört. Bei Babylon komme ich nicht recht voran, jedoch bin ich fast  
sicher, daß man auch im Falle Babylons von 3 Kriegen sprechen kann. Es ist  
in diesem 'Spiel' (aus 'magischer' sicht ist es das), die Aufgabe der  
Dunkelmächte, diese 3 von Ischtar sogenannten Lichtreiche zu zerstören.
Allerdings wurde prophezeit, daß genau das nicht gelingt. Hier liegt die  
Wurzel des Spruchs : 'Aller guten Dinge sind 3'. 3 Reiche mit jeweils 3  
Kriegen. Das 3. Reich im 3. Krieg ist sozusagen die Pointierung der 3, 3  
hoch 3. Man kommt auf die *9*. Der 6. Krieg war der letzte Krieg gegen das  
Lichtreich Karthago der es zerstörte. *6* - die Zahl des Materialismus.  
Damit konnte insb. über Rom dann der Supermaterialismus schließlich in  
alle Welt getragen werden - und es wurde sehr, sehr dunkel auf dieser  
Welt. Aber auch die Geschichte verläuft präzise wie ein Urwerk, sie kann  
gar nicht anders. Was wird also die *9* bringen ? Den Sieg des Idealismus  
über den Materialismus. Die 9 ist die Zahl des Geistes, der Kreis ist  
*oben*, wo der Geist ist, bei der 6 unten, wo die Materie ist. Hier  
herrscht der Dualismus im Zahlensystem, er liegt zwischen der 6 und der 9.
Das ist auch vollkommen logisch, denn Phi, die Zahl des Goldenen Schnitts  
kann im Zahlensysten *nur* so dargestellt werden, wenn man die ganze  
Zahlenreihe nimmt von 1 bis 9. Zwar ergibt sich 1,5 und nicht 1,6xyz, aber  
das ist in unserem Zahlensystem nicht anders möglich. 6 und 9 *müßen* also  
die Pole sein und es ist kein Zufall, daß ausgerechnet die Zahlen 6 und 9  
an genau diesen Positionen *identische* Zahlen sind, die lediglich  
umgedreht erscheinen, polarisiert. Ich weiß bicht, ob jeder weiß, daß  
1+2+3=*6* ist, 4+5+6=15=*6* und 7+8+9=24=*6*.  Macht *666* nicht wahr ?
Das ist natürlich auch kein Zufall. Es gibt überhaupt keinen Zufall.
Die 9 steht am Ende des Zyklus dieser Spiraldrehung und 'zeigt nach oben',  
symbolisiert den Geist, der den Materialismus hinter sich läßt. Deshalb  
wird es ein NEUES ZEITALTER geben, einen *neuen* Zyklus und die 9 ist  
sozusagen das 'Tor'. Eben darum ist der 9. Krieg auch nicht zu verhindern.
Da er aber unter dem Zeichen der 9 steht, kann die 6 ihn nicht gewinnen,  
es ist völlig unmöglich. So wie der 6. Krieg den Materialismus zum Gott  
erhob, so wird die 9 die Auferstehung des Geistes sein, ebenso drastisch  
und deutlich. D.h. es wird zum 'Ausbruch' von WAHRHEIT und SPIRITUALITÄT  
und LIEBE kommen und auch die MAGIE wird wieder Allgemeingut werden.  
*Weil* die 9 'regiert' wird es ein Krieg des GEISTES sein, der im Grunde  
hier und anerenorts bereits läuft. Die Materialisten können freilich auf  
dieser Ebene nichts gewinnen, also treten sie materiell an und mit dem  
GEGENTEIL der 9, *umgekehrt*, mit LÜGE und RATIONALISMUS und HASS. Dafür  
können sie nichts, die sind so und müßen das so machen. Man sollte es  
nicht zu sehr verurteilen, denn all dies ist *nötig* um in einer Dualwelt  
das Gegenteil von LÜGE, RATIONALISMUS und HASS überhaupt haben zu können,  
es empfinden zu können. So *dient* die 666 der 999. Viele, die bloß  
HANDELNDE sind, aber nicht VERSTEHENDE, sind voll und ganz mit der 6  
verwachsen. Sehr viele, gerade im geistig völlig verarmten Westen. Der  
Sieg der 9 wird nun so aussehen, daß das Materialistische sich letztlich  
selbst (fast) zerstört. Alles, was zur 9 gehört, wird ganz einfach  
übrigbleiben, denn Zerstörung ist in diesem Prinzip nicht möglich. Es ist  
halt ein *totales* Gegenprinzip. Und durch dieses Übrigbleiben 'entweicht'  
die 9 quasi nach Oben in die nächsthöhere Evolutionsstufe - das Neue  
Zeitalter. Jeder entscheidet selbst oder hat es schon getan. Wer sich mit  
WAHRHEIT, SPIRITUALITÄT und LIEBE füllt, eine ganz und gar eigenständige  
Leistung, der kommt schon rüber, er verkörpert es ja und strahlt es aus.  
Wer sich hingegen mit LÜGE, RATIONALISMUS und HASS füllen *läßt* (von  
selbst geschieht das nie, es verlangt Passivität, Konsumhaltung, gerade im  
Geiste) - der wird gehen. Die 666er wollen soviele wie möglich  
mitnehmen;-), das ist ihr Job, denn in einem anderen Dualismus ist ihr Pol  
der sogenannte Tod, weshalb Freimauerer und alle Satanisten in den  
höheren, wahren Einweihungsgraden so gern mit Totenköpfen ihre Rituale  
abhalten. Horror(filme) und Schrecken jeder Art ist Bestandteil ihrer  
schwarzen Magie für das einfache Volk.

Auch das I. und II. Reich konnte letztlich nicht untergehen und die  
natürliche Bindung der 3 Reiche zueinander hatte Bestand, auch wenn das  
den Beteiligten nicht immer bewußt gewesen sein mag. Sie folgen damit  
lediglich höheren, unbezwingbaren Gesetzen, in die sie irgendwie sozusagen  
einfließen müßen. Das Leben fließt insofern in eine vorgegebene Form. Daß  
*alle* 3 Reiche nicht so richtig in die satanistisch beherrschte Welt  
unserer 'Zivilisation' passen und folglich in 'Konflikt' mit ihr geraten  
müßen, dafür gibt es genügend klare Zeichen. So sind die Hauptgegner der  
von den Schwarzmagiern beherrschten Supermacht USA, welches heute die  
Rolle des römischen Imperiums spielt, keineswegs 'zufällig' Libyen und  
Irak, denn Libyen liegt dort, wo (auch) einst Karthago war (und Tunesien  
ist das afrikanische Hauptreiseziel der Deutschen), und Irak liegt dort,  
wo einst Babylon war. Zufall? Wer das glaubt, irrt gewaltig. Ebensowenig  
war es Zufall, daß vor hunderten von Jahren ausgerechnet deutsche  
Tempelritter nahe bei Karthago Ur-Evangelien und jüdische Hetzschriften  
gegen Jesus fanden. Und Babylon wurde um 1910 von der Deutschen-Orient-
gesellschaft gefunden und ausgegraben, das blaue Ischtar-Tor steht im  
Pergamon-Museum Berlin und was an Information entdeckt wurde, darüber kann  
derzeit nur spekuliert werden.



AN IHREN *TATEN* WERDET IHR SIE ERKENNEN, wurde ganz richtig gesagt.
Die Lüge wurde so extrem, daß es fast gar nichts anderes mehr gibt, sie  
ist so übermächtig, daß sie kaum noch auffällt, aber manches Erwachen ist  
immer noch möglich und es gibt genug 'Stolpersteine' dafür. In Kürze wird  
geschehen, was einst als 'Trennen von Spreu und Weizen' beschrieben wurde.
Es gibt kein Dazwischen! Entweder - Oder. Deshalb haben wir bereits 2 ganz  
verschiedene Menschenheiten auch mitten in einer Stadt. Das wird sich  
weltweit verstärken. Die 'materiellen Erschütterungen' wie Erdbeben,  
Überflutungen, Stürme, Riesenbrände, (wie prophezeit) finden ihren 'dualen  
Gegenpol' natürlich in geistigen Stürmen und Beben. Da kann keiner was  
dran ändern. Diese Spannung ist natürlich 'knisternd', aber auch das muß  
so sein, wenn sich nun die Einen von den Anderen zu lösen beginnen. Es  
wird eine sehr aufregende, abenteuerliche Zeit, die nur sehr selten zu  
erleben ist. Und es wird natürlich kein Weltuntergang. Nur das Ende eines  
Zeitalters.

Ich wollte das mal für die 'Fortgeschrittenen' in m.E. leicht  
verständliche Worte fassen.




--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 20:54:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 21:54:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjzNn0K1wB@normarz.snafu.de>
References: <324b3ad0.11923942@netnews.worldnet.att.net>
	<1dc_9609272233@formelbox.com>
	<324c85f2.5253795@netnews.worldnet.att.net>
Subject: Re: Ihr solltet hassen!
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 42
--------
Betreff : mankoch am 28.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Ihr solltet hassen! <<<<<<<<<


> >. . . [die] Juden. Sie sind ein dermassen destruktives Volk, dass sie
> >ihren Drang zur Zerstoerung auch gegen sich selbst richten. Insofern loest
> >sich das Judenproblem ganz von allein, da muss man gar nicht nachhelfen mit
> >Kriegen oder Massenvernichtungen.
>
> Das stimmt, sonst würden sie ja nicht eine 4000 jährige
> Verfolgungsgeschichte haben.  Die Juden, die eben als solche sich benehmen,
> sollten mal vor den Spiegel treten und sich fragen; Was machen wir nur
> verkehrt, daß und die ganze Welt haßt?  (Ausgenommen dt. Spulwürmer, die
> immer mit dem Strom schwimmen)

Man sollte sie aber in ihrem wesentlich Trick glasklar begriffen haben:

Alles, was sie *selbst* verkörpern, denen anhängen, die es *nicht*  
verkörpern und daher gegner ihres Wahns sein könnten. Es ist sehr simpel.
Sie erfinden gerne Worte, die mit 'Anti' beginnen und unter dieser  
Überschrift tun sie dann genau das, was der Begriff ohne das 'Anti'  
aussagen würde. Schlicht und frech. Eben Chuzpe. Da sie aber darin maßlos  
übertreiben und soweit gehen, daß auch der Gutmütigste 'gereizt' reagiert,  
bekommen sie seit Jahrtausenden immer wieder ein Ding mit. Durch gewisse  
geistige Manipulationen versuchten sie das nun zu unterbinden. Aber was  
sie jetzt treiben, wird von der Manipulation nicht mehr aufgefangen, zumal  
diese im Zusammenbruch ist. Sehr viele Juden haben das erkannt und steigen  
nun einfach aus, verlassen das sinkende Schiff. Gott wird dafür mit ihnen  
sein.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 20 23:59:06 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!uunet!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Illuminaten
Date: Fri, 20 Sep 1996 22:59:06 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 76
Message-ID: <32431515.14828312@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.74
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Subject: Illuminaten

Hier tummelten sich ja zwei oder drei Netzkasperl, die,
nach meinem Hinweis auf die in der ZeitenSchrift Nr.12
entdeckte, sehr beeindruckende These, wonach Schiller
von den Illuminaten ermordet wurde, sich in seltsamen
Erguessen ereiferten, wonach auch Siegfried und Gott
weiss, wer noch, wohl auch ein Opfer des Ordens gewor-
den sein. Sie wissen offenbar nichtmal, seit wann der
Orden des jued. Adam Weishaupt taetig war. These (Schil-
lermord) ist uebrigens milde, wenn man die Anhaltspunkte
der ZeitenSchrift so zusammennimmt. Wie dem auch sei.

Die FAZ vom 18.9.96 beschaeftigt sich in der Beilage
'Geisteswissenschaften' auf Seite N5 erneut mit dem
Illuminatenorden. (Und berichtete auch von der Schil-
lermord-These, wobei ich nur einen wuetenden Frei-
maurerprotestbrief fand, der darauf hinwies).

Die FAZ bespricht das Buch 'Geheimraete gegen Geheim-
buende' des amerikanischen Germanisten W. Daniel
Wilson. Es wird recht positiv bewertet. Schiller kommt
zwar nicht zur Sprache, wohl aber Goethe. Erwaehnt
wird u.a., dass Goethe (und auch Herzog Carl August,
Decknamen 'Abaris' und 'Eschilus') nach den Schluss-
folgerungen Wilson's lediglich zur inneren Kontrolle
und Ueberwachung des Ordens beitraten, waehrend ande-
re Autoren Goethe als aktiv-intriganten 'IM' sehen
wollen. Nehme ich den beeindruckenden Artikel der
ZeitenSchrift hinzu (und andere Hinweise), so scheint
mir Wilson eher im Recht zu sein. Goethe stand dem
anti-illuminatischen Schiller in tiefer Verbundenheit
nahe und war entsetzt ueber seine Ermordung durch den
Illuminaten-Orden. Dessen jued. Vater Adam Weishaupt
koennte durchaus der 'Ur-Zionist' der bis heute laufen-
den zionistischen Welteroberungswelle gewesen sein,
womit ich nur die Welle fuer die Phase der 'Aufklaerung'
oder 'Moderne' meine. Unter anderem wird dem Illumi-
naten-Orden von der FAZ eine wichtige Rolle fuer die
Entstehung der blutigen franzoesischen Revolution als
zumindest moeglich angedacht - womit Jan Van Hel-
sing mal wieder gestuetzt wird (und nicht nur er).
Interessant ist nur, dass hier eine Clique auftritt, die
keinerlei Argumente besitzt, ausser Siegfried-Unsinn,
und irgendwie kein Interesse an dem Thema zu haben
scheint. Ich verstehe das. Der Illuminaten-Orden war
der Beginn einer noch laufenden Planungsphase und
ist deshalb ein *Schluessel* zur Gegenwart. Ich finde
es bemerkenswert, dass die FAZ vorsichtig dieses
heisse Eisen anpackt. Es verstaerkt die Hoffnung, dass
der Illuminaten-Endsieg doch noch abgewendet werden
kann.

Und warum Martin Blumentritt darauf hinwies, dass,
wer sich mit Verschwoerungstheorien beschaeftigt, in
seinem Sinne 'Antisemit' sei, das verstehe ich na-
tuerlich auch.
--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 01:01:54 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Illuminaten
Date: Tue, 24 Sep 1996 00:01:54 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 55
Message-ID: <32472306.9449461@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn20.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Illuminaten

Betreff : Promillo am 22.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Illuminaten <<<<<<<<<


> > Hier tummelten sich ja zwei oder drei Netzkasperl, die,
> > nach meinem Hinweis auf die in der ZeitenSchrift Nr.12
> > entdeckte,
>
>
> Ist das die Zeitung, die den Lorberunfug schrieb, oder
> hast Du noch andere "Quellen"?

Nein, ist mir nicht bekannt, dass die ueber Lorber schrieb. Den hatte
ich  aus 'Nahe 2.000 Jahre' von M.Kahir. Abgesehen davon: Selbst wenn
?

> Ist das die Zeitung, die immer gegen Juden hetzt, oder
> hast Du noch andere "Quellen?"

Nenne mir doch mal den gegen Juden hetzenden Artikel, bzw.
spezifiziere,  was unwahr und mithin Hetze sei.

> Ist das die Zeitung, die ausser Dir und anderen Leuten mit IQ kleiner 50
> keiner glaubt und deren teilweise volksverhetzenden Inhalte

Mein IQ-Test ergab nebenbei bemerkt immerhin 125. Und selbst ?

> Wenn ich Dein dauerndes judenhasserisches Geblubber lese,

Was heisst hier Hass ? Ich lehne *jeden* ab, der sich zum
Weltherrscher  aufschwingen will. Ob ers unter der Fahne des
Judentums, der Zionisten  oder der Zeugen Jehovas tun wuerde ist
voellig zweitrangig.

Sollen die Goyim der Herrenrasse auch noch zujubeln ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 25 02:04:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 25 Sep 1996 03:04:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HYuaOzK1wB@normarz.snafu.de>
References: <32472306.9449461@news.crosslink.net>
	<3247837D.4729@srv2.mail.uni-kiel.de>
Subject: Re: Illuminaten
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 28
--------
Betreff : stu30794 am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Illuminaten <<<<<<<<<


> Norbert Marzahn wrote:
> > Sollen die Goyim der Herrenrasse auch noch zujubeln ?
>
> Eine gute Frage:
> Warum sollen die Nichtjuden der Herrenrasse der Arier zujubeln?
> Nur weil Hitler und Konsorten das gerne gewollt haette?

Ich weiß nicht, ob er das wollte. Ich habe kein Interesse daran. Ich  
möchte lediglich, daß wir hier unsere Ruhe haben und unsere Dinge selbst  
regeln können und nicht von Hacke bis Nacke belogen und geplündert werden.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 26 02:07:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 26 Sep 1996 03:07:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hbvkt4K1wB@normarz.snafu.de>
References: <523cu3$4fm@news00.btx.dtag.de> 
	<529ddb$76i@news.belwue.de>
Subject: Re: Illuminaten
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 42
--------
Betreff : ulrich.kenter am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Illuminaten <<<<<<<<<


> >Ueberwinde ruhig mal Deine Furcht vor dem
> >Unbekannten und lass Dich auf das Gebiet ein. Die Realitaet ist weit
> >groesser, bunter und komplexer, als Du glaubst. Forsche selbst,
> >und Du wirst auch in Sachen Illuminaten zu hoch interessanten Entdeckungen
> >kommen.  Auch die Frage, was das mit Politik zu tun hat, kannst
> >Du dann selbst beantworten.
>
> Hmm, wer kopiert hier jetzt wen? Hat Miss99 das von Merlin oder
> hat Merlin jetzt seinen Guru ins Netz geholt?

Dummerle, meinst Du wir wissen nicht bestens, daß *Ihr* eine programmierte  
Strategie durchzieht ? Ihr seid äußerst offensichtlich so austauschbar wie  
ein platter Autoreifen und nicht weniger überflüssig.

>
> >Kleiner Hinweis: Untersuche mal die Frage der Manipulation von Denk-
> >und Verhaltensweisen, auch im Hinblick auf den deutschen Antisemitismus.
>
> Wir wissen nicht, was diese wunderliche Magiekundige empfiehlt,
> wir aber empfehlen Goldhagen.

Was zu beweisen war.

Ihr empfehlt also kunterbunte Fälschungsbücher ? Na ja, alte Methode,  
neuer Name. Das Soldat/Frau-Foto ist nur *eine* Fälschung.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 27 00:33:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 27 Sep 1996 01:33:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hfwuu-41wB@normarz.snafu.de>
References: <32472306.9449461@news.crosslink.net>
	<52962d$g9p@news00.btx.dtag.de>
Subject: Re: Illuminaten
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 113
--------
Betreff : Promillo am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Illuminaten <<<<<<<<<


> > > Ist das die Zeitung, die den Lorberunfug schrieb, oder
> > > hast Du noch andere "Quellen"?
> >
> > Nein, ist mir nicht bekannt, dass die ueber Lorber schrieb. Den hatte
> > ich  aus 'Nahe 2.000 Jahre' von M.Kahir. Abgesehen davon: Selbst wenn
> > ?
>
>
> Ach, was frag ich?

Tja, warum eigentlich ? ;-)

> > Nenne mir doch mal den gegen Juden hetzenden Artikel, bzw.
> > spezifiziere,  was unwahr und mithin Hetze sei.
>
>
> Sag mal, liest Du eigentlich, was Du hier immer abtippst?

Ja, natürlich. Und Du ?

Nochmal: Konkretisiere bitte Deinen Vorwurf. Was an dem geposteten Artikel  
(in 3 Teilen) soll den unwahr sein und daher möglicherweise 'Hetze' ?
Bitte nicht blubbern ohne zu begründen.

> > > Ist das die Zeitung, die ausser Dir und anderen Leuten mit IQ kleiner 50
> > > keiner glaubt und deren teilweise volksverhetzenden Inhalte
> >
> > Mein IQ-Test ergab nebenbei bemerkt immerhin 125. Und selbst ?
>
>
> Wo wurde der denn getestet? Auf dem Jahrmarkt?
> :-)))))))))

Zunächst: Ein IQ von 100 gilt als Normalwert. Von 80 abwärts gilt ein  
Mensch als debil. Bei oben genannten 50 wäre es mit ziemlicher Sicherheit  
völlig unmöglich, daß ich auch nur einen sprachlich richtigen Satz  
zustande zusammenbringen könnte. Die Schätzung muß daher von Jemandem  
stammen, der selbst nicht sehr erleuchtet sein kann.

Jahrmärkte sind leider recht selten geworden und ich war noch nie auf  
einem Jahrmarkt, auf dem solche Tests durchgeführt wurden. Wo lebst Du  
denn ? Ich machte unter strenger Regelbeachtung den Test von Prof. Eydeck,  
eine Serie von 8 Tests a 30 Minuten, von der dann der Durchschnitt zum  
Endergebnis führt. Du kannst gerne mal Deinen Vergleichwert ermitteln.

Generell ist jedoch zu sagen, daß so nur die maschinelle Leistung gemessen  
wird, sozusagen unbesselt, und daher sagt der IQ allein wenig aus. Ich  
finde, man mißt sozusagen die Leistungskraft eines Rechners ohne zu  
berücksichtigen, wer damit arbeitet.

Deine Jahrmarktthese spricht nicht gerade für Intelligenz Deinerseits, es  
sei denn Du verfolgst ganz bewußt die Strategie des persönlichen Angriffs,  
was Du aber nicht besonders gut beherrschst. Es wirkt sehr billig.

>
>
> >
> > > Wenn ich Dein dauerndes judenhasserisches Geblubber lese,
> >
> > Was heisst hier Hass ? Ich lehne *jeden* ab, der sich zum
> > Weltherrscher  aufschwingen will. Ob ers unter der Fahne des
> > Judentums, der Zionisten  oder der Zeugen Jehovas tun wuerde ist
> > voellig zweitrangig.
>
> Oder unter der Hakenkreuzfahne?

Wenn jemand unter der Hakenkreuzfahne oder auch unter Hammer und Sichel  
oder Zirkel oder sonstigen Freimaurersymbolen zur Weltmacht greifen  
wollte, dann wäre das nicht anders. Im Moment sehe ich das aber nicht.  
Welcher bedeutende Staat führt den derzeit das Hakenkreuz ? Das  
zionistische Imperium beherrscht jedoch ungeheuer viel, zunächst auf  
nichtstaatlicher Ebene im Bereich der Logen und Medien und Wirtschaft,  
außerdem haben sie neben Israel bekanntlich die USA und Deutschland recht  
fest im Griff. Mir ist keine größere Machtstellung irgendeiner Gruppe  
bekannt. Dir vielleicht ?


> >
> > Sollen die Goyim der Herrenrasse auch noch zujubeln ?
>
> Laut dem Fuehrer sind doch die Arier die Herrenrasse, wenn Horrrst diese
> Deine Worte lesen sollte, wirst Du bestimmt aus der Partei geschmissen;-)

Der Führer war vermutlich kein Zionist. Für diese sind aber die Juden die  
Herrenrasse, auserwählt über die Goyimvölker zu herrschen. So steht es in  
ihrem AT und in vielen ihrer Werke, mal mehr, mal weniger verblümt. Hier  
die Arier, dort die Juden. Die Ähnlichkeiten in Sachen Rassismus sind  
schon verblüffend. Aus meiner Sicht war der Nationalsozialismus in etwa  
Zionismus minus Weltherrschaftsanspruch. Er war auf eine Rassentrennung  
und Nichtdurchmischung aus, aber in Isolation. Bei den Zionisten genau  
dasselbe, nur daß sie die ganze Welt besitzen wollen. Ihr Prinzip ist die  
Durchmischung der anderen Völker, sie meinen, sie dadurch schwächen und  
destabilisieren zu können, während sie selbst zutiefst auf Rassenreinheit  
bedacht sind. Ich würde ihnen das sogar zugestehen, Kernpunkt meiner  
Kritik ist aber ihr Weltherrschaftsanspruch. Dies ist das wesentliche und  
aggressive Element.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 27 02:36:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 27 Sep 1996 03:36:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HfwwceK1wB@normarz.snafu.de>
References: <32472306.9449461@news.crosslink.net>
	<3247837D.4729@srv2.mail.uni-kiel.de> <6HYuaOzK1wB@normarz.snafu.de>
	<324A34DB.4F9D@srv2.mail.uni-kiel.de>
Subject: Re: Illuminaten
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 70
--------
Betreff : stu30794 am 26.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Illuminaten <<<<<<<<<


> > > > Sollen die Goyim der Herrenrasse auch noch zujubeln ?
> > >
> > > Eine gute Frage:
> > > Warum sollen die Nichtjuden der Herrenrasse der Arier zujubeln?
> > > Nur weil Hitler und Konsorten das gerne gewollt haette?
> >
> > Ich weiß nicht, ob er das wollte. Ich habe kein Interesse daran.
>
> Genau an der Sache krankt z.B. Deine Theorie, dass das Deutsche Reich
> den Zweiten Weltkrieg nicht begonnen haette.

Nicht 'nicht hätte'. Es *hat nicht*. Egal wie böse im Innern gewesen sein  
mögen (wäre auch erstmal ganz nüchtern zu klären), sie haben nicht den  
II.WK verursacht.

> Hitler sah die Arier und unter denen die Deutschen als die Herrenrasse
> der Welt. Daher postulierte er eine unbedingte Pflicht, diese
> Rasse zum einen rein zu halten und zum anderen anwachsen zu lassen.

Die Zionisten wollen ihre Rasse auch reinhalten (ich brachte die  
beweisenden Zitate).


> Aus dem ersten resultiert die ueble Behandlung von Voelkern,
> die nicht zu den Ariern gerechnet wurden.

Wie behandelt Israel die Palästinenser (hier lief REICHLICH dazu, nicht  
nur von mir) ? Wie VIEH.

> Aus dem zweiten resultiert eine expansive und aggressive Politik,
> die ihre ideologischen Grundlage in den Lebensraumsideen Hitlers hatte.

Israel besiedelt gegenwärtig palästinensisches, erobertes Land, das ihm  
völkerrechtlich nicht gehört und in dem die Palästinenser keine  
Ansiedlungen wünschen, damit sie wenigstens behalten können, was sie noch  
haben.

> Er selbst (ich habe es einmal gepostet, soll ich es noch einmal tun?)
> hat in "Mein Kampf" geschrieben, dass eine Expansion des Deutschen
> Reiches nach Osteuropa die einzige Ueberlebenschance fuer die Deutschen
> sei.
>
> Du musst eben ganzheitlich denken,

Alles was Du geschildert hast, das betreibt *heute* Israel. Ob es  
Deutschland nun ebenso tat oder doch nicht, ist erstmal völlig wurscht.  
Wenn Du meinst, daß Deutschland genauso war und daß das schlimm war, dann  
sieh hin, was Israel *jetzt* genauso tut und KÜMMERE DICH DARUM !!!!!

Da kann es Tote geben, die *jetzt noch leben* und am Leben bleiben  
könnten, wenn Netanjahu gestoppt wird !!!



--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 27 03:01:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 27 Sep 1996 04:01:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hfwx9yK1wB@normarz.snafu.de>
References: <52bi97$qim@hades.rz.uni-sb.de> <0e6_9609261225@formelbox.com>
	<52e4jj$q01@news.belwue.de>
Subject: Re: Illuminaten
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 38
--------
Betreff : ulrich.kenter am 26.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Illuminaten <<<<<<<<<


> >Lieber Stefan, Deine infantilen Selbstschutzmechanismen haben
> >in einer Diskussion nichts zu suchen.
>
> Na, dann sollte sich Miss99 auch verzupfen. Wenn deine Magie
> nicht mal dazu reicht, einen Zeilenumbruch hinzuzaubern, oder ist
> der Zeilenumbruch eine freimaurerische Finsterkeit?

Was hat das mit dem *Inhalt* zu tun. Bist Du in der Lage am Thema zu  
bleiben oder reicht es wirklich nur zu formalen Einwänden?

Ich verstehe. Meister Langowski beweist es ja pausenlos. Wo Ihr nichts  
mehr zu melden habt, da wird die Form zur Hauptsache.

> >Gothmag99
>
> Ist das ein magischer Code, vulgo Zauberformel? Kriege ich keine
> Pickel mehr, wenn ich das lese?

Nichts als Schwachsinn, was Du produzieren kannst. Gelegentlich sollten  
wir ein Sonderforum für Schwachsinnige und Anmachsüchtige einrichten, da  
könnt Ihr dann über Pickel und Popel und sontwas blödlabern.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 27 03:14:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 27 Sep 1996 04:14:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HfwxMXK1wB@normarz.snafu.de>
References: <529ddb$76i@news.belwue.de> <049_9609251521@formelbox.com>
	<52bi97$qim@hades.rz.uni-sb.de>
Subject: Re: Illuminaten
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 51
--------
Betreff : s.schneider am 25.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Illuminaten <<<<<<<<<


> >Politik und Okkultes Wissen sind untrennbar miteinander verbunden.
> >Bei Politik geht es um Macht, und es sind nicht die duemmsten Leute, die
> >sich da um Macht und Einfluss bemuehen. Sie probieren alles aus, was
> >erfolgversprechend ist. Und das okkulte Wissen ist nun mal das ........
> [endlosen Bloedsinn geloescht]
>
> Hrumpf. Hat's hier irgendwo ein Nest, oder wo kommen die alle her?
> Ciao

Mal sehen ob Hillary Clinton auch noch kommt, oder die Hellseher von  
Scottland Yard oder vom CIA. *Fakten*. Auch Frau Carstens war magisch  
höchst aktiv. Alle verrückt ? Die obersten Juden sind *Schwarzmagier* und  
soll ich Dir mal was von den bizarren Einweihungspraktiken der Freimaurer  
erzählen ? Auch Hitler und Churchill waren Magier, aber all dies geschieht  
freilich intern. Wußtest Du das PROMINENTE die besten Kunden von  
Astrologen sind ? Gothmag machte da einen gewagten Vorstoß, ich denke  
nicht, daß hier genügend reif dafür sind, aber sie hat Recht. Aber auf der  
höchsten Ebene herrscht nach wie vor die Magie. Das ist nunmal so, ob Du  
willst oder nicht, ob's dein Weltbild zerstört oder nicht. Wenn Du Dich an  
der Wahrheit hocharbeiten willst, dann mußt Du zuerst begreifen, daß Du  
nichts weißt. Daß das dummvolk alles für Humbug halten soll, ist völlig  
erwünscht und wurde stets gefördert. Das ist sozusagen Volksentwaffnung -  
und ein Maschinengewehr sollst Du ja auch nicht haben, die hohe Macht aber  
hat ganze Armeen. Es ist im Geist wie in der Materie.


                1,1,2,3,5,8,13,21,34,55,89,144

Ich nehme an, Du wirst das kennen, aber wirst Du darüber etwas sagen?






--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 02:31:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 03:31:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjyJcKK1wB@normarz.snafu.de>
References: <523cu3$4fm@news00.btx.dtag.de> 
	<529ddb$76i@news.belwue.de> <6Hbvkt4K1wB@normarz.snafu.de>
	<52eeln$4tv@nz12.rz.uni-karlsruhe.de>
Subject: Re: Illuminaten
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 83
--------
Betreff : ke.roehl am 26.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Illuminaten <<<<<<<<<


> >Ihr empfehlt also kunterbunte Fälschungsbücher ?
>
> Goldhagens Buch bunt? Du hast es nie in der Hand gehabt... Das Buch
> ist auch nicht gefaelscht, oder wie meintest Du das?... Du liest
> natuerlich nur Deine Esoterik/Ufo/Nazi-Buecher, und verzapfst hier
> auch nur so einen Mist. Der Lug und Betrug der Holocaust-Leugner ist
> schon mehr als genug widerlegt worden,


Grins ;-)

Du erinnerst Dich wohl nicht mehr ????

Darfst Du ja auch nicht, sollst fleißig nichterfolgte 'Widerlegungen'  
behaupten... ich verstehe schon.

Kurzhinweise :

Erst 26 Millionen Holocaust-Opfer, Vergasungen vor allem Dachau.
*Eidliche Aussagen* belegen Dachau-Vergasungen für Nürnberger Prozess.

Später wird Dachau aber *erwiesenermaßen* als 'Nichtvergasungslager'  
weiterbehandelt. *Wo* also wurde gelogen und betrogen ?

Dann gilt Auschwitz als *das* Massenvergasungslager. Von 8 Millionen über  
5,5 und 4 Millionen und seit wenigen Jahren nun ca. 1 Millionen (*wo* also  
wurde gelogen und betrogen?) bewegt sich die Zahl in Richtung der wohl  
dann schließlich wahren 80.000. *Diesen* wäre zu gedenken und die Umstände  
wären nüchtern zu erforschen. Aber: 8 Millionen zu 80.000, *wo* wurde  
gelogen und betrogen ?   *UND WARUM EIGENTLICH ????, WARUM WAR DAS NÖTIG?*

Was meinetwegen auch vorläufig für 8 Millionen zu 1 Million gilt.

Ich empfinde es als Opferverhöhnung, wenn man reale Opfer geradezu  
zuschüttet mit erfundenen Opfern.

Weiterhin führten Leuchter und Rudolf den wissenschaftlichen Beweis, daß  
auch Auschwitz kein Vergasungslager war. Um was wollen wir heute wetten,  
daß man sich dem binnen max. 2 Jahren 'offiziell' (notgedrungen)  
anschließen werden ? In Dachau *sind* übrigens Gaskammern, als Duschbäder  
eingerichtet. Nur: Dort ist ein Schild, daß sie *nie benutzt wurden*.  
Komisch, was. Und das ist amtlich bestätigt. Tja. Hat man sie wohl  
nachträglich eingebaut, oder ?

Nun ja, entweder entdecken sie ein neues, dann das dritte  
hauptvergasungslager oder sie weichen nun ganz aus. Goldhagen schrieb ja  
bereits, daß Vergasungen einen Nebenerscheinung gewesen seien. Ich nehme  
an, daß die Vergasungszahlen nun sinken und die Massenerschießungszahlen  
dann steigen werden. Der Versuch, einen 'Vergasungsbahnhof unter Warschau'  
entdeckt haben zu wollen, wurde ja dann doch wieder eingestellt. Es war  
nur eine Zugwaschanlage. Was war da noch ? Unechte Schrumpfköpfe,  
Begrabene SEIFE aus Menschenfett, Judendaumen als Lichtschalter u.s.w.,  
ich nannte ja genug Literatur, aber Du liest sie ja doch nicht. Aber *wo*  
wurde gelogen und betrogen ?

Und was wurde aus dem Holocaust an Juden der 1919 'entdeckt' wurde ?
Wo sind die Denkmäler ?

Schönen Gruß an die Zentrale, laßt Euch mal was Neues einfallen.

Massenversenkungen in der Ostsee wären clever - 100 Opfer an einen stein  
gekettet und schwupp. Heute keine Spuren, Kette durchrostet, Körper  
aufgelöst, Reste verstreut. *Das* wäre clever gewesen. Falls Ihr das jetzt  
aufnehmt verlange ich eine deftige Vergütung dafür.



--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 20:47:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 21:47:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjzNa-K1wB@normarz.snafu.de>
References: <32431515.14828312@news.crosslink.net>
	<523cu3$4fm@news00.btx.dtag.de> <6HWFAHaqg9B@fact049.fact.rhein-ruhr.de>
	<52eaga$fgi@news00.btx.dtag.de>
Subject: Re: Illuminaten
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 23
--------
Betreff : Promillo am 26.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Re^2: Illuminaten <<<<<<<<<


> > Das sind keine Spinnereien. _Das ist Weltpolitik._
>
> Schluck, das ist wirklich ansteckend!
> :-(((

Geh und spiele 'Wir diskutieren Sandkastenpolitik'.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 21:13:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 22:13:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjzOIq41wB@normarz.snafu.de>
References: <523cu3$4fm@news00.btx.dtag.de> <6Hbvkt4K1wB@normarz.snafu.de>
	<52eeln$4tv@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> <6HjyJcKK1wB@normarz.snafu.de>
	<52iv28$lbs@nz12.rz.uni-karlsruhe.de>
Subject: Re: Illuminaten
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 26
--------
Betreff : ke.roehl am 28.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Illuminaten <<<<<<<<<


> Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) wrote:
>
> >Kurzhinweise :
>
> Du kannst Dich ja weiter oeffentlich laecherlich machen, wenns Dir
> beliebt.

Es sieht doch wohl so aus, als ob IHR Euch lächerlich gemacht habt und nur  
noch mit Gesetzen überleben könnt, weil Ihr keine Wahrheit *habt*.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 01:55:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 29 Sep 1996 02:55:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hnzeul41wB@normarz.snafu.de>
References: <1780F29B0S85.UZS106@ibm.rhrz.uni-bonn.de>
	<1780FB660S85.UZS106@ibm.rhrz.uni-bonn.de>
	<52gggi$gpp@nz12.rz.uni-karlsruhe.de>
	<178101A93S85.UZS106@ibm.rhrz.uni-bonn.de>
	<52j0kg$lbs@nz12.rz.uni-karlsruhe.de>
Subject: Re: Immer noch: Israel friedensfaehig??
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 31
--------
Betreff : ke.roehl am 28.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Immer noch: Israel friedensfaehig?? <<<<<<<<<


> UZS106@ibm.rhrz.uni-bonn.de (Heiko Recktenwald) wrote:
>
> >Geblubber!!
>
> ROFL. Hast Du irgendetwas sachliches beizutragen? Dann darfst Du Dich
> wieder melden.

Man *beachte* :

Es ist tatsächlich Karl Ernst Röhl, der das schrieb und dabei immer selbst  
erfolglos um Sachlichkeit ringt. Natürlich begleitet von einem ROFL (denn  
zu ROTFL reicht es auch nicht). Aber als Mitglied der Truppe regelt er  
erstmal, wer sich wann wie wieder melden darf.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:59 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Irak und Geheimtechnik?
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:59 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 72
Message-ID: <3243f506.8124465@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Irak und Geheimtechnik?

Jan Van Helsing schrieb u.a., und die Netzpropaganda schuf
gleich eine ihrer 'FAQ' (bitte jetzt wiederholen), dass waehrend
des Golfkrieges der Irak so etwas wie UFOs eingesetzt haette
und die alliierte Luftwaffe erhebliche Verluste hatte (welche, wie ich
hoerte, spaeter auf 'Unfaelle' verbucht wurden). Angeblich wurde
deshalb ein urspruenglich sehr wohl geplanter Angriff der
zionistischen Truppen auf Bagdad abgesagt. Nun ja, das sind alles
Dinge, die nicht im TV laufen, die 'man so hoert' und wo man nicht so
recht weiss, ob was dran ist oder nicht. Damals war ja auch
Nachrichtensperre - also wissen wir nur, dass wir nicht viel
wissen sollten. In dieser Lage muss man beobachten und mit-
denken. Der letzte Angriff der USA gibt militaerische Raetsel
auf. Zunaechst liess Clinton einen vollen Erfolg gegen suedira-
kische Luftabwehrstellungen melden. Dann verlautete, dass
von den 44 Marschflugkoerpern immerhin die Haelfte ihr Ziel
nicht erreicht haetten. Bereits da wunderten sich manche. Am
11.9.96 meledete jedoch das ORF-Radio sehr Seltsames.
Clinton habe dem Irak die Instandsetzung der beschaedigten
Luftabwehrstellungen verboten und bei Nichtbeachtung dieses
Verbots mit weiteren Angriffen gedroht. Die Meldung endete
mit der Feststellung, dass der Irak von den *4* beschaedigten
Stellungen bereits 3 repariert habe. Stutz. 44 Marschflugkoer-
per beschaedigen 4 Abwehrstellungen ? Da darf spekuliert wer-
den. Entweder sind fast alle Marschflugkoerper nicht ans Plan-
ziel gekommen - oder es wurden reichlich nichtmilitaerische
Anlagen angegriffen. Auffaellig auch, dass sich Kampfflugzeuge
nicht so richtig in den Luftraum wagen - Clinton setzt lieber
wenig erfolgreiche Marschflugkoerper ein. Also fragt man sich,
was fuer beachtliche Moeglichkeiten hat der Irak ?

Dass im Irak etwas wichtiges sein muss, dafuer spricht auch der
nun schon jahrelange Massenmord der 'internationalen, humanen
und demokratischen' Gemeinschaft. Der Blockade sollen bereits
2,5 bis 4 Millionen Menschen zum Opfer gefallen sein. Laut
Kinderhilfswerk UNICEF sind insbesondere Kinder durch Hunger
und Krankheit bedroht. Es koennen keine Menschen sein, die so-
etwas planen.

Beachtlich ist, dass Videotext ARD/ZDF heute (20.9.) meldete,
dass der tuerkische Praesident Erbakan Clintons negativer Hal-
tung zu Saddam Hussein nicht folgen koenne. Oha! Befreit sich
ein NATO-Land aus der Hoellenphalance der moerderischen, west-
lichen 'Wertegemeinschaft' ? Die FAZ v. 20.9. meldet, dass das
Europa-Parlament der Tuerkei wegen 'Menschenrechtsverletzungen'
die Finanzhilfe gesperrt hat. Das ist total irre, nachdem der
Kurdenkrieg der alten tuerkischen Regierung nicht dazu fuehrte und
nachdem das Europa-Parlement nichts zur Beendigung des Voelker-
mords im Irak tut. Ob es wohl in Wirklichkeit mit der sich
abzeichnenden proirakischen Tendenz der Tuerkei zu tun hat ?
Die Tuerkei will den US-Flugzeugen auch keine Basisrechte mehr
einraeumen. Das zionistische Weltimperium scheint im unauf-
haltsamen Zerfall zu stehen. Aber es koennte noch maechtig
zucken.
--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 15:36:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 29 Sep 1996 16:36:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hnzunsp1wB@normarz.snafu.de>
References: <3243f506.8124465@news.crosslink.net>
	<26g1fb85@maushro.baltic.de> <3248F1A3.4E7B@wiesbaden.netsurf.de>
Subject: Re: Irak und Geheimtechnik?
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 27
--------
Betreff : hoffmeister am 25.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Irak und Geheimtechnik? <<<<<<<<<


> Kay Siebers wrote:
>
> [ ... ]
>
> > Naja, das uebliche- UFOs, Antigravitationsbomben, Laserschwerte...
>
> Photonentorpedos, Norbert, nicht zu vergessen die Photonentorpedos!

Kay, lieber Paul, Du unterhieltest Dich mit Kay.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 23 20:52:33 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Israel und mehr
Date: Mon, 23 Sep 1996 19:52:33 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 89
Message-ID: <3246e5ff.28458637@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn17.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Israel und mehr

FAZ, 23.9.96, Seite 9:

Artikel:

MANOeVRIEREN SICH ISRAEL UND SYRIEN IN EINE
SACKGASSE ?

Zu lang zur vollen Wiedergabe. Auszuege:

'Eine Aeusserung Netanjahus fuegte aber noch einen Krieg der
Worte hinzu. Ende August sagte er: "Wenn wir keinen Weg
finden, diesen Konflikt im Libanon zu loesen, wo Syrien die
wichtigste Macht ist und nicht nur zu Frieden, sondern zu
allen Optionen bereit ist, werden wir in eine Eskalation
geraten, die die andere Seite gewiss schwer treffen wird.'

'Sysrien interpretierte den Satz ... als Kriegsdrohung.'

'Israels Opposition und Presse kritisieren......
Mit dem Hinweis auf Manoever der neu stationierten Truppen
am Hermon und einem gross angelegten Schlachtenspiel der
Aegypter am Suez-Kanal, das den Namen 'Badr 96' traegt, wie
Sadats Operation im Yom-Kippur-Krieg 1973, wird Netanjahu
vorgeworfen (*in* Israel), er drohe frisch gewonnene Partner
fuer einen Nahost-Frieden in Feindschaft zurueckzuwerfen.'

Tja... *soll* er das nicht ? Berichten die NWO-Forscher nicht
schon laenger vom *geplanten* Nahost-Krieg ? Zufall?

*Hochinteressant* ein kleiner Satz mittendrin:

'Der vormalige Ministerpraesident Rabin hatte Assad offenbar
den gesamten Golan angeboten.'

Nun, Rabin wurde 'irgendwie' ermordet. Seine Friedensbemue-
hungen koennen ja nur die gestoert haben, die etwas anderes
wollen als Frieden. Mit Sicherheit weiss Assad und manch
anderer Staatsmann dort laengst, was die Stunde geschlagen
hat, seit Netanjahu's seltsame 666er-Regierung an der Macht
ist. Und Bonn liefert Israel Gratis-U-Boote. Toll.

Da weitere Spannungen m.E. zu gegebener Zeit entsprechend aus-
genutzt werden koennten, scheint mir eine Rueckkehr der Bundes-
wehr aus Bosnien dringend notwendig. Stattdessen soll, ganz
entgegen den frueheren Aussagen, der Einsatz nun verlaengert wer-
den und der Auftrag auf volle Kriegsfaehigkeit erweitert werden.
Und auch die SPD hat nichts dagegen. Selbst die 'pazifistischen'
Gruenen waren damals dafuer (Fraktion) und jetzt sind sie auch
ganz schweigsam.

Stimmt es eigentlich, dass 'Joschka' Fischer 'Josef' heissen soll?

Waehrenddessen kuendigt US-Verteidigunsminister Perry die NATO-
Ost-Erweiterung nun fuer 1997 an. Russische Kreise betrachten
das als Frontbildung. M.E. mit Recht, denn es gibt russische Po-
litiker, die Russland als Land sehen, das der NWO-Planung Wi-
derstand leisten koennte. Wenn dem so ist, kann die NWO-Macht
nur eine 'Loesung' kennen.... jedenfalls habe ich nun gar kein In-
teresse daran, dass Deutschland und die NATO ev. ueber Serbien
in einen Wahnsinnskrieg mit Russland geraten koennte. Nur damit
ein freimaurerisch-zionistisches Sektenknaeuel ihre NWO schoen
einrichten kann.

ONE WORLD - egal was von ihr uebrig bleibt....

Positiv ist, dass die Entwicklung im Osten und manch anderes
mehr m.E. *nicht* voll im Sinne des Plans verlaeuft, was be-
deudet, dass sie mit Unvorhergesehenem fertig werden muessen
und das kostet Zeit. Ihre Zeit laeuft aber ab und ihre Macht,
so gross sie noch sein mag, wird sich stetig nur noch verringern.
--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 25 00:53:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 25 Sep 1996 01:53:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HYuOGx$1wB@normarz.snafu.de>
References: <3246e5ff.28458637@news.crosslink.net> <3246F3B3.E7E@inka.de>
Subject: Re: Israel und mehr
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 21
--------
Betreff : Sven.Noltemeier am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Israel und mehr <<<<<<<<<


> Hoppla, an diesem Artikel wird Norbert sicher einige Stunden
> zu brueten haben, damit alles in seinen Plan passt.  :-)

Hoppla, nur gewogen und für zu leicht befunden ;-)

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 25 02:06:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 25 Sep 1996 03:06:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HYuailp1wB@normarz.snafu.de>
References: <3246e5ff.28458637@news.crosslink.net>
	<3247A936.24FD@srv2.mail.uni-kiel.de>
Subject: Re: Israel und mehr
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 26
--------
Betreff : stu30794 am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Israel und mehr <<<<<<<<<


> > Und Bonn liefert Israel Gratis-U-Boote. Toll.
>
> Meinst Du, die Israelis wollen damit den Golan angreifen?

Ich weiß nicht, ob sie auf die Idee kämen. Wenn man so ein U-Boot den Berg  
runterwirft. Was denkst Du, was sie damit wollen ? Tanker versenken ?

ganz egal was sie wollen. Warum müßen sie die U-Boote nicht bezahlen,  
warum zahle *ich* sie über die Steuern ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 27 02:29:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 27 Sep 1996 03:29:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HfwwJ4K1wB@normarz.snafu.de>
References: <3246e5ff.28458637@news.crosslink.net>
	<3247A936.24FD@srv2.mail.uni-kiel.de> <6HYuailp1wB@normarz.snafu.de>
	<324A40E0.36FB@srv2.mail.uni-kiel.de>
Subject: Re: Israel und mehr
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 68
--------
Betreff : stu30794 am 26.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Israel und mehr <<<<<<<<<


> > ganz egal was sie wollen. Warum müßen sie die U-Boote nicht bezahlen,
> > warum zahle *ich* sie über die Steuern ?
>
> Frage an die Allgemeinheit:
> Wie sieht es generell mit der Subvention von Ruestungsexporten aus?
>
> Ich habe auf dem Gebiet keine Ahnung, aber ich denke mal,
> dass Du ziemlich viele Ruestungsgueter fuer andere Staaten
> ueber Deine Steuern bezahlst. (Wo hat die Tuerkei den ganzen Krempel
> her? Hat sie seinerzeit nicht auch Schuetzenpanzer verschenkt bekommen?)

Wenn dem so ist (ich meine die Türkei mußte bezahlen) dann bin ich  
dagegen!

Im Prinzip wäre ich für ein weltweites Herstellungsverbot von  
Kriegswaffen, zunächst vielleicht wenigsten von Raketen und Bombern und  
Bomben.

Wenn das nicht geht: Dann muß der der das unbedingt haben will und soll  
wenigsten viel bezahlen.


> Ausserdem sind die Bundesregierung und die Landesregierung
> heilfroh, wenn die Werften ueberhaupt Auftraege haben,
> koste es, was es wolle.

Dann sollen sie ein Kreuzfahrtschiff bauen lassen und es MIR schenken. Ich  
mache das Kapitänspatent und heure eine Mannschaft an und dann geht es  
los. Ist ein überflüssiger Beamter (ich) eingespart und ich nehme gleich  
noch einige Arbeiotslose mit auf See.


*So ein Blödsinn*


Koste es was es wolle. Wenn's um zu 100% staatssubventionierte Produktion  
geht, dann könnte man tausend andere sinnvollere Dinge auf volle  
Staatskosten produzieren, die UNS nützen. Z.B. Wohnungen. Aber nö, da wird  
gekürzt. Dafür schenken wir dann Israel U-Boote... für ihren kommenden  
Krieg... die schießen dann Tanker ab, richtig ?? ... Schönen Dank, will  
ich nicht haben, so eine deutsche 'Politik'.

A) Keine Waffen an irgendwen

B) Wenn, dann gefälligst verkaufen

C) Aber nicht an kriegslüsterne Rassistenstaaten wie das Israel von Heute.

           *Nicht für Geld und schon gar nicht geschenkt*

                            *N E I N*

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 26 03:35:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 26 Sep 1996 04:35:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HbvmcUp1wB@normarz.snafu.de>
References: <6HPSmKYfzrB@rott.free.de>
Subject: Re: Ist das hier ein Irrenhaus oder eine politische NG?
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 19
--------
Betreff : H.Rottweiler am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Ist das hier ein Irrenhaus oder eine politische NG? <<<<<<<<<

Geh am besten woanders hin. Dein Artikel war ausschließlich Multipersonen-
hetze und ohne jeden sachlichen Inhalt. Du hast Probleme - oder einen  
schlechten Beruf.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 03:55:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 04:55:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hjyjpw$1wB@normarz.snafu.de>
References: <6HTSwQ-AzrB@rott.free.de>
Subject: Re: Ist das hier ein Irrenhaus oder eine politische NG?
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 26
--------
Betreff : H.Rottweiler am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Ist das hier ein Irrenhaus oder eine politische NG? <<<<<<<<<


> fällt mir auch nichts mehr ein und so langsam stören mich die Wiederholungen
> von Blumtritt weniger als das ewige Dummgeschwätz von den offensichtlich
> Kriminellen Kleinsorg, Marzahn und Goi.

Neue Adresse, alter Stil ? *Zu* offensichtlich! Nicht unbedingt kriminell,  
aber recht widerlich ist Deine Hetze. Sollst Du Blumi mit gemäßigtem  
Tonfall flankieren ?

Gruß an die Zentrale!

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 02:06:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 29 Sep 1996 03:06:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HnzffUp1wB@normarz.snafu.de>
References: <1780F29B0S85.UZS106@ibm.rhrz.uni-bonn.de>
	<52g07t$cjt@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> <324BD02F.3F54BC7E@cs.tu-berlin.de>
	<52gph4$jsm@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> <324D2646.41C67EA6@cs.tu-berlin.de>
Subject: Re: ist wieder: Israel friedensfaehig??)
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 28
--------
Betreff : hoopy am 28.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> ist wieder: Israel friedensfaehig??) <<<<<<<<<


> > Mir ist ein Raetsel, wieso so viele die (ehemalige?)
> > Terrororganisation PLO und ihren Chef so haetscheln. Dabei haben doch
>
> Weil die PLO eine gemaessigte, politische Kraft darstellt, die (noch)
> ausreichend Rueckhalt in der palaestinensichen Bevoelkerung geniesst, so
> dass sie als Vertreter der Palaestinenser gelten kann.

Wollen wir mal über die (ehemaligen?) Terrororganisationen Israels reden,  
die die Araber aus dem Weg schafften, als 'Siedlungspioniere'? Und die  
dann fließend in den MOSSAD übergingen ?


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 16 01:13:08 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik,de.alt.ufo
Subject: RE: Jahrtausendwende
Date: Mon, 16 Sep 1996 00:13:08 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 40
Message-ID: <323c9707.2674128@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.71
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.soc.politik:70091 de.alt.ufo:8949
--------
Subject: Re: Jahrtausendwende

Betreff : leif am 14.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Jahrtausendwende <<<<<<<<<


> Moin!
>
> Im Zusammenhang mit der Wende wird immer von einer
> Planetenkonstellation gesprochen, die besondere Wirkung auf die Erde
> haben soll. Ich habe mal geschaut, aber keine besondere gefunden. Weiss
> jemand das genaue Datum?

Mittelpunkt der Uebergangsphase vom Fische-Zeitalter laut
jahrhunderte-altem Material der Tempelritter : 4.2.1962. Waehle 24 Uhr
und sieh Dir die Konstellation an. Nach ebenfalls alter Ueberlieferung
dauert der Uebergang 162 Jahre (oder 164??? muesste nachsehen, keine
Zeit)), also 1962 minus 81 und plus 81 Jahre. Erschuetterungspunkte
mit besonderer Bedeutung sind die Drittelpunkte im Sinne der 'drei
Schritte Marduks'. Das waeren dann die Jahre 1935 und 1989 an denen
Erschuetterungen *beginnen*. Ob's stimmt, wird sich sehr bald zeigen.
Der 4.2.1962 ist fuer Astrologen jedenfalls ein  echter *Hammer*.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 18 18:26:46 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!lrz-muenchen.de!uni-erlangen.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!news1.erols.com!howland.erols.net!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Jahrtausendwende
Date: Wed, 18 Sep 1996 17:26:46 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 43
Message-ID: <32402f2f.19309083@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn24.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

Subject: Re: Jahrtausendwende

Betreff : erik am 16.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Jahrtausendwende <<<<<<<<<


> In article <323c9707.2674128@news.crosslink.net>, Norbert Marzahn wrote:
>
> [...]
> >laut jahrhunderte-altem Material der Tempelritter
> [...]                                 ^^^^^^^^^^^^
>
> Genau :-))). Dachte ich mir doch, dass die auch noch drankommen.
>
> Jetzt warten wir gespannt auf die Rosenkreuzer, die Gralsritter, die
> Druiden, die Pharaonen und das unsichtbare rosa Einhorn.

Bevor Du noch mehr Unsinn erzaehlst, mach erstmal das Naheliegendste :

*Ueberpruefe das Datum*. Gib den 4.2.62 mal in ein Astro-Prog ein und

staune. Bemerkenswert ist die perfekte Anordnung in sich, die nur
jemand  mit astrologischen Grundkenntnissen verstehen kann. Ein
Astrologe wuerde  sagen (muessen), dass eine derartige Konstellation
eigentlich unmoeglich ist, und staunt, dass sie doch moeglich ist.
--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 13 00:28:26 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Jan van Helsing
Date: Thu, 12 Sep 1996 23:28:26 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 85
Message-ID: <323892f6.37778922@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn05.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Jan van Helsing


In der neuen ZeitenSchrift Nr. 12 (Bezug Susanne Riemer, Postfach
2115, D- 88111 Lindau, Tel.Fax. 08382/74881) findet sich ein
4-seitiges Interview mit Jan. Witzig ist, *wer* ihn in Mannheim
angezeigt hat (bislang mit eher gegenteiligem Erfolg;-)) : Es war die
juedische Gemeinde Mannheim. Geradezu herrlich ist aber, *wer* ihn
unterstuetzt: *Sephardische* (semitische)  Juden (die semitische
Minderheit). Mal schaun wie das ausgeht.

Sein in Kuerze erscheinendes Buch 'Buch 3' behandelt den wohl
kommenden III.WK aus rein prophetischen Berichten heraus, es ist nicht
das erste  Mal. dass ein Autor mal sehr viele Propheten und Seher
vergleicht und die Kerne herausbringt, die sich laut Jan auch mit
bekannten NATO-Strategien decken.

In einem Punkte stimme ich schonmal mit ihm ueberein: Dieser Krieg
*muss* sein. Nur er kann uns retten. Schockierende Berichte in der FAZ
ueber die  fortschreitende Waldvernichtung vor allem im suedamer.
Regenwald  bestaetigten mir die Notwendigkeit erneut. Dieser Krieg
kommt vom Boesen und wird das Boese vernichten. Es wird ein
klassischer Selbstmord der weder den ganzen Planeten, noch die ganze
Menschheit ausloeschen wird. Er wird eine recht radikale Heilung sein.
Das ist noetig, der Wahnsinn wurde zu normal.  
Anfaenglich ging es mir darum, ihn zu verhindern, doch nur Begrenzung
kann  das realistische Ziel sein. Verhinderung wuerde bedeuten, *alle*
Menschen  ploetzlich vom Boesen loesen zu wollen. Das wird nicht
moeglich sein. Der Krieg und die Naturkatastrophen werden jedoch
milder, je mehr Menschen sich ausklinken. Das ist realistisch. Das
'Haus des Boesen' ist riesig und  schier ueberall und wer drin bleibt,
wird mit ihm untergehen. Doch jeder kann es jederzeit verlassen, *in
sich selbst*, wo er geht und steht. Ich bin sicher, dass diesen
Menschen nichts geschehen wird, wenn, biblisch, die Spreu vom Weizen
getrennt wird. Ja, ich wurde recht glaeubig, aber ganz ohne Sekte.
Ganz 'privat'. Schwarzmagier stellen alles auf den Kopf, das  
Kreuz, den Fuenfstern - die Wahrheit natuerlich auch. Sie machen blind
und  sie machen Horrorvideos u.v.m. Sie sind Zerstoerer. Ihren
Einflussbereich zu verlassen bedeudet, das Kopfstehende wieder
umzudrehen und da die Schwarzmagier *sehr* weitreichend wirkten (siehe
666), steht das *Meiste* oder doch recht viel auf dem Kopf und viele
finden das nun voellig richtig so und sagen, die (noch) wenigen
stuenden auf dem Kopf. Das ist ganz und  gar logisch und kein Grund
zur Beunruhigung. niemand sollte sich davon verunsichern lassen. Die
Wahrheit, das Gute, alles kann gefunden werden, man muss nur *selbst
danach suchen*. Und man muss auf Ueberraschungen *aller*  
Art gefasst sein. Ich kann versichern, aus eigenster Erfahrung, dass
es  funktioniert, wer suchet, der findet - garantiert. Wer sich aber
unter einen schwarzmagischen Trichter stellt und dort Wurzeln
geschlagen hat...  
nun ja, ich empfehle leichte Bewegungsversuche zu Beginn. *Jeder* kann
es  schaffen. Oeffnen sich die Augen, so zeigen sich viele Schrecken
(schlimmer als auf jedem Horror-Video), aber trotzdem ist die
Realitaet schoen, der Wind der Wahrheit ist rauh, aber er staerkt und
mitten im Horror verliert sich alle Angst. Ich meine sogar, dass
niemand mehr begreifen kann, als er  ohne Angst gerade verkraftet,
alles Uebersteigende wird einfach ignoriert.
So muss es auch sein. Also ist Angst der entscheidende Faktor. Wer
Angst  hat, hat schon verloren vor dem, der sie deshalb erzeugt. Angst
macht unbeweglich, fuehrbar und blind. Bald wird Niemand mehr mit
Angst, Gewalt oder Drohungen arbeiten. Nach einer kurzen
Selbstreinigung wird keiner uebrig sein, der das noch moechte und auch
keiner, bei dem es funktioniert.
Was wiederkehrt, ist Liebe zur Schoepfung, zur Wahrheit, zum Leben und
eine  Demut, die nichts mit Angst zu tun hat. Auch wer das jetzt nicht
versteht, hat es nun in sich und wird sich zur richtigen Zeit
erinnern.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:53 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Jan van Helsing
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:53 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 37
Message-ID: <3243f35e.7699848@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Jan van Helsing

Betreff : Promillo am 14.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Jan van Helsing <<<<<<<<<


> Norbert Marzahn wrote:
> >
> > Subject: Jan van Helsing
> >
> > In der neuen ZeitenSchrift Nr. 12 ...Blubber...
>
>
> Ach, wirklich eine tolle Quelle


Welche konkrete Kritik bringst Du gegen welche Artikel vor ?
(Nur zur Ermittlung der Wertigkeit Deiner Aussage)


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 01:01:55 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Jan van Helsing
Date: Tue, 24 Sep 1996 00:01:55 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 43
Message-ID: <324723ab.9614400@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn20.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Jan van Helsing

Betreff : Promillo am 22.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Jan van Helsing <<<<<<<<<


> > > Norbert Marzahn wrote:
> > > >
> > > > Subject: Jan van Helsing
> > > >
> > > > In der neuen ZeitenSchrift Nr. 12 ...Blubber...
> > >
> > >
> > > Ach, wirklich eine tolle Quelle
> >
> > Welche konkrete Kritik bringst Du gegen welche Artikel vor ?
> > (Nur zur Ermittlung der Wertigkeit Deiner Aussage)
>
> Hast Du nocht gelesen, was auf Deine Postings hier geantwortet wurde?
> Ich habe jedenfalls noch nie mitgekriegt, dass irgendwas
> aus dieser Zeitschrif einer genaueren Pruefung in dieser
> Group standgehalten haette.

Oh. Hat es hier mal eine genauere Pruefung eurer Gruppe gegeben ? das
war  dann wohl in der Woche, als mein PC kaputt war ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung|
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 04:22:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!news.mira.net.au!harbinger.cc.monash.edu.au!nntp.coast.net!newsfeed.dacom.co.kr!arclight.uoregon.edu!tank.news.pipex.net!pipex!news.be.innet.net!INbe.net!news.belnet.be!jussieu.fr!univ-lyon1.fr!in2p3.fr!swidir.switch.ch!scsing.switch.ch!news.dfn.de!news.ruhr-uni-bochum.de!news.rhrz.uni-bonn.de!anarch!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 24 Sep 1996 05:22:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik,cl.gruppen.spd,de.sci.theologie,de.soc.misc,de.soc.recht,de.soc.umwelt,soc.culture.german,de.soc.medien,z-netz.forum.religion
Message-ID: <6HUt$6n41wB@normarz.snafu.de>
References: <3246DAB7.313C@mail.is-bremen.de>
Subject: Re: Jean-Asyl-Urgent action
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 42
Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.soc.politik:71802 de.sci.theologie:1820 de.soc.misc:7503 de.soc.recht:28343 de.soc.umwelt:10064 soc.culture.german:103512 de.soc.medien:1778 z-netz.forum.religion:7488
--------
Betreff : vmendis am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Jean-Asyl-Urgent action <<<<<<<<<


> Urgent Action! Asylfolgeantrag von Jean Nsotuna Mampouya vom Bundesamt
> abgelehnt!
>
> Vielen Dank für Eure Beteiligung an der Faxkampagne für Jean Nsotuna
> Mampouyas Asyl. Leider brauchen wir Eure Hilfe noch einmal und umso
> dringender:
>
>
> Wie heute vormittag bekannt wurde, hat das Bundesamt für die Anerkennung
> ausländischer Flüchtlinge den Asylfolgeantrag von Jean Nsotuna Mampouya
> als unbeachtlich abgelehnt.  Obwohl neue Beweise für die bereits
> hinlänglich bewiesene politische Verfolgung von Jean vorgelegt wurden,
> hat das Bundesamt all dies ignoriert und Jean damit zur Abschiebung
> freigegeben. (Siehe Darstellung unten). Die Ausländerbehörde hat somit
> die Möglichkeit, Jean jederzeit abzuschieben. Seine Anwältin hat beim


Euren Idealismus in allen Ehren. Aber es wäre nicht schlecht, wenn Ihr  
Euch mal nebenbei um die politische Verfolgung von Deutschen in  
Deutschland kümmern würdet, womit ich sogenannte Rechte meine. Es sieht  
nämlich so aus, als ob man derzeit in Deutschland nur noch 'links' oder  
'mittig' sein darf und was 'rechts' ist, wird auch frei definiert. Um  
Eueren Menschenrechtseinsatz ernst nehmen zu können, interessiert mich,  
was Ihr z.B. für Germar Rudolf oder Günther Deckert in Bewegung gesetzt  
habt.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 20:17:45 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!lrz-muenchen.de!uni-erlangen.de!gs.dfn.de!news.coli.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!rain.fr!news.sprintlink.net!news-dc-9.sprintlink.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Jean-Asyl-Urgent action
Date: Tue, 24 Sep 1996 19:17:45 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 49
Message-ID: <32482cf0.23975492@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.92
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Jean-Asyl-Urgent action

Betreff : vmendis am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Jean-Asyl-Urgent action <<<<<<<<<


> Urgent Action! Asylfolgeantrag von Jean Nsotuna Mampouya vom Bundesamt
> abgelehnt!
>
> Vielen Dank fuer Eure Beteiligung an der Faxkampagne fuer Jean Nsotuna
> Mampouyas Asyl. Leider brauchen wir Eure Hilfe noch einmal und umso
> dringender:
>
>
> Wie heute vormittag bekannt wurde, hat das Bundesamt fuer die Anerkennung
> auslaendischer Fluechtlinge den Asylfolgeantrag von Jean Nsotuna Mampouya
> als unbeachtlich abgelehnt.  Obwohl neue Beweise fuer die bereits
> hinlaenglich bewiesene politische Verfolgung von Jean vorgelegt wurden,
> hat das Bundesamt all dies ignoriert und Jean damit zur Abschiebung
> freigegeben. (Siehe Darstellung unten). Die Auslaenderbehoerde hat somit
> die Moeglichkeit, Jean jederzeit abzuschieben. Seine Anwaeltin hat beim


Euren Idealismus in allen Ehren. Aber es waere nicht schlecht, wenn
Ihr  Euch mal nebenbei um die politische Verfolgung von Deutschen in  
Deutschland kuemmern wuerdet, womit ich sogenannte Rechte meine. Es
sieht  naemlich so aus, als ob man derzeit in Deutschland nur noch
'links' oder  'mittig' sein darf und was 'rechts' ist, wird auch frei
definiert. Um  Eueren Menschenrechtseinsatz ernst nehmen zu koennen,
interessiert mich,  was Ihr z.B. fuer Germar Rudolf oder Guenther
Deckert in Bewegung gesetzt  habt.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|
Abschaffung des130 StGB und Opferentschaedigung|
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 27 01:00:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 27 Sep 1996 02:00:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HfwvaVK1wB@normarz.snafu.de>
References: <6HaStUFYfCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de>
Subject: Re: Keine Diskussion mit Nazis mehr!!
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Distribution: world
Lines: 22
--------
Betreff : m.blumentritt am 26.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Keine Diskussion mit Nazis mehr!! <<<<<<<<<


> In einer Anweisung, wie man sich als Brauner im Netz verhalten
> sollte, hiess es:

Wo bekommt man die Anweisung eigentlich her ? Doch nicht etwa von Eurer  
Zentrale ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 02:03:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 29 Sep 1996 03:03:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HnzfMRp1wB@normarz.snafu.de>
References: <6HaStUFYfCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de>
	<6HfwvaVK1wB@normarz.snafu.de>
	
Subject: Re: Keine Diskussion mit Nazis mehr!!
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 28
--------
Betreff : wilhelm am 28.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Keine Diskussion mit Nazis mehr!! <<<<<<<<<


> > Wo bekommt man die Anweisung eigentlich her ? Doch nicht etwa von Eurer
> > Zentrale ?
>
> Welche Zentrale ? Wo soll die sein ? Was soll die tun ? Warum soll sie
> existieren ?

Sehr witzig. Das wißt Ihr wohl wesentlich besser, als ich es je wissen  
kann. Ich würde es natürlich sehr begrüßen, wenn einer aus der Truppe, der  
mit Recht angewidert ist, mir, ggfs. gern anonym, mal Interna mitteilen  
würde. Also per Bundespost.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 10 20:44:49 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!castor.MSRO.DeTeMobil.de!jupiter.NIC.DTAG.DE!news.ecrc.de!02-newsfeed.univie.ac.at!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!swsbe6.switch.ch!news.belnet.be!jussieu.fr!univ-lyon1.fr!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Krieg verhindern!
Date: Tue, 10 Sep 1996 19:44:49 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 66
Message-ID: <3235bd6d.1529421@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn10.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Hochinteressante und m.E. verblueffende Meldung im Videotext ARD/ZDF
vom 7.9.96 :


CIA SOLL HUSSEINS STURZ GEPLANT HABEN

Der Vorstoss irakischer Truppen in noerdliche Kurdengebiete soll nach
einem Bericht der 'New York Times' Vorbereitungen des
US-Geheimdienstes CIA fuer einen Sturz Saddam Husseins vereitelt
haben.

wie das Blatt unter Berufung auf hohe Regierungsvertreter schrieb,
hatte Praesident Clinton die CIA im Jamuar angewiesen, unter anderem
Waffen und Aufklaerungsgeraet an Oppositionsgruppen in Irak zu liefern
und sie  auszubilden.

Mit dem Vorstoss der irakischen Armee seien die CIA-Fachleute
vergangene Woche abgezogen worden. Ein Sprecher des Geheimdienstes
wollte den Bericht weder bestaetigen noch dementieren.

--------------------------------------------------------------------------

Nun wissen wir, wozu eine 'UNO-Schutzzone' gut ist und wir wissen,
warum es sie fuer Kurden ausgerechnet im Irak gibt, in der Tuerkei
aber nicht.
Der irakische Vorstoss war hiernach *berechtigt* und die
Raketenangriffe waren blinder Staatsterrorismus. Ich weiss nicht, ob
Dole besser ist, aber *Clinton muss weg* und mitsamt seinen juedischen
Beratern und CIA-Chefs abgewaehlt werden - *sonst wird es Krieg geben,
das sind Krieger !!!*

Waehrend Frankreich und Russland sich distanzierten, jubelte die  
Bundesregierung dem Terror auch noch zu. Abgeordnete! Waehlt die
Regierung ab. Alle Parteien muessen andere Regierungsvertreter
waehlen, eint die Parteien im nationalen Notstand angesichts grosser
Gefahr einer  vermeidbaren kriegerischen Entwicklung.

Positiv: Offenbar stossen Clinton-CIA-Israel auf erheblichen
Widerstand innerhalb der Regierung. Die New York Times berichtet
auffaellig kritisch, auch im Mai ueber Israels Terror in Libanon und
die woertlich erwaehnte Beherrschung des Weissen Hauses, des US-Senats
und der US-Medien durch Juden. Die New York Times soll selbst in
juedischem Besitz sein. Es deutet sich an, dass sich Juden dem
Widerstand gegen andere Juden angeschlossen  
haben und Erfolge wie diesen erzielen. Ich *liebe solche Juden*!


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:54 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Krieg verhindern!
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:54 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 53
Message-ID: <3243f3b5.7787032@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Krieg verhindern!

Betreff : Promillo am 19.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Krieg verhindern! <<<<<<<<<


> > Nichtsdestotrotz wird auch die USA als eingebildeter oder
> > tataechlicher Weltpolizist nicht in der Lage sein, jedes korrupte oder
> > terroristische Regime in der Welt mit Gewalt zu beseitigen.
>
>
> Stimmt leider, aber irgendwo muss man ja mal anfangen, wenn man nict ewig
> so weitermachen will. Nationalstaaten koennen wicht der Weisheit letzter
> Schluss sein, man wird etwas brauchen, was einen einigenden und
> maessigenden Einfluss auf die Welt ausuebt, man wuss auf dem Weg
> dahin jedoch vor allem aufpassen, dass nicht ein paar menschenverachtende
> Diktatoren dieses Ziel durchkreuzen.

Menschenverachtend sind die internationalistischen
Super-Imperialisten.
Sie stoeren sich an Nationalstaaten, weil sie die ganze Welt nach
ihrem  Horrordenken formen und beherrschen wollen. Mit ihrer
ausgefeilten  Massenprogrammierungstechnik erklaeren sie dann
Stoerpersonen zu  'menschenverachtenden Diktatoren' waehrend sie dort
die Kinder dem  Hungertod aussetzen. Wer nicht begreift, dass die
menschenverachtenden  Diktatoren die 'Weltdemokraten' sind, dem ist
nicht zu helfen. Die  Zuwendung nach INNEN, Wurzeln, Ich-sein,
Wir-Sein ist die natuerliche  Gegenreaktion auf den Versuch zur
Schaffung des Roboter-Weltbuergers wie  
aus der Serienfertigung. Der Nationalstaat ist fuer den Widerstand
dagegen  zunaechst unbedingt wichtig. ALLE Nationen sollten gegen OBEN

zusammenhalten und ihr recht auf jeweilige Eigenstaendigkeit gegen den

Gleichschaltungsversuch der Welteroberer durchsetzen.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 23:30:59 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Krieg verhindern!
Date: Tue, 24 Sep 1996 22:30:59 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 61
Message-ID: <32485b27.35808420@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn01.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Krieg verhindern!

Betreff : Promillo am 22.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Krieg verhindern! <<<<<<<<<


> > Mit ihrer
> > ausgefeilten  Massenprogrammierungstechnik erklaeren sie dann
> > Stoerpersonen zu  'menschenverachtenden Diktatoren' waehrend sie dort
> > die Kinder dem  Hungertod aussetzen.
>
>
> Ist Dir schon mal in den Sinn gekommen, dass Saddam und seine
> Armee seltsamerweise nicht Hungern? Vielleicht setzt Saddam einfach
> die falschen preferenzen?

Natuerlich wird er nicht hungern. Lebt Clinton im Ghetto in einer  
Wellblechhuette ?

Es ist beschaemend.

Vereinzelt kommt es auch hier zu Gedanken der Art:

Jenun, der Hussein (der seltsamerweise auch in anderen arabischen
Staaten  beim *Volk*, beim eigenen sowieso, immer MEHR Anklang findet,
der muss weg.  
Der macht nicht im Weltherrscher-Club und er ist auch noch attraktiv
fuer  die Massen der Region. Also, Baby-Brutkaesten-Luege in die
TV-Dummys und  draufhauen. Klappte nicht. Also: Aushungern.
*Natuerlich* das Volk. Und  wenn das Volk dann verhungert und
krepiert, dann ist es schliesslich  *selbst* Schuld - was bringen sie
den Hussein denn nicht gefaelligst um,  was waehlen sie den denn auch!
Die sollen waehlen und machen was *wir*, die  menschenrechtlichen
Weltherrscher wollen - sonst wird eben verhungert. 
Schliesslich bilden wir auch Folterer aus und erwarten klares
Verstaendnis,  denn wir foltern nur die Boesen. Im Namen der
Menschenrechte. Heil Zion!


> Wenn man Deinen widerspruechlichen Unsinn konsequent angewandt haette, waere
> Deutschland heute immer noch ein Flickenteppich aus Minifuerstentuemern.

Was waere daran so schlimm ? Besser als ein EU-Dikatur-Monstrum.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung|]
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 25 01:43:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 25 Sep 1996 02:43:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HYuPahK1wB@normarz.snafu.de>
References: <3243f3b5.7787032@news.crosslink.net>
	<523cuk$4fm@news00.btx.dtag.de>
Subject: Re: Krieg verhindern!
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 51
--------
Betreff : Promillo am 22.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Krieg verhindern! <<<<<<<<<


> > Mit ihrer
> > ausgefeilten  Massenprogrammierungstechnik erklaeren sie dann
> > Stoerpersonen zu  'menschenverachtenden Diktatoren' waehrend sie dort
> > die Kinder dem  Hungertod aussetzen.
>
>
> Ist Dir schon mal in den Sinn gekommen, dass Saddam und seine
> Armee seltsamerweise nicht Hungern? Vielleicht setzt Saddam einfach
> die falschen preferenzen?

Natürlich wird er nicht hungern. Lebt Clinton im Ghetto in einer  
Wellblechhütte ?

Es ist beschämend.

Vereinzelt kommt es auch hier zu Gedanken der Art:

Jenun, der Hussein (der seltsamerweise auch in anderen arabischen Staaten  
beim *Volk*, beim eigenen sowieso, immer MEHR Anklang findet, der muß weg.  
Der macht nicht im Weltherrscher-Club und er ist auch noch attraktiv für  
die Massen der Region. Also, Baby-Brutkästen-Lüge in die TV-Dummys und  
draufhauen. Klappte nicht. Also: Aushungern. *Natürlich* das Volk. Und  
wenn das Volk dann verhungert und krepiert, dann ist es schließlich  
*selbst* Schuld - was bringen sie den Hussein denn nicht gefälligst um,  
was wählen sie den denn auch! Die sollen wählen und machen was *wir*, die  
menschenrechtlichen Weltherrscher wollen - sonst wird eben verhungert.  
Schließlich bilden wir auch Folterer aus und erwarten klares Verständnis,  
denn wir foltern nur die Bösen. Im Namen der Menschenrechte. Heil Zion!


> Wenn man Deinen widerspruechlichen Unsinn konsequent angewandt haette, waere
> Deutschland heute immer noch ein Flickenteppich aus Minifuerstentuemern.

Was wäre daran so schlimm ? Besser als ein EU-Dikatur-Monstrum.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 26 03:32:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 26 Sep 1996 04:32:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HbvmOw$1wB@normarz.snafu.de>
References: <3243f3b5.7787032@news.crosslink.net>
	<523cuk$4fm@news00.btx.dtag.de> <6HYuPahK1wB@normarz.snafu.de>
	<3248E009.23F4@informatik.uni-kiel.d400.de>
Subject: Re: Krieg verhindern!
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 75
--------
Betreff : dbms11 am 25.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Krieg verhindern! <<<<<<<<<


> Ich weiss gar nicht, was Du gegen die Ausbildung von Folterknechten
> haben koenntest.

Ich schon. Ich weiß auch, daß Du das nicht verstehst.

> Bisher kamen diese ja den Militaerdiktaturen
> in Suedamerika zugute, Pinochet und seine Menschenrechtsfreunde,
> die im Kampf gegen den Kommunismus standen.
> Oder bedauerst Du nun, dass die Kommunisten nicht an die Macht
> gekommen sind?

Wie Du vielleicht mitbekommen hast, ist das Rechts-Links-Schema  
keinesfalls in meinem Sinne. Ich verwende es nur ab und zu widerwillig und  
notgedrungen, um mich für die verständlich zu machen, die ohne nicht  
auskommen. In diesem Rahmen: Ich bin bekanntlich für die Auflösung von  
rechs-links und deren Vereinigung. Auf beiden Seiten sind gute und kluge  
Leute mit menschlichen Idealen - und auf beiden Seiten sind 'Trampel'.  
Gefährlich ist m.E. der Kommunismus, die 'Linke', wenn sie (bewußt oder  
unbewußt) jüdisch gelenkt ist. aber - etwas, das dort seinen Ursprung  
hatte kann sich durchaus gelöst haben. So einfach ist es nicht. Viele  
'Linke' sind tolle Leute - ihnen fehlen nur ein paar winzige Informationen  
und sie sind noch etwas programmiert. Das ist alles. Im Gegensatz zu Dir  
unterstütze ich Folter *unter keinen Umständen*. Da bin ich radikal.  
Nichtmal Zionisten würde ich foltern lassen, nicht Bronfman und nicht  
Netanjahu. Ich sähe sie gern vor einem freien Gericht, sonst nichts.


> > > Wenn man Deinen widerspruechlichen Unsinn konsequent angewandt haette,
> > > waere Deutschland heute immer noch ein Flickenteppich aus
> > > Minifuerstentuemern.
> >
> > Was wäre daran so schlimm ?
>
> Keine Redefreiheit, keine Pressefreiheit etc.
> ("Sah ein Fuerst ein Buechlein stehn...")

Soll das ein Witz sein ? Gibt es *hier* etwa Redefreiheit und  
Pressefreiheit? Hältst Du eine Märchenstunde ab ?

> Verschwendung von Geldern, schau Dir doch nur einmal die Schloesser
> in Deutschland an. Wer durfte denn fuer die zahlen?

Das war *nichts* gegen die Verschwendung und Ausbeutung heute. So ein  
Schloss war wenigstens nett anzusehen. Die an Israel verschenkten U-Boote  
sehe ich nicht - und sie wären auch nicht sehenswert.


> Und die ganzen Zollgrenzen, die den Warenverkehr behinderten
> und jedes Fuerstentum in der eigenen Dumpfheit brueten liessen.

Soll jede Gruppen selbst entscheiden, wie sie leben will. Kleinere Gruppen  
(Staaten) finde ich sehr vorteilhaft. Vielleicht gibt es ja doch Leute,  
die lieber in dieser aus Deiner Sicht 'Dumpfheit' brüten, als unter Deiner  
weltstaatlichen 'Klugheit' schmachten.

> Also: Fuersten zum Land hinaus!

MEHR Dezentralismus!!

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 00:48:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 01:48:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjyIQdK1wB@normarz.snafu.de>
References: <3243f3b5.7787032@news.crosslink.net>
	<6HYuPahK1wB@normarz.snafu.de>
	<3248E009.23F4@informatik.uni-kiel.d400.de>
	<6HbvmOw$1wB@normarz.snafu.de> <324BD4ED.43C6@srv2.mail.uni-kiel.de>
Subject: Re: Krieg verhindern!
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 66
--------
Betreff : stu30794 am 27.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Krieg verhindern! <<<<<<<<<


> > Im Gegensatz zu Dir
> > unterstütze ich Folter *unter keinen Umständen*. Da bin ich radikal.
>
> Also, zur Klarstellung:
> Ich weiss nicht aus welchen Aeusserungen Du ablesen willst,
> dass ich Folter unterstuetzen wuerde.
> Das tue ich naemlich nicht, sondern ich lehne Folter rundweg ab.

War es nicht so, daß auch Du Dich hier auf die u.a. mit reichlich!  
Foltergeständnissen erwirkte 'Beweislage' stützt, die den Holocaust und  
die deutsche Kriegsschuld in Nürnberg 'bewiesen' ?

Und sind die Gefolterten nicht für Dich Täter (ist ja bewiesen) und die  
Opfer und die Gemordeten und die Vergewaltigten (brecht den Stolz der  
germanischen Frauen...) sind *für Dich* nicht auch Täter, für Goldhagen  
sowieso ? Und sind die Kriegsschöpfer und Eroberer und Folterer und Mörder  
und Vergewaltiger und Terrorjustiziare *für Dich* nicht so etwas Ähnliches  
wie 'Befreier' ?????

Irgendwie muß ich das aus Deiner Gesamthaltung schließen!

> > Das war *nichts* gegen die Verschwendung und Ausbeutung heute.
>
> Niemals war der Lebensstandard in Deutschland hoeher als heute.
> Niemals hatten die Menschen mehr Freizeit und mehr Geld fuer sich
> als heute.

Vor allem die Arbeitslosen. Und mit dem Rest geht es auch bergab. Trend:  
20:80 Gesellschaft. *Beschlossene Sache*, 'Die Globalisierungsfalle'.

> > > Also: Fuersten zum Land hinaus!
> >
> > MEHR Dezentralismus!!
>
> Die Kleinstaaterei fuehrt zu minizentralistischen Verwaltungseinheiten.
> Deren Unterhalt sichert zwar einem Heer von Beamten ihren Unterhalt,
> ist aber nicht kostenguenstig, da zigmal dieselbe Arbeit getan
> werden muss und zig Ressourcen fuer wenig Arbeit oefter
> vorhanden sein muessen.

Je größer ein Verwaltungsapparat wird, desto mehr 'Selbstverwaltung' und  
Schwachsinn tritt darin ein. Kleinere Einheiten sind besser und  
demokratischer. Im Prinzip sollte man die Bundesrepublik auflösen, die  
Stadtstaaten integrieren und ca. 4 Länder daraus machen. Auf gar keinen  
Fall darf noch mehr zentralisiert werden, EU, 'One World'.

Und schon gar nicht mit dem angedachten Sklavensystem ohne Bargeld, mit  
'Laserhautcode' und Chip im Hirn. Schönen Dank...


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 20:45:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 21:45:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjzNRUp1wB@normarz.snafu.de>
References: <32485b27.35808420@news.crosslink.net>
	<52ed7j$h4d@news00.btx.dtag.de>
Subject: Re: Krieg verhindern!
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 31
--------
Betreff : Promillo am 26.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Krieg verhindern! <<<<<<<<<


> :-)))))
> Genau, und Hitler ist der Gruender von Israel :-)

Siehe dazu : 'Adolf Hitler - Begründer Isreals', Kardel, Marva Verlag  
Genf, CH-1211 Genf 26, Case 254.

> > Schliesslich bilden wir auch Folterer aus und erwarten klares
> > Verstaendnis,  denn wir foltern nur die Boesen. Im Namen der
> > Menschenrechte. Heil Zion!
>
> Hae???

Weißt Du was ? Lies besser andere Texte, als meine. Nimm mich in Deinen  
Filter auf.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:31 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!swsbe6.switch.ch!swidir.switch.ch!01-newsfeed.univie.ac.at!02-newsfeed.univie.ac.at!newsfeed.uk.ibm.net!arclight.uoregon.edu!usenet.eel.ufl.edu!spool.mu.edu!newspump.sol.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!hunter.premier.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Kriegserklaerung? (war: Norbert Marzahns Sig.)
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:31 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 30
Message-ID: <323ddc8b.39798827@news.crosslink.net>
References: <32376f2d.50623291@news.crosslink.net> <3237E90D.5700@srv2.mail.uni-kiel.de> <518svm$skp@hades.rz.uni-sb.de> <323D2A9B.72EA@srv2.mail.uni-kiel.de>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
On Mon, 16 Sep 1996 12:23:23 +0200, Thorsten Bauer
 wrote:

Gruess Dich, Thorsten:

>Stefan Schneider wrote:
>> >(Autorenkollektiv Kleinsorg & Marzahn)
>> >
>> Es handelt sich laut Auskunft des "Organization"-Felds im Header um das
>> offenbar neu gegruendete "Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit". Ich
>> nehme an, Horschd ist der Institutsleiter und Nobby der Referatsleiter
>> fuer Suedpol-, UFO-, Verschwoerungs- und Mondfragen.
>
>Wer bezahlt die denn alle?

Alle 'ehrenamtlich'.

> So ein Institut kostet doch viel Geld, oder?

Ausreichend vorhanden. Wahrheit ist fuer frei.

>Und gibt es da noch einen Posten fuer mich?

Schicke Curiculum Vitae und Anstellungsgesuch mit Gehaltswunsch :-)).

Mit freundlichem Gruss,
Horst

>                           Thorsten


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 10 16:23:15 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Kultursturm in Deutschland
Date: Tue, 10 Sep 1996 15:23:15 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 156
Message-ID: <323583df.13310679@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn07.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


AUCH HIER BITTE ICH, WIE BEIM APELL DER 300, UM MAXIMALE VERBREITUNG
IN  ALLEN NETZBEREICHEN. BENUTZT DAS NETZ *JETZT*. BITTE SPEICHERN UND

REGELMAeSSIG VERBREITEN, DA ICH DIESE MOeGLICHKEIT WOHL NICHT MEHR
LANGE HABEN WERDE: WER JETZT NICHT HANDELT, IST *MITSCHULDIG*
------------------------------------------------------------------------

*Unabhaengige Nachrichten - Postfach 1826 - D-55388 Bingen (Rhein)*

Stueckpreis 2.- DM, bei 10er-Kauf 1.- DM

Ausgabe Juli 1996, Seite 7


*BUeCHERVERBRENNUNG HEUTE: AKTUELLE VERBOTE UND STRAFEN*

1996 - Buecher werden beschlagnahmt, Musik verboten, Filme eingezogen,
unschuldige und nichtsahnende Buerger, die sich Buecher bestellen,
werden von Polizeimannschaften heimgesucht, Verleger und Buchhaendler
werden telefonisch ueberwacht, mit hohen Geld- und Haftstrafen werden
die belegt, die das Grundrecht der freien Meinungsaeusserung und
Unterrichtung in Anspruch nehmen.

Es ist kein Wunder, dass bei vielen Deutschen da schlimme Erinnerungen
an die 40jaehrige DDR-Unrechts- und Stasiherrschaft wach werden:

Wir koennen hier nur ganz wenige Beispiele aufzaehlen:

ALLEIN BEI EINEM VERLAG 5 BUeCHER VERBOTEN :


Mai 1996: Der Grabert-Verlag teilt mit, dass zur Zeit die folgenden
fuenf Titel des Verlages verboten bzw. beschlagnahmt sind:

Gauss: Grundlagen zur Zeitgeschichte

Weckert: Feuerzeichen

Berg: In Sachen Deutschland

Werner: Die zweite babylonische Gefangenschaft

Soratroi: Attilas Enkel auf Davids Thron


IMMER SCHAeRFERE LESEVERBOTE


Das Buch 'Feuerzeichen - Die Reichskristallnacht' von Ingrid Weckert
z. B. erschien 1980 und wurde 14 Jahre im Buchhandel frei verkauft.
1994 wurde die 3. Auflage von 1989 als 'jugendgefaehrdend' indiziert.
1995 wurde das Buch verboten, 1996 wird es, wo man es findet,
beschlagnahmt.


GEHEIMGESELLSCHAFTEN SOLLEN GEHEIM BLEIBEN

Maerz 1996: Das Amtsgericht Mannheim beschlagnahmt die Buecher
'Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert', Band I und
II von Jan van Helsing, erschienen im Ewert-Verlag. Laut
'Boersenblatt' ist die Beschlagnahmeanordnung saemtlicher Exemplare
bundesweit vollstreckbar. Neben Durchsuchungs- und
Beschlaguahmebeschluessen wurden gegen Buchhaendler Verfahren
wegen 'Volksverhetzung' eroeffnet und gegen den Autor Haftbefehl
beantragt.


TABU 'NEUE WELTORDNUNG'

Mai 1996: Der 74jaehrige Buchautor und Versandbuchhaendler Hans-Werner
Woltersdorf wird vom Schoeffengericht  Bad Neuenahr-Ahrweiler wegen
Verbreitung seines Buches 'Ideologie der neuen Weltordnung' zu einer  
Geldstrafe von 24.000 DM verurteilt. Ein besonderer Hoehepunkt der
neuen>Rechtsprechung«: Da das Buch bereits vor Jahren erschien, war
presserechtliche Strafverjaehrung eingetreten. Das Gericht erklaerte
deshalb das Buch fuer 'jugendgefaehrdend' und bestrafte den Verfasser
nicht als »Autor«, sondern als »Versender«, weil man
jugendgefaehrdende Buecher nicht im Versandhandel vertreiben darf und
diese Straftat nicht verjaehrt war.


30.000 DM GELDSTRAFE FUeR VERLEGER

Juni 1996: Der Inhaber des Grabert-Verlagcs wird als Verleger des
Buches »Grundlagen zur Zeitgeschichte« vom Amtsgericht Tuebingen wegen
Volksverhetzung, Beleidigung und Verunglimpfung des Andenkens
Verstorbener zu einer Geldstrafe von 30.000 DM verurteilt.


BUNDESWEITE BUeCHERSCHRANKKONTROLLE

Maerz 1996: Bundesweit erlassen Amtsgerichte Durchsuchungs- und
Beschlagnahmebeschluesse gegen Privatpersonen, die 1995 ein
Sonderangebot des 1994 erschienenen Buches »In Sachen Deutschland -
Insider-Protokoll ueber die Liquidation einer Nation« wahrgenommen und
10 Exemplare als Buchgeschenke fuer Verwandschaft und Bekannte
bestellt hatten. Die Durchsuchungen und Buecherschrankkontrollen
wurden teilweise von je zwei uniformierten, bewaffneten und zwei
zivilen Kriminalbeamten durchgefuehrt.

*(Anm.: Wer mir das besorgen kann, bitte Nachricht)*


ELSTNER-NACHRUF KOSTET 9.600 DM


Der Herausgeber des »Zirkelbriefes« der Notverwaltung des Deutschen
Ostens erhielt einen Strafbefehl ueber 9.600 DM, weil er den Aufruf
Reinhold Elstners abgedruckt hatte, der am 25. April 1995 in Muenchen
den freiwilligen Flammentod starb, um ein Fanal zu setzen. Der Aufruf
des Maertyrers wurde als »volksverhetzend« kriminalisiert.


STAATSSCHUTZ SUCHT AUCH ANTIQUARISCHES

Februar 1996: Auf Beschluss dcs Amtsgerichtes Starnberg wurden Verlag,
Privatwohnung, Schlafzimmer, Waescheschraenke, Bad und Toilette des
Verlegers Dr. Sudholt (VGB - Verlagsgesellschaft Berg) durchsucht:
Unter anderem suchten die Beamten nach angeblich noch vorhandenen
Buechcrn des Autors Dr. Franz Scheidl, die Anfang der 60er Jahre in
Oesterreich erschienen waren. Weil die Buchhaendler
in »voreilendem Gehorsam« im Herbst 1995 noch vorhandene Restexemplare
vernichtet hatten und nichts gefunden wurde, beschlagnahmte man einen
Dokumentar-Videofilm, der 1992, also vor 4 Jahren, als
Ansichtsexemplar von einem bekannten Grossisten geliefert worden war.


GEFAeHRLICHE WAHRHEITEN

Juni 1996: Beim 'Buchdienst Tirol' in Nuernberg fuehren Beamte der
Polizei  und des Landeskriminalamtes am 20.6. eine Hausdurchsuchung
durch.  
Grundlage war u.a. ein Beschlagnahmebeschluss gegen das Buch von Serge

Thion : 'Historische Wahrheit oder politische Wahrheit? - Die Macht
der  Medien:Der Fall Faurisson', eine Neuerscheinung aus dem 'Verlag
der Freunde',Berlin
--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 02:11:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 03:11:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjyJHYp1wB@normarz.snafu.de>
References: <52eac5$2rm@news.cs.tu-berlin.de>
Subject: Re: Lesetip:  'Block II, Zimmer 66' von Gottfried Benn
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 33
--------
Betreff : bene am 26.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Lesetip:  'Block II, Zimmer 66' von Gottfried Benn <<<<<<<<<


>
> Buchtip:        Gottfried Benn: "Doppelleben"
>                 Cotta's Bibliothek der Moderne, Band 23
>                 Klett-Cotta/SVK,   1984
>                 ISBN 3-608-95271-3
>                 Preis 22,- DM (22,- SFr, 163,- ÖS)
>                 erstmals erschienen: 1950
>
> 
> Gottfried Benn: Doppelleben
> darin Stück:    Block II, Zimmer 66
> daraus Auszug:  Weihnachten 1943


1950 zählt noch zur Hauptzeit unzähliger Märchenbücher. Empfehlenswert  
sind nur Bücher, die das freigebene Archivmaterial berücksichtigen.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 01 17:24:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!cs.tu-berlin.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 01 Sep 1996 18:24:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6G2Y8xJK1wB@normarz.snafu.de>
References: <6FXZTO05QKB@point007.burn.rhein-ruhr.de>
	<6FfQZo6$1wB@normarz.snafu.de> <3227DEA4.1B7@wiesbaden.netsurf.de>
Subject: Re: libysches Geheimnis
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 100
--------
Betreff : hoffmeister am 30.08.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: libysches Geheimnis <<<<<<<<<

> > > Giftgas, das weiß man und darüber bedarf es keiner weiteren objektiven
> > > Sachbeweise.
> >
> > *Das ist das Problem*
> >
> > Behauptung reicht.
>
> Bei einem Spezi wie Gaddhafi zeigt die Erfahrung, daß das stimmt.

Beweis ?

>
> > In gewisem Gegensatz steht eine Meldung der FAZ, wonach Libyen ein
> > gigantisches, teures Projekt zur Bewässerung der Wüste mit Grundwasser
> > gestartet hat.
>
> In gewissem Gegensatz steht eine Meldung des SPIEGEL, daß das gigantische,
> teure Projekt viel zu weit von besagtem Grundwasser entfernt steht, als daß
> man damit sinnvoll die Wüste bewässern könnte.

Der Spiegel ist m.E. ein Hetzblatt zur Formung derer, die gern klügere  
Dumme sein möchten. Für mich ist er eine der Medienhauptwaffen. Du kannst  
das anders sehen, ich sehe es *so*. Dennoch sollte man ab und zu  
reinschauen, um zu sehen, was dort gerade erzeugt werden soll.
(Natürlich werden auch echte Informationen 'beigemengt', etwas  
'enthüllerische' Wahrheit, viel Gedankenerzeugung, welche der eigentliche  
Zweck ist. Dann kann man auch hochmanipulative 'Enthüllungen'  
unterschieben und die 'Klugen' denken : Steht ja im SPIEGEL. Der ist für  
Kluge und der weiß gut Bescheid, hat 'Autorität'. Es ist doch nicht  
schwer, alle reinzulegen, jeder bekommt das, was er braucht in der für ihn  
richtigen Verpackung.)


> > Leicht vorstellbar, daß die Anlage dazu gehört.
>
> Aber sicher doch. Und sie wurde nur deshalb unterirdisch gebaut, damit die
> Arbeiter es ein wenig kühler haben.

Damit sie nicht so leicht zerbombt werden kann.

>
> > Wo sind Beweise für eine
> > Giftgasfabrik ? Ein Bundeswehroffizier sagte, daß Giftgas militärischer
> > Schwachsinn sei - weshalb dann der Aufwand ?
>
> Giftgas ist die Atombombe des kleinen Mannes. Wer nicht an die Bombe
> kommt, probiert's eben erst mal so. Und nur weil der taktische Nutzen auf
> dem Schlachtfeld begrenzt ist, heißt das noch lange nicht, daß der
> strategische Einsatz gegen zivile Ziele wirkungslos wäre. Der
> Bundeswehroffizier hat seine Gasmaske im Schrank. Die Oma von gegenüber
> nicht.

Ich fragte nicht nach Thesen, sondern nach BEWEISEN dafür, daß dort mit  
riesigem Aufwand eine militärisch nicht sehr sinnvolle Giftgasfabrik  
gebaut wird. Für die angebliche 'Terroraktivität' Libyens gab es ja auch  
nie einen Beweis, Behauptung genügte für Bombenangriffe und die dumme  
Masse fand's richtig, oder zumindest nicht besonders schlimm.


> > Man sollte sich *stets* der Brutkästen-Baby-Lüge im Vorfeld zum Golfkrieg
> > erinnern
>
> Ändert nichts an der Unrechtmäßigkeit des Überfalls auf Kuweit und der
> Notwendigkeit, Saddam zu stoppen, bevor er die "richtige" Atombombe in die
> Hände kriegt.

*Wenn* es darum ging, ihn zu stoppen, warum sagte die US-Botschafterin  
denn auf 'höfliche Anfrage' Husseins, daß dies eine innerarabische  
Angelegenheit sei, die die USA nicht interessiere ? Hätten die USA doch  
gleich gesagt, daß sie das NICHT wollen. Nö, die *brauchten* einen Anlaß.  
Erst dagen sie: O.K., mach mal, ist gut. Und dann knallen sie den  
Brutkastenquatsch durch die Medien und rollen ihre Armada an.

> > Wer die Medien beherrscht, beherrscht die Demokratie.
>
> Die Medien sind nur so stark, wie ihre Leser, Käufer und Gebührenzahler dies
> wollen. Das bedeutet, daß diese, also "das Volk", die Demokratie
> "beherrschen". Und nichts anderes bedeutet das Wort Demokratie schließlich.
> Freut mich, daß Du das auch schon begriffen hast.

Da die Menschen ihren Medien gegenüber leichtgläubig-naiv sind, haben  
diese Menschen *keinerlei* Stärke, sondern sind der Programmierung völlig  
ausgeliefert. Dies müßen nicht *alle* sein, die Hauptmasse genügt völlig.
Kontrolliere ich das Denken der Hauptmasse, dann kann ich sie auch  
leichten Herzens 'demokratisch' entscheiden lassen. Sie sind ja nur noch  
Reflektoren meines Willens. Das habe ich begriffen.

--------------------------------------------------------------------------

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 13:48:25 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!news.sgi.com!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Lieber Horst!
Date: Sun, 22 Sep 1996 12:48:25 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 36
Message-ID: <32452fb2.2844173@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.76
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Lieber Horst!

Betreff : Kalle am 21.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Lieber Horst! <<<<<<<<<

> Bitte, bitte verpiss Dich doch endlich, damit hier wieder eine geordnetes
> Gemetzel entsteht. Vor allem verscheuchst Du meine heissgeliebten
> Kommunisten und menschelnden AntiFas derart, dass es echt keinen Spass
> mehr macht hier zu schreiben.

Wer die 'Antifa'-Terrortruppen auch noch oeffentlich als
'heissgeliebt'  bezeichnet, gehoert nicht hierher und wenn es Dir
mangels 100%iger Toleranz  bis zum letzten Kasperle hier keinen Spass
macht - ja warum schreibst Du  dann nicht woanders ? ... Heissgeliebte
'Antifa' ... Grusel ...

Was sich 'Anti' nennt ist uebrigens in Wahrheit oft genau das, wogegen
es  zu sein vorgibt. Anti-Defamation-League ...

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 23 02:43:37 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!hunter.premier.net!news1.erols.com!howland.erols.net!vixen.cso.uiuc.edu!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: MAILBOMBS!!!!
Date: Mon, 23 Sep 1996 01:43:37 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 39
Message-ID: <3245ea72.50658867@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn04.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

An alle in diesem Brett:

Die unten folgende Warnung  von Horst Nietowski  wurde heute
wahrgemacht. Ich erhielt  8  lange Mailbomben  von ihm.

Danke Herr Nietowski.
Horst Kleinsorg


X-Mailer: CrossPoint v3.11 via ANUBIS V 1.00b / ZSort V 1.46a
Message-ID: <6H1nxGC3mOB@trib0018.tribal.line.org>
X-Gateway: ZCONNECT GF gismo.gun.de [DUUCP BETA vom 27.05.1996]
References: <31f7de53.10985702@news.europeonline.com>
<01bba34e$1c962880$23688dc1@danh>
<323d5006.3820225@news.crosslink.net>
From: horst@tribal.line.org (Horst Nietowski)
Subject: Re: 3 Fragen an Norbert Marzahn
Date: 17 Sep 1996 18:26:00 +0200
Path:
kronos.newsfirst.com!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!news2.cais.net!news.cais.net!hunter.premier.net!news-peer.gsl.net!news.gsl.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!news.gtn.com!gismo.gun.de!tribal.line.org!trib0018.tribal.line.org!horst
Newsgroups: de.soc.politik
Distribution: world
Lines: 14

Hallo Horst,


> Obwohl ich kein  Freund von Tucholsky bin, stimme ich Dir
> uneingeschraenkt zu. Und Tucholsky hatte Recht.
> Denunzianten sind und bleiben Lumpen, gleich welcher Coleur sie sind.

Obwohl ich kein Freund von Dir bin, schick ich Dir trotzdem jetzt noch
ein schoenes Bildchen. ( Sind nur ca. 2 MB )

Tschau,
Horst

## CrossPoint v3.11 ##

From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 01:01:53 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: MAILBOMBS!!!!
Date: Tue, 24 Sep 1996 00:01:53 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 39
Message-ID: <324721f0.9171847@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn20.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: MAILBOMBS!!!!

Betreff : merlin am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> MAILBOMBS!!!! <<<<<<<<<


>
> An alle in diesem Brett:
>
> Die unten folgende Warnung  von Horst Nietowski  wurde heute
> wahrgemacht. Ich erhielt  8  lange Mailbomben  von ihm.
>
> Danke Herr Nietowski.
> Horst Kleinsorg

Um das mal zu kaeren:

Bekannterweise muss ich derzeit ueber Horst mailen und er bringt meine
Texte  hier unter. Dieser Text war von ihm unterzeichnet und betrifft
auch ihn.  
Ich (Merlin, Norbert Marzahn) erhalte zur Zeit keine Mailbombs.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 00:14:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 01:14:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjyHXE$1wB@normarz.snafu.de>
References: <324aea6f.12229001@personalnews.germany.eu.net>
Subject: Re: Manfred Koch: der dritte im Bunde
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Distribution: world
Lines: 40
--------
Betreff : JLangowski am 26.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Manfred Koch: der dritte im Bunde <<<<<<<<<


> Manfred Koch zitiert Yehuda Bauer, "Freikauf von Juden". Das Buch ist
> im Jüdischen Verlag unter dem Dach von Suhrkamp erschienen.[1]
>
> Genauer gesagt, Manfred Koch zitiert die Nationalzeitung, die
> ihrerseits Yehuda Bauer zitiert hat.
>
> Nun habe ich nicht die Nationalzeitung, sondern das Buch von Yehuda
> Bauer hier liegen, in dem mir Seitenangaben aus der Nationalzeitung
> nicht recht weiterhelfen.


Woher weißt Du dann, daß er Bauer aus der Nationalzeitung zitiert haben  
soll (was nicht schlimm wäre) ?   SELTSAM.


Ich habe die letzten 5 Ausgaben (früher hielt ich die Zeitung leider für  
PFUI ohne je reingesehen zu haben). Ich bin eigentlich *sicher*, daß Du  
sie, aufgrund Deines besonderen Berufs aufmerksamst für die Zentrale lesen  
mußt, und *deshalb wohl sogar Recht hast*. Du HAST also die  
Nationalzeitung (schlimmer Finger;-)) und weißt es deshalb, ansonsten  
müßtest Du ja wohl hellsehen, von wo Manfred zitiert hat. Eine kleine  
Nachlässigkeit ? Ein bißchen verplappert ? Einem Lügenbarob *muß* das ab  
und zu passieren. Und sei versichert, daß wir es meist merken werden!

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 21:09:38 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!lrz-muenchen.de!uni-erlangen.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Mehr zum Holocaust
Date: Tue, 17 Sep 1996 20:09:38 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 183
Message-ID: <323f0144.29194379@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn04.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Subject: Mehr zum Holocaust

*Holocaust, die Erste :*

Wir schreiben das Jahr 1919...

'The American Hebrew (New York), 31.10.1919

von Martin H. Glynn (Ex.-Gouv. des Staates New York)


'*Sechs Millionen* Maenner und Frauen sterben....in diesem das
menschliche Leben bedrohenden Holocaust....wo sechs Millionen Menschen
auf Grund eines  grausamen und erbarmungslosen Schicksals im Grab  
verschwinden...hervorgebracht durch die schreckliche Tyrannei des
Krieges  und eine fanatische Lust nach juedischem Blut......'


Was wurde daraus ? Wo sind die Denkmaeler ?
(Am 1. Holocaust waren uebrigens nicht die Deutschen, sondern die
Ukrainer schuld).

*Holocaust, die Zweite :*

Am 24. August meldete die 'Berner Tagwacht' auf Seite 1 :

                      HITLER-DEUTSCHLAND

                      "in der Welt voran"

   26 Millionen Menschen in deutschen Konzentrationslagern ermordet

London, 23. August, ag. (Reuter)

'Wie die Pariser Korrespondenz des "News Chronicle" meldet, sind laut

*amtlichen* Zahlen, auf die Untersuchungsbeamte der franzoesischen  
Regierung gekommen sind, in allen deutschen Konzentrationslagern 26  
Millionen Menschen ermordet worden. Die meisten davon wurden in
*Dachau* getoetet......Wie der Korrespondent hinzufuegt, hatten die  
Hinrichtungsmaenner in Dachau am 10. Juli 1944 ein Trinkgelage, um
ihren  Rekordtag zu feiern, an dem 24.000 Maenner, Frauen und Kinder
ermordet wurden.'

Dachau war frueher das Hauptvernichtungslager - bis es durch Auschwitz

abgeloest wurde.


Zahlenentwicklung fuer Auschwitz (Auswahl):


31.12.45   Franz. Ermittlungsanstalt f. Kriegsverbrechen     8.000.000
20.04.78   Le Monde (Paris)                                  5.000.000
23.01.95   Die Welt                                          5.000.000
20.04.89   Kogon, Der SS-Staat                               4.500.000
01.10.46   IMT Dokument 008-UDSSR                            4.000.000
24.11.89   OStA Majorowski, Wuppertal (12 Js 1037/89)        4.000.000
26.07.90   Allgemeine Juedische Wochenzeitung                4.000.000
08.10.93   ZDF                                               4.000.000
25.01.95   Wetzlarer Neue Zeitung                            4.000.000
01.10.46   IMT Dokument 3868-PS                              3.000.000
01.01.95   Damals (Geschichtsmagazin)                        3.000.000
18.07.90   The Peninsula Times Tribune, SF (USA)             2.000.000
25.07.90   Hamburger Abendblatt                              2.000.000
27.01.95   Die Welt                                          2.000.000
11.06.92   Allgemeine Juedische Wochenzeitung                1.500.000
08.10.93   ZDF                                               1.500.000
23.01.95   Die Welt                                          1.500.000
01.09.89   Le Monde                                          1.433.000
02.02.95   BUNTE                                             1.400.000
22.01.95   Welt am Sonntag                                   1.200.000
27.01.95   Die Welt                                          1.100.000
21.12.94   IfZ (Institut f. Zeitgeschichte, Muenchen)
           m.E. prof. Tendenzhistorikorganisation            1.000.000
XX.XX.89   Pressac*, Auschwitz, Technique and...               928.000
27.09.93   Die Welt                                            800.000
22.01.95   Welt am Sonntag                                     750.000
01.05.94   FOCUS                                               700.000
23.01.95   Die Welt                                            700.000
XX.XX.94   Pressac*, Die Krematorien von Auschwitz             470.000
08.01.48   Welt im Film (Wochenschau Nr. 137)                  300.000
06.01.90   Frankfurter Rundschau                                74.000
XX.XX.95   Hoffmann, Stalins Vernichtungskrieg 41-45            74.000

* Pressac = Berater des polmischen Auschwitz-Museums und des
Holocaust- Museums von Washington

(Aufstellung aus National-Journal 3/1996)

Pers. Ergaenzung
1989       von Gorbatschow dem Intern. Roten Kreuz in Genf
           uebergebene deutsche Aufzeichnungen (Totenbuecher
           von Auschwitz)                                      80.000
1996       Austellung in Berlin, Zeughaus                   3.000.000


Man koennte glatt auf die Idee kommen, dass *seit 1989* mit von
vornherein feststehendem Ziel eine moeglichst unmerkliche Zug-um-Zug
Korrektur bei Auschwitz vorgenommen wird, waehrend an der Gesamtzahl
moeglichst nicht  geruehrt wird. Da auch die Existenz von Gaskammern
in Auschwitz ernstlich  in Zweifel gezogen wird (Leuchter, Rudolf,
deutsche Konstruktionsplaene) spricht Goldhagen vorsorglich bereits
von 'Vergasungen als Nebeneffekt'.

Man wird vielleicht auf andere Lager und auf Massenerschiessungen  
ausweichen. Doch solange es im In- oder Ausland noch freie Beobachter
gibt und freie Publikationsmoeglichkeiten, solange wird die nun
*weltweit* geweckte Aufmerksamkeit stets zu Vergleichen mit aelteren
'unbestreitbaren historischen Tatsachen' fuehren.


*Holocaust, die Dritte :*

Tendenziell eher steigend sind die Opfer an *deutschen* und
*ukrainischen* Holocaust-Opfern.

Lexikon des Dritten Reiches, Suedwest Verlag, Muenchen 1985, Seite
603:

'2,5 Millionen Deutsche wurden im Zuge der Vertreibung ermordet.'

FAZ, 28.11.95, Seite 9 :

'Die Gesamtzahl der in amerikanischen und franzoesischen Lagern nach  
Kriegsende ums Leben gekommenen deutschen Kriegsgefangenen beziffert
James  Baque auf eine Million....Etwa 5,7 Millionen deutsche
Zivilisten sind nach  seiner auf der Gegenueberstellung verschiedener
Statistiken beruhenden  Berechnung zwischen Oktober 1946 und September
1950 in allen vier  Besatzungszonen umgekommen. Obwohl hinreichend
Nahrungsmittel zur Verfuegung standen, haetten sowohl politische
Planer in der Administration der Vereinigten Staaten als auch
militaerisch Verantwortliche in  Deutschland diese regelmaessig nicht
zur Versorgung der Deutschen verwendet und daurch die Todesrate
*bewusst herbeigefuehrt*....Der amerikanische  Militaergouverneur
Clay...:"Sollen die Deutschen doch leiden."


Eine Leugnung des Holocaust wird also nicht in Betracht gekommen. Zu  
fragen wird sein, *wer* starb *unter welchen Umstaenden* ?

Und: *Wer* verschuldete den II. Weltkrieg ? Die neuen (und alten)  
Dokumente *beweisen*, dass das Deutsche Reich *angegriffen* wurde,
diese *Tatsache* darf m.E. straffrei verkuendet werden.

Eine Unmenge von freigegebenem Material aus dem Osten und
freigegebenem Material des Nuernberger Prozesses wartet noch auf die
Auswertung durch *richtige* Historiker. Deutsche Historiker
ausgenommen freilich. Vieles liegt bereits vor und ist
veroeffentlicht. Die Siegergeschichtsschreibung des
'Umerziehungsprogramms' *endet*. In der Tat wird die Geschichte neu  
geschrieben werden, aber diesmal *richtig*. Historik ist ein heisses
Eisen geworden denn, ja, die Wahrheit duerfte politische Konsequenzen
haben.  
Denkmaeler werden fallen, Deutschland wird Zahlungen einstellen und  
zurueckfordern, es koennte gar auf eigene Entschaedigung klagen. Ein
Rutsch  der Bevoelkerung zur freiheitlich-demokratischen Rechten
scheint mir unvermeidbar - und dies duerfte das Hauptproblem einiger
Politiker dabei  sein. Da schrecken die vor nichts
zurueck...Buecherverbote, Inhaftierung Unschuldiger, Lancierung
'rechter' Gewaltakte, *alles* was ihnen nuetzt.

Aber *nichts* wird ihnen wirklich nuetzen.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 10 20:44:50 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!castor.MSRO.DeTeMobil.de!jupiter.NIC.DTAG.DE!news.ecrc.de!02-newsfeed.univie.ac.at!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!swsbe6.switch.ch!news.belnet.be!jussieu.fr!univ-lyon1.fr!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Meyer
Date: Tue, 10 Sep 1996 19:44:50 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 50
Message-ID: <3235be56.1762577@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn10.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Meyer

Das neue Meyer-Lexikon von A-Z auf CD-ROM, 1996, schreibt  
bemerkenswerterweise am Schluss unter dem Stichwort
Nationalsozialismus:

"Eine *offene* und *vorurteilslose* Auseinandersetzung mit Ursachen,  
Ergebnissen und Schuld des N. stoesst jedoch bis heute bei grossen
Teilen der dt. Bevoelkerung auf vielfaeltige Widerstaende. (c) Meyer  
Lexikonverlag."


Im Klartext: Wer sich offen und vorurteilsfrei mit dem
Nationalsozialismus  beschaeftigt und dabei zu moeglicherweise nicht
nur Horrorergebnissen kommt, der *ist* sofort bei grossen Teilen der
dt. Bevoelkerung ein Nazi.

Augen zu = Gutmensch
Genaue Betrachtung = Nazi

Das gilt nach wie vor allein bei der Kriegsschuldfrage, zu der die  
Ergebnisse des Sieger-Umerziehungsprogramms noch weit vervreitet sind
und  fuer die Betreffenden 'abgehakt'. Dennoch ist unuebersehbar, dass
im  Ausland und auch in Deutschland eine *Flut* neuer Buecher mit
bislang unbekannten Fakten auf den Markt kam und kommt, die z.B. zu
dem  eindeutigen Ergebnis kommen, dass das Deutsche Reich *ueberfallen
wurde*.

Dies darf ungestraft publiziert werden und ist mitten in der
Durchsetzung.

Beim Holocaust ist die Lage *noch* etwas anders, aber die Entwicklung
wird  mit absoluter Sicherheit dieselbe sein.
--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 21:09:37 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!lrz-muenchen.de!uni-erlangen.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!howland.erols.net!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Michael Jackson
Date: Tue, 17 Sep 1996 20:09:37 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 76
Message-ID: <323f0026.28908421@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn04.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Subject: Michael Jackson



Ein Vertreter der zionistischen Netzpropaganda hatte die Frechheit mit

uebelster Chutzpe zu behaupten, Michael Jackson haette in 'They don't
care  about us' gar nichts von 'jew me' und 'kike me' gesungen. Noe,
'chew me' und 'kick me' hiesse das richtig. Mag sein, dass das in
einer Textbeilage so durchgesetzt wurde. Die wahre Geschichte dieses
Liedes brachte ich schon, hier aber noch eine Fundsache :

*Jewish Chronivle*, London, 16.2.96, Seite 56:

'Mega-Star Michael Jackson hat seine CD mit dem Titel 'Wir sind ihnen

egal' wieder neu aufgelegt, obwohl er den Judenorganisationen
versprochen hatte, dies nicht zu tun. Im Text heisst es u.a."Jew me,
sue me".'


Also auf meiner CD 'History', Sony Music, 01-474709-10 (Doppel-CD)
sind *genau* die Stellen 'jew me' und 'kike me' mit einem
'eigenartigen Geraeusch' ueberlagert....

Also Achtung: Michael Jackson ist auch ein boeser Nazi und der
vergewaltigt ja auch kleine Kinder und Marlon Brando, der Hollywood
als rein juedisch  darstellte, der ist ein fertiger Suffkopf und Abbe
Pierre, der Ex-Heilige in Frankreich ist der Teufel und Garaudy,
Philosoph und Ex-Kommunist ist des Teufels Freund (wahlweise
umgekehrt), und Deckert hat 'Holo' gesagt, 2 Jahre Knast (zunaechst..)
und Dipl.-Chem. Germar Rudolf ist ein Nazi- Chemiker (produziert jetzt
bestimmt im Ausland Zyklon B) und Jan Van Helsing ist auch nicht
besser und die ganzen Buecherverbote dieses Jahres  muessen einfach
sein - denn an der Luege haengt das Schicksal einer auf dieser  
Luege basierenden Machtclique. Und die raeumt auf, solange sie kann.


Und dann war da noch der juedische Mitbuerger Gilbert Kallenborn, der
...

Spiegel 50/1995, Seite 17:

'In Saarbruecken weigerte sich ein Richter, auf Antrag eines Juden das

Kruzifix aus dem Gerichtsaal zu entfernen. Der Saarbruecker Gilbert  
Kallenborn (41), der sich wegen Ueberfahrens einer roten Ampel
verantworten musste, wollte nicht unter dem Kreuz aussagen ....
Kallenborn fuehlt sich in seinem Recht auf eine Verhandlung ohne
Religionssymbole an der Wand  verletzt und zeigte Jesel (stlv.
Amtsgerichtspraes.) wegen Beleidigung und  Volksverhetzung an.'

Und wieder frage ich mich: Meint der das ernst .... oder ist das einer
von der positiven juedischen Seite, der einen kleinen Angriff auf die

Laecherlichkeit des Volksverhetzungsparagraphen startete. Ich weiss
wirklich  nicht.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## 

From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 13:48:25 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!hunter.premier.net!news1.erols.com!howland.erols.net!vixen.cso.uiuc.edu!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Moderiertes Forum?
Date: Sun, 22 Sep 1996 12:48:25 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 42
Message-ID: <32452f25.2703016@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.76
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Moderiertes Forum?

Betreff : Kalle am 21.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Moderiertes Forum? <<<<<<<<<

> Welcher Mechanismus muss in Gang gesetzt werden, damit eine MODERIERTE
> Diskussionsgruppe entsteht, die aktuellpolitische Themen behandelt
> und deren MOD jedem einen Verweis erteilt, der die Themen Faschismus
> etc. anschneidet? In den Fido-Brettern ist das Niveau dadurch um einiges
> hoeher anzusiedeln als hier.

Ist das thema Faschismus neuerdings *nicht* politisch ? Gehoert es in
eine  Group fuer Kochrezepte ? Moechtest DU 'Moderator' sein ? Soll
ein anderer  'Moderator' in Deinem Sinne 'moderieren' ?

Was heisst 'moderieren' fuer Dich ? Ausschluss von Denen, die anders
denken  als die Netzfaschisten? (Fascchisten nach heutigem
Begriffsverstaendnis).

Fido kannst Du vergessen. Das Niveau ist in der Tat anders
anzusiedeln. Es  gibt keins, wird einfach wegmoderiert. Nur
Sandkastengesabbel. Nur  Pseudokritik, ja nicht an die Schuldigen
gehen.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:42 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Mondsuedpol und hell
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:42 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 63
Message-ID: <3243e911.5062710@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

Subject: Re: Mondsuedpol und hell

Betreff : wschreib am 18.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Mondsuedpol und hell <<<<<<<<<

> > Verzeih, aber in der FAZ stand was von einer *Depression*, einer
> > Vertiefung, die am Pol mehrere Kilometer Tiefe hat, so dass *aufgrund*
> > *der Vertiefung* kein Sonnenlich in diese SENKE gelangt. Sowenig, dass
> > man  im ZENTRUM nichts sieht. Das heisst, dass dort sonstwas sein
> > koennte, *mindestens* eine erhebliche Vertiefung - oder halt auch ein
> > Loch.
>
> Und warum sollte dort ein Loch sein?

Das koenntest Du mich mit Recht fragen, wenn ich es gemacht haette.  
Entscheidend ist erstmal, dass eine 'erhebliche Vertiefung' die ein
Loch  sein KOENNTE, nunmal *defenitiv* dort ist. Und dafuer bin ich
nicht  verantwortlich. Besorge Dir einfach die genannte FAZ und passe
dich den  Tatsachen an. Die Welt an sich selbst anpassen zu wollen
koennte zu  Irritationen fuehren.


> Vielleicht ist dort ja die Hoelle zu finden, oder eine Mondbasis von
> Ernst Zuendel, Fred Leuchter und Udo > Walendy. Vielleicht wohnt dort
> auch der Erzengel Gabriel. Oder ist dort ...Loeschung

Ohne naehere Begruendung finde ich diese Thesen bestenfalls  
kindergartenfaehig. vielleicht, vielleicht...

Begruende.


> > Wenn das nicht in Dein Weltbild passt, dann ist das Dein Problem, aber
> Mit meinem Weltbild habe ich eigentlich wenig Probleme. Nur mit Loechern
> in Himmelskoerpern und sonstigem unphysikalischem Quatsch, den Du laufend
> absonderst, habe ich meine Schwierigkeiten :-)

Das meine ich ja, die VERTIEFUNG *(unstreitig)*, macht Dir Probleme,
da  sie nicht in Dein Vorstellungsvermoegen passt. Also ignorierst Du
das  Phaenomen weg und fluechtest in Realitaetsferne. Gute Reise. Ich
rechne  damit, dass noch weitaus *mehr* Anpassungsfaehigkeit an neue
Entdeckungen  erforderlich sein wird. Wer dazu nicht faehig ist,
wird's schwer haben und  vielleicht durchdrehen. Starre kann
gefaehrlich sein.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 13:48:32 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!vixen.cso.uiuc.edu!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Mondsuedpol und hell
Date: Sun, 22 Sep 1996 12:48:32 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 34
Message-ID: <32453325.3727074@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.76
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Mondsuedpol und hell

Betreff : keroehl am 21.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Mondsuedpol und hell <<<<<<<<<


> Als Geowissenschaftler interessiert mich das mit dem unstreitigen Loch
> ganz besonders. Wo kann ich darueber mehr erfahren? Wie vertraegt sich das
> ganze mit den anerkannten Theorie von Plattentektonik und Geodynamik?

Schreibe am besten an die FAZ. Von einem unstreitigen *Loch* am
Mondsuedpol  kann m.E. nicht die Rede sein, nur von einer unstreitigen
erheblichen  VERTIEFUNG, welche ein Loch sein koennte. Warum aber
ueberhaupt eine erhebliche Vertiefung ? Und warum der seltsame
Gleichklang mit den  irdischen Berichten des Admiral Byrd (Tagebuch
des Admiral Byrd) ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des |130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 04 00:01:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 04 Sep 1996 01:01:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6GEZGy4$1wB@normarz.snafu.de>
Subject: Mutige FAZ
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 51
--------
Wachen allmählich alle auf ?

Verblüfft lese ich in der FAZ vom 3.9.96 auf Seite 3 einen Artikel zu  
Louis Farrakhan, dem schwarzen, amerikanischen Muslim-Führer. Da steht :

"Die Welt des schwarzen, amerikanischen Muslim-Führers Louis Farrakhan ist  
überschaubar. Auf der einen Seite stehen die schwarzen Mitglieder der  
'Nation of Islam', die sich für das auserwählte Volk halten. Auf der  
anderen Seite stehen die Weißen, *unter ihnen insbesondere die Juden*, die  
für die schlechte wirtschaftliche und soziale Lage der Schwarzen  
verantwortlich sind."

Die FAZ schrieb nicht 'seien', sondern 'sind'.

Man sollte mal beobachten, ob die ADL-Leserbriefschreibergruppe nun  
deshalb die FAZ bombardiert. Ich bin zuversichtlich, daß Farrakhan noch  
begreifen wird, daß die Weißen ja ebenso von den Machtjuden geknechtet und  
ausgesaugt werden. So wie es aus sieht, versuchen die 'Master of Devide  
and Conquer' die Schwarzen und Weißen *gegeneinander* auszuspielen. Das  
müßen beide Seiten durchkreuzen, denn nur so ist die Befreiung möglich.

Und den Machtjuden kann ich nur raten, die Zeichen zu beachten und  
RECHTZEITIG *alle* Völker und die *Wahrheit* freizugeben. Der ganze Osten  
ist 'antisemitisch', die US-Weißen sind es, die US-Schwarzen sind es  
(Michel Jackson in 'They don't care about us' : 'Don't *jew* me'...
(betrüge mich nicht)), die Palästinenser sind es, die meisten Araber  
sowieso, in Frankreich faßt der Revisionismus Fuß, der Holocaust bröckelt  
in Frankreich, Italien und England weg ... oh, oh, und alle haben sie wohl  
keinen Grund. Nachher ist Deutschland, vom Ausland als das judaisierteste  
Land schlechthin gesehen, ihr letzter Fluchtpunkt. Irgendwer hat das  
prophezeit. Na, das kann ja heiter werden. Nun ja, wer die *ganze Welt*  
beherrschen will, fängt sich seinen 'Antisemitismus' dann halt am Ende  
auch weltweit ein. Ist irgendwie logisch. Kehrt *jetzt* um. Ich kann den  
Nichtmachtjuden nur dringend raten, ihrer Führung *selbst* ordentlich  
einzuheizen, ich bin sicher, daß die ganz große Mehrheit des jüdischen  
Volkes selbst belogen wurde und aus Angst schweigt. Brecht das Schweigen.

Der jüdischen Brettliga teile ich hiermit die Einstellung jeglicher  
'Diskussion' mit, bis Reue und Einsicht gezeigt werden.

--------------------------------------------------------------------------

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 12 18:49:29 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: Mutige FAZ
Date: Thu, 12 Sep 1996 17:49:29 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 109
Message-ID: <32384832.18636696@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.73
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Mutige FAZ

## Nachricht vom 06.09.96 weitergeleitet
## Ursprung : /de/soc/politik
## Ersteller: Merlin@normarz.snafu.de

Betreff : kajott am 04.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Mutige FAZ <<<<<<<<<

*Jetzt kommt es*

Also ehrlich, es ist etwas *zu* leicht Euch in die Falle zu locken,
der  Erfolg gefaellt mir, aber die Leichtigkeit ... na ja...


> -----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
>
> Hallo Norbert
>
> Am 04.09.96 bewegten sich die Finger von Merlin@normarz.snafu.de ueber
> folgende Tasten:
>
> >ist 'antisemitisch', die US-Weissen sind es, die US-Schwarzen sind es
> >(Michel Jackson in 'They don't care about us' : 'Don't *jew* me'...
>                                                   ^^^^^^^^^^^^^^^^
>
> Lies den Text richtig und schreib nicht so einen Schwachsinn!
> Da steht:
> (Auszug aus dem Liedtext "They don't care about us" von Michael Jackson)
>
> Beat me
> Hate me
> You can never
> break me
> Will me
> Thrill me
> You can never
> Kill me
! *Chew* me                       <------- nix "jew"!
> Sue me
> Everybody
> Do me
! Kick me
> Hike me
> Don't you
> Black or white me
>
> (Text vom Cover der CD "They don't care about us" von Michael Jackson.
> Herausgegeben auf Epic Nr.: 01-662950-14. Distribution Sony Music.)

Die Geschichte ist die folgende: Der Originaltext ist dem USA-Bericht
Juli 1996 zu entnehmen. Darin heisst es *jew* me. An der zweiten
Stelle mit ! hiess es urspruenglich *Kike* me. (Kike = amerikanisches
Schimpfwort fuer Juden). Daraufhin schlug die juedische
Anti-Defamation-League (Anti wegdenken, das sind die die die 'Grossen'
mit aller Medienmacht  'disziplinieren, Marlon Brando, Abbe Pierre und
: Michael Jackson; hier haben wir die ADL-Internet-Liga Langowski
etc..). Jackson's Lied liess sie ungeheuer wirbeln, er hatte
bekanntlich Auftrittsschwierigkeiten, sie brachten den
'Jackson-Kindersex-Skandal' gross raus und sorgten fuer die  
bekannten Schwierigkeiten, die er hatte. Der 'Kinder-Sex-Skandal' ist
zwar  m.E, aelter, als das Lied, aber wer weiss, was vorher schon
geschah, weshalb Micheal Jackson ueberhaupt erst so wuetend wurde,
dass er es wagte, die geheiligten Machtjuden zu beleidigen. In der Tat
konnten sie ihm eine schriftliche Zusicherung abringen, dass er *das*
nicht mehr singen wuerde. Aber Michael Jackson schlug zurueck! In
Suedamerika sang er wieder '*jew me* und *kike me*. Und die ADL war so
bloed!, dass sie auch noch mit seiner schriftlichen Vereinbarung im TV
auftraten :'Der hat doch  unterschrieben, dass er das nicht mehr
singt....'. *Er* hatte nun die  Lacher auf *seiner* Seite. Tja, ich
habe hier das 2 Compact Disc Set 'Michael Jackson - History'
herausgegeben von Sony Music, 01-474709-10.  
Und? Es hat *gar keinen Text*. Der *Witz* sind aber im Song die
Stellen  *jew me* und *kike me*. Da hoert man im Hintergrund noch was,
eigentlich nichts und es wird mit einem heftigen WUTSCH ueberlagert.
*Genau* dieses  Stellen und *keine anderen*. Ein kleiner Zensurhinweis
von Michael  Jackson, er ist pfiffig der Bursche. So, dieses war also
ganz nebenbei die Geschichte von Michael Jackson und seinem
'Kinder-Sex-Skandal' und seinem  Lied 'They don't care about us'. Nur
damit ihr wisst, *was* Ihr da hoert und den Hintergrund kennt. Dies
enthuellt auch die Methoden der ADL, deren Grundstrukturen auch hier
zur Anwendung kommen. Machen wir das Lied zu unserer Hymne. *They
don't care about us*. Es passt. Und es ist Krieg ohne  Waffen. Wir
brauchen keine Waffen, wir siegen mit dem Wort und der Wahrheit und
der Liebe und diese 'Michael Jackson-Schlacht' war mir echt  
zu einfach, gebt Euch gefaelligst etwas mehr Muehe, *luegt besser*!


--------------------------------------------------------------------------

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##

--
HK    (hk@crosslink.net)                          DEUTSCHES VOLK:  ERWACHE!!! 
Luege vergeht.Wahrheit besteht.(Helmut v.Moltke)       
    Wahrheit macht frei!!
   Viel' Feind, viel Ehr'!!

From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 01:01:50 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Nachtrag TWA800
Date: Tue, 24 Sep 1996 00:01:50 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 78
Message-ID: <3247206a.8781709@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn20.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Nachtrag TWA800

Betreff : y0001095 am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Nachtrag TWA800 <<<<<<<<<


> Nebenbei:
>
>
> Sprengstoffspuren stammen vom Hundetraining
> Absturz des TWA-Jumbos vor New York wahrscheinlich doch kein Terrorakt
>
> New York (dpa/wps/taz) - Die Sprengstoffrueckstande an den Wrackteilen des am
> 17. Juli vor New York abgestuerzten TWA- Jumbos stammen vermutlich von einem
> Training fuer Bombenspuerhunde.
>
> [snip]
>
> Die juengsten Ermittlungen werfen die bisher plausibelste Erklaerung fuer den
> bislang raetselhaften Absturz des Jumbo wieder erheblich zurueck. "Nun geht

Wer's glaubt...

Was ist mit den Augenzeugen, die von einem aufsteigenden Leuchtobjekt

(Rakete?) berichteten ?

Was ist mit der Meldung eines 'merkwuerdigen Geraeusches' am Ende des
Voice- Decoders ?

Schon vergessen ?

Angeblich fand unter dem Jumbo gerade ein kleines Manoever statt.


gut,gut.


Also, da werden Sprengstoffspuren extra angebracht, um Hundchen zu
testen.  
Aha. Als man *vor Wochen* diese Spuren fand, da dachte man : Ah,
Bombe!

Und keiner wusste was von Hundetests.

Einige Wochen spaeter faellt das dann Jemandem ein (vielleicht hat ein
Hund  was gezwitschert...)

Lasst Euch nicht fuer bloed verkaufen.

Ich vermute, dass die Spuren, die man fand, auf eine Rakete deuten -
und  das soll nicht bekannt werden. Glaubt was Ihr wollt. Ich glaube,
der Jumbo  wurde abgeschossen um es Arabern in die Schuhe zu schieben,
denn *sofort*  meldete damals entweder ABC oder CNN ein eingegangenes
Bekennerschreiben  irgendeiner nagelneuen islam. Organisation. Aus
hoechst politischen Gruenden  besteht halt Bedarf an schlimmen
islamischem Terror. Nicht zu vergessen  ist, dass der Jumbo auch
insofern ausgeschlachtet wurde, dass verschaerfte  
Anti-Terror-Massnahmen notwendig seien, wie auch eine schaerfere
Kontrolle  des Internet.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 02:10:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 29 Sep 1996 03:10:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HnzfxU$1wB@normarz.snafu.de>
Subject: Namenskarussel
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 72
--------
WEITERLEITUNG
-------------------------------------------------------------------------

## Nachricht vom 27.09.96 weitergeleitet
## Ursprung : /FIDO/T/GESELL/ALLGEMEIN
## Ersteller: Der Sandmann@90:900/80.32

*Die wahren Namen jüdischer Prominenter*
Besonders interessant am neuen Lexikon *5000 JÜDISCHE PROMINENTE* ist  
auch, daß zahlreiche Pseudonyme unter denen jüdische Personen  
bekanntgeworden sind, gelüftet und die eigentlichen Namen der Betreffenden  
erwähnt werden. Das Sandmännchen fragt sich nur, warum sich bei den Juden  
- ähnlich wie bei der Organisierten Kriminalität - immer mal wieder das  
Namenskarussel dreht...
- Der Neomarxist *Theodor W. Adorno*, nach dem kürzlich in Frankfurt/ 
Mainhatten ein Platz benannt wurde heißt eigentlich Theodor Wiesengrund
- Der Kinderschänder und US-Filmstar *Woody Allen* heißt Stewart  
Königsberg.
- Der linke Schriftsteller *Günther Anders* heißt in Wirklichkeit Günther  
Stern.
- Der in der NS-Zeit emigrierte Schauspieler *Siegfried Aron* taufte sich  
in Siegfried Arno um.
- Oskar-Preisträger *George Burns* heißt Nathan Birnbaum.
- *Tony Curtes* ist Bernhard Schwartz.
- *Kirk Douglas* ist Danielowitsch Demsky
- *Bob Dylan* ist Robert A. Zimmermann.
- *Paul Eluard* heißt Eugen Grindel.
- Brecht-Schauspielerin *Therese Giehse* ist Therese Gift.
- *Poulette Goudard*, die mit dem Juden Chaplin spielte ist Marion Levy.
- Hollywoodproduzent *Sam Goldwyn* ist Samuel Goldfisch.
- SED-Literat *Stephan Hermlin* ist Rudolf Leder.
- SED-Literat *Stefan Heym* ist Helmut Flieg.
- Filmstar *Al Jolson* heißt in Wirklichkeit Joseph Rosenblatt.
- Österreichs "grüner" Ex-Bundespräsident und linksextreme Schriftsteller
*Robert Jungk* kam als Robert Isaac Baum auf die Welt.
- Der führende Bolschewist im Umkreis Lenins *Lew Kamenew*, hieß in  
Wahrheit Leo Rosenfeld.
- *Ephraim Kishon* ist Ferenc Hoffmann.
- Der Schauspieler und Regisseur *Fritz Kortner* heißt eigentlich Fritz  
Nathan Kohn.
- Der Schauspieler *Michael Landon* heißt Samuel Orowitz.
- "Komiker" *Jerry Lewis* ist Joseph Levitch.
- Sowjetaußenminister unter Stalin, *Maxim Litwinow*, hieß Wallach- 
Finkielstein.
- Der in der NS-Zeit emigrierte *Peter Lorre* hieß in Wirklichkeit Laszlo  
Löwenstein.
- *Marcel Maceau* heißt Marcel Mangel.
- US-Schauspieler *Walter Matthau* ist Nathan Matuschanskajasky.
- Der linke "italienische" Schriftsteller *Alberto Moravia* ist in  
Wahrheit Albert Pinkerle.
- *Dorothy Parker* hieß früher Dorothy Rotschild.
- Der Kommunistenführer *Karl Radek* hieß in Wirklichkeit Samuel  
Sobelsohn.
- Der Gründer der Nachrichtenagentur Reuter,
*Paul Julius Freiherr von Reuter* hieß eigentlich Israel Beer Josophat.
- *Edward G. Robinson* ist Emanuel Goldberg.
- *Roda Roda* ist der linke Literat Friedrich Rosenfeld.
- *Liz Tayler* ist Elizabeth Goldbogen.
- *Leo Trotzky* der Gründer der Roten Armee hieß ursprünglich Leib  
Davidowitsch Bronstein.
- Der BRD-Schauspieler *Wolfgang Völz* kam als Aaron Treppengeländer zur  
Welt.
- Die Hollywood-Bosse *Warner Brothers* sind eigentlich die Gebrüder  
Eichelbaum.
- *Nathaniel West* hieß früher Nathan Wallenstein-Weinstein.
Das Buch ist sehr zu empfehlen, meint jedenfalls das Sandmännchen.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
       *Sandmann, lieber Sandmann, das hat uns Spaß gemacht!*
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
--- CrossPoint v3.0
 * Origin: Streut mehr Sand ins Getriebe! (90:900/80.32)
## CrossPoint v3.02 ##

From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 05:25:11 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!uunet!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: National - International
Date: Sun, 22 Sep 1996 04:25:11 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 103
Message-ID: <3244ba4f.399217@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn07.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: National - International

Ich bin zu der Feststellung gelangt, dass Internationale eigentlich
nichts  Anderes als Super-Nationale mit Weltherrschaftsanspruch sind.
Wer ein  System, gleich welches, der gesamten Welt ueberstuelpen will,
der will halt  die ganze Welt begluecken und nicht nur einen Teil
davon. Hauptgegner einer  solchen Welteroberung ist jeder lokale
Selbsbestimmungswille, also ist  lokaler Nationalismus dem
Welt(inter)nationalisten ein logischer Feind.

Anders gesagt stehen sich hier ein Zentralismus (Internationale)  und
ein  Dezentralismus (Nationale) gegenueber. Lokale Selbstbestimmung
contra  Weltherrschaft. Entweder Kooperation sich selbst bestimmender
Nationen mit  den jeweils gewuenschten Eigenarten, oder weltweite
Gleichschaltung mit dem  Ziele einer Weltmachtzentrale ueber allem
(UN). Die EU und andere  Zusammenfassungen sind ein den Welteroberern
zwingend notwendiger  Zwischenschritt zur spaeteren
Superzusammenfassung der zuvor installierten  Grossreiche.

Gluecklicherweise geht dahingehend immer mehr Menschen ein Licht auf.
Wir  brauchen keine Weltregierung, wir koennen unsere Belange viel
besser selbst  in kleineren Einheiten regeln. Leider ist die noch
nicht ganz  verwirklichte Weltmacht immerhin so stark, dass ihre
Faeden sehr  weitreichend sind. NWO-Forscher berichten, dass sie die
Laender in einen  ueberzeugenden Krieg treiben wollen, damit die
Menschen dann einsehen, wie  schaedlich doch kleine, selbstaendige
Einheiten sind. Der Gedanke ist so  genial, wie er einfach und plump
ist.

So, wie ich es nun sehe, sind die Weltherrscher in Spe eine
Sektenorgani-sation aus Freimaurern, Zionisten (nach juengsten
Mitteilungen auch Zeugen  Jehovas, einer (laut Aussteigern) Schoepfung
der Freimaurerei) und div.  'Geisteshaltungen' (Kommunismus,
Kapitalismus), die aus den Sekten geboren  wurden und von ihnen
weitgehend beherrscht werden. Konkurrenten  (Scientology) sind
unerwuenscht und muessen zerstoert oder infiltriert und  uebernommen
werden. Genau das sind die Mittel : Zerstoerung / Infiltration  und
Uebernahme. Dies ist mindestens fuer die letzten 2.000 Jahre zu  
beobachten und umfasst auch und gerade die bedeutenden Kirchen. Ziel
war  stets die Schwaechung jeglicher regionalen Macht. So begann der
Endkampf, die letzte Phase im 18. Jahrhundert ueber den
Illuminatenorden mit der  Ausloesung der franzoesischen Revolution. WK
I galt der Liquidation div.  Monarchien zugunsten einer Durchsetzung
einer uebernationalen  Machtstellung. WK II wurde zur Verfestigung
derselben verwendet, indem die  Eroberer ein Denksystem durchsetzten,
das jegliches Eigenstaendigkeits-bewusstsein auf lokaler Ebene
verhindern sollte. Dazu mussten unzaehlige  Luegen durchgesetzt
werden, die das Selbstwertgefuehl insb. in Deutschland  
behindern sollten.

Die letzten Jahre zeigen jedoch, dass die Natur da nicht mitspielt.
Groessere  Einheiten zerfallen in kleinere Gebilde, ein Vorgang, der
nicht im  Interesse der Sektengruppe mit Weltherrschaftswillen liegen
kann und  dennoch deutlich zu beobachten ist. Dezentralismus macht
sich breit und  wird von den Internationalisten als boeser
Nationalismus verteufelt, obwohl  er nur die kleinere, begrenzte
'Version' ihres eigenen Strebens ist. Doch  mit welcher positiven
Moral kann jemand, der sein System weltweit  etablieren will, dies
irgendwem auf lokaler Ebene verweigern ?  
Nationalismus bedeutet Eigenstaendigkeit auf begrenztem Gebiet. Er ist

keinesfalls an sich schlecht und allemal besser, als der weltweit  
operierende Internationalismus, der erwiesen imperialistisch ist.

Und *hier* entscheidet sich die Guete des Nationalismus. Er ist
positiv,  wenn er nach INNEN gerichtet ist und wird erst negativ, wenn
er expansiv  und ebenfalls imperialistisch wird, sich also dem
Internationalismus  annaehert, denselben Weg gehen will. Der Gedanke
der nationalen  Eigenstaendigkeit sollte jedoch einschliessen, dass
jene Eigenstaendigkeit und Eigenart auch jeder anderen Gruppe auf der
Welt zu gewaehren ist. Die  entscheidende Frage ist also, ob man einen
toleranten, nach Innen  gerichteten (esoterischen) Nationalismus hat,
oder einen intoleranten,  nach Aussen expandierenden (exoterischen)
Nationalismus, welcher  eigentlich, da er so ueber die Nation
hinausgeht, ueberhaupt nicht mehr  Nationalismus genannt werden kann.

Im kleineren Rahmen bietet sich als Gleichnis an:

Ist es nicht besser, wenn  z.B. eine Hausbewohnergemeinschaft  
gemeinsam die Belange des eigenen Hauses abschliessend regeln kann und
die  Hausbewohnergemeinschaft des naechsten Hauses auch ?

Oder ist es zu begruessen, wenn eine Zentralmacht alle Haeuser nach
ihren  Wuenschen gestalten kann ? Schoen einheitlich und ohne
groessere lokale  Sonderwuensche ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 03:38:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 04:38:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjyK6y$1wB@normarz.snafu.de>
Subject: Nationalzeitung
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 128
--------
also, ich finde Vielseitigkeit schadet nicht. Vorzugsweise las ich i.d.R.  
die Berliner Zeitung, die FAZ, ab und zu bei Mutter ihre BZ. Grundsätzlich  
informieren Zeitungen viel besser, als das TV und wir leben in einer Zeit,  
in der man sich informieren sollte. Vor ca. 5 Wochen kam ich auf die Idee,  
mal in die NATIONAL+ZEITUNG zu schauen. Ohne sie *je gelesen zu haben*  
dachte ich immer, die muß was ganz Böses sein. Im Grunde ist es idiotisch,  
sowas ohne eigene Begutachtung zu denken, es ist PROGRAMMIERUNG. Prüfe  
selbst, das sollte der Grundsatz sein. Glaube gar nichts, prüfe selbst.

Nun, die NZ erwies sich als hochinteressant. Damit meine ich die reine  
Information, und zwar jene, die sonst *nirgends* verfügbar scheinen. Wie  
der Name schon sagt, ist die Zeitung NATIONAL eingestellt. 'Man' hat den  
Trend, daß man sich um *dieses* Land kümmern sollte und die Interessen der  
Deutschen zu vertreten sind, wobei ich integrierte Ausländer einschließe  
(aber gegen weiteren Zuzug bin). Auch besteht die Auffassung, daß die  
Geschichte des Landes korrekt darzustellen ist und nicht nur stets im  
Interesse der Sieger und auf Lügenbasis. Auch über Goldhagen und seine  
üblen Lügen wird viel berichtet. Wie gesagt, es geht mir um die  
INFORMATION und ich stimme nicht immer mit den Auffassungen der NZ  
überein. In der neuen Ausgabe tritt die NZ z.B. für die Todesstrafe bei  
Kindermord ein. Ich nicht. Aber gut, ich akzeptiere den Standpunkt. Obwohl  
ich das grausame Verbrechen selbst unvorstellbar unvorstellbar finde,  
bleibe ich Gegner der Todesstrafe, wegen Möglichkeit des nicht  
korrigierbaren Irrtums und wegen der Grundsätzlichkeit des Nichttötens.  
Eine Ausnahme würde ich nur erwägen, wenn der Täter es *selbst* wünschen  
sollte, und das müßte der dann dreimal in klarem Zustand versichern. Sonst  
nicht. Wer das Töten ächtet, der darf es nicht gegen den Willen des Lebens  
tun. Niemals.

Selten verwendete ich in letzter Zeit die NATIONAL+ZEITUNG mal als Quelle.  
Das muß der Netzpropaganda sofort ins Auge gesprungen sein, denn  
Blumentritt-Bubis startete gleich eine vorsorgliche Verhetzung im Rahmen  
einer 'FAQ' mit lauter Fragen, die ich hier noch nie gelesen habe (wie  
können die dann 'frequently asked' sein...) und Langnäschen haut in  
dieselbe Kerbe. Das sagt mir, daß der Zentrale das gar nicht gefällt, wenn  
die NZ im Gespräch ist. Ich verstehe das. Wenn ich die mal ausleihe sind  
die Leute hellauf begeistert und kaufen sie künftig auch. Der Händler hat  
sie mancherorts verstohlen unterm Tisch - oder muß sie erst bestellen.
Die Auflage soll immerhin 500.000 betragen. Mir kam in den Sinn, daß sich  
hier manches zum Besseren ändern würde, wenn sie bei 15 Millionen läge.

Tja. Schaun wir mal. Wer nun die NZ attackiert möge das anhand von Zitaten  
der letzten 5 Ausgaben tun, damit ich was dazu sagen kann. Wie gesagt,  
nicht alles ist begeisternd, aber vieles ist hochinteressant.


*Wußten Sie zum Beispiel,*


(NZ, 27.9.96)

- daß in Rußland bereits 5.000 einst als 'Kriegsverbrecher' verurteilte     
  Deutsche in jüngster Zeit *voll rehabilitiert* wurden? Einer der
  letzten Prominenten ist der am 19.9.46 erschossene Wehrmachtsoffizier
  Prof. der Theologie Johannes Lohmeyer.


Tja. *Was ist da los in Rußland* und warum berichtet das hier niemand ?  
Wäre es nicht gerade in Deutschland hochinteressant, daß deutsche  
'Kriegsverbrecher' in Rußland *massenhaft* rehabilitiert werden. Es  
geschieht - und niemand weiß es. (Wie gesagt, der ganze Revisionismus  
begann ja mit der Archivbefreiung im Zuge der russ. Revolution, schwappte  
nach USA und dann nach Frankreich, Italien, England). Und hier sehe ich  
*unser* Hauptproblem. Im Sinne der zion. Protokolle muß so ein freies Land  
zur Not mit Krieg niedergezwungen werden. Deshalb gefällt mir der  
Serbieneinsatz der Bundeswehr ganz und gar nicht und die eilige NATO-Ost-
Erweiterung auch nicht.


- daß Netanjahu sagte, "Auch in *einigen Tausend Jahren* werde man sich     
  ver gegenwärtigen müßen, was Deutschland unter Hitler den Juden angetan
  habe.

Währenddessen mehren sich die erheblich Zweifel an der Korrektheit der  
bisherigen Darstellung. Da Netanjahu aber bei 'tausenden von Jahren' ist:  
Darf man ihm dann vielleicht die der noch nicht verbotenen Bibel zu  
entnehmenden *diversen* Völkerausrottungen VOR einigen tausend Jahren  
entgegenhalten ? Ich meine, so der inneren Logik wegen ?

Ansonsten bezeichnete er seine Idee von 'Palästina' als einen 'völlig  
neuen Typ von politischem Gebilde' mit 'einer Reihe von Beschränkungen in  
der Souveränität'. Dem 'Gebilde' will er nichtmal 'erlauben',  
unterirdische Wasservorräte für sich zu nutzen.

Aha. Das werden die Palästinenser aber großzügig finden, nein, was werden  
sie Netanjahu dafür dankbar sein, wenn sie ihn in ihrer 'Unabhängigkeit'  
um jeden Becher Wasser bitten dürfen. Und während Netanjahu die deutsche  
Bösartigkeit noch tausende von Jahren festschreiben will, schießen seine  
Hubschrauber laut Berliner Zeitung wild in einen palästinensischen  
Begräbniszug.

Ich sag's ja. Diplomatische Beziehungen abbrechen. Sofort. Und Bundeswehr  
raus aus Bosnien. Sonst gibt's bald Raketen aufs Frühstücksei.

Derweil meldete Videotext, daß Israel erstmals seit 1967 PANZER gegen die  
Palästinenser einsetzen will (oder es bereits tat ?)

- daß es amtlich dokumentiert ist, daß die alliierten Genozidtruppen
  im Widerstandsfall wahllose Erschießungen von Deutschen auch im
  Verhältnis 1:20, 1:25, 1:100 und 1:200 entweder angedroht oder
  ausgeführt wurden, während Priebke derzeit wegen 1:10 vor Gerichte
  muß.

Wohlgemerkt, *jedes* Verhältnis ist unmenschlich. Aber die heutige  
Verfolgung ist äußerst einseitig und trieft vor Doppelmoral.


Ansonsten Hochinteressantes zum Dachau-Schwindel.



Dies sind die Gründe, warum Blümchen und Näschen nun einprogrammieren  
möchten: NATIONAL+ZEITUNG = gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz böööööööööööööse.
Das muß so sitzen, daß ja keiner auf die Idee kommt, selbst reinzuschauen.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 26 02:17:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 26 Sep 1996 03:17:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hbvlpr41wB@normarz.snafu.de>
References: <3244ba4f.399217@news.crosslink.net>
	<525k5e$hgs@marina.lake.de> <6HU$5GdsoXB@p-jpe.cl-hh.comlink.de>
Subject: Re: nazi pfarr gesellt sich zu nazi marzahn
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Distribution: world
Lines: 22
--------
Betreff : j.perlwitz am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> nazi pfarr gesellt sich zu nazi marzahn (was: Re: National - Internati <<<<<<<<<


> Nazi pfarr stimmt den antisemitischen, verschwoerungstheoretischen
> erguessen des nazis marzahn zu. Keine ueberraschung.

Korrektur: Ich gehe von einer eindeutig *nichtsemitischen* Verschwörung  
aus, welche ihrerseits antisemitisch ist.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 26 02:19:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 26 Sep 1996 03:19:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hbvm6EK1wB@normarz.snafu.de>
References: <3244ba4f.399217@news.crosslink.net>
	<525k5e$hgs@marina.lake.de> <6HU$5GdsoXB@p-jpe.cl-hh.comlink.de>
Subject: Re: nazi pfarr gesellt sich zu nazi marzahn
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Distribution: world
Lines: 24
--------
Betreff : j.perlwitz am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> nazi pfarr gesellt sich zu nazi marzahn (was: Re: National - Internati <<<<<<<<<


> "Heute wissen wir's genau, recht hatte morgenthau"

Ja, zeigt Euch nur! Noch ein bißchen kitzeln ? Ich hätte nie gedacht, daß  
es so leicht ist.

Auf Deinem Antiniveau müßte ich wohl sagen: Hätten sie doch bloß wirklich  
Gaskammern gebaut, nicht wahr ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 16 01:13:11 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik,de.alt.ufo
Subject: RE:Nazi Schwein
Date: Mon, 16 Sep 1996 00:13:11 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 39
Message-ID: <323c98ae.3097566@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.71
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.soc.politik:70093 de.alt.ufo:8950
--------
Subject: Re: NAZI Schwein

Betreff : matthof am 14.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: NAZI Schwein <<<<<<<<<


> >> Sach ma, was macht Mahrzahn denn ausser Prozesse fuehren und Muell
> >> schreiben ???
>
> >Bislang fuehre ich nicht einen einzigen Prozess, bin aber durchaus
> >willig.
> >Darueber wird dann in de.soc.politik berichtet.
>
> Eins verstehe ich nicht: wenn Du "willig" bist, warum zeigst
> Du Dich nicht einfach selbst an? Dann haettest Du Deinen
> Prozess, und wenn Du ihn gewinnst (was wir natuerlich alle
> nicht hoffen), dann kannst Du ganz alleine die Lorbeeren
> einstreichen, dann hat Dir keiner von den "Unwissenden" und
> "Nicht-Lernen-Wollenden" geholfen!

Das ist doch albern...

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:29:02 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Nazigespenster
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:29:02 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 99
Message-ID: <3243f9a3.9305040@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Nazigespenster

Alle Medien berichteten ueber den 'rechtsradikalen Mordan-
schlag' in Speyer Anfang September. Zwei 'Augenzeugen'
und ein 'Opfer' sagten, dass 'Rechtsextremisten' sie vor
einem Kino ueberfallen haetten und sie dazu gezwungen
haetten, rechtsextreme Parolen zu bruellen. Es seien Skin-
heads gewesen, und einer hatte eine Hitler-Taetowierung,
jawoll. Das Opfer haben die Nazis angeschossen.

Die Programmierungsmedien verschwiegen allerdings weit-
gehendst den Ausgang des Verfahrens, ausgenommen die
oertliche Lokalpresse. Der Polizei gestanden die 'Augen-
zeugen' naemlich spaeter, selbst auf das Opfer geschossen
zu haben. Dieses haette sie darum gebeten, um mit der
vorgetaeuschten Straftat einem Termin zu entgehen. Die
Sache sei, so Polizeihauptkommissar Michael Lindner von
der Pressestelle des Praesidiums Rheinpfalz, vorher bis
ins kleinste Detail ausgeheckt worden. Dazu gehoerte auch
die genaue Personenbeschreibung rechtsradikaler Taeter.
*Davon* konnte ich allerdings *nur* in der Nationalzei-
tung vom 20.9.96 lesen. Es wuerde mich *sehr* stark
interessieren, welche groesseren Zeitung auch berichteten
und wenn ja, wie (un?)auffaellig dies geschah, nachdem der
Naziangriff ganz gross rauskam.

Nun ja. Nur wegen einem Termin wuerde mir was Besseres
einfallen, als mich anschiessen zu lassen. Die Wahrheit, die
die drei nicht sagten, duerfte die sein, dass mal wieder etwas
Propagandamaterial benoetigt wurde und die Zionisten ihnen
diesen Auftrag gaben und reichlich Geld. Warum sonst mussten
es ausgerechnet wieder erfundene 'Nazis' sein ? Mit Hitler-
Taetowierung? Wem nuetzte das, welche Massenprogrammierung
wurde erzielt (und in der Regel auch nicht wieder rueckgaengig
gemacht) ?

Ach so. FAZ, 20.9.96, Seite 11 :

Die Polizisten, die Mitte August bei einem Einsatz im nord-
rhein-westfaelischen Drabenderhoehe ums Leben kam, hat sich
nach Erkenntnissen der Koelner Staatsanwaltschaft versehent-
lich *selbst getoetet*. Die Schuesse, bei der auch ein Kollege
verletzt wurde, haetten sich waehrend der Auseinandersetzung
mit den Taetern aus der Waffe 'geloest'. Die Polizistin hinter-
laesst vier Kinder. Die Polizei war wegen eines Ueberfalls auf
ein Postamt im Einsatz. Ein Kosovo-Albaner konnte am
Tatort festgenommen werden, ein Marrokaner wurde spaeter
gefasst.

Was mich aufregt, ist diese seltsame Praesentation. Die
Polizistin scheint mehr oder weniger selbst schuld, erst
schiesst sie ihrem Kollegen ins Bein, dann schiesst sie sich
versehentlich in den Kopf. Schoen bloed, was ?

Wer die Geschehnisse im Land aufmerksam verfolgt, kennt ja
die seltsamen Anwandlungen einiger Staatsanwaltschaften,
allen voran in Mannheim. Ein Polizistenmord durch Auslaender
passt wohl nicht ins erwuenschte Medienbild. Also stellt die
StA fest, dass sich die Frau 'versentlich selbst erschossen'
habe. Es ist widerlich, was da ablaeuft. Die Antideutschen
haben eine ungeheure Machtposition erreicht, Medien, div.
Staatsanwaltschaften, Spezialrichter fuer Buecherverbote.
Aber wartet nur ab, Staatsanwaelte, aus Unrecht kann auch
wieder Recht werden. Vier Kinder ohne Mutter werden eines
Tages anklagen.

Abschliessend begruesse ich den juengsten europaeischen Staat,
geboren am 15.9.96. *Viel, viel Glueck, Padanien!!*

Das Alte zerfaellt damit das Neue daraus entstehen kann. Es
ist herrlich, dem Wirken des Neuen Zeitalters bewusst zu-
sehen zu koennen. UdSSR, Jugoslavien, CSSR, Italien ....
wo wird es weitergehen ? Korsika? Schottland ?

Ob Bayern sich eines Tages befreien wird ? Denen traue
ich es zuerst zu.

Irgendwie scheint das nichts werden zu koennen mit der EU
als Super-DDR. Die Staatenmasse verfluessigt sich einfach
und rinnt durch die gierigen Herrscherhaende.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 20 23:59:03 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Nazi-Gold
Date: Fri, 20 Sep 1996 22:59:03 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 49
Message-ID: <32431360.14391977@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.74
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

Subject: Re: Nazi-Gold.

Betreff : voku am 17.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Nazi-Gold. <<<<<<<<<


> Horst Kleinsorg wrote:
> >
> > Die unten folgende Antwort war mein Posting. Durch Falschumschaltung
> > meines Computers erschien sie irrtuemlich unter Norbert Marzahns Name.
> > Ich uebernehme volle Verantwortung.
> > Norbert hat mit dieser Antwort nichts zu tun.
> > Horst Kleinsorg
>
>
> Soso. Soll das ein Witz sein?
> Wie oft passiert denn das so?
> Klebt ihr zu zweit an einem Account oder was?
> un...wech,
> the captain.

Ich nahm an, dass dies alle  mitbekommen haetten. Da ich ueber meinen

Server nach Aufkreuzen der Gesinnungspruefung nicht mehr direkt in die

Groups komme, aber alles bekomme und PM's abwickeln kann, schicke ich

derzeit meine Texte an Horst, dem kann in den USA keiner was tun und
er  bringt sie dann unter meiner Adresse in die Gruppe. So laeuft das
momentan, *alles* von mir laeuft ueber ihn.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:33 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!castor.MSRO.DeTeMobil.de!jupiter.NIC.DTAG.DE!news.ecrc.de!02-newsfeed.univie.ac.at!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!swsbe6.switch.ch!news.belnet.be!jussieu.fr!rain.fr!news.sprintlink.net!news-dc-9.sprintlink.net!arclight.uoregon.edu!usenet.eel.ufl.edu!spool.mu.edu!newspump.sol.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!hunter.premier.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Nazi-Gold.
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:33 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 88
Message-ID: <323dde25.40209086@news.crosslink.net>
References: <6Gx875RLg9B@fact049.fact.rhein-ruhr.de>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
On Mon, 16 Sep 1996 15:25:00 +0100, h.goj@fact049.fact.rhein-ruhr.de
(Helmut Goj) wrote:

Gruess Dich, Helmut:

>Der Spiegel bringt einen Artikel, der jetzt mal wieder die
>Geldprobleme einer ethnischen Minderheit an den Tag legt.
>(Spiegel 38/1996, Seite 154)
>
>"_Hitlers willige Hehler_"
>
>(Erinnert mich an ein zur Zeit aktuelles Literatur-Schwachwerk)
>
>"Im Tausch gegen geraubtes Gold finanzierten auch die Schweizer
>Nationalbank und die Bank fuer internationalen Zahlungsausgleich
>die Angriffskriege der Nazis. Der juedische Weltkongress erwartet
>nun von den eidgenoessischen Banken eine Entschaedigung fuer die
>Opfer des Holocaust."

Diese ethnische Minderheit geht ueberall dahin, wo sie glaubt, noch
ein paar Sheckel holen zu koennen.  Das wird langfristig in der Presse
vorbereitet und  versucht, der Bevoelkerung klar zu machen dass es
'berechtigte Ansprueche' sind.
>
>So der Spiegel.
>(Der Artikel ist lesenswert).
>
>Ich dachte immer, dass schon seit dem Mittelalter nur den
>Juden gestattet sei, Banken zu haben, weil sie sich in Geld-
>geschaeften gut auskennen.

Wei sie am besten besch....  koennen.

>Und jetzt frage ich mich, wem die Banken in der Schweiz
>in den Jahren 33-45 eigentlich gehoert haben?

Gute Frage!
>
>Es waere doch absurd, zu denken, dass die Juden den Holocaust
>finanzierten, indem sie den Nazis das unrechtlich erworbene
>Gold in Schweizer Franken umtauschten.

Hast Du schonmal gehoert: Geld stinkt nicht?
>
>Der Spiegel schreibt weiter:
>
>"Der internationale Druck, den der juedische Weltkongress
>gegen die Schweiz organisiert, zielt darauf ab, den Bankiers
>von Zuerich fuer ihre unbestreitbaren moralischen Verfehlungen
>freiwillige Zugestaendnisse an die Opfer des Holocaust abzutrotzen."
>-------------
>
>Was soll man noch viel dazu sagen?

Wie schon oben gesagt, sie versuchen immer etwas ohne Arbeit zu
bekommen. Und ich wette Dir meinen letzten Cent, sie werden auch was
bekommen. Wenn nicht alles, aber etwas genuegt auch schon.
Dann nach zehn weiteren Jahren kommen sie und sagen, dass damals nicht
genug gezahlt wurde und verlangen mehr. Warte mal ab. Die gleiche
masche machen sie seit 1953 in Deutschland. Nach der
Teilwiedervereinigung  rechneten sie doch auch vor, dass das deutsche
Volk aus 85 Millionen bestand und nur 60 Millionen haetten gezahlt.
Also  stuende ihnen  noch mal 33 % von dem bisher gezahlten zu weil
die DDR mit 17 Mill. nie gezahlt habe. Juedische Mathematik!

>Und diese Forderungen kommen 50 Jahre nach dem Holocaust.

Die werden auch  in 50 weiteren Jahren noch kommen.

>Soll jetzt etwa dadurch der Dritte Weltkrieg der Illuminaten
>finanziert werden?

Moeglich.
>
>Ich denke _nicht_, dass alle Schweizer auch schon umerzogen sind.
>_Das Land des "Wilhelm Tell" wird sich schon wehren koennen._

Hoffentlich.
>
>Ich bin fuer eine "_Freie Schweiz_" und fuer ein "_Freies Deutschland_"!

Ich auch.

Mit herzliche Gruss
Horst

>                       Helmut


From Merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 27 00:51:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 27 Sep 1996 01:51:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HfwvQVp1wB@normarz.snafu.de>
References: <6HaStdv2fCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de>
Subject: Re: Nazis unschaedlich machen!
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Distribution: world
Lines: 49
--------
Betreff : m.blumentritt am 26.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Nazis unschaedlich machen! <<<<<<<<<

> "Also, hinein in die Datennetze, sprecht Euch auf Euren Haeusern ab,
> erlernt die Rituale und dann forsch drauf los. Entwickelt eine
> Diskussionsstrategie, die vorerst darauf gerichtet sein muss,
> bekennende oder bekannte Antifa-Zecken und Schalom-
> Litaneienschreiber madig zu machen. Wenn diese sich wehren, muessen
> wir au schreien oder besser schreiben. Wir werden sie dadurch
> isolieren. Wir als scheinbar entschiedene Demokraten aus der rechten
> Mitte verstehen dann ueberhaupt nicht, warum die Antifas gegen uns die
> Keulen schwingen und zu uns so intolerant sind. Liberale Scheisserchen
> verteidigen uns, wenn wir nur geschickt genug argumentieren, fuer uns
> die Freiheit der Netze verteidigen. So ziehen wir sie und die lesende
> Mehrheit auf unsere Seite. Die Arbeit, die Antifas aus den Netzen zu
> ekeln, uebernehmen diese Toleranz-Trottel gerne fuer uns.
>
> Eines ist besonders wichtig, bestaetigen wir uns gegenseitig mit
> kleinen Differenzen, es genuegen fuenf Aktive pro Forum und wir
> beherrschen inhaltlich Themenstellung und Diskussionsverlauf. Wenn's
> dann soweit ist, koennen wir die Katze aus dem Sack lassen, ueber
> Vertreibung, alliierten Bombenterror, Ueberfremdung etc. Diskussionen
> einleiten."

Übrigens offenbart er hier genau die Strategie seiner Truppe. Es gehört  
zum Chuzpe-Prinzip, dieses dann den freien Schreibern zuzuschieben. Nur  
verwenden sie mehr als 5 Aktive, bzw. passen sich flexibel an. Gibt es  
mehr Widerstand, als üblich, dann mobilisieren sie weitere Schreiber, oder  
sie lassen halt die Personen unter mehreren Pseudos schreiben. Ich  
versuchte das durch Aufforderungen zu umgehen, daß sie, wie ich, Echtname,  
Adresse und Tel.Nr. offenbaren, doch solche Aufrufe ignorieren sie  
freilich. Nichts zu machen. Aber: Sie meinen Qualität durch Quantität  
schlagen zu können und ich behaupte, daß das nicht funktioniert. Es wird  
sich also nichts nicht an Ihrer Überzahl ändern. Hätten sie 20 aktive  
Widerständlicher, kämen sie auch mit 60 Adressen daher. Ihre Organisation  
hat ja genügend Geld. Trotzdem werden sie ihr Ziel nicht erreichen.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 10 16:23:20 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: Neue Theorie
Date: Tue, 10 Sep 1996 15:23:20 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 47
Message-ID: <32358612.13874035@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn07.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Betreff : wilhelm am 10.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Re^2: Neue Theorie! <<<<<<<<<


HG>> Warum wurde denn dann eine Einwanderungsquote gewaehrt, denn
HG>> es hiess nur immer Einwanderung und nicht die Aufnahme politisch
HG>> Verfolgter?

> In deutschen Gesetzen gibt es den Begriff "Einwanderung" nicht, da
> die Rechten die Tatsache, dass Deutschland ein Einwanderungsland ist,
> aus ideologischen Gruenden beharrlich ignorieren.



TATSACHE.... doppelgrins... ich kenne auch 'Linke', denen das ganz neu

waere. Wer hat denn diese 'Tatsache' festgelegt ? Habe ich eine  
Volksabstimmung verschlafen ? Wollen wir nicht erstmal den
Jugendlichen  Lehrstellen verschaffen, die 4 Millionen (offiziellen)
Arbeitslosen  beseitigen, die Rentner beruhigen und *dann* ggfs. uns
zum  Einwanderungsland erklaeren ? Warum sollte ausgerechnet eins der
am  *dichtesten* besiedelten Laender Einwanderungsland werden ? Nach
innerem  Zustand und Dichte muessten wir uns doch wohl eher als
potentielles  Auswanderungsland verstehen. Ein vernuenftig denkender
Mensch wuerde zunaechst in duenner besiedelte Laender einwandern
lassen. Woher hast Du also  den Schmarn, 'die Tatsache, dass
Deutschland ein Einwanderungsland ist.'??

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 17:02:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 29 Sep 1996 18:02:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik,de.admin.news.groups
Message-ID: <6Hnzxnk$1wB@normarz.snafu.de>
References: <52jh13$q8c@public.ndh.com>
Subject: Re: Neugliederung der de.soc.politik.*
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 79
Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.soc.politik:72763 de.admin.news.groups:29543
--------
Betreff : d.balthasar am 29.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Neugliederung der de.soc.politik.* <<<<<<<<<


> Hi,
>
> mein Vorschlag fuer die Neugliederung von de.soc.politik:
>
> de.soc.politik.europa
>
> Hier gehoerte dann alles  zum Thema "Europaeische Integration",
> Europaeische Waehrungsunion, Euro, usw. herein. Gerade im Zusammenhang
> mit dem Euro wird das Thema Europa in den naechsten Jahren noch
> staerker diskutiert werden.

Aha. Meinetwegen. Kleine Ablenkung.

Kommen wir aber zum *eigentlichen* Punkt des Anliegens :


> Zusaetzlich waere eine Unterteilung noetig, durch die
> de.soc.politik.misc von den rechten Mailbeitraegen entlastet wuerde.
>
> Was meint Ihr dazu?

Ha. Grins. Die Idee mit de.soc.politic.*misc* wird so ganz 'nebenbei'  
eongestreut, so beinahe selbstverständlich.

Erstens bin ich unbedingt dafür, daß bei allen denkbaren zusätzlichen  
Groups auf jeden Fall de.soc.politik *erhalten bleiben muß* und nicht  
'nebenbei' zu de.soc.politik.misc gemacht wird. Alles Nichtspezielle kann  
weiter unter de.soc.politik laufen und benötigt kein .misc.  Dieses würde  
nur für Wochen den Betrieb lahmlegen, bis die Netzrechner die neue  
Struktrur integriert haben, aber de.soc.politik wäre gleich weg (was ja  
der Sinn des Anliegens ist).


Zweitens: Was ist rechts ? Gehe ich mal vom beim einfachen Bürger üblichen  
Schema aus, so nehme ich an, daß das 'politische' Stektrum allgemein als  
links bis rechts betrachtet werden wird. In einer politischen  
Diskussionsgruppe muß das gesamte Spektrum vertreten sein, ansonsten wird  
hier versucht, die Hauptgruppe zu de.soc.politik.links zu machen, ohne daß  
'links' dasteht.
Hier fehlt also der logische Grund.

Ich schlage demgegenüber vor, daß eine Gruppe de.soc.politk.jüdisch  
eingerichtet wird, in dem sich dann die bekannten stets projüdischen und  
antideutschen Schreiber exklusic tummeln dürfen. Man könnte ihnen auch  
eine Gruppe de.soc.politik.hetze zukommen lassen, in der Propaganda und  
Lüge völlig frei ist und unsachliche persönliche Hetzkampagnen ihren Hafen  
finden, was de.soc.politik sehr entlasten würde. Diese Gruppe könnte auch  
de.soc.politik.faschos.links getauft werden. Sehr zu begrüßen wäre eine  
Gruppe de.soc.politik.faq für die bekannten 'FAQ' mit nie gestellten  
Fragen und für programmierende Wiederholungen aller Art. Dort würde ich  
dann auch regelmäßig den Apell der 300 und manch anderes einbringen.

*Achtung!* Wie ich ankündigte, versucht die Netzmafia nun das freie Forum,  
das ihren Fingern entglitt, zu zerstören. Hier ist *jeder* aufgerufen, an  
entsprechenden Abstimmungen teilzunehmen, das gilt ganz besonders für die  
Nurleser! Die Netzmafia hat nämlich ihren Abstimmungsstamm und der wird  
schon 'richtig' abstimmen. Ob sie Betrugsmöglichkeiten haben, weiß ich  
nicht, aber dagegen gäbe es kein Mittel. Im Ernstfall bitte ich  
Mehrfachleser auch Teilnehmer anderer Gruppen für den Erhalt von  
de.soc.politik zu mobilisieren. Sollten alle Stricke reißen, werden wir  
uns kurz vor Toresschluß auf eine andere Gruppe einigen, die bereits  
existiert.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 23 20:52:37 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: News-Artikel  GLOBALE WENDE
Date: Mon, 23 Sep 1996 19:52:37 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 101
Message-ID: <3246e7e6.28945515@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn17.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: News-Artikel  GLOBALE WENDE

Den folgenden Text leite ich weiter, denn die Sache ist brisant. Das
Buch  *Die Globalisierungsfalle* wurde sogar vor wenigen Tagen im TV
vorgestellt  incl. Autoreninterview. Die Leute vom TV wirkten dabei
etwas unglaeubig...wer sich mit der NWO beschaeftigt hat, wird wohl
nur gaehnen.
Interessant  ist, dass Gorbatschow mal wieder geholfen hat. Ich bitte
mal die Bedeutung  der Sache in Ruhe zu durchdenken! in einer 20:80
Gesellschaft, werden die  80% recht ueberfluessig sein und stoerende
Armutshaufen bilden. Dies wiederum  bedeutet ein potentiell
revolutionaeres und damit den Hohen Herren  gefaehrliches Potentiel.
Was macht man denn dagegen ? Wie bekommt man die  denn weg ? Einige
Seuchen ? Etwas Krieg ? Beides ?

Als das Buch im Fruehstuecks-TV vorgestellt wurde, da duerften einige

Deutsche sich kurz gewundert haben - um dann zur Tagesordnung
ueberzugehen.  
Aber vielleicht nicht alle. Vielleicht sind wieder welche neu
aufgewacht.  
Wer die rosarote Brille einmal verlegt hat, dem passt sie nicht
mehr....
Ob das Ganze etwas mit uns zu tun hat ? - Abwarten. Oder besser nicht?
Ob es 'die da Oben' doch guuut mit uns meinen ?

Der Eine oder Andere sollte mal in Erwaegung ziehen, dass doch nicht
alle so  relativ gutartig sein koennten, wie man als 'normaler' Mensch
meint, dass es  doch die meisten irgendwo auch sein muessten.
Vielleicht gibt es auch ganz  andere 'Wesen'. Die MONSTERKLASSE fuer
die wir eben doch bloss *Vieh* sind.

Ich begruesse das Buch. Vielleicht gruenden sich demnaechst erste
Anti-NWO-Gruppen. Eine wesentliche Vorstufe ist die EU.

Studenten: Lasst Euch nicht einreden, dass Ihr alle zu den 20%
gehoeren  werdet.

--------------------------------------------------------------------------

Das woechtl. Nachrichtenmagazin NEWS Nr. 38/96  (ueber 1 Mill Leser,
also  jeder 7. Oesterreicher) bringt einen Artikel ueber die
Spiegelredakteure  und Autoren Hans Peter Martin und Harald Schuhmann
und deren  auesserst  sozialkritisches Buch 
- Die Globalisierungsfalle - . Zitate:

Die beiden Autoren konnten bei einer illustren Versammlung 500
maechtigerTopmanager im Sept 95 auf Einladung von Michael Gorbatschow
in San  Francisco dabei sein, wie diese -Global Players- zynisch ueber
eine *neue**Weltordnung* debattierten, die nur noch *20 Prozent* der
potentiellen  Arbeitskraefte wirklich braucht und den Mittelstand an
den Rand der  Existenz draengt ....

...der soziale Abstieg hat laengst begonnen ...
...das reichste Land der Welt (USA) hat sich in das
groessteBilliglohnland verwandelt ...
...mehrere Millionen Arbeitsplaetze geschaffen ... doch ein
fuenftelaller Beschaeftigten zu Loehnen unter der Armutsgrenze
......gewonnen haben  dagegen die Superreichen: Bei jeder Meldung
ueber Massenentlassungen  schossen die Aktienkurse an der Wallstreet
in die Hoehe ...
...und das oberste  e i n  Prozent der Spitzenverdiener konnte sein  
Einkommen seit dem Jahr 1977 mehr als verdoppeln...
... das selbstlose Amerika, das der uebrigen Welt hilft, ihre Probleme
zu loesen hat es nie gegeben...

..globaler Turbokapitalismus ...
.
..weltweit spielen ueber 40.000 transnationale Unternehmen aller
Groessen-ordnungen ihre Beschaeftigten ebenso wie die Staaten
gegeneinander aus...
...z.B: Dienstleister kommen jetzt an die Reihe 322.000 Jobs muessen
inden europaeischen Telekom-Konzernen fallen, um die Produktivitaet
des US- Konkurrenten Pacific Telesis zu erreichen ...
...Finanzsektor ... nicht die Politiker lenken das Geschehen, sondern
die Finanzmaerkte ... wie etwa George Soros, der 1992 die britische
Regierung in die Knie zwang ... Pfundabwertung machte ihn um 10
MilliardenSchilling reicher...

(Anm.: Von Soros schrieb auch Jan van Helsing Interessantes)


Die kommende Ein-Fuenftel-Gesellschaft


Kommentare dazu: u.a.
von Christoph Chorherr (Gruene Oesterreich)... Knapp 400 Milliardaere

besitzen soviel wie 2,5 Milliarden Menschen...

von Hannes Androsch,  Exfinanzminister (SPOE)...der bedeutende
Liberale  Lord Ralf Dahlendorf meint zu dem Thema:es gelte die
Quadratur des Kreises  zu finden, zwischen der Notwendigkeit
steigender Wettbewerbsfaehigkeit,  demokratischer Freiheit und
hinreichender Solidaritaet. Gelingt dies  nicht,  so laufen  w i r
Gefahr mit M i g r a t i o n s w e l l e n  und   
U n r e g i e r b a r k e i t bis zu   B u e r g e r k r i e g e n   
konfrontiert zu werden.

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 21:09:41 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!Austria.EU.net!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!swsbe6.switch.ch!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik
Subject: RE: Nichts Neues auf dem Mond
Date: Tue, 17 Sep 1996 20:09:41 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 51
Message-ID: <323f03eb.29873681@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn04.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.alt.ufo:9006 de.soc.politik:70461
--------



Subject: Re: Nichts Neues auf dem Mond

Betreff : berndmol am 14.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Nichts Neues auf dem Mond <<<<<<<<<


> >Juergen Langowski  wrote:
> >>
> >> Zum Thema "Der Mann im Mond" habe ich einige Angaben gefunden. Der
> >> Autor heisst Charles Fort, das Buch heisst "Neuland" und ist bei
> >> Zweitausendeins erschienen.
>
> Interessant ist diesbezueglich z.B. auch folgende Angabe:
>
> Der Deutsch-Uebersetzer des Buches heisst "Juergen Langowski" !
>
> (Steht im Buch drin. Genauso auch im ersten Band "Buch der Verdammten".)
>
> Schaun wir mal: ....@transerve.... ah ja, heisst wohl "Translation
> Service" oder so.
>
> Aber das macht ja nix, ich wuerde hier wahrscheinlich auch den Verkauf
> eines
> von mir uebersetzten Buches foerdern wollen.   ;)
>
> (Ich persoenlich mag die Buecher - eine gute Uebersetzung, Juergen !)

Ich fasse es nicht..... dass Du das entdeckt hast... muss ein Hauch
von  Schicksal mir im Spiel sein... denn *das* wusste ich von Juergen
Langowski  nun nicht, hochinteressant...

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 21:09:44 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!lrz-muenchen.de!uni-erlangen.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Nichts Neues auf dem Mond
Date: Tue, 17 Sep 1996 20:09:44 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 54
Message-ID: <323f04eb.30128939@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn04.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Subject: Re: Nichts Neues auf dem Mond

## Nachricht vom 18.09.96 weitergeleitet
## Ursprung : /de/alt/ufo
## Ersteller: Merlin@normarz.snafu.de

Betreff : berndmol am 14.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Nichts Neues auf dem Mond <<<<<<<<<


> >Juergen Langowski  wrote:
> >>
> >> Zum Thema "Der Mann im Mond" habe ich einige Angaben gefunden. Der
> >> Autor heisst Charles Fort, das Buch heisst "Neuland" und ist bei
> >> Zweitausendeins erschienen.
>
> Interessant ist diesbezueglich z.B. auch folgende Angabe:
>
> Der Deutsch-Uebersetzer des Buches heisst "Juergen Langowski" !
>
> (Steht im Buch drin. Genauso auch im ersten Band "Buch der Verdammten".)
>
> Schaun wir mal: ....@transerve.... ah ja, heisst wohl "Translation
> Service" oder so.
>
> Aber das macht ja nix, ich wuerde hier wahrscheinlich auch den Verkauf
> eines
> von mir uebersetzten Buches foerdern wollen.   ;)
>
> (Ich persoenlich mag die Buecher - eine gute Uebersetzung, Juergen !)

Ich fasse es nicht..... dass Du das entdeckt hast... muss ein Hauch
von  Schicksal mir im Spiel sein... denn *das* wusste ich von Juergen
Langowski nun nicht, hochinteressant...

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:35 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!castor.MSRO.DeTeMobil.de!jupiter.NIC.DTAG.DE!news.ecrc.de!02-newsfeed.univie.ac.at!newsfeed.uk.ibm.net!arclight.uoregon.edu!usenet.eel.ufl.edu!spool.mu.edu!newspump.sol.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Noch etwas Salami
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:35 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 44
Message-ID: <323de39a.41605861@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Noch etwas Salami

Urspruenglich hiess es, die Praesenz der Bundeswehr in Ex-Jugoslavien
werde  zeitlich befristet und es werden keine regulaeren Kampftruppen
eingesetzt.

Das schluckten die Deutschen dann auch.

Nun ist vermehrt zu hoeren, dass der Einsatz verlaengert wuerde, und
dass die 'Partner' eine Sonderrolle der Bundeswehr nicht hinnehmen
koennten. Es sollen also bald reguelaere Kampftruppen zum Einsatz
gelangen.

Damit steht die Bundeswehr vor einem Kampfbefehl fuer ein Terroterium,

welches nicht zur Bundesrepublik und nichtmal zum NATO-Gebiet gehoert.

Die Sicherheitsinteressen verlangen jedoch die sofortige Rueckholung
der Truppen, da diese leicht in eine Situation geraten koennten, in
der,  moeglicherweise ganz geplant, Deutschland selbst in einen
regulaeren Krieg gebracht werden koennte. Der Beginn der
innenpolitischen Liquidation der Demokratie spricht fuer das
Schlimmste. In Kriegszeiten wird Demokratie zum Stoerfaktor. Wenn es
zum Ernstfall kommt, dann werden wir, dem  Medienprogramm zum Trotz,
wohl auf der *falschen* Seite stehen und  zionistische Interessen
verteidigen.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 16 01:13:09 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: Norbert Marzahn
Date: Mon, 16 Sep 1996 00:13:09 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 88
Message-ID: <323c979d.2823771@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.71
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Norbert Marzahn

Betreff : BAUMBACH am 12.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Norbert Marzahn <<<<<<<<<


>
> Hi,
>
> [..."nur" 1,1 Millionen tote Juden anstatt 4,4 Millionen...]
N>>                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
N>>                          Berlin - Tempelhof
N>>                                *Licht*
> Sag mal: Ist es Dir eigentlich garnicht peinlich???? Sind denn 1,1
> Millionen Juden nicht genug, um von Voelkermord zu sprechen???
> (unabhaengig davon, dass ich Dir den ganzen Quatsch nicht mal im Ansatz
> abkaufe!)
> Schon allein, dass man sie in Konzentrationslager sperren liess, ist ein
> *Verbrechen!!!* Das war Folter der schlimmsten Sorte!

Du *weisst* zuwenig und solltest schweigen. Du haettest Recht, wenn
deine  Vorausetzungen stimmen. Ich kann's hier nicht abhandeln. Bei
Auschwitz waren es einst 8 Millionen, dann 5,5 dann sehr lange 4
millionen und nun  1,1 millionen, waehrend aber bereits von 800.000
und noch weniger gesprochen wird. In den USA wird zunehmend von der
Vergasungsthese Abstand genommen. Die *Entwicklung* stimmt den
vernunfstbegabten Menschen nachdenklich. von eher technischer Seite
wird behauptet, dass die  Vergasungen gar nicht so moeglich waren.
Aber *warum* (logische Folgefrage) denkt man sich sowas aus ? Was ist
nach soviel Luege am Ende noch wirklich wahr ? Und was ist noch
verborgen und so brisant, dass nun reihenweise Buecher
verboten werden ?

Das (verbotene) Buch 'Die zweite babylonische Gefangenschaft' soll  
Abbildungen der Dokumente enthalten, die *beweisen*, dass die
Ostansiedlung  von Juden aus speziellen, oestlichen Sammellagern
heraus *tatsaechlich* *erfolgt ist*. Ich erhalte bald eine Kopie. Es
deckt sich aber bereits mit der 'Entdeckung', dass es viel mehr Juden
in Russland/Ukraine gibt, als man  bislang annahm. Es *muss* den
Forschern gestattet sein, herauszufinden, was *wirklich* geschah. Es
gab Lager, ja - aber was geschah und wer war dort ?

Auch die 1,1 Millionen entsprechen nicht den 80.000 laut den von  
Gorbatschow uebergebenen Totenbuechern, und ich nehme stark an, dass
dies die richtige Zahl am Ende sein wird. Der Rest broeckelt dorthin.
Und die 80.000  wurden nicht massenermordet, wie gesagt, *was*
geschah, bleibt zu klaeren, wenn es in Ruhe moeglich ist. Aber Luegen
muessen weg.

Demgegenueber steht ein echtes Massenmorden an ca. 2 Millionen
Deutschen und Ukrainern ab 1945. Es koennte sich herausstellen, dass
das der  *eigentliche* Holocaust war, nach Zahlen, Mordabsicht und
Mordmethoden.
Und wenn das so war, dann hat die Geschichtsschreibung es auch so zu  
berichten.

Ausserdem geht es nicht, dass die Kriegsverursacher, die ja auch  
Massenmoerder waren, noch immer als 'ehrenhafte Politiker' gelten.
Diese gehoeren als die Monster entlarvt, die sie nunmal waren.

*Folter* : Lese mal zur 'Abwechselung' Berichte von Folter an
Deutschen, die zu Gestaendnissen fuehrte, mit denen sie und andere
verurteilt wurden und deren Aussagen als 'Beweise' fuer eine
'historische Wahrheit' verwendet worden sind.

Schliesse niemals aus, dass Du falschen 'Tatsachen' aufgelaufen sein  
koenntest. Eine Luege kann SEHR gross sein. Vergleiche mit den  
widersprechenden Tatsachen, denke nach und urteile selbst. Urteile nie

ohne umfassende Information.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 18 18:26:45 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!Austria.EU.net!01-newsfeed.univie.ac.at!voskovec.radio.cz!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Norbert Marzahn
Date: Wed, 18 Sep 1996 17:26:45 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 40
Message-ID: <32402ed5.19219076@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn24.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Subject: Re: Norbert Marzahn

Betreff : A.Bax am 16.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Norbert Marzahn <<<<<<<<<


NM>> und noch weniger gesprochen wird. In den USA wird zunehmend von
der
NM>> Vergasungsthese Abstand genommen. Die *Entwicklung* stimmt den
NM>> vernunfstbegabten Menschen nachdenklich. von eher technischer
Seite
NM>> wird behauptet, dass die  Vergasungen gar nicht so moeglich
waren.

> Du bist doch Krank im Kopf.

Wieder mal eins dieser besonders ueberzeugenden Argumente.

Ober, ein Pils und ein Korn fuer den Herrn bitte!


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:41 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Norbert Marzahn
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:41 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 44
Message-ID: <3243e898.4941787@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

Subject: Re: Norbert Marzahn

Betreff : tankgirl am 17.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Norbert Marzahn <<<<<<<<<

> Meine Guete, schon wieder derselbe Mist!!!
> Mal ganz davon abgesehen, dass das hier schon wieder so offtopic ist,
> wie's gar nicht mehr geht, ich finde dieses Geschreibsel einfach zum
> Kotzen!

Auf einprogrammierte Brechreize kann ich keinerlei Ruecksicht nehmen.

Ueberpruefe das Programm !

> Ich finde es sehr bezeichnend, dass Herr Marzahn jetzt schon ueber Herrn
> Horst Kleinsorg sein braunes Gerede in Umlauf bringen laesst...

Was konkret ist 'braun' daran ? Konkretisiere bitte!

BTW: Diese 'politische Farbenlehre' finde ich eh absolut kindisch. Der

eine ist rot, der naechste gruen, der schwarz, der braun - alles
einfache  kindische Schablonen fuer einfache, kindische Menschen.
Wuerdest Du mich  kennen, wuerde es dich wundern, wie 'bunt' ich in
Deinem Sinne waere.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 05:25:15 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!uunet!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Norbert Marzahn
Date: Sun, 22 Sep 1996 04:25:15 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 45
Message-ID: <3244bd1e.1118634@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn07.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Norbert Marzahn

Betreff : A.Bax am 19.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Norbert Marzahn <<<<<<<<<


NM>>>> und noch weniger gesprochen wird. In den USA wird zunehmend von
NM>> der
NM>>>> Vergasungsthese Abstand genommen. Die *Entwicklung* stimmt den
NM>>>> vernunfstbegabten Menschen nachdenklich. von eher technischer
NM>> Seite
NM>>>> wird behauptet, dass die  Vergasungen gar nicht so moeglich
NM>> waren.
NM>>
NM>>> Du bist doch Krank im Kopf.
NM>>
NM>> Wieder mal eins dieser besonders ueberzeugenden Argumente.
NM>>
NM>> Ober, ein Pils und ein Korn fuer den Herrn bitte!

> Mein Gott bist Du dumm.

Auch sehr inhaltsstark.

Ober, den Herrn hatte ich uebersehen. Sonst noch jemand ohne
Bedienung?


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 26 03:53:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 26 Sep 1996 04:53:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HbvnVQ41wB@normarz.snafu.de>
References: <3244bd1e.1118634@news.crosslink.net>
	<6HKh4s8wgFB@zahn.tbx.berlinet.de>
Subject: Re: Norbert Marzahn
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 37
--------
Betreff : A.Bax am 22.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Norbert Marzahn <<<<<<<<<


> +++ Message ON +++
>
> Quote To --->>
> >>**********************
NM>>> Mein Gott bist Du dumm.
NM>>
NM>> Auch sehr inhaltsstark.
NM>>
NM>> Ober, den Herrn hatte ich uebersehen. Sonst noch jemand ohne
NM>> Bedienung?
> Ich bin ja gespannt auf den Tag , wo sie Dich mal einsperren. Vielleicht
> fehlt Dir ja mal ein Tag in Moabit.
>
> Das koennte Deine Gedanken wieder in richtige Bahnen leiten.
>
> Bitte kein Reply mehr,ich bin fertig mit Dir.

Doch, doch. Das wird zu einer wunderschönen Sammlung kindischen  
Gestammels, also Prost, ein bißchen Fußstampfen würde sich jetzt gut  
machen.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 13:48:33 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!enews.sgi.com!news.sgi.com!news.sprintlink.net!news-stk-200.sprintlink.net!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Norbert Marzahn lehrt Logik
Date: Sun, 22 Sep 1996 12:48:33 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 72
Message-ID: <32453376.3808224@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.76
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Norbert Marzahn lehrt Logik

Betreff : kajott am 21.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Norbert Marzahn lehrt Logik <<<<<<<<<

> >Denen liegt doch nichts an der Wahrheit. Ihr Holocaust Kartenhaus
> >wuerde doch innerhalb von 10 Minuten zusammen brechen.
> >Wenn es einer wagt, die unwiderlegbare Wahrheit zu sagen, dann hilft
> >bei ihnen nur Rufmord ( Character-assassination).
>
> Ich wuerde ja gerne die 10 Minuten erleben wenn es zusammen bricht!
> Aber irgendwie klappt es nicht!

10 Minuten ist etwas uebertrieben. Und im Ausland ist der
Zusammenbruch  schon wesentlich fortgeschrittener, Deutschland hinkt
hinterher.


> Wenn die Beweise so erdrueckend, stichhaltig und unanfechtbar sind, wie Du
> immer behauptest, dann her damit.


Ich brachte reichlich Auszuege. Besorge Dir die von mir genannten
Buecher,  bevor sie in Deutschland verboten werden. Verschiedene sind
es leider  bereits, Du kannst sie ev. im Ausland erhalten

in dem Augenblick, in dem die deutschen Medien frei ueber die neuen  
Erkenntnisse berichten, wird alles sehr schnell gehen. Nicht 10
minuten,  aber vielleicht 10 Tage. Deshalb die Verbote. Bisher sind
nur die  Belesenen informiert, die Intellektuellen, das unabhaengige
Verlagswesen,  div. Wissenschaftler (siehe Apell der 300).

Ich rechne damit, dass eine loechrige Informationsmauer um Deutschland
herum  noch einige Zeit standhalten wird, aber ich bin sicher, dass
diese Mauer  vom Ausland und auch von Innen binnen zwei Jahren
abgetragen ist. Dikatur  in Deutschland ist auf Dauer nicht machbar.
Und das Vorgehen der  Diktatoren arbeitet letztlich voll gegen sie
selbst. Die Verhaftungswelle  und Verteibungswelle, die Buecherjagd,
das schafft nur noch mehr  Aufmerksamkeit, gerade wiederum im Ausland,
denn in deutschland selbst  versucht man es lautlos zu gestalten. Aber
auch das gelingt nicht  ausreichend. *7 Jahre Haft* wegen *Worten* und
wegen *Buecherbestellungen*,  da wundert sich selbst der
Gutprogrammierte, denn alle lernten wir einst,  dass Redefreiheit
wichtig sei und Buecherverbote schlecht, und auch das  
sitzt fest im Kopf (zum Glueck) und da fragen sich die Leute, *was*
soll  denn da mit aller Gewalt nicht veroeffentlicht werden ?

Daher gehe ich mit irgendwelchen Prozessdrohungen und ev. Anklagen
recht  gelassen um. Ich denke voraus und dies durchaus eigennuetzig.
Wer *jetzt*  fuer seinen Einsatz fuer die Redefreiheit und die
Freiheit der Wissenschaft  ein Urteil erhaelt, hat spaeter schwarz auf
weiss den *Beweis* dafuer, dass er  nicht mitmachte und das wird dann
von grossem Vorteil sein.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 18 18:26:43 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!lrz-muenchen.de!uni-regensburg.de!news.uni-stuttgart.de!news.ruhr-uni-bochum.de!news.rhrz.uni-bonn.de!RRZ.Uni-Koeln.DE!news.gtn.com!blackbush.xlink.net!tank.news.pipex.net!pipex!arclight.uoregon.edu!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!howland.erols.net!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-feed2.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Norbert Marzahns Sig.
Date: Wed, 18 Sep 1996 17:26:43 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 36
Message-ID: <32402dd6.18963717@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn24.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Subject: Re: Norbert Marzahns Sig.

Betreff : Bgunkel am 14.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Norbert Marzahns Sig. <<<<<<<<<


> > aber der enorme Einfluss von Scientology im eigentlich juedischen
> > Hollywood spricht dafuer.
>
> Hast du vielleicht genaue Zahlen, die deine immer wiederkehrenden
> Darstellungen vom "juedischen Hollywood" auch irgendwie begruenden koennten?

Ich verweise auf den Artikel aus der ZeitenSchrift, den ich in 3
Teilen  brachte. Unter anderem ist auch Marlon Brando zu nennen, ich
denke mal,  dass der sich in Hollywood besser auskennt, als Du.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 02 03:17:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 02 Sep 1996 04:17:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6G6YMuxp1wB@normarz.snafu.de>
Subject: Nur ein Irrer?
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 64
--------
Wer sich mit Juden beschäftigt, braucht zweifellos starke Nerven.  
Ausrottungen von Völkern, Herrschaft über Goyim, das zieht sich quer durch  
ihre Schriften, durch das Alte Testament, durch den Talmud und mit diesem  
Hintergrund werden auch aktuelle Aussagen 'denkwürdig'. Man sollte viel  
lesen, quasi scannen. Golda Meir drohte laut Manfred Adler gar mit der  
Vernichtung der Menschheit. Lothar De Maizier mußte sich (laut Joachim  
Kohln, unbelegt muß hier sagen) anhören, daß laut Edgar Bronfman, Präs.  
des World Jewish Congress und mutmaßlicher Haupteigentümer von  
Scientology, 'das deutsche Volk von der Erde verschwinden' würde, wenn es  
nicht mehr an Israel zahlt. Aus der Zeit des II.WK sind div. Aussagen zur  
Ausrottung der Deutschen bekannt, viele habe ich genannt. Aber auch noch  
1969, am 18.11., wollte Wiesenthal (vor jüd. Studenten redend) einige  
Millionen Deutsche (BRD, DDR u. Österreich) im embryonalen Zustand  
ausrotten, da dies eh potentielle Mörder seien, was ich schon rassistisch  
finde. Aus dem Bereich der Medizin, seit jeher unter starkem jüdischen  
Einfluß (heute 666 auf jedem Rezeptschein, IHRE Zahl) gibt es SEHR  
seltsame Berichte, wonach z.B. längst Viren gezielt unter die Völker  
gebracht würden. Nun stieß ich auf ein Zitat, daß hoffentlich nur von  
einem Irren stammt. Es ist alt. 1673. Aus den rabbiischen Schriften,  
R.'bar Nachmani, Bamidbar rabba fol. 172 :

"Zur Zeit des Messias werden die Israeliten alle Völker der Erde  
ausrotten."

Dies ist der bisher härteste Fund. Ich kann nur hoffen, daß der Rabbi  
durchgeknallt war, allerdings passt es zu manchem was bis heute  
nachfolgte. Und es passt zum Alten Testament.

Im Rahmen der 'Chuzpe' werfen sie solches vorsorglich gern anderen vor.
Am liebsten den Deutschen.

Das Bedenkliche ist, daß sie ihre 666 derzeit massivst einsetzen und  
offenbar mit dem unmittelbar bevorstehenden Erscheinen ihres Messias  
rechnen. Der III.WK soll 'in der Schublade liegen'. Ich glaube jedoch  
nicht, daß ihr Messias kommen wird, doch, selbsterfüllend, wie sie die 666  
m.E. bewußt einsetzen, werden sie möglicherweise einen Pseudo-Messias  
präsentieren. Da die One-World-NWO laut NWO-Berichterstattern wiederum auf  
die Weltsklaverei abzielen soll, deutet sich die Möglichkeit an, daß  
dieses nur eine Vorstufe zu mehr ist. Wollen sie am Ende *allein* auf der  
Erde sein ? Kein Grund zum Erschrecken, selbst wenn es so wäre, denn so  
wird es nicht kommen. Hochmut kommt vor dem Fall. Nach allen Informationen  
der letzten Zeit, schließe ich nicht aus, daß eine hohe 'Topelite' (nicht  
DIE Juden insgesamt) soetwas planen mag, doch bin ich auch sicher, daß es  
eine kaum bekannte Macht gibt, die dies verhindern kann und es bereits  
tut. Dies könnten die Nachfahren von Hell sein, ev. zzgl. Verbündeter und  
das hat nunmal mit UFOs zu tun, I'm so sorry. Prinzip des dualen  
Erkenntnisweges : Keine Horrorwahrheit ohne gleichwertige Hoffnung, eigene  
Erfahrung. Wahrheit bleibt schön verborgen, bis etwas da ist, das sie  
verkraftbar macht. Das hat den Vorteil, daß man selbst das Schrecklichste  
mitteilen kann, da man gleich das Gegengewicht mitliefert. Vielleicht  
erfährt man immer nur das, was man gerade ertragen kann.
Horrornachrichten 'solo' sind dagegen schwarzmagischer Natur. Angst essen  
Seele auf. Solche Wirkungen sollte man vermeiden.

--------------------------------------------------------------------------

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 03 23:28:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 04 Sep 1996 00:28:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6GEZGM9$1wB@normarz.snafu.de>
References: <19960901192350319658@pppin15.rhein-zeitung.de>
Subject: Re: Offener Brief an Norbert Marzahn
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 103
--------
Betreff : wschreib am 01.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Offener Brief an Norbert Marzahn <<<<<<<<<

> Seit Monaten muessen wir im Netz Deine sich staendig steigernden
> Erguesse betreffs Nazi-UFOs, Hohlerde, Esoterik, Illuminaten,
> Verschwoerung des Weltjudentums, Holocaust-Leugnung etc. ueber uns
> ergehen lassen.

Ich muß Eure Ergüsse über mich ergehen lassen und das ist nichts als  
Schrott und Dummschwatz. Also was ?

> Deine Reaktionen zeigen, dasz Du absolut unbelehrbar
> bist,

Ich bin auch nicht zum Lernen hier, ich lehre!

> Tatsachen sind aber nicht dadurch aus der Welt zu schaffen, dasz man
> staendig - durch Verweise auf obskure Literatur - auf seiner
> vorgefaszten Meinung beharrt.

Stimmt.

> Nimm deshalb bitte folgende Punkte als *Tatsache* zur Kenntnis:
>
> 1. Die Erde ist eine Kugel und innen nicht hohl. Loecher an den Polen
> gibt es nur am Globus im Arbeitszimmer.

Es gibt widersprechende Literatur und fragwürdige Fotos. Unsicher ist, ob  
wirklich Löcher an den Polen sind. Etwas 'Unklares' ist mit Sicherheit  
dort.

>
> 2. Die Gravitationskraft auf dem Mond betraegt genau 1/6 der Erde.
> Auszerdem hat dieser keine Atmosphaere.

Die 1/6-These ist unhaltbar, die Anziehungskraft beträgt ca. 65%. Zur  
Atmosphäre gibt es keine so eindeutigen Beweise, die Fotos, die den  
Gedanken an Vegetation in Kratern zumindest eröffnen sind allerdings recht  
'seltsam', ebenso wie die inzwischen wohl allgemein bekannten Berichte von  
Ruinen auf dem Mond. Es gäbe noch mehr dazu zu sagen. Aber etwas
Nachdenken schadet auch nicht. Wieso hat der Mond eigentlich einen 'Hof'?
Es liegt nicht gerade sehr fern, anzunehmen, daß da jene Atmosphäre  
erhellt ist, von der nun von höchst kompetenter Seite behauptet wird, daß  
es sie gibt. Vielleicht schaust Du auch mal in das Buch 'We Never Went To  
Moon', Schlaumeier.
Daß die Erde keine Scheibe ist, das war halt noch längst nicht alles. Die  
Volksverdummung wurde sogar noch gesteigert. Aber: *Endlich* bekommen wir  
jetzt mal wirklich ein Zeitalter der Aufklärung. Und dazu gehören auch die  
Schuldfrage des II.WK, der Holocaust, die AIDS-Lüge u.v.m.  Der Hammer  
wird aber die 'Geschichte von Hell' sein..


> 3. Nazi-UFOs gibt es weder am Sued- oder Nordpol noch auf dem Mond,
> sondern nur als Joke Deines Freundes Ernst Zuendel!

Es gibt *reichlich* Berichte zum Thema, die nicht von Ernst Zündel sind,  
den ich übrigens überhauptnicht persönlich kenne.

> 4. Das Deutsche Reich hat am 1.9.1939 durch den Ueberfall auf Polen den
> 2. Weltkrieg begonnen.

Blödsinn. Das Deutsche Reich hat alles versucht, um dem Kriegsterror zu  
entgehen.

> 5. Eine sogenannte "juedische Kriegserklaerung" vor diesem Tag gab es
> nicht.

Daliy Express 24.3.33, New York Times 7.8.33 und unzählige Beweise auch in  
jüdischen Zeitungen mehr. Deine 5. ist die glatteste Chuzpe von allen,  
irgendwie witzig, wie frech Ihr die Verdrehungen rausknallt.


> 6. Die Fuehrung des Deutschen Reiches liesz u.a. 5-6 Millionen Juden
> aufgrund Ihrer Abstammung vorsaetzlich erschieszen, vergasen oder
> sonstwie zu Tode kommen.

Das wird von Wissenschaftlern bestritten und derzeit sind 300 Publizisten,  
Verleger und Wissenschaftler mit höchst ehrbaren Titeln, Doktoren,  
Professoren der Ansicht, daß diese Forschungsergebnisse ans Licht  
*müssen*. Ich bin auch dieser Ansicht und spendete für den Apell. Du auch  
? Ich denke nicht. Also was tust *Du* für die Wahrheit ?

> Da wir alle *Deine* Meinung zur Kenntnis genommen haben, dasz die obigen
     °°°

Wir bitte mit den entsprechenden Unterschriften, sonst bist Du ein  
selbsternannter All-Gruppen-Sprecher, ich schätze Deine Hetzfreunde aber  
auf keine 20 Leute ein.

Ich vermute, daß Du Dir für eine eigene Meinung zu unsicher bist ?


--------------------------------------------------------------------------

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 15 14:30:06 1996
Path: news00.btx.dtag.de!news.ecrc.de!02-newsfeed.univie.ac.at!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!swsbe6.switch.ch!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!news-peer.gsl.net!news.gsl.net!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!uunet!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: Offener Brief an Norbert Marzahn
Date: Sun, 15 Sep 1996 13:30:06 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 69
Message-ID: <323c028b.6801164@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn06.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Offener Brief an Norbert Marzahn

Betreff : JLangowski am 12.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Offener Brief an Norbert Marzahn <<<<<<<<<


> >TITELZEILE : JUDEA DECLARES WAR ON GERMANY
> >
> >Nicht wegzuleugnen, da schwarz auf weiss archiviert und
> >ueberpruefbares  zeitgenoessisches Quellmaterial.
>
> Genau.
>
> Warum zitierst du eigentlich immer nur die Ueberschrift? Warum
> ignorierst du den Rest des Textes, aus dem hervorgeht, dass nicht
> von einer Kriegserklaerung, sondern von einem Handelsboykott die
> Rede ist?

Hatte 'Judea' damals einen Staat und Militaer, mit dem es sofort mehr
als einen Wirtschaftskrieg haette entfachen koennen. Judea war zu
dieser Zeit *nur* eine Wirtschaftsmacht und es braucht seine Zeit, die
Staaten mit dieser Macht richtig 'einzustimmen'. Es dauerte 6 Jahre.
1933 war der Beginn. Es ist auch heute ueblich, zunaechst mit
Wirtschaftskrieg zu 'arbeiten' was uebrigens keinen deut besser ist,
denn man toetet Kinder und Schwache zuerst. Nach dem I WK. starben an
der Hungerblockade ca. 800.000 Deutsche und das war noch frisch im
Gedaechtnis 1933, nur 14 Jahre danach  und es hatte wohl die
entsprechende Wirkung, es duerfte maechtig 'gereizt'  
haben - und das nur zu verstaendlich. Ich bin sicher, dass auch Du die
recht  wuetenden Proteste der *deutschen Juden* gegen die Hetze der
insb. amerikanischen Juden kennst, oder ? Nun ja, 'Judea' wollte den
Krieg, erhielt ihn und siegte. Aber so ein Sieg waehrt nicht ewig und
nun wird er zur Niederlage, so verzweifelt Du auch dagegen ankaempfen
magst.

Du erinnerst Dich sicher an das Jabotinsky-Zitat, wonach 'wir' (die  
Machtjuden) 'einen geistigen und *materiellen* Krieg der ganzen Welt
gegen Deutschland entfachen werden.'.... Na ?

Mein Meister der Verdraengung und Verdrehung, Fuehrer der
Chutzpe-Truppen, ich brachte es nun mehrfach (und anderes), benoetigst
Du *nochmals* ein vollstaendiges Zitat mit Quellangabe,  
es wird mir allmaehlich zu bloed, Deine komischen ewigen Kreise, immer

wieder derselbe Quatsch, als ob nicht unzaehlige Male klar widerlegt
worden  waere. Ich erkenne, dass sich das nicht aendern wird, also
gut, dann haengen Deine Verdrehungen eben immer mit dran, es glaubt
Dir hier eh keiner mehr, ausser der Truppe.

Chutzpe hat halt kurze Beine - und klingt auch voellig beknackt.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des
130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##



From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:21 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!swsbe6.switch.ch!swidir.switch.ch!01-newsfeed.univie.ac.at!02-newsfeed.univie.ac.at!newsfeed.uk.ibm.net!arclight.uoregon.edu!usenet.eel.ufl.edu!spool.mu.edu!newspump.sol.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Offener Brief an Norbert Marzahn
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:21 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 16
Message-ID: <323dd740.38443981@news.crosslink.net>
References: <323c028b.6801164@news.crosslink.net> <51jmv6$227o@info4.rus.uni-stuttgart.de>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
On Mon, 16 Sep 1996 14:07:37 GMT, ulrich.kenter@uni-konstanz.de
(Ulrich Kenter) wrote:


>  Wem der andauernde Schwachsinn von Norbert Marzahn auf den
>Geist geht oder wer sich an Merlins rechtsradikaler Propaganda
>stoert, der sollte seinen Unmut mal bei Merlins Provider
>loswerden.

und dabei sagen, dass der Denunziant Kenter wiederholt im Brett
aufgefordert hat.

>Grueskes, Ulrich




From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 21:39:32 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!nntp.zit.th-darmstadt.de!news.nacamar.de!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Onanie im Internet
Date: Sun, 22 Sep 1996 20:39:32 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 21
Message-ID: <3245a19d.32011812@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn06.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Onanie im Internet

Blumentritt einfach nicht mehr beachten! Die ganze Sippe ignorieren.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 15:59:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 29 Sep 1996 16:59:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HnzvRQK1wB@normarz.snafu.de>
Subject: Re: Organspende
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 67
--------
Betreff : m.blumentritt am 28.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Organspende <<<<<<<<<


> > > Nietzsche kann man keine Deutschtümelei Vorwerfen, es
> > > forderte sogar, daß die Deutschen, um ihre Kultur zu
> > > bewahren, sich zu entdeutschen hätten.
> >
> > Du vergisst das Konzept vom Uebermenschen und
> > Herdenmenschen, das die Nazis immer wieder gerne zitiert
> > haben. Nietzsche war massiv anti- demokratisch - ich
> > frage mich, warum du das verschweigst.
>
>
> Das Nietsches Konzept des Über-Menschen hat nichts mit der
> Herrenrassenideologie der Nazis zu tun, die Nietzsche aus innerrer
> Konsequenz seines Denkens hätte ablehen müssen. Gegen Antisemitismus
> setzte er sich immer zu Wehr. Wenn man Nietzsche angemessen
> kritisieren will, dan empfehle ich die Arbeiten über die Moralkritik
> Nietzsches von G. Schweppenhäuser, Chr. Türkes, Der Tolle Mensch und
> Adorno und Horkheimes Dialektik der Aufklärung.

Zum tieferen Verständnis sollte noch erwähnt werden, daß Adorno und  
Nietzsche Juden waren. Bei Horkheimer und Rest weiß ich das nicht. Was  
Häuptling Tretende Blume zu sagen gedenkt, ist :

*Jüdisches* Herrenrassendenken od. Übermenschdenken ist völlig in Ordnung  
und hat eben nichts mit Nazis zu tun. Das liegt daran, daß die Juden ja  
gem. Ihrem Talmud und dem Alten Testament die Herrenmenschen sind - die  
Auserwählten, und als solche müßen sie ja irgendwas drunter haben, und das  
ist die restliche Menschheit, in ihrem Sprachgebrauch 'Goyim', Vieh.


Der Vergleich zwischen Nationalsozialismus und Judaismus ist durchaus  
berechtigt. Nationalsozialismus war ähnlich rassenbewußt, wie es die Juden  
sind. Über den Zionismus wollen jedoch die Juden leider die Herrschaft  
über die ganze Welt. Was diesen Punkt betrifft (Rassenbewußtsein) war also  
der Nationalsozialismus Judaismus minus Weltherrschaftsanspruch, oder  
Judaismus ist Nationalsozialismus plus Weltherrschaftsanspruch einer  
Rasse, nämlich der jüdischen. Der Nationalsozialismus war ebenfalls  
rassenbewußt, aber isolierend. So sieht das gegenwärtig für mich aus.  
Wollte der Nationalsozialismus hingegen auch die ganze Welt beherrschen,  
so wird er dem jüdischen Auserwähltheitsanspruch dadurch nur noch  
ähnlicher.

Hm. Ich habe mal in 'Wer ist wer im Judentum' nachgeschlagen. Falls  
Tretende Blume Max Horkheimer meinen sollte, der 1934 Direktor des  
American Jewish Committee wurde um dort den II.WK vorzubereiten, und der  
1934 die neomarxistische 'Frankfurter Schule' gründete, dann war auch  
dieser Horkheimer jüdisch und dessen Werdegang passt ja bestens zur  
Tretenden Blume. Wen wundert's ?




--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 21:39:36 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!news.nacamar.de!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Padanien
Date: Sun, 22 Sep 1996 20:39:36 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 56
Message-ID: <3245a2c3.32304945@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn06.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Padanien

Bossi sah mit seinem Ausruf des Landes Padanien in Norditalien am
15.9.  zunaechst nicht sehr erfolgreich aus. Das hat sich geaendert.
Die  Zentralregierung liess die Parteizentrale der Lega Nord von der
Polizei  stuermen (was es bisher nur unter Mussolini gab) und loeste
damit eine gewaltige Solidarisierungswelle fuer Bossi aus. (Ich sag's,
ob Abbe Pierre,  Bossi, Michael Jackson, Buecherverbotswelle hier,
*alles* geht ihnen fast  vollautomatisch nach hinten los...). Ueberall
in Norditalien gab es  Massendemonstrationen zur Verteidigung Bossis
und der Lega Nord.  
Sendeanlagen und Dienstwagen des Senders RAI, den Bossi 'Feindsender'

nennt, wurden zerstoert. Zahlreiche Kleinunternehmer verweigern  
Steuerzahlungen an Rom und wollen ihre Steuern an Padanien abfuehren.

Die linke Zentralregierung in Rom scheint geschockt und gelaehmt,  
angesichts der gewaltigen Solidarisierung mit der Rechten. In mailand

demonstrierten 150.000 Anhaenger der Alleanza Nazionale gegen Bossis  
Teilungsplaene. Dies aber nuetzt Rom wenig, denn die AN gilt als  
faschistisch und will ganz Italien einschl. Rom erobern.

Gleiches kuendigte Bossi an, der mit seinen bewaffneten Gruenhemden
eine  Nationalgarde schaffen will, die auf Rom marschieren soll.
Italien scheint  damit nun bereits im Buergerkrieg zu sein - und auch
hier zeigt sich, dass  es mit der EU schlecht aussieht.

Ich wuensche Italien eine moeglichst friedliche Loesung.
Die linke Zentralregierung sollte kampflos aufgeben. Hm. Das kann sie
aber  nicht, denn sie waere ohne den Norden sofort pleite und wuerde
folglich  zusammenbrechen.

Ich begruesse jedoch alles, was die EU-Diktatur aufhalten kann.
Entweder  eine freiheitliche und nichtkohlsche EU - oder gar keine.
Wenn Deutschland  vom freieren Europa isoliert werden muss - dann
moege es geschehen. So  bleiben wenigstens Fluchtmoeglichkeiten fuer
die freiheitlichen Deutschen.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 23:31:07 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Padanien und Marzahn
Date: Tue, 24 Sep 1996 22:31:07 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 50
Message-ID: <32485e7c.36660761@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn01.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Padanien und Marzahn

Betreff : JLangowski am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Padanien und Marzahn <<<<<<<<<

> Ich poste den folgenden Text fuer einen Freund.

Grins ;-)

Italienischer Glaubensgenosse ?

> In seinem Artikel ueber Padanien zeigt Norbert Marzahn deutlich, wie
> genau er es mit der Wahrheit nimmt. Offenbar steht er auf dem
> Standpunkt, alles sei relativ und seiner besonderen Perspektive von der
> Wirklichkeit unterzuordnen.
>
> Mit anderen Worten: Er luegt.
                     °°°°°°°°°°°

Bitte merken (mal wieder).

*Saemtliche* von mir gemachten Angaben koennen der Berliner BZ vom
Sonntag,  dem 22.9.96 entnommen werden (diesmal *ist* es die vom
Springer-Verlag)  haargenau entnommen werden. Seite 2 unten.

Selbst war ich allerdings nicht in Padanien. Ob die BZ sich das
ausgedacht  hat ? *Ich* jedenfalls nicht, Mr. Chuzpe.

Hoer zu, Uebersetzer! wenn Du wie hier geschehen eigenmaechtig aktiv
wirst,  dann kommst Du vor lauter Ausrutschern ueberhaupt nicht auf
die kurzen  Beine. Lass es Dir eine Lehre sein, Luegner, Leugner,
Verdreher und Hetzer.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|
Abschaffung des130 StGB und Opferentschaedigung|
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 25 01:18:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 25 Sep 1996 02:18:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HYuOraK1wB@normarz.snafu.de>
References: <3246cd23.23644199@personalnews.germany.eu.net>
Subject: Re: Padanien und Marzahn
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Distribution: world
Lines: 42
--------
Betreff : JLangowski am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Padanien und Marzahn <<<<<<<<<

> Ich poste den folgenden Text für einen Freund.

Grins ;-)

Italienischer Glaubensgenosse ?

> In seinem Artikel über Padanien zeigt Norbert Marzahn deutlich, wie
> genau er es mit der Wahrheit nimmt. Offenbar steht er auf dem
> Standpunkt, alles sei relativ und seiner besonderen Perspektive von der
> Wirklichkeit unterzuordnen.
>
> Mit anderen Worten: Er lügt.
                     °°°°°°°°°°°

Bitte merken (mal wieder).

*Sämtliche* von mir gemachten Angaben können der Berliner BZ vom Sonntag,  
dem 22.9.96 entnommen werden (diesmal *ist* es die vom Springer-Verlag)  
haargenau entnommen werden. Seite 2 unten.

Selbst war ich allerdings nicht in Padanien. Ob die BZ sich das ausgedacht  
hat ? *Ich* jedenfalls nicht, Mr. Chuzpe.

Hör zu, Übersetzer! wenn Du wie hier geschehen eigenmächtig aktiv wirst,  
dann kommst Du vor lauter Ausrutschern überhaupt nicht auf die kurzen  
Beine. Laß es Dir eine Lehre sein, Lügner, Leugner, Verdreher und Hetzer.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 02:06:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!castor.MSRO.DeTeMobil.de!jupiter.NIC.DTAG.DE!news.ecrc.de!02-newsfeed.univie.ac.at!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!serra.unipi.it!nntp.zit.th-darmstadt.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 03:06:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjyJBVp1wB@normarz.snafu.de>
References: <3246cd23.23644199@personalnews.germany.eu.net>
	<6HYuOraK1wB@normarz.snafu.de> 
Subject: Re: Padanien und Marzahn
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 79
--------
Betreff : jo am 25.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Padanien und Marzahn <<<<<<<<<


> > >>>>>>>>> Padanien und Marzahn <<<<<<<<<
> > > In seinem Artikel über Padanien zeigt Norbert Marzahn deutlich, wie
> > > genau er es mit der Wahrheit nimmt. Offenbar steht er auf dem
> > > Standpunkt, alles sei relativ und seiner besonderen Perspektive von der
> > > Wirklichkeit unterzuordnen.
> > >
> > > Mit anderen Worten: Er lügt.
> >                      °°°°°°°°°°°
> > *Sämtliche* von mir gemachten Angaben können der Berliner BZ vom Sonntag,
> > dem 22.9.96 entnommen werden (diesmal *ist* es die vom Springer-Verlag)
> > haargenau entnommen werden. Seite 2 unten.
>
> Meine Güte, wer der BZ auch nur ein Wort glaubt, ohne in anderen
> Medien nochmals den Wahrheitsgehalt der Meldung zu prüfen, der hat
> doch Tinte getrunken! Das darf doch wohl nicht war sein, daß hier
> durch keine andere Zeitung bestätigte Meldungen dieses Boulevardblatts
> als Tatsache dargestellt werden.

Hm. Über die Glaubwürdigkeit der BZ mag man schon streiten, das ist  
richtig. Aber das Thema Padanien wird *auffällig* totgeschwiegen und mehr  
hatte ich nicht, nur noch etwas aus der FAZ. Das war mit hier aber gar  
nicht sooo wichtig. Ich fand es nur ganz wundervoll, daß Langnase  
Langowsky (heißt 'gowsky' zufällig Nase ??) mich 'Lügner' nannte und ich  
ihm eine Quelle präsentieren konnte, der er *alles* entnehmen kann. Über  
diese mag man streiten, aber ich habe absolut korrekt wiedergeben.



> > Selbst war ich allerdings nicht in Padanien. Ob die BZ sich das
> > ausgedacht hat ? *Ich* jedenfalls nicht, Mr. Chuzpe.
>                                 ^^^^^^^^^^
> Och, darf man Sie jetzt Dumpfbacke nennen? War das denn wirklich nötig?

Ja.

>
> > Hör zu, Übersetzer! wenn Du wie hier geschehen eigenmächtig aktiv
> > wirst, dann kommst Du vor lauter Ausrutschern überhaupt nicht auf
> > die kurzen Beine. Laß es Dir eine Lehre sein, Lügner, Leugner,
> > Verdreher und Hetzer.
>
> Und wozu das jetzt wieder gut sein soll? Weißt Du, es gibt nicht nur
> den hier vielzitierten Paragraphen 130, es gibt auch Regelungen für
> Dinge wie "üble Nachrede".
>
> Kommen Sie zur Sache Mann, wenn Sie sachlich etwas gegen die
> vorgebrachten Argumente zu sagen haben, dann tun Sie das. Aber so?

Das ist ja wohl der Witz des Tages ;-)

Würde ich die Unsachlichkeiten gegen mich zusammenstellen, dann käme ich  
wohl bald auf 1 MB an Texten. Mitlesen! Daß Langnase ein Übersetzer *ist*  
wurde in de.alt.ufo entdeckt. Wegen der seltsamen Zeitverzögerungen hier,  
insbesondere bei seinen Stückelthreads, und auffälligen Ähnlichkeiten mit  
Schreibern (Stilmittel) in den USA, ist es sehr wahrscheinlich, daß er  
hier selten etwas anderes tut, als *übersetzen* und wenn er mal selbst  
spricht stolpert er nur viel schneller über die kurzen Beinchen.

Merke Dir mal den *Stil*, vor allem dieses irrsinnig aufwendige Anhängen  
von Quellen, was kein Privatschreiber schaffen würde und ja nichts mit  
Diskussion zu tun hat, da quotet man und schwupp. Das kann er aber nicht,  
bzw. nur sehr selten. Und suche mal im Netz nach genau seiner Form. Dann  
begreifst Du, was hier abläuft.
--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 16 01:13:14 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!news.mira.net.au!vic.news.telstra.net!act.news.telstra.net!imci3!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Palaestine/Israel: Massaker von Jerusalem
Date: Mon, 16 Sep 1996 00:13:14 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 76
Message-ID: <323c99d5.3391846@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.71
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Palaestine/Israel: Massaker von Jerusalem

Betreff : L.WILLMS am 12.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Palaestine/Israel: Massaker von Jerusalem <<<<<<<<<

RF>> wir hatten das thema zwar schon... da ich die moschee in hebron
kenne,
RF>> ist mir nach wie vor unverstaendlich, wie es passieren konnte.
wie ist es
RF>> ueberhaupt moeglich, dass einem siedler der umgebung (der dazu
noch
RF>> bewaffnet war - es ist mir nicht bekannt, dass er die waffe
versteckt
RF>> haette) der zutritt zur moschee waehrend der gebetszeit _nicht_
verwehrt
RF>> wurde?

>   Kurze Zeit nach diesem Massaker wurde bekannt, dass die israelischen
> Besatzungssoldaten die Order haben, einen solchen Siedler erst mal sein
> Magazin leerschiessen zu lassen, bevor sie eingreifen.
>
>   Das ist nur dann unverstaendlich, wenn man sich Illusionen ueber den
> Zionismus macht.

Wenn die (sogenannten) Rechten erkennen, dass nicht alle juden
zionistisch-kapitalistische Monster sind, sondern dass sie gerade mit
den semitischen (sephardischen) Juden an einem Strang ziehen
muessen...

Und wenn die (sogenannten) Linken erkennen, dass der Zionismus nunmal
*die* Weltmacht ist und wahr, und dass das schon mit Judaismus, also
mit Juden, zu tun hat, bzw. unter diesem Begriff laeuft...

Dann koennten 'Rechte' und 'Linke' begreifen, dass es keinen
nennenswerten Unterschied gibt und dass es *nur* dem Zionismus nuetzt,
wenn 'Linke' und 'Rechte' sich gegenseitig bekaempfen, weil sie die
steuernde Supermacht im Hintergrund gar nicht richtig wahrnehmen
koennen.

             'Divide an conquer - Teile und herrsche'

Das Gegenprinzip lautet : Vereine und lasse Dich nicht beherrschen.

Rechte *und* Linke :

Seid ihr nicht beide gegen den menschenverachtenden Terror des
Kapitals, wie gegen den menschenverachtenden Staatskapitalismus und
Stalinismus ?

Seid ihr nicht beide gegen die Umweltzerstoerung durch die
Herrschenden ?

Gegen die Willkuerjustiz gegen rechts und links ?

Gegen die soziale Vernichtung immer groesserer Bevoelkerungsanteile ?

Arbeitet *gemeinsam* die Geschichtsluecken auf, und ihr steht noch
dichter beieinander. In Wahrheit trennt Euch nichts mehr !!!!

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung 
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 12 18:49:34 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: Perverses, was: Diverses
Date: Thu, 12 Sep 1996 17:49:34 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 119
Message-ID: <32384b16.19376031@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.73
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Perverses, was:  Diverses

Betreff : Promillo am 02.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Perverses, was:  Diverses <<<<<<<<<


> > Du irrst. Es gibt eine Gruppe, die in offenen Bereich diesen Anschein zu
> > erwecken versucht.
>
>
> Die muss aber verdammt gross sein ;-)

Finde ich nicht. Eher winzig. Halt die engagierten, die man hier nun  
kennt.


> Ausserdem bist Du auch schon bei Leuten bekannt, die nur mitlesen,
> aber leider zu faul zum schreiben sind. Du bist manchmal jedenfalls
> *das Gespraech* in der Mensa ;-)

Dass ich bei Leuten bekannt bin, die nur mitlesen, weiss ich selbst
recht genau. Dass ich manchmal *das* Gespraech in der Mensa bin, das
waere zwar sehr schoen, ich bezweifle es jedoch im Moment. Wenn es
bereits ernstzu-nehmende Gespraechsgruppen dort gaebe, welche insb.
das *Thema* begriffen haben, dann waeren wir einen Schritt weiter.
Wenn jedoch *Du* von Studenten sprichst, dann ist stark zu vermuten,
dass es sich um Eure Gruppen handelt, ueber die Ihr natuerlich an
Universitaeten verfuegt. Universitaeten sind  wichtig und so primitiv
Ihr auch seid, ganz bloed seid ihr nicht. Ich las mal hochinteressante
Texte zur 'Uebernahme' der Protestbewegung gegen gegen  
den Vietnamkrieg in den USA. Kopieren - Spitze abschneiden. Du siehst
die  Strategien sind bekannt - deshalb wird es nichts mehr damit
werden. Nein, die unabhaengigen Studentengruppen werden sich wohl erst
noch bilden, mag  sein, dass es bereits vereinzelte davon gibt. Wenn
es welche gibt, dann wirst Du sie daran erkennen, dass sie vor allem
ueber die *THEMEN* und die Inhaftierten, Vertriebenen und mit
Geldstrafen Belegten reden. Mein Name mag mal am Rande fallen, denn
immerhin kann ich tatsaechlich in Anspruch  nehmen, eine gute Quelle
fuer Informationen und Verbindungen zu sein, was mich bereits
ueberlastet. *Das* ist derzeit mein Hauptproblem und daher  
suche ich vor allem Personen, die mir hier vor Ort ein paar Dinge
abnehmen  koennen.

> >Viele trauen sich leider nicht ins offene Netz.
>
>
> Du meinst, viele trauen sich nicht, sich selber laecherlich zu machen
> und ihr Nichtwissen publik zu machen?

Nein, sie machen sich Sorgen um ihren Beruf z.B. und eben um die  
derzeitige Verfolgungspraxis im Lande. Ich halte das fuer *falsch* und
fuer zu kurzsichtig und egoistisch gedacht. 'Lass mich zuerst hintern
den Baum'  fuehrt uns bei zu verbreiteter Beherzigung garantiert in
die Katastrophe  und Angst nuetzt stets nur dem, vor dem man Angst
haben koennte. Massen hingegen koennen sie schlecht verfolgen und sie
haben jetzt schon Probleme.
Ich denke, dass immer mehr verstehen werden, dass es um ihre Zukunft
oder  die Zukunft ihrer vorhandenen oder gewuenschten Kinder geht. Wer
das so sieht, ist automatisch engagiert und dabei. Weisst Du, ich
dachte auch  manchmal: 'Lass sie doch, wenn sie hirnbetaeubt in den
Abgrund wollen'. Aber zuviele Menschen sind gar nicht so betaeubt,
leicht zu wecken und praktisch  alle Kinder sind so lieb zu mir, und
die *sind* unschuldig, und fuer die muss nun etwas getan werden. Wie
gesagt, Verstehen und Handlungswille sind  *eins*. Der Mut kommt mit
der Erkenntnis, wieviele bereits aufgewacht sind. Das Durchdrehen
derer, die nun zur Diktatur greifen wollen, hat sein Gutes: Es eint
'rechts' und 'links' sowie West und Ost, 'Intellektuelle' und
'einfache Buerger', Maenner und Frauen. Inmitten des heraufziehenden  
Wahnsinns von Diktatur und Krieg ist dies wiederum wunderschoen. Ich  
beobachte *sehr genau* und huepfte fast im Dreieck vor Freude, als
sogar  unser TV u. Videotext leicht kritisch und mit Erwaehnung
irakischer Standpunkte vom juengsten US-Terror am Golf berichtete. Da
ist ein  Silberstreif am Horizont. Feuerzeichen in der Nacht. Auch die
Medien  koennten sich wandeln und befreien. Auf allen Ebenen ist
Selbstbefreiung  moeglich und es sieht so aus, als ob es auch ueberall
geschehen koennte.  
Leute wie Du sitzen eines Tages ihre gerechte Strafe ab. Keiner darf  
entkommen.

> > Meinst
> > Du, ich wuerde mir diese Muehe machen, wenn ich nicht *genau wuesste*, dass es
> > sich lohnt ?
>
>
> Seit Lorbeer traue ich Dir jeden Fehler zu.

Ich denke, fuer Lorber wirst Du nie reif, Dummerle. Du schreibst ihn
ja  sogar mit Doppel-e.


> > Ich wusste von Anfang an, dass es Hohlkoepfe und Profiluegner
> > gibt, die natuerlich kein Interesse an meinen Veroeffentlichungen haben.
> >
> > Beweis?

DE.SOC.POLITIK

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##

--
HK    (hk@crosslink.net)                          DEUTSCHES VOLK:  ERWACHE!!! 
Luege vergeht.Wahrheit besteht.(Helmut v.Moltke)       
    Wahrheit macht frei!!
   Viel' Feind, viel Ehr'!!

From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 04:03:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 05:03:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hjyk5FK1wB@normarz.snafu.de>
References: <1780F29B0S85.UZS106@ibm.rhrz.uni-bonn.de>
	<324B7678.5253@inka.de> <52g07t$cjt@nz12.rz.uni-karlsruhe.de>
	<324BD02F.3F54BC7E@cs.tu-berlin.de> <324BEAF4.632@inka.de>
Subject: Re: PLO friedensfaehig ??
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 54
--------
Betreff : Sven.Noltemeier am 27.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: PLO friedensfaehig ?? (war: Israel friedensfaehig??) <<<<<<<<<


> >   die in bereits
> > geschlossenen Vertraegen den Palaestinensern zugesprochen wurden.
>
> Auch falsch.  Die Siedlungen liegen in Gebieten, die den Palaestinen-
> sern _nicht_ zugesprochen wurden.

Sie liegen *außerhalb* der völkerrechtlichen Grenzen Israels!

> > Zudem aeussert sich Netanjahu oeffentlich immer in dem Tenor, dass die
> > Palaestinenser das mit dem eigenen Staat mal ganz schnell vergessen
> > sollen,
>
> Nach dem, was vorgefallen ist, ziemlich verstaendlich.

Nach dem, was vorgefallen ist, sollte man sich fragen, ob ein Terrorstaat  
wie Israel nicht *absolut* zu ächten ist. Oder haben vielleicht die  
Palästinenser eine israelische Trauerfeier mit Hubschrauberbeschuß  
angegriffen ? Na ?

Es ist ja sehr interessant, daß Du hier israelische Propaganda betreiben  
sollst. Daher ist verständlich, was Du so verständlich findest.

Dies ist aber keine Gruppe für zionistische Kriegspropaganda und  
Unterstützung von Menschenschlächtern. Schreib den Mist gefälligst in  
einer group isreal.zion.terror.pro oder so.


> Falsch.  Er will eine Autonomie, aber unter Einhaltung der Vertraege
> auch von palaestinensischer Seite, was bis jetzt leider nicht zu
> erkennen ist.

Chuzpe.

> PS:  Informiere Dich doch bitte richtig, bevor Du hier mit politischen
>      Beurteilungen kommst.

Lachnummer.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 04:08:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 05:08:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjykW-$1wB@normarz.snafu.de>
References: <1780F29B0S85.UZS106@ibm.rhrz.uni-bonn.de>
	<52g07t$cjt@nz12.rz.uni-karlsruhe.de>
	
	<19960927165001806669@p313.ztm.euronet.nl>
	
Subject: Re: PLO friedensfaehig ??
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 27
--------
Betreff : prf am 27.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: PLO friedensfaehig ?? (war: Israel friedensfaehig??) <<<<<<<<<


> israel kann ihn aber leider offensichtlich so lange blockieren, dass die
> palaestinenser endgueltig die geduld verlieren.
>
> was bleibt ist hoffnung auf vernunft auf beiden seiten... naja.

Hoffnung ändert nichts.
Netanjahu *will* Krieg.
6 Parteien, 66 Sitze. Ein *eindeutiges* und bewußtes Zeichen an die  
Eingeweihten.
Von ihm ist *nichts* anderes zu erwarten, als Krieg und Terror und Elend.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 13:48:34 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!enews.sgi.com!news.sgi.com!news.sprintlink.net!news-stk-200.sprintlink.net!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Pressemitteilung von Cl. Roth zur Sperrung der Gelder fuer die Tuerkei
Date: Sun, 22 Sep 1996 12:48:34 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 67
Message-ID: <32453434.3997943@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.76
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Pressemitteilung von Cl. Roth zur Sperrung der Gelder
fuer die Tue

Betreff : BUERO_ROTH am 21.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Pressemitteilung von Cl. Roth zur Sperrung der Gelder fuer die Tuerkei <<<<<<<<<


> Pressemitteilung
>
>
> "Wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Tuerkei zu Recht
> eingefroren"
>
>
> In seiner gestrigen Sitzung hat das Europaeische Parlament
> beschlossen, die Mittel, die fuer die finanzielle Zusammenarbeit
> mit der Tuerkei im Rahmen der Zollunion in den EU-Haushalt
> aufgenommen wurde, in einen Reservefonds zu uebertragen und damit
> zunaechst zu sperren. Von der Sperre ausgenommen sollen nach
> Ansicht des EU-Parlaments nur die Mittel sein, die fuer die
> Foerderung der Demokratisierung und der Durchsetzung der
> Menschenrechte vorgesehen sind.
>
> Dazu erklaert Claudia Roth, Fraktionsvorsitzende der GRUeNEN im
> Europaeischen Parlament und stellv. Vorsitzende des gemischten
> parlamentarischen Ausschusses EU-Tuerkei:
> "Die Demokratisierung und die Freilassung der kurdischen
> Parlamentarierinnen und Parlamentarier, die das Europaeische
> Parlament zunaechst vollmundig als Bedingung fuer seine Zustimmung
> zur Zollunion verlangt hatte, wurden im vergangenen Herbst mit dem
> Schreckgespenst Erbakan zur Nebensache erklaert. Nun, nach der
> Genehmigung der Zollunion hat das Europaeische Parlament begriffen,
> dass den Erklaerungen von Frau Ciller und Herrn Erbakan kein Glauben
> zu schenken ist. Vielmehr geht der Krieg in der Tuerkei weiter und
> eskaliert, Pufferzonen im Suedosten, gewalttaetige

Auf *einmal*, nach etlichen *Jahren* klappt das ???????
Wieviele Berichte ueber den Krieg hatten wir schon ? Und der liebe
Partner  durfte, es gab nur sanfte Verbaldistanzierungen und sonst
*NICHTS*.

JETZT werden Gelder gesperrt! Und warum geht das *jetzt* ????

Ganz einfach weil die tuerkei kein gehorsamer Partner mehr ist!

Erbakan hat sich von der negativen USA-Haltung zu Irak, bzw. Saddam  
Hussein distanziert und will u.a. den US-terroristen keine Terrorbasen

mehr zur Verfuegung stellen. *Das* ist der Grund!

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 10 20:44:58 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: Rassismus fuer Juden
Date: Tue, 10 Sep 1996 19:44:58 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 39
Message-ID: <3235c3eb.3191902@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn10.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Betreff : stu30794 am 10.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Rassismus fuer Juden <<<<<<<<<


> Ich glaube, Du bist auf einen Propagandatrick hereingefallen.
> Man nehme zweifelhafte Aussagen einer Person und lege sie
> - mit veraenderten Vorzeichen - einer allseits missliebigen
> Quelle in den Mund. Das soll wohl dazu dienen, eine gewisse
> Blindheit auf einem Auge darzustellen.

Das sollte mal jemand mit Archiv-Zugriff *ueberpruefen*

> Uebrigens, warum postest Du aus dem juedisch besetzten Amerika?

Weil es moeglich ist, waehrend mein Server mir offenbar nach
'Absprache' mit  dem StaSchu das Posten irgendwie abgeschaltet hatte.
Ich wuerde auch ueber den Suedpol posten und ausserdem habe ich nichts
gegen Amerika an sich - nur gegen die Machthaber.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 20 23:59:02 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE; Abbe Pierre u. G.Deckert
Date: Fri, 20 Sep 1996 22:59:02 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 56
Message-ID: <324312b0.14215232@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.74
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

Subject: Re: Abbe Pierre u. G.Deckert

Betreff : JLangowski am 17.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Abbe Pierre u. G.Deckert <<<<<<<<<


> Falsch. Es gibt keine "Netzpolizei", die dich persoenlich angegriffen haette.

Ach? Ganz was Neues. Willst Du behaupten, Du waerst 'privat' ?

> Es gibt allerdings Leute, die dir widersprochen haben und deren
> Argumentation du in de.soc.politik nichts entgegenzusetzen hattest.

*Sie* hatten *uns* nichts entgegenzusetzen! Das ist auch schlichtweg
nicht  moeglich. Eben deshalb setzt Ihr auf *persoenliche* Angriffe.
Willst Du  *ernsthaft* behaupten, dass ein solcher hier und dort etwa
*nicht*  stattfand ?

>
> 	Der juedischen Brettliga teile ich hiermit die
> 	Einstellung jeglicher 'Diskussion' mit, bis Reue
> 	und Einsicht gezeigt werden.

Tja, Ihr diskutiert halt nicht sondern leugnet und verdreht. Fakten
sind Euch bemerkenswert wurscht dabei. Was Ihr betreibt *ist keine*
Diskussion und anstatt Reue zu zeigen fuer Millionen Tote und
RIESENLUeGEN macht Ihr munter weiter. Deshalb *sollte* ich Euch
ignorieren.

> Im uebrigen bist du an einer Diskussion - egal ueber welches Thema - nach
> deinen eigenen Worten sowieso nicht interessiert.
>
> 	Ich bin auch nicht zum Lernen hier, ich lehre!
>
> 	- Norbert Marzahn am 4.9.1996 [2]

Ja, dazu stehe ich (in Sachen Geschichte)

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:32 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!castor.MSRO.DeTeMobil.de!jupiter.NIC.DTAG.DE!news.ecrc.de!02-newsfeed.univie.ac.at!newsfeed.uk.ibm.net!arclight.uoregon.edu!usenet.eel.ufl.edu!spool.mu.edu!newspump.sol.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!hunter.premier.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Re^2: Die Protestmaschine (Greenpeace und die Brent Spar)
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:32 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 31
Message-ID: <323ddd77.40034603@news.crosslink.net>
References: <32353AB8.7DEF@srv2.mail.uni-kiel.de> <3236C86D.2192@srv2.mail.uni-kiel.de>  <517i1i$1576@info4.rus.uni-stuttgart.de> <6Gl6TZkLg9B@fact049.fact.rhein-ruhr.de> <51jmkm$227o@info4.rus.uni-stuttgart.de>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
On Mon, 16 Sep 1996 14:02:03 GMT, ulrich.kenter@uni-konstanz.de
(Ulrich Kenter) wrote:

>h.goj@fact049.fact.rhein-ruhr.de (Helmut Goj) wrote (Fri, 13 Sep
>1996 18:17:00 +0100):
>
>>Mail von: ulrich.kenter@uni-konstanz.de vom: 11.09.96
>>Subjekt: "Re: Die Protestmaschine (Greenpeace und die Brent Spar)".
>

>>>   Das Greenpeace dabei gelegentlich die Emotionsschiene bis an
>>> die Schmerzgrenze ausfaehrt, da brauchen wir nicht drueber reden.
>
>>Warum nicht?
>
>Weil es mit Dir eh kein Zweck hat.

Ne, weil Du als der Denunziant Kenter zu dumm bist und nichts dazu
weisst.
>
>>Ich fahre doch meine auch aus und da wird drueber geredet!
>
>Nee, Goj, Du hetzt. Zwischen einem dummen Rechtsradikalen und
>einer kritikwuerdigen Organisation wie Greenpaeace gibt es
>deutliche Unterschiede.

Die verstehst Du allerdings nicht, Denunziant Kenter.

>
>UK


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:19 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!swsbe6.switch.ch!swidir.switch.ch!01-newsfeed.univie.ac.at!02-newsfeed.univie.ac.at!newsfeed.uk.ibm.net!arclight.uoregon.edu!usenet.eel.ufl.edu!spool.mu.edu!newspump.sol.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Re^2: Folter
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:19 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 64
Message-ID: <323dd4a7.37778280@news.crosslink.net>
References: <32389aa4.39745269@news.crosslink.net> <51bgcs$1t4q@info4.rus.uni-stuttgart.de> <6GwjMZJEw7B@sk02.bbrandes.berlinet.de>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
On Sun, 15 Sep 1996 13:13:00 +0200, SVEN_K.@BBrandes.berlinet.de (Sven
Klabunde) wrote:

>Die Nachricht   "Re: Folter"   von  ulrich.kenter (vom 13.09.96) verlangt  
>geradezu nach einer Antwort:
>

>Rechtsradikal und Propaganda scheint mir ueberzogen, zu "schubladenhaft"
>
>>> der sollte seinen Unmut mal bei Merlins Provider loswerden.
>
>Ist der Schluss zulaessig, dass sich regelmaessig *jeder* der die Ansicht  
>und Meinung eines anderen nicht teilt und diese auch argumentativ nicht  
>nachhaltig zu entkraeften in der Lage ist, diese Hilflosigkeit bei dem  
>entsprechenden Provider beklagt ???

Das ist das einzigste was der demunziant Kenter kann. Zu einer
ehrlichen, offenen Diskussion ist er voellig unfaehig. Sein Hass gegen
alle Andersdenkenden glueht nur so in seinen Augen.
Genau wie die 200%tigen Nazis der damaligen Zeit. Sie liefen auch
immer gleich zur Gestapo, wenn  mal einer wagte etwas zu sagen.
Genau wie Kenter. Aber wir haben ja Gesetze wird er sagen. Tja, dass
sagten leider die 200%tigen Nazis damals auch.

>
>>> Merlin ist offensichtlich weder diskussions- noch einsichtsfaehig...
>
>Sieh' es mir nach, aber ich halte Norbert Marzahn *gerade* fuer diskus- 
>sionsfaehig... ueber die Frage der Einsichtsfaehigkeit mag man allerdings  
>unterschiedlicher Auffassung sein.

Ist nicht der Grund jeder _Diskussion_ gegenteilige Meinungen zu
diskutieren? Verstehe ich hier was falsch?
>
>>> Merlins Schweigen waere fuer alle ein Gewinn.
>
>Dann waere hier wohl nur noch Raum fuer *eine* Ansicht... und wem und was  
>wuerdet Ihr (gemeint sind hier alle diejenigen, die sich als Norbert  
>Marzahns Gegenpole verstehen) dann noch schreiben ??? Was wuerdet Ihr (Du,  
>Martin Blumentritt, Juergen Langowski etc) nur anfangen, wenn hier keine  
>Norbert Marzahns mehr schreiben wuerden ???

>Hallo erstmal,
>
>>> Wem der andauernde Schwachsinn von Norbert Marzahn auf den Geist geht...
>
>... der sollte ihn im Zweifel ignorieren.
>
>>> ... oder wer sich an Merlins rechtsradikaler Propaganda stoert...

Vielleicht sucht er nach einem Reklameboard wo er seine
bolschewistische Propaganda unwidersprochen posten koennte.

>
>>> Ich habe bei Merlins Provider vor Wochen auf die Hetze aus dem Hause
>>> Marzahn hingewiesen, leider fruchtlos.
>
>Es hier die Frage erlaubt, ob Du Dich auch (fairerweise) ueber die Hetze  
>anderer, insbesonders ueber die von Norbert Marzahns Gegenseite, bei deren  
>Providern beklagt hast...

Glaubst Du an Wunder?



From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:29 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Re^2: Jan van Helsing
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:29 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 24
Message-ID: <323ddb13.39422571@news.crosslink.net>
References: <323892f6.37778922@news.crosslink.net> <51bi67$mf8@info4.rus.uni-stuttgart.de> <6GwjMrijw7B@sk02.bbrandes.berlinet.de>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
On Sun, 15 Sep 1996 13:31:00 +0200, SVEN_K.@BBrandes.berlinet.de (Sven
Klabunde) wrote:

>Die Nachricht   "Re: Jan van Helsing"   von  ulrich.kenter (vom 13.09.96)  
>verlangt geradezu nach einer Antwort:
>
>Hallo erstmal,
>
>>> Wem der andauernde Schwachsinn von Norbert Marzahn auf den Geist
>>> geht...
>
>>> Beschwert euch bei:
>
>Nachdem ich nunmehr bereits zum fuenften Mal diesen Aufruf von Dir als  
>Antwort auf einen Artikel von Norbert Marzahn gelesen habe, verweise ich  
>fuer weitere, aehnlich sachbezogene und wegweisende Replies von Dir auf  
>ein passendes Goethezitat:
>
>             *Getretener Quark wird breit, nicht stark*

Ich glaube, beim  sechsten Mal hilft nur noch ein Holzhammer. Sonst
versteht der Denunziant Kenter nicht was Du sagen willst. Aber was
kann man verlangen von einem geistig Minderbemittelten?


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:34 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!swsbe6.switch.ch!swidir.switch.ch!01-newsfeed.univie.ac.at!02-newsfeed.univie.ac.at!newsfeed.uk.ibm.net!arclight.uoregon.edu!usenet.eel.ufl.edu!spool.mu.edu!newspump.sol.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!hunter.premier.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Re^4: deutsche und antideutsche
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:34 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 33
Message-ID: <323de292.41341903@news.crosslink.net>
References: <4tgfm1$uqh@news00.btx.dtag.de> <6Gl6KDqag9B@fact049.fact.rhein-ruhr.de>  <323aacd2.4443236@news.crosslink.net> <6Gx88Oiqg9B@fact049.fact.rhein-ruhr.de>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
On Mon, 16 Sep 1996 16:06:00 +0100, h.goj@fact049.fact.rhein-ruhr.de
(Helmut Goj) wrote:

>Mail von: HaKa@freiheit.net vom: 14.09.96
>Subjekt: "Re: Re^2: deutsche und antideutsche".
>
Ich gruesse Helmut !
>
>> >Das glaube ich aber nicht. Da gibt es doch so einen Rundfunksender,
>> >der jeden Morgen sagt "Guten Morgen Deutschland!".
>> >Das ist also _offenkundig nicht strafrelevant._
>
>> Noch nicht. Kenter hat es noch nicht bemerkt und Du musst nun auch
>> noch Blumentritt darauf aufmerksam machen.
>> Kenter wird jetzt wieder einen Aufruf machen und seine Gefolgschaft
>> auffordern beim Sender zu protestieren. Was der Sender macht ist
>> Deutschtuemelei. :-)
>
>Sowas. Und das merken die Antideutschen erst, wenn man sie
>darauf hinweisst.

Da kannst Du sehen welche Intelligenzblueten das sind :-).

> Die lesen also nicht, hoeren kein Radio
>und ............. was machen sie eigentlich?

Denunzieren ehrbare Menschen mit denen sie nicht uebereinstimmen.

>
Mit herzlichem Gruss
Horst
>                       Helmut


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:30 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!swsbe6.switch.ch!swidir.switch.ch!01-newsfeed.univie.ac.at!02-newsfeed.univie.ac.at!newsfeed.uk.ibm.net!arclight.uoregon.edu!usenet.eel.ufl.edu!spool.mu.edu!newspump.sol.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!hunter.premier.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Re^4: Diesmal nicht fuer Rita.
Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:30 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 39
Message-ID: <323ddbc0.39595832@news.crosslink.net>
References: <32234395.2CA2@euronet.nl> <6Gl6Kt-qg9B@fact049.fact.rhein-ruhr.de>  <323a1470.44323595@news.crosslink.net> <6Gx81Ph5g9B@fact049.fact.rhein-ruhr.de>
NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
On Mon, 16 Sep 1996 10:18:00 +0100, h.goj@fact049.fact.rhein-ruhr.de
(Helmut Goj) wrote:

>Mail von: HaKa@freiheit.net vom: 14.09.96
>Subjekt: "Re: Re^2: Diesmal nicht fuer Rita.".
>
Ich gruesse Helmut !
>
>> Und das ist nicht das einzigste, Helmut. Sie schueren auch noch die
>> Uneinigkeit des deutschen Volkes (Ossies/Wessies); durch finanzielle
>> Manipulation der Wirtschaft verbunden mit der Verlegung deutscher
>> Arbeitsplaetze in Billiglohnlaender  und der dadurch hohen
>> Arbeitslosigkeit kann das Volk schoen in Schach gehalten werden weil
>> es auf die von der 'Regierung' grosszuegig gewaehrten  Almosen nicht
>> verzichten kann ohne zu verhungern. So haelt man es gerade an der
>> Grenze des Ueberlebens.
>
>Die Illuminaten machen jetzt eine sehr schwierige Gratwanderung.

Nur sie sehen es nicht ein oder wollen es nicht einsehen.

>Sie muessen die Kuh so schlachten, dass sie trotzdem danach noch
>Milch gibt. Das schaffen die doch nie! :-)

Bei denen ist alles moeglich. Dann finden sie eben eine andere Kuh.
Sie sind schon auf dem Weg der Suche. Das naechste Opfer sind die
schweizer Banken. Dort soll noch Geld und Gold liegen von damals wo
sie ihre Finger nach ausstrecken. Verfolge mal die momentane Presse. 
>
Mit herzliche Gruss
Horst
>                       Helmut
>---------------------------------------------------------------------
>         _Wir schuetzen Deutschland vor den Antideutschen_,
>         _damit Deutschland weiterhin politisch Verfolgten_
>         _Asyl gewaehren kann!_ _Wer sollte es sonst tun?_
>
>## CrossPoint v3.02 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 21:39:31 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!news.nacamar.de!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Resistente Bakterien
Date: Sun, 22 Sep 1996 20:39:31 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 95
Message-ID: <3245a0d1.31807244@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn06.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Resistente Bakterien

Betreff : fuchs am 22.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Resistente Bakterien <<<<<<<<<


> Wissen Sie, dass _Tetracycline_ fuer die Tiermast seit 1978 verboten sind?
> Heute werden sie daher als _Medikament in der Massentierhaltung_
> verwendet.
> Das Endergebnis ist das gleiche wie vorher.
> Eine UV-Untersuchung von Tierknochen zeigt das Vorhandensein von
> Tetracyclinen durch Fluoreszenz.
> Das an den Knochen nach der Entbeinung verbleibende Fleisch wird abgeloest
> und landet in Billigwurst.
>
> 20% der Bakterien sind bereits Tetracycline-resistent. _17.000_
> (siebzehntausend!) _Todesfaelle in deutschen Krankenhaeusern_ gehen auf
> Krankenhausinfektionen zurueck, welche aus resistenten Staemmen bestehen.
>
> 30% aller akuten Tuberkulosen sind nicht mehr therapierbar, weil die
> Erreger resistent sind.
>
> Lungenentzuendungen selbst junger Menschen fuehren wegen Resistenz zum Tode.

es ist inzwischen kein allzu grosses Geheimnis mehr, dass man ganz
gezielt  versucht, die Menschen mit vielen Mitteln krank zu machen.
Man will sie  nicht schnell toeten, nur krank machen. Das nuetzt
denen, die an der Medezin  verdienen, die freilich nicht wirklich
heilen soll. So hat man einen  maechtigen Weg zur Absaugung von Geld
bei den Massen. Die Kassenbeitraege werden deftig weitersteigen, oder
halt die Eigenleistungen erhoeht. Dies  ist der wichtigste
Verarmungszweig neben dem ueber die Staatsverschuldung.

Mittel zur Krankmachung sind neben der Lebensmittelvergiftung
insbesondere  krankmachende Schwingungen. Mikrowelle, Handy und bald
der HAARP-Hammer.

Literatur-Hinweise (es gibt inzwischen *reichlich*, aber in der Regel
nur  in NEUEN Medien) :

Raum&Zeit, Spezial 4

"AIDS" - Dichtung und Wahrheit

Wollen sie ernsthaft mitreden bei der grossen AIDS-Diskussion, die
jetzt  immer mehr in Gang kommt? Dann muessen sie sich informieren.
wenn sie den  groessten Wissenschaftsskandal dieses jahrhunderts
kennenlernen wollen, dann  lesen sie, was Raum&Zeit in den letzten 4
jahren zu diesem Komplex zu  sagen hatte. In Raum&Zeit Spezial 4
erfahren sie, warum ein Heilmittel  toetet, warum keine Krankheit
entstehen kann ohne Ursache, warum soviele  Menschen unschuldig
sterben muessen, und warum der Riesenschwindel mit  Todesfolge sich so
hartnaeckig am Leben erhaelt.


AIDS ist ein Cover-Up fuer mindestens 29 Krankheiten, die erstens zum
Teil  gezielt erzeugt wurden und zweitens zum Teil heilbar waeren.
Stattdessen  werden die Opfer langsam getoetet (was dann die
AIDS-These bekraeftigt) und  man kann locker 1 Million DM am Opfer
verdienen.


Weitere Empfehlung:

Raum&Zeit, Spezial 6

Gesundheitsrisiko Elektrosmog


EHLERS Verlag GmbH, Muehlweg 2B, 82054 Sauerlach
Bestell tel.: 08104/2269


*Natuerlich* existiert im Netz eine Propagandamaschine gegen die  
aufkommende Wahrheit. Wie ich bereits sagte, sind die *historischen*
Luegen  nur eine sehr kleine Huerde, quasi eine 'Lockerungsuebung'.

Denn der groesste und schrecklichste Holocaust findet *jetzt* statt.
--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:46 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Schillers Tod
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:46 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 53
Message-ID: <3243f11f.7125227@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------

Subject: Re: Schillers Tod

Betreff : stu30794 am 19.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Schillers Tod (war: Schiller's Tod) <<<<<<<<<


> Scholem alejchem!
>
> Norbert Marzahn wrote:
> >  Mir scheint, dass hier einige Leute mitreden moechten, obwohl sie
> > nichtmal  das Gruendungsjahr des Illuminaten-Ordens zu kennen
> > scheinen. Es ist  peinlich, wenn die Duemmsten immer die Lautesten
> > sind, allerdings ist es  irgendwo logisch. Am Stammtisch ist es ja
> > angeblich aehnlich.
>
> Ehrlich gesagt, Deine Beitraege sind auch selten von Sachkenntnis
> getruebt. Deine Auslassungen ueber das Judentum entbehren
> jeglicher Grundlage.


Hm.

Erklaere doch mal die Begriffe :

Sepharden
Aschkenazim
Goij
Chutzpe

und erzaehl mal, was Du so an rassistisch-judaistischen Aeusserungen
kennst,  und erklaere mal, warum eine Gruppe die u.a. die Supermacht
USA beherrscht  (nach vielen auch juedischen Aussagen) ausserhalb
jeder Kritik stehen soll,  obwohl es die maechtigste Gruppe der Welt
ist ?

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 16 01:13:16 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!howland.erols.net!agate!news.ucdavis.edu!info.ucla.edu!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Schiller's Tod
Date: Mon, 16 Sep 1996 00:13:16 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 54
Message-ID: <323c9a9d.3592673@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: 206.246.66.71
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Schiller's Tod

Ein ausfuehrlicher Artikel in der ZeitenSchrift Nr. 12 offenbart nun,
wie  es war.

Schiller stnad mit der Wirksamkeit seiner Werke den Interessen des  
Illuminaten-Ordens des jued. Fruehzionisten Adam Weishaupt im Wege und
wurde  deshalb ermordet. Er war nach eigenen Worten kein Mitglied des
Ordens.  
Goethe, sein Freund, wusste um den Mord an Schiller, war aber
vermutlich  selbst nicht verstrickt, lehnte ihn ab, war aber machtlos.
Er wollte  Schiller's letztes Werk, 'Demetrius' im Sinne schiller's
vollenden - durfte aber nicht.

Goethe hinterliess der Nachwelt die Wahrheit um den Mord an Schiller
durch verschluesselte Texte in Faust/Faust II.

Ich denke, dass Goethe sich so wehrlos fuehlte, wie die verfolgten  
Schriftsteller und andere unserer Zeit. Es hat sich nicht viel
geaendert.

Aufgrund der Massenprogrammierung durch Massenmedien ist es eher
schlimmer geworden. Die Klugen kommen nicht dagegen an und Demokratie
wurde zur Diktatur derer, die das Massenbewusstsein bestimmen koennen.
Im Uebrigen ist die Lage dem Roman '1984' verblueffend aehnlich. Auch
die Buecherhatz nach 'Fahrenheit 451' ist bittere Wahrheit geworden.
Auch diese Leute wussten  ganz genau, was sie schrieben.

Die Frage ist, wie weit sie nun gehen werden. Der Protest waechst  
zusehends. Heimliche Einzelverhaftungen sind nicht mehr zu verstecken.

Gehen sie zur knallharten, offensichtlichen Diktatur ueber, werden sie

demnaechst Zehntausende in KZ's bringen ? Oder stellt sich etwas,
gerade auch von hoeherer Seite entgegen, und beendet das Ganze ?


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 18 18:26:44 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-feed2.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Schiller's Tod
Date: Wed, 18 Sep 1996 17:26:44 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 42
Message-ID: <32402e54.19090281@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn24.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------


Subject: Re: Schiller's Tod

Betreff : B.SCHROEDER am 16.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Schiller's Tod <<<<<<<<<


> Berlin-Kreuzberg,                                                   16.09.96
> zajontz@rz.uni-potsdam.de meinte am 16.09.96 zum Thema "Re: Schiller's Tod"
> der Netzoeffentlichkeit folgendes mitteilen zu muessen:
>
> > Ich wette, Prinz Eisenherz und Koenig Arthur wurden auch von den
> > Illuminaten hingerichtet.
> Vergiss Siegfried aus dem Nibelungenlied nicht!
> > Schon "Independece Day" gesehen? Sind das Illuminaten?
> Genau! Mindestens.ROTFL
> Burks
>
 Mir scheint, dass hier einige Leute mitreden moechten, obwohl sie
nichtmal  das Gruendungsjahr des Illuminaten-Ordens zu kennen
scheinen. Es ist  peinlich, wenn die Duemmsten immer die Lautesten
sind, allerdings ist es  irgendwo logisch. Am Stammtisch ist es ja
angeblich aehnlich.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 13 00:28:35 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: RE: Schlechter Vergleich
Date: Thu, 12 Sep 1996 23:28:35 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 138
Message-ID: <32389927.39364365@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn05.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Schlechter Vergleich?

Betreff : JLangowski am 11.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Schlechter Vergleich? <<<<<<<<<


> On Wed, 11 Sep 1996 09:33:00 +0100, h.goj@fact049.fact.rhein-ruhr.de
> (Helmut Goj) wrote:
>
> (...)
>
> >In Polen wurde eine deutsche
> >Minderheit von den Polen verfolgt
>
> Das hat Norbert Marzahn schon vor Monaten behauptet. Auf die Beweise warten
> wir heute noch.
>
> Er hat's unter anderem mit dem sogenannten "Bromberger Blutsonntag"
> versucht. Der war aber am 3.9.1939, also _nach_ dem Einmarsch deutscher
> Truppen nach Polen.


Nur *ein* Buch mit den gewuenschten Beweisen :

Joachim Nolywaika : Flucht und Vertreibung der Deutschen
ISBN 3-88741-179-X.Arndt-Verlag, 24035 Kiel, Postfach 3603

Ich nannte auch andere Quellen und postete sogar ganze Texte, aber ein

schlechtes Gedaechtnis scheint ja dein job zu sein.

Manches auch in 'Verheimlichte Dokumente' und in 'Polens verschwiegene

Kriegsschuld' u.s.w...

Einen Auszug haenge ich nochmal unten an. In diesem Text geht es nicht
um  die KZs des Jahres 1939 und die Vertreibungen und Morde. Solches
erscheint Dir sicher ganz unwahrscheinlich und es muss andere Gruende
haben, dass sich die deutsche Bevoelkerung in Bromberg bereits ab 1919
von urspruenglich 72% in Luft aufloeste (Brockhaus), Du dementierst
KZs und Morde, denn Du hast ja nichts Menschliches. Ich habe auch ganz
andere Beweise! Eine Kollegin im Finanzamt erzaehlte mir von der
Freundin ihrer Mutter, die noch lebt und deren Freundin wurde in Polen
vor dem 1.9. als *Maedchen* so behandelt:

Ihre Zunge wurde von aufgehetzten polnischen Maedchen auf die
Tischplatte *genagelt*, denn sie war ja eine Deutsche. Ich weiss
nicht, ob sie mit so einem Menschen wie Dir reden wuerde - aber
vielleicht liesse sich da was einrichten. Nicht nur aus diesem Grunde
bitte ich mal um Deine *Adresse*  und *Telefonnummer*. Ich 'kaempfe'
offen! Adresse: 'Norbert Harry Marzahn,  
Richard-Tauber-Damm 21, 12277 Berlin, 030-7422984. *Und Du?*

Ich wuerde naemlich ERNSTHAFT gern versuchen die Gesetze mal *richtig*

anzuwenden. Zumindest wuerde mich reagieren, wie die deutsche Justiz
so  reagiert, wenn ich jemanden anzeige, der hier die wirklichen
Greuel an  Deutschen anzweifelt, von KZs nichts zu wissen meint und so
die Opfer  verhoehnt. Es waere ein Experiment und Du bist genau der
richtige Kandidat.

                           ALSO! WAS IST ?


--------------------------------------------------------------------------

Deutschland war am 1. September 1939 nach Polen einmarschiert.
Wollen wir aber ein paar Augenzeugenberichten entnehmen, was sich
VOR diesem Datum in Polen zugetragen haste. Aus einem Bericht von
Heinrich Julius Rotzoll aus Goch (fruher Konigsberg) erfahren wir:
"Das Heeres-Artillerie-Regiment 57 aus Konigsberg/Preussen wurde Mitte
August 1939 an die von Polen gefahrdete Grenze gelegt. Wir bezogen die
Bereitstellung bei Garnsee, Krezs Neidenburg/Ostpreussen. Die Stellung
meiner Batterie lag in einem Maisfeld. In diesem Raum war bereits seit
Wochen die Arbeit auf den Feldern zum Lebensrisiko geworden. Bis in 7
km Tiefe in ostpreussisches Reichsgebiet fielen aus Polen sengende und
mordende Kavallerietrupps ein. Dieses begann bereits seit Juli 1939.
Soweit das Auge reichte, konnte man in den Abendstunden Rauch und
Feuer sehen. Die brennenden Hauser und Dorfer wurden von polnischen
Kavallerietrupps provokatorisch angesteckt. Wer sich von der
Bevolkerung aus den brennenden Hausern ins Freie rettete oder das
Feuer loschen wollte, wurde niedergemacht. Um diesen Umtrieben Einhalt
zu gebieten,erhielt meine Batterie am 23. August 1939 den Befehl, ein
Jagdkommando aufzustellen. Als Wachtmeister bekam ich das Kommando
unterstellt und auch den Einsatzbefehl. Am ersten Tage des Einsatzes
war unser motorisierter Stosstrupp eine halbe Stunde zu spat in den
Einsatz gekommen - eine mordende polnische Schwadron rast bereits in
Richtung der schutzenden Grenze. Die Spuren waren grausam: in den
Feldwegen und auf den Feldern fanden wir Leichen von
deutschen Bauern. Diese waren mit Sabeln zerfetzt oder erschossen
worden... Doch bereits am 26. August 1939 stellte unser Kommando einen
polnischen Reitertrupp in einem Zuckerrubenfeld unweit von Garnsee. In
unseren MG-Garben wurde die polnische Kavallerie aufgerieben, 47
polnische Reiter waren auf reichsdeutschem Boden gefallen...

Als unsere Einheit am 1. September 1939 um 5 Uhr zum Sturmangriff
uberging, fanden wir jenseits der polnischen Grenze frische Graber von
deutschen Zivilisten. Auch blutige und zerfetzte Kleidungsstucke von
Zivilisten lagen auf Wegen und Strassenrandern herum. Auch von
polnischen Kriegsgefangenen bekamen wir die Bestatigung, dass
provokatorische Angriffe auf die Zivilbevolkerung auf deutschem
Reichsgebiet vor dem 1. September 1939 befohlen worden sind... "

Aus einem Bericht von Frau L.S. aus Lubbecke (fruher Bromst)
erfahren wir:"lm Sommer 1939 kamen von April bis kurz vor Ausbruch des
Zweiten Welthrieges Hunderte, nein, Tausende von deutschen Familien an
seichten Stellen durch die Sumpfe gewatet, bzw. durch die Obraseen
geschwommen, hindurch zu uns vor die Turen, abends spat, dasssie keine
sah, und bettelten um Brot oder Milch fur die Babies und um trockenes
Zeug. Wir waren zunachst sprachlos und wussten nicht was los war. Sie
berichteten immer wieder folgendes: Wir sind schon seit vielen Wochen
auf der Flucht vor den Polen, wir werden einfach auf den Strassen und
Feldern erschossen, wir sind unseres Lebens nicht mehr sicher, die
Polen verfolgen alle Deutschen. "Und warum?" fragten wir "Die
polnischen Pfarrer reden und hetzen von den Kanzeln: "Schlagt die
Deutschen tot, wo immer ihr sie trefft. Schiesst sie uber den Haufen,
vernichtet die ganze deutsche Brut..."
Diese Volkerwanderung dauerte wahrend des ganzen Sornmers an, zuletzt
karnen nur noch ganz wenige, weil die Grenze stark bewacht wurde."


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 01 22:47:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!cs.tu-berlin.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 01 Sep 1996 23:47:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6G2Y99G41wB@normarz.snafu.de>
Subject: SCHWEINE im Krieg
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 166
--------
Zum Bombenkrieg ist zu sagen, daß die deutsche Führung dessen Ächtung  
wünschte. Ihr weitgehendster Vorschlag bestand im Verbot militärischer  
Flugzeuge schlechthin. Abgelehnt. Dann wurde vorgeschlagen, nur Flugzeuge  
ohne Bombenlast zuzulassen. Abgelehnt. Schließlich sollten zumindest  
Brand-, Gas- und Splitterbomben geächtet werden. Keine Zustimmung.  
Frühzeitig stampften insb. England und die USA große Bomberflotten aus dem  
Boden, dies wurde lange vor dem Krieg für den Krieg, der längst geplant  
war, geplant und verwirklicht.

Das Deutsche Reich zog schließlich mit. Im Unterschied zu den Alliierten  
war es insb. Hitler selbst, oft im Gegensatz zu anderen Deutschen,  
wichtig, daß Bomber sturzkampffähig sein sollten. Das gehörte zum Konzept  
der möglichst genauen Bombardierung *militärischer* Ziele.

Am 3.9.39 erklärten Frankreich und die USA dem Deutschen Reich den Krieg.
Entgegen früheren Lippenbekenntnissen wurde sofort wild drauflos gebombt.
Die deutsche Luftwaffe erhielt Anweisung, nur militärische Ziele  
anzugreifen.

Adolf Hitler in der Reichstagssitzung vom 1.9.39 (zum Polenkrieg) :

"....Das heißt, ich will nicht den Kampf gegen Frauen und Kinder führen
! Ich habe meiner Luftwaffe den Auftrag gegeben, sich bei den Angriffen  
auf militärische Objekte zu beschränken"

War das auch ein Lippenbekenntnis?

Mal sehn.

Das die deutsche Luftwaffe sich an diesen Befehl hielt, geht keinesfalls  
nur aus den deutschen Dokumenten hervor. der Unterstaatsekretär des  
Britischen Auswärtigen Amtes erklärte am 6. September 1939, daß die  
deutsche Luftwaffe ihre Angriffe nicht ziellos gegen die zivile  
Bevölkerung als solche richte, sondern im allgemeinen militärische Ziele  
treffe. Gleiches berichtete am 14.9.39 der Französische Luftattache in  
Warschau nach Paris:

"...sie (die deutsche Luftwaffe) macht ihre Angriffe auf Landziele in der  
Schlacht im Tiefflug.....bei den Sturzflugangriffen stößt sie tief  
hinunter, sie arbeitet wie auf dem Schießplatz. Daher sitzen ihre Bomben  
auch sehr genau... Ich muß unterstreichen, daß die deutsche Luftwaffe nach  
den Kriegsgesetzen gehandelt hat; sie hat nur militärische Ziele  
angegriffen, und wenn oft Zivilpersonen getötet und verwundet worden sind,  
dann nur deshalb, weil sie sich neben diesen militärischen Zielen  
befanden. Es ist wichtig, daß man das in Frankreich und England erfährt,  
damit keine Repressalien unternommen werden, wo kein Anlaß zu Repressalien  
ist, und damit nicht von uns ein *totaler Luftkrieg* entfesselt wird."

Doch England begann bereits am 5.9.39 mit Bombenabwürfen auf Wilhelmshaven  
und Cuxhaven. Die Hälfte der Flugzeuge ging jedoch verloren, was den  
Bombenterror zunächst bremste. Doch ab Dezember ging es weiter.  Am 12.  
Januar 1940 fielen britische Bomben auf Weserland, Sylt. Zu diesem  
Zeitounkt bestand für die deutschen Luftstreitkräfte eine einschränkende  
Weisung, die das Bombenabwerfen auf Landziele in gegnerischem Gebiete  
(Frankreich und England) nicht gestattete. (Befehl des Oberkommandos der  
Wehrmacht vom 25.1.1940). Hingegen flog die britische Luftwaffe am 20.3.40  
ständige Einflüge in die Deutsche Bucht über Schleswig-Holstein bis in die  
Gegend Kiel. Auf Hörnum und Sylt gingen ca. 110 Spreng- und Brandbomben  
nieder, wobei ein Volltreffer auf ein Lazarett erzielt wurde.

Während dies nichts als blinder und militärisch sinnloser Luftterror war,  
wurde die deutsche Luftwaffe nur in engem Zusammenhang mit  
Kriegshandlungen der Landstreitkräfte eingesetzt. Warschau: Die Stadt  
wurde vom polnischen Militär zum militärischen Stützpunkt ersten Ranges  
ausgebaut. Vor Beginn des deutschen Angriffs auf die eingeschlossene Stadt  
wurde der militärische Befehlshaber in Warschau .... mit einem Schreiben  
vom 16.9.39 zur bedingungslosen Übergabe der Stadt aufgefordert. Die Stadt  
würde sonst als Festung angesehen werden. Eine Reaktion blieb aus.  
Daraufhin wurden tonnenweise Flugblätter abgeworfen, die die Bevölkerung  
Warschaus aufforderten, die Stadt auf bezeichneten Straßen binnen 12  
Stunden zu verlassen. (Vergleich: Israel gewährt libanesischen Zivilisten  
*heute* 8 Stunden Frist, bevor die Artillerie ihre Dörfer ziellos  
zerstört, vgl. bitte selbskritische Darstellung von Ari Shavit in der New  
York Times v. 27.5.96). Die Warschauer Zivilisten kamen der Aufforderung  
(auf Befehl??) nicht nach. Dennoch wurde versucht, Bombenangriffe auf  
militärische Ziele zu konzentrieren, was in einer militarisierten  
Großstadt naturgemäß Grenzen hat. Schließlich unterbrach die Luftwaffe  
Angriffe um die Evakuierung ausländischer Diplomaten zuzulassen. Die  
Bevölkerung wurde vor dem Großangriff mit Flugblatt vom 25.9.39  
aufgefordert, sich in die Vorstadt Praga in Sicherheit zu bringen. Ohne  
Erfolg. Am 26.9. begann der Angriff mit Luftunterstützung, der nach kurzer  
Zeit zur Kapitulation der Stadt Warschau führte. Es hätte keine Zivilopfer  
geben müßen.

Währenddessen verschärfte England den Bombenterror ohne jeden Zusammenhang  
mit militärischen Bodenaktionen im Lauf der Zeit ab 1940 immer mehr. Sie  
griff gern unverteidigte Orte (ohne Luftabwehr) ohne jede militärische  
Bedeutung an. Sie ging auch frühzeitig zu Nachtangriffen, einem Novum,  
über. Reiner Zivilterror. England bombardierte bis nach Süddeutschland  
selbst einzelne Bauernhöfe, zu einer Zeit, als es keinerlei derartige  
deutsche Angriffe auf England oder Frankreich gab. Die deutsche Führung  
versuchte immer wieder, auch über das Rote Kreuz, eine Beschränkung des  
Bombenkriegs zu erwirken und zog lange Zeit nicht gleich, drohte jedoch  
mit entsprechender Vergeltung. Nach fortgesetzen Bombardements ab Mai 40  
auf mehrere, offene deutsche Städte in der Nacht, wurde Gergeltung gegen  
England beschlossen. Dennoch berichtete der Jugoslawische Luftattache in  
London in einem Bericht zum Thema der deutschen Luftangriffe auf England  
*ausdrücklich*, daß die deutsche Luftwaffe auf nichtmilitärische Ziele  
keine Bomben abwirft (Bericht vom 14.8.1940).

Es ist bekannt, daß auch das Deutsche Reich schließlich zu  
Flächenbombardements von englischen Städten überging, nachdem alle  
Bemühungen zur Beendigung derartiger britischer Angriffe scheiterten.
Man kann selbst das noch als falsch ansehen. Man kann sagen, daß Unrecht  
nicht mit Unrecht zu vergelten ist. *Das* kann man kritisieren. Die  
*eindeutige* Schuld am Luftterror gegen Zivilisten lag jedoch bei England  
und den USA. Es ist bekannt, wie das endete. Millionen Zivilopfer in  
Deutschland, die Gipfelpunkte Hiroshima, Nagasaki, und *Dresden*, dessen  
Opferzahl von um 250.000+ heute schon vereinzelt eiskalt auf 10.000  
heruntergerechnet wird. (Vgl. ein Buch von vielen : Franz Kurowski, Das  
Massaker von Dresden). Schweine im Krieg.

Äußerung des Britischen Lord-Präsidenten des Staatsrats Baldwin im  
Unterhaus am *10. November 1932* :

'...
Ich glaube, es ist für den kleinen Mann auf der Straße gut, zu wissen, daß  
es keine Macht auf der Erde gibt, die ihn davor schützen kann, bombardiert  
zu werden.........Die einzige Verteidigung ist der Angriff, d.h. also, man  
muß mehr Frauen und Kinder töten, als der Feind, wenn man sich selber  
schützen will...'

Das war *neu*. Und es geschah. Nochmal zum Vergleich: Adolf Hitler am  
1.9.39 vor dem Reichstag : '... Das heißt, ich will nicht den Kampf gegen  
Frauen und Kinder führen!'

Entsprechende Befehle des OKW und bestätigende Aussagen von Diplomaten der  
*Kriegsgegner* belegen, daß dies *kein Lippenbekenntnis* war.

Die *beweisenden* Dokumente können geprüft werden im Achten Weißbuch der  
Deutschen Regierung, 'Dokumente über die Alleinschuld Englands am  
Bombenkrieg gegen die Zivilbevölkerung', zu beziehen aus der Reihe  
'Kriegsursachenforschung', Archiv-Edition, beim 'Verlag für ganzheitliche  
Forschung, 25884 Viöl.

Aufgrund der zu erwartenden Ereignisse ist es *wichtig*, daß Ihr davon  
wißt. Findet Eure Wurzeln wieder und seht, daß sie gut sind. Ich rede  
nicht von Rache. An wem? Die Schuldigen sind tot, aber IHR müßt wieder  
aufrecht gehen können! *Vergeßt Dresden niemals!* Das 'Denkmal' für das  
*Oberschwein* Arthur Harris muß und wird fallen. England selbst wird das  
erkennen. Und nehmt zur Kenntnis, verinnerlicht die Bedeutung, daß *Herr*
*Martin Blumentritt* (gleich oder in Verbindung mit *Ignaz Bubis* unter  
anderem das Pseudonym *A.Harris* verwendet. Erkennt *wer* die wahren  
Netzmonster sind, denn das sind genau die, die man sich heutzutage unter  
'Nazis' vorstellt, weshalb sie freilich vorzugsweise *andere* so nennen.

Entwickelt Eure eigene Kraft. Seid stark. Kommt in Einklang mit dem Land  
in dem Ihr wohnt, und mit seiner *wahren Geschichte* und Euren Vorfahren,  
den VERTEIDIGERN seit 2.000 Jahren, seit der 'Entdeckung' durch das  
Imperium Romanum.






--------------------------------------------------------------------------

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 03 00:21:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 03 Sep 1996 01:21:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6GAZEHF$1wB@normarz.snafu.de>
References: <6G2Y99G41wB@normarz.snafu.de>
	<3229ded3.6075511@personalnews.germany.eu.net>
Subject: Re: SCHWEINE im Krieg
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Distribution: world
Lines: 127
--------
Betreff : JLangowski am 01.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: SCHWEINE im Krieg <<<<<<<<<


> On 01 Sep 1996 23:47:00 +0200, Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
> wrote:
>
> >Zum Bombenkrieg ist zu sagen, daß die deutsche Führung dessen Ächtung
> >wünschte.
>
> Keine Quelle.

Doch.

> >Ihr weitgehendster Vorschlag bestand im Verbot militärischer
> >Flugzeuge schlechthin.
>
> Keine Quelle.

Doch.

>
> >Abgelehnt.
>
> Keine Quelle.

Doch.

Übrigens nervt Dein Quellgeschrei, *ich* denke mir nichts aus, Du bist der  
Cuzpe-Spezi mit Chuzpe-Büchern.

> Poste das nochmal und nenne deine Quelle, dann können wir drüber reden.

Ich habe überhaupt kein großes Interesse daran mit Dir zu reden. Wenn  
deine Firma mich auch dafür bezahlt .. mal sehen. Mir geht es nicht um die  
Profi-lügner sondern um die Anderen.

>
> >
> >Am 3.9.39 erklärten Frankreich und die USA dem Deutschen Reich den Krieg.
>
> Mein Gott, kriegst du denn überhaupt nichts auf die Reihe? Am 3.9.1939
> haben Frankreich und England dem Deutschen Reich den Krieg erklärt.
>
> Die Kriegserklärung der USA kam am 11.12.1941.

Richtig. Ich meinte natürlich Frankreich und England.

> >Entgegen früheren Lippenbekenntnissen wurde sofort wild drauflos gebombt.
>
> Quelle?

Der Anfang eines Flusses.

>
> >Die deutsche Luftwaffe erhielt Anweisung, nur militärische Ziele
> >anzugreifen.
> >
> >Adolf Hitler in der Reichstagssitzung vom 1.9.39 (zum Polenkrieg) :
> >
> >"....Das heißt, ich will nicht den Kampf gegen Frauen und Kinder führen
> >! Ich habe meiner Luftwaffe den Auftrag gegeben, sich bei den Angriffen
> >auf militärische Objekte zu beschränken"
> >
> >War das auch ein Lippenbekenntnis?
>
> 	Hitler am 22. August 1939:
>
> 	Restlose Zertrümmerung Polens ist das militärische Ziel.
> 	Schnelligkeit ist die Hauptsache. Verfolgung bis zur völligen
> 	Vernichtung.
> 	Überzeugung, daß die deutsche Wehrmacht den Anforderungen
> 	gewachsen ist. Auslösung wird noch befohlen,
> 	wahrscheinlich Samstagmorgen ...
>
> 	(Nürnberger Prozeß, Dokument 1014-PS)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Alles klar. Argumentieren wir jetzt schon mit dem Schow-Prozess ?
Wer sagte das denn und was wurde ihm angedroht ?

> >Entsprechende Befehle des OKW und bestätigende Aussagen von Diplomaten der
> >*Kriegsgegner* belegen
>
> Keine Quelle.

Doch.

>
> >Die *beweisenden* Dokumente können geprüft werden
> > im Achten Weißbuch der
> >Deutschen Regierung, 'Dokumente über die Alleinschuld Englands am
> >Bombenkrieg gegen die Zivilbevölkerung',
>
> Ne-he, so nich. Zitiere die entsprechenden Dokumente und gib die Seitenzahl
> an. Deine Hausaufgaben mußt du schon selbst machen. Die Behauptung, daß es
> irgendwo einen Beweis gibt, reicht nicht. Du mußt den Beweis hier in dieser
> Gruppe _führen_.

Warum ? Ich zitiere korrekt und jeder kann das durch z.B. Kauf des Buches  
überprüfen. Steht alles drin. Würde ich lügen, könnte ich auch mit  
irgendwelchen Seitenzahlen kommen, kein Problem und wer's prüfen will  
müßte wiederum das Buch kaufen. Du bist im Übrigen nicht in der Position,  
mir 'Hausaufgaben' aufzuerlegen vergiß es. Im Übrigen will ich keinen  
Beweis *führen*, sondern Leser zur *selbständigen* Wahrheitsfindung  
ermuntern und das tue ich. Das gesamte Buch *ist* z.b. ein Beweis, einer  
von vielen. Anscheinend hast Du mein hauptprojekt noch gar nicht  
begriffen. Ich will die Leute aus ihrer Passivität herausreißen und ihre  
Ergebenheit gegenüber irgenwelchen geschulten Beweis*führern*  beenden,  
denn mit dieser Haltung fallen sie jederzeit wieder auf Leute wie Dich  
herein. Und woher hast Du den witzigen Gedanken, daß dies hier ein gericht  
sei, bist du jetzt völlig durchgedreht? Es ist völlig in Ordnung hier  
seine Meinung mit Begründung wiederzugeben, oder hat sich da was geändert.  
Selbst betrachte ich meine Meinung sogar als umfassen bewiesen und  
richtig, auch wenn Du dies aus beruflichen Gründen anders siehst.

--------------------------------------------------------------------------

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:48 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Sind Diskussionen mit Nazis sinnvoll?
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:48 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 66
Message-ID: <3243f1d6.7308146@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Sind Diskussionen mit Nazis sinnvoll?

Betreff : abrand am 16.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Sind Diskussionen mit Nazis sinnvoll? <<<<<<<<<


> Diese Newsgroup wird immer wieder von brauner Propaganda ueberschwemmt
> und dient als Plattform, auf der neue und alte Nazis systematische
> Geschichtsverfaelschung betreiben. Es handelt sich dabei nicht um Leute,
> die sich in einem Gespinst aus Irrtuemern und dergleichen verfangen
> haben, sondern die ganz genau wissen, dass sie luegen. Es hat also keinen
> Sinn, sie davon "ueberzeugen" zu wollen, dass zum Beispiel der Holocaust
> tatsaechlich stattgefunden hat. Diskussionen koennen mit diesen Leuten
> nur dann einen Sinn haben, wenn sie dazu dienen, die bewussten Luegner
> als solche zu enttarnen. Einige Personen in diese Newsgroup (ich moechte
> nur Juergen Langowski nennen) leisten in dieser Hinsicht ebenso
> engagierte wie lobenswerte (und sicher auch sehr zeitaufwendige)
> Arbeit. Zum Beispiel grenzt es ans Absurde, dass ein gewisser Horst
> Kleinsorg noch immer braune Beitraege fuer "de.soc.politik" liefert,
> obwohl Herr Langowski schon mehrmals *bewiesen* hat, dass er luegt und
> staendig mit historischen Unwahrheiten um sich wirft.
>
> Meine Frage an alle: Sind Diskussionen mit Nazis *ueberhaupt* sinnvoll?
> Welchen Zweck haben sie hier, in dieser Newsgroup, und auch
> anderenorts? Besteht dadurch nicht die Gefahr, dass wir den Braunen eine
> noch groessere Praesentationsplattform zur Verfuegung stellen?


Dies sind nichts als Behauptungen, wobei die von der Netz-SA zu  
unterdrueckende Wahrheit kurzerhand zu 'brauner Propaganda' erklaert
wird.
Der Brueller ist die Behauptung, dass der Chutzpe-Meister Juergen
Langowski  jemals irgendetwas bewiesen haette, ausser dass Luegen
kurze Beine haben.

U.A. macht er gern aus einer fettgedruckten Kriegserklaerung auf einer

Titelseite im Jahre 1933, Daily Express, 24.3., JUDEA DECLARES WAR ON

GERMANY einen verfruehten Aprilscherz, obwohl dieser noch jahrelang  
wiederholt wurde und nicht nur in Aprilnaehe. Obwohl es alles
nachzulesen  ist, stimmt es fuer die Netzpropaganda einfach nicht,
denn der II.WK wurde  von guten Menschen ausgeloest, die Opfer in
Millionenzahl fallen nicht ins  Gewicht dabei.

Wer solche Teufel unterstuetzt, fuer den ist selbst der heutige
Nazi-Begriff  zu gut - das sind Wesen ohne jede Menschlichkeit,
eiskalt und moerderisch.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:44 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: SPARGESETZE
Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:44 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 65
Message-ID: <3243f029.6879045@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: SPARGESETZE

Betreff : LUDWIG_ANDREA am 17.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: SPARGESETZE <<<<<<<<<


> > Lohnkuerzung fuer Beamte ist m.E. nur mit einer SPD-Mehrheit im
> > Bundesrat moeglich, die natuerlich verweigert wird. Somit macht sich die
> > SPD, eigentlich Partei der "kleinen Leute", zum Koenigsmacher der Beamten.
>
> Fast alle Parteien diese Landes werden den Teufel tun und den Beamtinnen
> und Beamten ans Leder gehen.

Sehr witzig. Sie tun es doch staendig, steht nur nicht in der Zeitung.

Juengste Anweisung war die Entfernung aller privaten Kaffeemaschinen
um  strom zu sparen, was i.d.R. missachtet wird.

1996: 1,3 % fuer *20* Monate Laufzeit = fast eine volle Nullrunde
incl.  (voll bei 24 Monate). Schon die 1,3 sind zum ca. 15. Jahr in
Folge im  Vergleich ganz unten, aber die 20 Monate sind ein ganz neuer
Trick.

Wenn Du eine Lohnkuerzung fuer Beamte wuenschst bist Du auch zu einer

ebensolchen selbst bereit ?

> Ich vermute ja, dass das die Leute sind, die
> das ganze Buerokratiegedoense einigermassen durchblicken. Ich meine, ein
> gewiefter Beamte bzw. eine gewiefte Beamtin immer noch mehr erreichen kann
> als ein gewaehlter Stadtrat, einfach weil Wissen hier wirklich Macht ist.

Und ich sage, dass wir in der Tat durchblicken. Wir werden durch eine

durchgedrehte Fuehrung voellig handlungsunfaehig gemacht und die
Verwaltung  befindet sich im m.E. nun unaufhaltsamen Zusammenbruch.
Ich kann es mir  mit blosser Dummheit der Oberen nicht mehr erklaeren,
da muss eine Absicht  mit im Spiel sein. Diese stammt von Leuten
(Politikern), die zum  geringsten Teil von Beamten gewaehlt wurden,
sondern von der Volksmehrheit  an sich. Nirgends duerfte der Anteil
von Nichtwaehlern so hoch sein, wie bei  Beamten. Wir gehorchen der
politischen Fuehrung, haben aber ueberwiegend  
kein Verstaendnis mehr. Unsere Arbeit ist uneffektiver Schwachsinn und
das  haben wir uns nicht ausgesucht.

Ich habe die These, dass die Verwaltung zerstoert werden soll, um den
Staat  an sich zu zerstoeren. Was dann kommt, werden wir ggfs. sehen.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft
Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 15:34:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 29 Sep 1996 16:34:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HnzufM$1wB@normarz.snafu.de>
References: <324c0001.1516790@snews.zippo.com>
Subject: Re: Steuerverschwendung des Staates
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 28
--------
Betreff : Dose am 27.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Steuerverschwendung des Staates <<<<<<<<<


> deren Existens einfach leugnet. Vieleicht sollte man sich einfach mal
> wehren indem man keine Steuern mehr bezahlt. Wenn genug Leute
> mitmachen ( man kann ja nicht alle einsperren ) würden unsere Herren
> Politiker vieleicht auch mal das Tun, was die Befölkerung will.

Das werden sie nie tun. Ansonsten sind Deine Bedenken richtig. Aber als  
Lohnsteuermensch hast Du nichtmal die theoretische Möglichkeit zum  
Steuerboykott und diese ist das Hauptaufkommen. Einen wirksamen  
Steuerboykott könnten ausschließlich Unternehmer durchführen, indem sie  
z.B. Deine LoSt nicht abführen oder die Umsatzsteuer. Aber die großen  
Unternehmen - nunja - die küngeln mit der Regierung, zahlen ein bißchen  
und gehen dann unter die Zuschußdusche.
--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 23:31:08 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Re: Strafanzeigen gegen Netznazis
Date: Tue, 24 Sep 1996 22:31:08 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 37
Message-ID: <32485f6b.36899927@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn01.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Re: Strafanzeigen gegen Netznazis

Betreff : guenther am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Strafanzeigen gegen Netznazis <<<<<<<<<

> >ich habe Goldhagen schon mal reden
> >hoeren, seit dem traue ich diesem Menschen ne menge zu.
>
> Ich auch. Seit ich ihn reden gehoert und das Gespraech zwischen Augstein und
> Goldhagen gelesen habe,traue ich ihm zu, dass das Buch, das er geschrieben
> hat, etwas taugt - wenn er auch die deutschen Empfindlichkeiten ueberhaupt
> nicht zu verstehen scheint,

Es geht nicht um die *Bewertung*. Das soll nur ablenken. Es geht um
seine  frank und frei erfundenen Beigaben, Faelschungen, wie z.B. das
'Deutscher  Soldat erschiesst juedische Frau mit Kind auf dem Arm
Bild', eine richtig  schoen herzzerreissende Faelschung. Wer sowas
macht, dem kann man in der Tat  alles zutrauen und man darf ihm *kein
Wort* glauben.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der
Vertriebenen
Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|
Abschaffung des130 StGB und Opferentschaedigung|
Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der
Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*

## CrossPoint v3.1 ##


From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 25 01:22:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 25 Sep 1996 02:22:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HYuPBsK1wB@normarz.snafu.de>
References: <32380f52.4074438@news.crosslink.net>
	<6H4sUietSFB@point53.people-s.people.de>
	<3241288F.6C0@srv2.mail.uni-kiel.de>
	<6HKvizHOSFB@point53.people-s.people.de> 
Subject: Re: Strafanzeigen gegen Netznazis
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 29
--------
Betreff : guenther am 23.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Strafanzeigen gegen Netznazis <<<<<<<<<

> >ich habe Goldhagen schon mal reden
> >hören, seit dem traue ich diesem Menschen ne menge zu.
>
> Ich auch. Seit ich ihn reden gehört und das Gespräch zwischen Augstein und
> Goldhagen gelesen habe,traue ich ihm zu, daß das Buch, das er geschrieben
> hat, etwas taugt - wenn er auch die deutschen Empfindlichkeiten überhaupt
> nicht zu verstehen scheint,

Es geht nicht um die *Bewertung*. Das soll nur ablenken. Es geht um seine  
frank und frei erfundenen Beigaben, Fälschungen, wie z.B. das 'Deutscher  
Soldat erschießt jüdische Frau mit Kind auf dem Arm Bild', eine richtig  
schön herzzerreißende Fälschung. Wer sowas macht, dem kann man in der Tat  
alles zutrauen und man darf ihm *kein Wort* glauben.

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 26 03:41:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!castor.MSRO.DeTeMobil.de!jupiter.NIC.DTAG.DE!news.ecrc.de!02-newsfeed.univie.ac.at!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!serra.unipi.it!nntp.zit.th-darmstadt.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 26 Sep 1996 04:41:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hbvmv7$1wB@normarz.snafu.de>
References: <32380f52.4074438@news.crosslink.net>
	<6HKvizHOSFB@point53.people-s.people.de> 
	<6HYuPBsK1wB@normarz.snafu.de> <32491F2B.7BB9@srv2.mail.uni-kiel.de>
Subject: Re: Strafanzeigen gegen Netznazis
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 26
--------
Betreff : stu30794 am 25.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Strafanzeigen gegen Netznazis <<<<<<<<<


> > Es geht nicht um die *Bewertung*. Das soll nur ablenken. Es geht um seine
> > frank und frei erfundenen Beigaben, Fälschungen, wie z.B. das 'Deutscher
> > Soldat erschießt jüdische Frau mit Kind auf dem Arm Bild', eine richtig
> > schön herzzerreißende Fälschung.
>
> Woher weisst Du, dass das Bild eine Faelschung ist?

Empfehlung : 'Vorsicht Fälschung', Dr. Frey, FZ-Verlag. (Massenweise,  
nicht nur diese)

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 27 02:56:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 27 Sep 1996 03:56:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6Hfwwmyp1wB@normarz.snafu.de>
References: <32491F2B.7BB9@srv2.mail.uni-kiel.de>
	<0e7_9609261225@formelbox.com> <324A8084.BA1@srv2.mail.uni-kiel.de>
Subject: Re: Strafanzeigen gegen Netznazis
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 69
--------
Betreff : stu30794 am 26.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Strafanzeigen gegen Netznazis <<<<<<<<<


> > Lieber Thorsten, erlaube mir, zur Deiner Frage folgendes anzumerken:
> > Ein Foto ist offensichtlich dann eine Faelschung, wenn es zu einem
> > frueheren Zeitpunkt schon einmal veroeffentlicht wurde, in einem ganz
> > anderen Kontext.
>
> Das beantwortet nicht die Frage.
> Wo soll ein solches Photo schon einmal frueher in welchem Kontext
> veroeffentlicht worden sein?

EIN Beispiel von UNZÄHLIGEN (Hinweis : 'Vorsicht Fälschung!'

Ein 'Bildbeweis' zeigt lauter Frauen, die in verschiedenen  
Veröffentlichungen meist russische, manchmal auch jüdische Opfer deutscher  
Massaker beklagen.

Unter anderem verwendete dieses Bild die 'Welt am Sonntag'.

Ein Herr Conrad wußte, daß das falsch ist und schrieb der Redaktion.

Diese antwortete mit Schreiben vom 12.9.89 :

Sehr geehrter Herr Conrad,

vielen Dank für Ihre Zuschrift zum Foto in Nr. 35, Seite 38, WELT am  
Sonntag vom 27.8.89.

Die Fotoredaktion WELT am SONNTAG hat sich nocheinmal eingehend nach der  
Entstehungsgeschichte des von ihnen erwähnten Fotos erkundigt. Es entstand  
in der Tat 1917 in Terdelwitz. Sie haben also Recht: Russen gegen Russen  
im Bürgerkrieg. Leider wird das Bild immer wieder mit falscher  
Bildunterschrift (wie auch bei uns geschehen) als allgemeingültiges  
Mehrzweckbild für Kriegsgreuel von Verlagen und Fotoagenturen angeboten.

Wir hoffen, daß sie uns als aufmerksam-kritischer Leser erhalten bleiben.

Mit freundlichen Grüßen,

Marlis Weber


Und das ist kein Einzelfall, sondern extrem 'üblich'. Das Foto 'Deutscher  
Soldat erschießt jüdische Frau mit Kind auf dem Arm', das Freundchen  
Goldhagen verwendet (und andere Fälschungen/Lügen) ist ebenfalls als  
Montage entlarvt. Man streitet aber nur über die 'Bewertung' wodurch seine  
(verfälschten) Inhalte dem Ahnungslosen als Fakten sublimiert werden. Ganz  
simpel. Es gibt viele Fotos, die mit den unterschiedlichsten Texten  
versehen sind, oder ein Foto 'Deutsche Soldaten schneiden Judem die Haare  
ab', da hat man sowjetische Uniformträger reinmomtiert und *die*  
schneiden.

Usw., usw.... bei Interesse empfehle ich obiges Buch.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 00:09:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 28 Sep 1996 01:09:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HjyHOH41wB@normarz.snafu.de>
References: <32380f52.4074438@news.crosslink.net>
	<6HYuPBsK1wB@normarz.snafu.de> <32491F2B.7BB9@srv2.mail.uni-kiel.de>
	<6Hbvmv7$1wB@normarz.snafu.de>
	<324af292.14311925@personalnews.germany.eu.net>
Subject: Re: Strafanzeigen gegen Netznazis
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Distribution: world
Lines: 48
--------
Betreff : JLangowski am 26.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Strafanzeigen gegen Netznazis <<<<<<<<<


> >Empfehlung : 'Vorsicht Fälschung', Dr. Frey, FZ-Verlag. (Massenweise,
> >nicht nur diese)
>
> Das ist vermutlich sehr, sehr wahr. Der liebe Herr Frey veröffentlicht ja
> auch die Nationalzeitung, und wenn er in seinen Büchern so fälscht wie in
> seiner Zeitung (siehe "Manfred Koch: der dritte im Bunde"), dann stimmt der
> Titel.

Irrtum. Die Nationalzeitung veröffentlicht reichlich Sachverhalte, die  
sonst nirgends gebracht werden. Kannst Du mir auch nur *eine*  
enthüllerischere Zeitung nennen ? Ich nehme an, es wäre Dir höchst  
unangenehm, wenn noch mehr Leute mal in die Nationalzeitung sehen, gelle ?

Dann werde ich mal ab und zu 'Leckerbissen' anbieten, die einfach  
Interesse wecken müßen. Wer nicht genug weiß, kann ja auch nicht richtig  
denken. Die Leute sind weniger blöd, als desinformiert.

Daß Du gegen 'Vorsicht Fälschung' ansonsten nichts einzuwenden hast ist ja  
dann die beste Werbung ;-)


Danke dafür! :


> Zitat des Tages:
>
> 	Was nicht ins Hirnchen passt, ist auch nicht vorhanden ?
> 	Es geht aber nicht um Dein Hirn, Du bist nicht der
> 	Maßstab des Möglichen.
>
> 	- Norbert Marzahn am 20. Juli 1996

--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 02:00:00 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin
Date: 29 Sep 1996 03:00:00 +0200
From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Message-ID: <6HnzfDc$1wB@normarz.snafu.de>
References: <32380f52.4074438@news.crosslink.net>
	<6Hbvmv7$1wB@normarz.snafu.de>
	<324af292.14311925@personalnews.germany.eu.net>
	<6HjyHOH41wB@normarz.snafu.de>
	
Subject: Re: Strafanzeigen gegen Netznazis
X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444
Lines: 47
--------
Betreff : wilhelm am 28.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Strafanzeigen gegen Netznazis <<<<<<<<<


> Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) writes:
>
> > Irrtum. Die Nationalzeitung veröffentlicht reichlich Sachverhalte, die
> > sonst nirgends gebracht werden. Kannst Du mir auch nur *eine*
> > enthüllerischere Zeitung nennen ? Ich nehme an, es wäre Dir höchst
> > unangenehm, wenn noch mehr Leute mal in die Nationalzeitung sehen, gelle ?
>
> Du hast den Unterschied zwischen serioesem Enthuellungsjournalismus und
> sensationsheischender und verzerrender Hetze leider noch nicht verstanden.

Kannst Du das auch in eine konkrete Form bringen ?

1. Frage :

Welcher Artikel der letzten 5 Ausgaben ist aus welchen Gründen verzerrende  
Hetze ?

2. Frage :

Welche nichthetzende Zeitung berichtete über den doch für Deutschland  
*sehr beachtlichen* Umstand, daß in Rußland *5.000* einst als  
'Kriegsverbrecher' verurteilte deutsche Soldaten voll rehabilitiert wurden  
? Ich erinnere mich nur daran, daß von der Hatz auf Priebke in größerer  
Aufmachung berichtet wurde.


Nun zeige mal bitte, was dran ist, an Deiner Aussage. Wenn nichts dran  
ist, dann schweige einfach, erspare uns eine ähnlich inhaltsleere  
'Antwort'.


--------------------------------------------------------------------------
             'They don't care about us' - Michael Jackson

   *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen
Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des
|130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten
Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen

                  *999*  Norbert Harry Marzahn  *999*
                          Berlin - Tempelhof
                                *Licht*


From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 21:39:28 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!nntp.zit.th-darmstadt.de!news.nacamar.de!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik
Subject: Strahlensch den durch D/Enetz und gewisse Schnurlostelefone
Date: Sun, 22 Sep 1996 20:39:28 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 72
Message-ID: <3245a004.31602181@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn06.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
--------
Subject: Strahlensch den durch D/Enetz und gewisse Schnurlostelefone

Nur eine Weiterleitung. Text ist nicht von mir.


>Hallo, ihr Menschen da draussen!

>Diesen Artikel schreibe ich aus aktuellem Anlass. An meinem
>Arbeitsplatz in einer Betonburg, die aehnlich wie ein faradayscher
>Kaefig funktioniert, gingen staendig Benutzer mit Handys ein und aus.
>Diese Handys powerten natuerlich mit hoechster Sendeleistung, bekamen
>aber keinen Empfang - ich dafuer aber Kopfschmerzen. Nach einiger Zeit
>konnte ich orten, dass meine Kopfschmerzen von den Handys kommen. Es
>ist ein Druck auf dem oberen Kopf, zuerst fast unmerklich, dann wird
>er immer staerker. Es ist ein Gefuehl, als haette ich ein Stirnband um.
>Der Druck wird staerker, gleichzeitig breitet sich Nebel aus, es kommt
>zu einer Art Tunnelaufmerksamkeit, d.h. ich kann mich nur noch auf
>jeweils eine Sache konzentrieren, der Rest ist weg. Wie  geloescht.
>Ausserhalb dieser WEllen ist das GEfuehl wieder aufgehoben. Wenn  
>ich dem lange ausgesetzt bin, werden es richtige Kopfschmerzen. Gleichzeitig
>eine unterschwellige Aggression und Gereiztheit.

>Daraufhin begann ich zu forschen:
>Nach einer Untersuchung von Herrn Lebrecht von Klitzing beeinflusst ein
>Handy das EEG!
>Es treten Spitzen auf, die bisher unbekannt sind, die Auswirkungen
>natuerlich auch!!!
>Diese EEG-Veraenderungen treten nach Einwirken von ca. 20. Sek. auf,
>die Veraenderungen im EEG sind noch bis zu 2 Wochen hinterher
>festzustellen. Die VEraenderungen treten auch noch im Abstand von 90
>Metern auf!!!!

>Ich kann inzwischen diese WEllen spueren. Ich finde es unverschaemt,
>wenn technikgeile Jungs meine Gehirnstroeme durcheinanderbringen und
>ich mich nur in alufolieabgeschirmten Raeumen meine volle
>Gehirnfunktion nutzen kann!!!

>Und es ist doch auch logisch: Diese Welklen wirken auf Wasser - der
>menschliche Koerper besteht zu 80% aus Wasser.
>Diese Wellen wirken auf elektrische STroeme - die gesamten
>Nervenleitungen bestehen aus elektrischen Ministroeemen.

>Uebrigens: Dem Lebrecht von Klitzing wurden die weiteren
>Forschungsgelder gestrichen.....
>Es gibt e4in sehr gutes Buch von A. Varga "Elektrosmog"
>Molekularbiologischer Nachweis ueber die b iologische Wirkung
>elektromagnetischer Felder und STrahlen und ist im A. Varga
>Eigenverlag erschienen. Ihm wurde uebrigens eine Habilitation zu dem
>Thema verweigert.

>Wacht auf, diese Wellen beeinflussen Eure Gehirnstroeme. Wenn Ihr nicht
>bald aufwacht, koennt Ihr es nicht mehr, weil dann Eure Intelligenz
>dazu nicht mehr ausreicht. Durchgebrannt .....

>Weitere Infos - soweit ich es bis jetzt herausgefunden habe, ich bin
>noch am zusammensuchen von Infos, gibt es bei mir - gern auch Infos
>von denen, die bisher zu dem Thema gebuddelt haben. Vielleicht, weil
>auch sie ihre Kopfschmerzen und Unwohlseingefuehle nicht mehr auf zu
>veil Kaffee, Stress etc. geschoben haben, sondern die Verbindung zu
>diesen Dingern gezogen haben.

>E-Mail
>NN-Soft@t-online.de

>P.S. Ich plane eine Homepage zu dem Thema, wenn ich genug Infos
>beisammen habe.




## CrossPoint v3.1 ##


From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 23:31:01 1996
X-Agent-Group: de.soc.politik
Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet
From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn)
Newsgroups: de.soc.politik,de.alt.ufo
Subject: Re: Tabur???
Date: Tue, 24 Sep 1996 22:31:01 GMT
Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit
Lines: 42
Message-ID: <32485be4.35997213@news.crosslink.net>
NNTP-Posting-Host: dyn01.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net
X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182
Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.soc.politik:71839 de.alt.ufo:9253
--------
Subject: Re: Tabur???

Betreff : hoernes am 24.09.96 zum Thema :
>>>>>>>>> Re: Tabur??? <<<<<<<<<


> The discovery of this comet by V. Tabur was announced on IAUC
> 6455 issued on 1996 Aug. 21.

> 
It is a small body in our solar system that orbits the sun much as do > the earth and other planets. It has a "nucleus", or solid body, > that is usually around 1-10 km across and is supposedly a "dirty > snowball" consisting of ices and dust and rock. Soweit so gut. Stimmt nun hiermit etwas nicht - oder mit der Videotext- Meldung ? Dort war von einem Objekt 'etwa halb so gross wie der Mond' die Rede. Dazwischen liegt ein drastischer Unterschied. Wer weiss (ohne Tabellen) die gegenwaertige Entfernung und die erwartete Flugbahn, welche Erdnaehe wird erreicht und was kann defenitiv zur Groesse gesagt werden ? Kennt nicht jemand diesen Jost Jahn, auf den die Videotext-Meldung Bezug genommen hat ? -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft| Abschaffung des130 StGB und Opferentschaedigung| Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From Merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 26 01:57:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 26 Sep 1996 02:57:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik,de.alt.ufo Message-ID: <6Hbvk6H$1wB@normarz.snafu.de> References: <32485be4.35997213@news.crosslink.net> <52al57$8ol@deimos.rz.uni-osnabrueck.de> Subject: Re: Tabur??? X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 62 Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.soc.politik:72198 de.alt.ufo:9335 -------- > Norbert Marzahn (merlin@normarz.snafu.de) wrote: > [Komet Tabur] > > Soweit so gut. Stimmt nun hiermit etwas nicht - oder mit der > > Videotext- Meldung ? Dort war von einem Objekt 'etwa halb so gross wie > > der Mond' die Rede. Dazwischen liegt ein drastischer Unterschied. > > Du bist so dumm, dass man Deine Schmerzensschreie eigentlich noch hier > in Osnabrueck hoeren muesste. He, Kleiner, Dummheit tut nicht weh und Deine Umgangsformen lassen etwas zu wünschen übrig. > Es war nicht von einem "Objekt so gross > wie der Mond die Rede", sondern von einer "Lichterscheinung" (Halo) so > gross wie der Mond. Ich sprach von *Videotext ARD/ZDF*. Die Tafel 175 ist immer noch da. O- Ton, wie von mir gebracht : *Er* erscheint als runder, diffuser Körper am Morgenhimmel, etwa halb so groß wie der Mond. Das ist ORIGINALWIEDERGABE, Schlaumeier. Im gesamten Text steht *nirgends* das Wort 'Lichterscheinung'. Was ziehst Du hier also für eine Show ab? > Da besteht ein gewisser Unterschied, aber warum > erklaere ich Dir das ueberhaupt? Das frage ich mich auch. > Du haelst diesen Kometen wahrschein- > lich noch dann fuer ein nazi-deutsches Riesen-UFO, das vom Mond kommt, > um Dich zu retten, wenn er schon laengst wieder weg sein wird. Ich denke nicht, daß Du fähig sein wirst, meine Gedanken zu erraten. Hier liegst Du falsch. Aber ich verrate Dir meine Gedanken gern : Die VT-Meldung ist *unklar*. Man könnte sie so lesen, daß das Objekt mit bloßem Auge in halber Mondgröße sichtbar sei. Wir haben Wolken. Sollte dem so sein, wäre das höchst seltsam. In diesem Falle würde ich auf ein Raumschiff in Erdnähe tippen. Möglicherweise von Aldebaran. Ist die Größenangabe hingegen korrekt, aber nicht auf Sicht bezogen, sondern auf die Echtgröße, dann dürfte das Objekt noch recht weit weg sein. In diesem Falle würde ich eine Maximalnähe ca. 7 Jahre nach Hale- Bopp vermuten und bei 'Tabur' auf den 12. Planeten tippen. Nie davon gehört ? Dann verzichte besser auf eine Antwort. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 27 23:49:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 28 Sep 1996 00:49:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik Message-ID: <6HjyElkK1wB@normarz.snafu.de> References: <32485be4.35997213@news.crosslink.net> <6Hbvk6H$1wB@normarz.snafu.de> <1996Sep27.081634.26411@mpifr-bonn.mpg.de> Subject: Re: Tabur??? X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 42 Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.alt.ufo:9410 de.soc.politik:72499 -------- Betreff : hoernes am 27.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Tabur??? <<<<<<<<< > Ich hab den 10. und 11. im Moment vergessen...wie hiessen die > gleich noch? Ich habe wenig Lust auf Diskussionen mit Leuten, die das nicht wissen. Vielleicht informierst Dich mal ein bißchen... Gut..gut... 10: Du hast offenbar den Ex-Planeten (Asteroidengürtel) nicht mitgerechnet. Den Namen haben ich nicht im Kopf, Du findest ihn aber, wenn Du alte ägyptische und sumerische Schriften durchgehst, bzw. an Informationen von Leuten kommst, die das taten. 11: Ich dachte, es sei bekannt, daß Plutos Bahn einen 11. Planeten benötigt. Dieser ist nich nicht mit Sicherheit gefunden, ich nehme aber mal an, daß es 'PW1996' sein könnte, der natürlich früher anders geheißen haben wird. Und Nr.12 soll keine übliche Bahn haben, sondern alle ca. 3.600?? Jahre (müßte nachsehen) hier vorbeikommen. Wie gesagt, die Namen las ich öfter, habe sie aber nicht in Erinnerung. Nr. 12 heißt in etwa Nibiru oder ähnlich. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 00:03:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 28 Sep 1996 01:03:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik Message-ID: <6HjyGwn41wB@normarz.snafu.de> References: <32485be4.35997213@news.crosslink.net> <52al57$8ol@deimos.rz.uni-osnabrueck.de> <6Hbvk6H$1wB@normarz.snafu.de> <19960926222507527102@pppin45.rhein-zeitung.de> Subject: Re: Tabur??? X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 33 Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.alt.ufo:9413 de.soc.politik:72502 -------- Betreff : wschreib am 26.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Tabur??? <<<<<<<<< > > Ich sprach von *Videotext ARD/ZDF*. Die Tafel 175 ist immer noch da. O- > > Ton, wie von mir gebracht : *Er* erscheint als runder, diffuser Körper am > > Morgenhimmel, etwa halb so groß wie der Mond. > > > > Das ist ORIGINALWIEDERGABE, Schlaumeier. > > > > Im gesamten Text steht *nirgends* das Wort 'Lichterscheinung'. > > > Stimmt. Aber: Nimmst Du jeden Text eines Journalisten absolut wörtlich? > Auch ein VT-Redakteur drückt sich mal unklar aus! Wie Du durchaus hättest feststellen kännen, habe ich, nachdem ich *nur* den VT-Text kannte, HIER nachgefragt, und abgesehen von ein paar Idioten damit ja auch einige zusätzliche Infos bekommen. Was mir noch fehlt, ist Bahn und Zeitpunkt der max. Erdnähe, sowie exakte Größe. Kannst du da weiterhelfen ? -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:45 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: Re: taz: Knast fuer Volksverhetzung Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:45 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 41 Message-ID: <3243f0a8.7005736@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: taz: Knast fuer Volksverhetzung Betreff : M.MERLIN am 18.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> taz: Knast fuer Volksverhetzung <<<<<<<<< > _Rechte verurteilt_ In Frankreich vertreten das die 'Linken'... > Die Neonazis hatten bis zu einer Hausdurchsuchung am 2. August 1995 > Hetzschriften verfasst, gedruckt und spaeter verteilt. Ausserdem wurden > Buecher gefunden, in denen die Existenz von Gaskammern in Auschwitz > geleugnet wird. Und, glaubst *Du* an deren Existenz ? Womit wurde eigentlich begruendet, dass es 'Neonazis' seien ? Ich dachte immer, dass es eine derartige Buecherjagd in Deutschland nicht mehr geben wuerde. Wohl dem, der mal ein verbotenes Buch in die Finger bekommt. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 13:48:30 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!vixen.cso.uiuc.edu!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: Re: taz: Knast fuer Volksverhetzung Date: Sun, 22 Sep 1996 12:48:30 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 41 Message-ID: <32453252.3515542@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: 206.246.66.76 X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: taz: Knast fuer Volksverhetzung Betreff : M.MERLIN am 21.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: taz: Knast fuer Volksverhetzung <<<<<<<<< > merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) schrieb am 21.09.96 > zum Thema: "Re: taz: Knast fuer Volksverhetzung": NM>> > Die Neonazis hatten bis zu einer Hausdurchsuchung am 2. August 1995 NM>> > Hetzschriften verfasst, gedruckt und spaeter verteilt. Ausserdem wurden NM>> > Buecher gefunden, in denen die Existenz von Gaskammern in Auschwitz NM>> > geleugnet wird. NM>> NM>> Und, glaubst *Du* an deren Existenz ? > Nein, natuerlich nicht. Das ist schoen, wenn auch deine Begruendung etwas abstrus ist, es ist viel einfacher. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des |130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 20 23:59:09 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!uunet!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: TELEKOM Date: Fri, 20 Sep 1996 22:59:09 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 31 Message-ID: <324318f6.15821728@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: 206.246.66.74 X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: TELEKOMM Die TELEKOMM wird ja nun vom Israeli Aaron Sommer geleitet. Vorher war er Praesident von Sony, USA und verdiente dort das Doppelte. Be- stimmt wird ihm die Differenz irgendwie ver- golten, oder ist er TELEKOMM-Idealist ? Tja, ob der MOSSAD nun leichter an die deutschen Telefonleitungen rankommt ? Gut, wenn man international einsetzbare Leute hat. Unverzichtbar fuer eine echte Weltmacht. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:39 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik,de.alt.ufo Subject: Re: They don't care about us, Norbert Marzahn Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:39 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 91 Message-ID: <3243e759.4622732@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.soc.politik:71216 de.alt.ufo:9129 -------- Subject: Re: They don't care about us, Norbert Marzahn Betreff : loeffi am 18.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> They don't care about us, Norbert Marzahn <<<<<<<<< Hallo Loeffi! > >Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft > Was genau meinst Du mit "Freiheit der Wissenschaft"? Im nichtpolitischen Bereich meine ich, dass es z.B. keine Morddrohungen gegen Wissenschaftler geben darf, die z.B. einen Benzinersatz entwickeln, der fast nur noch aus Wasser besteht, oder Patente aufkaufen und verschwinden lassen, bloss weil's die maechtige Oel-Lobby stoert. Die immer eindringlicher vor der hochgefahr der E-Felder warnenden Wissenschaftler werden auch 'verunglimpft', die Aerzte der Neuen Medizin, die AIDS-Aufklaerer, die Wissenschaftler, die an Energieloesungen arbeiten, die unsere bisherige Energiewirtschaft schlicht zerschmettern wuerde usw. Konkreter geht es mir aber noch um die Verurteilung/Vertreibung deutscher Historiker und anderer Wissenschaftler. Die historische Wissenschaft ist derzeit die 'heisseste' von allen. Das freigegebene Archivmaterial aus der GUS und von vom Nuernberger Prozess kann ueberall frei ausgewertet werden, nur nicht in deutschland und so geht es nicht. Und es geht nicht an, dass Menschen heutzutage ins Gefaengnis kommen, weil sie Buecher schreiben oder bestellen - oder etwas *sagen*, das absolut unerwuenscht und m.E. trotzdem wahr ist - weshalb es ja so vehement unterdrueckt wird. Und wenn ein Chemiker nunmal mit seiner Analyse zu dem Ergebnis kommt, dass es in Auschwitz keine Vergasungen gegeben haben kann und schon gar nicht mit Zyklon B, dann mag man dem auf Chemisch-wissenschaftlicher Grundlage entgegnen, was zu entgegnen sein mag - aber nicht die Veroeffentlichung verbieten, die Buecher wo es nur geht einsammeln und den Chemiker (Dipl.-Chemiker Germar Rudolf) aus dem Land jagen. Wissenschaft muss das Recht haben, zu *jedem* Ergebnis kommen zu duerfen und jeder Wissenschaftler muss das Recht haben, seine These frei vertreten zu duerfen und damit in die freie Auseinandersetzung zu gehen - unter den Augen der Oeffentlichkeit. > > >Keine Weltherrschaft der Zionisten > Wie kommst Du darauf, dass irgendwelche Zionisten, wer sie denn auch > seien moegen, die Weltherrschaft anstreben? Es hat keinen Sinn, das hier zu erlaeutern. Ich bin jedoch sicher, dass es so ist. > > >Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der > >Zahlungen. > Wieso sollten wir die diplomatischen Beziehungen zu Israel abbrechen? Es ist das rassistischste und menschenverachtendste Land von dem ich je hoerte und laeuft derzeit m.E. voll auf Kriegskurs. > Was die Zahlungen angeht scheinst Du eh nicht mehr auf dem laufenden zu > sein. Es wurden in diesem Kahr Zahlungen bis 2030 zugesichert. Und es gab wieder einige, ich glaube 3, Gratis-U-Boote fuer Israel. Keine Wafen und kein Geld fuer Terrorstaaten. > WAS HAT DAS ALLES IN EINER UFO_NEWSGROUP ZU SUCHEN? Dazu muesstest du die Ereignisse der letzten ca. 2 Wuchen kennen. Im Prinzip hast Du aber Recht. Ich wollte hier auch nicht zuviel Politik einfuehren (obwohl das UFO-Thema politisch ist und isolierte Betrachtungen grundsaetzlich schlecht sind), wurde aber politisch 'angemacht' und musste mich auf dieser Ebene begruenden. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 01 17:12:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!cs.tu-berlin.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 01 Sep 1996 18:12:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6G2Y8Vu41wB@normarz.snafu.de> References: <6FfQGNE$1wB@normarz.snafu.de> <3227E066.21A7@wiesbaden.netsurf.de> Subject: Re: Thulekreis X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 27 -------- Betreff : hoffmeister am 30.08.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Thulekreis <<<<<<<<< > > Unter anderem haben wir daran gedacht, die Tradition der Thulegesellschaft > > wiederzubeleben, unabhängig davon, ob dies woanders bereits geschieht und > > gleichgültig unter welchem Namen. Bei regelmäßigen Treffen soll ein > > Informationsaustausch erfolgen, später vielleicht Schulungen und Vorträge. > > Das kann ich mir lebhaft vorstellen. Vielleicht mit Kursen über den Bau von > Brandsätzen? Das ist etwas für Gewaltfreaks. Wer *geistige* Brandsätze besitzt, die Lügengebäude entflammen, hat Eure Brandsätze nicht nötig. Allerdings müßte wohl der Einsatz von Feuerlöschern geprobt werden, denn Du zeigtest ja hier selbst, daß Brandsätze Bestandteile eures Denkens sind. -------------------------------------------------------------------------- *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 18 18:26:36 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-feed2.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: RE: Thulekreis Date: Wed, 18 Sep 1996 17:26:36 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 63 Message-ID: <32402983.17857083@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn24.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: Thulekreis Betreff : haegar am 16.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Thulekreis <<<<<<<<< > > Norbert Marzahn wrote: > > > > [ ... ] > > > > > > Das kann ich mir lebhaft vorstellen. Vielleicht mit Kursen ueber den > > > > Bau von Brandsaetzen? > > > > > > Das ist etwas fuer Gewaltfreaks. Wer *geistige* Brandsaetze besitzt, die > > > Luegengebaeude entflammen, hat Eure Brandsaetze nicht noetig. Allerdings > > > muesste wohl der Einsatz von Feuerloeschern geprobt werden, denn Du > > > zeigtest ja hier selbst, dass Brandsaetze Bestandteile eures Denkens sind. > > > Wenn Du das so siehst sei doch froh! > Ein Brandsatz kann nur ein kleines Feuer entfachen was man sogar loeschen > kann! Die geistigen Brandsaetze werden aber bald nicht mehr geloescht > werden koennen, weil es zu viele werden und sie werden das riesige > Luegengebaeude unserer Regierung entflammen was viele Opfer mit sich > bringen wird ! Und das genau ist das Problem. Eine neue historische Wahrheit steigt auf und eine Machtelite groesseren Umfangs ist geradezu abhaengig von der bisherigen 'Wahrheit' laut Umerziehungsprogramm. Das ist der wohl seltene Fall, dass Geschichtswissenschaft zum Gegenwartsdynamit wird und eben das erklaert alles. Die Frage ist nur - wie weit werden sie gehen ? Da ich meine, hier von Monstern zu reden, ist ihnen zuzutrauen, dass ihnen Krieg schon zur reinen Ablenkung recht waere. Welche andere Chance koennten sie sonst haben ? Auf Dauer gar keine und sie sind nicht so dumm, das nicht selbst ganz genau zu wissen. Und das ist ein sehr ernstes Problem. Hoffentlich haben Bundeswehr und Polizei im Ernstfall Mut und erinnern sich an ihre abgelegten Eide .... der Justiz wuerde etwas mehr Rueckgrat auch gut stehen.... es ist *unmoeglich*, dass diese 'Kreise' nicht mitbekommen was laeuft und sie werden nicht dermassen korrupt sein, dass sie den Karren voellig zu Schrott fahren wuerden. Es ist eine spannende Zeit... -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:28:57 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: Re: Thulescheiss, was: Re: Thulekreis Date: Sat, 21 Sep 1996 14:28:57 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 96 Message-ID: <3243f422.7896442@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: Thulescheiss, was: Re: Thulekreis Betreff : Promillo am 19.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Thulescheiss, was: Re: Thulekreis <<<<<<<<< > Norbert Marzahn wrote: > > > > Subject: Re: Thulekreis > > > > Betreff : haegar am 16.09.96 zum Thema : > > >>>>>>>>> Re: Thulekreis <<<<<<<<< > > > > > > Norbert Marzahn wrote: > > > > > > > > [ ... ] > > > > > > > > > > Das kann ich mir lebhaft vorstellen. Vielleicht mit Kursen ueber > > > > > > den Bau von Brandsaetzen? > > > > > > > > > > ...Brandsatzstuff deleted... > > > > Und das genau ist das Problem. Eine neue historische Wahrheit steigt > > auf > > Moment mal, wie kann es eine alte und eine neue historische Wahrheit geben, > ich dachte immer, die Wahrheit waere zeitlos? Das ist sie auch. Wahrheit kann aber vorlaeufig (oder fuer immer?) verlorengehen. Es gibt Interessenten, die sowas anstreben. Im Sinne der objektiven Wahrheitsvorstellung ist Dein Einwand berechtigt. Man kann jedoch eine Kunstwahrheit konstruieren, die durch Fuerwahrhaltung im Bewusstsein der Menschen durchaus den Status einer richtigen Wahrheit erhaelt. Dies meinte ich mit der alten Wahrheit. Ich koennte auch falsche Wahrheit sagen. > > > > > und eine Machtelite groesseren Umfangs ist geradezu abhaengig von > > der bisherigen 'Wahrheit' laut Umerziehungsprogramm. > > > Ach, so die alte Wahrheit war gar keine. > Aber gut, dass es Leute, wie Dich, wie Zuendel, wie Walendy, Irving, Lauck, > etc gibt, die, auch, wenn sie noch so oft durch fundierte Beweise widerlegt > werden, nicht muede werden, ihre neue Wahrheit zu verkuenden ;-) Es *gibt* keine fundierten Widerlegungsbeweise und das ist keine Diskussionsmasse. Fakt ist, dass gelogen wurde, und dass die Wahrheit aus den Archiven und Memoiren stroemt. Dass Du Dein lang gehegtes Glaubenssystem erhalten willst, ist nicht ungewoehnlich. Es wird aber auch Dir nicht mehr lange moeglich sein. > > Aber hierzu moechte ich , auch wenn es eigentlich off topic ist, etwas > bringen, um Nobbis Glaubwuerdigkeit zu "untermauern" ;-) > > Ich war heute mal in einem Eso-Shop, wo ich nach laengerer Suche ein > Kaesblatt namens Magazin 2000 fand. Erst war es mir peinlich, aber > ich las es mir mal durch (Kaufen war zu teuer) und fand darin einen > Artikel ueber Flugscheiben eines gewissen "Schauberger", der, so > weit ich weiss auch mal von Nobbi erwaent wurde, als es um die > Naziufos (Grins) ging. Quintessenz: Offensichtlich fuer Dumme geschrieben, > konnte man jedoch zwischen den Zeilen mit etwas Skepsis eine erstaunliche > Entdeckung machen: > Diese Flugteile flogen wirklich und zwar in die Luft (Krachbumm ;-) > > Wer solche Katastrophenberichte als Untermauerung fuer seine Naziufos > nimmt, der sollte sich nicht wundern, wenn man seine sog. neuen > Wahrheiten nicht so ganz ernst nimmt und lieber bei den alten Wahrhieten > bleibt, die besser bewiesen wurden.. Ich erinnere mich zufaellig an Berichte, wonach die ersten Flugzeuge auch Bruch machten. Selbst Otto Lielenthal. Und doch war es der Beginn. Der unbestreitbare Schauberger-Flugkreisel *beweist*, dass Deutschland an 'UFOs' arbeitete. Verarbeite das erstmal. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From Merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 02 23:32:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 03 Sep 1996 00:32:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6GAZCvP41wB@normarz.snafu.de> References: <6FvWnaEp1wB@normarz.snafu.de> <6FvWnaEp1wB@normarz.snafu.de> Subject: Re: Titanic X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 35 -------- Betreff : zxmhn12 am 01.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Titanic <<<<<<<<< > > Beim Untergang der Titanic kamen viele 'Superreiche' um. Es würde mich > > aufgrund einer Arbeitshypothese interessieren, ob darunter entweder > > besonders viele, oder besonders wenige jüdische Wirtschaftskapitäne waren. > > Wer kann dazu etwas sagen ? > > Zahlen habe ich leider nicht. Aber einen guten Rat: Denken Sie diesmal > nach, bevor Sie posten. Sonst gibt das wieder so eine Peinlichkeit wie > bei Ihrer impliziten Behauptung, im Flug TWA 800 haetten sich erstaunlich > wenige amerikanische Juden befunden, es sei also -- so ihre > Arbeitshypothese -- eine Vorwarnung ergangen. Beim Nachrechnen stellte > sich freilich heraus, dass die untersuchte Personengruppe (sofern die > Zahlen hierueber ueberhaupt stimmen, Quellen waren wie ueblich nicht > angegeben) sogar ueberrepraesentiert waren. Das ist lustig. Ich schrieb selbst gar nichts von einem jüdischen Anteil in TWA800, bitte mal posten, wo ich dazu was gehabt sagen soll. Allerdings weiß ich woher Sie das haben... was mir Ihre Rolle hier zweifelsfrei erklärt. Wie kann man sich nur so leichtfertig zu erkennen geben ? -------------------------------------------------------------------------- *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 02 23:46:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 03 Sep 1996 00:46:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6GAZDfEK1wB@normarz.snafu.de> References: <6FvWnaEp1wB@normarz.snafu.de> <19960901192349319593@pppin15.rhein-zeitung.de> Subject: Re: Titanic X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 27 -------- Betreff : wschreib am 01.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Titanic <<<<<<<<< > > Beim Untergang der Titanic kamen viele 'Superreiche' um. Es wuerde mich > > aufgrund einer Arbeitshypothese interessieren, ob darunter entweder > > besonders viele, oder besonders wenige juedische Wirtschaftskapitaene > > waren. Wer kann dazu etwas sagen ? > > > Was soll das nun schon wieder? Deine Fixierung auf Juden grenzt ans > Pathologische. Besuch mal einen Arzt! Tja, ihr Auerwähltheitswahn ist halt *das* Problem der Welt schlechthin, denn sie meinen das ernst und ziehen es mörderisch durch. Und die Medizin soll besonders jüdisch kontrolliert sein - willst Du, daß ich mich freiwillig auf die Schlachtbank lege? -------------------------------------------------------------------------- *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 13 00:28:38 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: RE: Titanic Date: Thu, 12 Sep 1996 23:28:38 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 32 Message-ID: <32389b09.39846593@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn05.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: Titanic Betreff : stu30794 am 12.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Titanic <<<<<<<<< > > Etwas seltsam ist schon, dass das eigentliche Wrack nicht geborgen > > werden soll, haben sie ueberhaupt das lose Rumpfteil inzwischen oben? > > Warum soll man das Schiff bergen? > Interessanter waere es z.B. die Estonia zu bergen. Ausnahmsweise Teilzustimmung. *Beide* sind interessant. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 21 15:29:04 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: TWA-Jumbo Date: Sat, 21 Sep 1996 14:29:04 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 35 Message-ID: <3243fa6a.9504632@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn28.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: TWA-Jumbo ARD/ZDF-Videotext meldet am 21.9.96, dass laut FBI Chemikalien an Bord des Flugzeugs gebracht worden seien, um Bombenspuerhunde zu testen. Dieses koenne die Ursache fuer die gefundenen Chemikalienreste sein. Ueber die Absturzursache werde nach wie vor geraetselt. Die Ermittlungen wuerden sich nun auf ein technisches Problem asl Absturzursache konzentrieren. Haette es nicht 230 (wahrscheinlich mehr) Tote gegeben, man koennte sich totlachen ueber die Verscheisserung der Oeffentlichkeit. *Kein Wort mehr* von den Augenzeugen, die ein aufsteigendes Obkekt, wohl eine Rakete sahen. Kein Wort mehr vom 'seltsamen Geraeusch' am Ende des Voice-Recorders. Sicher ist wohl nur, dass wir niemals offiziell erfahren duerfen werden, wie die Menschen getoetet wurden. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 22:33:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 28 Sep 1996 23:33:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6HjzQKt41wB@normarz.snafu.de> Subject: UN 9/96 X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 112 -------- Wie unschwer zu beobachten ist, flüchtet sich das gegenwärtige Deutschland in die Diktatur, Bücherverbote, Gesinnungsjustiz, was im Ausland nicht unbemerkt bleibt. Die kontrollierten Medien machen *dicht*. Das Land isoliert sich, und hat bald nur noch die USA und Israel. Und dann ? KEIN WORT von den Massenrehabilitierungen der einst als 'Kriegsverbrecher' verurteilten deutschen Soldaten in Rußland (ca. 5.000 derzeit), von wo das meiste bisher unbekannte Archivmaterial stammt. KEIN WORT auch davon : (Aus Unabhängige Nachrichten 9/96, Seite 9, Bezug: Postfach 1826, D-55388 Bingen (Rhein) : Der britische Hauptankläger im Nürnberger Prozess, Sir Hartley Shawcross, hat sich als späterer Generalstaatsanwalt selbst berichtigt: '...Ich klagte die Nationalsozialisten in Nürnberg an. Zusammen mit meinen russischen Kollegen verdammte ich die Nazi-Agression und den Nazi-Terror. *Hitler und das deutsche Volk haben den Krieg nicht gewollt!* Nach den Prinzipien unserer Politik des Balance of Power haben wir, angespornt durch die 'Amerikaner' um Roosevelt, Deutschland den Krieg erklärt, um es zu vernichten.' Und: 'Dr. Blah, ein hauptbelastungszeuge, gab in einer eidesstattlichen Erklärung...an, daß es im KZ Dachau bei München Gaskammern gegeben hatte. Nachgewiesenerweise sind diese erst nach Eintreffen der US-Truppen zu Beweiszwecken genaut worden.' (Richard Harwood: Der Nürnberger Prozeß - Methoden und Bedeutung, 1977) *Warum?* Und: Zur Rechtfertigung der Einseitigkeit des Statuts (Nürnberg) schrieb Jackson am 19.7.1945 an US-Präsident Truman: "Ich glaube, daß dieser Prozeß viel Schaden anrichten müßte, wenn man die politischen Ursachen des Krieges studieren dürfte.' Und am Tage der Unterzeichnung des Statuts: "Wir dürfen uns nicht erlauben, in eine Verhandlung über die Ursachen des Krieges hineingezogen zu werden.' (auch Harwood) Und: Generalleutnant Patton jr., Militärkommandeur in Bayern, machte den Massenmord an Deutschen nicht mit, was zu 'Unstimmigkeit mit General Eisenhower führte. Er wurde schnell versetzt. Im Herbst 1945 erlitt er einen 'Autounfall' und starb 2 Monate danach. In einem seiner letzten Briefe an seine Frau schrieb er : *In Wirklichkeit sind die Deutschen das einzige anständige in Europa* *lebende Volk* (Patton Papers 1940-1945) Aber heute stimmt das wohl nicht mehr. Heute haben wir Dummies und materialistische Super-Egos, Ignoranten, Selbsbeschäftiger ohne jede Ehre und ohnen jeden Anstand, eine Dalli-Dalli-Generation vom Feinsten, emsig dabei, die Opfer zu verhöhen und den Monsternachfolgern die Füße zu küssen. Und warum ? UMERZIEHUNGSPROGRAMM : "Wir werden für Alt wie auch für Jung einen Zwangsunterricht einführen, der allerdings nicht ans Klassenzimmer gebunden ist. Die ungeheure Überzeugungskraft dramatischer Darbietung muß voll ausgeschöpft werden. Der Film käme hier voll zur Geltung. die größten Schriftsteller, Filmemacher und Filmstars werden die unergründliche Verruchtheit des Nationalsozialismus schön und schlicht dramatisieren..." Dazu passend: Judendaumen als Lichtschalter Verarbeitung von Menschenfett zu Seife (und deren Beerdigung) jetzt neu: 'Mein Kampf' auf Judenhaut u.v.m Während uns das Ausland zu *erreichen* versucht, macht Deutschland dicht und nimmt die Medienzügel in die Hand. Lügner und Hetzer Goldhagen hat freie Bahn. Schindler's Liste wird nicht verboten. *FREIHEIT FÜR GÜNTHER DECKERT* -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 22:54:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 28 Sep 1996 23:54:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6HjzQf541wB@normarz.snafu.de> Subject: Und nun? X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 61 -------- Und während eine Lügendusche über die Reste der deutschen Hirne sich ergießt und alles gegen die Wahrheit abgedichtet wird, während Bücher wie am Fließband verboten werden, während Leute, die zuviel wissen, eingesperrt oder aus dem Land gedrängt werden, während all dies geschieht, machen sie *mobil* für den letzten Krieg, den wir nun *für* Zion führen sollen und *dann* werden Soldaten wirklich zu Mördern. Mannheimer Morgen, 31.8./1.9.96: ZWANGSEINSATZ BEI ZEITSOLDATEN MÖGLICH München.(AP) Berufs- und Zeitsoldaten können gegen ihren Willen zu friedenssichernden Einsätzen der Bundeswehr verpflichtet werden. Eine entsprechende Entscheidung teilte gestern der 2. Wehrdienstsenat des Bundesverwaltungsgerichts in München mit. Danach sind Einsätze auch außerhalb der NATO-Staaten zulässig, ohne daß es einer Änderung der geltenden Gesetze nationalen Rechts bedarf. Eine Weigerung verstößt nach Ansicht der Richter gegen die Pflicht, 'der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen'. Weil dies eine schwere Dienstpflichtverletzung darstelle, sah es das Gericht als notwendig an, den Kläger zu degradieren. In dem vorliegenden Fall hatte sich ein Sanitätsoffizier geweigert, an militärischen Einsätzen teilzunehmen, soweit es sich nicht um die Verteidigung der Bundesrepublik Deutschland oder eines NATO-Partners handelte. In einer Mitteilung an das Verteidigungsminesterium begründete der 36jährige seine Auffassung damit, daß es zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung nicht absehbar gewesen war, Leib und Leben für UN-Einsätze riskieren zu müßen. Wegen der Dienstverweigerung war der Sanitätsoffizier von einem Gericht zu einem Beförderungsverbot für die Dauer von zwei Jahren verurteilt worden. ------------------------------------------------------------------------- Zu Beginn, vor gar nicht allzulanger Zeit, da waren es nur Freiwillige, Herr *Joseph* Fischer von den Grünen. Wo blieb der Protest der Grünen ? Auf, auf nach Pale. Böse Serben jagen. Bundeswehr plötzlich zuerst. Das ist schöner Zündstoff. Das kann knallen. Das soll es ja wohl auch. Ist schon komisch, daß die stets projüdische Bundesregierung incl. SPD und Grüne die Soldaten Deutschlands nun überall hinzwingen will, wo es die NWOler gerade gern für ihre Mörderspielchen hätten. Ist schon komisch, wie die 'Demokraten' von CDU bis grün den Militärknüppel zu schwingen bereit sind. Die, die dagegen sind, werden 'Rechts-Radikale' genannt, hierzulande, heutzutage, wo doch angeblich *die* immer mit Militär die ganze Welt ..... wurde denn so schnell *alles* vertauscht ? Sind heute *alle* Faschisten bzw. Mitläufer, bis zu den Grünen und nur noch die 'Rechten' sind es nicht ? -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 23 20:52:39 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!uunet!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: USA-Folter Date: Mon, 23 Sep 1996 19:52:39 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 69 Message-ID: <3246e99c.29383529@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn17.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: USA-Folter Hier noch ein ganz kleiner Artikel der FAZ v. 23.9.96, Seite 9, zu den US-Folterausbildern. (Warum kommt sowas auf nicht die Titelseite, die USA sind doch kein Ferner-Liefen-Staat ???) FOLTERER IN DEN VEREINIGTEN STAATEN AUSGEBILDET Washington, 22.9. (dpa). Lateinamerikanische Militaers sind bis zum Jahr 1991 auf einer Armeeschule der Vereinigten Staaten darin unterrichtet worden, wie sie mit Folter, Er- pressung und Hinrichtungen gegen Aufstaendische vorgehen koennen. Die Instruktionen standen in Handbuechern, die in der Armeeschule fuer Nord- und Suedamerika in Fort Benning im Bundesstaat Georgia benutzt worden sind, teilte das amerikanische Verteidigungsminesterium am Freitag abend in Washington mit. Zu den Absolventen der Armeeschule zaehlten einige der beruechtigten Menschenrechtsverletzer in Lateinamerika. Die 'Army School of the Americas' war jahr- zehntelang in Panama angesiedelt, bevor sie 1984 nach Georgia umzog. Etwa 60.000 Militaers und Polizisten aus Lateinamerika *und den Vereinigten Staaten* sind seit *1946* dort ausgebildet worden. 'Das Problem wurde 1992 entdeckt, berichtet und behoben', sagte ein Pentagon- Sprecher. ------------------------------------------------- Von Gerichtsverfahren gegen die Folterausbilder kam mir noch nichts zu Ohren. Ist es Vorschrift i.S.d. |130, dass man in Deutschland heute an die 'Wende' 1992 glauben muss ? Es mag sein, dass meine Phantasie mit mir durchgeht, aber es kommt mir so vor, als seien die USA auch vor 1992 schon im Namen der Menschenrechte und der Demokratie weltweit beruehmt ge- wesen.... Seit 1946 .... wo wurde denn da gerade Folter benoetigt ??? Ach ja, richtig! Aus dieser Zeit stammen doch unzaehlige Fol- tergestaendnisse deutscher 'Verbrecher', die sich selbst und An- dere mit allem Moeglichen belasteten, wie z.B. Auschwitz- Kommandat Hoess, der versehentlich (inzwischen) ein paar Millio- nen Opfer zuviel schaetzte. Und dann hingerichtet wurde. Wer die 'Beweise' heranzieht, sollte sich gelegentlich um die Methoden der 'Verhoere' kuemmern. Uebrigens gibt es hier im Netz einige hoechst menschliche Gestalten mit sicherem Blick fuer 'Nazis' aller Art, die keine nennenswerten Skrupel haben, sich auf solche 'Beweise' zu be- rufen. Deshalb, und weil deren 'Diskussion' ohnehin nur gehor- same Zustimmung oder Netzverweis heissen soll (wenn nicht Straf- verfahren...), wird eine 'Diskussion' mit mir kaum noch stattfinden. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From Merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 03 23:41:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 04 Sep 1996 00:41:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6GEZGZvp1wB@normarz.snafu.de> Subject: US-Terror X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 30 -------- Ich fasse zusammen: Die Türkei haut seit jahren auf die Kurden drauf wie sie will. Ab und zu ein Protestpiepser ... aber macht mal. Die Türkei greift auch gelegentlich Kurden *in* Irak an, in der 'Schutzzone' ... keine Cruise Missiles. Jüngst startete der Iran ein paar Aktionen, angeblich auch bis in irakisches Gebiet hinein. Was solls.. *Aber nun* macht das der Irak selbst, auf seinem eigenen Terretorium und laut einigen Berichten sogar auf Bitten der einen kurdischen Seite selbst, und *da* hauen die US-Terroristen, vermutlich auf Anweisung Israels, eigenartigerweise sofort drauf. Die bundesdeutschen Politverbrecher 'begrüßen' es. Scheinheilige Banditen. Was bilden sich die Staatsterroristen eigentlich ein ? Libyen, Irak, Iran ... Bomben, Bomben, Bomben, angedroht oder durchgeführt. Ich glaube, sie nehmen sich diesmal zuviel vor. Sollten US-Kampfflieger den Irak angreifen, dann wünsche ich der irakischen Luftabwehr einen guten Abschuß. -------------------------------------------------------------------------- *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 27 01:14:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 27 Sep 1996 02:14:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6Hfwvswp1wB@normarz.snafu.de> References: <324A88FB.2521@med.uni-muenchen.de> Subject: Re: Vergangenheitsbewältigung2 X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Distribution: world Lines: 60 -------- Betreff : Jondalar am 26.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Vergangenheitsbewältigung2 <<<<<<<<< > ICH bin 31 Jahre - also 1965 geboren - und habe noch keine Juden getötet, > bzw ich kenne sogar keine. WAS - das ist nun ein Teil meiner ( unserer ) > Frage - muss ich denn da bewältigen ????? > > Ich ( wir )weiss ( wissen )was damals vorgefallen ist - auch wenn die > Details z. T. noch ( wieder ) ungeklärt sind und trotzdem habe ich ( wir > ) immer noch NICHTS mit dieser Sache zu tun. Ich bin 33. Und eben *weil* wir mit Sicherheit unbeteiligt waren, können *nur* wir die Wahrheit ergründen und erst nach weitgehender Wahrheitsfindung kann das Thema als aufgearbeitet und verdaut erklärt werden. Die damalige Generation war der Kopf - wir sind Darm und Magen. Es ist aus 2 Gründen jetzt nötig: 1. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion kam von dort äußerst 'brisamtes' material aus den Archiven mit bis dato praktisch völlig unbekannten Fakten und seit den 70ern liefen div. Geheimhaltungsfristen aus. Wir haben also überhaupt erst jetzt die Fakten auf dem Tisch. 2. Sie überziehen die WELT mit Holocaustdenkmälern, je größer, je besser und kommen mit Büchern gefälschten Inhalts a la Goldhagen. Nun rate mal, warum sie das ausgerechnet *jetzt*, mehr als 50 Jahre danach tun ? Der Grund ist ganz simpel die vorgenannte Nr.1. Schein und Masse gegen neue unerwünschte Fakten. Medien und Institute gegen freie Wissenschaftler. Man hätte das alles in Ruhe und sehr nüchtern klären können, aber ihre nun deftig verschärfte Märchenmanifestation erzwingt ja geradezu den Widerstand derer, die die Fakten kennen. Und wenn sie die einsperren, vertreiben, ihre Bücher verbieten, dann drehen sie Spirale noch weiter hoch. Ich finde, daß sie einen Kollaps riskieren. Sie sind einfach irre. Ach so, kleine Nr.3 : Mit alldem hängen beträchtliche Zahlungen des Staates zusammen, die ebenfalls *jetzt* erfolgen. Ihre Version ist für sie eine gute Einnahmequelle, die ihnen jüngst z.B. 3 Gratis-U-Boote von Deutschland an Israel einbrachten - und das lehne ich strikt ab. Ich bin gegen jedes Waffengeschenk, aber erst Recht gegen Waffengeschenke an den Staat Israel, der nun unter Netanjahu zur Gefahr für den Weltfrieden geworden ist. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 01 00:27:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 01 Sep 1996 01:27:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6G2XTtrK1wB@normarz.snafu.de> Subject: Verlage X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 54 -------- Ein weiterer Verlag mit unverhetzter Literatur: FZ - Deutscher Buchdienst 81238 München Und: Udo Walendy Verlag Postfach 1643, 32590 Vlotho Ein Hinweis, der mir besonders am Herzen liegt: Buchversand Aldebaran, Geheimwissen - Politik - Esoterik Kühneweg 13, 23795 Bad Segeberg und nach wie vor: Andromeda Versand, Obere Schmiedgasse 50-52, 90403 Nürnberg sowie Grabert Verlag, Postfach 1629, 72006 Tübingen und Arndt-Verlag, 24035 Kiel, Postfach 3603 Kataloge anfordern, Lesen, Begreifen Empfehlung am Rande: Wer 'nur davon gehört hat' sollte ein- oder zweimal im Leben mal *selbst* in die Nationalzeitung gesehen haben, ich tat es zum ersten Mal mit der vorletzten Ausgabe. Erscheint Freitags, ggfs. vom Zeitungshändler bestellen lassen. Ein besonderes Vergnügen: Nationalzeitung in der Nähe eines/r möglichen 'Linken' ausbreiten und warten, bis er/sie es merkt. -------------------------------------------------------------------------- *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 29 15:28:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 29 Sep 1996 16:28:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6HnzuVaK1wB@normarz.snafu.de> References: <19960926170047186833@pppin29.rhein-zeitung.de> <52htb9$oq0@pulp.ucs.ualberta.ca> Subject: Re: Vertreibung juedischer Wissenschaftler X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 88 -------- Betreff : lange am 28.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Vertreibung juedischer Wissenschaftler <<<<<<<<< > : Die Folgen sind klar: Im Bereich der Grundlagenforschung in > : Physik/Chemie war Deutschland vor 1933, auch aufgrund der Arbeit > : jüdischer Wissenschaftler, führend in der Welt. Dies läßt sich u.a. > : nachweisen durch die Zahl der verliehenen Nobelpreise und die Zahl der > : wissenschaftlichen Veröffentlichungen in deutscher Sprache. (Damals > : wurden die meißten grundlegenden Aufsätze in deutscher Sprache verfaßt). > : Die Schüler der exilierten Wissenschaftler betrieben nach dem Krieg ihre > : Forschungen hauptsächlich in USA, mit dem Ergebnis, daß die Zahl der > : Nobelpreise an USA-Forscher nach dem Krieg sprunghaft anstieg und > : praktisch alle renommierten Fachzeitschriften nur noch in Englisch > : publizieren. > > Herzlichen Dank fuer dieses Posting! > > Selbst wenn es danach keinen Holocaust und keinen Krieg gegeben haette: > Allein diese sinnlose Zerstoerung deutscher Kultur beweist, was fuer eine > Wahnideologie der Nationalsozialismus war und wie laecherlich es ist, wenn > sich die Apologeten hier im Netz als "Patrioten" bezeichnen. > > Ich bin gespannt, ob sich einer der Herrschaften traut, Dir zu antworten. Ich finde es recht amüsant, wie auf Wissenschaftlerverfolgung des III. Reichs verwiesen wird, während heute die Unterdrückung unerwünschter Wissenschaftler nur so wuchert. Immerhin konnten damals Wissenschaftsgebiete voran gebracht werden, die heute dicht gemacht sind. Ich meine z.B. die Erforschung der Freien Energie und die Arbeit an Flugscheiben. Heute gibt es mächtig Ärger, wenn sich da einer ranwagt. Kein sehr angenehmes Dasein gibt es auch für die Wissenschaftler, die den AIDS-Schwindel nachgewiesen haben. Klar - sie würden ganze herrschende Wissenschaftlerclique geistig in die Luft sprengen, wenn das allgemein bekannt würde. Weiterhin werden derzeit in DEUTSCHLAND ganz besonders Historiker, die ja auch Wissenschaftler sind, extrem stark verfolgt und ins Ausland getrieben. Was soll also der Hinweis auf damals? Heute wird *jeder* Wissenschaftler verfolgt, der der herrschenden Anti-Wissenschaft nicht in den Kram passt. Die freie Wissenschaft ist nun fast *weltweit* in Verfolgung und wenn nicht, so mindestens in Diffamierung und weit außerhalb jeglicher finianziellen 'Förderung'. Gefördert wird nur was uns krnak macht und den Planeten weiter ruiniert. Die Gift- und Strahlungswaffe 'Katalysator' ist da nur ein Beispiel. Der herrschenden Wissenschaft ist es nicht nur erlaubt, nein, sie scheint geradezu den Auftrag zu haben, möglichst üble Dinge zu bringen. Immerhin läßt sich ja mit Krankheit heutzutage wahnsinnig viel Geld verdienen und das ist ein mächtiger Arm zur Ausbeutung der Massen. Krankheit wird als ganz wichtiges Element der Kapitalabschöpfung, bzw. Massenverarmung, eingesetzt und in diesen Horror ist die herrschende sogenannte Wissenschaft natürlich zutiefst verwickelt. Es handelt sich um eine Wissenschaftsmafia, um skrupellose Mörder der allerschlimmsten Sorte. Im Großen und Ganzen kann man sagen, daß die Hauptaufgabe der herrschenden Wissenschaft die ist, die Wissenschaft zu verhindern und ausschließlich in der Weise durchzuführen, in der sie den Kapitalherrschern nützt. Die Wissenschaft wird über Seilschaften (Sekten, Logen) völlig kontrolliert. Man darf getrost davon ausgehen, daß es damals auch schon so wahr, vielleicht weniger schlimm. Niemand sollte so naiv sein, anzunehmen, daß die Wissenschaftskontrolle für Weltherrscher unwichtig wäre - das Gegenteil ist wahr, sie ist *sehr* wichtig. Würde es also heute zu einer Befreiung der Wissenschaft kommen, so müßten wiederum viele Monster der Wissenschaft ihren Hut nehmen. Ich würde sie aber nicht vertreiben, sondern ins Gefängnis stecken. Mit ziemlicher Sicherheit wären wieder einige Juden darunter. Damals ließ man sie einfach gehen und so machten sie weiter. Das brachte uns zunächst die Atombombe und später die Zerstörung der Ozonschicht, es brachte uns an den allerletzten Rand der Katastrophe, denn es ist insbesondere die heutige 'Wissenschaft' die den Menschen und den Planeten mit allem was ihm gehört zerstört. Hätte die FREIE Wissenschaft das Sagen, dann bräuchten z.B. Verbrennungsmotoren kein Benzin, sondern ein Gemisch auf Wasserbasis mit sehr wenig Chemie, aus dem Auspuff käme fast reiner Sauerstoff. Unser Ölverbrauch wäre wohl auf 1/100 reduzierbar. Frage: WER könnte etwas dagegen haben ? Und wie kommt die offizielle Wissenschaft zu GELD ? Das Geld ist leider *sehr* entscheidend. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 13:48:29 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!enews.sgi.com!news.sgi.com!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: Victor Ostrovsky Date: Sun, 22 Sep 1996 12:48:29 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 36 Message-ID: <3245317a.3299777@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: 206.246.66.76 X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Victor Ostrovsky An Chutzpe-Meister Langowsky und Propagandaanhang, sowie an die Neuzeit- Nazis der 'Antifa'-Terroristen : Wie beurteilt Ihr eigentlich die Buecher vom MOSSAD-Aussteiger Victor Ostrovsky, in denen dieser z.B. in 'Geihemakte MOSSAD' die Machenschaften des israelischen Geheimdienstes enthuellt? Gab es *jemals* etwas, das mehr dem heutigen Nazi-Bild entsprechen wuerde ? Wenn ja - was ? Wie denkt Ihr darueber, dass Ostrovyky im Goldmann-verlag schreiben kann ? Goldmann klingt juedisch. Wie passt in euer differenzierungsfreies heiliges Gesamtbild der Juden, dass die m.E. guten, menschlichen Juden, die m.E. ueblen, weltmachtbesessenen und ueber unzaehlige Leichen gehenden Monster-Juden derart massiv angreifen, in dem sie einfach die Wahrheit sagen ? oder sagen sie nicht die Wahrheit ? -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 01:01:53 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: Re: Victor Ostrovsky Date: Tue, 24 Sep 1996 00:01:53 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 42 Message-ID: <324722b1.9364081@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn20.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: Victor Ostrovsky Betreff : ke.roehl am 23.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Victor Ostrovsky <<<<<<<<< > merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) wrote: > > >Wie passt in euer differenzierungsfreies heiliges Gesamtbild > >der Juden, dass die m.E. guten, menschlichen Juden, die m.E. ueblen, > >weltmachtbesessenen und ueber unzaehlige Leichen gehenden > >Monster-Juden derart massiv angreifen, in dem sie einfach die > >Wahrheit sagen ? > > Jaja, Ostrovsky klingt ja auch so unheimlich sephardisch, nicht wahr? > > Spinner! Kannst du mal deine Einschaetzung zum Inhalt darstellen, zur 'Arbeitsweise' des MOSSAD ? Ob sephardisch oder nicht, sky und Ex-MOSSAD-Agent, also juedisch wird er ja wohl sein. Wer noch irgendwo etwas menschliches hat, muss auch nicht unbedingt sephardisch sein, um diesen MOSSAD als das Monstrum schlechthin zu sehen. Oder wie siehst Du das ? -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft| Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung| Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 18 18:26:37 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-feed2.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: RE: Was willst Du denn damit sagen? Date: Wed, 18 Sep 1996 17:26:37 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 54 Message-ID: <32402a75.18098893@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn24.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: Was willst du denn damit sagen ? Betreff : OSSI am 15.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Was willst du denn damit sagen ? <<<<<<<<< NM>> *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der NM>> Vertriebenen NM>> Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft NM>> Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung NM>> Keine Weltherrschaft der Zionisten NM>> Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der NM>> Zahlungen NM>> NM>> *999* Norbert Harry Marzahn *999* NM>> Berlin - Tempelhof NM>> *Licht* > Kannst du mir mal erklaeren was du gegen Israel hast, und was in deinen > Augen die pol. Gefangenen sind ???? Das erklaere ich die ganze Zeit in de.soc.politik. Kurz: Ich halte Israel fuer einen superrassistischen Staat, eine auch die USA kontrollierende Weltmacht. Und ich betrachte Israel als nun in der Hand von wahnsinnigen Zuendlern befindlich, die den nahen Osten und moeglicherweise mehr, in einen Krieg reissen koennten. Politische Gefangene (und Vertriebene) sind fuer mich Leute, die zuviel wissen und sagen (politisch) und nur fuer ihr WORT ins Gefaengnis gesteckt werden. Die ungeheure Buecherverbotswelle 1996 sagt mir, dass da etwas sehr faul ist und die politischen Verfolgungen kommen 'erschwerend' hinzu. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 15 14:30:03 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!Frankfurt.Germany.EU.net!howland.erols.net!EU.net!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!uunet!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: Re: Wehrt Euch gegen die NAZIPROPAGANDA!!! Date: Sun, 15 Sep 1996 13:30:03 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 28 Message-ID: <323bfa21.4647136@news.crosslink.net> References: <6Gri0nNYfCB@p-mbl.cl-hh.comlink.de> NNTP-Posting-Host: dyn06.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- On 14 Sep 1996 00:00:00 +0000, m.blumentritt@cl-hh.comlink.de (Martin Blumentritt) wrote: >Ich hatte schon vor zwei Jahren vor der von Nazis offen ausgesprochen >Taktik gewarnt. Nun ist es eingetreten, wie jeder merkt: > > >"Also, hinein in die Datennetze, sprecht Euch auf Euren Haeusern ab, >erlernt die Rituale und dann forsch drauf los. Entwickelt eine >Diskussionsstrategie, die vorerst darauf gerichtet sein muss, Blumentritt's Aufruf: Gefahr! Gefahr! Gefahr fuer uns! Dringende Gefahr besteht fuer uns, dass wir die Herrschaft verlieren. Zum zweiten mal in der juengeren Geschichte scheint es den Gojim gelungen zu sein, die gesame Menschheit ueber unsere Absichten und Untaten aufzuklaeren. Die Gefahr: Das INTERNET !! Das darf nicht geschehen! An unsere Freunde und Lakaien: Ran an die Supercomputer der grossen Firmen; rein in die Rechenzentren der Universitaeten, rein in die ZDA der Telecom, rein in die Computerzentren der Regierungen, der Presse, der Wirtschaft denn von dort aus koennen wir nicht nur ueberwachen, sondern auch Kontrolle ausueben. Wir sind die Herren der Welt, wir bestimmen, wir regieren! Wir sind die Auserwaehlten! From merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 18 18:26:38 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!Austria.EU.net!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!swsbe6.switch.ch!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-feed2.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: Re: Wehrt Euch gegen die NAZIPROPAGANDA!!! Date: Wed, 18 Sep 1996 17:26:38 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 59 Message-ID: <32402b0c.18250057@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn24.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: Wehrt Euch gegen die NAZIPROPAGANDA!!! Betreff : voku am 16.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Wehrt Euch gegen die NAZIPROPAGANDA!!! <<<<<<<<< > Norbert Marzahn wrote: > > > Wir sind die Herren der Welt, wir bestimmen, wir regieren! > > Wir sind die Auserwaehlten! > > > Nein, ich! Ich bin der Auserwaehlte! > Du bist nur ein Illu-Kondom, nichts weiter. > > Und du bist voll bis oben hin, Norbert. > > Welches Ereignis in deinem Leben hat dich eigentlich zum Nazi werden > lassen? > > Ich weiss nicht worauf du in deinem Leben verzichten musstest, aber ich > kenne Leute aus dem Sudetenland, die wuerden gern mit dir sprechen. > Wenn sie dir die Zunge nicht rausreissen, dann hast du Glueck gehabt. Weisst Du ich kenne eine Frau, deren Freundin man vor dem 1.9.39 in Polen als Kind die Zunge auf den Tisch genagelt wurde, weil sie ein *deutsches* Kind war. Tu mal so, als ob Du irgendwas Menschliches, Postives, Erwaehnenswertes an Dir haettest. Vom heutigen *Begriffsverstaendnis* her gehoerst *Du* hier zur Nazi-Gruppe und da koennt Ihr tausendmal andere so benenen - es aendert nichts. Oder stehst Du etwa nicht auf Seiten derer, die den II.WK starteten, Millionen Menschen toeten liessen, gehoerst Du nicht zu jenen, die die Taeter noch heute decken und die wirklichen Opfern verhoehnen, gar selbst zu Taetern machen ? Uebrigens sind die obigen Worte 'Wir sind....' ueberhauptnicht von mir, sondern ein satirischer Beitrag von Horst Kleinsorg. Der Not gehorchend laufen meine mails derzeit ueber ihn. Meine Echtheit muesste im Allgemeinen aus meiner Sig zu erkennen sein. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 12 18:49:31 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: RE: Weht Euch gegen die NAZIPROPAGANDA!!! Date: Thu, 12 Sep 1996 17:49:31 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 39 Message-ID: <32384996.18991967@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: 206.246.66.73 X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: Wehrt Euch gegen die NAZIPROPAGANDA!!! Betreff : m.blumentritt am 11.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Wehrt Euch gegen die NAZIPROPAGANDA!!! <<<<<<<<< > Ich hatte schon vor zwei Jahren vor der von Nazis offen ausgesprochen > Taktik gewarnt. Nun ist es eingetreten, wie jeder merkt: Du wusstest ja auch vor 2 Jahren schon, dass in den USA und in Russland der Holocaust und die These der deutschen Kriegsschuld zusammengebrochen sind. Also wusstest Du auch, dass das irgendwann hier rueberschwappt. Die, die das wissen, sind Deine 'Nazis'. Deine 'Prophezeiung' findet eine ganz und gar natuerliche Erklaerung. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## -- HK (hk@crosslink.net) DEUTSCHES VOLK: ERWACHE!!! Luege vergeht.Wahrheit besteht.(Helmut v.Moltke) Wahrheit macht frei!! Viel' Feind, viel Ehr'!! From merlin@normarz.snafu.de Mon Sep 16 01:13:05 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: Re: Weht Euch gegen die NAZIPROPAGANDA!!! Date: Mon, 16 Sep 1996 00:13:05 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 18 Message-ID: <323c9102.1132591@news.crosslink.net> References: <32384996.18991967@news.crosslink.net> <32391b24.7906316@personalnews.germany.eu.net> <323aae12.4763555@news.crosslink.net> <51gr04$p7@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> NNTP-Posting-Host: 206.246.66.71 X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- On Sun, 15 Sep 1996 11:58:27 GMT, ke.roehl@bio-geo.uni-karlsruhe.de (Karl Ernst Roehl) wrote: >HaKa@freiheit.net (Horst Kleinsorg) wrote: > >>Welcher ordentliche, aufrichtige Mensch wird sich an so einer >>Schlammschlacht der Unwahrheiten ueberhaupt beteiligen? > >Warum beteiligst Du Dich dann ueberhaupt? Warum verpisst Du Dich nicht >einfach, sei einmal ordentlich und aufrichtig! Das wuerde Dir so passen, was? Damit Du und Deine Clique Eure Luegen, Hetze und Propaganda unwidersprochen schreiben koennt, wie Ihr es seit mehr als 50 Jahre gemacht habt, he? Die Zeiten sind vorbe, mein Freund, ein fuer alle mal. Finde Dich damit ab. From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 17 00:53:28 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!news.phil.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!swsbe6.switch.ch!swidir.switch.ch!01-newsfeed.univie.ac.at!02-newsfeed.univie.ac.at!newsfeed.uk.ibm.net!arclight.uoregon.edu!usenet.eel.ufl.edu!spool.mu.edu!newspump.sol.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: Re: Weltpolizist USA Date: Mon, 16 Sep 1996 23:53:28 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 24 Message-ID: <323ddab4.39327701@news.crosslink.net> References: <6GmiPzvqQKB@point007.burn.rhein-ruhr.de> <323d97f7.423637@wave.co.nz> NNTP-Posting-Host: dyn18.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- On Mon, 16 Sep 1996 18:12:47 GMT, hansk@wave.co.nz (Hans J Kupka) wrote: >On 13 Sep 1996 17:33:00 +0200 fuchs@point007.burn.rhein-ruhr.de >(Helmut Fuchs) wrote: > >>Im deutschen und amerikanischen Fernsehen konnten wir beobachten, wie der >>_US-Präsident_ anhand einer Landkarte der islamischen Länder den >>Zuschauern ganz ruhig erklärte, wo die Interessensgebiete der USA beginnen >>und enden, und kein Mensch in der Welt regt sich darüber auf. >[...] >>Derweil fordert der Sprecher der Republikaner im Abgeordnetenhaus, _Newt_ >>_Gingrich,_ einen Militärschlag gegen den Iran, weil dort angeblich in 11 >>geheimen Ausbildungslagern 5000 Guerillas ausgebildet würden. Außer einer >>Behauptung des CIA liegt dafür zwar kein Beweis vor, und gegen wen die >>Guerillas kämpfen sollen, weiß man schon gar nicht, aber die Republikaner >>fordern einen Militärschlag! > >Wenn es jemals einen Zweifel an der Daseinsberechtigung der ehemaligen >Sowjetunion gegeben haette: spaetestens seit dem Golf-Krieg muessten >sie ausgeraeumt sein. Ich stimme Dir 100%tig zu. Meinst Du einige wueden das verstehen hier im Brett? Glaube kaum. From merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 18 18:26:41 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!lrz-muenchen.de!uni-erlangen.de!uniol!news.coli.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!hunter.premier.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!cam-news-hub1.bbnplanet.com!cpk-news-feed2.bbnplanet.com!cpk-news-hub1.bbnplanet.com!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: Re: Wer ist wer im Judentum Date: Wed, 18 Sep 1996 17:26:41 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 42 Message-ID: <32402cce.18700169@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn24.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: Wer ist wer im Judentum Betreff : Bgunkel am 14.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Wer ist wer im Judentum <<<<<<<<< > > > Deutschland hat den Krieg angefangen. Deutschland hat zertruemmert. > > > Deutschland hat Millionen Menschen ermordet. > > > Besuch eine Bibliothek. > > > > Chutzpe. > > Du verteidigst in verabscheuungswuerdiger Weise die Moerder von ca. 60 > > Millionen Menschen, welche anschliessend weitermordeten. Irgendwann > > wirst Du irgendwie den Preis fuer soviel Boshaftigkeit zu bezahlen > > haben. > > Du tust mir leid. Wenn Du das sagst, dann macht mich das richtig froh. Wer Dir nicht leid tut muss ja wohl ein ziemlich uebler Typ sein, Kriegsfan, Rassist usw. Also: Danke fuer das Kompliment. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 10 16:23:09 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: WICHTIG - VERBREITEN Date: Tue, 10 Sep 1996 15:23:09 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 172 Message-ID: <32357dd4.11763698@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn07.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- *ICH BITTE UM MAXIMALE VERBREITUNG INSBESONDERE AN UNIVERSITAeTEN. BEFRAGT* *DIE PROFESSOREN, WACHT AUF, BEVOR ES ZU SPAeT IST, SPENDET GELD* (Dieser Text wird von mir *regelmaessig* wiederholt) Vor einiger Zeit wies ich hier auf das Buch 'Grundlagen zur Zeitgeschichte - Strittige Fragen des 20. Jahrhunderts' hin und auf eine Teilveroeffentlichung im WWW. 3 Tage spaeter waren die Web-Pages weg. Meine Bestellung beim Grabert-Verlag blieb erfolglos, stattdessen erhielt ich den EURO-KURIER der u.a. das spaeter Folgende dazu enthielt. Das Buch stammt von 16 Autoren, u.a. legte der Dipl.-Chem. Germar Rudolf darin seine Einschaertzung dar, dass an der Darstellung des Holocaust aus chemisch-wissenschaftlicher Sicht einiges nicht stimmen koenne. Er sollte verurteilt werden und verliess das Land. Nun machen Wissenschaftler, Verleger, Buchhaendler und Publizisten 'mobil'. Der Holocaust, die deutsche Geschichte brachte uns 51 Jahre danach an den Scheidepunkt zwischen endgueltiger Meinungsdiktatur und gerichtlicher, contrawissenschaftlicher Tatsachenfestlegung und Freiheit der Rede und der Wissenschaft. Die Lage ist sehr ernst. Nicht nur fuer Revisionisten, fuer jeden informierten Staatsbuerger stellt sich die Frage, was er will : Holocaust oder Demokratie ? Weitere in Deutschland *verbotene Buecher* : (nicht abschliessende Aufzaehlung) Carl-Friedrich Berg - In Sachen Deutschland Carl-Friedrich Berg - Wolfsgesellschaft Erwin Soratroi - Attilas Enkel auf Davids Thron Steffen Werner - Die zweite babylonische Gefangenschaft Hans Werner Woltersdorf - Die Ideologie der neuen Weltordnung Ingrid Weckert - Feuerzeichen Juergen Graf - Der Holocaust auf dem Pruefstand Juergen Graf - Auschwitz. Taetergestaendnisse und Augenzeugen Juergen Graf - Todesursache: Zeitgeschichtsforschung Aus 'EURO-Kurier' 3/96, Aktuelle Buch und Verlagsnachrichten SKANDALOeSES URTEIL GEGEN GAUSS-VERLEGER 30.000.- DM Geldstrafe fuer Wigbert Grabert Nach sieben teilweise ganztaegigen Verhandlungen vor dem Tuebinger Amtsgericht seit dem 7. Mai 1996 ging am Samstag. dem 15. Juni 1996, der Prozess gegen den Tuebinger Verleger Wigbert Grabert wegen Veroeffentlichung und Vertrieb des von Ernst Gauss herausgegebenen Buches 'Grundlagen zur Zeitgeschichte. Ein Handbuch ueber strittige Fragen des 20. Jahrhunderts' zu Ende. Das mit einer sehr kurzen und aeusserst duennen Begruendung verkuendete Urteil lautete auf 150 Tagessaetze zu je DM 200.- Geldstrafe, nachdem die Staatsanwaeltin neun Monate Haft beantragt hatte, die bei Zahlung von DM 10000.- fuer drei Jahre auf Bewaehrung ausgesetzt werden koennten. Nachdem anfangs die Verfahren gegen den Herausgeber, zwei Mitautoren und zwei Mitvertreiber abgetrennt worden waren und der Mitautor Arnulf Neumaier eine Geldstrafe von DM 9000.- bekommen hatte, wurde nur noch gegen den Verleger verhandelt, dem im Rahmen angeblich mangelnder verlegerischer Sorgfaltspflicht vorgeworfen wurde, ein Buch hergestellt und vertrieben zu haben, das beleidige, verunglimpfe und NS-Verbrechen verharmlose. Die Verteidigung konnte durch Zeugen nachweisen, dass der Verleger vor Drucklegung einen wissenschaftlichen Lektor und einen juristischen Berater eingeschaltet hatte, die beide das Werk als wissenschaftlich und unbedenklich eingestuft hatten, und somit alles Menschenmoegliche getan hatte, um seiner Sorgfaltspflicht zu genuegen. Der fruehere wissenschaftliche Direktor des Militaergeschichtlichen Forschungsamtes in Freiburg, Dr. Joachim Hoffmann, hatte in einem ausfuehrlichen schriftlichen Gutachten ebenfalls die Wissenschaftlichkeit des Buches ausgewiesen. Vom Gericht zu zwei Verhandlungstagen als Zeuge und Gutachter geladen, bestaetigte er dieses Gutachten auch muendlich noch einmal. Er erklaerte ausdruecklich, dass auch einige 'ungluecklich formulierte Stellen' am wissenschaftlichen Charakter des Werkes keine Zweifel zuliessen, dass hier der ernsthafte und sehr begruessenswerte Versuch vorliege, in Einzelheiten wichtiger Fragen der Zeitgeschichte Licht zu bringen, die heute noch keineswegs abschliessend behandelt seien. Die Wissenschaft muesse ein solches Werk begruessen. In seinem einhalbstuendigen Plaedoyer legte der Verteidiger, Dr. Dr. Thor von Waldstein, ausfuehrlich dar, warum objektiv die Vorwuerfe gegen das Buch nicht zutraefen. Auch subjektiv sei die Beschuldigung des Verlegers unhaltbar, mit dem Buch vorsaetzlich oder fahrlaessig beleidigen, verunglimpfen oder verharmlosen gewollt zu haben. Als habe es die Zeugenaussagen und das Gutachten gar nicht gegeben, erklaerte Amtsrichter Burkhard Stein in seiner kurzen Begruendung einfach, dass das Werk nur in Teilen wissenschaftlich sei, dass allein schon die Anfuehrung von 'angeblicher Einzigartigkeit', 'vermeintlichem Voelkermord' und 'angeblichen NS-Verbrechen' den strafbaren Tatbestand erfuelle und deswegen zu bestrafen sei. 'Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um', erklaerte er zu Beginn seiner Begruendung: Der Verleger habe die Problematik der behandelten Frage erkennen koennen und so wohl die Folgerung - gefaelligst die Finger davon lassen sollen. Weil Wigbert Grabert das nicht tat, weil er sich der herrschenden political correctness nicht beugte, traf ihn die unverhaeltnismaessig harte Strafe - ein neuer Justizskandal! Wenn unser Rechtsstaat nicht ganz unglaubwuerdig werden will, muss dieses Urteil in der Berufung fallen und Freispruch erfolgen. ----------------------------------------------------------------------------- Dieses fuehrte zum : APELL DER 100 (inzwischen 300) - DIE MEINUNGSFREIHEI IST IN GEFAHR! Wir, die Unterzeichneten, haben in letzter Zeit mit Besorgnis zur Kenntnis nehmen muessen, dass in Deutschland in zunehmendem Masse Sondergesetze und strafrechtliche Verfolgung gegen Verleger, Redakteure und Autoren - auch gegen Wissenschaftler - wegen deren begruendeter Aeusserungen zu bestimmten Fragen der Zeitgeschichte eingesetzt werden. Insbesondere grenzt die seit einigen Jahren geuebte juristische Praxis, mit dem Prinzip der Offenkundigkeit alle seitens der Verteidigung vorgetragenen neuen Beweise fuer solche Aeusserungen ohne Behandlung abzulehnen, an Rechtsbeugung, verstoesst gegen die Menschenrechte und ist eines freiheitlichen demokratischen Rechtsstaates unwuerdig. Dadurch werden die wissenschaftliche Forschung und die oeffentliche Diskussion dieser gerade fuer Deutschland wichtigen Fragen unertraeglich eingeengt, und der notwendige Prozess derWahrheitsfindung wird verzoegert oder ganz verhindert. Ohne zum Inhalt der strittigen Fragen Stellung nehmen zu wollen, weisen wir als verantwortungsbewusste Staatsbuerger in grosser Sorge um die grundgesetzlich garantierte Freiheit der Meinungsaeusserung wie die der Forschung und Lehre auf diese gefaehrlichen Zustaende hin und wenden uns an alle Verantwortlichen und an die Oeffentlichkeit im In- und Ausland, dafuer einzutreten, dass derartige Verletzungen sowohl der Menschenrechte als auch der freiheitlich-demokratischen Grundordnung in Zukunft unterbleiben. Prof. Dr. H. Schroecke. Am Hohen Weg 22, 82288 Kottgeisering Spendenkonto fuer diese Aktion: Nr. 502 371 021 (ASW, Nuertingen) bei der Volksbank Nuertingen (BLZ 612 910 20) UNTERZEICHNER: Dr. Alfred ARDELT, Dr. Harald BACHMANN, Dr. Dieter BARTLING, Prof. Dr. Walter BODENSTEIN, Prof. Dr. Walter BRAUN, Dr. Kurt BUeSING, Dr. Heinz BURNELET, Dr.Arnd COMMICHAU Dr. Ulrich DOLD, Dr. Artur DREISCHER, Prof. Richard WEICHLER. Prof. Dr. R. FRANKE. Dr. Georg FRANZWILLING Dr. Hans-Juergen FUNFACK, Dr.Albrechf K. GASCHLER, Dr. W. GESSNER, Dr. Herbert GIERSCHKE, Dipl. Ing. Erwin GROKE, Dr. Werner GUeTHLERN, Dr. Hans-Juergen HAGEL, Dr. Manfred HALDER, Prof. Dr. Werner-Georg HAVERBECK, Dr. Winfried HELLEMANN, Dr. Johannes HERTRAMPF, Dr. Joachim HOFFMANN, Dr. Erwin IMMLER, Dr. Dieter KELLER, Prof. Dipl. Ing. Bernhard KIRCHHOF, Prof. Dr. Hans KLOSE, Dr. Heinz KNODLER, Prof. Klaus LIEBELT, Prof. Dr. Heinz MARX, Prof. Dr. Nikolaus MARX, Dr. Gerhard METZGER, Dr. Hermann NADLER, Dr. Bernd OTTE, Dr. Joachin PFISTER, Dr. Nikolaus von PRERADOVICH Prof. Rolf REUTER, Dr. Edmund SAWALL, Dr. Alexander SCHIEDEWITZ, Prof. Emil SCHLEE. Prof. Dr. Hans SCHMIDT, Prof. Dr. Theodor SCHMIDT-KALER, Dr. Hans Peter SCHNEIDER, Prof. Dr. Franz SCHOLZ Prof. Dr. Helmut SCHROeCKE, Prof. Dr.Alfred SCHWICHTENBERG, Prof. Gerd SELBACH, Dr. Heinz SPLITTGERBER Dr.Roland TEUFEL, Brig. General Reinhard UHLE-WETTLER, Dr. A.-F. VENTKER, Dr.Heinz WOLF... . und weitere 50 Wissenschaftler, Publizisten, Verleger und Buchhaendler. -------------------------------------------------------------------------- *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 22 13:48:20 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!super.zippo.com!zdc!enews.sgi.com!news.sgi.com!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: WICHTIG - VERBREITEN Date: Sun, 22 Sep 1996 12:48:20 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 181 Message-ID: <32452d49.2226551@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: 206.246.66.76 X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: WICHTIG - VERBREITEN *ICH BITTE UM MAXIMALE VERBREITUNG INSBESONDERE AN UNIVERSITAeTEN. BEFRAGT* *DIE PROFESSOREN, WACHT AUF, BEVOR ES ZU SPAeT IST, SPENDET GELD* (Dieser Text wird von mir *regelmaessig* wiederholt) Vor einiger Zeit wies ich hier auf das Buch 'Grundlagen zur Zeitgeschichte- Strittige Fragen des 20. Jahrhunderts' hin und auf eine Teilveroeffentlichung im WWW. 3 Tage spaeter waren die Web-Pages weg. Meine Bestellung beim Grabert-Verlag blieb erfolglos, stattdessen erhielt ich den EURO-KURIER der u.a. das spaeter Folgende dazu enthielt. Das Buch stammt von 16 Autoren, u.a. legte der Dipl.-Chem. Germar Rudolf darin seine Einschaertzung dar, dass an der Darstellung des Holocaust aus chemisch-wissenschaftlicher Sicht einiges nicht stimmen koenne. Er sollte verurteilt werden und verliess das Land. Nun machen Wissenschaftler, Verleger, Buchhaendler und Publizisten 'mobil'. Der Holocaust, die deutsche Geschichte brachte uns 51 Jahre danach an den Scheidepunkt zwischen endgueltiger Meinungsdiktatur und gerichtlicher, contrawissenschaftlicher Tatsachenfestlegung und Freiheit der Rede und der Wissenschaft. Die Lage ist sehr ernst. Nicht nur fuer Revisionisten, fuer jeden informierten Staatsbuerger stellt sich die Frage, was er will : Holocaust oder Demokratie ? Weitere in Deutschland *verbotene Buecher* : (nicht abschliessende Aufzaehlung) Carl-Friedrich Berg - In Sachen Deutschland Carl-Friedrich Berg - Wolfsgesellschaft Erwin Soratroi - Attilas Enkel auf Davids Thron Steffen Werner - Die zweite babylonische Gefangenschaft Hans Werner Woltersdorf - Die Ideologie der neuen Weltordnung Ingrid Weckert - Feuerzeichen Juergen Graf - Der Holocaust auf dem Pruefstand Juergen Graf - Auschwitz. Taetergestaendnisse und Augenzeugen Juergen Graf - Todesursache: Zeitgeschichtsforschung Aus 'EURO-Kurier' 3/96, Aktuelle Buch und Verlagsnachrichten SKANDALOeSES URTEIL GEGEN GAUSS-VERLEGER 30.000.- DM Geldstrafe fuer Wigbert Grabert Nach sieben teilweise ganztaegigen Verhandlungen vor dem Tuebinger Amtsgericht seit dem 7. Mai 1996 ging am Samstag. dem 15. Juni 1996, der Prozess gegen den Tuebinger Verleger Wigbert Grabert wegen Veroeffentlichung und Vertrieb des von Ernst Gauss herausgegebenen Buches 'Grundlagen zur Zeitgeschichte. Ein Handbuch ueber strittige Fragen des 20. Jahrhunderts' zu Ende. Das mit einer sehr kurzen und aeusserst duennen Begruendung verkuendeteUrteil lautete auf 150 Tagessaetze zu je DM 200.- Geldstrafe, nachdem die Staatsanwaeltin neun Monate Haft beantragt hatte, die bei Zahlung von DM 10000.- fuer drei Jahre auf Bewaehrung ausgesetzt werden koennten. Nachdem anfangs die Verfahren gegen den Herausgeber, zwei Mitautoren und zwei Mitvertreiber abgetrennt worden waren und der Mitautor Arnulf Neumaier eine Geldstrafe von DM 9000.- bekommen hatte, wurde nur noch gegen den Verleger verhandelt, dem im Rahmen angeblich mangelnder verlegerischer Sorgfaltspflicht vorgeworfen wurde, ein Buch hergestellt und vertrieben zu haben, das beleidige, verunglimpfe und NS-Verbrechen verharmlose. Die Verteidigung konnte durch Zeugen nachweisen, dass der Verleger vor Drucklegung einen wissenschaftlichen Lektor und einen juristischen Berater eingeschaltet hatte, die beide das Werk als wissenschaftlich und unbedenklich eingestuft hatten, und somit alles Menschenmoegliche getan hatte, um seiner Sorgfaltspflicht zu genuegen. Der fruehere wissenschaftliche Direktor des Militaergeschichtlichen Forschungsamtes in Freiburg, Dr. Joachim Hoffmann, hatte in einem ausfuehrlichen schriftlichen Gutachten ebenfalls die Wissenschaftlichkeit des Buches ausgewiesen. Vom Gericht zu zwei Verhandlungstagen als Zeuge und Gutachter geladen, bestaetigte er dieses Gutachten auch muendlich noch einmal. Er erklaerte ausdruecklich, dass auch einige 'ungluecklich formulierte Stellen' am wissenschaftlichen Charakter des Werkes keine Zweifel zuliessen, dass hier der ernsthafte und sehr begruessenswerte Versuch vorliege, in Einzelheiten wichtiger Fragen der Zeitgeschichte Licht zu bringen, die heute noch keineswegs abschliessend behandelt seien. Die Wissenschaft muesse ein solches Werk begruessen. In seinem einhalbstuendigen Plaedoyer legte der Verteidiger, Dr. Dr. Thor von Waldstein,ausfuehrlich dar, warum objektiv die Vorwuerfe gegen das Buch nicht zutraefen. Auch subjektiv sei die Beschuldigung des Verlegers unhaltbar, mit dem Buch vorsaetzlich oder fahrlaessig beleidigen, verunglimpfen oder verharmlosen gewollt zu haben. Als habe es die Zeugenaussagen und das Gutachten gar nicht gegeben, erklaerte Amtsrichter Burkhard Stein in seiner kurzen Begruendung einfach, dass das Werk nur in Teilen wissenschaftlich sei, dass allein schon die Anfuehrung von 'angeblicher Einzigartigkeit', 'vermeintlichem Voelkermord' und 'angeblichen NS-Verbrechen' den strafbaren Tatbestand erfuelle und deswegen zu bestrafen sei. 'Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um', erklaerte er zu Beginn seiner Begruendung: Der Verleger habe die Problematik der behandelten Frage erkennen koennen und so wohl die Folgerung - gefaelligst die Finger davon lassen sollen. Weil Wigbert Grabert das nicht tat, weil er sich der herrschenden political correctness nicht beugte, traf ihn die unverhaeltnismaessig harte Strafe - ein neuer Justizskandal! Wenn unser Rechtsstaat nicht ganzunglaubwuerdig werden will, muss dieses Urteil in der Berufung fallen und Freispruch erfolgen. ----------------------------------------------------------------------------- Dieses fuehrte zum : APELL DER 100 (inzwischen 300) - DIE MEINUNGSFREIHEI IST IN GEFAHR! Wir, die Unterzeichneten, haben in letzter Zeit mit Besorgnis zur Kenntnis nehmen muessen, dass in Deutschland in zunehmendem Masse Sondergesetze und strafrechtliche Verfolgung gegen Verleger, Redakteure und Autoren - auch gegen Wissenschaftler - wegen deren begruendeter Aeusserungen zu bestimmten Fragen der Zeitgeschichte eingesetzt werden. Insbesondere grenzt die seit einigen Jahren geuebte juristische Praxis, mit dem Prinzip der Offenkundigkeit alle seitens der Verteidigung vorgetragenen neuen Beweise fuer solche Aeusserungen ohne Behandlung abzulehnen, an Rechtsbeugung, verstoesst gegen die Menschenrechte und ist eines freiheitlichen demokratischen Rechtsstaates unwuerdig. Dadurch werden die wissenschaftliche Forschung und die oeffentliche Diskussion dieser gerade fuer Deutschland wichtigen Fragen unertraeglich eingeengt, und der notwendige Prozess derWahrheitsfindung wird verzoegert oder ganz verhindert. Ohne zum Inhalt der strittigen Fragen Stellung nehmen zu wollen, weisen wir als verantwortungsbewusste Staatsbuerger in grosser Sorge um die grundgesetzlich garantierte Freiheit der Meinungsaeusserung wie die der Forschung und Lehre auf diese gefaehrlichen Zustaende hin und wenden uns an alle Verantwortlichen und an die Oeffentlichkeit im In- und Ausland, dafuer einzutreten, dass derartige Verletzungen sowohl der Menschenrechte als auch der freiheitlich-demokratischen Grundordnung in Zukunft unterbleiben. Prof. Dr. H. Schroecke. Am Hohen Weg 22, 82288 Kottgeisering Spendenkonto fuer diese Aktion: Nr. 502 371 021 (ASW, Nuertingen) bei der Volksbank Nuertingen (BLZ 612 910 20) UNTERZEICHNER: Dr. Alfred ARDELT, Dr. Harald BACHMANN, Dr. Dieter BARTLING, Prof. Dr. Walter BODENSTEIN, Prof. Dr. Walter BRAUN, Dr. Kurt BUeSING, Dr. Heinz BURNELET, Dr.Arnd COMMICHAU Dr. Ulrich DOLD, Dr. Artur DREISCHER, Prof. Richard WEICHLER. Prof. Dr. R. FRANKE. Dr. Georg FRANZWILLING Dr. Hans-Juergen FUNFACK, Dr.Albrechf K. GASCHLER, Dr. W. GESSNER, Dr. Herbert GIERSCHKE, Dipl. Ing. Erwin GROKE, Dr. Werner GUeTHLERN, Dr. Hans-Juergen HAGEL, Dr.Manfred HALDER, Prof. Dr. Werner-Georg HAVERBECK, Dr. Winfried HELLEMANN, Dr. Johannes HERTRAMPF, Dr. Joachim HOFFMANN, Dr. Erwin IMMLER, Dr. DieterKELLER, Prof. Dipl. Ing. Bernhard KIRCHHOF, Prof. Dr. Hans KLOSE, Dr.Heinz KNODLER, Prof. Klaus LIEBELT, Prof. Dr. Heinz MARX, Prof. Dr.Nikolaus MARX, Dr. Gerhard METZGER, Dr. Hermann NADLER, Dr. Bernd OTTE, Dr. Joachin PFISTER, Dr. Nikolaus von PRERADOVICH Prof. Rolf REUTER, Dr.Edmund SAWALL, Dr. Alexander SCHIEDEWITZ, Prof. Emil SCHLEE. Prof. Dr. Hans SCHMIDT, Prof. Dr. Theodor SCHMIDT-KALER, Dr. Hans Peter SCHNEIDER, Prof. Dr. Franz SCHOLZ Prof. Dr. Helmut SCHROeCKE, Prof. Dr.Alfred SCHWICHTENBERG, Prof. Gerd SELBACH, Dr. Heinz SPLITTGERBER Dr.Roland TEUFEL, Brig. General Reinhard UHLE-WETTLER, Dr. A.-F. VENTKER, Dr.Heinz WOLF... . und weitere 50 Wissenschaftler, Publizisten, Verleger und Buchhaendler. -------------------------------------------------------------------------- *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 01 17:17:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!cs.tu-berlin.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 01 Sep 1996 18:17:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6G2Y8YZ$1wB@normarz.snafu.de> References: <6FrVQK7K1wB@normarz.snafu.de> <50ablu$g33@mail.wupper.de> Subject: Re: Wie sehe ich aus? X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 23 -------- Betreff : jou am 01.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Wie sehe ich aus? <<<<<<<<< > Poste doch einfach mal ein Aktpfoto in de.alt.picture.... Silke, Rita > und den anderen Medels hier (nicht zu vergessen "Adele"!!) wird es > sicher ein Vergnuegen sein es zu begutachten und uns > ausfuehrlichst zu berichten. :-))) Sag' mal was bildest Du Dir eigentlich ein ? haben bei Dir Deine 'Nazis' auch keine Inteamspäre mehr zu haben ? Ich lade jeden Berliner (oder sonstwen) zur 'Begutachtung' im bekleideten Zustand ein. Daß 'Rita' weiblich ist, daran habe ich übrigens Zweifel. -------------------------------------------------------------------------- *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 03 00:23:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 03 Sep 1996 01:23:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6GAZEZKp1wB@normarz.snafu.de> References: <6FrVQK7K1wB@normarz.snafu.de> <50ablu$g33@mail.wupper.de> <6G2Y8YZ$1wB@normarz.snafu.de> <50cto1$r4m@mail.wupper.de> Subject: Re: Wie sehe ich aus? X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 21 -------- Betreff : jou am 02.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Wie sehe ich aus? <<<<<<<<< > >Daß 'Rita' > >weiblich ist, daran habe ich übrigens Zweifel. > > Ach... und bei Adele zweifelst Du nicht ??? Doch. Auch. -------------------------------------------------------------------------- *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 10 16:23:18 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: RE: Zahlen Date: Tue, 10 Sep 1996 15:23:18 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 101 Message-ID: <32358502.13601632@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn07.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- > > [ ... (u.a. Aussagen Galinskis)] > 1. Es wurde hier schon _mehrmals_ festgestellt, dass in den > Aufzeichnungen ueber Todesfaelle nur diejenigen Toten verzeichnet wurden, > die als "normale" Lagerinsassen umkamen. Sie wiederholen es hier nur; tun > Sie also bitte nicht so, als wenn Sie uns sensationelle Neuigkeiten > praesentieren wuerden. > > Die Menschen, die durch Vergasung umkamen, wurden also nicht in den > Totenbuechern verzeichnet. Die von Ihnen genannten Zahlen sagen also > _nichts_, ich wiederhole: _nichts_ ueber die Zahl von Vergasungsopfern > aus. Die von Ihnen genannten Zahlen eignen sich also in keinster > Weise, um die Thesen Leuchters ueber Vergasungen zu stuetzen. Dennoch > sagen Sie, er (und andere) haetten recht. > > Und jetzt sagen Sie mir bitte, wer hier Verdrehungen vollfuehrt und > sich deswegen gegebenenfalls "schuldig" macht? Wo sind die Beweise fuer solche Vergasungen? Einige Leute, die behaupten dabei gewesen zu sein und dafuer heute eine schoene 'Opferrente' kassieren? Stand: Ca. 6 Millionen 'Entschaedigte', ca. 2 Millionen GUS-Juden, die dort fluechten, werden wohl allesamt hinzukommen. Zahlungen hat die Bundesregierung bis zum Jahre 2030 zugesagt. Nun rechne mal... Spielberg erhielt 1 Million US-Dollar fuer einen neuen Propagandafilm, ein huebsches Suemmchen. Da erzaehlt man schon was. Allerdings: Eine halbe Million spendete er ja zurueck fuer Clinton's Wahlkampf, die fuehren ein Leben... Ansonsten waeren da diese Foltergestaendnisse deutscherseits. Wirklich ein 'edler' Mensch, wer sich darauf beruft. Sehr glaubhaft und menschlisch. Dass das einstige Hauptgestaendnis von Hoess mit ca. 2,5 Millionen (Foltergestaendnis) nun unguenstigerweise zu hoch ist, da zur Zeit fuer Auschwitz 1,1 Millionen gueltig sind, macht Folterfans auch nicht nachdenklich, was? Hoess wird den Holocaust-Glaeubigen nun sehr unliebsam. Man redet sich auf Schaetzungen heraus... oh .. hat er doch mehr als das Doppelte geschaetzt. Wartet nur ab. Ein Haemmerchen am Sonntag im deutschen TV anlaesslich einer Goldhagen-Debatte: Sagt doch im deutschen TV ein Historiker so ganz nebenbei, dass beim Holocaust *insgesamt* 500.000 Menschen umkamen. Und keiner lyncht ihn. Vermutlich durch und durch abgesprochen die ganze Talk-Show. In Kuerze waren es dann *schon immer* 500.000, in Kuerze hat kein ernstzunehmender Historiker je etwas anderes behauptet. > > 2. Wenn Herr Galinski _alleine_ die Tatsache, dass neue Zahlen ueber > Vergasungsopfer genannt werden, die von den bisherigen Zahlen abweichen, > als "Verhoehnung der Opfer" bezeichnet, dann bin auch ich der Meinung, > dass er es sich zu einfach macht(e). > > Aber: > a) Aufgrund Ihrer bisherigen Luegen und Faelschungen glaube ich nicht, > dass Sie Galinski vollstaendig zitiert haben. Es ist der *gesamte* Artikel der 'Nuernberger Nachrichten' vom 18.7.90, Seite 5. Abbildung in 'Verheimlichte Dokumente - Band 2'. Uebrigens finde ich diese 'Glaubenden' (Spielberg's Liste ???) reichlich nervend. > b) Was kuemmert uns eigentlich, falls die Zitate stimmen und nicht aus > dem Zusammenhang gerissen sind, der Herr Galinski? Grins. Propagandafuehrer Langowski behauptete hier, dass kein ernstzunehmender Historiker jemals was von 4 Millionen gesagt haette oder nur gaaaaaaanz wenige. Es war naemlich eine sowjetische Propagandaluege. Heinz Galinski war Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland, also jemand der *es wissen musste*. Ich wollte damit nur verdeutlichen, wie man sowas im Stil von '1984' macht. Auch voellig neue 'Fakten' waren halt schon immer genau so, wie sie gerade gebraucht werden. Und Oberchef Galinski sprach 1990 von einer *Verhoehnung der Opfer*, wenn die 4 Millionen bezweifelt werden. Nun *sind* es (unter anderem und vorlaeufig) 1,1 Millionen. *Wer* also verhoehnt ? Aehem.. heute wird manchen auch solche *Opferverhoehnung* vorgeworfen... gleiches Spiel, nur die Zahlen haben sich veraendert. Die Auschwitz-Zahlen entwickelten sich von 8 Millionen bis zu nun - ja wohin eigentlich ? Zwischen 300.000 und 1,1 Millionen nach verschiedenen Quellen. Ich denke den Trend nur zu Ende. Alles passt haargenau zu den wissenschaftlichen Enthuellungen von Fred Leuchter und Germar Rudolf. Der fuer seine Uebersetzung des Leuchter-Gutachtens inhaftierte Guenther Deckert ist *sofort* freizulassen, Richter und Staatsanwaelte, die ihn verurteilten, gehoeren nun angeklagt. Germar Rudolf ist die Rueckkehr nach Deutschland zu gestatten, ebenso den anderen vertriebenen Historikern. *Alle* aus historischen Gruenden inhaftierte sind *freizulassen*. Gruss, Norbert ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 10 20:44:55 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!Germany.EU.net!Austria.EU.net!01-newsfeed.univie.ac.at!swidir.switch.ch!swsbe6.switch.ch!news.belnet.be!jussieu.fr!univ-lyon1.fr!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: RE: Zahlen Date: Tue, 10 Sep 1996 19:44:55 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 249 Message-ID: <3235c1a2.2606855@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn10.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Betreff : stu30794 am 10.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zahlen <<<<<<<<< > > Von 1950 bis 1990 lautete die offizielle Zahl dann lange Zeit > > *4 Millionen* > > > > Am 3.8.90 meldete der juedische 'Aufbau' (New York) unter Berufung auf > > > > Angaben von Franziscek Piper, des polnischen Leiters der > > geschichtlichen Abteilung des Auschwitz-Museums : *1,1 Millionen*. > > Dort 'bewegt' sich Langowski und so war es schon immer.... > > Ja, so war es schon immer, zumindestens im Westen, oder? Ihr seid schon wirklich niedlich. Waren der Brockhaus, der Pabst und Heinz Galinski vielleicht *nicht* aus dem Westen? Na? Oder sind da noch ein paar heimliche Ostagenten aktiv geblieben ? > Hast Du schon einmal Raul Hilberg zur Hand genommen, > Erstausgabe in den 60er Jahren? > Welche Zahlen gibt denn Hilberg an? > Differiert er von den 1,1 Millionen? Oh, es gab und gibt alle moeglichen Zahlen, in vielen Buechern. Kein Zweifel, dass dann immer was gerade gut passendes zur Hand ist. Aber Brockhaus, Pabst und Galinski wussten wohl davon nichts, denn *allgemein* wurde auch im Westen von *4 Millionen* ausgegangen. Siehe Brockhaus, Auschwitz, Band 2, 1987 (also *vor* der Grorbatschow- Enthuellung) : O-Text : *Juden in Millionenzahl*. Klingt eher nach den 4 Millionen, als nach heutigen 1,1 Millionen (z.B.) mit ca. 800.000 Juden. Der Pabst sagte es ganz genau: *4 Millionen*. Siehe 'Deutsche Tagespost, 12.6.79, Nr.70, Seite 7, oder The Wanderer, 4.9.86, Seite 8). Und Heinz Galinski, lange Zeit Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland. Dieser betrachtete die Zahlensenkung auf unter 4 Millionen sogar als Verhoehnung der Opfer! Hilberg ist also ein *Nazi*. Zumindest muss er es bis 1990 gewesen sein. Mal sehen, welche heutigen Nazis noch so im Lauf der Zeit durch neue Zahlen entnazifiziert werden. Irgendwann bin ich auch dran. Ich *glaube* (mit Ueberzeugung) an die 80.000 incl. ca. 30.000 Juden. Ohne Vergasung gemaess Gutachten Leuchter und Rudolf und in Erinnerung an die Vergasungsluege von 1916. Hoffentlich merken nun auch die letzten, dass wir hier eine unglaublich frech luegende Netzmafia haben. > > Auschwitz, welche Gorbatschow 1989 dem Internationalen Roten Kreuz, > > Genf, uebergab, hielten rund *80.000* Tote fest, darunter ca. 30.000 > > Juden. > > > > Die 80.000 kamen im Uebrigen *nicht* durch Massenmord, schon gar nicht > > > > durch Vergasung um (Leuchter, Deckert und Rudolf haben demnach RECHT), > > > > sondern 'normal', im Zuge des kriegsbedingten > > Versorgungszusammenbruchs durch Unterernaehrung, Epedemien. > > In diesem Fall koenntest Du ausnahmsweise insofern recht haben, > da es sich bei diesen 80.000 Toten vermutlich um Lagerinsassen und > Zwangsarbeiter handelt, die auf natuerliche Weise, naemlich durch > Verhungern, Krankheit, Erschiessen, umkamen. Aha. > Die Juden, die nach der Ankunft sofort ermordet wurden, sind nicht > registriert worden, folglich tauchen sie nicht in irgendwelchen > Totenbuechern auf. Aha. > Wozu brauchte man in Auschwitz eigentlich Krematorien > mit einer Kapazitaet von 4.756 Personen pro Tag? Gute Frage. Nach der Zahlensenkung sind auch diese Werte voellig ueberdimensioniert. Rechne mal nach. Es gibt Stimmen, die behaupten, dass diese Kapazitaet erst *nachtraeglich* eingebaut wurde. Fraglich ob sie benutzt wurden. Da Du oben auch 'vermutest' (ueber dem ersten Aha), vermute ich mal, dass darin dann die deutschen und ukrainischen Opfer verbrannt wurden, deren Zahl wohl hoeher war und auf *Mord* zurueckzufuehren ist, als die Zahlen aus den Totenbuechern. Denen wird aber bislang nicht gedacht. *Das* ist Opferverhoehnung. Nun nochmal Galinski : Es steht auf Seite 5 der Nuernberger Nachrichten vom 18.7.90 (da war die Sache noch ganz frisch) : ---------------------------------------------------------------------- Chef des Zentralrats der Juden weist 'Spekulationen' ueber die Zahl der Auschwitz-Opfer zurueck HEINZ GALINSKI *EMPOERT* UeBER POLNISCHE HISTORIKER 'Unzulaessige Relativierung der Nazi-Verbrechen und eine Verhoehnung der Ermordeten' BERLIN(dpa) - Empuerung unter Repraesentanten der deutschen Juden haben juengste Untersuchungen polnischer Historiker ausgeloest, wonach die Zahl der im NS-Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau Ermordeten angeblich niedriger war als bisher angenommen. Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Heinz Galinski, sprach von einer 'Verhoehnung der Opfer' und von 'Zahlen-Spekulationen'. So etwas diene nur einer unzulaessigen Relativierung der Nazi-Verbrechen. Fuer ihn, fuhr Galinski fort - der selbst ein Ueberlebender von Auschwitz ist - sei es *historisch erwiesen* (Anm. Kommt mir bekannt vor...) dass dort vier Millionen Menschen umgebracht worden sind. Heinz Galinski bezog sich damit auf einen Bericht der Warschauer Solidarnosc-Zeitung Gazeta Wyborcza, demzufolge polnische Geschichtsforscher aufgrund juengster Untersuchungen von einer bis 1,5 Millionen Ermordeten ausgehen. Im Konzentrationslager sei inzwischen die Tafel mit der Zahl von 4 Millionen Opfern entfernt worden, meldete das Blatt weiter, dessen Chefredakteur, der fruehere Dissident Adam Michnik, juedischer Herkunft ist. ----------------------------------------------------------------------- > Eine zweite Frage: Gibt es von Treblinka, Sobibor, Chelmno etc. > ueberhaupt irgendwelche Listen? sind mir nicht bekannt. In den Lagern kamen nach Standesamt *insgesamt* 271.304 Menschen um, die nach lagern aufgelistet wurden, zzgl. 93.069 bei anderen Standesaemtern beurkundete Todesfaelle, die noch nicht auf bestimmte Lager zugerechnet werden konnten. (Mitteilung des Sonderstandesamts Arolsen). Auschwitz : 52.389 Bergen-Belsen 6.507 Buchenwald 20.501 Dachau 17.842 Flossenbuerg 18.259 Gross Rosen 7.925 Hmb.-Neuengamme 5.570 Mauthausen 77.727 Majdanek 6.920 Mittelbau 7.187 Natzweiler 3.944 Sachsenhausen 4.785 Abteilung I 41.748 (auch nicht genau zugeordnet) *Interessant* ist, dass Du dieses Material zu kennen scheinst (logisch..musst ja wissen, *was* nicht bekannt werden soll), da Du, sicherlich 'zufaellig', andere Lager ansprichst, was mit denen ist, waere nach Freigabe der Forschung zu klaeren. > Oder wozu gab es diese Lager ueberhaupt? Na zum Lagern. *Das* stimmt. Ueberwiegend politisch Unliebsame, da ja in der Regel von Juden geredet werden *muss* ist die Ermittlung derzeit etwas schwierig. Die Haeftlinge mussten z.B. Zwangsarbeit leisten. Nach meinen Feststellungen gab es auch rein juedische Lager,(Deine?) in denen u.a. hebraeisch gelehrt wurde mit dem Zwecke der Umsiedlung nach Palaestina, die ja bis ca. 1938 auch erfolgte. Fast alle deutschen Juden siedelten dorthin, bis England durch Bestehen auf einem mitzubringendem Vermoegen von 1.000 Pfund die Sache stoppte. (Transfer-Agreement). Danach war tatsaechlich eine Umsiedlung in den Osten geplant und dann herrscht Nebel. Das heisst: Nicht ganz offenbar. Im Buch 'Die zweite babylonische Gefangenschaft' sollen die Dokumente enthalten sein, die auch die *Ausfuehrung* belegen, das Buch ist allerdings derzeit verboten, doch ich erhalte demnaechst eine Kopie. Eigenartig ist, dass man nun heute feststellt, dass es in der GUS wesentlich *mehr* Juden gibt, als bislang erwartet. man wird beobachten muessen, was da noch so durchsickert. Siehe *Israel Nachrichten* vom 22.4.93: Russische Demographen: 5 Millionen Juden in den GUS-Staaten. Moskau - Angeblich gibt es in den GUS-Staaten, den Staaten der ehemaligen UdSSR, fuenf Millionen Juden - weitaus mehr, als frueher von Israel geschaetzt. Nachdenklich macht auch : *Israel Nachrichten* vom 15.7.94 Danach tauchten seit 1990 160.000 Holocaust-Ueberlebende auf, die *noch* *keine Entschaedigung* gefordert hatten (und nun eine wollten). Diese tauchten in Israel, USA und Europa auf. ein spezialist muesste das nach mal nach der Sterbestatistik zurueckrechnen. Ploetzlich sind anscheinend alle wieder da. Oder ziemlich viele halt. > > > Unter Berufung auf die US-Zeitung 'The Truth at last' schrieb ich, > > dass laut Encyclopedia Britannica, Jahrgang 1945, im Jahre 1941 4 > > Millionen Juden in ganz Europa lebten. Laut dieser Zeitung stellten > > ca. 3,3 Millionen juedische Holocaust-Ueberlebende Ansprueche an > > Deutschland. > > Welche Personen in welchen Laender hat die Encyclopaedia Britannica > gezaehlt? Juden in Europa. Sich auf einen juedischen Professor vom Hebrew College in Cininatti berufend . > Ich habe ein Lexikon aus dem Dritten Reich von Ende der 30er Jahre, > dass auch eine Bevoelkerungsstatistik mit Religionszugehoerigkeiten > fuer die europaeischen Laender ausser der Sowjetunion enthaelt. > Demnach wurden in Europa mindestens 5,8 Millionen Menschen > als Juden gezaehlt, ohne die Juden der Sowjetunion. > Dort duerften es etwa noch einmal 3 Millionen Juden gegeben haben, > diese waren wegen der restriktiven Judenpolitik des Zaren > hauptsaechlich in den westlichen Landesteilen. > Das ergaebe dann in Europa mit der Sowjetunion etwa 9 Millionen Juden. > Etwa 1 Million lebte auf den britischen Inseln, > mithin verblieben etwa 8 Millionen, die im Herrschaftsgebiet > des Deutschen Reiches lebten. Hm. Mal angenommen, *das* wuerde so richtig sein. Deutschland hat derzeit ca. 6 Millionen Holocaust-Ueberlebende entschaedigt, nicht nur 3,3 wie laut der US-Zeitung. Darin sind die jetzt in Russland (noch) Lebenden nicht enthalten, die sicherlich hier auch ihre Opferrente bekommen werden, bevor sie dann nach Israel gehen. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 12 18:49:32 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: RE: Zahlen Date: Thu, 12 Sep 1996 17:49:32 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 44 Message-ID: <32384a2b.19141497@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: 206.246.66.73 X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: Zahlen Betreff : stu30794 am 11.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zahlen <<<<<<<<< > Ein Nebel, der sich freundlich ueber Babi Jar und Treblinka, > Warschau und Wilna legt, damit auch ja kein empfindliches Auge > verletzt werden koennte. > Wer vernebelt hier nun was? Na *Ihr* Zur Babi Jahr Story: Udo Walendy, Historische Tatsachen Nr. 51. 32590 Vlotho, Postfach 1643. Kurze Abhandlung auch in 'Verheimlichte Dokumente'. Keine Zeit der Netzpolizei zu erzaehlen, was sie eh genau weiss. Selbst lesen. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## -- HK (hk@crosslink.net) DEUTSCHES VOLK: ERWACHE!!! Luege vergeht.Wahrheit besteht.(Helmut v.Moltke) Wahrheit macht frei!! Viel' Feind, viel Ehr'!! From merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 12 18:49:32 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: RE: Zahlen Date: Thu, 12 Sep 1996 17:49:32 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 32 Message-ID: <32384aa2.19260562@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: 206.246.66.73 X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: Zahlen Betreff : JLangowski am 11.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zahlen <<<<<<<<< > Wer sind eigentlich "die Holocauster"? Sie Holocaust-Luegner, die aus deutschen und ukrainischen Opfern in allererster Linie Juden zu machen pflegen. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## -- HK (hk@crosslink.net) DEUTSCHES VOLK: ERWACHE!!! Luege vergeht.Wahrheit besteht.(Helmut v.Moltke) Wahrheit macht frei!! Viel' Feind, viel Ehr'!! From merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 13 00:28:29 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: RE: Zahlen Date: Thu, 12 Sep 1996 23:28:29 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 84 Message-ID: <3238953b.38360440@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn05.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: Zahlen Betreff : ganter am 11.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zahlen <<<<<<<<< > Hallo, > > Vergiss es. Der wird Dir nie irgend einen Beweis bringen. Alles was NM > will, ist volksverhetzende Propaganda verbreiten, wie man an > verschiedenen Posts von heute gesehen hat, sogar unter anderem Namen > (oder Account). Moment, ist es nicht so, dass *Du* hetzt? Koennte es sein, dass Dein 'Wissen' schlichte Siegerpropaganda ist ? Zum Verstaendnis der moeglichen Propaganda-dimensionen kuemmere Dich mal um die Maerchen des I.WK und die aufgedeckten Maerchen des II.WK erst anschliessend. Die Propagandamoeglichkeiten wurden groesser, nicht kleiner. Irak (Baby-Brutkaesten-Story) zeigte den hochaktuellen Bezug. Sowas nicht zu blicken, kann zum Krieg fuehren, Mr.Schlaumeier. Leider sehr bald denkbar. Nuetzlich sind Kenntnisse vom Projekt 'Mind-Control' (Artikel soll nun endlich im naechsten M2000 folgen), die Technik der Massenmanipualtion entstand bereits in den 20ern in den USA und wir wurden bekanntlich 'amerikanisiert'. Was ich unter dem Betreff 'Zahlen' brachte, *sind* Beweise. Der erhellendste Beweis fuer *gueltige Strategien* war die exakte Bennenung des Artikels, in welchem Galinski seinerzeit von einer 'Verhoehnung der Opfer' sprach, wenn jemand die 4-Millionen-Opfer-Zahl fuer Auschwitz in Frage stellt (deren Geschichte bei einst 8 Millionen begann). Heute sind es *offiziell* 1,1 Millionen bis 800.000 und vereinzelt 300.000. Heute verhoehnt der, der den von Gorbatschow freigegebenen 'Totenbuechern von Auschwitz' glaubt. Auch das wird sich erledigen. Zu *beweisen* war jedoch insbesondere, dass man fuer gewisse, gesteuerte Kreise zum gegenwaertigen 'Nazi' mutiert, sobald man von bestimmten vergangenen Fakten weiss, bzw. von solchen ausgeht, um dies korrekter zu formulieren. Dies wiederum *beweist*, dass Historik von gewissen Personen bewusst in Emotionalisierung getrieben wird, was jedoch immer schlechter gelingt. Da die Nazi-Keule hier gezueckt wurde, brachte ich hier einen kleinen Bruchteil meines Wissens zum Thema. > Also, noch einmal, vergiss es. Hier hilft nur ein Staatsanwalt weiter > (wie im Moment auch zu geschehen scheint. Ich hoffe, die lesen hier auch > mit). Ich rechne nicht damit, dass Geschichtsluegen (und sonstige) auf Dauer per Gesetz erhalten werden koennen. Da der Revisionismus nun frankreich und Italien voll erfasst hat, ist diese Isolationsstrategie durch Buecherverbote und Verlegerbestrafung m.E. mit Sicherheit zum Scheitern verurteilt. Es nuetzt eher, da die Leute begreifen, dass dann ja irgendwas dran sein *muss*. Logisch. Es wird zwar noch einige Justizopfer geben und eine Rueckkehr zu STASI-Methoden - aber Druck erzeugt Gegendruck, ich rechne nicht mit einer Dauerhaftigkeit eines Orwellsystems. Schreie ich nach dem Staatsanwalt ? Noe, ich habe ja die Argumente und Beweise, also habe ich es nicht noetig. Und deshalb wird die Gewalt keine grosse Chance haben. Sie kann nur verzoegern - nicht verhindern. Gestern wurde mir berichtet, dass inzwischen Aufkleber 'Glauben sie an den Holocaust' geklebt werden. Ehrlich - *ich* habe nichts damit zu tun. Aber es zeigt, dass die Wahrheit sich durchsetzt. Es ist *nur* eine Frage der Zeit. Der Witz ist, dass das Verstehen der Vorgaenge 33-45 nur eine *kleine* Huerde ist im Vergleich zu viel groesseren Luegen. Sie ist daher ein guter Pruefstein - mehr nicht. Wer da klebt, klebt ewig. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft| Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 23:28:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 29 Sep 1996 00:28:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6HnzQvB41wB@normarz.snafu.de> Subject: Zeugen auch dabei X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 102 -------- Abschließend ein Buchhinweis, vielleicht kann jemand mal reinschauen und berichten, es gibt *zuviel* zu lesen, überall Enthüllungen zu allen Themen, da täte ein Lesezirkel gut. In Wirklichkeit regiert eine Seilschaft aus *Sekten* und ich konnte Freimauer und Zionisten (auch andere Juden?) als m.E. Hauptfaktoren erkennen. Scientology war offenbar ein Gegner gleicher Natur - bis Scientology um 1982 von Bronfman integriert wurde und nun wohl auch dazuzurechnen ist. Neu sind in diesem Spiel die *Zeugen Jehovas*, eine freimaurerische Schöpfung. Ich gebe für Interessierte folgenden Buchabriss bekannt, wieder eher aus der 'religiösen Ecke', was aber hochkarätige Politik ist : (Alles zu beziehen bei Verlag A.Schmid Verlagsprogramm Pro Fide Catholica, Postfach 22, D-87467 Durach DIE GEHEIME MACHT HINTER DEN ZEUGEN JEHOVAS (Robin de Ruiter) Der holländische Forscher und Schriftsteller Robin de Ruiter war über einen Zeitraum von mehr als 2 Jahren in die Organisation der Zeugen Jehovas eingedrungen. Ebenfalls verbrachte er 5 Jahre mit dem Studium dieser Glaubensgemeinschaft, die Ende des vergangenen Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten entstand. bis heute wurden seine Bücher in den spanischsprachigen Ländern und den USA vertrieben. Wegen des großen Erfolges bringen wir eine Übersetzung ins Deutsche des letzten Werks des Autors, das die obengenannte Sekte behandelt. es enthält eine Fundgrube an Daten, die sich nur durch minuziöse Nachforschungen beschaffen ließen. Neben den Verbindungen, die zwischen den Zeugen Jehovas und der Freimaurerei bestehen, der Ausübung spiritistischer Praktiken in der Führungsspitze der Wachturmgesellschaft und der Gebrauch tausender unterschwelliger Botschaften und satanischer Symbole in ihren Publikationen, wird zum ersten Mal ein anregender beitrag zur ständigen Debatte um die geheimen Mächte hinter dieser gefährlichen Sekte geliefert. *Anmerkung:* Ich erhielt pers. Kontakt mit einem langjährigen Mitglied der Sekte, das dort ausstieg und nun gegen die Sekte kämpft. Er sprach von fast 200.000 Mitgliedern in Deutschland, die derart gehirngewaschen seien, daß sie auf Befehl ohne Zögern Bomben legen würden..... ------------------------------------------------------------------------- Und: DIE ZEUGEN JEHOVAS - JUDAISIERUNG DES CHRISTENTUMS (Helmut Friedlmayer) Viele Sekten traten im Gewand des Christentums an die Öffentlichkeit, indem sie den Namen Jesus im Munde führen. Im fall der 'Zeugen Jehovas' ist es nicht nur gelungen, die wahre Bedeutung dieser Sekte, sondern anhand der Schriften des Gründervaters Ch.T.Russell auch gleichzeitig die Fundamente der satanischen Gegenkirche in ihrer Ganzheit zu enthüllen. Vor den Augen des Lesers breitet sich der Weltherrschaftsplan der illuminierten in voller Klarheit und Deutlichkeit aus. hierarchie und Zeitplan der mit dem Sieg der Demokratie (1918) sich entwickelnden antichristlichen Weltordnung, sowie deren grundlegung in der jüdischen Gnosis werden offengelegt. Protestantismus, Freimaurer und kommunismus werden als sichtbare Erscheinungen des einen geheimen Prozesses demaskiert. Die beabsichtigte Zerstörung der katholischen Kirche und des Pabstums, die Apostasierung der Christen und die damit verbundene Rolle der 'Zeugen Jehovas', all diese Themen in einen zweifelsfreien Zusammenhang gebracht, eröffnen den Blick auf den luziferischen Plan einer Weltherrschaft mit Hilfe der Illuminierten. ------------------------------------------------------------------------- Und: DER JÜDISCHE MESSIANISMUS Hauptquelle für die Zerstörung der römisch-katholischen Kirche (Ingo Goldberg) Diese Kleinschrift ist brisant! Weist sie doch schlüssig an Hand der kabbalistischen Literatur der vergangenen 150 Jahre nach, daß die geistigen Vordenker und Planer eines neuen Katholizismus dieselben waren, die eine Wiederaufrichtung des Reiches Israel und dessen Weltherrschaft über die Völker ersehnten. Die Identität dieses neuen, esoterischen, theosophischen oder, wie man heute sagt, ökumenischen Katholizismus mit dem Erscheinungsbild der postkonziliaren Kirche ist selbst für Skeptiker zweifelsfrei erkennbar. Wer also wissen möchte, welche Rolle das Pabsttum im neuen Katholizismus zu spielen hat, welche Veränderungen in der postkonziliaren Kirche direkt auf den jüdischen Messianismus zurückzuführen sind, inwiefern der neue Katholizismus dem jüdischen Messianismus als Sprungbrett dient, der findet hier eine knappe und ausreichende Antwort auf diese und andere Fragen. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 23:43:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 29 Sep 1996 00:43:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6HnzR5vp1wB@normarz.snafu.de> Subject: Zuguterletzt X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 29 -------- Nun ist das 3. Buch von Jan Van Helsing verfügbar, kam heute bei mir an. Es heißt : *Buch 3* DER DRITTE WELTKRIEG ISBN 3-89478-573-X Eine Zusammenstellung der in etwa zu erwartenden Ereignisse (wenn die Menschen *nicht* zu ihrem göttlichen freien Willen greifen) in Zusammenarbeit mit Franz von Stein auf basis der Prophezeiungen und Vergleich mit NATO-Strategien. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 15 14:30:04 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!Frankfurt.Germany.EU.net!howland.erols.net!news.sprintlink.net!news-peer.sprintlink.net!uunet!in3.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: Zum Holocaust Date: Sun, 15 Sep 1996 13:30:04 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 164 Message-ID: <323bfabd.4803629@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn06.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Zum Holocaust Teil des Projekts Goldhagen ist offenbar der Versuch, den bislang als Massenvergasung ueberlieferten Holocaust 'umzuwidmen'. Der 'Historiker' soll m.E. einen Ersatz fuer die nicht mehr ueberlebensfaehige Vergasungsluege konstruieren. Daniel Goldhagen in seiner Doktorarbeit und in seinem Buch-Bestseller, zitiert im Spiegel Nr. 21/1996, S.77 : '*Vergasen war eine Nebenerscheinung* des Abschlachtens der Juden durch die Deutschen.' Es ist zu vermuten, dass dementsprechend die seit Jahrzehnten gueltigen Vergasungszahlen zurueckgefahren werden und z.B. durch 'Massenerschiessungs-opfer' ersetzt werden - bis es (im Orwell-Stil) *schon immer* so gewesen ist. An die '*Linken*' : Ihr standet doch auf Seiten der PKK ? Abdullah Oecalan, Fuehrer der kurdischen Freiheitsbewegung PKK in einem Interview in 'Die Welt', 20.5.96, S. 7 : 'Ich bin fasziniert von der Leuchtkraft der deutschen Geschichte, die heute offenbar von vielen Deutschen geleugnet oder gar nicht erkannt wird.' DER SPIEGEL, Nr. 36/1995, S. 142 : PKK-PROPAGANDA GEGEN 'WELTMACHT ZIONISMUS' 'Die in der Bundesrepublik und der Tuerkei verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), die bislang als kommunistische Organisation galt und von deutschen Linksextremisten unterstuetzt wird, vollzieht eine Wende ins Voelkisch-Nationalistische und verbreitet antijuedische Propaganda. Die PKK-nahe Zeitung Yeni Politika behauptete, der Begruender der tuerkischen Republik, Mustafa Kemal Pascha (Atatuerk), sei hoechstwahrscheinlich "ein vom Judentum Konvertierter" gewesen. Der "Zionismus", so verbreitet das Blatt, sei "eine Weltmacht, eine geheime, herrschende Macht"..... Der tuerkische Krieg gegen die Kurden, so behauptet Oecalan, werde "mit geheimer Unterstuetzung Israels" gefuehrt.' VERSTEHEN SIE DIE POLITIK NUN NICHT VIEL BESSER ???? Und Konrad Adenauer gemaess Spiegel-Herausgeber Rudolf Augstein in Der Spiegel, Nr. 19/1995, S. 44 : "...denn, meine Damen und Herren, dat Weltjudentum is eine jrosse Macht." Abbe Pierre (in Frankreich auf *Platz 1* der Beliebtheitsskala in 'Corriere della Sera' (Italien), 31.5.96, S. 8 : '...Sie haben lediglich ein paar Saetze herausgenommen und diese dahingehend interpretiert, ich sei ein Revisionist. Und dann hat mich auch noch die franzoesische Kirche unter dem Druck der Medien, aufgehetzt von einer internationalen Zionisten-Lobby, zensiert..... Ich bin nicht daran interessiert, vor Gott als erster Franzosen zu treten. Ich moechte vor Gott als erster der Ehrlichen treten.' (Abbe Pierre fordert ein Symposium von revisionistischen und nichtrevisionistischen Historikern zum Thema Holocaust, aber die Nichtrevisionisten wollen nicht recht....) Siehe auch 'Soehne der Finsternis - Weltmacht Zionismus' vom kath. Religionslehrer Manfred Adler, Miriam-Verlag. FAZ vom 2.3.96, S.25 : 'Auschwitz-Leugner kommen in Frankreich nicht aus dem neofaschistischen Lager, sondern von der extremen Linken der Ultramarxisten. Das juengste Beispiel liefert der Philosoph Roger Garaudy, der nun ebenfalls im Lager der Holocaust-Negationisten gestrandet ist.' Eben das Herannahen der Wahrheitsfront *unmittelbar* an die deutsche Grenze, Farnkreich, Italien (keine Grenze...), Polen, Russland laesst die historischen Luegner in Deutschland im Umzingelungsgefuehl wuetend zuschlagen und Unschuldige in Gefaengnissen zum Schweigen bringen. *Sie werden keinen* *Erfolg haben damit*. Warum stehen die sephardischen (semitischen) Juden auf der Seite von Jan van Helsing, der von den nichtsemitischen Juden angeklagt wird ? Eine Spur: Saale Zeitung, 1.2.96: Tel Aviv (dpa). Die Kinder sehen fast so aus, als seien sie bei der Befreiung von NS-Konzentrationslagern aufgefunden worden. Es handelt sich jedoch um jeminitische Kinder im Israel der fruehen 50er Jahre."Die Kinder waren ausgetrocknet, ausgemergelt und hungrig", sagte die Frau, die aus Angst vor dem Zorn der Eltern anonym bleibt. Schon vor Einrichtung des Staates herrschte die Elite der europaeischen (weissen) Juden in allen Organisationen, und viele dieser "Aschkenazim" sahen die Einwanderer aus den arabischen Staaten als primitiv und unterentwickelt an. In KZ- Zeltlager eingepfercht, wurden sie oftmals grob herablassend behandelt: Zur Begruessung im Staat Israel wurden die Sepharden in den Lagern routinemaessig mit DDT desinfiziert.(Gefaehrliches Insektengift). Ein Arzt. der damals jemenitische Kinder behandelte, bestaetigt die Aussagen der Krankenschwester: "Die jemenitischen Kinder schwebten in Todesgefahr. Was mit ihnen passiert ist, weiss ich nicht." 'The Toronto Globe and Mail, 3.6.89, Seite 1, Rabbiner Ytzak Ginsburg: "Das Toeten von Palaestinensern ist gerechtfertigt, weil das Blut von Juden und Nichtjuden nicht als gleichwertig angesehen werden kann. Wir muessen begreifen, dass juedisches und nichtjuedisches Blut nicht dasselbe ist." Prof. Israel Shahak in Jewish History, Jewish Religion, Pluto Press, London 1994, S. 25 : "Tuerken der mongolischen Rasse, die Nomaden im Norden, die Schwarzen und Nomaden im Sueden und jene aus unseren Breiten, die diesen aehnlen. Die Natur der genannten ist mit der eines Tieres wie dem Esel gleichzusetzen. Sie befinden sich nicht auf der Ebene von menschlichen Wesen. Sie sind als existierende Wesen unterhalb des Menschen und oberhalb des Affen angesiedelt, weil ihr Aussehen und ihre Aehnlichkeit mehr einem Menschen als einem Affen gleicht." ZeitenSchrift Nr. 12, seite 26 : "Rudolf Steiner sagte schon in den 20er Jahren, dass der Anti-Christ noch vor dem Ende dieses Jahrhunderts sein haupt wieder erheben werde - und zwar im Jahre 1996." 1996 uebernahm das Kabinett Netanjahu die Macht in Israel, welches die USA behherrscht (und offensichtlich auch Deutschland). Die Netanjahu-Koalition besteht aus 6 Parteien mit 66 Sitzen. Zieht Euch warm an fuer die naechste Zeit .... -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 23:31:02 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!usenet From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Subject: Re: Zur Information Date: Tue, 24 Sep 1996 22:31:02 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 36 Message-ID: <32485c58.36112784@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: dyn01.pm1.severna-park.md.us.crosslink.net X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 -------- Subject: Re: Zur Information Betreff : ganter am 24.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zur Information <<<<<<<<< > Juergen Jost wrote: > > > > *Zur allgemeinen Information* > > > > Na schoen, und was hat dieses Gesuelze mit Ufos zu tun? > Behaltet euren extremistischen Scheiss fuer euch! Es geht hierbei nicht um UFOs, sondern um Netzkontrolle, und das ist ein uebergeordnetes Phaenomen, das in jeder betroffenen Gruppe eine Rolle spielt. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft| Abschaffung des|130 StGB und Opferentschaedigung| Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 25 00:44:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 25 Sep 1996 01:44:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik,z-netz.forum.diskussion.politik Message-ID: <6HYuNfM41wB@normarz.snafu.de> References: <521n3s$frv@news00.btx.dtag.de> <32478733.25DB@ens.ascom.ch> Subject: Re: Zur Information X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 29 Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.alt.ufo:9247 de.soc.politik:71815 z-netz.forum.diskussion.politik:14278 -------- Betreff : ganter am 24.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zur Information <<<<<<<<< > Juergen Jost wrote: > > > > *Zur allgemeinen Information* > > > > Na schoen, und was hat dieses Gesuelze mit Ufos zu tun? > Behaltet euren extremistischen Scheiss fuer euch! Es geht hierbei nicht um UFOs, sondern um Netzkontrolle, und das ist ein übergeordnetes Phänomen, das in jeder betroffenen Gruppe eine Rolle spielt. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From merlin@normarz.snafu.de Tue Sep 24 20:17:46 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!lrz-muenchen.de!uni-erlangen.de!gs.dfn.de!news.coli.uni-sb.de!hades.rz.uni-sb.de!ciril.fr!univ-angers.fr!jussieu.fr!news.belnet.be!news.be.innet.net!INbe.net!news.nl.innet.net!INnl.net!news1.erols.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in2.uu.net!nntp.newsfirst.com!nntp.crosslink.net!not-for-mail From: merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik,de.alt.ufo Subject: Zur Netzpolizei Date: Tue, 24 Sep 1996 19:17:46 GMT Organization: Institut fuer deutsche Geschichtswahrheit Lines: 223 Message-ID: <32482f4b.24578293@news.crosslink.net> NNTP-Posting-Host: 206.246.66.92 X-Newsreader: Forte Agent .99d/32.182 Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.soc.politik:71804 de.alt.ufo:9246 -------- Subject: Zur Netzpolizei Ich erhielt per PM und auch offen manche leise und auch lautere Unterstuetzung, fuer die ich mich zunaechst bedanken moechte. Das war schon sehr aufmunternd. Teilweise zeigte sich eine auch inhaltliche Uebereinstimmung, teilweise eine inhaltsunabhaengige Sicht, die die von einem gewissen Kreis initierte 'Personifizierung' bis hin zur absoluten Hetze mit angestrebtem Netzausschluss dargebotenen Methoden an sich ablehnt. Die Themen habe ich m.E. zur Genuege auf den Tisch gebracht und wegen allerlei anderer Dinge hoffe ich, dass ich in insofern ein wenig 'aussetzen' kann, ohne dass die Problematik in Vergessenheit geraet. Das soll kein vollkommener Rueckzug sein, doch ich brauche unbedingt mehr Zeit zum Lesen. Die ganze Sache hat offenbart (was vor allem in de.soc.politik ersichtlich wurde), dass es im Netz eine professionelle Truppe gibt, die sich als aeusserst aggressive Netzpolizei betaetigt. Das ist kein Wunder, denn wer die kanalisierten Medien beherrscht, kann ein freies Medium wie das Internet nicht einfach so laufen lassen und muss versuchen, auch dieses zumindest zu 'beeinflussen'. Geld und 'Manpower' sind reichlich vorhanden. Nun ist es gelungen, in de.soc.politik und de.alt.ufo das ganze 'Gesicht' dieser Truppe, ihre Strategie offenkundig zu machen und jedermann klar zu zeigen. Unerwuenschte Informationen werden durch geballtes Auftreten scheinbar privater Schreiber zunaechst ins scheinbare Abseits gedraengt. Es wird vorrangig versucht, die Themen wegzudruecken und die Autoren selbst zum Thema zu machen. Zu den Themen wird offenkundiger Schwachsinn eingestreut und die Autoren werden mit einstudierter Methode 'bearbeitet'. Wie gesagt, es wird klar eine persoenliche Ebene bevorzugt. Ist der Erfolg, wie in meinem Falle maessig, so wird zu Mailbombs und 'Beschwerden' beim Sysop gegriffen. Hierzu wird etwas zusammengestueckelt, was zwar tatsaechlich von der Zielperson stammt, aber die Zusammenhaenge bleiben aussen vor. Wird die Zielperson hundertmal beleidigt und erwidert sie 50 mal auf aehnlichem Niveau (vermeidet es besser!), so hat man 50 ueble Zitate beisammen, die dem Sysop praesentiert werden koennen. Dieser soll die Zielperson dann bitteschoen entfernen. Als weiterer Schritt greift man durchaus zur echten Anzeige. Dies ist, wie in meinem Falle, wenig erfolgstraechtig und dient vor Allem zum *Einschuechtern der ANDEREN*. Aber Angst ist kein guter Lebensbegleiter, also lasst Euch nicht so billig einschuechtern. Und: ES GIBT KEIN VERFAHREN GEGEN MICH! Die Netzpolizei bietet verschiedene Grundtypen auf, so ist M.Blumentritt der 'Mann fuer's Grobe' und J.Langowsky der, der stets auf Form und Niveau achten wird. Dazu noch einge in einer zweiten Reihe und schliesslich einige Zustimmer und Beipflichter. Der ganze Apparat soll den Eindruck einer herrschenden Netzoeffentlichkeit vermitteln. Dem sollten wir uns verstaerkt widmen. Zu Blumentritt/Bubis bedarf es keines Kommentars. Zu Juergen Langowsky schon. Er zeigte einen typischen Stil und mied in der Regel den direkten Dialog. Er konnte nach einiger Zeit jede Information beschaffen (einschl. einer bestimmten Bibel, die er dann 'zufaellig auf Diskette' hatte).Hauptsaechlich bastelte er sich selbst aus mehren Texten seiner Zielperson Bruchstuecke zusammen und diese Texte waren bisweilen etliche Wochen alt. Alles in allem wird einem sehr schnell klar, dass eine Organisation dahintersteckt. Nun entdeckte der User Berndmol, dass Langowsky bei einem hier von ihm zitierten Buch zum Mond (das Buch hat einen bestimmten Zweck, den ich jetzt nicht erlaeutere), hoechstpersoenlich der Uebersetzer war. Fast gleichzeitig erhielt ich den Hinweis, dass in englischsprachigen Foren jemand mit ganz genau den typischen Langowsky-Stilmitteln arbeitet, wie Stueckelungen, Anrede in dritter Person, typische Betreffwahl, sonore Text-wiederholungen. Gelernt ist gelernt. Daraus ergibt sich nun der dringende Verdacht, dass er gar nicht zuegig direkt diskutieren *kann*. Wir nehmen an, dass er auch hier nur als *Uebersetzer* fungiert (meist), der 'Feindtexte' in ein fremdsprachiges Bearbeitungszentrum sendet, nachdem er sie uebersetzt hat. Dort erst wird dann etwas zusammengestueckelt und 'kommentiert'. Dieses Fremdwerk uebersetzt er zurueck ins Deutsche, achtet peinlichst auf Formen, wie perfekt eingerueckte Absaetze und 'Quellhinweise' und speist das ein. Dies ist die logischste Erklaerung fuer die Indizien der grossen Zeitverzoegerungen, die ungewoehnliche Stueckelungsstrategie, die formale Aehnlichkeit zu ganz anderen fremdsprachigen Schreibern - und seine Uebersetzungsarbeit bei bestimmter Literatur. Wir werden das weiterverfolgen. Was das fuer ein Bearbeitungszentrum ist, dafuer gibt es zwar einen Verdacht, aber dieser ist noch nicht spruchreif. Als alles keinen Erfolg brachte, insb. in de.soc.politik, wurden sie immer panischer und gingen zu allgemeinen Auforderungen ueber, doch bitteschoen STRAFANZEIGEN und Sysopbeschwerden vorzunehmen, ausserdem die bekannten Auto-Mails und soge-nannte 'FAQ's' (mit Fragen, die *nie* jemand gestellt hatte..). Im Prinzip war all das sehr, sehr nuetzlich, um sichtbar zu machen, was hier wirklich stattfindet. Im Rahmen ihrer starren Strategien und sich steigernden Erfolglosigkeitspanik reagierten sie immer ungeschickter, ja geradezu dumm, was ihr ploetzlicher, abgestimmter Ueberfall in de.alt.ufo bewies. Nun kam es dazu, dass in de.soc.politik ein Neuling kaum Pieps gesagt hatte (in ihnen unangenehmer Weise) und sofort wurde der Sysop mit einigen Beschwerden zugeballert und zwar *gleichzeitig und sofort*. Sehr interessant. Vermutlich verwenden sie beliebig viele Adressen, aber dennoch werden wir diese demnaechst vielleicht mal zusammenstellen. Auch hier ist zu bedenken: Jemand schreibt gerade zwei Tage - und wutsch - schon trudeln beim Sysop die Beschwerden ein. Waer's einer - na gut. So aber haben wir einen weiteren Beweis fuer die Taetigkeit einer echten Netzmafia - und das sollte sich im gesamten Netz rumsprechen! Es wird nicht moeglich sein, diese Truppe aus dem Netz zu bannen, aber jeder soll es wissen und es soll nicht mehr vergessen werden, das ist ebenso wirkungsvoll. Wie gesagt, wer das Ganze eine Weile verfolgt hat erkennt sie ganz leicht an ihren Methoden. Lasst Euch nicht mehr fuer dumm verkaufen! Der einzige geringe Erfolg, den sie hatten, war der, dass nun (anscheinend) Interactive Networx eine Schaltung vorgenommen hat, die meine Texte in oeffentliche Gruppen zurueckhaelt, weshalb ich sie per PM an User in den USA sende, die diese dann (von Versehen abgesehen) unter merlin@normarz.snafu.de von dort in die Foren bringen koennen. Das ist leicht laestig. Networx handelt hier vermutlich ohne boese Absicht im besten Glauben an die Stueckelungen mit Negativeindruck, die ihnen vermutlich 10 bis 20 Personen, bzw. Adressen nach Absprache zugesandt haben. Zu meiner Verblueffung kamen nun selbst mir nahestende User nicht auf die Idee,*auch* dorthin zu schreiben, um dem beabsichtigten Eindruck, auf den ein Unbedarfter leicht hereinfallen kann, in ein anderes Licht zu bringen. Deshalb bitte ich nun mit einem eigenen Aufruf, alle, die sich dazu in der Lage sehen, auch die grundsaetzlich 'stillen Nurleser' darum, mit einem kurzen Text an Networx kundzutun, dass ich gar nicht so boese bin, wie die Netzueberwacher es glaubhaft gemacht haben moegen. Es waere ein kleiner Beitrag dazu, den Einfluss bezahlter Profis weiter zurueckdraengen zu koennen. E-Mail-Adresse : info@unlisys.net Post: Interactive Networx, Hardenbergplatz 2, D-10623 Berlin. Fax: 030-254 31 - 299 Fuer de.soc.politik weise ich noch auf Folgendes hin: Angesichts ihrer Erfolglosigkeit ist zu vermuten, dass sie versuchen werden eine 'Moderation' oder 'Aufteilung' des Forums durchzufuehren. Was sie nicht subtil unter Kontrolle halten koennen, das muessen sie radikaler regeln. 'Moderation' heisst hier nichts Anderes als ZENSUR und Aufteilung heisst wochenlange Zerschlagung, bis zur Umstellung aller massgeblichen Netzrechner. Achtet also bitte darauf, dass Ihr bei entsprechenden Abstimmungen nicht teilnahmslos zuseht, denn *sie* haben ein festes Potential, das entsprechend abstimmen wird. Wiederum bitte ich auch die Nur-Leser darum, im Falle einer solchen Abstimmung unbedingt gegen solche Vorschlaege zu stimmen, damit de.soc.politik so frei bleibt, wie es nun geworden ist. Bedenkt immer, dass wir systematisch arbeitende Profis im Netz haben. Bedenkt auch, dass die m.E. aeusserst berechtigten Zweifel an der bisher gaengigen Holocaust-Darstellung im Falle einer erheblich anderen Neubewertung der tatsaechlichen Ereignisse ein ziemlicher 'Hammer' waeren. Es duerfte klar sein, dass einflussreiche Kreise absolut kein Interesse daran haben werden und halt *alle* Mittel aufzubieten bereit sind, die ein Ueberschwappen der im Ausland entbrannten Diskussion verhindern koennen. Dazu gehoert: Buecherverbote und Indizierungen Geldstrafen, Inhaftierungen und Verteibungen gegenueber Verlegern, Autoren, Wissenschaftlern und 'Sonstigen' Die Netzkontrolle Ein Propagandaschwall aus neuen Buechern und Filmen mit publikums- wirksamer Begleitung durch geeignete Medien Ein unererklaerlicher Drang zur Errichtung von gigantischen Mahnmalen in grosser Zahl. Uebrigens wuerde ich voll zustimmen, dass ich ein ganz uebler Typ sein muesste, wenn ich voll an die bisherige Holocaust-Darstellung glauben wuerde und trotzdem Zweifel aeussern wuerde. Aber so ist es eben nicht. Ich *habe* die Zweifel und ich *habe* Gruende. Und ich *will*, dass darueber gesprochen werden kann. Saemtliche Faelschungen, Luegen, Verdrehungen, Folterbeweise etc. sind im Rahmen des internationalen Revisionismus fallen zu lassen und das freigegewordene Archivmaterial nebst aelteren aber fast unbekannten Dokumenten und Aussagen sind heranzuziehen, um anhand einer auf Wahrheit basierenden Neubewertung zu einem dann erst moeglichen Schlussstrich zu gelangen. Und dies hat *oeffentlich* zu geschehen, d.h. die Medien muessen den Revisionisten Gelegenheiten geben, ihre Fakten, Argumente und Bewertungen frei und ohne Strafandrohung der bisherigen Sieger-meinung gegenueberstellen zu duerfen. Dies kann auf gar keinen Fall nur Goldhagen, Spielberg & Co. vorbehalten sein, die *erwiesen* mit Faelschungen und reinen Erfindungen arbeiten (duerfen). Und: Wie kann es sein, dass Revisionisten in Deutschland automatisch zu 'Rechtsradikalen' mutieren, waehrend es sich in Frankreich um 'Linke' und Geistliche handelt (dies nicht nur dort). Abbe Pierre ist in Frankreich der *beliebteste Mensch ueberhaupt* und gerade dieser forderte oeffentlich ein freies Forum fuer Revisionisten. Das waere grob vergleichbar damit, wenn dies in Deutschland Richard von Weizsaecker taete. Vielleicht tut er es noch.... -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* fuer die politischen Gefangenen *Rueckkehr* der Vertriebenen Rueckkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft| Abschaffung des 130 StGB und Opferentschaedigung| Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* ## CrossPoint v3.1 ## From Merlin@normarz.snafu.de Wed Sep 25 00:25:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!news.muc.de!news.space.net!roka.net!news.graffix.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 25 Sep 1996 01:25:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6HYtaxP$1wB@normarz.snafu.de> Subject: Zur Netzpolizei X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 191 -------- Ich erhielt per PM und auch offen manche leise und auch lautere Unterstützung, für die ich mich zunächst bedanken möchte. Das war schon sehr aufmunternd. Teilweise zeigte sich eine auch inhaltliche Übereinstimmung, teilweise eine inhaltsunabhängige Sicht, die die von einem gewissen Kreis initierte 'Personifizierung' bis hin zur absoluten Hetze mit angestrebtem Netzausschluß dargebotenen Methoden an sich ablehnt. Die Themen habe ich m.E. zur Genüge auf den Tisch gebracht und wegen allerlei anderer Dinge hoffe ich, daß ich in insofern ein wenig 'aussetzen' kann, ohne daß die Problematik in Vergessenheit gerät. Das soll kein vollkommener Rückzug sein, doch ich brauche unbedingt mehr Zeit zum Lesen. Die ganze Sache hat offenbart (was vor allem in de.soc.politik ersichtlich wurde), daß es im Netz eine professionelle Truppe gibt, die sich als äußerst aggressive Netzpolizei betätigt. Das ist kein Wunder, denn wer die kanalisierten Medien beherrscht, kann ein freies Medium wie das Internet nicht einfach so laufen lassen und muß versuchen, auch dieses zumindest zu 'beeinflussen'. Geld und 'Manpower' sind reichlich vorhanden. Nun ist es gelungen, in de.soc.politik und de.alt.ufo das ganze 'Gesicht' dieser Truppe, ihre Strategie offenkundig zu machen und jedermann klar zu zeigen. Unerwünschte Informationen werden durch geballtes Auftreten scheinbar privater Schreiber zunächst ins scheinbare Abseits gedrängt. Es wird vorrangig versucht, die Themen wegzudrücken und die Autoren selbst zum Thema zu machen. Zu den Themen wird offenkundiger Schwachsinn eingestreut und die Autoren werden mit einstudierter Methode 'bearbeitet'. Wie gesagt, es wird klar eine persönliche Ebene bevorzugt. Ist der Erfolg, wie in meinem Falle mäßig, so wird zu Mailbombs und 'Beschwerden' beim Sysop gegriffen. Hierzu wird etwas zusammengestückelt, was zwar tatsächlich von der Zielperson stammt, aber die Zusammenhänge bleiben außen vor. Wird die Zielperson hundertmal beleidigt und erwidert sie 50 mal auf ähnlichem Niveau (vermeidet es besser!), so hat man 50 üble Zitate beisammen, die dem Sysop präsentiert werden können. Dieser soll die Zielperson dann bitteschön entfernen. Als weiterer Schritt greift man durchaus zur echten Anzeige. Dies ist, wie in meinem Falle, wenig erfolgsträchtig und dient vor Allem zum *Einschüchtern der ANDEREN*. Aber Angst ist kein guter Lebensbegleiter, also laßt Euch nicht so billig einschüchtern. Und: ES GIBT KEIN VERFAHREN GEGEN MICH! Die Netzpolizei bietet verschiedene Grundtypen auf, so ist M.Blumentritt der 'Mann für's Grobe' und J.Langowsky der, der stets auf Form und Niveau achten wird. Dazu noch einge in einer zweiten Reihe und schließlich einige Zustimmer und Beipflichter. Der ganze Apparat soll den Eindruck einer herrschenden Netzöffentlichkeit vermitteln. Dem sollten wir uns verstärkt widmen. Zu Blumentritt/Bubis bedarf es keines Kommentars. Zu Jürgen Langowsky schon. Er zeigte einen typischen Stil und mied in der Regel den direkten Dialog. Er konnte nach einiger Zeit jede Information beschaffen (einschl. einer be- stimmten Bibel, die er dann 'zufällig auf Diskette' hatte).Hauptsächlich bastelte er sich selbst aus mehren Texten seiner Zielperson Bruchstücke zusammen und diese Texte waren bisweilen etliche Wochen alt. Alles in allem wird einem sehr schnell klar, daß eine Organisation dahintersteckt. Nun entdeckte der User Berndmol, daß Langowsky bei einem hier von ihm zitierten Buch zum Mond (das Buch hat einen bestimmten Zweck, den ich jetzt nicht erläutere), höchstpersönlich der Übersetzer war. Fast gleichzeitig erhielt ich den Hinweis, daß in englischsprachigen Foren jemand mit ganz genau den typischen Langowsky-Stilmitteln arbeitet, wie Stückelungen, Anrede in dritter Person, typische Betreffwahl, sonore Text- wiederholungen. Gelernt ist gelernt. Daraus ergibt sich nun der dringende Verdacht, daß er gar nicht zügig direkt diskutieren *kann*. Wir nehmen an, daß er auch hier nur als *Übersetzer* fungiert (meist), der 'Feindtexte' in ein fremdsprachiges Bearbeitungszentrum sendet, nachdem er sie übersetzt hat. Dort erst wird dann etwas zusammengestückelt und 'kommentiert'. Dieses Fremdwerk übersetzt er zurück ins Deutsche, achtet peinlichst auf Formen, wie perfekt eingerückte Absätze und 'Quellhinweise' und speist das ein. Dies ist die logischste Erklärung für die Indizien der großen Zeitverzögerungen, die ungewöhnliche Stückelungsstrategie, die formale Ähnlichkeit zu ganz anderen fremdsprachigen Schreibern - und seine Übersetzungsarbeit bei bestimmter Literatur. Wir werden das weiterverfolgen. Was das für ein Bearbeitungszentrum ist, dafür gibt es zwar einen Verdacht, aber dieser ist noch nicht spruchreif. Als alles keinen Erfolg brachte, insb. in de.soc.politik, wurden sie immer panischer und gingen zu allgemeinen Auforderungen über, doch bitteschön STRAFANZEIGEN und Sysopbeschwerden vorzunehmen, außerdem die bekannten Auto-Mails und soge- nannte 'FAQ's' (mit Fragen, die *nie* jemand gestellt hatte..). Im Prinzip war all das sehr, sehr nützlich, um sichtbar zu machen, was hier wirklich stattfindet. Im Rahmen ihrer starren Strategien und sich steigernden Erfolglosigkeitspanik reagierten sie immer ungeschickter, ja geradezu dumm, was ihr plötzlicher, abgestimmter Überfall in de.alt.ufo bewies. Nun kam es dazu, daß in de.soc.politik ein Neuling kaum Pieps gesagt hatte (in ihnen unangenehmer Weise) und sofort wurde der Sysop mit einigen Beschwerden zugeballert und zwar *gleichzeitig und sofort*. Sehr interessant. Vermutlich verwenden sie beliebig viele Adressen, aber dennoch werden wir diese demnächst vielleicht mal zusammenstellen. Auch hier ist zu bedenken: Jemand schreibt gerade zwei Tage - und wutsch - schon trudeln beim Sysop die Beschwerden ein. Wär's einer - na gut. So aber haben wir einen weiteren Beweis für die Tätigkeit einer echten Netzmafia - und das sollte sich im gesamten Netz rumsprechen! Es wird nicht möglich sein, diese Truppe aus dem Netz zu bannen, aber jeder soll es wissen und es soll nicht mehr vergessen werden, das ist ebenso wirkungsvoll. Wie gesagt, wer das Ganze eine Weile verfolgt hat erkennt sie ganz leicht an ihren Methoden. Laßt Euch nicht mehr für dumm verkaufen! Der einzige geringe Erfolg, den sie hatten, war der, daß nun (anscheinend) Interactive Networx eine Schaltung vorgenommen hat, die meine Texte in öffentliche Gruppen zurückhält, weshalb ich sie per PM an User in den USA sende, die diese dann (von Versehen abgesehen) unter merlin@normarz.snafu.de von dort in die Foren bringen können. Das ist leicht lästig. Networx handelt hier vermutlich ohne böse Absicht im besten Glauben an die Stückelungen mit Negativeindruck, die ihnen vermutlich 10 bis 20 Personen, bzw. Adressen nach Absprache zugesandt haben. Zu meiner Verblüffung kamen nun selbst mir nahestende User nicht auf die Idee, *auch* dorthin zu schreiben, um dem beabsichtigten Eindruck, auf den ein Unbedarfter leicht hereinfallen kann, in ein anderes Licht zu bringen. Deshalb bitte ich nun mit einem eigenen Aufruf, alle, die sich dazu in der Lage sehen, auch die grundsätzlich 'stillen Nurleser' darum, mit einem kurzen Text an Networx kundzutun, daß ich gar nicht so böse bin, wie die Netzüberwacher es glaubhaft gemacht haben mögen. Es wäre ein kleiner Beitrag dazu, den Einfluß bezahlter Profis weiter zurückdrängen zu können. E-Mail-Adresse : info@unlisys.net Post: Interactive Networx, Hardenbergplatz 2, D-10623 Berlin. Fax: 030-254 31 - 299 Für de.soc.politik weise ich noch auf Folgendes hin: Angesichts ihrer Erfolglosigkeit ist zu vermuten, daß sie versuchen werden eine 'Moderation' oder 'Aufteilung' des Forums durchzuführen. Was sie nicht subtil unter Kontrolle halten können, das müßen sie radikaler regeln. 'Moderation' heißt hier nichts Anderes als ZENSUR und Aufteilung heißt wochenlange Zerschlagung, bis zur Umstellung aller maßgeblichen Netzrechner. Achtet also bitte darauf, daß Ihr bei entsprechenden Abstimmungen nicht teilnahmslos zuseht, denn *sie* haben ein festes Potential, das entsprechend abstimmen wird. Wiederum bitte ich auch die Nur-Leser darum, im Falle einer solchen Abstimmung unbedingt gegen solche Vorschläge zu stimmen, damit de.soc.politik so frei bleibt, wie es nun geworden ist. Bedenkt immer, daß wir systematisch arbeitende Profis im Netz haben. Bedenkt auch, daß die m.E. äußerst berechtigten Zweifel an der bisher gängigen Holocaust-Darstellung im Falle einer erheblich anderen Neubewertung der tatsächlichen Ereignisse ein ziemlicher 'Hammer' wären. Es dürfte klar sein, daß einflußreiche Kreise absolut kein Interesse daran haben werden und halt *alle* Mittel aufzubieten bereit sind, die ein Überschwappen der im Ausland entbrannten Diskussion verhindern können. Dazu gehört: Bücherverbote und Indizierungen Geldstrafen, Inhaftierungen und Verteibungen gegenüber Verlegern, Autoren, Wissenschaftlern und 'Sonstigen' Die Netzkontrolle Ein Propagandaschwall aus neuen Büchern und Filmen mit publikums- wirksamer Begleitung durch geeignete Medien Ein unererklärlicher Drang zur Errichtung von gigantischen Mahnmalen in großer Zahl. Übrigens würde ich voll zustimmen, daß ich ein ganz übler Typ sein müßte, wenn ich voll an die bisherige Holocaust-Darstellung glauben würde und trotzdem Zweifel äußern würde. Aber so ist es eben nicht. Ich *habe* die Zweifel und ich *habe* Gründe. Und ich *will*, daß darüber gesprochen werden kann. Sämtliche Fälschungen, Lügen, Verdrehungen, Folterbeweise etc. sind im Rahmen des internationalen Revisionismus fallen zu lassen und das freigegewordene Archivmaterial nebst älteren aber fast unbekannten Dokumenten und Aussagen sind heranzuziehen, um anhand einer auf Wahrheit basierenden Neubewertung zu einem dann erst möglichen Schlußstrich zu gelangen. Und dies hat *öffentlich* zu geschehen, d.h. die Medien müßen den Revisionisten Gelegenheiten geben, ihre Fakten, Argumente und Bewertungen frei und ohne Strafandrohung der bisherigen Sieger- meinung gegenüberstellen zu dürfen. Dies kann auf gar keinen Fall nur Goldhagen, Spielberg & Co. vorbehalten sein, die *erwiesen* mit Fälschungen und reinen Erfindungen arbeiten (dürfen). Und: Wie kann es sein, daß Revisionisten in Deutschland automatisch zu 'Rechtsradikalen' mutieren, während es sich in Frankreich um 'Linke' und Geistliche handelt (dies nicht nur dort). Abbe Pierre ist in Frankreich der *beliebteste Mensch überhaupt* und gerade dieser forderte öffentlich ein freies Forum für Revisionisten. Das wäre grob vergleichbar damit, wenn dies in Deutschland Richard von Weizsäcker täte. Vielleicht tut er es noch.... -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Thu Sep 26 02:10:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 26 Sep 1996 03:10:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik,de.alt.ufo Message-ID: <6HbvlEB$1wB@normarz.snafu.de> References: <32482f4b.24578293@news.crosslink.net> <3248467A.1E7@earth.net> Subject: Re: Zur Netzpolizei X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 31 Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.soc.politik:72201 de.alt.ufo:9336 -------- Betreff : human am 24.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zur Netzpolizei <<<<<<<<< > netzplizei... netzplizei... netzplizei... usw. > > wo ist die denn eigentlich ????????????????????????? > > ich hab sie bis heute noch nicht gefunden. > > ist sie ausserirdisch ?? Nein, ist sie nicht. Du findest sie sehr schnell, wenn Du aufhörst Dummschwatz zu prodizieren und an die entscheidenden Themen und Zusammenhänge kommst, Dich also aus der reinen politischen Unterhaltung abhebst. Dummschwatz ist jedoch erlaubt. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 27 00:44:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 27 Sep 1996 01:44:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6HfwvF4$1wB@normarz.snafu.de> References: <6HYtaxP$1wB@normarz.snafu.de> <52chjv$mp5@fu-berlin.de> Subject: Re: Zur Netzpolizei X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 52 -------- Betreff : yasar am 26.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zur Netzpolizei <<<<<<<<< > >Deshalb bitte ich nun mit einem eigenen Aufruf, alle, die sich dazu in der > >Lage sehen, auch die grundsätzlich 'stillen Nurleser' darum, mit einem > >kurzen Text an Networx kundzutun, daß ich gar nicht so böse bin, wie die > >Netzüberwacher es glaubhaft gemacht haben mögen. Es wäre ein kleiner > >Beitrag dazu, den Einfluß bezahlter Profis weiter zurückdrängen zu können. > was soll ich denn schreiben ? ' Der Marzahn kann eigentlich nichts > dafür, der ist nicht böse, der ist nur doof, denn der glaubt an alles, > was ihm als 'verbotene', 'unterdrückte' und 'neuartige' Erkenntnis > verkauft wird ? > (Sorry, konnte nicht widerstehen, aber der Druck auf die Tränendrüse > wird mir hier ein bisschen zu bloed....) Ich finde meinen Artikel recht sachlich und wollte Deine Tränendrüse nicht treffen. Ich bitte jedoch auch um Dein Verständnis dafür, daß ich den hiesigen Aufforderungen mich mit Mailbombs zu belgen, meinen Sysop /Networx mit 'Beschwerden' zuzuhageln und Strafanzeigen zu erstatten, nun doch auch einen eigenen Aufruf entgegensetzen wollte. Wenn dies nun mit 'Tränendüsen' zusammenhängt, was ist dann mit den Aktionen der Hetzergruppe ? Ich finde es ja selbst absolut bescheuert, aber auch hier gilt, daß ich wohl kaum mit irgendwelchen Aufrufen an die Allgemeinheit begonnen habe. Oder möchtest Du das bestreiten ? Wenn auf eine Aktion nun eine Reaktion erfolgt, dann finde ich das nicht sehr vorwerfbar. Hättet Ihr doch nicht mit diesem Unsinn begonnen. Das Problem war nur, daß mir klar wurde, daß Euer fester Stamm natürlich geschlossen handelt und so den Eindruck einer entsprechenden Allgemeinheit erweckt. Klar wurde mir das, als ich feststellte, daß selbst die Schreiber, die mir mehr oder weniger nahe stehen, nicht von selbst auf die Idee kamen, das Vorhandensein einer anderen Ansicht durch eigene Stellungname zu 'dokumentieren'. Daher der Aufruf, nichts Tränendrüse. Wie gesagt, ich finde diese 'Abstimmung' bei meinem Server *völlig idiotisch*. Aber Ihr wolltet das ja unbedingt so machen. Ich spiele Euer Spiel nun lediglich mit. Ich halte es für äußerst erforderlich, daß diese Netzmafia ans Licht gezerrt wird und auffliegt. Gern bin ich der Kristallisationspunkt dafür. Das zu erledigen steht oberhalb jedes speziellen Themas. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Fri Sep 27 23:52:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 28 Sep 1996 00:52:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik Message-ID: <6HjyFRjp1wB@normarz.snafu.de> References: <32482f4b.24578293@news.crosslink.net> <3248467A.1E7@earth.net> <6HbvlEB$1wB@normarz.snafu.de> <324ba5c4.16228530@personalnews.germany.eu.net> Subject: Re: Zur Netzpolizei X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Distribution: world Lines: 30 Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.alt.ufo:9411 de.soc.politik:72500 -------- Betreff : JLangowski am 27.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zur Netzpolizei <<<<<<<<< > >Du findest sie sehr schnell, wenn Du aufhörst Dummschwatz zu prodizieren > >und an die entscheidenden Themen und Zusammenhänge kommst, Dich also aus > >der reinen politischen Unterhaltung abhebst. Dummschwatz ist jedoch > >erlaubt. > > > Behauptet hast du schon mehrmals, daß es eine Netzpolizei gäbe. Bewiesen > hast du das bisher noch nicht. Doch. *Du bist* eins der Hauptbeweismittel in Person. Man muß nur beobachten und nachdenken. Daher bist Du auch ausgesprochen nützlich. Solange es keiner von Euch zugibt (ein Geständiger wäre mal ganz interessant) bleibt es bei den völlig ausreichenden Indizien. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 00:00:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 28 Sep 1996 01:00:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik Message-ID: <6HjyGMaK1wB@normarz.snafu.de> References: <32482f4b.24578293@news.crosslink.net> <324a198b.2058040@wave.co.nz> <324C62C4.3133@hrz1.hrz.th-darmstadt.de> Subject: Re: Zur Netzpolizei X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 32 Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.alt.ufo:9412 de.soc.politik:72501 -------- Betreff : st001500 am 27.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zur Netzpolizei <<<<<<<<< > > > Stimmt. > > > Gleiche Erfahrungen fuehren zu gleichen Beurteilungen! > > > > Wie wäre es, wenn Ihr mal eine Selbsthilfegruppe aufmacht. Dann könnt > > Ihr armen Opfer bei Kerzenschein (oder was auch immer Ihr bevorzugt) > > im Kreis sitzen und Euch gegenseitig bemitleiden, wie übel Ihr hier > > behandelt werdet. Fein ist sowas auch, wenn man sowieso schon ein > > kleines Problem mit der Realität hat, kann man sich prima seine eigene > > verquere Weltsicht gegenseitig bestätigen. Also, wie wär's? > > Willst du sie zu einer konspirativen Sitzung ermuntern? Es sieht so aus, als hättet Ihr zwei Realitätsprobleme. Ansonsten dürfte eine Gesinnungstruppe im Netz nicht auf allzugroße allgemeine Beliebtheit stoßen. Besser wär's, man könnte DIE in eine eigene Gruppe isolieren. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 04:06:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!Germany.EU.net!informatik.tu-muenchen.de!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 28 Sep 1996 05:06:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6HjykT-K1wB@normarz.snafu.de> References: <6HYtaxP$1wB@normarz.snafu.de> <52chjv$mp5@fu-berlin.de> <324C9409.3275@hrz1.hrz.th-darmstadt.de> Subject: Re: Zur Netzpolizei X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 26 -------- Betreff : st001500 am 27.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zur Netzpolizei <<<<<<<<< > > >nur Goldhagen, Spielberg & Co. vorbehalten sein, die *erwiesen* mit > > >Fälschungen und reinen Erfindungen arbeiten (dürfen). > > was hast du gegen 'Jurassic Park ' ? ;=) > > Den haben doch Mahrzahns UFO-Kollegen auf ihrer geheimen Mondbasis > Freitagabend schon laengst zusammengebastelt :) Es gefällt mir ganz ausgezeichnet, wenn Ihr immer mehr Schwachsinn schreibt. Super. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 20:29:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 28 Sep 1996 21:29:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.alt.ufo,de.soc.politik Message-ID: <6HjzMXJ41wB@normarz.snafu.de> References: <32482f4b.24578293@news.crosslink.net> <6HbvlEB$1wB@normarz.snafu.de> <324ba5c4.16228530@personalnews.germany.eu.net> <6HjyFRjp1wB@normarz.snafu.de> <324cf8eb.13232160@personalnews.germany.eu.net> Subject: Re: Zur Netzpolizei X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Distribution: world Lines: 32 Xref: Dortmund.Germany.EU.net de.alt.ufo:9446 de.soc.politik:72659 -------- Betreff : JLangowski am 28.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zur Netzpolizei <<<<<<<<< > >Doch. *Du bist* eins der Hauptbeweismittel in Person. Man muß nur > >beobachten und nachdenken. Daher bist Du auch ausgesprochen nützlich. > >Solange es keiner von Euch zugibt (ein Geständiger wäre mal ganz > >interessant) bleibt es bei den völlig ausreichenden Indizien. > > > Da du vor einiger Zeit behauptet hast, einen Namen noch nie gesehen zu > haben, obwohl du im gleichen Text ein Zitat von eben dieser Person benutzt > hast - da du neulich ein Zitat aus Black, "The Transfer Agreement", Seite > 642, benutzt hast, obwohl es diese Seite in diesem Buch nicht gibt - da du > also Dinge siehst, die nicht da sind und Dinge nicht siehst Welche *Auflage*, Langnase ? Test: Läßt Du Dich auch dazu hinreißen, daß es das Zitat *selbst* nicht gibt ? Na ? Sag' das dann doch mal bitte ganz *unmißverständlich*!! -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 20:40:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!www.nntp.primenet.com!nntp.primenet.com!howland.erols.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 28 Sep 1996 21:40:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6HjzN2tK1wB@normarz.snafu.de> References: <32482f4b.24578293@news.crosslink.net> <6Hfy8-VG5cBBgunkel@h-raiser> Subject: Re: Zur Netzpolizei X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 55 -------- Betreff : Bgunkel am 27.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zur Netzpolizei <<<<<<<<< > > Die ganze Sache hat offenbart (was vor allem in de.soc.politik > > ersichtlich wurde), dass es im Netz eine professionelle Truppe gibt, die > > sich als aeusserst aggressive Netzpolizei betaetigt. > > Und du meinst wirklich, daß sich eine "Netzpolizei" damit zufriedengeben > würde, dir hier zu widersprechen, und dich nicht auch mal "für ein > Gespräch" besuchen würde? Deine Adresse hast du ja bereits selbst hier > preisgegeben. Netzpolizei, Netzpropaganda, natürlich keine 'offizielle' mit irgendwelchen Gewaltbefugnissen. Ihr seid selbstverständlich eine rein private Organisation, eine Terror- und Schmutztruppe, mehr nicht, aber immerhin. Wurde Zeit, daß das klar zu sehen ist. Man Euch nur aus Euren Löchern kitzeln. > > ES GIBT KEIN VERFAHREN GEGEN MICH! > > Na dazu erkundige dich mal nochmal bei: > > Diether Lathan > Landeskriminalamt Berlin > Bayernring 44 > 12101 Berlin > Tel: 030 - 699 37 718 *Wozu* soll ich mich erkundigen ? Wenn es ein Verfahren gäbe, dann käme der Herr ja wohl damit auf mich zu, gelle ? Sehr gut möglich, daß einer von Eurer Truppe den Mann mit einer Anzeige belastet. Aber er hielt es nicht für geboten, mich von einem Verfahren in Kenntnis zu setzen, was ja wohl hätte geschehen müßen, wenn es für notwendig gehalten worden wäre. Meine Güte, wenn Ihr Euch nicht hinter Euren Pseudos verstecken würdet und wie ich es wagen könntet, mit Namen und Adresse für eure Hetze zu stehen, dann hätte ich reichlich Anzeigen machen können und dann müßte auch erstmal 'ermittelt' werden, ob dem Nachzugehen wäre. Ich hätte sogar die Möglichkeit mit versch. Beleidigungen richtig Geld zu verdienen, manches steht im Katalog 'Nazisau' ist z.B. gar nicht billig. Aber ich hab's nicht nötig und bleibe lieber wo ich bin - weit,weit über Euch. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Sat Sep 28 21:22:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!EU.net!newsfeed.internetmci.com!in1.uu.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!cenotaph.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 28 Sep 1996 22:22:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6HjzP5541wB@normarz.snafu.de> References: <6HYtaxP$1wB@normarz.snafu.de> <52chjv$mp5@fu-berlin.de> <6HfwvF4$1wB@normarz.snafu.de> <52hc7u$1r4@fu-berlin.de> Subject: Re: Zur Netzpolizei X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 28 -------- Betreff : yasar am 27.09.96 zum Thema : >>>>>>>>> Re: Zur Netzpolizei <<<<<<<<< > > Das Problem war nur, daß mir klar wurde, daß Euer fester Stamm natürlich > > geschlossen handelt und so den Eindruck einer entsprechenden Allgemeinheit > > erweckt. > beweise, dass es eine organisierte Gruppe ist, ständiges Wiederholen > der Vorwürfe und Spekulationen macht es nicht wahrer... Witzbold! Meinst Du, sie geben mir ihre Dienstausweise oder wie ? Sie nennen wohlweislich nichtmal realname und Anschrift um ihr Multipseudo- Wechselspiel nicht auffliegen zu lassen. Der Beweis ergibt sich aus der Beobachtung der Ereignisse. Blinde sehen das natürlich nicht. -------------------------------------------------------------------------- 'They don't care about us' - Michael Jackson *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Israel und Ende der Zahlungen *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht* From Merlin@normarz.snafu.de Sun Sep 01 04:00:00 1996 X-Agent-Group: de.soc.politik Path: Dortmund.Germany.EU.net!main.Germany.EU.net!fu-berlin.de!newserv.berlinet.de!unlisys!deadline.snafu.de!normarz.snafu.de!Merlin Date: 01 Sep 1996 05:00:00 +0200 From: Merlin@normarz.snafu.de (Norbert Marzahn) Newsgroups: de.soc.politik Message-ID: <6G2XU2jK1wB@normarz.snafu.de> Subject: Zwischenerklärung X-Newsreader: CrossPoint v3.1 R/A2444 Lines: 106 -------- An dieser Stelle scheint mir, insbesondere für de.soc.politik, eine kurze Zwischenerklärung erforderlich. Ihr lebt in einer hochbesonderen Zeit, die auf den ersten Blick schreckliche Aspekte haben mag. aber nicht alles, was schrecklich scheint, muß es wirklich sein. Wenn eine Raupe zum Schmetterling wird, ist dies aus Sicht der Raupe ein schrecklicher Vorgang, für uns aber, als Außenstehende, ist es eine wunderschöne Verwandlung. Wir würden der Raupe nicht raten, den Prozess aufzuhalten, obwohl die Raupe ihre bisherige Existenz aufgeben muß. Ähnliches geschieht nun mit dem Planeten, den Menschen, mit allem. Es ist keine Endzeit, sondern eine Wandlungszeit. Die Menschheitsraupe wird Menschheitsschmetterling und das vollzieht sich von Innen. Zwar gibt es einen Widerstand, aber auch dieser hat seinen Sinn. Im Grunde gibt es nichts wirklich Böses, das Böse hat seine Funktion, die notwendig ist. Notwendig z.B. um erkannt und überwunden zu werden. Es ist jetzt erforderlich, das materialistische Weltbild zu überwinden. Der Geist hat jetzt das Potential erreicht, die Grenzen der Materie zu sprengen und genau dazu war die Materie gut. Geschehen wird dies so oder so. Fraglich ist nur, wie zerstörerisch (erster Blick) der Übergang vollzogen werden kann. Er wird milder, wenn die Naturkräfte freie Fahrt erlangen können. Das heißt, daß nichts Beschränkendes die Menschen mehr hemmen darf. Im Prinzip gilt tatsächlich: Weg mit den negativen Gedanken. Positiv denken. Das Gedachte ist die Schablone für das Werden. Das Gesamtbewußtsein aller Menschen spielt eine große Rolle, wird aber so oder so in die Schablone geführt, die unabhängig von uns z.B. auf der Ebene des gesamten Planeten auch vor uns liegt. Was in diese bessere zukunft nicht passt, wird zurückgelassen, wie die Reste der besagten Raupe. Es stirbt, was nicht schlimm ist, da Sterben ein rein materieller Vorgang ist, mit dem das Leben nicht endet. So, wie die Materie bleibt, bleibt auch die (inzwischen meßbare) Lebensenergie. So werden die Einen mitsamt Körper in ein Neues Zeitalter treten können, die Anderen nicht. Das Schicksal wird dementsprechend sortieren und jeder trifft seine Wahl im Inneren allein, das Schicksal findet nur den Weg, der sich aus dieser Wahl ergibt. Wer zuviel Böses und Negatives in sich trägt, muß aussortiert werden, doch ist alles Böse und Negative rein künstlich und kann abgestreift werden, wenn es erkannt wird. Die Erzeuger des Künstlichen scheinen Böse, doch da hier der Dualismus Gesetz war, mußte es die Rolle erfüllen. Es ist da, um überwunden zu werden und es ist da um seine Aufgabe zu erfüllen, die da heißt, nicht überwunden zu werden. Danach handelt es. Nun wäre es völlig falsch, negatives Denken zu erzeugen. Viele Esoteriker leiten daraus jedoch falsch ab, daß es auch falsch sei, das Böse überhaupt zu sehen. Wozu wäre es dann aber da ? Es soll gesehen werden. Meine Berichte über die negativen Machenschaften vieler Juden könnten den Eindruck erzeugen, daß ich schlechtes Denken ihnen gegenüber erzeugen will. Das ist zu einfach in der Bewertung. Sie *tun* das, was ich berichte, und sie versuchen es zu verbergen, ich mache lediglich sichtbar, was bereits da ist. Warum? Um frei zu werden. Das ist ganz besonders für die Deutschen nötig, da sie zu den edelsten, friedlichsten und großmütigsten Völkern der Erde gehören. eben deshalb könnten sie einen entscheidenden positiven Beitrag zum Übergang ins Neue Zeitalter leisten. Das Böse muß das natürlich zu verhindern suchen und bediente sich dazu der Juden, die mit ihrer großen Macht zur Erzeugung von Gedanken die Deutschen sozusagen geistig in Ketten legten, ihnen Schuld und Selbstverleugnung einredeten. Ich bin hier, um diese Begrenzung rechtzeitig aufzulösen. Auch andere Völker sind gut, aber ich wäre in einem anderen Volk geboren worden, wenn ich mich nicht um dieses hier zu kümmern hätte. Andere Völker erhalten andere Hilfe. Gerade die Deutschen sollen jedoch nun aus dem Schatten treten und Licht in die Welt bringen, denn sie können es und weil sie es können, sollen sie es auch tun. Tut es! Ihr dürft Euch mit vollem Recht wundervoll und herrlich fühlen, jedes Volk darf und soll das tun, ein jedes in seiner Art, die es nicht ohne Grund hat. 2.000 Jahre wurde Deutschland angegriffen und zuletzt wurde dieses gute Volk in aller Welt verleumdet. Soviel Unrecht führt zu einem Ausgleich, und so wird der Lohn für das Ertragen des Unrechts der sein, daß die Welt in Erkennung ihres Irrtums die Deutschen fast zu Heiligen erheben wird, ebenso wie z.B. die Indianer. Die Deutschen, denen das zu Kopfe steigt, werden wenige sein und sie werden Teil der Raupe werden. Der deutsche Geist ist jetzt aufgerufen zu Erwachen und seinen ihm zugedachten Beitrag in der wundervollen, kommenden Zeit zu leisten. Deshalb mußte die Gegenkraft ja gerade ihn einschläfern. Ihr müßt diese Logik begreifen und so wird es auch geschehen. Den Juden sage ich nur, was ihnen zu sagen ist. Ich denke mir nichts aus, aber ich verschweige auch keine Wahrheit. Auch ihr müßt nun das Beste aus euch herausholen und ich bin sicher, daß ihr das könnt. Während die Deutschen es sehr leicht haben, habt ihr es sehr schwer. Das ist der Preis für die Macht, die ihr hattet und wolltet, doch diese Zeit ist nun vorbei, ihr müßt sie abgeben. Wenn ihr sie nun für die Wahrheit und für die Befreiung alles Positiven einsetzt, dann ist die Abgabe der Macht und Eure eigene Erlösung eins. Nach all der Zeit ist dies die letzte Verantwortung, die ihr tragt. Unterliegt nicht der Versuchung und versündigt euch nicht! Ihr wißt genau, daß Euch zu sagen war, was ich Euch sage, es gibt Kräfte, vor denen ihr euch nicht verstecken könnt. Diese Kraft sieht alles durch ihre unzähligen Augen an allen Orten und sie setzt euch nun von vielen Seiten her zu. Denn ihr seid nahe daran der Versuchung zu erliegen, deshalb werdet ihr gemahnt um es doch nicht zu tun. So leiste ich eher einen Dienst *für* euch, denn für die Deutschen. Versteht ihr das ? Ihr erhieltet die Macht um Herausforderung zu sein. Eine schwere und ehrenvolle Aufgabe, aber ihr erhieltet sie nicht für immer. Nichts ist für immer und ihr habt keine Chance, den weiteren Weg nach euren Wünschen zu gestalten. Es wurde euch oft genug gesagt, daß dieser Zeitpunkt kommen würde, nun ist es soweit. Ihr seid wieder ein Volk mit einem eigenem Platz, das war einst alles, was ihr ersehnt habt, nachdem euch großes Unrecht geschah, bevor ihr nach Ägypten gekommen seid. Eben dieses Unrecht war eure Vorleistung für eure spätere Größe und Macht, doch das Schicksalskonto ist nun von euch wieder überzogen, also kehrt zurück ins Gleichgewicht, es ist nicht mehr viel Zeit. Gerade ihr seid klug genug, um das zu verstehen, haltet nicht fest, laßt los. -------------------------------------------------------------------------- *Freiheit* für die politischen Gefangenen *Rückkehr* der Vertriebenen Rückkehr zur Redefreiheit und Freiheit der Wissenschaft|Abschaffung des |130 StGB und Opferentschädigung|Keine Weltherrschaft der Zionisten *999* Norbert Harry Marzahn *999* Berlin - Tempelhof *Licht*

Home ·  Site Map ·  What's New? ·  Search Nizkor

© The Nizkor Project, 1991-2012

This site is intended for educational purposes to teach about the Holocaust and to combat hatred. Any statements or excerpts found on this site are for educational purposes only.

As part of these educational purposes, Nizkor may include on this website materials, such as excerpts from the writings of racists and antisemites. Far from approving these writings, Nizkor condemns them and provides them so that its readers can learn the nature and extent of hate and antisemitic discourse. Nizkor urges the readers of these pages to condemn racist and hate speech in all of its forms and manifestations.